26. Mai 2019 Europawahl. Urheberrechtsreform. Wir haben nicht vergessen! Die Meinung von testedich

Ravenpaw

Name: Ravenpaw
Geschlecht Männlich
Wohnort Irgendwo in diesem Universum. o.o
Geburtsdatum 08.04.2003
Ausbildung Ich gehe zur Schule, leider...c.c Obwohl, eigentlich sollte ich mich nicht beschweren.
Augenfarbe Blau
Körpergröße 1,60...oder so.
Schuhgröße Keine Ahnung.

Zeige das vollständige Profil

Freunde (1)

Meine Lieblingsquizzes / FF / Listen / RPGs

Inmitten des Grauens- RPG

Alle anzeigen

Quizzes über mich

Diese Liste ist zurzeit leer.

Meine selbst erstellten Quizzes / RPGs / FF / Top 10 Listen

Dangerous Family - Play Or Die
Steckbriefe zum RPG "Dangerous Family - Play Or Die"
Weil wir anders sind...
Paris' Bewohner-Steckbriefe
We 're All Mad Here

Alle anzeigen



Kommentare (265)

autorenew

Gestern
Ja, alles gut. So können wir es machen. xD
Gestern
Ja, verstehe ich. ^^" Irgendwie hat es nicht funktioniert obwohl ich dir zurück geschrieben habe. Soll ich meine E-Mail einfach mal auf dein Profil schreiben? Lösch ich aber dann wahrscheinlich schnell wieder. xd
Gestern
Hey du! Wegen der Collage, - ja ich bleibe da hartnäckig! - wäre es möglich mir einfach deine E-Mail Adresse zu geben? Sonst wird dies wohl nicht funktionieren..c-c..
vor 4 Tagen
Hey, Ravenpaw!^^

Also, falls sich da nicht schon jemand gefunden hat, wollte ich dir eigentlich nur rasch Bescheid geben, dass ich mich durchaus bereitstellen würde, dir bei der Leitung des RPGs, also ,,We're all mad here" zu helfen.^^

LG
Luna
vor 11 Tagen
Hey nochmal xD

Ja, obwohl es nicht so scheinen mag, besitze ich genug Anstand/Ehre, um so etwas nicht einfach zu ignorieren, sondern mich meinen Problemen zu stellen. Das habe ich meinen Eltern zu verdanken x3 Gerne, immerhin ist es das Mindeste, was ich tun kann. Und ich bin auch froh, dass wir das so zivilisiert regeln konnten, so etwas schafft ja nicht jeder. Yay xD
vor 13 Tagen
Heyho, du hattest mir ja was auf mein Profil geschrieben. Tut mir leid, dass ich es erst jetzt gesehen habe, normalerweise schau ich da nicht so oft an einem Tag vorbei xD

Erstmal danke xD Ja, es kann gut sein, dass ich da wohl von deinem inspiriert wurde. Das RPG kommt aus meinen Notizen von vor einem halben Jahr oder etwas mehr, wo dein RPG, wenn ich richtig gerechnet habe, ja schon aktiv war. Faul wie ich bin, habe ich da wohl etwas zu stark abgeguckt. Ich glaube nicht, dass ich mich da groß rausreden muss/will, immerhin sind ja eindeutig Ähnlichkeiten zu sehen. Danke auf jeden Fall, dass du mich darauf hingewiesen hast, ich selber hätte mich wohl kaum bei dir gemeldet. Es tut mir auf jeden Fall leid, dass ich nicht selber denken konnte, und da ich sowieso schon einige Änderungen vorgenommen habe, würde ich trotzdem auf jeden Fall den Ort des Geschehens, sowie noch einige Einzelheiten ändern. Rumgezicke oder einen riesigen Streit kann hier wohl keiner gebrauchen xD Ich werde mich gleich morgen noch einmal ran setzen und einige Änderungen vornehmen. Und nochmal danke dafür, dass du mir das mitgeteilt hast. Ich hoffe jedenfalls, dass wir das hier ohne Streit und Beleidigungen lösen können, da es ja meine Schuld war und es unsinnig wäre, jetzt noch ein großes Drama draus zu machen XD Du kannst gerne noch einmal vorbeischauen, wenn ich fertig bin, und wenn dir die Ähnlichkeit dann immer noch zu groß ist ... Werden wir (oder viel mehr ich) bestimmt auch noch eine Lösung dafür finden. :3

Einen schönen Abend/eine gute Nacht dir noch.
vor 55 Tagen
Name: Sionen Kreztis
*Spitzname: Sio
*Mafia-Name: Da er selber sich keinen offiziellen Namen gegeben hat oder besser gesagt ihn immer gewechselt hat, nennt man ihn einfach ‚Sniper‘.
Alter: Man munkelt sich, dass er um die 20 Jahre alt sein soll.
Geschlecht: männlich
Charakter: Sio ist von Typ Mensch der auf Effizienz viel Wert drauflegt. Leute, die um den heißen Brei reden und nie klar und deutlich sagen, was sie beabsichtigen, kann er nicht leiden. Er achtet sehr auf Pünktlichkeit, da er sich gerne alles vorplant. Übermutig ist er nicht, weshalb er auch weiss, dass nicht jeder seiner Pläne klappen wird. Falls etwas mal schief laufen sollte, kann und wird er improvisieren, jedoch sieht es wegen seiner kühlen und ruhigen Aura, die immer um ihn herum ‚strahlt‘, eher aus als ob es geplant war. Sio redet in Vergleich zu anderen Menschen seltener, mehr arbeitet er mit seiner starken Mimik und Gestik. Nicht dass er sein Gesicht stark verzieht oder mit seinem Körper rumzappelt -eher das Gegenteil- mehr sieht man es an seinen Augen, die je nach seiner Stimmung funkeln oder an seinen geschmeidigen Handbewegungen, die zum Beispiel zeigen können, dass die betroffene Person gehen soll. Deswegen schaut er selten jemanden direkt an, allgemein bleibt er lieber in dunkeln Ecken, wo er niemanden ansehen muss. Wegen seinem ausweichendem Blick und seiner ruhigen Art wird er als schüchtern abgestempelt, was ihm überraschenderweise nicht wirklich stört. Er kann aber auch das Gegenteil sein, was er eigentlich ausstrahlen möchte. Aus seinem Mund können auch viele sarkastische Wörter fliegen, wenn man ihn reizt. Selbst wenn man ihn reizt, hebt er selten seine Stimme und bleibt lieber ruhig mit seinem Ton. Er ist an wütenden und reizbare Personen gewöhnt, da seine Kunden meistens solch ein Charakter haben, was aber nicht heißen soll, dass er sich Sachen befehlen lässt. Auch wenn er eine hohe Grenze hat, wenn es um wütend machen geht, kann er auch sauer werden, wobei dies sehr selten passiert. Eine Möglichkeit wäre aber zum Beispiel seine Mutter zu erwähnen. Tut man dies, hat man garantiert seine Aufmerksamkeit. Falls man es schafft ihn wütend zu machen, sollte man lieber schnell abhauen oder um sein Leben beten. Wie jeder Mensch hat er aber auch eine andere Seite, die er vertrauten Personen zeigt. Diese kann auch romantisch und verführerisch sein, wobei noch fast niemand diese Seite sehen konnte, sowie kann er fürsorglich sein und auf andere Menschen achten, jedoch heißt es nicht, dass er sich für sie opfern würde. Sein Leben zieht er trotz alledem vor allen anderen, selbst wenn es seine Familie wäre. Wobei ihm seine Familie egal ist, weshalb man nicht mal zu versuchen braucht ihn mit dieser zu bedrohen. Liebend gerne möchte er sie selber umbringen, jedoch nicht seine Mutter. Seine Mutter schätzt er nämlich sehr, da sie ihn trotz der Bürden, die er ihr auferlegt hat, zur Welt gebracht und dann auch noch aufgezogen hat. Er gibt einen Dreck was andere von ihm denken oder was seine Taten für Folgen haben. Für ihn zählt in seinem Leben nichts außer er selber.

Aussehen: Weil seine Mutter ihn früher immer erinnert hat, dass er aussähe wie sein Vater. Färbte er sich seine einst dunkelbraunen Haaren kohlenschwarz. Früher trug er auch leicht lockige, längere Haare, welcher er meistens zu einem Zopf gebunden hat, diese schnitt er sich aber fast komplett ab. Nun sind sie glätter und reichen bloß zu seinen Schultern, bloß die Haare über seiner Stirn sind schief geschnitten, sodass sie seine linke Gesichtshälfte fast komplett verdecken. Wegen seiner Frisur sieht man nur eins seiner hellbraunen Augen, welches nicht wie bei anderen stark gesprenkelt oder noch eine Farbe beinhaltet. An seinem linkem Auge hat er eine Narbe, die nach den vielen Jahren nicht verblasst und ihm immer an seinen erstem Auftrag erinnert, der nicht so gut verlief und ihm fast das Augenlicht gekostet hat. Seine eher längeren und geschwungenen Wimpern verzieren seine Augen. Über seinen spitzzulaufenden Augen sind seine leicht kurvigen, schwarzen Augenbrauen. Welche für ihn recht schmal aussehen. Mitten auf seinem Gesicht ist seine gerade und spitze Nase. Darunter sind seine Lippen, die seiner Meinung nach zu feminin sind. Sein Gesicht läuft eher spitz zu, welches sich aber bei seinem Kinn wieder abrundet. Er hat einen leicht gebräunten Teint, wobei er diesen eigentlich vermeiden wollte, sowie besitzt er eine makellose Haut, wenn man von den wenigen, kleinen Narben und von der großen am Auge absieht, die er stark vermeiden möchte.
Statur: Sio hat eine sehr feminine Statur trotz dem Fakt, dass er ein Mann ist. Was auch das Einzige ist, was ihn an sich selber stört. Er hat sehr schmale Schultern mit dünnen Hüften und selbst seine Muskelmasse, die er sich angebaut hat, kann diesen Fakt nicht verdecken.
Gewicht: um die 55kg rum
Größe: Seine Größe beträgt so um die 1,68m. Er hat früh aufgehört zu wachsen.
Kleidung: Auch wenn man es ihm vielleicht nicht anmerkt, trägt er gerne bequeme und große Klamotten. Markenklamotten trägt er am Allerwenigsten gerne, da ihm diese einfach grundlos überteuert und überwertet sind. Arbeitet er aber trägt er zu dem Job passende, kommt drauf an was für einer. Meistens sind aber seine Klamotten schwarz egal ob bequem oder nicht. Was er aber immer an hat, ist seine Lederarmbanduhr.

Mag: Pünktlichkeit, Mythen und Legenden am Meisten die griechische, sonst was eigentlich jeder Mensch eigentlich mag. Sauberkeit, Ruhe, Musik, Ausschlafen. Was jeder gerne hat, aber meistens nicht kriegt.
Mag nicht: Logischerweise die ganzen Gegenteile von den Sachen, die ich oben aufgelistet habe. Also; Lärm, Unpünktlichkeit, früh aufstehen. Aber überraschenderweise mag Sio keinen Sex. Zumindest keinen schlechten, aber wer mag schon schlechten Sex? Sowie kommt es meistens an den Partner an. Er hasst auch Zigaretten, nicht deren Folge, dass man süchtig wird, sondern deren Gestank. Allgemein hasst er unangenehme Gerüche, da er eine recht empfindliche Nase hat.
Hobbys: Es gibt jetzt nicht wirkliches was ich als Hobby aufzählen könnte, da er eigentlich nicht viel dauerhaft tut, was man dann als Hobby zählen könnte.
Stärken: Seine Improvisations-Künste in brenzligen Situationen, welches ihn schon manchmal den 💗gerettet hat. Sein taktisches Denken und seine Zielgenauigkeit bei Tag wie bei Nacht, der er für seine Arbeit braucht. Seine Messerkünste nicht zu vergessen, sowie seine Reaktionszeit sollte man nicht lieber vergessen. Er lobt sich selber der Beste mit der Sniper auf Lang- und Kurzstrecken zu sein und diejenigen die das herausgefordert haben, schauen den Fischen von unten zu.
Schwächen: Ausdauernd ist er nicht oder zumindest geht im schnell die Puste aus, wenn sich ein Kampf in die Länge zieht, weshalb er alles gerne sehr schnell hinter sich bringen will und lieber auch nicht in den Nahkampf gelangen will. Sio ist außerdem, wenn man es noch nicht gemerkt hat, ein soziales Stück 💗. Seine Respektlosigkeit gegenüber Mächtigeren oder Älteren hat ihn auch schon öfters in schwierige Situationen gebracht, die er lieber vermeiden wollte.
Sexualität: Bisexuell, wobei er mehr zu Männer tendiert.
Beziehung: Single, aber er hatte schon mehrere Beziehungen, wobei alle nicht sehr lange gehalten habe.
Verliebt in: //

Familie: Seine Mutter ist recht früh gestorben, bei seinem Vater ist er sich nicht sicher. Würde er ihn aber treffen, würde er ihn garantiert umbringen. Er ist ein Einzelkind.
Vergangenheit: Seine Mutter war eine Prostituierte, die in einem Bordell arbeitete. Sein Vater von ihm war jemand der zu viel Alkohol getrunken hat und dadurch kein Kondom benutzt hat, obwohl es seine Mutter angesprochen hat. Nicht schwer zu erraten, wurde seine Mutter dadurch schwanger. Anstatt ihn aber abzutreiben, was sie eigentlich machen sollte, behielt sie ihn, da sie es nicht übers Herz bringen konnte. Sie arbeitete weiter bis man ihren Bauch sehen konnte. Eigentlich wäre sie gefeuert worden, da man keine Schwangere im Bodell braucht. Jedoch half ihr ihre beste Freundin, die dort auch arbeitete und übernahm alle Kunden für sie bis sie ihn gebar. Die Geburt lief überraschenderweise gut ab, obwohl sie leise halten musste und auch keine professionelle Hilfe hatte. Sio ist die meiste Zeit in einem Schrank aufgewachsen, da jedes Mal wenn eine Kunde da war, musste seine Mutter ihn immer im Schrank verstecken. Als er klein war, verstand er nicht weshalb seine Mutter immer mit verschiedenen Männern ins Bett ging. Früh verstand er aber, wieso seine Mutter dies tat und auch welche Schwierigkeiten sie hatte wegen ihm. Weshalb er seiner Mutter früh half. Er verkaufte seinen Körper nicht, sondern half seiner Mutter beim Vorbereiten, Putzen solche Sachen. Als er noch älter und reifer geworden ist und erkannte, dass seine Mutter es nicht mehr lange machen konnte, verkaufte er sich selber und bediente hauptsächlich Männer. Seine Mutter starb dann wegen einem Herzinfarkt, der durch Stress und Erschöpfung zu stande kam, zumindest wurde das offiziell gesagt. Als sie starb, hatte er keinen Grund mehr und verließ das Bodell, was aber nicht wirklich schlau war, da er nichts hatte. Keinen Job, kaum Geld und null Erfahrung außerhalb des Bodells, weshalb er schnell auf die schwarze Seite der Gesellschaft verzog. Wohl oder übel musste er auf der Straße lernen, wie man mit Waffen umgeht. Er entwickelte einen kleinen Faible für Pistolen und allgemein Schusswaffen. Um sich noch auf eine andere Weise über Wasser zu halten, außer durch Diebstähle und Prostitutionen fing er an Tötungsaufträge von anderen anzunehmen. Erst glaubte keiner, dass ein kleiner Junge (14) sowas schaffen würde. Sie lagen Recht. Die ersten Male gingen nicht so gut für ihn aus, was auch die fast verblassten Narben auf seinem Körper beweisen, jedoch wie sagt man es so schön? Aus Fehlern lernt man und je mehr Erfahrung und Übung du hast, desto besser wirst du. Und dies passierte auch mit ih
vor 62 Tagen
Name: Zackery de Loughrey
Spitzname: „Doctor man“
Alter: Etwas Richtung 19 und 20
Geschlecht: Männlich
Charakter: Kurtis ist charmant, besitzt tadellose Manieren und ist dazu noch belesen, ohne Zweifel. Jedoch zeigt er dies häufig nur dann wenn ihm gerade danach ist, weshalb die Meisten die das Glück, oder eher Pech, hatten ihn zu treffen ihn als desinteressiert, unsensibel und arrogant beschreiben würden. Seine Einstellung gegenüber denjenigen die ihn nicht interessieren, jedoch dennoch auf ein Gespräch bestehen, ist ein weites Spektrum das von genervt und sarkastisch bis hin zu wirklich grausam und ins lächerliche ziehend geht. Hat man jedoch einmal sein Interesse geweckt, wird er auch weitaus gesprächiger. Ob sich sein Verhalten dann ändert liegt wohl an der Person selbst. Sieht man von diesen ganzen Dingen ab, ist erwähnenswert wie manipulativ Kurtis eigentlich ist. Er beobachtet seine Mitmenschen überaus aufmerksam, versteht die Gefühle und menschliche Psyche wie kein zweiter und verwickelt seine Mitmenschen allzu gerne in seine kleinen Spielchen. Ganz im Widerspruch zu diesem Verhalten jedoch ist Kurtis alles andere als mitleidslos, tatsächlich kann er eine Menge Empathie für diejenigen aufbringen die es seiner Meinung nach verdient haben. Auch wenn er nicht besonders gut darin ist dies auszudrücken und sich bei solchen Dingen lieber auf seine Rationalität verlässt. Gegenüber Personen die ihm von Anfang an gefallen entwickelt Kurtis oft ein seltsam provokatives und gewinnendes Verhalten, das viele wohl als flirten bezeichnen würden, wobei er dabei meistens kein bestimmtes Ziel vor Augen hat und häufig nur seinen Spaß will.
Sein Temperament ist eines der Dinge die andere als Schwäche ansehen könnten. Reizt man ihn zu sehr, was bei den richtigen Methoden schnell geschieht, kann es passieren dass er diese Person verletzt. Nicht immer mit physischer Kraft, aber verbal was bei den Dingen die er beobachtet und sagt meistens genau so weh tut wie ein Schlag ins Gesicht.
Aussehen: Zachery besitzt ein gleichgültig schönes Gesicht wie bei einer Statue, das immer eine gewisse Müdigkeit zeigt mit einigen feminen Merkmalen und ausgeprägten Gesichtszügen. Sein Teint war wohl irgendwann wärmer, hat nun jedoch einen kühlen Unterton, der vor allem auf den fehlenden Schlaf zurückzuführen ist.
Seine Haare sind braun und wirken manchmal leicht gräulich. Sie sind lockig und meistens durcheinander von den vielen Malen bei denen er sich durch die Haare fährt. Seine Augen sind blassgrün, seine Wimpern lang und heller als seine Haare.
Statur: Er ist nicht sehr muskulös und besitzt höchstens angedeutete Muskeln. Dafür ist er sehr schlank, ja irgendwie schon mager, so dass man seine Rippen schon sehen kann, was zum Teil daran liegt dass er meistens vergisst zu essen und stattdessen Zigaretten raucht.
Gewicht: 68 kg
Größe: 1, 79 m
Kleidung: Man kann noch so viel auf ihn einreden wie man will, Zackery trägt keine Kittel. Dafür ein Sweatshirt dessen Ärmel er hochkrempelt, darunter ein Shirt und Jeans mit Stiefeln. Wenn es kalt ist wirft er sich noch einen Mantel über, der bis zu seinen Knien reicht und einen fast schon unsinnig langen Schal, dessen Ende bis zu seinen Kniekehlen reicht.

Mag: Weniges
Mag nicht: Vieles
Hobbys: Zacherys Hobbys neben seiner forschenden Tätigkeiten als Arzt sind das Klavier spielen und Lesen, wie auch Backen und Kochen.
Stärken: Zacherys Fähigkeiten in Medizin nicht mitgezählt besitzt er wundersam schnelle Reflexe, ein fotografisches Gedächtnis das ihn oft gruselig wirken lässt, ebenso hat er eine Beobachtungsgabe die ihn jedes noch so kleine Detail bemerken lässt und eine Kombinationsfähigkeit die sich viele nur wünschen können.
Schwächen: Er ist ein Kontrollfreak und hat einen Ordnungstick, was er nicht einmal leugnet.
Hinsichtlich Körperkraft wird er den meisten unterlegen sein, wie auch wenn es um das Kämpfen geht, wenn er auch weiß wie man ganz ordentliche Schläge austeilt.
Zackerys Sturheit wird ihm vermutlich irgendwann den Kopf kosten, wei auch sein Perfektionismus, der ihn nicht schlafen lässt ehe er zufrieden mit etwas ist. Hat er sich einmal etwas überlegt, wird ihn auch nichts davon abhalten dies in die Tat umzusetzen, wenn er auch weiß dass er dies am Ende bereuen wird.
Er besitzt so einige ungesunde Gewohnheiten wie dem Auslassen von Mahlzeiten und nicht Schlafen gehens, wie auch dem Davonstoßen von Leuten die ihm helfen wollen.
Sexualität: Einige sind der Ansicht dass Zackery nicht lieben könne, wiederum andere meinen er würde mit allem und jedem flirten. Was nun wirklich stimmt ist relativ.
Beziehung: Wer sich auf ihn einlässt sollte sich darauf vorbereiten, dass diese Beziehung bittersüß sein wird. Wirklich eine Beziehung suchen tit er nicht.
Verliebt in: seine Arbeit

Familie: Zwei Geschwister, ein Vater und eine Mutter.
Vergangenheit: Zackery wurde in Frankreich geboren, zog jedoch mit 10 Jahren nach Amerika. Im vergleichsweise jungen Alter fing er ein Medizinstudium. Dann plötzlich erkrankte seine Mutter, sein Vater wurde arbeitslos und ihr Zustand verschlimmerte sich immer mehr. Er musste sein Studium abbrechen als er dieses nicht mehr finanzieren konnte. Er fing an für die Mafia zu arbeiten, schickte den größten Teil des Geldes an seine Familie um seine Mutter zu unterstützen, bis diese dann schlussendlich verstarb. Sein Vater konnte sich nach dem Tod seiner Mutter nicht mehr um seine Geschwister kümmern, so muss er sich als Ältester nun um diese kümmern.
Sonstiges: -
Rang: So gesehen ist Zackery wohl ein Bediensteter, wenn er auch hauptsächlich Mitglieder der Famiglia zusammenflickt und als Arzt fungiert, der sich um verletzte Mitglieder kümmert die nicht ins Krankenhaus können ohne zu viel Verdacht zu erregen oder die sich schlicht nicht die Mühe machen wollen. All dies ohne Lizenz, aber das scheint die Wenigsten zu stören, genau so wie die Tatsache dass er noch recht jung für einen Arzt ist, da er schlussendlich doch ganz gut auf seinem Gebiet ist.
Ruf in der Mafia: Zacherys Ansehen mag hoch sein (wo er doch schon das eine oder andere Leben gerettet hat) doch gibt es ebenfalls Leute die es nicht geschafft haben und deren trauernden Freunde ihm die Schuld geben. Sein Ruf hingegen ist der eines oftmals übel gelaunten Doktors der zwar ganz hervorragend in seinem Gebiet ist, jedoch gerne mal einen bissigen Kommentar abgibt (was auch oft das einzige ist was man von ihm hört) und immer mehr über dich erzählen kann als du ihm erzählst.
Wohnort: Zachery wohnt in der Villa, wenn man ihn auch nur selten schlafend antrifft. Und wenn ist dies nie in einem Bett.
Einstellung zur Mafia: Größtenteils loyal, andererseits kümmern ihn die Wenigsten die nicht er sind.

https://i-h1.pinimg.com/564x/5d/f0/ 75/5df075869716fdded4f6f85f0c8791ef.jpg
vor 68 Tagen
Name: Valentina Annabelle Madlyn Snow
*Spitzname: Unterschiedlich. Sie selbst wird gerne Vali, Vi, Vii oder Vivi genannt, aber wenn man sie ärgern will, nennt man sie An oder Bell.
*Mafia-Name: Sie hat noch gar keinen Mafia-Namen, denn sie ist gerade erst angekommen. Aber vielleicht kommt das noch.
Alter: 14 Jahre
Geschlecht: weiblich
Charakter: Eigentlich ist Vivi ein nettes und hilfsbereites Mädchen, sie kümmert sich um andere und ist immer freundlich. Sie macht gerne Witze, hat viel Humor und ist immer gut drauf. Viele würden sie als lustig beschreiben. Nur wenige ihrer Freunde wissen, dass sie sich anders kann. Gegenüber reicher Freunde ihrer Eltern, vor allem jener, die sie nicht gut kennt, ist sie immer kühl und distanziert, weiterhin mit ihrer höflichen Art, aber eben nicht so fröhlich. Dann kann man mit ihr auch kein gutes Gespräch führen, denn mehr, als ja und nein bekommt man nicht zu hören. Wenn man sie besser kennt, weiß man, wie verletzlich sie ist und sensibel. Deshalb kann sie es nicht leiden, wenn man mit ihr schimpft oder ihr Ratschläge erteilt. Denn so etwas vergisst sie nicht so schnell. Nicht, dass sie nachtragen wäre, aber sie merkt es sich eben. Trotzdem kann kann sie andere gut trösten und ist sehr mitfühlend. Vielleicht ist sie deshalb so liebenswert, vielleicht auch wegen etwas anderem. Außerdem ist sie gerecht, wenn sie etwas gar nicht mag, dann Ungerechtigkeit. Ihrer Meinung soll alles immer gerecht zugehen. Vivi denkt immer optimistisch und ist stets fröhlich. Sie versucht in allem das Gute zu finden und hält dann daran fest. Das kann nervig sein, aber auch sehr angenehm. Auch wenn ihr Fehler auffallen, zeigt die es nicht und ist weiterhin freundlich und aufgeschlossen. So, bin genug ihrer guten Eigenschaften. Vivi kann natürlich auch ziemlich frech sein und manche Erwachsene schütteln über sie nur den Kopf. Vivi ist ziemlich neugierig und sie gibt nicht auf, bis sie erreicht, was sie will. Also sie ist auch ziemlich stur. Vivi liebt ihre Freiheit und sie ist wild. Dadurch verletzt sie sich auch leicht.

Aussehen: Vivi sieht ihrer Zwillingsschwester sehr ähnlich. Sie hat helle Haut, was in England nicht weiter auffiel, aber wenn man die Tatsache bedenkt, dass sie aus Peru kommt, ist es doch verwunderlich. Vivi hat ein Puppenähnliches Gesicht, das nur durch eine Narbe zerstört wird. Sie befindet sich auf ihrer rechten Wange und hat die Form eines Blitzes. Diese Narbe hat die von einem Sturz, der sie direkt drei Wochen ins Krankenhaus brachte. Die Wunde wurde genäht und nur die Narbe erinnerte daran. Vivi hat helle Lippen, mit hellrosa Farbton und hat trotz ihrer Mutter kein Make-up im Gesicht und wenn, dann nur wenig. Ihre Nase ist gerade und ihre Haut fast makellos. Vivi hat lange Haare, die ihr in sanften Wellen bis zur Taille reichen. Ihre Mutter bestanden auf eine sorgsame Pflege der Haare. Ihre Haare sind braun bis rot, es sind sogar einige blonden Strähnen dabei. Ihre Augen strahlen ein intensives Grün und funkel vor allem im Mondlicht. Ihre Pupille ist schwarz und von innen nach außen wird ihre Iris immer dünkler. Vivi hat schmale, hellbraune Augenbrauen und hohe Wangenknochen. Ihr Gesicht ist oval und sie besitzt kleine Ohren.
Statur: Vali hat einen schlanken Körperbau, einen flachen Bauch und dünnen Armen. Trotzdem hat sie kräftige, durchtrainierte Muskeln und sie ist stärker, als sie vielleicht auf den ersten Blick wirkt.
Gewicht: vielleicht 34 kg.
Größe: Tja, für ihr Alter ist sie Recht klein, was verwunderlich ist, da ihre Eltern beide sehr groß sind.
Kleidung: Meist trägt sie eine weißes Kleid, manchmal auch hellblau. Darüber dann ihre heißgeliebte Lederjacke und Turnschuhe, obwohl sie am liebsten barfuß gehen würde. Manchmal hat sie auch kurze Hosen und Tops an, aber in denen fühlt sie sich nicht so wohl, wie in einem Kleid.

Mag: Vivi liebt es Filme zu schauen. Sich ist eine unverbesserliche Romantikerin. Ihre Lieblingsfilme sind “Kein Ort ohne dich” und “Ein ganzes halbes Jahr”. Aber das heißt nicht, dass sie kein Fan von Action ist. Solche Filme musste sie aber immer bei Übernachtungsparty einer ihrer Jungs ansehen, weil sie es sonst nicht durfte. Aber auch hier hat sie ihre Lieblingsfilme, wie “Pirates of the Caribbean” mit Käpt'n Jack Sparrow oder Illuminati. Ihre Interessen sind, ebenso, wie bei Büchern breit gefächert. Ihre Lieblingsbücher sind z.B. “After Passion”, “Plötzlich Fee” oder “Engelsnacht”. Etwas anderes, für das sie sich begeistert ist der Kampfsport. Da kann sie sowohl ihre Frustration auslassen, als auch ihren Körper trainieren. Sie geht ins Karatetraining seit ihrem 4. Lebensjahr, boxt seit ihrem 5. Geburtstag und im Alter von 6 Jahren fing sie mit dem Reiten an. Vi geht gerne schwimmen und tauchen, vor allem im Urlaub. Sie fährt gerne in den Urlaub, da sie die restliche Welt interessiert und sie sich für andere Sprachen begeistert. Sie spricht Portugiesisch, Spanisch, Deutsch und Englisch, an ihrem Akzent merkt man aber, dass sie aus England stammt. Ihre Adoptiveltern legen sehr viel Wert auf Förmlich kein und Vivi würde gerne einfach nur geliebt werden. Ohne Förmlichkeiten und so. Vivi mag alle Fürs, vor allem aber welche, mit Fell. Ihre Eltern haben ihr kein großes Haustier erlaubt, deshalb hat sie eine Spitzmaus, Ally.
Mag nicht: Vivi mag keine Höflichkeiten und Benimmregel. Das könnte zum einen daran liegen, dass sie ihre Freiheit genießt oder daran, dass eben diese Regeln ihre Eltern daran hindern, sie einfach zu umarmen und festzuhalten. Ihre Eltern begeistern sich ja sehr für Brettspiele, vor allem Schach und Pokern. Aber Vivi hat sich noch nie dafür interessiert und versucht sich so oft, wie möglich, davor zu drücken. Außerdem mag sie keine Insekten und Käfer. Vor allem aber Spinnen, die kann sie gar nicht ausstehen. Vivi mag keine Zicken und Angeber, sie hat viel lieber offene und natürliche Leute. Und Leute, die selbst bei Regen mit einem Lächeln im Gesicht aufstehen. Daraus lässt sich schließen, dass sie Pessimisten und negative Gedanken nicht leiden kann und lieber optimistisch ist. Aber es gibt auch Filme, die sie nicht ausstehen kann, wie Filme, die in älterer Zeit spielen. Sie ist und denkt lieber revolutionär. Talkshows oder Serien in dieser Art kann sie auch nicht leiden, genauso wenig, wie Zeitungen und Zeitschriften. Sie ist lieber im Internet unterwegs.
Hobbys: Vivi treibt, wie gesagt, gerne Kampfsport, vor allem Karate und boxen. Sie hat drei Mal die Woche Karate-Training und drei Mal die Woche boxen. Sie will auch ohne Training damit weitermachen. Außerdem geht sie gerne schwimmen, das könnte man auch als Hobby bezeichnen. Wenn sie in den Urlaub in die Schweiz oder nach Österreich fahren, geht sie gerne Skifahren und sie ist erstaunlich gut darin. Das kommt von ihrem Karate Training und davon, weil sie auch sonst gerne in die Skihalle geht.
Stärken: Vivi ist eine Optimistin und versucht immer positiv zu denken. Außerdem ist sie sehr sportlich und beherrscht mehrere Kampfsportarten. Vivi kann gut schwimmen und hat früher auch an Wettbewerben teilgenommen. Außerdem zählt es vielleicht zu ihren Stärken, dass sie hübsch ist. Ihre Eltern wollten sie früher dazu überreden, Model zu werden. Vivi hat sich aber strikt geweigert. Sie kann andere gut überzeugen, was vielleicht ihren Berufswunsch Stattsandwährung oder Politikerin erklärt.
Schwächen: Vivi hat eine Schwäche für blonde oder braunhaarige Jungs, dir etwas älter sind, als sie. Das sollte nur einmal gesagt sein. Und obwohl sie ein Mädchen ist, das gut erzogen wurde, hat sie eine Vorliebe für Bad boys. Das kommt vielleicht davon, dass sie so viele Bücher liest. Vivi kann aber auch einmal durchdrehen, wenn ihr etwas nicht passt. Einmal hat sie die Tür so fest zugeschlagen, dass das Holz in tausend Stücke zerbrach. Außerdem kann sie kein Bio, Geo, Gesichte, Physik. Die einzigen Fächer in denen sie super ist, sind Englisch, Deutsch, Spanisch und Mathe. Ansonsten ist die eine Niete.
Sexualität: Vivi ist eindeutig hetero, ihre Eltern haben sie so erzogen und sie interessiert sich auch nicht für Mädchen.
Beziehung: Vali hatte bis jetzt noch keine Beziehung und in Zukunft....wer weiß? Sie sucht aber nicht aktiv danach.
Verliebt in: Noch in niemanden aber....kann ja alles noch kommen.

Familie:
Adoptivvater: Stephen Snow
Adoptivmutter: Anita Snow
Vater: Bernhard Fallen: Ihr Vater ist Spanier und lebt mit seiner Frau Gerlinde in Peru. Die beiden haben eine ihrer Zwillingstöchter zur Adoption frei, in diesem Fall Vivi. Ihr leiblicher Vater ist tot.
Mutter: Gerlinde Fallen: Ihre Mutter ist aus Peru. Sie hatte die Idee, eine ihrer Töchter zur Adoption freizugeben und sie hatte sich auch die Eltern ausgesucht. Kannte die beiden persönlich und sie hielten auch noch lange Kontakt zueinander. Sie starb an einem Herzinfarkt.
Onkel: Gary McKenna: Vivi kennt ihren Onkel gar nicht, sie weiß nicht, dass er tot ist.
Bruder: David Fallen: Er war der große Bruder der Zwillinge. Vivi kennt ihn aber gar nicht, sie weiß nicht einmal etwas von ihrer Familie.
Bruder: Essen Fallen: Essen ist ein Jahr älter, als die Zwillinge. Er lebt in Europa. Vivi kennt ihn aber nicht und sie weiß auch nichts von ihm.
Tante: Amber Fell, Als kleine Schwester von Valis leiblichen Vater wäre sie sehr bedeutend für Vivi gewesen. Sie starb jedoch an Krebs, als Vali 3 Jahre alt war.
Onkel: Felix Fell, Er ist Valis Onkel, aber sie sind nicht blutsverwandt. Er ist arrogant und überheblich. Felix und sein Sohn leben in Florida. Vali kennt die beiden aber nicht und weiß nicht, das es die gibt.
Cousin: Miguel Diego Fell, Er ist Vivis Cousin und eigentlich ganz nett. Er lebt mit seinem Vater in Florida, aber Vivi weiß natürlich nichts von den beiden. Miguels Mutter ist an Krebs gestorben. Er ist inzwischen 20 Jahre alt und überlegt, seine Cousine Lynn zu besuchen.
Onkel: Alfredo Snow, Er ist der Bruder vo
vor 68 Tagen
Name: Valentina Annabelle Madlyn Snow
*Spitzname: Unterschiedlich. Sie selbst wird gerne Vali, Vi, Vii oder Vivi genannt, aber wenn man sie ärgern will, nennt man sie An oder Bell.
*Mafia-Name: Sie hat noch gar keinen Mafia-Namen, denn sie ist gerade erst angekommen. Aber vielleicht kommt das noch.
Alter: 14 Jahre
Geschlecht: weiblich
Charakter: Eigentlich ist Vivi ein nettes und hilfsbereites Mädchen, sie kümmert sich um andere und ist immer freundlich. Sie macht gerne Witze, hat viel Humor und ist immer gut drauf. Viele würden sie als lustig beschreiben. Nur wenige ihrer Freunde wissen, dass sie sich anders kann. Gegenüber reicher Freunde ihrer Eltern, vor allem jener, die sie nicht gut kennt, ist sie immer kühl und distanziert, weiterhin mit ihrer höflichen Art, aber eben nicht so fröhlich. Dann kann man mit ihr auch kein gutes Gespräch führen, denn mehr, als ja und nein bekommt man nicht zu hören. Wenn man sie besser kennt, weiß man, wie verletzlich sie ist und sensibel. Deshalb kann sie es nicht leiden, wenn man mit ihr schimpft oder ihr Ratschläge erteilt. Denn so etwas vergisst sie nicht so schnell. Nicht, dass sie nachtragen wäre, aber sie merkt es sich eben. Trotzdem kann kann sie andere gut trösten und ist sehr mitfühlend. Vielleicht ist sie deshalb so liebenswert, vielleicht auch wegen etwas anderem. Außerdem ist sie gerecht, wenn sie etwas gar nicht mag, dann Ungerechtigkeit. Ihrer Meinung soll alles immer gerecht zugehen. Vivi denkt immer optimistisch und ist stets fröhlich. Sie versucht in allem das Gute zu finden und hält dann daran fest. Das kann nervig sein, aber auch sehr angenehm. Auch wenn ihr Fehler auffallen, zeigt die es nicht und ist weiterhin freundlich und aufgeschlossen. So, bin genug ihrer guten Eigenschaften. Vivi kann natürlich auch ziemlich frech sein und manche Erwachsene schütteln über sie nur den Kopf. Vivi ist ziemlich neugierig und sie gibt nicht auf, bis sie erreicht, was sie will. Also sie ist auch ziemlich stur. Vivi liebt ihre Freiheit und sie ist wild. Dadurch verletzt sie sich auch leicht.

Aussehen: Vivi sieht ihrer Zwillingsschwester sehr ähnlich. Sie hat helle Haut, was in England nicht weiter auffiel, aber wenn man die Tatsache bedenkt, dass sie aus Peru kommt, ist es doch verwunderlich. Vivi hat ein Puppenähnliches Gesicht, das nur durch eine Narbe zerstört wird. Sie befindet sich auf ihrer rechten Wange und hat die Form eines Blitzes. Diese Narbe hat die von einem Sturz, der sie direkt drei Wochen ins Krankenhaus brachte. Die Wunde wurde genäht und nur die Narbe erinnerte daran. Vivi hat helle Lippen, mit hellrosa Farbton und hat trotz ihrer Mutter kein Make-up im Gesicht und wenn, dann nur wenig. Ihre Nase ist gerade und ihre Haut fast makellos. Vivi hat lange Haare, die ihr in sanften Wellen bis zur Taille reichen. Ihre Mutter bestanden auf eine sorgsame Pflege der Haare. Ihre Haare sind braun bis rot, es sind sogar einige blonden Strähnen dabei. Ihre Augen strahlen ein intensives Grün und funkel vor allem im Mondlicht. Ihre Pupille ist schwarz und von innen nach außen wird ihre Iris immer dünkler. Vivi hat schmale, hellbraune Augenbrauen und hohe Wangenknochen. Ihr Gesicht ist oval und sie besitzt kleine Ohren.
Statur: Vali hat einen schlanken Körperbau, einen flachen Bauch und dünnen Armen. Trotzdem hat sie kräftige, durchtrainierte Muskeln und sie ist stärker, als sie vielleicht auf den ersten Blick wirkt.
Gewicht: vielleicht 34 kg.
Größe: Tja, für ihr Alter ist sie Recht klein, was verwunderlich ist, da ihre Eltern beide sehr groß sind.
Kleidung: Meist trägt sie eine weißes Kleid, manchmal auch hellblau. Darüber dann ihre heißgeliebte Lederjacke und Turnschuhe, obwohl sie am liebsten barfuß gehen würde. Manchmal hat sie auch kurze Hosen und Tops an, aber in denen fühlt sie sich nicht so wohl, wie in einem Kleid.

Mag: Vivi liebt es Filme zu schauen. Sich ist eine unverbesserliche Romantikerin. Ihre Lieblingsfilme sind “Kein Ort ohne dich” und “Ein ganzes halbes Jahr”. Aber das heißt nicht, dass sie kein Fan von Action ist. Solche Filme musste sie aber immer bei Übernachtungsparty einer ihrer Jungs ansehen, weil sie es sonst nicht durfte. Aber auch hier hat sie ihre Lieblingsfilme, wie “Pirates of the Caribbean” mit Käpt'n Jack Sparrow oder Illuminati. Ihre Interessen sind, ebenso, wie bei Büchern breit gefächert. Ihre Lieblingsbücher sind z.B. “After Passion”, “Plötzlich Fee” oder “Engelsnacht”. Etwas anderes, für das sie sich begeistert ist der Kampfsport. Da kann sie sowohl ihre Frustration auslassen, als auch ihren Körper trainieren. Sie geht ins Karatetraining seit ihrem 4. Lebensjahr, boxt seit ihrem 5. Geburtstag und im Alter von 6 Jahren fing sie mit dem Reiten an. Vi geht gerne schwimmen und tauchen, vor allem im Urlaub. Sie fährt gerne in den Urlaub, da sie die restliche Welt interessiert und sie sich für andere Sprachen begeistert. Sie spricht Portugiesisch, Spanisch, Deutsch und Englisch, an ihrem Akzent merkt man aber, dass sie aus England stammt. Ihre Adoptiveltern legen sehr viel Wert auf Förmlich kein und Vivi würde gerne einfach nur geliebt werden. Ohne Förmlichkeiten und so. Vivi mag alle Fürs, vor allem aber welche, mit Fell. Ihre Eltern haben ihr kein großes Haustier erlaubt, deshalb hat sie eine Spitzmaus, Ally.
Mag nicht: Vivi mag keine Höflichkeiten und Benimmregel. Das könnte zum einen daran liegen, dass sie ihre Freiheit genießt oder daran, dass eben diese Regeln ihre Eltern daran hindern, sie einfach zu umarmen und festzuhalten. Ihre Eltern begeistern sich ja sehr für Brettspiele, vor allem Schach und Pokern. Aber Vivi hat sich noch nie dafür interessiert und versucht sich so oft, wie möglich, davor zu drücken. Außerdem mag sie keine Insekten und Käfer. Vor allem aber Spinnen, die kann sie gar nicht ausstehen. Vivi mag keine Zicken und Angeber, sie hat viel lieber offene und natürliche Leute. Und Leute, die selbst bei Regen mit einem Lächeln im Gesicht aufstehen. Daraus lässt sich schließen, dass sie Pessimisten und negative Gedanken nicht leiden kann und lieber optimistisch ist. Aber es gibt auch Filme, die sie nicht ausstehen kann, wie Filme, die in älterer Zeit spielen. Sie ist und denkt lieber revolutionär. Talkshows oder Serien in dieser Art kann sie auch nicht leiden, genauso wenig, wie Zeitungen und Zeitschriften. Sie ist lieber im Internet unterwegs.
Hobbys: Vivi treibt, wie gesagt, gerne Kampfsport, vor allem Karate und boxen. Sie hat drei Mal die Woche Karate-Training und drei Mal die Woche boxen. Sie will auch ohne Training damit weitermachen. Außerdem geht sie gerne schwimmen, das könnte man auch als Hobby bezeichnen. Wenn sie in den Urlaub in die Schweiz oder nach Österreich fahren, geht sie gerne Skifahren und sie ist erstaunlich gut darin. Das kommt von ihrem Karate Training und davon, weil sie auch sonst gerne in die Skihalle geht.
Stärken: Vivi ist eine Optimistin und versucht immer positiv zu denken. Außerdem ist sie sehr sportlich und beherrscht mehrere Kampfsportarten. Vivi kann gut schwimmen und hat früher auch an Wettbewerben teilgenommen. Außerdem zählt es vielleicht zu ihren Stärken, dass sie hübsch ist. Ihre Eltern wollten sie früher dazu überreden, Model zu werden. Vivi hat sich aber strikt geweigert. Sie kann andere gut überzeugen, was vielleicht ihren Berufswunsch Stattsandwährung oder Politikerin erklärt.
Schwächen: Vivi hat eine Schwäche für blonde oder braunhaarige Jungs, dir etwas älter sind, als sie. Das sollte nur einmal gesagt sein. Und obwohl sie ein Mädchen ist, das gut erzogen wurde, hat sie eine Vorliebe für Bad boys. Das kommt vielleicht davon, dass sie so viele Bücher liest. Vivi kann aber auch einmal durchdrehen, wenn ihr etwas nicht passt. Einmal hat sie die Tür so fest zugeschlagen, dass das Holz in tausend Stücke zerbrach. Außerdem kann sie kein Bio, Geo, Gesichte, Physik. Die einzigen Fächer in denen sie super ist, sind Englisch, Deutsch, Spanisch und Mathe. Ansonsten ist die eine Niete.
Sexualität: Vivi ist eindeutig hetero, ihre Eltern haben sie so erzogen und sie interessiert sich auch nicht für Mädchen.
Beziehung: Vali hatte bis jetzt noch keine Beziehung und in Zukunft....wer weiß? Sie sucht aber nicht aktiv danach.
Verliebt in: Noch in niemanden aber....kann ja alles noch kommen.

Familie:
Adoptivvater: Stephen Snow
Adoptivmutter: Anita Snow
Vater: Bernhard Fallen: Ihr Vater ist Spanier und lebt mit seiner Frau Gerlinde in Peru. Die beiden haben eine ihrer Zwillingstöchter zur Adoption frei, in diesem Fall Vivi. Ihr leiblicher Vater ist tot.
Mutter: Gerlinde Fallen: Ihre Mutter ist aus Peru. Sie hatte die Idee, eine ihrer Töchter zur Adoption freizugeben und sie hatte sich auch die Eltern ausgesucht. Kannte die beiden persönlich und sie hielten auch noch lange Kontakt zueinander. Sie starb an einem Herzinfarkt.
Onkel: Gary McKenna: Vivi kennt ihren Onkel gar nicht, sie weiß nicht, dass er tot ist.
Bruder: David Fallen: Er war der große Bruder der Zwillinge. Vivi kennt ihn aber gar nicht, sie weiß nicht einmal etwas von ihrer Familie.
Bruder: Essen Fallen: Essen ist ein Jahr älter, als die Zwillinge. Er lebt in Europa. Vivi kennt ihn aber nicht und sie weiß auch nichts von ihm.
Tante: Amber Fell, Als kleine Schwester von Valis leiblichen Vater wäre sie sehr bedeutend für Vivi gewesen. Sie starb jedoch an Krebs, als Vali 3 Jahre alt war.
Onkel: Felix Fell, Er ist Valis Onkel, aber sie sind nicht blutsverwandt. Er ist arrogant und überheblich. Felix und sein Sohn leben in Florida. Vali kennt die beiden aber nicht und weiß nicht, das es die gibt.
Cousin: Miguel Diego Fell, Er ist Vivis Cousin und eigentlich ganz nett. Er lebt mit seinem Vater in Florida, aber Vivi weiß natürlich nichts von den beiden. Miguels Mutter ist an Krebs gestorben. Er ist inzwischen 20 Jahre alt und überlegt, seine Cousine Lynn zu besuchen.
Onkel: Alfredo Snow, Er ist der Bruder vo
vor 69 Tagen
Mein zweiter Charakter X3

Name:Toby Reysen ( das s summend sprechen )
*Spitzname: Toby
Alter: 19
Geschlecht:Männlich
Charakter:Er ist böse er kann herzlos sein aber ist schüchtern und zurückhaltend. Unter Freunden kann er eine liebevolle Person und lustige Person sein. Er ist selten stur.

Aussehen: Er hat silbrige super geile Augen. Er hat Schöne Mittel lange braune Haare die komplett zu der rechten Seite rüber stehen. Er hat eine Narbe an der linken Wange die ihn dort rein geritzt wurde im Kampf gegen den mörder von seiner Schwester und sein Vater.
Statur: Er steht eigentlich immer wie ne normale Person da.
Gewicht: 69 kg
Größe: 1,79
Kleidung: Er trägt einen schwarzen hoody und eine dünne schwarze Jacke um sein Bauch mit den Ärmeln vor den Bauch zugeknotet. Er trägt eine schwarze dünne Jeans mit Löcher bei den Knien. Und er trägt schwarze Schuhe.

Mag: Er mag es zu morden und mag es Rätsel zu lösen.
Mag nicht: Menschen die ihn ärgern mobben oder sonstiges
Hobbys: naja hat keine außer morden
Stärken: Er kann gut mit Äxten um gehen und ist schnell und taktisch
Schwächen: er ist meistens ungeduldig
Sexualität: hetero
Beziehung: Er hat sich noch nicht drüber Gedanken gemacht weil er sagt immer : „ wer will denn bitte schön mit ein mörder zusammen sein“
Verliebt in: /

Familie: Sein Vater und sein Kleine Schwester wurden brutal ermordet
Vergangenheit: Sein Vater und seine Schwester wurden ermordet seit dem ist er auf Rache aus auch wen er den mörder schon geröttet hat hat er immer noch nicht seinen Frieden gefunden und mordet kaltblütig weiter
Sonstiges: Er mordet mit Äxten
Rang: Auftragskiller
Ruf in der Mafia: kaltblütiger verstörender mörder
Wohnort: Er hat kein festen Wohnsitz
Einstellung zur Mafia: naja geht so
vor 73 Tagen
Name: Nathan von Rothschild
*Spitzname: /
*Mafia-Name: Todesengel
Alter: 15
Geschlecht: Na ratet mal
Charakter: Nathan ist ein ziemlich ruhiger junger Mann, der jedoch auch genauso schüchtern ist und wenig spricht. Er ist sehr introvertiert und meist in der Villa oder in der Wohnung, welche er von seinem Bruder als ein Geschenk bekommen hat. Nathan ist offensichtlich kein Mann vieler Worte, doch wenn es sein muss, kann er vor anderen sprechen und diese überzeugen, davon wird er jedoch nicht sehr oft Gebrauch machen. Durch seine Familie besitzt Nathan über alle erdenklichen Mittel, die einem zur Verfügung stehen könnten, so kann er sogar wenn es sein muss, Leute ins weiße Haus bekommen. Er ist nicht wie sein Bruder ein Soziopath, sondern empfindet Gefühle, jedoch auch Mitleid gegenüber armen Menschen, deshalb spendet er auch, wenn er kann.

Aussehen: Nathan besitzt nicht allzu kurze, jedoch auch nicht allzu lange schwarze Haare und dazu braune, leere Augen, die eher selten von Augenringen umfasst sind. Nathans Gesicht ist kantig und seine Haut ist blass, jedoch ist er trotzdem überraschend gutaussehend.
Statur: Er ist schlank, jedoch nicht sehr muskulös
Gewicht: Er wiegt 58 kilogramm
Größe: Er ist 1.70 meter groß
Kleidung: Er trägt meist Hemden oder ein Shirt, in verschiedenen Farben und eine meist schwarze Hose, sowie genauso schwarze Schuhe.

Mag: Nathan mag Videospiele, jedoch auch sein Geld von dem er sehr viel Gebrauch macht und auch seine Wachen, die von seinem Bruder bereitgestellt worden sind.
Mag nicht: Fastfood, Straßenkinder, vor größeren Menschenmengen sprechen, u.s.w.
Hobbys: Kochen, Videospiele zocken, jedoch auch treibt er auch manchmal Sport.
Stärken: Videospiele spielen, Kochen, jedoch auch Essen ist eines seiner Hobbys (xD)
Schwächen: vor Menschenmengen sprechen, Kampfsport, und weiteres.
Sexualität: Heterosexuell
Beziehung: Er kann sich eine Beziehung vorstellen
Verliebt in: /

Familie: siehe Mephisto
Vergangenheit: Er ist als das jüngste und letzte Kind der Rothschild Familie geboren, jedoch starb sein Vater als er 14 war und sein ihn vernachlässigender Bruder, vernachlässigte ihn mehr, bis er ihn komplett ignorierte, sein Name nur noch in einem Testament erwähnend wurde er zurückgelassen und von der Mafia aufgenommen. Er bekam jedoch nie Unterricht wie andere Kinder, sondern bekam Privatunterricht. Weiteres wird sich zeigen.
Sonstiges: /
Rang: Spitzel und Informant
Ruf in der Mafia: noch keinen
Wohnort: In der Villa und er selbst besitzt ein großes luxuriöses Penthouse in welchem er öfters ist.
Einstellung zur Mafia: gut
vor 73 Tagen
Ich wusste es, ich bin gut. xD
vor 73 Tagen
Name: Lynette Amaia Amberly Fallen
*Spitzname: Lynn
*Mafia-Name: Shadowwalker (englisch ausgesprochen, manchmal auch nur Shadow. Sie hat siech den Namen selbst ausgedacht, dafür, dass sie sich im unauffällig im Schatten bewegt.)
Alter: 14 Jahre
Geschlecht: weiblich
Charakter: Lynn hat, dafür, dass sie zur Mafia gehört, doch einen recht freundlichen Charakter, was einen vielleicht verwundern sollte. Sie ist nett und hilfsbereit zu anderen und sehr wohl diskussionsfähig. Sie rastet gleich aus, wenn ihr etwas nicht passt, aber manchmal argumentiert sie und macht auch Kompromisse. Sie versucht in allem das Gute zu sehen und ist Optimistin. Für sie hat jeder einen guten Kern, egal wie gemein und herzlos er zuerst scheint. Lynn ist trotzdem nicht nur der ruhige Mensch, der sie zu sein scheint, sondern ist wild und freiheitsliebend. Bei ihren Eltern und später auch bei der Mafia hatte sie immer ihre Freiheit und war deshalb glücklich. Allerdings wurde sie immer trauriger, als ihre Familie einer nach dem anderen starb, als wäre es ein böser Fluch oder so. Früher verstand Lynn sich mit jedem ihrer Brüder gut und es gab mit ihr kaum Streit. Sie ist daran gewöhnt, nur männliche Personen in ihrem näheren Umfeld zu haben und ist damit auch glücklich, weil sie es nicht anders kennt. Lynn kann manchmal ganz schön angriffslustig sein und setzt auch gerne ihren Willen durch. Man würde sich wundern, wie stur ein kleines Mädchen manchmal sein kann. Lynn ist, für ihr Alter, schlau und wenn sie einen Intelligenztest machen würde, käme sicher ein hohes Ergebnis heraus. Dadurch ist sie auch eine geborene Strategin. Sie durfte sogar einmal eine Klasse überspringen. Lynn ist stärker, als es den Anschein hat und weiß sich sehr wohl zu verteidigen. Als Kind ging sie gerne in den Garten und übte Bogenschießen und dabei stellte sie sich sehr gut an. Sich besaß die nötige Konzentration und Ausdauer, um das durchzuhalten. Deshalb kann sie auch so gut mit Schusswaffen umgehen, ermordete hat sie bis jetzt aber niemanden. Lynn ging zehn Jahre lang Kickboxen, Fechten und auch oft ins Fitnessstudio. Sie ist kräftiger und leichtfüßiger, als es scheint und durchaus in der Lage sich zu wehren. Lynn ist manchmal eitel, aber nicht selbstsüchtig, sondern ein bodenständiges, selbstbewusstes Mädchen. Sie strahlt immer voller Energie. Auch wenn sie nicht sonderlich gut darin ist, sich wichtige Dinge zu merken und ihren eigenen Kopf vergessen würde, wenn er nicht angewachsen wäre, versucht sie doch, es mit ihrem Sauberkeitsfimmel und ihrer Ordnung auszugleichen. Allerdings kann Lynn auch zurückhaltend sein und sie weiß, wann der Spaß aufhört und es ernst wird. Wenn sie will, kann sie auch gehorsam sein, aber auf jeden Fall ist sie treu und hält auch ein Leben lang zu jemandem, den sie liebgewonnen hat. Lynn ist durchaus tapfer und mutig, sie kann mit Schmerzen leben, seelisch sowie körperlich. Sie versucht nie aufzugeben und ist auch relativ gut darin. Aber wenn man seine ganze Familie verliert kann man das schon verstehen. Allerdings versucht Lynn mit dem Verlust zu leben und ihn zu akzeptieren.

Aussehen: Lynn hat helle Haut, was etwas ungewöhnlich ist, da sie aus Peru kommt. Ihr Gesicht könnte makellos, wie das einer Puppe wirken, wäre da nicht diese Narbe. An dieser Narbe ist sie leider leicht zu erkennen. Sie hat die Form eines Blitzes und verläuft von ihrer rechten Augenbraue knapp unter ihrem linken Auge vorbei und über ihre linke Wange. Diese Narbe stammte noch von ihrer Zeit, als sie bei der Jungsgang lebte. Eines Tages regte der Anführer sich so über sie auf, dass er hr mit dem Messer eine Narbe verpsste. Dabei hatte sie noch Glück, dass sie nicht auf einem Auge blind wurde. Wenn man sich einmal von dem ersten Schock erholt hat, merkt man, dass sie trotz ihrer Narbe eigentlich sehr hübsch aussah. Ihre Augen strahlen ein intensives Grün und funkel vor allem im Mondlicht. Ihre Pupille ist schwarz und von innen nach außen wird ihre Iris immer dünkler. Lynn hat schmale, helbraune Augenbrauen und geschwungene hellrosa Lippen. Ihre Nase ist leicht krumm, da man sie schon öfters gebrochen hatte. Sie hat hohe Wangenknoche und ein ovales Gesicht, mit kleinen Ohren. Lynn hat dunkelbraune Haare, die ihr in einer Lockenmähne bis zu den Hüften fällt, da sie sich geweigert hat, ihre Haare abzuschneiden. Meistens trägt sie einen Seitenscheitel und des Öfteren hat sie eine Totenkopfhaarspange im Haar. Natürlich nur, solange sie Shadow ist. Als Spitzel hat sie dann doch eher Blumen im Haar, um so harmlos, wie möglich zu wirken.
Statur: Lynn ist eher klein, erst 1,40 m. Sie ist schlank und flink, mit langen Beinen. Trotzdem hat sie sehr kräftige Muskeln und einen federnden Gang, an dem man ihre Eleganz erkennt.
Gewicht: Nicht wirklich schwer, vielleicht 27 kg.
Größe: Für ihr Alter eher klein, nur 1,40 m groß, aber sie ist zufrieden damit.
Kleidung: Meist trägt sie eine hellblaue Jeans, mit Löchern, eine schwarze Kunstlederhose oder im Sommer eine kurze Hotpants. Dazu hat sie meist ein hellblaues T-Shirt mit goldenem Muster oder eine weiße Bluse an. Je nach Wetter trägt sie eine schwarze Lederjacke oder einfach gar keine Jacke. Passend zu ihrem “Gangster-Outfit” trägt sie oft schwarze Stiefel mit silbernen Schnallen. Wenn sie als Spitzel arbeitet, hat sie auch bunte, luftige Kleider und Ballarina an. Am liebsten ist ihr aber ihr Gangster-Outfit, weil sie so gerne schwarz trägt.

Mag: Lynn mag gerne Tiere, vor allem ihr Haustier, Silver. Silver ist ein kleiner, weißer Löwe und ist ihr zugelaufen. Sie zieht ihn groß und kümmert sich um ihn. Seitdem ist er zahm und verletzt andere nicht. Außerdem isst sie gerne mexikanisch oder italienische Essen, obwohl sie nicht gut kochen kann. Manchmal mag sie es alleine zu sein und ihren Gedanken nachzuhängen. Lynn sieht sich abends gerne Filme an, sowohl Romantik, als auch Action, Scienc Fiction, Fantasy und Horror. Ihre Lieblingsfilme sind Pirates of the Caribbean, The Mummy und Gladiator. Wenn sie keine Lust hat, fernzusehen, dann liest sie ein Buch. Ihr Lieblingsbuch ist Illuminati, aber sie liest auch gerne Warrior Cats. Manchmal genießt Lynn es im Mittelpunkt zu stehen oder anderen etwas vorzuspielen. Deshalb ist sie gerne Spitzel. Trotzdem träumt sie davon später einmal Auftragskiller zu werden, wie ihr Onkel. Sie geht gerne schwimmen oder klettert gerne auf Bäume. Früher spielte sie gerne verstecken und liebte es neue Sprachen zu lernen, auch wenn sie sich dabei nicht ganz geschickt anstellte. Deshalb kann sie nur ihre Muttersprache, Spanisch, und Englisch.
Mag nicht: Lynn hasst es zu kochen. Obwohl sie sich freut, wenn es etwas Gutes zu Essen gibt, mag sie eigentlich nicht kochen. Das könnte eventuell auch daran liegen, dass sie nicht kochen kann. Außerdem hat sie eine Abneigung gegen Brettspiele. Ihre Eltern haben früher immer versucht, mit ihr zu spielen, aber sie hätte nie viel Freude dabei. Obwohl Lynn eigentlich sehr sportlich ist, fährt die nicht gerne mit dem Fahrrad. Sie geht dann doch lieber zu Fuß. Lynn mag es nicht, wenn andere sie beleidigen, sich über sie lustig machen usw. Dann kann sie auch Mal durchdrehen. Außerdem gefällt es ihr nicht, wenn jemand versucht ihr alles vorzuschreiben und nicht zu erlauben. Dabei fühlt sie sich dann so eingegrenzt.
Hobbys: Lynn geht gerne schwimmen und ist früher auch gerne auf Bäume geklettert. In ihrer Freizeit treibt sie gerne Kampfsport, wie zum Beispiel Karate oder Kickboxen. Ein anderes Hobby ist vielleicht das Filme-schauen. Denn das macht sie oft genug. Außerdem zählt das Lesen wahrscheinlich auch noch zu ihren Hobbys. Lynn ist gerne Schauspielerin, auch wenn sie nur so tun muss, als würde sie zu den guten gehören. Dabei fühlt sie sich immer wichtig.
Stärken: Lynn kann gut mit Pfeil und Bogen umgehen, genauso, wie mit Pistolen und so. Auch im Nahkampf ist sie sehr gut. Da sie schon seit mehreren Jahren Karate treibt, kann sie auch ältere und größere Gegner außer Gefecht setzen. Außerdem kann sie sich gut unbemerkt Verhalten und anderen etwas vorspielen. Ihre Liebste Waffe ist wohl trotzdem ein Messer, dass sie immer eingeschoben hat. Es hat einen schönen Holzgriff mit Verzierungen aus Metall und eine lange Klinge. Damit übt sie immer das Messerwerfen, es ist aber auch sehr gut dafür geeignet, anderen Menschen die Kehle aufzuschlitzen.
Schwächen: Lynn kann, wie gesagt nicht gut kochen und sie ist eine schlechte Verliererin. Wenn ihr etwas gegen den Strich geht kann sie auch mal ziemlich austicken und dann möchte niemand mehr in ihrer Nähe sein. Sie hat eine Schwäche für Badboys und generell für Jungs.
Sexualität: Lynn ist eindeutig hetero, Mädchen haben sie nie interessiert, zumindest nicht mehr, als freundschaftlich.
Beziehung: Also derzeit ist sie Single, aber sie hätte bestimmt gerne eine Beziehung. Solange er von der Mafia ist und zu ihr passt...Mal sehen.
Verliebt in: Lynn ist eigentlich nicht verliebt, sie zeigt ihr Interesse an Jungs, aber verliebt ist sie nicht.
vor 73 Tagen
Familie:
Vater: Bernhard Fallen: Ihr Vater ist Spanier und lebt mit seiner Frau Gerlinde in Peru. Die beiden schickten ihre Tochter nach New York zu ihrem Onkel. Als die gefälschte Todesanzeige ankam und seine Frau starb, war er am Boden zerstört und floh nach Syrien. Dort kämpfte er im Krieg und starb schließlich auch.
Mutter: Gerlinde Fallen: Ihre Mutter ist aus Peru. Sie hatte die Idee, Lynn nach New York zu schicken. Also eigentlich verkaufte sie Lynn für ziemlich wenig Geld, denn sie mochte ihre Tochter nicht so gerne. Ihrem Mann erzählte sie, dass Lynn zu ihrem Onkel durfte, aber stimmte nicht. Als Lynn dann ihre gefälschte Todesanzeige zu ihrem Eltern schickte, war sie von Schuldgefühlen überschwemmt und starb an einem Herzinfarkt.
Onkel: Gary McKenna: Als Lynn verkauft wurde, beschloss er, sie zu kidnappen und zu sich und der Mafia zu holen. Das gelang auch fehlerfrei. Als er jedoch erfuhr, welche Auswirkungen die Mafia auf das kleine Mädchen hatte (z.B Todesanzeige für die Eltern), wollte er sie von dort wegholen. Lynn aber weigerte sich strickt dagegen und so wollte Gary zu ihren Eltern, damit er sie überzeugen konnte. Als er erfuhr, dass ihre Eltern tot waren, wollte er zu ihr zurückfliegen, doch das Flugzeug stürzte ab und er starb schließlich.
Bruder: David Fallen: Er war Lynns großer Bruder. Als seine Schwester nach New York geschickt wurde, wollte er ihr hinterher und flog nach New York. Dort wurde er von einem Mitglied der Mafia ermordet.
Bruder: Essen Fallen: Essen ist ein Jahr älter, als Lynn und war immer der Liebling ihrer Eltern. Während man Lynn nach New York schickte, kam er ein Jahr später an die beste Privatschule des Landes und er sollte Professor an einer Uni werden. Als jedoch die Todesanzeige seiner kleinen Schwester eintraf und seine Mutter starb, folgte er seinem Vater nach Europa, allerdings nicht nach Syrien, sondern zu seiner Cousine Alina Hellsinki und deren Kinder.
Tante: Amber Fell, Als kleine Schwester von Lynns Vater nimmt sie eine bedeutende Rolle in der Geschichte ein. Sie starb jedoch an Krebs, als Lynn 3 Jahre alt war.
Onkel: Felix Fell, Er ist Lynns Onkel, aber sie sind nicht blutsverwandt. Er ist arrogant und überheblich. Felix und sein Sohn leben in Florida. Lynn kennt die beiden aber nicht und weiß nicht, das es die gibt.
Cousin: Miguel Diego Fell, Er ist Lynns Cousin und eigentlich ganz nett. Er lebt mit seinem Vater in Florida und Lynn weiß nichts von den beiden, da ihre Tante früher immer alleine zu Besuch kam und nichts erzählte. Miguels Mutter ist an Krebs gestorben. Er ist inzwischen 20 Jahre alt und überlegt, seine Cousine zu besuchen, da er sehr wohl von ihrer Existenz weiß.
Onkel: Alfredo Snow, Er ist der Bruder von Lynns Vater Bernhard. Allerdings starb er an einer Überdosis seiner Drogen. Er lebte in England.
Tante: Frida Snow, Sie ist die Frau von Alfredo. Frida starb bei der Geburt ihres zweiten Kindes, ebenso, wie das Kind selbst.
Cousine: Amanda Snow, Sie ist das jüngste Kind von Alfredo und Frida und verstarb, ebenso wie die Mutter, bei ihrer Geburt.
Cousine: Alina Hellsinki, Alina ist 25 und die Älteste Tochter von Alfredo und Frida. Sie ist verheiratet und da ihre Familie damit nicht einverstanden war, hat sie ihren Eltern den Tod gewünscht und ist mit ihrem Ehemann Albert Hellsinki nach Deutschland geflohen. Als sich von dem Tod ihrer Eltern hörte, war sicher nicht allzu traurig. Alina ist Mutter von zwei Kindern, Annika und Viktor. Lynn glaubt aber, dass die ganze Familie gestorben ist.
Oma: Eleonora Snow, Über sie gibt es nicht viel zu erzählen. Sie verstarb bei der Geburt ihres jüngsten Sohnes, Bernhard. Lynn kannte ihre Großmutter hat nicht, weil diese schon viel früher starb.
Opa: Rodriguez Snow, Er zog den kleinen Bernhard, Alfredo und deren Schwester Amber groß. Nachdem die Geschwister ausgezogen sind, war seine Trauer so groß, dass er sich von einem Berg stürzte. Er lebte in England. Lynn lernte ihn nie kennen.
Oma: Alena Contract, Sie ist die Mutter von Lynns Mutter und lebte in New York. Kurz nach der Geburt ihrer Enkelin, verschwand sie auf mysteriöse Weise. Ihre Leiche wurde 10 Jahre später in der Kanalisation gefunden.
Opa: Albert Contract, Er ist Alenas Ehemann und war nach dem Fund ihrer Leiche so verstört, dass er seinen Tod vortäuschte und nach Deutschland zog. Auch Lynn glaubt, dass er tot ist.
Vergangenheit: Lynn wuchs als Tochter von Gerlide und Berhard in Peru auf. Sie verstand sich sehr gut mit ihrem Vater und die beiden haben immer zusammen gespielt. Im ALter von 4 Jahren verkaufte ihre Mutter sie an eine “Familie”. Diese entpuppte sich als Jungsgang. Zwei Jahre später kidnappte ihr Onkel Gary sie und schleifte sie zu sich in die Villa. Dadurch wuchs sie schon mit viel Gewalt auf. Im ALter von 10 Jahren, als ihr klar wurde, dass sie verkauft worden war, fälschte sie die Zeitung und schickte ihren Eltern den Ausschnitt in welchem folgendes stand:
“Gestern wurde die Leiche einer 10-jährigen Schülerin gefunden, die sich mit einer Bande von Gangstern herumgetriebn hatte. Das Mädchen wurde mit Drogen vollgestopft und starb schließlich an einer Überdosis. Die Wissenschaftler konnten die kleine als Lynette Fallen identifizieren. Die Polizei ermittelt…”
Als ihr Onkel das herausfand, wollte er ihren Eltern die Wahrheit sagen und von der Mafia abhauen. Da Lynn sich aber strickt dagegen wehrte, reiste er alleine zu ihren Eltern. Dort angekommen, teilte er ihr per Telefon mit, dass ihre Eltern tot seien. Sie war schon etwas traurig, aber nicht allzu enttäuscht. Als ihr Onkel dann auch noch starb, blieb sie alleine übrig, da ihr Brüder auch schon tot waren. Sie beschloss bei der Mafia als Spitzel zu arbeiten, da sie für andere Aufgaben noch zu jung war.
Sonstiges: Während ihrer Zeit bei den Gangstern trug sie einen anderen Namen. Se nannte sich Alena, nach ihrer Großmutter. Das sollte vor allem dazu dienen, den Ruf ihrer Eltern nicht zu schädigen, fall jemand herausfand, wie das Kind in diese missliche Lage geraten war. Später nannte sie sich aber weder Lynette, bzw, Lynn.
Rang: Spitzel
Ruf in der Mafia: Da sie noch nicht so lange zur Mafia gehört, hat sie noch keinen Ruf, in diesem Sinne. Sie ist aber ein hervorragender Spitzel und versorgt die Mafia häufig mit Informationen. Außerdem kann sie sich gut im Schatten fortbewegen und bleibt so unentdeckt vor Feinden der Mafia.
Wohnort: Sie wohnt in einem kleinen Zimmer in der Villa. Früher hatte sie mit ihrem Onkel in einem größeren Zimmer gelebt, aber jetzt ist sie umgezogen und lebt in einem kleinen Zimmer mit Bad und Doppelbett.
Einstellung zur Mafia: Positiv, immerhin gehört sie selbst dazu. Sie findet es richtig, Morde zu begehen, zu foltern und sonstiges. Immerhin ist sie so aufgewachsen und kennt nichts anderes.
vor 79 Tagen
Name : Neola Manchester
*Spitzname: Neo
*Mafia-Name: Neo
Alter: eigetlich 25 sieht aber aus wie 18
Geschlecht : hmmm wer weiß na gut sie ist weiblich aber aussehen tut sie wie ein Junge und benimmt sich auch so
Charakter : Kann die Klappe halten wenns drauf ankommt , etwas sadisstisch veranlagt , loyal gegen über Leuten die sie ernst nehmen , kann gut logisch denken , etwas kindlich aber nur etwas ,ein bisschen verrückt ..

Aussehen:
Sie hat so.. kurzes , wuscheliges, braunes Haar. Ihr eines Auge ist hellblau, das andere in einem hellblau-braun, in bestimmten Lichtverhältnissen wirkt dieses Auge auch grün. Sie hat ein schmales Gesicht und eine schmale Nase, volle Lippen... Piercings und auch Ohr Ring .
Statur : dünn und klein
Gewicht: 67kg
Größe: 1.60m
Kleidung: Sie trägt meistens eine Lederjacke und eine schwarze Hose und Motorrad Handschuhe

Mag: ruhe , Leute erst mal denken lassen das sie nichts kann und dann so richtig zurück zu schlagen , Pizza
Mag nicht: Leute die sie nicht ernst nehmen und sie als Transe beleidiegen .
Hobbys: auch wenn´s komisch ist kochen
Stärken: logischs denken und kann gut mit Waffen umgehen
Schwächen: sie ist relativ klein und dünn und nicht so stark
Sexualität: bi
Beziehung: singel und offen für eine Beziehung
Verliebt in: -

Familie: Mutter Vater
Vergangenheit: Ihr war relativ früh klar das sie nicht wircklich ein Mädchen ist was ihrem Vater nicht gefallen hat weswegen er sie auf die Straße gesetzt hat von wo sie dann von einem Typen aus der Mafia Aufgegraben wurde . Er entdeckte ihr Talent und nahm sie auf . Leider wurde er umgebracht als sie 21 war . Seit dem will sie sich nicht nur am Mörder von ihm rechen sonder auch den gleichen Beruf wie er ausüben
Sonstiges: Sie möchte behandelt werden wie ein Junge und auch neo gennannt werden .
Rang: Am Anfang war sie Drogendelarin und jetzt ist sie ein Spitzel .
Ruf in der Mafia: -
Wohnort:In einer Wohnung in der nähe der Villa
Einstellung zur Mafia: sie stolz dazu zu gehören
vor 84 Tagen
Name: Lucia ( sie hast diesen Namen weswegen sie alle nur Chia nennen. Der Nachname der Pflegefamilie ist Cater, ihr richtiger ist Nakamura) 
*Spitzname: Chia
*Mafia-Name: i m Laufe des RPG bekommt sie vielleicht noch einen
Alter: 17
Geschlecht: W
Charakter: wegen den Verhältnissen in denen sie aufwuchs ist sie anderen Menschen gegenüber kalt, abweisend, aggressiv und verschlossen gestimmt. Was ihre Charakterstärken angeht, wenn sie jemanden erst mal kennengelernt hat, ist sie freundlich und aufgeschlossen. Sie würde für den/die jenige/n sterben. Sie empfindet für die Personen einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Sie empfindet in Kämpfen so gut wie keinen Schmerz. Im Umgang mit Waffen ist sie ziemlich gut. Sie sieht Kämpfe als Chancen etwas dazu zu lernen. Durch die Hunde die sie besitzt weiß sie genau wie eine Rangordnung funktioniert. Sie kann gut einschätzen wem sie respektvoll und wem sie erniedrigend gegenüber treten kann. Sie ist mutig und liebt die Gefahr, da sie nicht vor vielen Dingen Angst hat. In Umgang mit Liebe ist sie eher ahnungslos ^^, da sie diese nie selbst erfahren durfte.

Aussehen: dunkelbraune bis zur Hüfte lange Dreadlocks die zu einem Zopf zusammen gebunden sind. Ein paar Dreadlocks hängen auch ins Gesicht und an der Seite. Sie hat leicht asiatische Augen, die von einem irritierenden bernsteinfarbenen Ton sind. Es ist ein wenig Gold und Rot um die Pupille zu sehen. ( Sorry wegen der außergewöhnlichen Farbe)  Sie ist ziemlich blass und hat weiche und volle Lippen. Ihre Kopfform ist ziemlich normal. Außerdem trägt sie goldene Ohrringe mit Rubinen. Die Ohrringenge sehen jedoch ziemlich alt und abgenutzt aus. Außerdem trägt sie eine Kette mit einem Kreuz daran. Sie hat einige kleine Narben und eine Bissnarbe am linken Arm.

Statur: sie ist außergewöhnlich stark und normal schlank, also halt nicht Fett ^^, 
Gewicht: 60kg
Größe: 1,74

Kleidung: tr ägt meistens ein schwarzes bauchfreies Top. Und eine Lederjacke die aber abgenutzt ist und etwas zu groß. Manchmal auch einfach ein viel zu großes 
T,Shirt. Und eine verwaschene Jeans. an den Handgelenken hat sie Armbänder aus Leder

Mag: ihre Hunde, Japanisches essen, Rauchen, Sport, Herausforderungen, Musik, Wärme.

Mag nicht: Ales bei dem man viel nachdenken muss, die Bullen, Regen, 

Hobbys: Trainieren, Zeichnen, Kämpfen

Stärken: sie ist Muskulös, kann gut mit Waffen Umgehen, hat eine Hunde Meute die ihr aufs Wort gehorcht
Schwächen: ist Dum ( heißt übrigens nicht dass sie überhaupt nichts weiß, sie ist nur ihn schulischen Verhältnissen dof) , lässt sich leicht überzeugen, ist manchmal Naiv, handelt ohne gross nachzudenken,

Sexualität: Heterosexuell 
B eziehung: noch nicht, aber sehr gerne ^^ 
Verliebt in: /

Familie: Ihr Vater ist im Gefängnis und ihre Mutter war eine Asiatin hat aber Selbstmord begangen, da Chia's Vater sie geschlagen hat und fremd ging. Hat einen älteren Bruder, weiß aber nicht wo dieser sich aufhält.

Vergangenheit: Sie war ihrem Vater egal, ihr Vater war ein Trinker, der Vater hatte zwar einen Shop, der war aber nicht gut bezahlt. Der Vater hatte auch ein Nebengeschäft. Er hatte Hunde um genau zu sein Listenhunde ( Kampfhunde) Chia lebte bis zu ihrem 7 Lebensjahr bei den Hunden, sie bekam zwar normales Essen, und ging ihn die Schule, aber dort wurde sie wegen ihrem Charakter steht's gemieden. Ihr Vater sprach nie mit ihr und da sie keine Freunde hatte, war das Rudel Hunde ihre Familie. Der Vater war in ihrem 7 Lebensjahr schon am abstürzen, er ließ die Hunde in den Käfigen verrotten, und trank nur noch, er fing auch an Chia zu schlagen, sie bemerkte das die Hunde Hunger hatten und gab ihnen essen, da die Hunde früher zum glück gut behandelt und erzogen wurden griffen sie Chia nicht an, Chia lernte schnell das Verhalten und die Ränge der Hunde kennen und ging mit dem leid Hund respektvoll um. Mit 8 kam dann das Jungenamt vorbei, da Chia nicht mehr zur Schule kam. Sie entdecken das Chia's Vater illegal Listenhunde hielt und verkaufte deswegen kam er ins Gefängnis, und sie ihn eine Pflegefamilie, die Hunde ins Tierheim. In der Pflegefamilie machte sie jedoch nur ärger, sie schlug andere und bekam einen schulterweis nach dem anderen, sie machte im Unterricht nichts mit und mit 12 Jahren schwänzte sie die Schule nur noch, sie fing an in dunklen Kassen rum zu lungern, und mir älteren Schülern zu rauchen. Sie entwickelte auch eine Vorliebe für Brügeleihen. Jedoch endete sich alles als sie erfuhr dass sie ihre Hunde wider bekommen könnte wenn sie einen Schulabschluss machen würde, und Geld hätte um die Hunde zu versorgen. Von da an kämpfte sie sich mit Hass durch die Prüfungen, nach dem sie gute Noten erzielt hatte ( so gut es eben geht -_-, ) holte die Pflege Familie das Hunde-Rudel zu sich, das war das einzige was sie je Gutes getan haben, sie haben die Hunde Zucht begonnen. (sie meldeten die Hunde an, und Chia brachte alle Hunde durch einen erfolgreichen Seelentest,) Um die Pflege der Hunde muste Chia sich natürlich ganz allein kümmern, sie haben nur das Geld kassiert, am Ende wurde sie doch wieder nur ausgenutzt. Mit 14 zog sie in eine WG um, die Hunde Zucht Sätze sie fort auch wenn sie bis auf 2 Hunde alle bei den Pflegeeltern lassen mußte.

Sonstiges: /

Rang: /
Ruf in der Mafia: /
Wohnort: /
Einstellung zur Mafia: sie hat davon gehört, im stillen bewundert sie die Mafia und würde nur zu gerne beitreten, aber sie wüsste nicht wie und außerdem hätte sie zu große bedenken dass sie ihre Hunde nicht behalten könnte, und ihr Leben was gerade ziemlich Okay isr, kaputt gehen würde.

( Ich hoffe jetzt ist es okay ^^, )
vor 95 Tagen
Name:Leorio Paladknight
*Spitzname: Leo
*Mafia-Name:der Doktor
Alter: 26
Geschlecht:M
Charakter: ist nett,Freundlich,meistens gut gelaunt,findet Wunden sind nichts zum scherzen, ist sehr ängstlich und sehr leicht zu überreden,kann nicht kämpfen dafür aber ist er ein guter Arzt, er ist schüchtern gegen über Mädchen/Frauen, kann sich schlecht durchsetzten, hat Angst vorm töten und vor mördern,mag es Leute zu belehren, hilft gerne

Aussehen: schwarze Haare,blaue Augen, groß und auch nicht wirklich Muskulös,er trägt einen Kittel bis zum Boden und blaue Doktor Handschuhe,er hat eine Narbe auf der Wange und auf dem Körper nur kleine, er ist glattrasiert und lächelt immer freundlich
Statur: schlank und groß
Gewicht:85 kg
Größe: 1,93m
Kleidung: weißer Kittel, Doktor Handschuhe

Mag:Ruhe, Leute belehren,Leuten helfen
Mag nicht:Stress,mörder,zu etwas gezwungen zu werden, Leute die nicht auf ihn hören
Hobbys:Leuten helfen für etwas anderes hat er kaum Zeit ( Mafia halt XD )
Stärken: operieren und allgemein Arzt Sachen
Schwächen:kämpfen , mit Druck klarkommen, schüchtern
Sexualität: hetero
Beziehung:nein zu schüchtern für Mädchen
Verliebt in: noch keinen

Familie:hat zu viel Druck auf ihn aufgebaut das er abgehauen ist gleich nachdem sein Studium fertig war und ist jetzt bei der Mafia weil ihn niemand wollte
Vergangenheit:wollte schon immer Arzt werden und seine Eltern wollten das auch und haben ihn dazu gezwungen
Sonstiges: /
Rang: Arzt
Ruf in der Mafia: hat keinen ist noch nicht so lange drin
Wohnort: in einem schicken Haus in der Nähe
Einstellung zur Mafia: hat keine wirkliche nimmt das einfach als Job
vor 96 Tagen
Name: Klaus Adler
*Spitzname: Adler
*Mafia-Name: Deutscher
Alter: 38
Geschlecht: männlich
Charakter: Klaus Adler ehemaliges Mitglied des BNDs in Deutschland. Seine Akte? Angeklagt wegen Betrugs, gefährlicher Körperverletzung, Freiheitsberaubung, Datenveruntreuung, Mord, Todschlag. Aber er wurde nie verurteilt. Er wird als Skrupellos und  Gefährlich beschrieben, was nicht allein durch seine Taten sondern auch durch seinen Charakter klar wird. Er verfügt über ein hohes Selbstbewusstsein und ist sich durchaus über seine Fähigkeiten bewusst und wannces Zeit wird sich zurückzuziehen. Er ist Aufmerksam und Umsichtig, seine Referenzen sind interessant. Er hat spezielle sonderausbildung durch das BND und derBimdeswehr hinter sich was ihm Vorteile verschafft. Sein Selbstbewusst sein wirkt oftmals Arrogant, weshalb er so manchem Menschen Missfällt. 
Aussehen: Klaus sieht aus wie man sich einen typischen Deutschen vorstellt. Groß, kurzes  blondes Haar, blaue Augen. Augenscheinlich legt er Wert auf sein Äußeres. Das Gesicht gepflegt, Augenbrauen gestutzt und immer bewusst gekleidet. Sein Gesicht ist markant und flößt so manch einem Respekt ein. 
Statur: er ist außerordentlich sportlich, sein Körper ist definiert und recht breitschultrig. Dennoch erkennt man, dass er sich im Kraftsport auf seine Arme fokussiert.
Gewicht: 85kg
Größe: 1,88m
Kleidung: er trägt meist Jeans mit Gürtel und shirts oder Hemden welche er stets in die Hose steckt.
Mag: Sport und Musik, als auch Abend mit Kollegen oder Freunden einen trinken gehen. Er spielt gerne auch mal eine Runde Poker.
Mag nicht: Das verschwenden von Talenten, für ihn ist das unpatriotisch. Respektlosigkeit gefällt ihm nicht weder gegen ihn, noch gegen Kollegen und Freunde.
Hobbys: Fitnessport, Kampfsport und Kampfkunst
Stärken: Klaus hat sein Leben lang gekämpft und hat die verschiedensten Kampfsport/kunst Arten erlernt. Nahkämpfe gegen ihn enden in der Regel schnell. Durch seine Kenntnisse (in der Charakter beschreibung) weiß er wie der Mensch tickt, psychisch als auch körperlich. Er weiß seinen Gegenüber zu brechen und weiß ebenso sich selbst zu verstellen und zu verbergen.
Schwächen: seine mathematischen und mechanischen Künste lassen zu Wünschen übrig. Er ist kein Freund der Technik. Zudem ist er recht selbstkritisch was ihm Vorteile und Nachteile bringt und sein Selbstbewusstsein missfällt einigen.
Sexualität: Hetero
Beziehung: single
Verliebt in:
Familie: seine Familie lebt in Deutschland. Sie genießen den Schutz der Mafia. Denn da er selbst noch immer von dem BND und international verfolgt wird, würden die Geheimdienste über sie Informationen über ihn beschaffen wollen.
Vergangenheit: Klaus Karriere beginnt mit der Ausbildung bei der Bundeswehr. Er kämpfte in Afghanistan und bekam den Tod hautnah mit. "Erst wenn man den Tod erlebt versteht man ihn" so sagt er immer. Durch seine außerordentlich sportlichen Fähigkeiten als auch seine umfassenden Kenntnisse in der Anatomie, Psychologie, Völkerkunde und Lyrik wurde er von dem BND angefragt und schließlich aufgenommen. Dort wurde er als Spitzel und Informant eingesetzt und war viele Jahre undercover unterwegs. Er sagt immer: "Die Erfahrungen die ich undercover gesammelt habe waren interessant...ich musste schmutzige Dinge tun, Unschuldige töten. Und darin war ich so gut, dass ich befördert wurde." Er veränderte sich mit der Zeit knüpfte Kontakte in New York mit der Familiga und fand dort seine Zukunft.
Sonstiges:
Rang: Informant, Spitzel (qualifiziert ist er für beides)
Ruf in der Mafia: Man kennt ihn als den typischen Deutschen, der große, starke, Nahkämpfer.
Wohnort: Villa
Einstellung zur Mafia: Ihm gefällt die Ordnung der Mafia und ist der Meinung, dass durch sie ganz New York eine neue Ordnung bekommt.

(Hier der Stecki ^^)
vor 98 Tagen
Name:Chrollo MOROW
*Spitzname: der ruhige
*Mafia-Name: /
Alter: 21
Geschlecht:Männlich
Charakter:versucht ruhig zu beobachten,ist nett und höflich zu Frauen,zu Männer eher abweisend( obwohl er bi ist tendiert er mehr zu Frauen ),er zeichnet meistens wenn er nicht grade schießt oder versucht Nahkampf zu lernen/trainieren ,wenn er provoziert wird geht er meistens zu weit und erschießt seinen Gegner schnell,er liebt es andere zu quälen ist aber schon ein weichei was schmerzen angeht,im Bett ist er zerrtlich und lieblich außer sie will es hart

Aussehen:kurze schwarze Haare die ihm ungekämmt über auf links liegen,seine Augen sind grün grau mit einem Stich gelb am rechten Auge,er hat eine Schuss Narbe an der rechten Brust , hat Narben von Peitschen auf dem Rücken und noch mehr Narben auf dem ganzen Körper verteilt
Statur: muskulös ,groß aber trotzdem, ziemlich dünn, man könnte ihn als Lauch bezeichnen aber er hat doch sehr viele Muskeln
Gewicht: 72kg
Größe: 177cm
Kleidung: meistens ein blauer Anzug mit weißem Hemd, außer wenn er auf einen schwierigen Auftrag geht dann hat er unauffällig schwarze Kleidung an also sprich schwarze kurze Hose und Schwarzes T-Shirt mit , bei beiden Outfits hat er einen Waffengürtel um wo ein neumodischer Revolver mit langem Lauf drin ist

Mag: töten,Kartenspiele,zeichnen,stille vor dem Schuss,Waffen( am liebsten Schuss Waffen ),foltern
Mag nicht:Leute die ihn stören oder nerven,Explosionen,Frauen die zu aufdringlich sind
Hobbys:töten,zeichnen,schießen , foltern
Stärken: Zielen ( beim schießen), Sport,jemanden zu brechen,kartentriks
Schwächen:leicht zu verführen,leicht zu provozieren,nicht der stärkste in Nahkampf
Sexualität:bisexuell
Beziehung:Single
Verliebt in:noch keinen

Familie: Tod
Vergangenheit: die Daniele ist gestorben als er 14 war und wurde dann in die Mafia aufgenommen und lernt seid dann schießen und alles , er würde auch gefoltert was ihn weiter abschreckt und ihn härter machte
Sonstiges: /
Rang: auftragskiller
Ruf in der Mafia: ein Killer der vor nichts zurückschreckt
Wohnort:In der Villa ist aber nicht oft da
Einstellung zur Mafia: sie haben ihn aufgenommen er wurde sein Leben für sie geben
Keine Beerdigungen