Springe zu den Kommentaren

- L o s t -

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
8 Fragen - Erstellt von: - Entwickelt am: - 847 mal aufgerufen

Eine staubige, dunkle Insel voller schwarzer Felsen, umgeben von einer giftigen Flüssigkeit.
Die einzigen Nahrungsquellen sind die Blätter einiger stacheliger Büsche und die Körper großer Insekten.
Ausgerüstet mit dem, was du bei dir hattest, bevor du plötzlich, ohne jeden Grund, in dieser Welt gelandet bist, zusammen mit einigen anderen, musst du überleben. Ihr seid verbunden, und doch weit entfernt. Alle seid ihr Menschen. Doch trotzdem ist eure Herkunft, obwohl ihr auf demselben Planeten lebt, komplett anders. Eine Welt. Doch vier verschiedene Dimensionen und verschiedene Realitäten.
Und eine davon ist deine. Deine Heimat, bis du plötzlich an diesem Ort gelandet bist, umgeben von fremden Menschen, von denen einige ganz anders leben als du, die du alle nicht kennst. Die einzigen Anhaltspunkte sind die Überreste eines großen Gebildes, wohl eines Raumschiffes oder etwas Ähnlichem, ein paar zerstörte Geräte und unvollständige Aufzeichnungen. Jetzt liegt es an dir und den Anderen, den Grund zu erfahren, weshalb ihr hier seid, und einen Weg zurück nach Hause zu finden.

    1
    ((maroon))((big))((bold))Das Inhaltsverzeichnis und die Begrüßung, die ich in Farbe schreibe, was sonst nur bei Überschriften, die gerne viel zu vi
    Das Inhaltsverzeichnis und die Begrüßung, die ich in Farbe schreibe, was sonst nur bei Überschriften, die gerne viel zu viele Wörter und unnötige Dinge enthalten, der Fall ist:


    Wilkommen. Ich bin Canopus/Holundermond/Niku/PersonmitvielenNamendiesichehständigändern.
    Also... nenn mich einfach Can, Holunder, Niku oder Seven. Was dir am besten gefällt. Ist ja auch egal jetzt. ^^"
    Es freut mich, dass du dieses RPG angeklickt hast, und es freut mich noch mehr, dass du dir das hier gerade durchliest. Ich möchte nicht zu viel schreiben, das, was du wissen musst, kommt alles noch.
    Dann bleibt mir auch nichts mehr, außer dir viel Spaß beim Lesen (nicht beim Kopieren meiner Ideen, danke) und eventuell auch beim Rpgn zu wünschen! ^^


    Kapitel eins: - Das Inhaltsverzeichnis und die Begrüßung. Sinnvoll, diese Auflistung, ich weiß.

    Kapitel zwei: - Die Insel und ihre Wetterbedingungen.

    Kapitel drei: - Die verschiedenen Welten.

    Kapitel vier: Die Regeln, und Dinge, die ich klarstellen möchte.

    Kapitel fünf: Die Steckbriefvorlage und meine Anmerkungen dazu.

    Kapitel sechs: Die News, die ich wahrscheinlich etwa viermal aktualisieren werde und danach viel zu faul dazu bin, sowie die Ausrüstung.

    Kapitel sieben: Die Liste der Mitglieder und ihr/-e Chara/-s, die wahrscheinlich selten, aber wohl öfter aktualisiert wird, als die Neuigkeiten.

    Kapitel sieben: Der Link zu der Steckiseite und die Erklärung dazu.



    Die unpassenden Zahlen hab ich zum Bild nachträglich zugefügt (war zu faul, jetzt noch mal das blöde Programm zu öffnen), da ich es in Manga-Reihenfolge gemacht habe und mir erst später aufgefallen ist, dass es ja Sünder gibt, die noch nie einen Manga gelesen haben und mit dem Text in dieser Reihenfolge überhaupt nichts anfangen können. ._.

    2
    Die Insel:


    Die Insel besteht aus schwarzen und dunkelgrauen, harten, fremdartigen Felsen, und teilweise graubraunem Staub, liegt unter einem Himmel, der am Tag (einer dauert etwa drei Tage auf der Erde/Kurrelia), leicht türkisfarben, und in der ebenso lange dauernden Nacht dunkelblau, fast schwarz gefärbt, und oft von grauen Wolken bedenkt ist, und wird von einem endlos scheinenden Meer aus einer grüngelben, giftigen Flüssigkeit umschlossen. Sie ist etwa sechsundzwanzig Quadratkilometer groß und größtenteils flach, mit aus dem Boden ragenden Felsen.
    Vom Meer wehen meistens giftige Dämpfe aufs Festland herüber, doch in der Luft ist das sonst schon beim Berühren gefährliche Gift nicht wirklich schädlich, da sich der Körper schnell daran gewöhnt. Nur für Neulinge kann es etwas unangenehm werden, da ihnen erst einmal ziemlich schlecht und schwindelig werden kann und Atemwege und Augen gereizt sind.
    Die drei Insektenarten, ein recht häufig vorkommendes, türkisfarbenes Tier, etwa so groß wie die Hand eines Zehnjährigen, mit großen, durchsichtigen Flügeln, die jedoch kaum verwendet werden und zwei eher seltene, etwas kleinere Tiere, eines in Braun oder Schwarz und einer großen Libelle ähnelnd, das andere grünlich-grau und mit einem fast schon froschähnlichen Körper. Erstere haben, wenn sie gebraten sind (Feuer lässt sich durch die Verbindung zweier verschiedener Mineralien leicht herstellen), gutes, nicht wirklich delikates, aber nahrhaftes Fleisch. Da die anderen zwei nur ungefähr so groß sind wie ein Ikea-Bleistift (tut mir leid, mir ist kein besserer Vergleich eingefallen) und ein Hühnerei, lohnt sich das Fangen bei diesen Tieren nicht. Letzteres kann zudem mit kräftigen Mundwerkzeugen beißen und ist giftig, weshalb es nicht ratsam ist, ihm zu nahe zu kommen.
    Wasser gibt es keines, doch in den dicken, fleischigen Blättern der einzigen Pflanze, die dort wächst, befindet sich etwas, das Wasser stark ähnelt und auch trinkbar ist. Es ist nicht klebrig, riecht nicht und darum auch gut zum Waschen von Körper und Kleidung geeignet.
    Das Wetter ist meistens windig, und die Temperatur beträgt fast immer etwa zehn Grad, in der Nacht ungefähr die Hälfte, oft weniger.
    Vor der nächtlichen Kälte schützt das seltsame, große Wrack, da es einige noch windgeschützte Räume gibt. Die Technik ist größtenteils kaputt, ein paar Dinge wie ein Bildschirm, der jedoch immer nur ein verschwommenes Foto zeigt, da er nicht mehr auf Berührungen oder sonstiges reagiert, eine Art Waffe oder ein Werkzeug, die/das einen heißen Strahl ausstößt und sich gut dazu eignet, Metallteile zusammenzuschweißen, sowie ein paar Lampen, funktionieren allerdings noch.

    Wichtige Informationen, die vielleicht schon genannt wurden, aber noch einmal einen extra Abschnitt bekommen:

    Gefahren: Am gefährlichsten sind wohl die etwa froschähnlichen Insekten, die glücklicherweise hauptsächlich in Felsspalten leben und von denen man sich deshalb meistens fernhalten kann. Ihr giftiger Biss lähmt das Opfer und kann im schlimmsten Fall zu bleibenden Schäden oder sogar zu Herzversagen führen. Zudem ist es sehr schmerzhaft.

    Dem Giftmeer sollte man nicht zu nahe kommen, da es ätzend ist und durch die Haut schnell in den Organismus eindringen und alles mögliche außer Kraft setzen oder zerstören kann. Allerdings ist der Tod durch Fallen in die Flüssigkeit wesentlich kürzer und weniger qualvoll, als durch den eben genannten Biss eines Insekts zu sterben, da es sich bis zum Sterben hier nur um etwa eine Minute und nicht mitunter mehrere Tage handelt.

    Das Giftgas ist weniger schädlich, da es nur Augen und Atemwege reizt und zu Schwindelgefühlen, Übelkeit und manchmal kurzer Bewusstlosigkeit führt, aber keine schwereren Schäden verursacht. Zudem gewöhnt sich der menschliche Körper schnell daran, weshalb es nur bei Neulingen solche Reaktionen auslösen kann.

    Einige Felsen sowie besonders zerstörte Stellen des Wracks sind sehr scharfkantig und die Dornen der "Wasserpflanze" äußerst spitz, weshalb man damit vorsichtig sein sollte. Solange du nicht aus vier Metern Höhe auf stachelige Felsen bretterst, dann könntest du aufgespießt oder aufgeschlitzt werden, oder dir an den Dornen die Augen ausstichst, ist das jedoch nicht tödlich.


    Zeit und Umgebungsbedingungen:

    Ein Tag und eine Nacht sind etwa gleich lang. Drei Tage auf der Erde entsprechen einem Tag hier, drei Nächte dort einer Nacht auf der Insel.

    Die Temperatur ist sehr kühl und beträgt tagsüber zehn Grad oder weniger, nachts oft weniger als die Hälfte, und das Wetter ist meistens bewölkt und immer windig. Niederschlag wurde bisher noch nicht beobachtet.




    3
    Die Welten:


    Die "normale" Welt: Ist eben unsere. Stand allerdings 2027, damit der Corona-Scheiß kein Thema sein muss, und die meisten Sänger_innen, Präsidenten und das ganze Zeug eh schon vergessen sind, sodass man sich nicht wirklich daran halten muss. Sonst hat sich jedoch nicht wirklich etwas dort geändert. Naja, vielleicht die Trends. Gefühlt zehn Zentimeter langer Rock und Gelnägel sind nicht mehr in, einigen wir uns darauf. uwu
    Und ich möchte hier nichts von einer supercoolen Retroband, oder was auch immer, namens BTS von vor sieben Jahren lesen. Bleibt mir weg damit. ;-; Danke.


    Die ein wenig negativ gesehene Erde: Da es erstmal nur um Raum-, nicht um Zeitverzerrungen geht, ist dort auch das Jahr 2027. Fünf Jahre zuvor brach ein Krieg zwischen den USA und China aus, der viele Menschen das Leben kostete, aber nach zwei langen Jahren endlich beendet werden konnte. Die meisten anderen Länder zogen sich zurück und nahmen nicht an dem Konflikt teil, Russland, Indien und Kanada sorgten am Ende jedoch dafür, dass der Krieg endete.
    Große Teile beider Länder wurden zerstört und befinden sich momentan wieder im Aufbau, weshalb es weniger Nahrungsmittel- und Technik-Export gibt, was die ganze Welt zu spüren bekommt.


    Die sehr positiv gesehene Erde: 2027. Der Klimawandel wurde fast vollständig gestoppt und es laufen Aktionen zur Wiederherstellung der Lebensräume von bedrohten Tieren und Pflanzen. Es wird an verschiedenen wichtigen Medikamenten geforscht, da sich die besten Wissenschaftler der Welt zusammengeschlossen haben.
    Es wurde viel Geld darin investiert, Schulen und Krankenhäuser in armen Gegenden zu bauen und alle Menschen des Planeten mit ausreichend Nahrung zu versorgen, was zwar noch nicht ganz funktioniert, aber immer weiter voranschreitet. Waffen wurden überall auf der Erde verboten und härtere Strafen für Tierquäler und Vergewaltiger eingeführt. Tiere dürfen nicht mehr in Massentierhaltung leben und die Abholzung der Wälder ist stark zurückgegangen. Es gibt keine Kriege mehr.


    Die Erde im totalen Chaos: Nachdem einige Atombombentests schiefgingen, wurde beinahe der ganze Planet verseucht. Die nun um fast die Hälfte reduzierte Menschheit lebt in Städten unter riesig großen Glaskuppeln an den Orten, die nicht kontaminiert sind, baut dort ihre Nahrung an und züchtet Vieh. Es gibt immer wieder Konflikte, allerdings keine wirklichen Kriege, da alle hauptsächlich daran arbeiten, zu überleben. Darum besuchen viele Kinder die wenigen Schulen nicht oder kaum, denn sie arbeiten auf Feldern, misten Ställe aus oder verrichten irgendeine andere Drecksarbeit, um ein wenig Geld für sich und/oder ihre Familie zu verdienen. Alle Währungen sind nun gleich viel wert, egal, ob Dollar, Euro oder Yen. Viele Menschen sind krank, da die Lebensbedingungen alles andere als ideal sind.


    4
    Die Regeln und Antworten auf Fragen, die aufkommen könnten:


    - Ich bin und bleibe der Boss, egal, was passiert. Bitte hört auf meine Anweisungen.

    - Von diesem RPG wird bitte kein 2.0. erstellt, das Bild wird nicht verwendet (auch wenn ich bezweifle, dass dieses Ding irgendjemand haben möchte), und auch keine Ideen oder Texte kopiert. Dasselbe gilt natürlich für alle Charas der Mitglieder hier. Sonst wird gemeldet. Also, Batscher weg vom geistigen Eigentum anderer Leute. Danke.

    - Ich habe das Recht dazu, Steckbriefe nicht anzunehmen, sei es aufgrund von liebloser Gestaltung (Name: Tom Familie: Tot Aussehen: Braune Haare, grüne Augen), augenkrebsverursachenden Rechtschreib- oder Grammatikfehlern, der übermäßigen "Perfektion" des Charas oder einfach, weil die Person verdammt unhöflich ist. Zum Beispiel, wenn man mir einfach einen Steckbrief hinklatscht, ohne eine Begrüßung, einfach keine Höflichkeit besitzt und sich weder bedanken, noch ein bisschen Geduld zeigen kann, wenn man nicht sofort eingetragen wird, keine Regeln akzeptiert oder sich ständig in den Vordergrund drängt.
    Leute, ja, das ist das Internet. Aber hinter den Bildschirmen sitzen trotzdem Menschen, die ein bisschen Freundlichkeit und Respekt genauso verdienen wie im realen Leben.

    - Da ich allgemein viel von Höflichkeit halte und es mein RPG ist (Ich liebe dieses Gefühl von Macht!), gibt es die Regel, ab und zu mal zu grüßen, zu fragen, bevor man zu jemandem kommt, und sich halbwegs zu benehmen.

    - Ignorieren und Beleidigen ist scheiße, das weiß jeder. Sollte es einer Person aber mal nicht bewusst sein und sie es tun, lernt sie definitiv fliegen.

    - Bei nicht on kommen bin ich nicht so streng. Trotzdem wäre es toll, würde man auch on kommen (einmal "Hi" schreiben und sich wieder verpieseln zählt nicht. uwu).

    - Wenn ihr die Regeln bis hier her gelesen habt, schreibt "Wen fressen Ameisenbären, wenn es keine Ameisen mehr gibt?" Ein kleiner Satz, damit man sieht, wann man "wen" und wann man "wenn" verwendet.

    - Ich bin seltsam, das merkt man wohl. Bitte nehmt meinen bekloppten Humor ebenso wenig ernst wie meine manchmal leider unfreundliche Art. Das ist nichts gegen euch, und wenn doch, bekommt man es schon mit. ^^

    - "Habt Spaß" ist eine seltsame Regel. Darum gibt es hier eine andere:
    Tut etwas dafür, dass ihr hier Spaß haben werdet und euch wohlfühlt. UwU






    Ein paar Fragen, die mir in anderen RPGs gern gestellt wurden, oder welche, die aufkommen könnten, und jetzt mal von mir beantwortet werden:


    Warum trägst du die Steckis nicht ein? Weil ich zu faul dazu bin, ganz einfach. Zudem ist mein Handybildschirm dezent kaputt und ein Teil davon reagiert nicht mehr, sodass ich Steckbriefe nur in kleinen Stücken kopieren könnte und das ist mir zu blöd.
    Dafür gibt es ja die Steckiseite. Dort könnt ihr die Beschreibung eures Charas hinschicken, wenn sie von mir abgesegnet wurde. Das ist auch gut, da ich es ziemlich nervig finde, wenn man sich ständig beschwert, wenn etwas nicht eingetragen ist. So könnt ihr das selbst tun, und man kann in den Kommentaren der Steckiseite, wo dann nichts anderes geschrieben wird, die Beschreibungen sehen.


    Warum bist du so oft nicht da? Ich habe auch ein Privatleben und mir geht es oft nicht gut, weshalb es manchmal einfach nicht wirklich möglich ist, on zu kommen. Werde ich aber vorher ankündigen, sollte es länger so sein.


    Warum machst du dann überhaupt ein RPG? Weil ich Lust und Ideen dazu habe. Fertig. Übrigens ist mir bewusst, dass das alles total unrealistisch ist, zum Beispiel, dass die alle dieselbe Sprache sprechen sollen oder dass sowas überhaupt passiert.



    Natürlich könnt ihr außer diesem Zeug da oben, weil es einfach nervt, immer wieder darauf zu antworten, natürlich immer etwas fragen, solltet ihr was loswerden wollen. Ich beiße wirklich nicht (außer ihr seid eine Pizza, aber das ist ja eher unwahrscheinlich), auch, wenn es vielleicht gerne mal so wirkt. ^^"




    5
    Die Steckbriefvorlage:


    VORNAME: Bitte nicht sowas wie Autoreifen.
    NACHNAME: Sollte in den meisten Fällen vorhanden sein.
    GESCHLECHT: Männlich, weiblich oder divers. Bitte achtet auf ein Gleichgewicht der zwei ersteren. Nein, ich bin nicht diskriminierend, letzteres ist eben einfach etwas seltener.
    ALTER: Zwischen zwölf und dreißig Jahren. Übrigens ist vierzehn nicht zu jung und zwanzig nicht zu alt, man muss also nicht immer nur Sechzehnjährige erstellen.
    SEXUALITÄT: Bitte auch hier auf ein Gleichgewicht achten. Ich war schon mal in einem RPG, das hatte glaube ich... dreißig Charas? So ähnlich auf jeden Fall. Davon waren ein Mädchen und ein Junge bi. Zwei Leute. Von dreißig. Und es gab zwei Homosexuelle, und die waren BEIDE von mir. Also bitte... passt ein bisschen auf, dass es nicht so ein schreckliches Ungleichgewicht gibt. ^^"
    HERKUNFTSDIMENSION: Die normale Welt ist Nummer eins, die etwas negative Nummer zwei, die positive Nummer drei und die letzte Nummer vier. Auch hier darauf achten, dass es nicht acht Leute aus Nummer vier und eine aus Nummer zwei sind.

    AUSSEHEN: Wunderschön, süß oder auch einfach "feminin" oder "Kurven an den richtigen Stellen" ist Ansichtssache und eignet sich nicht für eine Charakterbeschreibung. Ich brauche keinen Roman, aber bitte schreibt in ganzen Sätzen. Wie groß ist die Person? Ist sie muskulös oder eher nicht? Welche Augen- Haar und Hautfarbe hat sie? Gibt es besondere Merkmale? Eine Uhr im Auge oder so ein abgedrehtes Zeug ist übrigens in allen vier Welten sehr unwahrscheinlich. Auch im totalen Ausnahmezustand unter einer Glaskuppel bekommt man das mit, und es wird dafür gesorgt, dass das Ding da wieder rauskommt. Jonah ist eine Ausnahme, auch sonst, weil er eben der Charakter des Erstellers ist, der das hier alles eben ein bisschen "kontrollieren" muss und ich ihn darum auch ein bisschen überpowert und seltsam gemacht habe.
    CHARAKTER: Auch nicht zu lang, aber in vollständigen Sätzen. Sollte euer Chara Eigenschaften haben, die er nicht oder kaum zeigt, müsst ihr das hier nicht schreiben. Allerdings soll das hier kein Haufen freundlicher Leute werden, die in Wirklichkeit Auftragskiller sind. Auf zu gefährliche Leute sollte allerdings ohnehin verzichtet werden, da hier auch Charas sterben können und sich die anderen durch jemanden, der ständig versucht, jemanden abzustechen, natürlich bedroht fühlen könnten.
    AUSRÜSTUNG: Alltagsgegenstände, die die Person dabei hat. Messer sind zum Beispiel eher unwahrscheinlich, Pistolen wohl sehr selten. Ist der Chara vielleicht gerade von der Schule nach Hause gegangen? Dann hat er wohl einen Rucksack, Bücher und Stifte dabei (außer, er ist dieser Typ aus meiner Klasse, der immer alles vergisst), auch das könnte nützlich werden.
    *VORLIEBEN: Was mag euer Charakter?
    *ABNEIGUNGEN: Und was nicht?
    STÄRKEN: Bitte nicht viel mehr als Schwächen.
    SCHWÄCHEN: "Ist zu nett" ist keine wirklich große Schwäche, außer vielleicht so sehr, dass die Person erstmal die Insekten fragt, ob sie gegrillt werden möchten und alles, was sie hat, den anderen gibt. In diesem Fall würde sie aber leider schnell draufgehen.
    "Findet zu schnell Freunde" zählt übrigens auch nicht.
    *GRÖSSTE ANGST: Wovor fürchtet sich die Figur am meisten? Jeder hat irgendwelche Ängste.
    *GRÖSSTER WUNSCH: Hat der Chara einen bestimmten Wunsch?

    *LIED: Ein Lied, das zu der Person passt, egal, ob vom Text, der Bedeutung oder auch einfach nur von der Art der Musik.
    *SONSTIGES: Sollte ich etwas vergessen haben, aber ihr habt etwas dazu, könnt ihr es einfach hier hinschreiben. ^^


    * Muss man nicht unbedingt ausfüllen.


    Zum Kopieren:


    VORNAME:
    NACHNAME:
    GESCHLECHT:
    ALTER:
    SEXUALITÄT:
    HERKUNFTSDIMENSION:

    AUSSEHEN:
    CHARAKTER:
    AUSRÜSTUNG:
    VORLIEBEN:
    ABNEIGUNGEN:
    STÄRKEN:
    SCHWÄCHEN:
    GRÖSSTE ANGST:
    GRÖSSTER WUNSCH:

    LIED:
    SONSTIGES:


    6
    Neuigkeiten:


    22.9.20: Das RPG wurde erstellt und erste Dinge eingetragen.










    Ausrüstung der Gruppe:


    Jonah:

    7
    Die Mitglieder:



    ○Holundermond●: (Aktiv) Jonah Aaron Wayne

    8
    Die Steckbriefseite und ein kleine Erklärung dazu:


    Schickt eure Steckbriefe bitte zuerst ins RPG. Sollten sie in Ordnung sein, gebe ich natürlich das Okay (warum wollte meine Autokorrektur "Koks" daraus machen?), dann solltet ihr sie bitte in die Kommentare der Steckbriefseite schicken. Nein, sie werden nicht irgendwo eingetragen, da man die Steckis auch gut dort lesen kann. Außer es sind so viele, dass Testedich die ältesten löscht, aber das wird wohl nicht passieren. Und wenn doch, dann... fühle ich mich geehrt. xD
    Das hat den Sinn, dass ich nicht so viel nervige Teilkopierarbeit habe, und, dass man selbst dafür sorgen kann, dass die Steckbriefe dort landen, wo sie hingehören, und sich nicht ständig bei mir beschweren muss. ^^


    Hier bitte die Steckis hin. ^w^





Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew