x

Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Die Wächter des Lichts

Lysneam. Eine Insel mit einem Grundstein aus Magie, mitten im unendlichen Ozean. Geheimnisvoll, magisch, wunderschön und bewohnt von Bändigern, von Katzen, die Elemente beherrschen - tauche ein in die mystische Welt der Elementkatzen! Unvergessliche Abenteuer und geheimnisvolle Magie warten im LichtClan auf dich. Finde wahre Freunde, vielleicht sogar die wahre Liebe und gründe eine Familie. Sei deinem Clan treu oder ein Verräter - im Reich der Bändiger ist alles möglich!

    1
    ((big))Willkommen!((ebig)) Eine junge, silberne Kätzin trabt auf dich zu. Ihre blauen Augen funkeln begeistert. „Hier bist du also!“, ruft sie fr
    Willkommen!

    Eine junge, silberne Kätzin trabt auf dich zu. Ihre blauen Augen funkeln begeistert. „Hier bist du also!“, ruft sie fröhlich. „Es freut mich, dass die Kurzbeschreibung dich neugierig gemacht hat. Willkommen auf Lysneam. Ich bin Silberherz. Schimmerstern hat mich beauftragt, dich herumzuführen. Keine Ahnung, warum ausgerechnet ich das machen soll.“ Sie verdreht die Augen. „Nicht, dass ich mich nicht freuen würde.“ Auf deinen ungeduldigen Blick hin grinst Silberherz verlegen und nickt zerstreut. „Äh, ja… Wo war ich? Ach so, genau. Am besten erkläre ich dir erstmal, was auf dich zukommt.“

    Inhaltsverzeichnis

    1. Kapitel Willkommen & Inhalt
    2. Kapitel Elemente
    3. Kapitel Hauptelemente
    4. Kapitel Nebenelemente
    5. Kapitel Der Avatar
    6. Kapitel Verbotene Magien
    7. Kapitel Legenden
    8. Kapitel Territorium
    9. Kapitel Elementarwächter
    10. Kapitel Lager
    11. Kapitel Bräuche
    12. Kapitel Gesetz der Bändiger
    13. Kapitel Rangerklärung
    14. Kapitel Regeln
    15. Kapitel Erklärung der Steckbriefvorlage
    16. Kapitel Steckbriefvorlage
    17. Kapitel Hierarchie
    18. Kapitel Elementübersicht
    19. Kapitel Familien und Beziehungen
    20. Kapitel Mentorenplan
    21. Kapitel wichtige Katzen/Rollen
    22. Kapitel Mitglieder
    23. Kapitel allgemeine Infos
    24. Kapitel News

    2
    ((big))Elemente((ebig)) „So. Hoffentlich hast du jetzt eine ungefähre Ahnung“, murmelt Silberherz. Sie sieht immer noch ein wenig zerstreut aus.
    Elemente

    „So. Hoffentlich hast du jetzt eine ungefähre Ahnung“, murmelt Silberherz. Sie sieht immer noch ein wenig zerstreut aus. „Wo war ich stehen geblieben? Tut mir leid, normalerweise bin ich nicht so vergesslich. Das ist nur die Aufregung. Ich meine, du könntest jeder sein! Vielleicht sogar der neue Avatar!“ Ihre Augen beginnen zu leuchten. Die junge Kätzin öffnet bereits den Mund, als eine andere Kätzin aus einem schmalen Loch im Boden auftaucht und sie unterbricht. „Oder ein neuer Feind.“ Die Fremde mustert dich mit Misstrauen in ihren schmalen Augen.
    „Sei doch nicht immer so pessimistisch“, murrt Silberherz, allerdings neigt sie respektvoll den Kopf. „Das ist Schimmerstern, die Anführerin des LichtClans“, erklärt sie auf deinen verwirrten Blick hin. „Sie bändigt Erde, das älteste Elemen-… Du hast doch noch gar keine Ahnung von den Elementen, oder?“ Silberherz schließt kurz die Augen. „So viel zu erklären! Aber gut, für dich fasse ich das trotzdem noch einmal alles zusammen. Pass gut auf!
    Im LichtClan leben keine normalen Katzen. Du kennst doch die vier Elemente, nicht wahr? Erde, Wasser, Luft und Feuer. Auf dieser Insel hat nämlich jede Katze eines davon. Was man damit anstellen kann, erklärt dir Schimmerstern gleich. Außer den Hauptelementen, wie wir diese vier Elemente nennen, gibt es noch die Nebenelemente. Drei von ihnen kann man erlernen, nämlich Metall, Blitz und Lava. Das andere, Wahrheit, ist entweder angeboren oder eben nicht vorhanden. Schimmerstern hat alle vier. Ich frage mich immer, wie und warum sie das kann. Es ist nämlich schwer, Nebenelemente so gut zu erlernen. Fragen wir sie doch mal! Schimmerstern, wieso hast du so viele Nebenelemente?“ Neugierig sieht Silberherz zu ihrer Anführerin. Diese zögert kurz und antwortet dann knapp: „Ich bin schon alt. Ich hatte viel Zeit.“ Silberherz wirkt enttäuscht. „Das sagt sie jedes Mal…“, raunt sie dir zu. „Sei still!“, faucht Schimmerstern. „Jetzt bin ich dran und erkläre etwas.“

    3
    Hauptelemente

    Erde
    „Die meisten Erdbändiger sind sehr naturverbunden und eher ruhig. Sie beherrschen außer der Erde, wie der Name schon sagt, auch alle möglichen Steine und Pflanzen. Die Erdmagie ist nicht nur gut, um dekorative Pflanzen wachsen zu lassen, nein. Man kann auch Pflanzen erschaffen, die angreifen können. Ranken und so weiter oder etwas ganz neues. Das ist aber dem Bändiger überlassen. Erdkatzen sind meistens braun, aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel.“

    Wasser
    „Wasserbändiger haben viele Möglichkeiten. Sie können natürlich nicht das komplette Wetter umstellen, aber ab und zu auch mal ein paar kleine Wolken erschaffen, aus denen es schneit, regnet, hagelt… Nebel können sie auch machen. Wassermagie ist besonders bei dichtem Nebel praktisch, da man sich damit eine Art Tunnel machen kann. Oder um jemandem mit einer Regenwolke zu zeigen, dass man ihn nicht mag, nicht wahr, Silberherz?“ Schimmerstern wirft Silberherz einen mahnenden Blick zu. „Außerdem können Wasserbändiger sehr gut schwimmen und unter Wasser atmen. Eis können sie übrigens auch machen. Die meisten von ihnen lieben Wasser, können dieses aber auch verschwinden lassen. Vielleicht nicht den ganzen Ozean, aber vertrocknete Pflanzen sehe ich oft, wenn Silberherz beleidigt ist. Was ich als Erdbändigerin sofort heile. Oft sind Wasserbändiger weiß bis grau, aber es gibt natürlich Ausnahmen.“

    Luft
    „Luftbändiger lieben den Wind und rennen sehr gerne. Die meisten zumindest. Sie können von Miniwirbelstürmen bis zu Tornados, was aber viel Kraft und Erfahrung kostet, alles erschaffen. Etwas besonderes ist außerdem der Echolokator. Dabei schickt ein Luftbändiger große Druckwellen von sich, und wenn sie auf Gegenstände treffen, kann er genau bestimmen, was es ist. Deshalb haben Luftbändiger oft ein gutes Gehör. Der Echolokator hat natürlich Grenzen, da die Druckwellen nicht unendlich weit fliegen, aber je mehr Übung man darin hat, desto mehr Dinge kann man orten. Luftbändiger können Gegenstände oder sogar andere Katzen fliegen lassen und natürlich selbst auch fliegen. Sie sind meistens weiß.“

    Feuer
    „Feuerbändiger sind zwar nicht wegen ihrer Geduld, dafür aber wegen der großen Macht und ihrer Liebe zur Sonne bekannt. Sie können sich aufheizen, einzelne Körperteile in Brand setzen, oder den ganzen Körper. Das ist ein großer Vorteil im Kampf. Allerdings braucht man schon sehr viel Selbstbeherrschung. Wenn man einmal seiner Wut nachgibt, kann es sein, dass auch das Element außer Kontrolle gerät. Feuerbändiger können übrigens auch Feuerringe machen oder Feuer schießen. Manchmal sogar Feuer speien, was nicht immer absichtlich passiert. Nachtblüte muss immer aufpassen, dass ihr im Schlaf das Nest nicht abbrennt. Aber glücklicherweise können Feuerbändiger Brände auch löschen. Sie sind rot oder schwarz, meistens zumindest.“

    Silberherz sieht ein wenig beleidigt aus. „Blabla, und jetzt bin ich dran!“

    4
    Nebenelemente

    Blitz
    „Angeblich mögen Blitzbändiger Gewitter, aber ich stimme dem nicht zu. Nur manche. Jedenfalls können Blitzbändiger Blitze abschießen, sich in Blitze hüllen, was zwar viel Übung braucht, dafür aber um so epischer aussieht, und Blitze heraufbeschwören, Wände aus Blitzen machen… Eben alles, was mit Blitzen zu tun hat. Blitzmagie kann jeder erlernen, aber es braucht Geduld und Selbstbeherrschung.“

    Lava
    „Lavabändiger sind häufig Erdbändiger und selten Wasserbändiger, aber jeder wie er will. Lava erschaffen, sprudeln lassen, was übrigens ziemlich lustig gluckert, Lava verschwinden lassen, erkalten lassen, und so weiter und so fort, ist für Lavabändiger kein Problem. Lava macht übrigens Licht und Wärme, deshalb ist es ziemlich praktisch, dieses Element zu erlernen. Es sei denn natürlich, man ist Feuerbändiger.“

    Metall
    „Metallmagie ist ziemlich faszinierend. Jedes erdenkliche Metall oder was auch immer damit zu tun hat, steht einem zur Verfügung, wenn man Metallmagie erlernt hat. Ich persönlich mag besonders Schmuck aus Silber, weil es gut zu meinem Namen passt. Wenn man zudem noch irgendwo Edelsteine findet, kann man auch diese in den Schmuck einarbeiten. Aber natürlich ist Metallmagie auch zum Kämpfen nützlich.“

    Wahrheit
    „Hier heißt es nicht -bändiger, sondern -seher. Wahrheitsseher zu sein ist praktisch, man kann nicht angelogen werden. Mit einem Wahrheitsseher zu leben ist zwar sicherer, aber auch doof. Schimmerstern kann man nicht anlügen. Herrje. Das ist wirklich nervig. Wahrheitsseher erkennen nämlich absolut immer, ob jemand lügt oder die Wahrheit sagt. Um jemanden dazu zu bringen, die Wahrheit zu sagen, braucht es viel Übung und Kraft. Es ist leichter, ein Junges dazu zu bringen, ehrlich zu sein, als eine ausgewachsene Katze. Man sagt, dass Wahrheitsseher sehr ehrlich sind und viel üben müssen, um glaubhaft zu lügen. Immerhin ein Nachteil. Was ich als Junges alles angestellt habe… Ein Glück, dass ich keine Wahrheitsseherin bin, sonst wäre was los gewesen…“ Silberherz grinst gedankenverloren, wird dann aber energisch von Schimmerstern angestupst und fährt fort: „Nun, wegen dieser unabsichtlich ehrlichen Art können die Wahrheitsseher es nicht leiden, angelogen zu werden. Niemand wird gerne angelogen, aber da ist das was ganz anderes. Jedenfalls sind Wahrheitsseher recht selten. Man kann diese Magie nicht erlernen, sondern wird damit geboren. Wahrheitsseher haben keine Mentoren für dieses Nebenelement, aber allgemein kann jeder unerfahrene Bändiger einen erfahrenen Bändiger um Hilfe bitten.“

    „Übrigens faselt Schimmerstern oft davon, dass Wahrheitsseherei eine Unterstufe der Geistmagie ist, genau wie Blutmagie.“ Silberherz schnaubt. „Glaub kein Wort. Die hängt doch nur hinter jedes Wort magie und tut so, als wüsste sie viel. Mondmagie, Lichtmagie, Schattenmagie, Sandmagie, Kristallmagie… So einen Schwachsinn hörst du selten.“ Die silberne Kätzin ignoriert Schimmersterns missbilligenden Blick geflissentlich. „Und dann noch irgendwas davon, dass Kristallmagie verboten ist und Mondmagie nur der Magiedrache mit dem höchsten Rang bändigen kann. Tzz, jeder weiß, es gibt hier nur einen Magiedrachen und der kann alles. Quasi der Ober-Avatar. Ganz unter uns, ich glaube, das Alter macht Schimmerstern langsam zu schaff – Aua!“, mault Silberherz, als Schimmerstern heftig gegen ihre Schulter schlägt, aber ohne sie zu verletzen. „Halt einfach deine Klappe und erklär dem Neuankömmling, was der Avatar ist und dass der Magiedrache nur ein Märchen ist“, faucht die elegante Siamkätzin. „Warum ich? Du glaubst doch an Magiedrachen. Und ich dachte, wir erklären jetzt abwechselnd“, motzt Silberherz, doch Schimmerstern duldet offensichtlich keine Widerrede. Silberherz seufzt. „Ich mach ja schon.“

    5
    ((big))Der Avatar((ebig)) „Während wir alle im LichtClan nur ein Hauptelement haben, kann der Avatar die restlichen drei erlernen. Cool, oder? Also
    Der Avatar
    „Während wir alle im LichtClan nur ein Hauptelement haben, kann der Avatar die restlichen drei erlernen. Cool, oder? Also stell dir vor, du bist ein Junges, erfährst, dass du Erde hast, obwohl du so gern Luft hättest – und dann erlernst du als Schüler einfach grob die anderen drei Elemente! Das ist so faszinierend. Übrigens wird der Avatar vom ganzen Clan unterrichtet. Wie gerne wäre ich Avatar. Obwohl, nein. Eigentlich nicht. Mir wäre das zu viel, nicht nur die drei anderen Hauptelemente zu erlernen, was mehr Aufwand als Nebenelemente kostet, sondern auch meine Aufgabe. Der Avatar wird nämlich nur geboren, wenn der Clan in Gefahr schwebt. Tja, und der Avatar ist dann dafür da, den Clan zu schützen. Natürlich nicht allein, aber mir wäre es trotzdem zu viel. Und schade um die Nebenelemente, denn Avatare haben keine Zeit dafür, sie lernen meist bis ans Ende ihres Lebens, um die Hauptelemente fast perfekt zu beherrschen. Schade. Nebenelemente sind toll. Ok, zurück zur Sache. Unser letzter Avatar war Brandsturm. Ich finde, er hatte gute Führungseigenschaften. Einmal wollte er dem Clan etwas auf dem kleinen Felsvorsprung mitteilen, da… ist er umgekippt. Er wurde ermordet. Von wem? Keine Ahnung, ich hab nichts gesehen. Ich war jagen. Aber die anderen wissen es auch nicht. Und jetzt fehlt uns der Avatar…“ Silberherz seufzt leise. Schimmerstern setzt sich mit funkelnden Augen aufrecht hin und holt tief Luft. „Du musst wissen… Es gibt da eine Prophezeiung oder eher eine uralte Botschaft, die von Anführer zu Anführer weitergegeben wird. Es heißt, wenn ein Avatar heldenhaft im finalen Kampf stirbt, so löst er sich in sein Grundelement auf, also das Element, mit dem er geboren wurde. Überlebt er und bringt Frieden dem Clan, so verliert er all seine Elemente, denn seine Kraft wurde in der Schlacht aufgebraucht.“ Schimmerstern zögert. „Dennoch… Man sagt, wenn der Avatar stirbt, bevor er seine Aufgabe erfüllen konnte, verlässt ihn seine Magie und sucht sich vier neue Wirte. Einen Erdbändiger, einen Wasserbändiger, einen Luftbändiger und einen Feuerbändiger. Dabei achtet die Magie nur auf das Herz des Wirtes. Nicht auf seinen Rang, nicht auf sein Alter. Was meint, dass es genauso wahrscheinlich ist, dass ein Streuner von außerhalb momentan ein Avatar ist, wie ein Junges die Kräfte eines Avatars besitzt. Man munkelt allerdings auch, dass diese vier Katzen nichts spüren und nichts davon wissen, welch große Kraft ihnen innewohnt, und es erst erfahren, wenn sie Besuch vom Magiedrachen höchstpersönlich bekommen.“ „Hast du gerade zugeben, dass es den Magiedrachen gibt?“, neckt Silberherz. Schimmerstern legt die Ohren an. „Nein. Das ist eine uralte Botschaft, und das einzige, was ich gemacht habe, ist, sie weiterzugeben.“ „Und im Falle eines einzigen Avatares, wie erfährt der das?“, forscht die Kriegerin weiter. „Meinst du Brandsturm?“, fragt Schimmerstern. Silberherz nickt und löst damit ein Seufzen bei ihrer Anführerin aus. „Er erfuhr es bereits bei der Elementzeremonie, als das Feuer ihn umhüllte und die restlichen Elemente leuchteten, sobald er den Raum betrat.“ Schimmerstern schüttelt betrübt den Kopf. „Und von welchem Kampf ist die Rede?“, fragt die Kriegerin. Die Anführerin geht nicht darauf ein. „Erkläre weiter, Silberherz.“ „Okay!“

    6
    Verbotene Magien

    Flügelzauber
    „Tja, wie schön wäre es doch, könnte ich mir einfach Flügel aus Eis machen und über die Insel fliegen… Leider ist Fliegen den Luftbändigern vorbehalten. Wenn es bei denen schon schwer ist, obwohl sie das passende Element haben, kannst du dir wohl denken, was mit Eisflügeln ist. Es ist schwer, gefährlich und töricht, den Flügelzauber anzuwenden. Deshalb ist es leider verboten. Ich würde so gerne fliegen. Ich kann mir zwar eine Wasserfontäne machen, die mich hoch schießt, aber mit Fliegen ist das nicht zu vergleichen. Auch mit dem Element Druck unter den Pfoten ausüben ist nicht richtig, weil das ja den Boden berühren muss, also wären das nur Stelzen. Schade, schade, schade, und bei Verstoß folgt manchmal sogar Verbannung! Nur Magiedrachen können es richtig… angeblich.“

    Kräuter und Erdbändiger
    „Grüner Husten geht im Clan um und es ist Blattleere? Ein Heiler mit dem Element Erde kann doch einfach Katzenminze wachsen lassen! Ja, denkste. Ist aber verboten, denn wenn auch nur das kleinste Detail schief geht, wirken Kräuter aus Magie völlig falsch und können tödlich sein! Nur im Notfall darf man es wagen: Wenn die Katze ohnehin schon im Sterben liegt, denn so kann es ja nur besser werden. Bei Verstoß kann sogar Verbannung folgen!“

    7
    Legenden

    Der Anfang
    „Man sagt, der Geist der Magie, bestehend nur aus Sternenstaub, kam vom Himmel herab und erschuf die Welt der Magie. Erst die Erde und die Pflanzen, dann das Wasser und die Luft, um Flora und Fauna zu erhalten. Und dann das Feuer, um sie wieder zu zerstören und neues Leben aus der Asche wachsen zu lassen. Dann erschuf er Magiedrachen und gab ihnen die Aufgabe, über die Magie und ihre Inhaber zu wachen. Die edle Kraft ist unfassbar wertvoll und die Magiedrachen sollten sie weitergeben. So erschuf ein Magiedrache angeblich unsere Insel, Lysneam, und Lichtstern. Naja… Nur eine Legende.“

    Magiedrachen
    „Man erzählt sich, dass Lichtstern, der Gründer des Clans, das Licht bändigen konnte und aus Licht bestand. Wie das geht? Tja, angeblich wurde er vom eigentlichen Gründer erschaffen. Von dem Urgründer. Dem Erschaffer dieser Insel. Dem Magiedrachen, der alle Magien beherrscht und die Antwort auf jede Frage kennt.“ Silberherz‘ Augen leuchten. „Wie gesagt, ich glaube, dass ist nur ein sehr faszinierendes Kinderstubenmärchen. Dennoch, ich wollte schon oft zum Kristallstrand gehen und die Kristallhöhle suchen, in der der Magiedrache angeblich lebt. Aber der Weg dorthin ist gefährlich und Schimmerstern wird auch gefährlich, wenn sie herausfindet, dass jemand den Magiedrachen suchen will. Warum sie da wohl so empfindlich reagiert?“

    „Das ist egal“, kommentiert Schimmerstern kühl. Silberherz erwidert: „Ich will noch mehr erzählen, also sei du mal leise!“

    Das Herz der Insel
    „Das Herz der Insel wird als Kugel aus purer Magie beschrieben. Es ist angeblich das Fundament von Lysneam, aber eigentlich weiß keiner, warum es eine Kugel aus purer Magie irgendwo auf oder unter der Insel geben sollte. Außer der Magiedrache. Angeblich. Generation haben den sichtbaren Teil der Insel nach Lystang – so nennen wir das Herz von Lysneam auch – abgesucht. Erfolglos. Man erzählt sich, dass die Tunnelwächter entstanden sind, weil die Katzen Lystang unterirdisch suchen wollten. Tunnelwächter? Wird später erklärt. Das einzige, was zählt, ist, dass auch so Lystang nicht gefunden wurde.“ Silberherz seufzt sehnsüchtig. „Dabei wüsste ich so gerne mehr über das Herz von Lysneam…“

    8
    „Jaja, dauernd rede ich von Lysneam. Aber du weißt noch gar nicht, wie es hier wirklich aussieht, oder?“ ((big))Territorium((ebig)) „Wir leben
    „Jaja, dauernd rede ich von Lysneam. Aber du weißt noch gar nicht, wie es hier wirklich aussieht, oder?“


    Territorium

    „Wir leben auf einer großen Insel namens Lysneam, mitten im Kristallmeer genannten Ozean, der seinen Namen von seinem Funkeln hat. In der Mitte der Insel liegt unser Lager, das ist die Schlucht zwischen Geheimniswiese und Windmoor. Aber gleich mehr zum Lager. Eigentlich wird sich erzählt, dass auch das Herz der Insel mittig liegt. Es müsste ungefähr bei der Geheimniswiese sein, also sogar nah des Lagers. Diese Wiese ist hauptsächlich nach dem Geheimnis, also Lystang, benannt, welches sie den Geschichten zufolge verbirgt. Allerdings steht im Osten auch die Himmelseiche, die ebenfalls geheimnisvolle Kräfte birgt, aber das erklärt dir Schimmerstern gleich. Die Geheimniswiese ist eine Grasfläche mit vereinzelten Büschen und Sträuchern und wird von zwei Bächen eingegrenzt. Der eine ist der Wolkenbach, über dem es selbst in der heißesten Blattgrüne regnen kann, weswegen er absolut immer Wasser führt. Der andere Bach ist der Lichtbach. Er fließt durch unser Lager und ist nach dem Clan benannt. Und, bevor du fragst, hier lebt kein SchattenClan. Der LichtClan ist ja nach Lichtstern benannt, und ist der einzige Clan auf der Insel. Licht- und Wolkenbach werden, kurz bevor sie im Westen ins Meer münden, zum Lichterfluss. Dieser heißt so, weil dort nachts im und auch manchmal über Wasser kleine Lichter herumtanzen. Sehr faszinierend und romantisch noch dazu.“ Silberherz grinst ein wenig. „Nun, und schöne Blumen wachsen da auch.“ „Komm zurück zum Thema!“, knurrt Schimmerstern, aber sie scheint nicht so genervt zu sein, wie sie es vorgibt. „Okay, okay. Nun, Lichter… Im Nachtwald tanzen auch Lichter herum, sogar tagsüber, weil es dort immer dunkel ist. Allerdings sind das Irrlichter, und man sollte ihnen nie folgen, sonst steht man im Krähensumpf, bevor man auch nur „Dachsdung!“ fluchen kann. Als könnte man sich im Nachtwald, ein reiner Nadelwald übrigens, nicht leicht genug verirren… Soweit ich weiß, hat der Krähensumpf noch keine Leben genommen, aber wohl jede Menge Nerven. Es ist alles andere als angenehm, dort festzustecken. Allein kommt man dort schwer hinaus, besonders, weil Magie bei aufkommender Panik schwierig zu nutzen ist. Aber, wie gesagt, eigentlich kann man da gar nicht sterben. Es scheint eher eine Abkürzung zu sein. Sobald man so tief versunken ist, dass man die Atmung anhalten muss, wird man… teleportiert? Ich weiß es doch auch nicht. Und wohin? Tja, zur Himmelseiche, genauer gesagt zu einer Art Bau unter ihren Wurzeln, den man nur auf diese Weise betreten kann. Wieder ein Geheimnis mehr auf der Geheimniswiese, schätze ich. Oh, nun, zurück zur Sache. Auf der westlichen Seite des Nachtwaldes liegt der Kristallstrand. Das ist der kleine Strand mit der Kristallhöhle, die genauso glitzert wie das Meer. Und in dieser Höhle lebt angeblich der Magiedrache. Mal ganz unter uns: Ich habe da mal eine merkwürdige Gestalt am Meer sitzen sehen.“ „Du warst am Kristallstrand?“, unterbricht Schimmerstern fauchend. „Was?“ Silberherz sieht ertappt aus. „Ähm… Das klären wir später. Jedenfalls ist es von Schimmerstern verboten, den Kristallstrand zu besuchen“, sagt die Kriegerin eindringlich, aber Schimmerstern betrachtet die Kriegerin noch immer missbilligend aus dem Augenwinkel. „Und an dieses Verbot sollte man sich natürlich halten“, fügt Silberherz ein wenig scheinheilig hinzu. „Machen wir weiter mit dem Windmoor. Es liegt auf der südlichen Seite des Lagers und wird von dem Lichtbach von der Geheimniswiese getrennt. Es ist eine breite Grasfläche mit vereinzelten Büschen und kleinen Felsen. Besonders auf der höher gelegenen Fläche am Lager ist es sehr windig, aber auch ideal für Flugtraining. Diese höherer gelegene Fläche ist vom Windhang umgeben, den man übrigens prima runterrollen kann. Im Osten wird das Windmoor zur Sonnenwiese, im Süden behält es seinen Namen und im Westen liegen ja zwei Wälder. Die Sonnenwiese wird durch den Sonnenbach vom Sonnenstreif getrennt. Der Sonnenstreif ist ein Stück Wiese und ein Stück Strand. Dort kann man die schönsten Sonnenaufgänge genießen. Ein kleines Bisschen weiter weg im Südwesten befindet sich eine einzigartige Felsengruppierung auf der Sonnenwiese, genannt Sonnenfelsen, wobei der höchste davon der Sternenfels ist. Von dort aus kann man nachts sehr gut die Sterne beobachten, es sei denn, es ist bewölkt. Aber auch tagsüber kann man bei klarer Sicht wirklich weit sehen. Ansonsten sind die Sonnenfelsen sehr beliebt, um sich dort zu sonnen. Sie halten nämlich die Wärme, welche die Sonnenstrahlen abgeben, sehr gut.
    Nahe dem Hellstrand, wo es mittags schön warm und vor allem hell ist, weil er der südlichste Teil unserer Insel ist, liegt der Katzentümpel. Wenn man sich beispielsweise beim Windhangherunterkullern wehgetan hat, kann man zu diesem Tümpel gehen. Um ihn herum ist es nämlich sehr schlammig, und der Schlamm hat eine heilende und beruhigende Wirkung. Ich glaube, ohne den Katzentümpel wären Schüler sowohl Heiler als auch ich aufgeschmissen.“ Silberherz grinst. „Aber egal. Ich will dir nun von den Opalklippen erzählen. Sie befinden sich zwischen Sonnenstreif und Hellstrand. Der Teil der Sonnenwiese, der an diese Klippen angrenzt, ist ungefähr so hoch wie das Windmoor. Und egal, wie wunderschön türkis die Wellen schimmern, wenn sie gegen die Klippen schlagen, und egal, wie azurblau das Wasser leuchtet: Fall da nicht runter! Die Wellen schlagen dich sonst so lange gegen die Klippen, bis alle deine Knochen gebrochen sind. Ja, es ist ein schöner Anblick, der mit Vorsicht zu genießen ist. Oh, apropos genießen. An den Opalklippen brüten ganzjährig die Opalmöwen. Ihre Eier, die aussehen wie geschliffene Opale, sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch eine Delikatesse. Aber trotzdem. Es ist sehr gefährlich, Eier zu stehlen. Weder die Klippen und die Gezeiten noch die Möwen mit ihren kräftigen Schnäbeln interessiert es, ob die Eier ein romantisches Geschenk sein sollen oder nicht.
    Im Südwesten des Windmoores liegt der Düsterwald. Die Bäume dort stehen ebenso dicht wie im Nachtwald und es ist ziemlich düster. Auch der Düsterwald ist ein reiner Nadelwald. Durch ihn fließt auch ein Bach, der wohl dort entsprungen ist. Relativ schnell wird er zum Fluss und schließlich einem kleinen Wasserfall namens Düsterfall wird, der direkt ins Meer mündet. Quelle, Bach und Fluss findet man nur schwer. Der Teil vor dem Düsterfall wird Düsterwasser genannt. Der Düsterwald wird durch einen relativen breiten Pfad vom Nachtwald getrennt. Der sogenannte Flammenpfad führt zum Flammenstrand. Der Flammenstrand ist wohl einer der schönsten Orte, die Lysneam zu bieten hat. Im Westen steht nämlich mitten im Kristallmeer die Flammenkralle. Das ist ein warmer Fels in Form einer Pfote mit ausgefahrenen Krallen. Sieh dir einmal am Flammenstrand den Sonnenuntergang an. Wenn du es von der richtigen Perspektive tust, wirst du verzaubert sein von der Schönheit der Flammenkralle, denn kurze Zeit sieht es so aus, als würde der Fels die Sonne wie einen glühenden Feuerball halten und wenn das Kristallmeer die Sonne fast verschluckt hat, scheint dieser wunderbare Fels zu brennen“, schwärmt Silberherz. „Aber, da fällt mir ein, du weißt noch gar nichts vom nördlichen Teil der Insel. Das müssen wir ändern! Also, im Norden der Geheimniswiese befindet sich der Quellenwald. Im Westen ist es ein reiner Laubwald. Dort liegt der Herzsee, der von oben mit etwas Fantasie wie ein Herz aussieht. Westlich vom Herzsee ist die Edelbucht. Es ist eine ziemlich besondere Bucht, aber nicht allzu gefährlich. Man stürzt nicht tief, wenn man den stürzt. Das gefährliche und zugleich lockende sind die Leuchthöhlen. Das ist eine Art Höhlensystem, dessen einzige Zugänge sich in der Edelbucht befinden. In diesen Höhlen ist es merkwürdigerweise immer hell. Decke, Boden, Wände, alles leuchtet schwach in einem bläulich grünem Licht. Und in diesen Höhlen kann man Edelsteine finden. Alle Arten, Farben, Formen… Je tiefer man geht, desto wertvoller sind die Funde. Aber jetzt zum gefährlichen Teil. Betrete niemals bei Regenwetter oder gar Sturm die Höhlen! Oft werden sie nämlich überflutet, wenn das Meer verrückt spielt. Zurück zum Quellenwald. Ab dem Sprungfluss wird der Laubwald zum Mischwald. Der Sprungfluss wird fast direkt nach der Quelle zu einem schnellen Fluss und braucht nicht lange, bis er das Kristallmeer erreicht. Dann kommen die Wisperberge. Das ist eine Art Gebirge mit drei besonders auffälligen Hügeln. Der linke ist der Raunende Berg, in der Mitte liegt der Säuselnde Gipfel, der höchste Punkt der Insel, und rechts ist der kleinste Berg, der Flüsternde Hügel. Bei den Wisperbergen ist der Wind am stärksten und das Pfeifen und Rauschen des Windes klingt wie ein leises Wispern. Weiter östlich der Wisperberge liegt der Wundersee. Er ist recht klein, aber sehr warm, wenn nicht sogar heiß. Das warme Wasser entspannt ungemein. Wenn du dich nicht wohl fühlst, verspannt bist, oder zu viel im Kopf hast, geh Baden im Wundersee. Er ist nicht tief. Nur in der Mitte kann man ein kleines Stück richtig schwimmen. Sogar in der Blattleere dampft der Wundersee! Im Nordosten befindet sich übrigen ein kleiner, länger Strand namens Mausestreif. Woher der Quellenwald eigentlich seinen Namen hat? Nun, in ihm gibt es zwei Seen und es entspringen gleich vier Gewässer: Sprungfluss, Wolkenbach, Lichtbach und Sonnenbach. Oh, und ich wollte noch etwas zu den Stränden allgemein sagen: Wenn man Glück hat, kann man dort im Sand manchmal Bernstein finden. Beim Hellstrand findet man ihn am ehesten.
    Ja… wovon habe ich dir noch nicht erzählt? Ah, stimmt. Vom Schlummerfeld. Nun, das Schlummerfeld ist eine Ansammlung von merkwürdigen Kräutern, Schlummerpflanzen genannt. Es liegt an der Grenze zwischen Düsterwald und Windmoor und ist der einzige Ort, an dem diese Pflanzen wachsen. Und ehrlich, man sollte sie nicht essen. Sie sind nicht giftig oder so… Aber niemand reagiert positiv auf sie. Wobei ich auch nicht sagen kann, dass man negativ auf sie reagiert. Es ist eigentlich bei jeder Katze anders, welche Wirkung die Schlummerpflanzen haben, aber immer doch recht ähnlich. Manche werden komplett bewusstlos, wenn sie die Pflanze essen, anderen wird schwindelig, wenn sie sie nur riechen. Andere verfallen nach dem Verzehr in eine merkwürdige Stimmung, in denen ihnen alles egal ist. Wieder andere werden nach dem Verzehr stärker. Manche finden auch absolut alles lustig, wenn sie zu viel Schlummerkraut gegessen haben, oder das Gegenteil; sie finden alles zum Heulen. Manche werden aggressiv. Bei vielen Katzen ist es auch ein Gemisch an Symptomen. Nur eines ist bei jeder Katze gleich: Sobald die Wirkung abklingt – was mindestens eine Stunde und maximal einen Vierteltag dauern kann – ist man benommen, deprimiert und vor allem kraftlos, und einem ist übel. Bei ganz jungen und ganz alten Katzen ist die Wirkungen der Schlummerpflanze viel stärker. Also, bleib bloß weg von diesem komischen Kraut, was man merkwürdigerweise nicht vernichten kann! Aber ich will meine Erklärung nicht mit etwas Negativem abschließen, sondern mit etwas Geheimnisvollem. Das Kristallmeer. Oder besser gesagt, die Korallenriffe des Kristallmeeres. Es gibt insgesamt vier. Das Vollmondriff im Nordosten leuchtet bei Vollmond, das Neumondriff im Südosten bei Neumond und das Halbmondriff im Süden bei Halbmond. Das Kristallriff vor dem Kristallstrand, also im Westen, leuchtet jede Nacht. Es ist faszinierend und rätselhaft. Die bunte Artenvielfalt unter Wasser und das Leuchten. Aber das Leuchten wohl noch mehr. Die Riffe sind ziemlich ungefährlich. Man sollte beim Schwimmen nur aufpassen, sich nicht auf den Ozean hinaustreiben zu lassen.“ Silberherz schnauft kurz. „So viele Sehenswürdigkeiten! Natürlich sieht kein Schüler alle davon schon am ersten Tag. Lysneam ist viel zu groß. Wenn man ohne Magie von Norden nach Süden reist, braucht man mindestens einen ganzen Tag, die Entfernung zwischen Westen und Osten ist sogar noch etwas größer. Aber erstens haben wir Magie, um uns schneller fortzubewegen, und zweitens liegt unser Lager mittig, weshalb wir eigentlich für jede Reise hin und zurück maximal einen Tag brauchen. Und Ausdauer.“

    9
    ((big))Die Elementarwächter((ebig)) „Sind dir das langsam genug Legenden? Mir nicht!“ Silberherz grinst. „Ich liebe diese geheimnisvollen Gesch
    Die Elementarwächter

    „Sind dir das langsam genug Legenden? Mir nicht!“ Silberherz grinst. „Ich liebe diese geheimnisvollen Geschichten. Jetzt will ich dir die Legende der Elementarwächter erzählen. Einst, lange vor Lichtstern, soll jedes Element von bestimmten Tieren verkörpert gewesen sein. Der Löwe des Lichts soll die Schlucht, also unser heutiges Lager bewacht haben. Der Tiger des Wassers lebte an den Opalklippen, der Leopard der Erde war meistens an der Himmelseiche anzutreffen und hat diesen riesenhaften Baum der Legende zufolge sogar gepflanzt. Die Wisperberge waren das Territorium des Geparden der Luft. Der Jaguar des Feuers regierte den Flammenstrand und die Flammenkralle, der Puma der Lava war der Wächter des Wundersees. Der Serval des Blitzes liebte die Edelbucht und der Karakal der Wahrheit beobachte die Insel und den Himmel vom Sternenfels aus, während der Luchs des Metalls sich am liebsten am Hellstrand aufhielt. Die Elementarwächter bestanden aus purer Magie und brauchten keinen Schlaf, kein Trinken und kein Essen. Es herrschte Frieden auf Lysneam. Aber eines Tages wurden die Elementarwächter befallen, von kreischenden, verschwommen, seelenlosen Gestalten. Sie wollten die Insel zerstören und die Magie auslöschen. Aber vor allem wollten sie die Elementarwächter töten. Gemeinsam kämpften die Elementarwächter erbittert gegen die Gestalten, aber es war weder ein Sieg noch eine Niederlage in Sicht. Lysneam bestand aus Chaos. Aber als der Karakal der Wahrheit in den Sternen las, dass der Tod der Frieden war, kam bald ein Ende. Der Karakal der Wahrheit erzählte dem Löwen des Lichts, was er wusste, und bei dem entscheiden Kampf ließ der Löwe des Lichts sich umbringen. Sein Tod zog die Seelenlosen in einen Strudel aus Licht und der Kampf war gewonnen. Aber die Elementarwächter hatten so viel Kraft aufgebraucht, dass auch sie kurz vor dem Tod standen. Der Magiedrache war bestürzt. Er nahm den Elementarwächtern ihre Körper und versetzte sie in einen langen Schlaf. Sie schliefen an dem Ort, der für sie eine Art Territorium oder Zuhause gewesen war. Nur den Löwen des Lichts konnte der Magiedrache nicht retten. Er nahm also die restliche Magie aus des Löwens Körper und erschuf damit Lichtstern. Ich bin mir sicher, diese Geschichte wird wohl am häufigsten erzählt, und es gibt sie in allen Varianten, immerhin ist sie uralt. Was die wirklich wahre Geschichte ist, weiß man nicht, und bestimmt fehlen einige Teile. Aber du musst wissen, ich bezweifle nicht, dass an dieser Legende etwas dran ist. In den Territorien der Elementarwächter meinen Bändiger mit dem Element der Wächter, die dort angeblich schlafen, Stimmen zu hören. Und wer weiß, ob ein Lichtbändiger im Lager den Löwen des Lichts hören würde, wenn wir denn einen hätten und der Löwe des Lichts nicht mit Lichtstern gestorben wäre? Oh, Moment, das Lager. Das erkläre ich dir jetzt!“

    10
    Lager

    „Das Lager ist die Schlucht zwischen Geheimniswiese und Windmoor. Der Lichtbach, der durch es hindurch fließt, versorgt uns immer mit frischem Wasser, obwohl Wasserbändiger das natürlich auch könnten, und ist nicht tief. Ein Junges könnte darin stehen, und die Strömung ist auch nicht stark. In den Wänden der Schlucht sind von Erdbändigern längst vergangener Zeiten Höhlen geschaffen worden, in denen es viele Mulden gibt, die man sich als Nest auspolstern kann. Die Baue sind untereinander und teilweise, obwohl sie etwas weiter unten liegen, mit dem Boden durch Wege aus Stein, die durch eine Art Geländer abgesichert sind, verbunden. Im Osten auf der Geheimniswiesenseite ist ein hoher glatter Fels, der sich allerdings mit seinem graublauem Farbton stark von der rotbraunen Schlucht abhebt. Mehrere gesicherte Wege führen herauf. Das ist der Klangfels. Er heißt so, weil man angeblich die Worte unzähliger Anführer und Zeremonien vernehmen kann, wenn man nur ganz genau hinhört. Der Anführer hält dort Zeremonien und Versammlungen ab. Aus diesem Grund ist der Anführerbau direkt in der Wand hinter dem Klangfelsen. Er ist durch einen tunnelartigen Gang mit dem Heilerbau verbunden, der wiederum eine Verbindung zu Kinderstube und Ältestenbau hat. Direkt neben dem Heilerbau liegt der Bau der Heilerschüler, der durch ein großes Loch mit dem Heilerbau verbunden ist. Beide dieser Baue sind mit dem Kräuterlager verbunden, was weiter hinten im Fels liegt und nicht erreichbar ist, ohne durch einen der beiden Baue zu laufen. Dort werden alle Kräuter gelagert. Der Heilerbau hat außerdem eine Ausbuchtung, in der die Kranken oder Verletzten liegen. Auf der Windmoorseite befindet sich der ziemlich geräumige Kriegerbau, der auch mit dem Schülerbau verbunden ist. Daneben, auch miteinander verbunden, sind Tunnelwächterbau und Tunnelschülerbau. Da wir Bändiger grenzenlose Möglichkeiten haben, sind die Eingänge mit weichen Ranken verdeckt und die Nester gut gepolstert. Jeder Bau hat eine kleine Wasserstelle, einen eigenen Schmutzplatz und eine Art Ofen. Es ist eine mit starken Gittern abgesicherte Kuhle, hinter der sich Lava befindet, die dem Bau auch in der kältesten Blattleere Wärme spendet. Auf der Geheimniswiesenseite gibt es eine Ansammlung von flachen, nahezu immer warmen Felsen, den Sonnensteinen. Dort dösen oder sonnen sich die Katzen gerne. Und es ist ein schöner Platz, sich die Zungen zu geben. Was das ist? Unterhaltungen oder Beuteteilen zwischen Freunden, Geschwistern oder Gefährten, manchmal auch mit gegenseitiger Fellpflege. Ein netter Austausch. Auf der Windmoorseite gibt es außerdem noch einen Felsvorsprung, wo die Jungen immer Anführer spielen, auch wenn das ihren Müttern nicht gefällt. Brandsturm ist darauf gestorben. In Gedenken an ihn heißt der Felsvorsprung seit seinem Tod Brandfels. Ein anderer Felsvorsprung ist auf der Geheimniswiesenseite. Dieser überdeckt den in einer Mulde gelegenen Frischbeutehaufen und schützt ihn vor Wind und Wetter. Wie unser Lager eigentlich geschützt ist, fragst du? Nun, eigentlich macht der Clan sich selten Feinde -wir sind sehr friedlich -, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht. Die Schlucht mag zwar nach oben hin offen sein, das heißt aber nicht, dass man so aus ihr rausfliegen kann, geschweige denn reinfliegen. Ein unsichtbarer Zauber umgibt das Lager und verhindert, dass man überall rein und raus kann, wo mal will. Es gibt in Wahrheit nur zwei Ein- und Ausgänge. Sie sind von allen Bauen aus gut sichtbar, weshalb dort nur nachts Wache gehalten wird. Auf der Ostseite ist eine nicht allzu hohe Wand, vielleicht eine Fuchslänge hoch, aus Ginster und Brombeere. Ein geräumiger, kurzer Tunnel ist die Verbindung zwischen Lager und dem Rest von Lysneam. Im Westen ist es das gleiche, auch ein Tunnel in einer Wand, allerdings besteht die Wand dort aus Felsen. Man sagt, nur der Anführer kann den Schutzwall beeinflussen. Oh, und dem Wetter ist dieser Schutzwall ziemlich egal.“

    11
    ((big))Bräuche((ebig)) ((bold))Die Elementzeremonie((ebold)) „Wenn ein Junges drei Monde alt ist, geht der Anführer, ein Heiler und sein/e (Zieh-)
    Bräuche

    Die Elementzeremonie
    „Wenn ein Junges drei Monde alt ist, geht der Anführer, ein Heiler und sein/e (Zieh-)Mutter/Vater/Eltern über die Geheimniswiese zur Himmelseiche. Die Himmelseiche ist ein riesiger Baum, der größte, den es auf Lysneam gibt. Unter seiner Krone ist eine Plattform, zu der eine Holztreppe führt, und auf der Plattform sind vier Baumstümpfe. Auf ihnen sind: ein Blatt, das für das Element Erde steht, eine Schneeflocke, die für das Element Wasser steht, ein Miniwirbelsturm, der für das Element Luft steht, und eine Flamme, die für das Element Feuer steht. Das Junge läuft die Baumstümpfe entlang. Wenn beim Vorbeilaufen plötzlich ein Gegenstand aufleuchtet und hochschwebt, dann ist das das Element des Jungen. Vor dem Alter von 3 Monden ist keine Katze in der Lage, ihr Element nutzen, und richtige Kräfte entfalten sich erst bei Training. Jede Katze trägt Magie in sich. Die Himmelseiche dient also dazu, herauszufinden, welche Magie man in sich trägt. Das erleichtert es, sie zu finden. Sie gibt die Magie nicht. Übrigens gehört die Himmelseiche nicht dem LichtClan und darf auch von Streunern aufgesucht werden. “ (Zeremonie nur mit Anführer und einem Heiler durchführbar (Ausnahme: Streunerfamilien)!)

    Schülerzeremonie
    „Mit sieben Monden wird ein Junges zum Schüler gemacht. Vor der Zeremonie geht der Anführer zu dem Jungen und fragt, welchen Rang es erlernen will. Bei der Zeremonie wird das Junge vor den Klangfels gerufen und sein Mentor verkündet, der das selbe Element wie sein Schüler haben muss. Bei Heilern ist das etwas komplizierter. Heilerschüler werden zwar von allen Heilern gemeinsam unterrichtet, aber wenn keiner der Heiler ein passendes Element hat, bekommt der Heilerschüler einen sogenannten Zweitmentor zugeteilt, der diesem nur das Element beibringt.“

    Kriegerprüfung
    „In der Kriegerprüfung werden nicht nur die Jagd- und Kampffertigkeiten getestet, sondern auch, ob man sein Element beherrscht und unter Kontrolle hat. Der Kriegerschüler muss mindestens 15 Monde alt sein, um die Prüfung abzulegen.“

    Tunnelwächterprüfung
    „In dieser Prüfung wird die Orientierung in dem Tunnelsystem sowohl die unterirdischen Kampf- und Jagdfertigkeiten getestet. Im oberirdischen Teil wird geprüft, ob man sein Element beherrscht und unter Kontrolle hat. Der Tunnelwächterschüler muss mindestens 16 Monde alt sein, um die Prüfung abzulegen.“

    Krieger- oder Tunnelwächterzeremonie
    „Wenn die Prüfung bestanden wurde und der Mentor meint, dass sein Schüler bereit ist, wird der Schüler auf den Klangfelsen gerufen. Der Anführer verkündet den Kriegernamen und berührt mit der Nase die Stirn des neuen Kriegers.“

    Kontakt zum SternenClan
    „Höher im Geäst der Himmelseiche liegt ein grün leuchtender Stein namens Smaragdlicht, zu dem eine Treppe aus Ästen führt. Jeden Vollmond gibt sich dort der Anführer, und jeden Halbmond geben sich dort die Heiler mit dem SternenClan die Zungen.“

    Heilerzeremonie
    „Ist ein Heilerschüler 17 Monde oder älter und hat genug Wissen, wird er von seinen Heilergefährten bei Halbmond vor dem Smaragdlicht zum vollwertigen Heiler ernannt.“

    Erlernen eines Nebenelements
    „Wer ein Nebenelement erlernen will, geht zu einem Bändiger oder, im Falle von mehreren Nebenelementen, mehreren Bändigern mit dem gewünschten Nebenelement und lässt sich von ihm/ihnen unterrichten. Es ist quasi wie bei den Heilerschülern, nur mit dem Neben- statt dem Hauptelement. Auch diesen Mentor nennt man Zweitmentor, und bei den Zweitmentoren für Nebenelemente ist die einzige Bedingung, dass er sein Nebenelement gut beherrscht.“

    Der magische Bund
    „Sind zwei Katzen schon länger in einer Beziehung und wollen sich ihre Liebe schwören, können sie zusammen den magischen Bund eingehen. Im Klangfelsen gibt es einen versteckten Eingang, der in eine kleine Höhle führt. Dort dürfen nur der Anführer und die beiden anderen Katzen hinein, wenn sie den Bund eingehen, und es kennt auch nur der Anführer diesen Eingang. Vor einem Wasserloch mit silbernem Wasser fragt der Anführer, ob die beiden auf ewig zusammenbleiben wollen. Wenn beide Ja sagen, berühren sie erst gegenseitig ihre Nasen, und dann die gold leuchtende Blume namens Lichtenzian, die nur in dieser Höhle wächst. Dadurch erhalten sie ein Bundzeichen. Es sieht pro Paar immer identisch aus und ist an der gleichen Stelle, ob nun ein Fellmuster oder ein Ohrring auftaucht, also eine Art verbindendes Erkennungszeichen. Beim Erhalt des Bundzeichens spürt man ein warmes Kribbeln an der Stelle, an der es auftaucht. Manche Katzen gehen den Bund ein, ohne dass jemand außer der Anführer davon weiß. Meistens sind dann auch die Bundzeichen unauffällig. Manche weihen nur ihre Freunde ein und andere lassen es den ganzen Clan wissen, denn früher oder später wird es ohnehin schon jemand merken, wenn zwei Katzen sich das Nest teilen. Der Bund kann nur eingegangen werden, wenn der Schwur, dass man für immer Gefährte des andere sein will, von Herzen kommt. Nur zwei Katzen, die sich wirklich lieben, werden vom Lichtenzian verbunden. Normalerweise dürfen nur Clankatzen den Bund eingehen, aber… nun, der Lichtenzian macht keinen Unterschied zwischen Streunern und Clankatzen.“ Silberherz unterbricht: „Willst du damit sagen, dass du schon einmal zwei Streunern geholfen hast, den Bund einzugehen?“ Die silberne Kätzin sieht ihre Anführerin entgeistert an, welche jedoch keine Antwort gibt. Stattdessen fährt Schimmerstern fort: „Der Bund hat hauptsächlich eine symbolische Bedeutung. Aber es ist auch eine Art Verbindung zwischen den Bundgefährten. Man kann keine Gedanken lesen, aber viele erzählen davon, dass man auch starke Emotionen des anderen wahrnimmt, selbst wenn der andere weit entfernt ist. Diese Emotionen sind zum Beispiel Freude, Wut, Trauer oder Angst. Anfangs ist es oft schwer, das richtig zuzuordnen.“ „Bleiben Bundzeichen eigentlich auch, wenn jemand stirbt oder eine Beziehung anders zerbricht?“, fragt Silberherz dazwischen. Schimmerstern schnippt mit dem Schweif. „Solange man sich gegenseitig noch wirklich liebt, bleibt das Bundzeichen und somit auch der Bund. Selbst im Tod.“ „Und wenn man sich nicht mehr gegenseitig liebt?“ „Dann verblasst das Bundzeichen, bis es nur noch ein unsichtbarer Schmerz ist.“ „Schmerz?“ „Ja. Der Bund bricht, das Zeichen verschwindet, aber es bleibt ein Schmerz an der Stelle des Bundzeichens zurück, der für jeden unterschiedlich stark ist.“ „Und woher weißt du das?“ „Ist nicht wichtig“, murmelt Schimmerstern und fügt dann hastig hinzu: „Hab ich mir sagen lassen.“ Silberherz verengt die Augen, aber die Anführerin spricht bereits weiter. „Das Bundzeichen kann außerdem nicht verletzt werden. Wenn das Zeichen beispielsweise eine Perlenkette ist, so wie bei meiner Schwester Tauglanz, kann man diese nicht abreißen.“ „Praktisch“, kommentiert Silberherz. „Kann man auch zwei Bundzeichen haben?“ Schimmerstern zögert kurz, schüttelt dann aber den Kopf.

    Beerdigungen
    „Nächstes Thema… Kommen wir nun zu den Beerdigungen. Nach dem Tod einer Katze entscheiden die engeren Angehörigen des Verstorbenen, wo eben dieser beerdigt werden soll. Dann wird der Leichnam zu diesem Ort getragen. Ein Loch wird in die Erde gegraben - aus Respekt findet das ohne Magie statt. Wenn der Leichnam in sein Grab gelegt wurde, kann jeder noch etwas sagen, wenn er will, und dann wird das Loch wieder verschüttet. So wird die verstorbene Katze der Erde wiedergegeben. Das Grab darf, muss aber nicht, gekennzeichnet und dekoriert werden. Jeder, der will, darf sich an einer Beerdigung beteiligen, wobei man bei auch nur einem respektlosen Kommentar von ihr ausgeschlossen wird.“

    12
    „Unser Gesetz der Krieger heißt Gesetz der Bändiger und ist vielleicht etwas anders, als das, was du kennst, aber sehr wichtig.“ Schimmerstern sieht dich streng an. „Hör gut zu.“

    Gesetz der Bändiger
    1. Verteidige deinen Clan, selbst wenn es dein Leben kostet.
    2. Kranke, Älteste, Königinnen und Junge werden zuerst mit Beute versorgt, vor den Schülern und Kriegern.
    3. Beute wird nur erlegt, um sich davon zu ernähren. Danke dem SternenClan für jedes Leben.
    4. Ein Junges muss mindestens sieben Monde alt sein, bevor es zum Schüler ernannt wird.
    5. Wenn neu ernannte Krieger ihren Kriegernamen erhalten haben, halten sie eine Nacht lang schweigend Wache.
    6. Eine Katze kann nicht zum Zweiten Anführer ernannt werden, bevor sie wenigstens einmal Mentor eines Schülers gewesen ist.
    7. Eine Katze muss mindestens ein erlernbares Nebenelement besitzen, um zweiter Anführer werden zu können. Avatare können nicht zweite Anführer werden.
    8. Wenn ein Anführer zurücktritt oder verstirbt, tritt sein Zweiter Anführer die Nachfolge an.
    9. Ein Zweiter Anführer muss vor Mondhoch ernannt werden, wenn der Vorgänger befördert wird, zurücktritt oder verstirbt.
    10. Jeden Vollmond gibt sich der Anführer am Smaragdlicht mit dem SternenClan die Zungen, und jeden Halbmond die Heiler.
    11. Eine Katze darf ein Junges in Not oder Gefahr niemals im Stich lassen, selbst, wenn es nicht zum Clan gehört.
    12. Das Wort des Anführers ist Gesetz.
    13. Ein ehrbarer Bändiger tötet keine Katzen, um eine Schlacht zu gewinnen, es sei denn, ein Gegner bedroht sein Leben.
    14. Magie darf nicht für böse Zwecke verwendet werden.
    15. Streuner dürfen nicht angegriffen werden, wenn sie friedlich sind.
    16. Jede Katze im Clan verdient Respekt, von den Jüngsten bis zu den Ältesten.
    17. Tunnelwächter dürfen sich nicht gegenseitig unter der Erde im Stich lassen.
    18. Ein Krieger-/Heilerschüler muss mindestens einmal mit erfahrenen Tunnelwächtern unter der Erde gewesen sein, bevor er Krieger/Heiler wird.
    19. Heiler dürfen Gefährten und Junge haben, insofern mindestens ein freier, vollausgebildeter Heiler zur Verfügung steht.
    20. Der Avatar wird vom ganzen Clan unterrichtet.

    13
    Jetzt spricht wieder Silberherz. „Wenn du Schimmerstern gut zugehört hast, was ich sehr stark hoffe, wirst du bemerkt haben, dass von Tunnelwächtern die Rede ist. Ich schätze mal, dass du nicht weißt, was das ist, aber wenn ich dir das erkläre, dann erkläre ich dir gleich mal alle Ränge und mit welchen Alter man sie erreichen kann.“

    Rangerklärung

    Der Anführer
    -führt den Clan an
    -hat das Sagen im Clan
    -bekommt 9 Leben vom SternenClan
    -wählt den 2. Anführer
    -gibt sich jeden Vollmond mit dem SternenClan die Zunge und erhält ggf. Prophezeiungen
    -führt Zeremonien durch

    Der 2. Anführer
    -wird den Clan anführen, wenn der Anführer verstirbt
    -teilt die Jagd- und Tunnelpatrouillen ein
    -bestimmt die Nachtwächter
    -kann dem Anführer Ratschläge geben
    -braucht mindestens ein erlernbares Nebenelement
    -muss mindestens 40 Monde alt sein
    -muss mindestens einmal Mentor eines Schülers gewesen sein
    -muss Krieger oder Tunnelwächter gewesen sein

    Die Heiler
    -unterrichten gemeinsam die Heilerschüler
    -dürfen ggf. Gefährte und Junge haben
    -heilen andere Katzen
    -kennen sich gut mit Kräutern und deren Wirkung aus
    -können keine 2. Anführer werden
    -kümmern sich um Verletzte, Kranke, Schwache, Königinnen und die Ältesten
    -ernennen einen Heilerschüler am Halbmond beim Smaragdlicht zum vollwertigen Heiler, wenn dieser soweit ist
    -müssen ihr Element gut beherrschen
    -geben sich jeden Halbmond mit dem SternenClan die Zungen, wobei mindestens ein Heiler für den Notfall im Lager bleiben muss, und erhalten ggf. Prophezeiungen

    Die Heilerschüler
    -werden zum Heiler ausgebildet
    -lernen, Wunden zu versorgen, Kräuter zu erkennen, Krankheiten zu heilen, ihr Element zu beherrschen usw.
    -müssen mindestens sieben Monde alt sein
    -werden mit 17 Monden zum Heiler
    -lernen teilweise, sich zu verteidigen und zu jagen(nicht intensiv)
    -müssen mindestens einmal mit einem Tunnelwächter in einem Tunnel gewesen sein
    -lernen teilweise, sich unterirdisch zu verteidigen und zu jagen (nicht intensiv)

    Die Krieger
    -kämpfen und jagen für den Clan
    -können ab 20 Monden Mentor werden, bringen ihrem Schüler dann bei, was er wissen muss
    -müssen ihr Element gut beherrschen

    Die Kriegerschüler
    -lernen, für den Clan zu kämpfen und zu jagen
    -lernen, ihr Element zu beherrschen
    -müssen die Ältesten versorgen
    -werden mit 15 Monden zum Krieger
    -müssen mindestens sieben Monde alt sein
    -müssen mindestens einmal mit einem Tunnelwächter in einem Tunnel gewesen sein
    -lernen teilweise, sich unterirdisch zu verteidigen und zu jagen (nicht intensiv)

    Die Tunnelwächter
    -Krieger, die es vorziehen, in den Tunneln unter der Erde der Insel zu kämpfen und zu jagen
    -graben Tunnel
    -müssen sich gegenseitig unter der Erde helfen
    -müssen ihr Element gut beherrschen
    -müssen mindestens 20 Monde alt sein und bewiesen haben, dass sie verantwortungsbewusst genug sind, um Mentor zu werden, bringen ihrem Schüler dann bei, was er wissen muss
    -sind nach dem Graben sehr schmutzig
    -können nicht mit Magie graben, da der Zauber der Insel das nicht zulässt

    Die Tunnelschüler
    -lernen, Tunnel zu graben, dort zu jagen, sich zu orientieren und zu kämpfen, ihr Element zu beherrschen
    -lernen teilweise, oberirdisch zu jagen und zu kämpfen (nicht intensiv)
    -müssen die Ältesten versorgen
    -müssen mindestens sieben Monde alt sein
    -werden mit 16 Monden zum Tunnelwächter

    Die Königinnen
    -Kätzinnen, die Junge erwarten oder aufziehen, bis diese sieben Monde alt sind
    -sind von ihren Pflichten entbunden, während sie Junge erwarten oder aufziehen

    Die Jungen
    -sind noch jung
    -dürfen nicht aus dem Lager
    -haben vor dem Alter von drei Monden noch kein Element
    -dürfen mit sieben Monden entscheiden, was sie werden wollen

    Die Ältesten
    -Katzen, die zu alt sind, um ihre Pflichten zu erfüllen
    -werden von Krieger- und Tunnelschülern versorgt

    Katzen außerhalb des Clans
    -Katzen, die auf unserer Insel leben, aber nicht Teil des Clans sein wollen
    -beherrschen ihr Element nicht so gut wie Clankatzen
    -haben meist keine Nebenelemente
    -sind alle irgendwie mit dem Clan verwandt und auf Lysneam geboren
    -werden von den Clankatzen geduldet, solange sie nicht angreifen, Beute stehlen oder grundlos das Lager aufsuchen

    Silberherz seufzt. „Puh, meine Zunge verknotet sich fast. Trotzdem hoffe ich, dass du gut zugehört hast. Tunnelwächter zu sein finde ich persönlich nicht so toll. Die Tunnel können merkwürdigerweise nicht einstürzen, aber trotzdem fühle ich mich unter der Erde überhaupt nicht wohl und mag es nicht, wenn mein Pelz schmutzig wird. Deshalb bin ich Kriegerin. Schimmerstern ist neben Anführerin auch Tunnelwächterin. Aber ich schätze mal, die meisten Katzen im Clan sind meiner Meinung, Schimmerstern hingegen kennt die Tunnel in und auswendig. Diese Insel hier ist magisch, und man kann unter der Erde nicht mit Magie graben, sondern muss es mühsam mit den Krallen machen. Ob das daran liegt, dass Lystang sich unter der Erde befindet?“ „Lysneam ist jedenfalls magisch“, wirft Schimmerstern ein. „Der Boden, auf dem wir stehen, gehört niemandem, auch nicht dem Clan. Er ist zu wertvoll. Es wäre respektlos von uns, Grenzen zu ziehen. Nur das Lager ist unser, da der Clan es vor langer Zeit geformt und zu seinem Heim gemacht hat.“ Silberherz nickt zustimmend. „Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Deshalb haben wir auch keine Grenzpatrouillen, nur Jagdpatrouillen und Tunnelpatrouillen, welche zum Weitergraben der Tunnel dienen und zum Nachsehen, ob sich dort jemand verirrt hat. Nein, auch die Tunnel gehören nicht uns. Auch verschiedene Generationen von Streunern nutzten die Tunnel oder suchten nach Lystang, und das tun sie noch immer.“

    14
    Regeln
    Du hast es bis hierher geschafft! Glückwunsch und danke, falls du alles durchgelesen hast. Das war eine Menge Arbeit. Aber es ist noch nicht vorbei, denn hier kommen die Regeln:

    1. Keine perfekten Katzen.
    2. Bitte bleibt realistisch. (Also halbwegs, ich meine, klar, Fantasy, aber etwas Logik bitte)
    - Realistisch schreiben meint auch: nicht über Charas bestimmen, die euch nicht gehören, und den Ersteller fragen, bevor man dessen Charas abmurkst oder schwer verletzt.
    - Ich bin kein kompletter Realismus-Freak. Katzen können weinen und es gibt (fruchtbare) Schildpattkater. Keine Sorge, keiner muss hier alles der Genetik kennen, um einen Charakter zu erstellen, den ich annehme xD
    - Wenn euer Charakter ruhig und freundlich ist, dann zerfetzt er keinen Streuner wegen einer Provokation. Denkt dran, wie der Charakter handelt, nicht, wie ihr selbst euch fühlt.
    3. Niemand meldet sich als Magiedrache an oder findet mir nichts dir nichts das Herz der Insel.
    -Ich spiele den Magiedrachen, falls jemand mal die Kristallhöhle erkunden will.
    4. Nicht pervers oder zu explizit schreiben. Denkt immer daran, dass es für die anderen Mitglieder unangenehm sein kann. Bitte gebt Acht aufeinander für ein gutes Miteinander:)
    5. Niemand erfindet neue Magien, Clans, Wetterkatastrophen, Prophezeiungen oder Ähnliches ohne meine Erlaubnis.
    - Ich sehe die Idee mit der bösen Streunerbande viel zu oft in Rpgs und halte auch nicht viel davon, da diese Streunerbande nur dem Zweck dient, böse zu sein und weil man mehr Feinde braucht, werden von Grund auf böse Katzen dafür erstellt. Das ist dann die Never-Ending-Story. Von mir aus kann es Katzen geben, die den Clan zerstören wollen. Aber gründet keine Bande der Blutkrallen oder sonstige unkreative Feinde des Clans. Dieses Rpg hat eine Story und wenn der LichtClan eine Bedrohung braucht, dann sag ich das. Also, fragt mich zuvor.
    6. Niemand außer Schimmerstern hat alle Nebenelemente.
    7. Auf dieser Insel gibt es keine Zweibeiner. Und auch keine Katzen, die wissen, was Zweibeiner sind, also keine Hauskätzchen oder Streuner aus dem Zweibeinerort.
    8. Die Streuner beherrschen ihre Elemente in den meisten Fällen nicht annähernd so gut wie Clankatzen, da sie selten einen Mentor dafür haben, und sie haben meistens keine Nebenelemente, aus dem selben Grund.
    9. Es kann mehrere Heiler geben, aber ich brauche keine Invasion von Kräuterkundigen.
    10. Nur Katzen erstellen. Auf der Insel gibt es keine Wölfe, Rehe etc, nur Katzen, Füchse, Dachse und Beute. Und Opalmöwen sowie ein paar Greifvögel.
    11. Man braucht lange, um ein Nebenelement zu erlernen. Außerdem sollten nicht alle Wahrheit haben. Vielleicht pro Ersteller höchstens eine von fünf Katzen.
    -Man darf sich erst direkt mit Nebenelement anmelden, wenn der Charakter mit diesem 30 Monde ist. Vorher muss erlernt werden. (Wahrheit ist ne Ausnahme)
    -Der Avatar sollte außerdem kein Nebenelement (auch nicht Wahrheit, das stinkt nach Mary Sue/Gary Stu) haben, da es ohnehin sehr schwer ist, Hauptelemente zu erlernen. Schreibt unter den entsprechenden Stecki, ob der Charakter Avatar sein will. Ich bewerte nach dem Onlinekommen und auch den Kommentaren (z. B. Soziales oder Wissen über das Rpg). Nehmt es nicht persönlich, wenn euer Charakter nicht Avatar wird.
    -Avatare können auch sterben und ersetzt werden, falls der glückliche Ersteller sich denkt: „Klasse, hab den Avatar. Jetzt muss ich nicht mehr on kommen.“
    12. „Ist jemand on?“ 3 sec später „Ich ich ich!“ 10 min später „noch da?“ will ich nicht sehen.
    13. Keine Kopien von Ideen und Texten, Bilder sind meine, für Verwenden fragen und erwähnen, dass es meine sind.
    14. Wer Werbung machen will, sollte mich bitte fragen.
    15. Kommt bitte oft online.
    -Wenn ich finde, dass ihr nicht genug online seid, dann werden eure Charas fliegen lernen. Gelöschte Steckbriefe behalte ich aber trotzdem, falls jemand sich noch einmal neu mit den selben Charas anmelden will.
    16. Benutzt die Steckbriefvorlage! (Ausfüllen und in die Kommentare schicken.)
    -Theoretisch gibt es kein Charakterlimit, aber kein Charakter sollte Füllmaterial sein, sondern regelmäßig gespielt werden. (Ich bin definitiv nicht das allerbeste Vorbild:3)
    -Es wird erst mit einem Charakter rpgt, wenn ich diesen freigegeben habe. Kopiert die Steckbriefe am besten auf mein Profil oder haltet sie sonst irgendwo fest, falls ich gerade nicht online bin.
    -Ich bin auch nur ein Mensch. Werft mich nicht auf den Scheiterhaufen, wenn eure Steckis nicht sofort eingetragen werden.
    -Charaktere werden nicht kopiert.
    -Keine Katzen, die grundlos böse sind. Und keinen Charakteren von anderen Spielern die Schuld zuschieben, dass euer Charakter böse ist, oder es wenigstens absprechen. Ebenso nicht über die Vergangenheit entscheiden, wenn Charaktere von anderen beteiligt wären.
    -Ich mag keine Romanzen zwischen Jungen. Unter sieben Monden bitte nur freundschaftliche Beziehungen und erst ab dem Schüleralter romantische.
    -Ihr könnt mir immer sagen, wenn ich etwas im Steckbrief ändern soll.
    17. Bei Regelverstößen wird man, je nach der Relevanz, aus diesem Rpg verbannt oder man bekommt eine Verwarnung.
    18. Neue werden freundlich begrüßt und nett auf mögliche Fehler hingewiesen.
    19. Wenn jemand namens Kupfer schreibt: „Ich lösche das Rpg“, dann nicht glauben. Ich bin nur ich, wenn ich eingeloggt bin.
    20. Wenn ihr alles, ALLES gelesen habt, dann schreibt über oder unter eure Steckis – ich empfehle über, da es sonst leicht vergessen werden kann – wie euch der ganze Text gefallen hat. Ja, mal was anderes als ein Passwort. Ich denke, es ist sinnvoller so. Ihr müsst keine Kritik in Romanlänge schreiben, nur etwas Kurzes, damit ich Rückmeldung bekomme und zudem noch weiß, ob ihr alles gelesen habt. Und, äh, setzt die Rückmeldung bitte in *Sternchen*, damit ich weiß, dass das kein Zufall ist xD
    21. Jeden Sonntag altert eine Katze um einen Mond. Ich ändere das Alter aber nicht, weder in der Hierarchie noch in den Steckbriefen… Ist mir zu anstrengend und ich bin faul. Ich ändere das Alter nur, wenn es dadurch einen Rangwechsel gibt. Und ich habe keinen Bock, selbst bei allen Charakteren zu zählen. Sorgt einfach dafür, dass ich mitbekomme, wenn eure Charaktere alt genug für irgendwas sind.
    -Die Tragzeit bei Kätzinnen beträgt im Rpg circa drei bis vier Wochen in Echtzeit, weil ich weiß, dass jeder es kaum erwarten kann. Aber wenigstens so lange sollte man sich gedulden können ;) Genau genommen meint das ja nur, dass im Falle von Gefährten die beiden schon seit mindestens drei Wochen zusammen sein müssen. Aber ich glaube, ihr könnt auch selber logisch denken.
    -Junge öffnen (in diesem Rpg) ihre Augen, wenn sie eine Woche alt sind (einen oder zwei Tage in Echtzeit).
    22. Niemand wird ignoriert.
    -Jeder verdient Aufmerksamkeit und darf mal im Mittelpunkt stehen, aber übertreibt es nicht.
    23. Ich weiß, das ist das Internet, ich weiß, nicht jeder hat eine perfekte Rechtschreibung. Aber bemüht euch, dass es erkennbar ist, was ihr meint.
    - Und tut meinen Augen bitte den Gefallen, weder Emojis noch unnötige Satzzeichen zu spammen.
    24. Habt Spaß anstatt Streit:3

    15
    Erklärung der Steckbriefvorlage

    So, die Steckbriefvorlage – bitte lesen!

    Name: Bitte benennt eure Katzen nicht nach den Sehenswürdigkeiten der Insel, also Wundersee oder Flammenkralle etc. sind verboten. Nichts mit Frühling usw, nichts von Zweibeinern, außerdem nennt keine Königin ihr Junges Blutjunges oder Rachejunges. Oder Mitterjunges; Mitternacht ist kein WaCa-Name. Nur mit Endung. Nichts mit Licht- am Anfang (Endung ist ok, Lichter auch), nicht sowas wie Clanherz oder Treupfote oder Hübschblüte. Nichts wie Drachen-, Runen-, Geist- oder Seelen etc. Mond nicht als Endung, Sturm- und Smaragd nicht als Anfang. Keine Namen von anderen Tierarten (abgesehen von Füchsen, Dachsen, Möwen und Beute) außer Löwe, Tiger, Gepard, Jaguar, Leopard, Puma, Luchs und Karakal. Bei Schülern und Jungen (oder Streunern die dem Clan beitreten wollen) die(den) gewünschte(n) Endung(Namen) hinschreiben!
    Alter: * Bitte auf den Rang achten
    Geschlecht: biologisches Geschlecht, und achtet auf ein Gleichgewicht zwischen den Geschlechtern
    Rang: Entweder Streuner oder etwas im Clan. Bedenkt, dass es drei unterschiedliche Schülerarten gibt! Tote Katzen werden in der Regel nicht mehr gespielt.
    Aussehen: Realistisch… Nicht pink, bitte. Attraktiv, süß und hübsch ist außerdem Ansichtssache. Also Pfoten weg. Bitte mit Augenfarbe. Rote Augen können nur weiße Katzen haben, also Albinos, und das ist selten. Pinke und lila Augen lasse ich auch nicht zu, schwarze Augen sind ebenfalls tabu. Also halt sowas, was nicht geht. Farbiges Schimmern ist ok.
    Charakter: Süß und niedlich gehören nicht zum Charakter. Außerdem auch schlechte Seiten.
    Hauptelement: Nur eines. Bitte achtet auf ein Gleichgewicht bei den Elementen!
    Nebenelemente: Erst ab 30 Monden, jünger: Muss man im Rpg erlernen. (Und das geht erst ab sieben Monden) Wenn euer Charakter gerade ein Nebenelement lernt, dann schreibt auch den gewünschten Zweitmentor hin (oder euer Charakter fragt einfach im Rpg einen anderen Charakter, ob dieser der Zweitmentor werden will, denn wenn es keinen Zweitmentor gibt, kann man kein Nebenelement lernen.)
    Stärken: maximal fünf
    Schwächen: Töten gilt nicht, heilen nur bei Heilern, bei „zu nett“ kotze ich. Mindestens 2, ab 5 Stärken 3 Schwächen
    Sonstiges: Vergangenheit, Besonderheiten, Macke, Freunde, Feinde, Sexualität, keine Ahnung. Was euch halt so einfällt.
    Familie/Beziehungen: (Bund)Gefährte/Junge? Verliebt? Geschwister? Ich muss weder Mutter noch Vater wissen, wenn ihr kein Bock habt, diese zu erstellen oder einen Todesgrund zu notieren- ihr könnt auch einfach einen / machen, wenn es da nichts Nennenswertes gibt. Wenn ihr wünscht, dass jemand anderes Familie für den Charakter hinstellt, könnt ihr das auch hier hin schreiben, oder ihr fragt einfach mal ganz normal in den Kommentaren, ob jemand Interesse hätte.
    Bundzeichen: Welches Bundzeichen hat dein Charakter, falls er einen Bundgefährten hat(te)?
    Wünsche: Irgendwelche Wünsche, was Mentoren/Schüler, Gefährten oder sonst was betrifft? Ggf. Will der Charakter zweiter Anführer werden/Avatar seien?

    *0-1 Menschenjahr = 0-1 Mond
    2-4 Menschenjahre = 2-3 Monde
    6-8 Menschenjahre = 4 Monde
    10 Menschenjahre = 6 Monde
    12 Menschenjahre = 7 Monde
    15 Menschenjahre = 12 Monde
    21 Menschenjahre = 18 Monde
    24 Menschenjahre = 24 Monde
    28 Menschenjahre = 36 Monde
    32 Menschenjahre = 48 Monde
    36 Menschenjahre = 60 Monde
    40 Menschenjahre = 72 Monde
    44 Menschenjahre = 84 Monde
    48 Menschenjahre = 96 Monde
    52 Menschenjahre = 108 Monde
    56 Menschenjahre = 120 Monde
    60 Menschenjahre = 132 Monde
    64 Menschenjahre = 144 Monde
    68 Menschenjahre = 156 Monde
    72 Menschenjahre = 168 Monde

    16
    Steckbriefvorlage
    zum Kopieren:

    Name:
    Alter:
    Geschlecht:
    Rang:
    Aussehen:
    Charakter:
    Hauptelement:
    Nebenelemente:
    Stärken:
    Schwächen:
    Sonstiges:
    Familie/Beziehungen:
    Bundzeichen:
    Wünsche:


    Die Steckbriefliste findet ihr hier

    17
    Hierarchie

    LichtClan
    Anführer/in
    Schimmerstern - w,? Monde/älteste Katze des Clans, Erde, Wahrheit, Lava, Metall, Blitz

    2. Anführer/in
    Birkenwind - m, 73 Monde, Luft, Lava

    Heiler/innen
    Rotfeder - w, 48 Monde, Erde, Lava
    Kupferrose - w, 17 Monde, Luft
    Schlammnase - m, 17 Monde, Erde

    Heilerschüler/innen

    Krieger/innen
    Silberherz - w, 43 Monde, Wasser, Metall
    Aschenfuchs - m, 48 Monde, Feuer, Blitz
    Jadevogel - w, 20 Monde, Luft, lernt Blitz
    Tigersprung - w, 17 Monde, Wasser, Wahrheit
    Gewitterfluss - m, 23 Monde, Wasser, Wahrheit
    Flammenzorn - w, 19 Monde, Feuer
    Wisperwind - m, 53 Monde, Luft, Metall
    Moosnase - m, 42 Monde, Erde, Blitz
    Funkenschweif - w, 15 Monde, Wasser
    Dunstschweif - w, 31 Monde, Wasser
    Erdgeflüster - m, 26 Monde. Erde, lernt Lava

    Kriegerschüler/innen
    Laubpfote - m, 14 Monde, Erde
    Sonnenpfote - w, 14 Monde, Feuer
    Blaupfote - w, 9 Monde, Feuer, lernt Blitz
    Korallenpfote - w, 8 Monde, Wasser
    Nebelpfote - w, 9 Monde, Wasser, Wahrheit
    Federpfote - w, 8 Monde, Luft

    Tunnelwächter/innen
    Rosenlicht - w, 31 Monde, Feuer, Metall
    Schwarzklaue - m, 26 Monde, Erde, Wahrheit, lernt Lava
    Klippenwind - m, 17 Monde, Luft
    Schwarzlotusschwinge - m, 16 Monde, Feuer, lernt Blitz

    Tunnelschüler/innen
    Perlenpfote - w, 8 Monde, Luft

    Königinnen
    Nachtblüte - w, 68 Monde, Feuer, Metall

    Junge
    Kaninchenjunges - m, 1 Mond, Wasser
    Brandjunges - m, 1 Mond, Feuer


    Älteste
    Tauglanz - w,? Monde/zweitälteste Katze des Clans, Wasser, Metall
    Bernsteinlöwe - m, 131 Monde, Erde, Lava, Blitz
    Akazientiger - w, 122 Monde, Luft, Metall, Blitz


    Katzen außerhalb des Clans
    Streuner/Einzelläufer
    Stellar - m, 31 Monde, Luft
    Hofula - w, 3 Monde, Feuer, Wahrheit
    Frullur - m, 3 Monde, Feuer
    Astell - m, 3 Monde, Erde
    Amethyst - m, 19 Monde, Erde
    Blizzard - m, 19 Monde, Luft
    Tatze - w, 21 Monde, Wasser
    Ji - m, 21 Monde, Feuer
    Rubin - w, 35 Monde, Feuer
    Opal - m, 38 Monde, Wasser
    Rabe - m, 1 Mond, Erde, Wahrheit
    Leila - w, 20 Monde, Wasser, Wahrheit

    18
    Elementübersicht

    Hauptelemente

    Erde
    Schimmerstern
    Rotfeder
    Schwarzklaue
    Bernsteinlöwe
    Astell
    Amethyst
    Rabe
    Laubpfote
    Schlammnase
    Moosnase
    Erdgeflüster

    Wasser
    Silberherz
    Tigersprung
    Tauglanz
    Opal
    Tatze
    Gewitterfluss
    Leila
    Kaninchenjunges
    Funkenschweif
    Korallenpfote
    Nebelpfote
    Dunstschweif

    Luft
    Birkenwind
    Kupferrose
    Akazientiger
    Stellar
    Jadevogel
    Blizzard
    Wisperwind
    Klippenwind
    Federpfote
    Perlenpfote

    Feuer
    Aschenfuchs
    Nachtblüte
    Rubin
    Rosenlicht
    Hofula
    Frullur
    Ji
    Sonnenpfote
    Flammenzorn
    Brandjunges
    Blaupfote
    Schwarzlotusschwinge



    Nebenelemente

    Blitz
    Schimmerstern
    Aschenfuchs
    Jadevogel (lernt)
    Bernsteinlöwe
    Akazientiger
    Blaupfote (lernt)
    Moosnase
    Schwarzlotusschwinge (lernt)

    Lava
    Schimmerstern
    Birkenwind
    Rotfeder
    Schwarzklaue (lernt)
    Bernsteinlöwe
    Erdgeflüster (lernt)

    Metall
    Schimmerstern
    Silberherz
    Nachtblüte
    Tauglanz
    Rosenlicht
    Akazientiger
    Wisperwind

    Wahrheit
    Schimmerstern
    Schwarzklaue
    Tigersprung
    Hofula
    Rabe
    Gewitterfluss
    Leila
    Nebelpfote

    19
    Familien und Beziehungen

    Verliebt ineinander

    Einer verliebt

    Gefährten (Jungen)

    Bundgefährten ([*Zieh-]Jungen)
    Birkenwind + Nachtblüte = (1.Wurf:) Rotfeder, Aschenfuchs; (2. Wurf:) Kupferrose, Tigersprung; (3. Wurf:) Kaninchenjunges, Brandjunges
    Bernsteinlöwe + Akazientiger

    Bundzeichen
    [Verschwundene Bundzeichen werden eckig eingeklammert.]
    [Schimmerstern +?: Ein Dreiecksmuster in dem linken, vorderen Pfotenballen]
    Schimmerstern +?: Ein unauffälliger, silberner Ring knapp über der Pfote ihres rechten Beines
    Tauglanz +?: Eine enge Perlenkette mit bläulich schimmernden Perlen am Hals
    Birkenwind + Nachtblüte: Ein goldener Ohrstecker im linken Ohr
    Bernsteinlöwe + Akazientiger: Goldener Ring mit rotem Zickzackmuster am Schweif
    Stellar +?: Ein Spiralmuster im Pfotenballen der rechten Vorderpfote



    Eltern (Jungen)

    Geschwister
    Schimmerstern & Tauglanz (unterschiedliche Würfe)
    Nachtblüte & Brandsturm (tot)
    Schwarzklaue & Jadevogel
    Tatze & Ji
    Amethyst & Blizzard
    Wisperwind & Ozeansturm (tot)

    Halbgeschwister

    Cousins

    (*Ur)enkel:
    Tauglanz: Silberherz, Mondblitz
    Schimmerstern: *Stellar, Rosenlicht

    Adoptiveltern (Adoptivjungen)
    Patvispa (tot): Opal & Hofula, Frullur, Astell
    Stellar: Hofula, Frullur, Astell

    20
    Mentorenplan

    Mentoren
    Krieger
    Moosnase - Laubpfote
    Aschenfuchs - Sonnenpfote
    Gewitterfluss - Korallenpfote
    Silberherz - Nebelpfote
    Wisperwind - Federpfote

    Tunnelwächter
    Klippenwind - Perlenpfote

    Heiler (Hauptelemente)


    Zweitmentoren

    Nebenelemente
    Birkenwind - Schwarzklaue
    Akazientiger - Jadevogel
    ? - Blaupfote
    Jadevogel - Schwarzlotusschwinge
    Bernsteinlöwe - Erdgeflüster
    Kümmert euch selbst um die Zweitmentoren für eure Charaktere!

    Elementmentoren der Avatare
    Erde: Schimmerstern
    Wasser: Tauglanz
    Luft: Akazientiger
    Feuer: Nachtblüte

    21
    Wichtige Katzen/Rollen

    (Wichtige) Verstorbene Katzen
    Wäre jetzt …Monde alt/war zum Zeitpunkt des Todes …Monde alt
    Brandsturm – m, 68/63 Monde, feuerroter Kater mit schwarzen Pfoten und grauen Augen, Feuer /Avatar/ |Todesursache: Unbekannt, wahrscheinlich Mord | (Kupfer)

    Avatare
    Avatar der Erde: Schlammnase
    Avatar des Wassers:
    Avatar der Luft:
    Avatar des Feuers:

    22
    Mitglieder


    Wer spielt wen?
    Kupfer aka Ki aka *Silberherz* aka anyone
    Schimmerstern (w)
    Birkenwind (m)
    Rotfeder (w)
    Kupferrose (w)
    Silberherz (w)
    Aschenfuchs (m)
    Jadevogel (w)
    Tigersprung (w)
    Rosenlicht (w)
    Schwarzklaue (m)
    Nachtblüte (w)
    Tauglanz (w)
    Bernsteinlöwe (m)
    Akazientiger (w)
    Stellar (m)
    Rubin (w)
    Opal (w)
    Rabe (m)
    Hofula (w)
    Frullur (m)
    Astell (m)
    Amethyst (m)
    Blizzard (m)
    Tatze (w)
    Ji (m)
    Kaninchenjunges (m)
    Brandjunges (m)


    Schattenseele
    Laubpfote (m)
    Sonnenpfote (w)
    Gewitterfluss (m)
    Wisperwind (m)


    Fräulein._.Vergesslich
    Flammenzorn (w)
    Leila (w)
    Klippenwind (m)
    Schlammnase (m)


    Sonnenfeder!
    Blaupfote (w)


    Moosnase
    Moosnase (m)


    Nachti
    Funkenschweif (w)
    Korallenpfote (w)


    AUTUMN*little devil
    Schwarzlotusschwinge (m)


    Morgenlicht
    Nebelpfote (w)


    Vogelstern
    Dunstschweif (w)


    Feder44
    Federpfote (w)


    Moony
    Perlenpfote (w)
    Erdgeflüster (m)

    23
    Allgemeine Infos


    Infos zum Rpg
    Jeder ist willkommen!
    Und die Bilder… die mache ich irgendwann noch einmal neu und gebe mir Mühe beim Ausmalen ^^“

    Wie man im Rpg schreibt
    Charaktername:
    reden oder „reden“
    *tun*
    //denken// oder -denken- oder ~denken~
    (außerhalb des Rpgs)

    Abkürzungen
    Anführerbau: Ab
    Heilerbau: Hb
    Heilerschülerbau: Hsb
    Kräuterlager: Kl
    Kriegerbau: Kb
    Kriegerschülerbau: Sb
    Tunnelwächterbau: Tb
    Tunnelschülerbau: Tsb
    Kinderstube: Ks
    Ältestenbau: Äb
    Frischbeutehaufen: Fbh
    Magiedrache: Md

    Bezeichnungen
    Mond: Monat
    Blattwechsel: Eine Jahreszeit
    Blattfrische: Frühling
    Blattgrüne: Sommer
    Blattfall: Herbst
    Blattleere: Winter

    Wetter
    Man könnte meinen, die Blattgrüne sei noch da, wenn man am Tag in der Sonne liegt, doch in den Nächten zeigt sich bereits frostig der Blattfall.


Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew