Springe zu den Kommentaren

Skylar Greengras 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 1.102 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 320 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Unheimliche Zugfahrt


    Ich war die letzten Tage der Sommerferien bei den Weasleys und es war aufregend, da meine zwei Lieblingszwillinge mich jeden Morgen um 5 Uhr aufgeweckt haben um mit mir Percy einen Streich zu spielen. Nun standen wir am Gleis 9 3/4.
    Im Zug trennte ich mich dann von den Zwillingen und wartete auf Harry, Ron und Hermine. Endlich kamen sie u d wir setzten uns in ein Abteil, es saß zwar jemand drin aber das würde dem (wahrscheinlich) Lehrer nichts ausmachen. »Remus Lupin« sagte Hermine »Die muss auch alles wissen« sagte nun Ron. »Das steht auf seinem Koffer« sagte Hermine augenrollend. Die Zugfahrt war lustig, doch plötzlich stoppte der Zug. Draußen war es kalt und finster und »Wir können noch nicht da sein« sagte Hermine mit zittriger Stimme. »Es steigt jemand in den Zug ein« stotterte Ich ängstlich. Plötzlich öffnete eine Kapuzengestalt die Abteiltür. »Ein Dementor!« rief ich, schnell erklärte ich meinen Freunden was er machte und wie man ihn bekämpfen konnte, da wachte Lupin auf und rief »Expecto Patronum! «. Der Dementor hatte Harry angegriffen, weshalb er sofort ohnmächtig wurde. Der Zug fuhr weiter und es wurde wieder wärmer. Die Lichter gingen wieder an und schon bald euch auch Harry wieder auf »was war das?« »ein Dementor« antwortete ich ihm. Lupin gab ihm ein Stück Schokolade und ging zum Lokführer.

    2
    Sirius Black ist ausgebrochen!



    Ich saß bei meinen Freunden am Slytherin Tisch und wartete nur darauf endlich was essen zu können! Nachdem die Erstklässler in ihre Häuser einsortiert wurde hielt Dumbledore seine Ansprache »Willkommen zu einem weiteren Jahr in Hogwarts! Dieses Jahr werden wir Dementoren rund ums Schloss haben da Sirius Black aus Askaban ausgebrochen ist. Sie werden euch nicht anhaben wenn ihr sie in Ruhe lasst. Und wir haben dieses Jahr die Ehre Pr. Lupin willkommen zu heißen, er ist nun euer Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste. Außerdem haben wir einen neuen Lehrer für Pflege magischer Geschöpfe! Begrüßen Sie Rubeus Hagrid! Das wars auch auch schon von mir und jetzt guten Appetit!« Mir war der Appetit vergangen als ich das mit den Dementoren und Black hörte. Aber ich ass wenigstens ein Brot da ich nicht mit lehrem Magen schlafen konnte. Nachdem Festessen ging ich mit Daphne runter in den Slytherin Schlafsaal.
    »schon beunruhigend das mir Black« sagte ich. »Ja! Ich glaube ich kann die ganze Nacht nicht schlafen« stimmte meine Schwester mir zu.

    3
    Quidditch!



    Heute war das Spiel Gryffindor gegen Hufflepuff. Ich, Pansy und Daphne waren dabei und für die Gryffindors. Draco war zwar nett zu meinen Freunden aber anfeuern tat er Gryffindor nicht.
    Das Spiel fing an und gleich wusste man das es ein leichtes Spiel für die Gryffindors sein würde. Harry und Diggory der Sucher von Hufflepuff waren dem schnatz dicht auf den Fersen. »Los Harry! Du bist der beste!« riefen Wir 3 Slytherin Mädchen. Wir bekamen zwar hin und wieder ein paar verwirrte Blicke zu spüren aber das war uns egal. Doch als Harry den schnatz schon fast hatte kamen Dementoren auf das Feld und dann fiel Harry 200 m in die Tiefe! Zum Glück war Dumbledore rechtzeitig zur Stelle und fing ihn mit Magie auf! Er wurde jedoch sofort in den Krankenflügel gebracht und die Lehrer verscheuchen die Dementoren. »Ich hoffe es geht ihm gut!« sagte ich zu Daphne und Pansy, die auch besorgt aussahen. Aber es ging ihm gut und nun war es Zeit für »Pflege magischer Geschöpfe!« rief ich.

    4
    Die Hinrichtung



    Seidenschnabel hatte draco verletzt und sollte nun hingerichtet werden aber meiner Meinung nach ist es Dracos schuld. Mir tat der arme Seidenschnabel voll leid!


    A few moments later


    Ich stand gerade an der peitschenden weide und überlegte mir wie man sie und ob man sie überhaupt zähmen könnte. Krätze Ron's Ratte lief auf mich zu und ich nahm ihn auf den Arm, doch dann packte mich ein Hund von hinten und zog mich in die heulende Hütte hinein. »Hilfe!« rief ich immer wieder. Der Hund schleppte mich in einen Raum wo er mich aufs Bett warf und dann »Sirius Black!« flüsterte ich in mich hinein. Ein paar Augenblicke später kam das goldene Trio herein. »Omg Sky! Dein Bein!« rif Harry. »Es war kein Hund! Da hinter der Tür!« rief ich, aber Sirius knallte die Tür schon zu. »Gib mir deinen Zauberstab Sky!« rief Harry, ich nickte und warf ihm den Stab zu. Harry bedrohte den Ausbrecher, aber ich wusste das ich nicht nur mit Schlangen reden konnte sondern mit jedem erdenklichen Tier und Black hatte mich erst entführt als Krätze gekommen war. Ich verriet Ron und Hermine meinen Plan und sie stimmten zu. Mein Plan war: Ich versuchte mit der Ratte zu sprechen und wenn es klappte dann war Black einfach verrückt und wenn nicht dann war die Ratte eigentlich ein Animagus. Jedoch bevor ich meinen Plan in die Tat umsetzen konnte ging die Tür auf und »Professor Lupin helfen sie uns!« schrie Hermine aber Lupin entwaffnete Harry und half Black hoch. Sie umarmen sich. »Ich habe ihnen vertraut und sie waren die ganze Zeit ein Komplze von ihm!« schrie Hermine.

    5
    Die unerwartete Wendung!


    Harry und Ron kümmerten sich um Pettigrew und Hermine 7nd lupin heilten mein Bein.




    A few moments later

    Wir waren im Krankenflügel da Ron von Werwolf Lupin angegriffen wurde. Ich war mit McGonagall die einzige die von dem Zeitumkehrer wusste, da ich selbst einen hatte, jedoch benutzten wir Mines.
    (den rest der geschichte kennt ihr ja hoffentlich)
    Wir flogen mit Seidenschnabel vom Turm runter Black sagte »Hermine und Skylar ihr seid wirklich die klugsten Hexen eures Jahres und Harry ich glaube du kannst es schon gar nicht mehr hören aber du hast wirklich die Augen deiner Mutter!«

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (0)

autorenew