x
Springe zu den Kommentaren

Waterfall High

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
34 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 2.832 mal aufgerufen

Herzlich Willkommen auf der Waterfall Highschool! Dies ist eine Schule für Woodwalker der ganzen Welt, sie liegt direkt neben dem Yosemite Nationalpark in Kalifornien.
Komm doch einfach mit!

    1
    Herzlich Willkommen auf der Waterfall Highschool in Kalifornien.


    Ich möchte dich nun ein wenig auf der Schule herumführen!

    Lass uns zuerst zu einer Übersicht der Lehrer gehen!


    (Die Lehrer können von allen gespielt werden!)

    2
    ((unli))((bold))Angie Waterfall((ebold))((eunli)) Die Schwarzmilan-Wandlerin ist die Schulleiterin der Waterfall High und unterrichtet außerdem Mensc
    Angie Waterfall

    Die Schwarzmilan-Wandlerin ist die Schulleiterin der Waterfall High und unterrichtet außerdem Menschenkunde.

    3
    ((unli))((bold))Daniel Lakeside((ebold))((eunli)) Der Panther-Wandler zählt zu den jüngeren Lehrern, findet aber immer genau die richtige Mischung a
    Daniel Lakeside

    Der Panther-Wandler zählt zu den jüngeren Lehrern, findet aber immer genau die richtige Mischung aus nett und streng. Er ist recht beliebt unter den Schülern. Zudem ist er stellvertretender Schulleiter, er unterrichtet Kampf und Überleben, sowie Sei dein Tier.

    4
    ((unli))((bold))Evelyn Hillwalker((ebold))((eunli)) Auch die Graufuchs-Wandlerin Evelyn Hillwalker zählt zu den jüngeren Lehrern und ist sehr belieb
    Evelyn Hillwalker

    Auch die Graufuchs-Wandlerin Evelyn Hillwalker zählt zu den jüngeren Lehrern und ist sehr beliebt. Sie unterrichtet Kunst, sowie Verwandlung.

    5
    ((unli))((bold))Ella King((ebold))((eunli)) Die Blaukehlchen-Wandlerin ist eine strenge, ein bisschen eingebildete Lehrerin, die nicht allzu beliebt i
    Ella King

    Die Blaukehlchen-Wandlerin ist eine strenge, ein bisschen eingebildete Lehrerin, die nicht allzu beliebt ist. Sie unterrichtet Musik und Englisch.

    6
    ((unli))((bold))Arthur Greenhall((ebold))((eunli)) Der Luchs-Wandler unterrichtet Verhalten in besonderen Fällen und Biologie. Er ist mehr oder wenig
    Arthur Greenhall

    Der Luchs-Wandler unterrichtet Verhalten in besonderen Fällen und Biologie. Er ist mehr oder weniger beliebt.

    7
    ((unli))((bold))Eleanor Cooper((ebold))((eunli)) Die Grauhörnchen-Wandlerin kann durchaus nett sein, jedoch ist sie auch sehr streng und vor allem se
    Eleanor Cooper

    Die Grauhörnchen-Wandlerin kann durchaus nett sein, jedoch ist sie auch sehr streng und vor allem sehr genau mit allem, weshalb sie nicht besonders beliebt ist. Sie unterrichtet Mathe und Tiersprachen.

    8
    ((unli))((bold))Jacob Jackson((ebold))((eunli)) Der Rothirsch-Wandler ist streng und formell und Fehler sollte man bei ihm möglichst keine machen, au
    Jacob Jackson

    Der Rothirsch-Wandler ist streng und formell und Fehler sollte man bei ihm möglichst keine machen, aus diesem Grund ist er relativ unbeliebt bei den Schülern. Er unterrichtet Physik und Geschichte.

    9
    ((unli))((bold))Felix Clarke((ebold))((eunli)) Der Schwarzbären-Wandler ist zwar mürrisch, aber nicht unbeliebt. Er ist der Hausmeister der Waterfal
    Felix Clarke

    Der Schwarzbären-Wandler ist zwar mürrisch, aber nicht unbeliebt. Er ist der Hausmeister der Waterfall High.

    10
    ((unli))((bold))Grace Turner((ebold))((eunli)) Die Otter-Wandlerin kümmert sich um kranke/verletzte Schüler und Lehrer, sowie um die Küche. Sie ist
    Grace Turner

    Die Otter-Wandlerin kümmert sich um kranke/verletzte Schüler und Lehrer, sowie um die Küche. Sie ist sehr nett und alle mögen sie.

    11
    ((cur))So, ich denke, es wäre gut, wenn du dir ersteinmal die Regeln durchliest!((ecur)) ((unli))((bold))Regeln für PPGler:((ebold))((eunli)) 1. Ich
    So, ich denke, es wäre gut, wenn du dir ersteinmal die Regeln durchliest!

    Regeln für PPGler:
    1. Ich habe das Sagen! Ich werde euch zwar nicht herumkommandieren, aber wenn ich etwas sage, hat das einen Grund, also hört auf mich!
    2. Beleidigungen, Schimpfwörter, Drohungen, etc. Haben nichts außerhalb des RPGs verloren!
    3. Wenn ihr etwas schreibt, dann achtet bitte darauf, dass der Andere auch antworten kann und schreibt nicht so, wie z.B.: *A springt B auf den Rücken und weil B sich nicht wehrt, legt A den Kiefer um Bs Kehle und hat gewonnen*, dass ist nicht nur unfair dem Spieler von B gegenüber, sondern das RPG wird auf diese Weise auch langweilig
    4. So schreibt ihr: *tun*, //denken//, sprechen, von Kopf zu Kopf unterhalten (wenn mindestens einer der Beteiligten in zweiter Gestalt ist), (off topic) also z.B.: //Ich könnte mal ne Runde rausgehen// *Tritt aus dem Zimmer und trifft auf xy* Hallo xy *Verwandelt sich* Wollen wir spazieren gehen? (Will noch jemand anderes mit RPGn?)
    5. Achtet bitte darauf, dass es ausgeglichen ist, es wäre ja blöd, wenn z.B. der erste Jahrgang nur aus weiblichen Grauwölfen bestehen würde. Oder, wenn in einem Jahrgang 50 und in einem anderen 2 Schüler wären.
    6. Jede Tierart darf höchstens zweimal vorkommen (Lehrer und Geschwister ausgenommen)
    7. Zwar dürfen Woodwalker aus der ganzen Welt auf diese Schule, aber bitte achtet darauf, dass der größte Teil aus heimischen Arten besteht!

    Schulregeln:
    1. Kämpfe außerhalb des Kampfunterrichts sind verboten
    2. Beutegreifer sehen nicht auf Beutetiere herab oder verletzten sie
    3. beleidigen, mobben, verletzen etc. ist nicht gestattet
    4. Schulisches Eigentum und das der Lehrer und Schüler darf nicht mutwillig zerstört werden
    5. es soll respektvoll mit der Natur, Menschen und anderen Woodwalkern umgegangen werden
    6. Verwandlungen zu filmen oder zu vollführen wenn Menschen es beobachten können ist strengstens Untersagt
    7. das Betreten fremder Zimmer ist nur mit Erlaubnis der Bewohner gestattet
    8. innerhalb des Schulgeländes ist Revier markieren verboten
    9. wenn nicht anders abgesprochen, muss man in der Cafeteria und im Unterricht in Menschengestalt sein
    10. Lehreranweisungen sollten befolgt werden
    11. für starkes Verletzten der Regeln gibt es einen Verweis
    12. nun viel Spaß und Probleme der Schulleitung melden

    12
    Jahrgang 1

    Alter: 10 - 12
    Schüler: Merle
    Notenzusammensetzung: ½ Schriftlich, ¼ Mündlich, ¼ Endprüfung. Bei einer 5 oder schlechter auf dem Zeugnis, wird man nicht versetzt.
    Stundenplan:
    Montag:
    1. Sei dein Tier
    2. Mathe
    3. Menschenkunde
    4. Verwandlung
    Dienstag:
    1. Kampf und Überleben
    2. Biologie
    3. Geschichte
    4. Verhalten in besonderen Fällen
    Mittwoch:
    1. Kunst
    2. Musik
    3. Tiersprachen
    4. Englisch
    Donnerstag:
    1. Menschenkunde
    2. Geschichte
    3. Mathe
    4. Kampf und Überleben
    Freitag:
    1. Englisch
    2. Physik
    3. Verwandlung
    4. Tiersprachen
    Klassenfahrt:
    Wann: noch nicht bekannt
    Was: Eine Woche zusammen in der Wildnis leben, alle sind in ihrer zweiten Gestalt und es darf nichts mitgenommen werden. Alles muss aus der Natur genommen werden.
    Begleitlehrer: Ella King und Arthur Greenhall
    Wo: Yosemite Nationalpark

    13
    Jahrgang 2

    Alter:13 - 14
    Schüler: Summer, Kayla, Marco, Ayumi, Luisa, Marius
    Notenzusammensetzung: ⅓ Schriftlich, ⅓ Mündlich, ⅓ Endprüfung. Bei einer 5 oder schlechter auf dem Zeugnis, wird man nicht versetzt.
    Stundenplan:
    Montag:
    1. Tiersprachen
    2. Sei dein Tier
    3. Mathe
    4. Menschenkunde
    Dienstag:
    1. Verwandlung
    2. Kampf und Überleben
    3. Biologie
    4. Geschichte
    Mittwoch:
    1. Verhalten in besonderen Fällen
    2. Kunst
    3. Musik
    4. Tiersprachen
    Donnerstag:
    1. Englisch
    2. Menschenkunde
    3. Geschichte
    4. Mathe
    Freitag:
    1. Kampf und Überleben
    2. Englisch
    3. Physik
    4. Verwandlung
    Schüleraustausch:
    Wann: noch nicht bekannt
    Was: Schüleraustausch für eine Woche mit der Mountain HighRückbesuch findet zwei Wochen später statt, sprich zwei Wochen nachdem Schüler der Waterfall High dort waren.
    Begleitlehrer: Evelyn Hillwalker und Daniel Lakeside
    Wo:Woodwalkerschule in Kanada
    (Link: https://www.testedich.de/quiz67/quiz/1611406322/Woodwalkers-Die-Mountain-High#comments_anchor)

    14
    Jahrgang 3

    Alter: 15 - 17
    Schüler: Loona, Jamie, Kaden, Maurice, Patrick, William
    Notenzusammensetzung: ¼ Schriftlich, ¼ Mündlich, ½ Endprüfung. Bei einer 5 oder schlechter wird man nicht versetzt.
    Stundenplan:
    Montag:
    1. Verwandlung
    2. Tiersprachen
    3. Sei dein Tier
    4. Mathe
    Dienstag:
    1. Menschenkunde
    2. Verwandlung
    3. Kampf und Überleben
    4. Biologie
    Mittwoch:
    1. Geschichte
    2. Verhalten in besonderen Fällen
    3. Kunst
    4. Musik
    Donnerstag:
    1. Tiersprachen
    2. Englisch
    3. Menschenkunde
    4. Geschichte
    Freitag:
    1. Mathe
    2. Kampf und Überleben
    3. EnglWann: isch
    4. Physik
    Klassenfahrt:
    Wann: noch nicht bekannt
    Was: Eine Woche in San Francisco, alle in erster Gestalt, niemand darf sich verwandeln.
    Begleitlehrer: Eleanor Cooper und Jacob Jackson
    Wo: San Francisco

    15
    Lernexpeditionen

    Jahrgang 1

    Nr. 1
    Namen:

    Was:
    Zeitraum:

    Nr. 2
    Namen:

    Was:
    Zeitraum:

    Nr. 3
    Namen:

    Was:
    Zeitraum:



    Jahrgang 2:

    Nr. 1
    Namen:

    Was:
    Zeitraum:

    Nr. 2
    Namen:

    Was:
    Zeitraum:

    Nr. 3
    Namen:

    Was:
    Zeitraum:


    Jahrgang 3:

    Nr. 1
    Namen:

    Was:
    Zeitraum:

    Nr. 2
    Namen:

    Was:
    Zeitraum:

    Nr. 3
    Namen:

    Was:
    Zeitraum:

    16
    Vergebene Tiere

    Wölfe: (5/5)
    Graufuchs: (1/2)
    sibirischer Tiger: (1/2)
    Rotkehlchen: (1/2)
    Nova Scotia Duck Tolling Retriever: (1/2)
    Luchs: (1/2)
    Pferde: (2/5)
    Puma: (1+1reserviert/2)

    17
    Zimmer:

    Jungen:
    Zimmer 1 (Jahrgang 1):
    Zimmer 2 (Jahrgang 1):
    Zimmer 3 (Jahrgang 1):
    Zimmer 4 (Jahrgang 2): Marco, Marius (VOLL)
    Zimmer 5 (Jahrgang 2):
    Zimmer 6 (Jahrgang 2):
    Zimmer 7 (Jahrgang 3): Jamie, Kaden(VOLL)
    Zimmer 8 (Jahrgang 3): Maurice, Patrick (VOLL)
    Zimmer 9 (Jahrgang 3): William
    (Die Zimmer der Jungen liegen im rechten Flur im ersten Stock)

    Mädchen:
    Zimmer 1 (Jahrgang 1): Merle
    Zimmer 2 (Jahrgang 1):
    Zimmer 3 (Jahrgang 1):
    Zimmer 4 (Jahrgang 2): Summer, Luisa (VOLL)
    Zimmer 5 (Jahrgang 2): Ayumi, Kayla (VOLL)
    Zimmer 6 (Jahrgang 2):
    Zimmer 7 (Jahrgang 3): Loona
    Zimmer 8 (Jahrgang 3):
    Zimmer 9 (Jahrgang 3):
    (Die Zimmer der Mädchen liegen im linken Flur im ersten Stock)

    Lehrer:
    Rechts:
    Zimmer 1: Angie Waterfall
    Zimmer 2: Evelyn Hillwalker
    Zimmer 3: Ella King
    Zimmer 4: Eleanor Cooper
    Zimmer 5: Grace Turner
    Links:
    Zimmer 1: Daniel Lakeside
    Zimmer 2: Arthur Greenhall
    Zimmer 3: Jacob Jackson
    Zimmer 4: Felix Clarke
    Die Zimmer der Lehrer liegen rechts und links vom Hauptflur)

    18
    Steckbrief

    Steckbrief Erklärung:

    Name: (mindestens Vorname)
    *Spitzname: (muss nicht ausgefüllt werden)
    Alter: (wie alt der Charakter ist)
    Geschlecht: (männlich, weiblich, diverse)
    Jahrgang: (in welchem Jahrgang der Charakter ist, BITTE MEHR SCHÜLER FÜR DEN ERSTEN JAHRGANG!)
    zweite Gestalt: (welche zweite Gestalt hat der Charakter)
    Aussehen: (Aussehen als Mensch)
    Aussehen als Tier: (Aussehen in der zweiten Gestalt)
    Persönlichkeit: (Charakter, Stärken, Schwächen, Vorlieben, Abneigungen, etc. Bitte in ganzen Sätzen)
    Vergangenheit: (bitte in ganzen Sätzen)
    Familie: (die Familie des Charakters)
    *Freunde:
    *Feinde:
    Zimmer:
    Sonstiges:
    Schreiber:

    Steckbrief Kopiervorlage:

    Name:
    *Spitzname:
    Alter:
    Geschlecht:
    Jahrgang:
    zweite Gestalt:
    Aussehen:
    Aussehen als Tier:
    Persönlichkeit:
    Vergangenheit:
    Familie:
    *Freunde:
    *Feinde:
    Zimmer:
    Sonstiges:
    Schreiber:

    (Punkte mit * MÜSSEN NICHT ausgefüllt werden)

    19
    Beziehungen

    A❤️B = A ist in B verliebt
    A💞B = A und B sind gegenseitig verliebt
    A💝B = A und B sind zusammen
    A💜B = A ist mit B sehr gut befreundet
    A💙B = A ist mit B befreundet
    A💛B = A und B sind Geschwister
    A💚B = A und B sind verwandt
    A🤎B = A hasst B
    A🖤B = A und B hassen sich gegenseitig

    Ayumi💜Kayla
    Ayumi💙Loona💙Kayla💙Kaden💙
    Kaden❤️Ayumi
    Maurice💙Patrick
    Luisa💙Marius


    Ausgleich:

    Geschlechter:
    männlich: 7
    weiblich: 6
    diverse: 0

    Jahrgänge:
    Jahrgang 1: 1
    Jahrgang 2: 6
    Jahrgang 3: 5

    20
    Rudel und Herden

    Wolfsrudel:
    Alpha: Ayumi
    Beta: Loona
    Normale Mitglieder: Kayla, Kaden
    Omega:

    21
    Wer spielt wen?

    💎 Kristallhauch 💎: Summer (22), Ayumi (27)
    🐆Jaguar21🐆: Kayla (23), Kaden (29), William (34)
    🌸Ami/Zimt🌸: Loona (24), Merle (25), Marco (26)
    💫No Name4💫: Jamie (28)
    🐺Wölfi/Lesewolf🐺: Maurice (30), Patrick (31), Luisa (32), Marius (33)




    (Die Zahl hinter dem Charakternamen gibt das Kapitel des Steckbriefs an)

    22
    Name: Summer *Spitzname: Summi (wird aber meist Summer genannt) Alter: 13 Jahre Geschlecht: weiblich Jahrgang: 2 zweite Gestalt: Graufuchs Aussehen: s
    Name: Summer
    *Spitzname: Summi (wird aber meist Summer genannt)
    Alter: 13 Jahre
    Geschlecht: weiblich
    Jahrgang: 2
    zweite Gestalt: Graufuchs
    Aussehen: siehe Bild oben
    Aussehen als Tier: siehe Bild unten
    Persönlichkeit: Summer ist fast immer fröhlich und wenn nicht, hat man durchaus ein Problem, denn sie hat ihre Verwandlungen nicht wiiirklich im Griff und ihre Fuchszähne sind nicht gerade wenig spitz. Sie liebt es, mit Freunden oder allein durch den Wald zu laufen, oder Abenteuer zu erleben. Außerdem legt sie sich gerne hinter Wasserfälle, heißt also, wenn man sie sucht sollte man zuerst alle Wasserfälle in der umliegenden Umgebung auskundschaften. Summer ist außerhalb der Schulzeiten meist in zweiter Gestalt anzutreffen, weil sie sich so wohler fühlt. Wenn Menschenalarm ausgelöst wird sollte man sich vor allem zuerst ein Versteck für Summer suchen, denn diese verwandelt sich dann irgendwie immer automatisch. Die Graufuchs-Wandlerin hasst für ihre Nase unangenehme Gerüche, also Rauch, Parfüm, etc. Sie hat sehr feine Sinne, gute Reflexe und ist eine geschickte Kämpferin.
    Vergangenheit: Summer ist bei ihren Eltern und Geschwistern im Yosemite Nationalpark aufgewachsen und hat sich vor anderthalb Jahren dazu entschieden, bei den Menschen zu leben. Sie wusste von der Waterfall High direkt neben dem Nationalpark und ist auch geradewegs dorthin, wo sie freundlich aufgenommen wurde.
    Familie: Mutter, Vater, eine Schwester, zwei Brüder; leben im Yosemite Nationalpark
    *Freunde: ww?
    *Feinde:?
    Zimmer: 4
    Sonstiges: /
    Schreiber: Kristallhauch

    23
    Name: Kayla Scott *Spitzname: Kay Alter: 13 Geschlecht: weiblich Jahrgang: 2 zweite Gestalt: Timberwolf Aussehen: https://pin.it/3bA0pKj Kayla ist ein
    Name: Kayla Scott
    *Spitzname: Kay
    Alter: 13
    Geschlecht: weiblich
    Jahrgang: 2
    zweite Gestalt: Timberwolf
    Aussehen: https://pin.it/3bA0pKj
    Kayla ist ein mittelgroßes, schlankes Mädchen mit grün-gelben Augen und braunen Haaren. Ihre Lippen sind rot und voll, ihre Nase ist schmal und leicht nach oben gebeugt. Ihre Muskeln sind gut sichtbar.
    Aussehen als Tier: https://pin.it/6i1ia17
    Als Wolf ist Kayla mittelgroß, schlank und hat schwarzes Fell und an manchen Stellen grau. Ihre Augen sind gelb.

    Persönlichkeit: Kayla ist sehr stolz Und lässt sich nicht viel vormachen. Durch ihre Vergangenheit ist sie abgehärtet und hält so einiges aus. Jedoch versteht sie die Menschen nicht und ist begriffsstutzig. Wenn jemand in Gefahr ist, ist sie immer sofort zur Stelle. Handelt es sich jedoch um Beutetiere oder Luchse wird sie fies und ärgert diese bis zum geht nicht mehr. Kayla fordert andere off heraus und nimmt alles etwas zu ernst. Da ihr Leben schon oft in Gefahr war, versteht sie, ihren letzen Blutstropfen für etwas wichtiges zu opfern. Außerdem ist sie sehr ehrgeizig und gibt niemals auf, dabei kann sie manche damit verletzen, nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich.
    Kayla versucht immer direkt zu handeln, da dies in der Wildnis sehr wichtig ist. Dennoch handelt sie nie kopflos.
    Dem Rudel ist sie sehr treu und will nur das beste für es. Wenn sie mit den anderen Wolfswandlern unterwegs ist, kann sie auch sehr entspannt sein und reißt ein oder andere Witze.
    Vergangenheit: Kayla lebte mit ihren Eltern glücklich in einem Wolfsrudel, bis an dem Tag, an dem sich alles veränderte...

    Der Tod

    Ein Schuss. Er hallte durch ihre Ohren, ließ ihr Herz schneller rasen, gefror das Blut in ihren Adern. Panisch blickte sie sich um. Der Wald sah bedrohlich aus, warf Schatten auf ihre Rudelmitglieder, die sich verwirrt aneinander drängten. Nur Kayla nicht. Die musste wissen, woher dieser Schuss kam. Sie entfernte sich langsam von ihrem Rudel, ihrem Zuhause, ihrer Zuflucht. Als sie weit genug entfernt war, rannt sie mit der Nase am Boden der Fährt hinterher. Ihr Herz klopfte so laut, zu laut, während der ganze Wald die Luft abzuhalten schien. Immer weiter rannte sie, wirbelte Blätter auf, suchte sich ein Weg durch den dichten Wald. Ihr spuckte ein Gedanke im Kopf herum, ließ sie nicht frei, ließ sie schneller laufen. Noch ein Schuss. Er durchbrach die Stille des Waldes. Hallte durch die klare Nacht. Kayla rannte noch schneller, ihre Lungen schrien nach einer Pause, Ihre Pfoten schmerzten und pochten. Doch sie konnte nicht stoppen. Nicht jetzt. Es ging um Leben und Tod. Noch ein Schuss, ein Jaulen, ein Brüllen. Kayla erreichte eine dunkle Lichtung. Sie schien leer zu sein...nein, zwei dunkle Gestalten lagen auf dem kühlen Waldboden. Kayla stolperte zu ihnen. Doch es war schon zu spät. Die zwei Wölfe atmeten schwach, Blut sprudelte aus den Schusswunden. Kayla erreichte sie und schob ihre Schnauze in den Pelz der Wölfin. <Kayla....> Die Gedankenstumme war schwach, ihre Brust hob sich noch einmal schwach, dann blieb sie für immer stehen. Die Augen der Wölfin blickten sie liebevoll an, dann wurden sie glasig. Kayla keuchte auf, dann wandte sie sich dem anderen Wolf zu, doch das Leben war ihm schon entrinnt. Schwach zitternd ließ sie sich neben ihren Eltern fallen, schloss die Augen. Dunkelheit machte sich breit, die Stille des Waldes, wie der Tod. Sie hatte versagt.

    Das Überleben

    Sie schnupperte auf dem Boden. Doch keiner der Gerüche kamen ihr bekannt vor. Unruhig sah sie sich im Wald um, doch sie war alleine, alleine in der Finsternis, alleine im Leben. Kayla blickte sich in der gähnenden Dunkelheit um. Nichts, der Wald war totenstill. Kayla lief unruhig los, verfolgt, von der Schuld am Tot ihrer Eltern, verfolgt von der Angst, einsam zu sein. Immer weiter lief sie, lief und lief, bis ihre Pfoten schmerzten. Sie blieb stehen, als es plötzlich raschelte. Kayla knurrte, plötzlich sprang eine große Gestalt auf sie, fuhr ihr mit den Krallen durch den Pelz. Knurrend wich Kayla zurück, biss nach dem Luchs, fuhr ihm ihre Pfoten durch den Pelz. Fauchend bearbeitete der Luchs ihren Bauch, Kayla versuchte ihn abzuwerfen, doch der Luchs war stärker. Jaulend trat sie ihm mit den Pfoten in den Magen, der Luchs ließ von ihr ab, stellte sich angriffslustig gegenüber sie. Kayla knurrte und sprang...

    Das Leben

    Lauernd kroch Kayla vorwärts. Der Duft der Maus trieb sie voran. Sie war eine Schwanzlänge von ihrer Beute entfernt, als es hinter ihr im Gebüsch, die Maus blickte auf, sah sie und rannte davon. Missmutig knurrend fuhr Kayla herum und näherte sich dem Gebüsch. Sie machte sich kampfbereit, als es noch einmal raschelte und ein schwarzer Panther schlüpfte geschmeidig aus dem Gebüsch. Kayla wich etwas zurück und zog die Lefzen hoch. Sie wusste, dass sie es nicht mit einem ausgewachsenen Panther aufnehmen konnte. Kayla hatte tagelang nichts gegessen, nicht geschlafen. Sie war Tag und Nacht auf der Hut gewesen, ihre Augen waren glanzlos, ihr Pelz war zerrupft und verfilzt, unzählige Krallenspuren nicht richtig verheilt, rissen bei einer falschen Bewegung wieder auf. <Das war die dritte Maus, heute.> Erstaunt blickte Kayla den Panther an. <Du bist ein...Woodwalker?>, fragte sie ihn misstrauisch. <Ja. Ich bin Daniel Lakeside. Lehrer an der Waterfall High.> Kayla blickt ihn verständnislos an.<Was?> <Eine Schule für junge Wandler wie dich.> Kayla schaut ihn misstrauisch an. Daniel Lakeside setzte sich hin. <Du wirst nicht mehr lange überleben.> Er betrachtete Kayla von oben bis unten, während diese ihm die Zähne zeigte. <Was weißt du schon!> Der Panther schnurrte belustigt. <Ich weiß so einiges.> Er stand langsam wieder auf und streckte sich, dann lief er los. Kayla zögerte, dann folgte sie ihm. <Was Ist diese High?>

    Familie: Ihre Eltern waren beide Gestaltswandler, sie sind nun tot.
    *Freunde: Das Rudel
    *Feinde: Katzenartige, Beutetiere
    Zimmer: 5
    Sonstiges: Sie ist bisexuell
    Schreiber: Jaguar21

    24
    Name: Loona
    *Spitzname: Loo
    Alter:15
    Geschlecht: w
    Jahrgang:3
    zweite Gestalt: timberwolf
    Aussehen: Sie ist ein großes kräftiges Mädchen mit hellbraunem haar, sie hat blaue Augen
    Aussehen als Tier: Graue timberwölfin mit blauen augen
    Persönlichkeit: Loona ist ein freundliches und auch ein wenig verrücktes Mädchen - verrückt im Sinne von abgedreht nicht physisch verrückt nur etwas abgedreht. Sie ist höflich aber ein wenig scheu, sie hat einen guten Humor und lacht gerne und viel. Sie ist ein wenig stur aber trotzdem ein netter Mensch!
    Vergangenheit: sie wurde von ihrem woldsrudel raus geschmissen weil sie ein ww ist
    Familie: lebt in einem Rudel in der Wildnis
    *Freunde:/
    *Feinde:/
    Zimmer: 7
    Sonstiges: sie ist beta um Wolfs Rudel
    Schreiber: ami

    25
    Name: Merle Mitchell
    *Spitzname: denkt euch einen aus
    Alter:12 Jahre
    Geschlecht: weiblich
    Jahrgang:1
    zweite Gestalt: Rotkehlchen
    Aussehen: Merle ist ein schlankes Mädchen, sie ist nicht mager aber auch nicht dick normal halt. Sie ist recht klein, ca. 1,50. Ihre Haare sind Schulter lang und leicht lockig. Die Farbe ihrer Haare ist warscheinlich braunrötlich. Sie hat eine leicht gebräunte Haut und Sommersprossen. Ihre Augen sind dunkelblau, diese funkeln immer ein bisschen frech.
    Aussehen als Tier: Sie ist ein normales Rotkehlchen.
    Persönlichkeit: Merle ist nett und freundlich, sie hilft ihren Freunden und verteidigt sie. Sie verteidigt sie und sich selbst durch ihre Lügen, denn sie kann lügen ohne mit der wimper zu zucken. Aber auch wenn sie manchmal so ist ist sie doch liebenswürdig. JS, auch ein bisschen frech (so wie Holly:)). Sie lacht über Witze aller Art (außer rassistischen die auch nicht witzig sind!).
    Vergangenheit: sie ist in beiden gestalten bei ihrer Familie in Los Angeles aufgewachsen.
    Familie: ihre Eltern und ihre kleine Schwester leben in Los Angeles.
    *Freunde: mal schauen
    *Feinde: mal schauen
    Zimmer:1
    Sonstiges:/
    Schreiber: ami

    26
    Name: Marco
    *Spitzname:/
    Alter:14 Jahre
    Geschlecht: männlich
    Jahrgang:2
    zweite Gestalt: sibirischer Tiger
    Aussehen:
    content://com.android.chrome.FileProvider/images/screenshot/161062983936745151332.png
    Siehe link oder Foto . er ist ein orangbraunhaarigerjunge mit schmalem Gesicht und braunen Augen. Seine Haare sind Schulter lang und er trägt sie meist offen.
    Aussehen als Tier: content://com.android.chrome.FileProvider/images/screenshot/1610629934476217021254.jpg (habe bei Google Tiger gesucht - er ist ein normaler orangener)
    Siehe Foto
    Persönlichkeit: Marco kann man als erstes als etwas eigenwillig und stur bezeichnen. Er kämpft für seine Meinung und wenn er nicht gewinnt wird er etwas schnell aggressiv. Aggressiv wir er etwas schneller, zwar nicht mit Wutausbrüchen aber man sollte ihn dann nicht ansprechen da man dann die volle Ladung Wut abbekommt. Allgemein ist er schnell gereizt und er zeigt es zwar nicht direkt. Des öfteren ist er sehr sarkastisch uns eronisch. Doch wenn er einen mag ist er freundlich und hat einen guten Humor - dieser ist ein wenig schwarz doch das ist nicht schlimm. Für seine Freunde geh er durch Feuer.
    Vergangenheit: nichts besonderes
    Familie:öh lebt in Oklahoma
    *Freunde:/
    *Feinde:/
    Zimmer:4
    Sonstiges:/
    Schreiber: ami

    27
    Name: Ayumi *Spitzname: Yumi (wird meistens so genannt) Alter: 13 Jahre Geschlecht: weiblich Jahrgang: 2 zweite Gestalt: Polarwolf Aussehen: siehe Bil
    Name: Ayumi
    *Spitzname: Yumi (wird meistens so genannt)
    Alter: 13 Jahre
    Geschlecht: weiblich
    Jahrgang: 2
    zweite Gestalt: Polarwolf
    Aussehen: siehe Bild links
    Aussehen als Tier: siehe Bild rechts
    Persönlichkeit: Ayumi ist freundlich und hilfsbereit, sehr ambitioniert und planvoll. Sie würde niemals jemanden im Stich lassen, den sie gerne mag, auch keine Beutetiere. Sie benutzt stets ihren eigenen Kopf, statt blindlinks irgendwem hinterherzurennen. Sie kann gut Dinge organisieren und ist eine starke Kämpferin. Auch wichtige Entscheidungen fallen ihr selten schwer. Ayumi ist selbstlos und stellt gern andere in den Vordergrund. Und das sind nur ein paar Eigenschaften, die ihr Rudel so an ihr schätzt.
    Allerdings ist Ayumi zu fremden Leuten sehr verschlossen und zeigt ihre wahren Gefühle nur denen, denen sie bedingungslos vertraut. Außerdem hat sie Probleme damit, in Stresssituationen ruhig zu bleiben. Sie neigt manchmal zur Ungeduld.
    Die Polarwolfwandlerin ist am liebsten mit ihrem Rudel, oder mit anderen guten Freunden unterwegs.
    Was sie so überhaupt nicht aushalten kann, sind Egoisten und Selbstverliebte. Denn auch, wenn sie sehr selbstbewusst ist, hasst sie es, wenn man meint, man sei besser als Andere, oder, wenn man sich in den Mittelpunkt drängt.
    Vergangenheit: Ist mit ihrem Rudel im Yosemite Nationalpark aufgewachsen. Sie hat ihre Eltern leider schon früh verloren. Ihre Mutter kam bei ihrer Geburt ums Leben und ihre Geschwister auch, wenig später starb ihr Vater an einer Blutvergiftung. Das Rudel hat sich gut um sie gekümmert, an ihre Eltern erinnert sie sich nicht mehr. Irgendwann wurde sie dann von Angie Waterfall bei einem ihrer Rundflüge über dem Nationalpark entdeckt und zur Schule eingeladen. Yumi sagte kurzerhand zu. Das ist jetzt ungefähr 1¾ her.
    Familie: Mutter und Geschwister bei der Geburt gestorben, Vater starb wenig später an einer Blutvergiftung.
    *Freunde: ww?
    *Feinde:?
    Zimmer: 5
    Sonstiges: Sie ist die Alpha des Schulrudels.
    Schreiber: Kristallhauch

    28
    Name: Jamie Livery *Spitzname:- Alter: 15 Geschlecht: Männlich Jahrgang: 3 zweite Gestalt: Ein Hund. Genau genommen ein Nova Scotia Duck Tolling Retr
    Name: Jamie Livery
    *Spitzname:-
    Alter: 15
    Geschlecht: Männlich
    Jahrgang: 3
    zweite Gestalt: Ein Hund. Genau genommen ein Nova Scotia Duck Tolling Retriever.
    Aussehen: https://pin.it/4arigqh
    Jamie ist 1,75 Meter groß und hat damit eine relativ durchschnittliche Größe. Sein Körperbau ist schlank und leicht muskulös. Seine Beine sind etwas länger als sein Oberkörper, weshalb er etwas größer wirkt als er ist. Seine Haut ist eher hell und glatt. Seine Schultern sind ein bisschen breiter als seine Hüften, jedoch kann man seinen Körperbau nicht gerade als "Schrankig" bezeichnen. Sein Gesicht ist recht markant und Herzförmig bis leicht Oval. Über seiner leicht kindlich wirkenden stupsnase befinden sich ein paar braune, wild verstreute Sommerspossen. Jamies Lippen sind eher voll und leicht rötlich. Die Augen des 17 Jährigen sind Blau und eher schmal bzw leicht mandelförmig. Er besitzt rotbraune kurze Haare, welche meist ziemlich wild verstrubelt sind. Er war wirklich lang nicht mehr beim Friseur muss man dazu sagen. Seine Ohren stehen ein kleines Stückchen ab und es befindet sich ohrlöcher an beiden. Seine Jawline ist ziemlich scharf und er besitzt hohe Wangenknochen. Seine kleinen, dünnen Hände sind das was er am meisten an sich hasst, da sie wirklich einfach total klein sind und seiner Meinung nach aussehen wie zerbrechliche stöckchen oder Grashalme.
    Aussehen als Tier: https://pin.it/5B0KTAg
    Persönlichkeit: Man könnte Jamie als einen sehr Chaotischen, kindischen freigeist mit viel Energie und Neugier beschreiben. Er liebt es unter anderen Menschen zu sein und ist deventiv das gegenteil von einem Einzelgänger. Er steckt voller Freude und Glücklichkeit, mit welcher er es relativ oft schafft seine Mitmenschen anzustecken. Er ist nur sehr selten gestresst und es fällt ihm leicht auch in stressigen Situationen die Nerven zu behalten. Er tut meist einfach wonach ihm ist und achtet eher weniger darauf was andere darüber denken, ob das vielleicht komisch war oder über die folgen. Er hört ebend einfach auf sein Herz. Jamie ist leider nicht gerade praktisch veranlagt und ziemlich zerstreut und wie schon gesagt chaotisch, doch das ist ihm selbst gar nicht wirklich bewusst. Der 15 Jährige ist auch ein bisschen emotional und sensibel und hat keine Angst davor seine Gefühle zu zeigen. Weitere Wörter mit dem man ihn beschreiben kann sind anhänglich, treu und lebhaft.

    Vergangenheit: Jamie wurde in einer Großstadt geboren und lebte dort mit seinem Vater in einer kleinen Wohnung. Sie hatten nicht viel geld und schon immer Probleme damit über die Runden zu kommen. Jamie war schon immer der einzige der wusste, dass er ein Gestaltenwandler ist. Sein Vater war ein normaler Mensch und seine Mutter kannte er nicht, da sie anscheinend schlichtweg keine Lust mehr auf ihre Familie hatte als er selbst grademal 2 Jahre alt war. Das Verhältnis zu seinem Vater war auch nie das beste, sie waren weniger wie eine Familie sondern eher wie Mitbewohner. Jamie hatte aber relativ viele freunde und gestaltete sich sein Leben so gut und schön wie er konnte und versuchte seinen Toxischen Vater und ihre Armut einfach zu ignorieren, was ihm tatsächlich auch ganz gut gelang.
    Familie: Da währe nur sein Vater.
    *Freunde:-
    *Feinde:-
    Zimmer: Zimmer 4
    Sonstiges:-
    Schreiber: No Name4

    29
    Name: Kaden Laurens *Spitzname: Noch keinen Alter: 14 Geschlecht: Männlich Jahrgang: 3, da er einen Jahrgang übersprungen hat. zweite Gestalt: Euras
    Name: Kaden Laurens
    *Spitzname: Noch keinen
    Alter: 14
    Geschlecht: Männlich
    Jahrgang: 3, da er einen Jahrgang übersprungen hat.
    zweite Gestalt: Eurasischer Grauwolf
    Aussehen: https://pin.it/66UYzei
    Kaden sieht für sein Alter viel zu alt aus, viele glauben ihm nicht, dass er erst 14 sei, er sieht so aus wie 16. Naja, fangen wir mit seinem Gesicht an, dieses Ist sehr kantig und wird von einer blassen Haut mit ein paar Muttermalen überspannt. Er hat schwarzes, dichtes Haar und ebenfalls schwarze, dichte Augenbrauen. Seine Augen sind nicht sehr hellblau, eher ein Mittel blau. Seine Nase ist zwar nicht die spitzeste Nase, aber auch nicht die rundeste, eher eine Mischung aus beiden, jedoch mehr spitz. Kommen wir zu seinem Körperbau. Kaden ist ein sehr großer, schlanker Junge, die Muskeln sind wegen dem geringen Fettanteil gut sichtbar. Er sieht einem athletischen Langstreckenläufer ähnlich, was er ja eigentlich auch ist.
    Aussehen als Tier: https://pin.it/34RhnNc
    Auch als Wolf ist er schmal und sieht einem Läufer ähnlich. Seine Augen sind in seiner 2. Gestalt eisblau, während sein Fell eine Mischung aus dunklem Grau, Weiß und braun hat. Die Unterseite ist natürlich weiß, an seiner Flanke wird es braun, am Rücken schließlich dunkelgrau. Seine Ohren sind für einen Wolf relativ rund, seine Beine schmal, gut zum Laufen geeignet.
    Persönlichkeit: Kaden ist ein sehr zurückhaltender und schüchterner Junge, wenn es ihm zu viel wird, kann er jedoch ganz schön verteilen. Das kommt jedoch so gut wie nie vor, denn Kaden ist sehr ruhig. Er hasst es, in großen Mengen zu sein, in denen es sehr laut ist. Er fühlt sich beim Rudel sehr wohl und den anderen Rudelmitglieder zeigt er sich als witzig und mutig, obwohl er dabei immer noch sehr zurückhaltend ist.
    Kaden hat eine sehr harte Schale, er öffnet sich erst, wenn man sie geknackt hat und er einem Vertrauen schenkt. Er würde sein Leben für seinen Bruder und seine Freunde geben.
    Er hasst es, gemobbt zu werden oder beleidigt zu werden. Obwohl er so tut, als ob es ihm egal ist, verletzt es ihn immer aufs neue. Doch er zeigt sich nie als ängstlicher, weinender Junge. Er hat das Weinen verlernt, sagt er immer wieder zu seinem Bruder, wegen seiner Vergangenheit, aber dazu komme ich gleich. Kaden Ist eng verbunden mit seinem Bruder und vertraut ihm alles an, ohne ihn zu leben, ist unmöglich, obwohl dieser im Gefängnis sitzt.
    Kaden Ist ein sehr kluger Junge und hat deshalb auch einen Jahrgang übersprungen. Er hasst es, wenn man sich vergleicht und neidisch auf andere ist. Am besten kann er seine Gefühle aufschreiben, er führt so eine Art Gefühlstagebuch, in dem er seine Gefühle jeden Tag aufschreibt und das meiste somit verarbeiten kann.
    Vergangenheit: Kommen wir zur Vergangenheit, könnte ein bisschen länger dauern, also macht’s euch gemütlich....
    Vorweg: Kaden war überall ein Außenseiter. In der Schule, weil er anders war als andere und außerdem ziemlich schlau, zu Hause, weil er ein Woodwalker war. Er hatte noch nie Freunde gehabt, lief in den Pausen immer alleine herum, wurde gémóbbt. Aber nicht nur in der Schule wurde er gémóbbt, auch zuhause...

    Die Ohrfeige knallte auf seine Wange und es prickelte. Die nächste folgte, Kaden zuckre zusammen.,, Verd@mmter Bengel!”, knurrte sein Stiefvater und donnerte erneut seine Hand auf seine Wange. Kaden starrte ihn wütend an und dachte nach. Er hatte es satt. Satt, geschlagen zu werden, wenn er nicht die beste Arbeit hatte. Satt, ungerecht behandelt zu werden, weil er anders war. Satt, gémóbbt, géschlágen, geärgert zu werden.
    Als sein Stiefvater erneut ausholte, packte Kaden ihn entschlossen am Handgelenk und hielt es eisern fest. Das Gesicht seiner Stiefvaters wurde rot vor Zorn.,, Wie kannst du es wagen!”, presste er hervor. Kaden hatte sich entschlossen. Entschlossen, diesen Místkérl seine Meinung zu geigen. Entschlossen, sein Leben hier zu beenden und ein neues, ohne Stiefvater, aufzubauen.,, Ich wage es.”, sagte er kühl. Sein Stiefvater holte mit seiner anderen Hand aus, doch auch diese packte Kaden und drehte sie um. Sein Stiefvater brüllte schmerzvoll.,, Ich bríńg dich um!”, brüllte er Kaden an. Doch er hörte ihm nicht zu.,, Jetzt fühlst du mal, was ich all die Jahre gefühlt habe!”, knurrt er ihn an.
    Plötzlich wurde eine Tür aufgerissen, ein großer Mann mit breitem Kreuz kam in den Raum gestürmt. Erschrocken ließ Kaden seinen Stiefvater los, der wütend zurücktaumelte. Der Mann sah ihn mit seinen kleinen Augen zornig an und packte Kaden, bevor dieser Ausweichen konnte. Er wurde grob am Kragen gepackt und hoch gehoben. Mit zusammengekniffenen Lippen versuchte Kaden sich loszureißen, doch der Typ hatte ein eisernen Griff. Sein Stiefvater näherte sich Kaden, traff ihm mit der Faust gegen die Nase. Er spürte, wie das warme Blut aus seiner Nase floss, warm und klebrig auf seine Kleidung tropfte, den Boden verfärbte. Kaden war verzweifelt; es gab nichts was er hätte tun können. Die Kerle konnten ihn auseinandernehmen, ohne, dass es jemand bemerken konnte. Kaden machte sich auf den nächsten Schlag bereit, schloss die Augen, doch er kam nicht. Plötzlich wurde er losgelassen und viel unsanft auf dem Boden. Erstaunt öffnete Kaden die Augen. Vor ihm stand sein Bruder Noah, breitbeinig, die beiden Kerle am Nacken gepackt. Ja, sein Bruder war sehr stark. Er ließ die beiden Männer, benommen und stöhnend, los, worauf sie auf den Boden fielen. Kaden rappelte sich grinsend auf und warf sich seinem Bruder in den Arm.,, War knapp, Kleiner.”, sagte Noah und betrachtete ihn besorgt. Kaden nickt knapp, er war einfach unendlich froh, seinen Bruder wieder bei sich zu haben.,, Du warst so lange weg...”, murmelte er leise. Noah klopft ihm sanft auf die Schulter.,, Jetzt bin ich da. Hol deine Sachen aus diesem Loch, dann fahren wir zu mir.”

    Nachdem Kaden bei seinem Bruder Noah einzog, ging es ihm deutlich besser. Er wurde für keinen Fehler bestraft, wurde nicht unterernährt. Schlicht, Noah kümmerte sich gut um ihn, sie lebten so glücklich 2 ganze Jahre. Doch das Glück war nicht auf ihrer Seite...

    Kaden saß am Küchentisch und erledigte seine Aufgaben, Noah kochte Mittagessen, als es klingelte. Kaden sprang auf und öffnete die Tür und blickte drei Polizisten, einer dünnen, hochgewachsenen Frau und seinem Stiefvater ins Gesicht.,, Du musst Kaden Laurens sein. Ist dein Bruder Noah da?”, fragte die Frau, gerade, als er antworten wollte, stand Noah schon an seiner Seite.,, Ja, der bin ich. Was gibts?”, er sah die Frau besorgt an.,, Sie sind vorläufig festgenommen.” Kaden erstarrte, er tauschte einen entsetzen Blick mit Noah, der ihm aufmunternd zulächelte. Die Polizisten packten Noah und legten ihm Handschellen an. Dann führten sie ihn ab, zu einem parkenden Polizeiwagen. Kaden schaute ihnen wie versteinert zu.,, Was passiert mit ihm?”, fragte er gedankenverloren, obwohl er genau wusste, was passieren würde.,, Das Gericht wird über sein Urteil entscheiden.”, sagt die Frau und legt Kaden einen Arm um die Schulter.,, Wir gehen jetzt eine Runde spazieren, Dann erkläre ich dir alles.” Sie führte Kaden an seinem hämisch grinsenden Stiefvater vorbei. Es fiel ihm plötzlich wie Schuppen von den Augen; sein Stiefvater, um sich an ihnen zu rächen, hatte Noah wegen etwas angeklagt, was er selber getan hatte! Die Ermittler würden vorerst keine Hinweise finden. Und wie hieß es? Im Zweifel gegen den Angeklagten...

    Ein paar Monate später, Noah saß im Gefängnis, Kaden war wieder bei seinem Stiefvater.
    Bei seinem Gefängisbesuch bei Noah, verändert sich plötzlich alles...

    Glücklich umarmte er Noah, der ihn ebenfalls fest drückte.,, Hey, Kleiner.” Langsam löste Noah sich von ihm und blickte ihn besorgt an. Da Kaden wieder bei deinem Stiefvater lebte, ging es ihm sichtlich schlecht. Er war dünner geworden, seine Haut blass, überall kleine Blutergüsse, an den Stellen, an den sein Stiefvater ihn geschlagen hatte. Doch Kaden hatte sich mittlerweile wieder daran gewöhnt. Jedoch hatte er sich nicht daran gewöhnt, Noah mit Polizisten in einer Zelle zu treffen. Obwohl er Noah jeden Monat sehen konnte, war es nicht das gleiche, wie früher.,, Kaden, es wird Zeit, dass du an ein Internat gehst.”, riss ihn sein Bruder aus den Gedanken.,, Ein Internat?”, fragte Kaden verwundert. Noah nickte, in Kaden bildeten sich tausend Fragen. Wieso sollte er dort hingehen? Wo lag das Internat?,, Die Zeit Ist um.”, meinte ein Polizist und bedeutete Kaden, sich zu verabschieden. Wehmütig umarmte er seinen großen Bruder, der ihm leise zuflüsterte:,, Das Internat heißt Waterfall High. Sorge dafür, dass du dort hin kannst!”

    Familie: Sein leiblicher Vater hatte sich nach seiner Geburt nie mehr blicken lassen. Seine Mutter hatte, als Kaden ein wenig älter war, seinen Stiefvater geheiratet. Sie starb jedoch an einem Autounfall, seitdem schlug er Kaden, gab ihm die Schuld für ihren Tot, da er und sein Bruder Noah alles geerbt hatten. Noah ist ebenfalls ein Gestaltswandler, ein Wolf, sitzt unschuldig im Gefängnis.
    *Freunde: Die anderen Wölfe
    *Feinde: Noch keiner
    Zimmer: Entscheide du.
    Sonstiges: Kaden geht seinen Bruder regelmäßig an den Wochenenden im Gefängnis besuchen, doch davon weiß niemand. Er hat sich sehr stark in Ayumi verliebt, wegen ihr, hatte er schon ziemlich viele schlaflose Nächte gehabt.
    Schreiber: Jaguar21

    30
    Name: Maurice Smith *Spitzname: Dado Alter:15 Geschlecht: männlich Jahrgang:3 zweite Gestalt: Europäischer Grauwolf Aussehen: https://www.testedich.
    Name: Maurice Smith
    *Spitzname: Dado
    Alter:15
    Geschlecht: männlich
    Jahrgang:3
    zweite Gestalt: Europäischer Grauwolf
    Aussehen: https://www.testedich.de/quiz66/picture/pic_1608741461_47.jpg?1610916558 (is zwa ein Gezeichnetes Bild, aber man kann es sich so besser Vorstellen:)) Maurice hat dunkelblonde Haare die ihm verwuschelt auf seinem Kopf trohnen, dazu hat er grüne Augen, die wie ein Smaragd leuchten. Er ist von Schlanker und Großer Statur, er ist genau 1,90 groß und keinesfalls kleiner(XD), er trägt immer eine Orangene Mütze mit einem grünen Bommel dran, sowie einen Orangenen Hoodie, dazu meistens eine braune Hose und Sneaker in Rot.
    Aussehen als Tier:
    https://www.testedich.de/quiz66/picture/pic_1608741461_45.jpg?1610916457

    Maurice ist ein gut gebauter Wolf, der etwas zu groß für einen Wolf ist, aber das macht ihm nichts aus. Er hat ein helles Grau Schimmerndes Fell.

    Persönlichkeit: Maurice ist ein sehr ruhiger und etwas schüchterer Charakter, er ist nicht so gerne im Fordergrund und Chillt lieber mit seiner Quile. Was man meistens denkt, wenn aber jemand blöd oder anders an ihn oder seine Freunde kommt, schlägt er auch gerne mal demjenigen in die Fŕéśśé. Er ist aber auch Hilfsbereit dazu sehr Humorvoll und lacht gerne, aber auch wütend kann er sehr schnell werden und lässt die witzigsten und auch süßen Ausraster raus, weshalb man ihm nicht lange böse sein kann.
    Vergangenheit: Nun, seine Vergangenheit war ganz normal, er lebte in beiden Welten, ist aber lieber gerne in der Menschenwelt.
    Familie: Beides Woodwalker
    *Freunde: Patrick
    *Feinde: noch keine
    Zimmer: 8
    Sonstiges:/
    Schreiber: Wölfi/Lesewolf

    31
    Name: Patrick Mayer *Spitzname: Palle, Palette, Pdizzle, Spalette Alter:15 Geschlecht: männlich Jahrgang:3 Zweite Gestallt: Luchs Aussehen: https://w
    Name: Patrick Mayer
    *Spitzname: Palle, Palette, Pdizzle, Spalette
    Alter:15
    Geschlecht: männlich
    Jahrgang:3
    Zweite Gestallt: Luchs
    Aussehen: https://www.testedich.de/quiz66/picture/pic_1608741461_46.jpg?1610916504
    Palle hat dunkelbraune Haare, die er als Kurzhaarfriesur trägt, er hat dunkelbraune Augen die einen an dunkle Schokolade erinnern, er ist von Schlanker und großer Statur, er ist 1,80 groß und trägt gerne einen Braunen Hoodie mit einem cremfarbenen Schal, eine graue Hose und Sneaker.
    Aussehen als Tier: https://www.testedich.de/quiz66/picture/pic_1608741461_44.jpg?1610916433 wie ein Luchs eben (XD)
    Persönlichkeit: Palle ist ein sehr Humorvoller Junge sowie ein totaler Abenteuer und begeisteter Wanderer sowie Gamer. Er hat aber auch einen leichten Flair von Anführerheit sowie schüchternheit. Er hat keine Angst vor dummen Kommentaren sowie Leuten die einen runter machen, dafür hasst er sie um zu mehr.
    Vergangenheit: Lebt in beiden Welten.
    Familie: Woodwalker und normalo(XD)
    *Freunde: Maurice
    *Feinde: noch keine
    Zimmer:8
    Sonstiges:/
    Schreiber: Wölfi/Lesewolf

    32
    Name: Luisa McCain *Spitzname: Lui, Lus, Lu Alter:13 Geschlecht: weiblich Jahrgang:2 zweite Gestalt: Paso Fino Aussehen: https://www.testedich.de/quiz
    Name: Luisa McCain
    *Spitzname: Lui, Lus, Lu
    Alter:13
    Geschlecht: weiblich
    Jahrgang:2
    zweite Gestalt: Paso Fino
    Aussehen: https://www.testedich.de/quiz66/picture/pic_1608741461_10.jpg?1608766226 Luisa hat hellblonde Haare die sie immer offen Trägt, sie hat hellblaue Augen sowie eine schlanke aber kleine Statur. Sie ist 1,60 groß und keineswegs größer, sie trägt gerne die Farbe blau.
    Aussehen als Tier: https: //www.testedich.de/quiz66/picture/pic_1608741461_43.jpg?1610916413 braune Paso Fino Stute mit heller Mähne.
    Persönlichkeit: Luisa ist eine totale Lebensfrohe Person, die es liebt durch die freie Wildniss zu laufen sowie diesen Freedom Spirit zu spüren, sie ist total bücherverückt und kann an einem Tag ein ganzes Buch durchlesen, sowie schreibt sie und zeichnet sie total gerne.
    Vergangenheit: Lebte in einer Freien Pferdeherde die sie leider nie wieder fand.

    Es ging schnell, peitschen und das wiehern von meiner Herde war zu hören und wurde in meinen Ohren immer leiser, ich verlor das bewusst sein und mir wurde schwarz vor Augen. Einige Stunden später wachte ich auf einer Koppel auf....aber nicht als Pferd sondern als Men😍.die Besitzerin des Hofes fand mich dort und wunderte sich was ich hier tat und fragte mich wer ich bin....nach Paar Stunden befand ich mich dann in einem neuen Zuhause, bei einer Pflegefamilie. Sie nahm mich total freundlich auf und lebte mich ein.

    Familie: Alles keine Woodwalker. Mutter: Lisa Vater: Nico Bruder: Leon
    *Freunde: Marius
    *Feinde: noch keine
    Zimmer:4
    Sonstiges: Ließt total gerne Bücher
    Schreiber: Wölfi/Lesewolf

    33
    Name: Marius (denkt nicht mal dran, er heißt nicht Angeschrien mit Nachnamen!) Lee *Spitzname:/ Alter:13 Geschlecht: männlich Jahrgang:2 zweite Gest
    Name: Marius (denkt nicht mal dran, er heißt nicht Angeschrien mit Nachnamen!) Lee
    *Spitzname:/
    Alter:13
    Geschlecht: männlich
    Jahrgang:2
    zweite Gestalt: Criollo
    Aussehen: https://www.testedich.de/quiz66/picture/pic_1608741461_29.jpg?1608766226
    Marius hat braune Haare die er als Kurzhaarfriesur trägt. Er hat gelbe Augen die sehr an Bernstein erinnern, er ist von einer Größe von 1,65 und schlank. Er trägt gerne Leichte Jacken sowie Flauschige Pullis gerne in einem Rot.
    Aussehen als Tier: https://www.testedich.de/quiz66/picture/pic_1608741461_42.jpg?1610916383
    Overo Scheke
    Persönlichkeit: Marius ist ein total ruhiger aber auch sympatischer Charakter, er liebt es, neue Sachen aus zu probieren, aber auch im bauen liegt man bei ihm nicht falsch. Er hat eine überaus tolle Kreativität wie eine Humorvolle Art, dazu hat er eine besondere Art was Videos oder Fotografien angeht.
    Vergangenheit: Lebte meistens in Menschengestallt
    Familie: Woodwalker sowie ist seine Mutter eine Bekannte Fotografin und sein Vater ein bekannter Filmproduzent.
    *Freunde: Luisa
    *Feinde: noch keine
    Zimmer: 4
    Sonstiges: Er wird meistens von Leuten angesprochen, weil er bekannte Eltern hat, weshalb er auch immer wieder untertaucht und das als Geheimniss hält, das seine Eltern berühmt sind da er einfach kein Bock hat das er in irgendeiner Weise Fame oder egoistisch rüber kommt.
    Schreiber: Wölfi/Lesewolf

    34
    Name: William Turner
    *Spitzname: Will
    Alter: 17 Jahre
    Geschlecht: männlich
    Jahrgang: 3
    zweite Gestalt: Puma
    Aussehen:
    https://pin.it/LHAiv6D
    Will sieht nicht sehr vertrauensvoll aus, er hat mehrere Tatoos, schwarze, gegelte Haare und hinterlistig funkelnde grün-braune Augen. Außerdem ist er ziemlich groß und muskulös. Mit seinen Muskeln macht er den anderen Angst, aber auch sein irritierender Blick lassen seine Gegner angstvoll erstarren.
    Auf seiner Wange hat er ein Feuermal, doch es sieht so aus, als ob er dort geschlagen wurde. Da er jahrelang auf der Straße gelebt hatte, ist er ziemlich abgehärtet und kann gut kämpfen.
    Aussehen als Tier: https://www.bing.com/images/search? view=detailV2&ccid=zNJHuuGI&id=83A3DD1E01BD464903122A755286CFCFDDFC64E7&thid=OIP.zNJHuuGIsHJZvN2eyiZvMQHaL4&mediaurl=https%3A%2F%2Fs-media-cache-ak0.pinimg.com%2F736x%2Fc0%2F4e%2F29%2Fc04e298d98272ee9dec7f3e1ab338e9c.jpg&exph=1024&expw=638&q=puma+tier+verletxt&simid=607998727766934801&ck=F1B9702BC5154BC39153AAC6BAF86D12&selectedindex=5&form=IRPRST&vt=1&sim=11
    Persönlichkeit: Wie soll ich’s sagen, er hat eine...schwierige Persönlichkeit. Will hat eine,, kleine” Persönlichkeitsstörung, die paranoide Persönlichkeitsstörung: Es tut ihm gut, andere runter zu machen und zu ärgern. Naja, das tut er auch. Er ist ziemlich unbeliebt deshalb und hat schon mehrere Verweise kassiert. Obwohl es ihm, wegen seiner Persönlichkeitstörung, gut tut und auch Spaß macht, ist er es öfters Leid. Er wird von allen anderen verabscheut und verachtet. Will hat mittlerweile aufgegeben, den anderen zu zeigen, dass er dafür nichts kann. Er ist verbissen, fies und schnell aggressiv. Früher hatte er noch ein paar Freunde, zwar hatte er mit ihnen auch andere geärgert, aber wenigstens hatte er welche. Früher hatte er noch ein wenig Freundlichkeit und Respekt vor Lehrern, die ist jedoch verflogen. Viele bezeichnen ihn als hilfloser Fall. Eine weitere Persönlichkeitsstörung (die schizoide Persönlichkeitsstörung), die sehr nahe an der ersten liegt, ist, dass Will nicht aufhören kann, andere leiden zu sehen. Das heißt, er kämpft meist noch, auch wenn sein Gegner sich ergeben hat. Außerdem lässt ihn diese gefühlslos werden, er reagiert oft feindselig.
    Will hasst seine Persönlichkeitsstörungen und wünscht sich manchmal ein wunderes Leben. Doch er ist ein Realist und weiß, dass es nie so sein wird und ihn auch nie jemand akzeptieren wird. Es gibt ja wohl kaum was positives an diesem Jungen...obwohl, eins, zwei Sachen schon. Will kann ziemlich gut zeichnen, er hat schon viele Bilder von seiner Straße gezeichnet, Kämpfe mit anderen. Redet er über Kunst, ist er wie ausgetauscht, er schaut nicht mehr so aggressiv, sondern leicht verträumt. Das zweite positive, naja, kommt auf die Situation an, ist, dass Will sehr bodenständig ist und er eigentlich nie vom unmöglichen träumt. Wie man an seiner Persönlichkeit sieht, ist er nicht besonders gesellig oder mit irgendeiner anderen Hinsicht mit anderen Menschen/Woodwalkern verbunden. Er ist ein ziemlicher Außenseiter.
    Vergangenheit: Achso, seine Vergangenheit...da, wo alles begann... Vorweg: Will ist dort, wo ich anfange 9 Jahre alt.

    Der Regen pladderte auf seinen Kopf, doch Will beachtete dies nicht. Er versuchte sich aus dem Haufen von Zeitungen ein Schlafplatz zu machen, mit wenig Erfolg. Die durchweichte Zeitung klebte an Wills Körper, während dieser fluchend versuchte das Papier von sich zu entfernen. Er stand wieder auf und blickte sich in der dunklen Gasse um, plötzlich auf der Hut. Die flimmernde Straßenlaterne spendete wenig Licht, doch Will konnte erstaunlich gut im Dunkeln sehen. Und jetzt sah er, wie sich drei große Gestalten ihm sich rasch näherten. Nervös blickte Will sich um, doch er war gefangen in einer Sackgasse.,, Vérdámmt!” Die Typen kamen immer näher und für Will bestand keine Chance, abzuhauen. Schon standen die beiden vor ihm, mit Baseballschlägern in der Hand und zerrissene Kleidung. Will konnte förmlich riechen, dass sie von der Straße kamen. Der eine Typ deutete mit seinem Baseballschläger hinter Will.,, Du musst dir diesen Platz erst belohnen.”, grollte er zornig. Ruhig nahm Will ein paar Scheine aus seiner Hosentasche.,, Reicht das?”, fragte er die beiden. Die Typen tauschten einen kurzen Blick, dann packte einer der beiden Will an seinen Haaren.,, So nicht, Kleiner.” Will blickte ihn verwundert an.,, Wie denn sonst?”, fragte er. Dafür bekam er eine Faust gegen seine Nase gedonnert.,, In dem du kämpfst.”, knurrte der Typ.,, Für Geld.”, fügte der andere boshaft lächelnd hinzu. Will blickte die beiden verständnislos an.,, Komm, wir zeigen ihm’s.” Jetzt grinste der andere ebenfalls. Will wurde an der Schulter gepackt und einige Gassen weiter gezerrt vor eine graue abgenutzte Metalltür. Der eine Typ riss die Tür auf, Will musste husten, als ein Schwall Zigarrenrauch aus dem Raum puffte. Die Typen ließen sich nicht beirren und traten in den nebeligen Raum, in der schon eine große Menge nicht gut riechender Jugendliche versammelt waren. Will roch Bier, Schweiß und Zigaretten. Es war unerträglich laut, als er an den Mengen vorbei geschoben wurde, in die Mitte, des Raumes. Will’s Kehle wurde trocken, als er dorthin starrte. Auf einem erhöhten Podest lieferten sich zwei Jugendliche, der eine kaum älter als Will selber, der andere um die 18 Jahre, einen harten Kampf. Für den Jungen in Will’s Alter sag es nicht gut aus, er hinkte stark, außerdem schoss Blut aus seinen Wunden. Will kniff die Augen zusammen. Blut...Er starrte den anderen Kämpfer an, bewaffnet mit einem Messer, von dem bereits Blut tropfte. Entsetzt sah er zu, wie er seinem Gegner das Messer in die Brust rammte, der Junge taumelte, fiel hin und stand nicht mehr auf. Will schluckte hart, als ihm der eine Typ auf die Schulter klopfte.,, So verdienst du dein Geld.”, grinste der Typ.

    Tja, ziemlich brutal...aber Will hatte keine Chance, er lernte mit dem Messer um zu gehen, Wuchs zu einer Kampfmaschine auf, seine Persönlichkeitsstörungen entwickelten sich. Jetzt erzähle ich von seinem letzen Kampf...aber ich erspare euch den Hauptkampf...der ist wirklich nicht sehr schön. Das Ende ist sowieso wichtiger, aber ich beschreibe es nicht ganz sooo ausführlich....

    Der Schweiß rannte Will über seinen nackten Oberkörper, brannte auf seinen kleinen Stichen. Doch er achtete nicht darauf. Er starrte mit glühenden Augen auf sein Gegner. Ein kräftiger Bursche, 18 Jahre vielleicht. Sein Gesicht war schmerzvoll verzogen, überall blutete er, wo Will ihn getroffen hatte. Erschöpft griff er Will an, doch dieser wich ihm voller Energie aus, machte einen Satz und bohrte ihm das Messer in die Kehle. Er ging mit schreckensgeweiteten Augen auf die Knie, Blut gurgelte aus der Kehle, er röchelte. Will versetzte ihm einen Tritt, der den Kerl zu Boden fallen ließ und nie wieder aufstand. Das Publikum grölte und jubelte, doch Will nahm das alles nur fern wahr, das berauschende Gefühl hatte Besitz von ihm genommen, er grinste wild, wild, auf noch mehr Gegner. Er zog das Messer aus der Kehle der Leiche, noch mehr Blut Spritze heraus, Will betrachtete es gierig, dann wischte er das Blut am Messer an der Hose seines gefallenen Gegners ab. Als er von dem Podest stieg und sich ein Weg durch die grölende Menge bahnte, um sein Geld abzuholen, nahm ihn ein großer muskulöser Typ beiseite.,, Was willst du?”, fragte Will kalt.,, Du gehörst hier nicht hin.”, raunte der Typ. Will lachte monoton, es wirkte unecht.,, Natürlich nicht.” Der Mann blickte sich unruhig um.,, Verschwinde besser hier, die Polizei wird gleich auftauchen, sie werden dich womöglich festnehmen.” Will blickte ihn mit eisigen Augen an.,, Hast du etwa?”, knurrt er wütend und zuckt aus Reflex sein Messer. Der Mann schüttelte sofort den Kopf.,, Ich habe nur davon Wind bekommen, aber das tut jetzt nichts zur Sache.” Er schaut Will besorgt an.,, Du musst abhauen, am besten, zur Waterfall High!” Will schaute den Mann misstrauisch an, wollte ihm Fragen stellen, doch es war zu spät. Die Tür wurde aufgerissen, mehrere Polizisten stürmten herein, bewaffnet und geschützt.,, Verschwinde!”, raunte der Mann und schubste Will zu einem Hinterausgang.

    Familie: Alsooo...wie soll ich’s sagen, seine Eltern sind sehr vornehme Menschen, waren ziemlich streng, deswegen ist Will ja auch abgehauen. Sie haben keine Ahnung, dass er ein Woodwalker ist und wissen auch nicht, wo sich ihr Sohn befindet.
    *Freunde: Bis jetzt noch niemand und das wird, denke ich, ein unwahrscheinlicher Fall sein, wenn das auftritt
    *Feinde: Eigentlich alle
    Zimmer: Wo noch frei ist^^
    Sonstiges: Will trägt ein Messer meistens bei sich, doch seit er seine Pumagestalt entdeckt hat, benutzt er diese öfters als,, Waffe”.
    Schreiber: Jaguar21

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew