Springe zu den Kommentaren

Pokémon Ground and Sky - The Complete Story

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 2.298 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 169 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Erlebt mit Finn, Cray und Minu Abenteuer in der Alpin-Region! Eine bergige Region mit vielen neuen Pokémon.

    1
    Die Alpin-Region

    Die Alpin-Region. Eine bergige Region mitten in der Welt von mysteriösen Wesen. Den Pokémon! Sie leben zusammen und werden von Pokémon-Trainer für Kämpfe benutzt. Heute ist der erste Tag für Finn, einen 12-jährigen, blondhaarigen Jungen, als Pokémon-Trainer. Was wird das Abenteuer bringen?

    Kapitel 1: Anfänge in Fröstl-City

    Der Wecker klingelt. Finn springt aus seinem Bett und ruft: „Juhuuuu!“. Er rennt herunter und fragt seine Mutter aufgeregt: „Mama, weißt du was heute für ein Tag ist?“ Seine Mutter lächelt nur als Antwort. Neben ihr sitzt ein kleines Ziegenartiges Pokémon, was Eisbrocken aus einem Napf isst. Finn nimmt in Windeseile sein Frühstück ein und zieht sich in seinem Zimmer um. Er schnappt sich noch schnell seine Mütze, seine Jacke und seinen Beutel und will durch die Tür verschwinden, doch seine Mutter hält ihn lächelnd auf: „Nicht so schnell! Du hättest fast dein Rotom-Phone mit der Karte vergessen!“ „Stimmt ja! Danke Mama!“ sagt er und nimmt es sich. „Tschüss Mama! Tschüss Eisein!“ ruft er noch auf der Türschwelle. Die kleine Ziege mäht: „Eiiiiis!“ Finn verschwindet durch die Tür und seine Mutter winkt ihm nur noch hinterher. Finn läuft durch die Straßen von Fröstl-City zu seinem Freund Cray, einem aktivem Braunhaarigem Jungen, der schon winkend auf ihn wartet. „Hi Finn!“ ruft er ihm zu und klatscht mit ihm ab. Die beiden kennen sich schon ewig, da sie fast nebeneinander wohnen. „Wer als erster bei Professor Bricka ist, darf als erstes sein Starter-Pokémon wählen!“ ruft er und rennt lachend los. Finn läuft ihm schnell hinterher.
    Ein Starter-Pokémon. Von der Professorin, Arenaleitern oder sogar dem Champ ausgewählte Kinder die zwölf sind, können sich an einem Tag im Jahr ihr erstes Pokémon aussuchen (Wenn es nicht schon vorher eins gefangen hat). Dies ist ein besonderer Tag für viele Kinder!
    Finn und Cray wurden von der Arenaleiterin von Dezze-City, einer Nachbarstadt von Fröstl-City, ausgewählt. Sie heißt Froze und ist die Schwester von Cray.
    Finn und Cray laufen lachend nebeneinander her in Richtung Route 5, die nach Calerg-City führt, der Nachbarstadt von Fröstl-City. In dieser Stadt ist das Labor von Professor Bricka, einer Pokémon-Professorin! Sie verteilt die drei Starter-Pokémon an die Kinder, die zu ihr kommen. Sie erforscht die Entstehung der Alpin-Region, welche eine besondere Geschichte hat:
    Eines Tages, vor vielen Jahren, kam ein legendäres Pokémon in die Alpin-Region, welches Bouldus heißt und die Berge erschaffen haben soll. Zur selben Zeit kam Flimke, auch ein legendäres Pokémon, und erschuf Wolken, aus denen es schneite. Doch beide verschwanden und wurden nie wiedergesehen.
    Diese Legende hat Brickas Interesse geweckt und seitdem sucht sie diese Pokémon.
    Finn und Cray rennen über Route 5, eine schöne, mit hohem Gras bewachsene, Route. Aus dem Gras schauen Pokémon heraus. Einige laufen den Jungen hinterher und wollen sie zum Kampf herausfordern. Zwischendurch sehen sie auch Trainer, die gegeneinander kämpfen. Finn kommt knapp vor Cray an, der sich ihm von hinten nähert. „Wow, das war knapp Finn! Aber naja, du darfst jetzt deins als erstes wählen!“ Finn nickt lächelnd: „Genau!“ und geht durch die gläserne Schiebetür ins Labor.

    2
    Kapitel 2: Blatun, Feulava oder Blubb?

    Finn schreitet in das Labor in dem Professor Bricka schon wartet. Sie trägt einen langen Kittel und einen blauen Pulli. „Hallo! Ihr müsst Finn und Cray aus Fröstl-City sein. Ihr wurdet doch von Froze, der Eis-Typ Arenaleiterin ausgewählt?“ „Ja!“ antworten die Kinder lächelnd und Cray fügt noch hinzu: „Meine Schwester!“ „Aber fehlt da nicht noch jemand?“ fragt Bricka. Genau in dem Moment öffnet sich die Tür und ein schwarzhaariges Mädchen kommt durch diese. Um sie herum fliegt ein Drii, ein kleines Schlangenartiges Pokémon. „Entschuldigung für die Verspätung!“ sagt sie leicht schnaufend. „Ah, Minu“ sagt die Professorin. „Das sind Finn und Cray, sie bekommen heute auch ihr erstes Pokémon.“ „Hallo“ sagen die Jungen.
    „Okay, noch einmal von vorne.“ Sagt die Professorin „Heute ist euer erster Tag als Pokémon Trainer und ich werde euch heute euer erstes Pokémon übergeben. Kommt mit!“ Sie führt die Kinder geradewegs zu einer Tür, die sie mit einem Knopf öffnet. Die drei Kinder treten in einen hellen Raum mit einem Baum, einem See und einer Höhle mit flackerndem Licht. Professor Bricka klatscht zwei Mal in die Hände und plötzlich bewegt sich einiges zu bewegen. Aus dem Baum fällt ein Hundeartiges Pokémon, Blatun, es ruft „Blaa!“ Aus der Höhle fliegt ein kleiner Feuergeist, ein Feulava. Es schwebt um Blatun herum und spielt mit ihm. Aus dem Wasser fliegt eine kleine Perle, die in eine Blase gehüllt ist und auf die anderen zu fliegt. Das Drii von Minu fliegt zu ihnen und spielt mit ihnen.
    Professor Bricka sagt zu den lächelnden Kindern: „Dies sind die drei Starter Pokémon: Blatun! Das Blattschweif-Pokémon des Typen Pflanze. Feulava! Das Feuergeist-Pokémon des Typen Feuer. Und Blubb! Das Blase-Pokémon des Typen Wasser. Jeder von euch darf sich eins aussuchen.“ „Finn fängt an! Wir hatten das so ausgemacht.“ Professor Bricka lacht: „Wenn das mit allen ok ist?“ Minu nickt. „Ok, dann such dir eins aus, Finn“ Er geht nach vorne und kniet sich vor die drei. Er überlegt kurz und entscheidet sich letzten endlich: „Ich nehme dich Blubb!“ und nimmt die Blase in seine Arme. Professor Bricka gibt ihm Blubbs Pokéball und Finn geht ein paar Schritte zurück. „Jetzt bin ich dran!“ sagt Cray und geht zu den Pokémon. „Ich glaube ich nehme dich Feulava!“ der Geist fliegt zu ihm, doch verbrennt Cray leicht. „Auuu…“ sagt dieser. Doch die kleine Blase Blubb kühlt ihn ab. „Blubblub!“ „Danke Blubb.“ Sagt Cray. „So Minu, jetzt bist du dran. Nur… Du hast keine so große Auswahl…“ „Schon gut Professor! Ich nehme dann dich, Blatun!“ sagt Minu lächelnd und streckt die Arme aus. Blatun springt ihr in die Arme. „Blaaaaaa!“ Minu nimmt Blatuns Ball lächelnd an. „Du wirst dich bestimmt gut mit Drii verstehen.“ Die kleine fliegende Schlange fliegt vergnügt um Blatun herum.
    „So, da ihr alle jetzt ein Starter-Pokémon habt, könnt ihr euch der Arena Challenge stellen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr viele Matches der Arenaleiter oder des Champs euch anseht, aber ich werde euch dennoch einmal das System erklären: Ihr müsst durch die einzelnen Städte gehen und die Arenaleiter bekämpfen und ihre Orden sammeln. Wenn ihr alle habt, könnt ihr euch in dem Champ-Cup stellen, aber dazu mehr. Um aber an dieser Teilzunehmen, müsst ihr erst Empfehlungsbriefe bekommen. Und ich…“ sagt Bricka und hält drei Briefe hoch. „…habe diese. Doch ihr müsst mir erst beweisen, dass ihr wirklich ‚würdig‘ seid. Dafür werdet ihr gegeneinander Kämpfen müssen. Auf zum Kampffeld!“
    Die Kinder und die Professorin gehen nach draußen zu einem kleinen Feld, welches ein Muster aufweist, dass meistens für kleine Pokémon-Kampf-Felder benutzt wird. „Okay, wer will beginnen?“ „Ich möchte gegen Finn kämpfen“ ruft Cray und sieht Finn aufgeregt an. „Na schön! Ich akzeptiere!“ ruft Finn ehrgeizig. Professor Bricka lacht: „Gut. Dann stellt sich Finn hierhin und Cray dort hinten.“ Sie zeigt auf ‚Kästen‘ die an den jeweils kürzeren Enden sind. Finn und Cray stehen sich gegenüber. „So, die Regeln: Jeder darf nur ein Pokémon benutzen. Das heißt wenn dieses besiegt wird, gewinnt der andere. Los geht’s!“
    Finn und Cray werfen ihre Pokébälle und rufen fast gleichzeitig: „Los Blubb!“ „Los Feulava!“ Die beiden Pokémon kommen aus den Pokébällen und stehen sich gegenüber. „Ich mag zwar den schlechteren Typ haben, aber von meiner Schwester habe ich ein wenig gelernt.“ „Ach ja? Mein Blubb wird dich besiegen!“ sagt Finn und lächelt. „Los Blubb! Blubber!“ Die kleine Blase schießt aus seinem Körper Wasserblasen, die in Richtung Feulava fliegen. „Feulava, ausweichen!“ Der Feuergeist fliegt geschickt durch einige der Blasen durch, wird aber auch von einigen getroffen. „Feu! Feufeufeu!“ „Okay, Feulava! Kopfstoß!“ Der Geist fliegt los und Blubb kann nicht ausweichen, aber Feulava wird von dem Wasser ein wenig geschadet. Es weicht zurück und hält sich den Kopf. „Jetzt Blubb, noch einmal Blubber!“ Wieder schießen Blasen aus Blubb und Feulava fällt auf den Boden. „Feulava kann nichtmehr weiterkämpfen! Blubb gewinnt!“ ruft Bricka. „Juhuuuu! Wir haben unseren ersten Kampf gewonnen“ ruft Finn. „Bluuuuu!“ Die Blase schwebt wieder in seine Arme, wo es nun sitzt. Cray sagt leicht enttäuscht: „Na, toll. Aber naja, war leider doch zu erwarten. Sehr schön gekämpft Finn!“ „Danke, aber du und Feulava haben auch alles gegeben!“ Cray nimmt einen Trank von Bricka und heilt Feulava wieder. „Du warst super, Feulava!“ „Feuuu!“
    „Gut gekämpft ihr beiden! Jetzt tritt Minu gegen Cray, auf einen guten Kampf!“ Wenige Sekunden später stehen sich Minu und Blatun, und Feulava und Cray gegenüber. Cray sagt noch ehrgeiziger: „So diesmal werde ich gewinnen, es steht Feuer gegen Pflanze.“. Minu antwortet leicht nervös: „Aber sei bitte lieb zu meinem kleinen Blatun!“ „Natürlich! Los Feulava, Glut!“ Der Geist schießt aus seinem Mund einen Feuerball, der Blatun am Blatt trifft. „Blaaa! Tun tun tun!“ ruft es und versucht das Feuer zu löschen. Minu steht wie angewurzelt da und überlegt. „Blatun...“ ruft sie; „Ähh… Blattschlag!“ Das Blattschweif-Pokémon holt aus und schlägt Feulava zur Seite. Jedoch nimmt Blatun noch schaden durch die Verbrennung und Feulava muss nur noch einen Kopfstoß ausführen. „Blatun kann nichtmehr weiterkämpfen. Feulava gewinnt!“ „Jaaa! Gewonnen Feulava!“ „Feu! Lavava!“ Cray will Feulava in den Arm nehmen zögert aber dann und lacht: „Sorry Feulava...!“ Der kleine Geist fliegt trotzdem vergnügt um Cray herum. „Sehr schöner Kampf ihr beiden! Nur ein wenig kurz… Aber, das ist nicht schlimm, Minu!“ „Nein nein, schon gut!“ sie lächelt. „Ich habe eh noch nicht wirklich Kampferfahrung“ Minu bückt sich runter zu Blatun „Alles gut mein kleiner?“ „Blatun!“ Das Pokémon steht auf und schüttelt sich.
    „Okay,“ sagt Bricka „Als nächstes tritt dann Finn gegen Minu an. Los geht’s!“ Blatun und Blubb stellen sich gegenüber und Finn ruft sofort: „Los Blubb! Blubber!“ Blubb schießt wieder Blasen aus seiner Blase, die auf den nichts tuenden Blatun zufliegen. Minu steht zitternd hinter Blatun und er wird getroffen. Minu ruft: „Entschuldigung Blatun! Mach jetzt… Blatthieb!“ Das Pokémon nickt und schlägt die Blase zur Seite. Diese fällt in einen See. Blatun läuft zum See und schaut ins Wasser. „Blubb! Tackle“ ruft Finn. Die Blase fliegt aus dem Wasser und schießt das Pflanzen-Pokémon in die Luft. Minu läuft auf das Kampffeld und fängt Blatun aus der Luft. „Alles gut Blatun?“ „Blaaaa tuunn“ sagt es leise. „Blatun kann nicht mehr weiterkämpfen! Blubb gewinnt! Sehr schöner Kampf ihr alle! Auch du, Minu!“ „ja, ich habe halt noch keine wirkliche Kampf Erfahrung… Aber die Matches im Fernsehen schaue ich auch!“ sagt Minu. „Genau. Deswegen bekommt ihr alle einen Empfehlungsbrief!“ Sie gibt jedem der Kinder einen Brief als plötzlich ein rot leuchtender Stein aus dem Himmel fliegt, der auf dem Boden in drei stücke zerbricht. „Wow, das sind Wunschsterne, man sagt, wenn man so einen bekommt wird einem ein Wunsch erfüllt! Aber der Hauptnutzen ist die Verwendung für das Dynamax-Band! Mit diesem könnt ihr eure Pokémon Dynamaximieren, das heißt sie riesig machen! Naja, nur an bestimmten stellen in der Alpin oder der Galar-Region, eine Region im Süden von uns. Dort wohnt Professor Sanja, ihr solltet die mal besuche gehen! Aber zurück zum Thema: Ich kann euch aus diesen Kristallen Dynamax-Bänder erstellen! Wie siehts aus?“ Die drei Kinder rufen: „Jaaa!“ Professor Bricka lacht: „Dann entschuldigt mich kurz, ich bin gleich wieder da!“ Professor Bricka geht in das Labor und Cray sagt direkt danach: „Ich will eine Revanche, Finn!“ Finn dreht sich fragend um und sieht Feulava und Cray kampfbereit hinter sich stehen. „Na schön!“ ruft er und sie beginnen zu kämpfen.
    Etwas später kommt die Professorin aus dem Labor: „Hier Kinder, eure Dynamax-Bänder!“ Die drei Kinder nehmen sich jeder eins und binden es sich um. „Und, wenn ihr mir noch euer Rotom-Phones gebt, installiere ich noch den Pokédex darauf.“ Die Kinder geben ihr ihre Handys und sie installiert mit ein paar kurzen Klicks den Pokedex. So Kinder, jetzt ab nach Dezze-City, dort müsst ihr euch anmelden für die Arena-Challenge!“ sagt Bricka. „Hey, dann können wir meine Schwester besuchen!“ Sagt Cray lächelnd. „Dann Kinder, viel Spaß bei der Arena-Challenge!“ sagt Bricka und winkt ihnen. „Danke Professorin“ sagen die Kinder und begeben sich auf Route 6 in Richtung Dezze-City.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (1)

autorenew

vor 216 Tagen flag
AUf meinem Insta Account seht ihr die Pokemon

@pokemi.pokevids