x
Springe zu den Kommentaren

Diabolik Lovers ~ Endless Darkness

Vampire... In jeder Kultur gibt es Variationen dieser Bluttrinkenden Kreaturen. Ob man sie nun Empusa oder Manananggal nennt, jede Zivilisation kannte diese Blutsaugenden Kreaturen, die sich vom Blut der Menschen ernähren und ewig leben. Sie scheinen den Menschen so überlegen, wer hätte gedacht, dass sie sie eines Tages für mehr als nur Nahrung brauchen würden und sie der Schlüssel zur Erschaffung einer neuen, viel stärkeren Spezies wären? Sie sind die Wichtigste Komponente in einem der größten Projekte die es jemals unter den Vampiren gab. Dem Adam und Eva Projekt...

    1
    ((unli))((bold))Einführung ((ebold))((eunli)) Nun, wie ihr euch schon denken könnt geht es in diesem Rpg um den Anime "Diabolik Lovers". D
    Einführung

    Nun, wie ihr euch schon denken könnt geht es in diesem Rpg um den Anime "Diabolik Lovers".
    Das heißt, dass die Charaktere hier größtenteils Teil des so genannten Adam and Eve projects sind. Das besteht, wie euch bekannt sein dürfte, daraus, dass ein Mädchen, dass das Herz eines Dämonen (First Blood) in sich tragen muss und ein Vampir sich in einander verlieben. Dann gibt ihr Blut dem Vampir besonders starke Kräfte, die es ihm ermöglichen starker als alle vampire zu werden, sogar den König der Vampire, Karl-Heinz Sakamaki, zu besiegen und mit ihren Kindern die Ära einer neuen Rasse einzuleiten.
    Das Projekt geht nun schon eine ganze weile und immer wieder wurden junge Frauen als "Opferbräute" zu den Söhne der Familie Sakamaki geschickt, zum Teil als Nahrung, zum Teil für das Andam und Eve Projekt. Nach so langer Zeit des Wartens ist es wohl kein Wunder, dass Karl-Heinz mehr als ungeduldig wird. Deshalb wurde das Projekt jetzt beschleunigt: mehrere Mädchen werden auf einmal hingeschickt um die Chance zu maximieren

    2
    Die Regeln

    1. Ganz wichtig: Zivilisiertes Verhalten. Es gibt nichts, was man nicht ruhig klären kann und jede Art von unfairem Verhalten, Beleidigung, Rassismus, Sexismus, Homophobie und Mobbing wird offensichtlich nicht toleriert, also bitte verhaltet euch dementsprechend.
    2. Seid bitte realistisch. Niemand ist allmächtig, gewinnt als Mensch easy gegen 5 Vampire oder verliebt sich nach einem Tag unsterblich und ist dann zusammen! Lovestorys sind toll, aber eher wenn man sie aufbaut und nicht einfach aus dem Nichts erschafft.
    3. Ich habe kein Problem mit Brutalität oder Sexszenen. Es ist zwar Bestandteil des Rpgs, aber auf Grund von TD's Regeln und der Tatsache dass das nicht für jeden was ist, brauchen wir hier nicht unbedingt ein Psychodrama, Gemetzel oder Orgie aber allgemein ist es natürlich erlaubt. Sobald sich jemand beschwert, dann bitte skippen oder auf privat verlagern.
    4. Bitte tötet nicht einfach Charaktere von andern. Die Person muss immer zugestimmt haben! Das gleiche gilt für schwere Verletzungen! Allgemein gilt aber, dass man auch mit Konsequenzen rechnen muss, wenn man seinen chara in eine gefährliche Situation bringt.
    5. Helft neuen sich einzufinden. Ich weiß, es ist immer schwer in ein Rpg reinzukommen, vor allem wenn es schon eine richtige Story gibt und deswegen ist es um so wichtiger, sich um neue zu kümmern.
    6. Bitte versucht Rechtschreibfehler zu vermeiden! Ich bin zwar nicht die Prinzessin der Grammatik, aber man sollte schon verstehen können, was gemeint ist und nicht fröhliches Wörterraten spielen müssen.
    7. Bitte achtet beim Erstellen eines Charakters auf folgende Punkte:
    a) Nutzt die Steckbriefvorlage! Bin für Ergänzungen offen
    b) Ich zwinge natürlich keinen, hier Romane zu schreiben, aber ich freue mich immer, wenn es etwas ausführlicher ist. Mit 5 Worten ist kein Charakter beschrieben!
    c) Niemand ist perfekt! Ich möchte keine makellosen, Alleskönner sehen. Deswegen achtet bitte drauf, dass eure Schwächen die Stärken wenigstens ungefähr ausgleichen.
    d) Das altbekannte Problem: Geschlechterverteilung. Vor allem am Anfang bitte mindestens einen der Original Charakters übernehmen.
    e) Kein "Reservieren" der Boys für Lovestorys. Ihr könnt sagen, dass der chara in z. B. Shu verliebt ist, aber wenn jemand anderes auch in ihn verliebt ist, gibt es nichts wie reservieren. Es kommt am Ende nur drauf an, wie die Charaktere beim Rpg'n zusammen passen oder halt nicht.
    8. Ihr könnt gerne Ideen einbringen, aber ich will nicht, dass ihr übertreibt, euch völlig selbständig macht und die Regeln ignoriert! Ich will ja nicht auf Boss machen oder irgendwas, aber wenn ihr zu weit geht, kann ich das leider nicht durchgehen lassen.
    9. Ich glaube nicht, dass ich es noch einmal erwähnen muss, aber Rpg't wird so:
    Reden
    *tun*
    // denken //
    (außerhalb des Rpgs)

    3
    ((unli))((bold))Das Adam und Eva Projekt ((ebold))((eunli)) Wie bereits gesagt hat dieses Projekt von Karlheinz das Ziel, eine neue, noch mächtigere
    Das Adam und Eva Projekt

    Wie bereits gesagt hat dieses Projekt von Karlheinz das Ziel, eine neue, noch mächtigere Rasse zu erschaffen. Es beinhaltet eine Menschliche Frau, die das Herz der Tochter eines Dämonen Lords trägt. Wenn sie "Erwacht", wäh ihr Blut einen "Adam", der dadurch besondere Kräfte erlangt und ihre Nachfahren wären eine neue Rasse, die die Welt verändern werden.
    Jetzt wurde das Projekt beschleunigt: ganze 6 Mädchen haben ein solches Herz von Cordelia und ihren 5 Schwestern:

    Kuraiko (×)
    Himari
    Cordelia (×)
    Kazuko
    Mayumi
    Yuzuki

    4
    Die Steckbriefvorlage

    Name:
    Geschlecht:
    Alter: (Bei Menschen nach Möglichkeit zwischen 16 und 22, sofern es sich um Opfer Bräute handelt. Bei Vampiren gebt bitte das physische Alter an)
    Geburtsdatum:
    Spezies: (Vampire, Mensch, Dämonen/First blood, Ghoul (schwächere Version vom Vampir, können sich nicht verwandeln. Wenn noch was ist, was ich vergessen habe, sagt bescheid. Bitte nicht einfach was nehmen, was nicht Kanon ist wie Neko oder so)
    Aussehen: (gerne auch ausführlich und in ganzen Sätzen! Man kann so viel beschreiben! Haarlänge, -Farbe, Augenfarbe, -Form, Haut, Narben, Größe, Figur, auch Kleidung usw. Seid kreativ! Ein paar Sätze schafft ihr sicher)
    Charakter: (Bitte möglichst ausführlich, 5 Wörter reichen nicht)
    Gewohnheiten/Macken: (freiwillig)
    Mag:
    Mag nicht:
    Stärken: (sollten Schwächen ausgeglichen)
    Schwächen:
    Besonderheiten: (freiwillig)
    Hobbys: (freiwillig)
    Wohnort: (in einer der Villen oder wo anders?)
    Familie:
    Sexualität:
    Verliebt: (muss nicht. Könnt auch schreiben wenn er/sie sich vermutlich später in jemanden verliebt, aber ihr könnt das ganz ehrlich auch einfach frei lassen uns sehen was passiert)
    Vergangenheit:
    Sonstiges: (z. B. gehen sie auf die schule mit den anderen? Haben sie eines der Herzen? Und was euch sonst so einfällt)

    5
    Wer spielt wen?

    Aqua:
    -Akina Kawasaki
    -Kou Mukami
    -Reiji Sakamaki
    -Subaru Sakamaki
    -Shu Sakamaki
    -Kino

    Ex in next und good in goodbye (aka Emilia):
    -Emilia Shiranui
    -Ayato Sakamaki
    -Azusa Mukami
    -Yuma Mukami
    -Laito Sakamaki

    Mew:
    - Serafina Luna Zelda de Monteguerá Agelria

    Beziehungen

    A💘B = A ist in B verliebt
    A💕B = A und B sind in einander verliebt
    A❤️B = A und B sind zusammen
    A💍B= A und B sind verlobt
    A🤝B = A und B sind befreundet
    A👭B = A und B sind Geschwister
    A💔B = A und B waren zusammen
    A💣B = A und B hassen sich

    Serafina 💘 Subaru
    Ayato 💍 Akina
    Emilia ❤️ Kou

    News
    -31.03: Das rpg ist online!
    -01.04: Wir haben unser erstes Mitglied! Willkommen Mew 🎉 Das heißt ich kann jetzt tatsächlich von 'Wir' im Bezug aufs Rpg reden, ohne im Plural von mir selbst zu reden XD
    06.04: Emilia ist jetzt auch da! Missed ya, my dear ^^

    6
    ((navy))((unli))Mein 1. Steckbrief ((eunli))((enavy)) Name: Akina Kawasaki Geschlecht: weiblich Alter: 16 Jahre Geburtsdatum: 21.06 Spezies: Mensch Au
    Mein 1. Steckbrief

    Name: Akina Kawasaki
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 16 Jahre
    Geburtsdatum: 21.06
    Spezies: Mensch
    Aussehen: Akina liegt mit ihrer Größe von 1,62 m im Durchschnitt. Sie hat eine sehr schlanke Figur und eine schmalen Taille, leider lässt ihre Oberweite hingegen etwas zu wünschen übrig. Akina's Haut ist sehr blass und fast makellos, bis auf ein paar Narben und Bissspuren natürlich. Die Schülerin hat lange silberme Haare, die ihr in leichten Wellen bis über den Hintern reichen. Meistens hat sie diese zurück gebunden oder halb offen, sodass sie ihr nicht ins Gesicht fallen. Ihr Gesicht hat feine Züge, hohe wangenknochen, eine schmale Nase und sie besitzt volle, rosé Farben Lippen. Sie großen Augen des Mädchens sind von langen Dunkeln Wimpern umrahmt und haben eine blaue Färbung, die an manchen Stellen leicht
    Charakter: Akina zu beschreiben ist schwierig, deswegen beginnen wir also mit dem offensichtlichen. Akina ist zweifelsohne intelligent, was an ihren ausgezeichneten Noten eigentlich schon klar wird. Sie kommt als positiver Mensch rüber, jedenfalls die meiste zeit, und ist eher Lösungsorientiert, als sich auf schlechtes zu konzentrieren. Sie ist empatisch, versucht anderen um sich herum zu helfen und da zu sein, wenn jemand sie braucht. All das macht sie, weil sie gelernt hat, wie einsam diese Welt sein kann und wie grausam und auch wenn jemand nach außen hin glücklich scheint, weiß man nicht, was wirklich in ihm vorgeht. Deswegen will sie nicht einfach ein weiterer Mensch sein, der weg sieht und sich um ihre Sachen kümmert und stattdessen ihren Mitmenschen helfen und nicht zu urteilen, egal wie jemand von außen zu sein scheint.
    Eine weitere Sache wäre noch, dass sie kein besonders ausgeglichener Mensch ist. Auch wenn sie versucht, die Fassung zu wahren, kann sie ihre Gefühle nicht einfach lange ignorieren und wenn sie es versucht, kommt es eher noch stärker zurück, vor allem eben negative Emotionen und sie ist wohl doch recht emotional.
    Um ihren restlichen Charakter zu erklären, muss man ihre Familiensitutation miteinbeziehen. Durch den Druck ihrer Eltern musste sie immer doppelt so hart wie alle anderen arbeiten, um ihren Anforderungen gerecht zu werden. Das resultiert in einem stark ausgeprägten Perfektionismus. Sie würde eher bis zur Besinnungslosigkeit arbeiten, statt aufzugeben oder sich zuzugestehen, dass sie etwas nicht schafft. Das hat zwar etwas selbstzerstörerisches an sich, bringt aber wenigstens Resultate.
    Sie hat zwar Angst davor, verletzt zu werden, aber gleichzeitig sucht sie nach jemandem, der ihr einen richtigen Sinn im Leben könnte, wird also schnell emotional abhängig. Auch wenn sie sich nicht zugestehen will, wird sie dann ich recht eifersüchtig.
    Gewohnheiten/Macken: Wenn Sie nervös ist, beißt Sie sich auf die Unterlippe
    Mag: Kälte und Nacht, Bücher, das Gefühl jemanden zu haben dem sie etwas bedeutet,
    Mag nicht: Hitze, grelles Licht, zu süßes Essen, spinnen, Spinnen
    Stärken: Ihre Intelligenz ist definitiv eine Stärke. Ihre hohe schmerztoleranzgrenze kommt auch oft hilfreich dazu. Sie kann auch gut singen und ihr Umgang mit dem Schwert ist ziemlich gut
    Schwächen: Das sind definitiv einige. Sie hat starke Arachnophobie, was ihr die ein oder andere Panikattacke beschert. Ebenfalls hat Akina keine gute Ausdauer und kann nicht sehr gut schwimmen. Und ob man es jetzt als Schwäche sehen will oder als Stärke, hat sie sich einen gewissen Masochismus angewöhnt
    Besonderheiten: Ihr Blut hat von Natur aus einen ziemlich süßen Geschmack
    Hobbys: Lesen, Schwertkampf,
    Wohnort: Sie kommt in die Sakamaki Villa als opferbraut
    Familie:
    Megami Kawasaki (Mutter, Schauspielerin)
    Itsuki Kawasaki (Vater, Politiker und Vorsitzender seines Unternehmens, dass sich hauptsächlich auf Künstliche Intelligenz fokussiert)
    Verliebt: nun, aktuell niemand, aber später wird sie sich wohl zu Ayato hingezogen fühlen
    Sexualität: bisexuell
    Vergangenheit: Akina wurde von ihren Eltern schon früh auf ihre spätere Aufgabe, das Unternehmen zu übernehmen vorbereitet. Geldsorgen hatte sie nie, jedoch kann man ihre Kindheit weniger als glücklich bezeichnen. Sie musste immer Höchstleistungen bringen, war großem Druck ausgesetzt und sollte stets das Bild der perfekten Tochter vermitteln. Durch die strenge der Eltern hat sie nicht nur große Disziplin sondern auch einen großen Hass gegen sie entwickelt. Um ein politisches Bündnis mit Karl-Heinz Sakamaki beziehungsweise Tougo Sakamaki zu Formen habz ihr Vater sich entscheiden, seine Tochter für das Adam und Eva Projekt zur Verfügung zu stellen. Deswegen wurde sie jetzt zur Sakamaki Familie als opferbraut geschickt.
    Sonstiges: sie hat das Herz von Cordelia in sich

    7
    ((navy))((unli))Mein 2. Steckbrief ((eunli))((enavy)) Name: Kou Mukami Geschlecht: männlich Alter: physisch 17, wirklich aber viel älter Geburtsdatu
    Mein 2. Steckbrief

    Name: Kou Mukami
    Geschlecht: männlich
    Alter: physisch 17, wirklich aber viel älter
    Geburtsdatum: 28. Januar
    Spezies: Vampir, früher Mensch
    Aussehen: Kou ist 1,76 m groß und hat eine schlanke, leicht muskulöse Figur und helle Haut, aber vielen Narben auf dem Rücken. Er hat ein hübsches Gesicht und lockige blonde Haare wobei sein Pony die obere rechte Seite seines Gesichts bedeckt. Sein linkes Auge ist hellblau und auf der rechten Seite hat er ein künstliches rotes Auge. Er trägt Ohrringe auf beiden Ohren.
    Charakter: Kou scheint freundlich und sozial, flirty und selbstsicher. Aber er kann wirklich sehr egoistisch sein und hat gewissermaßen zwei Gesichter oder besser gesagt eine gespaltene Persönlichkeit. Er nutzt sein gutes Aussehen und sein schönes Gesicht zu seinem eigenen Vorteil. Zum Beispiel um seine Opfer somit zu verführen.
    Aufgrund seiner brutalen Kindheit kann Kou leicht seinen Charakter wechseln was zuvor ein Oberflächliches gutaussehendes Idol war doch dann zu einem statistischen Vampir. Zudem denkt er, dass alle Menschen abscheuliche Kreaturen sind, die alles mit sich machen lassen sobald man ihnen etwas gibt. Natürlich verlangt Kou dann etwas zurück zu bekommen.
    Trotzdem sollte man ihn nicht direkt abschreiben. Diese Denkweisen und Charakterzüge hat er sich durch seine nicht gerade leichte Kindheit angewöhnt. Er hat einfach Probleme damit, Menschen wirklich zu vertrauen, weil in seinem Kopf die ganze Welt nur aus zwei Arten von Menschen besteht. Er tut so als wäre alles ein Spiel und flirtet viel statt eine feste Beziehung eingehen zu wollen. Findet er doch jemanden, dem er sich öffnen kann, ist er eigentlich liebevoll, verspielt und auch etwas besitzergreifend.
    Gewohnheiten/Macken:
    Mag: Katzen, Vongole bianco
    Mag nicht: Knöpfe, Leute die ihn provozieren, Spinnen, Clowns
    Stärken: sein Job als Idol, andere verführen,
    Schwächen: seine Angst vor Clowns und Spinnen,
    Besonderheiten: sein eines Auge ist mechanisch und er kann damit in die Herzen von Menschen sehen und herausfinden ob jemand lügt oder nicht
    Wohnort: Villa der Mukami
    Hobbys: er hat keine wirkliche Zeit für sowas
    Familie: seine wichtige Familie waren adelige, aber an sie erinnert er sich nicht mehr wirklich. Stattdessen sind Ruki, Yuma und Azusa für ihn wie Brüder
    Sexualität: heterosexuell
    Vergangenheit: Kou wurde als Kind von seinen Eltern, Aristokraten, verlassen und landete nach einer Weile in einen Waisenhaus. Er wurde jedoch wegen seinem Aussehen in Clubs geschickt, damit das Waisenhaus sich finanzieren konnte, wo er stark missbraucht wurde. Er wollte aber nicht denken, dass es so schlimm ist und redete sich ein, dass er froh sein sollte, weil er im Gegenzug schöne Sachen bekam, was ihn zu seinem Gedanken von "nehmen und geben" geführt hat. Nach langem Missbrauch floh er zusammen mit Ruki, Yuma und Azusa, sie wurden aber bei ihrem Fluchtversuch schwer verletzt. Sie wurden aber von Karl Heinz gerettet und in Vampire verwandelt. Im Gegenzug dienen sie ihm
    Sonstiges: er ist idol

    8
    ((purple))((unli))Mew's erster Steckbrief ((eunli))((epurple)) Name: Serafina Luna Zelda de Monteguerá Agelria Geschlecht: weiblich Alter: 16 Ja
    Mew's erster Steckbrief

    Name: Serafina Luna Zelda de Monteguerá Agelria
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 16 Jahre
    Geburtsdatum: 06.05.
    Spezies: Mensch
    Aussehen: Serafina hat knöchellange blaue Haare, die sie immer offen trägt- Zu besonderen Anlässen steckt sie sie sich hoch. sie hat meist Blumen in ihren Haare, die von dunkelblauen Bändern gehalten werden.Ihre Augen haben dieselbe Farbe wie ihre Haare. Um den Hals trägt sie eine silberne Kette mit einem blauen Mondanhänger. Mit 1,67 m ist sie nicht gerade groß und da sie recht zierlich ist, wirkt sie sehr zerbrechlich. Ihre Haut ist leicht blass.
    Charakter: Serafina ist ein fröhlicher Mensch, der gerne lacht. Sie spielt auch gerne mal hier und da Streiche. Bei Fremden ist sie allerdings schüchtern und zurückhaltend, sie kann auch arrogant, kalt und abweisend sein. Doch wer sie näher kennt, wird merken, dass sie eigentlich freundlich und hilfsbereit ist. Sie ist treu und würde für ihre Freunde alles tun um sie zu beschützen. Zudem ist extrem stur und dickköpfig, Trotzdem kann sie sehr temperamentvoll werden, so dass Sachen durch die Gegend fliegen. Außerdem ist sie sehr neugierig und liebt geheimnisvolle Dinge, auch wenn sie gefährlich sind.
    Gewohnheiten/Macken: sie spielt oft mit ihrer Kette, wenn sie nervös oder verlegen ist spielt sie auch an ihrem Ohr
    Mag: Drachen, den Mond, Tiere, Eis, die Natur, Rosen, Bücher, ihre Lyra
    Mag nicht: Überraschungen, Spinnen, Verräter, Umweltverschmutzer, Wasser,
    wenn man hinter ihrem Rücken über sie redet
    Stärken: sie beherrscht Kampfsport, ist recht klug, kann gut singen
    Schwächen: kann nicht schwimmen, hat große Angst vor Spinnen, kann nicht kochen
    Besonderheiten:
    Hobbys: lesen, schreiben, singen, sich um Tiere und Pflanzen kümmern, reiten, töpfern, auf ihrer Lyra spielen
    Wohnort: sie wohnt bei den Sakamakis als Opferbraut
    Familie: Rio de Monteguerá Agelria ( Vater, Chef einer riesigen Firma)
    Mia de Monteguerá Agelria ( Mutter, Sängerin)
    Sexualität: hetero
    Verliebt: sie ist in Subaru verliebt
    Vergangenheit: Serafina ist die einzige Tochter einer spanischen wohlhabenden Familie. Deswegen wurde sie immer von allen verhätschelt. Sie hatte Privatunterricht erhalten, weswegen sie auch selten Kontakt zu Gleichaltrigen hatte. Aus noch unbekannten Gründen schickten ihre Eltern sie nach Japan, wo sie Opferbraut sein soll. Sie selbst hat von allem keine Ahnung.
    Sonstiges: sie hat das Herz von Kuraiko in sich, sie besitzt eine Katze namens Tama

    9
    ((fuchsia))((unli))Emilia's 1. Steckbrief((eunli))((efuchsia)) Name: Emilia Shiranui Geschlecht: Weiblich Alter: 16 Jahre, aber ihre Seele ist sc
    Emilia's 1. Steckbrief

    Name: Emilia Shiranui
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 16 Jahre, aber ihre Seele ist schon sehr viel älter
    Geburtsdatum: 14.02.
    Spezies: Körperlich Mensch, aber ihre Seele ist eine Vampirin, die zu der Familie gehört die es als erstes gab
    Aussehen: Sie hat braunes Haar, dieses hat einen goldenen Schimmer und rote Strähnen. Ihre Haare gehen ihr bis zu ihrer Wade. Ihre Augen sind blau und sehe wie der Himmel aus. Emilias hat eine fast Schneeweiße Haut. Ihre Zähne sind strahlend weiß und de Eckzähne sind etwas größer und spitzer als normal. Sie besitz von Natur aus, blutrote Lippen und ihr Lächeln ist immer Engelsgleich. Ihr Körper ist nur 1,55 Meter groß, aber sehr gut gebaut. Sie ist im Gegensatz zu Yui keine Flachbrust, im Gegenteil. Emilia hat eine Oberweite mit der Größe D, aber sie hasst es dünn zu sein und so eine Oberweite zu haben. Ihre Hände sind sehr klein und zierlich, so wie eigentlich fast alle an ihrem Köper. Sie trägt fast nur Kleider und Röcke. Sie achtet in ihrer Freizeit sehr darauf, dass ihr Körperbau nicht betont wird, aber in ihrem Job muss sie es machen. Wenn sie auf der Bühne steht dann muss sie es tragen, weil es verlangt wird. Wenn sie in der Villa ist, dann hat sie meistens die Schuluniform an. Sie trägt, aber auch gerne Mal schwarze Sachen.
    Charakter: Emilia ist ein sehr höffliches Mädchen. Sie ist lebensfroh und lacht viel, aber wenn sie sich an ihre Vergangenheit erinnern will, weint sie strk und wird auch öfters Ohnmächtig. Sie ist in der Öffentlichkeit immer sehr nett und höflich, aber weinen tut sie nie. Emilia weint nur wenn sie alleine ist und es niemand mitbekommt. Kou, aber zaubert ihr immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht.
    Gewohnheiten/Macken: Sie ist ein Idol, genauso wie Kou Mukami. Sie singt sehr gerne und viel, aber wenn jemand singt oder sie Musik hört, kann sie nicht anders als mitzusingen oder zu tanzen. Emilia tritt oft mit Kou auf und es gibt gerüchte, dass sie ein Paar wären, aber dies ist nicht ganz richtig. Sie und er haben nur einen Deal. Sie hat, aber auch eine
    Mag: Sie liebt es ein Idol zu sein und auch Nekoohren zu tragen. Sie liebt Erdbeeren und fast jede Eis Sorte. Hört gerne mal Rock/Metall an und ansonsten die lieber von Kou Mukami
    Mag nicht: Ausgenutzt zu werden oder wenn andere das tun. Sie mag es auch nicht nur nach ihrem Aussehen beurteilt zu werden und wenn sie übe ihre Vergangenheit ausgefragt/angesprochen wird.
    Stärken: Ihre Stimme ist so bezaubernd wie keine anderen und sie schafft es auch immer wieder, dass Kou bei ihr ohne Albträume schlafen kann, deswegen sind ihr die Brüder auch sehr dankbar.
    Schwächen: Wird bei bestimmten Themen schnell gereizt und kann einer bitte selten nein sagen.
    Besonderheiten: Kous Auge funktioniert bei ihr nicht und keiner weiß das sie ein Vampir ist, nichtmal sie selbst.
    Hobbys: Sie steht gerne auf der Bühne, singt und tanzt für ihr leben gerne. Emilia reitet auch gerne mal aus. Sie kocht für ihr leben gerne und kann dieses auch echt gut.
    Wohnort: Sie wohnt gerade in der Villa, der Mukami Familie, aber zieht noch in die der Sakamakis zu ein
    Familie: Ihre Mutter gehört zur Uhrfamilie der Vampire und ihr Vater ist der kleine Bruder von Karl Heinz

    10
    Emilia's 2. Charakter

    Name: Ayato Sakamaki
    Geschlecht: männlich
    Alter: physisch 17, wirklich aber viel älter
    Geburtsdatum: 22. März
    Spezies: Vampir, reinblütig
    Aussehen: Ayato ist 1,74 m groß und hat eine leicht muskulöse Figur mit heller Haut. Seine Haare sind rot und etwas wiederspendtsig, wobei sie einen Kontrast zu sieben grünen Augen bilden. Diese Augen sind tatsächlich der Teil. An ihm, den er am wenigsten mag, weil er sie von seiner Mutter hatte. Meistens trägt er seine schuluniform, wobei sein Hemd immer zur y Hälfte offen ist. Auch seine Krawatte hat er nicht richtig gebunden, sie ist nur locker um seinen Hals geknotet.
    Charakter: Bekannt als der Unruhestifter des Haushaltes, ist Ayato einer der es liebt Unfug zu treiben oder nach Aufmerksamkeit zu suchen. Er schaut auf andere herab und liebt es, Menschen zu schikanieren und zu necken, auch indem er ihnen verschiedene Spitznamen gibt. Er bezeichnete sich selbst als "Ore-sama" und will, dass andere ihn "Ayato-sama" nennen. Er ist ziemlich von sich selbst überzeugt und wohl ziemlich arrogant, da er sich immer das Stärkste und das Beste nennt. Er sucht immer wieder nach Bestätigung von außen und hasst es, wenn jemand ihn herausfordert oder etwas nicht nach seinem Willen geht.
    Ayato ist, nun ja, ein sadist, man kann es nicht anderes sagen. Er hat Spaß daran, anderen Schmerzen zuzufügen und kontrolle auszuüben. Er ist sehr temperamentvoll, nicht gerade ausgeglichen und rastet leicht aus, statt ruhig zu bleiben. Er tut sich schwer seine Gefühle auszudrücken, und wird schnell eifersüchtig. Ayato neigt dazu, seine wahren Gefühle hinter Beleidigungen oder abfälligen Bemerkungen zu verstecken. Das zeigt schon, dass er nicht sehr gut mit Gefühlen jeder Art umgehen kann und selbst wenn er jemanden mag, ist er trotzdem nicht gerade einfach. Wenn er Gefühle für jemanden hat, verhält er sich trotzdem anders. Manche Charakterzüge wie seine Arroganz nicht ablegen kann, aber er würde die Person, die ihm wichtig ist, um jeden Preis beschützen. Er wird dann auch eifersüchtig und Besitzergreifend, will die Person nicht teilen oder alleine lassen und bezeichnet sie als sein "Eigentum". Das ganze ist einfach..seine Art, slebst wenn er jemanden mag.
    Gewohnheiten/Macken:
    Mag: Takoyaki, Basketball, Kontrolle haben, Rock Musik
    Mag nicht: Schule, Langeweile, nicht sieben Willen bekommen, Bienen, seine Mutter und sein Vater, Oktopus, roher Fisch,
    Stärken: Schwertkampf, Basketball spielen, Schwimmen, tatsächlich sogar Tanzen
    Schwächen: Schule, besonders Mathematik
    Besonderheiten: //
    Wohnort: Villa der Sakamakis
    Hobbys: Basketball
    Familie: Karl-Heinz Sakamaki (Vater)
    Cordelia Sakamaki (Mutter, tot)
    Laito und Kanato Sakamaki (Drillingsbrüder)
    Reiji, Shu und Subaru (Halbbrüder)
    Sexualität: heterosexuell
    Vergangenheit: Ayato war der älteste (bzw jungste aber er zählt als ältester) Sohn von Cordelia und Karl-Heinz. Durch die Konkurrenz zwischen den Frauen von Karl-Heinz wollte seine Mutter, dass er der beste von allen ist um zum Erben zu werden, weshalb er den größten Teil sie er Kindheit lernen verbringen sollte. Wann immer er die Aufmerksamkeit seine rmutter bekam, endete es damit, dass er verletzt wurde, was dafür gesorgt hat, dass er einen starken Hass gegen seine Mutter entwickelt hat. Eines Tages, viele hahre später, versuchte er sie umzubringen, wobei seine Brüder ihm gewissermaßen halfen.
    Sonstiges: er ist Linkshänder

    11
    ((navy))((unli))Mein 3. Charakter((eunli))((enavy)) Name: Subaru Sakamaki Geschlecht: männlich Alter: physisch 16, wirklich aber viel älter Geburtsd
    Mein 3. Charakter

    Name: Subaru Sakamaki
    Geschlecht: männlich
    Alter: physisch 16, wirklich aber viel älter
    Geburtsdatum: 04. November
    Spezies: Vampir, reinblütig
    Aussehen: Surabu ist mit 1,78 der größte der Sakamaki Brüder. Häufig halten Leute ihn für einen Albino, auf Grund von seiner hellen Haut und Haaren. Seine Haare sind weiß mit etwas rosa. Auch seine Augen sind ungewöhnlich, in einem Rot-ton, die er wie auch seine Haare von seiner Mutter hat. Seine Kleidung scheint, egal was er trägt, immer etwas zerrissen zu sein.
    Charakter: Subaru kommt rüber wie ein Einzelgänger und ist ziemlich ein Tsundere. Er verhält sich oft aggressiv, zerschlägt Dinge oder schreit rum. Er wird schnell wütend, scheint abweisend und scheint seltener gute Laune zu haben. Subaru kann aber auch anders sein. Seine andere Seite ist eben nur meistens versteckt. Das liegt vor allem daran, dass er nicht so schnell vertrauen kann und deswegen leiber alle wegstößt, statt das Risiko einzugehen, verletzt zu werden. Die andere Seite, die nur wenige zu Gesicht bekommen, ist eher sensibel, einfühlsam, ziemlich schüchtern und eigentlich echt freundlich. Er hat nur oft Probleme das zu zeigen. Tatsächlich neigt er auch zu Eifersucht, auch wenn er das nicht zugeben will, weil das ja beide ten würde, dass ihm die Person wichtig ist.
    Gewohnheiten/Macken: wenn er wütend wird, schlägt er Löcher in die Wand
    Mag: seine Rosen, Ruhe
    Mag nicht: Kinder, aufdringliche Menschen,
    Stärken:
    Schwächen: vertrauen, ruhig bleiben
    Besonderheiten:
    Wohnort: Villa der Sakamakis
    Hobbys: keine
    Familie: Karl-Heinz Sakamaki (Vater)
    Christa Sakamaki (Mutter, tot)
    Laito, Kanato, Reiji, Shu und Ayato (Halbbrüder)
    Sexualität: heterosexuell
    Vergangenheit: Seine Mutter Christa war nicht nur Karlheinz' Dritte Ehefrau sonder auch seine Cousine. Sie war jedoch psychisch instabil und bipolar und wurde in einen Turm gesperrt. Sie hasste Subaru bereits bevor er geboren wurde, als etwas, dass nur ihre Schönheit zerstören würde. Wegen ihr war Subarus Kindheit die Hölle. Einerseits sagte sie ihm immer wieder wie lieb er war, andererseits schrie sie ihn an und sagte ihm, dass er "schmutzig" sei. Sie konnte keine Personen mehr auseinander halten und hielt ihn oft für Karlheinz. Darum schmiss sie entweder mit schweren Gegenständen nach ihm oder warf sich an ihn, um ihn zu umarmen. Subaru wusste, es war die Schuld seines Vaters, dass sie so war und als er einst zu ihr kam, versuchte er sie vor seinem Vater zu beschützen. Jedoch schmeichelte Karlheinz Christa indem er sagte, er sei nur wegen ihr gekommen. Daraufhin umarmten sie sich. Von da an hatte Subaru das Gefühl, es sei nicht die Schuld seines Vater sondern seine und fühlte sich ungewollt. Durch diese schwierige Beziehung mit seiner Mutter hat er Probleme, anderen zu vertrauen.
    Sonstiges: er ist Linkshänder, Shu ist sein Lieblingsbruder und seine Eltern waren Cousins

    12
    ((fuchsia))((unli))Emilia's 3. Steckbrief ((eunli))((efuchsia)) Name: Azusa Mukami Geschlecht: Männlich Alter: 17 Jahre Geburtsdatum: 28. Oktobe
    Emilia's 3. Steckbrief

    Name: Azusa Mukami
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 17 Jahre
    Geburtsdatum: 28. Oktober
    Spezies: Vampir
    Aussehen: Azusa hat graue Augen und schwarze Haare mit helleren grauen Spitzen. Die längste Stelle seiner Haare reicht bis zum Kinn, mit einem Pony der an seinen Augen vorbeigeht. Ein Teil seines Ponys liegt in der Mitte seines Gesichtes, der Rest geht getrennt an den Seiten vorbei. Der hintere Teil von Azusas Haaren liegt eng an den Hals an und ist gerade geschnitten. Der Rest ist leicht chaotisch und lockig. Er hat eine blasse Gesichtsfarbe. Er hat eine deutlich sichtbare Narbe auf dem Nasenbein und jeweils eine an der linken und rechten Wange. An der Rückseite seines Halses befindet sich ebenfalls eine Narbe. An seinen Armen und an seinem Hals trägt er Verbänder. Meistens trägt er einen weißen Pullover, bei dem der ausschnitt so weit ist das er ihn über die Schultern tragen kann. Sein Pullover hat ein Rauten-Muster auf der linken und der rechten Seite und Riemen auf den unteren Teilen der Ärmel. Darunter trägt er einen blauen dünnen Pullover mit langen Ärmeln, die vorne noch ein wenig rausgucken. Seine Schuluniform besteht aus einem schwarzen Schulblazer, die den linken Ärmel hoch gekrempelt hat. An diesem Arm hat er einen Verband mit einer kleinen Fledermaus, um seine Narbe zu verdecken. Unter dem Blazer trägt er eine schwarze Weste und ein weißes Hemd. An dem Kragen seines Hemdes hat eine dunkel blaue Schleife und eine schwarze lange Krawatte. Dazu trägt Azusa eine Kastanien-braune Baskenmütze. Manchmal hat er einen langen weißen Verband in der Hand.
    Charakter: Azusa ist ein klebriger, schwachherziger Do-S (extremer Sadist) und Do-M (extremer Masochist). Da er gerne verletzt wird, schadet er sich sogar selbst. Obwohl seine Art der Rede und Haltung zaghaft sind, wird er immer tun, was er will, um seinen Herzensinhalt. Er redet sehr langsam. Azusa ist wirklich höflich zu Yui und verwendet keine erniedrigenden Spitznamen oder Beleidigungen. Er nennt die Yui beim Namen mit dem "-san" Ehren- oder einfach "Eve".
    Wenn er Yui verletzt, indem er sie schneidet, ihr Blut saugt oder ihr würziges Essen aufzwingt, dann ist es in der Regel, weil er versucht, ihr zu helfen, sich gut zu fühlen (weil er sie als Masochistsieht sieht). Er glaubt, dass körperliche Schmerzen das größte Vergnügen sind; es gibt ihm das Leben und gibt seinem Lebenszweck. Aufgrund seines Kindheitstraumas fühlt sich Azusa unerwünscht und nutzlos, es sei denn, er hat Schmerzen und er denkt, dass es schlimmer ist, von jemandem unerwünscht zu sein, als tot zu sein. Er nutzt auch körperliche Schmerzen, um emotionale Not zu betäuben, und beißt Yui, um ihr den gleichen Trost während seiner Route zu geben. Azusa schätzt seine Wunden als Beweis dafür, dass er einmal "gebraucht" wurde. Da er heilt, muss er seine Wunden "erfrischen", die er für seine Freunde hält und mit ihnen spricht (vor allem Justin, Christina und Melissa, die nach seinen Schikanen während seiner Kindheit benannt sind).
    Gewohnheiten/Macken: Er liebt es anere un auch sich selbst zu verletzen.
    Mag: Sein Lieblingsessen ist Shichimi Togarashi. Messer und der gleichen zu sammeln.
    Mag nicht: Wenn jemand seine Dolche, Messer und alles anfässt.
    Stärken: Kann, wenn er will gut kämpfen und zeichnen.
    Schwächen: Hat manchmal Angst seine Gefühle zu zeigen und denkt da jeder, der ihm keine Schmerzen zu fügen will, ihn hasst.
    Besonderheiten: Wie alle Vampire hat er eine unmenschliche Kraft sowie erhöhte Geschwindigkeit (weniger als ein reinbluter Vampir), erhöhtes Sehen und Hören und Geruch. Als Vampir hat Azusa auch eine schnelle Heilung, obwohl sie langsamer ist als die eines reinen Blutes. Azusa scheint in der Lage zu sein, im Handumdrehen aus dem Nichts zu teleportieren. Da Azusa anfällig für Selbstverletzungen ist, ist er in der Lage, eine Menge Schmerzen zu ertragen.Unreine Vampire haben nicht die gleiche Menge an Fähigkeiten wie reine, noch besitzen sie ihre eigene Magie. Karlheinz leiht sich jedoch einige für sie aus, darunter eine Schutzbarriere und Fledermaus-Vertraute. In Dark Fate zeigt sich, dass Azusa während eines Vollmondes fliegen kann.
    Hobbys: Messer sammeln.
    Wohnort: In der Villa mit seinen Brüdern und Emilia zusammen.
    Familie: Azusa ist der ruhige in der Familie Mukami. Ruki ist von seiner masochistischen Natur überhaupt nicht erfreut; er erinnert Azusa daran, dass er nicht mit seinen Tätern ist, um keinen Erfolg zu haben. Yuma gibt zu, dass er Azusas Schmerzbedürfnis nicht versteht, während Kou Azusa als "problematisch" bezeichnet. Azusa sucht nach Wegen, seine Brüder still zu provozieren, um eine Prügelei zu bekommen, und in einigen Fällen bittet er sie aufrichtig, ihn zu verletzen. Er liebt Yumas starke Schläge am meisten, sagt aber, dass Kou noch gruseliger werden kann, wenn er seine Sachen berührt.
    Sexualität: Ist Bi.
    Verliebt: Bisher noch nicht, aber war mal leicht in Emilia und Kanato, was er aber ihm nie sagen würde.
    Vergangenheit: Azusa war ein Kind, das auf den Straßen umherirrte. Auch von seinen Geburtseltern hat er keine Kenntnis. In DARK FATE deutete seine Vergangenheit darauf hin, dass er unter Zigeunern lebte, als er fast verhungerte, bis er von einer Zigeunerfamilie gerettet wurde. Es wird auch angedeutet, dass er auch einer von ihnen gewesen sein könnte. Dennoch fühlte er, dass seine Existenz in dieser Welt keine Bedeutung hatte. In dieser Zigeunerfamilie gab es drei Diebeskinder namens Justin, Melissa und Christina, die ihn ständig aus lächerlichen Gründen verprügelten. Doch je mehr sie ihn missbrauchten, desto mehr begann Azusa zu lachen. Er genoss ihre Schläge und fühlte, dass der Schmerz, den er erduldete, ein Beweis dafür war, dass er am Leben war, was seiner Existenz einen Sinn gab. Dass sein Leben einen Zweck hatte, als sein Schmerz diesen Kindern Glück brachte und sie sich besser fühlte, weil er sich nützlich fühlte, als sie all ihre Wut und Frustration auf ihn aushoben.
    Eines Tages versuchten Justin, Melissa und Christina, die Villa eines Aristokraten auszurauben, aber die drei wurden alle erwischt und sie wurden sofort ohne Gerichtsverfahren getötet. Als Azusa von ihrem Tod erfuhr, er an zu weinen, da niemand am Leben blieb, um ihn zu verprügeln. Später wurde er von einem Polizisten angesprochen, der ihm sagte, dass er sich um die Hinrichtung kümmere. Der Polizist wusste, dass die drei Diebe Azusa schlecht behandelt hatten, weil er dachte, dass Azusa endlich seine Rache gegen sie bekam und sich über ihren Tod freute. Azusa war nicht glücklich. Er dachte, sein Leben sei wieder sinnlos. Azusa wanderte auf den Straßen und wurde vor einem Geschäft ohnmächtig. Der Ladenbesitzer trat ihn und sagte, dass Azusa sich in sein Geschäft einmischte, aber Azusa lachte und sagte: "Hahaha... Kick mich mehr!" Der Ladenbesitzer hielt ihn für ekelhaft und brachte Azusa ins Waisenhaus.
    Im Waisenhaus einmal versuchte ein Waisenkind, sich mit Azusa anzufreunden, aber andere kamen und fingen an, ihn zu schlagen. Dies war aufgrund der Tatsache, dass er ursprünglich mit einer Gruppe von Dieben war, aber es machte Azusa wieder lebendig fühlen. Er begann auch seine selbstschädigende Gewohnheit, indem er sich ständig schnitt, und nannte drei prominente Schnitte auf seinem Arm, um seine Mobber zu verewigen. Azusas Situation änderte sich nicht, bis er Yuma traf. Er war der erste Mensch, der freundlich zu Azusa war und sich weigerte, ihn zu schlagen. Azusa wusste nicht, wie er sich fühlte, als er das Brot von Yuma erhielt, aber er verrät später, dass er Hoffnung sah und sich mit ihm anfreundete. Yuma stellte ihn später Ruki und Kou vor, mit denen er sich auch anfreundete. Als Ruki einen Plan entwarf, um aus dem Waisenhaus zu entkommen, schwankte Azusa tatsächlich noch zwischen Flucht und Aufenthalt. Ein Teil von ihm wollte bleiben, weil er froh war, dass die anderen Waisenimmer ihn ständig schlugen, aber gleichzeitig wollte er sich nicht von seinen Brüdern trennen. Das ärgerte Ruki und forderte ihn auf, Azusa zu schlagen. Zu diesem Zeitpunkt beschloss Azusa, den Fluchtplan zu machen und wurde wie die meisten anderen erschossen. Bevor Karlheinz ihn in einen Vampir verwandelte, kommentierte Karlheinz, dass er ein bemitleidenswertes menschliches Kind sei, so wie er an die anderen drei dachte.
    Sonstiges: Da er ein ehemalige Menschen ist, ist er an Dinge wie Tageslicht und menschliche Nahrung gewöhnt.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew