x

Warrior Cats - Meine Top 10 Heiler-Katzen!

Hier geht es um Katzen die, meiner Meinung nach, auf die Top 10 Liste der besten Heiler gehören.

  • Platz 10
    Tüpfelblatt
    Tüpfelblatt
    Die erste große Liebe Feuersterns... ich muss zugeben, ich mochte sie schon immer (auch wenn sie mich inzwischen etwas nervt). Dennoch finde ich sie eine würdige Heilerin, eine der besten, die leider schon viel zu früh starb...
  • Platz 9
    Salbeibart
    Gelbzahns Mentorin und eine tolle SchattenClan-Katze! Sie war eine begabte und würdige Heilerin und ich fand es echt toll, wie sie Gelbzahn unterstützt hat, wegen ihrer ungewollten Gabe. Gut gemacht, Salbeibart!
  • Platz 8
    Mottenflügel
    Die FlussClan-Heilerin hatte es nie leicht in ihrem Leben. Zuerst verliert sie ihren Bruder, dann verlässt ihre Mutter sie, Mottenflügel erfährt, dass ihr Vater ein Tyrann war, ihr anderer Bruder wird böse und ihre beiden anderen Halbgeschwister wollen bzw. haben einfach nichts zu tun mit ihr. Ich finde, trotz allem, dass sie nicht an den SternenClan glaubt (obwohl, nach „Die letzte Hoffnung“ und dem großen Kampf zwischen dem Wald der Finsternis und den Waldkatzen + SternenClan – so sagen es die Erins – glaubt Mottenflügel wohl an den SternenClan, denn sie hat es ja nun mit eigenen Augen gesehen ;) ) ist sie eine wunderbare, treue und geschickte Heilerin!
  • Platz 7
    Rindengesicht
    Eine der wohl ältesten Clankatzen der Geschichte! Trotz seines wohl eher mürrischen Mentors ist er ein ruhiger und hilfsbereiter Heiler geworden. Falkenflug kann wirklich stolz sein, von jemandem wie Rindengesicht ausgebildet worden zu sein! Auch er hatte es nicht ganz leicht, aber alles gut überstanden. Er tat mir so leid, als seine Mutter starb und dann sein Bruder in so jungem Alter... und als Riesenstern starb, hat er auch noch seinen besten Freund verloren... gut gemeistert hat er das alles!
  • Platz 6
    Brombeerblüte
    Die hübsche FlussClan-Heilerin hat Streifenstern so toll betreut, als ihm seine Mutter den Rücken zugedreht hat und es ihm so schlecht ging. Sie ist eine wunderbare Kätzin und wäre auch eine tolle Mutter geworden! Ich wünschte, Heiler dürften Junge bekommen...:/ Aber ja... sie ist einfach nur toll!:)
  • Platz 5
    Gelbzahn
    Die Kätzin mit der verbotenen Liebe... auch sie hatte es wirklich gar nicht leicht! Als erstes kann sie keine Kriegerin werden, weil sie Schmerzen anderer spürt, dann muss sie sich auch noch heimlich einen Gefährten nehmen, sie kann keinem sagen, dass sie Junge erwartet, dann sterben zwei von drei Jungen, Fetzenstern interessiert sich nicht mehr für sie, Braunstern wird böse und dann muss sie auch noch den Clan verlassen und ihren eigenen Sohn erblinden lassen und umbringen... trauriges Leben...
  • Platz 4
    Blattsee
    Blattsee...:3 Sie ist eine tolle Schwester und Heilerkatze. Natürlich, sie ist ihrem Clan gegenüber nicht sehr loyal gewesen und hat ihn auch für kurze Zeit verlassen. Ich bin froh, dass Blattsee zurückgekehrt ist, auch wenn es ihr und Krähenfeder das Herz brach... aber letztendlich hat sie die richtige Entscheidung getroffen und hat ihren Clan an erste Stelle gestellt. Es muss wirklich schwer gewesen sein, die Jungen abzugeben und nicht als ihre eigenen Jungen aufzuziehen, aber wenigstens hatte sie das Glück, ihren Jungen nahe zu sein. Na ja, ich finde, sie ist eine begabte Heilerin!
  • Platz 3
    Kleinwolke /
    Triefnase
    Ich konnte mich einfach nicht zwischen den beiden entscheiden:3
    Ich finde, sowohl Triefnase als auch Kleinwolke waren und sind tolle Heiler (auch wen Triefnase seinen Schnupfen nicht heilen konnte, aber das hat keine Katze geschafft)!

    Beide hatten es auch nicht leicht in ihrem Leben. Triefnase hatte eine schreckliche Mutter die sich nie um ihn gekümmert hat und sein Vater war jetzt auch nicht sooo toll. Sein Ziehbruder wurde der Anführer des SchattenClans und tyrannisierte andere. Seine Mentorin musste den Clan verlassen. Er wurde von vielen Katzen ausgelacht, weil er Heilerkatze war und nicht einmal seinen eigenen Schnupfen heilen konnte...

    Und Kleinwolke. Er wurde schon mit 4 Monden Schüler, hätte jederzeit in einem Kampf leicht sterben können und als die namenlose Krankheit beim SchattenClan ausbrach, flüchteten er und sein bester Freund Weißkehle. Dank Rußpelz wurden beide wieder gesund. Dann verlor Kleinwolke Weißkehle an Tigerstern...
  • Platz 2
    Rußpelz
    Ach... Rußpelz... die loyale DonnerClan-Heilerin mit dem verkrüppelten Bein... Ich fand es so toll, dass der SternenClan Rußpelz nach ihrem Tod eine zweite Chance gegeben hat. Obwohl sie keine besonders gute Heilerin war in Sachen Prophezeiungen deuten, hat sie ihre Sache immer super gemacht und Blattsee zu einer guten Heilerin ausgebildet. Sie ist einfach eine tolle Katze, die ihren Lebtag immer dem Clan gewidmet hat. Ihr Tod war so traurig! Aber sie starb in Würde. Großer Respekt an diese Katze.
  • Platz 1
    Häherfeder!
    So. auf Platz 1 steht Häherfeder! Warum er hier steht? Nun:
    Also erst einmal ist er meine Lieblingskatze:3 Und dann:
    Eigentlich wollte er immer Krieger werden, wurde aber von den anderen nie normal behandelt, wegen seiner Blindheit. Das Schicksal von so vielen lastete auf seinen Schultern, und zwar doppelt! Zum einen, weil er eine Heilerkatze war, zum anderen, weil er zur Prophezeiung gehörte. Er musste sich um zwei Sachen gleichzeitig kümmern, was er einfach nur toll gemacht hat. Er hat sich von dem mürrischen, spitzzüngigen Schüler zu einem gerechten Heiler entwickelt. Als er herausgefunden hatte, dass Krähenfeder und Blattsee seine Eltern sind, war er total empört und geschockt, und dann muss er auch noch denken, dass seine Schwester gestorben sei! Im großen Kampf stirbt sie dann wirklich und ich finde, das war das Allerschlimmste, was es auch wirklich nicht mehr gebraucht hätte...

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew