x

Die Statistik vom Quiz

Deine Lovestory (für Mädchen!)

27.1 % der User hatten die Auswertung: Deine Lovestory: Es war Hochsommer. Ich war auf einer Party meiner Freundin, im Garten. Gerade stand ich neben ihr und schaute über das fröhliche Geschehen.,, Na, wie gefällt es dir?", schrie sie mir über die laute Musik hinweg zu. Ich reckte einen Daumen in die Höhe und grinste sie an. Plötzlich gesellte sich ein Junge zu uns. Er nahm sie in den Arm und gab ihr einen Kuss. Meine Freundin lehnte sich zu mir und rief:,, Das ist mein Freund Jona. Du weißt schon, von dem ich dir erzählt habe!" Ich nickte und rief ihr zu:,, Ich lass euch dann mal ein bisschen allein!" und machte mich auf den Weg Richtung Tanzfläche. Im Laufe des Abends würde ich ein bisschen betrunken. Plötzlich tauchte neben mir ein Junge auf und zog mich an die Seite. Ich erkannte meinen Schwarm Luca.,, Hey, Valeria, hast du Bock zu tanzen? Ich kenne sonst nämlich kaum jemanden hier. Ich nickte und gemeinsam betraten wir die Tanzfläche. Am nächsten Tag wachte ich erst spät am Morgen auf. Mein Handy hatte geklingelt.,, Luca?", fragte ich erstaunt in den Hörer, als ich seine Stimme erkannte.,, Valeria, guck mal ganz schnell, ob deine Freundin dir irgendwas geschrieben hat! Ich bin auf dem Weg zu dir!" Er legte auf. Bitte, was? Luca kam zu mir? Wieso? Dann entdeckte ich ein Foto, das meine Freundin in ihren Status gestellt hatte. Es war ein Bild von Luca und mir, gestern von der Party. Luca hielt mich darauf im Arm. Darunter stand: Unser neues Pärchen! Als Luca bei mir im Zimmer saß, meinte er:,, Du, Valeria, ich muss dich etwas fragen! Willst du mit mir zusammen sein?" Ich lächelte und warf mich ihm um den Hals. Dann flüsterte ich ihm ins Ohr:,, Nach diesem Foto bleibt uns doch nichts anderes übrig!"

28.31 % der User hatten die Auswertung: Deine Lovestory: ,, Hey!" Aaron sah mich an.,, Bist du dir echt sicher, dass alles in Ordnung ist?" Ich nickte und wischte mir eine Träne aus dem Gesicht, während ich meinen dünnen Mantel fester um mich zog.,, Alles gut! Meine Oma ist nur gestorben und das hat mich ziemlich mitgenommen." Mein bester Freund Aaron und ich waren auf dem Weg zur Schule. Es war Frühling, aber obwohl die Sonne schien, war es eiskalt. Am nächsten Tag klingelte mein Handy. Aarons Nummer erschien auf dem Display, aber ich drückte ihn Weg. Ich war gerade echt nicht in der Stimmung mit ihm zu sprechen. Am Tag danach antwortete ich auch nicht auf Aarons Anrufe und danach, es war ein Montag, war ich krank. Am Nachmittag klingelte es an der Haustür und ehe ich mich versah, saß Aaron in meinem Zimmer. Er schaute mich eine Zeit lang an, dann meinte er:,, Anna, du musst irgendwann mal an etwas anderes denken, als an deine Oma. Sie ist tot, und wir können sie nicht zurück bringen, aber das Leben geht weiter! Und, du musst versuchen vorwärts zu gucken! Ich würde dir gerne dabei helfen. Als dein Kumpel, aber ich würde mir wünschen, auch als dein Freund." Er sah mich bittend an, als ich überrascht aufschaute. Und je länger ich ihn anschaute, desto mehr musste ich mir eingestehen, dass ich ihn liebte. Dann nickte ich langsam:,, Okay, lass uns das zusammen durchstehen. Als Pärchen!"

44.59 % der User hatten die Auswertung: Deine Lovestory: Es war kalt in unserem Klassenraum. Ich zog den Kopf noch tiefer in meinen Pulli hinein, während ich versuchte, die Matheaufgaben zu lösen. Normalerweise war ich gut in der Schule, aber diese Aufgaben überforderten mich irgendwie. Na gut, eigentlich ließ ich mich nur ablenken. Nämlich von dem Jungen vor mir. Er hieß Ruben und ich war schon seit gefühlten Ewigkeiten in ihn verknallt. In letzter Zeit verhielt er sich allerdings irgendwie merkwürdig. In der nächsten Stunde hatten wir Sport. Ich stöhnte auf, als ich mit meiner Freundin Matilda zur Sporthalle lief:,, Wieso Sport? Ich hasse dieses Fach!" Während dem Unterricht begannen wir mit Völkerball. Ich war fast sofort raus und versuchte verzweifelt wieder rein zu kommen. Plötzlich tauchte Ruben neben mir auf. Er stieß mich an und flüsterte:,, Lena, geh mal zu den Umkleiden!" Als ich dort ankam, kam er auch nach und meinte:,, Du, Lena, ich muss dir etwas verraten!" Er nahm meine Hand. Ein angenehmes Kribbeln durchfuhr meinen Körper. Dann flüsterte er:,, Ich liebe dich!" Ich war wie erstarrt. Dann flüsterte ich ebenfalls:,, Ich liebe dich auch, Ruben!" Vorsichtig zog er mich darauf hin an sich und küsste mich auf den Mund.,, Bereit, mit mir zusammen zu sein?", fragte er dann. Ich nickte und lächelte.