x

Die Statistik vom Quiz

Könnte ich ADHS haben?

33.26 % der User hatten die Auswertung: Es besteht eine schon etwas große Wahrscheinlichkeit, dass du vielleicht ADHS hättest. Du kannst wahrscheinlich nicht stillsitzen, liebst, es dich zu bewegen, bist aber auch oft ungeduldig, unkonzentriert und schnell von Dingen gelangweilt, die du von vornherein nicht cool fandest. Aber keine Sorge! Es ist nicht sicher, dass du ein ADHS hast. Wenn du dir ernsthaft Sorgen darüber machst, kannst du mal mit deinen Eltern, deiner Familie oder Freunden darüber sprechen. Das hier ist nur eine ganz vage Vermutung, und außerdem ist ADHS gar nicht schlimmes, sondern nur nerviges. Außerdem beeinflusst es oft gar nicht den Alltag, weshalb es für dich keinen Unterschied macht, ob es diagnostiziert wird oder nicht. Zudem ist dieses Quiz nicht allzu professionell, da du z. B auch total gerne lesen kannst, obwohl du ein ADHS hast. Das ist von Person zu Person verschieden!

18.63 % der User hatten die Auswertung: Ich schätze mal, du hast kein ADHS, denn deine Ergebnisse gehen eher in die Richtung ADS. Da fehlt das "H", nämlich Hyperaktivität. Dir ist es wahrscheinlich egal, ob du dich bewegst, und du hast nicht das Gefühl, dass du ständig herum wibbeln musst. Aber auch das mit dem ADS ist nicht sicher, sondern bloß eine Vermutung deiner angeklickten Aussagen. Genauso gut könntest du ADHS oder auch einfach gar nicht haben, aber um das hundertprozentig herauszufinden, müsstest du einen richtigen, professionellen Test machen. Wenn du dir allerdings ernsthaft Sorgen machst und tatsächlich unbeschreiblich unkonzentriert, etwas ängstlich oder verträumt bist, kannst du immer mit Familie und Freunden darüber sprechen- es gibt immer einen Ausweg. Du solltest dich ehrlich nicht auf diesen Test verlassen, sondern drauf, wie du dich verhältst.

12.11 % der User hatten die Auswertung: Es ist nicht ganz ausgeschlossen, dass du vielleicht hyperaktiv bist. Ein ADHS wäre es nämlich nicht, da du, vermute ich jetzt mal anhand deiner Aussagen, eher konzentriert bist- aber trotzdem richtig zappelig, ein "Zappelphilipp", der sich ständig bewegen muss und auch unbewusst herum wibbelt, gerne und fast rund um die Uhr spricht und es liebt, sich auszutoben...stimmt das? Aber keine Sorge; da dieses Quiz wirklich nicht professionell, sondern ehrlich nur eine Vorahnung ist, brauchst du dich nicht darauf zu verlassen. Hyperaktiv zu sein wäre auch gar nichts schlimmes, sondern würde dann nur nerven, weil du dann eventuell ein bisschen ungeduldig oder schnell genervt wirst. Falls du dir aber ernsthaft Sorgen darüber machst, kannst du immer mit Mutter, Vater, den Rest der Familie und Freunden sprechen. Sollte dich das Thema interessieren, kannst du dazu auch gerne im Internet recherchieren...

20.95 % der User hatten die Auswertung: Bei dir ist es sehr wahrscheinlich, dass du gar nichts hast- es könnte sein, dass dir bei dieser Aussage trotzdem manchmal Bedenken kommen, denn: du bist wahrscheinlich ein sehr unentschlossener und vielfältiger Typ, der sich oftmals mit zwei Optionen zufrieden gibt. Das heißt, dass du manchmal sehr zappelig sein kannst, dann wieder ruhig, mal ziemlich zerstreut, dann wieder hochkonzentriert. Aber etwas durchgehend Nerviges hast du wahrscheinlich wirklich nicht. Solltest du aber Bedenken bei meiner Vermutung haben, kannst du gerne mit deinen Kontaktpersonen darüber sprechen. Wenn du willst, kannst du dich auch informieren und dir die Symptome beim ADHS angucken, oder auch die Auslöser, die ich hier ja auch abgefragt habe. Es kann auch sein, dass du ADS hast und nicht ADHS, aber du brauchst dir grundsätzlich eigentlich keine Sorgen zu machen!

15.05 % der User hatten die Auswertung: Du kannst glücklich sein, denn ich bin mir relativ sicher, dass du gar nichts Besorgniserregendes im Bezug aufs ADHS oder ADS hast. Du besitzt höchstwahrscheinlich weder eine Aufmerksamkeitsdefizitsstörung noch eine Form der Hyperaktivität. Falls du dir dennoch unsicher bist, hilft es immer mit Familienmitgliedern und Freunden zu sprechen, aber bei dir brauche ich gar nicht viel zu schreiben- du bist in dem Falle ein Glückspilz und ich bin mir ziemlich sicher, dass du keine der Störungen hast. Und selbst wenn wäre so etwas nicht schlimm, sondern höchstens nervig- da hört sich "Störung" ja gleich grausam an. Aber du bist aus meiner Sicht, denke ich, wirklich nicht davon betroffen.