x

(Förderschul-)Lehrkräfte im inklusiven Setting

Wahr/Falsch Quiz. Teste hier dein Wissen!

  • 1
    Unterrichten, Erziehen, Beurteilen und Innovieren gehören zu den Aufgabenbereichen der Lehrkräfte.
  • 2
    Für die Aufgabenbereiche benötigen die Lehrkräfte keine speziellen didaktischen oder erzieherischen Kompetenzen. Hier geht es hauptsächlich um die persönliche Einschätzung.
  • 3
    Die Aufgaben der Sonderpädagogen beziehen sich auf vereinzelte Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf.
  • 4
    Diagnostik ist die Durchführung einer allgemeinen Kompetenz zur Bestimmung der Lernausgangslage und der Lernentwicklung.
  • 5
    Förderplanung ist die Aufsetzung und Fortschreibung individueller Förderpläne mit den Beteiligten.
  • 6
    Die Beratung und Unterstützung innerhalb und außerhalb der Schule gehört, nur bei Ausnahmen, zu den Aufgaben von Sonderpädagogen.
  • 7
    Sonderpädagogen bringen durch einen Kompetenztransfer ihre Kenntnisse und ihr Wissen ein.
  • 8
    Das Handeln der Sonderpädagogen wird durch eine Lehrer-Eltern-Beziehung entwickelt und reflektiert.
  • 9
    Unterricht für Schüler mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf richtet sich auf den Erhalt formaler Schulabschlüsse.
  • 10
    Die Ziele der Sonderpädagogen sind die schulische Teilnahme, Unterstützung und Krisenintervention.
  • 11
    Zu dem zyklischen Handlungsprozess gehören
    - Lernstandsdiagnose
    - Lernzielplanung
    - Handlungsplanung
    - Hinterfragung des Handlungsplans
  • 12
    Professionelle Kompetenz ergibt sich aus einer stimmigen Situation-Person-Relation.
  • 13
    Defizitorientierung:
    Behinderte gelten als "subnormal, deviant, krank, als eine Minusvariante des Menschen".
  • 14
    Sonderpädagogen führen mal Überweisungsverfahren oder Testverfahren durch. In anderen Schulen wird genauso viel diagnostiziert wie in der Sonderschule.
  • 15
    Der inklusive Unterricht ist nicht nur in einer inklusiven Schule möglich und umsetzbar.
  • 16
    In der Sonderschule müssen die Pädagogen sich auf ein kooperierendes Team einstellen, in dem Gleichberechtigung einen sehr hohen Stellenwert hat.
  • 17
    In inklusiven Klassen sind Regelschullehrer, heilpädagogischer Förderlehrer, Integrationshelfer und Sonderpädagogen vorzufinden.
  • 18
    Die unterschiedlichen Professionen unterscheiden sich fast gar nicht in ihrer Ausbildung, Gehalt oder arbeitsrechtlichem Status.
  • 19
    Die Kompetenzen sind....
    - Selbstkompetenz
    - Aufgabenkompetenz
    - Kooperationskompetenz
    - Systemkompetenz
  • 20
    Sonderpädagogik ist noch nicht voll und ganz für Inklusion. Dennoch soll das als Ziel angesehen werden.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew