x
Springe zu den Kommentaren

Magic Clan – Ein Warrior Cats RPG

Vor vielen, unzählbaren Blattwechseln, entstand auf der kleinen Insel mitten im Ozean der Magic Clan. Am Anfang waren sie bloß Streuner, welche sich dann zusammentaten und es schließlich schafften eine enge Gemeinschaft, mit Gesetzen und einem Glauben zu werden. Jede Katze ist einzigartig für sich und hat eine magische Fähigkeit, verliehen von seinem Seelentier! Gemeinsam meisterte der Clan schon viele Hürden und Gefahren. Seid neustem jedoch befindet sich ein Feind unter ihnen, dem sie nicht gewachsen sind. Keiner weiß, dass er sich direkt in der Mitte des Clans befindet und welch böse Pläne diese Katze hat…

    1
    ((unli))((big))𝔼𝕚𝕟𝕝𝕖𝕚𝕥𝕦𝕟𝕘 𝕦𝕟𝕕 𝕀𝕟𝕙𝕒𝕝𝕥((ebig))((eunli)) Hallo, hallo und herzlich willkommen in
    𝔼𝕚𝕟𝕝𝕖𝕚𝕥𝕦𝕟𝕘 𝕦𝕟𝕕 𝕀𝕟𝕙𝕒𝕝𝕥

    Hallo, hallo und herzlich willkommen in meinem Warrior Cats RPG! Ich hoffe du bist von der kurzen Zusammenfassung oben neugierig geworden und möchtest mehr über den Magic Clan wissen. Das würde mich auf jeden Fall sehr freuen, denn in dieses RPG ist sehr viel Mühe und Arbeit geflossen. Daher möchte ich mit einem wichtigen Punkt anfangen:3

    Dieses RPG beinhaltet 15 Kapitel, die teilweise einiges an Text haben. Daher ist das Rollenspiel nur für Leute geeignet, die gerne lesen und nicht die Hälfte der Texte überspringen. Außerdem werden beim RPGn längere Kommentare erwartet, welche gut mal fünf bis zehn Sätze (oder länger) lang sein können. Das Wichtigste jedoch ist, dass alle Charaktere, die ihr erstellt gut durchgeplant werden sollen. Ihr solltet für jeden eurer OC´s eine besondere Geschichte haben, die bei jedem anders ist. So sollen Hauptcharaktere, die im Vordergrund stehen gemieden werden, denn für mich ist es wichtig, dass alle Charaktere gleich geschätzt werden! Dies hat zu Folge, dass die Steckbriefe ein wenig länger sein müssen. Ich werde keinen Roman verlangen, denn das ist auch nicht gerade meine Stärke, aber mindestens 100 Wörter bei Aussehen und Charakter sollten schon drinnen sein…

    Falls du dir unsicher bist, ob du so viel schreiben kannst, aber dennoch Interesse an dem RPG zeigst, dann ist das überhaupt kein Problem! Die anderen Mitglieder, aber auch ich, werden dir tatkräftig zur Seite stehen und dir die verschiedensten Tipps geben, wie du schnell zu längeren Steckbriefen kommst! Solltest du jedoch im Vorhinein schon wissen, dass du es niemals hinbekommen wirst in jeglicher Hinsicht so ausführlich zu bleiben, dann ist dieses RPG wohl nicht wirklich gut für dich geeignet D:

    Des Weiteren möchte ich sagen, dass es natürlich auch okay ist, wenn du nur hier bist, weil dir langweilig ist und du ein wenig rumstöbern möchtest:3 Falls ich dich mit dem ganzen Gerede nicht schon vergrault habe, heiße ich dich ebenso herzlich willkommen und wer weiß, vielleicht hast du am Ende ja doch Lust bei zu treten und wir sehen und in den Kommentaren wieder… Das würde mich auf jeden Fall sehr freuen!

    Kommen wir nun zu dem letzten, sehr wichtigen Punkt, den ich vergessen habe^^“ Vielleicht ist dir schon aufgefallen, dass ich mich noch nicht vorgestellt habe *-* Das möchte ich nun nachholen: D Mein Name ist Buntschweif, aber die meisten hier nennen mich Bunti und so darfst auch du mich gerne nennen c: Ich werde dich durch das RPG führen und dir alles wichtige erklären. Falls du dennoch Fragen hast, kannst du dich mit ihnen jederzeit an mich wenden^^ Damit ich dich nicht wirklich noch vergraule, würde ich sagen, legen wir einfach mal los °.° Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen, bis hoffentlich bald: D

    Inhaltsverzeichnis:
    Kapitel 1: Einleitung und Inhalt
    Kapitel 2: Die Seelentiere
    Kapitel 3: Der Magic Clan
    Kapitel 4: Hierarchie - Magic Clan
    Kapitel 5: Das magische Gesetz
    Kapitel 6: Der Clan des zaubernden Himmels
    Kapitel 7: Streuner/Einzelläufer/Hauskätzchen und besondere Orte
    Kapitel 8: Die Himmelsreise und andere Traditionen
    Kapitel 9: Die Prophezeiung
    Kapitel 10: Die Steckbriefvorlage
    Kapitel 11: Das Regelwerk
    Kapitel 12: Erstellbare Katzen
    Kapitel 13: Termine und Aktivität
    Kapitel 14: Mitglieder und Charaktere
    Kapitel 15: Beziehungen
    Kapitel 16: News und Sonstiges

    2
    𝔻𝕚𝕖 𝕊𝕖𝕖𝕝𝕖𝕟𝕥𝕚𝕖𝕣𝕖

    »Wie man vielleicht schon am Clannamen erkennen konnte, handelt es sich beim Magic Clan keineswegs um einen gewöhnlichen Clan, der irgendwo im Wald lebt! Zu ihrem Gebiet werde ich jedoch später noch etwas sagen. In diesem Kapitel behandeln wir einen anderen, wichtigen Punkt, der nicht überall vor zu finden ist. Jede Katze im Magic Clan hat ein bestimmtes Seelentier. Insgesamt gibt es zehn verschiedene Seelentiere, welche ihrem Träger bestimmte Eigenschaften und Gaben verleihen. Zum ersten mal wird das Tier in der Schülerzeit hervor gerufen. Für die Katzen im Magic Clan ist dies ein sehr wichtiger Bestandteil ihres Leben, weshalb dies auch das erste ist, was jeder lernt, sobald man ein Schüler wird. Das Seelentier stellt in der Regel auch den besten Freund da. Niemand, außer der Träger selbst, kann es sehen und der Charakter ergänzt sich meistens prima zu dem des Trägers. Die verschiedenen Seelentiere sind in den folgenden Abschnitten aufgelistet.«

    Fire leopard:
    -Das Seelentier des „Fire leopard“, übersetzt Feuerleopard, ist das häufigste, welches unter den Clankatzen auftaucht. Sie haben in der Regel Namen, die ihren Ursprung in der Englischen Sprache finden und sehr antik klingen. Demnach kommen Namen wie Bella oder Charles nicht in Frage, seid also kreativ!

    -Der Charakter eines Feuerleoparden Träger ist meistens sehr zwiegespalten. Sie haben also im Grunde genommen zwei Persönlichkeiten. Welche dieser Persönlichkeiten zum Vorschein kommt, kommt auf die Situation an.

    -Fähigkeiten, die der Leopard einem verleiht, sind unter anderem körperliche Stärke. Darunter kann man z.B. verstehen, dass die jeweiligen Katzen sehr robust- kräftig- oder gut im Kämpfen sind. Außerdem ist der Leopard eher ein wenig träge und nicht gerade die besten Läufer. Dazu kommt, dass diese Katzen in der Regel sehr listig und schlau sind. Die besondere Kraft, welche der Leopard einem verleiht, ist das Feuer. Dieses kann man herbeirufen und kontrollieren.

    -Link: https://www.pinterest.de/pin/701224604486338200/

    Honey Tiger:
    -Das Seelentier des „Honey Tiger“, übersetzt Honig Tiger, ist ein Seelentier, welches nicht so häufig vorkommt. Die Tiger haben Namen, welche in das moderne Englisch gehören. Darunter fallen also Namen, wie beispielsweise „Victoria“ oder „Max.“

    -Honig Tiger haben meistens einen sehr niedlichen Charakter und so auch ihre Träger. Gegenüber anderen wirken sie häufig süß und freundlich. Das sind aber nur bestimmte Eigenschaften, die auf den Tiger zutreffen. Euer Charakter kann also auch noch ganz andere haben!

    -Die Fähigkeiten des Honig Tigers sind eher ungewöhnlich. Zum einen hat man die Kontrolle über Bienen, Wespen und Hummeln. Das kann sehr praktisch sein, da man diese auch kontrollieren kann. Wenn du es so willst, sind Honig Tiger also richtige Könige über dieser Art von Insekten. Tiger sind allerdings in den meisten Fällen auch sehr nervig, jedoch genauso gut flink, was ihnen bei der Jagd zugutekommt. Die besondere Kraft, welche der Tiger einem verleiht, ist das Fliegen.

    -Link: https://www.pinterest.de/pin/701224604486338221/

    Sun squirrel:
    -Das Seelentier „Sun Squirrel“, übersetzt Sonnen Eichhörnchen, ist ebenso wie der Tiger ein eher seltenes Seelentier. Die Eichhörnchen haben meistens Italienische Namen, wie Adriana oder Alessandro.

    -Die Eichhörnchen sind vom Charakter her sehr speziell. Sie sind meistens nervig und frech, allerdings können sie genau so gut auch freundlich und hilfsbereit sein. In ihrer Umgebung gut anzukommen ist also meistens eher schwierig, da der erste Eindruck viel zählt und bei vielen Eichhörnchen nicht so gut ist. Als letztes hätte man noch Eigenschaften wie Naivität und Dickköpfigkeit.

    -Eichhörnchen verleihen ihrem Träger nicht wirklich viele Fähigkeiten. Zum einen sind sie sehr flink und super schnell. Außerdem Experten im Tarnen und Verstecken. Wenn sie also wollen, können sie vor jedem fliehen. Träger des Eichhörnchens sind jedoch nicht sehr robust und leicht verletzbar, sowohl körperlich als auch seelisch. Die Kraft, welches das Sun Squirrel einem verleiht, ist die der Hitze und der Sonne. Sie können also Hitze auf einen bestimmten Punkt fokussieren und unter anderem auch die Stärke der Sonne kontrollieren, womit man gut umgehen muss, denn sonst könnte es böse enden.

    -Link: https://www.pinterest.de/pin/701224604486338256/

    Magic fox:
    -Das Seelentier „Magic Fox“, übersetzt magischer Fuchs, ist ein Seelentier, welches nicht wirklich häufig, aber auch nicht gerade selten vorkommt. Die Namen der Füchse stammen meistens aus dem Griechischen und können daher z.B. so lauten: Eleni oder Adonis.

    -Der Fuchs hat einen sehr eintönigen Charater. Die Träger sind meistens sehr freundlich und hilfsbereit. Außerdem haben sie ein gewisses Gard an Humor und lieben es in Gesellschaft zu sein. Dies heißt jedoch keineswegs, dass sie versuchen im Mittelpunkt zu stehen. Da Füchse zu den schlauen und listigen Tieren gehören, sind dies auch Eigenschaften die häufig auf die Träger zutreffen.

    -Füchse verleihen ihren Trägern viele verschiedene
    Eigenschaften. Eigentlich gehören sie eher zu den flinken und ausdauernden Katzen. Nur selten sind sie kompakt oder kräftig. Wenn es jedoch drauf ankommt, können die Träger auch sehr gute, schwer besiegbare, Kämpfer sein. Dazu kommt ihr guter Umgang mit anderen und Füchse sind häufig auch gute Redner. Der Fuchs verleiht seinem Träger die Kraft der Magie, welche durchaus sehr nützlich sein kann. Die Magie bezieht sich allerdings auf die reine Natur. Sie haben also die Kontrolle über sie Pflanzen und die Erde.

    -Link: https://www.pinterest.de/pin/701224604486338222/

    Tarn goat:
    -Das Seelentier „Tarn goat“, übersetzt Tarn Ziege, ist ein sehr häufiges Seelentier. Die Namen dieser Tiere stammen, ohne Ausnahme, aus dem französischen Bereich und können daher z.B. wie folgt lauten: Estelle oder Pierre.

    -Die Ziege hat einen eher vielfältigen Charakter und so auch deren Träger. Vor allem zeichnen sie sich durch ihre Sturheit und Selbstüberzeugung aus. Träger des Ziegen Seelentiers halten so gut wie immer an ihrer Meinung fest und lassen sich nur schwer zu etwas anderem überzeugen. Auf der anderen Seite können sie jedoch auch sehr einfühlsam und hilfsbereit sein. In der Regel wissen sie zu jedem Problem einen Rat.

    -Ziegen verleihen ihren Trägern nicht sehr viele Eigenschaften. Voran gestellt ist allerdings, dass die Träger der Ziegen weder gute Läufer sind noch eine gute Ausdauer haben. Außerdem sind sie sehr mutig und häufig auch abenteuerlustig. Die besondere Kraft, welche das Seelentier Tarn goat verleiht, gleicht der eines Chamäleons. Sie können sich perfekt an ihre Umgebung anpassen und so sehr gut tarnen. Auch dies funktioniert nur auf die Natur bezogen. Also z.B. an einen Baum, das Gras oder Büsche.

    -Link: https://www.pinterest.de/pin/701224604486338212/

    Light fox:
    -Das Seelentier „Light Fox“, übersetzt Licht Fuchs ist das zweithäufigste Seelentier, was vorkommt. Die Namen des Fuchses stammen aus den modernen Deutschen und können daher z.B. Karla oder Bela lauten.

    -Der Charakter des Fuchses ist ein sehr schöner, aber auch eintöniger Charakter. Träger des Fuchses sind in der Regel sehr freundlich und hilfsbereit. Dies sind zwei grundlegende Charaktereigenschaften, die so gut wie immer auftauchen. Außerdem halten sich die Füchse meistens zurück und sind eher ruhig, statt aufbrausend oder aggressiv. Sie legen viel Wert auf Worte und möchten, mit solchen, Konflikte klären.

    -Der Lichtfuchs verleiht seinem Träger vielerlei Eigenschaften. Zum einen sind Füchse sehr gute Redner, haben aber auch eine enorme Überzeugungskraft, die sie in ihre Stimme legen können. Außerdem können Füchse lange und ausdauernd laufen, während ihnen der Sprint nicht so sehr liegt. Körperlich befinden sie sich im Mittelpunkt und sind daher durchaus in der Lage zu kämpfen, gehören jedoch nicht zu den Besten. Die besondere Eigenschaft, welche der Lichtfuchs seinem Träger verleiht, ist die Kraft des Lichts, der Sterne und des Mondes. Letzteren nützen jedoch nicht wirklich viel, können aber, bei Einsatz, schön oder romantisch wirken. Die eigentliche Kraft ist die des Lichtes. Die Träger können Licht kontrollieren und es herbeirufen.

    -Link: https://www.pinterest.de/pin/701224604486338259/

    Lightning Dragon:
    -Der „Lightning Dragon“, übersetzt Blitz Drache, ist ebenfalls ein Seelentier, was öfters vorkommt. Die Namen der Drachen stammen aus dem amerikanischen und können daher z.B. Olivia oder Liam lauten.

    -Der Charakter des Blitzdrachen, und somit auch der seines Trägers, ist mal etwas anderes. Der Drache ist dafür bekannt, dass seine Träger sehr willensstark sind und einen Kampf dem Reden vorziehen. Sie sind robuste und starke Krieger, die auch schnell man beleidigt oder aggressiv werden können. Dennoch können sie genau so gut ein warmes Herz haben, was viele zum schmelzen bringen kann.

    -Der Blitzdrache verleiht seinem Träger ein paar tolle oder auch weniger tolle Eigenschaften. Zum einen stehen die Drachen zu ihrer Meinung und sagen diese auch immer geradeheraus. Sie lassen sich von niemandem dem Mund verbieten und sind meistens auch stur. Allerdings, so wurde es eben auch schon erwähnt, sind die Träger dieses Drachen sehr robust, kräftig und somit auch kampffähig. Außerdem haben sie, meistens, einen guten Sinn für Humor. Wie man am Namen des Seelentieres bereits erkennen konnte, verleiht der Blitzdrache seinem Träger die Macht über die Blitzte. Sie können diese kontrollieren und herbeirufen, was durchaus für viel Schaden und auch den Tot sorgen kann.

    -Link: https://www.pinterest.de/pin/701224604486338270/

    Snow fox:
    -Der „Snow fox“, übersetzt Schnee Fuchs, ist ein Seelentier, welches nicht wirklich oft, aber auch nicht gerade selten vorkommt. Die Namen des Fuchses stammen aus dem südamerikanischen und können daher z.B. Alma oder Benicio lauten.

    -Der Charakter des Schneefuchses ist sehr vielfältig. Vor allem zeichnen sie sich dadurch aus, dass sie sehr ehrlich, einfühlsam und aufgeschlossen sind. Allerdings können sie auch gute Ratschläge geben und sich perfekt in andere hineinversetzten. Dies wären Eigenschaften, die zu der guten Seite zählen. Die Träger des Schneefuchses haben allerdings meistens zwei verschiedene Seiten. Die „dunklere Seite“ bezieht sich in der Regel nur auf eine bestimmte Situation oder ein bestimmtes Gesprächsthema, was den Katzen sehr zusetzt. Dann können sie genau so gut auch mal wütend, traurig oder sogar kampfhungrig werden.

    -Wie die anderen Seelentiere auch, verleiht der Schneefuchs ebenfalls verschiedene Fähigkeiten an seinen Träger. Zum einen sind sie sehr schnell und haben einen eher leichten Körperbau, welcher es ihnen erschwert sich körperlich durch zu setzten. Außerdem können sie sehr gut mit anderen umgehen und haben ein richtiges Herz für junge Katzen. Die Kraft, welche der Schneefuchs seinem Träger verleiht, ist die des Schnees und des Eises. Träger können beides kontrollieren und herbeirufen.

    -Link: https://www.pinterest.de/pin/701224604486338275/

    Day Dragon:
    -Das Seelentier „Day Dragon“, übersetzt Tag Drache, ist ein sehr seltenes Seelentier, welches nur an Katzen vergeben wird, die eine große Zukunft vor sich haben wie z.B. dass sie mal Anführer werden oder auf einer besonderen Mission dabei sind. Die Namen dieser Drachen kommen aus dem polnischen und können daher z.B. Agnesa oder Andrej lauten.

    -Den Charakter des Tagdrachen könnte man als sehr lieb bezeichnen. Sie, und so auch ihre Träger, sind sehr gehorsam und loyal gegenüber ihrem Clan und ihrer Familie. Außerdem wurden sie mit gutem, strategischem Denken gesegnet und haben eine ungeheuer wichtige Begabung des Redens. Ihre Entscheidungen basieren auf ihrem Denken und sie sind in der Lage sich niemals von ihrem Herzen leiten zu lassen.

    -Fähigkeiten, die der Tagdrache seinem Träger verleiht, sind unter anderem gutes klettern, aber auch schwimmen. Niemand weiß woher letzteres kommt, denn so gut wie jede Katze verabscheut Wasser. Dazu kommt, dass die Träger des Tagdrachen sowohl gute Läufer als auch gute Kämpfer sind. Außerdem können sie sehr gut Spuren lesen. Die Fähigkeit, welche der Tagdrachen seinem Träger verleiht, ist die des guten Wetters. Dazu zählt z.B. Sonnenschein, Regenbögen usw.

    -Link: https://www.pinterest.de/pin/701224604486338280/

    Night Monster:
    -Das Seelentier „Night Monster“, übersetzt Nacht Monster, ist das Gegenstück zum Tagdrachen. Dieses Seelentier ist noch seltener und wird nur an Katzen vererbt, die entweder Teil einer Prophezeiung sind oder ein böses Spielchen treiben. Die Namen der Monster stammen aus dem Russischen und lauten daher z.B. Alisa oder Sergej.


    -Der Charakter des Nachmonsters ist sehr vielfältig und wie sich sein Träger verhält kommt immer darauf an, ob er zu den Bösewichten oder zu den Prophezeiungen gehört. Typische Charaktereigenschaften für das Monster sind jedoch ein auffälliges Verhalten, leichte Aggressionen, Dickköpfigkeit, Sturheit, Naivität oder aber auch Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, strategisches Denken und so weiter.

    -Das Nachmonster verleiht seinem Träger vielerlei Eigenschaften. Zum einen sind sie in der Regel mittelgroß und können sowohl kräftig, schlank als auch beides sein. Demnach sind diese Katzen besonders gut für die Jagd und den Kampf geeignet. Außerdem können die Träger enorm gut pirschen und verhalten sich bei der Jagd oder bei Kämpfen unauffällig, was sonst nicht so ihre Art ist. Die Katzen sind super gute Schwimmer und lieben das Wasser. Die Kraft, welche das Nachtmonstern seinen Trägern verleiht ist die Kraft über das schlechte Wetter. Dazu zählen Stürme, Regen, Hagel, Schnee und alles was dazu gehört. Gut ausgebildete Katzen können sogar Tornados erschaffen.

    -Link: https://www.pinterest.de/pin/701224604486338328/

    »Wichtig zu wissen ist, dass diese Charaktereigenschaften nicht auf jede Katze zutreffen. Sonst hätten wir ja 10 gleiche Katzen und das wäre sehr langweilig! Die Eigenschaften müssen nicht alle zutreffen, jedoch solltet ihr euch mindestens eine aussuchen, die in das Gesamtbild eures OCs passt und mit in den Charakterteil nehmen. Das nur als kleine Nebeninformation, damit sich niemand wundert ;)«

    3
    𝔻𝕖𝕣 𝕄𝕒𝕘𝕚𝕔 ℂ𝕝𝕒𝕟

    Territorium:
    Der Magic Clan lebt auf einer riesigen Insel mitten im Ozean. Diese hat keinen Übergang zum Festland, weshalb ein Leben hier teilweise sehr schwierig ist. Die einzige, menschliche Zivilisation, welche hier auf der Insel lebt, ist ein kleines Zweibeinerdorf, am Rand der Insel. Das Territorium der Katzen ist in drei verschiedene „Biome“ unterteilt. Zum einen gäbe es einen sehr großen Laubwald. Dieser bedeckt das untere Drittel der Insel. Ansonsten gibt es noch eine weite, grüne Fläche mit Feldern und Wiesen, die das linke, obere Drittel der Insel einnimmt. Als letztes hätten wir noch ein Fluss/Sumpf Biom, welches das obere, rechte Drittel der Insel einnimmt. Für die nähere Beschreibung fangen wir aber bei ersterem, dem Laubwald, an. Am äußeren Rand der Insel, also nahe dem Strand, befindet sich die sogenannte Trauerweide. Sie ist ein großer Baum, welcher einen dicken Stamm und ausladende, kräftige Äste hat. Von diesen hängen lange Ranken mit Blättern herunter, teilweise bis zum Boden. Am Fuß des Stammes wurden Blumen in den verschiedensten Farben angepflanzt und in der Rinde des Baumes sind viele Striche zu erkennen. Dies hat etwas mit dem Namen der Weide zu tun. Sie heißt nämlich so, weil man sie als allgemeines Symbol für alle verstorbenen Katzen ausgewählt hat. Für jede neue Katze, die sich dem Clan des zaubernden Himmels anschließt, wird eine neue Blume gepflanzt und ein weiterer Strich in die Rinde geritzt. Katzen, die gerne trauern möchten, kommen häufig hier her, um zu beten und die verstorbenen Katzen zu ehren. Wichtig ist hier zu wissen, dass die Katzen nicht an der Trauerweide vergraben werden. Der Ort dient lediglich als Gedenkstätte! Mitten im Wald liegt die Beutelichtung. Sie ist sehr groß und wird von mächtigen Laubbäumen umgeben. Auch einige Brombeersträucher oder andere Büsche wachsen am Rand. Auf dem Boden der Lichtung wächst langes, saftiges Gras und zwischen diesem findet man hin und wieder Moosbüschel. Außerdem gibt es viele verschiedene Blumen und auch einige Insekten. Der Grund weshalb die Lichtung jedoch ihren Namen trägt ist der, dass es hier auch viel Beute gibt. Insbesondere am Boden, um die Bäume herum, findet man häufig Mäuse aller Art. In den Ästen der Bäume, aber auch auf dem Boden zwischen dem vielen Gras, trifft man nicht gerade selten auf einige Vogelarten wie Tauben oder Amseln. Auch Eichhörnchen sind hier zu finden. Manchmal kann man sogar eine Schlange oder eine Blindschleiche entdecken, was, nicht immer, gut ausgeht, aber auch nicht sonderlich häufig passiert. Am Rand des Waldes, nahe des Teils mit den Flüssen und Sümpfen, befindet sich die Heilerlichtung. Auch sie ist recht groß und umgeben von einigen Laubbäumen. Besonders häufig findet man hier und in der Umgebung Birken vor. Der Boden der Lichtung ist bedeckt von kurzem Gras, einer Menge Moos und Klee. Das besondere sind jedoch, und daher hat die Lichtung auch ihren Namen, die großen Mengen an Heilkräutern, welche immer in Büscheln angeordnet über die ganze Lichtung verteilt sind. Der Heiler hat daher verboten, dass hier gejagt oder gekämpft wird, um die Kräuter nicht zu beschädigen. Dies ist vor allem für die Blattleere sehr wichtig. Ziemlich genau gegenüber von der Heilerlichtung, jedoch auf der anderen Seite des Waldabschnitts, nahe den Feldern, befindet sich die Zweibeiner Ruine. Sie liegt vor einem ausgetrampelten Pfad, welcher geradewegs zu dem Zweibeinerdorf führt, auf welches ich später noch einmal eingehe. Die Ruine besteht aus bloßem Stein und war wohl nie ein richtiges Haus. Eher erinnert sie an eine kleine Lagerhalle. Das Dach, bestehend aus roten Ziegeln, ist schon zur Hälfte heruntergerissen und auch die dunklen Dachbalken sind morsch oder abgebrochen. Im Inneren ist der Boden unter dem noch bestehenden Dach mit Stroh ausgedeckt, in welchem einige Mäuse leben. Vor allem in der Blattleere ist die Ruine daher ein beliebter Jagdplatz, wo viele Katzen versuchen die Mäuse zu fangen. Der heruntergekommene Garten der Ruine wird als Kräuterplatz verwendet. Der Heiler haben hier Katzenminze und Ringelblumen angepflanzt. Daher ist es den Katzen des Magic Clans ebenso verboten sich in diesem Garten auf zu halten, um die kostbaren Pflanzen nicht zu beschädigen. Ebenfalls ein wichtiger Ort, welcher sich über der Beutelichtung, an den Grenzen zum Sumpfabschnitt und zum Wiesenabschnitt, befindet, ist die Sandkuhle. Wie der Name schon sagt, ist dies eine etwas größere Kuhle, dessen Boden mit Sand ausgedeckt ist. Da dies früher einmal ein kleiner See war, ist die Sandschicht sehr dick und vor allem weich, da es sich hierbei um feinsten Pulversand handelt. Die Kuhle wird für das Training der Schüler genutzt und ist daher schon ein wenig durchgewühlt. Vor allem lernt man hier das Kämpfen, denn jagen lässt sich leichter in der Praxis üben. Auf Grund des weichen Bodens ist es auch nicht wirklich gefährlich und es gibt entsprechend weniger Verletzungen, wie Prellungen.

    Das war der Teil über den Laubwald im Territorium des Magic Clans. Als nächstes möchte ich gerne die weite Fläche mit den vielen Wiesen und Feldern näher beschreiben. Wie schon beschrieben, handelt es sich dabei um, größtenteils, grünes Land. Es gibt keinen einzigen Baum auf dem weiten Moor und es sind nur Heide, Ginster und trockenes, langes Gras zu sehen. Hier und da wächst auch der ein oder andere Busch oder mal eine Pflanze, aber viel mehr auch nicht. Mittig dieses Teils liegt auch das Lager des Clans. Dies wird jedoch noch einmal extra beschrieben. Der erste wichtige Ort ist das Jagdfeld. Dies befindet sich in der Nähe vom Strand, angrenzend zu dem Fluss- und Sumpf Teil des Territoriums. Es ist ein riesiges Feld, welches voll mit Heide bewachsen ist. Der hintere Teil wird häufig auch von Bauern benutzt, weshalb dort immer mal wieder andere Sachen wachsen. Meistens jedoch Getreide und alle vier Jahre auch mal gar nichts. Den Namen bekam das Feld, da dies ein super Jagdplatz ist. In dem Getreide und der Heide suchen viele Tiere Schutz und so trifft man sehr schnell mal auf einige Mäuse oder auch größere Tiere wie Hasen, Kaninchen und Rebhühner. Ebenso sind Fasanen vertreten. Allerdings ist es den Schülern streng verboten das Feld ohne eine erfahrene Katze zu betreten. Das liegt daran, dass sich in dem Feld nicht nur Beute verstecken, sondern genau so gut Füchse, Dachse oder Wildschweine getarnt sein können. Auf Grund dessen, dass es dort sehr unübersichtlich ist, kann dies schnell gefährlich werden und vielleicht sogar zum Tot führen. Ebenso ein wichtiger Ort ist der Teich, welcher sich an der Grenze zum Wald befindet. Dieser stellt die Hauptwasserquelle für die Katzen da, weil er sich am nächsten zum Lager befindet. Das Wasser hier ist kristallisierend blau und schön kühl. Außerdem kann man alles, was sich dort drinnen befindet perfekt sehen, da das Wasser so klar und sauber ist. Der Teich ist auch nicht gerade tief, weshalb er keine große Gefahr für Jungkatzen darstellt. Katzen, die es mögen zu schwimmen, müssen sich jedoch eine andere Wasserquelle suchen, da das Wasser des Teiches sauber bleiben soll. Am Ufer des Gewässers befindet sich eine Menge feiner Sand und hier und da wachsen lange Schilfhalme. Auch Beutetiere nutzen diese Stelle als Trinkwasserquelle, weshalb in den Dämmerungsstunden gut mal etwas fangen kann. In der Nähe des Lagers liegt ebenfalls ein wichtiges Feld. Es wird das Sternenfeld genannt und ist eigentlich nur ein gewöhnlicher Fleck Heide. Zwischen dieser wächst ein wenig Getreide, aber auch Gras und größer Pflanzen, wie Sonnenblumen. Den Namen bekam das Feld auf Grund eines schönen Naturschauspiels, welches sich in vielen Nächten der Blattgrüne hier abspielt. Wenn man lange genug wach ist, dass es bereits dämmert und die Dunkelheit leicht anbricht, sieht man, wenn man Glück hat, viele leuchtend gelbe Punkte, die über das Feld schwirren. Hierbei handelt es sich um hunderte von Glühwürmchen auf Nahrungs- und Paarungssuche. Ein weiterer Ort, welcher wichtig zu erwähnen wäre, jedoch nicht wichtig für die Katzen ist sind die vielen Weiden, die sich am äußeren Rand des Territoriums, nahe des Meeres befinden. Die Katzen des Clans meiden diese Gegend in der Regel, da die Weiden logischerweise bewohnt sind. Es leben viele Nutztieren von Bauern dort, welche den Katzen in bestimmten Situationen durchaus gefährlich werden könnten. Zum einen leben hier die klassischen Nutztiere wie Pferde, Kühe und Schafe. Allerdings gibt es sogar eine eingezäunte Weide für Schweine, dessen Boden voller feuchtem Schlamm und Holzhütten bedeckt ist, damit diese Schatten finden. Auch eine Weide für Esel ist vor zu finden und zwischen den ganzen Tieren streunen die Hunde der Bauern umher. Diese können zwar die gesamten Weiden nicht verlassen, sind aber trotzdem gefährlich, wenn die Katzen eine der Weiden betreten.

    Das wären nun einige, nützliche Informationen zu dem Felder Gebiet. Nun kommt noch die nähere Beschreibung zum letzten Teilabschnitt des ganzen Territoriums. Es handelt sich hierbei um das Fluss- oder auch Sumpfterritorium des Magic Clans. Hier fließen überall Flüsse hindurch und einige Seen, Teiche und Tümpel sind ebenfalls zu finden. Auf die ganzen Gewässer werde ich jedoch nicht eingehen, mit Ausnahme von zweien, da dies sonst zu unübersichtlich werden würde und in gewisser Hinsicht auch unnötig ist. Die erste Sache, die genannt werden sollte, ist ein großer Fluss. Bei ihm handelt es sich um den größten, welcher über die Insel fließt, weshalb ich diesen herausnehme. Das Wasser hier ist sehr aufgewühlt und kühl. Außerdem tief und auf Grund der reißenden Strömung nur an einer Stelle zu überqueren. Ungefähr mittig vom Flusslauf befinden sich sechs Steinplatten im Wasser, über welche man den Fluss problemlos überqueren kann. Ganz ungefährlich ist die Sache jedoch nicht, weshalb junge Katzen den Fluss nur in Begleitung einer erfahrenen Katze überqueren darf. Es sind schon einige Schüler verunglückt und ein paar von ihnen auch verstorben. Die Ufer des Flusses sind mit weichem Pulversand ausgelegt, welcher fast schon so hell wie weißer Sand ist. Außerdem wachsen einige Büsche und Schilfhalme an manchen Stellen. Unter geschützten Büschen findet man vielleicht auch mal das ein oder andere Heilkraut. An der Waldgrenze befindet sich der sogenannte Fischteich. Die meisten Katzen des Magic Clans hassen es zwar schwimmen zu gehen oder Fisch zu essen. Trotzdem gibt es ein paar Ausnahmen, die dies bevorzugen. Daher wird der Teich so genannt, denn hier können die Katzen drinnen schwimmen und auch fischen gehen. Insbesondere in der Blattleere greifen viele Clanmitglieder auf den Fisch zurück, da dieser einfacher zu beschaffen ist als Wald- oder Feldbeute. Auch das Ufer des Teiches ist geschmückt mit feinem Sand. An zwei-drei Stellen wächst auch das ein oder andere Schilfbüschel. Außerdem ist dies der einzige Ort, wo man im Wasser, aber auch am Ufer kleine Muscheln finden kann. Der Teich ist tief genug, um drinnen schwimmen zu gehen, weshalb er für Schüler durchaus gefährlich sein könnte. Größeren Katzen ist bisher noch nichts passiert, auch jenen nicht, die nicht wirklich gut schwimmen können. Der letzte Punkt in diesem Teil des Territoriums wäre der Birkenhain. Er befindet sich recht mittig vom Flussterritorium und besteht aus festem Untergrund, auf welchem eine ganze Menge Birken wachsen. Sie sind kreisförmig um die Mitte herum angebracht, denn dort wächst eine der größten Birken, die man sich vorstellen kann. Sie überragt alle anderen Bäume in der Umgebung und wirkt sehr mächtig. Man könnte auch sagen, dass es ein wenig so aussieht, als würde sie als König über die kleineren Bäume herrschen. Der Stamm ist dick und umhüllt von weicher Birkenrinde. Die Krone ist sehr ausladend, auf Grund der vielen, dicken und stabilen Äste, welche in alle Richtungen wachsen. Hier kommen die Schüler mit ihren Mentoren häufig hin, um das Klettern zu erlernen.

    Der letzte Punkt für die gesamte Territoriums Beschreibung wäre das Zweibeinerdorf. Dieses befindet sich hinter dem Laubwald direkt am Meer. Es ist nur ein sehr kleines Dorf, wo jeder jeden kennen sollte und einem winzigen Schiffharfen, damit die Zweibeiner auch ans Festland gelangen. Die Häuser bestehen größtenteils aus Holz und nur einige wenige aus massivem Stein. Außerdem gibt es hier größtenteils Bauern und Landleute, welche Höfe betreiben. Nicht zu vergessen eine kleine Kirche, etwas abseits. Viel mehr ist es gar nicht. Wichtig zu wissen wäre jedoch, dass es auf der Insel keine Donnerwege oder Monster gibt. Das liegt daran, dass die Zweibeiner entweder zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad fahren.

    Lager:
    Wie schon zuvor erwähnt, liegt das Lager des Magic Clans im Teilterritorium der Wiesen und Felder und das ziemlich genau mittig. Anders, als in vielen anderen RPGs und vielleicht bekannten Lagern, ist dieses hier ganz anders aufgebaut und besteht insgesamt aus sieben verschiedenen Kuhlen, die alle, einzeln, von dichten Ginsterbüschen umgeben sind. In der Mitte befindet sich das Hauptlager, aus welchem ein gut getarnter Ausgang in die Wildnis führt. Dieser ist getarnt durch Ginsterhecken, Heide und Felsbrocken. Um die Hauptlichtung herum verteilen sich die sechs Nebenlichtungen. Insgesamt gibt es also quasi sieben verschiedene Lager. Davon gehört eins den Kriegern, eins den Schülern, eins den Heilern, eins den Königinnen und ihren Jungen, eins den Ältesten und eins dem Anführer. Die Lichtung in der Mitte ist eine Art „Gemeinschaftsraum“ und gehört allen Katzen. Hier finden auch Clantreffen statt. Daher befindet sich, gegenüber vom Ausgang, ein Gesteinsplateau, welches hoch in die Luft ragt. Von dort aus spricht der Anführer zu seinem Clan. Außerdem befindet sich neben dem Plateau der Frischbeutehaufen. Zu Sonnenhoch versammelt sich der ganze Clan auf der Hauptlichtung, um sich die Zunge zu geben und gemeinsam zu essen oder zu plaudern. Grob gesagt sind die einzelnen Lichtungen alle gleich aufgebaut, jedoch immer unterschiedlich ausgestattet oder geschmückt. Beides möchte ich noch erläutern. Um die Lichtungen besser zu schützen, hat man zunächst die Ginsterhecken verlängert, indem man Brombeerranken genommen- und diese daran geflochten hat. So bildete sich nach und nach ein kleines Dach an der Seite. Anschließend hat man lange Stöcker und kleinere Äste genommen, die man obendrauf gehievt und mit den Ranken verflochten hat. Um das ganze noch dichter zu machen, wurde es noch mit Moos, Gras und Heide ausgestopft. Das ist der grobe Bau von jedem der kleineren Lichtungen. Beschreiben wir diese nun ausführlicher und fangen rechts neben dem Lagereingang an. Dort befindet sich der Kriegerbau. Dieser gehört zu den größten Lichtungen überhaupt, da sie mehr Platz benötigen. Die besondere Ausstattung dieser Lichtung sind die vielen verschiedenen Muscheln, welche am Fischteich gesammelt wurden. Sie glitzern und glänzen sehr schön. Außerdem wirkt die Lichtung so heller, da das wenige Sonnenlicht reflektiert wird. Dies sorgt dafür, dass es schöner ist sich dort aufzuhalten und man auch dort ein wenig plaudern kann. Daneben liegt der Ältestenbau. Er ist ein wenig kleiner, allerdings supergut für Älteste ausgestattet. Damit diese sich hier wohl fühlen und es ein bisschen bequemer ist, wurde der ganze Boden mit Moos ausgepolstert. Dennoch befinden sich zusätzlich die einzelnen Nester auf rechtem Fleck. Neben den Ältesten leben die Heiler. Sie haben ebenfalls einen etwas größeren Bau, um genügend Platz für sich, ihre Kräuter und die verletzten/kranken Katzen zu haben. Um ihre Kräuter sicher zu verstauen, nutzen sie die verworrenen Zweige der Ginsterbüsche. Dort können sie die Kräuter zwischenlegen und hinter klemmen, ohne dass diese beschädigt werden. Die Nester der Heiler liegen direkt neben dem Kräuterlager, während die verletzten/kranken Katzen gegenüber von diesem liegen. Außerdem hat man im Bereich der „Patienten“ die Lücken in der Ginsterbarriere ausgestopft, damit es dort ein wenig dunkler wird. So können diese besser schlafen und sich besser ausruhen. Unmittelbar neben den Heilern leben die Königinnen und ihre Junge. Ihre Lichtung ist die größte. Sie hätten es zahlenmäßig zwar gar nicht nötig, jedoch gibt es so genügend Platz für die Junge, damit diese sich auch mal alleine beschäftigen können, ohne dabei erfahrene Krieger oder Älteste zu stören, die sich auf der Hauptlichtung aufhalten. Ein Teil der Kinderstube wurde daher mit Moos und anderen weichen Materialien bedeckt, damit die kleinen sich nicht verletzten können. Neben der Kinderstube liegt der Anführerbau. Dieser ist recht klein, hat sonst jedoch nichts besonderes aufzuweisen. Der Boden ist bedeckt mit feinem Sand und es befindet sich ein Nest, manchmal auch zwei für den Gefährten des Anführers, dort, ansonsten aber nichts. Zum Schluss hätten wir noch die Schüler, welche auf der anderen Seite des Eingangs leben. Ihr Bau wurde ein wenig spektakulärer gestaltet. Zum einen haben sie genügend Platz, den sie nicht einmal zwingend nötig hätten. Und zum anderen befindet sich, neben ihren Nestern, auch noch ein Baumstumpf auf der Nebenlichtung. An diesem können sie Kampftechniken ausprobieren, irgendetwas spielen oder ihre Krallen wetzten.

    4
    ℍ𝕚𝕖𝕣𝕒𝕣𝕔𝕙𝕚𝕖 - 𝕄𝕒𝕘𝕚𝕔 ℂ𝕝𝕒𝕟
    (Steckbrief ist noch nicht vorhanden, kann übernommen werden)

    ---Anführer (1/1)
    Nachtstern - M - er ist ein schildpattfarbener Kater mit blauen Augen

    ---2. Anführer (1/1)
    Feuerschatten - W - Feuerschatten ist eine rotbraune Kätzin welche eher klein und schlank aber recht kräftig ist. Sie hat weisse Fellzeichnungen an Ohren, Schweif und Bauch und ihre Augen sind von einem hellen kristallblau.

    ---Heiler (1/2)
    Bussardfeder - M - Er sieht ein bisschen aus wie ein Tiger- Er hat Dunkelbraune bis Schwarze streifen und darunter ein bräunliches Fell. Sein Körper ist leicht gebaut und er hat orangene Augen.

    ---Heilerschüler (1/2)
    Zitronenfalterpfote - W - Bei Zitronenfalterpfote handelt es sich um eine sehr klein gebaute Kätzin. Allerdings ist sie ziemlich kräftig und hätte daher auch sehr gut eine Kriegerin werden können. Ihr Fell ist schneeweiß mit grauen Akzenten und sie hat meeresblaue Augen, welche sehr kristallisierend wirken.

    ---Krieger (17/-)
    Bruchsteinwandler - M - Bei Bruchsteinwandler handelt es sich um einen übergroßen, stämmigen Kater mit langem Fell, welches Farben in allen Brauntönen hat, funkelnden Bernsteinaugen, langen Krallen und drei rosa Narben auf der Schnauze.

    Finsterflug - M - Er ist ein normalgrosser Kater, welcher recht kräftig ist. Sein dichtes, gut gepflegtes Fell ist dunkelgrau mit schwarzer Stromerung. Seine Augen funkel gefährlich in einem dunklen Gelbton.

    Aschenwind - M - Aschenwind ist ein ein kleiner Kater, mit einer eher schmächtigen Figur, welche man aber unter seinem fluffigen Fell schlecht erkennen kann. Dieses ist an seinem Rücken dunkelgrau, wird aber zum Bauch hin heller und ist von einem schwarzen Tigermuster durchzogen. Seine Augen sind in einem blassen Grün.

    Mondschatten - W - Mondschatten ist eine kleine, schlanke, muskulöse Katze die nachtschwarzes, halblanges Fell trägt. Ihre Augen leuchten eisblau. Ihre recht Vorderpfote ist weiß.

    Hörnchensprung - W - Sie hat weißes Fell mit Nussbraunen Augen und einen beweglichen und schlanken Körperbau. Außerdem ist sie eher klein.

    Blauhäherhimmel - M - Bei Blauhäherhimmel handelt es sich um einen sehr großrahmigen Kater, welcher jedoch von schlanker Statue ist. Seine Augen sind mandelförmig und die Iris ist sehr matt, in einem Blau-Lila Ton. Sein Fell ist hellgrau, jedoch wird es von mittelgrauen Tigerungen gezeichnet.

    Tränennacht - M - Er ist ein eher großer Kater mit vielen sichtbaren Muskeln. Sein kurzes, glattes Fell ist hellgrau mit vielen, beinahe runden dunkelgrauen Flecken. Seine Augen sind Blau mit einem leichten Lilastich, was ziemlich geheimnisvoll wirkt.

    Marienkäferglück - W - Bei Marienkäferglück handelt es sich um eine mittelgroße, robuste Kätzin. Unter ihrem recht kurzen Fell zeichnen sich einige Muskeln ab. Sie schaut meistens sehr grimmig drein und hat dunkle Bernsteinaugen sowie ein grau-weiß geflecktes Fell.

    Silberdorn - W - Sie ist eine eher kräftige, mittelgroße, schwarze Kätzin mit silbernen Pfoten, Schwanzspitze, und silbernen
    Markierungen im Gesicht, die wie Regentropfen aussehen. Außerdem hat sie einen kaum zu sehenden
    silbernen Streifen auf dem Rücken. Ihre Augen sind dunkelgrün mit einem leichten eisblauem Ring um die
    Pupille und ihr rechtes Ohr ist halb abgerissen.

    Mondklaue - W - Sie hat silbernes, kurzes Fell und eine schwarze Schwanzspitze, sowie ein schwarzes linkes Ohr. Ihre Augen sind Blau. Und sie hat einen Fleck auf der Stirn der aussieht wie eine Mondsichel

    Silberblüte - W - Silbernes Fell mit schönen Zeichnungen, ein eleganter Körperbau mit Bernsteinfarbenen Augen. Sie ist eher kleiner und zierlich, und. relativ schön.

    Goldtatze - M - Goldtatze ist ein goldener Kater mit grünen Augen.

    Dornenblut - M - sandfarbener Kater mit grünen Augen

    Feuersturm - M - Er hat stellenweise orangen getigertes Fell, jedoch gibt es einige Stellen an denen kaum Fell wächst. Außerdem ist er auf dem linken Auge blind, und auf dem rechten sieht er nicht so gut.

    Rosenherz - W - sie ist eine graue Kätzin mit schwarzen Streifen. Daher hat sie den Spitznamen Tiger. Ihre Augen sind grün mit gelben und blauen sprenkeln.

    Hirschseele - M - Er hat weiß-graues Fell und bläuliche Augen. Sein Fell ist lang aber glatt anliegend. Er ist außerdem sehr groß und kräftig, was ihn zu einem guten Kämpfer macht.

    Schwarzgoldschatten - M - Er ist ein Schwarzgolden gemusterter Kater mit einem Muskulösen Körperbau und goldgelbenen Augen.

    ---Schüler (8/-)
    Schattenpfote - W - Sie ist eine ziemlich kleine und schlanke Kätzin mit kurzem schwarzen Fell. Ihre Augen sind Bernsteinfarben und scheinen

    Mondpfote - W - Sie hat Rotbraunes Fell, wobei die Roten Akzente viel mehr hervortreten als die Braunen. Sie hat außerdem Grüne Augen.

    Blitzpfote - M - Der Kater hat Eisblaue Augen, kurzes Schwarzes Fell und hat eine Schlanke aber kräftige Statur.

    Mitternachtspfote - M - Er ist ein schwarzer Kater mit langem Fell. Seine Augen sind Eisblau.

    Pfauenpfote - W - Bei Pfauenpfote handelt es sich um eine mittelgroße Kätzin, dessen Augen sehr hervorstechen und strahlend- sowie eisblau sind. Ihr Kopf ist pechschwarz, während ihr restlicher Körper eher beige gehalten ist. Das Fell der Kätzin ist sehr lang und dick.

    Kristallpfote - W - Ssie ist klein mit schneeweißen Fell. Ihr rechtes Auge ist smaragdgrün, ihr linkes saphirblau. Sie hat vereinzelte schwarze Stellen. Sie sieht niedlich aus.

    Blattpfote - W - schlank gebaute, silbergrau getigerte Kätzin mit ganz besonderen, hell und dunkelgrün schillernden Augen

    Lavapote - M - Lavapfote ist ein dunkelroter Kater. Seine Augen sind Bernsteinfarben und eher groß.

    ---Königinnen (1/-)
    Maiswind - W - Sie ist eine Hellbraun getupfte Kätzin.

    ---Junge (1/-)
    Astraljunges - W - Schwarzes Fell mit weißen und grauen Akzenten, Sturmgraue Augen mit hellgrünen und blauen Sprenkeln. Kräftiger Körperbau aber trotzdem eher Schlank.

    ---Älteste (0/-)

    5
    𝔻𝕒𝕤 𝕞𝕒𝕘𝕚𝕤𝕔𝕙𝕖 𝔾𝕖𝕤𝕖𝕥𝕫

    »Wie jeder andere Clan auch, hat der Magic Clan ein festes Gesetz, an welches sich alle halten müssen. Gesetzesbrüche können hart bestraft werden, aber auch dazu findet man noch einige Punkte. Wichtig zu wissen wäre, dass man sich die Gesetze aufmerksam durchlesen sollte. Der Magic Clan glaubt nämlich nicht an das Gesetz der Krieger!«

    Gesetz 01: Gesetzesbrecher müsse, ohne jegliche Ausnahme, bestraft werden. Welche Strafe vollzogen wird, liegt ganz beim Anführer und sollte gerecht auserwählt sein, je nach Gesetzesbruch.

    Gesetz 02: Jede Katze muss den Clan des zaubernden Himmels respektieren, ihn verehren und ihm Glauben schenken.

    Gesetz 03: Der Anführer des Clans hat in jeder Hinsicht das letzte Wort, welches befolgt- und nicht gebrochen werden darf.

    Gesetz 04: Wird ein Anführer verbannt oder er verstirbt, tritt der 2. Anführer die Nachfolge an.

    Gesetz 05: Katzen können nur zum zweiten Anführer ernannt werden, wenn sie mindestens 30 Monde alt sind und schon einmal Mentor eines Schülers waren.

    Gesetz 06: Tote Katzen müssen regelmäßig verehrt werden. Katzen, die sich dem Clan des zaubernden Himmels erst vor kurzem angeschlossen haben, müssen mit Hilfe der Himmelsreise geehrt werden.

    Gesetz 07: Neuernannte Krieger müssen einen Tag und eine Nacht lang, auf der Insel, alleine, überleben, ohne ein Wort zu sprechen. Schaffen sie es nicht, müssen sie noch einen weiteren Mond Schüler bleiben.

    Gesetz 08: Junge dürfen erst zu Schülern ernannt werden, sobald sie sechs Monde alt sind.

    Gesetz 09: Einer Katze in Not muss jeder Zeit geholfen werden. Dabei ist es egal, ob diese zum Clan gehört oder nicht.

    Gesetz 10: Kätzinnen werden respektvoll behandelt, denn sie sind der wichtigste Teil des entstehenden Lebens.

    Gesetz 11: Deine Loyalität gegenüber dem Magic Clan steht immer an erster Stelle!

    Gesetz 12: Katzen, die unerlaubt in das Territorium eindringen müssen verjagt werden. Hauskätzchen, Streuner und Einzelläufer können sich am Zweibeinerdorf niederlassen!

    Gesetz 13: Nur der Clananführer darf die Endung -stern erhalten und wird mit neun Leben gesegnet.

    Gesetz 14: Grundlos Katzen töten verstößt gegen das Gesetz und muss bestraft werden!

    Gesetz 15: Heiler dürfen weder einen Gefährten noch Junge haben. Sie müssen den ganzen Clan wie ihre Familie ansehen und auch so behandeln. Niemand darf im Vordergrund stehen!

    Gesetz 16: Wenn es außenstehende Katzen gibt, die sich gerne dem Magic Clan anschließen wollen, muss man diesen eine Chance gewehrleisten und sie wie ein Clanmitglied behandeln!

    Gesetz 17: Wenn der 2. Anführer zurückstritt, verstirbt oder verbannt wird, muss vor Mondhoch sein Nachfolger ernannt werden.

    Gesetz 18: Welche Nachsilbe eine Katze erhält, sobald diese ein vollwertiges Mitglied des Clans wird, entscheidet einzig und allein der Anführer. Niemand darf ihn dabei beeinflussen und Wünsche der Eltern werden in der Regel nicht befolgt.

    6
    𝔻𝕖𝕣 ℂ𝕝𝕒𝕟 𝕕𝕖𝕤 𝕫𝕒𝕦𝕓𝕖𝕣𝕟𝕕𝕖𝕟 ℍ𝕚𝕞𝕞𝕖𝕝𝕤

    »Mittlerweile wurde schon des Öfteren der Clan des zaubernden Himmels erwähnt. Bei diesem handelt es sich um die verstorbenen Katzen des Magic Clans, vergleichbar mit dem Sternen Clan. Der Clan glaubt nur an den des zaubernden Himmels und hat kein Gegenstück dazu wie den Wald der Finsternis. Das liegt daran, dass man der Meinung ist, in jeder Katzenseele steckt auch etwas Gutes, egal wie verworren oder böse diese gewesen ist.«

    Sobald eine Katze verstorben ist, gelangt sie mit Hilfe der Lebenden, welche die Himmelsreise durchführen, zum Clan des zaubernden Himmels. Hier lebt die Seele der Katze weiter, die als Geistergestalt wiedergegeben wird. Jede Katze sieht nun so aus, wie in ihren jüngsten und gesundesten Tagen. Jegliches Anzeichen von Altersschwäche ist verschwunden und auch Krankheiten oder Verletzungen sind nicht mehr zu erkennen. In dem, nicht sichtbaren, Fell der Katzen schimmern viele verschiedene Sterne und Monde. Das wichtigste jedoch ist das Abbild ihres Seelentieres, welches an der rechten Flankenseite zu erkennen ist. Die Seelentiere sterben nämlich gemeinsam mit ihren Trägern und bleiben so immer bei ihnen. Herbeigerufen werden, können diese allerdings nicht mehr.

    Ebenso ist es vielleicht noch interessant zu erwähnen, wie die Katzen dort leben. Ähnlich wie in den originalen Büchern auch, lebt der Clan des zaubernden Himmels zwar im Himmel, jedoch gleichzeitig auch auf der Insel des Magic Clans. Es befindet sich im Silbervlies nämlich eine identische Abbildung zu der Insel. Ebenfalls wichtig ist, dass dort oben zu jeder Zeit Blattgrüne herrscht. Es ist also immer schön, die Sonne scheint und überall läuft Beute herum.

    Recht mittig, wo alle drei Teilterritorien aufeinander treffen liegt ein kleiner Teich. Dieser ist umgeben von wunderschönen, magischen Ranken, welche in allen möglichen Farben strahlen. Das Wasser ist kristallblau und super klar. Von diesem Ort aus tritt der Clan des zaubernden Himmels in Kontakt mit dem Magic Clan. Außerdem erreichen alle verstorbenen Katzen durch diesen Teich das Reich der Toten und alle Toten Katzen erreichen hierdurch das Reich der Lebenden. Letzteres funktioniert jedoch nur in Notfällen, demnach kann man nicht beliebig zurück auf die Erde reisen, wenn es einem mal so passt.

    Im Clan des zaubernden Himmels gibt es jedoch nicht nur die verstorbenen Katzen, sondern auch den sogenannten Rat. Dieser besteht aus 10 Katzen, welche eine wichtige Position vertreten und von allen respektiert werden. Der Rat wird alle vier Blattwechsel neu gewählt, wobei jede Katze immer wieder gewählt werden kann. Der Sinn hinter diesem Rat ist der, dass er ein Ansprechpartner für jede Katze ist, die etwas auf dem Herzen hat. Allerdings war das noch nicht alles. Wann immer es eine Prophezeiung, Vision oder ein Zeichen gibt, ist es nur einem Mitglied des Rates erlaubt, diese zu versenden. Dabei wird immer die Katze auserwählt, welche den engsten familiären Bezug zu der betroffenen lebenden Katze hat!

    🔮Katzen die innerhalb des RPGs bereits verstorben sind:🔮

    7
    𝕊𝕥𝕣𝕖𝕦𝕟𝕖𝕣/ 𝔼𝕚𝕟𝕫𝕖𝕝𝕝ä𝕦𝕗𝕖𝕣/ ℍ𝕒𝕦𝕤𝕜ä𝕥𝕫𝕔𝕙𝕖𝕟 𝕦𝕟𝕕 𝕓𝕖𝕤𝕠𝕟𝕕𝕖𝕣𝕖 𝕆𝕣𝕥𝕖

    -Streuner, Einzelläufer & Hauskätzchen-
    Alle drei dieser Katzenarten sollten uns bekannt sein und leben außerhalb des Magic Clans. Da dieser keine Katze in seinem Territorium duldet, es sei denn sie wollen sich ihnen anschließen, leben die meisten dieser Katzen in oder in der Nähe des Zweibeinerdorfes. Auf Grund dessen das sich die drei Katzengruppen in verschiedenen Punkten unterschieden, aber sie auch verschiedene Bezeichnungen. Die meisten unter euch, werden es vermutlich schon wissen, um Unklarheiten zu vermeiden, fasse ich es dennoch einmal zusammen.

    Streuner sind Katzen, die meistens alleine leben. Sie mögen es nicht sonderlich in Gesellschaft zu leben und verachten ebenso die Clankatzen. Von den drei Katzenarten ist diese diejenige, mit der der Magic Clan am meisten Probleme hat. Streuner möchten nicht verstehen, dass das Territorium des Clans auch dem Clan gehört und es interessiert sie sichtlich wenig, wenn dieser etwas dagegen hat, dass Streuner dort jagen. Die meisten unter ihnen sind auch sehr mürrisch und viele aggressiv oder kamphungrig. Manche Streuner tun sich auch zu einer großen Gruppe zusammen, um sich das Leben zu vereinfachen. Dies geschieht jedoch in der Regel nur, wenn sie irgendetwas hinterhältiges planen, wofür der Anführer viele Katzen benötigt.

    Einzelläufer sind Katzen die, wie der Name schon sagt, alleine leben. Manchmal auch gemeinsam mit einem Gefährten und eventuell auch Jungen. Sie sind eher unter sich, verhalten sich unauffällig und versuchen dem Clan nicht im Weg zu sein. Da sie selber respektiert werden möchten, versuchen sie auch so gut es geht den Magic Clan und seine Vorschriften zu respektieren. In der Regel sind Einzelläufer dem Clan gegenüber friedlich gesinnt und machen keine Probleme.

    Hauskätzchen sind die Art von Katzen, welche sich fast schon von alleine erklären. Sie leben bei den Zweibeinern, in den Häusern, auf ihrem Grundstück oder auf den Bauernhöfen. Clankatzen finden diese ziemlich nervig, da Hauskätzchen meistens sehr selbstverliebt sind und denken, sie seien die größten und stärksten. Außerdem sind sie sehr neugierig und wagen sich einfach so in das Clanterritorium. Viele von ihnen sind aber auch sehr träge, da sie bereits zum Abschneider gebracht wurden, welcher sie kastrierte. Außerdem sind Hauskätzchen dafür bekannt pummelig und dick zu sein, weil sie sich mit Katzenfutter aus der Dose und Milch ernähren.

    -Besondere Orte-
    Im Territorium des Magic Clan gibt es drei „besondere“ Orte. Zwei davon wurden allerdings schon in der Territorium Beschreibung genannt. Dies waren die Trauerweide und das Zweibeinerdorf. Auf den dritten Ort möchte ich nun eingehen. Es handelt sich hierbei um eine Art Krater, welche sich dort befindet, wo alle drei Teilterritorien aufeinandertreffen. Dieser Krater wird Seelenkrater genannt und in seiner Mitte befindet sich ein großer, blauer Felsen, welcher gen Himmel hinauf ragt. Dieser wird Magiefelsen genannt und wird genutzt, um mit dem Clan des zaubernden Himmels in Kontakt zu treten. Die Heilerkatzen suchen dieses Ort besonders häufig auf. Auch jeder Schüler muss, bevor er zum vollwertigen Mitglied des Clans ernannt wird, einmal dort hin, um sich mit seinen Ahnen die Zunge zu geben.

    8
    𝔻𝕚𝕖 ℍ𝕚𝕞𝕞𝕖𝕝𝕤𝕣𝕖𝕚𝕤𝕖 𝕦𝕟𝕕 𝕒𝕟𝕕𝕖𝕣𝕖 𝕋𝕣𝕒𝕕𝕚𝕥𝕚𝕠𝕟𝕖𝕟

    Die Himmelsreise:
    Die Himmelsreise ist die wichtigste und größte Tradition im Magic Clan. Sie findet an der Trauerweide statt und wird Katzen gewidmet, die gerade verstorben sind. Mit Hilfe dieses Rituals gelangen die Seelen der frisch verstorbenen zum Clan des zaubernden Himmels. Führt man die Zeremonie nicht durch, bleibt die Seele der Katze für immer auf der Insel. Daher ist es wichtig, sie unmittelbar nach der Totenwachse durchzuführen. Der Ablauf dieses Rituals ist recht simpel. Die verstorbene Katze wird vor die Trauerweide gelegt. Dabei ist zu beachten, dass die Position der Katze so aussehen sollte, als würde sie schlafen. Die engsten Familienangehörigen (Eltern, Geschwister, Gefährte, Junge…) stellen sich in einem Kreis um die Leiche herum auf. Anschließend legen sie ihre Köpfe in den Nacken und jaulen zum Himmel hinauf folgenden Satz, dreimal: „Verstorben als Krieger, verstorben im Kampf mit dem Tot, so nehmt den Geist dieser Katze in eure zahlreichen Reihen auf!“ Hat man alles richtig gemacht, kann man sehen, wie der Geist der Katze aus ihrem Körper tritt und gen Himmel jagt.

    Die Heilerversammlung:
    Auf die Heilerversammlung bin ich im letzten Kapitel bereits ein wenig drauf eingegangen, jedoch möchte ich es hier ebenfalls noch einmal ansprechen. Die kleine Versammlung unter den Heilerkatzen und ihren Schülern findet jeden Halbmond um Mondhoch statt. Die Katzen versammeln sich beim Magiefelsen. Dann hocken sie sich hin und pressen ihre Schnauze an den kalten Stein. Ihre Augen sind geschlossen, und sobald sie diese aufschlagen befinden sie sich beim Clan des zaubernden Himmels. Dort unterhalten sie sich mit ihren Ahnen und geben sich mit ihnen die Zungen. Manchmal erhalten sie auch eine Vision, eine Prophezeiung oder ein Zeichen. In der Regel träumen sie dann alle das gleiche. Viele junge Katzen, wie Schüler, die den Magiefelsen zum ersten Mal besuchen, wird auch ein kurzer Blick in ihre Zukunft gewehrleistet.

    Zunge geben:
    Diese Tradition findet jeden Tag gegen Sonnenhoch statt. Um diese Zeit ist es meistens am wärmsten und so haben die Katzen Zeit sich auszuruhen. Unter dem Begriff „Zunge geben“ versteht man, dass sich die Katzen gegenseitig das Fell pflegen. Dies tun viele auch und es soll für den Zusammenhalt und das Zusammenleben des Clans gut sein. Außerdem unterhält man sich viel und tauscht Neuigkeiten aus. Außerdem teilen ich viele zusammen ihre Frischbeute. Daher ist dies auch der Zeitpunkt der größten Mahlzeit des Tages.

    Totenwache:
    Die Totenwache findet immer in der Nacht statt, welche auf den Tag folgt, wo eine Katze verstorben ist. Sie dient dazu, dass sich die Verwandtschaft und enge Freunde von einer Katze verabschieden können. Dabei bleiben diese die ganze Nacht wach und halten Wache über die verstorbene Katze. Außerdem bekommen sie von den Heilern Kräuter wie Rosmarin, um damit die Leiche einzureiben. Nachdem dann, nach der Totenwache, die Himmelsreise durchgeführt wird, wird die Katze von den Ältesten vergraben.

    Kriegerreise:
    Auch auf die Kriegereise bin ich im Laufe des RPGs schon einmal kurz eingegangen. Hier allerdings noch einmal eine genauere Erklärung. Nachdem eine Katze ihren Kriegernamen erhalten hat muss diese das Lager für einen Tag und eine Nacht lang verlassen. Das dient dazu, um endgültig zu beweisen, dass man dazu in der Lage ist ein guter Krieger zu werden. Die Herausforderung dabei besteht darin, dass die Katze von niemandem Hilfe annehmen darf. Sie muss sich ein Nest irgendwo auf der Insel bauen, um dort zu schlafen und alleine für sich sorgen. Außerdem darf sie nicht reden. Weder mit anderen Katzen noch mit sich selbst. Falls eine dieser Regeln gebrochen wird, muss die Katze einen weiteren Mond Schüler bleiben und darf es dann noch einmal probieren. Das Ganze wird im Zweifel so lange wiederholt, bis die Katze des geschafft hat.

    9
    𝔻𝕚𝕖 ℙ𝕣𝕠𝕡𝕙𝕖𝕫𝕖𝕚𝕦𝕟𝕘

    Prophezeiung: »Seid auf der Hut! Schwarzer Nebel liegt unter euch und wird eine Katze nach der anderen mit seinen pechschwarzen Krallen erdrücken… Nur die Macht der vier kann euer Schicksal abwenden und das Licht der Magie wieder zurück ins Leben rufen…«

    Erklärung: Die Heiler des Magic Clans erhalten in einer Nacht die oben stehenden Prophezeiung. Zunächst werden sie nicht wissen, was diese bedeutet, doch als immer mehr Leichen von verstorbenen Katzen aufgefunden werden, steht fest, dass ein Serienmörder im Clan weilt. Der schwarze Nebel bezeichnet den Mörder und die pechschwarzen Krallen jene, mit denen er seine Clangefährten kaltblütig ermordet. Im Satz danach wird von der Macht der vier gesprochen. Diese bezieht sich auf vier junge Krieger, welche alle ein Element kontrollieren können. Mit diesen Kräften sollen sie den Serienmörder zur Strecke bringen. Wie genau sie ihn ausfindig machen, ist allerdings ihre Sache und so müssen die vier sich in ein Abenteuer stürzen, wo sie nicht wissen wem sie vertrauen können. Mit Hilfe ihrer eigenen Denk- und Folgekraft müssen sie es schaffen den Täter zu entlarven und anschließend eigenhändig umzubringen.

    Die Katzen der Prophezeiung:
    -Der Serienmörder (1/1)-
    Bruchsteinwandler

    -Die Katze des Feuers (1/1)-
    Feuersturm

    -Die Katze des Wassers (1/1)-
    Schattenpfote

    -Die Katze der Erde (0/1)-

    -Die Katze der Luft (1/1)-
    Pfauenpfote

    10
    𝔻𝕚𝕖 𝕊𝕥𝕖𝕔𝕜𝕓𝕣𝕚𝕖𝕗𝕧𝕠𝕣𝕝𝕒𝕘𝕖

    ---Name: (Verwendet bitte Warrior Cats Namen. Dabei ist es wichtig, dass man nur Vor- und Nachsilben verwenden darf, die Katzen auch kennen. Teufel, Auto oder Fahrrad fallen daher z.B. weg)
    ---Alter: (Das Alter hier wird in Monden angegeben. Ein Mond ist gleichzusetzten mit einem Monat. Achtet auch darauf, dass das Alter mit dem Rang übereinstimmt)
    ---Geschlecht: (Bitte entscheidet euch zwischen männlich und weiblich. Ich möchte hiermit keineswegs andere Geschlechter oder Geschlechtsidentitäten diskriminieren! Für mich ist es nur übersichtlicher, wenn man zwei Geschlechter hat)
    ---Rang: (Die Ränge sind in der Hierarchie aufgelistet und gleichen denen aus den Büchern)
    ---Seelentier: (Die Seelentiere sind in Kapitel zwei aufgelistet und erklärt wurden. Sucht euch bitte eins aus und schreibt dann noch den Namen eures Seelentieres dazu. Achtet auf die Namensvorgaben!)
    ---Aussehen-H: (Hierbei handelt es sich lediglich um eine kurze Zusammenfassung des ganzen Aussehens, um sich ein ungefähres Bild zu verschaffen. Man sollte nicht mehr als drei Sätze schreiben)
    ---Aussehen: (Dies ist der gewohnte Punkt des Aussehens. Beschreibt eure Katze ausführlich und in ganzen Sätzen! Geht dabei auf alle möglichen Aspekte, wie die Statue, den Kopf, Ohren, Schnauze, Nase, Brustkorb, Wirbelsäule, Bauch, Beine, Pfoten, Krallen, Schweif, Fellstruktur, Felllänge, Fellfarbe usw. ein)
    ---Charakter: (Auch dieser sollte bitte ausführlich und in ganzen Sätzen verfasst sein. Achtet darauf, dass ihr sowohl negative als auch positive Charaktereigenschaften nennt)
    ---Stärken: (Es sollten körperliche und seelische Stärken aufgelistet werden. Übertreibt es mit der Anzahl bitte nicht)
    ---Schwächen: (Auch hier würde ich gerne körperliche und seelische Schwächen sehen. Die Anzahl sollte in etwa ausgeglichen mit den Stärken sein)
    ---Eltern: (Bitte nennt die Namen, das Alter oder das Alter mit welchem sie verstorben sind und ob sie erstellbar sind. Außerdem würde ich gerne wissen, ob sie noch leben, ob sie noch Gefährten sind und wie sieht es mit der Beziehung zu eurem OC aus?
    ---Geschwister: (Auch hier bitte Name, Alter und ob sie erstellbar sind, wenn ihr dies bevorzugt auch noch das Geschlecht. Ebenso möchte ich etwas über die Beziehung zu eurem OC lesen)
    ---Verliebt in: (Bitte Name, Alter und Geschlecht)
    ---Gefährte/in: (Bitte Name, Alter und Geschlecht)
    ---Junge: (Auch hier bitte Name, Alter und ob sie erstellbar sind, wenn ihr dies bevorzugt auch noch das Geschlecht. Ebenso möchte ich etwas über die Beziehung zu eurem OC lesen)
    ---Sonstiges: (Falls ihr noch Sachen habt die wichtig sind, ihr jedoch nicht nennen konntet, schreibt sie hier auf, bei Katzen die Teil der Prophezeiung sind, wird dies bitte hier notiert!)

    Zum kopieren:
    ---Name:
    ---Alter:
    ---Geschlecht:
    ---Rang:
    ---Seelentier:
    ---Aussehen-H:
    ---Aussehen:
    ---Charakter:
    ---Stärken:
    ---Schwächen:
    ---Eltern:
    ---Geschwister:
    ---Verliebt in:
    ---Gefährte/in:
    ---Junge:
    ---Sonstiges:

    11
    𝔻𝕒𝕤 ℝ𝕖𝕘𝕖𝕝𝕨𝕖𝕣𝕜

    1.Verhalten:
    -Mir ist es wichtig, dass dieses RPG allen Leuten Spaß macht. Dies kann jedoch nur so sein, wenn Mobbing, Rassismus, Sexismus, Homophobie, Beleidigungen usw. kein Teil hiervon sind. Kommentare, in denen ich so etwas sehe, werden gelöscht und gemeldet. Falls diese von einem Mitglied kommen, fliegt man hier raus.

    -Des Öfteren begegneten mit schon Streitigkeiten und Meinungsverschiedenheiten. Ich finde, dass vor allem ersteres nicht hier ins RPG gehört und außerhalb, unter den Betroffenen, geklärt werden sollte. Meinungsverschiedenheiten sind bis zu einem gewissen und erwachsenen Grad in Ordnung!

    -Teste Dich hat bestimmte Vorschriften für die Kommentarfunktion aufgestellt. Zum einen möchten sie keine perversen und brutalen Kommentare sehen. Da stimme ich ihnen in gewisser Hinsicht auch zu, dennoch sind kleinere Kämpfe erlaubt, wenn es um Junge zeugen geht, wird aber bitte geskipt. Zum anderen hat Teste Dich etwas gegen Werbung und Spam. Bei beidem stimme ich ihnen zu und es ist hier auch verboten. Kommentare dieser Art werden von mir gelöscht.

    -Falls neue Mitglieder hinzustoßen sollten, möchte ich, dass diese freundlich aufgenommen und integriert werden. Bitte ignoriert sie nicht und RPGt vielleicht auch mal mit ihnen, damit sie sich nicht ausgeschlossen fühlen. So etwas finde ich nämlich nicht in Ordnung!

    2.Aktivität & Lesen:
    -Wie auch schon in der Einleitung erwähnt, ist dies ein RPG für Leute, die gerne lesen und schreiben. Demnach erwarte ich auch von euch, dass ihr alles durchgelesen habt und über alles Bescheid wisst. Fragen beantworte ich immer gerne, wenn sie jedoch hier schon beantwortet werden, dann verweise ich nur darauf, dass ihr euch noch mal alles durchlesen solltet.

    -Ein RPG mit vielen Mitglieder nützt mir nichts, wenn diese nicht aktiv sind! Falls ihr hier beitreten wollt, solltet ihr also dazu bereit sein mindestens jeden zweiten Tag online zu kommen. Leute die hohe Ränge spielen, sollten sogar jeden Tag online kommen! Falls ihr eine Woche unentschuldigt fehlt, fliegt ihr leider.

    -Da man nun einmal nicht immer Zeit hat und die meisten auch zur Schule oder zur Arbeit gehen, kann man sich für einen bestimmten Zeitraum bei mir abmelden. Ich würde es sehr schön finden, wenn ihr mir sagen würdet, bis wann ich euch abmelden soll, damit ich weiß, wann in etwa ihr wieder kommt. Ein „auf unbestimmte Zeit“ geht auch nur begrenzt. Jeder kann sich höchstens einen Monat abmelden.

    3.Steckbrief:
    -In Kapitel vierzehn befindet sich der Link zur Steckbriefseite. Dort findet ihr alle eure Steckbriefe und auch die der anderen. Ich möchte bitte, dass ihr eure Steckis ausschließlich dort hinschickt und nicht hier in das RPG! Auf der SS (Steckbriefseite) werdet ihr auch eine Rückmeldung finden und Steckis die nicht dort sind, werden nicht eingetragen.

    -Wie in jedem anderen RPG auch, gibt es eine auszufüllende Steckbriefvorlage. Diese ist auf jedes RPG abgestimmt, weshalb ich gerne hätte, dass ihr auch nur die Vorlage aus diesem RPG nutzt! Steckbriefe die selbst erfunden, oder mit einer anderen Vorlage geschrieben wurden sind, nehme ich nicht an!

    -Für mich ist die korrekte Grammatik und Rechtschreibung sehr wichtig. Daher würde ich euch bitten, auf diese beiden Punkte zu achten, sowohl im Steckbrief als auch im RPG. Steckis, die übersäht von solchen Fehlern sind nehme ich nicht an.

    -Da ich ziemlich viele Vorschriften für den Steckbrief habe und da auch sehr pingelig bin, kann es durchaus dazu kommen, dass ich euren Steckbrief kritisiere und euch bitte bestimmte Punkte zu korrigieren oder zu verbessern. In dem Falle würde ich euch einfach bitten dies hinzunehmen und nicht mit mir zu diskutieren!

    4.RPGn:
    -Ihr dürft erst anfangen zu RPGn, wenn ich euren Steckbrief abgesegnet habe! Dies gilt für jeden eurer Charaktere, da ich es ziemlich unübersichtlich finde, wenn ihr einfach drauf loslegt, obwohl der Steckbrief nicht klar geht!

    -Ebenfalls schon in der Einleitung erwähnt wurde, dass längere Kommentare erwartet werden. Unter länger verstehe ich, dass diese mindestens 5 Sätze lang sein sollten, gerne auch noch länger! Um auf diese Länge zu kommen, könnt ihr die Gedanken/Gefühle usw. eures Charas mit einbeziehen.

    -Ebenfalls finde ich es wichtig, dass ihr so gut es geht realistisch bleibt. Klar, dass könnte ein wenig seltsam klingen, wenn man sich das RPG anschaut^^“ Trotzdem möchte ich nicht lesen, dass eure Katze grünes Fell oder pinke Augen hat. Ein Junges gewinnt auch nicht gegen einen Krieger und wenn eure Katze ein gebrochenes Bein hat, springt sie nicht am nächsten Tag putzmunter durch die Welt.

    -Falls ihr vorhabt eine Katze ernsthaft zu verletzten oder sogar zu töten, benötigt ihr dafür die Einwilligung der Person, die die betroffene Katze spielt. Ohne zu fragen, ist dies verboten!

    5.Sonstiges:
    -Eine Regel, die für mich zu den wichtigsten gehört! Es ist strengstens verboten dieses RPG zu kopieren oder sich hiervon zu inspirieren! So etwas finde ich absolut respektlos und überhaupt nicht okay! Da Inspiration von vielen anders verstanden wird, möchte ich dies auch nicht. RPGs, wo ich sehe, dass sie Teile kopiert haben, werde ich bei Teste Dich melden und sie werden gelöscht!

    -Ich mag es nicht, wenn ich mich als Boss oder so bezeichne. Allerdings habe ich immer das letzte Wort und wenn ich etwas sage oder verbiete wird dies bitte auch getan und respektiert.

    -Falls ihr Fragen habt, dürft ihr euch jederzeit an mich wenden. Wie oben jedoch schon erwähnt, beantworte ich nur Fragen, die nicht hier im RPG geklärt werden! Falls ihr ein wichtiges Anliegen habt, schreibt mir dieses bitte auf mein Profil, dort sehe ich es schneller und besser!

    -Eine Sache, die ich nicht leiden kann, sind mutterlose Junge. Falls ihr vorhabt Junge zu erstellen, dann geht das nur, wenn bereits beide Elternteile existieren. Außerdem möchte ich, dass die Junge im RPG gezeugt werden, selbstverständlich durch einen Skip, aber es sollte halt nicht ein Junge auftauchen, wo die Mutter und der Vater gar nicht existieren!

    12
    𝔼𝕣𝕤𝕥𝕖𝕝𝕝𝕓𝕒𝕣𝕖 𝕂𝕒𝕥𝕫𝕖𝕟

    -Dunkelfell (65 Monde, Vater von Lichtbiss)

    -Zauberpolle (30 Monde, Junges von Bruchsteinwandler)
    -Magietänzerin (30 Monde, Tochter von Bruchsteinwandler)

    -Moosläufer (58 Monde, Vater von Fuchsgeist)
    -Schwalbentanz (20 Monde, Schwester von Fuchsgeist)
    -Weidenmaus (20 Monde, Schwester von Fuchsgeist)

    -Buchenfall (53 Monde, Vater von Finsterflug)
    -Lichtglut (20 Monde, Bruder von Finsterflug)
    -Flüsterwind (20 Monde, Schwester von Finsterflug)

    -Admiralpfote (13 Monde, Bruder von Zitronenfalterpfote)
    -Fuchspfote (13 Monde, Bruder von Zitronenfalterpfote)

    -Bernsteinblick (35 Monde, Vater von Schattenpfote)
    -Schneeflamme (34 Monde, Mutter von Schattenpfote)
    -Geröllpfote (m), Steinpfote (m) & Rosenpfote (m) (10 Monde, Wurfgeschwister von Schattenpfote)

    -Sandschatten (?, Vater von Aschenwind)
    -Bachsturz (?, Mutter von Aschenwind)
    -Silberdorn (22 Monde, Schwester von Aschenwind)

    -Goldrose (65 Monde, Mutter von Mondschatten (wichtige Informationen im Steckbrief))
    -Buschwind (72 Monde, Vater von Mondschatten (wichtige Informationen im Steckbrief))

    -Rabenkralle (14 Monde, Wurfbruder von Funkennacht)
    -Mohnpfote (?, Schwester von Funkennacht)

    -Donnerpfote (11 Monde, Wurfbruder von Blitzpfote)

    -Nachtblüte (25 Monde, Schwester von Himmelsstern)

    -Rabenschattenschweif (14 Monde, Bruder von Zitronenfalterpfote)
    -Dunkelmagie (14 Monde, Bruder von Zitronenfalterpfote)

    -Rubinglanz (24 Monde, Schwester von Silberblüte)

    -Distelblüte & Sandkralle (102 Monde, Mutter und Vater von Goldtatze)
    -Eiszapfenfeder (31 Monde, Schwester von Goldtatze)

    -Lavapfote (8 Monde, Bruder von Kristallpfote)

    13
    𝕋𝕖𝕣𝕞𝕚𝕟𝕖 𝕦𝕟𝕕 𝔸𝕜𝕥𝕚𝕧𝕚𝕥ä𝕥

    Namenszeremonien:
    Zitronenfalterpfote/-briese
    Schattenpfote/-herz
    Mondpfote/-blut
    Blitzpfote/-?
    Mitternachtspfote/-?
    Pfauenpfote/-nacht
    Astraljunges/-pfote
    Kristallpfote/-?
    ->Oktober/November

    -fliegt bald:

    -geflogen:
    -Lichtpfote
    -Funke
    -Ilayda
    -Mondschatten
    -Komo15

    -ausgetreten:
    -QuiaArbor

    -entschuldigt:
    -Schneeleopard (vom 10.10 - 24.10/ Urlaub)
    -Zaina (auf unbestimmte Zeit)

    14
    𝕄𝕚𝕥𝕘𝕝𝕚𝕖𝕕𝕖𝕣 𝕦𝕟𝕕 ℂ𝕙𝕒𝕣𝕒𝕜𝕥𝕖𝕣𝕖

    𝕲𝖎𝖗𝖑 𝖔𝖓 𝕱𝖎𝖗𝖊/ Buntschweif:
    🍄Bruchsteinwandler (m, Krieger)
    🍄Zitronenfalterpfote (w, Heilerschülerin)
    🍄Pfauenpfote (w, Schülerin)
    🍄Blauhäherhimmel (m, Krieger)
    🍄Marienkäferglück (w, Kriegerin)

    Black Devil (Schemenklaue):
    🌑Feuerschatten (w, 2. Anführerin)
    🌑Finsterflug (m, Krieger)
    🌑Tränennacht (m, Krieger)

    Shadowsea:
    🌊Schattenpfote (w, Schüler)
    🌊Silberdorn (w, Kriegerin)

    Zaina:
    🌻Aschenwind (m, Krieger)

    Maia_:
    🔮Mondpfote (w, Schülerin)
    🔮Blitzpfote (m, Schüler)
    🔮Hörnchensprung (w, Kriegerin)
    🔮Astraljunges (w, Junges)
    🔮Silberblüte (w, Kriegerin)
    🔮Feuersturm (m, Krieger)
    🔮Hirschseele (m, Krieger)
    🔮Bussardfeder (m, Heiler)
    🔮Schwarzgoldschatten (m, Krieger)

    Wolkennacht:
    ☁️Mitternachtspfote (m, Schüler)
    ☁️Maiswind (w, Königin/Kriegerin)
    ☁️Goldtatze (m, Krieger)
    ☁️Lavapfote (m, Schüler)

    Schneeleopard:
    🧊Mondklaue (w, Kriegerin)

    Lunala🦇:
    🦇Kristallpfote (w, Schülerin)
    🦇Dornenblut (m, Krieger)
    🦇Nebelschleier (w, unbekannte Einzelläuferin)
    🦇Rosenherz (w, Kriegerin)
    🦇Nachtstern (m, Anführer)
    🦇Lily (w, Streunerin)

    𝕾𝖚𝖓𝖘𝖍𝖎𝖓𝖊 𝕾𝖚𝖓𝖓𝖞𝖉𝖆𝖞:
    🌺Löwe (m, Streuner)
    🌺Blattpfote (w, Schülerin)

    15
    𝔹𝕖𝕫𝕚𝕖𝕙𝕦𝕟𝕘𝕖𝕟

    💕A liebt B
    💓A und B lieben sich gegenseitig
    💞A und B sind Gefährten
    💔A und B sind ehemalige Gefährten
    💟A und B sind verbotene Gefährten
    💖A und B sind die Eltern von…
    💘A und B sind Geschwister
    🧡A und B sind Freunde
    💛A und B sind Feinde
    💚A ist der Mentor von B
    ✝️A ist tot

    Silberblüte 💕 Löwe

    Maiswind 💕 Sturm

    Eschendunst 💞 Klangherz

    Lavendelschall 💞 Löwenzahnkralle

    Wasserkralle 💞 Taubenschwinge

    Bernsteinblick 💞 Schneeflamme

    Nachtwind 💞 Morgenrot

    Phosphattreiber 💞 Hasenfuß

    Kleinlied 💞 Bachspritzer

    Feuerkralle 💞 Blütenstaub

    Grasschweif 💞 Schafsfuß

    Silberblüte 💞 Goldtatze

    Distelblüte 💞 Sandkralle

    Blattfell (✝️) 💔 Dunkelfell

    Schlammklaue (✝️) 💔 Mitternachtsbriese (✝️)

    Bruchsteinwandler 💔 Sternschnuppenflug (✝️)

    Holunderblütensee 💔 Krallfuß (✝️)

    Moosläufer 💔 Schaumfell

    Lichtfang (✝️) 💔 Buchenfall

    Sandschatten 💔 Bachsturz

    Goldrose 💔 Buschwind

    Apfelwind (✝️) 💔 Krähenschnabel

    Streifenschwanz (✝️) 💔 Leopardenfleck (✝️)

    Schmetterlingsfalter (✝️) 💔 Ozelotpranke (✝️)

    Maiswind 💔 Sturm

    Blattfrost 💔?

    Blattfell (✝️) + Dunkelfell 💖 Lichtbiss

    Schlammklaue (✝️) + Mitternachtsbriese (✝️) 💖 Bruchsteinwandler, Wirbelglut, Quarzgesicht, Bachstelzenbrand, Drachenmaulzweig, Dämmerrose & Brandtänzerin

    Bruchsteinwandler + Sternschnuppenflug (✝️) 💖 Zauberpolle & Magietänzerin

    Eschendunst + Klangherz 💖 Feuerschatten & Nadelfrost

    Holunderblütensee + Krallfuß (✝️) 💖 Magnolienlicht, Krallpelz & Dämmerungsklang

    Moosläufer + Schaumfell 💖 Fuchsgeist, Schwalbentanz & Weidenmaus

    Lichtfang (✝️) + Buchenfall 💖 Finsterflug, Tupfenpfote (✝️), Lichtglut & Flüsterwind

    Wasserkralle + 💖 Taubenschwinge, Efeurose, Silberregen, Rankenpfote, Donnerpfote & Pilzpfote

    Bernsteinblick + Schneeflamme 💖 Schattenpfote, Geröllpfote, Steinpfote & Rosenpfote

    Sandschatten + Bachsturz 💖 Aschenwind & Silberdorn

    Goldrose + Buschwind 💖 Mondschatten & Fliederwunsch

    Apfelwind (✝️) + Krähenschnabel 💖 Funkennacht, Rabenkralle, Windpfote & Mohnpfote

    Nachtwind + Morgenrot 💖 Mondpfote & Blattpfote

    Phosphortreiben + Hasenfuß 💖 Blitzpfote, Donnerpfote & Regenpfote (✝️)

    Blume + Nacht 💖 Mitternachtspfote & Glut (✝️)

    Kleinlied + Bachspritzer 💖 Hörnchensprung

    Streifenschwanz (✝️) + Leopardenfleck (✝️) 💖 Himmelsstern & Nachtblüte

    Schmetterlingsfalter (✝️) + Ozelotpranke (✝️) 💖 Zitronenfalterpfote, Rabenschattenschweif, Dunkelmagie, Universumshimmel & Sternschnuppenspringerin

    Maiswind + Sturm 💖 Astraljunges & Sicheljunges

    Feuerkralle + Blütenstaub 💖 Mondklaue, Höhlensprung & Blumenranke

    Grasschweif + Schafsruf 💖 Silberblüte & Rubinglanz

    Distelblüte + Sandkralle 💖 Goldtatze & Eiszapfenfeder

    Blattfrost +? 💖 Maiswind & Getreidefrost

    ? +? 💖 Kristallpfote & Lavapfote

    Bruchsteinwandler 💘 Wirbelglut 💘 Quarzgesicht 💘
    Bachstelzenbrand 💘 Drachenmaulzweig 💘 Dämmerrose 💘 Brandtänzerin

    Zauberpolle 💘 Magietänzerin

    Feuerschatten 💘 Nadelfrost

    Magnolienlicht 💘 Krallpelz 💘 Dämmerungsklang

    Fuchsgeist 💘 Schwalbentanz 💘 Weidenmaus

    Finsterflug 💘 Tupfenpfote (✝️) 💘 Lichtglut 💘 Flüsterwind

    Efeurose 💘 Silberregen 💘 Rankenpfote 💘 Donnerpfote 💘 Pilzpfote

    Schattenpfote 💘 Geröllpfote 💘 Steinpfote 💘 Rosenpfote

    Aschenwind 💘 Silberdorn

    Mondschatten 💘 Fliederwunsch

    Funkennacht 💘 Rabenkralle 💘 Windpfote 💘 Mohnpfote

    Mondpfote 💘Blattpfote

    Blitzpfote 💘 Donnerpfote 💘 Regenpfote (✝️)

    Mitternachtspfote 💘 Glut (✝️)

    Himmelsstern 💘 Nachtblüte

    Zitronenfalterpfote 💘 Rabenschattenschweif 💘 Dunkelmagie
    💘 Universumshimmel 💘 Sternschnuppenspringerin

    Astraljunges 💘 Sicheljunges

    Mondklaue 💘 Höhlensprung 💘 Blumenranke

    Silberblüte 💘 Rubinglanz

    Goldtatze 💘 Eiszapfenfeder

    Kristallpfote 💘Lavapfote

    Bruchsteinwandler 💛 Nachtschattenauge

    Efeurose &?💚 Zitronenfalterpfote

    Finsterflug 💚 Schattenpfote

    Bruchsteinwandler 💚 Mondpfote

    ? 💚 Blitzpfote

    Hörnchensprung 💚 Mitternachtspfote

    ? 💚 Kristallpfote

    16
    ℕ𝕖𝕨𝕤 𝕦𝕟𝕕 𝕊𝕠𝕟𝕤𝕥𝕚𝕘𝕖𝕤

    -News innerhalb des RPGs-
    -Mondpfote heckt ungute Pläne aus, da sie die Anhängerin des Serienmörders ist
    -Efeurose ist mit Mondpfote auf einem Spaziergang
    -Blitzpfote und Mondschatten haben einen leichten Streit, was der Grund dafür ist, dass Blitzpfote seine Mentorin vermutlich bald einfriert
    -Bruchsteinwandler und Hörnchensprung waren gemeinsam jagen, wobei letztere dem Kater ihre Liebe gestanden hat

    -Sonstiges-
    Links:
    Steckbriefseite

    Wetter:
    -Das Ende der Blattleere ist gekommen und so langsam wird das Wetter wieder wärmer. Ab und zu schaut bereits die Sonne heraus und so kommt auch Stück für Stück die Beute wieder.
    ->Stand: 06.09.21

    -Mittlerweile ist der Anfang der Blattfrische angebrochen. Die Beute kriecht langsam wieder aus ihren Löchern und so sind auch die Mägen der Katzen weitgehend gefüllt. Hin und wieder gibt es mal Regenschauer, ansonsten ist es jedoch hauptsächlich warm.
    ->Stand: 28.09.21

    -Die Beute lief bisher immer gut und niemand musste hungern. Jedoch taut so langsam das Eis der Blattleere, sodass das Sumpfterritorium Stück für Stück überspült wird. An sich ist dies nichts ungewöhnliches, jedoch kommen hin und wieder starke Regenfälle dazu. Der Clan befürchtet eine Unwetterkatstrophe, die ernste Folgen mit sich ziehen könnte.
    ->Stand: 05.10.21

    Danksagung:
    -Vielen, vielen Dank an meine Freunde Lilienfeuer, die das wunderschöne Cover entworfen hat^^

    Offene Katzen:
    -Buntschweif-
    -Pfauenpfote (-nacht)
    -Blauhäherhimmel
    -Marienkäferglück

    -Black Devil (Schemenklaue)-
    -Tränennacht

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew