Springe zu den Kommentaren

Steckbriefe zu Finstere Zeiten- Ein Hauch von Freiheit 2.0

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 271 mal aufgerufen

Hier sind die Steckbriefe unseres Rpgs

    1
    Ashiras Steckbriefe

    1. Kiefernclan

    Name: Sein Name ist Schattenstern, sein Kriegername ist Schattenblut
    Geschlecht: Wie gemerkt ist er ein Kater, also männlich
    Alter: Er ist bereits 86 Monde
    Clan: Seiner Freude nach ist er im Kiefernclan
    Rang: Er ist zurzeit der Anführer, er möchte jedoch bald zurücktreten
    Aussehen: Schattenstern ist ein großer und kräftiger Kater auch wenn das Alter ihn langsam einholt. Seine Muskeln sind Ausgeprägt, besonders seine Hinterbeine sind stark. Er hat einen dichten Pelz, dieser ist Recht lang und dicht. Seine Fellfarbe ist Pechschwarz, er hat keinerlei Muster oder sonstige Flecken. Der Kopf ist dreieckig mit einer herzförmigen Nase welche, rosa ist. Seine Seelenspiegel sind Moosgrün und sehr durchdringend, sie haben eine mandelförmige Form. Er besitzt sehr viele Narben, eine direkt über dem Auge. Sowie noch andere über dem Körper verteilt.
    Charakter: Schattenstern ist ein komplizierter Kater, er hat keinen Funken Mitgefühl und liebt es Kätzinnen zu quälen und zu benutzen, so hat er schon viele Gefahrtinnen gehabt. Zu seinen eigenen ist er tatsächlich in Ordnung. Sagen wir es so er ist speziell, außerdem wird er sehr leicht wütend. Er hat es gern wenn Leute seinen Regeln gehorchen, dann kann er sogar Recht angenehm sein. Zu Katern ist er steht's ein Anführer  und lässt keine Schwäche durch.
    Stärken: Er hat gute Fähigkeiten im Manipulieren. Außerdem ist er einer der besten Krieger des Clans, er hat starke Muskeln
    Schwächen: Das Alter hat ein wenig an ihm genagt, er kann nicht mehr so gut sehen. Außerdem war er nie ein besonders guter Jäger, er hasst es einfach zu warten.
    Verliebt: Er kennt sowas nicht wirklich.
    Gefährte: Früher Rosenherz und dann Distelast
    Junge: Bärenmaul(31, m), Schattensturz(31, m), Nelkenschimmer (31, w)
    Tornadopfote (11, m), Qualmpfote (11, w), Nachtpfote (11, w), Todespfote (11, m)
    Vergangenheit: Er wuchs im Kiefernclan auf und nahm sich die anderen als Beispiel, weshalb er so ist, wie er ist. Er hat bereits viele Kämpfe hinter sich und ist sehr erfahren.
    Familie: Geschwister hat er Keine sie starben als ein Dachs in die Kinderstube gelangte. Seine erste Gefährtin war Rosenherz mit ihr hatte er die Jungen: Bärenmaul, Schattensturz und Nelkenschimmer, Rosenherz starb damals an einer Krankheit. Seine zweite Gefährtin war Distelast mit ihr hat er die Jungen: Tornadopfote, Qualmpfote und Nachtpfote. Distelast lebt noch. Mehr Gefährtinnen hat er nicht, dennoch hat er vermutlich noch andere Junge.
    Sonstiges:/
    Charakterlied:/



    Name: Moorschatten
    Geschlecht: Er ist ein Kater
    Alter: 35 Monde
    Clan: zu seinem Glück ist er im Kiefernclan
    Rang: Krieger
    Aussehen: Moorschatten gehört zu der größeren Sorte Kater, er ist kräftig gebaut, mit besonderer kräftigen Pfoten, die von scharfen schwarzen Krallen besetzt sind und in schwarze raue Ballen Enden. Der Pelz ist kurz und in einem dunkelen Braun mit schwarzen Flecken. Der Kopf ist ehr rundlich und mit besonders stark  ausgeprägtem Ohrhaar. Der Hals und der Schwanz sind ungewöhnlich buschig, es sieht aus als hätte er eine Mähne. Die Augen dieses Katers sind von einem kalten, dunkelen Moorgrün, welches Braune Punkte aufweist.  
    Charakter: Moorschatten könnte man wohl am Besten als den Verwalter des Clans bezeichnen, denn er kümmert sich darum das in der Blattleere genug zu Essen da ist, er sorgt auch dafür dass keine Katzinnen an Unterernährung sterben, so legt er ein bis zweimal in der Woche ein wenig Futter vor den Kätzinnen Bau. Doch man sollte nicht denken, das er das aus Großherzigkeit tut, er macht das alles für den Clan, damit er nicht schwach wird. Zu Katzinnen ist er kühl er sieht sie als Spielzeuge oder Jungtierproduzierer. Wenn er mit einer Kätzin alleine ist kann seine sadistische Seite zum Vorschein kommen, falls er Mal eine Gefährtin haben sollte, wird er auch bei Uhr bleiben, da er wenn sich sehr sicher ist, wenn er möchte. Doch meist ist er ruhig und beherrscht. Er ist ein sehr gernuaer Vollstrecker der Clanregeln.
    Stärken: er ist ein kalter Kalkulierer, der sehr gut Jagen und Kämpfen kann
    Schwächen: Schwimmen gehört nicht zu seinen stärken, er hat sogar eine extreme Abneigung gegen Wasser
    Verliebt: vermutlich niemlas
    Gefährte: er wird sich sehr bald eine nehmen
    Junge: er wird wohl mehrere Würde von ihr erwarten
    Vergangenheit: Sein Vater war ein sehr sprunghafter Kater, weshalb er keine Ahnung hat wer eigentlich seine Mutter ist.
    Familie: Sein Vater und seine zwei Brüder
    Sonstiges: er gehört zum engeren Kreis von Schattensterns vertrauten
    Charakterlied: Play with fire



    Name: Frostsee, frührer mit den Endungen -junges und -pfote
    Geschlecht: Er ist ein Kater und somit männlich
    Alter: Er ist 22 Monde
    Clan: Kieferclan
    Rang: Krieger
    Aussehen: Frostsee ist ein großer Kater, wenn auch seniger als die meisten. Sein Körper ist durchschnittlich traniert und mittelmäßig schlank. Sein Kopft hat eine hübsche Dreiecksform mit einer schwarzen Nase und weißen Schnurhaaren. Sein Fell ist von einem ungewöhnlich hellen weiß, welches wenn gut gepflegt fast blendent ist, die einzigen dunkleren Stellen sind von einem silbernen  Grau, im Punkte Muster an manchen Stellen. Das Muster ist ausschließlich an seinem Kopf den buschigen Ohren und fluffigen Schwanz zu finden, doch wenn man genau hinsieht sind auch welche an seinen Pfotenfell zu finden, das seine silbrigen Klauen bedeckt, seine Ballen sind schwarz.  Er hat mittellanges Fell, was manchmal ein wenig mehr Pflege bedürfte. Durch den nicht großen Kontrast seiner Fellfarbe fallen seine indigoblauen Augen umsomehr auf, bei genauerem hinsehen, bemerkt man grau-blaue Punkte in ihnen
    Charakter: Frostsee ist ein sehr standhafter Kater, er ist nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen wie manche seiner Altersgenossen. Er ist streng aber nicht ungerecht und so bestraft er Kätzinnen nur, wenn sie etwas wirklich schlimmes gemacht haben. Aus der Ruhe lässt er sich nur dann bringen, wenn jemand seine Loyalität missbraucht oder seine Schwestern verletzt . Sonst ist er sehr freundlich und zuvorkommend. Er hat einen starken Beschützerinstinkt seinen Schwestern gegenüber und versucht die beiden vor lästigen Katern zu beschützen. Für die beiden hofft er das sich die Verhältnisse im Clan bald ändern
    Stärken: er lässt sich nicht leicht aus der Ruhe bringen, er ist ein guter Schwimmer und ein passabler Ersatz-Heiler, wenn es dringend benötigt wird
    Schwächen: er hat Höhenangst, weshalb er nicht klettert, er möchte noch nicht Mal ans Kletter denken
    Verliebt: keine
    Gefährte: bestimmt Mal eine
    Junge: später vielleicht
    Vergangenheit: er ist im Kiefernclan geboren und aufgewachsen, seine Erziehung war recht normal (wenn man da im Anbetracht der Umstände so nennen kann ). Sein Vater war sehr darauf erpicht ihn zu einem starken Krieger zu machen, während seine Mutter ihn anders Erziehen wollte. So kam es zu einem Kampf zwischen den beiden, bei dem Beide an ihren Verletzungen starben
    Familie: Seine Eltern starben an grünem Husten. Er hat zwei Schwestern (Schneeflockenfänger und Wintermond)
    Frostsee ist Tauklangs Cousin
    Sonstiges:  Er würde sich sogar dem Bund der Freiheit anschließen, wenn es seinen Schwestern helfen würde



    Name: Vollmondflut, auch Mal -junges, -pfote
    Geschlecht: Er ist männlich
    Alter: 28 Monde
    Clan: Kiferclan
    Rang: Er hat den Rang eines Kater inne
    Aussehen: Vollmondflut ist ein mittelgroßer Kater mit kräftigen Vorderbeinen und starken Pfoten. Sein Pelz ist mittellang und schneeweiß, er besitzt keine einzigen Felcken auf dem perfekten Fell, ihm ist sein Aussehen sehr wichtig. Der Kopf ist kräftig und rundlich, die Augen tatsächlich Sonnengelb. Er besitzt besonders buschige Ohren, mit Luchspinseln. Sein Schwanz ist ebenfalls Recht aufällig.
    Charakter: Vollmondflut ist wohl ein richtiger Kiefernclan Kater der sehr treu seinem Clan gegenüber ist. Er liebt es andere Leiden zu sehen und sie zu quälen, also ein kleiner Sadist, dennoch hält es sich meist in Grenzen. Er hält sich für den besten Kater der Welt und das niemand an seine Schönheit herankommt. Wenn man seiner Meinung zustimmt ist alles in Ordnung, sonst....Er hat einen Ruf als einer der grausamsten Bestrafer, so ist er mit nur sehr wenig Gnade ausgestattet. Seine eigene Familie interessiert ihn nicht wirklich.
    Stärken: Er ist ein guter Jäger
    Schwächen: Seine Überheblichkeit ist wohl eine Schwäche
    Verliebt: so etwas ist ihm fremd
    Gefährte: er sucht sich wohl bald eine
    Junge: bestimmt
    Vergangenheit: Sein Vater hat ihn so aufgezogen wie es für einen Kater üblich ist, wegen seines besonderen Aussehens, stand er immer im Mittelpunkt. Seine Mutter war eine unglückliche Kätzinn die von seinem Vater auserwählt wurde, sie heißt Rotblatt.
    Familie: Natürlich seine Eltern Rotblatt und Riesensturm. Sowie seine Wurfschwester Flüsferruf, eigentlich hätte er noch ne Schwester gehabt aber der Vater tötete sie kurz nach der Geburt, da sie zu schwach war. Er hat noch zwei ältere Geschwister namens Flammennacht und Beerenfang.
    Sonstiges: /



    Name: Blatt
    Geschlecht: Er ist ein männlicher Kater
    Alter: Mit 14 Monden ist er noch Recht jung
    Clan: Er gehört keinem Clan an, er ist ein Streuner
    Rang: Streuner
    Aussehen: Blatt ist ein großer Kater mit kräftigem Körper, besonders seine Beine sind stark. Er hat ein rundes Gesicht mit einer spitzen schwarzen Nase und wuschigen Ohren, seine Schnurhaare sind ebenfalls schwarz. Die kräftigen Beine hat er von seinem Vater, sie Enden in scharfen Krallen und schwarzen Balle. Sein Fell ist von einem dunkelem Grau mit nur wenigen helleren Stellen, welche seine Brust und seine Pfoten einschließen, sie sind weiß. Auffällig sind seine buschigen Ohren und sein Schwanz, während sein Fell an anderen Stellen ehr Mittellang ist. Blatts Augen sind von einem tiefen Dunkelbraun mit grünlichen Sprenkeln. Er hat viele Narben, eine besonders auffällige ist über sei Auge, während eine andere sich über seinen Bauch zieht.
    Charakter: Blatt ist ein friedfertiges Tier, er liebt die Natur und ihre Farben.  Dennoch hat sein Leben auf der Straße spüren Hinterlassen, so zeigt er sich nicht gern Fremden Katzen und ist sehr zurückhaltend. Er hat nicht viel mit den Clänen zu, weshalb er den Katzen meistens aus dem Weg geht. Doch stille Wasser sind tief, man muss ihn erst richtig kennenlernen, er hat sehr viel Humor und liebt es neue Dinge kennenzulernen. Er hat viel Mitgefühl für alle Tiere. Für die Leute die im wichtig sind würde er alles tun
    Stärken: er hat starke Beine und kann gut springen sowie klettern
    Schwächen: er ist kein Ausdauerläufer und er ist manchmal zu zurückhaltend
    Verliebt: Er hat da eine Katze gesehen die aus den Kiefernclan kommt...
    Gefährte: keine
    Junge: vielleicht Mal
    Vergangenheit: Er wuchs in einer Scheune bei seiner Mutter auf. Er hatte schon viele Kämpfe mit anderen Katern, weshalb er sehr erfahren darin ist. Seine Mutter sagte ihm und seinen Geschwistern mit 10 Monden, das sie ab sofort auf sich allein gestellt sind, seit da an ist er ein Streuner. Er und seine Geschwister sehen sich ab und zu mal
    Familie: Seine Mutter ist eine Einzelläuferin, sein Vater ein Hauskätzchen. Er hat drei weitere Wurfgeschwister ( Blume, w); (Stamm, m);( Höhle, m)
    Sonstiges:
    Charakterlied: Angel with a Shotgun



    Name: Sonnenfinsternispfote
    Geschlecht: Er ist ein Kater
    Alter: 10 Monde
    Clan: Er ist im Kieferclan
    Rang: Zurzeit ist er Schüler, er wird später Krieger
    Aussehen: Sonnenfinsternispfote ist ein großer Kater, wenn auch kein Riese. Seine Beine sind sehr kräftig und tranniert, dort ist das Fell auch länger als am Rest seines Körpers. Er ist dennoch schlank. Auffällig ist sein buschiger Schwanz, der fast so wie der eines Eichörnchens aussieht. Sein Kopf ist rundlich und die Ohren sind groß, sowie mit Luchspinseln besetzt. Die Schnauze ist lang und ehr wie die eines Fuches, auf ihr sitzt eine spitze schwarze Nase. Die Augen sind leuchtend grün-gelb, wenn auch ein bisschen mehr in Richtung Olivengrün. Sonnenfinsternispfotes Fell ist schwarz, komplett Pechschwarze, bis auf seine Luchspinseln, die Dunkelbraun sind und dann ins hellbraune übergeben, weshalb er den Namen Sonnenfinsternis- bekam da es aussieht als hätte sich etwas über die Sonne geschoben. Er sieht in allem seiner Mutter recht ähnlich.
    Charakter: Er ist ein Spaßvogel der gerne anderen Streiche spielt, zu seinem Glück wird er fast nie erwischt. Er nimmt nichts ernst und versucht alle mit einem Witz aufzuheitern. Seine Familie bedeutet ihm viel und er möchte das alle glücklich sind, was natürlich nicht immer funktioniert. Man sieht ihn eigentlich nie traurig oder melancholisch, er ist einfach ein guter Kumpel mit ihm kann er Spaß haben. Er ist so jemand der sich Kopf voraus in eine Schlägerei stürzt ohne Nachzudenken. Mit dem Alter wird sich an seinem Charakter nicht mehr viel ändern.
    Stärken: Er ist eine sehr gute Jäger und Schwimmer, die beiden Sachen sind tatsächlich seine Lieblingsbeschäftigungen
    Schwächen: das er oftmals nicht nachdenkt bevor er handelt
    Verliebt: er wird sich in Schwachpfote verlieben
    Gefährte: -
    Junge: irgendwann
    Vergangenheit: Er wuchs Recht gut auf, da er ein Kater ist. Er findet es nicht sonderlich schlimm das sein Vater gestorben ist, konnte ihn nie wirklich leiden. Sonnenfinsternispfote ist traurig das seine Mutter gestorben ist.
    Familie: Seine Schwester Glückspfote und seinen Bruder Mitternachtspfote. Seine Mutter hieß Tolkirschwolke
    Sonstiges: er fühlt sich von beiden Geschlechtern angezogen



    Name: Silberpfote (-geist)
    Geschlecht: Er ist ein Kater
    Alter: 7 Monde
    Clan: Er gehört zum Kieferclan
    Rang: Schüler, später Krieger auch wenn er persönlich findet es sollte noch ein Rang namens Entdecker hinzugefügt werden
    Aussehen: Silberpfote ist ein überdurchschnittlich großer Kater, mit vielen Muskeln und breiten Schultern, seine Beine sind besonders kräftig, er besitzt dennoch eine schlanke Taille. Die Beine enden in große Pranken, die ein zusätzliches Fingerglied eine Daumenkralle besitzen und von Rost-roten Ballen geschützt sind. Sein Kopf ist von dreieckiger Form mit einer runden Nase, die rosa ist. Seine Ohren laufen spitz zu und die Augen sind mandelförmig und von einem hellen Braun, ähnlich wie die seines Bruders. Das Fell ist mittellang dich sein Schwanz ist ungewöhnlich buschig, Silberpfote kümmert sich sehr gut um sein Fell. Der Grundton des Pelzes ist ein Cermigesweiß, welches von einer silbergrauen-Tigerungen durchzogen ist, so kam er zu seinem Namen.
    Charakter: Silberpfote ist ein Freigeist, der gern neue Ideen ausprobiert und über den Tellerrand hinausschaut. So sieht er keine Zukunft in der Unterdrückung der Kätzinnen und hofft es mit seinen Ideen es eines Tages zum besseren zu wenden. Er ist für viele vermutlich ein Rätsel, da er oftmals Stundenlang an einer Idee tüftelt, so probiert er neue Kräuter Zusammensetzungen aus oder schaut sich die Gepflogenheiten in einem Zweibeinerdorf an. Außerdem ist er extrem Neugierig und steckt seine Nase oftmals in Dinge die ihn überhaupt nichts angehen,.weshalb er schon das eine oder andere Mal in der Klemme steckte, zum Glück hat er seinen Bruder der in aus solchen Situationen helfen kann. Er hat seinen Bruder sehr gern, im Gegensatz zu seinem Vater der seine Ideen als pure Zeitverschwendung ansieht.
    Stärken: er ist sehr Kreativ und Recht stark durch seinen Körperbau, er kann besonders gut klettern
    Schwächen: er bringt sich schnell in Schwierigkeiten, hat Angst vor zu dunkelen Orten, weshalb er nicht gerne im Bau schläft
    Verliebt: Bisher nicht
    Gefährte: kommt bestimmt Mal vor
    Junge: später mal
    Vergangenheit: Er wuchs im Kiefernclan auf und war schon immer ein wenig "seltsam". Seine Mutter war eine nicht sehr glückliche Kiefernclan Kätzinn. Sie hieß Sumpfträne, man vermutet das der Vater irgendwann das Interesse an ihr verloren hatte und sie deshalb tötete, doch genaueres ist nicht bekannt. Eigentlich hätte er noch drei Schwestern gehabt, doch dieser starben kurz nach der Geburt.
    Familie: Sein Vater ist Glutsplitter (42M), er hat noch einen Wurfbruder namens Goldpfote. In seiner Familie gibt es merkwürdigerweise nur männliche Mitglieder. Er hat noch einen älteren Bruder namens Reißzahn (19 M) und noch zwei jüngere Geschwister mit Namen Mondjunges und Sonnenjunges (5M)
    Sonstiges:-



    Name: Mondjunges ist sein Name, später wird es -pfote, schließlich wird sein Name Mondkälte sein
    Geschlecht: männlich
    Alter: 5 Monde
    Clan: Kieferclan
    Rang: Junges, später Krieger
    Aussehen: ein kleines knuddliges Fellknäuel mit runden Gesicht, so würde man ihn als Junges wohl am besten beschreiben, sein Fell ist bereits lang, doch es sind Rippen und Knochen deutlich zu sehen. Im Vergleich mit seinem Bruder ist er um ein ganzes Stück kräftiger und größer, sein Fell ist golden, mit einen noch nicht wirklich definierbaren Muster in Hellbraun und Dunkelbraun. Damit sieht er seinem Vater sehr ähnlich. Er hat ebenso eine Daumenkralle. Als Schüler wird er einen starken Wachstumsschub bekommen welcher dafür sorgt das seine eh schon großen Pfoten noch größer werden und überhaupt nicht mehr zu seinem Körper passen, genau wie seine schlacksigen Beine, er sieht somit etwas unförmig aus. Zu der Zeit bildet sich auch sein Fellmuster aus, welches getigert ist, genau wie das seines Vaters. Jedoch ist nur sein Rücken mit dem Muster versehen. Er ist eine Langhaarkatze. Als Erwachsener hat sich seine Unförmigkeit verwachsen und er wird ein kräftiger Kater mit breiten Schultern. Auch wenn er sehr große Pfoten hat lässt ihn das ehr beängstigend aussehen als Tollpatschig. Sein Gang wird geschmeidiger und eleganter mit dem Erwachsen sein. An seinen Augen wird sich jedoch nichts verändern sie behalten ihren leuchten silbrig-blauen Glanz durch den er seinen Namen hat.
    Charakter: Er war sehr aufgeweckt und hyperativ, vor allem als Junges, wo er schon gern Mal allen davon rannte, um etwas neues zu entdecken. Als Schüler wird er ein wenig ruhiger auch wenn er trotzdem gern auf Abenteuersuche geht. Im Clan stören ihn manche Verhältnisse, in diesem Punkt stimmt er seinem Bruder zu, aber da er nie etwas anderes gekannt hat, sieht er nicht die großen Probleme. Als Erwachsener wird ihm diese Problematik immer mehr bewusst. Er wird sich zu einem ruhigen und gelassenen Kater entwickeln der zwar den Kampf nicht scheut, aber auch nicht bevorzugt, wie sein Name beriets sagt kann er sehr kalt sein. Mondkälte versucht für die meisten offen zu bleiben und ist meist auch zu Katzinen in Ordnung.Dennoch versteht er die Beweggründe seines pazifischen Bruders nicht, außerdem hat ein paar sadistische Veranlagungen, die sich zum Glück nur gegen die Leute richten die er nicht ausstehen kann. Er ist ein ziemlicher Einzelgänger
    Stärken: er hat viel Kraft und kann gut klettern
    Schwächen: schwimmen verabscheut er
    Verliebt: keine
    Gefährte: irgendwann Mal
    Junge: vielleicht
    Vergangenheit: Seine Mutter war eine Streunerin die ihr Vater irgendwann aufgesammelt hatte und von dem er die Beiden hat, die Mutter hat eine Fehlgeburt provoziert weshalb seine zwei anderen Geschwister starben. Ihr Vater fand sie dann schließlich fast Tod in einer Höhle und nahm sie mit ins Lager, wo sie aufwachsen
    Familie: Sein Vater Glutsplitter, sein Wurfbruder Sonnenjunges. Und noch die anderen Söhne von Glutsplitter.
    Sonstiges:
    Charakterlied: On my own von Ashes Remain


    Name: Flammennacht
    Geschlecht: Sie ist eine Katzin
    Alter: 31 Monde
    Clan: zu ihren bedauern Kieferclan
    Rang: Kätzinn
    Aussehen: Sie ist wohl in der mittleren Spalte der Größenskala einzuordnen, so überragen sie die meisten Kater um längen. Ihr Körperbau ist zierlich und ehr sehnig. Ihr Fell ist lang und ofmals zerstrubelt, da es sehr viel Pflege benötigt. Die Grundfarbe ist schwarz, pechschwarz, sie hat keine Musterung sondern einen orang-roten Strich auf ihrem Rücken. Ebenso gefärbt sind die Luchspinsel und ihr ganzes Fell hat einen leichten rötlichen Schimmer, da die Haarspitzen rötlich sind. Das Fell ist ihr Namensgeber, das es im Wind aussieht, als würden es aus Flammen in einer schwarzen Nacht bestehen. So ist die Augenfarbe ebenfalls rötlich dennoch mit etwas mehr gelb, die innere Iris ist komplett gelb, mit leichten rotbraunen Punkten, die äußere in einem sehr dunkelen Rot-braun. Ihr Kopf ist rundlich, mit einer dreieckigen schwarzen Nase, ihre Ohren sind Groß und mit Luchspinseln besetzt, außerdem ist das Ohrhaar Recht ausgeprägt. Der Schwanz ist besonders buschig, sowie sie auch viel Fell an den Pfoten hat die von schwarzen Ballen geschützt werden und mit silbernen Krallen versehen sind
    Charakter: Flammennacht ist eine impulsive Katze, die oft ohne nachzudenken handelt, weshalb sie oft Probleme mit Katern hat, doch sie versucht sich zu zügeln. Wenn man sie provoziert kann es schnell ausarten weshalb sie nicht mit vielen Katzen redet und sich aus Streitereien heraus hält. Bei ihr stimmt, das Sprichwort harte Schale, weicher Kern, so baut sie sich mit ihrer Impulsivität einen Schutzwall auf, durch den sie fast niemanden durchlässt es würde eine ziemliche Weile brauchen, bis sie jemandem Vertraut. Nur ihre engsten Familienmitglieder lernen ihre wirkliche Seite kennen.
    Stärken: sie ist schnell und gelenkig und deshalb eine gute Jagerin
    Schwächen: das sie schnell Aggressiv wird und sich von ihrem Emotionen leiten lässt
    Verliebt: ehr nicht
    Gefährte: hofft natürlich das sie keiner Auswahlt
    Junge: hätte schon gern welche
    Vergangenheit: Ihre Mutter war eine Streunerin (Ast) und würde von ihrem Vater "beschlagnahmt", und gezwungen die Jungen zu tragen. Ihr Vater war nie ein Fan von seinen weiblichen Jungen, dennoch hat er sie nicht getötet bis auf eins. Der Vater heißt Riesensturm
    Familie: Sie besteht aus ihrem Vater Riesensturm (m, 56M)
    Aus ihrem Wurfbruder Beerenfang (m),
    und aus ihrem jüngeren Geschwistern namens Flüsteruf (w), Vollmondnacht und das getötete namenlose Junge 
    Sonstiges:
    Charakterlied: Catch fire



    Name: Lichterfunkeln
    Geschlecht: sie ist eine Kätzin
    Alter: 27 Monde
    Clan: Kiefernclan, zu ihrem Bedauern
    Rang: Kätzin
    Aussehen: Lichterfunkeln, gehört wohl ehr zur schlanken und schmächtigen Sorte. Von den Größenverhältnissen gehört sich zu den etwas Kleineren. Ihre Talente liegen in Schwimmen und Ausdauer, da ihre Beine für ihre Körpergröße lang sind. Die Beine  Enden in schmalen Pfoten mit schwarzen Ballen, und scharfen Krallen. Oftmals hat sie Probleme mit ihrem langen Fell, da sich viele Sachen drin verheddern, weshalb sie viel Zeit mit Pflege verbringt. Der Grundton ihres Pelzes ist ein tiefes Schwarz. Besetzt ist dieses schwarz von silbernen Punkten die sich über ihren ganzen Körper ziehen, deshalb hat sie ihren Namen, da diese wie  funkelende Lichter aussehen. Das Fell hat die besondere Eigenschaft Wasserabweisend zu sein wie bei ihrer Schwester. Das Gesicht ist schmal und dreieckig, mit einer langen Schnauze und wird einer schwarzen, herzförmigen Nase geziert. Lichterfunkelns Augen sind von einem reinen warmen gelb, wie Löwenzahn.
    Ein paar Narben besitzt sie, die meistens zum Glück nur oberflächlich sind, doch eine Kralle traf  sie im Auge, weshalb sie auf einer Seite fast Blind ist
    Charakter: Lichterfunkeln ist eine äußerst Neugierige und verspielte Kätzin mit einem Hang zur Dramatik den sie gern in ihren selbst erstellten Szenarien vorführt, doch nur vertraute Personen bekommen so etwas zu Gesicht, da auch wenn sie nicht verschlossen ist, sie dennoch etwas Misstrauen in sich trägt, so ist sie zu Katern stets höflich bis sie sich ihrer Loyalität bewusst ist . Für andere Kätzinnen kann sie eine Inspiration sein, da sie mit ihren vielen Ideen den öden Clanaltag verschönert. So wäre sie als Mentorin gut geeignet, wenn es jemals dazu kommen sollte. Sie kümmert sich gern um die Jungen von anderen, wenn die Mal eine Pause brauchen oder auch für verstoßene hat sie immer offene Arme
    Stärken: ihre Art hilft den Kätzinnen Hoffnung zu behalten. Das Schwimmen zählt auch zu ihren Stärken
    Schwächen: das sie zu viel an andere Denk und versucht deren Probleme zu lösen und sich selbst damit runterzieht.
    Verliebt:-
    Gefährte: es wird sie wohl bald einer auswählen
    Junge: hätte gern welche
    Vergangenheit: sie und ihr Bruder wurden aus dem Regenclan entführt. Lichterfunkeln passte sich schnell den Regeln an und lernte nach ihren zu leben.
    Familie: Aus ihren Eltern im Regenclan, sowie ihrem Wurfbruder Finstersturm
    Sonstiges:
    Charakterlied: Unity von Alan Walker



    Name: Nebelhauch, früher -junges und -pfote
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 15 Monde
    Clan: Kieferclan
    Rang: Kätzin
    Aussehen: Sie ist eine zierliche Kätzin, ihr Körper ist schwach gebaut und empfindlich, außerdem weist er kleine Narben auf, meist nur Kratzer, die einzige größere befindet sich auf ihrem schwarzen Vorderbein, sie spricht nicht gerne darüber, von wem sie die Narben bekommen hat. Sonst könnte man sie als glatt schön bezeichnen. Ihr Fell ist lang und  schwarz- weiß gefärbt. Wie schon gesagt ist sie eine Langhaarkatze, was es natürlich nicht einfacher macht nicht zu verstrubelt auszusehen.Die Musterung ihres Fells ist unterschiedlich, ihr Bauch ist weiß und nur gelegentlich von schwarzen Stellen unterbrochen, die im Licht fast einen blauen Schimmer haben. Während ihr Rücken von einem schwarzen Streifen komplett durchzogen ist. Alle ihr Beine sind weiß bis auf eins, welches sie voller Stolz als ihr Glücksbein bezeichnet.Die Beine Enden in ein wenig zu großen Pfoten und scharfen Krallen, die Ballen sind rosa. Ihr Köpft wirkt wiederum Recht klein im Vergleich zu ihrem Körper und ist Recht eckig mit einer spitzen rosa Nase. Ihre Ohren sind buschelig und schwarz, auch wenn ein wenig Zerzaust . Nebelhauchs Augen  sind von einem bernsteinfarbenen Braun, das mit lindgrünen Sprenkeln versehen ist.
    Charakter: sie ist eigentlich eine sehr fröhliche Natur, aber durch die Unterdrückung, hält sie sich sehr zurück und ist etwas verbittert geworden. Zu Katern ist sie kühl und zurückhaltend. Während sie zu Katzen sehr freundlich und hilfsbereit sein kann, wenn man sie richtig kennenlernt. Ihre Art ist nicht einfach zu durchschauen, da sie sich in ihrem bisherigen Leben einen Schutzschild aufgebaut hat, um nicht verletzt zu werden. Sie schleicht sich des öfteren aus dem Lager um allein zu sein.
    Stärken: Sie hat sich ihr ganzes Leben versucht aus Ärger rauszuhalten, weshalb sie sehr viele Ausreden auf Lager hat. Sie ist schneller als die meisten und sehr wendig
    Schwächen: Sie ist nicht wirklich stark und selbst wenn sie es versucht es bringt nicht wirklich was, sie hat eine große Angst davor von einem Kater auserwählt zu werden
    Verliebt: nicht
    Gefährte: zum Glück nicht, hofft das sie keiner für sie Entscheidet
    Junge:/
    Vergangenheit: Ihre Kindheit war wenn auch nicht schön geordnet ihre Mutter hat sie sehr darum bemüht sie zu gehorsam zu erziehen. Durch Fehlverhalten wurden ihre Schwester und sie oft bestraft. Ihre Schwester wurde von einem Kater gezwungen Junge zu kriegen, welche dann aber eine Fehlgeburt wurden bei der sie starb, wodurch Nebelhauch einen Hass auf Kater entwickelte, es wird sehr lange dauern bis sie einem Kater vertrauen kann. Ihr Vater war ein Streuner
    Familie: Sie hatte Mal eine Schwester die jedoch gestorben ist, ihre Eltern leben beide. Doch ihr Vater ist bereits wieder in die Wildnis hinaus gegangen
    Sonstiges: möchte sich dem Bund der Freiheit anschließen
    Charakterlied: Not gonna die tonight von Skillet



    Name: Traumflüstern
    Geschlecht: Sie ist weiblich und somit eine Kätzin
    Alter: 12 Monde
    Clan: Leider ist sie im Kiefernclan
    Rang: Sie ist zu ihrem Bedauern eine Kätzin
    Aussehen: Traumflüstern ist eine durchschnittlich große Katze mit langen Beinen, die in kleine Pfoten enden. Sie ist schlank dennoch nicht zierlich. Der Kopf der Katze besitzt eine edle Form mit spitzen Ohren und einer dreieckigen schwarzen Nase. Die mandelförmigen Augen sind von einem sehr hellen braun, welches fast schon gelb erscheint. Das Fell ist kurz und sehr dicht, besonders der Schwanz ist äußerst fluffig. Wenn gut gepflegt, glänzt es in der Sonne. Die Fellfarbe ist eine Mischung aus Weiß-Silber, doch wohl ehr in Richtung Silber. Ihr Körper ist komplett mit Tupfen überzogen, man sieht so gar nicht, wo der eine aufhört und der andere anfängt, der einzige unbetupfte  Fleck ist ein cremefarbener Streifen der sich von ihrem Rücken bis zu ihrer Nase zieht.
    Narben besitzt sie viele aber nur kleiner.
    Charakter: Traumflüstern ist eine sehr schüchterne und zurückhaltende Katze, die lieber in ihrer eigenen Welt lebt als sich mit ihrer Umgebung zu befassen. Sie ist oft abwesend und träumerisch, weshalb sie öfter Ärger bekommt da sie nicht aufpasst. Sie kann sich sehr gut verstecken und verschwinden. Traumflüstern ist eine gute Zuhörerin, wenn man Mal zu ihr hindurchdringt, dort ist sie dann zartbeseitet und sehr liebevoll. Harmonie ist ihr sehr wichtig, weshalb sie Streits immer aus dem Weg geht.
    Stärken: sie kann sehr gut im Hintergrund verschwinden, weshalb sie eine gute Jägerin ist,
    Schwächen: Das sie oft im Gedanken versunken ist und sie so Ärger einhandelt
    Verliebt:-
    Gefährte: wird wohl nicht drum rum kommen
    Junge: sie würde sich über welche freuen und sich liebevoll um sie kümmern
    Vergangenheit: Sie wuchs so auf wie es für eine Kätzinn im Kiefernclan üblich war. Ihr Vater hatte nie wirkliches Interesse an ihr, sondern hat sich nur um ihren Bruder gekümmert. So hat sie keine sonderlich gute Beziehung zu den Beiden. Ihre Mutter besuchte einen Todesbeerenbusch...
    Familie: Ihr Vater lebt mittlerweile im Ältestenbau, sie hat noch einen Wurfbruder, Zinderwind
    Sonstiges:-
    Charakterlied: Happier



    Name: Morgenpfote
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 11 Monde
    Clan: Kiefernclan
    Rang: Schüler später Kätzin
    Aussehen: sie ist eine kleine zierliche Katze, als Schülerin ist sie nicht sehr groß und die kleinste ihres Alters, sowie Recht schwächlich. An ihrem Aussehen verändert sich nicht viel mit dem Erwachsen werden, während ihr Körperbau zwar immer noch zierlich aber dennoch kräftiger als zuvor wird. Ihr Fell ist kurz und ein wenig stumpf, es hält sich in orang-roten Tönen mit einem Tigermuster. Wenn man genau hinsieht kann man kleine Narben erkennen, die sich über ihren Körper verteilen. Ihr Gesicht sowie ihr gesamtes Fell sind im Tigermuster. Ihre Krallen sind spitzt und klein, ihre Ballen rosa. Ihre Nase ist ebenso rosa. Der einzige Kontrast bei ihr sind die waldgrünen Augen, die einen dunkelgrünen Rand haben, sowie goldene Sperenkel
    Charakter: ihr Charakter lässt sich als stur und Eigensinnig beschreiben, besonders als Schülerin, war sie schnell wütend und sehr Willensstark. Da es im Clan nicht gut ist für eine Katze aufmüpfig zu sein, hat sie bereits viele kleine Narben davongetragen. Andere Kätzinnen behandelt sie stets mitfühlend.Doch sie versteht nicht wie sich jemand die Behandlung gefallen lassen kann, die sie im Kiefernclan bekommen.Für die Leute die ihr wichtig sind, würde sie alles tun. Es ist nicht schwierig ihr Vertrauen zu gewinnen, weshalb man sie leicht ausnutzen kann, das wird  sich ändern wenn sie Erwachsen wird, denn dann wird sie misstrauischer und vertraut nicht mehr so leicht  Mit dem Alter wird sie außerdem reifer und versucht die anderen Katzen hinter dem Rücken der Kater zu beschützen. Sie wird auch mehr Verständnis für angstvolle Katzen bekommen.
    Stärken: sie ist sehr Willensstark, sie kann besonders gut klettern, da sie sehr wendig ist
    Schwächen: ihre Sturheit, mit der sie sich schon in gefährliche Situationen gebracht hat. Sowie ihre Naivität
    Verliebt: niemand
    Gefährte: zum Glück niemand, möchte auch nicht wirklich einen
    Junge: keine
    Vergangenheit: sie ist ein Findelkind, das vom Kiefernclan aufgezogen würde nachdem ihre Mutter, eine Streunerin, sie verlassen hatte, da sie ohne Milch auskommen musste, sind ihre Geschwister gestorben und sie trägt bis zum heutigen Tag einen schwachen Körper davon. Trotz ihres schwachen Körpers gerät sie regelmäßig in Raufereien
    Familie: ihre Geschwister sind an Unterernährung gestorben, ihre Mutter hat sie verlassen, der Vater ist vermutlich ein Hauskätzchen. Ihre Adoptivfamilie bestand aus Tauklang, die verschwunden ist und deren Kinder Funkenpfote und Schimmerpfote (m)
    Sonstiges: Sie erleidet manchmal Schwächeanfälle wegen ihre früheren Unterernährung
    Charakterlied:  The Resistance von Skillet



    Name: Funkenpfote
    Geschlecht: Sie ist weiblich
    Alter: Sie ist 7 Monde alt
    Clan: Kiefernclan
    Rang: Schülerin, gerade erst ernnant worden, später Kätzin
    Aussehen:  Funkenpfote ist eine große Katzin, mit ungewöhnlich stärken Muskeln. Ihr Kopf hat eine edle Dreiecksform mit einer herzförmigen Nase, welche schwarz ist und mit ebenso schwarzen Schnurhaaren. Ihre Augen haben unterdessen eine ungewöhnliche Mandelform, die Iris ist Indiogoblau mit mit dunkelen Randern, welche sehr unangenehm wirken können. Ihr Pelz ist sehr dicht und dick, aber man würde es trotzdem ehr als mittellang bezeichnen. Besonders an Hals und Schwanz sind die Haare buschig, sowie an den Pfoten, deren Ballen zart Rosa sind. Die Fellfarbe wurde eindeutig von ihrer Mutter vererbt, da sie orang-schwarz ist und ein Fleckenmuster hat. Der aufälligste Aspekt an ihr ist wohl der namensgebende honiggelbe Fleck auf ihrem Rücken. Durch vermutlich Inzucht hat sie an ihren vorderen beiden Pfoten nur drei Krallen.
    Charakter: Funkenpfote ist eine sehr temperamentvolle Katze, in einem Moment ist sie ruhig im anderen auf 180. Da sie dennoch unter den Clanregeln aufgewachsen ist, zügelt sie ihr Temperament dementsprechend bei höhergestellten Katern, dennoch passiert ihr es manchmal das sie ihr Maul zu weit aufreißt. Sie hat viel Lebensfreude und Energie, weshalb sie manchmal auch echt nervig sein kann, doch sie versucht sich zu bessern. Sie kannte den Clan nie anders dennoch versucht sie ihn mit jedem Tag ein Stückchen besser zu machen. Zu Katzen die sie nicht mag, ist sie kalt und abweisend.
    Daran wird sich nicht mehr so viel mit dem Alter ändern
    Stärken: sie hat viel Energie ist schnell und kräftig
    Schwächen: ihr Temperament da es manchmal auch mit ihr Durchgeht
    Verliebt: sie ist in Goldpfote verliebt, würde es, aber niemals zugeben
    Gefährte:-
    Junge: wenn es dazu kommt, wird sie nichts dran ändern können
    Vergangenheit: sie wuchs bei ihrem Vater auf zusammen mit den beiden anderen. An ihre Mutter erinnert sie sich fast nicht mehr, für sie sind alle Familie. Und  solange sie sich nicht zu schlimm verhalten, kann sie damit leben. Deshalb möchte sie ihren Vater stolz machen, da er ihr einziger Vater ist
    Familie: Ihre Familie besteht aus ihren Eltern Tauklang und ...., sowie aus ihrem Wurfbruder Schimmerpfote und ihrer Adoptivschwester Morgenpfote
    Sonstiges:-
    Charakterlied: On & On



    2. Regenclan

    Name: Tauklang, früher -junges, -pfote
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 32 Monde
    Clan: Regenclan
    Rang: Krieger
    Aussehen: Tauklang ist für eine Katzin ungewöhnlich groß und muskulös, wodurch sie auf manche abschrecken wirkt. Sie ist eine Schildplattkatzin, mit kurzem Fell, wessen Farben Orang und  schwarz  sind. Ihr gesamtes Fell ist Orang - schwarz mit verschiedenen Mustern von Tigermuster auf dem Rücken zu Flecken im Gesicht. Die Form ihres Gesichtes lässt sich als rund beschreiben, ihre Nase ist schwarz und kaum zu sehen. Die Augen stechen dafür umso mehr hervor da sie von einem leuchtenden Himmelblau sind, und nur von einem dunkelblauen Rand umgeben.
    Charakter: sie ist eine stille und ehrliche Katze, die sich nicht unterkriegen lässt. Sie ist sehr zielstrebig und erreicht fast alles was sie sich vornimmt. Wer mit Uhr gut klarkommt hat einen Freund für leben gewonnen, während sie ihren Feinden das Leben zur Hölle machen wird. Ihre Humor ist sehr schwarz und düster, aber nur die wenigsten hören von ihr jemals einen Witz. Für ihre Jungen war sie stets da und sehr fürsorglich. Sie ist immer noch durch ihre Vergangenheit gezeichnet und bei bestimmten Situationen bekommen sie Größe Panik, wo sie wild um sich schlägt. Sie hat sich ihr Selbstbewusstsein mühsam aufgebaut nachdem sie vom Kiefernclan entkommen war und lässt es sich von niemandem mehr nehmen
    Stärken: sie ist sehr zielstrebig und hat viel Kraft für eine Katze
    Schwächen: sie kann sehr stur sein und lässt sich vor allem von Katern nicht gern sagen was sie zu tun hat, in bestimmten Situationen verfällt sie in Panik
    Verliebt: Sie ist zurzeit in Mondflamme verliebt
    Gefährte: Es wird vermutlich Mondflamme
    Junge: Funkenpfote und Schimmerpfote
    Vergangenheit: sie wurde im Kiefernclan geboren und war sehr naiv als junge Katze. Tauklang wurde früh auserwählt und ihr Gefährte hat ihr nicht gutgetan. Nach mehreren Fehlgeburten, hat sie zwei Junge  bekommen, welche sie sehr liebt.
    Als sie sich ihren Gefährten wiedersetzt, da er auf ein weibliches Junges losgegangen ist, hat er sie fast umgebracht und im Wald zum Sterben zurückgelassen. Doch sie wurde vom Regenclan gefunden und wieder gesund gepflegt, seitdem steht sie tief in der Schuld des Regenclans und möchte so gut helfen wie es geht. Sie versucht zu verhindern das irgendeine Katze noch einmal das erleben muss was sie durchmachen musste. Und sie möchte ihre Jungen Wiedersehen.
    Familie:  ihre Eltern im Kiefernclan und Geschwister, Natürlich ihr zwei Jungen Funkenpfote und Schimmerpfote. Und ihr ehemalige Gefährte, sowie ihr Cousin Frostsee
    Sonstiges: sie ist wohl eine der verbissensten Kämpfer des Clans
    Charakterlied: Confident von Demi Lovato


    Name: Rosenpfote, später einmal Rosenwirbel
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 7Monde
    Clan: Sie gehört zum Regenclan
    Rang: Sie ist zurzeit Heilerschülerin, doch hofft sie irgendwann Mal Heilerin zu sein
    Aussehen: Rosenpfote ist eine mittelgroße Kätzinn mit schlankem Körperbau. In ihrer Familie gibt es an den Vorderpfoten eine Daumenkralle, weshalb fast alle einen Ruf als ausgezeichnete Kletterer haben. Ihre Pfoten sind ein wenig zu groß, doch vermutlich verwächst sich das nochm  Das Fell ist von einem goldenen Rot, je nach Licht sieht es etwas anders aus. Sie hat kleine Flöckchen auf ihrem hinteren Rücken, die auf den ersten Blick wie kleine Wirbel aussehen, diese Flocken sind Dunkelbraun und recht auffällig. Der Kopf ist rundlich mit einer herzförmigen Nase. Die Augen sind von einem bezaubernden Lindgrün.
    Charakter: Rosenpfote ist ein Optimist die in allen Dingen etwas Gute sieht und auch in jeder Katze, weshalb viele sie als Naiv bezeichnen, was vermutlich auch stimmt. Sie ist dem Clan ergeben und versucht alles dafür zu tun, damit es den anderen Katzen gut geht, weshalb sie Heilerschülerin ist. Kräuter kann sie sich leider nicht gut Merken und ihr kommt es als Heilerin auch viel mehr darauf an, mit den Katzen zu reden und ihnen bei ihren Problemen zu helfen, doch dazu muss sie auch die Kräuter können, weshalb sie sich sehr bemüht. Sie versteht nicht wie so etwas wie der Kiefernclan existiert, da für sie jeder gleich ist. Auch wenn manche vermuten das ein paar ihrer Vorfahren aus dem Kiefernclan stammt, da es auch dort Katzen gibt die eine Daumenkralle haben, aber wer weiß das schon genau. Mit dem Alter wird sie ein wenig Reifer werden, dennoch wird sie niemals ihre eigene Art verlieren, so sagt sie es immer zumindest
    Stärken: Sie kann äußerst gut Klettern und scheut sich auch nicht davor die Probleme von anderen auf ihre Schultern zu laden
    Schwächen: Sie hat ein äußerst schlechtes Gedächtnis und vergisst viel, sie hat sich einst als Junges am Kopf verletzt.
    Verliebt: Noch ein wenig zu jung
    Gefährte:/
    Junge: Irgendwann mal
    Vergangenheit: Sie wuchs im Regenclan auf und lebt in ihm schon ihr ganzes Leben, ihre Kindheit ist sehr beschützt gewesen
    Familie: Ihre Mutter heißt Tannengrün und der Vater Schneeglanz. Ihre Geschwister sind Tümpelrose, Wolkenschimmer und Flockenpfote
    Sonstiges: /
    Charakterlied: Shake it off (Taylor Swift)


    3. Finsterclan

    Name: Farngold
    Geschlecht: Er ist ein Kater
    Alter: 45 Monde ist er alt
    Clan: Er gehört zum Kieferclan auch wenn das nur eine Tarnung ist und er sein Leben dem Finsterclan verschreiben hat
    Rang: Normalweise ist er ein Krieger, beim Finsterclan ein Läufer
    Aussehen: Regenfall ist ein ehr kleiner und schmächtiger Kater. Viele Übersehen ihn einfach wegen seiner Größe und nehmen ihn nicht wirklich ernst. Sein Fell ist ebenfalls nicht sonderlich auffällig es ist einfach Dunkelbraun mit hellen Streifen, deshalb sein Name. Die Streifen ziehen sich von der Wirbelsäule bis zum Bauch, die Streifen teilen sich am unteren Rand in kleiner Streifen auf. Der Kopf ist dreieckig mit einer herzförmigen Nase, die Augen sind Honiggelb.
    Charakter: Farngold ist ein Recht durchschnittlicher Kater des Clans auch wenn er eigentlich sehr viele negative Gefühle gegenüber den anderen Katzen. Er hat einen unglaublichen Hass gegen sie. Es kommt vorallem durch die Vernachlässigung durch seinen Vater, der nur den ältesten Sohn gern hat. Er ist meist mürrisch und schlecht Gelaunt. Dennoch ist er ein verlässlicher Kater, der meist sehr ruhig ist und seine inneren Gefühle nicht nach außen lässt. Aber in Wirklichkeit ist er eigentlich nur sehr Traurig.
    Stärken: Durch seine Große ist, er sehr gut im Anschleichen und spionieren, sowie im Stehlen. Er ist außerdem einer der schnellsten Läufer des Clan
    Schwächen:  Er kann nicht sonderlich gut schwimmen
    Verliebt: so etwas passt nicht zu ihm
    Gefährte: Seine Gefährtin heißt Samtflügel (43M)
    Junge: Er wird bald welche von Samtflügel bekommen.
    Vergangenheit: Er wuchs Recht vernachlässigt auf, der Vater kümmerte sich nur um den Ältesten und so entwickelte er einen ziemlichen Hass auf ihn und den Clan.
    Familie: Sein Vater heißt Albtraumgeist, seine Brüder heißen Blutmondpfote, Wieseljagd und  Habichtklaue. Seine Schwestern heißen Zwergpfote, Schwachpfote und Zitterpelz. Seine Großeltern sind Windflügel und Herztraum
    Sonstiges:/










    2
    Mond in dunkler Nachts Steckbriefe


    Kiefernclan:


    Name: Hartherz
    Geschlecht: männlich
    Alter: 30 Monde
    Clan: Kiefer Clan
    Rang: 2. Anführer
    Aussehen:
    Er ist braun-weiß getigert. Seine Ohren sind braun und haben eine schöne Form. Er ist sehr groß, aber schlank und kräftig. Wenn der Kater geht merkt man deutlich seine Muskeln unter seinem Fell. Auch sind seine Augen eisblaue, was ihn oft kalt und blutrünstig wirken lässt, worin sie gar nicht so unrecht haben. Zudem hat er sehr große kräftige Pfoten mit langen braunen Krallen.
    Charakter:
    Er ist gegenüber Katzen grob, kaltherzig und blutrünstig, wer auch immer seine Gefährtin ist hat Pech, denn er schreckt nicht davor zurück bei kleinsten Verstößen schon mit harten Strafen zu drohen und sie durch zu ziehen. Auch geht er mit ihnen nicht gerade sanft um. Seinem Anführer ist er treu ergeben. Er würde für Schattenstern sein Leben geben, um ihm nur Futter zu bringen. Zu Katzen ist er unfreundlich, unfair und kampflustig. Auch ist er mutig, geschickt und klug.
    Stärken: kämpfen, bestrafen, jagen, klettern, unterdrücken
    Schwächen: sich einfühlen, freundlich sein, schwimmen, Dinge erklären
    Verliebt: niemals, Katzen sind minderwertige Geschöpfe, es gibt keinen Grund sie zu lieben. So würde er es vormulieren
    Gefährte: Ja, gerne, weiß nur noch nicht wen. Seine Vormulierung: Auch wenn sie minderwertig sind, braucht man sie um Nachkommen zu haben, außerdem macht es Spaß sie zu quälen
    Junge: noch nicht, aber gerne
    Vergangenheit: Er lebte schon immer im Clan und hasst Katzen.
    Familie:
    Mutter = Feuchtnase, weiblich, tot, erzwungene Ehe
    Vater = Hartstein, männlich, wollte die Ehe, erstellbar
    Bruder 1 = Steinherz, männlich, erstellbar
    Bruder 2 = Langkralle, männlich, erstellbar
    Schwester = Mauspfote, tot, weiblich
    Sonstiges: /
    Charakterlied: /


    Name: Silbertau
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 12 Monde
    Clan: Kiefer Clan
    Rang: Kätzinnenschülerin
    Aussehen: Ihr Fell ist silbern, nur an einzelnen Stellen ist es anders gefärbt. Ihr Bauch ist weiß, während ihr Fell rund um ihre Nase schwarz ist. Zudem ist ihr Fell dünn, glatt und eng am Körper anliegend. Ihre Augen haben ein stechendes grün. Vor kurzem zog sie sich durch einen Kater eine lange rote Narbe an der innen Seite ihres Beins zu.
    Charakter: Sie ist eine freundliche, faire und gutmütige Katze, wenn sie freundlich behandelt wird. Allerdings sollte man sie nicht unterschätzen, da sie sich sehr gut wehren kann, geschickt, mutig und klug ist. Zudem ist sie eine sehr aufmerksame, aufgeweckte und aktive Katze, die immer etwas machen möchte.
    Stärken: Silbertau kann, auch wenn das niemand außer ihr weis sehr gut kämpfen und jagen. Zudem kann sie auch gut klettern.
    Schwächen: Einige der Sachen die ihr schwer fallen sind zum Beispiel auf Kater hören, Wut zu unterdrücken und sich zurück zuhalten.
    Verliebt: Sie hat sich selber geschworen sich nie zu verlieben.
    Gefährte: noch nicht, aber sie ist jetzt 12 Monde alt
    Junge: noch nicht
    Vergangenheit: Silbertau wurde groß gezogen, ohne dass sie etwas von der Brutalität im Clan selber zuspüren bekam, aber als sie zur Schülerin wurde, war sie ganz aufgeregt, da sie endlich lernen wollte wie man kämpft. Als sie dann aber nicht kämpfen lernte, sondern sich fügen musste, beschloss sie heimlich alleine zu trainieren. Einer Tages aber, erwischte sie ein Kater und griff sie an. Von diesem Tag besitzt sie die unschöne Narbe an ihrer Bein innen Seite. Sie griff den Kater auch an, sie fügte ihm einige schwere Wunden zu, allerdings schaffte es der Kater sie ins Lager zu bringen, wo sie eine harte Strafe erhielt. Ihre Wunde, durfte von allen Katern aufgekratzt werden, wenn bemerkt wurde, dass sie sich schloss, bis zu ihrem 12 Mond. Das ist der Grund warum die Wunde immer noch so frisch aussieht. Trotzdem hat sie immer weiter trainiert.
    Familie:
    Vater: Silberkralle, Krieger, wollte die Ehe mit Taulicht, hasst seine Tochter, hat Taulicht getötet
    Mutter: Taulicht, Königin, wollte die Ehe nicht, tot, hatte insgesamt nur ein Junges, getötet von Silberkralle
    Sonstiges: Sie traut sich nicht dem Bund der Freiheit beizutreten, noch nicht.
    Charakterlied: /


    Regenclan:


    Name: Flussstern
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 30 Monde
    Clan: Regen Clan
    Rang: Anführerin
    Aussehen:
    Sie hat weißes Fell, welches lang, dicht und weich ist. Ihre Augen sind waldgrün und wirken fesselnd. Zudem ist sie mittelgroß, schlank und kräftig. Unter ihrem rechten Ohr hat sie eine kleine rote Narbe, die sie aus einem Kampf hat.
    Charakter:
    Sie ist freundlich, fair und friedlich. Sie kämpft nihct gerne, aber wenn sie kämpft dann ernst. Auch ist sie liebevoll, sanft und zärtlich mit Jungen, ihrem Gefährten und Clanmitgliedern. Sie macht sich schreckliche Vorwürfe, dass Feuchtpfote (damals noch Feuchtjunges) entführt wurde. Auch ist sie geschickt, klug und mutig. Zudem ist sie aufmerksam, geduldig, fleissig und entschlossen.
    Stärken: schwimmen, jagen, kämpfen, entscheiden
    Schwächen: klettern, fremden Katzen vertrauen, laufen
    Verliebt: Regenpelz
    Gefährte: Regenpelz (Krieger)
    Junge: Feuchtpfote (weiblich, wurde vom Kiefer Clan entführt, Schülerin), Taupfote (Schülerin, weiblich), Fischpfote (Schüler, männlich)
    Vergangenheit:
    Familie:
    Junge = (siehe Junge)
    Mutter = Weißflut (tot)
    Vater = Quallenpelz (Ältester)
    Bruder: Steinpelz (Krieger)
    Sonstiges: /
    Charakterlied: /




    3
    Guapa10s Steckbriefe

    Kiefernclan:


    Name: Sie bekam den Namen Wildmelodie, dank ihres Charakters.
    Geschlecht: Man hat vielleicht an "sie" und "ihres" erkannt, dass es sich um eine Kätzin handelt.
    Alter: Sie ist erst 16 Monde alt.
    Clan: Noch ist sie im KiefernClan, aber sie plant schon alles zu übernehmen und Anführerin zu werden.
    Rang: Noch ist Wildmelodie noch eine Kätzin, aber bald wird sie die erste Anführerin sein, zumindest hofft sie das.
    Aussehen: Sie ist eigentlich recht unauffällig, nur ihre Augen sind recht auffällig. Dank ihrer Augenfarbe erkennt man sie noch etwas aber generell würde man wegen ihrem Aussehen, den Charakter nicht heraus. Wildmelodie sieht eigentlich recht weiblich aus. Unter ihrem Fell kann man keine Muskeln erkennen, obwohl sie eigentlich sehr stark ist. Diese Kätzin ist eher klein und schlank. Man sollte sie aber niemals unterschätzen! Man sollte sie auch nicht als gebrechlich bezeichnen, wenn dass einer macht bekommt dieser manchmal schon eine Kralle ins Gesicht.
    Sie besitzt eigentlich nicht viele Muskeln, sondern ist eher einfach nur schlank. Man könnte ihr Aussehen vielleicht sogar als Tarnung bezeichnen. Manche sagen, dass sie bestimmt eine Kätzin ist, die immer alles macht was man ihr befehlt, falsch gedacht. Trotzdem ist diese Kätzin mit ihrem Aussehen eigentlich recht zufrieden, da sie es lustig findet, wenn andere Katzen sich erschrecken, wenn sie Wildmelodie erst unterschätzen. Wie gesagt besitzt Wildmelodie eine weibliche Figur. Weil sie klein ist kommt sie meistens in jede Ecke hinein und ist sehr wendig. Vielen Katern geht Wildmelodie nur zur Brust, bei manchen sogar etwas tiefer und bei manchen auch etwas höher. Sie ist eigentlich sehr schlank, aber nicht gebrechlich oder zierlich.Viele könnten sie auch als Fliege bezeichnen, deshalb hat sie sich schon nervige Sprüche anhören müssen. Ihre Beine sind eher dünn, weswegen man denken könnte, dass sie sich darauf nicht halten kann, was nicht stimmt. Wildmelodie bleibt gut auf ihren kleinen und dünnen Beinen stehen und kann sich damit auch gut bewegen. Es hat sogar einen Vorteil, beim Kämpfen kann man sie nicht gut treffen, obwohl sie eh nicht kämpfen darf, trotzdem macht sie es ja. Man sieht ihre Wirbelsäule und Knochen eigentlich nicht besonders. Das einzig gerechte Wort für ihren Köper ist wohl schlank und eher klein. Etwas anderes beschreibt sie wohl nicht so gut, wie diese Worte. Ihr Rückgrat ist gut zu dehnen. Viele würden ihr den Namen kleine Rebellin geben. Dieser passt sehr gut, da sie ja eine Rebellin ist, vielleicht würde auch unscheinbare Rebellin passen. Die Pfoten der Katze sind wie ihr Kopf eher klein. Die Ohren der Katzen sind zwar eher spitz, aber nicht besonders lang. Wildmelodie Augen haben eher eine rundere Form, was aber niemals süß aussieht, da sie manchmal auch zusammen gekniffen sind. Die Farbe werde ich später sagen. Die Nase geht eher in Richtung Stubsnase, trotzdem sieht es nicht besonders süß aus. Es könnte auch daran liegen, dass viele ihren Charakter schon kennen und deshalb nichts an ihrem Aussehen als süß bezeichnen. Es kann auch sein, dass alle erstmal auf die etwas interessanteren Augen schauen, weil sie sich da von anderen etwas abgrenzt. Zwar nicht besonders, aber schon etwas. Ihre Zunge ist normal rosafarben. Man muss außerdem sagen, dass sie eher ans klettern angepasst ist. Zwar nicht groß, aber Stark, um jeden Baum herauf zu klettern. Ans kämpfen ist sie so halb angepasst, etwas nicht, etwas schön. Dort gibt es Vorteile und Nachteile. Aber weiter mit dem Aussehen. Auffällig ist auch ihre Narbe an dem linken Auge, die eigentlich eher durchschnittlich lang, sich am Auge hinab zieht. Sie fängt etwas über dem Auge an und endet wieder etwas unter dem Auge. Es sieht auch etwas aus, wie eine Schlitz. Den hat sie bekommen, als sie mal wieder sich einem Kater gestellt hat und er ihr diese Narbe mit den Krallen verpasst hat, deshalb ist diese auch so dick, wie eine von einer durchschnittlichen Kater Krallenbreite. Der Schweif besitzt auch eine kleine, also wirklich fast unerkennbare Narbe. Diese ist bestimmt von dem gleichen Kampf gewesen, bestimmt als sie sich noch nicht gut wehren konnte. Der Schweif ist außerdem recht buschig, zwar nicht besonders aber etwas. Er besitzt die gleiche Musterung wie das Fell und weil ihr noch nicht wisst, wie das Fell aussieht, kommen wir wohl jetzt zum Fell.
    Die Grundfarbe ist eine schönes eher helles hellgrau. Mit hell meine ich wirklich sehr hell. Dieses ist außerdem eher etwas länger aber nicht besonders dick. Eher luftiger, aber doch etwas weich. Weich meine ich aber nicht mit flauschig oder dick oder sonstiges, sondern einfach nur weich. Mit Musterung meine ich einfach nur gestreift. Die Streifen sind in der Farbe grau. Also ist alles eher etwas heller. Die Streifen sind regelmäßig, aber an der Brust befindet sich eine weiße Stelle, wo keine Streifen sind. An der Schnauze ist es auch weiß und die Schnauze besitzt wie die Krallen die Farbe schwarz. Weiter geht es mit der letzten Sache und zwar mit den Augen. Diese sind zweifarbig. Eine Seite und zwar von ihr aus gesehen die rechte Seite sind die Augen in einem intensiven ozeanblau und auf der anderen Seite sind die Augen in einem schimmernden hellgrün. Beide Augen sind aber besonders klar.

    Charakter: Ihr habt vielleicht schon bemerkt, dass diese Kätzin eine kleine Rebellin ist. Sie ist bei Katern wie bei Kätzinnen nicht die angenehmste Clangefährtin. Diese Kätzin besitzt nämlich viel Temperament und kann sich wirklich durchsetzen. Wenn es ihr gerade passt, mischt sie sich bei Katern, wie auch bei Kätzinnen Gesprächen meist nur mit sarkastischen Bemerkungen ein, aber wenn dies nicht reicht, können auch mal ihre schönen Krallen zu gelten kommen. Als böse sollte man diese Kätzin aber nicht bezeichnen. Am besten passt aber Zynismus, Sarkasmus und rebellisch. Es gibt aber noch viele andere Sachen, wie man diese Kätzin beschreiben kann. Zum Beispiel als unhöflich und ungehorsam. Sie hört nicht gerne Katzen zu und benimmt sich sehr unhöflich. Da ist es dieser Kätzin egal, welches Geschlecht die Katzen haben, dem sie gegenüber steht. Weil es auch oft Kater sind, gegenüber den sie so dasteht, hat sie schon viele Verletzungen bekommen. Deshalb muss sich Wildmelodie auch wehren können, deshalb lernt sie kämpfen. Nicht nur mit dem Bund der Freiheit, sondern auch gerne alleine. Da ist es ihr aber natürlich auch egal ob eine Kater in der Nähe ist, oder nicht. Wildmelodie macht sich auch gerne mal über Kater lustig und wenn Kater versuchen zu kontern, besitzt sie oft auch noch einen Konter und schließlich macht sie sich auch manchmal über Konter von Katern lächerlich. Diese Kätzin findet Kater einfach lächerlich und unnötig. Kätzinnen würden viel mehr können, wenn sie die Chance dazu haben. Wildmelodie versteht auch nicht die Kater, die denken sie wären eine Liga über ihr. Denen zieht sie gerne eins rüber und versucht ihnen eine Narbe zu verpassen, die sie nicht mehr vergessen. Diese Kätzin versucht, wenn sie irgendwann einen Gefährten bekommt, ihn unter Kontrolle zu bekommen. Aber wie gesagt ist sie nicht Bösartig, sondern versucht einfach nur alles Gerecht zu haben. Wildmelodie versucht manchmal, Betonung auf manchmal, Kätzinnen aufzuheitern, die traurig sind. Meistens macht sie aber oft sarkastische oder zynische Bemerkungen, dass es manchmal den Kätzinnen noch schlechter geht. Dies ist nicht besonders schlau, aber manchmal versucht sie auch höflich zu sein. Aber ihr Sarkasmus und die rebellische art wird sie nie verlassen. Wildmelodie ist auch sehr frech, sie hat sogar bei der Kätzinnen Zeremonie nein gesagt, statt ja, aber genauer erklärt wird es in der Vergangenheit. Eigentlich passt das Adjektiv wild auch etwas, deshalb hatte man sie ja auch was mit Wild- genannt. Die Sache ist egal ob Anführer, Krieger oder Königin. Bei jedem ist sie so, wie sie ist. Manche haben sie manchmal auch als mutig bezeichnen, da sie immer sofort mutig kontert und immer wieder ihre Krallen ausfährt. Im Kampf würde sie keine Gnade kennen, vor allem wenn sie gegen Kater kämpfen würde, also gegen die KiefernClan Kater. Eigentlich mag sie fast keine Katzen, nur welche, die so ähnlich wie sie sind. Eigentlich hat sie trotzdem ein recht gutes Herz, sie möchte aber Gerechtigkeit, manchmal benutzt sie auch böse Sprüche wie, ich hoffe dass die Kater irgendwann unter gehen und hoffen sie wären niemals geboren! Manchmal hoffen Schülerkater, die mit ihr irgendwo hin gehen. Das findet sie auch lustig. Außerdem ist diese Kätzin sehr Schadenfroh. Sie findet es einfach lustig, wenn Katzen sich blamieren. Da sie frech ist, macht diese Kätzin auch sehr gerne Streiche. Zum Beispiel stiehlt sie gerne Kräuter von Heiler oder macht Mohnsamen oder ekelhafte Sachen in eine Maus oder so. Sie ist dadurch aber nicht wie eine kleine, ungehorsame Schülerin, aber dass ist sie nicht, niemals! Eine kleine Schülerin macht das zum Spaß, sie nicht. Sie möchte, dass sie Kater untergehen. Wildmelodie ist zwar nicht weit und wird vielleicht auch nie weiter kommen, aber sie wird es versuchen. Immer wieder, bis sie es schafft! Es sind zwar zu viele Hindernisse noch im Weg, auch nervige Kätzinnen, die verstört von ihrem Gefährten wurden. Sie trauen sich nicht ihm gegenüber zu stehen! Das findet Wildmelodie einfach nur komisch, nichts mehr als komisch und mäusehirnig, wer hört immer auf die Kater! Das ist Mäuseherzig und auch Mäusehirnig! Eigentlich hat sie ja ein gutes Herz, welches aber eigentlich fast nie zum Vorschein kommt.
    Stärken: Sie kann erstaunlich gut kämpfen, für dass, das sie es nur sehr selten übt. Klettern kann sie auch nicht schlecht, aber Wildmelodie kann es vielleicht auch nur gut, weil sie gut daran angepasst ist, also ehrlich gesagt treibt es sich wirklich eher im Mittelfeld herum. Gefühle verstecken! Das kann sie auf jeden fall noch sehr gut!
    Schwächen: Jagen ist nicht die beste Sache der Kätzin... Sie beherrscht die Jagdzüge einfach nicht. Auch schwimmen kann sie überhaupt nicht. Aber ihr Körperbau ist auch gar nicht ans Schwimmen oder so angepasst.. Tarnen ist jetzt auch nicht das beste, obwohl es im Mittelfeld ist.
    Verliebt: Wildmelodie wird sich nicht verlieben, da sie alle Kater als Abschaum empfindet.
    Gefährte: Vielleicht wird sie einen bekommen, aber ich glaube nicht, dass er sich freuen würde. Also wenn es der stärkste Kater ist, kann sie auch nichts machen.
    Junge: Sie weiß nicht ob sie welche bekommen wird oder nicht..
    Vergangenheit: Also früher hat man sie Sanftjunges genannt, aber später ist ihre Mutter Wildherz von ihrem Vater schwer verletzt worden und gestorben. In Schülerzeiten merkte man, dass Sanftpfote nicht so ist, wie sie von ihrem Aussehen scheint. Eher passt ihr Name besser zu ihrer Mutter. Schließlich wurde sie dann Wildpfote genannt, an die Erinnerung von ihrer Mutter und wegen ihrem Charakter. Schließlich kam endlich die Kätzinnen Zeremonie! Wildpfote war aufgeregt. Bald würde sie ihr Ziel erreichen! Die erste Anführerin des Clans, gleich war sie dem schon ein Stückchen näher. Der Anführer beendet gerade seine Worte, ob sie immer treu bleibt und den Katern gehorcht oder so. Aber Wildmelodie war sich sicher, dass sie dies nicht tun wird, deshalb sagte sie: "Nein.." Alle schauten sie irritiert an und sie schüttelte ihren Kopf, selbst erstaunt über ihre Worte und korrigierte sich: "Ich meine natürlich ja.." So bekam sie ein paar Wörter wie "zerfleischt sie" oder so. Aber das störte sie nicht, Wildpfote hieß jetzt Wildmelodie.
    Familie: Also ihre Schwester ist leider durch die Pfoten ihres Bruders gestorben... Ihr Bruder heißt Schmerzensschrei und ist ein Psycho. (Ich werde alle erstellen) Ihr Vater ist Blutfeuer und sie hasst ihn auch. Er hat ihre Mutter Wildherz umgebracht und möchte immer junge Gefährtinnen haben, dies findet sie schlimm
    Sonstiges: Dürfte sie beim Bund der Freiheit dabei sein?
    Charakterlied: Daisy von Ashnikko passt recht gut zu ihrem Charakter.)


    Name: Schmerzensschrei
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 16 Monde
    Clan: KiefernClan
    Rang: Krieger
    Aussehen: Er ist ein sehr auffälliger Kater. Man erkennt ihn meistens sofort, da er aussieht als ob er gerade gekämpft hat. Dies sieht natürlich sehr gruselig aus und vielleicht passt das gruselige auch zu seinem Charakter. Im Kampf findet er es aber lustig, wenn Katzen denken, sie haben ihn verletzt, obwohl sie es nichtmal gemacht haben. Zum Erschrecken ist das Fell auch recht gut, obwohl die Augen dort auch mitspielen können. In Mengen sticht er wie sein Vater auch gut raus. Er kommt eigentlich nur von seinem Vater ab, da er sein Fell und die Augen von ihm geerbt hat. Seine Schwester Wildmelodie hat wohl mehr von seiner Mutter geerbt, die Tot ist. Er wollte eigentlich seine Schwester auch töten, dies hat aber nicht funktioniert. Naja fangen wir mit dem Körperbau an. Schmerzensschrei ist ein muskulöser Kater, man könnte ihn fast als Muskelpaket bezeichnen: Dies liegt daran, dass er hart trainiert wurde. Er ist außerdem sehr groß, zwar nicht extremer als andere, aber trotzdem groß. Groß ist wohl das beste Wort, um ihn zu beschreiben. Wenn ein Kater größer als er ist, dann macht er sich natürlich immer extra groß. Seine Muskeln strafft er meist, eigentlich fast immer. Die Beine sind wirklich sehr muskulös, also extrem. Er sieht vom ganzen Körper her, muskulös, vielleicht auch zu muskulös. Eine kleine Kätzin kann er eigentlich sofort erdrücken, wenn er sich im Schlaf rollen würde. Die Pfoten des Katers sind wirklich riesig. Vielleicht passt es auch zu seinem restlichen Körper, weswegen sie als nicht so groß erscheinen. Die Krallen von Schmerzensschrei sind eigentlich recht lang und sehr spitz, damit er Sachen gut Aufspießen kann, vielleicht auch Katzen. Die Krallen sind außerdem gebogen. Weiter geht es mit dem wichtigsten Teil, mit dem Fell. Dieses ist dicht, aber nicht besonders lang oder so. Es ist von Narben übersäht, die seinem gruseligen Aussehen noch ein extra. Da es dicht ist, kann er eigentlich damit gut schwimmen, obwohl er nicht der beste Schwimmer ist. Jetzt kommen wir zum wirklich gruseligen Part, zum Fell. Die Grundfarbe ist ein normales schwarz. Dieses ist eigentlich nicht besonders auffällig, aber auch dem Fell befinden sich viele dunkelrote Sprenkel, die wie Blut aussehen, deshalb ist es sehr ekelig. Wenn Katzen ihn zum ersten Mal sehen, fragen sie meist sofort ob alles gut ist. Denen gibt er meistens eine Kralle rüber. An der Kehle sind die meisten blutroten Sprenkel oder flecken. Selbst seine eigene Mutter hat sich bei seiner Geburt erschreckt, wie er aussieht, nur sein Vater Blutfeuer hat gegrinst und gesagt und hat gesagt: "Mein Kater, er wird so sein wie ich" Tja, vielleicht ist Schmerzensschrei noch schlimmer geworden, deshalb wurde er auch damals Schmerzensjunges genannt. Weiter mit dem Gesicht. Dieses ist eckig und doch eher lang. Seine Ohren sind lang und schmal. Die Augen des Katers besitzen auch eine interessante Farbe, nämlich ein rot. Dieses ist natürlich auch sehr gruselig, obwohl man es nicht oft anschauen muss, da er seine Augen fast immer zusammenkneift. Diese sind außerdem sowieso recht klein, weswegen es auch nicht so besonders auffällt. Und jetzt kommt noch als letztes der Schweif. Dieser ist eher kürzer und geschmeidig.
    Charakter: Ihr habt vielleicht bemerkt, dass dieser Kater ein Psycho ist. Außerdem kann er keine Kätzinnen leiden, die sarkastisch sind, deshalb nimmt er sich auch sie als Gefährten, damit sie lernen wer der Boss ist. Außerdem spielt er auch gerne spiele, wie z.b nummeriert er die Kätzin in Zahlen durch, schließlich sollte diese eine Zahl nennen und Schmerzensschrei verletzt sie an dieser Stelle oder, wenn es nachts ist legt er sich gerne flach auf den Boden, während die Kätzin jagt. Wenn sie ins Lager zurück kommt erschreckt er sie mit seinem Psycho-grinsen. Dies ist wegen seinem Aussehen sehr gruselig und funktioniert deshalb eigentlich immer. Das findet er immer so lustig, dass er immer lachen muss. Er ist wirklich schlimm, vielleicht ist er der größte Psycho aus dem Clan, zumindest versucht er das zu werden. Kätzinnen sind für ihn nur ein Jungen Automat und Spielzeuge, an denen man die Krallen schärfen kann. Bei nervigen Katzen greift er auch mal zur „schwimm“ Methode. Diese nennt Schmerzensschrei so, da er die Kätzin viele Sekunden unter Wasser hält, dass sie fast ertrinken könnte. In letzter Sekunde nimmt er sie dann aus dem Wasser heraus und verletzt die schon schwache Katze noch einmals. RegenClan katzen zerfleischt er ohne Gnade, auch so Verräter. Da ist es ihm egal, ob Kater oder Kätzin, ob Anführer oder Heiler oder Königin. Dort ist ihm alles egal. Schmerzfrei werden diese aber leider auch nicht getötet. Außerdem besitzt dieser Kater viel Ehrgeiz. Irgendwann möchte er Clan Anführer werden und alle Kätzinnen schlimmer bestrafen, dass sie leben. Seine Schwester würde sofort büßen und langsam und schmerzhaft getötet werden. Vielleicht eher stärker gequält werden. Seine Gefährtin am besten dabei und alle Kätzinnen werden um Gnade bitten, aber er wird keine Gnade geben! Im Menschenleben wäre er schon in eine Psychatrie gekommen. Beim KiefernClan kann er aber das Böse ausleben. Schmerzensschrei weiß, dass seine Schwester auch vor hat erste Anführerin zu werden, aber das wird mit ihm niemals passieren. Der Ehrgeiz liegt bestimmt in der Familie! Eigentlich wurde er nur so erzogen, aber trotzdem ist er dann doch schlimmer als sein Vater geworden….
    Stärken: Schmerzensschrei kann natürlich sehr gut kämpfen, man müsste sagen super gut. Er hat eigentlich nur kämpfen gelernt. Die Sache ist, dass Kätzinnen auch kämpfen lernen, aber er kann es besser, denkt er.
    Schwächen: Jagen ist nicht seine Disziplin, aber das braucht er doch nicht! Das machen die anderen Katzen für ihn!
    Verliebt: Das wird er wohl nie, sein Charakter ist so schlimm, dass es nie passieren wird.
    Gefährte: Er wird sich eine nehmen, sicherlich!
    Junge: Natürlich! Seine Gene müssen weiter gegeben werden!
    Vergangenheit: /
    Familie: Seine Mutter war Wildherz und ist leider gestorben. Sein Vater heißt Blutfeuer und ist Schmerzensschrei großes Vorbild, mit dem Anführer des Clans, Schattenstern. Dann gibt es seine Fuchsherzige Schwester Wildmelodie, die zum Glück einen Gefährten bekommen hat. Sie war echt nervig. Als letztes gab es noch seine Schwester Lichtpfote, die er ertränkt hat. Also erst verletzt und dann ertränkt.
    Sonstiges: /
    Charakterlied: The Ghost von NIVIRO )
    (hier ist er c:)

    4
    Wolkenherz Steckbriefe

    Kiefernclan:


    Name: Er trägt den Namen Wolkensturm, wegen seinem wolkenähnlichen Aussehen und seinem oft stürmischen Verhalten.
    Geschlecht: Hat man an dem "er" nicht erkannt, das er mänlich ist?
    Alter: Er hat bereits 42 Monde lang Spannendes erlebt.
    Clan: Er gehört dem RegenClan an, darauf wurde sein Leben ausgerichtet.
    Rang: Wolkensturm ist ein Krieger, nichts anderes möchte er sein.

    Aussehen: Wolkensturm ist weder groß noch klein, weder dick noch dünn. Also ein recht durchschnittlicher Kater. Besonders auffällig ist sein wollweißes, buschiges Fell. Seine Augen dagegen haben ein mildes grün. Seine Fellfarbe hat er definitiv von seiner Mutter, seine Augen dagegen vom Vater.
    Charakter: Eigentlich war der Kater immer hilfsbereit, liebevoll und fürsorglich, so hat ihn seine Mutter erzogen. Ein wenig schüchtern war er wohl auch, doch all das änderte sich, als er Schüler wurde und sein Vater seine Erziehung übernahm. Er konnte den Anführer überzeugen, ihn zu Wolkenpfotes Mentor zu ernennen. Und er lehrte seinem Sohn, was Treue und Kampfesmut bedeuten. Wolkensturm wurde so zu einem wilden, angriffslustigen und hyperliyalemKrieger. Entweder er liebt Katzen-dann würde er sein Leben für sie geben. Oder er hasst sie-dann würde er notfalls mit ihnen sterben. Erst nach Rabensturms Tod konnte der junge Kater herausfinden, was für ihn die richtige Mischung aus Mut und Liebe ist. Heute vertraut er niemanden außerhalb des RC, aber dort ist er wieder der liebevolle Kater von früher.
    Stärken: Wolkensturm ist sehr gut darin, mit Jungen umzugehen. Außerdem ist er ein guter Kämpfer.
    Schwächen: Oft behindert ihn sein auffälliges, unpraktisches Fell bei der Jagt und er leidet innerlich immer noch an seinem zerrissenen Charakter.

    Verliebt: Zur Zeit ist er nicht verliebt.
    Gefährte: Er würde sich eine Gefährtin wünschen.
    Junge: Ja, davon träumt er schon lange, noch hat er aber keine.
    Vergangenheit: siehe Charakter.
    Familie: Sein Vater trug den Namen Rabensturm und trägt ihn noch immer im SternenClan. Seine Mutter ist eine Älteste namens Lilienschweif und obwohl beide sehr unterschiedlich waren, waren sie aus Liebe zusammen und nicht aus Zwang.Seine Geschwister wurden leider totgeboren. Deshalb kümmerten sich beide Elternteile auf ihre eigene Art viel um ihren Sohn.Er ist der Cousin von Schafgarbenpfote und seiner Schwester.
    Charakterlied:/

    5
    Wolkenfeders Steckbriefe:

    Kiefernclan:

    Name: Der Name der Kätzin lautet Ahornglanz, sie besaß aber auch schon die Namen Ahornjunges und Ahornpfote.

    Geschlecht: Wie man vermutlich schon bemerkt hat ist sie eine Kätzin und somit vom weiblichen Geschlecht.

    Alter: 13 Monde ihres schrecklichen Lebens sind bis jetzt schon überstanden.

    Clan: Zu ihrem Leid ist sie Mitglied des Kiefern Clans.

    Rang: Da sie früher eine Einzelläuferin war, ist sie eine Sklavin

    Aussehen: Fangen wir mit ihrer Größe an. Ahornglanz ist eine sehr kleine Kätzin, doch wegen ihrer Größe sollte man sie nicht als schwach einstufen. Sie ist nämlich durchaus rubust gebaut, und besitzt unter ihrem schildpattfarbenem Fell auch starke Muskeln mit denen sie sie auch zu wehren weiß. Die Kätzin ist aber auch schlank, sehr schlank. Man würde es wohl eher als abgemagert bezeichnen. Jetzt zu ihrem Kopf. Dieser ist dreieckig geformt, und mit weichen und sanften Gesichtszügen übersäht. In der Mitte befindet sich eine kleines dunkelbraunes Näschen, das fast die Form eines Herzes hat. Lange weiße Schnurrhaare umrunden die weiße Schnauze, unter der sich auch ihr ebenfalls weiße Mund befindet. In diesem sind Große, scharfe Zähne, und eine rosa Zunge. Nun zu ihren Beinen. Diese sind eher kurz, da sie nicht in die Höhe sondern in die Länge gewachsen ist. Dennoch sind sie auch sehr stark, und Ahornglanz kann mit ihnen hoch und weit springen. Zu ihrem Schwanz komme ich jetzt. Er ist sehr lang, und das weiß, schwarz und rote Fell darauf, ist im Gegensatz zum Restlichen Pelz, eher lang. Jetzt zu ihrem Fell, und deren Färbung. Es ist eher kurz, aber sehr dicht. Jedoch hat es im Laufe der Monde seinen Glanz fast vollständig verloren, und sieht nicht mehr so elegant wie früher aus. Jetzt zu Fellfarbe. Dieseist schildpattfarben. Das heißt das es weiß-schwarz-rot geleckt ist. Bei den Zweibeinern wäre sie eine Glückskatze. Sie ist hauptsächlich weiß, aber am Rücken und auf ihrem Schwanz hat sie kleine schwarze und rote Flecken. Nun zu dem ihrer Meinung nach schönsten an ihr, zu ihren Augen. Diese sind in einem hübschen und durchdringendem Wald grün gefärbt.

    Stärken: Kämpfen gehört eindeutig zu ihren Stärken. Das ist zu ihrem Glück, jedoch zum Pech der meisten Kater. Doch das kämpfen ist nicht das einzige was ihr gut liegt. Rennen kann sie auch sehr gut, sie ist schnell und hat eine gute Ausdauer.

    Schwächen: Trotz ihrer Schnelligkeit ist sie eine miserable Jägerin. Schwimmen würde man wohl auch nicht zu ihren Stärken zählen, genau wie das klettern.

    Verliebt: In einen dieser Schrecklichen Kater wird sie sich niemals verlieben, aber vielleicht eines Tages in einen Regen Clan Kater?

    Gefährte: Noch hat sie keinen, aber bei der Gefährtinnenwahl wird se ziemlich sicher einen bekommen.

    Junge: Sie hasst diese kleinen dummen Fellbälle. Darum ist sie auch sehr glücklich das sie noch keinen Gefährten hat, der welche mit ihr haben möchte.

    Vergangenheit: Sie war immer schon rebellisch, und hat sich oft gewehrt, doch hat dafür oft Strafen bekommen, doch sie hat nie aufgegeben für die Gerechtigkeit u kämpfen

    Familie:
    Mutter=Regenlied, tot
    Vater=Narbenblut, 40 Monde, erstellbar

    Charakterlied: Giants

    6
    Monds Steckbriefe

    Kiefernclan:


    Name: Nebelschleier
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 20 Monde
    Clan: KiefernClan
    Rang: Kätzin
    Aussehen: Nebelschleier ist eine Gross gewachsene kätzin sie ist hellgrau und hatt Dunkelgraue Leoparden Flecken. Ihr Fell ist eher Kurz. Ihre Ohren sind groß und lang. Sie hat eine Narbe über dem Rechtem Auge. Ihre Augen selbst sind blau. Ihre schwanz Länge ist normallang. Sie hatt eher wenige Muskeln.
    Charakter: Nebelschleier ist eine sehr ruhige und zurückhaltende Katze wenn sie sich unter ranghöheren oder älteren Katzen befindet, unter Gleichaltrigen oder 1-2 Monden älteren ist, ist sie sehr aufgedreht und scheut sich nicht davor ihre Meinung zu äußern, wiederum gegenüber Jüngeren will sie immer das Sagen haben und duldet keine Widerworte, ansonsten wird sie garstig. Fremden gegenüber ist sie immer skeptisch, egal ob Hauskätzchen oder Clankatze
    Stärken: schwimmen, riechen
    Schwächen: sehen, Kämpfen
    Verliebt: niemand
    Gefährte: (bald sehr wahrscheinlich)
    Junge: /
    Vergangenheit: im KiefernClan geboren und aufgewachsen
    Familie: Mutter: Grasherz Vater: Tannenklaue
    Sonstiges: wäre gerne im Bund der Freiheit (wie kommt man da rein? )


    Regenclan:

    Name: Mondschweif
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 30 Monde
    Clan: RegenClan
    Rang: Kriger
    Aussehen: Mondschweif ist eine Hellbraune Kätzin mit einem weißen Buschigen Schwanz woher auch der Name Mondschweif kommt. Die Dunkelbraunen Ringe um die Augen sind ein weiteres Merkmal von Mondschweif. Sie hat außerdem eine sehr lange Narbe über der schnautze der an einen unnötigen Kampf erinnert seitdem kann sie nicht mehr so gut Riechen weshalb sie fast ihr Kriger Dasein aufgeben musste. Ihr Fell ist Kurz und gepflegt weil sie wert darauf legt ein sauberes Fell zu haben. Sie ist Normal Groß und hat dünne lange Beine. Ihre Muskeln sieht man aber nicht besonders Deutlich. Ihre Augen sehen aus wie Smaragd Steine.
    Charakter:: Mondschweif ist eine recht aufgeweckte und freundliche Kätzin, welche anderen ohne Vorurteile und ausgesprochen höflich begegnet. Sie beurteilt eigentlich niemand an dessen Aussehen oder den Taten, die einem nachgesagt werden, was durchaus als naiv und leichtsinnig betrachtet werden kann, aber sie ist nun mal der Meinung, dass jede Katze etwas Gutes an sich hat und das Aussehen eher zweitrangig ist. Sie legt also ausgesprochen viel Wert auf den Charakter ihres Gegenübers und wie jemand mit ihr umgeht. Sie braucht daher immer ein Weilchen bis sie weiß, was sie von jemanden halten soll, aber für gewöhnlich ist sie auch recht freundlich, wenn sie jemanden nicht unbedingt mag, da sie sich keine unnötigen Feinde machen will. Sie kann auf diese nämlich gut verzichten und auch Ärger mag sie nicht besonders, also kann man sie irgendwo doch als vorsichtig beschreiben. Was in ihrer munteren und überschwänglichen Art dann aber auch häufiger untergeht. Die Kriegerin ist nämlich ein sehr aktives Wesen, welches ungern von Langeweile geplagt wird. Sie sitz also eher selten still herum und sucht viel mehr ständig eine Beschäftigung um was zu tun zu haben, Problem dabei ist aber, dass die Kriegerin furchtbar tollpatschig ist und sich dadurch häufiger selbst verletzt. Sie ist so gesehen also ein Stammkunde im Heilerbau, was natürlich nicht für alle unbedingt toll ist, gerade für sie. Aber deshalb lässt sie sich ihre Lebensfreude nicht nehmen und will munter weiter entdecken und kennenlernen.
    Stärken: Jagen, kämpfen
    Schwächen: riechen, rennen
    Verliebt: niemand
    Gefährte: /
    Junge: hätte gerne welche
    Vergangenheit: ganz normale clan katze
    Familie: Mutter: Gewitterhauch Vater Olivenstamm Schwester Eichhörnchennase
    Sonstiges:

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew