x

20 Dinge, wie du mit deiner Umwelt und deinen Mitmenschen besser umgehen könntest.

Die Überschrift sagt doch schon alles. Schaut sie euch hier an.

  • Platz 20
    Umgang mit Menschen:
    "Mit Höflichkeit kommt man am weitesten."
    Umgang mit Menschen: "Mit Höflichkeit kommt man am weitesten."
    Menschen mögen es, wenn man höflich bleibt - zumindest die meisten die ich kenne. Dazu gehört auch mal versuchen freundlich zu sein, egal ob Freund oder Feind - es ist immer eine wirksame Methode im Umgang mit Menschen.
  • Platz 19
    Umgang mit der Umwelt:
    "Kotzt das Leben mich an, dann kotze ich zurück."
    Teil 1.
    Umgang mit der Umwelt: "Kotzt das Leben mich an, dann kotze ich zurück." Teil 1.
    Nun, ich denke das ist eins der Systeme in der Natur. Wir beschmutzen die Welt, räuchern Tiere aus.
    - Teil 1: Nahrung.

    Mein Rat; ernährt euch bewusst. Schaut euch genau an, was ihr da esst, aus was es besteht und was diese Utensilien anrichten - mit euch und mit der Umwelt.
    Vielleicht wurde für dieses Essen ein ganzes Hektar Feld verbrannt oder ihr vergiftet euch an Medikamenten, die man dem Tier gab, es ist alles möglich. Manche Tiere leiden zum Sterben, manche werden behutsam verwahrt, bis sie sterben sollen, wiederum Pflanzen sorgfältig gezüchtet sein können oder doch mit vielen Chemikalien befleckt. Es tut nicht nur euch nicht gut, sondern auch unserem Planten. Für so manches Essen, musste die Erde einen hohen Preis bezahlen.

  • Platz 18
    Umgang mit Menschen:
    "Wie du mir, so ich dir."
    Umgang mit Menschen: "Wie du mir, so ich dir."
    Ein altes Sprichwort, eine goldene Regel, die bei uns nicht immer Gebrauch findet. Wenn ihr euch mit Menschen abfinden wollt oder zusammen arbeiten wollt, sowie Beziehungen anfangen wollt e.t.c., müsst ihr immer darauf achten, dass ihr eure Gegenüber, so behandelt, wie ihr von anderen behandelt werden wollt. Das heißt auch Kompromisse eingehen zu können, Meinungen zu respektieren und akzeptieren e.t.c.
    Wenn ihr euch zum Beispiel gegenüber einem anderen Menschen, sagen wir mal, unfreundlich verhaltet, dann könnt ihr keine Freundlichkeit erwarten. Es ist wesentlich besser, andere genauso gut zu behandeln, wie man es doch selbst will.


  • Platz 17
    Umgang mit der Umwelt:
    "Kotzt das Leben mich an, kotzt ich zurück."
    Teil 2.
    Umgang mit der Umwelt: "Kotzt das Leben mich an, kotzt ich zurück." Teil 2.
    - Fortbewegung und Kleidung.

    Sicherlich haben die Menschen schon so viele Arten gefunden, wie man von Punkt "A“ zu Punkt "B“ gelangt.
    Einer der ältesten Fortbewegungen ist Gehen. Wir gehen ständig mit unseren Beinen kurze oder lange Strecken. Das ist seit an Beginn der Zeit so und wird auch so bleiben. Doch nach der Zeit kamen
    Boote,
    Kutschen,
    Droschken, Automobile, Lokomotiven, Flugzeuge e.t.c. Dies wurde auch immer besser ausgefeilt. Rasante Autos wurden gebaut, gewaltige Schiefe wurden auf‘s Wasser gelassen und riesige Flugzeuge mit neuster Technik
    flogen der Sonne entgegen. Doch auch dieser Fortschritt hat seinen Preis. Als allererstes ist anzumerken, dass die Materialien, die für oben genannte Werke eingesetzt werden, der Erde angehören. Wichtige Rohstoffe werden ihr entnommen, die für das Fortleben aller unser wichtig sind. Aber nicht nur das, ist schon ein großes Defizit, nein. Auch die ausgestoßenen Gase und der dadurch entstehende Müll, ist gemeingefährlich für uns und unsere wundervolle Welt. Also bitte ich euch, benutzt doch mehr eure Gehfähigkeit - bisweilen ihr könnt. Manche wünschen sich wieder laufen und gehen zu können, also nutzt eure Beine zum Gehen, für euch und für die Umwelt. Auch Fahrrad fahren geht noch, sowie Skateboard fahren.

    Sicherlich habt ihr einen Schrank mit all euren Kleidern, nicht? Und bestimmt ist dort eine kleine oder große Auswahl an Kleidung. Viele mögen Kleider und es gibt auch Menschen, die kaufen sich immer zum neusten Trend eine Jeans, einen Rock, ein T-Shirt, Jacke e.t.c
    Es ist ja euer Recht, euch Kleidung zu kaufen, aber doch bitte verantwortungsbewusst. Wisst ihr wie viel Leid eigentlich hinter jeder Kleidung steckt? Nein? Dann informiert euch. Die Welt und gewisse Menschen geben viel dafür, wenigstens zum Beispiel eine Jeans zu produzieren. Selbst der Transport ist schon schädlich für die Welt. Also nutzt schon eure vorhandenen Kleider erst an, bevor ihr wieder Euch voll kauft. Klar könnt ihr mal, ab und zu, shoppen, aber nicht jeden Tag. Nutzt das, was ihr habt.

    Funfact: Wusstet ihr eigentlich, dass Marken-Kleidung genauso gleichwertig ist, wie No-Name Waren? Nur mit dem Unterschied, dass No-Name Kleidung damit wirbt, dass es günstiger ist und Marken Kleidung mit dem Namen wirbt? Clever also, wie die Marken uns hinter´s Licht geführt haben, nicht?

  • Platz 16
    Umgang mit Menschen:
    "Vertrau mir."
    Kennt ihr den Satz? "Vertrau mir"? Man hört ihn sowohl häufig, als auch selten. Mal sagt es die Mutter oder ein anderes Familienmitglied. Doch auch Freunde und andere Menschen sagen es auch mal. Vertrauen ist ein Baustein zu jeder Beziehung/Verhältnis. Wenn ihr also ein positives Verhältnis mit jemanden anderem habt, dann ist es wichtig, dass ihr euch gegenseitig vertrauen könnt. Vertrauen bildet den Charakter, Vertrauen stärkt einen. Es ist doch schön, wenn man sich gegenseitig vertraut, nicht? Deshalb:
    Umgebt euch mit Menschen, denen ihr vertraut und sie euch. Aber wichtig für Vertrauen ist auch, dass man dran bleibt. Der Prozess des Vertrauens kann des Öfteren lange Dauern.
  • Platz 15
    Umgang mit der Umwelt:
    "Was ich heute kann besorgen, das verschiebe nicht auf morgen:"
    Kennt ihr doch alle? Ihr habt euch etwas vorgenommen, doch dann macht ihr es doch nicht und verschiebt es auf Morgen. DOCH: Nicht alles lässt sich auf Morgen warten. Wir können bestimmte Dinge, die JETZT geschehen sollen, nicht verschieben. Wir müssen JETZT etwas für uns und die Umwelt tun.
    Die Welt um uns herum stirbt langsam, immer mehr. Langsam, aber sicher. Also unternehmt etwas. Selbst etwas kleines, kann großes bewirken, sei es verzieht auf warmes Wasser, Autos e.t.c., Stromsparen u.s.w. Das alles kann schon enorm helfen, wenn wir auf uns achtgebe, dass wir so etwas tun. Außerdem könnt ihr euch zum Beispiel den "Fridays for future" anschließen oder so, denn wie ich hörte, setzt sie sich für Umweltschutz und weiteres ein.
    Einen Punkt will ich hier noch einmal unterstreichen:

    Viele hacken auf Greta Thunberg ja herum, ziehen sie in den Dreck. Aber an dieser Stelle:
    Haltet euch zurück und haltet den vorlauten Mund! Dieses Mädchen hat erkannt, dass es so nicht weiter gehen kann, dass etwas unternommen werden soll. Stellt euch doch nur diesen Mut vor, den sie für uns und die Welt aufgebracht hat, wie viel sie sich Mühe gibt. Greta hat sich dazu entschlossen, die Welt zu bewegen und ihr die Augen zu öffnen. Wisst ihr überhaupt, wie schwer es ist, allein anzufangen und dann auf dem Weg, von vielen kritisiert zu werden? Dieses Mädchen ist stark und zielstrebig, sowie Willensstark und standhaft. Wenn ihr meint, sie habe keine Ahnung, dann liegt ihr falsch! Allein schon diese Hingabe zu dem Thema, zeigt, wie ernst sie es damit meint und wie sie dieses Thema versteht. Sie hat eine Ahnung, was es ist und was es macht, was wir machen und zerstören und dass vom Tatenlossein nichts kommt.

    Tut etwas jetzt, bevor es zu spät sein könnte.




  • Platz 14
    Umgang mit Menschen:
    "Ich bin ich, du bist du und zusammen bilden wir ein WIR!"
    FOLGT:
  • Platz 13
    Umgang mit der Umwelt:
    "Geben und nehmen."
    FOLGT:
  • Platz 12
    Umgang mit Menschen:
    "Geben und Nehmen."
    FOLGT:
  • Platz 11
    Umgang mit der Umwelt:
    "Fairplay."
    FOLGT:
  • Platz 10
    Umgang mit Menschen:
    "Nichts bleibt für immer."
    FOLGT.
  • Platz 9
    Umgang mit der Umwelt:
    "Grün, grün sind all meine Kleider."
    FOLGT.
  • Platz 8
    Umgang mit Menschen:
    "Jeder Tag ohne Lächeln, ist ein verlorener Tag."
    FOLGT:
  • Platz 7
    Umgang mit der Umwelt:
    "Sauberkeit und Ordnung, bitte!"
    FOLGT.
  • Platz 6
    Umgang mit Menschen:
    "Mensch, was ist dein Problem?"
    FOLGT:
  • Platz 5
    Umgang mit der Umwelt:
    "Augen aufsperren."
    FOLGT:
  • Platz 4
    Umgang mit Menschen:
    "Nein, heißt nein."
    FOLGT:
  • Platz 3
    Umgang mit der Umwelt:
    "Schsch...!"
    FOLGT:
  • Platz 2
    Umgang mit Menschen:
    "Einatmen, ausrasten."
    FOLGT:
  • Platz 1
    Hört zu....
    Folgt...

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew