Springe zu den Kommentaren

Dein Leben mit Draco Malfoy - Teil 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
9 Kapitel - 2.379 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 1.243 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Meine Mutter und meine Tante kommen in den Flur und begrüßen mich ebenso freundlich „Blue hast du irgendetwas von ihm gehört?" Fragt mich meine Mutter traurig, ich schüttle den Kopf. Nach einer Weile gehe ich dann hoch in mein Zimmer. Zwei Tage vergehen schnell, in der Nacht appariert jemand in mein Zimmer rein ich mache das Licht an und sehe das es Draco ist. Ich helfe ihm hoch und wir setzen uns auf mein Bett. „Draco ist alles in Ordnung wiso bist du hier? " „Ich bin aus zwei Gründen hier weil ich dich sehen wollte und……… es tut mir so leid aber wir haben Potter verfolgt und dabei wurde dein Vater von einem Zauberspruch vom Besen geschossen ich bin sofort hinterher dich ich war nicht schnell genug er ist aufgekommen und war sofort tot Blue es tut mir wirklich so so leid" ich fange an zu weinen Draco versucht mich zu trösten nach einer Halben Stunde gelingt es ihm. Er wollte gerade wieder gehen, aber ich halte ihn an der Hand fest „Draco bitte bleib hier ich will jetzt nicht alleine sein" er legt sich zu mir aufs Bett und ich schlafe auf seiner Brust ein. Am nächsten Morgen wache ich auf Draco schläft noch als ich aufstehen will wird er wach und zieht mich wieder zu sich ich küsse ihn, der Kuss wird immer stürmischer. Draco zieht mir meinen T-Shirt aus ich fange an sein Hemd auf zu Knöpfen. Er streift seine Hose aus währenddessen er mich die ganze Zeit küsst. Es ist wie immer schön dich dieses Mal klopft es an der Tür ich sehe zur Tür und meine Tante steht in der Tür „Ist das dein Ernst dein Vater wird vermisst und du hast nichts besseres zu tun als mit irgendeinem Mann in die Kiste zu springen." meine Mutter kommt an die Tür und sagt „Gerlinde Bitte gehe schon mal runter wir werden es die erklären und ihr macht euch fertig und kommt dann runter" sie macht die Tür zu und wir machen uns fertig „War das deine Tante?" ich nicke. Wir ziehen uns an und gehen runter wo meine Tante und meine Mutter schon warten. „Gerlinde das ist Draco Malfoy er ist der Verlobte von Blue. Aber was mich jetzt aber auch interessiert wann bist du gekommen und warum hast du niemanden gesagt das du kommst und …und ist was? Ist irgendwas passiert haben sie meinen Mann gefunden?" sagt meine Mutter. „Also ich bin die Nacht gekommen. Ich möchte im Voraus schon mal sagen das es mir sehr leid tut aber wie haben jemanden verfolgt dabei wurde ihr Mann von jemanden vom Besen geschossen ich bin so schnell ich konnte hinterher dich ich war zu spät er war sofort tot als er am Boden aufkam." Meine Mutter bekommt Tränen in die Augen. Damit meine Mutter alleine sein konnte gehen Draco und ich raus in den Garten. Dort angekommen fragt Draco mich „Hätte ich hierher kommen sollen ich glaube ich hätte nach Hause gegen sollen" „Draco du hast das richtige getan" versuche ich ihn einzureden und gebe ihm einen Kuss. Danach gehen wir rein und ich verabschiede mich von meiner Familie da ich wieder zu Draco gehe.

    2
    Draco hat mit seinen Eltern vorgeschlagen das sie einen Wellnesurlaub machen sodass wir einen Tag mit unseren Freunden verbringen können. Dabei dacht
    Draco hat mit seinen Eltern vorgeschlagen das sie einen Wellnesurlaub machen sodass wir einen Tag mit unseren Freunden verbringen können. Dabei dachten wir sofort an Blaise und Daphne die frisch zusammen sind, und noch ein paar andere Leute aus Slytherin wir waren uns aber sicher nicht Pansy einzuladen da sie sich die ganze Zeit an Draco ranmachen würde. Als die Tür ins Schloss gefallen ist sind Dracos Eltern weg. Er kommt in unser Zimmer rein und küsst mich „So wie sind alleine und haben noch viel vorzubereiten bis unsere Freunde in einer Stunde kommen" sagt er und geht mit mir aus dem Zimmer. Wir bereiten alles vor, danach gehe ich hoch in unsere Zimmer und ziehe mich um. Ich ziehe mein schwarzes Kleid an das wunderschöne Bunte Streifen am Tüll hat (siehe Bild)  ich ziehe dazu schlicht schwarze Highheels an und Schminke mich dezent. Ich gehe runter Draco wartet an der Treppe auf mich und schon klingelt die Tür und Daphne und Blaise stehen davor danach macht einer der Hauselfen die Tür auf wenn neue Gäste kommen. Wir haben viel Spaß mit unseren Freunden und genießen den Abend. 

    3
    Zeitsprung Zwei Wochen vor der Hochzeit Wir haben Ferien und Daphne hat mich überredet einen Junggesellenabschied zu machen. Ich war am Anfang nicht
    Zeitsprung Zwei Wochen vor der Hochzeit
    Wir haben Ferien und Daphne hat mich überredet einen Junggesellenabschied zu machen. Ich war am Anfang nicht begeistert doch dann fand ich die Idee gar nicht so schlecht. Ich ziehe mir gerade mein Kleid an (Siehe Bild) und da klingelt auch schon die Tür ein Hauself klopft an die Tür ich sage „Ja" „Miss Blue ihre Freundinen sind hier" ich nicke und gehe herunter zu ihnen unten angekommen gibt Draco mir einen Kuss und ich verschwinde aus der Haustür. Der Abend ist lustig und wir trinken viel Alkohol. Am nächsten Morgen wache ich bei Daphne zuhause auf die anderen schlafen noch alle. Ich habe schlimme Kopfschmerzen. So langsam werden auch die anderen wach. Am Mittag geht es mir wieder besser und ich verabschiede mich von meinen Freundinen. Ich komme bei Draco an und werde von ihm geküsst. Er fragt mich erst gar nicht wie es was oder was wir gemacht haben. Am Abend geheb wir früh ins Bett.

    4
    Zeitsprung Tag der Hochzeit Ich wache früh auf und Draco ist neben mir, er schläft noch. Ich ziehe mich um und gehe runter um etwas zu frühstücken
    Zeitsprung Tag der Hochzeit
    Ich wache früh auf und Draco ist neben mir, er schläft noch. Ich ziehe mich um und gehe runter um etwas zu frühstücken. Unten wartet schon Narzissa schon auf mich. „Schön da bist du ja nimm dir etwas zu essen mit wir müssen los bevor Draco aufwacht." Ich nehme mir einen Apfel und Nazissa nimmt mich am Arm und wir apparieren. Ich erkenne den Ort wo wir hin appariert sind. Wir sind bei Daphne. Daphne kommt die Treppe herunter getänzelt und umarmt mich „Und geht es dir gut so kurz vor der Hochzeit" ich nicke. Nazissa holt aus ihrer Handtasche mein Kleid, die Schuhe und den ganzen Schmuck raus(Siehe Bild). Daphne macht mir die Haare und dann apparieren wir zu den Malfoys wo inzwischen viele Leute eingetroffen sind. Die Zeremonie geht los und mein Bruder der 8 Jahre jünger ist führt mich zum Altar wo Draco schon auf mich wartet. Er lächelt mich an und ich erwiderte es. Mein Bruder gibt meine Hand Draco und gibt mir einen Kuss auf die Wange. Draco geht mit mir die zwei Stufen hoch und wir stellen uns gegenüber. „Blue ich liebe dich über alles und ich werde dich immer lieben. Egal was ist egal was passiert es wird sich nie etwas ändern ich werde immer für dich Sorgen und immer für dich da sein. Auch wenn wir schwierige Zeiten hinter uns haben und vielleicht noch welche vor uns haben werden ich werde dich immer unterstützen und selbst dann immer für dich da sein." sagt Draco und sieht mir direkt in die Augen unsere Hände berühren sich und ich sage „Draco ich liebe dich sowie in guten und auch in schlechten Zeiten egal was ist ich bekomme dich nicht mehr aus dem Kopf seit dem du in meinem Leben bist ist alles anders ich bin glücklicher als sonst und wenn du in meiner Nähe bist ist alles anders ich will den Rest unseres Lebens immer bei dir sein." „Blue Goast wollen sie den hier anwesenden Draco Malfoy lieben und ehren so lange bis euch der Tod scheidet dann antworten sie mit Ja ich will" „Ja ich will" sage ich klar und deutlich „Und wollen sie Draco Malfoy die hier anwesende Blue Goast lieben und ehren so lange bis euch der Tod scheidet dann antworten auch sie mit ja ich will" „Ja ich will" sagt Draco. Wir stecken uns die Ringe an. „Somit erkläre ich sie hiermit zu Mann und Frau sie dürfen die Braut nun küssen." Wir küssen uns und unsere Gäste klatschen. Draco und ich sind das erste Paar das aus dem Garten ins Haus geht. Danach kommen Daphne und Blaise, Pansy und Theodor Nott und als letzte kommen meine Geschwister. Es ist spät geworden und die Party ist noch im vollem Gange. 5Uhr morgens, die letzten Gäste sind gegangen. Dracos Eltern sind sehr müde deswegen gehen sie ins Bett, wir bleiben noch wach und gucken uns die Sterne an, bis Draco mich an der Hand nimmt und wir spazieren gehen. „Meine Eltern haben uns ein Hochzeitsgeschenk gemacht und haben uns ein Haus gekauft und es eingerichtet ich hoffe es gefällt dir." wir biegen in eine Straße ein und vor uns steht ein schönes Haus das eher modern gehalten ist. Draco geht zur Haustür und schließt sie auf wir gehen rein drinnen, sind die Wände und der Boden eher schwarz die Möbel sind knall rot. Er führt mich durchs Haus zeigt mir das Wohnzimmer wo ebenso die Wände und der Boden schwarz sind die Möbel sind in einem schönen Hellblau. Danach führt er mich in die Küche die eher dunkel ist. Danach gehen wir in die zweite Etage Draco küsst mich und führt mich in unser Schlafzimmer das schön hell ist. Mit Lichterketten wurde das Zimmer schön geschmückt. Draco küsst mich erneut und führt mich zum Bett dort legt er mich dann drauf. Währenddessen ich sein Hemd auf mache zieht er mir mein Kleid aus oder besser gesagt er versucht es. Er hat es geschafft in der Zeit habe ich ihm sein Hemd und seine Hose ausgezogen, er macht mir den BH auf und wir Streifen uns die Unterhosen vom Körper es ist wie immer himmlisch, doch dieses Mal ist es das erste Mal als verheiratete Leute. Später wache ich gegen 13Uhr auf Draco ist schon wach, er kommt die Zimmertür herein mit einem Tablet in der Hand er kommt zu mir und sagt „Guten Morgen Liebling hast du gut geschlafen ich habe uns Frühstück gemacht." er setzt sich zu mir aufs Bett und küsst mich „Ja ich habe so gut geschlafen wie noch nie" Sage ich und gebe ihm noch einen Kuss. Wir frühstücken bis eine Eule an das Fenster klopft wir öffnen das Fenster und die Eule legt zwei Briefe auf die Fensterbank dann fliegt sie wieder weg. „Schatz unsere Hogwarts listen sind gekommen" sagt Draco und gibt mir meine Liste. „Draco du weißt was das heißt" sage ich er nickt „Wir gehen in die Winkelgasse" sagt er. Wir ziehen uns an und apparieren in die Winkelgasse.

    5
    Wir besorgen uns alle unsere Sachen holen uns neue Umhänge und apparieren wieder nach Hause. Dort packen wir unsere Koffer. Es ist Abend geworden wir gehen nochnal zu Dracos Eltern soe begrüßen uns herzlich wir bleiben ein paar Stunden dann gehen wir nach Hause. Ein Monat ging schnell vorbei unsere Freunde und Familie haben uns viel besucht. Dann ist es endlich soweit wir gehen wieder nach Hogwarts. Wir gehen zum Bahnsteig und steigen in den Zug ein wir sind früh und bekommen ein leeres Abteil. Kurz nachdem wir uns gesetzt haben kommen auch Daphne, Blaise, Pansy und Theo hinzu. Wir unterhalten uns bis wir in Hogwarts ankommen. Wir steigen aus und gehen zu den Kutschen die wie immer auf uns warten. Wir setzen uns in eine Kutsche die kurz darauf los fährt. In Hogwarts angekommen gehen wir durch das Schloss zur großen Halle seit dem Snape Schulleiter ist, ist alles so trist es sind viel einiger Schüler als sonst „Draco warum sind es so wenige Schüler es waren doch sonst die Jahre mehr" frage ich Draco der mit mir hand in hand zum Slytherintisch geht „Die Schlambüter sind weg" sagt er kurz. Kurz nachdem wir uns gesetzt haben fängt Snape auch schon an zu reden. Ich höre ihm eigentlich gar nicht zu bis die neuen Regeln kommen. Wir stehen auf und gehen in unseren Gemeinschaftsraum. Da es schon spät geworden ist gehen alle früh ins Bett.

    6
    Die Wochen vergehen und Hogwarts wird immer besser, bis zu dem Tag als die Schlacht los geht. Wir müssen uns entscheiden ob wir zu Voldemorts Armee gehen oder ob wir auf der Seite von Hogwarts stehen unsere Eltern rufen uns. Wir gehen rüber zu ihnen. Wir bekommen nicht mehr viel mit nur noch das Longbottom eine Rede hält und dass der Kampf wieder los geht. Draco nimmt mich an der Hand, seine Eltern und meine Mutter rennen vor danach laufen wir. Wir apparieren nach Hause wo wir sicher waren.

    7
    Die Jahre vergingen und wir bekommen eine Tochter die wir Violett nennen zwei Jahre später bekommen wir einen Sohn den wir Scorpius nennen beide unserer Kinder kommen nach Slytherin. Draco bekommt einen hüten Job im Ministerium sowie ich wir arbeiten zwar nicht in der selben Abteilung aber sehen uns Regelmäßig. Unsere Eltern besuchen wir jedes Wochenende wenn wir nicht arbeiten müssen.

    ------------------------------ENDE-------------- --------------

    8
    Ich hoffe das euch diese Geschichte gefallen hat
    Ich hoffe das euch diese Geschichte gefallen hat

    9
    Tschau

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (0)

autorenew