Springe zu den Kommentaren

Plus Ultra! Boku no Hero Academia

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
25 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 7.844 mal aufgerufen

Die Zeit der Spezialitäten und den Super Heroes begann, als ein Baby ein Licht ausstrahlte. Etwa 80% der heutigen Bevölkerung besitzen eine Spezialität. Bist du einer von diesen 80% Prozent? Nimmst du dir ein Beispiel, trittst der U.A Oberschule bei und wirst ein Super Hero? Oder doch eher ein böser Villain?

P.S: Das RPG spielt drei Jahre vor dem ersten Jahr von Izuku Midoriya an der U.A Oberschule.

    1
    ((bold)) ((big)) Willkommen an der U.A Oberschule! ((ebold)) ((ebig)) Die U.A. steht auf Platz 1 der Schulen für Heldentum und wird auch als die best
    Willkommen an der U.A Oberschule!

    Die U.A. steht auf Platz 1 der Schulen für Heldentum und wird auch als die beste Heldenakademie weltweit betitelt. Das Motto der Schule lautet PLUS ULTRA! Die Schüler werden in bestimmte Bereiche und Klassen aufgeteilt: A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, und K*. Am Eingang befindet sich eine Sicherheitstür, die den Spitznamen "U.A-Barriere" trägt, und sich automatisch schließt, wenn eine Person keinen Studentenausweis oder eine gültige Zugangserlaubnis besitzt. Es wurden neben dieser Tür noch viele weitere Vorbereitungen getroffen, um die Presse und besonders die Schurken fernzuhalten. Vor kurzem wurde die U.A Oberschule zu einem Internat, weswegen jede Klasse einen eigenen Wohnsitz besitzt. Auf diesem prangt auch groß und deutlich die jeweilige Klasse. Im Wohnsitz selbst, hat jeder Schüler ein eigenes Zimmer. Die Geschlechter sind natürlich voneinander getrennt, so auch die Badezimmer. Die Schüler lernen hier an der U.A Oberschule alles, was sie wissen müssen, um exzellente Helden zu werden und arbeiten darauf hin, ihre Lizenz zu erwerben, um ihre Macken in der Öffentlichkeiten nutzen zu dürfen. Wie bereits erwähnt, werden die Klassen in bestimmte Bereiche, in diesem Fall Fakultäten**, aufgeteilt:

    ♤Heldenfakultät
    Die Schüler lernen hier alles, was sie wissen müssen, um exzellente Helden zu werden und arbeiten darauf hin, ihre Lizenz zu erwerben, um ihre Macken in der Öffentlichkeiten nutzen zu dürfen.

    ◇Allgemeine Fakultät
    Schüler, die es nicht in die Heldenfakultät geschafft haben, kommen in diese Abteilung. Sie bietet eine erstklassige Ausbildung mit einer vielschichtigen Auswahl von Lehrern. Die allgemeine Fakultät unterstützt die Schüler, welche studieren oder anderswo ihre Zukunft antreten wollen.
    Schülern mit ausgezeichneten Noten ist es sogar möglich, in die Heldenfakultät zu wechseln.

    ♧Supporter-Fakultät
    Schüler in dieser Abteilung fokussieren sich auf die Entwicklung von Gegenständen, die die Helden im Kampf unterstützen. Mit einem Arbeitsfeld, ausgestattet mit allen möglichen Werkzeugen und anderen Dingen, strahlt diese Abteilung reine Kreativität aus.

    Klasse 1-A Heldenfakultät - Yuichiro Sensei
    • Fukushima Yumeko - Crystalia


    Klasse 1-B Heldenfakultät



    Klasse 1-C Allgemeine Fakultät



    Klasse 1-B Supporter Fakultät




    Klasse 2-A Heldenfakultät - Mochizuki Sensei
    • Todoroki Kagayaku - Blight
    • Taiyō Masahiro - Solaris
    • Fungami Akira - Mercury
    • Fujimura Rin - Nyx
    Klasse 2-B Heldenfakultät



    Klasse 2-C Allgemeine Fakultät



    Klasse 2-D Supporter Fakultät




    Klasse 3-A Heldenfakultät
    • Todoroki Ryu - Fudo


    Klasse 3-B Heldenfakultät



    Klasse 3-C Allgemeine Fakultät



    Klasse 3-D Supporter Fakultät




    Personal
    Der Direktor der U.A ist der unbeschreiblich intelligente Nedzu. Recovery Girl, eine kleine ältere Dame, mit einer heilenden Spezialität, ist für die Gesundheit und den Zustand der Schüler zuständig. Allein wegen ihr traut sich die U.A Oberschule wohl, so gefährliche Aufnahmeprüfungen und Tests zu veranstalten. Die Lehrer der U.A sind allesamt Heroes mit mächtigen Spezialitäten:
    • Eraserhead - Shota Aizawa
    • Zementoss - Ken Ishiyama
    • Present Mic - Hizashi Yamada
    • Midnight - Nemuri Kayama
    • Power Loader - Higari Maijima
    • Blood King - Sekijiro Kan
    • Hound Dog - Ryo Inui
    • Ektoplasma
    • Snipe
    • Nr. 13

    • Shinigami - Yuichiro Kurono
    • Entomer - Mochizuki Hideki



    *Ich werde vorerst nur die Klassen A-D machen, sollte es der Fall sein, dass ich mehr Klassen machen muss, mache ich auch mehr Klassen.

    **Ich weiß, dass es noch die Manager Fakultät gibt, aber die existiert in diesem RPG eben nicht: D

    2
    ((bold)) ((big)) Spezialitäten ((ebig)) ((ebold))  Eine Spezialität, auch Quirks oder Macken genannt, ist eine spezielle, übermenschliche Fähigk
    Spezialitäten  

    Eine Spezialität, auch Quirks oder Macken genannt, ist eine spezielle, übermenschliche Fähigkeit, die ein Individuum besitzen kann. Spezialitäten sind in der Regel bei jedem Nutzer einzigartig und in verschiedene Kategorien klassifiziert. Zurzeit besitzen etwa 80% der Weltbevölkerung eine Spezialität, die restlichen 20% besitzen keine und werden als „Mackenlos" bezeichnet. Zu Beginn dieser außergewöhnlichen Ära hat die Polizei sich gewandelt, indem sie ihre Leitung priorisierten und den Status Quo aufrecht erhielten. Deswegen entschlossen sie sich dazu keine Spezialitäten als Waffen herzunehmen. Um diese Lücke zu schließen wurde eine neue Berufsgruppe ins Leben gerufen: Helden. Die, die mit ihren Spezialitäten die Kriminalität bekämpfen. Die Nutzung der Kräfte zu erlauben, welche so einfach töten könnten, war allerdings zu Beginn eine sehr kritisierte Entscheidung. Über die Zeit kam es allerdings zu mehr und mehr Unterstützung in der Öffentlichkeit, da die ersten professionellen Helden sich moralisch verhielten und das Gesetz aufrecht erhielten. Öffentlicher Gebrauch der Spezialitäten ist gegen das Gesetz, außer es man ist dazu gezwungen auf Selbstverteidigung zurückzugreifen, wie wenn man selber angegriffen wird oder jemand anderen, der angegriffen wird, beschützt.

    Informationen
    Spezialitäten werden genetisch übertragen und manifestieren sich typischerweise spätestens im Alter von vier Jahren, wobei es aber auch möglich ist, dass Kinder bereits bei ihrer Geburt mit ihrer Spezialität auf die Welt kommen. Die Kinder eignen sich entweder die Spezialität eines Elternteils an, oder, sollten die Spezialitäten der Eltern kompatibel sein, eine neue zusammengesetzte, die aus der Fusion der beiden entstanden ist. Diese Zusammensetzung wirkt sich auch manchmal auf das Aussehen der Person aus. Die Spezialitäten werden auch in verschiedene Arten aufgeteilt:

    ♤Emitter
    Spezialitäten vom Typ Ermitter haben die Fähigkeit entweder bestimmte Substanzen zu erzeugen oder Materialien um sich herum in irgendeiner Weise zu manipulieren. Emitter  benötigen meist eine bewusste Anstrengung um aktiviert zu werden, wie Eis, Feuer und Explosionen, und manche benötigen außerdem eine große Portion Konzentration, um aktiv gehalten werden zu können, wie Löschen.

    ◇Transformation
    Spezialitäten vom Typ Transformation ermöglichen es dem Benutzer eine Veränderung in irgendeiner Weise. Transformationen erlauben es den Körper der Person temporär in vielen möglichen Varianten zu "transformieren", manchmal werden dadurch bestimmte Gegebenheiten verstärkt, wie die Verhärtung von Kirishima, oder es werden dem Körper komplett neue Gegebenheiten hinzugefügt, beispielsweise Dark Shadow. Transformations-Macken haben generell nur einen Effekt auf den Nutzer selbst. Während diese Spezialitäten meistens sehr kraftvoll sind,  ist ihre größte Schwäche, dass ihre Effekte meistens nur temporär sind und eine Überstrapazierung der genannten Spezialitäten führt meistens zu einem negativen Effekt auf die Gesundheit des Nutzers. Weil diese Fähigkeiten die Aktivierungszeit und die Mutanten-Aspekte der anderen Spezialitäten kombinieren, werden sie auch oft als Hybrid oder Mischung bezeichnet. Transformationen sind die am wenigsten verbreiteten Spezialitäten.

    ♧Mutant
    Spezialitäten vom Typ Mutant können eine weite Vielfalt von Eigenschaften und Fähigkeiten besitzen, die vom jeweiligen Nutzer abhängen, die bekannteste Gemeinsamkeit dieser Spezialitäten ist, dass sie alle ein Teil des physischen Aussehen des Nutzers werden. Somit sind diese Macken passiv-aktiv und ermöglichen ihren Nutzer den größtmöglichen Grad der Kontrolle. Mutanten verursachen beim Nutzer eine Ausbildung von ungewöhnlichen Eigenschaften, die in der Regel irgendeinen Zweck erfüllen. Entweder es ist eine körperliche Veränderung oder die Verstärkung bereits vorhandener Fähigkeiten. Mutanten haben außerdem die Fähigkeit bestimmte Gegebenheiten von ihrem Benutzer zu verwenden, ähnlich wie die Emitter. Auch wenn es nicht wirklich eine Schwäche ist, können diese Spezialitäten  nicht deaktiviert werden und beschweren dem Nutzer so manchmal Unbequemlichkeiten aufgrund ihrer äußerlichen Erscheinung. 




    Mehr Informationen zu den Spezialitäten gibt es hier: https://myheroacademia.fandom.com/de/wiki/Macke

    3
    ((bold)) ((big)) Pro Heroes ((ebold)) ((ebig)) Heroes sind Personen, die ihre Spezialität dazu nutzen, um Zivilisten vor Schurken, Naturkatastrophen
    Pro Heroes
    Heroes sind Personen, die ihre Spezialität dazu nutzen, um Zivilisten vor Schurken, Naturkatastrophen und allen weiteren erdenklichen Gefahren zu schützen. Diejenigen von ihnen, die das Heldentum als Beruf ausüben, werden als Pro Heroes bezeichnet.

    Das Heldentum gewann an Einfluss, als nach einem bestimmten Phänomen der Großteil der Bevölkerung Spezialitäten erlangte. Je nach ihrem Geschick und ihrem Engagement haben Heroes die Möglichkeit, für ihre Taten Geld vom Staat zu bekommen, was auch meistens mit Ruhm und Ehre einhergeht.

    In Japan werden Pro Heroes offiziell eingestuft, indem verschiedene Faktoren wie die Anzahl der gelösten Fälle, die allgemeine Beliebtheit und die Höhe des Sozialbeitrags berücksichtigt werden. Die Hero Public Safety Commission überprüft die Aktivitäten des letzten Jahres und verwendet eine Formel, um alle oben genannten Faktoren zu organisieren. Die Ergebnisse werden als neue Hero Billboard Chart auf dem Hero Billboard Chart JP Event dargestellt.

    Hero Billboard Chart JP
    1. All Might
    2. Endeavor
    3. Hawks
    4. Best Jeanist
    5. Edgeshot
    6. Crust
    7. Kamui Woods
    8. Yoroi Musha
    9. Ryukyu
    10. Gang Orca

    4
    Die Oni Mafia

    Die Oni Mafia ist eine Untergrundorganisation, die dafür bekannt ist illegale Waffen, Drogen und sogar Menschen zu verkaufen und ins Ausland zu schicken. Laut den Informationen hat Oni dutzende Organisationen unter Kontrolle. Oni ist der Name von in Japan mythologischen Dämonen und die Oni Mafia versucht offenbar, diese zu verkörpern. Die Mafia selbst besteht aus mehreren Schurken mit gefährlichen Spezialitäten. Schon seit mehreren Jahren ist den Superhelden die Organisation ein Dorn im Auge, da diese auch gerne dazu neigt, Geschäfte auszurauben und grundlos Menschen in Gefahr zu bringen. Nicht selten ist es vorgekommen, dass sie Menschenleben einfach so weggeworfen haben. Was die meisten nicht wissen, obwohl man es sich bereits denken kann, ist das Ziel der Organisation nicht nur Geld durch ihre schmutzige Arbeit zu verdienen, sondern auch All Might zu vernichten und somit das Friedenssymbol zerstören. Der Sitz der Oni Mafia ist unbekannt, liegt jedoch vermutlich unterirdisch.

    Angeführt wird diese Organisation von dem Villain Akuma. Sein Gesicht ist lediglich bei den Pro Heros bekannt und auch hier sind ihm nur die wenigsten jemals begegnet. Er ist scheinbar untergetaucht, verteilt aber offenbar immer noch Befehle. Er ist bekannt dafür, dass er andere die erledigen lässt und sich ungerne die Hände schmutzig macht. Die Organisation teilt ihre Macht weitgehend zwischen Akuma selbst und seinen drei Führungskräften, seine linke Hand sozusagen. Diese drei Führungskräfte halten Akuma auf dem Laufenden und führen innerhalb der Mafia jeweils eine Fraktion:

    ♤Verhöreinheit
    Diese Fraktion beschäftigt sich hauptsächlich mit Folter, welches auch ihr Spezialgebiet ist.
    Geführt von: Narasu Niku - Tzimisce




    ◇Angriffstruppe
    Diese Gruppe spezialisiert sich lediglich darauf, anzugreifen, sich durchzusetzen und der Mordtruppe die restliche Arbeit zu überlassen. Meistens führt sie auch die vielen Diebstähle aus.
    Geführt von:




    ♧Mordtruppe
    Wie der Name bereits sagt, ist diese Fraktion für die schmutzige Arbeit verantwortlich und mordet - nicht nur außerhalb der Organisation, sondern auch Verräter oder Rückziehende.
    Geführt von:





    Sieben Schatten

    Sieben Schatten ist eine Organisation, deren Ursprung in 7 Waisenkindern hat, welche im selben Waisenhaus aufwuchsen. Während die Gesellschaft die Gruppe und ihre Taten als Schurkisch ansehen, sehen die 7 Ur-Mitglieder in ihr eine Möglichkeit eine bessere Welt zu erreichen: Eine Welt, in der Kinder nicht ohne ihre Eltern aufwachsen müssen.
    Sie sind für Bankraub, Entführung von Politiker und deren Familien Mitgliedern, den Eindringen in gesicherte Netzwerke und andere Dinge bekannt.
    Die Basis der Gruppe ist das Ehemalige Waisenhaus, in welchen die Grundüngsmitglieder lebten.
    Der Anführer der Organisation ist Kuroda Ryūnosuke den ältesten der Ursprungsmitglieder, welcher auch als "Schatten von Terra" bekannt ist, während die Unterabteilungen, von den anderen 6 Ur-Mitgliedern geleitet werden.
    Untergruppen:

    Verteidigungs Einheit
    Mitglieder dieser Einheit sind für das Verteidigen der Basis zuständig. Ihr Anführer trägt den Titel "Schatten des Mars".

    Informationseinheit
    Diese Einheit sammelt Informationen über Politiker, Helden, Schurken und ähnliche Dinge. Die Leiterin dieser Einheit trägt den Titel "Schatten der Venus".

    Kampfeinheit
    Diese Einheit ist für das Kämpfe zuständig und den Schutz von Mitgliedern anderer Einheiten auf "Missionen". Der Leiter dieser Einheit trägt den Titel "Schatten des Saturns".

    Guerilla Einheit
    Mitglieder dieser Einheit üben Präzise Anschläge und Entführungen aus. Der Leiter hat den Titel "Schatten des Pluto".

    Ressourcen Einheit
    Diese Einheit ist für das Besorgen von Wichtigen Ressourcen, wie Geld und Materialien, zuständig. Der Leiter trägt den Titel "Schatten des Merkurs".

    Unterstützungseinheit
    Diese Einheit unterstützt die Restlichen Einheiten nach ihren Kräften, entweder direkt oder indirekt durch Wartung von Waffen und Verarzten von verwundeten. Die Leiterin trägt den Titel "Schatten des Vulcanus".


    Anarchisten

    Die Anarchisten sind eine Gruppe, welche erst vor kurzem richtig in Japan aktiv ist. Sie stammt aus Amerika und wurde vom treuen Mitglied Jack Brujah nach Japan gebracht. Die Anarchisten sind gegen so ziemlich alles, was die Gesellschaft befürwortet. Sie wollen frei ohne Regeln Leben. Eine Regel die sie sehr verabscheuen ist, dass man Quirks nur nutzen kann, wenn man eine spezielle Lizenz hat. Den Anarchisten kann jeder Frei beitreten, solang man eine Mutprobe schafft. Diese Variiert stark, je nach Laune des Anwärters. Auch wenn die Anarchisten eine Gruppe Schurken sind, so sind sie meist gegen die anderen Schurkengruppen, da sie sich keiner Unterstellen möchten. So bekämpfen sie auch offen die Oni-Mafia. Die Gruppe besteht hauptsächlich aus rebellischen Jugendlichen, fanatische Anarchisten und (Rebellen u.o. Biker)-Gangs, die tun möchten was sie wollen. Ihr "Hauptsitz" in Japan ist zur Zeit eine schäbige Bar, die nun zusätzlich als Werkstatt dient. Sie trägt den Namen "Last Rounds".

    Mitglieder
    • Jack Brujah



    Weitere Schurken
    Neben der Oni Mafia gibt es natürlich auch andere Organisationen und einzelne Schurken:






    Ihr könnt euch gerne weitete Organisationen ausdenken und einzelne Schurken, schreibt mich dafür einfach auf meinem Profil an, freue mich über jeden Vorschlag^^

    5
    ((bold)) D I E R E G E L N ((ebold)) ♤1. Ich bin die Erstellerin, ich bin der Boss:) ◇2. Ich bitte euch, ich bitte euch wirklich, dass ihr regelm
    D I E R E G E L N

    ♤1. Ich bin die Erstellerin, ich bin der Boss:)

    ◇2. Ich bitte euch, ich bitte euch wirklich, dass ihr regelmäßig online kommt. Ich habe viel Mühe in dieses RPG gesteckt und ich wünsche mir, dass es auch nicht so schnell ausstirbt. Wer länger als zwei Wochen nicht mehr da war, lernt auch ohne Spezialität zu fliegen.

    ♧3. Erstellt bitte keine perfekten Charaktere, blah blah. Außerdem scheut euch nicht davor, Lehrer und Jungen zu erstellen, die sind hier sehr erwünscht. Wenn ihr zu faul seid, um einen eigenen Lehrer zu erstellen, könnt ihr einen übernehmen der oben auf der Liste steht. Das gilt auch für Pro Heroes.

    ☆4. Wie TD es schon erwähnt, das hier ist keine Dating Website und auch nicht Hentai Heaven, deswegen bitte ich euch, dass ihr Nasty und Kinky Stuff auf das Mindeste reduziert:)

    ♤5. Auch wenn das hier ein RPG zu einem Anime/Manga ist und alle Charaktere (leider) fiktiv sind, möchte ich, dass ihr realistisch bleibt. Mehr sage ich dazu auch nicht.

    ◇6. Fragt bitte vorher, ob ihr irgendwo mitmachen könnt, anstatt einfach ungewünschg einen Charakter in ein Gespräch platzen zu lassen. Da gibt es nämlich etwas wie Kommunikation.

    ♧7. Sobald ihr einen Steckbrief abgeschickt habt, schickt ihr ihn auf mein Profil und wartet darauf, dass ich ihn absegne. Es kann aber auch sein, dass ich ihn ignoriere, da ich ihn entweder nicht gesehen habe oder mich irgendetwas daran stört - bei Kleinigkeiten sage ich das natürlich, aber wenn jetzt beispielsweise der Steckbrief von oben bis unten mit Rechtschreibfehlern versehen ist und dazu keinen Sinn macht, Kreativität fehlt und auch nicht richtig ausgeschmückt Ist, dann werde ich ihn auch nicht annehmen. Nimmt es mir dann nicht böse.

    ☆8. Gute Rechtschreibung, Grammatik und Sinn wären hier sehr erwünscht, besonders was die Steckbriefe angeht.

    ♤9. Mein Glückwünsch, du hast es bis hier geschafft. Schreib Plus Ultra! unter deinen Steckbrief, damit ich sehen kann, dass du das ganze hier auch verinnerlicht hast: D

    6
    S T E C K B R I E F E

    Schüler

    Allgemeines
    Name: (Denkt hier bitte daran, dass im Japanischen die Nachnamen und dann die Vornamen kommen.)
    Alter:
    Geburtstag:
    Blutgruppe:
    Geschlecht:
    Klasse: (Passt dies bitte mit eurem Alter an.)
    Hero Name:

    Auftreten
    Charakter: (Ganze Sätze bitte, danke.)
    Aussehen: (Auch hier will ich ganze Sätze sehen. Und nicht 2 oder 3. Don't be shy, put some more:3)
    Kleidung: (Für den normalen Alltag, wenn sie sich mal außerhalb des Schulgeländes befinden.)
    Kostüm: (Ihre Kleidung als Superhelden.)

    Eigenschaften
    Mag:
    Mag nicht:
    Stärken:
    Schwächen:
    Hobbys:

    Persönliches
    Familie: (Es müssen keine bekannten Helden oder Schurken sein. Es können auch normale Bürger aus Japan sein.)
    Beziehungen: (Welche Beziehungen hat der Charakter zu welchen anderen Charakteren? Es müssen nicht nur romantische Beziehungen sein, es gibt auch Beziehung unter Freunden und Rivalen!)
    Vergangenheit:

    Spezialität
    Name: (Jeder hat einen Namen für seine Spezialität. Seid kreativ!)
    Art: (Siehe Kapitel...)
    Eigenschaft: (Ihr wisst schon. So wie Bakugo Explosionen mit seinen Händen erzeugen oder Shoto das Element Feuer und Eis beherrschen kann.)
    Techniques: (Helden haben bestimmte Techniken, die sie bestimmt anwenden. Diese werden auch benannt.)
    Ultimate Technique: (Die stärkste von allen Techniken, meistens auch nur für kurze und bestimmte Zeit verwendbar.)
    Nachteile: (Welche Nachteile hat diese Spezialität für euren Charakter?

    Sonstiges:



    Schurke

    Allgemeines
    Name: (Denkt hier bitte daran, dass im Japanischen die Nachnamen und dann die Vornamen kommen.)
    Alter:
    Geburtstag:
    Blutgruppe:
    Geschlecht:
    Villain Name:
    Zugehörigkeit:
    Rang:


    Auftreten
    Charakter:
    Aussehen:
    Kleidung:
    Kostüm:

    Eigenschaften
    Mag:
    Mag nicht:
    Stärken:
    Schwächen:
    Hobbys:

    Persönliches
    Familie:
    Beziehungen:
    Vergangenheit:

    Spezialität
    Name:
    Art:
    Kraft:
    Technique:
    Ultimate Technique:
    Nachteile:

    Sonstiges:


    Lehrer

    Allgemeines
    Name:
    Alter:
    Geburtstag:
    Blutgruppe:
    Geschlecht:
    Hero Name:
    Fach: (Es können natürlich auch mehrere Fächer sein. Aber bitte nicht mehr als 4.)

    Auftreten
    Charakter:
    Aussehen:
    Kleidung:
    Kostüm:

    Eigenschaften
    Mag:
    Mag nicht:
    Stärken:
    Schwächen:
    Hobbys:

    Persönliches
    Familie:
    Beziehungen:
    Vergangenheit:

    Spezialität
    Name:
    Art:
    Eigenschaft:
    Technique:
    Ultimate Technique:
    Nachteile:

    Sonstiges:


    Pro Hero

    Allgemeines
    Name:
    Geburtsdatum:
    Alter:
    Geschlecht:
    Hero Name:
    Platzierung: (Es müssen und können auch nicht alle Helden zur Top 10 gehören.)

    Auftreten
    Charakter:
    Aussehen:
    Kleidung: (Außerhalb der Karriere als Hero.)

    Eigenschaften
    Mag:
    Mag nicht:
    Stärken:
    Schwächen:
    Hobbys:

    Persönliches
    Familie:
    Beziehungen:
    Vergangenheit:

    Spezialität
    Name:
    Art:
    Eigenschaft:
    Technique:
    Ultimate Technique:
    Nachteile:

    Sonstiges:

    7
    ((bold)) ((big)) Schwarze Brett der U.A ((ebold)) ((ebig)) ▪Hier werden sicherlich noch Informationen zu Veranstaltungen erscheinen. Einfach abwarte
    Schwarze Brett der U.A

    ▪Hier werden sicherlich noch Informationen zu Veranstaltungen erscheinen. Einfach abwarten.


    Informationen zum RPG

    ▪Ich habe das RPG erstellt, wer hätte es gedacht


    Wer spielt wen?

    ♤b! tchesbrokenhearts
    • Todoroki Kagayaku
    • Todoroki Ryu
    • Kuromori Akito

    8
    ((bold)) Kagayaku ((ebold)) Allgemeines Name: Todoroki Kagayaku Alter: Kagayaku ist 17. Geburtstag: 31.10 Blutgruppe: 0 Geschlecht: weiblich Klasse: 2
    Kagayaku

    Allgemeines
    Name: Todoroki Kagayaku
    Alter: Kagayaku ist 17.
    Geburtstag: 31.10
    Blutgruppe: 0
    Geschlecht: weiblich
    Klasse: 2-A
    Hero Name: Blight.

    Auftreten
    Charakter: Auch wenn Kagayakus Spezialität größtenteils sehr heiß ist, ist ihre Persönlichkeit selbst ziemlich kalt und distanziert, was teils auch durch ihre Vergangenheit hervorgeht. Sie ist sehr schweigsam und redet nicht viel. Eigentlich muss sie das auch nicht, denn die meisten halten sich ja fern von ihr, was größtenteils an ihrer Aura liegen wird. Falls sie reden sollte, dann ist es meist eine sarkastische Bemerkung und klingt eher unhöflich als nett, was sie nur noch unsympathischer wirken lässt. Es ist auch oft einfach nur ihr kalter Blick, weswegen die anderen nichts mit ihr zu tun haben möchten. Das ist Kagayaku allerdings recht, solange man ihr ihre Ruhe lässt. Durch ihre kalte und distanzierte Art hat sie auch den Spitznamen „Eiskönigin" bekommen. An der U.A selbst ist sie größtenteils nur dafür bekannt, dass sie Endeavors Tochter ist und zu den besten Schülern gehört. Trotz dessen hat sie keinen guten Ruf - dennoch hat sie von den meisten ungewollt Respekt geerntet. Kagayaku mag, neben ihrer kalten Art, zwar die meiste eine unglaubliche Ruhe ausstrahlen, doch sobald man einen wunden Punkt getroffen haben sollte und ihr damit auf die Nerven geht, kann sie da auch mal ihre Beherrschung verlieren und kennt keine Gnade. Das alles heißt jedoch nicht, dass Kagayaku ein schlechter Mensch ist. Sie kann durchaus nett sein, vorausgesetzt, man hat ihr Vertrauen gewonnen oder ist in ihren Augen ein guter Mensch. Das Problem hierbei ist, dass sie Kontakt mit anderen Menschen außerhalb ihrer Klasse so gut es geht meidet, da sie sehr misstrauisch ist und nur selten anderen ihr Vertrauen schenkt. Ohne Frage ist sie sehr intelligent, was ihre Noten und oftmals ihre Denkweise deutlich unterstreichen. Doch sobald es mit Erfahrung und 'Wissen' zur Sozialisierung kommt, hat sie deutlich Probleme. Es fällt ihr eben schwer, Konversationen auf normale und lange Art zu führen. Es wirkt nämlich auch oft so, als ob sie die meiste Zeit desinteressiert ist und nur selten einem zu hört. Doch sollte man sich trotz alldem tatsächlich mit ihr verstehen, wird man ihr wohl auch ein leichtes Lächeln stehlen können - es ist alles nur eine Frage der Zeit und der Weise, wie man ihr entgegentritt.
    Aussehen: Kagayakus Erscheinung kann so manchen beim ersten Mal eventuell den Atem rauben. Ob positiv oder negativ, das hängt dann wohl immer von der Person ab. Und ob sie hübsch ist, liegt am Ende im Auge des Betrachters. Doch sie fällt schnell einem auf; für ein japanisches Mädchen ihres Alters ist sie mit ihren 1, 70m sehr groß. Auch ihre Proportionen sind etwas anders als bei den anderen. Sie hat überraschende Kurven und kann sich auch nicht über ihre Oberweite beschweren. Ihre Arme mögen zwar dünn sein, doch es zeichnen sich leichte, fast schon übersehbare Muskeln auf ihnen ab und auf ihrem Bauch lässt sich ein leichtes Sixpack zeigen. Dennoch hat sie eine betont schmale Taille und im Kontrast dazu etwas weitere Hüften. Ihre Beine sind lang und wirken durch den Schulrock meistens noch viel länger, als sie eigentlich schon sind. Auch diese haben leichte, definierte Muskeln, dennoch sind sie relativ schmal und wirken nahezu schlaksig. Besonders wenn sie Kleidung trägt, die nicht besonders Figurbetonend sind, wirkt sie eher fast schon dürr und zerbrechlich, wodurch sie oft im Alltag unterschätzt wird und ihre Kraft einem gar nicht erst auffällt. Kagayaku hat das Glück, einen hohen Stoffwechsel zu besitzen, weswegen sie so viel essen kann wie sie möchte und trotzdem nicht zunehmen wird. Allerdings hat ihr Körper durch das spezielle Training und die Ausbildung ihres Vaters einige Narben abbekommen. An ihren Ohren befinden sich ein paar silberne Piercings und ebenfalls an ihrer Zunge ist ein kleiner Stecker. So wie ihr Körper ist auch ihr Gesicht recht schmal, was durch ihre leichten Wangenknochen betont wird. Dieses ist mit einer kleinen Stupsnase und vollen, blassen Lippen versehen. Sollte auf diesen mal ein Lächeln auftauchen, werden einem wohl die spitzen Eckzähne auffallen, die ihr Lächeln meist eher boshaft als freundlich wirken lassen. Vielleicht ist es auch ihr Ziel, an weiß es nicht. Ihre schwarzen Augenbrauen sind immer ordentlich gezupft. Unter diesen befinden sich ihre mandelförmigen Augen. Die Pupillen besitzen einen merkwürdigen, grauen Ton, der beim genaueren Hinsehen jedoch wie ein dunkles türkis wirkt. Und wenn Kagayaku ihre Spezialität einsetzt, ergibt sie tatsächlich dieses Ergebnis. Sie scheinen komplett die Farbe zu ändern und strahlen nur so in dem türkis-blauen Ton, der identisch mit ihren Flammen zu sein scheint. Diese sind von langen, dichten Wimpern umgeben und runden somit das Bild ihres Gesichts noch einmal etwas ab. Umrahmt wird ihr Gesicht von vielen langen schwarzen Haaren, wobei der Pony manchmal vor ihren Augen hängt. Diese tragen stets den mürrischen und kalten Blick, der einem einen Schauer über den Rücken laufen lassen kann. Es wirkt so, als würde sie einen damit erfrieren lassen. Und gleichzeitig könnte ihre Erscheinung aus der Hölle kommen. Sie hat diese kalte und abweisende Aura, egal was sie tut oder sagt, weswegen sich die meisten auch eher von ihr fernhalten. Wie man sich bestimmt schon denkt, ist sie nicht gerade das Idealbild eines Super Heroes, denn sogar ihr Lächeln scheint viele abzuschrecken. Aber wie bereits erwähnt, vielleicht ist das auch ihre Absicht.
    Kleidung: Egal was Kagayaku trägt, es ist schwarz oder sehr dunkel. Auf dem Schulgelände trägt sie dann neben der Uniform meist etwas weitere Hoodies, worunter sie sich gut verstecken kann und schlichte Jeans. An ihren Daumen und Ringfingern befinden sich meist Silberringe, die sie lediglich zum Händewaschen abnimmt. Diese sind speziell und wurden ihr von ihrer Mutter geschenkt; Sie sind immun gegen Hitze und gehen daher auch nicht kaputt, weswegen sie sie auch bei ihrem Kostüm anbehält. Sollte sie sich außerhalb des Schulgeländes befinden, trägt sie meist einen engen Pullover, eine ebenso enge Jeans, beides betont ihre Kurven, und ein Paar Stiefel, welche knapp über ihre Knöchel reichen. Wird es im Sommer wärmer, entscheidet sich sie dann für ein Crop Top und einer Cargo Hose mit schlichten Sneakern. Manchmal hat sie dann auch einen Hoodie um die Hüfte gebunden. Selten trägt sie weiße Hemden, aber auch nur dann wenn sie keine andere Sachen mehr hat.
    Kostüm: Ihr Kostüm wurde aus den Fasern ihres Haares hergestellt, weswegen dieses sowohl extreme Hitze als auch extreme Kälte standhält. Außerdem soll das Kostüm die Nachteile ihrer Spezialität auf das Mindeste verringern. Der erste Teil besteht aus einer Art Einteiler, welcher Träger besitzt und einen guten Ausschnitt präsentiert. An den Seiten und an den Beinen ist der Stoff grau, der andere Teil ist schwarz. Dann hätte sie da ihre schwarzen Handschuhe, die speziell für sie und ihre Spezialität gemacht wurde und knapp bis zur Mitte ihres Oberarms reichen. Diese erlauben Kagayaku ihre Flammen und Feuerbälle noch präziser anzuwenden. An ihrer Hüfte ist ein schwarzer Gürtel, welcher einige Feuerzeuge beinhaltet. So auch die weiteren drei Gürtel, die an ihrer linken Wade befestigt sind. Allerdings nutzt sie den überraschend großen Fächer darin nicht für weitere Feuerzeuge, sondern für Pflaster, Schmerzmittel und andere Medikamente. Diese sind für kleinere Rettungseinsätze gedacht. Ihr Umhang besteht nicht aus den Fasern des Haares - sondern aus extrem hitzeresistenten Spezialfasern. Dieser umhüllt den unteren Teil ihres Gesichts, also Mund und Nase, ist mit den Trägern ihres Einteilers verbunden und reicht ihr knapp bis über die Knöchel. Welcher Sinn dieser Umhang hat, das weiß man nicht. Vielleicht hat er auch keinen. Kagayuka wollte schlichtweg diesen Umhang für ihr Kostüm. Zu guter Letzt wären da noch ihre schwarzen Stiefel, die ihr ungefähr bis zur Mitte des Schienbeins reichen. Die Sohlen bestehen aus Stahl und sind mit Spikes ausgestattet.

    Eigenschaften
    Mag: Es sind nicht sonderlich viele Dinge, die sie erfreuen, aber wenn es welche sind, dann sind es ihre kostbare Ruhe, Tee und Bücher. Außerdem mag sie Musik sehr, besonders klassische Musik, aber auch Rock und spielt selber Klavier, was sie jedoch nur sehr selten tut.
    Mag nicht: Es gibt vieles, was Kagayaku nicht mag, deswegen wäre es sinnlos eine Liste darüber anzufangen. Aber sie mag es überhaupt nicht, wenn man über ihre Herkunft redet oder sie darauf anspricht, Türen offen lässt und ihr auf die Nerven geht. Außerdem mag sie den Sommer nicht sonderlich und trinkt ihren Tee nur sehr heiß. Was sie jedoch am meisten hasst, ist ihr Vater.
    Stärken: Kagayaku hat viel Kampferfahrungen und kann daher nicht nur ihre Spezialität gut einsetzen, sondern weiß auch physisch gut anzugreifen und sich zu verteidigen, weswegen sie auch sehr agil und beweglich ist, was sie durch ihre gute Ausdauer profitiert. Außerdem ist sie sehr intelligent und hat ein gutes Auge für unvorteilhafte Lagen, sei es im Kampf oder nur im Alltag. Dadurch wirkt sie auch im Kampf meist sehr ruhig und fast schon spöttisch gegenüber dem Rivalen.
    Schwächen: Sie kann es nicht ausstehen, wenn man sie auf ihren Vater anspricht und reagiert dementsprechend empfindlich darauf, wenn man Pech hat auch sehr aggressiv. Außerdem kann sie nicht schwimmen, was größtenteils daran liegt, dass sie unter Aquaphobie leidet, die extreme Angst vor Wasser. Sobald sie sich mit ihrer Spezialität überarbeitet hat, kann sie diese auch nicht so schnell mehr verwenden, da auch sie sich irgendwann daran verbrennen kann und braucht erstmal etwas, bevor sie sich wieder regeneriert hat.
    Hobbys: Wirkliche Hobbys hat Kagayaku nicht. Die meiste Zeit verbringt sie damit, Musik zu hören, Bücher zu lesen oder an ihrer Spezialität zu arbeiten. Selten spielt sie Klavier oder unternimmt etwas mit den anderen aus ihrer Klasse.

    Persönliches
    Familie: Kagayaku hat zwei ältere Geschwister. Da wäre ihre Schwester Todoroki Fuyumi, die im Übrigen die Älteste ist. Und ihr ein Jahr älterer Bruder Todoroki Ryu, der ebenfalls auf die U.A geht. Ihr jüngster Bruder, Todoroki Shoto, geht mit seinen 12 Jahren noch auf die Mittelschule. Sie hat noch einen Bruder, Todoroki Natsuo, welcher ein Jahr jünger ist als sie, im Gegensatz zu ihr und Ryu jedoch eine andere Schule besucht. Ihre Mutter, Todoroki Rei, ist wegen einem Vorfall mit Shoto in einer Psychiatrie, dennoch hat sie noch Kontakt zu ihr und besucht sie auch hin und wieder. Zu guter Letzt wäre da ihr Vater Todoroki Enji, auch besser bekannt als der No.2 Hero Endeavor, zu dem sie allerdings keine gute Bindung hat. Sie hatte auch mal einen Zwillingsbruder Todoroki Toya, allerdings starb dieser bei einem Unfall.
    Beziehungen: Sie hat nur sehr wenige freundschaftliche Beziehungen und von romantischen hält sie sich fern. Sie hat eine gute Beziehung zu ihrer Mutter und auch zu ihren Brüdern Ryu und Shoto, aber das war es auch schon. Endeavor ist zwar ihr Vater, doch für sie ist er lediglich eine Person im Leben, der ihr nichts als Leid und schlaflose Nächte bereitet hat.
    Vergangenheit: Kagayaku kann sich nur an einen gewissen Zeitraum ihrer Vergangenheit erinnern. Von ihren Eltern weiß sie, dass sie wegen einem Unfall im Koma lag. Auf die Frage, was es denn für ein Unfall war und wie lange sie denn im Koma lag, bekam sie nie eine Antwort. Jedoch kam bei diesem Unfall ihr Zwillingsbruder Toya ums Leben. Auch die Erinnerungen an ihn sind nahezu komplett verschwunden und sie weiß nichts genaues über ihn. Durch die Besessenheit, welche Endeavor besaß, All Might zu übertreffen, bekam sie eine spezielle Ausbildung, direkt nachdem sie vom Koma erwachte und ein paar Tage später das Krankenhaus verlassen durfte. Diese Ausbildung sollte sie zu einer unglaublich starken Waffe machen, die All Might übertraf und somit die Besessenheit ihres Vaters stillen sollte. Dies hatte er auch vor und während sie im Koma lag bei ihren Brüdern Ryu und Natuso und ihrer Schwester Fuyumi versucht, was jedoch scheiterte. Fuyumi war zu schwach, Ryu erbte nur die Spezialität ihres Vaters und Natsuo wiederum nur die der Mutter. Es stellte sich heraus, dass Kagayaku tatsächlich sehr stark war, doch da sie offensichtlich nur die Fähigkeit ihres Vaters geerbt hatte, stellte sich dieser nicht zufrieden. Er quälte sie tagelang, nicht selten bis in die Nacht hinein, doch auch das war keine Genugtuung für Endeavor. Da war Kagayaku neun Jahre alt. Ungefähr in diesem Zeitraum begann die Ausbildung mit ihrem jüngeren Bruder Shoto - Endeavors sogenanntes Meisterwerk. Doch er ließ Kagayaku keine Ruhe, ganz im Gegenteil. Das Training wurde nur noch härter. Er wollte nun unbedingt jemand weiteres aus der Familie, der ebenfalls aufsteigt und zu einem starken Hero wird, um seine Macht vollends zu unterstreichen. Sie wurde von ihren anderen Geschwistern weggezerrt und ihr Vater verbat ihr es, mit ihnen Zeit zu verbringen. Lediglich mit Shoto hatte sie Kontakt und ihr Hass gegenüber Endeavor stieg. Da Shoto makellos und perfekt in Endeavors Augen war, musste sie oft Beleidigungen und auch Gewalt von ihrem Vater über sich ergehen lassen. So begann sie sich mit der Zeit zu wehren und sich weigern, den Befehlen ihres Vaters Folge zu leisten. Sie sträubte sich mehr und mehr und wurde immer hartnäckiger, worauf er sich mehr Shoto zuwandte, ganz zu Kagayakus Glück. Doch dies hielt nicht lange an. Als die Empfehlung der U.A kam, schien die Besessenheit und der Wahn von Endeavor größer zu werden und er hatte nun keine Gnade mehr mit Kagayaku. Es kam nicht selten vor, dass sie Verletzungen und auch Narben davon trug, die sie jedes Mal daran erinnern, was für ein Monster ihr Vater zu ihr gewesen ist. Doch durch das viele Training der Ausbildung und vielem Lernen zählt sie nun zu den besten Schülern der U.A, was Endeavor begeistert, ihr jedoch alles andere als gefällt.

    Spezialität
    Name: Hot and Cold Combustion
    Art: Emitter
    Eigenschaft: Kagayakus Spezialität ermöglicht es ihr große Mengen hochzerstörerischer blauer, heißer, aber auch eiskalte Flammen zu erzeugen. Offensiv kann sie Feuerbälle abschießen, Flammenwerfer-ähnliche Angriffe erzeugen und Feuerstöße auslösen. Defensiv kann Kagayaku Angriffe abbrennen und sogar genug Flammen erzeugen, um massive Feuerwände zu bilden, die ihre Ziele umgeben. Sie wäre auch in der Lage eine ganze Gruppe von Bösewichten in nur wenigen Sekunden zu verbrennen oder einzufrieren. Außerdem kann sie, wenn auch nicht für lange Zeit, ihren ganzen Körper in ihre blauen Flammen setzen. Die Temperatur kann sie mithilfe ihres Körpers und ihrem Kopf bestimmen. Je nach Temperatur sind ihre Flammen heiß oder kalt und können, wie bereits erwähnt, einen entweder verbrennen oder einfrieren.
    Techniques: • Fireballs - Durch ihre Arme und Hände erzeugt Kagayuka ballähnliche Flammen, die sie gezielt auf jemanden abschießen kann.
    • Giant Flame-Ice Wall - Kagayuka erschafft durch ihre Hände eine gigantische Flammenwand und lässt diese in binnen von Sekunden einfrieren, in dem sie die Temperatur drastisch senkt. So kann sie sich von ihrem Gegner schützen, aber auch angreifen.
    • Wall of Flames - Das Prinzip der Wall of Flames ähnelt sehr der Giant Flame-Ice Wall. Kagayaku nutzt ihre Brust und die Arme um eine Flammenbrunst zu erzeugen, welche auf ein großflächiges Areal wirkt. Dieser Angriff ist sowohl offensiv als auch defensiv, genauso wie die Giant Ice Wall Technik. Genutzt wird er um mehrere Kontrahenten gleichzeitig anzugreifen, und eine Distanz zwischen Kagayaku und dessen Ziel zu erzeugen.
    • Flashfreeze Heatwave - Um diese Technik anzuwenden, kontrolliert Kagayaku zuerst die Luft um sie herum mit ihren kalten Flammen. Daraufhin wechselt sie zu den heißen Flammen, und erhitzt die Luft augenblicklich um sie, was ihr erlaubt, einen extrem heißen Windstoß zu entfesseln.
    Ultimate Technique: Full Body Combustion - Für ihre Ultimate Technique muss Kagayaku ihren ganzen Körper in heiße Flammen setzen. Berührt sie den Boden, kann sie ihre Flammen über einen großflächigen Platz ausbreiten. Da ihr ganzer Körper in Flammen steht, werden die Flammen um 360 Grad um sie herum frei gesetzt. Das heißt, dass Menschen die im Umkreis von einem halben Kilometer von ihr entfernt stehen, werden in binnen von Sekunden in Flammen gesetzt. Da Kagayaku jedoch darauf achten muss, dass keine anderen außer die Rivalen etwas davon abbekommen und sie nach der Nutzung außerdem in einen tiefen Schlaf fällt, wendet sie diese Technique nur selten an und dann erst gegen Ende hin, sobald sie keinen einzigen Ausweg mehr findet - dabei ist es ihre mächtigste Technique von allen.
    Nachteile: Kagayakus Körper hat eine geringe Toleranz für ihre eigenen Flammen und verbrennt sich, wenn sie sie entweder für längere Zeit oder ihre Ultimate Technique zu lange verwendet, das Maximum beträgt ungefähr 1 Minute oder weniger. Danach braucht sie meist etwas Zeit, bevor sie sich vollständig regeneriert hat. Das gilt auch für ihre kalten Flammen - an ihnen kann sie sie sich ebenfalls verbrennen. Sie kann nicht gleichzeitig kalte und heiße Flammen erschaffen und muss daher ab einem bestimmten Zeitpunkt die Temperatur ändern, bevor sie sich entweder an der Hitze oder der Kälte verbrennt.

    Sonstiges: Nichts, was man nicht herausfinden kann.

    9
    ((bold)) Ryu ((ebold)) Allgemeines Name: Todoroki Ryu Alter: Ryu ist 18 Jahre alt. Geburtstag: 22.12 Blutgruppe: 0 Geschlecht: männlich Klasse: 3-A H
    Ryu

    Allgemeines
    Name: Todoroki Ryu
    Alter: Ryu ist 18 Jahre alt.
    Geburtstag: 22.12
    Blutgruppe: 0
    Geschlecht: männlich
    Klasse: 3-A
    Hero Name: Fudo

    Auftreten
    Charakter: Passend zu seiner Spezialität besitzt Ryu einen sehr hitzigen und temperamentvollen Charakter, trotzdem wirkt er die meiste Zeit sehr entspannt. Allerdings hat er auch eine intrigante Persönlichkeit und gilt als 'Provokationsexperte'. Er provoziert andere Menschen für sein Leben gerne und ist unerbittlich, wenn er abfällige Bemerkungen austeilt. Er ist eben ein sehr stolzer und selbstbewusster Junge, der kein Blatt vor dem Mund hat und dennoch weiß was er tut. Ryu ist jedoch weitaus freundlicher und aufrichtiger als das, was sein äußeres Bild vermittelt. Auf den ersten Blick kann er dann doch etwas einschüchternd wirken und wie jemand, der liebend gerne Regeln bricht. Aber tatsächlich hält er sich die meiste Zeit an die Regeln und hat auch Respekt gegenüber den Menschen, die ihm gegenüber Respekt haben. Er lässt sich nur ungerne herum kommandieren und besitzt daher einen eigenen Willen und einen unglaublichen Sturkopf. Hat er sich einmal etwas in den Kopf gesetzt, wird man ihn so schnell nicht wieder davon abbringen können. Es gibt Dinge, die Ryu allerdings unglaublich schnell extrem wütend machen, was wohl Größtenteils an seinem Temperament liegt. Er vergisst sich dann schnell, provoziert und sagt eventuell Dinge, die er dann eigentlich nicht wirklich so meint. Doch auch wenn er manchmal ein richtiger Sturkopf sein kann und sich wie ein kleiner Junge benimmt, ist er alles andere als dumm. Ryu ist eine sehr aufmerksame und intuitive Person, sobald es um Dinge oder Menschen geht, die ihm wichtig sind. Auch kleinere Sachen prägt er sich sehr gut ein. Im Kampf erweist sich dies als äußert gefährlich für die Gegner. Durch seine Aufmerksamkeit besitzt er eine sehr gute Menschenkenntnis und durchschaut andere fast schon sofort. Deswegen kann man ihn nicht wirklich anlügen - es ist einfach ein Gefühl. Es gibt aber auch Tage, an dem er eher abweisend ist, weil er schlechte Laune hat. Die meisten bezeichnen ihn dann als unerträglich, da er da nie seine Zunge hüten kann und unpassende Bemerkungen von sich gibt. Manchmal kam es dann auch vor, dass er grundlos andere angeschnauzt und beleidigt hat. Aber wie bereits erwähnt - in den meisten Fällen meint es Ryu gar nicht so und eventuell hat er sogar Gewissensbisse. Nur sieht man ihm das eben nicht an.
    Aussehen: Sobald Ryu einen Raum betritt, hat er alle Augenpaare auf sich gezogen. Es bedeutet nicht, dass er hübsch ist. Das entscheidet letztendlich jeder selbst. Doch mit seinen 1,90m fällt er doch schon gerne und besonders schnell auf. Auf den ersten Blick mag er nur groß und schlaksig wirken. Doch unter seinen lockeren T-Shirts und gelegentlich Hoodies steckt ein wahrlich guter trainierter Oberkörper. Er ist zwar schlank, doch seine Arme sind versehen mit Muskeln, inzwischen treten auch seine Venen sichtbar hervor. Es würde nur ein Papierschnitt fehlen und...nun ja. Sein Bauch offenbart einen gut ausgeprägten Sixpack mit einer definierten und starken Brust. Auch wenn er für seine "dünne" Statur recht breite Schultern hat, wird er nach unten hin immer schmaler, seine Taille ist erstaunlich dünn, genauso wie seine Hüften, wobei seine V-Lines das nur noch mehr betonen. Dank seiner schmalen Hüften ist er jedoch besonders wendig und schnell. Und auch seine Beine haben Muskeln zu bieten, besonders seine ebenso schmalen Waden. Es liegt wohl an seinem hohen Stoffwechsel, dass er, egal wie viel er auch isst, nicht zunimmt. Durch den vielen Sport den er betreibt, hat er seinen Körper eben nur noch mehr definiert und trainiert, wobei dieser durch das viele, spezielle Training und der Ausbildung ein paar Narben davon getragen hat. Sein Gesicht hat eine ovale Form und ist von leichten Wangenknochen geziert, wobei auch seine Lippen für einen Jungen erstaunlich voll sind. Diese tragen stets ein provokantes und selbstgefälliges Grinsen, was nie zu verschwinden scheint. Anders als bei dem Rest seiner Familie hat er weder türkise noch graue, sondern rote Augen. Der Grund dafür ist nicht wirklich bekannt, jedoch vermuteten die Ärzte damals, dass es lediglich an seiner Spezialität liegt. Manchmal meinen die Leute, dass es einfach getönte Kontaktlinsen seien, vor allem, weil sie so intensiv wirken. Seine Haare sehen genau so aus wie die seines Vaters - sie sind feuerrot und scheinen im Einklang mit seinen Augen zu sein. Er trägt sie im Undercut, wobei ihm ein paar Strähnen die meiste Zeit im Gesicht hängen, was ihn aber recht wenig stört. Ryus Größe und sein stets selbstgefälliges Grinsen werden als seine dominantesten physischen Charakteristiken gezählt. Er ist oft von einer einschüchternden Aura umgeben, welche durch seinen Stolz und seinem Selbstbewusstsein nur noch verstärkt, auch wenn es nicht bedingt seine Absicht sein mag.
    Kleidung: Die meiste Zeit trägt Ryu eher dunkle Kleidung. Dabei zieht er ein schwarzes Hemd über eine zerrissene Hose, an welcher eine silberne Kette hängt. Er neigt dazu, sein Hemd nie richtig in die Hose zu stopfen und die ersten Knöpfe offen zu lassen, so auch bei der Schuluniform. Selten ersetzt er sein schwarzes durch ein weißes Hemd und gelegentlich trägt er Hoodies darüber. Wenn ihm in seinem Hemd zu warm wird, wechselt er zu einem lockeren T-Shirt, wobei er gerne die Ärmel etwas weiter nach oben krempelt und seine Arme gut zur Geltung kommen. Wenn er mal gerade lediglich auf dem Schulgelände unterwegs ist, trägt er auch gerne eine Jogginghose, auch wenn dies nicht allzu angesehen ist. Selbst bei kalten Temperaturen und vor allem im Winter wechselt er nicht zu wärmeren Sachen - schließlich macht ihm die Kälte nichts aus. Was seine Schuhe angeht, entscheidet er sich meistens für seine schwarzen Boots. Es sei denn, er trägt Jogginghosen, dann läuft er mit einfachen Sneakern umher.
    Kostüm: Auf den ersten Blick mag sein Kostüm eher wie gewöhnliche Alltagskleidung wirken, doch der Schein trügt. Sein Kostüm wurde teils aus den Fasern seines Haars hergestellt, was dazu führt, dass seine Kleidung selbst bei unglaublicher Hitze nicht verbrennt und seine Spezialität standhält. Nicht selten wurde sein Kostüm jedoch als 'schurkenhaft' und 'nicht Heldengemäß' bezeichnet. Wahrscheinlich liegt es daran, dass dieses fast komplett schwarz ist und auch nicht wirklich an ein Heldenkostüm erinnert. Ryus Jacke ist tatsächlich vom Design her eine Lederjacke, besteht jedoch aus extrem hitzeresistenten Spezialfasern. Am Hals befindet sich eine Kühlvorrichtung, die seine Körpertemperatur misst und ihn automatisch abkühlt, sobald sich seine Körpertemperatur zu sehr erhitzt. Unter dieser Jacke, befindet sich ein spezielles T-Shirt, welches ebenfalls seine Körpertemperatur misst und dementsprechend wieder abkühlt. Wie auch seine Schwester hat er mehrere Gürtel, jedoch kann er nur in einem seiner drei Gürtel Sachen wie Desinfektionsmittel, Schmerzmittel und andere Medikamente transportieren. Die anderen beiden sind mit hitzeresistenten Nieten besetzt, die seiner Meinung nach einen kleinen Touch hinzufügen. Diese Gürtel sind um eine schwarze, zerrissene Hose gebunden, die aus den Fasern seines Haars hergestellt wurde. Einen wirklichen Nutzen hat diese nicht, außer dass er dann unten rum etwas anhat. Seine Stiefel haben dann wieder eine Gemeinsamkeit mit denen von seiner kleinen Schwester; sie besitzen jeweils eine Stahlsohle, sind trotzdem immer noch geschmeidig zum Rennen, und sind mit Spikes ausgestattet. Diese reichen ihm knapp bis über die Knöchel. Als 'Highlight', so wie er es nennt, trägt er schwarze Halbhandschuhe, welche an der Stelle der Knöchel ebenfalls mit Nieten versehen sind. Doch diese haben, wie auch anders nicht zu erwarten, keinen wirklichen Nutzen.

    Eigenschaften
    Mag: Auch wenn es ein großer Kontrast zu seiner Spezialität ist, er mag den Winter sehr. Allgemein bevorzugt er kalte Temperaturen eher als heiße. Er isst liebend gerne Ramen und mag auch Ausdauertraining. Ansonsten bedeutet ihm, abgesehen von seinem Vater, seine Familie sehr viel.
    Mag nicht: Wenn Ryu eines nicht mag, dann ist es, mit seinem Vater verglichen zu werden. Dadurch, dass er ihn alles andere als gut leiden kann, reagiert er wie seine Geschwister sehr empfindlich darauf, wenn man ihn auf Endeavor anspricht. Außerdem mag er den Herbst nicht sonderlich und respektlose Menschen, worunter bei ihm auch Schurken und kleine Kinder dazu zählen.
    Stärken: Wie bereits erwähnt, ist Ryu ein sehr aufmerksamer Mensch und prägt sich sogar die kleinsten Dinge perfekt ein. So ist er für die Schurken im Kampf meist ein gefährlicher Gegner, besonders weil er sehr strategisch und gut durchdacht vorgeht. Das ist wohl der Grund, warum auch er selbst im Kampf immer besonders gelassen und selbstgefällig zu sein scheint. Auch wenn seine Ausbildung im Gegensatz zu seinen Geschwistern nicht so allzu lange ablief, kann er seine Spezialität trotzdem gut kontrollieren. Dadurch, dass er sehr agil und athletisch ist, kann er dies perfekt mit seiner Spezialität anwenden, um sich in einem Kampf gegen die Schurken zu behaupten.
    Schwächen: Es ist wohl Ryus Stolz, den man bloß nicht anrühren sollte. Falls man dies dennoch gemacht haben sollte, dann kann man seinen Spaß mit einem wütenden Ryu erleben. Auch wenn er die meiste Zeit gelassen sein zu scheint, kann er schnell die Beherrschung verlieren - dies kann in einem Kampf durch eine Provokation oder einer Beleidigung durchaus passieren. Es ist sein Sturkopf, der dann handelt und hinterher meistens die Dinge bereut. Ein anderer wunder Punkt wäre wohl sein Vater. Gewiss zählen auch die Nachteile seiner Spezialität zu seinen Schwächen.
    Hobbys: Wenn er nicht im Unterricht sitzt oder gerade seine Hausaufgaben macht, treibt er Sport und trainiert seine Ausdauer. Ob man es glaubt oder nicht, er ist ein sehr fleißiger Schüler und lernt regelmäßig, womit er auch gerne seine Zeit vertreibt. Ansonsten unternimmt er etwas mit seinen Freunden oder isst Ramen.

    Persönliches
    Familie: Ryu ist der zweitälteste der Todoroki Geschwister. Seine ältere Schwester Fuyumi Todoroki ist bereits 20 Jahre alt und studiert nun an einer Universität. Kagayaku Todoroki geht wie er auf die U.A Oberschule und ist ein Jahrgang unter ihm. Natsuo geht mit seinen 16 Jahren zwar auch auf die Oberschule, allerdings nicht auf die U.A. Zu guter Letzt wäre da noch sein 12jähriger und somit jüngster Bruder Shoto Todoroki, der gerade auf die Mittelschule gekommen ist. Er hatte mal einen zweiten jüngeren Bruder, der Zwilling von Kagayaku. Allerdings starb dieser bei einem Unfall. Seine Mutter Rei Todoroki ist schon seit längerer Zeit in einer Psychiatrie, er kommt sie aber immer noch besuchen, da er zu ihr schon immer ein gutes Verhältnis hatte. Ganz im Gegensatz zu seinem Vater - Enji Todoroki, auch bekannt als der No. 2 Hero Endeavor, ist wahrscheinlich die Person, die er am meisten missachtet. Er meidet den Kontakt zu ihm, so gut es geht.
    Beziehungen: Er ist zwar recht begehrt an der U.A, besonders bei den Mädchen, doch er hält seinen Freundeskreis eher klein. Die meisten gehen auch in seine Klasse. Mit seinen Geschwistern und seiner Mutter hat er ein recht gutes Verhältnis, weswegen er sich nicht über sie beschweren kann - auch wenn er mit Shoto am wenigsten zu tun hat. Nur mit seinem Vater hat er kein gutes Verhältnis. Wahrscheinlich wird er das auch nie wirklich haben, besonders weil er es nicht möchte und ihn sogar verachtet.
    Vergangenheit: Ryu ist bewusst, warum er auf die Welt gekommen ist. Nicht um normal zu leben, sondern um eine übermenschliche Waffe zu werden und um All Might zu übertreffen. So ist der Wunsch seines Vaters. Genau das hat auch seine Vergangenheit geprägt. Er war noch sehr jung, als seine Ausbildung bei seinem Vater begann. Davor hat er dasselbe bei sei seiner älteren Schwester, Fuyumi, gemacht. Zwar hatte er nur die Fähigkeit seines Vaters geerbt, doch es ergab sich, dass Ryus Spezialität unglaublich mächtig ist. Allerdings nicht mächtig genug für Endeavor. Egal was er tat, was er versuchte und wie viel er trainierte, nie gab sich sein Vater zufrieden und misshandelte ihn solange, bis er es eines Tages aufgab. Darüber konnte er sich auch nicht beschweren. Ihm war es viel lieber, nun bei seiner großen Schwester zu sein und mit ihr spielen zu können. Zu diesem Zeitpunkt begann das Training mit den Zwillingen Toya und Kagayaku. Es erwies sich, dass Toyas Feuer Spezialität sogar noch mächtiger als die von Ryu war. Doch in den Augen Endeavors hatte Toya die schwachen Charaktereigenschaften seiner Mutter geerbt und bezeichnete ihn als Fehler - offenbar anders als Kagayaku. Davon bekam Ryu nur sehr wenig mit, denn er lebte zusammen mit Fuyumi abgeschottet von den beiden Zwillingen. Als Toya dann zu ihnen stoß, wusste er allerdings, was passiert gewesen sein musste. Kurz darauf begann auch die Ausbildung von Natsuo, der zweitjüngste von allen. Da Shoto noch zu jung dafür war, durften sich Ryu, Fuyumi und Toya zusammen auf ihn aufpassen. Doch auch das sollte sich noch irgendwann ändern. Kurz darauf geschah der Unfall mit Toya und Kagayaku, wobei Toya auf unbekannter Weise ums Leben kam und Kagayaku im Koma lag. Nie wurden ihm oder seinen Geschwistern genaues erklärt - weder was es für ein Unfall war, noch wie sich dieser zutragen konnte und somit Toya starb oder wieso Kagayaku nun im Koma lag. Wie lang genau sie im Koma lag, weiß er nicht mehr. Auch die Erinnerungen an Toya sind nur noch vage da. Während Kagayaku weg war, wurde sein Bruder Natsuo weiterhin gequält - es lief genauso wie bei Ryu und Fuyumi ab. Natsuo war ihm schlichtweg nicht genug und die Besessenheit Endeavors wurde größer. Er wollte so schnell wie möglich mit der Ausbildung von Shoto beginnen, doch er war nicht einmal vier Jahre alt und hatte somit seine Spezialität noch nicht erlangt. Es nervte Ryu. Es nervte ihn und machte ihn wütend, wie Endeavor mit seinen eigenen Kindern umging, weswegen er anfing, seine Fähigkeit mehr und mehr zu verabscheuen und nutzte sie von da an so gut wie gar nicht mehr. Eine gewisse Zeit später kam die Nachricht, dass Kagayaku erwacht war und die meisten Erinnerungen an die vorige Zeit verloren hatte. Deswegen wurde es ihm und seinen weiteren Geschwistern strikt verboten, Kagayaku irgendetwas zu erzählen. Er musste zusehen, wie Endeavor das ausnutzte und seine Schwester direkt nach ihrer Entlassung mit der Ausbildung erneut quälte. Dabei wusste sie nicht einmal, dass sie die bereits bekommen hatte. Doch zu diesem Zeitpunkt war sie die Einzige, die die Erwartungen von ihm halbwegs erfüllen konnte - bis Shoto seine Fähigkeit erlangte und somit Endeavors Meisterwerk erwachte. Irgendwann stieß letztendlich Kagayaku zu ihnen, allerdings weil sie sich mit aller Macht gesträubt hatte, sich ihrem Vater zu untergeben. Ryu bewunderte diese Art und schaffte mit ihr eine enge Verbindung, weswegen sich die beiden bis heute noch gut verstehen. Es machte ihn jedoch wieder wütend, dass Shoto von nun an abgeschottet von ihnen lebte und somit allein war. Sein Hass gegen Endeavor stieg. Er war allerdings auch verletzt, dass Endeavor seine Spezialität nicht als mächtig genug sah und als schwach bezeichnete. So begann seine Interesse für die U.A und er lernte oft bis in die Nacht hinein, wendete sogar wieder seine Fähigkeit an, was sich zum Glück auszahlte. Er wollte seinem Vater zeigen, dass er alles andere als schwach war. Es ergab sich, dass Ryu die Aufnahmeprüfung schaffte. Daraufhin wurde Endeavors Interesse geweckt und er wollte wieder mit einer Ausbildung bei ihm beginnen, doch er wehrte sich mit Händen und Füßen dagegen. Er hatte sein Ziel erreicht und versucht nun sein Glück an der U.A um seinen eigenen Wunsch zu erfüllen. Nämlich ein Super Hero zu werden, nicht um als Waffe seines Vaters zu dienen.

    Spezialität
    Name: Flames of Hell
    Art: Emitter
    Eigenschaft: Ryus Spezialität ermöglicht es ihm, große Mengen Feuer und Flammen nach Belieben zu produzieren und zu manipulieren. Er scheint immun gegen andere Flammen zu sein und kann auch die Form und Temperatur des Feuers leicht kontrollieren. Seine Kontrolle über diese Fähigkeit erlaubt ihm es, seine Flammen auf unorthodoxe Weise zu nutzen, zum Beispiel indem er Flammen und Hitze auf seine Füße konzentriert, um so sogar einen begrenzten Flug zu erreichen. Für einen gewissen Zeitraum kann er sogar seinen ganzen Körper in Flammen setzen. Um diesen Zeitraum zu verlängern, müsste er jedoch immer noch mehr üben und an seiner Ausdauer arbeiten.
    Techniques: °Flashfire Fist - Mit Ryus charakteristischer Technik erhöht er die Temperatur seines Feuers auf das höchste Niveau und maximiert seine Kraft. Auf diese Weise kann er verheerende Flammenangriffe auslösen oder seine Geschwindigkeit dramatisch erhöhen.
    °Flashfire Fist: Jet Burn - Dieser Angriff ermöglicht es ihm, einen Feuerstoß auf sein gewünschtes Ziel zu schießen. Dieser Angriff ist ziemlich mächtig. Laut Ryu kann dieser Angriff nicht zu oft eingesetzt werden, da er seinen Körper stark erwärmt.
    °Flashfire Fist: Hell Spider - Dieser Angriff ermöglicht es Ryu lange, dünne Feuerstöße aus den Fingerspitzen zu senden, mit denen er ein bestimmtes Ziel durchschneiden kann. Mit diesem Angriff könnte er die obere Hälfte eines Wolkenkratzers in viele Teile schneiden. Wie zuvor kann dieser Angriff nicht zu oft eingesetzt werden.
    °Flashfire Fist: Hell's Curtain - Ryu wirft beide Fäuste zurück und konzentriert alle seine Flammen auf einen einzigen Punkt. Dann wirft er seine Arme nach vorne und strahlt eine massive Flammendecke auf seinen Gegner aus.
    °Hellfire Storm - Der Hellfire Storm ermöglicht es Ryu, einen mächtigen flammenden Wirbelwind zu erzeugen, der Gegner in seiner Reichweite wegschleudert und verbrennt.
    °Vanishing Fist - Ryu rast auf seinen Gegner zu, während er seinen Arm in Flammen hüllt, bevor es für den Gegner einen mächtigen Hakenschlag abgibt. Diese Technik ist besonders im Nahkampf sehr nützlich.
    Ultimate Technique: Prominence Hell Burn - Bei diesem Angriff startet Ryu einen massiven, konzentrierten Feuerstrahl von seinem gesamten Körper aus, der sein Ziel verdampfen kann. Dabei ist sein ganzer Körper in extrem heißen Flammen gesetzt. Er kann diese Technique auch gegen Menschen verwenden. Da dies jedoch lebensgefährlich für den Gegner sein kann, wendet er diese nur dann ein, sollte jemand in der Nähe sein, der die Verbrennung schnellstmöglich stoppen kann oder es keinen anderen Ausweg gibt. Da seine Flammen bei dieser Technique auch unglaublich heiß sind, kann er sich in innerhalb unter einer Minute daran verbrennen.
    Nachteile: Wenn er zu viel Kraft einsetzt, wird sein Körper überhitzt, was zu einer Erschöpfung der Ausdauer und einer Beeinträchtigung seiner körperlichen Funktionen führt. Anders als seine Schwester kann er sich nicht rechtzeitig abkühlen und muss daher seine Kraft und Energie gut verteilen, ansonsten wird er nicht mehr weiterkämpfen können. Auch wenn sein Kostüm eine Kühlvorrichtung besitzt, oft hält sie der Hitze seiner Flammen nicht stand und kann Ryu somit nicht genug abkühlen.

    Sonstiges: Nichts, was man nicht herausfinden kann.

    10
    ((bold)) Akuma ((ebold))
    Akuma

    11
    ((bold)) Masahiro ((ebold)) Allgemeines Name: Taiyō Masahiro Alter: 17 Geburtstag: 3. Mai Blutgruppe: B- Geschlecht: Männlich Klasse: 2-A Hero Name:
    Masahiro

    Allgemeines
    Name: Taiyō Masahiro
    Alter: 17
    Geburtstag: 3. Mai
    Blutgruppe: B-
    Geschlecht: Männlich
    Klasse: 2-A
    Hero Name: Plasma Hero: Solaris

    Auftreten
    Charakter: Auf den ersten Blick erscheint Masahiro oft als sehr stiller Typ, der es vorzieht, allein zu sein. Dieser erste Eindruck ist nicht einmal falsch, aber auch nicht ganz richtig: Er ist der leise Kerl, der gerne alleine liest, aber manchmal auch das komplette Gegenteil sein kann. Aus diesem Grund beschreiben ihn seine Freunde und andere Menschen, die ihn lange genug kennen, oft als einen "paradoxen Menschen. " Masahiro nimmt die meisten Dinge sehr ruhig auf und scheint nichts sehr ernst zu nehmen oder sich zu sehr anzustrengen. Dies gilt bis zu einem gewissen Grad nicht ganz: Wenn etwas seine Aufmerksamkeit erregt, oder wenn er sich mit etwas (oder jemand) gefährlich oder interessant für ihn, er nimmt es sehr ernst und nimmt jede Anstrengung, um Fehler zu vermeiden. Er ist ein willensstarker Mensch, mit seinem eigenen Ehrenkodex, dem er immer folgt. Er ist jemand, der unnötigen Kampf, Blutvergießen und Konflikt zu vermeiden versucht, aber er weiß, dass, wenn es um einen Kampf geht, sollte es ihm nicht zu leid tun, schmutzige Tricks zu verwenden, um die Oberhand über seinen Gegner zu gewinnen. Außerdem ist er ziemlich intelligent und kann auch in Krisen und Chaos einen kühlen Kopf bewahren. Er weiß nicht nur, dass er gute Kampfstrategien entwickeln kann, sondern auch, dass er sich im Kampf schnell anpassen und völlig neue Taktiken entwickeln kann.
    Aussehen: Mashairo ist ein junger Mann, von durchschnittlicher Größe und hat auf den ersten Blick einen eher schlanken Körperbau: Dieser erste Eindruck ist auch nicht vollkommen Falsch, aber Masahiro ist um einiges Sportlicher und Muskulöser als man aufgrund seiner Schlanken Statur vermuten würde: Er hat den Körperbau eines Kampfkünstlers. Er hat ein leicht längliches, etwas spitz zulaufendes Gesicht mit scharfen Zügen, auf welchen meist ein ziemlich gelangweilter Ausdruck zu entdecken ist. Er hat eher kleine, mandelförmige Augen mit hell violetten Iriden. Er hat langes Haar, welches ihm bis zu seinen Nacken geht und es hängt ihm meistens ins Gesicht, wobei er den ins Gesicht hängenden teil meistens zweimal teilt damit sein Blick nicht eingeschränkt wird.
    Kleidung: Außerhalb der Schule trägt er meistens einen Blauen Hoodie über Schwarzen T-Shirt, eine einfache Jeans und feste Schuhe.
    Kostüm: Sein Heldenkostüm besteht aus einem schwarzen, einteiligen Anzug, mit hohem Kragen und Linien, die von einem Kreis auf seiner Brust ausgehen und bis auf den Handrücken, die Füße und über die Schultern bis zum Steißbein reichen. Sowohl die Linien als auch der Kreis sind von goldroter Farbe. Über dem Anzug trägt er dunkelorangefarbene Rüstungsstücke, darunter einen Brustpanzer, Unterarmschützer, die etwas über den Handrücken ausgestreckt sind, Sabatons(Rüstungsstiefel), Schienbein-Rüstung und ein Kampfrock/Oberschenkel Rüstung und ein Umhang, der sich von der Hüfte bis zu den Knöcheln erstreckt.

    Eigenschaften
    Mag: Er mag Scharfes Essen sehr gerne (Sein Liebstes ist dabei Mexikanisches Chili con Carne), er liest gerne und mag Kampfsport. Er mag ebenfalls Shinto Legenden und Astronomie
    Mag nicht: Er kann Mochi nicht leiden, genervt zu werden, Leute die nur auf das Äußere achten
    Stärken: Ihm wurde von klein auf im Kenjutsu unterrichtet, er hat Karate und Taekwondo gelernt, Er kann sich gut Sachen merken und ist gut im Strategischen denken, seine Anpassungsfähigkeit, Er ist Ausdauernd und Agil
    Schwächen: Er ist nicht wirklich gut mit Roher Kraft, Die Nachteile seines Quirks sind ebenfalls eine Schwäche
    Hobbys: Trainieren, lesen, Videospiele und Kochen.

    Persönliches
    Familie:
    Vater: Taiyō Akuma (Leiter eines Kenjutsu Dojos)
    Mutter: Taiyō Yuna (Köchin)
    Kleine Schwester: Taiyō Sayuri
    Beziehungen: Er hat nur wenige wirklich tiefe Zwischenmenschliche Beziehungen, zum Beispiel seinen Kindheitsfreunden: Shirai Hikaru und Kitagawa Kitsou
    Vergangenheit: Masahiro ist in einer eher kleinen Stadt nahe Tokyo aufgewachsen. Er war schon von klein auf ein eher ungewöhnliches Kind, trotzdem schafften Zwei Kinder sich schnell mit ihm anzufreunden: Die Tochter einer Nachbar Familie Hikaru und der Sohn eines Pro-Helden Kitsou. Kaum das sich sein Quirk das erste mal zeigte, nahmen Masahiro und seine beiden Freunde sich vor, später Helden zu werden, die Eltern der Drei unterstützen sie bei diesen vorhaben: Masahiro´s Vater unterrichtete und trainierte alle Drei im Kenjutsu nachdem sie in 7 Jahre alt waren, während Kitsou´s Vater ihnen beibrachte was Helden wissen müssen.

    Spezialität
    Name: Ionizer
    Art: Emitter
    Eigenschaft: Ionizer ermöglicht es dem Benutzer, Plasma zu generieren und zu manipulieren, indem die Umgebungsluft und die Ausdauer des Besitzers verwendet wird. Ionizer gibt dem Anwender auch eine nahezu perfekte Resistenz gegen die Wirkungen des vom Anwender erzeugten Plasmas. Masahiro ist in der Lage, nicht nur Thermal Plasma zu erzeugen, das heiß genug ist, um Eisen zu schmelzen, sondern kann auch Nicht-Thermal Plasma erstellen, eine Art Plasma, das Wärme absorbieren kann und somit Feuer neutralisieren kann und unter anderem Eisbrand und Frostbiss verursachen kann.
    Techniques:
    Kusanagi-No-Tsurugi (Grass schneidendes Schwert) Eine Technik bei welcher er entweder genug Plasma erzeugt oder sammelt um ein Zweischneidiges Schwert, in form eines Jian zu erschaffen.
    Roter Stern-Kalter Zwerg Diese Technik bezeichnet das Erzeugen von Nicht-Thermalen Plasma im Gegensatz zu Thermalen Plasma.
    Yata-No-Kagami (Der Achte Spiegel) Bei dieser Technik erzeugt er ein Oktagon aus Plasma, welches er einsetzt um sich selbst oder andere gegen Angriffe zu wehren.
    Solare Flare Masahiro schießt Plasma entweder als eine Sphere oder ein Strahl. Die Strahlen Form hat eine höhere Reichweite, ist aber auch anstrengender.
    Plasmakinetischer Kampf- Corona Stil Masahiro umhüllt seine Arme, Beine und Hände mit Plasma um seine Kampfkraft im Hand-Zu-Hand Kampf zu verbessern.
    Solar Wind Masahiro nutzt sein Plasma, um Flügel zu erschaffen und einen Schub zum Fliegen zu erzeugen. Er kann nicht vom Boden aus starten, aber wenn er den Boden bereits verlassen hat/ in der Luft ist, kann er mit dieser Technik fliegen.
    Ultimate Technique: Taiyō no magatama: Mit dieser Technik produziert er völlig ionisiertes Plasma im Gegensatz zu dem teilweise ionisierten Plasma, das er normalerweise erzeugt. Obwohl dies seine Ausdauer belastet, wird die Wärme des Thermal Plasma und die Wärmeabsorption des Nicht-Thermischen Plasmas um ein Vielfaches erhöht. Plasma. Auch der Bereich, in dem das voll ionisierte Plasma in diesem Zustand verbleibt und von ihm beeinflusst werden kann, beträgt 25 Meter im Gegensatz zu den 15 Metern des teilweise ionisierten Plasmas.
    Nachteile: Um Plasma zu erzeugen, muss Masahiro mit jeder Art von Gas in Berührung kommen. Sollte er nicht mit Gas in Berührung kommen, kann er kein Plasma erzeugen. Zum Beispiel: Wenn er vollständig in Wasser getaucht ist.
    Um Plasma zu erzeugen, nutzt Masahiro seine eigene Ausdauer, also seine eigene Energie.
    Der Versuch, in einem Zustand geistiger oder körperlicher Ermüdung Plasma zu erzeugen, könnte zu Ohnmacht oder in extremen Fällen zum Tod führen.
    Das von diesem Quirk erzeugte Plasma kehrt langsam in seinen ursprünglichen Zustand zurück, sobald Masahiro mehr als 15 Meter entfernt ist.

    Sonstiges: Sein Vorname ist mit den Kanji für Eroberer (征) und Ozean (洋). Sein Nachname wird mit den Kanji für Die Sonne (太陽) geschrieben.

    Extra Infos zu seinem Heldenkostüm:
    Heldenkostüm: Masahiros Heldenkostüm wurde entwickelt, um ihn so gut wie möglich zu unterstützen und zu schützen und dabei so leicht wie möglich zu sein.
    Anzug: Der schwarze Einteiler Anzug, den er trägt, ist aus einem Plasma-resistenten Material, das auch Wärme- und Licht bis zu einem gewissen Grad absorbiert, was es Masahiro leichter macht, sich einzuschleichen oder das Überraschungselement zu bekommen.
    Öffnungen: An mehreren Stellen des Anzugs öffnen sich, die als Verbindung zwischen seiner Haut und der Umgebungsluft dienen. Die meisten Öffnungen sind eher klein, wie auf seinem unteren Rücken, Sohlen, Schienbeine und Unterarme, während es einige größere Öffnungen an seinen Handflächen und Schultern.
    Rüstung: Die Rüstungsstücke, die er trägt, bestehen aus einem leichten Material, das jedoch noch genügend Schutz vor Angriffen bietet und plasmaresistent ist.
    Shaper: Ein Gerät in Form eines Schwertgriffes aus plasmaresistentem Material. Es gibt mehrere, kleine Öffnungen am Griff, so dass Luft und/oder Plasma in den Griff eindringen können. Am einen Ende des Griffes befindet sich ein Gegengewicht, um das daraus entstandene Plasma-Schwert auszugleichen, am anderen Ende ein Spalt, aus dem das Plasma-Schwert hervortritt.

    12
    ((bold)) Akira ((ebold)) Allgemeines Name: Fungami Akira Alter: 17 Geburtstag: 8.9 Blutgruppe: A+ Geschlecht: Männlich Klasse: 2-A Hero Name: Telepor
    Akira

    Allgemeines
    Name: Fungami Akira
    Alter: 17
    Geburtstag: 8.9
    Blutgruppe: A+
    Geschlecht: Männlich
    Klasse: 2-A
    Hero Name: Teleportation Hero: Mercury

    Auftreten
    Charakter: Akira ist ein fröhlicher und freundlicher Junge, welcher mit Selbstvertrauen und perversen Absichten durch die Welt geht. Durch seine tolle Quirk, wurde er etwas Arrogant und zu selbstsicher und meint, er könnte fast alles schaffen, wobei er meist kneifen tut. In seinem Leben war er oft beliebt, wenn auch nur für kurze Zeit durch seine Persönlichkeit, da er meist nur Unsinn oder pervse Dinge mit seiner Quirk angestellt hatte. Über die Jahre entwickelte er eine zynische und sarkastische Seite und muss meist über die Missgeschicke anderer lachen, wobei er nicht über sich selber bei sowas lachen kann. In einem Kampf zeigt er sich meist als arroganten nervigen Junge, der sich sicher ist, dass er gewinnt. Wobei er bei bestimmten Themen leicht aus der Fassung zu bringen ist. Während seiner Zeit an der UA wurde etwas freundlicher und weniger Pervers. Auch lernte er Helfen zu lieben und hilft seinen Klassenkameraden gerne, wobei er meist was anders sagt.
    Aussehen: Akira ist von seiner Körpergröße her eher Durchschnitt. Auch von seinem Körperbau her ist er nichts besonderes. Das einzige was besonders an ihm ist, sind seine blonden Haare und blauen Augen, die er von seiner Mutter geerbt hatte. Seine blonden Haare sind lang, unordentlich und verdecken sein rechtes Auge. Seine Augen sind blau und haben einen selbstsicheren Blick drauf.
    Kleidung: Sein Lieblingsoutfit besteht aus einem langen Shirt, einer kurzen hellblauen Jacke, einfache Jeans und Sportschuhe. Zusätzlich hat er sich eine Bauchtasche um den Rücken gebunden, als wäre es eine Art Rucksack. Nicht wirklich was besonderes. Ab und variiert sich dies natürlich. Zu sehr heißen Sommertagen trägt er meist ein lockeres Hemd, braune Shorts, Sandalen oder Gummi-Schlappen und einer Sonnenbrille. An kalten Wintertagen, trägt er über seinem Lieblingsoutfit eine sehr dicke Winterjacke. Und zu besonderen Anlässen wie z.B. einer Hochzeit oder einer ähnlichen Veranstaltung einen klassischen feinen schwarzen Smoking mit Fliege. Was aber jedes Outfit gemeinsam haben, ist, dass er immer an jeder Hand 3 Ringe hat.
    Kostüm: Sein Kostüm ist sehr einfach gehalten. Ein einfacher hellblauer Hoodie, einer stylischen hellblauen Brille, wo eine Seite ein rundes Glas hat, feste Jeans und schwarzen Stiefeln. Dazu trägt er ein Gürtel mit sehr vielen Gürteltaschen. Auf dem Rücken trägt er ein Beutel, welcher Ringe in verschiedene Größen hat. Kein besonderes Outfit, aber ihm gefällt es.

    Eigenschaften
    Mag: Hübsche Frauen. Geld. Aufmerksamkeit. Seine Quirk. Heiße Schokolade. Seine Klasse. Comics. Videospiele.
    Mag nicht: Blut. Verlieren. Katzen. Sehr süße Sachen. Angeber. Schönlinge.
    Stärken: Er ist ziemlich Flink. Er hat gute Augen. Er kann sich sehr viele Sachen perfekt einprägen, aber nur Dinge die ihn wirklich interessieren.
    Schwächen: Er ist kein großer Kämpfer und verlässt sich sehr auf seine Quirk. Er ist Faul.
    Hobbys: Videospiele spielen. Comics lesen.

    Persönliches
    Familie:
    Fungami Jun (Vater, Lebendig. Er ist ein einfacher Bürokaufmann. Er hat keine Quirk)
    Fungami Anne (Mutter, Lebendig. Sie kommt aus Deutschland. Ihr "Beruf" ist zur Zeit Hausfrau. Sie kann mit ihrer Quirk die Position von Gegenständen tauschen.)
    Beziehungen: Er dürfte an der UA eher unbeliebt sein, vor allem bei den Mädchen. Sein Freundeskreis besteht zur Zeit nur aus seinen zwei Freunden vor der UA. Schönlinge oder Angeber erklärt er gerne zu Rivalen, ob diese sich dann mit ihm messen ist eine andere Frage.
    Vergangenheit: Akira hatte eine einfache Kindheit gehabt. Als er seine Quirk bekam, war er sehr beliebt. Der einzige Ort wo er die ganze Zeit beliebt war, war sein Kindergarten. In seiner Schulzeit jedoch, machte er sich ein paar Feinde. Er spielte mit seiner Quirk gerne Streiche oder, natürlich als er älterer war, spannte bei den Mädchen. Über die ganze Schulzeit hin hatte er nur 2 Freunde, wobei diese genauso drauf wahren wie er. Als er dann wie durch ein Wunder auf der UA war, nahm er sich vor sich zu bessern. In den ersten Tagen kleidete er sich sehr vornehmen, trug eine falsche Brille und versuchte immer alles perfekt zu können. Dies hielt aber nicht lange und er hatte schnell keine Lust mehr gehabt und hörte damit auf.

    Spezialität
    Name: Ring - Portation
    Art: Emitter
    Eigenschaft: Mit dieser Quirk kann Akira beliebig Portale erschaffen. Es gibt keine Einschränkung, wie viele oder wie weit weg diese sind, solang er entweder den Aufenthaltsort kennt, der Ort direkt in seiner Nähe ist oder dort etwas ist, was ihm gehört. Jedoch kann er nur ein Portal erschaffen, wenn es innerhalb eines Ring oder Kreises ist. Dabei muss aber nur ein Portal ein Ring oder Kreis haben. Sollte er bei der Portal-Erschaffung kein genaues Zielort angeben, so führt dies immer zu seinem Haus.
    Techniques:
    Crotch-Kick: Akira tretet mit Wucht in ein Portal. Der Tritt kommt direkt unter bzw. vor dem Schritt des Ziels.
    Eye-Pincher: Akira erschafft in den zwei Ringen an seinen Zeige-und Mittelfinger ein Portal, direkt vor den Augen des Ziels und piekst diese dann auch.
    Mercury-nerve Pinch: Akira erschafft ein Portal über den Nacken des Ziels und führt dann den vulkanischen Nackengriff aus Star Trek aus um, hoffentlich, den Gegner bewusstlos zu machen.
    Ultimate Technique: Guillotine: Keine besonders Spektakuläre Technik noch besonders Kreativ oder schwer. Mit dieser erschafft er ein Portal um den Kopf seines Zieles und schließt dieses direkt um ihn zu enthaupten. Er hat das noch nie genutzt und bis jetzt nur bei einem Testdummy gemacht.
    Nachteile: Er muss immer einen Ring, Kreis oder etwas vergleichbares haben um die Quirk zu nutzen. Er muss sich konzentrieren können um ein Portal zu machen und aufrechtzuerhalten.

    Sonstiges://

    13
    ((bold)) Yuichiro Sensei ((ebold)) Name: Yuichiro Kurono Alter: 29 Geburtstag: 15. Mai Blutgruppe: A Geschlecht: Männlich Hero Name: Black smoke Hero
    Yuichiro Sensei

    Name: Yuichiro Kurono
    Alter: 29
    Geburtstag: 15. Mai
    Blutgruppe: A
    Geschlecht: Männlich
    Hero Name: Black smoke Hero - Shinigami
    Fach: Englisch, Heldenkunde

    Auftreten
    Charakter: Kurono ist als "Der Verrückteste" bekannt, im Gegensatz zu All Mights Status als "Der Stärkste". Kurono ist eine sehr strenge, selbstbewusste und mächtige Person, aber trotzdem ist er total auf die Schwäche anderer fixiert und diese Besessenheit definiert einen Großteil seiner Persönlichkeit. Er behauptet, seine ideale Welt würde die Starken beschützen und die Schwachen vernichten. Es ist ein Mittel, um seine eigene Stärke zu messen, ohne das Risiko, verletzt zu werden.
    Aussehen: Kurono ist ein großer Mann mit kurzen schwarzen Haaren und sehr eckigen hellgelben Augen mit leicht geschärften Pupillen. Sein rechter Arm ist braun und verkohlt, weil er seinen Körper überanstrengt hat mit seiner Quirk. Normalerweise wickelt er seinen Arm in weiße Bandagen und macht die Bandagen ab, wenn er kämpfen will. .
    Kleidung: Seine Kleidung besteht aus einem schlichten Hemd mit grauem Kragen und einer schwarzen Krawatte. Dazu trägt er eine lange schwarze Hose mit einem weißen Schädelgürtel und schwarzen Schuhen.
    Kostüm: Er trägt immer seine normale Kleidung.

    Eigenschaften
    Mag: Schwache Menschen, Kaffee, obwohl man es ihm nicht so wirklich ansieht mag er seinen Job eigentlich.
    Mag nicht: Starke Gegner, Gehalts-Verkürzungen, Alkohol, arrogantes verhalten.
    Stärken: Kurono ist ein sehr geschickter Nahkämpfer, der in der Lage ist, sich schnell zu bewegen und kraftvolle Schläge um seinen verkohlten rechten Arm auszuführen. Trotz seines Aussehens ist Kurono mehr als stark genug, um eine ausgewachsene Person mit einer Hand zu heben, und er ist ein sehr fähiger Schwimmer.
    Schwächen: Kurono's größte Schwäche ist sein überhitzter Arm der mit jedem mal wenn Kurono zu viel von seiner Spezialität einsetzt verschlimmert und langsam auf den Körper übergeht.
    Hobbys: Er ist früher gerne Skateboard gefahren aber als er Lehrer wurde hat sich dieses Hobby so langsam verflüchtigt.

    Persönliches
    Familie:
    Ichika Kurono (Mutter)
    Basaru Kurono (Vater)
    Beziehungen: Kurono hat sich über die Jahre nicht so wirklich Freunde gemacht, vor allem wegen seiner art.
    Vergangenheit: Als Kurono in einem speziellen Krankenhaus wegen seines Armes behandelt werden musste, sah er außerhalb des Krankenhauses eine Schulklasse die gerade eine Exkursion hatten. Er wollte jeden einzelnen von ihnen unbedingt besiegen da es seine Leidenschaft ist schwache Gegner zu bezwingen und zu quälen, die Schüler sahen Kurono am Fenster wie er sein Gesicht gegen die Scheibe drückte und alle von ihnen mit einem leicht verrückten blick ansah. Die Schüler hatten alle eine ziemliche angst gekriegt und sind schnellstens weiter. Nachdem er halbwegs behandelt war bewarb er sich um einen Platz als Lehrer bei der U.A um einerseits zu sehen wie es ist ein Lehrer zu sein und andererseits schwache Schüler zu besiegen wenn er die Gelegenheit dazu kriegt.

    Spezialität
    Name: Black smoke
    Art: Emitter
    Eigenschaft: Kurono kann schwarzen Rauch abgeben, der Temperaturen von 130 ° erreichen kann. Er kann jede Bewegung in der Rauchwolke erkennen und sich leicht darin verstecken. Er kann Rauch mit genug Kraft produzieren, um sich durch die Luft zu bewegen und seine Dichte dahingehend zu kontrollieren, wo er darauf reiten kann. Er kann den Rauch auch verfestigen, um Waffen wie Kunai, Messer und ein Schwert aus dem Rauch in extrem schnellem Tempo zu manifestieren und sie meisterhaft einzusetzen, um Feinde niederzuschlagen. Kuronos bemerkenswerteste Leistung ist jedoch, dass er trotz ständiger Nutzung seiner Zündfähigkeit keine Anzeichen von Schmerz oder Erschöpfung an seinem überanstrengtem Arm zeigt.
    Technique:
    -Hidden Eclipse:
    Kurono erschafft einen schleier aus schwarzem Rauch um sich herum, während er zwei Waffen in jeder Hand trägt. Dann bewegt er den schwarzen schleier schnell auf seinen Gegner zu, während er sich darin versteckt hält, und greift seinen Gegner unerwartet mit seiner Waffe aus allen möglichen richtungen an.
    Ultimate Technique:
    -Black Sword:
    Kurono erschafft ein riesiges, meterlanges Katana in seinen Händen welches er vor allem im Kampf gegen große Gegner einsetzt und generell viel schaden anrichten kann. Von weiten sieht man nur eine sehr sehr lange und schwarze Linie welche die klinge seines Katanas bei dieser Technik ist.

    Nachteile: Kurono ignoriert zwar den schmerz seines rechten Armes aber das hilft nicht gegen die Auswirkung welche der Arm auf den Körper hat. Wenn Kurono seine Spezialität zu lange aufrecht behält wird sein Arm immer schlimmer schmerzen und auch aussehen, irgendwann geht es dann auf den Körper über.

    Sonstiges: -

    14
    Mochizuki Sensei

    Allgemeines
    Name: Mochizuki Hideki
    Alter: 42
    Geburtstag: 22.08
    Blutgruppe: B-
    Geschlecht: Männlich
    Hero Name: Insect Hero: Entomer
    Fach: Biologie, Anatomie und er ist der Klassenlehrer der 2-A

    Auftreten
    Charakter: Hideki wird oft mit Insekten, Spinnen oder ähnlichen Tieren verglichen, was nach seiner eigenen Aussage nicht einmal wirklich falsch ist: Er ist jemand, der meistens alles ruhig und gelassen aber den noch mit Disziplin und Eifer macht und nur schwer von seinen Zielen und Aufgaben abzubringen ist. Er ist jedoch auch gefürchtet, für seine oft als Gnadenlos betitelte Art mit Schurken umzugehen, vor allem mit solchen welche das Leben seiner Verbündeten, Schüler oder unschuldiger gefährden. Er ist zwar ziemlich Loyal, jedoch auch entschlossen alle die ihm anvertraut sind zu beschützen, wofür er sich auch gegen andere Helden oder den Direktor stellen müsste.
    Aussehen: Hideki ist mit seiner Größe von 1,70 nicht wirklich groß und hat auch keinen Kräftigen oder Muskulösen Körperbau, sondern ist von eher schlanken Statur. Er hat ein ziemlich spitzes gesicht, mit feinen, scharfen Zügen und kleinen Augen und Mund, wodurch oft gesagt wird er hätte ein Insektenhaftes Aussehen. Seine Augen haben Dunkelgrüne Iriden. Er hat Schulterlanges Haar, welches sehr "dünn" aussieht und oftmals glatt gekämmt ist. Sein Haar ist von Weißer Farbe.
    Kleidung: Hideki trägt sein Heldenkostüm eigentlich fast durchgehend, jedoch hat er darüber immer etwas angezogen: Meistens, trägt er einen Mantel darüber und manchmal unter den Mantel noch etwas andere wie einen Anzug oder Strickjacke.
    Kostüm: Sein Heldenkostüm besteht aus einen Ganzkörper-Anzug, aus leichten Material, sowie einen Gürtel an welchen gut ein Dutzend kleiner Taschen befestigt sind, in welchen sich Dinge wie Protein Riegel und Zuckerwürfel, aber auch Verbände und andere Dinge befinden.
    Sein Ganzkörper-Anzug ist zur Temperatur Regelung zuständig, um den größten Nachteil seines Quirks auszugleichen.

    Eigenschaften
    Mag: Er mag Insekten, Spinnen und ähnliche Tiere, er liebt es zu unterrichten,
    Mag nicht: Große Hitze und Kälte, Kaffee, Alkohol, Schurken
    Stärken: Hideki beherrscht sein Quirk sehr gut und kann sich sehr schnell anpassen, Er ist ziemlich Agil und kann überraschend Stark sein, trotz seines eher "schwächlichen" Aussehens
    Schwächen: Große Hitze und Kälte, er reagiert stärker auf Kaffee und Alkohol als andere Menschen, Fernkampf
    Hobbys: sich um seine Ameisenfarmen kümmern, Gärtner, Neue Dinge für den Unterricht ausdenken

    Persönliches
    Familie:
    Vater: Mochizuki Arata
    Mutter: Mochizuki Misaki
    Er ist verheiratet und hat eine 13 Jährige Tochter
    Beziehungen: Er hat eine Gute Beziehung zu seinen Eltern und seiner Ehefrau. Er kommt auch gut mit seiner Tochter klar.
    Er hat ein paar Freunde unter den Pro-Helden und den Lehrern an der Schule
    Vergangenheit: Hideki wuchs als Sohn eines Pro-Helden auf wodurch er sich schon früh entschloss selbst einer zu werden. Seitdem sein Quirk sich das erste mal zeigte, versuchte er immer mehr über verschiedene Insekten und Arachniden zu lernen um es besser nutzen zu können.
    Er schaffte es auf die UA zu kommen. Nach dem erfolgreichen Abschluss von dieser, war er erst 2 Jahre ein Sidekick seines Vaters, bevor er sich mit seiner eigenen Helden-Agentur selbstständig machte. Er schaffte es in 5 Jahren in die Top-50 der Pro-Helden Rangliste zu kommen.
    Mit 25 Jahren, traf er eine Frau und heiratete diese 2 Jahre später. 2 Weitere Jahre danach, kam seine Tochter zur welt. Kurz nach der Geburt seiner Tochter, bewarb er sich um einen Platz an der UA, als Lehrer und wurde auch angenommen.

    Spezialität
    Name: Entomancer
    Art: Transformation
    Eigenschaft: Entomancer erlaubt es Hideki die Eigenschaften, Attribute und Körperteile von Insekten und Arachniden anzunehmen sowie Teile seines Körpers, wie zum beispiel seine Arme, die Form von Insekten oder Arachniden annehmen zulassen, wobei es egal ist ob diese Real existieren, bereits ausgestorben sind oder Nicht-Real sind, solange sie Biologisch und Physisch möglich sind.
    Technique:
    Dermal armor: Er gibt seine Haut ähnliche Eigenschaften wie den Exoskeletten von Insekten und Arachniden, wodurch seine Haut nahezu unmöglich zu durchdringen oder beschädigen wird.
    Spinnenbiss: Seine Gebiss wird kurzzeitg zu den einer Spinne mit Paralysierenden Gift. Er versucht seinen Gegner zu beißen und ihn das Gift zu Injizieren. Meistens setzt er diese Technik ein, nachdem sein Gegner bewegungsunfähig ist.
    Griffinfly: Er benutzt sein Quirk um sich selbst die Flügel eines "Meganeuropsis permiana" zu geben und sich leichter zu machen, damit er fliegen kann. Meganeuropsis permiana gilt als das größte Insekt das jemals gelebt hat und gehört zu einer Außgestorbenen Insekt-Familie welche nahe mit den Heutigen Libellen verwandt ist.
    Er hat noch viele andere Techniken, jedoch sind es viel zu viele um sie einzeln aufzuzählen.
    Ultimate Technique:
    Griff des Centipedes: Sein Unterarm, mitsamt seiner Hand nimmt die Form eines übergroßen "Riesen Wüsten Tausendfüßlers" mit einer länge von 100 cm an. Er benutzt den Tausendfüßler Arm dann um seinen gegner anzugreifen und wenn es ihm möglich ist Bewegungsunfähig zu machen, entweder durch die Griffstärke des Tausendfüßlers oder das Gift.
    Nachteile: Er ist empfindlicher gegenüber Hitze und Kälter sowie Temperaturschwankungen.
    Coffein und Alkohol sind für ihn viel Gefährlicher als Normale Menschen.
    Er muss viel Zucker und Proteine zu sich nehmen.

    Sonstiges: Sein Vorname wird mit den Kanji für "Exzellent, Herausragend" (秀) und "Baum" (樹) gebildet. Sein Nachname wird aus den Kanji für "Wunsch, verlangen" (望) und "mond" (月) gebildet, bedeutet jedoch "Vollmond" als ganzes.
    Er nennt sich zwar Insect Hero: Entomer und sein Quirk heißt Entomancer (Was so etwas heißt wie Insektenmagier), jedoch is sein Quirk nicht nur auf Insekten beschränkt.

    15
    ((bold)) Jack ((ebold)) Allgemeines Name: Jack Brujah Alter: 61 Geburtstag: 1.9 Blutgruppe: O- Geschlecht: Männlich Villain Name: Smiling Jack Zugeh
    Jack

    Allgemeines
    Name: Jack Brujah
    Alter: 61
    Geburtstag: 1.9
    Blutgruppe: O-
    Geschlecht: Männlich
    Villain Name: Smiling Jack
    Zugehörigkeit: Anarchisten.
    Rang: S

    Auftreten
    Charakter: Als Inbegriff von Anti-Establishment und Rebellion kümmert sich Jack nicht um Regeln und Vorschriften. Er ist gegen die Politik und kämpft für die Freiheit. Er ähnelt sehr stark einem Biker, sowohl körperlich als auch geistig. Jack ist sehr gewalttätig und aufbrausend. Wenn die Situation es erfordert, kann er jedoch extrem ruhig und besonnen sein. Er ist auch sehr analytisch und schaut lieber genau zu als zu handeln. Er hasst die Reichen und würde alles tun, um ihre Macht zu zerstören. Im Gegensatz zu anderen Anarchisten ist Jack ein toleranter Mensch, wenn es um persönliche Meinungen geht. Er verhält sich freundlich zu den Kleinen, egal welchen Weg sie gehen. Jack behauptet, an gewöhnliche Menschen zu denken, wie die Menschen an Rinder denken: Er würde sich nicht grundlos bemühen, sie zu töten, aber es ist ihm auch egal, ob sie sterben oder nicht
    Aussehen: Jack sieht aus wie ein klassischer Biker. Groß (188cm), muskulös und ungepflegt. Seine Haare sind lang, schwarz mit etwas grauer Farbe drin und natürlich sehr unordentlich bzw. ungepflegt. Dasselbe gilt für sein Vollbart. Seine Augenfarbe ist dunkelbraun. Was seinem Körperbau angeht, ist er eher schlank mit sichtbaren Muskeln, vor allem an den Armen. Jedoch hat er sich etwas gehen gelassen und besitzt ein kleinen Bierbauch. Seine Haut ist überraschend blass und mit ein paar Narben und Tattoos gezeichnet.
    Kleidung: Er trägt immer dasselbe, selten zieht er was anderes an. Eine klassische Biker-Weste mit Symbolen der Anarchisten eingenäht und gezeichnet. An der rechten Brusttasche ist auch die amerikanische Flagge drauf. Als Hosen trägt er einfache Jeans, welche mit ein paar Löchern geschmückt sind. Ein schwarzen Ledergürtel und schwarze Biker-Stiefel. Ab und zu trägt er mal eine Sonnenbrille.
    Kostüm: Er besitzt sowas nicht. Früher hat er als Kostüm eine komplette Biker-Ausrüstung gehabt, Lederjacke, Motorradhelm, Knieschützer etc.

    Eigenschaften
    Mag: Bier, Anarchie, Mord, Motorräder, Raub, Rock, Metal Alkohol,
    Mag nicht: Gesetze, Regeln, Reiche, Leute in der Gesellschaft mit hoher Position (sowas wie ein Präsident oder Firmenchef)
    Stärken: Er ist ein Zäher Hund und beherrscht seine Quirk perfekt. Er kann gut Auto fahren und sehr gut mit einem Motorrad. Er ist auch ein guter Schütze und Nahkämpfer.
    Schwächen: Seine Quirk-Schwäche. Er ist sehr ungepflegt. Sein Hass gegenüber Reiche und Co. Auf dem ersten Blick wirkt er eher unheimlich. Er kommt aus Amerika und versteht Japanisch nicht zu 100%
    Hobbys: Mit seinem Motorrad rumfahren. Sein Motorrad pflegen. Für etwas Chaos sorgen. Reiche und Edle Helden bzw. einfache Menschen verprügeln. In seiner Jugend hat er auch oft Baseball, Fußball und Football gespielt und tut es ab und zu immer noch.

    Persönliches
    Familie: Seine Familie bestand auch aus Rebellen und Anarchisten, wo er sicherlich auch seine Einstellung her hatte. Auch hatte er eine Frau und ein ungeborenes Kind, welche leider beide starben.
    Beziehungen: Er versteht sich gut mit den anderen Arnachisten und andere Leute die seine Einstellung teilen. Er hatte einst ein Rivalen, ein berühmter Held in Amerika, welcher aber von Jack getötet wurde. Sein Beziehungsstatus wäre zur Zeit Witwer.
    Vergangenheit: Jack hatte eine relative normale Kindheit gehabt, er hat aber schon als 5 Jähriger gerne ältere verprügelt. Er legte sich schon immer gerne mit anderen an. Die Schule brach er dann mit dem Alter von 15 auch ab. Seine Meinung nach ist die Gesellschaft Mist und braucht Änderung. Für ihn sollte alles und jeder Frei sein, keine Herrscher, keine Anführer, kein Geld, alle für sich. Deshalb trat er eine Anarchisten Gruppe mit 16 bei. Dort ist er bis jetzt Mitglied drin. Er hat schon oft gegen Helden gekämpft und meist gewonnen, er wurde fast zwei mal geschnappt, konnte aber durch seine Intelligenz und Hilfe von Außen entkommen. Als er 25 war, kam er mit einer jungen Frau zusammen. Mit 30 haben sie auch geheiratet. Als er 50 wurde, starb sie an Krebs. Sein Rivale war ein Held, welcher auch eine Quirk hatte, die ihn stärker macht. Jack liebte es gegen ihn zu kämpfe. Nach gefühlt tausenden von kämpfen, brachte Jack ihn schließlich um, was er bis heute noch bereut. Nach dem Tod seines Rivalen, zog er sich etwas zurück und beschloss nach Japan zu ziehen, um dort etwas aufzuräumen. Nachdem er japanische relativ gut konnte, reiste er schließlich nach Japan. Dort übernahm er ein paar schäbige Bars und Clubs und formte diese zu Orten für Anarchisten um. Er übernahm auch ein paar Gangs und überzeugte sie von seinem Standpunkt, entweder mit Worten oder Taten.

    Spezialität
    Name: Potence
    Art: Transformation
    Kraft: Potence erhöht seine körperlichen Attribute enorm. Er ist stark genug um Autos hochzuhebeln, schnell genug damit man meinen könne er würde sich in kurze Distanzen(1-2m) porten, sehr gute Sinne, verbesserte Regeneration (kleine Wunden heilen sofort) usw. Wenn er Potence aktiviert, so erscheint eine hellblaue Aura um seine Arme, Fäuste und Augen.
    Technique:
    Break 'em: Jack hebt sein Ziel hoch und wirft diesen gegen sein Knie um seine Wirbelsäule zu brechen.
    Beat 'em: Jack verpasst seinem Ziel ein blitzschnellen Schlaghagel gegen den Torso.
    Nut Breaker: Jack macht vor seinem Ziel ein Spagat und schlägt mit voller Wucht gegen seine Kronjuwelen.
    Suplex: Jack rennt blitzschnell zu seinem Ziel, packt es, springt mit diesem in die Luft, dreht sich einmal und führt dann ein gewaltigen Suplex aus.
    Death's Dance: Eine Technik die Jack nur einmal benutzt hatte, als ihm sehr viele Schusswaffen zu verfügen standen. Er nimmt immer zwei Schusswaffen in die Hand und schießt auf die Gegner und sobal diese leer sind, nimmt er blitzschnell die nächsten zwei. Solange bis entweder alle tot sind oder es keine Waffen mehr gibt.
    Home Run: Jack wirft sein Ziel hoch, wartet bis er runterfällt und schlägt dann mit voller Wucht mit einem Baseballschläger gegen das Ziel, sodass dieser weit weg fliegt.
    Ultimate Technique: Potence-Overkill: Nachdem Jack Potence aktiviert hat, aktiviert er es zwei mal erneut. Dabei wird die hellblaue Aura, blutrot und umhüllt seinen ganzen Körper. Seine Augen werden ganz Finster und er fängt an etwas schwer zu atmen. Dies hält nur für 15 Sekunden an. Währenddessen verdreifacht sich die Effekte von Potence. Er könnte Diamant mit seinen Händen formen, er ist schneller als das normale Auge wahrnehmen könnte, seine Sinne verbessern sich so stark, dass er selbst das Herzklopfen eines Menschen innerhalb 10m hören könnte, seine Regeneration würde selbst einen Kopfschuss heilen können etc. Nach den 15 Sekunden ist Jack komplett ausgepowert, hat die ganzen Nachteile von Potence, hat sich locker ein paar Knochen gebrochen oder Muskeln gerissen. Außerdem kann er für 2-3 Tage nicht mehr Potence nutzen ohne schlimmere Schäden zu erleiden.
    Nachteile: Er kann Potence nur aller 30min. nutzen und dass nur für 1min. Sollte er es 3mal oder mehr am Tag nutzen, so bekommt er Krämpfe, kann seine Arme kaum noch nutzen und noch andere körperliche Nachteile.

    Sonstiges: Jack kommt aus Amerika. Jack hat immer ein Messer dabei und sollte er sich auf einen Kampf vorbereiten, so nimmt er ein Revolver, eine 9mm Pistole und eine doppelläufige abgesägte Schrotflinte. Natürlich hat er dann Munitionstaschen bzw. Munitionsgürtel bei sich. Sein größter Stolz ist sein Motorrad, was er jeden Tag pflegt. Jack hält nicht viel von Körperpflege und wäscht sich maximal 1mal im Monat. Jacks Quirk war am Anfang sehr schwach, doch verbesserte er sie über die Jahre durch hartes Training.

    16
    ((bold)) Tzimisce ((ebold)) Allgemeines Name: Narasu Niku Alter: 30 Geburtstag: 22.1 Blutgruppe: A+ Geschlecht: Männlich Villain Name: Tzimisce Zugeh
    Tzimisce

    Allgemeines
    Name: Narasu Niku
    Alter: 30
    Geburtstag: 22.1
    Blutgruppe: A+
    Geschlecht: Männlich
    Villain Name: Tzimisce
    Zugehörigkeit: Oni Mafia
    Rang: Verhöreinheit

    Auftreten
    Charakter: Der Möchtegern Vampir Niku ist raffiniert und diplomatisch, aber auch brutal und unmenschlich. Er bewahrt seine aristokratische Ausstrahlung, hat aber auch eine unmenschliche, gargoyleartige Erscheinung und schwelgt in verschiedenen Perversitäten wie Folter, Sadismus und seiner besonderen Quirk, Fleshbending. Er hasst die Helden und geht sogar so weit, dass er sogar versucht, deren Familie und Freunde zu eliminieren, um sie Leiden zu sehen. Bei so einem Mann ist es auch offensichtlich, dass er sich nicht um Dinge wie Moral oder Mitgefühl schert.
    Aussehen: Niku sticht durch sein Aussehen immer in einer Menschenmenge heraus. Er sieht aus wie ein menschlicher Gargoyle. Seine Haut ist grau und sieht aus wie Stein, seine Ohren sind lang und spitz, auf seinem Kopf sind spitze Hörner aus Knochen, seine Augen leuchten in einem hellen Grün und an seinem Kinn scheint eine Art Bart zu sein, die aber auch wirkt als wäre sie mi seiner Haut eins. Er ist 210cm groß.
    Kleidung: Niku zieht gerne edle und teure Kleidung an, er mag Vampire halt sehr. Je protziger und klischeehafter, desto besser. Am liebsten trägt er ein dunkelgraues Hemd, mit einer roten Weste und einer blutroten Krawatte. Dazu eine schicke schwarze Anzugshose und passende Schuhe. Meist trägt er auch einen klassischen Vampirumhang und eine kleine schwarze runde Brille.
    Kostüm: Er hat nicht wirklich ein Kostüm, da er selten als Schurke rausgeht. Aber er hat seine "Zulo-Form", welche ihn leicht verändert. In seiner Zulo-Form wirkt er wie ein dunkler Ritter. Seine Haut wirkt gepanzert und metallartig, seine Hörner werden länger und spitzer, er bekommt einen Dämonen-Schwanz, welcher einen spitzen Stachel vorne dran hat, auf seinen Schultern und an seinen Ellenbogen bekommt er lange Stacheln, sein Gesicht gleicht der, eines Maskenhelms. Und er wird noch größer und breiter. Er wäre dann 250cm groß.

    Eigenschaften
    Mag: Leid. Fleisch. Vampire und Blut. Experimente.
    Mag nicht: Sonnenlicht. Helden. Lange kämpfe. Ermitter-Quirks.
    Stärken: Er kann mit seiner Quirk perfekt umgehen. Er ist etwas begabt, was Biochemie angeht.
    Schwächen: Auch wenn er breit und muskulös aussieht so ist er außerhalb seiner Zulo-Form körperlich schwach. In Kämpfen verlässt er sich mehr darauf, dass die Gegner vor seiner Quirk angst haben, als auf seine eigene Kampfstärke.
    Hobbys: Foltern. Vampir-Filme anschauen. Mit seiner Quirk experimentieren.

    Persönliches
    Familie:
    Narasu Yone (Vater, Tod, war ein Filmproduzent. Seine Quirk machte ihn zu einem Gargoyle)
    Narasu Yummi (Mutter, Tod, war eine Schauspielerin. Ihre Quirk erlaubte es ihr, ihren Körper beliebig zu verformen)
    Beziehungen: Nun er hat kein Freundeskreis noch hat er irgendwelche Rivalen. In der Oni-Mafia ist seine Persönlichkeit bekannt, wo sich jeder sein eigenes Bild machen kann, meist eher negativ. Er ist den Helden bekannt, da sie einmal seine "Forschungen" zu Nichte gemacht haben, bevor er Mitglied der Mafia war.
    Vergangenheit: Niku war ein stiller Junge, welcher ein Fan von übernatürlichen Dingen war, vor allem Vampire. Er spielte gerne Vampir-Spiele, schaute gerne Vampir Filme und verkleidete sich gerne als einer. Seine Eltern hatten auch einiges mit Vampir-Filmen am Hut gehabt. Er hoffte stark darauf, eine Quirk zu bekommen die ihm wie ein Vampir macht. Leider war er dann enttäuscht, dass seine Quirk scheinbar die seines Vaters war, nur schlechter. Er entdeckte seine wahre Quirk, als er vor einem Spiegel stand und sein Gesicht verformen konnte. Später merkte er, dass er dies auch bei anderen konnte. Er flog schließlich aus dem Kindergarten, als er einem Jungen den Arm dauerhaft zu einem Schwert machte. Ab diesem Zeitpunkt bekam er langsam sadistische Gedanken. Die nächsten Jahre liefen für ihn ganz normal, viele hielten sich von ihm fern, da sie von seiner Quirk gehört haben. Nebenbei testete er heimlich seine Quirk an Tieren. Er war relativ gut in der Schule und wurde später auch Wissenschaftler. Es dauerte nicht lange, bis seine sadistischen Gedanken wieder kamen, diesmal aber stärker. Sie wurden zu einem Verlangen. So fing er an, Obdachlose oder Betrunkene zu entführen und an ihnen zu experimentieren. Nach einem Monat, fand er heraus, dass er sogar zwei Lebewesen fusionieren konnte. Doch zu diesem Zeitpunkt kam eine Gruppe Helden und machten alles zu Nichte. Durch eine List konnte er entkommen, aber er musste dabei alles hinter sich lassen. Ein Jahr verging, wo er sich versteckt hielt bis er Kontaktiert wurde. Er wurde in die Oni-Mafia eingeladen, das sie von seiner Quirk erfuhren und diese nützlich fanden. Dort ging er nun seine Forschungen wieder nach und half der Mafia gleichzeitig beim foltern.

    Spezialität
    Name: Fleshbending
    Art: Transformation
    Kraft: Diese Quirk erlaubt es Tzimisce das Fleisch von Lebewesen oder Verstorbenen sowie ihre Knochen beliebig zu verformen und zu verändern. Er kann z.B. das Fleisch verhärten, verflüssigen oder sogar langsam verrotten lassen. Dasselbe gilt auch für die Knochen. Der ganze Prozess ist schmerzhaft und je länger man sich dagegen wehrt, desto schlimmer wird es. Dies kann er nur anwenden, wenn das Lebewesen es will. Sollte es das nicht wollen, so braucht Tzimisce eine gewisse Zeit damit dies klappt, also im Kampf unmöglich. Die Zeit hängt davon ab, wie Stark der Wille des Ziels ist, aber in der Regel nicht länger als maximal eine Stunde. Er kann sogar mehrere Lebewesen gleichzeitig verschmelzen und sogar entscheiden, wer die Kontrolle hat.
    Technique:
    Flesh-Scythe: Tzimisce verwandelt sein(e) Arm(e) in tödliche scharfe Sensen.
    Flesh-Whip: Tzimisce verwandelt sein Arm in eine Peitsche aus Fleisch mit spitzen Knochen (höchstens 3m lang).
    Flesh-Shield: Tzimisce verwandelt seine Hand in ein Faustschild mit einem Knochenstachel dran.
    Hand of Terror: Tzimisce verwandelt das Fleisch seines Opfers langsam in verfaulenden Fleisch und verflüssigt langsam seiner Knochen, um den große Qualen zu erzeugen bei seinem Opfer. Er nutzt dies beim Foltern, da er genug Zeit hat um seine Quirk zu nutzen.
    Ultimate Technique: Zulo Form: Tzimisce verwandelt sich in seine Zulo-Form. Während dieser Form, kann er seine Quirk nicht nutzen, da er sie nutzt um die Form aufrechtzuerhalten. Wenn er sich dann wieder zurück verwandelt, kann er für 24h seine Quirk nicht mehr ordentlich nutzen, auch hat er starke Schmerzen.
    Nachteile: Er muss sich konzentrieren um seine Quirk perfekt zu nutzen. Seine Quirk sorgte dafür, dass er keine menschliche Form mehr hat und dauerhaft entstellt ist. Sollte er versuchen mit seiner Quirk sein Aussehen stark zu ändern, so dauert es nicht lange bis er wieder "normal" aussieht.

    Sonstiges: Sein Vater starb an Krebs und seine Mutter nahm sich danach ihr Leben, als sie noch erfuhr, dass ihr Kind ein Schurke ist. Tzimisce hat für die Mafia einige dressierte Tiere mit anderen verschmolzen und verbessert und sogar ein paar freiwillige Menschen verändert.

    17
    ((bold)) Rin ((ebold)) Allgemeines Name: Fujimura, Rin Alter: 16 Geburtstag: 29.12 Blutgruppe: AB Geschlecht: weiblich Klasse: 2-A Hero Name: Nyx Auft
    Rin

    Allgemeines
    Name: Fujimura, Rin
    Alter: 16
    Geburtstag: 29.12
    Blutgruppe: AB
    Geschlecht: weiblich
    Klasse: 2-A
    Hero Name: Nyx

    Auftreten
    Charakter: Das Mädchen ist ziemlich kompliziert und facettenreich. Je nachdem wem sie gegenüber steht, kann sie sich als eine sowohl freche, freundliche und humorvolle Person zeigen, wie auch eine sehr abweisende, kühle Persönlichkeit. An sich bemüht sie sich einlassend, akzeptierend und verständnisvoll zu sein und Schubladen Denken ist bei ihr grundlegend nicht vorhanden, da sie es sich ja auch für sich selbst wünscht, dennoch vertraut sie nur schwer und ist vorsichtig fremden gegenüber, ob sie beides nun offen zeigt oder nicht variiert. Hat Alice sich einmal etwas in den Kopf gesetzt, zieht sie es auch durch, egal was kommt. Sie ist äußerst stur und dickköpfig und verbeißt sich zumeist in ihre Aufgaben. Regeln und befehle gelten für sie relativ wenig, insbesondere dann wenn sie sie für falsch erachtet. Sie hat ihren eigenen Kopf, eine abstrakte, teils etwas abgedrehte und taktische Denkweise. Ebenso ist sie sehr optimistisch, erfindungsreich und kreativ. Dazu kommt noch eine hohe Intelligenz, die sie gerne auch mal raushängen lässt, aber ebenso eine ziemliche verpeilt- und Zerstreutheit. Die 16-jährige ist sehr draufgängerisch und mutig, spielt oft die starke und verschließt sich, geht es um ihre eigenen Probleme, frisst diese lieber in sich hinein. Für alle anderen hingegen, insbesondere ihre Freunde hat sie immer ein offenes Ohr. Im allgemeinen ist sie sehr beschützend und Fürsorglich, versucht oft allen zu helfen. Gerade für ihre Freunde würde sie alles tun. Dennoch zeigt sie das nicht vielen, verbirgt sich oft hinter Kühlheit und auch wenn sie sich gerade mal offen und gut gelaunt zeigt, heißt das noch lange nicht das sie einen in irgendeiner Weise an sich heran lässt.

    Aussehen: Schwarze Haare fallen ihr in sanften Wellen bis zu den Hüften und weißen einen leichten Stich ins bläuliche auf. Sie sind voluminös, relativ gesund und glänzen bläulich. Die meiste Zeit lässt sich Rin die Haare ins Gesicht fallen. Liest, kämpft oder zeichnet sie jedoch, werden die Haare immer zu einem Pferdeschwanz zurückgebunden. Auch in anderen Situationen ist das immer wieder der Fall. So oder so fallen ihr jedoch Strähnen ins Gesicht. Die Augen des Mädchens besitzen ein dunkles rot. Sie sind mandelförmig, werden von dichten schwarzen Wimpern umrahmt und von dunklen Augenringen untermalt. Ihr symmetrisches Gesicht ist oval, die Gesichtszüge jung, zart und feminin. Rin hat eine kleine Stupsnase, welche von ein paar Sommersprossen geziert wird und hohe leicht herausstechende Wangenknochen. Ihre Augenbrauen sind schwarz, voll und gerade mal so gepflegt, dass keine Monobraue entsteht. Auf den schon von Natur aus dunklen und vollen Lippen findet sich die meiste Zeit ein dunkler Lippenstift. Die Zähne darunter sind gerade und weiß. Am linken Ohr finden sich zwei Helixe im oberen Bereich und zwei Ohrlöcher, am Ohrläppchen. Am rechten Ohr kommen noch zwei weitere Helixe hinzu. Außerdem zieht sich eine Narbe quer über das Gesicht. Das Mädchen hat eine reine aber fast schon ungesund blasse Haut. Neben einigen Narben finden sich 4 Vogelsilhouetten Tattoos auf ihrem Oberarm. Sie ist grazil und athletisch gebaut. Ihre Schulter sind schmal, der Bauch flach und die Hüften leicht geschwungen. Außerdem hat sie gewissermaßen eine schmale Taille. Darüber hinaus zeichnen sich ihre Muskeln deutlich ab. Nutzt sie ihre Kräften färben sich ihre Augen und ihre Adern rot, bzw. beginnen in dieser Farbe leicht zu leuchten. (wobei sie auch manchmal so zu leuchten beginnen, besonders keimen intensivere Gefühle auf.). Letztlich handelt es sich bei ihrer linken Hand um eine, auf ihre Fähigkeiten angepasste Metallhand mit einigen Spielerein.
    Kleidung: In den meisten Fällen trägt Rin eine übergroße, schwarze Hose mit einigen Taschen. Dazu kommt dann ein Oberteil, meist aus dem Goth, sowie eine Lederjacke, auf deren Rücken weiße Flügel abgedruckt sind. An den Füßen trägt sie abgenutzte Boots und über ihren Händen, selbst im schlaf schwarze Handschuhe. Letztlich trägt sie unter ihrem Oberteil eine feine Silberkette mit Rosen Anhänger.
    Kostüm: Rins Outfit besteht aus einem dehnbarem Gewebe, welches dazu robust ist und den verschiedensten Angriffen standhalten sollte. Auch wurden diesem Leitungen beigesetzt, mit dessen Hilfe sie Energie zu verschiedenen Körperteilen leiten kann. In den meisten Fällen leitet sie sie zu den Füßen, womit ihr unteranderem das fliegen erleichtert wird. Von unten nach oben trägt sie schwarze, robuste Boots, deren spitzen mit Metall versehen sind. Dazu kommt eine schwarze, etwas größere Hose, mit vielen Taschen um problemlos Ausrüstung verstauen zu können. Am linken Bein befinden sich an dieser am Oberschenkel 5 und am Unterschenkel 6 silberringe, welche gleichbreit sind und im selben Abstand angebracht. Gleichartige Ringe befinden sich ebenfalls an ihren Unterarmen. (Jeweils 3 Stück). In diesen kann sie Energie speichern und von ihnen aus freisetzen. Zusätzlich besitzt sie noch einen Gürtel, an dem sie ihre Waffen anbringt. Dieser besitzt silberne Nieten und einen Metallverschluss. Oben herum trägt sie einen schwarzen dünnen Pullover, mit V Ausschnitt, an welchem ein Reisverschluss befindet, der jedoch nicht funktioniert. Außerdem trägt sie einen schwarzen Mantel, auf dessen Innenseite eine Art Galaxie abgebildet ist, deren Hauptfarbe rot ist. Auch ist an dieser eine Kapuze befestigt, welche so angebracht werden kann, das sie in einem Kampf nicht herunter fällt. Natürlich trägt sie auch bei diesem Outfit ihre schwarzen Handschuhe(In welche Magneten verbaut sind, die sie an und abschalten kann um ihre Waffe anzuziehen.). Letztlich kommt eine schwarze Gesichtsmaske Maske hinzu, wie auch mehrere Ketten. 3 untereinander liegende Chokas und ein schwarzes Lederband mit einem leuchtendem Stein als Anhänger. Außerdem ist das Metall stark hitzeresistent.

    Eigenschaften
    Mag: Das Mädchen liebt Regen, Gewitter und Sturm, ebenso die Nacht und vor allem die Sterne. Natürlich auch Geschichten aller Art, besonders für wahre Geschichten aus der Vergangenheit hat sie eine Vorliebe entwickelt. Allgemein gesehen mag sie neues Wissen, Wissenschaften und vergleichbares. Auch alles mit ihren Hobbys verknüpfte hat sie natürlich gerne. Zusätzlich mag sie es sich zu gruseln, so wie Dinge die nur die Minderheit mag, z.B. Spinnen. Ansonsten hat sie eine große Schwäche für Schokolade, liebt Tiere und das Gefühl von Freiheit.
    Mag nicht: Menschenmengen und enge Orte sind wohl ihre größten Abneigungen. Auch Diskriminierung und derartiges kann sie überhaupt nicht ab. Ansonsten steht sie dem meisten Dingen sehr neutral gegenüber, oder tut zumindest so.
    Stärken: Im allgemeinen gesehen ist sie sehr athletisch, flink und wendig, was sich natürlich auch in ihrem Kampfstil wieder spiegelt, setzt sie aufgrund ihrer Größe eher darauf und darauf die Kraft ihrer Gegner zu nutzen. Besonders liegt ihr neben dem Kampfsport, Leichtathletik. Darüber hinaus besitzt das Mädchen eine Art eidetisches Gedächtnis und damit gekoppelt einen hohen IQ, auch wenn sie dazu neigt sich, naja, dümmer zu Stellen, einfach aus der Angewohnheit heraus unterschätzt werden zu wollen. Letztlich kann sie gut zeichnen, wobei malen ihr nicht ganz so liegt und ist eine gute Klavier Spielerin, auch wenn sie mittlerweile wohl etwas eingerostet ist.
    Schwächen: Gerade durch ihre Sturheit, wie auch Eine viel zu große Neugierde (und eine sehr große klappe) zieht sie Schwierigkeiten förmlich an. Auch der Fakt das sie sich nicht gerne an Regeln hält und sich oft sehr Respektlos (ebenfalls Vorgesetzten gegenüber) verhält unterstützt dies. Sie vertraut grundsätzlich niemanden und tut sich schwer damit Schwäche zu zeigen. Mit ein Grund dafür Das sie bspw. bei Verletzungen immer runterspielt und nur selten um Hilfe bittet, bzw. im generellen nicht sonderlich
    damit klar kommt auf jemanden angewiesen zu sein. Da sie nicht die größte ist ist sie dementsprechend auch nicht die stärkste. (Obwohl sie für ihre Größe Verhältnismäßig durchaus stark ist) das heißt sie muss in einem Kampf auf etwas anderes als pure Muskelkraft setzten. Hin und wieder hat sie mal ihre Probleme im sozialen Umgang, ist ihr IQ doch nicht der höchste. Darüber hinaus leidet sie unter Platzangst. Eine weitere große Schwäche hat sie noch, diese hängt auch mit dem Problem ihre Kräfte zu kontrollieren zusammen, doch die kommt erst später. Letztlich lässt sich noch erwähnen das sie doch etwas Tollpatschig ist und für die Personen die ihr wichtig sind alles tun würde, aber auch im allgemeinen sehr mitfühlend ist und einen ausgeprägten Beschützer Instinkt besitzt, selbst wenn dies die wenigsten von ihr glauben würden.
    Hobbys: Neben dem Training ließt sie viel, zeichnet oder bastelt an verschiedenen Dingen herum.

    Persönliches
    Familie: Rin weiß nichts über ihre Familie.
    Beziehungen: Das Mädchen ist viel mehr eine Einzelgängerin, weshalb sie mit niemanden so richtig befreundet ist. Feinde hat sie jedoch ebenso wenig.
    Vergangenheit: Sie redet nur selten darüber.

    Spezialität
    Name: Engine
    Art: Emitter
    Eigenschaft: Sie kann Energie kontrollieren, absorbieren, zuführen und speichern. Wenn sie nicht die Energie um sich herum verwenden kann, ist sie auf die in ihrem Speicher angewiesen.
    Techniques: Ihre zweite Technik ist immer noch nicht ausgefeinert, bzw, funktioniert nur in 50% der Fälle. Bei dem "Boost" Stößt sie Energie als eine Art Antrieb zum fliegen ab. Ohne ihren Anzug ist es bisher immer schief gegangen.
    Mit ihrer "Shock Wave" stößt sie einen Energieimpuls ab, der wie eine Schockwelle wirkt. Sie kann sowohl steuern, ob sie sich nun vollkommen mit ihr Umgeben möchte, oder sie nur in einzelne Sektoren abfeuern möchte. Auch kann sie, diese hinter ihre Schläge (bzw. Tritte) legen, wobei es ihr mit ihrem Anzug einfacher fällt.)
    Mit "Light Shield" erzeugt Rin kleine Kuppeln oder Schutzschilder aus Energie, welche gegen Angriffe schützen oder sich in dem Bereich befindende Personen eindämmen. Für einen kurzen Zeitraum, bleiben sie so erhalten, danach muss sie sich jedoch aktiv auf den Fortbestand konzentrieren.
    Mit Energie Creation erzeugt sie Energie in den verschiedensten Formen. Am liebsten formt sie dabei kleine Drachen. Da es im Kampf zu unpraktisch ist, sich noch extra darauf zu konzentrieren spezielle Formen zu erzeugen, nutzt sie dies, gibt es keinen anderen Grund viel mehr zur unterhalten oder auch Beruhigung.
    Mit ihren Energie Stars, bezeichnet sie die Energie Bälle, welche sie in einem Kampf in den meisten Fällen nutzt.
    Weitere Angriffe etc. hat sie nicht benannt. Diese denkt sie sich in kämpfen viel mehr durch Zufall aus, insbesondere, damit es immer noch Überraschungsmomente und der gleichen gibt.
    Ultimate Technique: Diese Technik ist eine Art Upgrade des "Light Shields". Anders als bei dieser Technique erzeugt sie eine wesentlich größere Schutzkuppel, um z.B. eine größere Menge Zivilisten, welche dann eben beisammen stehen müssen, zu schützen oder auch ein Feuer davon abzubringen sich weiter auszubreiten. Versucht sie damit z.B. eine Explosion einzuschließen, ist es noch sehr viel anstrengender und der Bereich, denn sie Umschließen kann sehr viel verkleinert.
    Nachteile: Nutzt sie mehr Energie, als ihr in ihrem Speicher zur Verfügung steht, schadet dies ihrer Gesundheit. Auch kann sie ohne ihre Handschuhe nichts berühren, da sie in dem Fall unkontrolliert Energie absorbiert. Sie weiß nicht genau ob sie sich dies irgendwann abtrainieren kann. Zusätzlich kann es sein, das sie, überansprucht sie ihre Kräfte vollkommen ihre Kontrolle verliert. Außerdem muss sie sich von zusätzlicher reiner Energie ernähren.

    Sonstiges: Sie wird begleitet von einer kleinen Roboter Spinne.

    18
    ((bold)) Yumeko ((ebold)) Name: Yumeko Fukushima Alter: 15 Geburtstag: 22.12 Blutgruppe: B Geschlecht: weiblich Klasse: A Hero Name: Crystal Hero: Cry
    Yumeko

    Name: Yumeko Fukushima
    Alter: 15
    Geburtstag: 22.12
    Blutgruppe: B
    Geschlecht: weiblich
    Klasse: A
    Hero Name: Crystal Hero: Crystalia

    Auftreten
    Charakter: Yumeko ist eine sehr ruhige und gelassene Person. Sie denkt meistens logisch. Man könnte sagen das "Logik gegen Körperkraft" ihr Motto ist. Sie lässt sich schwer aus der Ruhe zu bringen und findet es oft amüsant wenn jemand versucht sie zu nerven, da sie meist nicht darauf eingeht. Man sieht es zwar ihr nicht an, aber sie hat auch eine ziemlich verletzlich Seite, besonders wenn es um ihre Familie geht. Sie stresst sich auch oft selber da sie Angst hat, hinterher zu hängen, wenn sie sich nicht anstrengt. Wenn sie mal eine Panikattacke durch ihre Angst bekommt, beruhigt sie sich, wenn sie alleine Musik hört oder sogar ihre Fähigkeit trainiert. Zudem kommt noch, dass sie meistens alleine sein will, da sie findet, das Fremde oder sogar Bekannte nicht von ihrem privaten Problemen wissen sollten.
    Aussehen: Yumeko ist 1,69m groß. Ihr Körper hat eine schöne weibliche aber auch sportliche Figur. Sie hat eine beige Hautfarbe und ihr Kopf hat eine ovale form, wo man aber ihr runden Wangen deutlich sehen kann. Ihre Augen haben eine recht runde Form und werden von dichten und langen Wimpern umrahmt. Ihre Pupillen haben unterschiedliche Farben. Links hat sie eine rot - orange Farbe und rechts eine blaue. Sie hat eine längliche, markante Nase und volle Lippen. Ihre Ohren sind von normaler Größe und stehen etwas ab. Sie hat lange Haare die an den Enden leicht gelockt sind. Dieses Haar hat eine schneeweiße Farbe, welche an den Spitzen in eine dunkles blau verläuft.
    Kleidung: An warmen Tagen trägt sie öfters Kleider oder leichte und luftige T-Shirts und Hosen. Die meisten in Weiß oder helleren Farben gefärbt sind. Dazu trägt sie öfters Sandalen oder Ballerinas. In kalten Tagen trägt sie öfters Pullis die meistens farbenfrohe sind und dazu Jeans und ein Paar warme Schuhe z. B Stiefel.
    Kostüm: Ihr Helden Kostüm besteht aus recht vielen Teilen. Sie trägt ein Shirt in einer Türkisen Farbe. Dies ist ziemlich weit oben geschnitten da er an den Ohren anfängt und mit zu den Schulter in einem Netzstoff genäht. Sie trägt kurze Shorts in schwarzer Farbe. An den kurzen Ärmeln sind weiße Stoff Ärmel dran genäht. Sie hat Oberschenkel lange Stiefel in eine metallic türkisen Farbe mit eine Recht hohen Absatz. Als Accessoire ist an ihrer Hose eine lange weiße Schleppe noch dran und noch eine Kapuze die mit eine blauen Diamant befestigt ist. Dazu trägt sie kurze schwarze Handschuhe, welche ihr bis zu den Handflächen reichen.

    Eigenschaften
    Mag: Musik, Ruhe
    Mag nicht: Leute die hitzköpfig sind, ihre Angst
    Stärken: Ihr logisches Denken ermöglicht ihr schnell und präzise Pläne zu entwickeln.
    Schwächen: Natürlich ist eine Schwäche ihre Angst zu versagen aber ihr andere Schwäche ist, dass sie nicht wirklich zugeben kann wenn sie im Unrecht ist oder wenn ihr Plan schiefgeht.
    Hobbys: Sie spielt gerne Gitarre oder liest.

    Persönliches
    Familie: sie ist die jüngere Schwester von Rei Todoroki obwohl die beiden einen Alters Unterschied von 15 Jahren haben, haben sich Yumeko und Rei immer gut verstanden. Als Rei aber dann verheiratet war hatte Yumeko wenig oder gar kein Kontakt mehr. Natürlich haben sie so oft wie möglich telefoniert oder Briefe geschrieben die aber Recht unregelmäßig ankamen. Yumeko hat auch bis jetzt kein Kontakt zu Rei's Mann geschweige zu ihren Neffen und Nichte. Sie weiß zwar das Rei mittlerweile in eine Anstalt lebt aber den Grund kennt sie nicht und ihr wurde ihr der Besuch verboten. Beziehungen: ihre Beziehung zu ihren Eltern sind eher neutral und da sie eigentlich nicht wirklich Freunde hat ist sie meistens alleine. Wenn sie Rivalen hätte was eigentlich unmöglich für sie scheint würde sie dich nicht Beachten
    Vergangenheit: Sie wurde von klein auf sehr behütet und wurde auch oft im privaten unterrichtet. Sie war im Gegensatz zu heute fröhlicher und hat sich immer gefreut wenn sie und Rei Zeit verbracht haben. Yumeko hat wie die meisten Kinder ihre Spezialität mit dem Alter von 4 Jahren bekommen und war immer glücklich, wenn sie Rei sie daraufhin gelobt hat. Als dann Rei verheiratet wurde war ihr Leben oft trostlos. Sie kümmert sich sehr um die Schule und hatte kaum Kontakt zu ihrer Schwester. Rei hat so oft versucht zu schreiben und hat auch ein paar Fotos vom ihren Kindern oft mit geschickt. Sie hat von ihren Eltern erfahren wo Rei mittlerweile lebt aber den Grund kennt sie nicht. Sie kam durch Empfehlung in die UA.

    Spezialität
    Name: Crystalfication
    Art: Emitter
    Eigenschaft: Der Benutzer kann durch Sand oder Staubpartikel Kristalle erschaffen und sie beliebig formen und sogar zu Waffen umwandeln.
    Techniques:
    • Crystal Sword: ein Kristall Schwert das alles durch schneiden kann
    • Crystal Cage: Ein Kristallkäfig, welcher eine Person einsperren kann
    • Crystal Block: Ein Kristallblock, in welchem eine Person stocksteif feststeckt
    Ultimate Technique:
    • Crystal Rose: Eine Kristall Rose, die lange Ranken besitzt und mit Dornen geschmückt ist.
    Nachteile: Wenn Yumeko zu viele Kristalle erschafft oder sie zu lange benutzt, kann ihr Blut langsam kristallisieren. Somit kann ihr Körper gelähmt werden oder sie sogar Bewegungsunfähig machen, sodass sie früher oder später stirbt.

    Sonstiges: Der Grund warum sie ein Held werden will, ist der, weil sie ihre Schwester stolz machen möchte und so vielleicht ihre Neffen und Nichten kennenlernen kann.

    19
    ((bold)) Ryūnosuke ((ebold)) Allgemeines Name: Kuroda Ryūnosuke Alter: 25 Geburtstag: 22. Dezember Blutgruppe: AB+ Geschlecht: Männlich Villain Nam
    Ryūnosuke

    Allgemeines
    Name: Kuroda Ryūnosuke
    Alter: 25
    Geburtstag: 22. Dezember
    Blutgruppe: AB+
    Geschlecht: Männlich
    Villain Name: Carbonizer, Der 1. Schatten, Schatten der Terra
    Zugehörigkeit: Sieben Schatten
    Rang: Gründer und Anführer

    Auftreten
    Charakter: Ryūnosuke ist ein Mensch mit Stolz, Charisma und Willenskraft, der seine Ziele klar vor Augen hat und vor nichts zurückschreckt, um sie zu erringen, auch wenn er seine Hände mit Blut beflecken muss. Er ist ein rücksichtsloser und kaltblütiger Mensch, wenn es darauf ankommt, aber er ist auch jemand, der in der Regel versucht, unnötige Kämpfe und Verletzungen zu vermeiden. Er hasst es, unschuldige und unbeteiligte Leiden zu sehen, weshalb er jedem auf seinem Weg die Chance gibt, sich zu ergeben und zu gehen, bevor er zu Gewalt greift. Aber es gibt auch Ausnahmen von dieser Regel von ihm, wie bestimmte Helden oder Rivalen.
    Aussehen: Ryūnosuke ist mit seinen 1,90 Metern von überdurchschnittlicher Größe, mit einem schlanken, aber muskulösen Körperbau und er wird oft als Mann mit einem "gut definierten und perfekten proportionierten Körper" beschrieben. Er hat ein Gesicht mit scharfen, gleichmäßigen Zügen, die eher kaukasisch als japanisch erscheinen. Seine Augen haben eine purpurrote Farbe, die oft mit der Farbe von Blut verglichen wird. Er hat kurzes, goldenes Haar, das er zwar kämmt, dennoch aber leicht hervorsteht, so dass es nach seinen eigenen Worten aussieht wie eine lodernde Flamme.
    Kleidung: In seiner Freizeit trägt er oft eine schwarze Lederjacke mit weißen Streifen über einem weißen Hemd mit V-Ausschnit, eine dunkelblaue Hose und schwarze Schuhe. Manchmal trägt er aber auch andere Klamotten, je nach Wetter und Laune.
    Er trägt manchmal auch Ohrringe, Ringe und Halsketten
    Kostüm: Sein Kostüm besteht aus einen silbergrauen Kampfanzug aus High-Tech-Carbonfaser, an dem mehrere Holster befestigt sind, die seine Waffen halten. Über dem Combat-Anzug trägt er einen schwarzen Kapuzenmantel, der bis zu den Knien reicht und ebenfalls aus Kohlefaser besteht. Der Mantel hat mehrere Taschen, die sowohl innen als auch außen befestigt sind. Er trägt auch dunkel silberne Handschuhe und Stiefel, sowie eine Maske mit Gasfilter. Wie der Rest seines Outfits, sind diese Dinge meist aus Kohlefaser.
    Er hat bei seinen Kostüm immer mehrer Waffen dabei:
    - 1 Katana
    - 2 Wakizashi
    - 4 Dolche
    - Eine Pistole (Five-Seven)
    Alle seine Nahkampf-Waffen und seine Five-Seven sind zu großteil aus Kohlenstofffaser gefertigt, die Patronen haben einen hohen Anteil an Kohlenstoff.

    Eigenschaften
    Mag: Training, Gutes Fleisch, Lesen, die Mitglieder der Sieben Schatten, Es gibt einige Helden und wenige Schurken welche er mag und deshalb den Mitgliedern der Sieben Schatten verbietet Kämpfe gegen diese Anzufangen,
    Mag nicht: Die momentane Gesellschaft, viele Helden und Schurken, Ignoranz und vorurteile
    Stärken: Er hat ein Ausgezeichnetes Gedächtnis, Er ist ziemlich Agil und hat eine hohe Schmerz Toleranz, Er ist ein guter Schütze und Schwertkämpfer
    Schwächen: Seine reine Körperliche Stärke ist nicht so hoch, Sein Quirk hat eine beschränkte Reichweite, Er ist kein guter Schwimmer
    Hobbys: Er schreibt gerne, lesen, trainieren und nach neuen Mitgliedern suchen

    Persönliches
    Familie: Er kennt seine wirkliche Familie nicht. Jedoch sieht er die 6 Personen, mit denen er im Waisenhaus aufwuchs und die Sieben Schatten gründete als seine Familie
    Beziehungen: Er hat Enge Familien ähnliche Bände mit den anderen Gründungsmitgliedern der Sieben Schatten, Er hat eine Freundschaftliche Beziehung mit so gut wie allen Mitgliedern der Sieben Schatten
    Vergangenheit: Ryūnosuke verlor seine Eltern bevor er überhaupt laufen konnte und wurde in ein Waisenhaus in Tokyo groß gezogen. Er war schon als Kind im Waisenhaus ziemlich beliebt, vor allem nachdem sich sein Quirk zeigt und schloss im Verlauf der Jahre mit anderen Kindern Freundschaften, vor allem mit 6 anderen, welche einige Jahre jünger waren als er.
    Als er immer Älter wurde, erfuhr er mehr über die Welt und die Gesellschaft und es entstand immer mehr der Wunsch etwas an der Welt zu ändern. Diesen Wunsch teilte er mit seinen 6 freunden. Nachdem er mit 19 Jahren die Schule abgeschlossen hatte, zog er aus dem Waisenhaus aus. In den folgenden 4 Jahren, veröffentlichte er Mehrere Bücher, versuchte Geld und Macht anzuhäufen und blieb mit seinen Freunden in Kontakt. 3 Jahre später, erfuhr er dass, das Waisenhaus geschlossen wurde und Abgerissen werden sollte. Ryūnosuke kaufte das Gebäude und bestellt seine Freunde dorthin um ihnen Mitzuteilen was er plant: Eine Organisation erschaffen, welche die Gesellschaft aus den Schatten lenken kann. Die anderen waren ebenfalls von dieser Idee überzeugt und so entstand "Sieben Schatten". in den Folgenden Jahren, bauten sie das Waisenhaus um, machten sich einen Namen in der welt und holten neue Mitglieder an Board.

    Spezialität
    Name: Carbon Kinesis
    Art: Emitter
    Kraft: Ryūnosuke's Quirk gibt ihm die Kontrolle über das Element Kohlenstoff innerhalb einer begrenzten Reichweite.

    Er ist in der Lage, Kohlenstoff aus seiner Umgebung zu extrahieren oder in Objekte in seiner Nähe zu übertragen, er kann Kohlenstoffverbindungen erzeugen und modifizieren (z. B. könnte er Graphit in Diamanten verwandeln) und er kann die Eigenschaften von Objekten und (willigen) Lebewesen welche auf Kohlenstoff basieren in einem gewissen Grad verändern. Er ist auch in der Lage, Objekte mit einer genügenden Menge an Kohlenstoff in einer Art und Weise vergleichbar mit Telekinese zu kontrollieren.

    -Technique: Ultimate Shield: Ryūnosuke infundiert die äußere Schicht seiner Haut mit Carbon und erzeugt daraus ein hartes, aber immer noch greifbares Graphen, wodurch eine Rüstung entsteht, die durch physische Schäden nahezu unzerbrechlich ist. Alles unter der Graphenschicht ist noch beweglich und formbar. Aufgrund der Eigenschaften dieses Graphen kann es Temperaturen bis 3800°C standhalten
    -Outer Layer-Ultimate Shield: Anstatt die äußere Schicht seiner Haut in Graphen zu verwandeln, verwandelt er die Kohlenstoffverbindungen aus den Carbonfasern seines Bösewicht-Kostüms in ein Graphen, das etwas haltbarer, aber auch etwas schwerer ist als die normale Variante.

    -Absolute Klinge: Ryūnosuke manipuliert die Kohlenstoffatome in seinem Schwert oder seinen Dolchen, um ihre Eigenschaften zu verändern. Die Klinge wird so langlebig wie Diamanten, aber auch länger und dünner. Die Kanten der Klinge werden formbarer, und wegen der viel dünneren Kanten ist es einfacher, Dinge zu durchschneiden.

    Ultimate Technique: Tor zum Tartarus: Ryūnosuke manipuliert den Kohlenstoff im Boden unter seinen Ziel um entweder ein Loch zu öffnen oder den Boden Eigenschaften ähnlich wie Wasser oder Treibsand annehmen zu lassen. Dabei manipuliert er auch den Kohlenstoff im Körper und der Kleidung des Ziels um es Bewegungsunfähig zu machen. Diese Ultimative Technik von ihm, kann er jedoch nur in einer Reichweite von Maximal 5 Meter anwenden.
    Nachteile: Er hat eine Beschränkte Reichweite von 50 Metern und der Grad seine Kontrolle nimmt ab, je weiter das was er zu Kontrollieren versucht entfernt ist.

    Sonstiges: Sein Vorname wird mit den Kanji für "Drache" (竜), einen Besitz Anzeiger (之) und den Kanji für "Vorläufer, Herold" (介) geschrieben, heißt also etwas wie: Herold des Drachen oder Drachenherold.
    Sein Nachname wird mit den Kanji für "Schwarz"(黒) und Feld (田) geschrieben, heißt also übersetzt "Schwarzes Feld".
    Ryūnosuke nimmt viel in Kauf um dafür zu sorgen, das sein Öffentliches Bild als Kuroda Ryūnosuke, der Fantasy Light novel und Roman Author sauber bleibt und nicht mit seiner Identität als Carbonaizer in Kontakt gebracht werden kann.

    20
    ((bold)) Garfiel ((ebold)) Name: Garfiel Tinsel Alter: 16 Geburtstag: 28. Oktober Blutgruppe: AB Geschlecht: Männlich Klasse: 2-A Hero Name: Gorgeous
    Garfiel

    Name: Garfiel Tinsel
    Alter: 16
    Geburtstag: 28. Oktober
    Blutgruppe: AB
    Geschlecht: Männlich
    Klasse: 2-A
    Hero Name: Gorgeous Tiger

    Auftreten
    Charakter: Garfiel ist eine sehr energische und temperamentvolle Person. Seine ausgelassene Art und seine verrückten Spielereien können leicht unerwünschte Aufmerksamkeit erregen, was für ihn oft schlecht ist. Obwohl er sich kaum Sorgen über die Konsequenzen seiner Handlungen macht (und bei bestimmten Gelegenheiten sogar zu Gewalt zurückkehren kann, um seinen Ärger auszudrücken), ist er überraschend rücksichtsvoll gegenüber den Gefühlen und Unsicherheiten seiner Freunde.
    Aussehen: Garfiel hat kurze goldene Haare und jadefarbene Augen. Er hat eine normale Körpergröße und ist schon ziemlich Muskulös. Er hat eine Narbe auf der Stirn und spitze/eckige zähne.
    Kleidung: In seiner Freizeit trägt Garfiel eigentlich entweder kurze T-Shirts oder ausgefallene Hemden mit vielen verschiedenen mustern und Farben, dazu noch kurze Hosen und schwarze Schuhe mit weißen Sohlen.
    Kostüm: Garfiel's Kostüm besteht aus einer kleinen Weste welche keine Ärmel besitzt und seine Brust frei lässt, darunter trägt er eine weite schwarze Hose und einen halben Umhang mit einem zerrissenen Saum. Dazu hat er noch fingerlose Handschuhe, eine Kette mit blauem Kristall um seinen Hals und unter dem Pelz seiner Hose trägt er noch einige lose Gürtel.

    Eigenschaften
    Mag: Wasser, Comics, Anime&Manga, Festivals, Feuerwerke, Katzen, Kinofilme, Volleyball
    Mag nicht: Arrogantes und unfreundliches Verhalten, zu spät zu kommen(passiert ihm sehr häufig), Mathematik, Geister
    Stärken: Er interessiert sich sehr für den Nahkampf und ist dementsprechend auch schon ziemlich begabt, er kann super Schwimmen und da er öfters für seine kleinen Geschwister sorgen muss kann er auch ziemlich einfach und gut Kochen und den Haushalt machen.
    Schwächen: Er lässt sich bei vielen Sachen gerne viel Zeit ohne es selbst zu bemerken, er kann zu dem Merchandise denn er sieht nicht nein sagen weswegen er immer Geld ausgibt und er hat eine grässliche Handschrift.
    Hobbys: Er liebt das sammeln von Anime&Manga Merchandise und er geht gerne mit seiner Familie Angeln. Eines seiner größten Freizeit Hobbys ist es Volleyball zu spielen.

    Persönliches
    Familie:
    Frederica Thompson (ältere Halbschwester)
    Garek Thompson (Stiefvater)
    Reshia Thompson (Reshia Tinsel) (Mutter) - Verstorben
    Fred Thompson (kleiner Halbbruder)
    Rafiel Thompson (kleine Halbschwester)
    Beziehungen: Hat noch keine wirklichen Freunde.
    Vergangenheit: Nachdem Garfiel mit seiner Familie von England nach Japan gezogen ist, hat er sich zuerst nicht wirklich eingefunden. Er besuchte wenig später seine 1. Schule ist Japan und machte keine Freunde, dazu war er noch schlecht in der Schule weil er die Sprache kein stück beherrschte und nur wenig verstand. Über die Jahre lernte er immer besser zurecht zu kommen und so wurden auch seine Noten besser. Derzeit ist er auf der UA und lernt dort wie man ein richtiger Held wird.

    Spezialität
    Name: Combo Star
    Art: Emitter
    Eigenschaft: Der Benutzer ist in der Lage, seine Kraft zu erhöhen, indem er auf irgendeine art Schaden nimmt (oft durch Schläge, aber durch die Einnahme von Schaden nimmt seine Kraft noch mehr zu). Je höher seine Kraft zunimmt, desto kürzer ist die Zeit, die er brauch, um einen weiteren Schlag auszuführen.
    Techniques:
    -Pressure Punch: Garfiel steckt extra viele Schläge ein um möglichst viel Kraft aufzubringen und sammelt diese ganze Kraft anschließend in seinen Händen. Wenn er genug Kraft gesammelt hat fangen seine Fäuste an gelb zu schimmern, dann ist er bereit zum zuschlagen und kann einige enorme Schläge verteilen.
    -Heavy Metal: Garfiel verteilt seine angesammelte Kraft über seinen ganzen Körper um seine Haut, Knochen robuster zu machen sodass sie wie Metall sind. Dazu kann er noch viel mehr Schläge einstecken und so auch viel mehr Kraft sammeln.
    Ultimate Technique:
    -Overdrive: Garfiel konzentriert seine ganze gesammelte Kraft auf sein Herz und seinen Kreislauf und kriegt dadurch einen Physikalischen Boost. Er bewegt sich viel schneller, hat viel mehr Körperkraft, viel mehr Ausdauer und seine Reflexe verschärfen sich enorm.
    Nachteile: Wenn er seine Kraft nicht kontinuierlich erhöht, wird er wieder auf seine ursprüngliche Stärke zurückgesetzt. Wenn die Kraft auf ein zu hohes Niveau steigt, kann dies zu einem großen Maß an Schwindel und Müdigkeit führen.

    Sonstiges: Seine Eltern kommen beide aus England und sind nach der Geburt von seinem kleinen Stiefbruder Fred nach Japan gezogen. Im Gegensatz zu seiner älteren Schwester Frederica verwendet Garfiel den Nachnamen "Tinsel" von seiner Mutter, um sich an sie zu erinnern.

    21
    Shizen

    Allgemeines
    Name: Nakamura Shizen
    Alter: Shizen ist 15.
    Geburtstag: 17.12.
    Blutgruppe: 0 +
    Geschlecht: weiblich
    Klasse: 1-A
    Hero Name: Hitomizu

    Auftreten
    Charakter: Shizen wirkt anfangs eher schüchtern, verbringt man aber mehr Zeit mit ihr, blüht sie auf und kann zu einer wirklich guten Freundin werden. Sie verfügt nicht über besonders großes Selbstbewusstsein, sie hat aber kein Problem damit, ihre ehrliche Meinung kundzutun. Sie legt großen Wert auf Ehrlichkeit, sie selbst lügt nie und hasst es angelogen zu werden. Wenn sie mit Personen ist, die sie gern hat, lächelt und lacht sie viel, ist ein wirklich angenehmer Gesprächspartner. Sie ist generell sehr gesprächig, manchmal redet sie einfach ohne Punkt und Komma drauf los. Aber sie hört anderen auch gern zu, gibt ihnen Tipps und ist einfach für sie da. Shizen ist außerdem ziemlich tollpatschig, sie ist schon oft über die eigenen Füße gestolpert oder hat ihre Gläser umgeschmissen. Sie ist sehr ehrgeizig, kämpft für das was sie will. Das Mädchen ist außerdem wirklich herzlich, sie gönnt anderen ihre Erfolge, Neid ist für sie ein Fremdwort. Sie ist aber leider etwas naiv, andere nutzen sie gern Mal aus. Shizen kann außerdem ziemlich eifersüchtig werden, vor allem wenn sie das Gefühl hat, einer ihrer Freunde werde ihr weggenommen. Aber im großen Ganzen kann man sagen, sie hüpft fröhlich durchs Leben, bei ihr ist die Welt noch in Ordnung.
    Aussehen: Shizen wirkt auf den ersten Blick eher unauffällig, man würde die nie auf die Idee kommen, solch einen mächtigen Quirk, wie sie ihn besitzt, mit ihr zu verbinden. Ob sie hübsch ist oder nicht, liegt am Ende im Auge des Betrachters. Aber sie selbst ist zufrieden mit sich, und das ist doch das wichtigste. Das lediglich 1,50m große Mädchen besitzt helle, nahezu makellose Haut. Ihre Proportionen lassen zu wünschen übrig, Ober- und Unterweite sind um einiges kleiner als bei den meisten anderen Mädchen in ihrem Alter. Ihre Taille ist erkennbar, hat jedoch nichts mit einer Wespentaille gemeinsam. Ihre Hüfte ist im Gegensatz dazu recht breit und schön geschwungen. Wie man an ihrer Größe schon herauslesen konnte, verfügt sie nicht über besonders lange Beine, diese sind jedoch schön dünn; man merkt, dass sie Sport treibt. An Armen und Oberkörper lassen sich leichte, definierte Muskeln erkennen, diese fallen durch ihren selbstverständlichen Umgang damit aber nicht all zu sehr auf. Ihre kastanienbraunen, glatten und gepflegten Haare trägt Shizen meist zum Pferdeschwanz gebunden. Ein fransiges Pony bedeckt ihre Stirn, darunter befinden sich ihre Augenbrauen. Die sind einen Tick dunkler als ihre Haare, und immer ordentlich gezupft. Shizen besitzt große, ausdrucksstarke Augen, welche in einem hellen blau erstrahlen und ungewöhnlich große Pupillen aufweisen. Umrandet werden sie von einem dichten, dunklen Wimpernkranz. Shizens Nase ist eine typische, kleine Stupsnase. Wenn man genau hinschaut, erkennt man auch einige Sommersprossen um ihre Nase herum, allerdings wirken diese sehr verblasst. Die Lippen sind zartrosa und voll, sie neigt jedoch dazu im Winter sehr trockene Lippen zu bekommen. Die Hände und Füße des Mädchens sind eher klein und zierlich, sie hat aber eine erstaunliche Kraft in ihren Oberarmen und Händen.
    Kleidung: Meist klaut sie die Hoodies ihres älteren Bruders Shinjiro. Er findet das eigentlich nicht so toll, aber das ist Shizen schlichtweg egal, immerhin sind seine Hoodies total gemütlich, und sie fühlt sich darin wohl. Rüschenhemden, oder schlichte, lockere T-Shirts trägt sie auch sehr gern. Untenrum trägt sie meist Sporthosen oder einfach gemütliche Hosen, sowohl kurz als auch lang. In Jeans und knielangen Röcken sieht man sie auch öfters, die Sporthosen bleiben jedoch ihr Favorit. Schmuck trägt sie eher weniger.
    Kostüm: Shizens Kostüm besteht aus einem weißen, eng anliegenden Body, mit langen Armen und langen Beinen. Der Einteiler besitzt einen runden Kragenausschnitt, kannap über ihren Schlüsselbeinen. Das Kostüm besitzt Löcher an den Schultern, welche sich kantenartig in Richtung Rumpf richten. Der rechte Arm in eine Art durchsichtiges, leicht bläuliches Schuppenmuster über, das auch ihre Hand bedeckt, es sieht aus wie kleine Sechsecke. Der rechte Ärmel ist bis zur Mitte des Oberarms abgebrannt und sieht schwarz angekokelt aus. Sie besitzt an diesem Arm einen weißen, eng anliegenden Handschuh, der bis kurz über das Handgelenk reicht. An ihrer Taille sind auf jeder Seite Einkerbungen, die jeweils ein Drittel der Taille zeigen, aber diesmal sind sie komplett waagerecht komplett waagerecht ( die Löcher sehen ungefähr so aus › ‹), nicht so schräg wie die Löcher an ihren Schultern. Von der Hüfte aus überkreuzen sich rot-orangene Flammen und blaue Wasserwellen bis hoch auf den Brustbereich. Am unteren Drittel der Oberschenkel finden sich die Einkerbungen wieder, die bis in die Mitte des Oberschenkels reichen. Auf der rechten Seite des von ihr aus linken Beines ist von der „Spitze“ des Loches bis zur rechten Seite auffallend rotes Feuer und darüber leichter, grauer Rauch zu sehen. Auf der Innenseite des rechten Beines, etwa auf knie höhe, also unterhalb des Loches sind noch einmal eine Flamme abgebildet, ebenso wieder leichter Rauch. Das Hosenbein geht in verkohltes schwarz über, bis zum Fußgelenk, dann löst es sich auf. Das von ihr aus rechte Bein hat eine Welle von der rechten Seite des Knies, bis zur äußeren Seite, knapp oberhalb des Loches. Diese Spur verbindet sich an der Hüfte mit der, die über den Rumpf fließt. Unter dem Loch am linken Bein, an der inneren Zeiten des Knies löst sich die Welle wieder in eine Art durchsichtige, bläuliche Schuppen auf, die aussehen wie Sechsecke, dieses Bein reicht runter bis in ihre Schuhe. Sie sehen aus wie weiße Adidas Superstar, mit schwarzen Streifen. In den Schuhlaschen sind integrierte Stahlkappen, die Sohlen sind aus extra festem Material.

    Eigenschaften
    Mag: Shizen liebt Süßigkeiten über alles, sie trägt immer irgendwas davon mit sich rum. Außerdem liebt sie Tiere, besonders Vögel. Und sie liebt es Musik zu hören und zu zeichnen.
    Mag nicht: Sie ist kein besonders großer Fan von bitteren Speisen. Außerdem ist sie sehr schlecht in Mathematik. Und fiese, überhebliche Leute kann sie auch nicht wirklich leiden.
    Stärken: Shizen kann sich, auch aufgrund ihrer Größe, sehr gut Verstecken. Auch im Fernkampf ist sie sehr begabt.
    Schwächen: Wie schon gesagt, in Mathe ist sie schlecht. Außerdem hat sie so ihre Probleme beim Nahkampf, und ist nicht nur ein wenig vergesslich.
    Hobbys: Wirkliche Hobbys, im Sinne von Fußballspielen oder sich in irgendeinem Verein betätigen, betreibt sie nicht. Sie vertreibt sich ihre Freizeit damit, zu zeichnen und Musik zu hören. Ihr Bruder würde es wahrscheinlich auch als ihr Hobby bezeichen, ihn zu nerven.

    Persönliches
    Familie: Shizen besitzt nur ein Geschwisterkind, den ein Jahr älteren Shinjiro. Ihre Mutter Yuriko ist Vollzeit-Hausfrau, ihr Vater Iwao arbeitet im Büro, ihn bekommt sie nicht sehr oft zu Gesicht.
    Beziehungen: Von Romantischem sollte man gar nicht erst reden, sie hat keine Beziehung, glaubt auch nicht wirklich daran, jemals eine zu haben. Ein inniges Verhältnis hat sie hauptsächlich zu ihrem Bruder, er ist ihr liebstes Familienmitglied. Mit ihren Eltern versteht Shizen sich aber auch gut. Ihren Klassenkameraden gegenüber verhält sie sich auch meist nett und freundlich, also ist ihr Verhälten zu ihnen irgendwas zwischen gut und neutral.
    Vergangenheit: Shizen hatte alles in allem eine tolle Kindheit, ihr großer Bruder passte oft auf sie auf, da ihre Eltern nicht viel Zeit hatten, aber ihre Eltern stritten öfters auch mal. Als sie einmal auf einem Spielplatz spielten (Shizen war 5 und Shinjiro 6 Jahre alt) erlebten sie Live und in Farbe, wie der Top Hero All Might einen Schurken bekämpfte. Da wurde Shinjiro klar, er wollte ein Held werden, und wie kleine Geschwister so sind, wollte Shizen sich mit ihrem Bruder messen und, wie ihr großer Bruder werden.

    Spezialität
    Name: Fire and Water Combination
    Art: Ermitter
    Eigenschaft: Dieser Quirk ermöglich es ihr, zwei Elemente so zu manipulieren und bändigen, wie es ihr gefällt. (Wasser und Feuer)
    Technique:
    •Water-Orb: Water-Orb ist eine defensive Technique, die zu lässt, das Shizen der Luft das Wasser entzieht und sie es als eine Art Schild für ihren ganzen Körper oder den Körper anderer verwenden kann, das Wasser wird an der äußeren Seite erhitzt während das Wasser an der Haut kühl bleibt. Es sieht aus als ob 6 eckige Fischschuppen artige, durchsichtige, leicht bläulich schimmernden ca 3 cm lange und 1 cm breiten Teile zusammen gesetzt wurden. Wer sie angreift wird leicht verbrannt.
    •Boiling-Water: Boiling-Water ist eine offensive Attacke, mit dieser Technique kann sie Wasser mit Flammen so stark erhitzen, das es den Gegner bei Berührung so stark verbrennt, dass er sofort Verbrennungen 2. Grades erleidet.
    •Misty-sight: Misty sight ist eine defensive Technique, Shizen kann das Feuer und Wasser direkt aufeinander treffen lassen, dann den entstehenden Dampf nach vorne schießen, um ihrem Gegner das sehen zu erschweren.
    • Fire-Wave: Diese Attacke ist offensiv, sie ermöglicht es Shizen eine Ladung Feuer, auf einmal um sich rum zu verbreiten, es kann aber nur 2-3 Minuten brennen, danach erstickt es.
    •Water-Tornado: Die defensive Attacke Water-Tornado erlaubt es Shizen einen 3 Meter hohen und etwa 1,5 Meter breiten Tornado a us Wasser los zu lassen. Er Wütet in einem gewaltigen Tempo herum und bewegt sich zufällig um die Gegner, um sie zu verwirren und ebenso die Bewegungen des Gegners zu hindern.
    Ultimate Technique: Giant-Swirl: diese Technique ist sowohl offensiv, als auch defensiv und besteht aus, Wasser und Feuer in eine Art zusammengedrehte Schlange zu formen, die bis zu 10 Meter Reichweite hat. Shizen kann sie um sich herum schlingen und als Schutz verwenden, aber auch andere Leute verbrennen oder klatsch nass machen. Diese „Schlange“ kann auch als Art Peitsche verwendet werden, um Dinge zu zerschlagen. Sie verhällt sich so, wie Shizen will.
    Nachteile: Shizen kann kein Feuer oder Wasser erzeugen, dafür jede Art von Feuer oder Wasser bändigen. Wenn sie zu lange Wasser bändigt ist sie dehydriert und ihre Haut trocken. Wenn sie jedoch zu viel Feuer benutzt wird ihre Haut gereizt, errötet und juckt schrecklich. Bei boiling Water kann sie etwa 2 Liter pro Kampf verwenden. Nach dem Anwesen sind ihre Handflächen selbst verbrannt. Bei der Verwendung von Water-Orb über einer Minute kriegt Shizen oft mal Kopfschmerzen.

    Sonstiges: Zusammen mit ihrem Bruder können sie alle 4 Elemente bändigen. Shizens Stimme ist ein bisschen höher und kindlicher als bei den anderen.

    22
    Kakiko

    Allgemeines
    Name: Suzuri Kakiko
    Alter: Kakiko ist 17.
    Geburtstag: 15.08.
    Blutgruppe: B-
    Geschlecht: weiblich
    Klasse: 2-B
    Hero Name: Inkiko

    Auftreten
    Charakter: Kakiko ist eine komplizierte Persönlichkeit. Sie besitzt gute Menschenkenntnisse, weiß meist mit einem Blick, ob eine Person ihr gut oder schlecht gesinnt ist. Sie selbst gilt für andere jedoch als undurchschaubar, unberechenbar. Anderen gegenüber verhält sie sich, selbst wenn sie noch so lieb und herzlich erscheinen, erstmal kalt und abweisend, sie wirkt extrem desinteressiert. Ihre Antworten fallen meist einsilbig aus und haben immer diesen gelangweilten, selbstverständlichen, besserwisserischen Ton an sich, der viele Menschen dazu bringt, sie nicht zu mögen, sich von ihr fernzuhalten. Das Mädchen wirkt nahezu, als würde es alles und jeden verachten, sich selbst für etwas besseres halten. Kakiko hat kein Problem damit, ihre Meinung kundzutun, egal wie viel Stress und wie viele Feinde sie sich dadurch einhandelt. Man hat nicht ganz Unrecht, wenn man meint, sie hätte ihren Spaß an Streitereien. Außerdem wirkt sie sehr gehässig und sadistisch, erfreut sich an den Fehlern und Tollpatschigkeiten anderer. Sie beobachtet andere genau, achtet auf jede Kleinigkeit, das Verhalten, die Kleidung, besondere Gewohnheiten, Wörter, die die Person oft benutzt, etc. Kakiko provoziert außerdem sehr gern, sie selbst lässt sich allerdings nur schwer wirklich provozieren. Auf Provokationen ihr gegenüber springt sie nur aus purer Langeweile an, wenn überhaupt. Sie ist sehr ehrgeizig und auch ein kleiner Sturkopf; hat sie sich einmal etwas in den Kopf gesetzt, ist es nahezu unmöglich, sie davon abzubringen. Kakiko ist nur schwer aus der Ruhe zu bringen, es fällt ihr leicht, sich auf eine Sache zu konzentrieren und nicht ablenken zu lassen. Generell wirkt diese Fassade auffallend negativ; an der Schule ist sie nicht beliebt bei den Lehrern, wenn es um ihr Verhalten geht, und den meisten, wahrscheinlich sogar allen Schülern. Kakiko weiß genau, wie sie sich verhält, tut das mit voller Absicht. Sie legt diese Persönlichkeit hauptsächlich an den Tag, um zu testen, wie andere darauf reagieren. Denn wenn man diese zugegebenermaßen wirklich scheußliche Art aushalten kann, sich Mühe macht, sie trotzdem besser kennenlernen will, noch nichts getan hat, was sie irgendwie negativ auffassen könnte, dann hat man zumindest den Hauch einer Chance bei ihr verdient. Aber sie braucht ihre Freiheit, bindet sich nicht wirklich an Menschen, ist auch nur ungern mit jemandem unterwegs. Man kann mit ihr zwar auch ordentliche Gespräche führen, aber man sollte auf keinen Fall von ihr erwarten, dass sie das dann öfters tut. Wenn sie keine Lust zu etwas hat, dann sagt Kakiko es auch, ihr ist es dabei schlichtweg egal ob sie jemanden damit verletzt, vielleicht sogar eine neue Bekanntschaft dadurch stark ins Negative beeinflusst. Aber Kakiko spielt. Für sie ist das alles ein riesiges, aufregendes Spiel, das sie um jeden Preis gewinnen will. Und wie gewinnt man das Spiel des Lebens? Richtig, mit Erfolg. Und für diesen Erfolg würde sie alles tun. Noch kann sie sich diese gehässige Art erlauben, sie ist jedoch sehr stark darauf fokussiert, einmal erfolgreich zu sein, erfolgreicher als alle anderen. Ihr macht es unglaublichen Spaß, sich so zu verhalten, wie sie es nun mal tut, sie wird sich also mit Sicherheit nicht ändern, für nichts und niemanden. Etwas wichtiges, das man hier auch noch erwähnen sollte, ist ihre Fähigkeit zu lügen. Sie ist eine wahrhaftige Lügnerin, eine wunderbare Schauspielerin. Sie lügt anderen ins Gesicht, ohne mit der Wimper zu zucken, schiebt anderen die Schuld für Sachen, die sie verbrochen hat, in die Schuhe und kommt damit davon. Es mag zwar nicht so wirken, aber auch Kakiko hat ein Herz. Zwar ist dieses mittlerweile von einer dicken Stahlschicht überzogen, aber früher war sie sehr empfindlich, ist es eigentlich immer noch. Kommentare gehen nicht spurlos an ihr vorbei, sie nimmt sich vieles viel zu sehr zu Herzen.
    Aussehen: Kakiko besitzt ein Erscheinungsbild, welches so einige Blicke auf sich zieht. Ob im positiven oder negativen Sinne, kommt ganz auf die Person an. Sie ist 1,58m groß. Ihre Gesamtstatur ist recht sportlich, man sieht ihr an, dass sie sich oft und gern bewegt, viel Sport treibt. Kakiko besitzt eine üppige Ober- sowie Unterweite, im Kontrast dazu eine schmale Taille und eine geschwungene, breitere Hüfte. Ihre Haut ist . An den Armen und Beinen kann man einige definierte Muskeln erkennen, ihr Bauch weißt ein leichtes Sixpack auf. Sie besitzt einen guten Stoffwechsel, kann so viel essen wie sie möchte, ohne zuzunehmen. Die Haare sind tiefschwarz, meist bindet sie sie zu einem hohen Zopf. Im offenen Zustand reichen ihre Haare bis zu ihrer Taille, sie sind leicht gewellt. Ein fransiges Pony bedeckt ihre Stirn, darunter befinden sich ihre ebenfalls schwarzen Augenbrauen, welche immer ordentlich gezupft sind, sie sind lang, fein und angewinkelt. In der Mitte ihres Gesichtes befinden sich zwei große, ausdruckstarke, schwarze Augen, die meist entweder einen desinteressierten, argwöhnischen oder schadenfrohen Blick draufhaben. Ein dichter, dunkler Wimpernkranz umrandet Kakikos . Ihre Nase ist eine typische, kleine Stupsnase, darunter befinden sich volle, zartrosane Lippen. Sollte sie mal lächeln, kann man auch ihre strahlend weißen Zähne gut erkennen. Kakikos Hände sind eher klein und zierlich, sie legt großen Wert auf ordentlich gefeilte Fingernägel, meistens sind sie von einer glänzenden Schicht Klarlack oder unauffälligem Nagellack überzogen. Auch ihre Füße sind recht klein.
    Kleidung: Kakiko trägt gern dunkle, zu große Sachen, in denen sie sich “verstecken” kann. Sie liebt Cargohosen, in deren Seitentaschen verstaut sie allen möglichen Kram. Daran hängt meistens eine silberne Kette locker herunter. Dazu kombiniert sie schlichte Hoodies, ihre beiden Lieblinge sind ein caramellfarbener, ein blutroter und ein eisblauer, sie versteckt sich sehr gern unter deren Kapuzen - sie sieht dann sogar echt knuffig aus. An wärmeren Tagen trägt sie auch mal Crop Tops und kurze Hosen. Wenn sie mal Hemden trägt, sind diese immer sehr locker und die oberen Knöpfe offen gelassen. Nicht um einen guten Ausschnitt zu präsentieren, sondern einfach weil sie hochgeschlossene Hemden hasst, ebenso Rollkragenpullis oder Schals, das kann sie überhaupt nicht ab. Ihre Schuhe sind eigentlich immer schlichte weiße Sneaker, in die sie vor einiger Zeit schwarze Schnürsenkel eingebunden hat. Sie sind mit allen möglichen Beleidigungen und Symbolen versehen, eine ihrer Langeweileattacken ist daran Schuld. Schmuck trägt sie eher selten, nur zu besonderen Anlässen. Abgesehen von einem dünnen, silbernen Ring, welchen sie immer am Zeigerfinger der von ihr aus rechten Hand trägt. Sie trägt immer Socken in unterschiedlichen Farben. Nicht unbedingt weil sie es cool findet, sie ist schlichtweg zu faul zwei gleichfarbige Socken rauszusuchen.
    Kostüm: Kakikos Kostüm ist kein besonders auffälliges, es erinnert stark an ihre Alltagskleidung. Sie trägt eine schwarze, hochgeschnittene Cargohose, in deren Seitentaschen sich Medikamente, Pflaster etc befinden, diese sind für kleinere Rettungseinsätze gedacht. Ihr Oberteil ist ein enganliegendes, schwarzes Top aus temperaturregulierendem Stoff, gerade so lang, dass man es für einen Sport-BH halten könnte. Sie trägt außerdem eine schwarze hitze- und kälteresistente Lederjacke, die mit grauen Nähten vernäht wurde, als kleine Akzente. Um ihre Hüfte herum, also ein wenig unter dem Bund ihrer Hose, befindet sich eine Tasche, die aussieht wie eine normale schwarze Gürteltasche mit silbernem Reißverschluss. Die Tasche an sich schiebt sie immer nach hinten, über ihren Po. Darin befinden sich weitere Medikamente, Verbände, und alles weitere was man so gebrauchen könnte. An ihren Händen befinden sich schwarze Handschuhe, die ihre Fingerspitzen freigeben. Sie bestehen aus einem Material, mit dem sie sogar extrem heiße/kalte Flächen berühren kann. Auf ihnen ist in grauem Garn ein kleines Tintenfass eingestickt. An ihren Füßen befinden sich schwarz weiße Schuhe, die aussehen wie normale Sportschuhe. In sie sind Stahlkappen integriert, außerdem sind die Sohlen so konstruiert, dass sie ihr auf nahezu jedem Untergrund einen festen Stand ermöglichen.

    Eigenschaften
    Mag: Kakiko liebt Gummibärchen, sie hat eine ganze Schublade voll davon und trägt immer eine Packung in ihrem Rucksack mit sich herum. Außerdem mag sie die Nacht sehr gern, sie schleicht sich auch öfters mal nachts nach draußen um den Mond und die Sterne zu bewundern, oder schaut einfach stundenlang aus dem Fenster. Und für Schmetterlinge und Regenwolken hat sie eine gewisse Vorliebe entwickelt.
    Mag nicht: Kakiko hasst Lärm, sowie große Menschenmassen und enge Räume, da bekommt sie schon mal Platzangst und Panikattacken. Außerdem kann sie Mathematik nicht leiden, obwohl sie darin recht gut ist, zumindest besser als die meisten anderen. Und sie hasst Blumen, sie hat eine fürchterliche Allergie.
    Stärken: Wie schon gesagt, es ist schwer sie irgendwie abzulenken, wenn sie sich konzentriert. Außerdem besitzt sie eine wirklich hübsche, geschwungene Handschrift. Und es fällt ihr leicht zu lernen, sie versteht und durchschaut Dinge schnell.
    Schwächen: Sie bekommt schnell mal einen Sonnenstich, schneller als andere es tun. Eine weitere Schwäche sind wohl auch ihre Panikattacken und die Platzangst. Und die Nachteile ihres Quirks sind wohl auch Schwächen.
    Hobbys: Kakiko vertreibt sich ihre Zeit meist mit Joggen, Musik hören, spazieren, lernen und zeichnen. Manchmal singt sie auch, aber nur wenn sie sich sicher ist, dass niemand sie hört.

    Persönliches
    Familie: Kakiko ist Einzelkind, sie wurde von ihren Eltern total verwöhnt. Ihre Eltern sind Gründer eines gut laufenden Unternehme ns, dementsprechend hat es nie an Geld gemangelt, an Familienzeit allerdings schon. Ihre Eltern haben jeweils viele Geschwister, Kakiko hat also einen Haufen Tanten und Onkel, Cousins und Cousinen. Großeltern besitzt sie leider keine mehr, weder mütterlicher- noch väterlicherseits.
    Beziehungen: Sie hält sich fern von romantischen Beziehungen, war noch nie verliebt und bezweifelt auch, es jemals zu sein. Kakiko hat keine wirklichen Freunde, sie ist eine Einzelgängerin. Es gibt zwar ein paar Schüler, mit denen sie mal von sich aus ein kurzes Gespräch führt, doch meistens geht es dann nur darum, Hausaufgaben abzuschreiben, sich einen Stift auszuleihen oder ähnliches. Zu ihren Eltern hat sie keinen Kontakt mehr, es ist aber nichts gravierendes vorgefallen. Man hat sich einfach auseinandergelebt, wie es sich manchmal eben entwickelt.
    Vergangenheit: Kakikos Eltern hatten wenig Zeit für sie, sie musste sich oft allein beschäftigen. Das hat sie dann auch gemacht, vielleicht ist das auch der Grund weshalb sie heutzutage solch eine Einzelgängerin ist. Wirklich besondere Erlebnisse hatte sie nicht, außer dass sie früher oft von den anderen Kindern ausgeschlossen wurde, da ihr Quirk so dunkel und schurkisch wirkt.

    Spezialität
    Name: Ink
    Art: Ermitter
    Eigenschaft: Kakiko kann aus ihrer DNA Tinte kreieren, formen, bewegen und die Konsistenz, Temperatur, Farbe, Menge etc nach Belieben verändern.
    Techniques: °Ink Wall: Mit dieser Technique schützt sie sich für kurze Zeit den Angriffen des Gegners, es erfordert jedoch enorme physische Kraft, die Wand aus der von ihr erschaffenen Tinte aufrecht zu erhalten, sie schafft es nur ca 15 Sekunden lang, dafür aber mehrmals hintereinander.
    °Ink Balls: Mit dieser Technique schießt sie aus ihren Fingerspitzen lauter kleine Tintenbälle in höchster Geschwindigkeit auf den Gegner, ob fest oder flüssig bleibt ihr überlassen.
    °Ink Cell: Die Ink Cell ähnelt stark der Ink Wall. Sie erlaubt es ihr, ihre Gegner einzusperren, jedoch ist diese zerstörbar, konzentriert sie sich nicht genug, reicht schon ein Faustschlag, um die Tintenzelle zu zerstören.
    °Ink Weapons: Kakiko erschafft mit viel Konzentration Gegenstände aus Tinte, welche sie dann als ganz normale Waffen verwendet, bei jedem anderen würden sie sich sofort verflüssigen.
    Ultimate Technique: Giant Ink Wave: Kakiko muss für ihre Ultimate Technique viel Tinte in einem möglichst kurzen Zeitraum erzeugen, was sie einiges an Kraft kostet. Diese Tinte steuert sie dann direkt auf den Gegner zu.
    Nachteile: Jede Technique kostet ein enormes Maß an Energie. An sehr sonnigen Tagen sind ihre Angriffe ein wenig abgeschwächt, da ihre Tinte verblasst. Überanstrengt sie sich, leidet sie an schrecklichen Kopfschmerzen und im Extremfall sogar an Schwindelanfällen. Je mehr Tinte sie erschafft, desto erschöpfter ist sie hinterher.

    Sonstiges: //

    23
    ((bold)) Takumi ((ebold)) Allgemeines Name: Kuromiya Takumi Alter: 24 Geburtstag: 31.10 Blutgruppe: AB Geschlecht: Männlich Villain Name: Dark One Zu
    Takumi

    Allgemeines
    Name: Kuromiya Takumi
    Alter: 24
    Geburtstag: 31.10
    Blutgruppe: AB
    Geschlecht: Männlich
    Villain Name: Dark One
    Zugehörigkeit: Oni-Mafia
    Rang: Mördertruppe

    Auftreten
    Charakter: Takumi ist am einfachsten als ein Sadistischer Verrückter mit seinen eigenen Vorstellungen von Gerecht und Fair zu bezeichnen. Er ist jemand, der anderen mit Freude Physische und Mentale schmerzen zubereitet und ihnen einen langsamen und schmerzvollen tod gibt, wenn er entscheidet das diese Person es verdient, aber im selben Atemzug auch jemand von seinen Leid erlöst wenn er für sich empfindet, das diese Person nichts getan hat um solche Schmerzen zu verdienen. Auch wenn man es nicht glaubt, ist Takumi eine Loyale Person und kann auch freundlich zu den wenigen sein, die es in seinen Augen verdienen.
    Aussehen: Takumi ist mit seiner größe von 1,70 Metern eher Durchschnittlich groß. Er hat einen eher Schlanken Körperbau, ist jedoch gut trainiert, was man ziemlich gut an seinen Oberschenkeln und seinen Bauch erkennen kann. Er hat ein leicht längliches Gesicht mit Markanten Kinn und ziemlich Symmetrischen Zügen. Seine Augen sind eingesunken und haben Iriden von Violetter Farbe. Er hat langes, strähniges weißes Haar, welches meist in mehreren Strähnen in sein Gesicht hängt. Er hat eine blasse Haut, welche nicht wirklich gesund aussieht, obwohl er ziemlich gesund ist.
    Kleidung: Er trägt eigentlich immer eine dunkle Jeans, einen Schwarzen Gürtel und feste Stiefel (manchmal auch mit Spikes in den Sohlen) Er trägt immer Schwarze Lederhandschuhe und eine Halskette. Als Oberteil trägt er ein Bauchfreies T-Shirt und darüber eine schwarze Kurzarmjacke auf der Blaue Markierungen sind und die eine Kapuze hat. Im Winter trägt er noch einen Schwarzen Pullover über seinen T-Shirt.
    Kostüm: Er hat nicht wirklich ein Kostüm, wenn er jedoch auf einen Auftrag geschickt wird, trägt er immer eine Schwarze, Bodenlange Robe mit Kapuze, sowie 2 Schultergürtel. An seinen Gürtel um die Hüfte herum bringt er 2 Holster an in welchen Pistolen sind sowie ein weiteren Holster an seinen Rücken, in welchem ein Kurzschwert ist. An den Schultergürteln hängen mehrere Dolche und Wurfmesser, sowie kleine Taschen mit Munition für seine Pistolen.

    Eigenschaften
    Mag: Er mag es andere Schmerzen zuzubereiten, den Geruch von Blut, Blutiges Fleisch (Rare/Medium Rare gebraten)
    Mag nicht: Helden, Menschen welche Leute qäulen, die es nicht verdient haben zu leiden
    Stärken: Takumi ist ein Gefährlicher Kämpfer bereits ohne sein Quirk der sehr gut Ohne Waffen aber auch mit Nahkampf-Waffen oder Pistolen umgehen kann, Er ist ziemlich Agil und hat eine Hohe Ausdauer, Er ist auch ein relativ guter Koch
    Schwächen: Sein Sadismus kann eine Schwäche sein, Er ist ebenfalls nicht die Geduldigste Person, man könnte seine Empfindliche Haut auch als Schwäche bezeichnen
    Hobbys: Chaos anrichten, auch wenn man es wohl eher nicht glaubt: Kochen und Grillen

    Persönliches
    Familie:
    Vater: Akiyama Kuromiya (Verstorben, Ehemaliger Pro-Hero. Hatte ein Transformation-Quirk welches ihm erlaubte die Form eines Behemots anzunehmen)
    Mutter: Yukina Kuromiya (Verstorben, Lehrerin, Hatte ein Emitter-Quirk welches es ihr erlaubte anderen Personen sehr reale Halluzinationen ihrer tiefsten Ängste zu zeigen)
    Beziehungen: Er hat einige Freunde in der Mordgruppe aber auch außerhalb der Oni-Mafia
    Vergangenheit: Takumi wuchs als Einzelkind eines Pro-Heros und einer Lehrerin auf, deswegen hatte er schon früh den Traum später ein Held zu werden. Dieser Wunsch wurde ihm jedoch versperrt als sein Quirk sich das erste mal im Kindergarten zeigte. Aufgrund des Schrecklichen Anblicks den er durch sein Transformations-Quirk annehmen kann, verfielen nicht nur die anderen kinder sondern auch einige der Erzieher in Panik. Takumi versuchte von da an, sein Quirk zu unterdrücken und niemanden je wieder diese Form sehen zu lassen. Jahre später als er gerade einmal 14 Jahre alt war, als seine Eltern vor seinen Augen getötet wurden, durch einen Schurken. Takumi verfiel in Panik das er auch getötet wird und aktivierte wieder sein Quirk. Weder er selbst noch andere wissen was danach passiert ist, doch als er wieder zu verstand kam, war er alleine in seinen zerstörten Heim. Er floh, da er nicht wusste was mit ihm passieren würde und versteckte sich. Die nächsten Jahre versuchte er so gut wie möglich alleine zu überleben -einer der gründe für sein Heutzutage ziemlich verrückten Geisteszustand- bis er auf die Oni-Mafia stieß. Er trat dann der Mordtruppe bei.

    Spezialität
    Name: Eldritch Beast
    Art: Transformation
    Kraft: Eldritch Beast erlaubt es Takumi sich in ein Unwirkliches Ungeheuer zu verwandeln. In seiner Monster Form hat Takumi einen Körper, welcher entfernt mit einen Übergroßen Menschen vergleichbar ist. Das Mal an seinen Rechten Unterarm, steht im Zusammenhang mit seiner Verwandlung. Er ist in seiner Monsterform knapp 3,5 Meter groß

    Während er in der Monster form ist, hat er einen 360° Blick durch die Unzähligen Augen auf seinen Körper und zusätzliche, Tentakelähnliche Körperteile sowie eine Beschleunigte Heilung, wodurch er nur selten Verletzungen welcher er in seiner Monsterform erhalten hat, auf seinen Menschlichen Körper zurückbleiben. Ebenfalls ist er in der Lage aus den großen Augen auf seiner Stirn, der Brust und auf seinen Rücken Energiestrahlen zu Projizieren, welche in der Lage sind Leblose Materie in Energie aufzuspalten und in Lebenden Wesen Furcht, Panik und ähnliche Emotionen auslössen indem sie ihnen ihre tiefsten Ängste aus dem Unterbewusstsein zeigt.

    Seine größere Körperliche Stärke in dieser Form erlaubt es ihm Mühelos Auto´s und kleine LKW´s zu stoppen. Auch seine Ausdauer und „Haltbarkeit“ sind größer als in seiner Normalen Form, was es ihm erlaubt nicht nur für einen längeren Zeitraum ohne Pause zu kämpfen, sondern ihn auch mehr und stärkere Angriffe aushalten lässt, ohne dass diese eine wirkliche Wirkung auf ihn zeigen.

    Technique:
    Eldritch Blast: Takumi feuert einen Energiestrahl aus einen seiner 3 Großen Augen in Richtung seines Zieles ab um es entweder zu zerstören oder, wenn es sich um ein Lebewesen handelt, es Kampfunfähig zu machen und zu traumatisieren.
    -Doppelter Eldritch Blast: Anstatt nur aus einen der 3 Augen einen Strahl abzufeuern, feuert er Zwei ab.
    -Dreifacher Eldritch Blast: Er feuert aus allen Drei Augen einen Strahl ab.
    Chaos der Großen Alten: Er schlägt mit den Tentakeln seiner Monsterform wild um sich herum.
    Ultimate Technique:
    Gnade des Dunklen Gotts: Ein Move, welchen Takumi nur bei Personen einsetzt, welche seiner Meinung nach es nicht verdienen zu leiden und gequält zu werden. Er stößt mit mehreren der Spitzen, Tentakel nach dem Kopf, dem Herzen und dem Halswirbeln des Zieles um ihnen einen Schnellen, Schmerzlosen Tod zu bereiten.
    Nachteile: Da sein Quirk Faktor sich in seinen Rechten Unterarm befindet, kann er – sollte sein Unterarm abgetrennt werden- sich nicht mehr in seine Monster Form verwandeln, bis entweder sein Arm wieder mit seinen Körper verbunden wird oder sich ein neues Mal auf seinen Körper bildet.

    Zu Häufiges abfeuern der Energiestrahlen, zerrt an seiner Ausdauer und Lebensenergie und sorgt für eine Beschleunigte Alterung.

    Sonstiges: Sein Vorname wird mit dem Kanji für "geschickt" (巧) geschrieben. Sein Nachname wird mit den Kanji für "Schwarz" (黒) und "Tempel, Schrein, Palast" (宮) geschrieben.

    24
    Folgt
    Folgt

    25
    Folgt
    Folgt

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew