Springe zu den Kommentaren

Das Geheimnis des EchoClans

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
15 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 6.643 mal aufgerufen

Das Echo wird kommen, auch wenn es vergessen zu sein scheint.Es wird Schrecken verbreiten und das Schicksal des Clans besiegeln.Sein Herz wird so kalt sein wie der Frost der Blattleere und dann wird er kommen.
Macht euch bereit, die Vergeltung für euer Verbrechen wird kommen, egal was ihr tut.

    1
    Silhouetten Auf den ersten Blick scheint der EchoClan ein ganz normaler Clan zu sein, abgesehen von ein paar anderen Rängen.Doch der Clan hütet ein Geheimnis, dass nie ans Licht kommen darf.Jedes Junge kennt die Geschichte, trotzdem redet man nicht darüber:

    Es war eine warme Nacht in der Blattgrüne, vor vielen, vielen Monden, nicht ließ auf den blutigen Kampf vermuten.Im Schutz der Dunkelheit zuckte eine schwarze Schwanzspitze.Eine Katze führte eine Gruppe Katzen aus ihrem Versteck.Nur ihre Silhouetten waren zu sehen.Blasse, schleichende Silhouetten, angespannt und verstohlend um sich blickend.In dem Moment ertönte ein Schrei.Ein Schrei, der keine Katze je vergessen wird.Ein wildes, unnatürliches Kreischen, auf das viele weitere folgen sollten.Ein blutiger Kampf entbrach und viele Katzen verloren ihr Leben.Es war ein Kampf zwischen dem EchoClan und dem längst vergessenen WaldClan.Dieser Kampf war der Grund, dass es den WaldClan nicht mehr gibt.Unser damaliger Anführer, Rotstern, hatte mit allem gerechnet und so gewann der EchoClan den Kampf.Der WaldClan war geschlagen.Sie versuchten zu flüchten, aber es gab kein Entkommen.Unser Clan kämpfte immer weiter, bis nur noch wenige Krieger übrig waren.Auch Rotstern hatte mehrere Tode zu verantworten, unter anderem den Tod des WaldClan-Anführers Laubstern.Alle diese Morde wären nicht nötig gewesen, wenn Rotstern Gnade gehabt hätte und sie gehen hätte lassen.Es war nur ein Kampf um Territorium, am Ende war Laubstern, sein Stellvertreter und viele Krieger hatten ihr Leben gegeben.Unzählige Katzen hatten Mutter oder Vater verloren.Der WaldClan musste sich auflösen und die letzten Mitglieder zerstreuten sich.Manche wanderten als Streuner herum.Andere suchten sich ein Stück Wald und blieben dort, als Einzelläufer.Andere, wie die Königinnen mit ihren Jungen oder Älteste hielten es für sicherer, bei den Zweibeinern zu bleiben.
    Die letzten Worte Laubsterns waren:"Ihr habt meinen Clan zerstört! Ein Fluch möge über euch kommen!"Manche glauben, seine Worte hätten sich erfüllt, andere nicht.



    Hier endet die Geschichte, aber es geht noch weiter:

    Es ist wahr.
    Seitdem wird jedes Jahr ein Junges geboren, ein Junges das ein Herz aus Eis hat, die Wut der WaldClan-Katzen in sich und von Rache angetrieben.Sollte es überleben, wird es den WaldClan wiederaufbauen und Rache nehmen.Deshalb darf kein solches Junge überleben.Kurz nach der Geburt eines solchen Junges bricht eine tödliche Krankheit,ähnlich dem grünen Husten, aus und hat schon viele Katzen getötet.Das war seitdem so und wird es vermutlich immer sein.
    Nur Heiler erkennen, ob eine Kätzin ein solches Junge erwartet.In diesem Fall wird die Königin aus dem Lager gebracht, in eine dunkle Ecke, nahe dem Fluss des Fluches.Dort bringen sie die Jungen zur Welt.Die Heiler erkennen, welches Junge das "Fluchjunges" ist und bringen es zum Fluss des Fluches.Die Königin kann dies nicht sehen.Das "Fluchjunge" wird in den Fluss des Fluches geworfen, wo es ertrinkt.Dieses Junge kommt ganz normal in den SternenClan und ist dann ein ganz normales Junge.diesem Junge wird immer ein Name gegeben, denn das braucht es beim SternenClan.Dies sind aber Namen wie Blutjunges, Finsternisjunges, Fluchjunges und so weiter. Der Königin wird gesagt, dass eines ihrer Jungen gestorben sei und zurück ins Lager.Die anderen Junge werden ganz normal behandelt.

    2
    Das war die Geschichte, das Geheimnis.Wie es jetzt ist, werde ich dir zeigen:

    1.Kapitel
    Das größte Geheimnis

    2.Kapitel
    Inhaltsverzeichnis

    3.Kapitel
    Bräuche, Territorium, Lager, Beute, Feinde und Ränge des EchoClans

    4.Kapitel
    Der EchoClan

    5.Kapitel
    Die Regeln

    6.Kapitel
    Die Steckbriefvorlage

    7.Kapitel
    Streuner, Einzelläufer und Hauskätzchen

    8.Kapitel
    Die Prophezeiung

    9.Kapitel
    Wer spielt wen?

    10.Kapitel
    Aktivliste

    11.Kapitel
    Die Beziehungen

    12.Kapitel
    Der SternenClan und der Wald der Dunkelheit

    13.Kapitel
    Termine und Zeremonien

    14.Kapitel
    News und Informationen

    15.Kapitel
    Wichtige Links

    3

    INFORMATIONEN ÜBER DEN ECHOCLANS



    Bräuche:
    Es gibt einige spezielle Bräuche, wie zum Beispiel die Zeremonien.Schüler, Junge, zukünftige Anführer,2.Anführer, Heiler, Heilerschüler und Krieger, die Älteste werden kommen hierher.Bei 2.Anführern, Jungen, zukünftigen 2.Anführern und Ältesten und Krieger kommen auch die anderen Clankatzen mit.Beim Zeitpunkt der Zeremonie spricht nur der Anführer, die anderen Katzen außer das Junge, der Schüler etc und dem Anführer erheben die Stimme zu einem einstimmigen Jaulen,ähnlich wie Wölfe.Mit diesem Jaulen im Hintergrund wird der Schüler, der Krieger etc. von dem Anführer ernannt.Wenn er fertig ist, berührt der Anführer denjenigen mit der Nase an der Schulter, als Zeichen des neuen Ranges.Der Ort der Zeremonie ist ein Steinkreis

    Den zweiten Grund hast du schon in 1.Kapitel kennengelernt.

    Auch ein weiterer Brauch hat etwas mit Jungen zu tun, besser gesagt mit den Königinnen.Immer, wenn eine Kätzin in die Kinderstube zieht, werden von den Schülern viele Federn gesammelt und in das Nest gewebt, als Zeichen, dass die Federn sie und ihre Junge vor allem beschützen möge.Wenn die Jungen Schüler sind, wird das Nest weggeworfen.





    Territorium:
    Das Territorium des EchoClans besteht aus drei Teilen, Wald, Sumpf und Wiesen.Die Wiesen sind voller Heide und recht hügelig.Der Steinkreis liegt auch auf dem Wiesengebiet und ragt schon von Ferne auf.Auch der Fluss des Fluches ist hier.
    Der nächste Bezirk ist Sumpf.Überall sind kleine Teiche und dort wachsen nur wenig Bäume.Nur zum Beutefangen kommen die Katzen hierher, denn hier ist es so feucht, dass man fast nicht hier übernachten könnte.
    Das letzte Gebiet ist ein dichter Mischwald.Hier ist es sehr schattig und kühler als auf den anderen Gebiete.Die Bäume sind sehr alt und hoch und haben große, breite Wurzeln.Den Wald durchziehen viele kleine und große Flüsse.




    Lager:
    Das Lager liegt zwischen zwei Hügeln auf dem Wiesengebiet und kann von Ferne nicht gesehen werden.Die Baue sind U-Förmig angeordnet und aus Zweigen gebaut.Ganz links kommt der Ältestenbau, dann der der Heiler, die Kinderstube, die Krieger und der Schüler.Abseits der anderen leigt der Omegabau.



    Beute:
    Der EchoClan fängt eigentlich alles, was der Wald hergibt: Kaninchen, Mäuse, Eichhörnchen, Frösche, Molche, Vögel aller Art und Eidechsen, nur keine Schlangen.

    Feinde:
    Im Territorium gibt es nur giftige Schlangen, weshalb deswegen sie eine große Gefahr gibt.Auch Wölfe, Füchse und Dachse gibt es auf den Wiesen und im Mischwald.



    Ränge:
    Offentsichtlich ist am höchsten der Anführer gestellt.Er trifft alle Entscheidungen und führt Zeremonien durch.Der Anführer tauscht sich häufig mit dem Heiler aus.Anders als bei anderen Clans hat er nicht 9 Leben, sondern nur 5 Leben. Der zweithöchste Rang ist der 2.Anführer.Dieser teilt die Patrouillen ein und beaufsichtigt das Training der Schüler.Dieser hat auch ein Mitspracherecht bei den Entscheidungen.
    Auch ein hoher Rang ist der Heiler.Dieser versorgt Verletzungen und heilt Krankheiten.Dieser kennt sich gut mit Kräutern aus und kommuniziert über die Sternenquelle mit den Ahnen.
    Der Heiler bildet den Heilerschüler aus.Dieser muss seinem Mentor gehorchen und von ihm lernen.Der Heilerschüler wird 2 Monde länger ausgebildet als normale Schüler.
    Dann gibt es noch die Krieger, die für den Clan jagen und kämpfen.Diese bilden die Schüler aus.Mit 12 Monden sind sie Krieger und können mit 17 Monden einen Schüler ausbilden, damit sie Erfahrungen sammeln können.Falls dieser ungehorsam sein sollte, darf sein Mentor ihm eine Ohrfeige oder Kratzer verpassen, schwerere Verletzungen sind jedoch verboten.Das ist der "Ersatz"für die normalen Schülerbestrafungen, da diese die Omegas erledigen.
    Die Schüler beginnen ihre Ausbildung mit 6 Monden und müssen ihrem Mentor gehorchen.Sie lernen alles, was es zum jagen und Kämpfen zu wissen gibt, werden aber auch in den Bräuchen und Moral gelehrt.Sie werden hart trainiert und können bei Ungehorsam Kratzer erwarten.
    Die Kätzinnen, die Junge aufziehen oder erwarten, werden Königinnen genannt.Sie haben keine Pflichten und müssen, wenn sie nicht wollen, nicht den Vater der Jungen nennen.Dies wird als Privatsache gesehen.Die Königinnen erhalten häufig sanfte Namen, die ihre Verletzlichkeit in diesen Zeiten, aber auch die Liebe zu ihren Jungen symbolisiert.Der Gefährte der Kätzin jagt für sie und ihre Jungen.
    Die Jungen haben keine Pflichten und werden über alles beschützt und häufig werden sie auch von Kriegern betreut, wenn die Eltern nicht da sind.
    Krieger, die zu alt sind, sich zu schwach fühlen oder eine Behinderung in ihrer Kriegerzeit erhalten, ziehen zu den Ältesten.Ein Krieger mit einer schweren Verletzung kann nur zu den Ältesten ziehen, wenn er schon mindestens einen Schüler hatte.Wenn nicht, wird dieser ein Omega.Diese werden sehr geschätzt und der Anführer tauscht sich häufig mit ihnen aus.
    Als letztes gibt es noch die Omegas.Katzen, die entweder gegen das Gesetz verstoßen haben oder im jungen Alter eine Behinderung hatten, werden Omegas genannt.Diese dürfen verspottet werden und ihnen dürfen Kratzer verpasst werden, allerdings keine anderen Wunden.Sie werden auch gerne als Sündenbock genutzt und werden nur mit ihrer Vorsilbe gerufen.Wenn Taubenfeder als erblindet, ohne einen Schüler ausgebildet zu haben, kann sie nicht den Ältesten beitreten.Sie tritt den Omegas bei und wird von da an einfach Taube genannt.Diese müssen die Drecksarbeit erledigen, wie Baue reparieren und Nester wechseln.


    4


    DER ECHOCLAN


    Anführer:
    Glutstern
    Glutstern ist ein sehr großer Kater, der die meisten Clan-Katzen um einen Kopf überragt.So sieht er recht furchterrregend aus, was durch seine streng dreinblickenden, orangenen Augen noch verstärkt wird.Außerdem hat er gut gepflegtes, aber dünnes Fell, unter dem man kräftige Muskeln spielen sehen kann.Sonst ist sein Fell nur in einem feuerfarbenem Ton, außer einem etwas hellerem Brustfleck, der ein wenig wie eine Flamme aussieht.Nur sein langer Schwanz ist weiß eingefärbt.Auch seine Beine sind sehr lang, was in zu einem guten Sprinter und Kletterer macht.Die Krallen des Katers sind sehr lang und gebogen.


    2.Anführer:
    Dohlengesang
    Der große Kater mit schmalen Schultern hat langes, weiches Fell, welches dunkelgrau ist und ihn sehr gut warm hält. Der Bauch von ihm ist weiß, die Schnauze von ihm ist hellgrau. Dohlengesang hat braune Augen.

    Heiler:
    Laubschatten
    Laubschatten ist ein eher kleinerer, schlank und hager gebauter Kater mit dichtem, eher etwas zotteligem Fell.Muskeln sieht man nur an seinen Beinen, die lang und weiß eingefärbt sind.Laubschatten ist langgliedrig und so gebaut, dass er flink ist.Sein restliches Fell ist hellbraun eingefärbt und mit dunklen Tigerstreifen geschmückt ist.Sein Schwanz ist ebenfalls weiß, genau wie sein Gesicht, nur seine Ohren sind schwarz.Seine Schnurrhaare sind sehr lang und die Augen des Heilers sind in einem sanften hellgrün. .

    Heilerschüler/in:
    Geheimnispfote(-wispern)
    Geheimnispfote ist eine kleine und zierlich gebaute Kätzin, die so wirkt, als könnte man sie mit einem Pfotenhieb unstoßen. Tatsächlich ist die Schülerin sehr zerbrechlich und auch etwas mager, was aber von Natur aus so ist. Ihre Krallen sind relativ kurz, aber sehr gut gepflegt und in einem milchig weißen Ton gefärbt. Zudem besitzt die junge Kätzin eine herzförmige, rosafarbene Nase und ebenso rosafarbene Ballen. Ihr dreieckiger und kleiner Kopf sitzt auf schmalen Schulterblättern und ihre Ohren sind recht klein, außerdem sind sie an den Spitzen abgerundet. Geheimnispfotes Fell ist recht kurz und gepflegt. Es ist in einem matt glänzenden Weiß gefärbt. Außerdem sind ihre Pfoten komplett schwarz gefärbt und sie hat einen silbernen Fleck auf der Stirn. Zudem hat Geheimnispfote eine sehr lange Narbe an ihrer Schulter, die von einem Dachsangriff stammt, bei dem sie gerade mal 6 Monde alt war. Ihre Augen sind hellblau.

    Krieger:
    Dämmerungsgeflüster
    Dämmerungsgeflüster ist ein durchschnittlich großer Kater mit übertrieben gut gepflegtem, rostbraunem Fell, dass seinen gesamtes Fell einnimmt.Das einzige Muster ist, dass dieses rostbraum vom Kopf zur Schwanzspitze immer dunkler wird, bis zu einem dunklen Braunton.Dieses Fell ist recht dicht und eignet sich gut zum Umschmeicheln von Katzen, was er gerne tut.Seine Schnurrhaare sind recht lang und eng anligend sowie stets glatt gestrichen.Die augen des Kriegers sind eher rund und in einem sehr durchtriengendem dunkelgrün, dass so gut wie nie seine wahren Gefühle zeigt.
    Mentor von Lichtpfote

    Blütensee
    Blütensee ist eine eher etwas kleinere Kätzin mit dichtem, hellgrauem Fell, dass kein Muster besitzt und gut gepflegt ist.Diese ist eher lang und ihr Schwanz ist buschig, wie der eines Eichhörnchens.Der Kopf der Kätzin ist dreieckig und die Ohren sind eher klein und haben runde Spitzen,ähnlich wie bei Kleinohr in den Büchern.Die Augen der Kriegerin sind eher rund und haben zwei verschiedene Farben.Ihr rechtes Auge ist in einem sanften dunkelgrün, das andere in einem klaren dunkelblau.


    Schwarzschopf
    Schwarzschopf ist ein großer Kater mit rein pechschwarzem Fell, dass ungeflegt und staubig aussieht.Der Krieger ist mager und drahtig gebaut.seine Beine und sein Schwanz sind sehr lang, genau wie seine Ohren, die in Luchspinseln und eingerissen sind.Überall auf seinem Körper sind viele Narben zu sehen.Das Außergewöhnliche an ihm ist sein Kopffell, dass ihm wie ein menschliches Pony in die Stirn wächst und sein rechtes Auge verdeckt.Dieses "Pony"verleiht ihm seine Nachsilbe.Die Augenfarbe des Kriegers erkennt man nur am linken Auge, dieses ist in einem dunklen, stechendem bernsteinfarben.

    Dunstschweif


    Sonnenwunsch


    Wolkenhimmel

    Wunschflamme
    Wunschflamme ist eine eher kleine Kätzin, welche aber recht viele Muskeln besitzt. Besonders an den Hinterbeinen ist sie sehr stark bemuskelt, wodurch sie sehr weit und hoch springen kann. Ihre Krallen sind eher kurz, aber sehr scharf. Sie sind in einem milchig weißen Ton gefärbt und sitzen an kleinen, ebenmäßig rund geformten Pfoten. Ihre Nase und ihre Pfotenballen sind rosafarben, wobei aber letztere trotzdem recht hart sind. Ihr Kopf ist dreieckig geformt und sitzt auf relativ breiten Schultern. Ihre Ohren sind klein und an den Spitzen abgerundet. Das Fell der Kriegerin ist kurz, aber dicht und wird von ihr sehr gut gepflegt. Es ist in einem hübschen Sandgelb gefärbt, wobei sich immer mal wieder rötliche Akzente dazwischenmischen. Ihre Augen sind bernsteinfarben.
    Mentorin von Tannenpfote

    Rußschatten
    Rußschatten ist im Gegensatz zu seiner Wurfgefährtin sehr groß und schlank. Er besitzt besonders lange Beine und einen langen Schweif, mit dem er gut das Gleichgewicht halten kann. Auch ist sein Körper ziemlich durchtrainiert, wodurch er nicht wenig attraktiv wirkt. Die eher kleinen Pfoten des Katers sind mit tödlichen, sehr scharfen, silbern gefärbten Krallen besetzt, denen man lieber nicht zu nahe kommen sollte. Die Nase und die Pfotenballen des Katers sind komplett schwarz. Rußschattens Kopf ist ebenso dreieckig wie der seiner Schwester und sitzt auf schmalen Schulterblättern. Seine Ohren sind eher klein und laufen sehr spitz zu. Der Pelz von Rußschatten ist sehr gepflegt und glänzend, jedoch eher dünn, man kann deutlich seine Muskeln darunter erkennen. Das Fell des Katers ist tiefschwarz, bis auf einen silbernen Fleck auf seiner Brust. Seine Augen sind schmal, stechend und tiefdunkelblau.
    Mentor von Rauchpfote

    Kristallfeder
    Die sehr kleine Kätzin mit den schmalen Schultern hat ein reinweißes Fell, welches stets gut gepflegt ist. Ihre Ohren sind eingeknickt, was seit der Geburt schon so ist. Sie hat unterschiedliche Augen. Das rechte ist grün, das linke dagegen blau. Außerdem hat sie, wenn man genauer hinsieht, einen sehr hellen, grauen Fleck auf der Stirn, welcher eine Feder recht ähnlich sieht.
    Mentorin von Brennesselpfote

    Kleewispern
    Kleewispern ist eine recht große Kätzin, jedoch nicht überdurchschnittlich groß. Sie ist sehr schlank und besitzt sehnige, lange Beine, die gut zum Rennen geeignet sind. Ihr Schweif ist ebenso lang und schlank und hilft ihr dabei, das Gleichgewicht zu halten. Die ebenmäßig rund geformten Pfoten von ihr sind eher klein und mit langen, silbrigen Krallen besetzt, die auch sehr scharf sind. Die Nase der Kätzin ist dreieckig und rosafarben, während ihre Ballen schwarz und hart sind. Kleewisperns dreieckig geformter Kopf sitzt auf recht schmalen Schulterblättern. Sie besitzt spitze, kleine Ohren mit kleinen weißen Fellpinseln an den Enden, welche kaum auffallen. Kommen wir nun auch schon zum Fell der Kätzin. Sie pflegt es gut und es besitzt immer einen gewissen Glanz, allerdings ist es ziemlich dünn und schützt sie in der Blattleere nicht besonders gut. Es ist sehr kurz gehalten und im Grundton weiß gefärbt. Dazu wird es von großen, dunkelbraunen Flecken geziert, was dazu führt, das ihr Fell mehr braun als weiß ist, obwohl Weiß der Grundton ihres Pelzes ist. Die junge Kriegerin hat kaum Narben, und keine stechen besonders hervor. Außerdem besitzt sie grün funkelnde Augen.



    Schüler:
    Tannenpfote(-nadel)


    Brennesselpfote(-feuer )
    Brennesselpfote ist ein normalgroßer Kater mit

    Lichtpfote(-fängerin)
    Lichtpfote ist eine ziemlich kleine Kätzin, selbst für eine Schülerin. Jedoch besitzt sie schon recht viele Muskeln, die sie sich im Laufe ihrer Schülerzeit fleißig antrainiert hat. Der Schweif der Kätzin ist recht kurz und stets in die Höhe gereckt. An ihren recht großen Pfoten sind scharfe, aber noch kleine Krallen angebracht, die man trotz allem nicht unterschätzen sollte. Ihre Pfotenballen sind noch recht weich, was sich aber mit der Zeit noch ändern wird. Sie sind in demselben hellrosa Ton wie ihre herzförmige Nase gefärbt. Ihr Kopf ist relativ rund und ihre Ohren sehr groß und an den Spitzen abgerundet. Daraus quellen auffällige, dichte weiße Fellbüschel hervor. Das Fell der Kätzin ist sehr dicht und gepflegt. Es ist komplett dunkelgrau gefärbt, bis auf die schwarze Schweifspitze von Lichtpfote. Ihre Augen sind sehr groß und glänzen bernsteinfarben.

    Rauchpfote(-atem)
    Sie hat ein rauchgrauen Pelz mit ein paar weißen Stellen. Sie hat hellblaue Augen. Ihr Fell ist kurz aber dicht. Rauchpfote ist schlank und eher klein. Ihr linkes Ohr ist zerfetzt und hat deutliche Bissspuren.

    Natternpfote(-biss)
    Natternpfote ist ein relativ großer Kater mit normal langen Beinen. Sein Kopf ist eher dreieckig, wie der Kopf einer Natter. Er hat, mittellanges, grau-weiß getigertes Fell und gelbgrüne, mandelförmige Augen


    Königinnen:
    Mondtraum(-sturm)

    Traumwispern
    Traumwispern ist eine recht kleine Kätzin. Sie besitzt eher wenige Muskeln, was aber vor allem davon kommt, dass sie ein wenig aus dem Training ist, seit sie in der Kinderstube festsitzt. Auch ist sie etwas mager, das ist aber von Natur aus so. Ihre Pfoten sind ziemlich klein und mit langen, silbernen Krallen besetzt. Die Nase und die Ballen der Königin sind rosa gefärbt. Ihr dreieckiger Kopf sitzt auf sehr schmalen, hervorstechenden Schulterblättern. Die Ohren der Kätzin sind ziemlich klein und mit weißen Fellpinseln an den Enden besetzt, außerdem quellen weiße Fellbüschel aus ihnen hervor. Traumwisperns Fell ist sehr dicht und von Natur aus sehr zottelig. Egal, wie oft sie ihren Pelz pflegt, er wird immer so bleiben. Außerdem ist er sehr lang. Das Fell der Königin ist in einem relativ schmutzigen weiß gefärbt, aber sie hat einige graue Musterungen. Ihre Schweifspitze ist hellgrau, ihre Pfoten auch, außerdem hat sie jeweils einen hellgrauen Fleck auf Stirn und Brust. Ihre Augen sind groß und hellblau.



    Junge:
    Krähenjunges(-schrei)


    Geisterjunges(-nacht)


    Blätterjunges(-sturm)



    Älteste:
    Blattregen


    Tropfensprung

    Wellenschaumgeist
    Wellenschaumgeist ist ein kleiner, schmächtiger Kater, den man anhand seiner Größe leicht mit einem Schüler vewechseln könnte. Er besitzt kaum Muskeln und hat auch nicht viel Fleisch auf den Rippen. Seine Rippen stechen auch an den meisten Stellen hervor, was ziemlich ungesund aussieht. Die kurzen Beine von Wellenschaumgeist enden in recht großen Pfoten mit milchig weiß gefärbten Krallen daran. Seine Nase und seine Ballen sind rosa. Wellenschaumgeist's Kopf ist klein und sitzt auf schmalen, hervorstechenden Schulterblättern. Seine Ohren sind geradezu riesig im Vergleich zu dem Rest seines Körpers und mit großen, weißen Fellpinseln an den Enden besetzt. Kommen wir nun zu seinem Fell. Es ist kurz, aber ziemlich ungepflegt, und in einem matten Weiß gefärbt, welches nicht glänzt. Seine Beine sind dazu noch mit schwarzen Streifen bzw. Ringen besetzt. Der Schweif des Ältesten ist nur noch ein kleiner Stummel, da er mal einen Unfall hatte, kurz bevor er zum Ältesten wurde. Die Augen des Katers sind trübe und hellblau.



    Omegas:
    Taube


    Feuer

    Kirsch
    Sein Pelz ist lang, dicht und rotbraun. Er hat blaue Augen wie seine Schwester, nur etwas dunkler. Er ist außerdem Blind auf dem rechten Auge und besitzt ebenfalls nur ein Ohr. Anders als bei Rauchpfote ist sein gesamtes rechtes Ohr weg. Sein Auge ist von Narben übersehrt und sein gesamter Körper ebenfalls.





    5


    DIE REGELN

    (Ich weiß, jeder hasst sie, aber sie müssen sein)

    1.Zuerst einmal: Schickt eure Steckbriefe immer auf mein Profil, so gehen sie nicht unter.Weiteres zu den Steckis im nächsten Kapitel.

    2.Ich bin der Boss und bitte, hört auf mich.Ich verspreche, es nicht auszunutzen.Ich sage nur was, wenn die Story weitergehen muss oder etwas bei den Steckis nicht in Ordnung ist.

    3.Bitte, seid nett zueinander.Wer das nicht ist, wird entweder gekickt oder verwarnt.

    4.Bitte erstellt keine overpowerten Katzen und ich möchte nicht, dass jemand schreibt*schlägt zu und blendet ihn* oder *get aof di jagt ud scnupert(auf deutsch:*geht auf die Jagd und schnuppert*

    5.Es können noch Regeln hinzugefügt werden.

    6.Wenn ihr die Regeln gelesen habt schreibt Rules accepted unter euren ersten Stecki

    7.Das Wichtigste ist, dass ihr Spaß habt!

    6


    DIE STECKBRIEFVORLAGE


    Zu den Steckis gibt es aber auch Regeln.

    1.Zuerst einmal schreibt ihr in ganzen Sätzen, besonders bei dem Charakter und dem Aussehen.Stichworte sehe ich nicht gern.

    2.Gibt bei "Gefährten"keine Katze von jemand anderem an, ohne dessen Erlaubnis.

    3.Schreibt Namen, die Katzen auch kennen.

    4.Bleibt realistisch: Keine pinken Katzen mit flügeln und lila Augen.Bei den Augenfarben sind aber Schimmer erlaubt, z.B "orangene Augen, die manchmal rot aussehen".

    5.Außerdem gebt euren Charas gute und schlechte Eigenschaften, keine perfekten Katzen!

    Zum Kopieren:

    Name:
    Geschlecht:
    Alter:
    Rang:
    Aussehen:
    Charakter:
    Verliebt in:
    Gefährte/-in:
    Junge:
    Sonstiges:

    7
    Hier sind die Hauskätzchen, Einzelläufer und Streuner:

    Die Streuner:
    Streuner werden die Katzen genannt, die zu keinem Clan gehören und umherziehen, also keinen festen Wohnsitz haben.Manchmal kreuzen sie das Territorium des Clans, weil sie auf der Durchreise sind.Streuner sind häufig alleine, eine Ausnahme sind Kätzinnen mit Jungen und ihrem Gefährten, die sich niederlassen, bis die Jungen reisefertig sind.

    Catcher


    Scratch








    Die Einzelläufer:
    Einzelläufer werden Katzen genannt, die immer an einem Ort bleiben und dort übernachten.Meist richten diese sich ein Lager ein und schlafen dortSie werden toleriert, außer wenn sie ihr Lager auf Clan-Territorium aufschlagen.



    Nuss


    Nutmeg




    Die Hauskätzchen:
    Hauskätzchen werden die genannt, die sich von Menschen füttern lassen und in ihren Häusern schlafen.Diese werden verachtet und bei betreten der anderen Seite des Zaunes zurück in ihr Gebiet gejagt.Hauskätzchen, Streuner oder Einzelläufer werden wirklich nur in Notzeiten, wenn es zu wenig Krieger gibt, aufgenommen.


    Nougat





    8
    Die Prophezeiung wird noch ausgearbeitet.















    Es geht darum, dass mal wieder ein "Fluchjunge" geboren wird und in den Fluss geworfen wird und man denkt, dass es tot ist.Aber es überlebt und wird von einer Streunerin gefunden und aufgezogen.Wenn es erwachsen ist, wird es den verbannten WaldClan wiederaufbauen und Rache schwören.Bis es so weit ist, dauert es aber etwas.Wie immer wird nach dieser Geburt Krankheit ausbrechen.Es wird noch ziemlich lange dauern, bis das Fluchjunge erwachsen ist.

    Wer spielt die Mutter des Fluchjungen?:
    Drachis OC Haselnusstraum ist die Mutter des Fluchjungen

    Wer spielt das Fluchjunge?:

    Wer spielt die Ziehmutter des Fluchjungen?:

    9
    Hier ist aufgelistet, wer wen spielt:

    Ich(Silberschwinge/Tauschatten):
    Clan-Katzen

    Glutstern(m)
    Laubschatten(m)
    Dämmerungsgeflüster(m)
    Blütensee(w)
    Schwarzschopf(m)
    Dunstschweif(m)
    Sonnenwunsch(w)
    Wolkenhimmel(m)
    Tannenpfote(w)
    Brennesselpfote(m)
    Mondtraum(w)
    Krähenjunges(m)
    Geisterjungesjunges(m)
    Blätterjunges(w)
    Blattregen(w)
    Tropfensprung(m)
    Taube(w)
    Feuer(w)

    Katzen außerhalb des Clans:

    Scratch(m)
    Catcher(m)
    Nuss(m)
    Nutmeg(w)
    Nougat(w)

    Tote:

    Insgesamt:
    13 Kater
    10 Kätzinnen

    23 Katzen



    Klee:
    Im EchoClan:
    -Wunschflamme(w)
    -Rußschatten(m)
    -Lichtpfote(w)
    -Traumwispern(w)
    -Geheimnispfote(w)
    -Kleewispern(w)

    Drachi:
    -Dohlengesang (m)
    -Frostfeind(m)
    -Kristallfeder (w)
    -Haselnusstraum(w)

    Kleeherz:
    -Kirsch(m)
    -Rauchpfote(w)

    10
    Die Aktivliste:

    *sehr aktiv(fast jeden Tag da)
    _aktiv(ca.5 Mal die Woche on)
    -selten on(ca. ein Mal die Woche)
    E=Entschuldigt
    F=Fliegt

    Ich(Silberschwinge/Tauschatten)*
    Drachi*
    Klee^^*
    Kleeherz*

    11
    Hier sind die Beziehungen der Katzen aufgelistet:

    X und Y sind ineinander verliebt:

    X ist in Y verliebt:

    X und Y sind Gefährten:
    Mondsturm&Wolkenhimmel
    Traumwispern&Dunstschweif

    X und Y sind die Eltern von A, B...:
    Mondsturm+Wolkenhimmel=Blätter-, Geister- und Krähenjunges, Dämmerungsgeflüster, Blütensee, Tannenpfote und Brennesselpfote

    X und Y sind Wurfgeschwister:
    Wunschflamme&Rußschatten
    Brennesselpfote&Tannenpfote
    Krähenjunges&Geisterjunges&Blätterjunges


    X ist der Mentor von Y:
    Wunschflamme ist die Mentorin von Tannenpfote
    Rußschatten ist der Mentor von Rauchpfote
    Dämmerungsgeflüster ist der Mentor von Lichtpfote
    Kristallfeder ist die Mentorin von Brennesselpfote

    X hasst Y:

    X und Y hassen sich:

    X bewundert Y:

    12
    Wenn eine Katze stirbt, kommt sie entweder in den Wald der Dunkelheit oder in den SternenClan:

    Der Wald der Dunkelheit:
    Der Wald der Dunkelheit ist ein triefender, endloser Ort, dunkel und kalt.Es gibt keine Beute dort, denn die Bewohner können weder Durst noch Hunger verspüren.Manchmal finden diese sich in Gemeinschaften zusammen.

    13
    Hier sind die Termine und Zeremonien:

    Brennesselpfote wird mit ihrer Schwester Tannenpfote am 6.April ernannt.

    Die Kriegernamen lauten Brennesselfeuer und Tannennadel

    Rauchpfote und Lichtpfote werden am 20.April ernannt.Ihre Kriegernamen sind Rauchatem und Lichtfängerin.

    Geisterjunges, Blätterjunges und Krähenjunges werden am 13.April ernannt.

    Ihre Mentoren werden?,?,?

    14
    Neuigkeiten außerhalb des RPGs:
    -Ich habe das RPG fertiggestellt
    -Klee und Drachi haben sich gemeldet
    -Auch Kleeherz hat sich angeschlossen..










    Neuigkeiten innerhalb des RPGs:
    -Glutschweif ist Anführer.Lang lebe Glutstern!
    -Mondtraum hat ihren dritten Wurf zur Welt gebracht.
    -Willkommen im EchoClan, Blätter-, Geister- und Krächenjunges!
    -Die Kinderstube ist prall gefüllt, da jetzt auch Haselnusstraum und Traumwispern Junge erwarten.
    -Laubschatten hat herausgefunden, dass Haselnusstraum die Mutter des Fluchjungen sein wird.
    -Dieser ist der Mentor von Geheimnispfote.
    -Der Clan gedeiht prächtig.Schüler werden ausgebildet und Junge wachsen.










    Jahreszeit&Wetter:
    Momentan ist frühe Blattgrüne.es ist mild bis warm und die Sonne scheint oft.Die Nächte sind noch recht kühl, aber am Tag recht warm.Die Beute kommt heraus und niemand muss hungern oder Durst leiden.Manchmal gibt es kleinere Gewitter, aber keine Stürme.


    Zum Alter:
    0-6 Monde=Junges
    6-12 Monde=Schüler
    6-15 Monde=Heilerschüler
    12-80 Monde=Krieger/Königin etc.
    15-80 Monde=Heiler
    80-120 Monde =Ältester

    Die Katzen lasse ich nur altern, wenn es ein Rangwechsel gibt.

    15
    Wichtige Links:

    >Link zur Steckbriefliste:
    https://www.testedich.de/quiz63/quiz/1584114373/Steckbriefe-zum-RPG-Das-Geheimnis-des-EchoClans

    >Link zu meinem Profil(für die Steckis):
    https://www.testedich.de/users/view/317705

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew