Die 10 traurigsten Harry Potter Tode (nach meiner Meinung)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Listenitems - Erstellt von: - Entwickelt am: - 589 mal aufgerufen

Hier liste ich die meiner Meinung nach 10 traurigsten Tode aus Harry Potter auf und gebe eine kurze Erklärung, warum ich sie traurig fand. Fühlt euch eingeladen eure Top 10 zu kommentieren, wenn ihr wollt.:)

  • Platz 10
    Alastor Moody
    Alastor Moody
    Das Ding mit Moody ist halt, dass er wegen der Feigheit von Mundungus Fletcher starb. Für mich persönlich ist es halt traurig, weil ich mir gar nicht vorstellen kann, wie schuldig Harry sich gefühlt haben muss. Er wollte ja im Vornherein nicht, dass alle sich in die Gefahr begeben und dass dann jemand bei der Mission stirbt, hat es ihm echt nicht leicht gemacht. Außerdem fand ich es richtig schlimm, wie die alte Kröte Umbridge sein Auge in die Tür eingebaut hat.

    Dafür also Platz 10.
  • Platz 9
    Severus Snape
    Severus Snape
    Bei Snape ist halt das Ding: Ich hasse ihn. Ich habe ihn schon immer gehasst und die Tatsache, dass er viele gute Sachen getan hat und Harry beschützen wollte (wenn auch nur wegen Lily) hat es trotzdem in meinem Kopf nicht gerechtfertigt, wie er mit allen umgegangen ist. Bei seiner Todeszene fand ich bloß gerade den Rückblick mit den ganzen Erinnerungen traurig und natürlich das Legendäre:
    After all this time?
    Always.

    Also hierbei für mich Platz 9.
  • Platz 8
    Nymphadora Tonks
    Nymphadora Tonks
    Hätte man von ihr mehr im Film gesehen und sie besser kennengelernt, wäre ihr Tod um einiges trauriger gewesen, als er dann am Ende war. Aber allein der Gedanke, dass sie gerade erst ein Kind bekommen hatte und auch noch so jung war. Das erinnert mich sehr an Lily Potter und dann halt auch an Harry, der ja auch ohne Eltern aufgewachsen ist.

    Für mich Platz 8.
  • Platz 7
    James und Lily Potter
    James und Lily Potter
    Ich finde halt erstmal die Figur von Lily Potter so krass sympathisch und nett. Da ging es gar nicht anders, als dass ich ihren Tod traurig finde. Gerade mit ihrer Opferung für Harry, das finde ich einfach sehr traurig. Bei mir sind die beiden nur auf Platz 7, weil mir der gute James einfach unsympathisch des Todes ist. Ich weiß auch nicht, ich mag ihn halt überhaupt nicht.

    Und deswegen Platz 7.
  • Platz 6
    Albus Dumbledore
    Albus Dumbledore
    Dumbledore war im Buch irgendwie immer so einer meiner Lieblings- und Hasscharaktere gleichzeitig, weil er halt erstmal ne geile Persönlichkeit hatte und auch so witzig und gechillt war, aber andererseits war ich immer super angepisst, weil er Harry fast nie das erzählt hat, was er hätte wissen sollen. Aber sein Tod war trotzdem sehr traurig, vor allem als alle ihre Zauberstäbe erhoben haben. Da hat mich besonders McGonagalls Gesichtsausdruck fertig gemacht.

    Wäre seine Umsetzung im Film etwas mehr so wie Buch-Dumbledore gewesen, wäre er höher, aber so auf Platz 6.
  • Platz 5
    Remus Lupin
    Remus Lupin
    Lupin war mir immer ein sehr liebgewonnener Charakter und ich fand es echt traurig, als er gestorben ist. Gerade wieder wegen seinem Sohn, der gerade erst geboren wurde. Mein größter Trost war eigentlich, dass er endlich wieder zu seinen Freunden gehen konnte, weswegen für mich sein Tod glaube ich weniger traurig wirkte. Außerdem hatte ich wegen Fred eh schon geheult, das konnte da nicht getoppt werden.

    Also für Lupin Platz 5.
  • Platz 4
    Dobby der freie Elf
    Dobby der freie Elf
    Für mich ist Dobby ein kleiner Held. Er ist halt immer so unschuldig gewesen und hat nie jemandem was getan und obwohl Harry ihm gesagt hatte, das er ihm nicht mehr helfen soll, er trotzdem zur Hilfe kommt. Er war mir halt so ans Herz gewachsen und dann, als nicht mal Hermine helfen konnte, das war einfach zu viel. Ich hätte ihn allerdings gerne öfter gesehen im Film, weil so hatte man fast schon vergessen, dass er noch da war und das hat für mich etwas die Verbindung kaputt gemacht.

    Für mich der 4. Platz.
  • Platz 3
    Cedric Diggory
    Cedric Diggory
    Cedric war einfach so ein herzensguter Mensch und hat es schlicht und einfach nicht verdient gehabt. Es hat mich sehr gekränkt, dass mal ein Hufflepuff eine wichtige Rolle spielt (mal kein Slytherin oder Gryffindor) und dann wird er einfach abgemurkst...
    Schande über dich JK Rowling, aus mehreren Gründen.
    Na ja, auf jeden Fall gerade als sein Vater dann noch nach ihm geschrien hat, war die ganze Situation einfach so traurig, weil er ja nicht mal in der Grütze mit Voldemort involviert war.

    Mein dritter Platz.
  • Platz 2
    Sirius Black
    Sirius Black
    Sirius war nach Harrys elternlosem Leben endlich mal eine richtige Vaterfigur und man hat gemerkt, wie viel Sirius Harry bedeutet hat und sein Tod hat mich gerade deshalb einfach sehr mitgenommen. Und Harrys Schrei, auch ohne den Originalton. Da muss ich glaube ich gar nicht erst anfangen, es war herzensbrechend. Und auch wie Lupin reagiert hat und so fertig aussah. Sirius hätte für Harry endlich Familie sein können und dann ist er einfach tot.

    Mein zweiter Platz.
  • Platz 1
    Fred Weasley
    Fred Weasley
    Das war mit Abstand der Moment, der mich am meisten zum Weinen gebracht hat. Allein Georges Gesichtsausdruck hätte schon gereicht. Es ist einfach soooo schmerzhaft daran zu denken. Ich meine, die Weasleys mussten schon so viel leiden während all dem und dann das. George hat seinen Zwilling verloren und ich will gar nicht wissen, wie doll das wehtun muss. Fred hat immer alle zum Lachen gebracht und sein Schicksal hat er nicht verdient, nicht im Geringsten. Und wenn ich das mal so einschieben könnte: Percy war im Buch gerade mit Fred zusammen am Kämpfen und hat einen Witz gemacht und Fred hat sich gefreut, weil Percy sonst nie Witze macht. Und deswegen hat er gelacht, als er von der Explosion weggesprengt wurde.:(

    Mein geliebter Platz 1; Ruhe in Frieden Fred:(

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew