x

Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

Eragon- Die neuen Reiter RPG

Galbatorix ist endlich gefallen und die Zeit ist reif für eine neue Generation von jungen Reitern und ihren Drachen. Wird es eine Ära des Glücks und des Friedens sein? Oder ist die Vergangenheit dazu verdammt, sich zu wiederholen?

    1
    Dein Herz schlägt dir bis zum Hals und lässt deine Glieder vibrieren, als schlüge eine Trommel tief in deinem Inneren. Du stehst in einer Schlange mit den anderen Kindern deiner Rasse und bewunderst über die Schulter des Jungen vor dir hinweg das Drachenei, welches ein Botschafter her gebracht hatte. Der schlafende Drache in dem Ei erwählt deinen Vormann nicht und nervös trittst du vor. Der Elf, der schützend neben dem niedrigen Podest steht, auf dem man das Ei gebettet hatte, nickt dir aufmunternd zu und du streckst die Hand aus. Deine Finger gleiten über die warme, glatte Schale hinweg und für einen Moment hälst du die Luft an, während dein Blut dir in den Ohren rauscht. Tief enttäuscht, als nichts passierte, ziehst du die Hand zurück und wendest den Blick ab. Doch dann hörst du erst ein Rascheln, bevor ein lautes Knacken dich herum fahren lässt. Auf dem samtenen Kissen, umgeben von Eierschalen, liegt ein Drache, dein Drache. Zitternd streckst du erneut die Hand aus und der Kleine streckt die Nase vor, bis er deine Handfläche berührt und die Magie sich durch deine Adern frisst, um dein Bewusstsein zu erweitern.

    2
    Willkommen unter den Reitern, mein Freund! Es ist Jahre her, dass Galbatorix gestürzt wurde und niemand redet mehr wirklich über ihn, um sein Andenken nicht noch lebendig zu halten.
    Nun ist die Zeit für eine neue Generation von Drachenreitern gekommen, und auch für die neuen Reiter gelten einige Regeln:

    1. Ich bin der Chef dieses RPG's und es wäre nett, würdet ihr auf mich hören. Ich bin im allgemeinen fair und nett.
    2. Kommt oft online, davon lebt ein RPG. Solltet ihr keine Zeit mehr haben, sagt einfach kurz Bescheid. Solltet ihr eine Weile nicht online kommen ohne Entschuldigung, werden wir so verfahren, als wäre euer Charakter zu einer Reise in ferne Länder aufgebrochen.
    3. Ich möchte nichts modernes oder Zeitreisende, Reisende aus andere Welten oder ähnliches sehen, wir spielen einfach nach den Büchern
    4. Wie Paolini schrieb, Magie kostet Kraft und hat ihre Grenze, also kein High Power Play (sprich übermächtige Charaktere)
    5. Ihr könnt aus diesen Völkern wählen oder auch Mischlinge erschaffen: Elfen, Menschen, Urgals, Zwerge. Es müssen keine Reiter sein, es können auch normale Magier. Krieger ohne Drachen sein.
    6. Habt viel Spaß und bei Fragen einfach melden

    3
    Jeder Reiter wird von uns erfasst und in Büchern fest gehalten, denn es gibt nichts schlimmeres, als in Vergessenheit zu geraten.
    Dafür nehmt euch einfach dieses Pergament und diese Feder und schreibt schnell alles auf, was wir wissen müssen:

    Name;Nachname:
    Rasse: (Urgal, Zwerg, Mensch, Elf, Mischling)
    Alter:

    Aussehen:
    Kleidung:
    Waffen:
    Besondere Merkmale:
    Charakter:
    Gesinnung: (gut, böse, auf der Seite Menhirs, neutral, eigene Wege)

    Familie:
    Vergangenheit:
    Sonstiges:

    Und hier das Pergament für Drachen:

    Name:
    Aussehen:
    Farbe des Feuers:
    Verbunden mit:
    Im Besitz seines Seelenhorts?:

    4
    Nachdem wir das nun geklärt haben, muss ich dir nun doch eine kleine Geschichte erzählen:
    Vor Jahren gab es einen jungen Reiter namens Menhir und seinen Drachen, Maugrimm. Beide lernten noch bei Eragon selbst auf Vroengard. Aus bis heute ungeklärten Gründen beschwor Menhir ein paar Geister, um sie sich untertan zu machen. Sie ergriffen von ihm Besitz und er wurde zu einem Schatten. Aus Angst vor seiner Bösartigkeit und einem größeren Schrecken als es Galbatorix war, verstießen die Reiter ihn. Wütend floh er mit ein paar seiner treuen Freunde in die Berge hinter der Wüste. Noch weiß keiner, wie sich das alles noch entwickeln wird.

    5
    Neuigkeiten:

    Die Steckbriefe findet man doch unter dieser URL:

    https://www.testedich.de/quiz56/quiz/1532605604/Eragon-Die-neuen-Reiter-Steckbriefe-zum-RPG

    6
    Hier findest du die Aufzeichnungen der anderen Reitern und ihrer Drachen:

    Name; Nachname: Ava Iliera
    Rasse: Mensch
    Alter: 26 Jahre

    Aussehen: Ava hat taillenlanges, leicht gewelltes schwarzes Haar, dass im Sonnenlicht einen leicht violetten Ton annimmt. Sie ist eher schlank und hager gebaut, ihre Haut ist rein und so weiß wie der Schnee auf den Berggipfeln. Ihre Augen stehen bereits leicht schräg wie bei den Elfen und leuchten in einem satten goldgelb, umgeben von dichten Wimpern. Eine lange, dünne Narbe zieht sich von ihrem rechten Auge bis zum Mundwinkel hinab und stört damit ihre ebenmäßigen Züge.
    Ihre Zähne sind spitz wie bei einem Raubtier.
    Kleidung: Normalerweise ein lockeres Hemd und eine enge Hose, die an der Innenseite verstärkt sind, hoch geschnürte, feste Stiefel, einen verzierten Gürtel, an dem immer ihr Schwert hängt.
    Waffen: Ihr eigenes Reiterschwert, Istrien, sie kann aber auch gut mit Pfeil und Bogen umgehen.
    Besondere Merkmale: die Narbe in ihrem Gesicht, die Tätowierung eines Drachen, die von ihren Fingerspitzen bis zur Schulter hinauf reicht.
    Charakter: sie ist gegenüber Fremden erstmal verschlossen und kühl, aber wenn man sie besser kennt, ist sie eine wilde und temperamentvolle Person. Sie würde alles für ihre liebsten und Freunde tun und hilft auch immer gerne aus.
    Gesinnung: sie ist noch unentschlossen.

    Familie: ihre Eltern sind tot, beide starben an derselbe Krankheit, kurz nachdem Ava und Menhir zu Reitern gemacht worden waren.
    Vergangenheit: Ava wuchs mit ihrem älteren Bruder Menhir in der Nähe von Surda auf. Ihre Kindheit war glücklich und normal und sie freute sich unheimlich, als ihr Bruder von seinem Drachen erwählt wurde. Ihr anfänglicher Neid schwand, als sie zwei Jahre später von Maugrimm erwählt wurde. Als ihr Bruder sich von den anderen Reitern abwandte, blieb sie bei den Reitern.
    Sonstiges: sie hat im Geheimen noch Kontakt mit ihrem Bruder.

    Name: Maugrimm
    Aussehen: für sein Alter ist er etwas klein, seine Schuppen leuchten in einem reinen, strahlenden weiß, dass zwischen klarem weiß und cremefarben schwankt. Seine Augen sind grau wie Sturmwolken am Horizont.
    Farbe des Feuers: ein blendendes, beinahe blind machendes weiß.
    Verbunden mit: Ava Iliera
    Im Besitz seines Seelenhorts?: ja

    7
    Name; Nachname: Menhir Iliera
    Rasse: Schatten (davor Mensch)
    Alter: 28 Jahre

    Aussehen: seine Haare sind Schulter lang und dunkelrot, sie wellen sich leicht und fallen ihm wirr ins Gesicht. Er ist hager, aber sportlich gebaut. Seine Haut ist so blass, dass er beinahe durchscheinend wirkt. Er hat Narben an Händen und Unterarmen, die sich bläulich abheben. In seinen goldenen Augen liegt ein Ausdruck dumpfer Verachtung und unterdrückter Wut.
    Kleidung: im Kampf eine glänzende, leichte Rüstung. Für sich Hosen, Stiefel, Hemd und einen blutroten Umhang, der ihn noch bleicher macht als sowieso schon.
    Waffen: er besitzt noch sein Schwert, Azranda, der Schmerzbringer. Zudem hat er einen Elfenbogen.
    Besondere Merkmale: die Narben an seinen Händen und Unterarmen, schwarze Runenzeichen an seinen Rippen.
    Charakter: früher war er ein netter und hilfsbereiter junger Mann, doch seit die Geister ihn in Besitz genommen haben, ist er kühl, abweisend, sadistisch und wütend. Er wird von Hass und Wut getrieben und scheint keine Ruhe zu finden.
    Gesinnung: er hat seine ganz eigene Seite

    Familie: seine Eltern sind tot und er hat nur noch Ava.
    Vergangenheit: nachdem er zwei Jahre bei den Reitern gemeinsam mit seinem Drachen Shrrgn verbracht hat, lehrte man ihm die Beschwörung von Geistern. Aus Frust, weil Eragon es ihm verbat, wollte er sich beweisen und beschwor Geister herauf. Doch er verlor die Kontrolle und die Geister unterwarfen ihn. Verängstigt wandte er sich an die Reiter und wurde verbannt. Wütend zog er mit ein paar seiner Freunde los und zürnt den Reitern bis heute.
    Sonstiges: //

    Name: Shrrgn
    Aussehen: so wie Maugrimm klein für sein Alter ist, ist Shrrgn erstaunlich groß. Seine Schuppen sind tiefschwarz und leicht glänzend.
    Seine Augen sind violett und stechend.
    Farbe des Feuers: schwarz, sehr dunkel, mit leichten, rötlichen Stellen.
    Verbunden mit: Menhir Iliera
    Im Besitz seines Seelenhorts?: Nein, er liegt in Menhirs Händen.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew