5 Gründe, die gegen Massentierhaltung sprechen.

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Listenitems - Erstellt von: - Entwickelt am: - 270 mal aufgerufen

Hallo!
Ich bin offene Kritikerin der Massentierhaltung und möchte hier kurz erklären, wieso.
Damit möchte ich niemanden beleidigen oder beschuldigen, sondern nur einmal meine Sicht der Dinge darstellen.

  • Platz 5
    Umweltverschmutzung.

    Durch das Mastfutter und die vielen Tiere auf einem Haufen entsteht Co2.
    Das schadet der Umwelt, ist für mich aber einer der unwichtigsten Punkte.
  • Platz 4
    Früher Tod

    Ein Huhn wird selten viel älter als 1 knappes Jahr.
    Das ist nicht gerecht, ich kenne sogar Hühner, die 7 geworden sind. 6 wunderschöne Jahre, in denen sie noch fröhlich leben könnten. Und das durften sie nicht mal ein Jahr.
  • Platz 3
    Falsche Lebensbedingungen

    Eng und unnatürlich-so ein Wunder, dass das noch nicht verboten ist...
    In so einem Stall gibt es nur massenhaft Tiere, harte Metalböden, Stress und noch mehr Tiere. Das ist nicht schön! Das kann ich auch nicht beschreiben, ich bitte dich nur: Versuch mal, dir das aus der Tierperspektive vorzustellen.
  • Platz 2
    Gerechtigkeitsfaktor

    Wir Menschen werden schließlich auch nicht so grauenvoll behandelt!
    Ja, das halten einige sicher für albern, aber bitte versuch wenigstens, es zu verstehen.
  • Platz 1
    Fehlende Wertschätzung

    In diesem System ist eine Kuh nur ein Tier von vielen. Es ist eine Maschine zum Milchproduzieren und wenn es stirbt, macht es Platz für jemand tauglicheren.
    Für einen liebenden Besitzer jedoch, der sie artgerecht hält, ist sie ein Freund, ein Familienmitglied und ein Trost in schwerer Zeit. Es ist ein Schmerz, wenn sie stirbt.
    All die Tiere in der Massentierhaltung hingegen, sind Lebewesen wie wir. Sie haben nichts falsch gemacht und leben so schrecklich, als wären sie Massenmörder.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew