x

Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Wild Wild West

1875, westlich des Mississippi: Ein Steppenläufer rollt in der drückenden Hitze. Atlantic City zählt zu diesem Zeitpunkt genau 1189 Einwohner. Willkommen im Wilden Westen.

    1
    Here we go again. Wenn Sand in der Poritze kein Problem für dich ist: Wilder Western it is: ((maroon)) Jeder weiß, dass Remakes öde sind, but i am
    Here we go again. Wenn Sand in der Poritze kein Problem für dich ist: Wilder Western it is:


    Jeder weiß, dass Remakes öde sind, but i am gonna do it ANYWAY. Wir haben einen Zeitsprung hinter uns und befinden uns im Jahr 1875. Die Steckbriefe können gerne durch einen kurzen Text ergänzt oder komplett erneuert werden. Ein Neueinstieg ist auch ohne Wissen über die Vorgeschichte möglich.


    Dieses RPG soll entspannt sein – niemand hier sollte erwarten, dass man 24/7 online ist und jedes mal innerhalb 10 Minuten antwortet.

    2
    ((blue))Mir ist egal, ob ihr die ((big))Regeln ((ebig))lest oder nicht. Hauptsache ihr haltet euch daran. ((eblue)) 1. Einfach gesunder Menschenversta

    Mir ist egal, ob ihr die Regeln lest oder nicht. Hauptsache ihr haltet euch daran.

    1. Einfach gesunder Menschenverstand – bitte! Nicht nerven, nicht ständig zum Rpgn verabreden, sondern einfach mal machen.
    2. Ich bin nicht ständig da; bitte geduldig sein. Ich kümmer mich um die Steckbriefe früher oder später. Schickt sie bei mir aufs Profil.
    3. Dieses Rpg ist Ü18. Ob ihr euch als jünger ausgebt, ist mir ebenfalls egal – aber sagt später nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.
    4. Sollte klar sein, aber verhaltet euch der Zeit angemessen. Lest ein, zwei Wikipedia-Artikel...guckt ne Doku...denkt euch was aus


    3
    ((red))((big))Steckbriefvorlage((ebig)): ((ered)) Die aktualisierten Steckbriefe sind ((navy))blau ((enavy))hinterlegt. Vor- und Nachname: Alter: Gesc
    Steckbriefvorlage:

    Die aktualisierten Steckbriefe sind blau hinterlegt.

    Vor- und Nachname:
    Alter:
    Geschlecht:
    Berufliche Tätigkeit: (mgl. Jobs sind weiter unten aufgelistet)
    Familie:
    Wohnort:

    Aussehen:
    Kleidung:
    Link:
    Charaktereigenschaften:
    Stärken:
    Schwächen:

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden):
    Hintergrundgeschichte:
    Vorbestraft: (Nein/Ja – wenn ja, mit was?)
    Sonstiges:


    Zusatz (Geschehen 1872-1875):

    Mitglied einer Gang: (Ja/Nein/Welche)

    4
    Atlantic City besteht aus zwei – sich kreuzenden – Hauptstraßen. Der Mittelpunkt bildet ein nicht sonderlich großer, sandiger Platz – die gän
    Atlantic City besteht aus zwei – sich kreuzenden – Hauptstraßen. Der Mittelpunkt bildet ein nicht sonderlich großer, sandiger Platz – die gängige Bar „Atlas“, eine kleine Bibliothek, das Büro des Sheriffs inklusive Gefängniszellen, die städtische Bank und ein Lebensmittelladen begrenzen diesen. Ebenfalls im Zentrum befinden sich das Post/Telegram-institut, einige andere Läden, die städtische Grundschule, ein Hotel für Besucher/Goldgräber und ein Bordell. Ansonsten reiht sich eine Farm an die nächste.

    1875, westlich des Mississippi - Atlantic City, Stand der Bewohner: 1189

    Der Ort war vor 3 Jahren nichts mehr als Sand, eine handvoll Häuser und Läden - ein Dorf in dem mehr Vierbeiner als Zweibeiner lebten. Das Bauen der Eisenbahnlinie im Jahr 1872 wurde zum Fluch und Segen. In den ersten Monaten florierte die Stadt: Siedler und neue Farmer ließen sich auf den Flächen um die wachsende Stadt nieder und brachten Geld und Vieh mit in die Stadt. Der Saloon und das Hotel wurde erweitert - selbst der Bestatter hatte mehr zutun.
    Schule und Kirche wurde wöchentlich besucht und die Wahl für den neuen Sheriff wurde vorangetrieben. Doch der Frieden währt nicht lange:

    Ausgehend von Waterloo machte ein junger Mann und seine Gang sich einen Namen, der bald selbst die Outlawgruppe "Desert Snake" in den Schatten stellte. Über den Mann herrschten nur Gerüchte und gewaltvolle Erzählerungen. Er nennt sich "Billy the Kid" und seine Verbündeten sind zahlreich. Männer und Frauen, die als Outlaws keine Perspektive haben, schließen sich dem erfolgreichen Verbrecher an. Im Sommer 1873 erreichen seine Verbündeten auch Atlantic City, die dort das Sagen übernehmen. Sie sind weit nicht so gewaltvoll, wie es die Geschichten von anderen Städten erzählen...aber sie werden zu Recht von den Bewohnern der Kleinstadt gefürchtet. Eine ständige Furcht vor Überfällen liegt in der Luft.

    5
    Mögliche Berufe: Pfarrer, Bestatter, Goldgräber, Zeitungsjunge, Hotelbesitzer, Cowboys, Lehrer, .... Anhänger "Billy The Kid": Zeliah &qu
    Mögliche Berufe:

    Pfarrer, Bestatter, Goldgräber, Zeitungsjunge, Hotelbesitzer, Cowboys, Lehrer, ....

    Anhänger "Billy The Kid": Zeliah "Z" Ridges, (Damon Clark)

    Anhänger "Desert Snakes":

    Mögliche Rebellion gegen die Outlaws:

    Sheriff: [Der Posten wird momentan inoffiziell von Damon Clark übernommen. Als Verwandter des letzten, verstorbenen Sheriff William Clark gewann er vor einigen Jahren z.T. Vertrauen in Atlantic City. Er hat eine fragwürdige Vergangenheit und scheint mit Billy the Kid in Kontakt zu stehen.]

    6
    ((navy))Gespielt von: * Name: Staubfinger (Seinen echten Name kennt nur sein Vater und seine Ehefrau) Alter: 22 Geschlecht: männlich Berufliche Täti
    Gespielt von: *

    Name: Staubfinger (Seinen echten Name kennt nur sein Vater und seine Ehefrau)
    Alter: 22
    Geschlecht: männlich
    Berufliche Tätigkeit: Vom Kaffeesatz und Handflächen lesen, bis zum Verkauf von Pelzmänteln und selbstgenähten Kleidern – es gibt kaum einen Beruf, den Staubfinger noch nicht ersonnen hat. Auch als Cowboy hat er sich versucht, aber er ist zu dem Entschluss gekommen, dass er Pistolen und Kühen fernbleiben sollte. Sein Name hat in manchen größeren Städten bereits nicht den besten Ruf, schließlich kann er seine Finger nicht vom Stehlen und Betrügen lassen.
    Familie: Sein Vater wohnt in Waterloo und unterrichtet ab und an ein paar junge Burschen im Lesen und Schreiben. Dadurch verdient er seine Miete, allerdings wird er immer älter und gebrechlicher. Staubfinger hat kein besonders gutes Verhältnis zu seinem Vater, aber wer hat das schon. Er fühlte sich nie richtig verstanden. Nur die Hochzeit brachte sie für kurze Zeit näher – Staubfinger heiratete mit 19 seine erste Liebe. Allerdings war der bunte Vogel nicht bereit, vielleicht genauso unbereit wie das Mädchen, das er zur Frau nahm. Das letzte Mal hatte er sie vor 14 Monaten gesehen – eine unangenehme Begegnung, die mit fliegenden Stühlen und einem Rauswurf aus dem dortigen Saloon endete.
    Wohnort: Mal hier, mal da: Der Wagen, mit dem er durch das Land reiste, war ein Holzgerüst mit überspanntem schwerem Leinen. Darin befand sich eine dünne Strohmatratze, eine Truhe mit allen möglichen Gegenständen, die er verkaufte und andere Notwendigkeiten. An der Decke hingen bunte Steine, die nachts das Licht der Öllampe brach.

    Aussehen: Seine helle Haut war zum großen Teil mit Sommersprossen übersät. Mit 1,78m war er nicht besonders groß, aber auch nicht winzig. Grübchen und die strahlend weißen Zähne verliehen seinem Gesicht etwas Freches und die dunkelblonden/braunen Locken hingen ihm ungestüm ins Gesicht. Er war schlank und nicht besonders muskulös, dafür flink. Sein Bauch und seine Arme waren – seit er Waterloo verlassen hatte – nach und nach mit schwarzen Mustern und Geschichten bestückt worden.
    Kleidung: Staubfinger war fast ein exotischer Vogel im sandigen Westen. Er näht selbst aus z.T. bunten Stoffresten: Hosen und Oberteile. Selbst wenn er nur ein einfaches Leinenhemd trägt, sind die Ärmel ausgefallen – weit und mit Mustern bestickt.
    Link: https://i.pinimg.com/564x/75/81/10/758110d5b365bf567ffb85db22d29454.jpg
    Charaktereigenschaften: Manche halten ihn für verrückt. Die meisten eigentlich. Er redet manchmal wirr, verwechselt Vergangenheit mit Zukunft und begeistert sich für Sachen, die andere nicht einmal sehen. Manchmal fürchtet er sich vor der Dunkelheit und an manchen Tagen kann er das Licht nicht ausstehen. Seine Taten führen zu Chaos sind aber nie böswillig. Er liebt die Aufmerksamkeit, andererseits wurde er noch nie richtig gesehen. Häufiger ausgelacht, als gemocht.
    Stärken: Kann gut nähen, seine Vorhersagen haben eine erstaunlich hohe Trefferquote und er kann sich exzellent kochen. Er ist flink und die Haarnadel an seinem Kopf hat schon so einige Schlösser geknackt. Beim Kartenspiel spielt er selten ehrlich: früher wurde er häufig erwischt, heute seltener. Auch mit magischen Tricks hat er sich schon in der ein oder anderen Stadt Geld verdient.
    Schwächen: Er ist körperlich den meisten Männern unterlegen und trifft auf fünf Fuß Abstand das Ziel nicht. Aus irgendeinem Grund haben Hunde und Kühe Angst vor ihm, da kann er noch so freundlich schauen. Er versteht Politik nicht und ist unfassbar schlecht darin, sich Wege zu merken.

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Eine riesige, graue Kaltblut-Stute (namens Matilda, kurz Tilda) mit dem wohl ruhigsten Gemüt, das je ein Züchter zu sehen bekommen hat. Meist rastet Staubfinger aus und Matilda bewahrt einen kühlen Kopf.
    Hintergrundgeschichte: (Siehe Familie + Wird noch ergänzt)
    Vorbestraft: Ja (fürs Stehlen, Betrügen beim Kartenspielen und Kleid tragen in der Öffentlichkeit)
    Sonstiges: Liebt beide Geschlechter.

    Mitglied einer Gang: Nein, zumindest nicht wissentlich. Er ist definitiv nicht der loyalste Mensch und steht gerne auf der Seite der Gewinner.

    7
    Gespielt von: *



    8
    Gespielt von: Misstess Vor- und Nachname: Josefina Iseabail "Joe" O’Ceallaigh Alter: 22 Geschlecht: weiblich Berufliche Tätigkeit: Die ju
    Gespielt von: Misstess

    Vor- und Nachname: Josefina Iseabail "Joe" O’Ceallaigh
    Alter: 22
    Geschlecht: weiblich
    Berufliche Tätigkeit: Die junge Frau arbeitet als Schankjunge im Saloon und verdingt sich jährlich als Cowgirl zu den großen Viehtrieben ihrer familiären Farm.
    Familie: Zu ihrer Familie zählen ihre Eltern Eilis und Maghnus O’Ceallaigh (46 und 50 Jahre), Besitzer einer Farm außerhalb Alantic Citys. Dort leben zudem noch ihre beiden älteren Brüder Finnbhar und Geoffrey (26 und 28 Jahre), sowie ihre Großmutter Iseabail Riain (68 Jahre). Im Nebengebäude wohnen zur Ernte etwa acht bis zehn Helfer.
    Wohnort: Die O’Ceallaigh-Farm liegt zu Fuß knapp eineinhalb Stunden in östlicher Richtung von Atlantic City entfernt. Das Gelände besteht aus dem Haupthaus, einem Nebengebäude, sowie den Stallungen und dem Speicher. Um die Gebäude liegen die Äcker und Weiden der Familie, die sich fast bis an den Iowa River erstrecken.

    Aussehen: Joe ist eine recht hübsche junge Frau von circa 1.68m. Ihr Körper ist eindeutig weiblich mit feinen Rundungen. Ihre Haut ist gebräunt und am ganzen Körper von rostbraunen Sommersprossen besprenkelt. Am Rücken oberhalb der linken Hüfte hat sie eine lange Narbe durch einen Sturz vom Pferd und an der linken Hand und dem Arm eine großflächige rote Brandnarbe. Joes Gesicht ist rund und ihre Züge sind weich mit überraschend scharfen Nasen- und Wangenkonturen und vollen rissigen Lippen. Ihre grünbraunen Augen können äußerst wild und frech glänzen und lassen sie auch mit bester Sonntagskleidung noch ungezügelt und wach aussehen. Auf ihrem Kopf lebt ein krauses Gestrüpp aus goldroten Locken, die der jungen Frau bis zur Brust reichen. Meist liegt es lose auf ihrem Rücken, zum Kirchgang ist es in lange Zöpfe geflochten und bei der Arbeit im Saloon unter einem Hut versteckt. Ihre Stimme erinnert an spätherbstlichen Waldhonig mit rauem Wetter, süßem Geschmack und Kiefernnote.
    Kleidung: Die Truhe der jungen O’Ceallaigh beinhaltet nur wenig Auswahl: zwei feingewebte Leinenblusen, je ein dünner Sommerrock sowie ein wollenes Exemplar für den Winter, einfache schmucklose Kleider zur Farmarbeit. Bei ihrer Arbeit im Saloon und zum Viehritt trägt sie jedoch Jungenkleidung.
    Link: https://www.testedich.de/quiz66/ picture/pic_1609967405_1.jpg?1609967471
    Charaktereigenschaften: Joe ist eine lebensfrohe und aufgeweckte Person ohne Scheu vor dem Fremden. Im Gegenteil liebt sie sogar alles neue und abenteuerliche. Sie ist jedoch auch eine unglaublich sture und stolze Frau, die ungern zugibt falsch zu liegen. Trotz ihrer nur siebenjährigen Schullaufzeit kann man sie als recht intelligent mit ausgeprägter Auffassungsgabe beschreiben und findet bei ihr so einige Bücher chaotisch gestapelt über ihre Dielen verteilt.
    Stärken: Ihre Stärken liegen vorallem im Reiten und im Kartenspiel. Gelegentlich legt sie sogar Tarot oder fordert die Kerle im Saloon zu riskanten und für sie selbst gewinnbringenden Kartenspielen und -tricks auf. Zudem ist sie äußerst flink mit Feuerwaffen.
    Schwächen: Ihr Temperament und ihr Hang zu Männerbekleidung und Glücksspiel werden in der Gegend nicht besonders gern gesehen. Außerdem gilt sie als sturer und bockiger als ein Maulesel.

    Tierischer Begleiter: Sie nennt einen gescheckten Hengst namens Angus ihr Eigen. Besagtes Pferd scheint ebenso sturköpfig und ungestüm wie seine Besitzerin. Meist steht ihr noch ihr großer aber sanftmütiger Bernhardiner Suileabháin oder kurz Sully zur Seite.
    Hintergrundgeschichte: Joes Familie setzt sich aus irischen Einwanderern zusammen, welche vor knapp dreißig Jahren nach Atlantic City kamen. Da sie größtenteils von ihren Brüdern aufgezogen wurde, ist es kein Wunder, dass sie die Freiheit der Herrenkleidung bevorzugt.
    Vorbestraft: Ja, jedoch nur ermahnt aufgrund ihrer Kleiderwahl. Der Sheriff hat meist wohl wichtigeres zu tun.
    Sonstiges: Sie ist nicht ausschließlich an Männern interessiert.

    9
    ((navy))Gespielt von: NoFace Vor- und Nachname: Levi Ackerman Alter: 32Jahre Geschlecht: Männlich Berufliche Tätigkeit: Kopfgeldjäger Familie: Sein
    Gespielt von: NoFace

    Vor- und Nachname: Levi Ackerman
    Alter: 32Jahre
    Geschlecht: Männlich
    Berufliche Tätigkeit: Kopfgeldjäger
    Familie: Sein Vater war genau wie er ein Kopfgeldjäger, ist aber mit 56 Jahren durch einen Herzinfakt verstorben. Seine Mutter ist 50 Jahre und lebt auch noch mit seiner Schwester, die 17 Jahre alt ist, auf einer kleinen Farm. Levi besucht sie zwar nur selten, aber sorgt immer dafür das sie genug Geld haben.
    Wohnort: Levi lebt in einem Zimmer über einer Bar, in dem ein Bett steht, ein Tisch und ein Schrank. Da er oft unterwegs ist, schläft er selten dort, kommt aber immer wieder dort hin zurück.

    Aussehen: Levi hat etwas länger schwarze Haare. Seine Augen sind dunkel grau, wirken teilweise aber auch durch die Sonne leicht silbern. Da er nur 1,65m groß ist, wird er oftmals deswegen geneckt, was ihm ziemlich auf die nerven geht. Trotzdem nutz er seine größe aus und überrascht somit seinen Gegenüber oftmals.
    Im großen und ganzen kommt er sehr gepflegt rüber, da er sehr viel Wert darauf legt.
    Kleidung: Er trägt eine schwarze Hose die mit einem Gürtel an seiner Hüfte festgehalten wird. Dazu trägt er ein weißes langärmliges Hemd das er oft bis zum Ellenbogen hochkrempelt. Darüber trägt er dazu noch eine braune Weste.
    An seinem Gürtel trägt er noch zwei Revolver, während er die Messer oftmals im inneren seiner Weste oder seinem Mantel versteckt.
    Link: https://pin.it/5tfp7q7sqtq44w
    Charaktereigenschaften: Levi ist ein sehr stiller und gelassener Mensch, aber wenn ihn jemand provoziert wird er auch mal ziemlich tempramentvoll und lässt sich nicht alles gefallen, weswegen er auch des öfteren Stress hat. Oft kommt er durch seine stille Art kalt rüber, was er auch ist wenn es benötigt wird, doch hilft er den Menschen oft, wenn sie welche brauchen. Levi liegt sehr viel Wert auf Vertrauen und gibt Menschen selten eine zweite Chance, wenn sie ihn hintergangen haben. Dies es auch ein Grund warum er kaum Freunde hat, da de nicht jemand ist der schnell welche findet.

    Stärken: Er ist ein sehr geduldiger Mensch, der kein Problem hat ein paar Stunden ab zu warten. Levi hat eine Begabung fürs schießen, da er es eit seinem 12 Lebensjahr praktiziert, dank seines Vaters, der ihm auch das Reiten beibrachte.
    Schwächen: Levi überschätzt sich manchmal etwas und ist deswegen des öfteren schon in Schwierigkeiten gekommen. Er hasst Menschen die sich für etwas besseres halten und verliert bei diesen auch mal seine Gelassenheit. Seine größte Schwäche aber ist seine kleine Schwester, die er sehr gern hat.

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Eine weiße Stute, deren Fell an der Flanke und am Hals einen silbernen, größeren Fleck hat. Ihre Mähne und Schweif ist weiß schwarz. Cassiopeia ist eine sehr tempramentvolle Stute und oft nervös, weswegen sie immer tänzelt. Trotzdem bleibt sie unter der richtigen Hand ruhig und bleibt an deren Seite.
    Außerdem hat er einen braun schwarzen Tervueren Hund an seiner Seite Namens Jaqen der aufs Wort hört. (Zumindest bei ihm)

    Hintergrundgeschichte:

    Bis er 16 Jahre alt war ist er auf der Farm seiner Familie groß geworden. Mit frühen 17 Jahren verstarb seiner Vater an einem "Herzinfakt". Seine Schwester war gerade mal fünf Jahre alt und konnte auf der Farm nicht mit Helfen. Am anfang konnten er die drei noch ohne über Wasser halten, doch irgenwann wurde es immer schwerer.
    Levi erfuhr dann das sein Vater Kopfgeldjäger war und bezweifelt seit dem das er an einem Herzinfakt gestorben ist, hat aber keine Beweise dafür.
    Aus der Not heraus wurde er dann auch Kopfgeldjäger, wobei er ziemlich viel Geld machte. Zwar wussten seine Familie und Freunde das er ein Kopfgeldjäger war, jedoch micht wie viel Geld er wirklich machte. Über die Zeit hat er einiges zurück gelegt, wobei er niemanden etwas davon erzählt hatte. Später erfuhr er dann auch das sein Vater Kopfgeldjäger war und bezweifelt seit dem das er an einem Herzinfakt gestobren ist, hat aber keine Beweise dafür.

    Als Levi auf einen seiner ersten Aufträge war, traf er eine Frau mit dem er eine Nacht verbracht hatte. Später erfuhr er das sie schwanger war, da er seine Familie über die Runden bringen musste, sagte er der Frau das sie abtreiben sollte. Für ihn war die Sache gelaufen, des Weiteren hat er angenommen das sie es wirklich getan hatte. Drei Jahre später wurde er von jemanden in seiner Heimatstadt aufgesucht, der behauptete von ihr geschickt worden zu sein. Der Boote überbrachte die Nachricht, dass Angela das Kind damals nicht abgetrieben hatte und nicht wirklich über die Runden kam. Er dachte, dass er sie nur ausnutzen wollte und Geld haben wollte, da er dachte Angela hätte abgetrieben und er das Kind nie getroffen hatte. Somit schickte er den Boten weg, ohne Angela auch nur etwas zu geben. Danach war die Angelegenheit für Levi vorbei, Angela hatte auch nie wieder probiert ihn zu kontaktieren.

    Vorbestraft: Nein, aber er hat sich schon immer nicht sehr gut mit den Gesetzeshütern verstanden.
    Sonstiges: Er besitzt die Revolver seines Vaters, die er immer bei sich trägt.

    Zeitsprung:
    Er hat in den drei Jahren seine Farm auf Vorderman gebracht. Seine Mutter ist an Krebs gestorben, weswegen nur noch seine Schwester und er auf der Farm leben. Ab und zu ist er losgezogen und war eine Weile verschwunden, kam aber immer wieder zurück zur Farm. Seine Schwester konnte auf Grund des Geldes Farmhelfer einstellen, weswegen die Farm auch gewachsen ist. Im Gegensatz zu den Jahren davor sieht die Farm neu aus und nicht mehr so heruntergekommen.
    Seiner Schwester hat er auf Grund der neuen Entwicklung das Schießen beigebracht und einiges an Nahkampftechniken, damit sie sich wenigstens eine Weile selber verteidigen kann.

    10
    Gespielt von: Miyu Vor- und Nachname: Eritrea Winchester Alter: 24 Jahre Geschlecht: weiblich Berufliche Tätigkeit: Kopfgeldjägerin Familie: Ihre Mu
    Gespielt von: Miyu

    Vor- und Nachname: Eritrea Winchester
    Alter: 24 Jahre
    Geschlecht: weiblich
    Berufliche Tätigkeit: Kopfgeldjägerin
    Familie: Ihre Mutter Leyla starb mit 45 Jahren an Typhus, ihr Vater, Cecil, ist ein Alkoholiker, wobei sie bei ihm nicht mal weiß, ob er noch lebt oder schon tot ist, es ist ihr aber auch egal
    Wohnort: in einer, eher kleinen Wohnung in Atlantic City, welche sie sich gerade so leisten kann

    Aussehen: Eretria hat eisblaue, stechende Augen und es scheint, als könnte sie damit jeden und alles durchschauen. Ihr Blick ist oftmals kalt, emotionslos und berechnend, was diesen Effekt durchaus verstärkt und ihre blauen Augen so mehr zur Geltung bringt. Für sie sind Augen die Tore zur Seele und somit sehr wichtig, weswegen sie Menschen immer in die Augen sieht, um sie einschätzen zu können. Diese Angewohnheit kann durchaus für einige unangenehm sein. Umrahmt werden ihre Augen von langen dunklen Wimpern.
    Eretrias Nase ist flach und feminin und auf der linken Seite des Nasenbeins, welches fast zu perfekt zu sein scheint, befindet sich ein kleines Muttermal. Ihre Lippen sind normal, also nicht zu schmal und nicht zu voll und auf ihrem schmalen Gesicht lassen sich ganz blasse Sommersprossen erkennen. Eretria hat glänzende pechschwarze, leicht gewellte Haare, die ihr offen bis kurz unter die Brust gehen. Normalerweise flicht sie ihre Haare auf der linken Seite zu 3 langen Zöpfen am Kopf entlang, sodass quasi ein geflochtener Sidecut entsteht, um die Zöpfe bindet sie sich Lederbänder. Ihre blasse Haut ist makellos, da sie sich sehr um sie kümmert und die Sonne weitestgehend meidet, was natürlich schwer möglich ist, aber sie gibt sich Mühe. Obwohl sie relativ helle Haut hat, wirkt es auf keinen Fall kränklich. Sie ist mit ihren 1,60m relativ klein und hat schöne, feminine Kurven, auf die sie auch sehr stolz ist und welche sie gezielt einsetzt, auch ein wenig, um ihre geringe Größe zu kompensieren, welche eindeutig zudem ihr Wunder Punkt ist. Ein Makel von ihr, sind einmal die feine Narbe, welche sich von ihrer rechten Augenbraue, über ihr rechtes Auge, bis kurz unter die Wange zieht und sie auf dem diesem Auge fast blind gemacht hatte. Sie zog sie sich anfangs in einem Kampf zu, als sie ihrer Tätigkeit als Kopfgeldjägerin nachging, mittlerweile schafft sie es ihren Nachteil weitestgehend auszugleichen
    Kleidung: Als Kleidung trägt Eretria eine dunkelgrüne, eng anliegende Hose und darüber ein schwarzes Top, mit einer braunen Lederjacke darüber. Um ihre Taille trägt sie einen Gürtel mit zwei Revolvern und einigen Wurfmessern, als Schuhe dienen ihr dunkle Lederstiefel. Um den Hals trägt sie die silberne Kreuzkette ihrer Mutter
    Link: https://www.channel5.com/wp-content/uploads/2016/02/Shannara_Eretria.jpg
    Charaktereigenschaften: Eretria ist eine sehr intelligente, berechnende und doch auch leicht reizbare Person. Sie ist innerhalb von Sekunden auf 180 und lässt sich leicht von anderen provozieren. Oftmals bricht sie Regeln einfach nur, um jemanden zu provozieren, oder weil sie ihr nicht gefallen. Eretria besitzt ihren eigenen Kopf und lässt sich nichts vorschreiben. Sie unterschätzt ihr gegenüber oftmals ein wenig, da sie eine hohe Meinung von sich selbst hat, man könnte es auch Arroganz nennen. Allerdings gibt sie sich immer die größte Mühe andere Personen zu analysieren. Abgesehen von ihrem Tick, Menschen anhand ihrer Augen einschätzen zu wollen, beobachtet sie deren Verhaltensmuster und nutzt diese dann gegen sie, wenn es die Situation erfordert. Eretria würde lieber eine Person zurücklassen, als eine Mission scheitern zu sehen, was an ihrem Fokus auf das gewinnen liegt, mit einer Niederlage kann sie eigentlich gar nicht umgehen. Außerdem erkennt man daran, dass sie offensichtlich keine Teamplayerin ist. Oftmals lässt sie das auch sehr kalt und berechnend wirken. Zu anderen Menschen ist sie verschlossen und öffnet sich wirklich nur wenn Sie jemandem voll und ganz vertraut, was allerdings selten vorkommt. Zwecksbeziehungen oder Zwecksfreundschaften hat sie viele, um an Infos und wichtige Dinge heranzukommen und kennt hierbei auch keinerlei Skrupel. Generell kann sie oft brutal und abgestumpft was Gewalt angeht rüberkommen und macht sich selten Gedanken darüber, wie es anderen Leuten gehen könnte. Sie ist eine perfekte Lügnerin und Schauspielerin und wird nur selten erwischt. Eretria versteht es mit den Schatten eins zu werden. Ihre guten Charaktereigenschaften dagegen sind ihre Loyalität zu Personen, denen sie voll und ganz vertraut. Ist dies der Fall, scheint sie ein komplett anderer mensch zu sein: offen, ehrlich, loyal und selbstlos. Sie würde sich für diese Person opfern und alles geben. Des Weiteren ist sie auch sehr mutig. Das einzige mit dem sie zu kämpfen hat, ist ihre stark ausgeprägte Klaustrophobie, die ihr oftmals zu schaffen gibt. Neben diesen Charaktereigenschaften ist sie aber auch verletzlich, was sie nicht gerne zeigt und hat eine verborgene schüchterne, angsterfüllte seite, welche sie zu unterdrücken sucht und welche nur hervorsticht, wenn sie gestresst ist.
    Stärken: Eretria ist eine hervorragende Nahkämpferin und Reiterin. Sie trainiert schon ihr Leben lang hart und ist deswegen außerordentlich sportlich und akrobatisch, was ihr oftmals zugute kommt. Auch verfügt sie über eine hohe Ausdauer. Desweiteren beherrscht sie es zu Lügen und mit den Schatten zu verschmelzen
    Schwächen: Zu ihren Schwächen gehören wohl der Fakt, dass sie nicht schwimmen kann und außerdem ihre Treffsicherheit, was Pistolen oder wurfmesser angeht. Durch ihr fast blindes rechtes Auge, ist ihr räumliches sehen etwas eingeschränkt. Sie hat zwar gelernt, damit umzugehen und es so gut es geht auszugleichen, allerdings fällt ihr es trotzdem oftmals schwer. Des Weiteren scheitert sie oftmals an ihrer Arroganz und steht sich somit selbst im Weg oder handelt unüberlegt

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Ein schwarzer Friesenhengst namens Orpheus. Er hat ein Stockmass von 1,75m und ist oftmals sehr launisch, sturr und nervös, allerdings ist er für Eretria da, wenn sie ihn braucht- die beiden pflegen ein besonderes Band zueinander
    Hintergrundgeschichte: Eretria wurde als einziges Kind in ihre Familie geboren, welche sie eigentlich immer gut behandelte und aufzog- ihr eine behütete Kindheit schenkte. Als sie etwa 16 Jahre alt war, starb ihre Mutter an Typhus und ließ sie mit ihrem Vater alleine zurück. Dieser verfiel aufgrund der Trauer dem Alkohol und kümmerte sich mehr um seine Flaschen, als um seine eigene Tochter, die von nun an selbst sehen musste, wo sie blieb. Also begann sie mit kleinen Diebstählen, klaute sich erst nur essen, dann Geld zusammen, anfangs noch um über Wasser zu bleiben, später wurde es immer mehr und mit 19 kannte sie kaum noch Skrupel, wenn es um ihre Überfälle ging. Selten konnte man die Spur zu ihr zurückverfolgen, bis eines Tages, sie war 20, ein Kopfgeldjäger vor ihrer Tür stand. Eretria flehte ihn an, sie nicht auszuliefern und er willige ein, wenn sie sich auf den richtigen Weg begeben würde, dem sie zustimmte, und er bürgte für sie. So bekam sie ihren Job als Kopfgeldjägerin, trotz der Vorstrafen. Mittlerweile lässt sie selten Dinge mitgehen und bemüht sich tatsächlich ein, mehr oder weniger, ehrliches Leben zu führen, wobei sie hin und wieder unkonventionelle Methoden nutzt und unter den anderen Kopfgeldjägern und ihren früheren Freunden, die mit ihr Überfälle begangen haben, einen eher schlechten Ruf als verräterin pflegt. Hinter hervor gehaltener Hand sagt man sich, solle sie auch einmal einen Auftragsmord begangen haben...
    Vorbestraft: Sagen wir jain, sie war vorbestraft wegen einigen kleinen Überfällen und vielleicht der einen oder anderen Körperverletzung, aber nun Arbeit sie ja auf der Seite des Gesetzes...
    Sonstiges: Eretria leidet unter Klaustrophobie

    11
    Gespielt von: * Vor- und Nachname: Arthur Jackson Alter: 18 Geschlecht: männlich Berufliche Tätigkeit: Zeitungsjunge Familie: Sein Vater (Bill Jacks
    Gespielt von: *

    Vor- und Nachname: Arthur Jackson
    Alter: 18
    Geschlecht: männlich
    Berufliche Tätigkeit: Zeitungsjunge
    Familie: Sein Vater (Bill Jackson, 43) besitzt die kleine Druckerei im Ort. Seine Mutter hat er selbst nie kennengelernt, nach seinem stetig trunkenen Vater war sie allerdings lediglich eine „dreckige Hure, die unten so geweitet ist, dass der kleine Arthur nur so raus gefallen sein muss“. Geschwister hat er glücklicherweise keine.
    Wohnort: Wohnt gemeinsam mit seinem Vater in der kleinen Wohnung über der Druckerei.


    Aussehen: Er besitzt ein schmales Gesicht, Sommersprossen und Narben zieren sein Gesicht. Vom ständigen Rauchen hat er oft gerötete Augen und da er kaum schläft Augenringe. Nichtsdestotrotz ist er gar nicht mal so unattraktiv. Seine braunen, relativ kurzen Haare fallen ihm oft ins Gesicht. Er ist schlank gebaut und etwa 1,75m groß.
    Kleidung: Eine braune Stoffhose, zerfetzte Stiefel und ein weißes, viel zu großes Hemd.
    Charaktereigenschaften: Launisch, frech, mutig, selbstbewusst, verschlossen, ungeduldig, sarkastisch. Eigentlich alles was man sich nicht bei einem Schwiegersohn wünscht.
    Stärken: Außer älteren Mädchen unter den Rock zu gucken? Nicht wirklich welche.
    Schwächen: Jegliche Drogen. Umgang mit Schusswaffen und auch im Reiten ist er kein Talent.

    Tierischer Begleiter: Dunkelbrauner Kater namens „Kater“
    Hintergrundgeschichte: Nichts spannendes. Er hatte definitiv nicht die beste Kindheit und wirkliche Freunde hat er in der Stadt ebenfalls nicht. Den jungen Sheriff kann er nur verspotten und die meiste Zeit seines Lebens hat er mit Mädchen, Zigaretten und Bier verbracht.
    Vorbestraft: Der ein oder andere Diebstahl.

    12
    Gespielt von: Ria Hoffmann ((navy))Vor- und Nachname: Luka Dillon Alter: 17 Geschlecht: Weiblich Berufliche Tätigkeit: “Cowboy“ auf Jacks Farm, v
    Gespielt von: Ria Hoffmann

    Vor- und Nachname: Luka Dillon
    Alter: 17
    Geschlecht: Weiblich
    Berufliche Tätigkeit: “Cowboy“ auf Jacks Farm, verdient sich ab und zu was mit Kartenspielen dazu.
    Familie: Ihr Vater Ethan war Mitglied einer Outlaw-Bande, die sich Desert Snakes nennt, sie lebte bei ihm schon so lang sie sich erinnern kann. Ihre Mutter kennt sie nicht, laut ihrem Vater ist sie ein paar Wochen nach ihrer Geburt entschwunden. Irgendwo in der Stadt hatte sie auch noch einen Halbbruder, dessen Vater die Druckerei gehörte, aber der hat vor 3 Jahren die Stadt verlassen. Seit dem Tod ihres Vater lebt sie bei Jack Morgan, der sie bei sich aufgenommen hatte.
    Wohnort: Früher wohnte sie bei den Desert Snakes in immer wechselnden Lagern um die Stadt herum, doch nun lebt sie schon seit etwa 3 Jahren bei Jack Morgan auf der Farm.

    Aussehen: Luka wirkt allgemein sehr knabenhaft, ihr schmales Gesicht hat scharfe Züge und in den dunklen Augen liegt meist ein bohrender oder leicht trotziger Blick. Das braune Haar ist kurz geschnitten wie bei einem Jungen und sie hat ein paar Sommersprossen um die Nase. Sie hat sehr schmale Hüften und allgemein einen eher knochigen und nicht besonders großen Körperbau, auch ihre Brust ist immer noch ziemlich flach.
    Kleidung: Meistens trägt sie Flanellhemden und abgewetzte Jeans und Stiefel. Nichts davon zu eng, einfach aus Gewohnheit, außerdem trägt sie um den Hals oft ein blaues Tuch und einen alten Cowboyhut von ihrem Vater.
    Link: /
    Charaktereigenschaften: Ihr loses Mundwerk bringt sie oft in Schwierigkeiten und sie fängt oft einfach so irgendwelche Streitereien an, indem sie grundlos provoziert. Dauernd testet sie ihre Grenzen aus und sieht wie weit sie gehen kann, was die Kerle aus der Bande meist mit einem Lachen durchgehen ließen, sie aber anderswo nicht gerade beliebt macht. Sie hat sich so lange bemüht, immer möglichst wie ein Junge zu wirken, dass es ihr in Fleisch und Blut übergegangen ist, und sie sich erst mal daran gewöhnen muss, sich wieder wie ein Mädchen zu verhalten. Tatsächlich weiß sie manchmal selbst nicht mehr sicher, wer die “richtige“ Luka eigentlich ist.
    Stärken: Sie ist flink und hat viel Fingerspitzengefühl. Darüber hinaus ist sie eine gute Beobachterin, der viel auffällt, aber das meiste davon für sich behält, es sei denn, es erweist sich mal als nützlich.
    Schwächen: Körperlich ist sie ziemlich schwach, da kann man nichts schönreden, außerdem tut sie sich immer noch mit dem Lesen und Rechnen schwer und sich anzupassen ist auch nicht gerade ihre Stärke.

    Tierischer Begleiter: Ein Pferd von Jacks Farm, eine braune Stute namens Dingo.
    Hintergrundgeschichte: Sie hat den Großteil ihrer Kindheit umgeben von Outlaws verbracht, was sie natürlich in Hinsicht auf ihre Moralvorstellungen stark geprägt hat. Von ihrem Vater wurde ihr stets eingebläut, sich immer und überall als Junge auszugeben, weil es so einfach sicherer war in einem Lager voller Männer, was sie sich durchaus zu Herzen genommen hat. Die Desert Snakes sind für sie fast schon so was wie eine Familie geworden, bis ihr Vater von der Mafia umgebracht wurde und der Rest der Bande sie sich selbst und Jack Morgan überlassen hat, der sie bei sich aufnahm und in die Schule schickte.
    Vorbestraft: Ein paar Mal wurde sie schon beim Klauen erwischt, aber da sie noch ein Kind ist, hatte das eher milde Konsequenzen. Eine Standpauke hier, eine Ohrfeige da.. Seitdem ist sie viel besser darin geworden.
    Sonstiges: /

    Zusatz (Geschehen 1872-1875): Obwohl sie öfter schwänzt und nicht gerade eine Musterschülerin ist, besucht sie auf Drängen von Jack doch mittlerweile fast regelmäßig die Schule. Von ihm hat sie das Schießen und das Kuhtreiben gelernt, bis er zu seinem Schock herausgefunden hatte, dass sie eigentlich ein Mädchen ist. Anfangs passte es ihr gar nicht, dass er sie seitdem mehr wie ein Mädchen behandelte, aber inzwischen hat sie sich fast daran gewöhnt.

    Mitglied einer Gang: Nicht mehr, doch früher war sie Mitglied der Desert Snakes.

    13
    ((navy))Gespielt von Miyu: Vor- und Nachname: Layra Darkwood/ Ackermann Alter: 16 Geschlecht: weiblich Berufliche Tätigkeit: sie arbeitet vorübergeh
    Gespielt von Miyu:


    Vor- und Nachname: Layra Darkwood/ Ackermann
    Alter: 16
    Geschlecht: weiblich
    Berufliche Tätigkeit: sie arbeitet vorübergehend als Kellnerin im „Atlas“
    Familie: Ihre Mutter ist Angela Darkwood (tot) und ihr Vater Levi Ackerman
    Wohnort: Atlantic City

    Aussehen: Layra hat, wie ihr Vater schwarze Haare, welche ihr bis kurz unter die Brust reichen und welche sie meistens offen trägt. Dazu hat sie einen unordentlichen Pony, welcher mal wieder geschnitten werden müsste und ihr somit immer wieder in die Augen fällt. Ihre Augen sind von langen und dunklen Wimpern umrahmt, wobei ihre Augenfarbe eine Mischung aus der ihres Vaters und der ihrer Mutter ist, also graublau, in manchem Licht auch fast silbern. Sie hat einen femininen Körper und für ihr Alter schon schöne Rundungen, wobei ihr Wunder Punkt ebenfalls ihre Größe mit 1,60m ist und sie somit noch kleiner als ihr Vater ist. Ihre Haut ist relativ blass und gepflegt, da sie sehr auf sie und generell auf ihr Aussehen achtet und sich gerne zurecht macht. Ihren Körperbau könnte man als schlank und sportlich bezeichnen.
    Kleidung: Layra trägt meistens ein eng anliegendes schwarzes Top und manchmal darüber noch eine braune Stoffjacke. Als Hose dient ihr eine ebenso schwarze, eng anliegende Stoffhose und als Schuhe trägt sie braune Stiefel. An ihrem Gürtel befinden sich zwei kleine Messer, welche sie im Notfall nutzen kann, falls sie sich mal schützen müsste.
    Link: https://i.pinimg.com/originals/3d/e8/2b/3de82b16f5e2b0062a58383bcecd0df3.jpg
    Charaktereigenschaften: Layra ist sehr energisch, aufdringlich und setzt meistens ihre Meinung durch, wobei sie es nicht leiden kann, wenn jemand eine andere hat und diese durchsetzen möchte. Layra kann es gar nicht leiden, wenn jemand seinen eigenen Willen durchsetzen möchte. Wenn sie mal einen Fehler macht oder Ärger bekommt, kann sie sehr schnell eingeschnappt werden und nimmt vieles zu persönlich, da sie ihre Affekte nicht komplett unter Kontrolle hat und dazu neigt, leicht über zu reagieren, egal um was es geht. Layra fällt es schwer ein "Nein" zu akzeptieren und daher nervt sie meistens die Person so lange, bis sie ihren Willen erfüllt bekommt. Andere würden sie als sehr stürmisch bezeichnen und sie wechselt ihre Emotionen sehr schnell, wobei es noch kein Borderline Syndrom ist, dem aber schon sehr nahe kommt. Trotz ihrer, manchmal etwas anstrengenden und aufbrausenden Art, ist sie sehr gutmütig, loyal und fröhlich. Jedoch hat Layra das Problem, dass sie sich hin und wieder auf bestimmte Gefühle versteift und dann kaum loslassen kann und sich sehr hineinsteigern, wie zum Beispiel ihren momentanen Zorn auf ihren Vater. Sie handelt gerne mal aus dem Affekt heraus und spricht, bevor sie denkt, was sie hin und wieder mal in problematische Situationen bringt. Trotzdem ist sie nicht naiv, sondern eigentlich ziemlich intelligent, sie steht sich einfach sozusagen selbst im Weg.
    Stärken: Layra ist ziemlich intelligent, auch wenn ihr das, aufgrund ihrer Art, selten etwas bringt. Dazu kann sie mit ihren Messern ziemlich gut umgehen und verfügt über eine körperliche Kraft, welche man ihr vielleicht gar nicht zutrauen würde. Zudem kann sie gut reiten und lesen.
    Schwächen: Zu Layras größter Schwäche zählt wohl ihre, von Gefühlen bestimmte, Art und die daraus resultierenden Handlungen, welche hin und wieder problematisch werden können. Außerdem weiß sie oftmals nicht, wann gut ist und wann es besser wäre mal den Mund zu halten. Zudem hat sie eine sehr geringe Ausdauer und kommt schnell aus der Puste.

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Eine alte Stute ihrer Mutter, welche sie mit sich nach Atlantic City nahm, aber aufgrund ihres Alters selten reitet
    Hintergrundgeschichte: Als Levi auf einem seiner ersten Aufträge war, traf er eine Frau, Angela, mit welcher er eine Nacht verbrachte. Später erfuhr er, dass sie schwanger war, aber da er seine Familie über die Runden bringen musste, sagte er der Frau sie solle abtreiben. Doch Angela tat es nicht und so wurde Layra kurze Zeit später geboren. Sie hatten nie viel Geld, doch irgendwie schafften sie es, sich über Wasser zu halten und waren glücklich, auch ohne den Kontakt zu Levi, welchen Angela ihrer Tochter verschwieg. Doch diese scheinbare Idylle hielt nicht lange an, als Layras Mutter an Typhus erkrankte und deswegen Levi um Geld bat, da sie nun nicht mehr für die Familie sorgen konnte. Es kam nie eine Antwort und nachdem Angela von der Krankheit dahin schied, wuchs Layras Zorn auf ihren angeblichen Vater und so machte sie sich auf, ihn zu suchen, wobei seine Spuren sie nach Atlantic City führten.
    Vorbestraft: Nein, tatsächlich hat sie eine weiße Weste
    Sonstiges: -

    14
    Gespielt von Alan&Co: Vor- und Nachname: Alana Sereia Mud Alter: 34 Geschlecht: weiblich Berufliche Tätigkeit: Wahrscheinlich würde sie sich als Bü
    Gespielt von Alan&Co:

    Vor- und Nachname: Alana Sereia Mud
    Alter: 34
    Geschlecht: weiblich
    Berufliche Tätigkeit: Wahrscheinlich würde sie sich als Bürgermeisterin versuchen - aber leider steht ihr dabei ein wenig das Geschlecht ihm Wege. Also versucht sie einfach Grayson bei seinem Bordell zu unterstützen.
    Familie: Sie gehört zur großen Familie Mud. Grayson ist ihr Cousin. Ihre Eltern sind tot und ebenso hat sie selbst keine Kinder. Alana war bis vor kurzem die Frau eines anerkannten Mannes in England, jedoch ist der nun.. Auch tot.
    Wohnort: Je nachdem wird sie bei Grayson wohnen und gleichzeitig sein Apartment im Bordell für sich umgestalten.

    Aussehen: Alana ist bereits rein äußerlich gesehen das komplette Gegenstück zu Grayson.^^ Sie hat einen wahrhaft weiblichen Körper und ist ungefähr 1,64m groß. Ihre dunkelblonden Haare fallen in sanften Wellen bis knapp über ihre Schultern. Alana hat mit ihren Augen einen eindeutig markanten Punkt in ihrem Gesicht, den man nur schwer ignorieren kann - ihre Iris weist eine viel zu klare, hellere, blaue Farbe auf, die jedoch keinesfalls frostig wirkt. Ihre Gesichtzüge im allgemeinen scheinen nicht zu stark ausgeprägt und ihre Haut ist doch relativ hell. Man könnte ihr Alter wohl nie tatsächlich erraten - was sie zu jung wirkt, wirkt Grayson da manchmal zu alt xD. Nur falls sie lacht - was natürlich öfters vorkommt - scheinen sich wenige feine Falten an ihren Mundwinkeln zu bilden.
    Kleidung: Die Vorliebe für elegantere Dinge kann man ihr wohl einfach nicht nehmen. Jedoch wird sie sich bei diesen.. Temperaturen trotzdem mehr oder weniger zurückhalten.
    Link: https://www.testedich.de/quiz50/picture/pic_1506281705_30.jpg?1573841954
    Charaktereigenschaften: Alana ist auch charakterlich nicht tatsächlich wie Grayson, auch wenn sie sich dort wesentlich ähnlicher sind.. Ihr fallen genauso viele Dinge auf, wie ihm, jedoch hält sie mit Schlussfolgerungen und ähnlichem meist hinter dem Berg. Ebenso ist sie ein wirklich direkter Mensch, jedoch artet es bei ihr dabei nicht in Beleidigungen aus - sie tritt für ihre Meinung subtiler ein. Ihre Intelligenz sollte man nicht anzweifeln, auch wenn sie in manchen Situationen vielleicht viel mehr.. Unbeschwerter und naiver reagiert, als man erwarten würde. Letzten Endes ist sie wohl aber die tatsächlich freundliche, denn hinterlistige Gedanken liegen nicht wirklich in ihrer Natur.
    Stärken: Alana ist in unterschiedlichsten Sachen recht gebildet. Lesen und schreiben sind eine Leichtigkeit, ebenso tanzt sie bereits seit ihrer Kindheit und hat eine gewisse Beobachtungs - und Auffassungsgabe.
    Schwächen: Man könnte es wohl als Schwäche ansehen, dass sie nie in all diese Geschäfte.. Hinter den Kulissen verwickelt war. Denn nun ist sie nicht nur gänzlich aufgeschmissen, weil sie mit nichts davon etwas anfangen kann, sondern auch.. Weil es in gewisser Weise ihr Leben in Frage stellt.
    Neben diesem Teil, kommt sie auch überhaupt nicht mit dem Klima in dieser neuen Stadt zurecht. Die meiste Zeit ist sie recht anfällig für Krankheiten - meist ganz allgemeinem Fieber.

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Eins der Dinge die sie hasst ist reiten.^^ So also hat sie definitiv schon mal kein Pferd. Aber auch sonst ist sie mit Haustieren eher schlecht..: D Sie will sich selbst besser keinem Tier antun xd
    Hintergrundgeschichte: Alana ist in der leuchtenden Metropole Paris aufgewachsen, ehe man sie verheiratete und sie somit nach London ziehen musste. Dort lebte sie ihr Leben mit.. Jemandem, den sie wohl noch weniger kannte, als gedacht. Ihr Mann war in England eine führende Position in der Gesellschaft und überall anerkannt, aber ebenso.. Spielte er eine große Rolle im Opium- und Menschenhandel. Alana erfuhr davon erst nach seinem Tod.
    Vorbestraft: Sie selbst ist nie mit dem Gesetz in Konflikt gekommen.
    Sonstiges: Sie benutzt nun wieder den Familienname "Mud" aus einfachen.. Verschleierungsgründen.

    15
    Vor- und Nachname: Grayson Mud Alter: 28, jedoch wirkt er meist noch etwas älter Geschlecht: männlich Berufliche Tätigkeit: sein Hauptberuf ist Bor
    Vor- und Nachname: Grayson Mud
    Alter: 28, jedoch wirkt er meist noch etwas älter
    Geschlecht: männlich
    Berufliche Tätigkeit: sein Hauptberuf ist Bordellbesitzer, alles andere sind.. nette Nebenjobs^^
    Familie: Seine Familie ist gefühlt.. Endlos. Sein Vater ist bereits verstorben und seine Mutter ist Nora Mud (46), welche die Ranch der Familie nun leitet. Er hat einen älteren und drei jüngere Brüder. Auch einige Halbgeschwister, mit denen er weniger zu tun hat. Die einzige "Frau" -neben ihrer Mutter- in der Familie ist seine Nichte. Also genauer gesagt die Tochter seines ältesten Bruders, der jedoch selten zu Hause ist, weshalb sich vor allem der Jüngste der Familie um das Mädchen kümmert.
    Wohnort: Sein Wohnort wechselt zwischen der obersten Etage des Bordells und der Ranch seiner Familie etwas außerhalb auf einem fruchtbaren Stückchen Land.

    Aussehen: Grayson hat stets einen eher dunklen, ernsteren Blick. Er besitzt dunkelbraunes Haar, welches nicht gerade kurz geschnitten ist - ein Hippie ist er aber keinesfalls. Sein Gesicht ist markant und besitzt einen deutlichen Wiedererkennungswert. Zwar hat er einen recht guten Körperbau - jedoch würde er im Falle eines Kampfes wohl vor allem auf Köpfchen und List setzen.
    Kleidung: Im Bordell kann es gut sein, das er recht edel gekleidet erscheint. Sonst eher schlicht und beinahe schon unscheinbar - wobei das doch beabsichtigt ist.
    Link: https://www.testedich.de/quiz45/picture/pic_1481057127_33.jpg?1557344603
    Charaktereigenschaften: Grayson ist kurz gefasst recht sarkastisch, intelligent und direkt. Er redet nicht um den heißen Brei herum und hat auch keine Angst davor. Er ist den Leuten trotz eines gewissen Hochmutes zumeist um fünf Schritte voraus - er weiß zum Beispiel wann und wo eine Razzia stattfindet, kennt die Absichten und Motive derer, die sich für undurchschaubar halten.. Und dabei behält er sein Wissen solange für sich, bis es ihm einen Vorteil - oder bloße Genugtuung- verschafft. Zudem ist Grayson ein eher.. Kälterer Zeitgenosse, dem leicht Beleidigungen, schnippische Spitznamen und logische Erklärungen über die Lippen kommen, womit sein Gegenüber wohl selten zufrieden sein sollte.
    Wie man sicher mittlerweile mitbekommen hat, ist Grayson niemand, der wirklich Hand anlegt - aber auch dieses Mittel ist ihm in den richtigen Momenten recht. Wie sonst hätte er Konkurrenz aus dem Weg schaffen können?
    Das letzte was ich aufzählen möchte ist eine gewisse Scheinheiligkeit. Er kann die liebste Person auf Erden spielen und absolut charmant sein.. Wenn er das möchte. Und etwas braucht.^^
    Stärken: Alsoo.. Er kann manipulativ sein, ebenso hat er tatsächlich Ahnung von Verletzungen - bevor sein Vater starb wollte er Arzt werden - und er ist ein guter Geschäftsmann.^^
    Schwächen: Er kann nur mit Schusswaffen wirklich gut umgehen - wirkliche Schwerter oder Degen.. Sind nicht wirklich etwas für ihn. Am ehesten dann wohl Taschenmesser xD. Mit manchen Emotionen weiß er nicht viel anzufangen - weder mit seinen eigenen noch mit denen von anderen.

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Es ist ihm recht gleich welches Pferd er nun reitet. Warum ein Gefühl an ein Tier verschwenden? Sonst hat er nicht wirklich einen tierischen Begleiter. Er streichelt ab und zu Hunde auf der Straße - Katzen hingegen bekommen höchstens einen Tritt. xd
    Hintergrundgeschichte: Nun grob gesagt ist eben sein Vater gestorben, er und sein älterer Bruder wollten an Geld kommen und sind für einige Monate in eine größere Stadt gezogen- und nun.. Was soll man sagen. Ehrliche Arbeit hat sich nicht rendiert. Also haben sie angefangen auf illegale Weise etwas mehr abzustauben. So kam es also zu selbstgebrannten Rum, womit sie überall hin expandieren und mit der Zeit auch mit mehr anderen Dingen.. Lebensmitteln.. gewissen Gebrauchsgegenständen.. Was auch immer. Mittlerweile kümmert sich Grayson nur noch um den Rum. Sein Bruder kümmert sich um alles andere.
    Vorbestraft: Nun.. Offiziell nicht. Offiziell hat er eine reine Weste und ist nur seltsamerweise immer ein Bekannter des "Täters" xD Inoffiziell kann man sich seinen Teil denken.. xD
    Sonstiges: niente

    16
    Gespielt von Miyu:

    Vor- und Nachname: Zoe Hanji, stellt sich als Jacob (Jake) vor
    Alter: 32 Jahre
    Geschlecht: vom Körper her ist sie weiblich, aber so richtig ordnet sie sich keinem Geschlecht zu
    Berufliche Tätigkeit: Ärztin
    Familie: ihre Familie lebt ebenfalls in Atlantic City, wobei sie nicht wirklich weiß, wo sich ihr Bruder aufhält
    Wohnort: in Atlantic City über ihrer Praxis

    Aussehen: Zoe ist 1,70m groß und schlank, aber sportlich gebaut. Sie besitzt kaum weibliche Rundungen und das bisschen, was man sehen könnte, bindet sie sich weg. Ihre Haare sind schulterlang und dunkelbraun, meistens bindet sie sie sich in einer Half-up-half-down Frisur zurück, damit sie während der Arbeit aus dem Weg sind. Sie hat relativ große, braune Augen, wobei sie ihr linkes als Kind verloren hat und deswegen eine Augenklappe darüber trägt. Was ihre Brille, die sie sonst braucht etwas lustig aussehen lässt. Auf ihrer Nase und den Wangen sind leichte Sommersprossen auf der sonst ziemlich blassen Haut zu erkennen.
    Kleidung: Zoe trägt eigentlich immer weite Kleidung, die sie nicht behindern und mehr wie ein Mann aussehen lassen. Ihre Hosen sind meist relativ weite, braune Stoffhosen und darüber trägt sie lockere Leinenhemden und hin und wieder Lederjacken
    Link: -
    Charaktereigenschaften: Zoe ist kein Charakter mit einer soliden Persönlichkeit; alle ihre Emotionen zeigt sie in der Regel vollkommen ehrlich und ausdrucksstark. Ursprünglich erschien sie für die meisten Menschen als energische und schrullige Wissenschaftlerin mit einer sehr einzigartigen Art und Weise, gegenüber sich selbst und ihrer Arbeit. Sie ist extrem leidenschaftlich in Forschung über Menschen und in ihrer Arbeit als Ärztin. Oftmals wird sie von Gefühlen übermannt und erleidet dann eine Art Gefühlszusammenbruch. Allerdings ist Hanji's energetische Haltung nur die Hälfte ihrer eigentlichen Persönlichkeit. Oft spielt sie die Rolle eines exzentrischen Freidenkers, aber sie verbirgt tatsächlich eine dunkle Haltung unter ihrem üblichen Selbst. Hanji ist exzentrisch in allem, was sie tut, und besonders dann, wenn sie wütend ist und ist sehr leidenschaftlich, wenn es um das Erringen neuen Wissens geht. Sie wirkt etwas abgedreht und manchmal auch etwas unorthodox. Sie hat große Freude daran, über ihre Forschungen zu erzählen und hört nicht mehr so schnell auf damit, wenn sie einmal damit angefangen hat. Abgesehen davon ist sie ziemlich intelligent, was sie in ihrem Job nutzt, um Lösungen für komplexe Probleme zu finden, oder Menschen so zu manipulieren, dass sie ihr helfen. Zoe besitzt nicht nur eine Seite der Vernunft oder Loyalität, sondern auch die Eigenschaft wahrer Meinungskraft.
    Stärken: Zu Zoe’s stärken gehören ihre Intelligenz und ihre medizinischen Fähigkeiten. Zudem ist sie ziemlich sportlich und kann ausgezeichnet reiten. Sie findet schnell neue Lösungen zu neuen Problemen und liebt die Herausforderung
    Schwächen: Ihre Schwächen sind wohl ihre Gefühlszusammenbrüche, ihre Übereifrigkeit und ihr loses Mundwerk. Außer ihr eigenes kleines Geheimnis, kann sie kaum welche bewahren. Zudem kann sie nicht schwimmen und nicht gut klettern, da sie auch unter Höhenangst leidet

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Eine junge Schimmelstute namens Snow
    Hintergrundgeschichte: Zoe hatte eine normale und behütete Kindheit, entdeckte allerdings früh ihre Begabung und Neugierde im Zusammenhang mit Medizin und Wissenschaft. Wissend, dass Frauen in solchen Gewerben eher keine Chance hatten und da sie sich eigentlich keinem Geschlecht richtig zugehörig fühlt, hat sie ihre Tarnung als Jacob angenommen und schaffte es so auch, Arzt von Atlantic City zu werden. Ihre Eltern und ihr älterer Bruder unterstützen sie dabei und sind die einzigen, die ihre wahre Identität kennen. In ihrem Beruf arbeitete sie gewissenhaft und geht gerne neue und vielleicht manchmal auch etwas unorthodoxe Wege, um neue Erkenntnisse zu gewinnen oder den Menschen zu helfen. Vor zwei Jahren verschwand ihr Bruder bei einem Auftrag, von dem er ihr aber nie wirklich erzählte und seitdem hofft sie, in irgendwann einmal wieder zu sehen
    Vorbestraft: Nein, wenn man von dem ein oder anderen kleineren Experiment absieht
    Sonstiges: -

    17
    Gespielt von:

    18
    Gespielt von Cristina: ((navy))Vor- und Nachname: Madeline „Mad Diamond" Winter Alter: 21 Geschlecht: weiblich Berufliche Tätigkeit: Sie hat s
    Gespielt von Cristina:

    Vor- und Nachname: Madeline „Mad Diamond" Winter

    Alter: 21
    Geschlecht: weiblich
    Berufliche Tätigkeit: Sie hat sich lange Zeit ihr Geld durch Falschspielen und Pferdediebstahl verdient. Jetzt arbeitet sie als Sattlerin. Ihre eigentlich Talente liegen aber beim Spielen.

    Familie: Mad stammt von einer kleinen Farm. Sie hatte einen zwei Jahre Jahre älteren Bruder (Pete) und eine 3 Jahre jüngere Schwester (Rosalinde „Rosie")
    Wohnort: seit knapp einem Monat bewohnt sie das Zimmer über ihrer Sattlerei relativ im Zentrum von Atlantic City. Allerdings ist das Gebäude ziemlich klein, sodass es kaum Komfort und nur gerade genug Platz zum Leben und Arbeiten bietet. Das stört sie aber nicht besonders: Sie ist froh ohne großen Aufwand was gefunden zu haben. Der Vorbesitzer des Ladens hatte offensichtlich die Witwe eines Freundes geheiratet und die Farm der selbigen ein paar Tagesritte weiter übernommen.

    Aussehen: Sie ist eher klein gewachsen und recht schmal gebaut. Ihre Augen sind braun, ihre Haare ebenfalls und relativ kurz. Sie ist durchschnittlich gutaussehend: Volle Lippen, relativ weiche Gesichtszüge, aber eben auch nichts, was sie zu einer auffälligen Schönheit macht. Allerdings ist sie sehr gut darin, das was sie hat in Szene zu setzen, wenn sie will und ihren Charme spielen zu lassen.

    Kleidung: Das ist je nach Situation sehr unterschiedlich. Am wohlsten fühlt sie sich in Männerkleidung. Wenn sie irgendwen beim Spielen abziehen will, wirft sie sich dafür meist ordentlich in Schale und kokettiert mit ihrer Weiblichkeit. So kennt man sie vermutlich auch von Suchplakaten. In Atlantic City hat sie sich für die Mitte dazwischen entschieden. So trägt sie Leinenblusen und schlichte, meist in der Mitte geteilte Röcke, in denen es sich gut reiten lässt. Dazu trägt sie einen Hut und Lederstiefel, sowie einen Gürtel mit Colt.

    Link: https://www.bilder-upload.eu/bild-75736b-1613809280.jpg.html

    Charaktereigenschaften: Mad ist sehr genügsam und praktisch veranlagt. Sie hat ein starkes Gerechtigkeitsempfinden, auch wenn dieses sicher nicht, dem der Justiz entspricht. Kinder sind ihr heilig. Niemals würde sie zulassen, dass ein Kind verletzt wird. Sie liebt ihre Freiheit und ist nicht gut darin sich von Autoritäten etwas sagen zu lassen. Deshalb handelt sie manchmal unvernünftig, obwohl sie eigentlich ein intelligenter Mensch ist. Sie verspürt immer eine gewisse Grundeinsamkeit, die nur durch ihren eigentlich sehr wilden und sprunghaften Lebensstil in den Hintergrund tritt. Deshalb fehlt ihr das Abenteuerleben in Atlantic City sehr.

    Stärken:

    -Reiten, Schießen und Prügeleien, all das hat sie von Kindesbeinen an gelernt

    -Selbstverständlich Karten zinken und alle möglichen Tricksereien

    -Abwarten

    -Sie hat ein Händchen für Pferde, was ihr auch in ihrer Tätigkeit als Sattlerin zu Gute kommt.

    -Sich durchsetzen, wenn nötig



    Schwächen:

    -So gut sie Schießen kann, so schlecht kann sie werfen. Alles folgt der Erdanziehungskraft. Das Messer im Stiefel kann sie sich daher getrost sparen.

    -Autoritäten akzeptieren

    -Kinder

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Eine schnelle, neunjährige Quarter Horse Stute namens Spade (wie Pik auf Englisch). Kurz vor ihrer Ankunft in Atlanctic Coty wurde Spade gedeckt, daher reitet sie daher einen Mustang namens Django (Wills Pferd)

    Hintergrundgeschichte: Als Mad 4 war spielte sie mit ihrem Bruder verstecken. Ihre Eltern saßen mit der einjährigen Rosie vor dem Farmhaus. Mad hatte sich gerade versteckt als die Banditen kamen. Sie erschossen vor ihren Augen ihre Eltern, ihren Bruder und sogar die kleine Rosie. Mad überlebte nur, weil sie stundenlang bewegungslos in ihrem Versteck ausharrte und wartete bis die Gruppe wieder verschwand. Das Gesicht des Mannes, der ihre Schwester erschossen hatte, konnte sie nie wieder vergessen. Als die Banditen weg waren, traute sich Mad aus ihrem Versteck heraus und rannte zu ihrer toten Familie. Dort fand sie einige Stunden später Will Spencer, ein Falschspieler und Ganove mittleren Alters. Eigentlich hatte er wohl Pferde von der abgelegenen Farm stehlen wollen. Er sah Mad am Boden knien und nahm sie mit. Er war ein harter, brummiger Kerl mit einem weichen Kern. Erst hatte er vorgehabt sie zu irgendwelchen Verwandten zu bringen, aber schließlich zog er sie selbst auf. Mad lernte von ihm schießen, reiten und natürlich Spielen. Die beiden waren ein hervorragendes Team. Sie waren immer unterwegs von Stadt zu Stadt und zogen Leute beim Pokern ab. Oft nahmen sie beim Verlassen der Stadt noch (selbstverständlich ungefragt und unbezahlt) ein paar Pferde mit. So zum Beispiel auch Spade. Dummerweise fasste man sie schließlich nach all der Zeit. Will bekam ein Jahr Haft, sie nur einige Monate, weil er im Gegensatz zu ihr mehrfach vorbestraft war.

    Vorbestraft: (Nein/Ja – wenn ja, mit was?): Ja, für Falschspiel, den Pferdediebstahl konnte man ihr nicht nachweisen
    Sonstiges: Ihr Spitzname Mad Diamond kommt vom Kartenspiel. Diamond bzw. Karo ist eine der vier Farben

    Zusatz (Geschehen 1872-1875): Nachdem sie aus der Haft entlassen wurde, wechselte sie die Stadt und traf zufällig auf dem Mörder ihrer Familie. Sie erschoss ihn aus Rache und dem Wunsch andere vor ihm zu schützen. Es war der erste Mensch, den sie tötete. Dummerweise fand sie heraus, dass er sich in der Zwischenzeit zu einem der engsten Vertrauten von Billy the Kid entwickelt hatte. Deshalb will sie Gras über die Sache wachsen lassen, um weder von der Justiz noch von Billy für ihren Mord gelyncht zu werden. Dafür hat sie sich Atlantic City ausgesucht, weil sie hier nicht als Falschspielerin bekannt ist. Das Sattlergewerbe übt sie aus, damit das auch so bleibt. Eine ihrer wenigen längeren Affären (die andere war mit einer Sängerin) war Sattler und von ihm hat sie einiges gelernt. Ihre Sättel sind zwar nicht von hervorragender Qualität, aber auch nicht schlecht verarbeitet. Sie hofft hier unentdeckt zu bleiben, zumindest bis Will wieder frei ist.

    Mitglied einer Gang: (Ja/Nein/Welche): Nein

    19
    Gespielt von: Ria Hoffmann

    Vor- und Nachname: Caleb Widogast
    Alter: 38
    Geschlecht: Männlich
    Berufliche Tätigkeit: Ehem. Hilfssheriff in seiner Heimatstadt, hier in Atlantic City arbeitet er mittlerweile tagsüber im Altenheim und abends im Saloon als Barkeeper/Rausschmeißer.
    Familie: Nicht einmal er weiß, ob sie noch lebt und im Laufe der letzten Jahre hat er über seine Herkunft so einige unterschiedliche Geschichten in Umlauf gebracht. Seine Freundin Ymir weiß jedoch, dass sein Vater und Onkel Rinderzüchter mit einem kleinen Hof waren und er auch einige Cousins und eine kleine Schwester hatte, wovon Letztere aber bereits als Baby starb.
    Wohnort: Er war lange unterwegs und reiste von einer Stadt zur nächsten, wo er mehr Zeit in den Bars verbrachte als in irgendeiner Unterkunft. Woher er ursprünglich stammt, ist nicht bekannt, doch seit drei Jahren lebt er jetzt in einer kleinen Wohnung über dem Saloon.

    Aussehen: Er ist ohne Zweifel ein kräftiger Mann, mit seinen breiten, muskulösen Schultern und seinen recht beachtlichen 1,92 m Körpergröße könnte er schon einschüchternd wirken, wenn er denn wollte. Für gewöhnlich hat er einen normalen Teint, wird in der Sonne aber recht schnell braun, und sein Haar, das fast schulterlang ist und immer etwas unordentlich aussieht, ist von einem eher dunklen Rotbraun. Rasiert ist er nicht oft, jedoch scheint er zumindest darauf zu achten, dass sein Bart nicht zu lang wird, so sieht er eigentlich nie zu ungepflegt aus. Seine Augen haben unterschiedliche Farben, wobei zwar beide einen moosgrünen Grundton haben, doch das linke unregelmäßige bernsteinfarbene Flecken um den Rand der Pupille herum aufweist. An seiner linken Seite, sowie seinem linken Arm, hat er eine auffällige Brandnarbe, welche man nur sehen kann, wenn er nicht voll bekleidet ist.
    Kleidung: Seine normale Kleidung besteht aus einer braunen Hose und einem dünnen, cremefarbenen Shirt mit langen Ärmeln und dazu einen Gürtel und ein Paar alter, abgetragener Lederstiefel. Darüber trug er immer einen abgewetzten braunen Ledermantel, der ihm bis zu den Knien ging, und den er mittlerweile durch einen neuen ersetzt hat. Der alte dient seiner Katze als Schlafplatz.
    Link: /
    Charaktereigenschaften: Caleb redet unheimlich gern, wobei es für ihn eher nebensächlich ist, wie gut er die Person kennt oder ob diese seine Gesellschaft überhaupt möchte. Er kümmert sich nicht viel darum, was andere von seinem Auftreten halten, doch bedeutet ihm Kameradschaft sehr viel und er nimmt es sich sehr zu Herzen, wenn Freunde ihn kritisieren. Davon abgesehen erscheint er aber oft, als würde er nichts besonders ernst nehmen und “gute Miene zum bösen Spiel“ machen. Man könnte ihn nicht unbedingt als mutig bezeichnen, allerdings scheut er sich auch nicht davor zu handeln, wenn jemand Hilfe braucht.
    Stärken: Er ist ein sehr humorvoller und charismatischer Mensch, der von außen meist heiter wirkt, für alle ein offenes Ohr hat und sich häufig sogar als überraschend zuverlässig herausstellt.
    Schwächen: Er neigt dazu, mit schwierigen Situationen umzugehen, indem er sich selbst die Realität schönredet, außerdem ist er furchtbar ungeschickt und war bis vor 3 Jahren ziemlich starker Alkoholiker.

    Tierischer Begleiter: Eine rote Katze, die einfach im Saloon und bei ihm eingezogen ist.
    Hintergrundgeschichte: Bis vor etwa 5 Jahren lebte er in seiner Heimatstadt als beliebter und fähiger Hilfssheriff. Als sich in der Nähe ein kleines Indianerlager niederließ, fühlten sich die Einwohner wegen der stetig wachsenden Spannungen zwischen den Völkern bedroht und der Sheriff entschied, zusammen mit ein paar seiner besten Männer, darunter auch Caleb, die Bedrohung auszuschalten. Kurz vor Sonnenaufgang ritten sie zum Lager und töteten jeden einzelnen der Indianer. Noch während des Überfalls realisierte er, wie falsch ihr Handeln war und zögerte, woraufhin es einem der Indianer gelang, ihn vom Pferd und in ein Lagerfeuer zu stürzen. Als es dann getan war, wurde er von seinen Leuten zurück zur Stadt gebracht, doch verließ er sie trotz seiner Verletzungen nur einen Tag später und kehrte nie dorthin zurück.
    Vorbestraft: Ist er bisher nicht, erstaunlicherweise. In seinen Augen hat er dennoch ein schreckliches Verbrechen begangen und hat dafür auf seine eigene Weise gebüßt.
    Sonstiges: Früher war er gar kein so schlechter Schütze, doch seit dem Vorfall in seinem Heimatdorf fasste er nie wieder eine Waffe an.

    Zusatz (Geschehen 1872-1875): Nachdem er mithilfe seiner jetzigen Lebenspartnerin Ymir vor drei Jahren seine Alkoholsucht besiegte, nahm er einen Zweitjob im neuen Altenpflegeheim an, um sich etwas dazuzuverdienen und etwas Festeres zu haben als nur seinen Job im Saloon.

    Mitglied einer Gang: Nein, eher das Gegenteil.

    20
    Gespielt von: Takao ((navy))Vor- und Nachname: Damien James Davis Alter: 31 Geschlecht: Männlich Berufliche Tätigkeit: Arzt Familie: Sein Vater Jona
    Gespielt von: Takao


    Vor- und Nachname: Damien James Davis
    Alter: 31
    Geschlecht: Männlich
    Berufliche Tätigkeit: Arzt
    Familie: Sein Vater Jonathan Davis (59) ist ein angesehener Arzt in Philadelphia, während seine Mutter Rose (55) bis zu ihrem Ruhestand als Bibliothekarin arbeitete. Vor etwa 13 Jahren verließ sie nach einem heftigen Streit ihren Mann und zog mit ihrem Sohn und ihrer damals noch sehr jungen Tochter Penelope nach Atlantic City. Zu Jonathan hatte er seitdem keinen Kontakt mehr.
    Wohnort: Seine Mutter hat ein bescheidenes, kleines Haus am westlichen Rand der Stadt, jedoch nicht außerhalb. Er hält sich allerdings nur selten dort auf, da er die meiste Zeit in seiner Praxis verbringt und manchmal auch dort schläft.

    Aussehen: Er ist etwa 1,78 m groß mit recht schmalen Schultern, doch wirkt er keinesfalls schmächtig. Sein Körper ist gut gebaut, wenn auch nicht besonders muskulös und er hat einen hellen Hautton, welcher von Natur aus nicht zu blass ist. Mehr Farbe bekommt er selten, da er sich meistens drinnen aufhält. Das kurze, dunkelbraune Haar ist für gewöhnlich ordentlich nach hinten frisiert und sein Gesicht glatt rasiert, nach der ein oder anderen Nachtschicht zeigt er sich auch nicht selten mal mit Dreitagebart. Seine Augen sind blaugrün und man sieht ihn eigentlich nie lächeln.
    Kleidung: Nichts besonderes, immer Bluejeans und ein gewöhnliches, meist weißes, graues oder blaues Hemd, dessen Ärmel er hochkrempelt. Seine Schuhe und Gürtel sind dunkelbraun und auch einen Hut besitzt er, den er aber kaum trägt.
    Link: /
    Charaktereigenschaften: Obwohl er seiner Arbeit mit großer Leidenschaft nachgeht, ist sein Verhältnis zu den meisten anderen Stadtbewohnern eher unterkühlt. Trotzdem wird er zumindest geduldet, da er als guter Arzt sehr wichtig für die Stadt ist und von den meisten auch als solcher angesehen wird. Es gibt vieles, das er nicht mag, darunter Unpünktlichkeit und Unordnung, doch am deutlichsten wird seine Abneigung gegen Smalltalk, den er für überflüssig hält. Er hat abgesehen von Levi Ackermann keine Freunde, weshalb neben diesem seine einzige starke Bindung die zu seiner Mutter und Schwester ist. Außerdem könnte man noch Grayson Mud erwähnen, zu dem er seit etwas mehr als drei Jahren eine Art romantische Beziehung unterhält. Dennoch hat er großen Respekt vor starken Persönlichkeiten und wünscht sich insgeheim auch jemanden, der sich von seiner Art nicht einschüchtern lässt und mit dem er sich auf Augenhöhe unterhalten kann.
    Stärken: Er ist unfassbar intelligent und besitzt sowohl eine schnelle Auffassungsgabe als auch unermüdlichen Lerneifer. Es fällt ihm leicht, sich zu konzentrieren und er hat eine außerordentliche Geschicklichkeit und beinahe stoische Ruhe, um die man ihn beneiden könnte.
    Schwächen: Er hat Schwierigkeiten damit, Gefühle auszudrücken und ist im Umgang mit anderen recht ungeduldig, was gepaart mit seiner Arroganz und Überheblichkeit oft zu Problemen führt. Dazu kommen noch sein beißender Sarkasmus und Taktlosigkeit, man kann wirklich nicht behaupten, dass er gut darin wäre sich beliebt zu machen. Eigentlich hat er aufgehört zu rauchen, doch wenn er sehr gestresst ist, greift er trotzdem schon mal zu einer Zigarette.

    Tierischer Begleiter: Mit Tieren kann er nichts anfangen, er kann noch nicht mal reiten.
    Hintergrundgeschichte: Seit er denken konnte, wollte er wie sein Vater Arzt werden, weshalb er schon früh anfing zu lernen und sich schon bald als Genie herausstellte. Allem Anschein nach erwartete ihn eine glänzende Zukunft in Philadelphia, was sich jedoch schlagartig änderte, als sich herausstellte, dass er homosexuell ist. Trotz seiner Bemühungen, es geheim zu halten, erfuhren seine Eltern davon, womit er bei seinem religiösen Vater in Ungnade fiel. Seine Mutter hingegen, welche zwar selbst überzeugte Christin ist, setzte sich für ihren Sohn ein und entschied sich, die Stadt zu seinem Wohl mit ihren beiden Kindern zu verlassen. In Atlantic City schloss er dann seine Ausbildung ab und geht dort seitdem seiner Arbeit nach.
    Vorbestraft: Er gerät schon mal in die ein oder andere Streiterei, allein durch seine Art und weil er sich ungern etwas gefallen lässt, doch es muss schon viel passieren, damit er die Kontrolle verliert und bisher ist es niemals ausgeartet, daher nein.
    Sonstiges: Alkohol trinkt er für gewöhnlich gar nicht, zum Spaß erst recht nicht, er müsste schon sehr verzweifelt sein, um sich zu betrinken. Er hat keine Ahnung von Waffen, ganz gleich welchen, er weiß lediglich mit einem Skalpell umzugehen.

    Zusatz (Geschehen 1872-1875): Er hat sich endlich dazu aufgerafft, einmal die Stadt zu verlassen und sich in Europa weiterzubilden, weshalb er sich seit mittlerweile 2 Jahren in London befindet.

    Mitglied einer Gang: Nein, alleine die Vorstellung wäre lächerlich

    21
    Gespielt von: Takao ((navy))Vor- und Nachname: Penelope Davis Alter: 21 Geschlecht: Weiblich Berufliche Tätigkeit: Sie arbeitet mit Ymir in der städ
    Gespielt von: Takao

    Vor- und Nachname: Penelope Davis
    Alter: 21
    Geschlecht: Weiblich
    Berufliche Tätigkeit: Sie arbeitet mit Ymir in der städtischen Druckerei, was für Frauen schon recht ungewöhnlich ist und von Carla ermöglicht wurde.
    Familie: Ihr Vater Jonathan Davis (59) ist ein angesehener Arzt in Philadelphia, während ihre Mutter Rose (55) bis zu ihrem Ruhestand als Bibliothekarin arbeitete. Vor etwa 13 Jahren verließ sie nach einem heftigen Streit ihren Mann und zog mit der damals noch sehr jungen Penelope und ihrem älteren Sohn James nach Atlantic City. Zu Jonathan hatten ihre Mutter und ihr Bruder seitdem keinen Kontakt mehr, nur sie selbst besuchte ihn einmal auf eigene Faust in Philadelphia und beschloss daraufhin, ihn ebenfalls nicht mehr wiederzusehen.
    Wohnort: Das bescheidene und doch liebevoll eingerichtete Häuschen ihrer Mutter am westlichen Rand der Stadt.

    Aussehen: Sie ist 1,74 m groß und ihre Figur ist schlank, schon beinahe schlaksig, aber nicht ungesund. Ein wenig Sport würde ihr gut tun, um ein paar Muskeln zu bekommen. Ihre Haut ist von Natur aus nicht zu blass und sie hat viele Sommersprossen über Wangen und Nase verteilt. Die glatten, dunkelbraunen Haare reichen ihr bis zur Brust und sind von einigen helleren Strähnen durchzogen und oft zu einem Zopf geflochten. Sie hat blaue Augen und fast immer ein freundliches Lächeln auf den Lippen. Außerdem verunstalten viele feine Messernarben ihren gesamten Körper, nachdem sie in einer Nacht plötzlich mitten auf der Straße mit einer Platzwunde an der Stirn wach wurde – der Mann hatte ihr außerdem die Milz entfernt und verspeist, jedoch wurde er nie gefasst.
    Kleidung: Sie trägt etwa kniehohe, dunkelbraune Stiefel mit einem leichten Absatz, die vorne zu schnüren sind und dazu eher schlichte Blusen mit langen Röcken in etwas dunkleren Farben, die ihr bis zu den Knöcheln reichen, oder engere Jeans. Oft trägt sie dazu geflochtene Armbänder aus dunkelbraunem Leder und wenn die Sonne sehr stark scheint einen braunen Cowboyhut.
    Link: /
    Charaktereigenschaften: Familie und Freunde sind ihr ausgesprochen wichtig, sie ist eine Frohnatur, die sich gerne um andere kümmert und sich für sie einsetzt. Gelegentlich erscheint sie ein wenig naiv und neugieriger, als ihr vielleicht gut tun würde, aber das trügt, denn sie verfügt über eine ausgezeichnete Menschenkenntnis und ihre Erfahrungen haben sie auch ein wenig vorsichtiger gemacht.
    Stärken: Sie hat ein großes Durchsetzungsvermögen und einen beinahe unerschütterlichen Optimismus. Viele mögen sie wegen ihrer fürsorglichen Art und sie kann gut Geheimnisse für sich behalten. Zudem wird sie aufgrund ihrer Äußerlichkeiten oft unterschätzt und die meisten Leute würde es wohl zutiefst schockieren, wenn sie mehr über sie wüssten.
    Schwächen: Es fällt ihr schwer, sich aus anderer Leute Angelegenheiten herauszuhalten, wenn sie merkt, wie jemand ungerecht behandelt wird, weshalb sie sich oft ungefragt einmischt. Ihre Sturheit steht ihr manchmal im Weg und sie mag es gar nicht, zugeben zu müssen, wenn sie unrecht hat. Außerdem hat sie furchtbare Angst vor Spritzen, großen Höhen und seit ihrem Vorfall mit dem Kannibalen auch davor, nachts alleine unterwegs zu sein.

    Tierischer Begleiter: Hat sie nicht, sie liebt aber Tiere und füttert alles, was vier Beine hat, wenn sie die Gelegenheit bekommt.
    Hintergrundgeschichte: Sie war noch relativ jung, als ihre Familie in Philadelphia lebte, doch auch sie kann sich noch gut an den Streit ihrer Eltern erinnern, der dazu führte, dass sie Atlantic City nun ihr Zuhause nennt, zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Mutter. Obwohl sie es als falsch empfindet, ist ihr doch bewusst, dass sie mit anderen nicht über die Gründe sprechen darf, da es dem Ruf ihres Bruders sehr schaden und wahrscheinlich auch Gewalt provozieren würde.
    Vorbestraft: Nein, allerdings hat sie vor 3 Jahren auf einer Kopfgeldjagd mit Levi einen Mann erschossen.
    Sonstiges: Sie besitzt einen kleinen schwarzen Revolver, den Levi ihr geschenkt hat und mit dem sie heimlich übt und auch sehr gut umgehen kann.

    Zusatz (Geschehen 1872-1875): Da es ihrer Mutter mit zunehmendem Alter gesundheitlich nicht mehr so gut geht und ihr Bruder für ein paar Jahre nach Übersee ging, verbringt Rose nun die meiste Zeit im neuen Altenpflegeheim, kommt aber für gelegentliche Besuche zu ihrer Tochter nachhause.

    Mitglied einer Gang: Nein, damit hat sie nichts zu tun. Allerdings arbeitet sie in der Druckerei, die unter Kontrolle der Mafia steht, was sie allerdings nicht weiß.

    22
    Gespielt von: Alan&Co Vor- und Nachname: Caspian Shane West Alter: 24 Geschlecht: männlich Berufliche Tätigkeit: Hilfssherrif Familie: Shane hat kei
    Gespielt von: Alan&Co

    Vor- und Nachname: Caspian Shane West
    Alter: 24
    Geschlecht: männlich
    Berufliche Tätigkeit: Hilfssherrif
    Familie: Shane hat keine Eltern mehr und zwei Schwestern. Sie drei wurden von ihren Großeltern aufgezogen. Was man noch erwähnen sollte ist, dass Shane eine Tochter hat (Mae West, vor kurzem vier geworden). Wo und vor allem wer ihre Mutter ist, weiß jedoch niemand.
    Wohnort: Er hat eine kleine Wohnung über der Tierarztpraxis seines Großvaters, welcher selbst im hinteren Teil des Erdgeschosses wohnt.

    Aussehen: Shane ist ein recht schlanker und teilweise trainierter junger Mann, der oft ein wenig müde wirkt. Er besitzt dunkelbraune, mittellange Haare und einen leichten Bart. Seine Augen haben ein recht ausdrucksstarkes hellbraun - als wäre dort noch etwas anderes, als nur diese einfache Farbe. Seine Gesichtszüge wirken nicht zu ausgeprägt.
    Kleidung: Shane ist eigentlich immer recht schlicht gekleidet - wie sonst jeder auch in der Stadt. Ihm reichen die einfachen Sachen auch vollends.
    Link: https://www.testedich.de/quiz45/picture/pic_1481057127_34.jpg?1557588738
    Charaktereigenschaften: Shane kann alles sein - aber vor allem hat er eine unglaubliche Ruhe. Beleidigungen lässt er an sich abprallen und erwidert ähnliches mit beißendem Humor. Er ist ein recht freundlicher Mensch, zumindest nach seiner eigenen Definition. Er versteht Gefühle anderer und kann sich ihnen gut und gerne anpassen. Manchmal ist er vielleicht sarkastisch, aber das ist in den seltensten Fällen auf irgendeine Weise böse gemeint.
    Shane würde sicher alles für seine Tochter tun - und sie hat ihn sichtlich verändert, wenn man ihn aus früheren Zeiten kennt. Er glaubt nun an das Gute - und setzt eine gewisse Hoffnung an den Tag.
    Stärken: Er sitzt stets fest im Sattel und kann gut reiten - es macht ihm nichts aus Risiken einzugehen. Außerdem ist er ein geschickter Kämpfer - auch über Straßenprügeleien hinaus.
    Schwächen: Tatsächlich leidet Shane an einer gewissen Klaustrophobie und hat trotz allem noch immer die Angewohnheit zuerst schlimmstmögliche Szenarien herauszufiltern, bevor wirklich logische Erklärungen kommen.

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Er besitzt eine Friesin namens Black, die ihm stets treu ist.
    Hintergrundgeschichte: Es gibt nichts allzu großes zu erzählen.. Oder etwas, was ich erzählen möchte xd. Das wesentliche steht bei Familie. Anmerken sollte man, das Shane erst vor kurzem wieder hergezogen ist, nachdem er sich das Bein gebrochen hat.
    Vorbestraft: Er hat als Kind einmal Süßigkeiten aus dem Schrank seiner Großmutter geklaut. Das ist wohl das größte Verbrechen in den Augen seiner Familie - und das einzige bekannte.. xd
    Sonstiges: -

    23
    Gespielt von:

    24
    Gespielt von NoFace:

    Vor- und Nachname: Annie Leonhardt
    Alter: 21
    Geschlecht: Weiblich
    Berufliche Tätigkeit: Outlaw
    Familie: Ihr Vater Mark Leonhardt.
    Wohnort: In einem Hotel das die Outlaws sich gekrallt haben.

    Aussehen: Annie ist für ihr alter sehr klein, gerade mal 1,53m und wirkt deswegen wie ein Kind. So sprechen sie die meisten Menschen auch an, was ihr ziemlich auf den Geist geht. Sie hat kurzes blondes Haar, das oft nach hinten gebunden ist. Ihren Pony hat sie nach rechts ausgerichtet, aber er fällt ihr trotzdem manchmal in ihr Gesicht und wird dann von ihr gelegentlich zur Seite geschoben. Ihre blauen Augen wirkten dabei sehr hell und kalt, da sie meistens einen sehr ruhigen und gelangweilten Gesichtsausdruck bestizt.
    Trotz ihrer Größe hat Annie einen für sich sehr guten muskulösen Körper.
    Kleidung: Meistens trägt sie eine Hose mit einem Hemd das drüber hängt, es wirkt an ihr zu groß. Dazu trägt sie einen Hut und Stiefel. Sie hat verschiedene Messer, zwei in ihrem Stiefeln und eines als Taschenmesser in ihrer Hosentasche.
    Link:
    Charaktereigenschaften: Aufgrund ihrer harten Erziehung ist Annie eine isolierte, ausschließende Person geworden. Es fällt ihr schwer Freundschaften zu schließen. Sie wird selten lächelnd gesehen und hat oft einen emotionslosen Ausdruck. Ihr Vater hat Annie von Kindheit an im Nahkampf ausgebildet, wodurch sie auch ihren Körperbau hat. Doch obwohl sie eher emotionslos und isloiert wirkt, zeigt sie dlch interessem an Menschen. Gutherzige Menschen die für andere aus guten Willen und Gutmütigkeit etwas machen, respektiert sie, auch wenn sie selber ein komplett anderes Leben lebt. Da sie ihr ganzes Leben bei Outlaws großgeworden ist, kennt sie es nicht anders. Auch wenn Annie manchmal sich ein anderes Leben wünscht, kann sie sich momentan nicht von dem Leben trennen. Gleichzeitig fühlt Annie sich oft schuldig, doch würde sie das niemals, zumindest nicht ohne der Person wirklich zu vertrauen, preis geben. Aufgrund ihrer kalten Art ist ihr Humor auch eher sarkastisch, teilweisen zeitlich unpassend und oft auch fast beleidigend. Oftmals drückt sie sich h👮und unhöflich aus, obwohl sie es nichr einmal Böse meint.
    Stärken: Annie ist flink und konzentrierte sich auf ihr Ziel. Durch ihre Nahkampf Ausbildung ihres Vaters ist sie extrem gut darin, was man aufgrund ihrer Statue und Größe niemals Glauben würde.
    Schwächen: Annie ist eine schlechte Lügnerin, weswegen sie es vermeidet offensiv zu Lügen. Sie erzählt immer halbwahrheiten. Zwischenmenschliche Beziehungen und alles was damit zu tun hat, weswegen sie sich meistens von Aufträgen die dies beinhalten, verhält. Annie kann zwar Schießen, aber die beste Schützin ist sie nicht.

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Sie hat ein Pony namens Runya.
    Hintergrundgeschichte: Annies Vater war selber ekn Outlaw, was mit ihree Mutter passiert ist weiß sie nicht. Als sie ihren Vater einmal gefragt hat, hat dieser Annie mit noch mehr training bestraft, wodurch sie es gelassen hat. Das Thema war für sie dann erledigt und Annie hat nie wieder nach ihrer Mutter gefragt. Generell war ihr Vater sehr streng und hat sie für die kleinsten Fehler bestraft. Aufgrund dessen hat sie sich immer weiter von Menschen isoliert, ist stiller und emotionnsloser geworden. Insgeheim aber bereut sie viele ihrer Taten und wünscht sich ein normales Leben. Je älter sie wurde desto besser wurden ihre Nahkampffähigkeiten. Ihr Vater hat sie zwar dafür gehasst das Annie nur 1,53m ist und kein Junge war, aber das hat sie nur mehr angesporren. Als sie 21 Jahre alt wurde, verschlug es sie zu Atlantic City, wo sie sich dem Outlaws dort anschloss. Was mit ihrem Vater passiert ist, weiß nur sie.
    Vorbestraft: Ja, sogut wie mit allem. Raub, Mord, Schlägereien.
    Sonstiges:

    Mitglied einer Gang: Ja, Billy the kid. Nachdem ihr Vater verschwunden ist hatte sie sich von ihrer alten Gruppe abgekapselt. Danach ist sie eine Weile umher gewandert, bis sie nach Atlantic City kam. Kurz vor der Stadt traf sie auf einen Mann, der der Grupoe angehörten. Beide belästigen Annie, wodurch sie kurzerhand ihn beinah umbrachte. Jedoch machten ließ sie ihm am Leben, mit der Bedingung das sie der Outlaw Gruppe angehören durfte. Der Mann führte sie zum Hotel.

    25
    Gespielt von: Alan&Co Vor- und Nachname: Nikolaji Jaime Tejada Alter: 28 Geschlecht: männlich Berufliche Tätigkeit: Er ist der beste Schlachter weit
    Gespielt von: Alan&Co

    Vor- und Nachname: Nikolaji Jaime Tejada
    Alter: 28
    Geschlecht: männlich
    Berufliche Tätigkeit: Er ist der beste Schlachter weit und breit. Seine Kochkünste sind hervorragend, weshalb er manchmal auch Aufträge für Buffets annimmt.
    Familie: Wie man wahrscheinlich an seinem Namen hört, ist er nicht ganz Amerikaner. Er hat keine Familie hier. Er ist gänzlich..Allein.
    Wohnort: Neben seinem Schlachthaus, welches doch ziemlich abseits der Stadt steht. Das Schlachthaus war früher eine alte Scheune - und nebenan der Wohnraum, er hat beides etwas ausgebaut und einen Keller "hinzugefügt".

    Aussehen: Nikolaji hat einen guten Körperbau. Seine Augen sind in einem verwegenen dunkelbraun, seine Haare nur wenige Töne heller. Er trägt einen leichten Bart. Seine Gesichtszüge wirken nicht hart, aber trotzdem irgendwie..Markant.
    Kleidung: Es ist recht unterschiedlich, aber zumeist auf edle Art schlicht. Im Schlachthaus natürlich meist voller Blut.
    Link: Bild hat Syrchen^^
    Charaktereigenschaften: Nikolaji ist ein Narzisst mit einem äußerst.. Feinem Gaumen. Er ist rau und ha._rsch. Ein Mann der jeden scheinbar orkanartig umhauen kann. Jedoch ist er kein Soziopath. Fast im Gegenteil. Er hat viel Empathie. Nur wurde die im Laufe der Zeit falsch ausgelegt.. Bis er das wurde was er ist. Er kann die Menschen ordentlich behandeln, wenn er das möchte. Aber dort bleibt immer diese Kälte, die er ausstrahlt, die seinem Gegenüber sicher eine Gänsehaut bescheren kann.
    Nikolaji ist - um es auf den Punkt zu bringen - ein Mörder, der seine Opfer nach der Tat verspeist. Oder sie unter das Fleisch seiner Kunden mischt - das ist nebenher gesagt auch der Grund weshalb er so erfolgreich ist.. Auch wenn natürlich niemand davon weiß.^^ Menschenfleisch hat eben noch einmal einen ganz anderen Geschmack.
    Warum die Schreie nicht bemerkt werden? Nikolaji ist ein Musikliebhaber. Das ist Kilometerweit bekannt. Er hat sich einen Phonautograph besorgt und ihn selbst ausgebaut - jedoch nie Patent angemeldet. So hat er einige Lieder immer an - und diese sind laut genug, um die durch Knebel gedämpften Schreie, die aus dem Keller dringen, zu überschatten.
    Stärken: Einige Dinge sind bestimmt schon klar.^^ Noch erwähnenswert sind seine Jagdkünste - also wirklich alles was dieses Spektrum umfasst. Von Spurenlesen bis hin zum Töten mit den Händen, Pfeil und Bogen oder dem Gewehr.
    Außerdem hat er eine große Auffassungsgabe, die jedoch mehr in seiner Vergangenheit eine Rolle spielte.
    Schwächen: Nikolaji wird von Albträumen heimgesucht - jedoch sind die.. Leichter geworden, seitdem er selbst mordet und keine Morde mehr aufklärt.

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Er hat so einige Straßenhunde "adoptiert", die er durch sein Hobby natürlich mit versorgt..xD Außerdem besitzt er zwei Pferde. Zu Tieren allgemein ist er sehr freundlich.
    Hintergrundgeschichte: Alles was man bisher wissen muss, ist dass er bis vor ein paar Jahren sowas wie ein inoffizieller Komissar einer Institution war, welche Verbrecher schnappt. Dabei hat ihm seine Auffassungsgabe und Empathie stets geholfen - er konnte sich tatsächlich in Mörder hineinversetzen und fand heraus was für Motive sie hatten.. Was das mit ihm anstellte..Tja..
    Vorbestraft: Offiziell nicht. Nein. Auch wenn einige Bewohner in den Orten vermisst werden.. Oder auch einfache Besucher und Goldgräber.^^
    Sonstiges: -

    26
    Gespielt von

    27
    Gespielt von

    28
    Gespielt von

    29
    Gespielt von NoFace_Uta

    Vor- und Nachname: Ymir Hale
    Alter: 29 Jahre
    Geschlecht: Weiblich
    Berufliche Tätigkeit: Ehemalige Prostituierte, jetzt leitet sie die Druckerei, wo Carla sie vor drei Jahren eingesetzt hat.
    Familie: Ihre Mutter ist bei ihrer Geburt gestorben und seitdem wuchs sie bei ihrem Vater auf, dem ein alter, dreckiger Saloon gehört. Schon mit 14 Jahren hat sie dort als Kellnerin gearbeitet, und als sie 18 wurde, gab sie sich den Wünschen ihres Vater hin und wurde Prostituierte, um mehr Geld für den Saloon zu verdienen.
    Wohnort: Sie lebt in einer kleinen Wohnung die im gegensatz zu früher sauber ist.
    Aussehen: Sie hat kurze, rotbraune Haare die ihr bis knapp unter das Kinn gehen. Meistens trägt sie sie in einem Zopf, mit einem Pony und heraushängenden Strähnen. Sie ist relativ klein für ihr alter und wirkt dadurch manchnal schwach, doch durch ihren Job kann sie sich durch aus wehren. Ihre Augen sind gelb/bräunlich und stechen deswegen ziemlich doll heraus, weswegen sie kleine strähnen ihrer Haare herauszieht, um sie leicht zu verdecken.
    Kleidung: Sie trägt meistens ein Kleid, wenn sie im Saloon ihres Vaters arbeitet. Es wirkt leicht abgetragen, aber sonst wirkt es elegant. Wenn sie alleine ist, trägt sie meistens in der Wohnung eine Hose mit einem Hemd darüber, das ihr aber viel zu groß ist.
    Doch achtet sie darauf immer lange Klamotten zutragen, wenn sie nicht gerade in ihrem Job tätig ist.
    Link: https://pin.it/6lhvvyk
    Charaktereigenschaften: Ymir ist eine eher zurückgezogene Frau, die zwar höflich mit allen umgeht wenn sie muss, da es ihr Vater mehrmals eingetrichter hat, aber eher Abstand von Menschen hält. Sie besitzt kaum Selbstbewusstsein und ist deswegen schüchtern. Trotzdem weiß sie, wenn es drauf ankommt, wie sie aus einer Situation sich herausreden kann und tut dies auch, aber ungern. Über die Jahre hat sie an Selbstbewusstsein gewonnen und seitdem sie aus ihrem ehemaligen Job draußen ist, geht sie auch viel offner mit Menschen um.
    Stärken: Ymir kann sehr gut Menschen einschätzen und weiß von wen sie sich fernhalten sollte. Außerdem kann sie sehr gut mit Messern umgehen, die sie mit sich herumträgt.
    Schwächen: Durch ihr geringes Selbstbewusstsein, lässt sie manchmal zu das man sie zu sehr rumschubstm. Unteranderem hat sie eine Klaustrophobie.

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Sie besitz einen Karter Namens Shirkan, der nur noch ein Ohr hat.
    Hintergrundgeschichte: Ymirs Vater hat sie bis sie 17 war aufgezogen und beigebracht, wie man Kellnert. Oft hat sie zu der Zeit auch auf der Straße kleiner Diebstähle begangen, wenn ihr Vater es ihr aufgetragen hatte. Danach fing sie im Saloon an, wo sie zuerst Kellnerte. Ihr Vater interessierte zu der Zeit sich kaum für sie und übersah dabei schon die eine oder andere Berührungen von Männern. Für Ymir war es irgendwann normal geworden und als ihr Vater sie schließlich mit 18 drängte, gab sie seinen Wünschen nach. Irgendwann ist ihr Vater gestorben und der Saloon wurde verkauft. Jedoch blieb sie in dem Job.
    Vorbestraft: Sie wurde bei zwei Diebstahlen vemerkt, für die ihr Vater bezahlen musste.
    Sonstiges: /

    Zeitsprung: Sie hat weiter in der Druckerei gearbeitet und geholfen diese weiter aufzubauen, nachdem die Stadt gewachsen ist. Außerdem ist sie weiterhin mit Caleb zusammen.

    30
    Gespielt von

    31
    Gespielt von

    32
    Gespielt von Ria: Vor- und Nachname: Irene Adler (englische Aussprache) Alter: 19 Geschlecht: Weiblich Berufliche Tätigkeit: Sängerin im “Atlas“
    Gespielt von Ria:

    Vor- und Nachname: Irene Adler (englische Aussprache)
    Alter: 19
    Geschlecht: Weiblich
    Berufliche Tätigkeit: Sängerin im “Atlas“ und Prostituierte.
    Familie: Ihre Mutter war eine afroamerikanische Sklavin und starb an einer Infektion, als Irene noch ein Kind war. Sie ist das Produkt einer Affäre und ihr Vater, der Goldgräber Mason Adler (58), nahm sie zwar nach dem Tod ihrer Mutter bei sich auf, sprach ihr aber nie offiziell seinen Familiennamen zu, den sie nichtsdestotrotz benutzt, wenn sie gefragt wird. Väterlicherseits hat sie noch ein paar andere Verwandten, allerdings zu keinem von ihnen Kontakt, von manchen kennt sie noch nicht mal die Namen.
    Wohnort: Ein Zimmer in Grayson Muds Bordell.

    Aussehen: Sie hat volle, rosige Lippen und einen von Natur aus dunkleren Teint. Das krause, schwarzbraune Haar ist lang und manchmal mit Klammern zu einer Frisur hochgesteckt oder halb offen. Ihre Augen sind dunkelbraun mit einem fast neckischen Funkeln darin und ihr Körper ist gut gebaut, nicht übermäßig schlank mit ausgeprägten weiblichen Rundungen.
    Kleidung: Sie trägt gerne rote oder rosa Kleider mit auffälligen Mustern und goldenen Verzierungen, die auf den ersten Blick für einen Laien sündhaft teuer aussehen, aber in Wirklichkeit nichts Besonderes sind. Dazu billigen Schmuck und leichtes Schuhwerk.
    Link: https://www.pinterest.at/pin/65555528948 8253523/ oder https://www.google.com/search? q=Kylie+Bu nbury+as+Suhad&rlz=1C1CHWR_deAT524AT 524&source=lnms&tbm=isch&sa= X&ved=0ahUKEwj5mJfi3LniAhVosYsKHTeiD tkQ_AUIDigB&biw=1360&bih=576#img rc=gfbPX9LPsiwvSM:
    Charaktereigenschaften: Sie hat trotz ihres Status in der Gesellschaft ein eher ungewöhnlich hohes Selbstbewusstsein und fühlt sich in ihrer Position erstaunlich wohl. Beleidigungen oder dergleichen machen ihr nichts aus und sie lässt sich nicht leicht provozieren. Meistens gibt sie sich kokett bis verführerisch und zeigt mitunter auch manipulative Verhaltensmuster. Beim Singen merkt man ihr an, wie viel Spaß sie daran hat, dabei zeigt sie auch ihre fröhliche und verspielte Seite.
    Stärken: Sie weiß, was sie will und meistens auch, wie sie es bekommt. Ihre etwas rauchige und doch gefühlvolle Stimme lockt viele Gäste in den “Atlas“, wenn sie auftritt.
    Schwächen: Sie überschätzt sich oft und den Schutz, den sie genießt. Ihr gefällt es, die Kontrolle zu haben, sodass sie schnell vergisst, dass sie in Wahrheit keine Macht hat und leicht angreifbar ist.

    Tierischer Begleiter: So etwas braucht sie nicht und sie will es sich auch nicht leisten.
    Hintergrundgeschichte: Sie wuchs auf bei ihrem Vater und dessen Familie, allerdings wurde sie als Tochter einer Sklavin und Geliebten eher mit Missgunst als Akzeptanz behandelt. Sobald sie alt genug war, trat sie zur Abendunterhaltung im “Atlas“ öfter als Sängerin auf und fand schon bald heraus, dass sich manche Männer mit den richtigen Gesten leicht zu kleinen Gefälligkeiten überreden ließen. Sie genoss das Gefühl, andere um den Finger zu wickeln, welches sie auf die Spitze trieb, als sie sich von Grayson Mud als Prostituierte einstellen ließ, als “exotische Ergänzung“. Seither kommt es auch nicht selten vor, dass sie sich nach ihren abendlichen Auftritten im Saloon noch jemanden mit ins Bordell nimmt, was ihr Vater ganz und gar nicht gut heißt. Er verstieß sie und verbat auch seiner Familie jemals wieder von ihr zu reden, was ihr nur ganz recht ist, denn dort gehörte sie ohnehin nicht dazu.
    Vorbestraft: Nein.
    Sonstiges: /

    33
    Gespielt von

    34
    Gespielt von Ally: ((navy))Vor- und Nachname: Helena Smyth, "Athena" Alter: 25 Geschlecht: weiblich Berufliche Tätigkeit: Schneiderin, hat
    Gespielt von Ally:

    Vor- und Nachname: Helena Smyth, "Athena"
    Alter: 25
    Geschlecht: weiblich
    Berufliche Tätigkeit: Schneiderin, hat ihren eigenen Laden, konnte ihr Geschäft in den vergangenen drei Jahre durch die Eisenbahn expandieren
    Familie:
    Mutter: Alice Smyth (45), Schneiderin
    Vater: Max Smyth (51), Banker
    Geschwister: m, 22; m, 21; w, 16
    Wohnort: Sie wohnt über ihrer Schneiderei in der Straße, die von Osten nach Atlantic City hineinkommt
    Aussehen: Helena erscheint als 1,65m große und schlanke junge Frau. Über ihre weiblichen Rundungen kann sie sich nicht beschweren. Ihr Gesicht ist rund geformt und geht in ein spitzes Kinn über, ihre Züge sind unverkennbar weiblich und verleihen ihr eine gewisse Unschuld. Die wird durch ihre großen stahlblauen Augen noch einmal zusätzlich betont. Helena neigt aber dazu diesen Eindruck mit dunkel geschminkten Augen und roten Lippen wegzuzaubern.
    Helena's Haare sind dunkelblond und fallen ihr offen bis über die Brüste. Normalerweise hat sie ihre volle Mähne geflochten, da ihre Haare sie sonst bei der Arbeit stören würden.
    Ihre Haut an sich ist makellos und trotz der Sonne hell. An ihren Bauchseiten sind längliche Narben, die von Schnitten stammen.
    Kleidung: Grundsätzlich näht sie alles was sie trägt selber. Zumeist wird ihr Körper von einer weißen Bluse zum Schnüren und etwas weiter ausfallenden Röcken bedeckt. Ihre Schuhe sind stets schwarze Schnürstiefel. Im rechten versteckt sie ein Messer für den Notfall.
    Link:

    https://www.interviewmagazine.com/wp-content/uploads/2014/02/img-maddie-hasson-1_120851739469-1000x667.jpg

    Charaktereigenschaften: Helena ist eine eher ruhige Person. Sie ist gewissenhaft und erledigt alles mit erschreckender Präzision. Dabei hilft es ihr auch, dass sie einen sehr langen Geduldsfaden besitzt. Der ist allerdings vor allem im Zusammenhang mit den männlichen Zeitgenossen recht schnell aufgebraucht.
    Für Helena ist es nicht üblich offen zu ihren Gefühlen zu stehen, sie frisst es alles in sich hinein. Nur anhand ihrer Augen kann man dann erahnen was sie fühlt oder denkt.
    Sie ist temperamentvoll und handelt deshalb oft ohne vorher großartig zu denken. Das heißt aber nicht, dass sie nicht intelligent ist. Im Gegenteil, sie ist sogar ein schlaues Kind, das sich aber hinter der Fassade des Blondchens versteckt.
    Stärken:
    Schneidern: alles was sie näht ist von ausgezeichneter Qualität, hat aber auch seinen Preis.
    Perfektionistin: jeder Stich sitzt, Helena achtet darauf, dass immer alles so läuft wie sie möchte.
    Tanzen: es ist, neben dem Schneidern ihre zweite Leidenschaft. Sie ist dadurch auch recht beweglich geworden und hat fast katzengleiche Reflexe entwickelt.
    Reiten: Sie sitzt fest im Sattel und ist quasi auf dem Pferd aufgewachsen, da ihr Onkel eine Ranch besaß.
    Schwächen:
    Perfektionistin: das ist ebenfalls eine Schwäche von ihr. Sobald etwas nicht so klappt wie sie möchte neigt sie dazu sich selbst zu verletzen.
    Höhenangst: das hängt damit zusammen, dass sie als Kind vom Dach gefallen ist (xD). Helena kann schon noch aus dem Fenster sehen oder über Brücken laufen - letzteres nur mit größter Überwindung, aber es ist möglich.
    Stur: Sie hält sich zwar an die grundlegenden Regeln, hasst es aber sich etwas von anderen vorschreiben zu lassen - das könnte zu Reibereien mit den örtlichen Obrigkeiten führen.

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Als Helena von Zuhause floh nahm sie zwei der besten Pferde von der Ranch ihres Onkels mit. Sie hat somit einen Missouri Foxtrotter mit fuchsfarbenen Fell Namens Amal und eine sandfarbene arabische Halbblut-Stute Namens Eve. Beide Pferde haben einen halben Stern als Blesse. Wenn die zwei richtig nebeneinander stehen, fügt sich der Stern quasi zusammen. Amal und Eve stehen auf einer kleinen Ranch außerhalb von Atlantic City.
    Hintergrundgeschichte: Sie zog vor sechs Jahren nach Atlantic City. Vorher lebte sie mit ihren Eltern und drei weiteren Geschwistern in Jamestown. Man wollte sie mit einem Neureichen ü60 verheiraten, aber sie ist getürmt. Ihre Eltern und ihr Verlobter haben bis vor zwei Jahren nach ihr suchen lassen. Nun gilt sie für die als tot. Helena begann in Atlantic City als Tänzerin Geld zu verdienen und das so lange, bis sie sich ihren eigenen Laden kaufen konnte, den sie vor wenigen Jahren eröffnete.
    Vorbestraft: jein - vorbestraft ist sie nicht, aber da sind zwei Dinge, die sie getan hat, die aber in Atlantic City nicht bekannt sein dürften… zum einen hat sie zwei Pferde von ihrem Onkel gestohlen und das andere "Verbrechen" ist, dass sie vor ihrer Familie geflohen ist um der Heirat zu entgehen und nun gesucht wird.
    Sonstiges: Ihr Atelier hat den Namen "Silk Palace".
    Niemand in Atlantic City weiß woher Helena eigentlich kommt.
    Sie hat gute geschäftliche Beziehungen zu Carla Del Ponte und steht gegen ein kleines Sümmchen unter ihrem Schutz.

    Mitglied einer Gang: Nein, aber sie pflegt geschäftliche Beziehungen zur Mafia.

    35
    Gespielt von

    36
    Gespielt von Phillip: Vor- und Nachname: Jack Morgan Alter: 23 Geschlecht: männlich Beruf liche Tätigkeit: Cowboy Familie: sein Vater starb bei eine
    Gespielt von Phillip:

    Vor- und Nachname: Jack Morgan
    Alter: 23
    Geschlecht: männlich
    Beruf liche Tätigkeit: Cowboy
    Familie: sein Vater starb bei einer Schießerei im Saloon, seine Mutter entschlief friedlich
    Wohnort: die Ranch seiner Familie am westlichen Stadtrand

    Aussehen: er ist ca. 1,80 groß,
    besitzt weiche,
    fast knabenhafte Gesichtszüge und ist durch die Arbeit auf der Ranch ziemlich gut gebaut
    Kleidung: er trägt für gewöhnlich eine helle Weste, einfache Hosen, robuste Stiefel und ein einfaches Hemd,
    sowie einen hellen Cowboyhut
    Link:
    http://submergemag.com/mu sic/jon-pardi/
    Charaktereigenschaften:
    Ja ck ist ein entspannter Kerl mit dem man sich gut unterhalten kann. Allerdings kann er auch sehr ausrasten und ist schnell mal mit der Hand am Colt. Im Saloon sucht er sich meistens einen einsamen Platz in der hintersten Ecke des Saloons und kommt nur ab und zu zum Kartenspiel an einen vollbesetzten Tisch
    Stärken: seine Schnelligkeit und Treffsicherheit beim Schießen, seine körperliche Fitness,
    ist ein guter Sänger und spielt auch Banjo
    Schwächen: sein Temperament,
    lässt sich schnell zum Duell hinreißen,
    ein guter Whisky (xD)

    Tierischer Begleiter: sein Rappe,
    den er "Shadow" genannt hat
    Hintergrundgeschichte:
    seine Eltern stammten ursprünglich aus St. Louis und ließen sich in Atlantic City nieder, wo sie sich als Farmer verdienten.
    Eines Tages erwischte sein Vater einen Mitspieler,
    wie dieser beim Kartenspiel betrog, woraufhin ein heftiger Streit ausbrach und es zu einer Schießerei ausartete in welcher Jack's Vater umkam.
    Fortan musste Jack mit 13 Jahren für seine Mutter und sich sorgen.
    Vorbestraft: Nein
    Sonstiges: hofft irgendwann den Mörder seines Vaters ins Gefängnis befördern zu können

    37
    Gespielt von Ria:

    Vor- und Nachname: Carla Del Ponte / anderweitig bekannt als Daniele Saviano
    Alter: 35
    Geschlecht: Weiblich
    Berufliche Tätigkeit: “Wohltäterin“ und inoffiziell Leiterin eines Drogenkartells.
    Familie: Sie stammt aus einer reichen, italienischen Familie und heiratete den ebenfalls wohlhabenden Diego Del Ponte, welcher mit eher unorthodoxen Methoden seinen Reichtum erwirtschaftete. Zusammen hatten sie zwei Kinder, die fünfjährige Giulia und den dreijährigen Paolo, die beide bei einem “Unfall“ ertranken. Auch ihr Mann wurde wenige Jahre danach ermordet.
    Wohnort: Sie besitzt zwei Villen und mehrere Wohnhäuser/Appartements - manche offiziell, andere eher inoffiziell – zwischen denen sie wechselt, je nachdem wo sie sich gerade aufhält, denn sie reist viel umher.

    Aussehen: Das rabenschwarze Haar fällt ihr in sanften Wellen über die Schultern bis zur Brust. Ihre Haut ist von Natur aus leicht gebräunt und sie hat ein kleines, aber deutlich sichtbares Muttermal über dem linken Mundwinkel. Die Augen sind tiefblau und werden von dichten, schwarzen Wimpern umrahmt. Ihre Figur ist sehr weiblich und ihre Brust ausgeprägt, außerdem hinkt sie auf dem rechten Bein ein wenig, daher bewegt sie sich immer recht langsam, um das zu verbergen.
    Kleidung: Sie achtet sehr auf ihr Äußeres und kleidet sich stets elegant, stilvoll und vor allem teuer. Man sieht sie selten zweimal mit demselben Kleid, weshalb ihr Reisegepäck wesentlich üppiger ausfällt als nötig, aber sie kann es sich leisten und möchte, dass das auch jeder mitbekommt.
    Link: /
    Charaktereigenschaften: Die Eigenschaft, die sie wohl am meisten definiert ist ihre scheinbar unstillbare Gier. An der Oberfläche ist sie eine ruhige, angenehme Person, auf natürliche Weise elegant und versiert. Des Öfteren kommt jedoch eine gewisse Gefühlskälte zum Vorschein und ein völliges Fehlen von Empathie, welche sie im Alltag verbirgt, bei ihrer Arbeit jedoch voll auslebt, ebenso wie ihren leichten Hang zur Brutalität.
    Stärken: Ihr Auftreten wirkt selbst auf hartgesottene Verbrecher respekteinflößend und es fehlt ihr nicht an Durchsetzungsvermögen. Sie hat ein angeborenes Charisma und keinerlei Skrupel, um zu bekommen was sie will, doch zumeist nutzt sie ihr strategisches Denken und plant auf lange Sicht.
    Schwächen: Im Grunde hat sie sich in der Öffentlichkeit sehr gut im Griff, allerdings neigt sie zu cholerischen Anfällen, wenn etwas nicht nach ihren Vorstellungen verläuft. Zudem wohnt ihr eine feurige Rachsucht inne, die sie nur schwer kontrollieren kann, sollte jemand ihren Zorn auf sich ziehen.

    Tierischer Begleiter: Keinen festen, aber sie besitzt ein paar Tiere, um die sie sich aber selten selbst kümmert, immerhin hat sie dafür Personal.
    Hintergrundgeschichte: Bereits vor ihrer Hochzeit wusste sie über die Geschäfte ihres Mannes bescheid und was ihr anfangs noch abstoßend erschien, weckte nach und nach ihr Interesse. Der Funke sprang endgültig über, als eine rivalisierende Bande den Tod ihrer beiden Kinder und fast ihren eigenen herbeiführte und es schien, als wäre durch den Vorfall etwas in ihr versteinert. Sie drängte Diego, sie an den Racheplänen teilhaben zu lassen und hatte dabei sozusagen Blut geleckt. Als Frau hatte sie keinen Platz im Kartell, doch im Hintergrund übernahm sie immer mehr Aufgaben, wodurch sie sich langsam aber sicher etablierte. Nachdem ihr Mann aufgrund “unglücklicher Umstände“ verstarb, übernahm sie dann die Kontrolle über sein Kartell unter dem Alias Daniele Saviano, nicht ohne Schwierigkeiten, doch es gelang ihr letztlich, diese aus dem Weg zu räumen. Nur die wenigsten wissen, dass sie an der Spitze die Fäden zieht, in den Augen der meisten ist sie lediglich eine Vermittlerin, doch an ihrem Einfluss kann niemand zweifeln.
    Vorbestraft: Auf ihr ruht immer mal wieder das wachsame Auge des Gesetzes, allerdings konnte ihr bisher nie jemand etwas nachweisen. Sie macht ihre Drecksarbeit nicht selbst und wenn doch, steht bereits der ein oder andere Sündenbock für sie bereit.
    Sonstiges: Über ihr Kartell handelt sie hauptsächlich mit Tabak und anderen Rauchwaren, welches sie nahtlos mit dem Drogenhandel verbindet. Oberflächlich macht alles einen sauberen Eindruck, während sie unter der Hand ihre andere Ware an den Mann bringt. Um sich bei der Bevölkerung beliebt zu machen, spendet sie nicht selten einen Teil ihres Vermögens für wohltätige Zwecke oder investiert in Gesundheit und Bildung, was ihr nach außen hin einen guten Ruf verschafft.

    Zusatz (Geschehen 1872-1875): Vor 3 Jahren ist sie zum ersten Mal nach Atlantic City gekommen und hat dort ein paar Deals geschlossen, sich die Kontrolle über die Druckerei gesichert, eine Tabak-Plantage auf Jack Morgans Farm anlegen lassen und zusammen mit Damian Clark ein Altenpflegeheim eröffnen lassen. Nachdem dann ihr neu gewonnener Partner Mr. Clark für sie die neue Eisenbahnstrecke nach Atlantic City geholt hatte, blühte das Städtchen wie erhofft auf und sie schlägt seitdem nicht nur Profit aus den neuen Geschäftsmöglichkeiten, sondern auch aus dem Zuwachs an Outlaws, die versuchen die Straßen unsicher zu machen.

    Mitglied einer Gang: Keine Gang, aber sie leitet unter einem Pseudonym eine größere Mafia-Gruppierung, die sich dank ihr auf in Atlantic City breit gemacht hat.

    38
    Gespielt von Takao: ((navy))Vor- und Nachname: Jeremy (“Jerry“) Miles Alter: 43, allerdings sieht er jünger aus. Geschlecht: Männlich Berufliche
    Gespielt von Takao:

    Vor- und Nachname: Jeremy (“Jerry“) Miles
    Alter: 43, allerdings sieht er jünger aus.
    Geschlecht: Männlich
    Berufliche Tätigkeit: Persönlicher Berater und Leibwächter von Carla Del Ponte.
    Familie: Seine Mutter lebt längst nicht mehr und er hat nicht mal den Hauch einer Ahnung, wer sein Vater war.
    Wohnort: Wo immer er hinbeordert wird, seine Ansprüche sind nicht besonders hoch.

    Aussehen: Mit seinen 1,70 m ist er für einen Mann nicht groß und obwohl er sehr durchtrainiert ist, hat er keinen sonderlich muskulösen Körperbau, was ihn insgesamt ziemlich unscheinbar macht. Seine Haut ist hell und seine Augen fast schwarz, genauso wie seine Haare, die er immer recht kurz geschoren hat. Ein paar Narben zieren seinen Körper, aber voll bekleidet fallen nur die an seinen Fingerknöcheln auf.
    Kleidung: Er kleidet sich meist dunkel und formell, immerhin verbringt er die meiste Zeit in Carlas Nähe und passt sich ihr somit an, achtet aber stets darauf, unauffällig zu bleiben.
    Link: https://www.pinterest.at/pin/45556731854 0766717/
    Charaktereigenschaften: Auf Fremde wirkt er überaus schweigsam und zurückhaltend, bis zu dem Punkt, an dem er von vielen gar nicht mehr wirklich wahrgenommen wird. Wenn es ihm gestattet ist, oder er provoziert wird, kann er allerdings sehr schnell auch gesprächig, sogar regelrecht geschwätzig und arrogant werden. Er verfügt über einen tiefschwarzen Humor, der teils sicherlich seiner sadistischen Ader geschuldet ist und er hat keine Scheu davor, sich die Hände schmutzig zu machen. Man kann ihn nur schwer einzuschätzen, weshalb sich sogar manche seiner langjährigen Kollegen in seiner Nähe unwohl fühlen.
    Stärken: Über die Jahre hat er sich verschiedenste Nahkampfkünste angeeignet, um seine fehlende Kraft und Größe auszugleichen, und damit seinen ganz eigenen Stil entwickelt, der sowohl schnell als auch unberechenbar ist. Durch seine wechselnde Ausstrahlung ist er sehr flexibel und kann je nach Situation einschüchternd und gefährlich rüberkommen, oder nahezu unbemerkt in der Menge untergehen.
    Schwächen: Er hat es nicht so mit der Selbstbeherrschung und ist oft binnen Sekunden von 0 auf 100, was schon mal in ausschweifenden Gewaltexzessen ausartet. Außerdem ist er nicht besonders gebildet, zwar kann er mittlerweile lesen und besitzt eine gewisse Bauernschläue und Erfahrung, aber manche Dinge sind ihm einfach zu hoch, weshalb er für Probleme meistens die simpelste Lösung wählt oder tut, was ihm gesagt wird.

    Tierischer Begleiter: Nein.
    Hintergrundgeschichte: Eine kleine Ratte von der Straße, ohne nennenswerte Bildung oder Talente, so ist er aufgewachsen, inmitten von Verbrechen, Gewalt und Elend. Bis er eines Tages an Diego Del Ponte geraten ist, der ihn unter seine Fittiche genommen und ihm eine bisher unbekannte, “schickere“ Seite des Verbrecherdaseins gezeigt hat. Nach dessen Tod nahm er an, das Kartell würde sich zerstreuen, aber die Frau von seinem ehemaligen Boss hat ihn mit ihrem Ehrgeiz überrascht und auch beeindruckt. Also half er dieser “verrückten Sch_lampe“ dabei, unter einem falschen Namen die Kontrolle an sich zu reißen, bevor es jemand anders tun konnte und ist ihr seitdem treu ergeben.
    Vorbestraft: Er hat schon seit seinen Teenagerjahren in allen möglichen Gefängnissen gesessen, unter anderem wegen Diebstahl, Körperverletzung, illegalen Geschäften, sogar Totschlag.. Auf die ein oder andere Weise ist er bisher aber immer wieder rausgekommen, ein paar Mal sogar haarscharf dem Galgen entgangen, aber das war noch vor seiner Zeit bei der Mafia – mittlerweile hat er bessere Kontakte.
    Sonstiges: Kaum einer weiß seinen vollen Namen und jene, die ihn kennen sind klug genug, ihn nicht mit seinem verhassten Vornamen anzusprechen.. So ist er überall nur als “Miles“ bekannt.

    Zusatz (Geschehen 1872-1875): Vor 3 Jahren ist er mit seiner Chefin Carla zum ersten Mal nach Atlantic City gekommen und erledigt dort seitdem mit Freuden die Drecksarbeit für sie.

    Mitglied einer Gang: Keine Gang, aber er ist ein hochrangiges Mitglied einer größere Mafia-Gruppierung und quasi Carlas rechte Hand.

    39
    Gespielt von C. Vor- und Nachname: Damon Clark Alter: 29 Geschlecht: Männlich Berufliche Tätigkeit: Damon ist gelernter Cowboy. Er arbeitet ab und a
    Gespielt von C.

    Vor- und Nachname: Damon Clark
    Alter: 29
    Geschlecht: Männlich
    Berufliche Tätigkeit: Damon ist gelernter Cowboy. Er arbeitet ab und an für Farmer mit größeren Herden. Der größte Teil seiner Einnahmen entstammt allerdings seiner illegalen Tätigkeiten im Drogenhandel.Vor 3 Jahren versuchte er sich in die Position des Sheriffs zu bringen. Die Verbreitung von The Kid`s Gang hielt ihn davon ab. Er konzentrierte sich erst auf seine neue Familie, dann passte er sich den neuen Gegebenheiten an. Er arbeitet inoffiziell hier und da für "Billy the Kid".
    Familie: Vater Joe Clark, Mutter Rosalie Clark verstorben, Cousin William Clark (ehemaliger Sheriff, ebenfalls verstorben)
    Wohnort: überall und nirgendwo, momentan macht er eine ungebetenen Ausflug nach Atlantic City

    Aussehen: kurze, dunkle Locken, welche ihm ab und an ins Gesicht hängen, markantes Kinn, Grübchen beim Grinsen, gerade- weiße Zähne, grün-braune Augen, eine leicht gebräunte Haut, einige wenige Muttermale, etwa 1,85m groß, breitschultrig und muskulös
    Kleidung: sein Kleiderschrank ist wahrscheinlich größer, als der jeder englischen Queen. Er liebt Mäntel mit Fell, einfache Hemden mit simplen Stickereien, Hüte, verschiedene Leinenhosen, usw. - als Cowboy trägt er meist eine Jeans, Hemd, Stiefel und seine fingerlosen Lederhandschuhe, welche er höchstens im Bett ablegt
    Charaktereigenschaften: Damon ist gewitzt, sarkastisch und sehr sprach gewandt. Er mag oft eingebildet und egozentrisch wirken, was letztendlich auf selbstschutz zurückzuführen ist. Er spielt jedes Spiel mit und ist meist ein schlechter Verlierer. Er ist insgesamt so ziemlich das Gegenteil von seinem Cousin, allerdings wäre es zu einfach ihn als schlechten Menschen zu bezeichnen.
    Stärken: Strukturiert, Intelligent, Gut im Umgang mit Waffen, fähiger Reiter und ein noch besserer Redner
    Schwächen: Egozentrisch, lässt sich gern von Drogen und Frauen ablenken, sein Level von Loyalität beträgt etwa -2000

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): eine kräftige, aber wendige Stute mit weiß - braun gescheckten Fell, sowie dunkler Mähne namens "Jazz(y)"
    Hintergrundgeschichte: Er wuchs in einem Umfeld auf in dem es an Geld nie mangelte. Damon rutschte schnell in Strukturen des Drogenhandels ab und erlebte das Aufregende an dem Rausch. Um seine Taten nicht zu offensichtlich seinem Vater darzulegen, arbeitete er vorerst als Cowboy. Mit seinem Wissen, sowie Blut und Geld an den Händen allerdings ein wahnsinnig langweiliger Job. Nachdem er bereits in zwei verschiedenen Staaten hinter Gitter saß, konnte sein Vater ihn nun doch dazu überreden, in Atlantic City auszuhelfen.
    Vorbestraft: Ja, aufgrund Gewalttaten und Drogenhandels (er saß bereits drei Jahre im Knast, allerdings hat er seine Leute, die ihn immer wieder gerne rausholen)
    Sonstiges: Verheiratet seit 3 Jahren mit Val Clark. Hat 2 Kinder mit ihr.

    40
    Gespielt von Ally;

    Vor- und Nachname: Zeliah "Z" Ridges, kaum jemand kennt heute noch ihren richtigen Namen - in der Welt der Outlaws und darüber hinaus ist sie bekannt als "Venus"
    Alter: 22
    Geschlecht: w
    Berufliche Tätigkeit: Sie ist Teil der Gang von Billy the Kid - wenn man so möchte könnte man sie als den Kopf des Teils der Gang betrachten, das in Atlantic City eingezogen ist
    Familie: Über ihre Familie ist nichts bekannt.
    Wohnort: Sie hat in der Vergangenheit häufiger den Wohnort gewechselt, nun hat sie mit dem ihr übertragenen Teil der Gang ein Geschoss des Hotels eingenommen und hat sich selbst das beste Zimmer genommen.

    Aussehen: Ihre hellen blonden Haare fallen glatt über ihre Brüste bis in etwa zu ihrem Bauchnabel und umrahmen so ihr Gesicht. Ihre grauen Iriden haben stets einen neckischen Schimmer. Ihr Gesicht ist oval geformt und von einer markanten Kinnpartie geprägt. Zeliah ist 1,64m groß und von schlanker Figur. Ihre weiblichen Rundungen sind, wenn man die Proportionen sieht, sogar etwas zu gut ausgeprägt. Das kommt ihr zugute, wenn sie mal wieder als Ablenkung dienen soll.
    Da sie nun doch manchmal vor den Autoritäten geflohen ist, hat sie es sich angewöhnt ihre Haare bei den Durchführungen ihrer "beruflichen Tätigkeit" Schwarz oder Rot zu färben, damit Sie auf der Straße nicht gleich sofort erkannt wird.
    Kleidung: Sie trägt äußerst bequeme Hosen, da das einfach praktischer ist als so ein störender, langer Rock. Als Oberteile bevorzugt sie lockere weiße Blusen über die sie ein nach vorn geschnürtes, einfaches schwarzes Korsett trägt. Das Korsett ist speziell für sie angefertigt wurden und dient mehr dem Lagern von Messern als zum Formen einer schmalen Taille. Um ihre Hüfte ist ein Holster geschnallt in dem für jeden sichtbar ihre Waffe ruht.

    Link: https://asset.indosport.com/article/image/q/80/312344/jutta_leerdam-169.jpg? w=750&h=423

    Charaktereigenschaften:
    Zeliah's Charakter ist sehr von ihrer Vergangenheit geprägt. Ihre Naivität ist schon vor Jahren brutal ausradiert worden und sie neigt seitdem dazu zu ihrem Vorteil zu handeln. Die einzige Person für die sie sich eine Kugel einfangen würde ist Billy - aber das hat seine eigenen Gründe. Z ist relativ schwer zu beschreiben, da sie einen durchaus wandelbaren Charakter hat und sich an Gegebenheiten schnell anpasst. Ihr Auftreten strahlt durchaus Autorität aus, weshalb sie von Billy auch ohne größere Bedenken mit einem Teil der Gang vorgeschickt wurde.

    Stärken:
    - Ihr Aussehen gepaart mit den erlernten Tricks aus ihrer Vergangenheit. Damit ist nicht gemeint, dass sie unglaublich gut aussieht, sondern dass sie für jemanden, der sie noch nie zuvor gesehen hat, durchaus unschuldig wirkt und die Kunst beherrscht auf diese Art zu verführen. Das wird vor allem Männern häufig zum Verhängnis.
    - Sie hat nicht umsonst Messer in ihrem Korsett stecken, sie weiß damit umzugehen. Sehr gut sogar.
    - Zeliah beherrscht die Kunst mit der Masse zu verschmelzen. Das ist ganz nützlich wenn sie mak wieder von einem Tatort oder vor dem Gesetz fliehen muss. Dadurch hat man sie bisher noch nie für ihre begangenen Verbrechen zur Rechenschaft ziehen können.
    Schwächen:
    - Sie hat Angst zurückgelassen zu werden. Das ist eine psychologische Folge aus ihrer eher unschönen, unliebsamen Kindheit.
    - Zeliah wird von Alpträumen verfolgt und schläft daher nur ungern - irgendwann wird sie aber trotzdem immer vom Schlaf eingeholt.
    - Wenn es für sie eine Zeit lang gut läuft fängt sie schnell an sich in Sicherheit zu wiegen und unvorsichtig zu werden.
    - Sie würde für Billy sterben - im wahrsten Sinne des Wortes und diese Entschlossenheit macht sie vermutlich auch ein Stück weit gefährlich.

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Ein vierjähriger Falbe namens "Nimal".
    Hintergrundgeschichte: Zehlia war ein ungewolltes Kind. Mit 14 wurde sie von ihren Eltern an ein Bordell verkauft, da diese sich, nachdem der Vater seine Arbeit verloren hatte, alles vom Mund absparen hätten müssen. Knapp drei Jahre verbrachte sie in dem Höllenloch, in dem sie besser versorgt wurde als bei ihren Erzeugern. Als man ihre Jungfräulichkeit zu ihrem 17. Geburtstag versteigern wollte, tötete sie versehentlich den "Gewinner" bei dem Versuch ihn sich vom Hals zu halten. Sie floh und lebte die folgenden Jahre einen doch recht ausschweifenden Lebensstil - Zeliah begann mit den Fertigkeiten die man ihr im Bordell beigebracht hatte Männer zu verführen und sie, kurz bevor es zur Sache ging, niederzuschlagen und sie auszurauben. Diese Vorgehensweise hat ihr den Beinamen "Venus" eingebracht. Es ging ein paar Jahre lang gut und Z begann sich in Sicherheit zu wiegen und unvorsichtig zu werden. Sie hatte sich leichtsinnig den Sohn des ortsansässigen Sheriff als Opfer ausgewählt und sagen wir einfach einmal der junge Herr war ungeduldig und wollte in einer Gasse über Zeliah herfallen. Sie tötete erneut in Notwehr, wurde aber dieses Mal von jemanden gesehen. Die Zeugin wurde von Billy erschlagen und Z folgte ihm fortan. Anfangs wollte sie sich einfach nur bei ihm revanchieren, aber sie ist zu einer nützlichen Verbündeten geworden.

    Vorbestraft: Nein, vorbestraft ist sie bisher nicht - sie lässt sich nicht erwischen. Auf sie ist aber in mehreren Staaten ein nicht zu verachtendes Kopfgeld ausgesetzt - wegen der Überfälle und den Morden.
    Sonstiges: Aufgrund ihrer Nähe zu Billy hat es bisher keiner in der Gang gewagt sie für das Kopfgeld zu verraten.
    Während sie anfangs immer noch wie versteinert war wenn sie jemanden getötet hat, stellt es mittlerweile kein Problem mehr für sie dar.

    41
    Gespielt von Ally:

    Vor- und Nachname: Damian Guthrie
    Alter: 8, betont aber gerne, dass er bald 9 wird
    Geschlecht: m
    Berufliche Tätigkeit: er will später mal Cowboy werden
    Familie:
    offiziell: Vater Rick Guthrie (49), Mutter Sophie (33). Schwester Valeria (27), die Brüder Eric (23) und Thomas (14)
    inoffiziell ist er der Sohn von seiner "Schwester" Valeria und Damon Clark

    Wohnort: Auf der GUTHRIE Farm.

    Aussehen: Die Gesichtszüge des kleinen Rackers weisen erschreckende Ähnlichkeit mit Valeria, daher ist es recht erstaunlich, dass bisher noch niemand eine wirkliche Verbindung zu seiner leiblichen Mutter hergestellt hat. Seine Augen hingegen strahlen förmlich in einem grün-braun und sind eindeutig die seines Vaters. Sie werden von den Spitzen seiner nicht ganz glatt liegenden dunkelbraunen, kurzen Haaren verdeckt.
    Damian ist in etwa 1,36 m groß und eher schlacksig gebaut. Seine Haut ist von dem vielen draußen sein gebräunt. Über seinen Nasenrücken und die oberen Wangenknochen sind viele Sommersprossen verteilt - er selbst kann diese überhaupt nicht leiden.

    Kleidung: Eine einfache, helle Stoffhose mit einem weißen, abgetragenen Hemd (alles von seinen "Brüdern" zuvor getragen). Auf seinem Kopf sitzt (fast) immer ein etwas zu großer Cowboy-Hut, den Damian mit sehr viel Stolz trägt.
    Link:
    Charaktereigenschaften: Egal, wohin er auch geht, er schafft es so gut wie immer seinen Mitmenschen ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Damian ist vermutlich das aufgeweckteste Kind in ganz Atlantic City. Zu dem ist er ziemlich frech, weiß aber wann er seinen Mund zu halten hat.
    Stärken: Für sein Alter wirklich clever, hat eine sehr gute Auffassungsgabe. Er Sitzt ebenfalls sehr gut im Sattel - das möchte für einen zukünftigen Cowboy auch sein.
    Schwächen: Was hat ein 8-jähriger schön für Schwächen… Süßigkeiten? Er hat Angst im Dunkeln (auch wenn er das nur ungerne zugibt).

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden): Er hat ein eigenes fuchsfarbenes großes Pony, das ihm Valeria vor fünf Jahren geschenkt hat. Er nennt sie Lizzie.
    Hintergrundgeschichte: Er ist offiziell das vierte und jüngste Kind von Rick Guthrie. Zu seiner "Mutter" Sophie hat er keine sehr enge Bindung - die Mutterrolle für ihn hat von Anfang an Valeria übernommen. Ihm selbst kommt es ein wenig blöd vor, dass er Val nicht "Mum" nennen darf, aber er hat sich so langsam damit abgefunden. Damian ist ziemlich behütet aufgewachsen. Er hat vor einigen Monaten über seine wahre Herkunft herausgefunden und hat es erstaunlich gut aufgenommen - immerhin ist ihm Val immer mehr eine Mutter gewesen als es Sophie je gewesen ist. Für ihn ist die Entdeckung seiner wahren Herkunft wie ein kleines Abenteuer.
    Vorbestraft: Nochmal - der Junge ist 8 Jahre alt. Das allerhöchste, das er sich zu Schulden lassen kommen hat sind einige Lügen und das absolute Verbrechen der Niedlichkeit.
    Sonstiges: Damon ist sein Vorbild (also die legale Seite seiner Tätigkeiten).
    Er geht in seiner Rolle als großer Bruder richtig auf und möchte deshalb jedes Wochenende bei Val sein.
    Achso und Damian besucht nun auch die Schule.

    Von den "Besuchern" hält sich Damian fern - nicht zuletzt auf Verlangen seiner Eltern.

    42
    Gespielt von Ally: ((navy))Vor- und Nachname: Valeria Clark geb. Guthrie Alter: 27 Geschlecht: weiblich Berufliche Tätigkeit: sie ist Kellnerin in de
    Gespielt von Ally:

    Vor- und Nachname: Valeria Clark geb. Guthrie
    Alter: 27
    Geschlecht: weiblich
    Berufliche Tätigkeit: sie ist Kellnerin in der Bar und hilft ihrem Vater gelegentlich auf der Farm mit; gegen eine geringe Bezahlung behandelt sie verletzte Tiere
    Familie: Ihr Vater Rick Guthrie (49) ist Besitzer einer Farm, die in etwa 20 Minuten zu Fuß von Atlantic City entfernt liegt. Ihre Mutter Josilyn starb bei der Geburt ihres zweiten Kindes Eric (23). Rick heiratete wenige Jahre später erneut, dieses Mal eine junge Frau Namens Sophie (33), sie schenkte ihm zwei weitere Söhne - Thomas (14) und Damian (8).
    Sie hat 1872 Damon Clark geheiratet, die Beiden haben kurz darauf eine Tochter bekommen - Rose (fast 3)
    Wohnort: Ein Haus am Stadtrand mit dazugehöriger kleiner Landfläche, die zum größten Teil als Koppel verwendet wird

    Aussehen:
    Valeria ist eine recht ansehnliche Frau von ca. 1,67m. Ihre Figur ist weiblich mit den entsprechenden Rundungen dazu, die jetzt aber nicht übermäßig ausgeprägt, sondern halt normal für ihren Körperbau sind. Dass sie bereits zwei Kinder zur Welt gebracht hat sieht man ihr nicht wirklich an. Ihre Haut ist rein und leicht gebräunt von der Arbeit auf der Farm. Sie hat allerdings auch einige Narben zu verzeichnen, so zum Beispiel auf ihrem linken Schulterblatt die noch sichtbaren Spuren einer Verbrennung und an ihrem Handgelenk eine längliche Narbe von dem mal, als sie versehentlich an einem hervorstehenden Nagel hängen geblieben ist.
    Valerias Gesicht ist rund geformt und ihre Gesichtszüge wirken eher adelig, als bäuerlich. Ihre rehbraunen Augen sind ausdrucksstark und lassen sie unschuldig wirken. Seit einigen Jahren halten sie allerdings manchmal auch einen leicht traurigen Schimmer.
    Ihr Gesicht wird von ihrer unbändigen braunen Mähne umrahmt, die ihr offen bis in etwa zum Bauchnabel reicht. Da Valerias Haar irgendwie ein Eigenleben führt und nur selten so liegen wie sie es möchte, hat sie es meistens geflochten oder zu einem Dutt gedreht.
    Kleidung: Valeria trägt immer einfarbige einfache Kleider aus Leinenstoffen, die nach vorn geschnürt sind - sie ist einfach nicht der Typ dafür unmengen an Geld in Kleidung zu stecken. Für besondere Anlässe findet sich aber auch das eine oder andere Kleid in ihrem Schrank.
    Bei der Arbeit als Kellnerin ist es schon etwas hübscher mit einer weißen Bluse und einem einfarbigen, einfachen Rock.

    Charaktereigenschaften: Valeria war einst das aufgeweckteste und fröhlichste Kind, das es in Atlantic City und Umgebung gab. Nun ist sie allerdings oft still und in sich gekehrt und erledigt alle ihre Arbeiten gewissenhaft.
    Ihrem Aufenthalt in der Großstadt kann man vermutlich ihre plötzliche Schlagfertigkeit zuschreiben, die sie entwickelt hat.
    Sie ist eine sehr fürsorgliche und loyale Person und würde alles tun um ihre Familie zu schützen.
    Stärken: Sie hat irgendwie einen Instinkt dafür, wenn etwas nicht stimmt, das hat sie schon vor einigen Unglücken bewahrt.
    Valeria ist trotz ihres stillen Naturells erstaunlich redegewandt und überzeugte so durchaus schon mal ein paar Kunden mehr zu bestellen als sie eigentlich wollten.
    Valeria ist im Bereich der Medizin belesen und ist deshalb dafür verantwortlich Verletzungen von sowohl ihrer Familie, als auch den Tieren zu behandeln.
    Schwächen: Eindeutig ihre Familie - sie würde alles tun um sie in Sicherheit zu wissen
    Ihre Kinder - sowohl Rose, zu der sie ganz offen stehen kann, aber auch Damian.

    Tierischer Begleiter (falls vorhanden):
    Einen gescheckten Mustang, den sie als Fohlen verletzt gefunden und aufgepäppelt hat. Keno - so nannte sie ihn - ist ihr seitdem nicht mehr von der Seite gewichen.
    Hintergrundgeschichte:
    Valeria ist das älteste Kind ihres Vaters und wuchs in Atlantic City auf. Mit ihrer Stiefmutter ging sie vor mittlerweile 9 Jahren fort in die Großstadt - eigentlich nur für einen Städtetrip, da sie mal wieder das Geld dafür hatten, aber der Aufenthalt verlängerte sich auf zwei Jahre und sie kamen mit einem Baby zurück, das Sophie als ihr eigenes vorstellte. Seither munkelt man, dass Damian eigentlich Valerias Sohn ist, denn mit zunehmendem Alter sieht der Junge immer weniger wie Sophie oder Rick aus, sondern hat eine erschreckende Ähnlichkeit mit Valeria.
    Vorbestraft: Sie ist ein wahrhaft unbeschriebenes Blatt.
    Sonstiges: Wie bereits äußerst unauffällig angedeutet ist Damian der Sohn von Valeria. Er ist das Ergebnis einer Nacht mit Damon Clark.
    Es hat sich mittlerweile so etabliert, dass Damian an so gut wie jedem Wochenende bei seinen Eltern ist. Der Junge hat selber seine wahre Herkunft herausgefunden und geht nun in seiner Rolle als großer Bruder auf.

    Mit den Outlaws oder jeglichen anderen Gangs will Val selbst nichts zu tun haben, aber sie hat die Rechnung eindeutig ohne ihren herzallerliebsten Ehemann gemacht

    43
    Wichtiges: -
    Wichtiges:
    -

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew