x
Springe zu den Kommentaren

Hogwarts - Ein neues Zeitalter

Wenn du Harry Potter magst und gerne mal nach Hogwarts gehen w├╝rdest, spiel doch einfach mit! Hier erlebst du dein eigenes Abenteuer (und garantiert nicht nur eins­čśë), findest coole Freunde und hast einfach Spa├č. Du kannst vieles selbst entscheiden und es kann alles passieren. Also los, worauf wartest du noch? Dass ich durch deine T├╝r eintrete und dir offenbare, dass du ein/-e Zauberer/-in bist und ab sofort in Hogwarts unterrichtet wirst, in der Welt der Zauberer und Hexen und magischen Tieren und verhexten Gegenst├Ąnden? Neeee, du kannst dir einfach was viel spannenderes ausdenken!

    1
    Also 'Hallo' erstmal! Ich freue mich, dass du vorbeischaust und du kannst gerne mitmachen! Das hier ist ein RPG, also ein Rollenspiel und du erstellt eine Person, gerne auch mehrere, und spielst sie dann. Ich werde es so machen, dass ich, sobald es drei Leute sind, anfangen werde. Danach kannst du gerne noch einsteigen, denn je mehr desto cooler! Du erstellt einen Stecki (Steckbrief) ├╝ber deine Person, ich erstelle eine Vorlage, die kannst du kopieren und ich mache auch ein Beispiel, die Person werde ich auch spielen. Den Stecki schreibst du in die Kommentare und wenn's los geht, schreibst du was du machst, denkst und sagst, das erkl├Ąr ich aber sp├Ąter noch genauer. Du verbringst deine Schulzeit in Hogwarts, erlebst Abenteuer, es passieren Missverst├Ąndnisse und Ungerechtigkeiten, wenn du keine Zeit mehr hast und aufh├Âren willst, schreib zum Beispiel, dass du auf eine andere Schule gehst oder so, Fragen kannst du immer stellen, ich schreib die Steckis auch noch hier rein, da kannst du immer nachschauen und hab einfach viel Spa├č!

    2
    Also jetzt erstmal noch ein paar Infos:

    - es spielt im Jahr 2102

    - kommt bitte regelm├Ą├čig online, wenn's geht am Besten jeden Tag, aber so jeden zweiten Tag wenigstens Mal schauen w├Ąr schon gut, denn nur so k├Ânnen wir gut spielen.
    - Beleidigung sind verboten, ich frag mich was diese Leute denken die sowas schreiben. Die denken nicht nach, wie dumm das ist, dass das nicht cool, sondern verletzend ist und das andere sie dann nicht mehr m├Âgen und sie rausgeschmissen werden. Wenn ihr ein Problem habt, gerne etwas ├Ąndern wollt oder euch benachteiligt f├╝hlt oder Fragen habt, dann schreibt mir. Wir k├Ânnen Probleme l├Âsen und dar├╝ber reden, okay? Ich glaub eh ihr seid nette Menschen, also war das eigentlich unn├Âtig aber trotzdem: Seid nett und wenn ihr ein Problem habt, dann sagt Bescheid.


    Wenn ihr:
    //denkt//
    *etwas macht*
    redet
    (etwas, was nicht zur Story geh├Ârt sagen wollt)

    3
    So sieht der Stecki aus und den k├Ânnt ihr einfach kopieren, ausf├╝llen und in den Chat schreiben. Lest bitte noch das unter dem Stecki.

    Name:
    Alter:
    Geschlecht:
    Aussehen:
    Charakter:
    Hobbys:
    Familie:
    Freunde:
    Wohnort:
    Haus:
    Sonstiges
    gespielt von:

    Bitte beachten:
    Name: Vor- und Nachname, wegen Einteilung, damit jemand euch aufrufen kann
    Alter: f├╝r's erste Schuljahr bitte zwischen 10 und 12
    Geschlecht: ist egal, da k├Ânnt ihr machen was ihr wollt, ich hab die Kategorie nur hingeschrieben, damit wenn man es nicht am Namen erkennt, dass es trotzdem klar ist
    Aussehen: freue Auswahl, ich k├Ânnt gerne auch mehrere Personen machen, Zwillinge und haufenweise Geschwister
    Charakter: ist euch selbst ├╝berlassen, aber Mobbing und so ist verboten, ist ja klar
    Hobbys: denk dir was sch├Ânes aus, du kannst zum Beispiel Quidditch, duellieren oder Zauberschach hinschreiben, aber du kannst es auch weglassen
    Familie: wie ihr wollt, es kann auch schon jemand gestorben sein
    Freunde: macht was ihr wollt, schreibt bitte nur nicht hin, dass die ganze Schule mit euch befreundet ist und ihr schon alle kennt, aber es kann gerne auch Geschwister oder ├Ąltere Freunde geben die schon in h├Âheren Schuljahren sind
    Wohnort: irgendwo auf der Erde bitte
    Haus: entweder ihr schreibt hin in welches Haus ihr bei der Einteilung kommt oder wenn ihr sp├Ąter dazukommt, schreib in welches ihr eingeteilt wurdet
    gespielt von: ist ja klar, euer Name

    4
    Name: Leni Flame
    Alter: 11
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: orangene, wellige Haare, helle Haut, gr├╝ne Augen, Sommersprossen, 1,42m gro├č
    Charakter: selbstbewusst, mutig, lustig schlagfertig, zeigt ihre wahren Gef├╝hle nicht
    Hobbys: Quidditch spielen, lesen, Musik h├Âren, duellieren, Streiche spielen, Regeln brechen
    Familie: Eltern (in Gryffindor, Ravenclaw) leben, ein gro├čer Bruder
    Freunde: hatte mehrere Freunde in der Grundschule, hat jetzt nur noch mit sehr guter Freundin Kontakt, keine beste Freundin
    Wohnort: /
    Haus: Gryffindor
    Sonstiges: Link: https://pin.it/3W4at7N
    gespielt von: Bella Star

    5
    Name: Liv Talkington ((der Vor- und Nachname, habe ich zu ehren eines Buches genommen (Titel: LIV FOREVER von Amy Talkington))
    Alter: 11
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: normalgro├č, braune leicht wellige meist aber zerzauste Haare, braune Augen, schlank, ein paar Brandnarben an den Armen und Beinen
    Charakter: vertr├Ąumt, sch├╝chtern, sehr tierlieb
    Familie: Mutter, Amelie Talkington (Ravenclaw), ist Hexe, Vater, Tom Talkington (Ravenclaw), war auch Zauberer, ist aber gestorben, als Liv 5 Jahre alt war, gro├če Schwester, Ava, 6 Jahre ├Ąlter, kleine Schwester, Miranda, zwei Jahre j├╝nger
    Freunde: lernt erst neue kennen
    Wohnort: Minster on Sea, ein Dorf ca. 80 km von London entfernt
    Haus: Ravenclaw
    Sonstiges: Ihr Motto: Liv Free or Die, mehr erz├Ąhlt sie dann ihren neuen Freunden im RPG
    gespielt von: Linny

    6
    Name: Marilla McGonagall
    Alter: 12
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: schulterlange, braune Haare, schlank
    Charakter: sch├╝chtern, schlau, ergeizig, flei├čig
    Hobbys: Zauberschach, lesen, nach Hogsmede gehen
    Familie: meine ├Ąltere Drillingsschwester (zweieigig) Yuna, mittlerer drillingsbruder Avan, Mutter Lavendel McGonagall (Nichte von Minerva McGonagall), Vater Lian McGonagall (kam bei einem Autounfall um und war Muggle)
    Alle Gryffindor au├čer ich.
    Freunde: Lihn Lovegood (Ravenclaw)
    Wohnort: in Schottland
    Haus: Ravenclaw
    Sonstiges: Hat eine Katze namens Balu
    gespielt von: Malu

    7
    Name: Yuna Mc Gonagall
    Alter: 12
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: blonde glatte Haare, Gr├╝ne Augen
    Charakter: aufgedreht, lustig, flei├čig und sportlich, mutig, sehr selbstbewusst
    Hobbys: Qudiditch als Sucherin, Zauberkunst
    Familie: meine Mutter Lavendel Mc Gonagall ( Nichte von Minerva Mc Gonagall)
    meine Vater Lian Mc Gonagall kam bei einem Autofall ums Leben er ist ein Muggel
    Meine Drillingsgeschwister Avan Mc Gonagall, Marilla Mc Gonagall ( Ich bin die ├Ąlteste )
    Freunde: Merlin Potter ( Griffindor) Fiona Lovegood ( Rawenclaw)
    Wohnort: in Scottland in einem gro├čen Anwesen
    Haus: Griffindor
    Sonstiges: Meine Bruder geht in Griffindor, meine Schwester geht in Rawenclaw
    gespielt von: Luna Mond

    Haustier: kleine Schneeeule namens Klifi

    Habe immer gute Noten, Bin verliebt in meine besten Freund ( braune Haare und gr├╝ne Augen .
    Meine Schwester Marilla sieht mir nicht ├Ąhnlich gennerell seh ich meinen Bruder ├Ąhnlich aus


    Name: Blake Scamander
    Alter: so alt wie Artur
    Geschlecht: m├Ąnnlich
    Aussehen: hellbraune haare und blaue Augen wie Luna Lovegood
    Charakter: sportlich, sch├╝chtern, selbstbewusst, loyal
    Hobbys: Qudditch als J├Ąger
    Familie: Mein Opa Lysannder Scamander, mein Vater Lewis Scamander ( Gryffindor), meine Stiefmutter Ruby Aurelia Smith ( Slytherin) und meine Stiefschwester Rose Sally Smith ( Slytherin)
    Freunde: Artur Flame, Lilly Hannah Longbottom, Albus Felix Parker
    Wohnort: London in einem Reihenhaus
    Haus: Gryffindor w├Ąre aber fast Hufflepuff geworden
    Sonstiges Bin mit Felicitas Weasley seit 2 Jahren zusammen
    gespielt von: Luna


    Name: Rose Sally Smith
    Alter: 15
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: braune lange Haare, eisblaue Augen, schmal gebaut
    Charakter: treu, ehrgeizig, Einzelg├Ąnger, freundlich
    Hobbys: Qudditch als H├╝terin, Lesen in der Bibliothek
    Familie: Mutter Ruby Aurelia Smith ( Slytherin), mein Vater Henry Smith ( Amerika ), Stiefvater Lewis Scamander
    Freunde: Layla Weasley, Jeff Longbottem
    Wohnort: in London in einem Reihenhaus, bei meinen Vater in Amerika
    Haus: Slytherin
    Sonstiges: Meine Eltern sind getrennt, Besuche Sie abwechselnd in den Ferien .
    Gl├╝cklich vergeben an Albus Malfoy ­čĺÜ

    8
    Name: Elizabeth Swan
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 13
    Aussehen: Dunkelbraune, glatte schulterlange Haare, eher klein, Stupsnase, volle Lippen, gr├╝ne Augen und eher klein
    Charakter: Sch├╝chtern, still, kreativ, hilfsbereit manchmal aber auch etwas k├╝hl und sarkastisch
    Hobbys: Quidditch (J├Ągerin) zeichnen, schreiben, singen, Freunde treffen
    Familie: Mutter: Christina Swan
    Vater: Tom
    Bruder: Lukas Swan
    Wohnort: London in einem kleinen aber gem├╝tlichen Haus.
    Haus: Hufflepuff
    Sonstiges: Hat eine Freundin die sie ├╝ber alles liebt.
    Gespielt von: Just another broken girl with a rainbow in her heart

    9
    Name: Thalia Black
    Alter:12 Jahre
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: gro├če, sportliche Figur, hat lange braune Haare und blaugr├╝ne Augen
    Charakter: nett, stolz, ehrgeizig, mutig, freundschaftlich, arrogant manchmal, hilfsbereit, schlau
    Hobbys: Quidditch, mit Freunden treffen, Abenteuer erleben, lesen
    Familie: Eltern (Ravenclaw und Gryffindor) leben, hat einen gro├čen Bruder (Hufflepuff) und zwei kleine Geschwister
    Freunde:
    Wohnort: Hogwarts
    Haus: Gryffindor
    Sonstiges:
    gespielt von: Wolkenherz

    10
    Name: Rayla Bloom
    Alter: 12
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: braune Haare bis zur Taille, gro├če blaue Augen mit langen dunklen Wimpern, mittelgro├č, schlank
    Charakter: eigentlich nett und sehr hilfsbereit aber kann auch manchmal ausrasten ­čśÂ
    Hobbys: Quidditch (Sucher, wenn noch frei ist? Sonst J├Ąger)
    Familie: Muggleeltern, 1 gro├čer Bruder (auch Muggel)
    Freunde: Muss die anderen noch kennenlernen
    Wohnort: London, Ligusterweg 7
    Haus: Gryffindor
    gespielt von: Wolfpfote

    Sonstiges: Ich bin in einer Muggle Familie aufgewachsen.

    11
    Name: Jennifer Morgenstern (Jenni)
    Alter: 10
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: Mittellange blonde glatte Haare, knollige, s├╝├če Nase, eckiges Gesicht, braune Augen, Trotz Leberfleck am Kinn sehr h├╝bsch weil lange dunkle Wimpern.
    Charakter: chaotisch, lustig, listig, wagemutig,
    Hobbys: Sport, Tanzen, Singen
    Familie: Mama, Stiefvater
    Freunde: findet erst sp├Ąter Freude
    Wohnort: Godrics hollow 13
    Haus: Griffindor
    Sonstiges/
    gespielt von: Pauline Weinberger

    12
    .

    13
    .

    14
    Drei Tage vor Schulbeginn:

    Liv's Sicht:
    Komm, Mum! Wir m├╝ssen noch in die Winkelgasse!
    //wir m├╝ssen jetzt los! Wieso braucht Mum nur immer so lang? Wir haben nur noch DREI Tage!)
    *Ihre Mum ist bereit und die beiden reisen per Flohpulver in die Winkelgasse*
    Oh, ich LIEBE die Winkelgasse!
    *grinst ├╝ber das ganze Gesicht*
    Komm, wir gehen zuerst zu Flourish & Blotts und besorgen die B├╝cher!
    //Vielleicht finde ich auch noch ein, zwei Romane//
    *bei dem Gedanken an neuen Lesestoff umspielt ein L├Ącheln ihre Lippen.
    Liv und ihre Mutter betreten den Laden*
    Oh, oh! MumÔÇŽ ich habe die Liste vergessenÔÇŽ!
    //Wie konnte ich nur!//
    *Ihre Mutter zieht die Liste aus ihre Umh├Ąngetasche*
    Danke, Mum! Du bist die beste!
    *Nachdem sie alle B├╝cher besorgt haben verlassen sie den Laden wieder*
    Das ist sooo schwer! Mum, kannst du sie nehmen, du kannst sie doch leicht zaubern, ich nicht. Bitte!
    *schaut ihre Mutter mit einem Hundeblick an, dem man kaum widerstehen kann.
    Ihre Mutter stimmt zu, und sie gehen weiter zu Potages Kesselladen*

    Marilla's Sicht:
    Marilla, kommst du. Wir m├╝ssen noch in die Winkelgasse deine Schulsachen holen.
    *ruft Mom*
    //Na gut.
    Auch wenn ich viel lieber die Geschichte von Hogwarts weiter lesen w├╝rde als mit Yuna und Avan unsere Schulsachen zu besorgen.//
    *Wenige Minuten sp├Ąter stehen wir bei Olivanders im Laden.
    Und tats├Ąchlich stehe ich 10min sp├Ąter wieder drau├čen mit einem Zauberstab aus
    Eschenholz und Einhornhaar. Zehneinviertel Zoll lang und sehr elastisch. Auch bei Avan und Yuna geht es sehr schnell mit den Zauberst├Ąben. Am Abend sitze ich in meinen Zimmer zusammen mit meinem Kater Balu und bin vertieft in eine meiner neuen Lekt├╝ren die ich aus Florish und Blotts habe.*


    Leni's Sicht:
    Leni komm jetzt! Wir m├╝ssen doch noch deine Schulsachen besorgen.
    *rief mein gro├čer Bruder Arthur*
    // Ohh, stimmt ja. Das h├Ątte ich fast vergessen//
    *Ich lief schnell die Treppe runter*
    Da bist du ja. Hier ist das Flohpulver.
    *sagte er und reichte es mir, ich griff zu und trat vor den Kamin*
    Winkelgasse.
    *sprach ich aufgeregt, aber dennoch deutlich. Mein Bruder folgte mir*
    Wow, das sind sooo viele Gesch├Ąfte. M├╝ssen wir da ├╝berall rein?
    *fragte ich meinen Bruder, er lachte und sagte*
    Nein, nicht ├╝berall. Aber jetzt zeig erstmal deine Liste.
    *ich erschrak*
    Oh nein. Ich habe sie vergessen mitzunehmen!
    *doch da zog Arthur sie lachend aus seiner Tasche*
    Du f├Ąllst immer darauf rein und du siehst soo lustig aus.
    Du bist gemein, das erz├Ąhl ich Mom und Dad! Und dann kriegst du richtig gro├čen ├ärger.
    *rief ich w├╝tend*
    Ja mach nur. Erz├Ąhl es ihnen ruhig, wenn sie ├╝berhaupt mal wieder da sind.
    *ich seufzte*
    //Warum haben sie blo├č immer so viel zu tun? Sie spielen so selten mit mir, au├čer mal an Weihnachten. Na gut, sie sind beide Auroren und dazu auch noch ziemlich gut. Aber es w├Ąre sch├Ân, wenn sie mehr Zeit f├╝r uns h├Ątten.//
    *Mein Bruder merkte, dass ich traurig war und versuchte mich zu tr├Âsten*
    Hey, komm schon. Das war doch nur ein kleiner Scherz und wir h├Ątten auch noch mal nach Hause gehen k├Ânnen. Was ist denn los? Denkst du schon wieder an Mom und Dad? Sie haben doch gesagt, dass sie morgen wieder kommen.
    *ich riss mich zusammen und sagte*
    Ja, stimmt. Auch, wenn sie gestern das Gleiche gesagt haben und heute immer noch nicht da sind. Aber egal, Gib mal die Liste her.
    * er gab sie mir und ich las sie mir noch einmal durch*
    K├Ânnen wir zuerst zu Ollivander, ich freue mich schon sooo sehr darauf einen Zauberstab zu bekommen!
    Ja, klar. Dann los.
    *antwortete mir Arthur und wir gingen los. Nach zweieinhalb Stunden und mit ein paar T├╝ten beladen gingen wir wieder nach Hause. Ich hatte nun einen Zauberstab, 12 ┬╝ Zoll, ziemlich federn, Kern Einhornschwanzhaar, aus Bergahorn, also war er ziemlich hell, einen Schulumhang, einen Kessel und ein paar Zutaten, alle Schulb├╝cher und eine Schleiereule, die ich als Geschenk meiner Eltern zum Schulanfang bekam. Nat├╝rlich hatte mein Bruder sie gekauft, schlie├člich waren meine Eltern immer noch nicht zu Hause.*
    Ich bring Maya hoch und lass sie raus.
    *so hatte ich meine Eule genannt. Ich ging hoch und machte den K├Ąfig auf*
    Los Maya, jetzt kannst du fliegen, aber komm heute Abend wieder. Du kannst ja mal die Gegend erkunden.
    *mein Bruder und ich a├čen noch Abendbrot und ich fragte ihn*
    Das vorhin mit dem Test, durch den man in ein Haus eingeteilt wird, war aber nur ein Scherz, oder?
    *Arthur grinste nur*
    Jetzt komm schon. Was muss ich denn machen?
    *er sagte*
    Du setzt dich auf einen Stuhl.
    *ich schaute ihn verwirrt an*
    Nein, das kann nicht sein, du willst mich doch nur wieder reinlegen. Jetzt sag schon, bitte.
    *ich schaute ihn flehend an, doch er sagte nur mit einem verschmitzten Grinsen*
    Mehr sag ich nicht.
    *ich versuchte nat├╝rlich weiter etwas herauszubekommen, aber leider erz├Ąhlte er mir nichts. Dann lie├č ich Maya noch rein und ging dann schlafen*
    // Was ist das f├╝r eine Pr├╝fung? Muss man gegen einen Babydrachen k├Ąmpfen oder eine Frage beantworten? Was wenn ich das nicht schaffe. Muss ich dann gehen? Aber ich will gar nicht auf eine andere Schule. Arthur hat mir schon sooo tolle Sachen von Hogwarts erz├Ąhlt, ├╝ber die Lehrer, die F├Ącher, seine Freunde, Hogsmade und Nachsitzen. Ich werde auf jeden Fall versuchen nicht jede Woche da hin zu m├╝ssen, er hat das aber irgendwie geschafft. Und ich hoffe wirklich sehr, dass Mum und Dad morgen endlich kommen. Dann kann ich ihnen Maya und meinen Zauberstab zeigen. Und das neue Quidditch Man├Âver, was Arthur mir gezeigt hat.//
    *und mit diesen Gedanken schlief ich schlie├člich ein*



    Yuna's Sicht:
    Uggghhh warum muss Mom einen neuen Freund haben Dad ist doch erst seit 3 Jahren tot.( dachte sich Yuna)
    Ich vermisse ihn so ÔÇŽ
    Yunaaaaa rufte Avan kannst du mir Geld leihen?
    F├╝r was denn?
    Avan meinte das er ein Blumenstrau├č f├╝r Dad holen wollte denn morgen ist sein Todestag.
    Ich meinte ok und gab ihn dass Geld.
    Yunaaa, Avannn, Marilllaa rufte meine Mom
    Wir kaufen Schulsachen .
    Ich kam sofort und Avan auch .
    Meine Mutter ging zu Marilla in das Zimmer und versuchte sie runterzuholen.
    Wir reisten mit Flopulver in die Winkelgasse und gingen als erstes zu Olivander
    Marilla probierte gerade ihren Zauberstab aus
    w├Ąrenddessen ich ein Jungen mit braunen Haare beobachte.
    Avan feixte rum und rief im ganzen Gesch├Ąft das ich den Jungen liebe.
    Er bekam daf├╝r eine Backpfeife darauf h├Ârte er auf .
    Mein Zauberstab 10 ┬ż Zoll, aus Weinrebenholz gefertigt und mit einem Kern aus Drachenherzfaser: Weil wir am 28 August Geburtstag hatten bekam jeder ein Haustier:
    Ich sucht mir eine kleine Schneeeule namens Klifi aus.
    Avan ducht sie ebensfalls eine Eule aus namens Ginger .
    Marilla mag eher Katzen deswegen suchte sie sich eine Katze namens Balu aus.
    Mit vollen T├╝ten bepackt gingen wir nach Hause in unser gro├čes Haus in Schottland

    15
    Tag der Einf├╝hrung:

    Leni's Sicht:
    Ach komm schon Leni. Mom und Dad werden uns doch schreiben und wir sehen sie in den Weihnachtsferien.
    *versuchte mich Arthur aufzumuntern*
    Ja, ich wei├č. Ist schon in Ordnung.
    *antwortete ich traurig*
    // Ich verstehe das nicht, warum sind sie nicht gekommen? Heute ist doch der letzte Tag bevor ich nach Hogwarts komme. Und Arthur nat├╝rlich auch. Wow, er ist jetzt schon 14 Jahre alt und ist geht das 4. Mal nach Hogwarts. Ich versuchte einfach auch Spa├č zu haben.//
    *ich l├Ąchelte*
    Ich bin sooo aufgeregt!
    *Arthur grinste*
    Ja ich wei├č. Dar├╝ber redest du schon den ganzen Morgen. Komm wir steigen ein, der Zug f├Ąhrt gleich.
    *ich rief*
    Jaaa, auf nach Hogwarts!
    *Dann sah mein Bruder seine Freunde und ging zu ihnen r├╝ber. Ich bahnte mir einen Weg durch die Menge, aber ich lief aus Versehen in jemanden rein. Es war ein M├Ądchen, ungef├Ąhr in dem gleichen Alter wie ich.


    Yuna's Sicht:
    Mommy, Avannn, Marillaaa!
    Wir m├╝ssen los!
    * sagte ich *
    Wir gingen wieder mit Flopulver zum Bahnhof.
    (Dort ist mir sofort ein M├Ądchen aufgefallen das ziemlich nett aussah.
    Sie hatte orange Haare und stieg mit einem ├Ąlteren Jungen in den Zug ein )
    Tschau Mom bis Weihnachten
    * sagte ich *
    Sie umarmtet uns alle und Marilla musste Weinen .
    ( Ich dachte nach das es f├╝r sie schwer sein muss Mom zu verlassen denn sie ist ein Mamakind ich konnte leider nie was mit meiner Mom anfangen.
    Ich war schon immer ein Papakind und jzt hat er uns verlassen:( )
    * ich schluckte und ging den M├Ądchen hinterher in den Zug hinein *
    ( Avan sa├č sich neben ein paar Jungs )
    ( Marilla ging mit ihrem Buch in ein anderes Abteil )
    *Ich sagte Hallo zum M├Ądchen und sie stellte sich mit Leni vor *
    *Ich sa├č mich neben sie und wir f├╝hrten Smalltalk *
    In welches Haus willst du gehen?
    * fragte ich Leni *
    ( Sehr sympathisch dachte ich mir )
    (Hoffenlich komme ich mit Leni in ein Haus )
    * ich kaufte beim S├╝├čigkeitenwagen zwei Schokofr├Âsche f├╝r mich einen und einen f├╝r Leni *
    ( Weiterhin hoffte ich das wir mal beste Freundinnen werden denn ich konnte so gut eine Freundin gebrauchen )


    Liv's Sicht:
    *traurig steht sie am Bahnhof und schaut auf die gro├če Uhr. Sie seufzt, 9:57 Uhr. Noch eine gute Stunde bis der Zug abf├Ąhrt! Das gibst doch nicht! Mum musste mich schon fr├╝h hier abstellen, denn sie hatte heute Fr├╝hschicht im Sankt Mungos. Sie war eine echt gute Heilerin, aber auch total viel zu tun! So stand ich jetzt am Bahnhof und wartete darauf, dass die ersten Sch├╝ler mit ihren Familien strudelten. Ich dachte nach, ├╝ber Hogwarts. ÔÇ×Die Geschichte von HogwartsÔÇť habe ich bereits gelesen und auch in die anderen Schulb├╝cher habe ich reingebl├Ąttert. So habe ich mir schon mal einen sehr guten Eindruck gemacht und hoffte das w├╝rde sich wenn wir dort sind auch best├Ątigen. Meinen Zauberstab hielt ich aufgeregt in der Hand und betrachtete ihn. Er war 14 Zoll lang, aus Eichenholz, mit dem Kern eines Einhornschwanzhaars. Am unteren Ende war ein leichtes Blumenmuster eingraviert. Rosen. Aber nicht ohne Dornen. Eine Rose ist wie 24h. Ein Tag, eine Nacht. Hell, dunkel. Bl├╝ten, Dornen.*
    ~kleiner Zeitsprung~
    Sobald der Hogwarts Express am Gleis stand, stieg ich ein und suchte mir ein Abteil, ich hatte noch freie Platzwahl, da ich eine der ersten war. Also ging ich nach hinten durch, in ein abgelegenes Abteil, und hoffte, dass niemand zu mir kommen w├╝rde. Die paar Leute, die schon am Gleis standen haben mir schon komische Blicke zugeworfen, ich konnte von Gl├╝ck reden, dass ich nicht darauf angesprochen wurde. Ich hatte keine Lust, auf so ein Gespr├Ąch, daf├╝r war ich meistens einfach nicht zu schlagfertig und wurde schnell rot. Dann bekamen die anderen immer das Gef├╝hl, dass ich total sch├╝chtern und naiv war. Das stimmte aber nicht wirklich, ich dachte meistens nur so lange ├╝ber eine Antwort nach, dass ich es meistens dann doch bleiben lie├č. Schon wieder fauchte es aus meinem Gep├Ąckwagen. Ich ├Âffnete den K├Ąfig und lie├č Aiden heraus. Gl├╝cklich, endlich nicht mehr eingesperrt zu sein, sprang er im Abteil umher. Fliegen konnte er noch nicht, er war schlie├člich erst drei Jahre alt. Er war kein gew├Âhnliches Haustier, selbst f├╝r Hexen und Zauberer nicht. Denn er war ein DRACHE. Um genau zu sein ein antipodische Opalauge! Das Opalauge ist einer der sch├Ânsten Drachen: Seinen Namen hat dieser Drache von den pupillenlosen Augen, die in allen Regenbogenfarben schillern und seine Schuppen gl├Ąnzen als seien sie aus Perlmutt.
    Diese Drachen k├Ânnen eine scharlachrote, stark-leuchtende Flamme aussto├čen. Aiden konnte allerdings bis jetzt, nur kleine Stichflammen aussto├čen, aber immerhin! Seine Eier sind blassgrau und sehen Fossilien zum Verwechseln ├Ąhnlich.
    Das Opalauge ist f├╝r Menschen normalerweise nicht bedrohlich. Drachen dieser Art leben vorwiegend von Schafen, gelegentlich machen sie auch Jagd auf gr├Â├čere S├Ąugetiere. Sie t├Âten aber nur, wenn sie Hunger haben. Lediglich unter Stressbedingungen kann es vorkommen, dass sich ein Drache dieser Art untypisch f├╝r die Rasse verh├Ąlt und aggressiv wird. Aiden hatte aber bisher zum Gl├╝ck noch keinen Wutanfall. ÔÇ×AidenÔÇť war ein sehr passender Name, denn er bedeutet: ÔÇ×kleine Flamme, der FeurigeÔÇť. Wie gesagt, sehr passend!
    Langsam eilten auch noch die letzten Sch├╝ler in den Zug, und bald darauf fuhr er los.


    Marilla's Sicht:
    Sch├╝ss Mom, wir sehen uns an Weihnachten, ich werde dir schreiben und dich sehr vermisst.
    *ich seufze und muss ein bisschen weinen*
    Ich werde dich auch vermissen Schatz
    *Mom zieht mich in eine feste Umarmung bevor ich in den Zug steig.
    Ich suche mir ein Abteil fast ganz am Ende des Zuges finde ich eins wo nur ein M├Ądchen drin sitzt, also schieb ich die T├╝r ein und setzt mich soweit es geht vom M├Ądchen entfernt hin und fang an zu lesen.*
    // Das M├Ądchen sieht eigentlich ganz nett aus. Wie sie wohl hei├čt und in welches Haus sie will.//

    16
    Leni antwortete Yuna: "Ich w├╝rde am liebsten nach Gryffindor kommen! Und du?", dabei dachte sie, dass sie beide gute Freundinnen werden w├╝rden. Da fragte Yuna: "Leni, hast du noch Geschwister auf der Schule?". Ihre Antwort war:"Ja, einen gro├čen Bruder. Er hei├čt ├╝brigens Arthur, vielleicht hast du ihn vorhin gesehen. Und du?"

    Als der S├╝├čigkeitenwagen kam, fragte Marilla das M├Ądchen etwas sch├╝chtern:"Hey, willst du auch was haben?". W├Ąhrend sie hoffte, dass sie sich anfreunden und zusammen nach Ravenclaw gehen w├╝rden. Liv schreckte auf:"Oh, gerneÔÇŽ". Marilla fragte sie, was sie wollte und sie l├Ąchelte sch├╝chtern und erwidere:"Vielen Dank, eigentlich ist es mir egal, aber am liebsten mag ich Bertie Botts Bohnen." "Zweimal Bertie Botts Bohnen, bitte.", wandte Marilla sich an die Verk├Ąuferin. Danach bezahlte sie und gab Liv ihre Bohnen:" Hier, wie hei├čt du eigentlich?" "Oh, jaÔÇŽ", sie war echt bl├Âd sich noch nicht mal vorzustellen,"Ich bin Liv, Liv Talkington. Und du?". "Ich bin Marilla", antwortete ihr diese. Dann fragte Liv, ob sie auch in die erste Klasse komme und Marilla's Antwort war:"Ja, in welches Haus willst du?" Liv erz├Ąhlte:"Meine ganze Familie war in Ravenclaw, ich glaube dort m├Âchte ich auch hin, sie haben viel Gutes dar├╝ber erz├Ąhlt. Wusstest du, dass man immer erst ein R├Ątsel l├Âsen muss, um in den Gemeinschaftsraum zu kommen? Einmal musste meine gro├če Schwester, mit ein paar anderen Ravenclaws, anderthalb Stunden auf deren Hauslehrer warten, um reinzukommen! Hast du eigentlich Geschwister? Ich habe zu meiner Schwester auch noch eine kleine Schwester." Marilla sagte:"Ich habe eine Zwillingsschwester und Zwillingsbruder Yuna und Avan. Aber ich bin ganz anders. Sie sind total aufgedreht, sportlich und selbstbewusst und ich halt nicht." Liv sprach nun:"Oh, cool.
    Ich bin auch eher anders, meine kleine Schwester ist auch total aufgedreht und meine gro├če ist sehr selbstbewusst und auch echt beliebt in Hogwarts. Ich bin auch eher sch├╝chtern. Aber ich liebe Tiere und viele sagen auch ich w├Ąre vertr├ĄumtÔÇŽ Wei├čt du, zuhause haben wir total viele Tiere. Mein Lieblingstier ist Aiden, ein DracheÔÇŽ" und sie l├Ąchelte. "Ich liebe auch Tiere, ganz besonders Katzen. Ich hab auch eine, besser gesagt einen Kater", sagte sie w├Ąhrend sie Balu aus seinem K├Ąfig holte und er kuschelt sich direkt auf ihrem Scho├č zusammen,"das ist Balu." Liv's Reaktion war:"Wie s├╝├č!", sie strahlte liebevoll,"darf ich ihn streicheln?"Marilla sagte:"Naklar, hast du auch ein Tier dabei?". "Oh, sooo weichÔÇŽ", Liv strahlte ├╝ber's ganze Gesicht,"Nein, ich habe sie erst mal zuhause gelassen, damit ich mich in Hogwarts gut einleben kann, ohne abgelenkt zu werden, denn ich lasse mich von Tieren immer sooo schnell ablenkenÔÇŽ" Sie schaute vertr├Ąumt und versank kurz in Gedanken an ihre Tiere zuhause. "Miranda, meine kleine Schwester, und meine Eltern werden sich gut um sie k├╝mmern.", sagte sie optimistisch,"Aber n├Ąchstes Jahr, werde ich bestimmt jemanden mitnehmen. Vielleicht CarlaÔÇŽ, oder Aiden! Ich vermisse ihn so sehr! Er ist mein kleiner Liebling.", und sie l├Ąchelte. Marilla antwortete ihr:"Ich glaube ich k├Ânnte das hier nicht ├╝berleben wenn ich ihn nicht h├Ątte.
    Ich w├Ąre ganz allein, ich wette, dass Avan und Yuna in ein anderes Haus kommen als ich. Liv lachte: "Dann hoffe ich, dass wir zusammen in ein Haus kommen. Oh, schau, wir sind gleich da, wir m├╝ssen unsere Uniform anziehen." Marilla sagte:"Das hoff ich auch."
    Sie l├Ąchelte, zog ihre Uniform schnell an und sperrte schonmal Balu in den K├Ąfig. Sie redete weiter:"Ich glaub der Zug wird langsamer." Sie l├Ąchelte und dachte, dass es ganz sch├Ân in Hogwarts wird und Liv schon mal total nett war.

    Yuna sagte:"Ich habe einen Bruder und eine Schwester, wir sind Drillinge. Mein Bruder hei├čt Avan und meine Schwester hei├čt Marilla. Ich bin die ├Ąlteste." Sie schaute aus dem Fenster:"Komm Leni wir m├╝ssen unsere Uniformen anziehen, der Zug kommt gleich an. Avan und ich werden auch wahrscheinlich nach Gryffindor kommen. Meine ganze Familie war dort. Marilla kommt wahrscheinlich in ein anderes Haus, denn sie hat andere Eigenschaften, aber das ist ja nicht schlimm." Antwortete sie Leni und hoffte noch mehr das sie nach Gryffindor kommt. Leni sagte: "Super, das w├Ąr echt sch├Ân! Oh, du hast Recht, wir sollten uns endlich umziehen."

    Der Hogwarts Express kommt in Hogwarts an, als ihr aussteigt empf├Ąngt euch ein kleiner Mann, der nur 1,56m gro├č ist. Er ruft: "Alle Erstkl├Ąssler kommen bitte zu mir! Alle anderen Klassen steigen alleine oder zu zweit auf einen Hyppogreifen." Er hat ein ovalf├Ârmiges Gesicht, dunkelbraune, auf Schulterl├Ąnge geschnittene Haare, einen dunkelgr├╝nen Mantel mit echten Bl├Ąttern und ein paar Zweigen gespickt, eine braune Hose auf der ein bisschen Dreck klebt und ebenfalls braune, kurze, Stiefel an. Die ersten steigen aus dem Zug aus und gehen zu den Hyppogreifen oder zu dem Zwerg. "Wir sind da!", verk├╝ndete Marilla. Sie nahm aufgeregt ihren Koffer und Balu's K├Ąfig und schob sich auf den Gang auf dem schon einiges los war. Sie liefen zu dem kleinem Mann r├╝ber, bei dem schon einige Erstkl├Ąssler standen. "Wow, das ist aber ein riesiger See.", bemerkte Liv, w├Ąhrend sie erstaunt auf das dunkle Wasser schaute, welches ihr auch ein bisschen unheimlich vorkam. "Wie wir wohl r├╝berkommen?", fragte sie.
    "Wir sind da Leni!", rief Yuna. Dann griff sie sich ihren Koffer und den Eulenk├Ąfig mit Kilfi und ihren Koffer auf dem Weg zum Mann, der alle Erstkl├Ąssler rief. Leni erwiderte: "Ja, wow. Ich bin schon soooooooo aufgeregt! Zusammen kamen sie bei dem kleinen Mann an. "Alle Erstkl├Ąssler kommen zu mir, auch ihr da hinten. Ich hei├če ├╝brigens Ceyn Fink. Soo, jetzt wo alle da sind kommt bitte mit.", verk├╝ndete der kleine Mann.
    Sie n├Ąherten sich dem dunklen Wasser, doch mehr sahen sie nicht. Dann taucht pl├Âtzlich ein fliegendes Schiff am Himmel auf und landet auf dem Wasser. Eine Planke wurde ausgefahren und sie sahen vorne, an das Schiff gespannt, ein Dutzend Abraxaner in der Luft schweben. "Los, ab ins Schiff!", forderte Ceyn Fink alle auf.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew