Springe zu den Kommentaren

Internat für besondere Geschöpfe

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
100 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 205.532 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4,0 von 5 - 17 Stimmen - 35 Personen gefällt es

Willkommen in dem Internat für die verschiedensten Geschöpfe! Egal ob Drache, Elfe, Vampir. Hier hat jeder ein sicheres Zuhause!

    1
    ((teal))((big))Einführung und Regeln^^ ((ebig))((eteal)) Willkommen. Ich freue mich das du hier her gefunden hast. Dieses Internat wurde errichtet um

    Einführung und Regeln^^

    Willkommen. Ich freue mich das du hier her gefunden hast. Dieses Internat wurde errichtet um Geschöpfen wie dich ein sicheres Zuhause zu schenken, also hab viel Spaß und finde neue Freunde:)

    Achtung: Dieses RPG ist etwas anspruchsvoller, meldet euch nicht an wenn ihr nur kurze Steckis schreiben könnt und keine Erfahrung mit RPGs habt!

    Die Regeln

    1. Auf mich und Sayuri wird gehört!
    2. Kommt oft on!
    Ihr fliegt wenn ihr min. 2 Wochen ohne Abmeldung nicht online wart. Eure Steckis werden dann gelöscht. Ihr könnt noch einmal beitreten, wenn ihr denn davor relativ aktiv wart und euch benommen habt, eure steckis werden aber gleich nach eurem rausflug gelöscht. Heißt, ihr müsstet sie abspeichern oder neue machen.
    Es zählt nicht zu on kommen, wenn ihr nur kurz "Hi wie geht's" oder "will wer rpgn" schreibt, und dann einfach weggeht und euch nicht abmeldet.
    3. Wir dürfen die Regeln nach Lust und Laune ändern. Wer die Regeln nicht einhält, fliegt ebenfalls. Und wenn euch das nicht passt seid ihr frei das rpg zu verlassen.
    4. Ihr dürft max. 10 Charas erstellen, ihr müsst die auch alle spielen! (Wenn jemand damit überfordert ist, darf man Charas auch löschen)
    5. Es sollen bitte keine Charas mehr aus anderen Serien erstellt werden!
    6. Ihr dürft erst anfangen zu rpgn, wenn ich (Mio), Tiron oder Sayuri euren stecki abgesegnet haben!
    7. Schickt bitte alle Steckis erst hierher und nach dem absegnen auf mein (Mio Saki) Profil! -> Mein Profil (Wer steckis nur aufs Profil schickt, kann nicht von uns erwarten, dass wir sie annehmen. Umgekehrt genauso.)
    8. Bitte versucht nicht euch zwanghaft in ein rpg einzubringen. Fragt ob jemand rpgn will anstatt in eine Konversation zu crashen!
    9. Lest bitte nicht nur bis zum Stecki, sondern auch noch weiter. Ich sehe, wer nur den Stecki kopiert und nichts gelesen hat ;)
    10. Bitte keine Schwangerschaften!
    11. Habt Spaß!

    Regeln für das Internat:
    1. Ihr dürft Tiere egal welcher Art mitbringen nur wenn sie zu groß fürs Zimmer sind kommen sie in den Stall
    2. Die Ruhezeit muss eingehalten werden (23 Uhr (bedeutet das ihr ab da das Gebäude nicht mehr verlassen dürft))
    3. Wer Mitschüler umbringt fliegt!
    4. Bitte keine Messer rumtragen!



    Schreibt Nekocats unter euren Stecki, damit ich sehe, dass ihr die Regeln gelesen habt!


    Und hier noch, wie man in diesem RPG schreibt:

    Etwas tun = *geht in richtung internat*

    Denken = //Ich hab solchen Durst.//

    Sagen = Halt den Mund.

    Telepathie/ Nachrichten schreiben = Bitte in kursiv.

    2
    ((purple))((big))So jetzt kommen wir zu den Steckis^^((ebig)) ((epurple)) ((red))((bold))Aktuell bitte keine Jungs erstellen!((ebold))((ered)) Name: N
    So jetzt kommen wir zu den Steckis^^


    Aktuell bitte keine Jungs erstellen!

    Name:
    Nachname:
    *Spitzname: ( wenn vorhanden)
    Geschlecht:
    Alter: ( von 10-18 )
    Geburtstag:
    Charakter: (wenn es geht in sätzen)
    Art: ( wie z.b. Vampir Werwolf usw.)
    Fähigkeiten: (nichts zu stark, max.4, nennt auch mögliche Schwächen)
    Aussehen: (könnt Link schicken, wenn es geht von Pinterest, ansonsten bitte etwas detailliert)
    Aussehen verwandelt: (könnt Link schicken, wenn es geht von Pinterest)
    Kleidung:
    *Vergangenheit:
    Familie:
    Kurs: (nur einen kurs)
    *AG´s:
    Mag: (min. 2 Dinge)
    Mag nicht: (min. 2 Dinge)
    *Verliebt:
    Sexualität:
    Zimmer:
    *Sonstiges:


    Lehrer:

    Name:
    Nachname:
    Geschlecht:
    Alter:( von 24- 40 )
    Charakter:
    Art: (wie z.b. Vampir Werwolf usw.)
    Fähigkeiten: (max. 6, nennt mehrere Schwächen)
    Aussehen: (könnt Link schicken)
    Aussehen verwandelt: ( könnt ruhig Link schicken)
    Kleidung:
    *Vergangenheit:
    Fach: ( was du unterrichtest)
    Mag: (min. 2)
    Mag nicht: (min. 2)
    *Verliebt:
    Sexualität:
    *sonstiges:


    Haustiere:

    Name:
    Art:
    Aussehen: (könnt auch Link schicken )
    Charakter:
    *Vergangenheit:
    *Sonstiges:



    (alles mit Sternchen ist freiwillig)

    3
    ((teal))((big))Etwas über das Internat: ((ebig))((eteal)) Das Internat liegt eher abgelegen auf auf einer großen Lichtung tief im Wald (für einen M

    Etwas über das Internat:

    Das Internat liegt eher abgelegen auf auf einer großen Lichtung tief im Wald (für einen Menschen nicht zu sehen oder zu berühren - für ihn ist da einfach nur eine leere Lichtung. Es gibt außerhalb des Waldes ein kleines Dorf was von Menschen geführt wird und von manchen anderen Wesen wie zb. einer Elfe in ihrer Menschenform die nichts von den magischen Wesen wissen. Auf dieser Lichtung gibt es einen kleinen Garten, einen riesigen, immer blühenden Kirschbaum, einen Sportplatz, Ställe und ein Schwimmbad.
    Es ist in der Schule aber auch bekannt, das es 4. Mysterien geben soll. Diese sollen dieses Internat errichtet haben und immer noch drüber wachen. Es heißt auch, das wenn die 4 Mysterien sterben, das Internat auseinander bricht, da sie die Lebensquelle sind und es zusammenhalten. Vielleicht ist das alles aber auch nur eine erfundene Geschichte.
    Nr.1 Die Kushina Uhr (Man sagt, wenn es Mitternachts um genau punkt 0 Uhr schlägt, kann man durch die Pendeluhr gehen und kommt in einen geheimen Raum, wo die Zeit still steht. Aber wer weiß, ob das auch nur eine ausgedachte Geschichte ist.)
    Nr.2 Tsubasa aus der Bibliothek (es soll sich zwsichen 0-2 uhr morgens immer eine treppe, mitten in der Bibliothek auftauchen. Wohin sie wohl führt? Oder ist das auch wieder nur ein dummes Gerücht?)
    Nr.3 Haru - Sakura no ki (Manche sagen, wenn man um punkt 3 uhr morgens bei dem großen Kirschbaum steht und sich was wünscht, wird es in erfüllung gehen. WENN der wunsch reines herzens und gut willig ist.)
    Nr.4 Die Saeko Tür (es tauchen von 23-24 uhr plötzlich ganz neue türen in den schulgängen und zimmern auf? Wohin sie wohl führen?)

    (Folge diesem Link um die 4 Mysterien zu sehen: Mystery)

    Manche Schüler sagen, das diese 'mysterien' nur eine erfundene Geschichte sind. Manche aber, sollen wohl schon das ein oder andere gesehen haben.


    Im Gebäude ist:

    Erdgeschoss:
    Lehrerzimmer, Rektorat, Mensa,
    1. Stock:
    Krankenzimmer, Klassenzimmer, Gemeinschaftsraum (für alle), Bibliothek
    2. Stock:
    Zimmer für Schüler, Zimmer für Lehrer, ein Gemeinschafts-/Aufenthaltsraum für Jungs ( darf von Mädchen nicht betreten werden ) und einen für Mädchen ( darf von Jungs nicht betreten werden )
    3. Stock:
    Komplett abgeriegelt. Man sagt, das dort die 4 Mysterien Leben sollen. Wahrheit oder Lüge? Wer weiß.


    Tagesmenü in der Mensa


    MONTAG
    Morgens:
    Spiegelei mit Speck und Toast

    Mittags:
    Nudeln mit Hackfleisch Soße

    Abends:
    Lachs mit Brot und Soße


    DIENSTAG
    Morgens: Pancakes mit Erdbeer-, Schoko- oder anderen Soßen

    Mittags: Gefüllte Kartoffeltaler

    Abends: Reis mit Soße, Fleisch und Pilzen


    MITTWOCH
    Morgens: Brötchen die man selbst belegen kann

    Mittags: Schnitzel mit Soße und Kartoffelbrei

    Abends: Fleisch mit Soße und Brot


    DONNERSTAG
    Morgens: selbst belegbare Brote und Eier, für die Fisch Liebhaber kleine Fische als zusatz

    Mittags: Fisch und Pommes

    Abends: Kartoffel auflauf


    FREITAG
    Morgens: Burritos

    Mittags: Spaghetti Bolognese

    Abends: Gefüllte Paprika


    SAMSTAG
    Morgens: Gefüllte Pfannkuchen

    Mittags: Frikadellen mit Salat

    Abends: Garnelen mit Muscheln und Reis


    SONNTAG
    Morgens: Rüherei und selbst belegbares Brot

    Mittags: Rüherei und Kartoffelbrei

    Abends: Hähnchen und Brot


    FÜR VEGETARIER

    MONTAG
    Morgens: Salat mit Mais, Tomate und Paprika

    Mittags:
    Kartoffeln mit Kräuterquark

    Abends:
    Gemüsepfanne

    DIENSTAG
    Morgens: Brötchen mit Salat, Tomate und Gurke

    Mittags: Veggie Frikadellen

    Abends: Griechisches Gemüse mit Feta


    MITTWOCH
    Morgens: Yugurt mit Erdbeeren und Blaubeeren

    Mittags: Vegetarische Spätzlepfanne

    Abends: Bratkartoffeln mit Gemüse

    DONNERSTAG
    Morgens: Selbst belegbare Brote

    Mittags: Kohlrabi Schnitzel

    Abends: Käsetopf


    FREITAG
    Morgens: Salat

    Mittags: Vegetarische Reispfanne

    Abends: Grünkernbraten

    SAMSTAG
    Morgens: Veganes French Toast

    Mittags: Kartoffelgulasch

    Abends: Vital schnitten


    SONNTAG
    Morgens: Vegetarische Burritos

    Mittags: Vegetarische Reispfanne tortilla

    Abends: Vegetarisches Chilli



    Die Geschäfte im Dorf:

    Cafe = Herr Breto

    Wirtshaus Silbermond = Frau crita

    Obsthandel Mauz=Herr Mouse

    Lebensmittelhandel = Frau Ahlers

    Drogerie = Herr Owlwhite

    Bibliothek = Herr Oswald

    Restauraunt
    Köchin: Aria Aqua
    Kellner: Could Sweetheart Jr.

    Klinik Spitzmaul
    Ärtztin: Jennifer Aqua

    Elektroladen = Frau Apple

    Friseur = Frau Risp

    Bäckerei/Konditorei Darkbread=Herr Night und Caya

    Instrument Laden Riff Off=
    Geschäftsführer: Jackson (gibt Gitarren Unterricht)

    Musikgeschäft Wolfzahn=
    Geschäftsführerin: Annabelle Wallhart

    Musik und Tanzstudio Starlight=
    Geschäftsführerin: Katarina Snow

    4
    ((navy))((big))Die Schülerzimmer und Kurse + AG's:((ebig)) ((enavy)) ((blue)) ((bold))Die Kurse:((ebold))((eblue)) - Geschichte der Kunst - Gesc

    Die Schülerzimmer
    und Kurse + AG's:




    Die Kurse:


    - Geschichte der Kunst
    - Geschichte der Wesen
    - Geschichte der Gestaltwandler
    - Geschichte (Normal)
    - Drachen-Kunde
    - Religion
    - Englisch
    - Latein
    - Japanisch
    - Spanisch
    - Biologie
    - Astronomie
    - Kampfkunst
    - Fechten
    - Philosophie
    - Gutes Benehmen
    - Selbst-Beherrschung und Kontrolle



    AG'S:

    - Basketball AG
    - Fußball AG
    - Kendo AG
    - Kampfsport AG
    - Tanz AG
    - Schwimm AG
    - Bogenschießen AG
    - Sport AG
    - Garten AG
    - Schach AG
    - Videogame AG
    - Programmier AG
    - Technik AG
    - Musik AG
    - Kunst AG
    - Theater AG
    - Koch AG
    - Back AG
    - Tierpflege AG
    - Jahrbuch


    Die Zimmer:
    Nur 4 Personen in einem Zimmer! (Bei den Pärchenzimmern ist das was anderes, da dürfen die Pärchen der Schule rein, wenn sie denn wollen. Trotzdem werden keine Babys gemacht!)

    Jungen:

    Feuerrot: Hirio, Noro, Kostya

    Blutrot: Anthony, Riko

    Eisblau: Kou, Shu, Renji, Elishe (voll!)

    Pflanzengrün: Alevio

    Sonnengelb: Tsuki, Koharu

    Nebelgrau: Habu, Juzo, Itona, Jackson (voll!)

    Nachtblau: Blue, Ayato, Hayes, Akito (voll!)

    Veilchenlila: Shin, Kyle

    Traumgold: Chris, Kazuko; Arthur

    Regenbogenbunt: Noah, Jade, Shinya

    Giftgrün: Kai, Zack

    Fuchsorange: Kiéron, Yuma

    Schneeweiß: Yori, Ryuzaki, Riley, Alaska (voll!)

    Mondsilber: Liam, Hiro

    Schattenschwarz: Xavier, Jaden, Ai



    Mädchen:

    Feuerrot: Zero, Penelope

    Blutrot: Kurona, Caroline

    Eisblau: Tenshi, Madeleine

    Pflanzengrün: Arnia, Silvia

    Sonnengelb: Hana, Kiiroi

    Nebelgrau: Akemi, Daria, Calypso

    Nachtblau: Amai

    Veilchenlila: Yuki

    Traumgold: Vanadey, Gráinne, Aoko

    Regenbogenbunt: Yuu

    Giftgrün: Hotaru, Milly

    Fuchsorange: Akame, April

    Schneeweiß: Fukuro, Akari, Fynnja, Yuzuko

    Mondsilber: Arizona, Hanami

    Schattenschwarz: Roxanne, Ivy, Kim


    Pärchenzimmer:

    Rubinrot: Lysander & Misaki

    Saphirblau: Tiron & Caya

    Smaragdgrün: Flynn & Amber

    Amethystlila:

    Bernsteingelb: Luke & Johnny

    Quartzrosa:


    Lehrer:

    Rosa: Mrs. Ouma Moon

    Gelb: Mr. Dragon, Mr. Daigoro



    M: 50
    W: 33


    Schreibt are very unter euren Stecki!

    5
    ((bold))Schaut öfters mal rein!((ebold)) ((maroon)) Tiron und Sayuri sind meine Stellvertreter, also wenn ich z.b. im Urlaub bin, wendet euch bitte a
    Schaut öfters mal rein!

    Tiron und Sayuri sind meine Stellvertreter, also wenn ich z.b. im Urlaub bin, wendet euch bitte an sie:)

    Entschuldigt: Arnia, Shu, Vanillemonster, Julie, Lava, Habichtpfote



    Wer demnächst fliegt: KellerGottMario

    Geflogen: Evelin, LOTHWLLSV, @Mystery, Gamergirl24, Atropos, Alex, Arya, RayCat_LP, Rebellin, Banane, Stuffed Animal, Noelia, Squirrel Eleutheromania, Zuko, Amy, Silvermoon, May, Silberfeuer, Bara, Pämcake, Splately, Lesemaus, Strauchstern, Domi die wasserdrachin, Le Ferret, Miss Phantomhive, Gangstergirl, Tara Flores, Nachtstern, Rehlicht, Combi007, Loony, Yuki, Shoto_todoroki, Eispelz, Caramell, Dymar, Pünktchen, Trixi


    Wer spielt wen:

    🌸Ich (Mio Saki):
    Caya (Kapitel 8)
    Misaki (Kapitel 15)
    Anni/Ai (Kapitel 16)
    Aoko (Kapitel 19)
    Caroline (Kapitel 26)
    Amber (Kapitel 29)
    Yuzuka (Kapitel 38)
    Kim (Kapitel 77)
    Saeko -Die 4 Mysterien- (Kapitel 5)

    🐺Tiron:
    Tiron (Kapitel 9)
    Hirio (Kapitel 10)
    Kou Shift (Kapitel 11)
    Zero (Kapitel 14)
    Silvia (Kapitel 21)
    Amai (Kapitel 57)
    Yori (Kapitel 70)
    Kiiroi (Kapitel 85)

    🧊Sayuri:
    Lysander (Kapitel 18)
    Arizona (Kapitel 28)
    Zack (Kapitel 35)
    Roxanne (Kapitel 48)
    Johnny (Kapitel 50)
    April (Kapitel 61)
    Madeleine (Kapitel 62)
    Shin (Kapitel 68)
    Vanadey (Kapitel 75)

    ☁️Arnia:
    Arnia (Kapitel 12)
    Yuki Snow(Kapitel 13)

    🌌Shu:
    Shu (Kapitel 32)
    Yuu (Kapitel 33)
    Yuriko (Kapitel 47)
    Jack ((2) Kapitel 2)

    Revolt:
    Jackson (Kapitel 36)
    Kyle (Kapitel 37)
    Luke (Kapitel 39)
    Anthony (Kapitel 41)
    Blue (Kapitel 43)
    Ivy (Kapitel 88)
    Calypso (Kapitel 93)

    🦅Habichtpfote:
    Noah (Kapitel 40)
    Liam (Kapitel 89)
    Chris (Kapitel 90)
    Jade (Kapitel 91)
    Riley (Kapitel 98)

    🌾Vanillemonster:
    Hana (Kapitel 66)
    Habu (Kapitel 78)
    Yuma (Kapitel 83)
    Kai (Kapitel 92)

    Laurie:
    Nova (Kapitel 44)
    Kiéron (Kapitel 45)
    Hayes (Kapitel 51)
    Alevio (Kapitel 67)
    Akemi (Kapitel 69)
    Daria (Kapitel 71)
    Hotaru ( Kapitel 72)
    Koharu (Kapitel 73)

    🐾Julie ^^:
    Kurona (Kapitel 23)
    Ayato (Kapitel 24)
    Juzo (Kapitel 80)
    Itona (Kapitel 81)
    Tsuki (Kapitel 95)
    Noro (Kapitel 96)
    Kushina -Die 4 Mysterien- (Kapitel 2)

    🌋Lavamonster:
    Tenshi (Kapitel 27)
    Xavier (Kapitel 30)
    Jadan (Kapitel 52)
    Flynn (Kapitel 55)
    Kazuko (Kapitel 58)
    Ryuzaki (Kapitel 60)
    Penelope (Kapitel 65)
    Tsubasa -Die 4 Mysterien- (Kapitel 3)

    🐉Ryuu
    Elishe (Kapitel 31)
    Riko (Kapitel 34)
    Arthur (Kapitel 46)
    Akari (Kapitel 49)
    Fukuro (Kapitel 53)
    Hiro (Kapitel 59)
    Akito (Kapitel 63)
    Gráinne (Kapitel 64)
    Alaska (Kapitel 76)
    Kostya (Kapitel 97)

    🌍Angel on Earth
    Fynnja (Kapitel 20)

    🎭KellerGottMario
    Kenya (Kapitel 74)

    🎋Algenfeuer
    Milly (Kapitel 22)

    🍥Ires
    Hanami (Kapitel 42)

    Platzhalter: 26, 54, 56, 79, 82, 84, 86, 87, 94, 98, 99, 3(2), 4(2), 5(2), 7(2), 8(2), 9(2), 10(2)

    (wenn sich euer Stecki auf der zweiten Steckiseite befindet, schreibe ich in Klammern eine 2 davor, folgt dann dem Link bei Kapitel 100)

    Hier noch einmal der Link: uwu



    6
    ((fuchsia))((big))Beziehungen:((ebig))((efuchsia)) ... 💘 ... = verliebt in ... ❤ ... = zusammen ... 💞 ... = ineinander verliebt ... 💛 ... =
    Beziehungen:

    ... 💘 ... = verliebt in

    ... ❤ ... = zusammen

    ... 💞 ... = ineinander verliebt

    ... 💛 ... = verwandt

    ... 🌌 ... = besondere Beziehung


    Anthony 💘 Misaki
    Daria 💘 Anthony
    Jaden 💘 Kuro
    April 💘 Hiro
    Caya ❤ Tiron
    Misaki ❤ Lysander
    Johnny ❤ Luke
    Flynn ❤ Amber
    Blue ❤ Akemi
    Jade ❤ Noro
    Riko ❤ Tenshi
    Kou 💞 Arnia
    Roxy 💞 Kiéron
    Kou 💛 Yuki
    Caya 💛 Shu 💛 Yuu
    Luke 💛 Noah
    Juzo 💛 Itona
    Shinya 💛 Akame
    Jackson 💛 Kyle
    Hotaru 💛 Koharu
    Ivy 🌌 Chris 🌌 Liam 🌌 Jade
    Fukuro 🌌 Akari 🌌 Hiro 🌌 Akito
    Tsuki 🌌 Noro

    Geburtstage

    02.01 Flynn
    04.01 Zero
    09.01 Akito
    13.01 Kurona, Ivy
    01.02 Blue
    13.02 Kai
    15.02 Lysander, Kim
    23.02 Misaki
    24.02 Arizona
    26.02 Kostya
    27.02 Akame
    29.02 Fynnja
    01.03 Tiron
    07.03 Noro
    15.03 Vanadey, Liam
    18.03 Gráinne
    01.04 Silvia
    08.04 Amber
    20.04 Hana
    23.04 Roxanne
    01.05 Kiiroi
    05.05 Akari
    12.05 Chris
    13.05 Zack
    15.05 Anni/Ai
    16.05 Aoko
    23.05 Penelope
    01.06 Yori
    05.06 Yuki
    12.06 Hiro
    16.06 Luke
    01.07 Hirio, Yuu, Amai
    04.07 Caya, Shu
    05.07 Kou
    06.07 Riley
    13.07 Ayato
    16.07 Noah
    19.07 Kazuko
    23.07 Habu
    24.07 Hayes
    30.07 Jaden
    12.08 Xavier, Madeleine
    14.08 Kiyoshii
    15.08 Alevio
    03.09 Calypso, Shin
    09.09 Caroline
    16.09 Ryuzaki
    20.09 Akemi
    22.09 Fukuro
    27.09 Tenshi, Mirai
    30.09 Riko
    01.10 Jade
    10.10 Johnny
    11.10 Aiko
    16.10 Jordan
    17.10 Kiéron
    20.10 Daria
    23.10 Anthony
    28.10 Hanami
    08.11 Yuzuka
    11.11 Milly
    13.11 Arnia
    21.11 Elishe
    22.11 Hotaru, Koharu
    26.11 Jackson, Kyle
    29.11 Yuma
    30.11 April
    12.12 Shinya
    13.12 Renji
    14.12 Alaska


    Und zum Schluss schreibt bitte noch cute unter euren stecki. Nur wenn ihr bis hierhin gelesen habt, macht es Sinn ;)

    7
    ((big))((purple))Die Direktiron/Sekräterin((epurple))((ebig)) ((bold))Stellvertretende Direktorin/ Sekretärin (Sayuri's Nebenchara)((ebold)) Na
    Die Direktiron/Sekräterin

    Stellvertretende Direktorin/ Sekretärin (Sayuri's Nebenchara)

    Name: Eleanora
    Nachname: Westharmony
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 25
    Charakter: Sie ist relativ ruhig und immer auf Frieden bedacht, sie wird nie laut und lächelt fast immer.
    Art: Engel (Seraphim)
    Fähigkeiten: unsterblich, Heilungskräfte maximiert, kann donner und blitze erschaffen
    Aussehen: siehe rechtes Bild
    Aussehen verwandelt: Sie wird zu einem strahlenden licht, hat keine feste Materie und sechs rot Flügel. Allgemein ist sie von Licht umgeben
    Kleidung:
    *Vergangenheit: Eleanora wurde direkt aus dem Himmel auf die Erde gesandt, um sich um dieses Internat zu kümmern. Sie steht in Kontakt mit dem Himmel.
    Mag: Ihre ruhe, lesen
    Mag nicht: wenn jemand streit anfängt, wenn sie sieht dass andere verletzt werden.
    *sonstiges: Sie mag zwar ziemlich stark sein, da sie ja ein wesen ist das direkt unter dem Gott steht, jedoch muss sie sehr aufpassen, dass sie nicht unter den Menschen auffällt, sonst wird sie verbannt.

    8
    ((bold))Mein erster Charakter((ebold)) Name: Caya Nachname: Dragonflame Spitzname: Kätzchen oder Miezekatze nennen sie ein paar, doch das hasst sie G
    Mein erster Charakter

    Name: Caya
    Nachname: Dragonflame
    Spitzname: Kätzchen oder Miezekatze nennen sie ein paar, doch das hasst sie
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 17
    Geburtstag: 4.7
    Charakter: Reizbar, freundlich,
    Art: Halb Neko, Halb Drache
    Fähigkeiten: Feuermagie, kann blitze schießen, Kettenmagie und noch einen paar andere sachen
    Aussehen: Siehe Bild
    Aussehen verwandelt: Roter Drache mit stechend gelben Augen/ Weiße Katze mit gelben Augen. Sie hat auch eine halb drache, halb mensch form wo sie feuerrote haare hat (siehe bild oben links)
    Kleidung: unterschiedlich
    Familie:
    Vater: Drachenkönig
    Mutter: Neko
    Kurs: Spanisch
    AG´s: -
    Mag: Fisch, Warmes, Backen
    Mag nicht: egoistische Leute
    Verliebt: in Tiron
    Sexualität: hetero
    Zimmer: Feuerrot
    Sonstiges: Ist die Kronprinzessin der Drachen

    9
    ((bold))Tiron's erster Charakter((ebold)) Name: Tiron Nachname: Black Spitzname: könnt ihr entscheiden Geschlecht: Männlich Alter: 16 (2650) Ge
    Tiron's erster Charakter

    Name: Tiron
    Nachname: Black
    Spitzname: könnt ihr entscheiden
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 16 (2650)
    Geburtstag: 1.3
    Charakter: ruhig, freundlich wenn man freundlich zu ihm ist, redet am liebsten wenig, gerne alleine, hat sich gut unter Kontrolle
    Art: Vampir
    Fähigkeiten: kann sich (für einen Vampir ungewöhnlich) in einen Wolf verwandeln und nimmt keinen Schaden durch die Sonne
    Aussehen: dunkelbraune Haare, dunkelbraune Augen, 1,75 m groß,
    Aussehen 2: Siehe Bild (der Wolf)
    Kleidung: schwarze Sachen (schwarze Schuhe, schwarzes T-Shirt, schwarze Jacke...)
    Familie: ganze Familie ist tot
    Kurs: /
    AG´s: Kampfsport, Bücher
    Mag: Mathe, Sport, Musik, Silver, Bücher, Waffen (Dolche, Degen, Schwerter, Wurfmesser), kämpfen, ruhe, alleine zu sein
    Mag nicht: Biologie, Menschen (oder andere Lebewesen) die Tiere mit Absicht verletzen,
    Verliebt: Caya
    Sexualtität: hetero
    Zimmer: Feuerrot
    Sonstiges: hat einen Wolf als Haustier


    Tiron's Haustier

    Name: Silver
    Art: Wolf
    aussehen: ( könnt auch Link schicken )
    Charakter: so wie Tiron
    Vergangenheit: Tiron fand ihn verletzt im Wald und pflegte ihn gesund seit dem weicht er Tiron nicht mehr von der Seite
    Sonstiges: kann sprechen

    10
    ((Bold))Tiron's zweiter Charakter((ebold)) Name: Hirio Nachname: - Geschlecht: männlich Alter: 16 Geburtstag: 1.7 Charakter: nett, beschützt wa
    Tiron's zweiter Charakter

    Name: Hirio
    Nachname: -
    Geschlecht: männlich
    Alter: 16
    Geburtstag: 1.7
    Charakter: nett, beschützt was ihm wichtig ist, man sollte ihn nicht wütend machen, ist manchmal gerne alleine
    Art: Feuerdämon
    Fähigkeiten: kann Feuer erschaffen und bändigen, kann fliegen in dem er sich Feuerflügel erschafft
    Aussehen: Siehe Bild
    Aussehen verwandelt: 2 Meter groß, orangene Katzen Augen in deren Pupille immer eine kleine Flamme lodert, scharfe gefährliche Zähne, hat Klauen statt Händen, steht immer in Flammen, man bekommt starke Verbrennungen wenn man ihn berührt
    Kleidung: siehe Bild
    Familie: Mutter ist tot
    Kurs: Kontrollnachhilfe
    AG´s: Feste
    Mag: Feuer, Mathe
    Mag nicht: verraten zu werden, jemanden zu verlieren
    Sexualität: Hetero
    Zimmer: Feuerrot

    11
    ((Bold))Tiron's dritter Charakter((ebold)) Name: Kou Nachname: Shift *Spitzname: denkt euch einen aus Geschlecht: Männlich Alter:14 Geburtstag:
    Tiron's dritter Charakter

    Name: Kou
    Nachname: Shift
    *Spitzname: denkt euch einen aus
    Geschlecht: Männlich
    Alter:14
    Geburtstag: 5.7
    Charakter: freundlich, hilfsbereit,
    Art: Gestaltwandler
    Fähigkeiten: kann sich in jedes Tier (aber in keine Insekten) verwandeln, hat heilende Kräfte
    Aussehen: Siehe Bild
    Aussehen 2: kommt auf das Tier an, hat aber immer am Kopf, an der Schulter, oder am Hals eine silberne Mondsichel als Zeichen
    Kleidung: siehe Bild und Kette mit Mondsichel um den Hals
    Familie: Vater: Gestaltwandler Mutter: Phönix
    Kurs: Geschichte der Wesen
    AG´s: /
    Mag: Tiere, Musik, lesen, Schach, alle möglichen Fernkampfwaffen, die Nacht
    Mag nicht: Physik wenn er sich nicht beherrschen kann
    *Verliebt: Arnia
    Sexualität: hetero
    zimmer: Eisblau
    *sonstiges: /

    12
    ((Bold))Arnia's erster Charakter((ebold)) Name: Arnia Nachname: / Spitzname: leider noch keinen Geschlecht: Weiblich Alter: 15 Geburtstag: 13.11
    Arnia's erster Charakter

    Name: Arnia
    Nachname: /
    Spitzname: leider noch keinen
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 15
    Geburtstag: 13.11
    Charakter: Sie ist nett und hilfsbereit. Sie kann aber auch sehr stur und zickig sein wenn sie sich mit jemanden streitet. Fehler gibt sie nicht gerne zu. Sie wird sehr schnell gereizt und aggressiv, da dieses in ihrer Natur liegt. Sie vertraut niemanden schnell aber wenn jemand ihr Vertrauen gewinnt ist sie sehr aufgeschlossen.
    Art: halb Nachtdämon, halb Teufel
    Fähigkeiten: Windbeherschung, Schmerzen durch Kontrolle verbreiten, Nacht Geschöpfe herbeirufen
    Aussehen: lange braune Haare die zu einem Zopf geflochten sind, blaue Augen, mittelgroß, normal gebaut, Fingernägel sind wie der Nachthimmel lackiert
    Aussehen verwandelt: dunkle Haare mit nachtblauen strähnen (Haare offen), dunkle Linien unter den Augen, Augen sind wie der Nachthimmel, Spitze Krallen, Drachenflüge, 2 kleine Hörner auf dem Kopf, Tattoos mit Nacht Symbolen und Runen
    Kleidung: meistens schwarze Hose, Lederjacke, und blutrote Tops, 1 Kette und 1 Ring
    Vergangenheit: ihr Vater ist ein Nacht Dämon und ihre Mutter ein Teufel. Sie hatte 3 Brüder und 1 Schwester die aber sehr brutal waren weshalb sie getötet wurden. Da ihre Eltern den tot ihrer Geschwister nicht ertragen könnten haben sie Arnia weggeschickt.
    Familie: ihre Geschwister sind tot und ihre Eltern sind verschwunden
    Kurs: Geschichte der Wesen
    AG's: Tierpflege, Garten
    Mag: Tiere, Nächte, Freunde, draußen sein
    Mag nicht: alleine sein, Streit, Angeber, ihr wahres ich
    Verliebt: Kou
    Sexualtität: hetero
    Zimmer: Pflanzengrün
    Sonstiges: Sie hat Angst jemanden aus Versehen zu verletzen


    Arnia's Haustier

    Name: Hell
    Art: Teufelshund
    aussehen: wie ein schwarzer wolf mit drachenflügeln und roten Augen
    Charakter: beschützerisch, stur
    Vergangenheit: Er gehörte früher ihrer Mutter kam aber mit Arnia mit als sie verstoßen wurde
    Sonstiges: er ist unsterblich und kann nur durch seelischen Schmerz sterben

    13
    ((Bold))Arnia's zweiter Charakter((ebold)) Name: Yuki Nachname: Snow Spitzname: sucht euch was aus Geschlecht: Weiblich Alter: 14 Geburtstag: 5.6
    Arnia's zweiter Charakter

    Name: Yuki
    Nachname: Snow
    Spitzname: sucht euch was aus
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 14
    Geburtstag: 5.6
    Charakter: Lächelt fast immer, fröhlich
    Art: Gestaltwandlerin
    Fähigkeiten: Sich in alle Tiere verwandeln, Eismagie, Element Kraft Erde
    Aussehen (könnt Link schicken, wenn es geht von Pinterest): Sie sieht ihrem Cousin Kou sehr ähnlich. Sie könnten vom Aussehen her Zwillinge sein. Weiteres Siehe Bild
    Aussehen verwandelt: kommt auf das Tier an, hat aber immer am Kopf, an der Schulter, oder am Hals ein Grüner Stern als Zeichen
    Kleidung: meistens T-Shirt mit Rock
    Vergangenheit: Unbekannt
    Familie:
    Vater: Felix Shift
    Mutter: Alica Snow
    Cousin: Kou Shift
    Kurs: Japanisch
    AG´s: -
    Mag: Wasser, Kekse, es zu fliegen
    Mag nicht: Feuer
    Verliebt: nop
    Sexualtität: hetero
    Zimmer: Veilchenlila
    Sonstiges:-

    14
    ((Bold))Tiron's vierter Charakter((ebold)) Name: Zero Geschlecht: weiblich Alter: 9 Jahre Geburtstag: 4,1 Charakter: sie vertraut anderen noch ni
    Tiron's vierter Charakter

    Name: Zero
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 9 Jahre
    Geburtstag: 4,1
    Charakter: sie vertraut anderen noch nicht, kann sehr anhänglich werden, bekommt schnell angst, sie hasst es andere leiden zu sehen
    Art: Dämon (und noch etwas anderes was aber erst später herausgefunden wird)
    Fähigkeiten: wenn sie große angst hat verbreitet sie eine Art Aura, welche zu Schwindel, Müdigkeit, Bewusstlosigkeit und zur Blockierung der Fähigkeiten eines Wesens führen kann. Dies kann wenige Minuten aber auch wenige stunden anhalten. Zusätzlich heilt sich ihr Körper ungewöhnlich schnell.
    Aussehen: Siehe Bild
    Kleidung: siehe Bild
    Vergangenheit: Als sie ungefähr 4 Jahre alt war wurde sie von Menschen betäubt und in ein Labor gebracht wo Wissenschaftler an ihr Experimente durchführten und sie körperlich und seelisch folterten. Nach ca. einem halben Jahr floh sie von diesem Ort und schaffte es tatsächlich zu entkommen wurde aber von sehr viele Menschen verfolgt. Sie ist seitdem auf der flucht und wird immer wieder von ihren Verfolgern gefunden kann ihnen aber immer entgehen. Durch Zufall gelang sie in die nähe des Internats wo Silver ihre Spur fand. Sie folgt ihm zum Internat wo sie für viel Chaos sorgte.
    Familie: sie kann sich nicht mehr an sie erinnern
    Kurs: Kontrollnachhilfe
    AG´s: /
    Mag: bongbongs, süßen (sie weiß es noch nicht), glückliche wesen, Musik, tiere
    Mag nicht: andere leiden zu sehen, Menschen, drinnen sein,
    Verliebt: /
    Zimmer: Feuerrot
    *Sonstiges: sie kann noch nicht sprechen muss es noch lernen und wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht altert sie schneller als andere bis sie 14 ist (sie ist dann aber schon vom aussehen, denken, Charakter und so wie eine 16 jährige sie überspringt sozusagen 2 Jahre ), außerdem hat sie immer ein kleines altes Bilderbuch dabei

    15
    ((Bold))Mein zweiter Charakter((ebold)) Name: Misaki Nachname: Akabane Spitzname: Misa Geschlecht: weiblich Alter: 16 Geburtstag: 23.2 Charakter: Stur
    Mein zweiter Charakter

    Name: Misaki
    Nachname: Akabane
    Spitzname: Misa
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 16
    Geburtstag: 23.2
    Charakter: Stur, misstrauisch, manchmal kalt, zu leuten die sie mag freundlich und liebenswert, schnell gekrängt, nett, Kann ihren Blutdurst nicht immer kontrollieren
    Art: Viertel Engel und Dreiviertel Vampir
    Fähigkeiten: Aus Licht fesseln und anderes machen, ist sehr schnell, Gedanken lesen, Hatte eine enorme Kraft und eine gutes Gehör + Nase, Wenn sie verwandelt ist oder Blut getrunken hat sind ihre Augen eine Zeit lang Blutrot
    Aussehen: Siehe Bild
    Aussehen verwandelt: Blutrote Augen, Schwarze Flügel und ein Kurzes schwarzes Kleid, keine Schuhe, um ihr ist eine dunkelrote Aura
    Kleidung: Siehe Bild
    Vergangenheit: Sie hatte 2 Große Geschwister mit denen sie sich öfter mal stritt aber trotzdem sehr liebte, sie hatte ein schönes und recht normales Leben. Doch als sie 10 war wurde alles anders und sie wurde wegen Geldmangel als Sklavin verkauft. Irgendwann schaffte sie sich aber zu befreien und ermordete ihren "Heren".
    Familie:
    Mutter: Luna-Vampir
    Vater: Saito-Engel
    Schwester: Kiko-Engel
    Bruder: Louis-Vampir
    Mag: Ihre Hobbys, Blut
    Mag nicht: nervige Leute
    Sexualität: hetero
    Zimmer: Rubinrot
    Sonstiges: Führt ein Tagebuch was aus Blutrotem Samt besteht und eine Pechschwarzen Herzschnalle hat.

    16
    ((Bold))Mein dritter Charakter((ebold)) Name: Anni/Ai Nachname: Kagame Spitzname: Ann, Ni Geschlecht: weiblich Alter: 18 Geburtstag: 15.05 Charakter:
    Mein dritter Charakter

    Name: Anni/Ai
    Nachname: Kagame
    Spitzname: Ann, Ni
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 18
    Geburtstag: 15.05
    Charakter: Anni wird oft jünger eingeschätzt als sie wirklich ist. In Wirlichkeit ist sie, aber 18 Jahre. Anni wird als nett und freundlich bezeichnet, wenn manchmal auch ein wenig kalt. Aber sie kann auch sehr zickig werden. Ihre große Leidenschaft ist das Singen und tanzen.
    Art: Werwolf
    Fähigkeiten: Anni kann andere mit ihren Gedanken foltern, durch singen andere heilen und mit Tieren kommunizieren
    Aussehen: Siehe Bild
    Aussehen verwandelt: Sie ist ein dunkelbrauner Wolf von eher kleinen Größe und dichtem kuscheligem Fell
    Kleidung: Sie trägt eigentlich alles. Aber immer ihre Köpfhörer
    Vergangenheit: Ihre Mutter starb durch eine Krankheit, die sie, laut ihres Vaters, wegen des Singens bekam. Er verbot ihr das Singen. Trotzdem machte sie einfach Videos wo sie sang und tanzte. Dadurch wurde sie bekannt. Jedoch verkleidete sie sich immer als Junge. Irgendwann kam sie ins Internat, doch das verkleiden und machen von Musik und Tanz Videos ließ sie nicht. Immer wenn sie sich verkleidete hieß sie Ai(und ist ein junge). Denn das war ihr Deckname. Und so beschloss sie sich einfach als junge im Internat anzumelden. Was sie zuerst nicht bedachte war, das sie mit anderen Jungs in einem Zimmer leben musste. Oh man.
    Familie:
    Mutter: Joy Kagame (tot)
    Vater: Alec Kagame
    Mag: Orangen, Musik, ihre Kopfhörer, Partys, Abendstern
    Mag nicht: Leute die Musik hassen und Gemein zu anderen sind.
    Sexualität: Bi. Interessiert sich aber eher für Jungs.
    Zimmer: Schattenschwarz
    *Sonstiges:

    17
    ((bold))Anni's Haustier((ebold)) Name: Abendstern Art: Pferd Aussehen: Siehe Bild Charakter: Abendstern besitzt zwar viel Temperament, ist aber g
    Anni's Haustier

    Name: Abendstern
    Art: Pferd
    Aussehen: Siehe Bild
    Charakter: Abendstern besitzt zwar viel Temperament, ist aber gleichzeitig sehr sanftmütig und zuverlässig. Jedoch am Anfang bei neuen sehr scheu und schnell tobend.
    Sonstiges: Er ist ein sehr gutes Springpferd

    18
    ((bold))Sayuri's erster Charakter((ebold)) Name: Lysander Nachname: Hill *Spitzname: Lys (mag den namen aber nicht) Geschlecht: männlich Alter:
    Sayuri's erster Charakter

    Name: Lysander
    Nachname: Hill
    *Spitzname: Lys (mag den namen aber nicht)
    Geschlecht: männlich
    Alter: 17
    Geburtstag: 15.02
    Charakter: Lysander ist ein eher ruhiger Junge, der Menschenmengen hasst und sich nicht anpassen will. Er kann ziemlich stur sein, dennoch führt er gerne tiefgründige Unterhaltungen oder stellt Theorien auf. Man kommt gut mit ihm aus, auch wenn er auf den ersten Blick kalt und verschlossen wirkt. Da er eher wenig von sich erzählt, ist er ziemlich mysteriös, wozu nicht nur seine außergewöhnliche Kleidung beiträgt
    Art: Vampir
    Fähigkeiten: Hypnose durch Augen (natürlich kann man ihm auch normal in die Augen schauen, so ist es nicht ;))
    Aussehen: https://pin.it/ivfzsx7ryrqtey
    Aussehen verwandelt: Seine Augen sind je nach dem welches blut er getrunken hat Rot oder gold und seine spitzen Zähne sind nun noch deutlicher
    Kleidung: Lysander zieht sich eher nach dem Gothic-Style an, und er liebt Stiefel. Er trägt aber auch des öfteren Hemden oder einfache Hoodies mit Kapuze, unter der er sich oft versteckt
    Familie: Lysander hat drei jüngere Geschwister (einen Bruder und zwei Schwestern) und natürlich Eltern
    Kurs: Geschichte der Wesen
    AG´s: /
    Mag: Metal, Rock und Nightcore, verständnisvolle und mysteriöse Menschen, Düstere Sachen
    Mag nicht: Lärm, Vorurteile, Menschenmassen
    Sexualität: hetero
    Zimmer: Rubinrot
    *Sonstiges: Lysander ist tatsächlich ziemlich musikalisch und hat mal in einer Band gespielt; und obwohl er nicht so wirkt, hat er eine ziemlich großer Portion Humor

    19
    ((bold))Mein vierter Charakter((ebold)) Name: Erzengel Aqua, nennt sich aber Aoko-diesen Namen bekam sie vom rudel. Nachname: - Spitzname: Seid Kreati
    Mein vierter Charakter

    Name: Erzengel Aqua, nennt sich aber Aoko-diesen Namen bekam sie vom rudel.
    Nachname: -
    Spitzname: Seid Kreativ
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 16
    Geburtstag: 16.05
    Charakter: Aqua hat eine interessante, aber problematische Persönlichkeit. Sie ist übermütig, fröhlich und sorglos, denkt aber selten über die Konsequenzen ihrer Handlungen nach. Während sie ihren Glauben nicht anderen aufzwingt, handelt oder spricht Aqua immer nach ihren Launen. Infolgedessen kann sie sich in vielen Situationen sehr unangemessen verhalten. Es ist auch sehr einfach, Aqua mit Spott zu verspotten oder sie mit Lob zu locken. Auch wenn sich viele ihrer „guten Taten“ als gut herausstellen, ist Aqua sehr kurzsichtig, und einige dieser „guten Taten“ erweisen sich tatsächlich als völlige Katastrophen. Eine der positiven Persönlichkeitsmerkmale von Aqua ist ihre "Ehrlichkeit". Sie ist unfähig zu lügen, oder genauer gesagt, sie hat keine Konzepte von Lügen und sie ist so schlecht darin, dass ihre Lügen sich selbst verraten. Wenn sie beim Lügen erwischt wird, braucht sie nur eine Prise auf die Wangen, damit Aqua alles enthüllt. Andererseits ist sie sehr leichtgläubig und glaubt nicht, dass Menschen sie anlügen können. Wenn Aqua jedoch hartnäckig ist, können andere auch ein wenig fibrieren, um Aqua angenehmer zu machen. Während Aqua sehr viel von sich hält, hat sie tatsächlich einen guten Geschäftssinn. Aqua kann sehr aufmerksam und kompetent sein, wenn sie will. Sie kann sehr tolerant sein und wird die Unvollkommenheiten und Fehler anderer Menschen leicht akzeptieren und vergeben. Schließlich hat sie auch sehr negative Meinungen über die Untoten und Dämonen und wird ihnen gegenüber sehr kalt und aggressiv sein, lernt aber mit den Dämonen und wUntoten nach genügend Zeit auszukommen.
    Art: Erzengel
    Fähigkeiten: Als Erzengel des Wassers hat alles Wasser, das Aqua produziert, automatisch heilige Eigenschaften. Ihre Potenz ist so hoch, dass sie Menschen verjüngen und sogar Untoten Schaden zufügen können. Wasser, das direkt aus Aquas Körper erzeugt wird, dh ihre Tränen, sind besonders stark. Aqua hat auch die Fähigkeit, Wasser aus der Ferne zu manipulieren. Auch kann sie, andere Heilen. Bei Aqua wirken Manipulations zauber nicht.
    Aussehen: Sie hat eine schlanke Figur mit langen Beinen und blauem, hüftlangem Haar, das teilweise mit einem wassermolekülförmigen Clip zu einer Schlaufe zusammengebunden ist.
    Aussehen verwandelt: Ihr Wachsen 4 große weiß-goldene Engelsflügel und ihre Augen leuchten goldend. An ihrem zierlichen Körper trägt sie ein langes weiß-blaues Kleid, welches lange ärmel hat und bis zum Boden geht. Diese Ärmel gehen fast bis über ihre Hände. (seht ihr aufm bild) Außerdem werden ihre Haare etwas dunkler und ein kleiner Haarschmuck ziert ihr Haar.
    Link: https://pin.it/7F8FvW1
    Kleidung: Aquas Kleidung trägt ein blaues Farbschema. Ihre gewöhnliche Kleidung besteht aus einer Weste, abgenommenen Ärmeln, oberschenkelhohen Stiefeln, einem extrem kurzen Minirock und einem transparenten Unterrock. Sie trägt auch ein göttliches Relikt in Form eines durchscheinenden rosa Hagoromos, das nach ihrem Willen verschwinden und um sie herum wieder auftauchen kann.
    Vergangenheit: Ihr Vater war ein Erzengel und ihre Mutter eine Undine. Auch wenn es nicht so sein konnte, wurde fest gestellt das sie ein weiblicher Erzengel ist. Die anderen wollten nicht, das das heraus kommt und verbannten sie mit nur 1 jahr auf die Erde zu einem Werwolf rudel. Ihre Erinnerungen löschten sie komplett und veränderten sie. Sie sollte glauben, das sie mit 1 jahre als baby von den wölfen gefunden wurde und sie, sie aufnahmen und großzogen. War ja auch zum teil wahr. Ab da lebte sie mit ihnen, bis sie 11 war. Ab da endeckte sie langsam ihre Kräfte und dachte einfach nur ein engel zu sein, was sich für sie, in der ersten verwandlung bestätigte. Aber andere Engel erkennen schon an ihrer Aura, das sie kein normaler Engel sein kann.
    Familie:
    Lin Lyone (ziehmutter)
    Jaze Lyone (ziehvater)
    Toni + Drake + Cole ("Brüder")
    Kurs: Kampfkunst
    AG´s: Videogame AG
    Mag: Strand, Meer, Sonne, Wald, Essen
    Mag nicht: Lügner, Play boys
    Verliebt: -
    Sexualität: Hetero
    Zimmer: Traumgold
    Sonstiges:

    20
    Angel on Earth's erster Charakter

    Name: Fynnja Saoischa (Sjescha ausgspr.)
    Nachname: Asano
    *Spitzname: Fynn, Fynni
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 17
    Geburtstag: 29.02
    Charakter: Fynnja ist ein ruhiges, intelligentes Mädchen, was jedoch eine scharfe Zunge hat, und auch austeilen kann. Sie ist jedoch nicht leicht reizbar, es sei denn man trifft ihren Wunden Punkt. Sie kann beschützerisch werden, und würde für ihren kleinen Bruder alles tun. Bei ihren Freunden öffnet sie sich und kann sogar richtig sympathisch werden, jedoch fällt es ihr schwer anderen zu vertrauen.
    Art: Tempora, auch als ZeitwächterInnen bekannt.
    Fähigkeiten: Zeitkontrolle: Dies beinhaltet:
    •Zeitreisen
    •Zeit anhalten bzw. sie nur verlangsamen / - schnellern
    • Wenn sie eine Person berührt, kann sie eine bestimmte Etappe ihres Lebens sehn
    Aussehen: Von ihrem Körperbau her, ist zierlich, und wirkt schwach, auf den zweiten Block wirkt sie durch diese Gestalt wendig.Langes, welliges, hellsilberens Haar fällt ihr bis zur Hüfte hinunter.Dieses trägt sie meist offen. Ihre Stirn ist eher normal, und hat keine Falten. Ihre Augenbrauen sind fast grade, aber leicht angewinkelt grformt.Unter diesen befinden sich dunkel goldene Augen, welche von eiem Kranz aus langen, geschwungenen Wimpern umrandet werden. Fynnja hat eine, helle Blasse Haut..Sie ist exakt 1.78 groß, ihre Schuhgröße beträgt 40.
    Aussehen verwandelt: Sie verwandelt sich nicht, jedoch lösen sich ihre Haare und stehen in alle Richtungen, leuchtend, ab.
    Kleidung: Meistens ein schwarzer, knielanger Rock, bei dem auf Hüfthöhe am Rücken eine Schleife sitz, eine Weiße Bluse, dazu eine hellgraue Leggins ung weiße Mary-Jeans.
    *Vergangenheit: Fynnja wuchs in einer kleinen norwegeschin Siedlung auf. Dort gomg sie zur Schule und lebte ein normales Leben. Sie hatte viele Freunde, und traf sich nicht selten mit diesen.Mit 12 bekam sie einen Brief vom Orden der Zeit. In diesem wurde ihr erklärt, dass sie als Tempora geboren wurde. Da sie mit Menschen aufgewachsen war, wusste sie nicht, was es bedeutete die Zeit zu hüten. Als sie im Orden ankam, wurde ihr erklärt, dass sie zukünftig auf ein Internat gehen würde, in dem sie lernen würde, die Zeit zu beschützen. Jedoch verstand Fynn sich nicht mit den anderen, die viel mehr Erfahrung mit Magie hatten. Vorallem auch weil sie in eine Menschenfamilie geboren wurde. Dass sie ihre Kräfte kaum verwendete, da es ihr zu viel Energie kostete, merkten sie nicht.
    Familie: Menschen
    -Mutter: Mary Akari Asano, Vater: Thor Fløre Asano, Bruder: Saro Fynn Asano
    Kurs: Philosophie
    *AG´s: /
    Mag: Musik, Ruhe, Bücher, BibliothekEn, Ihre Familie, den Orden, ihre Freunde, Tiere.
    Mag nicht: Ballons, Insekten, aufdringliches, Lehrer, Arrogante Personen, laute Personen, Wenn man auf andere Herabschaut, Menschenmengen, kleine Kinder
    *Verliebt: /
    Sexualität: Pansexuell
    Zimmer: Schneeweiß
    *Sonstiges: /

    21
    ((Bold))Tiron's fünfter Charakter((ebold)) Name: Silvia Nachname: hat keinen Geschlecht: w Alter: 15 Geburtstag: 1.4 Charakter: sie ist immer fr
    Tiron's fünfter Charakter

    Name: Silvia
    Nachname: hat keinen
    Geschlecht: w
    Alter: 15
    Geburtstag: 1.4
    Charakter: sie ist immer freundlich, hilfsbereit, liebt es anderen zu helfen
    Art: Waldgeist
    Fähigkeiten: mit Tieren sprechen, sie kann pflanzen mit Musik zum wachsen bringen
    Aussehen: Siehe Bild
    Kleidung: siehe bild
    Familie: sie hat ihre echten Eltern nie kennen gelernt und wurde von Menschen aufgezogen
    AGs: /
    Mag: Tiere Natur Musik stille
    Mag nicht: eigentlich mag sie so gut wie alles außer lärm
    Sexualität: Hetero
    Zimmer: Pflanzengrün

    22
    Algenfeuer's erster Charakter

    Name: Milly
    Nachname: Keskovik (klingt komisch)
    *Spitzname: Sie hat eigentlich keinen Spitznamen. Man nennt sie aber gerne auch Millw
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 15 Jahre alt
    Geburtstag: 11.11
    Charakter: Milly ist eigentlich eine mitfühlende Person. Doch seit Zeiten, fühlt sich Milly sehr schlecht. Ausserdem ist sie verschlossen, und kann nicht mehr gut mit anderen umgehen. Sie hat Tendenzen dazu, aus zu flippen zu schreien oder zu weinen. Meistens weint sie, und isst fast endlos Frust (Schokolade, Chips Gummibärchen usw.) daneben hinzu kommt noch, das sie sehr zerbrechlich ist und auch keine Aufmerksamkeit bekommen will. Ansonsten wäre sie ein fröhlicher Mensch, der immer gerne Dinge ausprobiert.
    Art: halb Elfe. Milly ist eine halb Elfe
    Fähigkeiten: Milly kann oder könnte Energien spüren, und diese auch umwandeln. Sie kann ausserdem ganz ohne Pflanzen heilen. Und auch mehrere Tage ohne essen überleben.
    Aussehen: Milly hat braune -rot gewellte Haare . Ihr Körper ist dünn aber wirklich dünn. Ausserdem ist ihre Nase etwas Baby ähnlich, und lässt ihr Gesicht etwas platter wirken. Sie hat ausserdem einen Körper von der Grösse 1,67 Meter. Ihre Haut ist ausserdem ziemlich bleich. Ihre Ohren sind etwas spitz geformt. Ausserdem sind ihre Augen gross und hell blau.
    Aussehen verwandelt: verwandelt sieht sie fast gleich aus. Ausser das ihre Haare weiss sind und ihre Augen rot leuchten. Ausserdem sind ihre Hände auch gross. Ihr Körper ist schlank. Sie hat ausserdem ein langes Gesicht, mit einer Adler Nase und nicht all zu grossen Lippen.
    Kleidung: sie trägt oft, schwarze Kleidung. Jeans und immer einen schwarzen Hoodie. Ihre Schuhe sind meist auch schwarz. Ausserdem trägt sie unter der Kleidung, eine goldene Hals Kette. Ihr Handgelenk wird ausserdem von vielen Kettchen aus Türkis Geschütz. Sie mag den Schmuck und die Farbe.
    *Vergangenheit: sie lebte mit ihrer Mutter in Russland . Dort ging es ihr glänzend, was nicht immer so gewesen war.
    Familie: ihre Mutter Katharina
    Kurs: Latein
    *AG´s: /
    Mag: Natur und Tiere
    Mag nicht: Fleisch und krieg
    *Verliebt: sie hätte gerne einen Freund.
    Sexualität: sie ist normal - leider bin ich mir etwas unsicher wie sich diese Art von Sexualität nennt. Einfach gesagt, liebt sie nur Männer.
    Zimmer: Giftgrün
    *Sonstiges: sie ISST KEIN FLEISCH

    23
    ((bold))Julie's erster Charakter((ebold)) Name: Kurona Nachname: Yukimi *Spitzname: Kuro Geschlecht: weiblich Alter: 16 Geburtstag: 13.1 Charakte
    Julie's erster Charakter

    Name: Kurona
    Nachname: Yukimi
    *Spitzname: Kuro
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 16
    Geburtstag: 13.1
    Charakter: Kurona ist eher kindlich. Sie hat Stimmungschwankungen ist sehr besitzergreifend und neigt zu krankhafter Eifersucht. Zu Leuten die sie mag ist sie sehr lieb man könnte fast sagen handzahm, bei den Leuten setzt auch ihr großer Beschützer Instinkt ein. Durch ihre Stimmungschwankungen kann man ihr Verhalten, Gedanken, Gefühle bzw. sie an sich schlecht einschätzen da sie ganz plötzlich ohne jeglichen Grund ganz anders sein kann
    Art: schwarzer Fuchsdämon, Vampir
    Fähigkeiten: Sie hat sehr scharfe Sinne, kann teils oder auch komplett zum Fuchsdämon werden und kann mit Tieren sprechen.
    Aussehen: Sie ist 1,55 groß. Von den meisten Leuten wird sie durch ihre Größe und ihr eher kindliches aussehen nicht wirklich ernst genommen. Ihre Augenfarbe wechselt und sie hat brustlange glatten rote Haare. Ihre spitzen scharfen Eckzähne hat sie im jeder Form.
    Aussehen verwandelt: sie kann ein normaler schwarzer Fuchs sein, aber auch halb Fuchshalb Mensch. Als Fuchsdämon kann sie riesengroß sein und mehrere schwänze haben. Ihre Augen glühenrot und sie ist vom schwarzen Nebel umgeben der aus ihrem Fell rauskommt.
    Kleidung: Sie trägt eigentlich immer schwarze Klamotten die öfters zu groß sind. Auf ihren T-Shirt oder Hoodies sind meistens süße Motive.
    *Vergangenheit: Ihre Eltern sind der Meinung das sie bei Kurona's Erziehung alles falsch gemacht haben bzw. das sie einfach nicht zu erziehen ist. Kurona hat sich auf ihrer vorherigen Schule oft geprügelt wodurch sie auch schon suspendiert wurde. Sie hat aber auch teilweise einfach geschwänzt. Deswegen haben ihre Eltern beschlossen sie auf ein Internatzu schicken.
    Familie: Mutter (Vampir), Vater(Fuchsdämon)
    Kurs: Kampfkunst
    Mag: Süßigkeiten, Kuscheltiere, Tiere
    Mag nicht: Feuer, Gewitter
    Sexualität:
    Zimmer: Blutrot
    *Sonstiges: sie hat viele Plüschtiere die alle bei ihr im Bett Schlafen.
    Sie verliert auch mal die Kontrolle

    24
    ((bold))Julie's zweiter Charakter((ebold)) Name: Ayato Nachname: Kirishima Geschlecht: M Alter: 17 Geburtstag: 13.7 Charakter: Ayato ist freundli
    Julie's zweiter Charakter

    Name: Ayato
    Nachname: Kirishima
    Geschlecht: M
    Alter: 17
    Geburtstag: 13.7
    Charakter: Ayato ist freundlich und aufgeschlossen teilweise ist er aber auch in sich gekehrt und etwas schüchtern. Er würde egal wie sehr es ihm selbst schadet alles für seine Freunde machen. Er stellt das wohl anderer immer über seins auch wenn er weiß das er nur ausgenutzt wird.
    Art: halb Engel halb Dämon
    Fähigkeiten: Ayato kann durch seine Flügel fliegen. Er kann Geister/Geisterwesen/ Dämonenwesen (wie man es halt nennen will) zu seinem Eigentum machen was er mit Bannkreisen oder Flüchen macht. Da diese Fähigkeit nicht gut ausgebildet ist funktioniert das nur bei schwachen Wesen die keine Fähigkeiten haben oder nur sehr schwache Fähigkeiten besitzen. Er sieht die Wesen nicht als sein Eigentum sondern als seine Freunde und kann dieses wann er will erscheinen oder verschieden lassen.
    Aussehen: siehe Bild
    Aussehen verwandelt: Je nachdem welche Gestalt er an nimmt. Als Engel hat er weiße Feder Flügel. Als Dämon hat er schwarze drachen ähnliche Flügel.
    Kleidung: Eher lockere und dunkle Kleidung.
    *Vergangenheit: Er ist ein unerwünschter Mischling der aus der verbotenen Liebe seiner Eltern entstand. Direkt nach seiner Geburt wurde er ausgesetzt. Er kam in ein Waisenhaus. Eine der Betreuerinnen war halb Mensch halb Engel, sie kümmerte sich die meiste Zeit um ihn. Als er älter war kam er ins Internat.
    Kurs: Geschichte der Wesen Außerdem liest und zeichnet er gerne.
    Mag: Er mag Tiere und seine Freude.
    Mag nicht: wegen seinem unreinen Blut verachtet zu werden
    Sexualität:
    Zimmer: nachtblau

    25
    PLATZHALTER

    26
    ((bold))Mein fünfter Charakter((ebold)) Name: Caroline (englisch ausgesprochen) Nachname: Spitzname: Lie Geschlecht: weiblich Alter: 16 (3000) Geburt
    Mein fünfter Charakter

    Name: Caroline (englisch ausgesprochen)
    Nachname:
    Spitzname: Lie
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 16 (3000)
    Geburtstag: 09.09
    Charakter: Lie ist recht ruhig und stimmt vielem zu. Sie lässt sich ausnutzen, was ihr aber komplett egal ist. Den Sinn im Leben gibt es für sie nicht und das zeigt sie allen, indem sie das tut was sie wollen. Aber man sollte nicht zu gemein zu ihr sein, den sie zahlt es zurück. Andere qualvoll zu ermorden macht ihr spaß, sowie andere leiden zu sehen. Viele denken das sie, nur weil sie eine puppe ist, keine Gefühle hat, aber das ist komplett falsch. Der Magier, der sie erschaffen hat, gab ihr ein Herz und Gefühle. Jedoch altert sie nicht und ist unsterblich. Sie sauer zu machen, ist wirklich ne kunst, doch wer es schafft kann sich auf harte konsequenzen freuen. Sie mag manche Sachen wirklich gern und man kann sie damit schnell besänftigen(meistens). Zum beispiel liebt sie Musik, Tanzen und vor allem Nähe. Jep. Sie scheint vielleicht Gefühlslos und distanziert aber einer ihrer tief verborgenen Wünsche ist es, das sie erfährt wie es ist zu lieben und geliebt zu werden. Doch diesen Wunsch hat sie fast schon komplett auf gegeben. Sie denkt es sei nicht möglich das jemand eine dumme Puppe lieben könnte. Lie kann sehr viele Sprachen.
    Art: Puppe
    Fähigkeiten: Lie hat die Fähigkeit, anderen Personen Glück oder Pech zu gewähren. Außerdem hat sie die Fähigkeit, enorme zerstörerische Wellen aus Energie zu senden (sie kann generell aus Energie sachen formen. Sei es ein schwert, pfeile und etc.). Ihre Sinne sind fast besser als die, eines Tieres, sowie ihre körperliche Stärke.(Sehr gutes Gehör, Gute Augen, recht stark) Egal welche wunde ihr zugefügt wird, sie kann nicht sterben und die Wunden verheilen innerhalb sekunden. Trotzdem können ihr Verletzungen sehr weh tun und sie kann dadurch ohnmächtig usw. werden.
    Aussehen: Siehe Bild
    Aussehen verwandelt: -
    Kleidung: Meist zu große Sachen, aber eigentlich ist es ihr egal, solange es nicht zu Bunt ist.
    Vergangenheit: Sie wurde von einem alten Magier erschaffen, der sich immer eine Tochter wünschte. Sie bestand aus echtem Fleisch und Blut und sie hatte ein echtes Herz. Wie ein normaler Mensch, nur konnte sie weder altern noch sterben. Sie kümmerte sich um den Magier und sie glaubte, sie liebte ihn sogar. Doch irgendwann starb er und sie weinte, zum ersten mal. Und bis jetzt blieb das auch so. Sie lebte immer mal wieder in anderen Wäldern oder Häusern. Eigentlich tat sie die 3000 Jahre ihres Lebens nicht viel. Dann stieß sie auf das Internat und entschloss sich, es dort mal zu versuchen. Ihren wohl niemals erfüllenden Wunsch zu erfüllen.
    Familie: Keine
    Kurs: Biologie
    AG´s: Backen
    Mag: Musik, Tanzen, zeichnen, scharfes Essen, Liebesfilme, Romane
    Mag nicht: Play Boys, Flittchen, Vorurteile
    Verliebt: -
    Sexualität: Bi
    Zimmer: Blutrot
    *Sonstiges:

    27
    ((bold))Lavamonster's erster Charakter((ebold)) Name: Tenshi Nachname: Jinsei *Spitzname: Ten Geschlecht: Weiblich Alter: 15 Jahre alt Geburtstag
    Lavamonster's erster Charakter

    Name: Tenshi
    Nachname: Jinsei
    *Spitzname: Ten
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 15 Jahre alt
    Geburtstag: 27.09
    Charakter: Tenshi ist zwar ein Engel, dennoch benimmt sie sich nicht wie einer. Zu fremden ist sie misstrauisch, still und geht meistens auf Distanz. Sie will und kann sich niemanden annähern. Stets versucht sie durch Entfremdungsversuche von anderen wegzukommen und weigert sich jemanden zu vertrauen. Nach ihrer Meinung sind Bindungen von Wesen zu Wesen unnötig und bringen nichts als Schmerz und Hass. Sie lässt sich schnell und leicht von ihren selbst gesammelten Erfahrungen leiten. Da Tenshi nur negative Eindrücke gesammelt hat ist es nicht verwunderlich, dass sie niemanden an sich ran lässt oder sich nicht für andere interessiert. Falls es doch dazu kommt, dass Tenshi sich mit jemanden anfreundet, lernt sie nur langsam was eine Bindung wirklich auf sich hat. Oftmals zeigt sie sich aber desinteressiert und versucht vieles um die Bindung gleich wieder zu kappen, was dann auch in den meisten Fällen funktioniert. Ihre Nerven aus Stahl und ihre scheinbare grenzenlose Geduld verhelfen ihr dabei verwirrende Pläne auszuhecken, damit sie andere Leute wieder loswird. Tenshi wird selten laut, bleibt in Konversationen sachlich, offen aber oft auch still. Sie kennt kaum das Gefühl für jemanden etwas zu empfinden, sei es nur freundschaftlich oder mehr, weshalb sie die meisten Wesen abwimmelt. Wenn es doch mal dazu kommt, dass (ich habe zwar schon mal versucht es anzudeuten, aber bin dann vom Thema abgekommen) sie sich mit einer anderen Person verträgt gibt es keine große Umwandlung der Person. Sie bleit kühl, sachlich und entfremdet sich immer mehr. Auf keinen Fall hat sie vor sich dadurch Aufmerksamkeit zu ergattern oder sonstiges. Durch ihre nicht gerade einfache Vergangenheit hat Tenshi gelernt, dass es besser ist andere in Ruhe zu lassen. Denn je mehr Freunde sie hat, desto mehr kann sie verletzt werden. Tenshi hat aber auch manche gute Seiten. Man kann ihr natürlich immer etwas erzählen da sie, obwohl sie es nicht sagt, immer für jeden da ist. Sie verteidigt Schwächere, hilft bei wenig Kontakt mit und zeigt sich manchmal sogar neugierig und interessiert. Leider ist sie tollpatschig und deshalb kommt es zu mehr Kontakt als sie es lieb haben will. Doch daran hat sich Tenshi längst gewohnt, weshalb sie kaum aus ihrem Zimmer raus geht. Stets hat Tenshi den gleichen, ausdruckslosen Gesichtsausdruck aufgezogen. Trübe, leere Augen welche das Funkeln bereits verlassen haben starren einem dann entgegen. Wenn eine andere Person ihre Interesse geweckt hat, scheint sie langsam und sicher aufzutauen. Doch jedes Wort und jede Berührung können dazu führen, dass sie missversteht und gleich anfängt sich wieder zu entfremden.
    Art: Engel
    Fähigkeiten: Sie kann jedem höchsten drei Wünsche erfüllen, wobei sie ihre Engels-Gestalt annimmt (mit Heiligenschein und Flügeln). Eine zusätzliche Fähigkeit erlaubt es ihr tote zu sehen und auch mit ihnen zu kommunizieren.
    Aussehen: siehe Bild
    Aussehen verwandelt: siehe Bild
    Kleidung: Normalerweise trägt sie einen schwarzen Hoodie, welcher von innen gefüttert ist. Dazu dann noch einen Rock in einer sanften, hellen Farbe. Ihre Schuhe bilden meist Fila-ähnliche Schuhe, da sie es vorzieht Schuhe zu tragen in welchen sie größer aussieht
    *Vergangenheit: Marla und Kanashimi, ihre Eltern, hatten sich immer einen Sohn gewünscht. Als Tenshi dann jedoch auf die Welt kam, waren beide entgeistert. Ein Mädchen? Das wollten sie nicht. Vollgepumpt mit Medikamenten und Drogen wurde das Mädchen als aggressiv und gemeingefährlich in ein Heim geschickt. In dieser Zeit baute Tenshi zu vielen Bindungen auf, doch diese hielten wegen den Umständen ihres Aufenthalt Ortes nicht lange. Viele wünschten sich einfach nur Sachen von Tenshi und verzogen sich dann. Ab diesen Punkt wurde Tenshi selbst unglücklicher und verlor immer mehr an ihrer Persönlichkeit. Eine große Welle an Mobbing traf sie im jungen Alter, da Tenshi nicht gerade groß war. Durch das Mobbing entstand das Misstrauen zu, vor allem, größeren Leuten.
    Familie: Marla Jinsei und Kanashimi Jinsei sind ihre Eltern. Tenshi selbst hat noch einen kleinen Bruder mit dem Namen Seinaru Jinsei. Über mehr Familienmitglieder weiß sie nicht Bescheid. Ihr Löwe Seinaru bildet dennoch ihr liebstes Familienmitglied.
    Kurs: Japanisch, Kampfkunst
    Mag: Tenshi bevorzugt das allein sein. Sie mag es zwar, wenn sie jemanden hat den sie als Bezugsperson abstempeln kann, hat aber eben Angst vor einem Vertrauensbruch. Sie genießt es sehr, wenn man ihr das Haar streicht, oder mit ihr kuschelt. Auch liebt sie Sushi und Onigiri
    Mag nicht: Wie gesagt: Tenshi mag keinen Sozialen Kontakt. Auch sind ihr Konversationen unangenehm, was jedoch noch geändert werden kann. Tenshi mag es auch nicht hintergangen zu werden. Zudem ist sie Kälteempfindlich und mag somit kalte Dinge eher nicht.
    *Verliebt: In niemanden (kann sich ändern)
    Sexualität:
    Zimmer: Eisblau


    Tenshi's Haustier

    Name: Seinaru
    Art: Geflügelter Löwe
    Aussehen: siehe Bild
    Charakter: Seinaru ist sehr auf Tenshi bezogen. Er versteht alles was sie tut und beschützt sie um jeden Preis. Natürlich ziert er auch nicht davor mal aggressiv zu werden und fremde anzuknurren. Oftmals ist er aktiv oder liegt auf Tenshis Füßen.
    *Vergangenheit: Er wurde Tenshi als Seelenleiter zugeteilt, damit sie, als Engel, sich immer behütet und beschützt fühlt.
    *Sonstiges: Seinaru liebt Skittles

    28
    ((bold))Sayuri's zweiter Charakter((ebold)) Name: Arizona Nachname: Morgan (Den Nachnamen ihre leiblichen Mutter kennt sie nicht, weshalb in ihre
    Sayuri's zweiter Charakter

    Name: Arizona
    Nachname: Morgan (Den Nachnamen ihre leiblichen Mutter kennt sie nicht, weshalb in ihren Akten der ihrer Adoptiveltern steht)
    *Spitzname: Sie ist relativ offen für alles, solange es nicht zu dämlich klingt.
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 16
    Geburtstag: 24.02
    Charakter: Arizona ist ein sehr ungewöhnliches Mädchen. Man kann ihre Persönlichkeit nicht wirklich in Worte fassen. Wenn man sie mit einem Wort beschreiben müsste, wäre das auf jeden Fall „kompliziert“. Allein ihr Name klingt schon sehr exotisch, was zu ihrem Charakter auch passt. Sie ist in der Tat einzigartig- und das weiß sie ganz genau. Von außen mag sie schon ein wenig auffällig wirken, aber nicht weil sie laut ist (was natürlich vorkommen kann), sondern eher, weil sie eine komplett andere Ausstrahlung hat. Nicht unbedingt im positiven, jeder empfindet es anders. Wenn man sie kennenlernt, sollte man am besten nichts erwarten- denn es kann alles anders rauskommen, als man es sich vorstellen kann. Deswegen ist es nicht von nutzen, andere zu fragen, wie man mit Arizona umgehen soll. Sie ist unberechenbar. Allerdings ist sie größtenteils Verschwörungstheoretikerin und interessiert sich für paranormale dinge. Sie ist Overthinker und malt sich schrecklich gerne Szenarien aus. Sie liebt die Freiheit und möchte gleichzeitig von jemandem beansprucht werden. Sie ist sehr temperamentvoll und ihre Stimmung kann von einer Sekunde auf die andere umschlagen- trotzdem ist sie sehr empathisch, weichherzig und zurückhaltend. Arizona sieht alles aus einer anderen Perspektive und kennt ihre Rechte und Grenzen, genauso wie die der anderen, wofür sie auch einstehen und mit aller macht kämpfen will. Sie ist sehr willensstark und eine gute Reflektionsfähigkeit, sowie ein sehr gutes Auge für Details und eine ausgeprägte Beobachtungsgabe. Vielleicht sind es diese Merkmale, die sie so anders machen. Sie schafft es, all diese gegensätzliche Charakterzüge zu vereinen. Alleine durchs beobachten bekommt sie nützliche Informationen heraus. Sie kennt sich selbst am besten und ihr fallen dinge auf, die sonst niemand merkt. Sie weiß meist ganz genau wie ihr gegenüber tickt, weil sie es praktisch spürt. Arizonas Menschenkenntnis ist demnach perfekt. Sie behält immer eine gewisse Distanz, hat aber auch keine Hemmungen, sich anderen zu öffnen, wobei die meisten sie wohl kaum verstehen würden. Wobei sie sich hauptsächlich am Rande hält, zuhört, beobachtet und im Hintergrund die Fäden zieht, bringt sie sich gerne in Diskussionen ein. Sie findet, dass es nie genug gibt, was man über einen Menschen wissen kann, weswegen sie niemals aufhört, andere zu beobachten und ihnen zuzuhören, selbst wenn es nur am Rande ist. Sie möchte, so krankhaft das auch klingt, bis tief in den Kern einer Person eindringen und sie so gut kennenlernen wie möglich, um selbst weiterzuwachsen und mehr Menschen verstehen zu können. Da sie teilweise auch ein Wissenschafts- und Astrologiefreak ist, kommt ihr die „Forschung“ ganz zunutze. Allgemein sind Arizonas Sinne sehr scharf. Trotz ihrer ganzen Selbstliebe hat sie auch Verlustängste, obwohl sie meistens relativ furchtlos rüberkommt. Sie hat angst, anderen zu schaden, je besser sie sie kennenlernt und distanziert sich manchmal in den unpassendsten Momenten. Sie liebt ihre Freiheit und hat angst, dass sie dieser beraubt wird, wenn sie sich an jemanden bindet. Ihr vetrauen gibt sie ebenfalls nicht so leicht her und ihr overthinking treibt sie öfters mal in tiefe Unzufriedenheit, weil sie manchmal einfach nichts tun kann. Sie hat gerne die Kontrolle und möchte vieles beherrschen, hat angst, einfach mal alles dem Schicksal zu überlassen, statt für alles eine Lösung zu finden. Ihre wohl größte Schwäche ist ihre Perfektionismus, der all das hervorruft.
    Art: Hüterin des Mondes
    Fähigkeiten: Arizonas Kräfte beziehen sich hauptsächlich auf Menschen. Sie kann nachts deren Emotionen spüren, Visionen erhalten und in die Vergangenheit blicken. Arizonas Seele ist mit dem Mond verbunden und so wird ihre Fähigkeit bei jeder zunehmenden Mondphase stärker, bei jeder abnehmenden Mondphase schwächer. Bei Vollmond kann sie alle drei Fähigkeiten zusammen ohne Probleme und ich aller Klarheit anwenden, bei Neumond kann sie nicht mal eine richtig anwenden. Natürlich kann sie ihre Fähigkeiten nach belieben kontrollieren.
    Aussehen: Arizona ist ein Albino, aber das stört sie herzlich wenig. Ansonsten ist sie ca 1,73 m groß und schlank gebaut.
    Aussehen verwandelt: /
    Kleidung: Arizona trägt so gut wie alles, weil sie es schafft, dass alles an ihr gut aussieht. Ihre Ausstrahlung machts eben.
    *Vergangenheit: Sie hat ihre Fähigkeiten von ihrer Mutter geerbt, welche ebenfalls Hüterin des Mondes war. Somit wurden die Fähigkeiten quasi weitergegeben. Ihren Vater kennt sie nicht und Geschwister hat sie auch keine. Da ihre Mutter schwer krank war, wurde Arizona ein Jahr nach ihrer Geburt wegegeben und adoptiert.
    Familie: Arizona ist ein Adoptivkind, sie hat keine Geschwister und ihre Adoptiveltern sind oft weg.
    Kurs: Philosophie
    Mag: Arizona interessiert sich sehr für Menschen und alles, was damit zu tun hat. Sie liebt Verschwörungstherorien, Astrologie, Wissenschaft, die Nacht- sie mag so vieles. Sie liebt es, nachzudenken und allesmögliche in alles reinzuinterpretieren, aber vor allem mag sie es, dinge zu entdecken, erfassen und darüber nachzudenken. Sie möchte praktisch eine unendliche Wissenskapazität haben, obwohl sie sowieso schon hochbegabt ist.
    Mag nicht: Man glaubt es kaum, da sie sich meist am Rande hält, aber Arizona hasst Ungerechtigkeit. Sie steht gerne für schwächere ein, weil ihrer meinung nach alle gleich sind und es keine schwächeren oder stärkeren gibt. Gedränge kann sie auch nicht leiden. Tatsächlich stört sie sich aber an gar nicht so vielen Dingen, da sie alles ja auch ein wenig anders sieht. Na gut, ihre Schwächen und ängste mag sie nicht, aber sie weiß genau, dass sie nicht perfekt sein kann.
    *Verliebt: darauf lässt sie sich für gewöhnlich nicht ein…
    Sexualität: Pansexuell
    Zimmer: Nachtblau
    *Sonstiges: -Arizona hat ein fotografisches Gedächtnis und gilt als hochbegabt.
    -Ihr Geburtsdatum ist purer Zufall, mit dem sie aber eine Menge verbindet. Sie ist vom Sternzeichen Wassermann, was sie praktisch auch voll und ganz auszeichnet; Einzigartigkeit. Die 24 lässt sich in ihre zwei Zahlen aufteilen: Die Zwei steht im Babylonischen für die Zweiteilung des Weltalls, oben und unten; auch Mond und Sonne, Winter und Sommer. Die Vier steht für einerseits für „Moon“, da dieses Wort aus vier Buchstaben besteht, andererseits auch wieder für die vier Weltecken, vier Weltrichtungen, vier Winde, vier Jahreszeiten, vier Phasen des Mondes, ebenfalls aus dem Babylonischen. Zusammen ergeben die Zahlen eine Sechs, welche auch eine bedeutung hat, wieder im Zusammenhang mit dem Universum. Sechs Doppelmonate, sechs Weltalter. 24.02 zusammengezählt ergibt acht: sie ist die Zahl der Ištar-Venus. Sie wird durch ein 8-strahliges Zeichen dargestellt, verdreifacht bedeutet das Zeichen „Stern“. Acht Richtungen der Windrose, acht Speichen des Glücksrades. Wenn man die 24 teil, kommt 12 raus, welches für die 12 Monate und Sternzeichen steht. Ihr gesamtes Geburtsdatum hängt mit dem Universum zusammen, auch wenn es purer Zufall ist. Arizona dagegen denkt, dass es mit Bestimmung und Schicksal zu tun hat, dass das alles kein Zufall, sondern vorprogrammiert war.

    29
    ((bold))Mein sechster Charakter((ebold)) Name: Amber Nachname: La Rune Spitzname: Denkt euch was aus Geschlecht: weiblich Alter: 16 Geburtstag: 08.04
    Mein sechster Charakter

    Name: Amber
    Nachname: La Rune
    Spitzname: Denkt euch was aus
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 16
    Geburtstag: 08.04
    Charakter: Amber ist eine freundliche, relativ Tollpatschige und hilfsbereite Person. Früher hatte sie große Angst vor manch anderen Wesen, da sie diese nicht kannte. Jetzt ist sie da eigentlich recht locker, kann aber auch echt nervös werden. Amber sagt, wenn sie gefragt wird eigentlich immer ihre ehrliche Meinung. Sie liebt es neues zu endecken und aus zu probieren
    Außerdem redet sie wirklich gerne mit Tieren, da sie sich mit ihnen verbunden fühlt und die Sprache der Tiere auch mit ihre Muttersprache ist. Da sie solange im Wald lebte kannte sie am Anfang keine Technischen- und Generell nicht viele Dinge, die es hier gab/gibt. Jz will sie sich gar kein Leben mehr ohne diese Sachen hier vorstellen. Ironie wurde bei ihrem Volk nie verwendet und auch jetzt kommt sie noch nicht ganz damit klar.
    Art: Reh-Elfe
    Fähigkeiten: Amber kann andere Heilen - was ihr selbst aber eine Menge Energie raubt. Außerdem kann sie die Auren anderer lesen/sehen und Illusionen erschaffen. Sie beherrscht auch die Fähigkeit, Pflanzen wachsen zu lassen.
    Aussehen 'Menschlich': Siehe Bild
    Aussehen Reh-Elfe: Sie hat Hellbraune Ohren wie ein reh und auf ihrer Nase, sowie auf ihren Wangen kann man kleine, weiße punkte erkennen. Auch von ihren Oberarmen, bis zu ihren fingern sind vereinzelt weiße punkte auf zufinden.
    Kleidung: Meistens Kleider in nicht allzu auffallenden Farben.
    Vergangenheit: Sie lebte eigentlich schon Ihr ganzes Leben mit ihren wenigen Art genossen in einem tiefen aber auch wunderschönen Urwald. Ihre Eltern starben leider sehr früh bei einem Waldbrand. Irgendwie war das Volk der Reh Elfen, wo sie lebte relativ klein, da man sie früher gejagt hat um sie auszustellen - als lebende Dekoration zu benutzen. Und das wollten manche immer noch. Doch irgendwann überredete sie ihre Großmutter, das sie auf dieses Internat gehen dürfe und endlich mehr als nur ihren Wald zu sehen bekäme. Dort lernte sie bei der Klassenfahrt einen, aus ihrer Sicht, komischen Jungen kennen. Die wusste da ja noch nicht, was ab da an passieren würde.
    Familie: Mutter und Vater tot
    Kurs: Latein
    AG´s: Theater und Garten AG
    Mag: Sich zu verkleiden und in eine andere Rolle zu schlüpfen - wenn sie Schauspielert, Natur, Tiere, freundliche Leute, Süßigkeiten, Ihren Freund
    Mag nicht: Umwelt schädiger, mobber, scharfes Essen
    Sexualität: hetero
    Zimmer: Sonnengelb
    *Sonstiges: -

    30
    ((bold))Lavamonster's zweiter Charakter((ebold)) Name: Sein Name lautet Xavier. Er hat diesen Namen von dem Rudelältesten aus seinem Rudel bekom
    Lavamonster's zweiter Charakter

    Name: Sein Name lautet Xavier. Er hat diesen Namen von dem Rudelältesten aus seinem Rudel bekommen.
    Nachname: Akara
    *Spitzname: Noch besitzt er keinen
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 17 Jahre alt
    Geburtstag: 12.08
    Charakter: Dieser Junge ist etwas anders als sein Aussehen es einen denken lässt. Die meisten erwarten einen gut erzogenen, ruhigen und gelassenen Jungen. Doch es ist um einiges anders. Xavier ist nicht gerade der Typ, der mit sich reden lässt. Wenn man ihm versucht etwas klar zu machen, ihm zu verdeutlichen, dass er etwas getan hat, ignoriert er die Person gekonnt. Ihn interessieren seine gemachten Fehler nicht wirklich und auf Standpauken hat er auch keine Lust. Immerhin ist es seine wertvolle Zeit. Gerne tritt er anderen genervt und gereizt gegenüber, so wird man die meisten eben los - alles rein taktisch durchdacht! Falls sich andere Personen nicht abwimmeln lassen, wird er angespannt und aggressiv. Alles muss nach seiner Nase laufen und wenn es nicht der Fall ist, dann gerät auch Xavier mal neben die Spur. Er ist schnell zu verunsichern, auch, wenn er immer vorgibt der selbstsicherste und beste Junge auf Erden zu sein. Richtig genervt wird er aber, wenn man anfängt zu diskutieren. Es stört ihn, wenn man anfängt sich gegen ihn zu richten. Das Gefühl allein darzustehen macht ihm nichts, aber das Gefühl, wenn man gegen ihn was in der Hand hat lässt ihn immer Sorgen und Gedanken aufkommen. Er ist anderen gegenüber sehr misstrauisch. Sie könnten ihn jederzeit anlügen und unehrlich sein. Das stört ihn. Bindungen geht er eigentlich ungern ein. Dennoch macht auch er sich ab und an Sorgen um andere. Xavier ist ein loyaler und fürsorglicher Junge. Ab und an übernimmt er die Verantwortung für andere.
    Art: Xavier ist ein Werwolf
    Fähigkeiten: Er kann sich in einen Wolf verwandeln und hat auch die gleichen Sinne wie einer.
    Aussehen: https://www.testedich.de/quiz66/picture/pic_1601737661_22.jpg?1603492259
    Aussehen verwandelt: https://pin.it/UKyYFNX
    Kleidung: Xavier trägt gern einen gelben Pullover und dazu eine kurze Hose oder eine Jogginghose.
    Familie: Seine Familie besteht aus einem ganzen Rudel. Darunter seine Mutter Nela und sein Vater Xather.
    Kurs: Er ist im Japanisch-Kurs
    Mag: Chips, Schinken, Sushi und auch Libellen
    Mag nicht: Mobbing, Einsamkeit, wenn andere traurig sind.
    *Verliebt: In niemanden
    Sexualität: Der Junge ist Homosexuell
    Zimmer: Aufzufinden ist er im Zimmer Schattenschwarz

    31
    ((bold))Ryuu's erster Charakter((ebold)) schlechtes Wetter im Allgemeinen, Alkohol, Rap, Musik, Minze, Kaugummi, Freizeit, Meeresrauschen Mag nic
    Ryuu's erster Charakter

    schlechtes Wetter im Allgemeinen, Alkohol, Rap, Musik, Minze, Kaugummi, Freizeit, Meeresrauschen
    Mag nicht: Schule, Unterricht, lernen, Tests, Noten, Streber, die Polizei, Nervensägen, Kinder, anhängliche Tiere, Insekten, Schokolade, Gummibärchen
    *Verliebt:
    Sexualität: hetero
    Zimmer: Blutrot
    *Sonstiges: Regelbrüche sind seine Spezialität, und er hat nach nur kurzer Zeit bereits einen Verweis an der Schule kassiert. Er ist sehr viel in krumme Dinger verwickelt.
    Sein Character Theme Song:
    Trouble Town - Jake Bugg
    )
    Ryuu (von: •brοκεη ωιηgs, bυτ ι τrιεd•)vor 13 Minuten flag
    (oofie damn. Mach ich. Es tut mir trotzdem extrem leid. Ernsthaft. Dann kommen erst Eli und Riko... waittt...
    und bevor ich es vergesse, Nekocats are very cute.

    Name: Elishe
    Nachname: Tengoku
    *Spitzname: Eli
    Geschlecht: männlich
    Alter: 15
    Geburtstag: 21. November
    Charakter: Er ist sehr nett und hilfsbereit, wenn er jemandem vertraut. Niemals würde er einen Freund, eine Person, der er vertraut, im Stich lassen. Seine Beziehungen beruhen alle auf einer engen Vertrauensbasis, ohne die für ihn nichts läuft. Aus diesem Grund hat er am Internat auch keine Freunde, weil er niemandem vertraut und mit keinem Kontakt aufnimmt. Zumeist ist er eher unfreundlich und abweisend, macht einem deutlich bewusst, dass er keinen Bock auf andere Leute hat. Er gibt sich eiskalt und sagt dabei oft auch Sachen, die er nicht so meint, damit man ihn nur ja in Ruhe lässt. Ihm ist alles egal, seine Noten in der Schule sind meistens trotzdem noch halbwegs in Ordnung. Er achtet nicht auf die Zeit, nicht auf die Leute, an denen er vorbeigeht. Er achtet nicht auf die Lehrer und nicht auf die Welt draußen vor den Schultoren. Er achtet nicht auf sich, nicht auf seine Klassenkameraden, nicht auf seine Fähigkeit und Stärken. Man könnte vielleicht meinen, er träumt einfach gerne vor sich hin, was ohnehin zu dem verträumten chaotischen Jungen passt. Doch wer in seine Augen sieht, der erkennt die Wahrheit, denn er ist leer. Elishe fühlt schlichtweg nichts. Er war einmal sehr fröhlich, aber mittlerweile ist da nichts mehr. Manchmal fragt er sich, ob er überhaupt noch lebt, denn leben ist für ihn fühlen. Sein größtes Leid ist es, dass er kein Leid empfindet. Manchmal schmerzt diese Leere, denn sie sorgt für Einsamkeit. Wenn man keine Liebe an andere gibt, bekommt man von ihnen auch keine Liebe zurück. Manche Leute sagen, dass man sich selbst lieben muss, bevor man jemand anderen lieben kann, doch der Junge hasst sich selbst vielmehr. Er hält sich für hässlich und dumm und gibt sich an allem, was in seinem Leben passiert und geschehen ist, selbst die Schuld. Doch er klammert sich daran, einfach nur, um überhaupt noch etwas zu fühlen. Und an die Musik und die Sterne. Die Sterne bedeuten für Eli träumen. Als Kind hatte er immer Astronaut sein wollen und die Sterne standen jeder für einen Traum von einer besseren Welt. Jeder für eine kleine Sonne, jeder für einen kleinen Schimmer Hoffnung. Die Musik war schon immer seine große Leidenschaft. Er begann mit drei Jahren schon Gitarre zu spielen und ist mittlerweile sehr gut darin. Er hat immer Kopfhörer in den Ohren und irgendwo die Musikquelle versteckt, damit er Musik hören kann, wann immer er möchte. In den vergangenen Jahren wurde er mit der Zeit immer deprimierter, schließlich kamen die Depressionen, weil er sich von allen abschottete da er niemandem mehr vertraute und dadurch vereinsamte. Er war ein paar Monate in Therapie, allerdings zeigte er sich er kontraproduktiv und sprach kein Wort mit seinem Psychologen. Man kann sagen, dass sein Ruf nicht gerade der Allerbeste ist. Die meisten kennen ihn als emotionslosen oder deprimierten Jungen, der nicht viel redet und mit niemandem wirklich in Kontakt steht. Demnach hält man auch nicht besonders viel von diesem Absonderling, der ganz und gar in seiner eigenen Welt zu leben scheint. Einige gehen sogar lieber auf Abstand von ihm, da manche es seltsam finden, wie diese kleine Gestalt einsam durch die Straßen schleicht. Er scheint die Fähigkeit zu besitzen, ständig aus dem Nichts an verschiedensten Orten auftauchen zu können, was allerdings nur der simplen Tatsache zugrunde liegt, dass die Leute zwar teilweise über ihn reden, ihn aber nicht wirklich beachten.
    Art: Katze
    Fähigkeiten: Er hat, wie die Katze in der Mythologie, neun Leben. Mittlerweile weiß er, dass es mehr zu sein scheinen, aber wie viele kann er nicht sagen, oder ob er überhaupt sterben kann. Dass er mit dieser ungewöhnlich starken Begabung geboren wurde, ist in seiner Familie eigentlich eher einzigartig. Dennoch wünschte er nichts sehnlicher, als die Gabe, die für ihn mehr wie ein Fluch erscheint, ablegen zu können. Neun Mal kann er so also dem Tod entgehen, aber seine Lebenszeit wird nicht verlängert. Holt ihn das Alter ein, kann die Magie nichts dagegen ausrichten.
    Aussehen: Eli ist mit 1,56m von eher kleinerem Wuchs für sein Alter, sein Gewicht ist allerdings im Vergleich dazu ziemlich normal. Der Junge ist eher schlank und von sportlicher, schlacksiger Statur, aber nicht besonders sichtbar bemuskelt. Er hat ein oval-rundliches, etwas flaches Gesicht mit einer kleineren Stupsnase und leicht schräg stehenden Augen, die von dunklen kräftigen Wimpern umrahmt werden. Sie besitzen eine leichte Mandelform und passen sich perfekt an seine Gesichtsform an. Die Iriden sind von einem dunklen Meerblau und wirken wie ein tiefer stürmischer Ozean. Vom Rand der Iris bis hin zur Pupille erkennt man einen Verlauf von Schwarz bis hin zu einem noch immer ziemlich dunklen Meerblau. Beide Iriden sind mit einigen noch dunkleren sowie etwas helleren Akzenten gesprenkelt. Teilweise kann man dabei sogar Gold ausmachen, wie kleine Sonnen, die jemand über das nächtliche Wasser gestreut hat. Früher leuchteten diese Augen trotz ihrer dunklen Iris wie Sterne, doch mittlerweile sind sie matt und man kann kein Strahlen mehr in ihnen erkennen. Seine Lippen sind schmal und sehr spröde, oft auch blutig oder aufgeplatzt, seine weißen Zähne dafür jedoch auf natürliche Weise gerade und scheinbar perfekt, doch er zeigt sie nie mit einem Lachen oder Lächeln. Sowas tut er nicht. Am Kinn hat Eli ein auffälliges, recht tiefes Grübchen. Er hat eine etwas tiefere, raue und kratzige Stimme. Sie ist kräftig und fast ein wenig rauchig. Allerdings benutzt er sie nur selten, und wenn, dann redet er leise und kaum verständlich, fast schon im Flüsterton. Wenn er im Unterricht aufgerufen wird, sagt er meist gar nichts und auch nicht, wenn er auf dem Gang angesprochen wird. Seine Haare sind von einem etwas helleren Braunton und kurz, er trägt sie meist ungestylt, aber immer gewaschen und ziemlich verstrubbelt, aber ebenso weich und dicht. Elis Haut ist sehr hell und auf den Wangen findet man ein paar verstreute, unauffällig blasse Sommersprossen. Seine Hände und Füße sind kräftig, aber ziemlich klein und die Nägel meistens viel zu kurz geschnitten, teilweise das Nagelbett dadurch auch rot oder entzündet. Seine Finger und Zehen sind relativ kurz, seine großen Zehen auch relativ dick.
    Link: https://www.pinterest.de/pin/716987203152743128/
    Aussehen verwandelt: Er ist ein kleiner, schlanker grauer Kater. Seine Fellfarbe ist eher hell, und durchzogen von verwaschenen Streifen, die fast nicht als solche erkennbar sind. Seine Augen sind auch in dieser Gestalt meerblau, seine Schnauze schmal und rundlich. Er fällt nicht wirklich auf, eine ganz gewöhnliche Katze eben. Keine auffallenden Merkmale oder besondere Rasse.
    Kleidung: Er trägt nur schwarze und dunkle Kleidung, sein Kopf ist dabei immer bedeckt, sei es von einer Mütze oder der Kapuze einer seiner Hoodies. In seinem Schrank finden sich ausschließlich schwarze Hoodies, manche vielleicht noch mit einer Aufschrift versehen, manche mit Zipper. Für die warmen Monate hat er Longsleeves, da er keine kurzärmligen Sachen anzieht. Auch meidet er kurze Hosen. Dazu meist seine ausgetretenen Sneaker aus Stoff, die er sich vor einigen Jahren gekauft hat. Löcher in den Hosen oder ähnliches kann er sich nicht leisten, denn er hat am ganzen Körper verteilt Schnitte, Narben und andere Verletzungen, die er sich zufügt. Aus diesem Grund ist er auch geradezu peinlich darauf bedacht, sich beim Sport nie umzuziehen, wenn noch jemand anderes dabei ist. Bei Berührungen reagiert er äußerst empfindlich, da er Angst hat, man könnte irgendwas zu sehen kriegen.
    *Vergangenheit: Er hatte zuhause eine sehr schöne Kindheit, er wuchs auf bei seinen Eltern auf und auch alle Großeltern und Verwandten meinten es stets nur gut mit ihm. Er war ein fröhlicher und verträumter kleiner Junge, niemand konnte sich denken, was einmal später aus ihm werden würde. Mit zwei Jahren kam er in den Kindergarten, weil er nett zu allen war, hatte er auch viele Freunde an seiner Seite. Das nahm jedoch ein Ende mit dem Umzug zurück in die Heimat seines Vaters. Er versuchte, Kontakt zu halten, stand aber in seiner neuen Umgebung und in der Schule mit einem Mal allein da. Zuerst ging alles gut, er fand Freunde, doch diese verwickelten ihn in toxische Beziehungen, nutzen ihn aus oder sie wurden nach einiger Zeit immer voneinander getrennt. In der Siebten war es am Schlimmsten für ihn, als die Sache mit dem Mobbing begann. Er selbst hatte nur ein Jahr zuvor jemanden fertig gemacht, dann war er selbst an der Reihe. Er hatte nicht viele Verbündete an seiner Seite und wurde von den meisten Mitschülern eher gehänselt und niedergemacht. Einer seiner besten Freunde begann im Jahr darauf, ihn immer wieder zu schlagen, als er in eine neue Klasse kam. Irgendwann hielt er das nicht mehr aus und entfernte sich von ihm. Er entwickelte immer mehr Hass gegen sich selbst, Selbstzweifel, sein Selbstwertgefühl sank stark. Eli fühlt sich schuldig für alles, was passiert ist und ist seitdem eher allein. Vor einem Jahr wechselte er auf die Schule und suchte sich fortan keine Freunde mehr. Sein Vertrauen war dafür zu stark gebrochen, doch er sucht jegliche Schuld einzig und allein bei sich selbst. Auch fühlt er sich als Versager. Er begann, sich vor gut zwei Jahren zu verletzen und redete mit niemandem. Er versuchte auch, sich aus Hass gegen sich selbst umzubringen, doch er schaffte es nicht. Einmal wurde er mit schweren körperlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, doch auch diese überlebte er. Doch noch immer bleibt eine Frage für ihn präsent: Was soll ein Mensch auf dieser zerstörten Welt, der nicht lieben und niemandem vertrauen kann, aber anderen ständig Kummer bereitet? Seine Eltern schickten ihn in Therapie, bevor er ans Internat kam, was ihm, so hofften sie, etwas helfen würde. Er zeigte sich bis jetzt jedoch wenig kompromissbereit und redete kein einziges Wort mit seinem Psychologen, noch machte er, was dieser von Eli verlangte.
    Familie: Seine Mutter, Smilla, kommt ursprünglich aus Lysekil in Schweden, sein Vater Akio ist dagegen Japaner. Jedoch haben Eli und seine beiden Geschwister, die drei Jahre jüngere Arya und sein zwei Jahre älterer Bruder Blaise sozusagen Namen aus aller Welt bekommen.
    Kurs: Astronomie
    *AG´s: Musik AG
    Mag: Das Klingeln von Schlüsselbunden, den Mond, die Nacht, Sterne, träumen, schlafen, Schmerz, das Geräusch von Wind in den Bäumen, die Geräusche des Regens, Regentage, Wolken, die Musik, tiefgründige Texte, Katzen, Lysekil, seine Familie, Reisen
    Mag nicht: sich selbst, das Leben, Sonnenschein, Geburtstage, Feste, Partys, die Charts, nichtssagende Songs, Menschen die keine Musik mögen, Disco, Beleidigungen gegenüber anderen, Rassismus, Homophobie, Hunde, Angeber, Therapie
    *Verliebt: noch niemanden, und das wird sich wahrscheinlich auch nicht so schnell ändern. Wer es schafft, ihn wieder zum Lieben zu bringen, muss vermutlich einiges leisten und über viele Hürden hinwegkommen.
    Sexualität: hetero
    Zimmer: Eisblau
    *Sonstiges: Er ist sehr stark suizidgefährdet und hat zwei Versuche auch bereits hinter sich, wodurch er von seiner Fähigkeit erfuhr. Will eigentlich mal Songwriter werden.
    Sein Character Theme Song wäre außerdem "Dead Eyes" von Powfu.

    32
    ((bold))Shu's erster Charakter((ebold)) Name: Shu Nachname: Ouma *Spitzname( wenn vorhanden): Sho Geschlecht: männlich Alter:17 Geburtstag:04.07
    Shu's erster Charakter

    Name: Shu
    Nachname: Ouma
    *Spitzname( wenn vorhanden): Sho
    Geschlecht: männlich
    Alter:17
    Geburtstag:04.07
    Charakter: nett, freundlich, macht sich sorgen um andere auch wenn er die nicht lange kennt, fleißig, Stur, Hilfsbereit, und nach einer Zeit entwickelt sich es noch
    Art: Zehnschwänziger Fuchs-Drachen Hybrid
    Fähigkeiten: beherrscht alle drei Haki formen, beherrscht Magie, seine Verwandlung (kann Flügel erscheinen lassen, kann seine fuchsschwänze erscheinen lassen aber kann nur zwei erscheinen lassen da er seine Kraft nicht so arg kontrollieren kann, und bekommt Fuchs ohren und seine Haare werden etwas länger und färbt sich Weiß seinr Haare und seine Fuchsschwänze), hat die Kraft eines Drachens (die Stärke eines Drachen, die Sinne eines Drachens, etc.), hat die Kraft eines Kyubis (Magie kapazität, schnelle Beweglichkeiten, etc.)
    Aussehen (könnt Link schicken, wenn es geht von Pinterest): https://pin.it/3ok4lwhmtpgn4n
    Aussehen verwandelt( könnt ruhig Link schicken, wenn es geht von Pinterest):
    -Dragon: https://pin.it/45gfjviuaefiix
    -Kyubi: https://pin.it/uz4ns42l4um4q3 (in weiß)
    Kleidung:
    *Vergangenheit: Shu ist in einer Königlichen Familie aufgewachsen, aber ist nicht arogant oder so. Er verheimlicht das er aus Königlichen abstammung ist da er wie jeder behandelt werden will. Und die Zeit zwischen seiner Geburt und das ankommen am Internat, wurde er behüttet aufgezogen er durfte selten raus. Er durfte nur raus wenn er seine Großeltern besuchen wollte, und dort hatte er eine gute Freundin in jungen Jahren aber haben sich heimlich getroffen und zusammen gespielt. Als sie verschwand wollte Shu sie suchen aber er war zu klein und er hätte ärger bekommen wenn er seine Großeltern um hilfe gebeten hätte. Also hat er jemanden beauftrag nach ihr zu suchen aber ohne erfolg. Als er dann 17 wurde hat er sich ans Internat eingeschrieben um unter gleichgesinnte zu sein, da er nicht auf eine adlige schule wollte. Ab da hat er beschlossen ein Leben aus normalität unter Lebenwesen zu führen die in Vllt nicht kennen, und bis zu seiner Krönung nirmal leben kann und ein normalen Abschluss machen kann.
    Familie:
    -Vater: Arthur Pendragon (29)(König von England)(Vaterzeit)
    -Mutter: Yuriko Moon Ouma (29)(Prinzessin der Kitsune, und die Kaiserin von Japan)(Kyubi)
    -jüngere Schwester: Yuu Pendragon Moon Ouma (10)(Prinzessin)(Necromancer-Kyubi Hybrid)
    -Großvater(mütterlicherseits): Yuuto Ouma (beginn der Zeit)(Drachenkönig(Alphatier), der Ex-japanischer Kaiser)(Drache)
    -Großmutter(mütterlicher): Luna Moon (30.000)(Königin der Kitsune)(Kyubi)
    Kurs: Spanisch, Geschichte der Wesen, Drachen-Kunde,
    AG´s: Garten, Kampfsport, Kendo
    Mag: Trainieren, lesen, kochen, die Natur,
    Mag nicht: das Levewesen vor seine augen verletzt werden,
    Sexualität: Hetero
    Zimmer: Eisblau
    *Sonstiges: Er ist der Prinz von drei Reichen, einmal von den Kitsune, von den Drachen und von ganz Japan. Er hat auf den Linken Hand eine Art Königsmal, und des verdeckt er in dem er sein ganzen linken Arm mit einem weißen Verband umwickelt.

    33
    ((bold))Shu's zweiter Charakter((ebold)) Name: Yuu Nachname: Pendragon Moon Ouma Geschlecht: Weiblich Alter: 14 Geburtstag: 01.07 Charakter: sie
    Shu's zweiter Charakter

    Name: Yuu
    Nachname: Pendragon Moon Ouma
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 14
    Geburtstag: 01.07
    Charakter: sie ist ein sehr ruhiges Mädchen, zeigt nicht gerne ihre Emotionen, spricht eigentlich überhaupt nicht (wegen ihrer Fähigkeit), sie hilft gerne, sie ist nett, aber gegenüber leute die sie nicht kennt ist sie ruhig und etwas zurückzogend,
    Art: Necromancer-Kyubi Hybrid
    Fähigkeiten:
    Reality Warping: Yuu's Hauptfähigkeit ist die Fähigkeit, das Schicksal zu manipulieren und die Realität zu verändern. Es hat sich gezeigt, dass alles, was sie sagt, Realität wird, ohne bestimmte Grenzen für ihre Kräfte, außer Yuu's Widerstand gegen die Nebenwirkungen des Einsatzes ihrer Kräfte. Bekannte Anwendungen ihrer Reality Warping-Kräfte sind wie folgt:
    Auferstehung: sie kann tote wiedererstehen lassen, die aber dann Zombies sind, die aber klar denken können.
    Todesanzeige: Durch das Aussprechen des Wortes "sterben" kann Yuu eine Person sofort töten. Die Verwendung dieser Kraft belastet Yuu jedoch immens und führt zu starken Kopfschmerzen.
    Heilung: die Wunden anderer zu heilen, aber als Nebeneffekt empfindet sie Schmerzen in Höhe des Schadens, den sie von dieser Person geheilt hat. In gewisser Weise wird die Wunde oder der Schaden auf sie übertragen.
    Sense: sie schwingt eine große Sense. Es ist normalerweise derselbe Stift, mit dem sie "spricht".
    Rüstung und Stulpen: Yuu's Rüstung und Stulpen werden verwendet, um ihre Kräfte zu unterdrücken. Es ist nicht bekannt, wie viel Schaden sie anrichten könnte, wenn sie ohne sie kämpfen würde.
    Aussehen (könnt Link schicken, wenn es geht von Pinterest): https://pin.it/UMYD663NFTEUVF
    *Vergangenheit: sie ist mit einer gefährlichen Gabe geboren, wo sie darauf hin im Palast ihres Großvater Yuuto aufwuchs miz ihrem 3 jahren älteren Bruder Shu. Sie hat ihren Bruder sehr gern, sie hängt sich immer an ihm, weil sie keine einzigen Freunde hat außer ihren Bruder Shu. Aber als er auf das Internat ging wollte Yuu im hinterher...
    Familie:
    -Vater: Arthur Pendragon (29)(König von England)(Vaterzeit)
    -Mutter: Yuriko Moon Ouma (29)(Prinzessin der Kitsune, und die Kaiserin von Japan)(Kyubi)
    -älterer Bruder: Shu Ouma Moon Pendragon (17)(Thronfolger)(Zehnschwänziger Fuchs-Drachen Hybrid)
    -Großvater(mütterlicherseits): Yuuto Ouma (beginn der Zeit)(Drachenkönig(Alphatier), der Ex-japanischer Kaiser)(Drache)
    -Großmutter(mütterlicher): Luna Moon (30.000)(Königin der Kitsune)(Kyubi)
    Kurs: Geschichte der Wesen
    AG´s: Garten
    Mag: Ruhe, Instrumente spielen, ihren Bruder und ihre Familie, Mangas und Anime,
    Mag nicht: Krieg, streit, nervende Menschen/Wesen, Schmerzen
    Sexualität: Hetero
    Zimmer: Regenbogenbunt
    *Sonstiges: Sie hat ein Block und Stift dabei, da sie nicht Reden kann wegen ihrer Fähigkeit schreibt sie des auf ihr Block was sie sagen will.

    34
    ((bold))Ryuu's zweiter Charakter((ebold)) emand einen geben möchte, ist er dem auch nicht gänzlich abgeneigt. Geschlecht: männlich Alter: 16 G
    Ryuu's zweiter Charakter

    emand einen geben möchte, ist er dem auch nicht gänzlich abgeneigt.
    Geschlecht: männlich
    Alter: 16
    Geburtstag: 30. September
    Charakter: Riko ist im Grunde genommen ziemlich kühl und abweisend gegenüber anderen. Er zeigt seine Gefühle nicht, auch nicht vor seiner Familie oder seinen Freunden in der Schule oder außerhalb. Er hält es für klüger, lieber alles für sich zu behalten, ebenso seine Geheimnisse. Es ist seiner Meinung nach nicht nötig, sich für andere zu öffnen. Meistens ist er einfach nur unfreundlich und gemein zu den anderen Schülern. Auch seine Freunde müssen bissige Kommentare wegstecken, sonst können sie es vergessen, dass sie noch länger mit ihm abhängen dürfen. Eigentlich ist er aber ein recht entspannter Zeitgenosse, der seine Wut sehr gut unter Kontrolle hat. Wenn man ihn doch zum Ausrasten bringt, muss man einiges leisten, weil er sich durch so gut wie gar nichts stören lässt. Unbezahltes Geld für Drogen oder ähnliches macht ihn allerdings dann beispielsweise doch sehr aggressiv und man sollte ihm in solchen Situationen besser aus dem Weg gehen. Vor allem, da er auch ein sehr nachtragender Mensch ist. Wenn man ihn einmal wütend macht, hat man es sich mit ihm schon verscherzt, denn er vergisst nie. Jemandem zu verzeihen oder Entschuldigungen anzunehmen, der nicht zu seiner engen Familie gehört, liegt fernab seines Vorstellungsvermögens. Selbst entschuldigt er sich allerdings auch nie, weil es schlichtweg nichts gibt, was ihm in seinen Augen leidtun müsste. Teilweise könnte man ihn fast für etwas selbstgerecht und arrogant halten, da er Fehler niemals bei sich suchen würde. Auch wenn er weiß, dass er definitiv kein Engelchen und Unschuldslamm ist, ihm ist mehr als bewusst, dass viele seiner Handlungen alles andere als richtig sind. Man könnte ihn durchaus schon als bösartig und unheimlich betiteln, jedenfalls ist er niemand, den man nachts in dunklen Gassen begegnen möchte. Der Junge scheint kein Herz zu haben und handelt kalt, rücksichtslos, ohne den Gefühlen anderer Leute Beachtung zu schenken. Etwas, das ihm sein Leben früh genug gelehrt hat. Außer sich selbst bringt er niemandem Vertrauen entgegen, was in seiner Position auch äußerst riskant wäre. In manchen Situationen ist er allerdings durchaus leichtsinnig und risikofreudig, es kommt nur ganz darauf an, was es zu verlieren gibt. Riko ist allerdings selber auch keiner, dem man vertrauen sollte. Schon genug haben diesen Fehler gemacht, und irgendwann, sei es früher oder später, wird es sich vermutlich auch auszahlen. Sich auf ihn zu verlassen wäre ebenfalls ein fataler Fehler, da er alles andere als verantwortungsbewusstes Verhalten aufweist. Nur auf seine Geschäfte beim Kartell passt er auf, denn sonst könnte es sein, dass seine Familie wieder auf der Straße landet. Außerdem ist ihm generell seine Stellung bei den Leuten dort ziemlich wichtig, schließlich ist auch nicht alles ganz ungefährlich. Einfach so auszusteigen wäre fast unmöglich. Zudem ist er allerdings auch ein richtiger Sturkopf, der sich von nichts und niemandem abhalten lässt, wenn er sich einmal was in den Kopf gesetzt hat. Zielstrebigkeit sucht man bei ihm nicht gerade vergeblich, doch er ist auch nicht besonders offensichtlich ehrgeizig. In der Schule sind seine Noten schlecht und er musste auch bereits ein Jahr wiederholen, er strengt sich nicht an, macht vielleicht nicht mal das Nötigste und gibt sich nicht die geringste Mühe. Stattdessen stört er häufig den Unterricht und ist laut. Unauffällig ist er mit seiner Verhaltensweise nicht gerade, und damit auch als negativ vermerkt. Ein Ziel verfolgt er allerdings doch verbittert, denn er möchte seiner Familie ein gutes Leben ermöglichen können. Durch seine Drogengeschäfte kann er schließlich Geld verdienen und lässt sich nie irgendwas zuschulden kommen. Unter seine Charakterzüge mischt sich dabei allerdings auch Pessimismus, der sich nicht oft deutlich zeigt, aber dennoch auffällig ist. Er betrachtet das Glas immer als halb leer und nicht halb voll, auch hat er eine sehr negative Art und Weise die Welt zu betrachten. Eigentlich kann er selbst dem positivsten Ereignis immer auch irgendeine negative Seite abgewinnen. Auf seine Träume und Zukunft, die ihm mal viel bedeutet haben, gibt er nichts mehr. Er hat es längst aufgegeben, auf irgendwas zu hoffen. Ebenso erwartet er von niemandem irgendwas, somit kann er garantieren, dass er niemals enttäuscht werden wird. Dadurch dass er aber weiß, dass er nie mit irgendetwas wieder Erfolg haben wird und sich eigentlich längst so ziemlich alles verbaut hat, hält er sich gar nicht mal für so toll, wie es scheint. Er hat viel mehr Selbstzweifel, als man je denken könnte, auch wenn er so gut wie kein Schuldgefühl kennt. Sein Selbstwertgefühl ist extrem angeschlagen, was er natürlich nie zeigen oder zugeben würde. Für seine Familie will er aber kämpfen, für sie würde er alles tun. Besonders hängt er an seiner kleinen Schwester, aber außer ihr kriegt auch niemand auch nur einen Hauch seiner Zuneigung zu spüren.
    Art: gefallener Engel
    Fähigkeiten: Seine Fähigkeit ist mehr eine der düsteren Schatten. Er kann anderen beliebig Schmerzen und Verletzungen zufügen, ohne sie zu berühren oder anzusehen. Ebenso funktioniert dies mit Pflanzen oder Dingen, nur dass diese dann eben kaputtgehen. Allerdings fühlt er jeden Schmerz, den andere durch ihn erleiden, als zweimal so starken Phantomschmerz an sich selbst. Mit seiner Magie einen Menschen zu töten, vermeidet er lieber, das würde ihn zu sehr schwächen.
    Aussehen: Riko ist 1,65m groß und damit ein bisschen klein für sein Alter, aber nicht auffällig winzig. Von der Statur her ist er muskulös und durchtrainiert, auch wenn er nicht aussieht wie einer, der täglich ins Fitnessstudio rennt, doch man kann ihm seine Stärke durchaus ansehen. Er hat ein mehr ovales Gesicht mit ausgeprägten Wangenknochen, das fast etwas flach wirkt. Seine Nase besitzt die perfekte Größe, ist allerdings ziemlich platt und ebenso platt wie breit, aber auch nicht hässlich. Seine Augen sind ganz leicht mandelförmig, dazu nicht besonders groß oder klein, noch sehr schmal. Eingefasst werden sie von dunklen kurzen Wimpern, die einfach gerade nach unten zeigen. Eine seiner Iriden leuchtet rot, wie ein in Flammen stehender Rubin. Ein flammendes, loderndes Feuer, irgendwie wild und nicht zu bändigen. Hellere und dunklere Akzente sprenkeln es mit Lebendigkeit. Die andere Iris dagegen leuchtet je nach Licht eisblau bis leicht türkis. Auch sie wird von Sprenkeln durchzogen, teilweise sogar silbrigen Schimmern. Sie wirkt mehr kalt und eingefroren, wie auch sein Charakter zumeist scheint. Er hat gewöhnlich große Ohren, die ganz leicht von seinem Kopf abstehen, aber nicht so, dass es besonders auffallen würde. Seine Lippen sind eher schmal und nicht besonders voll, ebenso wie ein wenig breiter. Sie sind meist eher trocken, aber auch weich. Er hat strahlend weiße Zähne, gerade, höchstens leicht schief und in der richtigen Größe. Er kann nur von Glück sagen, dass er keine Zahnspange tragen musste. Seine Haare sind von extrem dunklen Braun, das man fast schon als Schwarz ansehen könnte, sowie kurz geschnitten, an den Seiten etwas kürzer rasiert. Sie sind leicht gewellt und dadurch wuschelig, weich und zerstrubbelt. Rikos Haut ist relativ hell, wenn die Sonne scheint bekommt er aber schnell auch mal ein bisschen Farbe. Hält er sich aber zu lang in der Hitze draußen auf, wird das leichte Braun nach ein paar Stunden vielmehr zu knallrot. Seine Hände und Füße sind kräftig, ebenso wie auch der Rest seiner Gliedmaße. Meistens trägt er einfache schwarze fingerlose Handschuhe darüber. Seine Nägel sind kurz und etwas rissig, aber immer fein säuberlich gefeilt und sehr gepflegt, was man von ihm wahrscheinlich so nicht gleich erwarten würde. Der Junge hat eine laute, kräftige Stimme von einer dunklen Klangfarbe. Auch ist er oft etwas heiser, was mittlerweile ebenso ihren Klang geprägt hat, da er beim Feiern oder auch im Unterricht sowie am Gang gerne mal ziemlich laut ist.
    Link: https://pin.it/5pnOeme
    Aussehen verwandelt: Er hat keines mehr, nachdem er schon als Kind aus dem engeren Kreis der ursprünglichen Engel verstoßen wurde, nahm man ihm seine Form mit Flügeln.
    Kleidung: Er trägt einfache Skaterkleidung, häufig bestehend aus etwas zu großen Pullis und hellen zerissenen Jeans. Nie fehlen dürfen da eines seiner zwei Paar Turnschuhe, die einen schwarz, die anderen dunkelrot und weiß.
    *Vergangenheit: Er wuchs in armen Verhältnissen auf. Seine Familie hatte nie viel Geld und sie mussten immer zusehen, wie sie möglichst gut über die Runden kamen. Beide seine Eltern waren sehr jung, als sie Kinder bekamen. Seine Mutter bekam ihn mit nur fünfzehn Jahren unbeabsichtigt, sein Vater blieb allerdings bei ihr. Sie wurden eine glückliche kleine Familie, aber die Geldprobleme nagten an ihnen. Oftmals waren sie sogar zeitweise obdachlos, mehr als sie ein brüchiges Dach über dem Kopf hatten. Es schien schon immer irgendwie, als stecke Riko voller krimineller Energie. Das erste Mal als sich das zeigte, stahl er mit vier Jahren anderen aus seinem Kindergarten Spielzeug. Er wurde allerdings nie erwischt. Mit neun Jahren begann er zu rauchen und zu trinken, war immer viel auf der Straße unterwegs und stellte ziemlich viel Mist an. Mit elf begann die Geschichte mit den Drogen, wodurch er irgendwann in eine Bande von Dealern geriet, von der er immer noch Teil ist. Mit dem Geld, das er verdient, hilft er seiner Familie. Bis jetzt ist er nicht aufgeflogen. Er hat zwei Menschen auf dem Gewissen, einen aufgrund von Rivalitäten mit einem anderen Kartell, einen anderen infolge von unbezahltem Geld. In seinem Leben ist er bereits zweimal von seiner derzeitigen Schule geflogen, aufgrund von Regelbrüchen oder Schlägereien. Der Junge war bevor er vor kurzem auf die Schule wechselte, ein halbes Jahr im Jugendgefängnis, weil er zum wiederholten Male beim Diebstahl erwischt wurde. Er muss noch immer Sozialstunden abarbeiten, im örtlichen Altersheim. Seine Eltern schickten ihn aus reiner Verzweiflung ans Internat, damit er vielleicht irgendwie wieder zur Vernunft kommt.
    Familie: Seine Eltern, Tadashi und Chihiro. Außerdem hat er eine kleine Schwester, Akiko, die er um jeden Preis schützen will. Sie ist sechs Jahre jünger als er selbst.
    Kurs: Gutes Benehmen, eingetragen durch seine Eltern.
    *AG´s: Als ob er das freiwillig machen würde.
    Mag: Schwänzen, Feiern gehen, skaten, seine Familie, seine Schwester, Regen, Schnee, schlechtes Wetter im Allgemeinen, Alkohol, Rap, Musik, Minze, Kaugummi, Freizeit, Meeresrauschen
    Mag nicht: Schule, Unterricht, lernen, Tests, Noten, Streber, die Polizei, Nervensägen, Kinder, anhängliche Tiere, Insekten, Schokolade, Gummibärchen
    *Verliebt:
    Sexualität: hetero
    Zimmer: Blutrot
    *Sonstiges: Regelbrüche sind seine Spezialität, und er hat nach nur kurzer Zeit bereits einen Verweis an der Schule kassiert. Er ist sehr viel in krumme Dinger verwickelt.
    Sein Character Theme Song:
    Trouble Town - Jake Bugg

    35
    ((bold))Sayuri's dritter Charakter((ebold)) Name: Cassian Isaac Nachname: Winehood *Spitzname: Wird von allen Zack genannt, seinen richtigen Name
    Sayuri's dritter Charakter

    Name: Cassian Isaac
    Nachname: Winehood
    *Spitzname: Wird von allen Zack genannt, seinen richtigen Namen weiß er nicht mehr
    Geschlecht: männlich
    Alter: 15
    Geburtstag: 13.05
    Charakter: Zack ist ein ziemlich seltsamer junge. Er ist manipulativ und saditisch, gleichzeitg aber auch masochistisch und ist wohl der größte Eifersuchtsfreak überhaupt. Er redet häufig für andere unlogisches zeug, da er oft anders denkt. Vieles findet er einfach nur witzig, denn sein wahres Ich versteckt er hinter einer maske. Er hält es oberflächlich mit dem psychotischen Verhalten, doch es ist tiefgründiger und wahrer als man denkt. Oft denkt man von ihm, dass er mur aufmerksamkeit will und sich deshalb so Psychotisch verhält. Was auch teilweise wahr ist. Er wird von schrecklichen Eifersuchtsproblemen geplagt und gönnt es niemanden, jemand anderes zu lieben oder mögen. Er muss immer die wichtigste Person von einem sein und kann sehr besitzergreifend sein. Es ist eigentlich schon eine unnatürliche Besessenheit, und wenn man denkt, dass das schon der tiefpunkt von allem ist, hat man sich gewaltig geschnitten. Er redet häufig vom Morden und Suizid, allgemein negatives zeug, als wäre es etwas alltägliches, völlig normales. Er ist ein gruseliger junge und das weiß er gabz genau. Alles hat allerdings den Ursprung in seiner Vergangenheit und starken Selbstzweifeln und Traumas. Tatsächlich ist er innen drin so leer, dass man praktisch nichts mehr retten kann.
    Art: Verbannter Todesengel
    Fähigkeiten: Er kann zwar immer noch Pech bringen (dh andere umbringen), da er aber verbannt wurde, wurden ihm die meisten Fähigkeiten weggenommen. Durch seine Abstammung kann er aber die Zeit anhalten, maximal 9 Stunden.
    Aussehen: Zack ist ca 1,68 m groß und schmal gebaut. Seine Haare sind weiß bis leicht gräulich und er hat violette augen. An seinem Hals und Rücken befinden sich eine Markierung und ein tatoo (siehe bild).
    Aussehen verwandelt: Er bekommt kleine, schwarze, zerissene Flügel und schwarze Nähte als zeichen seiner Verbannung. Ihn umgibt ein schwarzer Rauch/ Dunst.
    Kleidung: Er trägt häufig größere sachen, meistens kleidung von leuten die er mag. Eigentlich trägt er alles, was bequem ist. Manchmal sieht man ihn aber auch in weiblicher Kleidung wie röcken oder bauchfreien Shirts.
    *Vergangenheit: Sein Charakter wurde durch seine Vergangenheit geprägt, die alles andere als fröhlich verlief. Er lebte in einem Slum, wo die Kriminalitätsrate extrem hoch war. Seine eltern hatten ihnim Waisenhaus ausgesetzt, nachdem er miterlebt hat, wie seine Schwester durch einen wutanfall des vaters zu tode geschlagen wurde. Das seltsamste an der ganzen sache war, dass er nicht mal mit der wimper gezuckt hatte. Er tat sich als kleines kind schwer, emotionen auszudrücken. Schon im elternhaus hat er nie gelernt was liebe ist und wurde von der suizidgefährdeten mutter und dem an Schizophrenie erkrankten Vater geprägt, im waisenhaus wurde es nicht besser. Er hatte sich ständig selbst wehgetan, weil er einfach von der roten Flüssigkeit, die austrat, fasziniert war. Er war schon von klein an mental ziemlich krank, doch er ist nie zu ärzten gegangen, weil er glaubt, dass er anders gar nicht leben möchte.
    Familie: Seine eltern, mit denen er seit er ins heim gesteckt wurde keinen Kontakt mehr hatte, und seine tote schwester
    Kurs: Astronomie
    Mag: Die Farbe rot, alles abnormale, jemanden Besitzen, der geruch von Benzin
    Mag nicht: Eifersüchtig sein, wenn wichtige personen sich mit anderen treffen, seine verlustängste, Ärzte
    Sexualität: Bisexuell
    Zimmer: Giftgrün
    *Sonstiges: Im Waisenhaus wurde es ausgegrenzt und gemobbt, auch in der Grundschule. Dadurch entwickelte er starke Selbstzweifel, Ängste und Eifersuchtsprobleme. Er hatte keine freunde, weshalb er einfach mal jemanden für sich ganz alleine haben möchte, da er bei "netten" leuten immer nur die letzte wahl war. Er hat einfachnur die angst, von niemandem gemocht zu werden und wichtige personen zu verlieren, dass am ende ihn eh alle verlassen. Wie krankhaft und psychotisch er sich da verhält, ist ihm meistens nicht Bewusst, er ist zerbrochener als man denkt.

    36
    ((bold))Revolt's erster Charakter((ebold)) Name: Jackson Nachname: Lunderson-Haag *Spitzname: Jack, in seltenen Fällen auch Jay Geschlecht: män
    Revolt's erster Charakter

    Name: Jackson
    Nachname: Lunderson-Haag
    *Spitzname: Jack, in seltenen Fällen auch Jay
    Geschlecht: männlich.
    Alter: 17
    Geburtstag: 26.11
    Charakter: Jackson ist sehr facettenreich und etwas extravagant, für die meisten ist er nicht leicht zu durchschauen, die anderen stempeln ihn vermutlich einfach nur zu schnell als reichen 1dioten ab. Er mag es nicht, in Schubladen gesteckt zu werden, nicht einmal, wenn die Vorurteile stimmen. Er ist so gut wie immer ehrlich, er ist offen, den meisten zu offen. Auf andere Menschen wirkt er abgestumpft, desinteressiert, kombiniert mit einem dreisten Hang zu Humor, der trocken ist und meistens auf Kosten anderer geht. Ganz so emotionslos, wie er sich den meisten gibt, ist er allerdings nicht, wenn auch wirklich sehr gleichgültig, es juckt ihn herzlich wenig, was andere von ihm halten oder wie es anderen wegen ihm geht, wenn er nichts mit ihnen zu tun hat. Jackson ist dominant und bestimmend. Er ist extrem kreativ, was er vor allem in Form von Musik auslebt. In der Richtung wird er geradezu perfektionistisch, bringt große Leidenschaft auf. Er lebt mit einer seltsamen Mischung aus Selbstsicherheit, eher Arroganz, und Defätismus. Er respektiert Leute, die seiner Meinung nach zu respektieren sind, und seinesgleichen- jeder andere steht unter seinem Niveau. Jackson kennt seine eigenen Grenzen und auch die von anderen nicht, übertritt sie viel zu oft. Er weiß, dass er auf andere befremdlich wirken kann, will daran aber nichts ändern- im Gegenteil, er genießt es. Auch ist er etwas eitel, akribisch, beherrscht und belastbar, berechnend. Möchte er jemanden verführen, wird er einen Ticken charismatischer, couragierter, und zeigt auch mehr Elan als gewöhnlich. Es kommt vor, dass er Personen in sein etwas zu klein geratenes Herz schließt. Dann wird er beschützend, besitzergreifend. Er ist Verschwörungstheoretiker, manchmal sogar paranoid. Jackson ist düster, und obwohl er nicht wirklich reizbar ist, ist er zum reinen Vergnügen gewalttätig. Hat er einen guten Tag, wird er zielbewusster und weniger distanziert. Er ist kritikunfähig, was er aber kaum zeigt. Dafür ist er selbst umso kritischer- gegenüber anderen.
    Art: Er ist ein Inccubus und ein direkter Gehilfe des Teufels
    Fähigkeiten: Er kann schlafende Personen in erotische Träume verwickeln, während er in der Realität mit ihnen schläft. Davon bekommen die Personen nichts mit, allerdings hätte er die Möglichkeit, mit weiblichen Opfern ein Dämonenbaby zu zeugen.
    Aussehen: siehe bild
    Aussehen verwandelt: /
    Kleidung: Er kleidet sich so gut wie immer farblos, weil es ihm steht. Die Art der Kleidung dagegen variiert, muss aber ausdrucksstark sein und gibt fast nie viel von seinem Körper preis.
    *Vergangenheit: Jackson wuchs als einer von zwei Brüdern in einer reichen Familie auf, der es nie an etwas gemangelt hat- außer an Zuneigung.
    Familie: sein Zwillingsbruder Kyle, zwei Eltern, die ungetrennt zusammen leben
    Kurs: Englisch
    *AG´s: findet er uncool.
    Mag: er liebt Musik und verregnete Tage, Kälte, er mag es, alleine oder mit nur einer Person unterwegs zu sein
    Mag nicht: Kitsch, Menschen im allgemeinen, besonders aber Menschen, die „typisch“ sind oder in typische Rollenbilder passen
    *Verliebt: noch nicht, und er will es auch nicht wirklich
    Sexualität: er ist bisexuell mit einer ausgeprägten Neigung zu Jungs, was er aber nur im Geheimen auslebt, weil seine Familie homophob ist und er großen Wert auf sein Erbe legt.
    Zimmer: nebelgrau
    *Sonstiges: Bei ihm kann man so gut wie alles finden, was illegale Wünsche stillt, in anderen Worten, er dealt mit Drogen, seltener auch mit Waffen.

    37
    ((bold))Revolt's zweiter Charakter((ebold)) Name: Kyle Nachname: Lunderson-Haag *Spitzname: / Geschlecht: männlich Alter: 17 Geburtstag: 26.11 C
    Revolt's zweiter Charakter

    Name: Kyle
    Nachname: Lunderson-Haag
    *Spitzname: /
    Geschlecht: männlich
    Alter: 17
    Geburtstag: 26.11
    Charakter: Er hat ein sehr großes Ego, Kyle ist ein Paradebeispiel eines Narzissten. In seinem Herzen hat es keinen Platz für jemanden außer ihn. Fühlt er sich gekränkt, sucht er Rache, und wenn er etwas nicht bekommen kann, holt er es sich mit Gewalt. So wenig sich Kyle von anderen Menschen abhängig machen will, so sehr braucht er dennoch Menschen um sich, die ihn anbeten, daher kann er nicht lange alleine sein: er brauchen immer wieder jemanden, dessen Gefühle und Aufmerksamkeit er anzapfen kann, um sein Ego zu pushen. Das sind dann meistens Mädchen, die er ausnutzt und verlässt, wenn er genug von ihnen hat. Generell ist Kyle immer auf der Suche nach Kontakt zu Mädchen, meistens im sexuellen Sinne. Mit Ablehnung kann er überhaupt nicht umgehen, genauso wenig damit, die Kontrolle zu verlieren. Außerdem ist Kyle überaus reizbar und könnte jederzeit austicken. Allerdings weiß er ganz genau, wo er sich zusammenreißen muss und wo nicht, bei welchen Menschen er eine nette Persönlichkeit vortäuschen muss und bei welchen er ganz er selbst sein kann, weil sie eh nicht gegen ihn ankommen. So kann er vor Lehrern der reinste Engel sein. Er ist manipulativ und weiß genau, wie er Mädchen ins Bett bekommt. Kyles Weltbild ist ziemlich klein. Er glaubt an Geschlechterrollen, ist sexistisch, homophob, hat kein Verständnis für Leute, die nicht in die Gesellschaft reinpassen.
    Art: er ist ein Inccubus und steht in Verbindung mit dem Teufel.
    Fähigkeiten: Er kann schlafende Personen in erotische Träume verwickeln, während er in der Realität mit ihnen schläft. Davon bekommen die Personen nichts mit, allerdings hätte er die Möglichkeit, weibliche Opfer zu schwängern.
    Aussehen: auf seinem Kopf befinden sich zwei schwarze Teufelshörner.
    Aussehen verwandelt: /
    Kleidung: Er zieht sich nur zu gerne protzig an, immer teure Kleidung, aber meistens im sportlichen Style und gerne so, dass man seine Muskeln sieht.
    *Vergangenheit: Kyle wuchs als einer von zwei Brüdern in einer reichen Familie auf, der es nie an etwas gemangelt hat- außer an Zuneigung.
    Familie: sein Zwillingsbruder Jackson, zwei Eltern, die ungetrennt zusammen leben
    Kurs: Geschichte der Gestaltwandler
    *AG´s: Basketball
    Mag: Mädchen, jeden der so tickt wie er, anderen Schmerzen zufügen, ob psychisch oder physisch
    Mag nicht: wenn etwas anders läuft, als er es wollte, Menschen die nicht in seine Vorstellung von Idealen passen
    *Verliebt: nein
    Sexualität: heterosexuell
    Zimmer: Veilchenlila

    38
    ((bold))Mein siebter Charakter((ebold)) Name: Yuzuka Nachname: Kirara Spitzname: Denkt euch was aus, ob ihr davon konsequenzen bekommt, ist euer probl
    Mein siebter Charakter

    Name: Yuzuka
    Nachname: Kirara
    Spitzname: Denkt euch was aus, ob ihr davon konsequenzen bekommt, ist euer problem.
    Geschlecht: weiblich
    Alter: Sie ist gerade erst 15 geworden.
    Geburtstag: 08.11
    Charakter: Yuzuka ist ein lautes, ausgelassenes und exzentrisches Mädchen mit einem Gespür für Theater. Außerdem hat sie eine vorliebe für seltsame Namen. Obwohl sie die Rolle der überaus mächtigen Hexe spielt, ist Yuzuka tatsächlich ziemlich kindisch und unreif. Sie reagiert empfindlich auf ihr Alter und ihren unterentwickelten Körper und wird entweder verzweifelt oder aggressiv, wenn sie wie ein kleines Mädchen behandelt wird.
    Art: Hexe
    Fähigkeiten: Sie kann Dämonen und Teufel gleichermaßen beschwören, indem sie ein Ritual durchführt. Yuzuka hat aber auch immer ein Hexenbuch bei sich, wo viele ihrer Zaubersprüche stehen, welche sie frei benutzen kann. Jedoch ist irgendwann auch ihr Mana und ihre Kraft weg. Wenn ihr ganzes Mana verbraucht ist, ist sie gerade noch so in der Lage sich auf den beinen zu halten und komplett ausgelaugt.
    Aussehen: Yuzuka ist ein junges Mädchen mit schulterlangem dunkelbraunem Haar und purpurroten Augen. Sie hat helle Haut und einen hellen Teint. Sie scheint eine empfindliche, unterentwickelte Figur zu haben
    Aussehen verwandelt: Wie normal.
    Kleidung: Sie trägt eine klassische Hexenkleidung wie einen schwarzen Umhang mit goldenem Rand, einen Halsreif, einen Zaubererhut, fingerlose Handschuhe und einen Stab.
    Vergangenheit: Schon als Yuzuka klein war, schaute sie zu ihrer großen schwester, Mizuna, auf. Sie war begeistert von ihrer Magie und wollte unbedingt genauso gut werden und besser, um sie irgendwann in einem Duell zu schlagen. Ab da an lernte sie fleißig zaubersprüche und dergleichen. Ihre Eltern, interessierten sich nie für die zwei und ließen sie einfach machen. Um noch viel mehr zu lernen, kam sie dann ins Internat.
    Familie:
    Hazuki Kirara (Mutter)
    Akihiko Kirara (Vater)
    Mizuna Kirara (große Schwester)
    Chiaki (Haustier)
    Kurs: Selbst-Beherrschung und Kontrolle
    AG´s: Theater AG
    Mag: Yuzuko liebt ihre Große Schwester Mizuna, sowie Chiaki über alles. Auch ist sie ganz besessen von büchern und sitzt oft Stunden darin um die verschiedensten Bücher zu lesen.
    Mag nicht: Sie hasst es, wenn man sie wie ein kleines Kind behandelt und sich über sie witzig macht. Da kann was auch mal ganz schnell hoch gehen. Außerdem verträgt sie gar keine Rosinen und Honig. Wenn jemand ihr also mal ne Honigmilch auftischt, bekommt er sie wahrscheinlich eher ins gesicht.
    Verliebt: noch nicht
    Sexualität: Hetero
    Zimmer: Schneeweiß
    Sonstiges: Kann Chiaki's sprache nicht sprechen, aber Verstehen.

    Name: Chiaki
    Art: Dämonen-Kater
    Aussehen: Chiaka ist ein schwarzer Dämonen-Kater mit einer roten kreuzförmigen Markierung auf der Stirn und Fledermausflügeln. Er hat stumpfe Beine, einen großen runden Kopf und gelbe ovale Augen. Wenn er glücklich oder wütend ist, zeigt er scharfe Zähne.
    Link: https://pin.it/6bF0QCY
    Charakter: Chiaki kann keine menschliche Sprache sprechen, aber er scheint ziemlich intelligent zu sein und kann die menschliche Sprache bis zu einem gewissen Grad verstehen. Einmal sah Yuzuka, wie er Fischreste mit Feueratem aufheizte. Seine wahre Macht wurde vor einiger Zeit, von Mizuna besiegelt, um nicht zu viel schaden anzurichten.
    Vergangenheit: Chiaki begleitet Yuzuka schon seit sie 5 Jahr ist. Mizuna hat sie ihm zum 5ten Geburtstag geschenkt.
    Sonstiges: -

    39
    Revolt's dritter Charakter

    Name: Luke
    Nachname: Taylor
    *Spitzname: dank seinem festen Freund hat er inzwischen so einige, am besten gefallen ihm davon Lu, Teddy und Lulu. In der gesamten Schule ist er aber besser als Trãnsê und/oder Sçhwûçhtel bekannt.
    Geschlecht: männlich
    Alter: 18
    Geburtstag: 16.06
    Charakter:
    Luke ist ein introvertierter Junge, der aufgrund seiner Vergangenheit das Vertrauen in Menschen und größtenteils auch sein Können im Umgang mit anderen verloren hat, was er mit Verschlossenheit überspielt. Er hat ein großes Herz. Wenn er jemanden in es schließt, hat derjenige damit einen treuen, beschützerischen Freund gefunden. Nie würde er jemandem freiwillig wehtun wollen und er ist sehr empathisch, was sich aber kaum zeigt. Denn er wirkt wie erwähnt vor anderen ziemlich ernst und abweisend. Innerlich überdenkt Luke oft alles zu viel. Er scheut keine harte Arbeit, in manchen Sachen kann er sogar richtig ehrgeizig sein, wie Sport oder Ernährung, und ist sehr wohl auch hilfsbereit. Man kann Luke in verschiedenen Launen beobachten, die auch oft und schnell wechseln können- in den stärksten Ausprägungen kann er fast schon depressiv, oder eben auch krankhaft heiter sein, womit er Anzeichen von manischen Depressionen zeigt. In den schlechten Zeiten kann er ausgeprägt traurig, aber auch ausgeprägt grimmig oder reizbar sein, womit er ersteres meist verdrängt oder versteckt. Er hat einen sehr großen Hass auf sich selbst, sieht in sich nur das Schlimmste und hat Suizidgedanken. Hinsichtlich seiner eigenen guten Seiten ist er tiefstaplerisch, aber nicht weil er bescheiden wirken will, sondern weil er wirklich nichts gutes an sich findet. Aber nicht nur sich selbst, sondern auch die Welt sieht er in ihrem schlechtesten Licht, er vermutet hinter allem eine Falle oder dass ihn jemand ausnutzen will. Gerade in den letzten Monaten hat er eine Art Angst vor anderen Menschen entwickelt. Tief unten trägt er eine ziemliche Wut gegen die dafür Schuldigen. Luke hat eine sehr feminine Seite an sich, die er zwar nur ungern zeigt, sich aber hin und wieder in seinem Verhalten widerspiegelt. Dafür schämt er sich allerdings. Wenn er sich an jemanden bindet, hat er wahnsinnige Verlustsängste und neigt zur starken Eifersucht, manchmal ist er beinahe besitzergreifend. Gegenüber Bindungspersonen kann er sich sehr ambivalent verhalten, einerseits unglaublich klammernd sein, aber auch Gefühle verstecken und die Person vermeiden.
    In romantischer Sicht kann er so sowohl dominant als auch unterwürfig sein- und er braucht beides. Er mag es, den Beschützer oder Leiter spielen zu dürfen, braucht aber auch jemanden, der emotional stärker ist als er.
    Er ist humorvoll und eigentlich für Abenteuer zu haben.
    Luke ist in vielen Hinsichten nicht ganz entwickelt, vorallem in der emotionalen Stabilität, weil er nicht genug Kindheit und den nötigen Schutz hatte, um ganz auszureifen. So kommt manchmal noch etwas kindisches von ihm, vorallem aber hat er seine Emotionen nicht wirklich unter Kontrolle. Er ist zwar sehr anpassungsbereit, aber nicht wirklich dazu fähig.
    Panikattacken und Anzeichen von Angststörungen treten bei ihm auf. Manchmal legt er dadurch eine richtige Ruhelosigkeit an den Tag. Er hat eine gesteigerte Libido und einen Hang zum Alkoholkonsum, den er sich aber zur Zeit abgewöhnt hat.
    Luke ist extrem verletzlich, was schon oft genug ausgenutzt wurde, bringt aber vorallem den Schwächeren trotzdem viel Wärme entgegen, vorallem für Kinder und Tiere. Am wohlsten fühlt er sich, wenn er bei seinem Freund Johnny ist, der bisher einzige Mensch, dem er sich komplett geöffnet hat. Bei diesem kann er auch er selbst sein, viel sanftmütiger, aufgeweckter, ehrlicher als er sich sonst gibt.
    All diese Defizite lassen sich in seiner Vergangenheit begründen.
    Art: Dämon
    Fähigkeiten: Er kann mit dem Schatten verschmelzen, sodass er nicht mehr sichtbar ist und kann sich durch ihn fortbewegen. Seine Fähigkeit kommt aber kaum
    Aussehen: Luke hat blonde Haare, die er kurz und ordentlich trägt. Er hat im Gegensatz zu seinem Bruder dunkle Augen, die so dunkelbraun sind, dass sie schon als schwarz durchgehen könnten, als hätte die Finsternis, die durch seine Fähigkeit sowieso Teil von ihm ist, sich bis in seine Augen gedrungen. Im richtigen Licht und wenn er lächelt sind sie aber eher teddybär-braun. Luke hat einen durchtrainierten Körper und markante Gesichtszüge, eine ein wenig geschwungene Nase. Seine eher helle Haut wird am ganzen Körper geziert von vielen Narben, die einen kleiner, die anderen größer, die auffälligste ist aber an seinem Kinn und zieht sich von der Unterlippe bis dort hin, und an seiner Taille sind kreisförmige Narben gleich nebeneinander, die einen beinahe zum Hinstarren appellieren. An seinem linken Ohr hat er ein Piercing. Zusammenfassend ist er äußerlich so ziemlich das Gegenteil von Noah, seinem Bruder.
    Aussehen verwandelt: er wird entweder unsichtbar und komplett mit den Schatten verschmolzen, seine verwandelte Form kann aber auch immer noch er sein, bloß scheint er von Schwärze und Dunkelheit und Kälte umgeben zu sein.
    Kleidung: er trägt meistens Pullover oder T-Shirt mit Jeans, nicht viel Variation in seinem Style, weil er sich nicht mehr traut. Immer an hat er aber eine goldene Halskette, die einmal seinem Vater gehörte.
    *Vergangenheit: Bis zu seinem dreizehnten Lebensjahr wuchs er bei seinen zwei liebevollen, aber hart arbeitenden und eher armen Eltern auf. Sein Vater war ein sehr gutherziger, kluger Mann, während seine Mutter ebenfalls gutherzig, aber sehr in gesellschaftliche Wert- und Normvorstellungen verstrickt war und Luke zum Beispiel Homophobie vermittelt hat, was bei dem Umstand, dass er selbst homosexuell ist, der erste Schlag in Lukes Psyche war. Kurz nachdem er dreizehn geworden war, veränderte sich sein Leben allerdings radikal- Lukes Familienhaus ging in Flammen auf, beide Eltern verbrannten, Luke und Noah kamen gerade von der Schule, als sie das Szenario sahen. Ab diesem Tag lebten die beiden Brüder auf der Straße, wobei der nur zwei Jahre ältere Luke gezwungen die Vaterrolle für Noah übernehmen musste. Vier harte Jahre lang hat er sie durchgeschlagen, und sich dabei nie an Jugendämter gewendet, zu groß das Risiko, als Dämon aufzufliegen. Stattdessen hat Luke sie durch Diebstahl, Hilfe von außen und Arbeit der sexuellen Art durchgebracht. Vorallem er selbst musste dabei viel durchstehen, Dinge, die sich viele nichtmal ausmalen können- oder wollen. Dann fanden die beiden das Internat.
    Familie: er hat einen Bruder, Noah
    Kurs: Geschichte der Wesen
    *AG´s: seit längerem keine mehr
    Mag: er mag es, allein mit vertrauten Personen zu sein, er liebt Ruhe und Sicherheit und verständnisvolle Gespräche, er schätzt Toleranz und setzt auf Vertrauen großen Wert. Er mag Kleinkinder und kann gut mit ihnen umgehen, weshalb er sich als Babysitter bewirbt
    Mag nicht: Leute, die eine ungesund hohe Meinung von sich haben und andere fertig machen. Andere leiden sehen. Ungesundes Essen
    Sexualität: homosexuell
    Zimmer: bernsteingelb

    40
    ((bold))Habichtpfote's erster Charakter((ebold)) Name: Noah Nachname: Taylor *Spitzname: // Geschlecht: m Alter: 15 Geburtstag: 16.06 Charakter:
    Habichtpfote's erster Charakter

    Name: Noah
    Nachname: Taylor
    *Spitzname: //
    Geschlecht: m
    Alter: 15
    Geburtstag: 16.06
    Charakter: Noah ist eine eher zurückhaltende und schüchternen Person. Er hat Probleme damit anderen als seinem Bruder zu vertrauen. Er ist ein wenig Paranoid und hat Angst hintergangen zu werden. Er wirkt manchmal auch ein wenig kindisch und hitzköpfig. Er handelt dann nicht selten unüberlegt und ziemlich dumm. Gegenüber seinem Bruder ist er allerdings aufgeschlossen und sogar anhänglich. Wenn er gereizt ist oder gestresst, kann es passieren dass er die Kontrolle über sich verliert und sich verwandelt, wenn das passiert hat er absolut keine Ahnung was er tut und wen er angreift.
    Art: Dämon
    Fähigkeiten: Er kann mit dem Schatten verschmelzen, sodass er quasi nicht mehr sichtbar ist und kann sich durch den Schatten fortbewegen. Außerdem ist er übermenschlich stark.
    Aussehen: Noah hat lila-schwarze haare, welche mittlelang sind. Sie hängen ein wenig zerzaust über seine Stirn. Er hat himmelblaue Augen mit einem gewissen glasigen Glanz sowie einigen dunkleren Splittern. Er ist recht dünn, aber nicht zu mager. Außerdem wirkt er nicht wirklich stark und eher unmuskulös.
    Aussehen: Siehe Bild
    Aussehen verwandelt: Siehe Bild
    Kleidung: In seiner menschlichen Form trägt er meistens weite Oberteile mit ebenso weiten Hosen, also alles in allem recht Gemütlich. In seiner verwandelten Form trägt er immer das selbe, einen Anzug mit einer schwarzen Krawatte und darüber einen dunkelgrauen Mantel mit schwarzem Pelzkragen.
    Familie: Sein Bruder
    Kurs: Latein, Japanisch
    *AG´s: Fechten
    Mag: Essen, seinen Bruder, Musik
    Mag nicht: Zu großen Stress, seine eigene Unfähigkeit sich zu Kontrollieren
    Sexualität:
    Zimmer: Regenbogenbunt

    41
    ((bold))Revolt's vierter Charakter((ebold)) Name: Anthony Nachname: Brown *Spitzname: / Geschlecht: männlich Alter: Er ist 16. Geburtstag: 23.10
    Revolt's vierter Charakter

    Name: Anthony
    Nachname: Brown
    *Spitzname: /
    Geschlecht: männlich
    Alter: Er ist 16.
    Geburtstag: 23.10
    Charakter: Anthony ist ein Einzelgänger, wenn auch nicht wirklich freiwillig. An sich ist er ziemlich nett und bereitwillig für andere da, aber er ist eben nicht der Typ, der massenhaft Leute in seinen Bann zieht, denn es fällt ihm schwer, sich an Leute anzupassen. Er ist ein Realist und hat einen sehr trockenen Humor, was manchmal bis zum Zynismus reicht. Leider ist er immer vernünftig und so oft die Spaßbremse. Anthony ist ziemlich ruhig und in sich gezogen. Wenn er jemanden mag, ist es eine sehr besondere Person, denn in seiner verbitterten Sichtweise auf die anderen Schüler kommt es selten vor. Würde man ihm näher kommen, würde er sich wohl öffnen, und sobald er das tut, wäre er um einiges interessanter. Da er sehr viel lernt, trägt er sehr viel Wissen in sich. Er ist aber auch grundsätzlich intelligent. Da er oft eher nebenbei sitzt, kann er alle Schüler gut beobachten und bekommt so einiges mit. Anthony nimmt vieles viel zu schnell persönlich und neigt dazu, alles zu überdenken.
    Art: Sylphe, was ein Naturgeist der Luft ist
    Fähigkeiten: Er kann das Element Luft bändigen. Da nur seine Mutter magisch war, sind seine Fähigkeiten allerdings abgeschwächt.
    Aussehen: Anthony ist groß, nicht besonders breit, nicht besonders muskulös, sondern eher ein einfaches Mittelmaß. Seine Augen sind hellbraun und werden zum Rand hin dunkler. Die Gesichtszüge sind sehr zierlich, was von seiner Art kommt, die Lippen schmal und dunkelrot. Seine Haare sind dunkelbraun und er trägt sie kurz, aber sie fallen ihm in leichten Locken in die Stirn. Seine Haut ist sonnengebräunt.
    Aussehen verwandelt: /
    Kleidung: Sein Kleidungstil ist entspannt und ungezwungen, aber jedenfalls nicht besonders stylisch. Anthony hat auch kein besonders gutes Auge für solche Dinge. Meistens reichen ihm Jeans, ein einfarbiges Shirt (mit der Ausnahme seines blau-weiß-gestreiftem Poloshirt) und weiße Sneaker vollkommen aus. Im Kontrast dazu steht der schwarze Beanie, den er oft trägt.
    *Vergangenheit:
    Familie: seine Mutter ist eine Sylphe und sein Vater ein normaler Mensch. Beide leben noch.
    Kurs: Geschichte der Wesen
    *AG´s: in keiner mehr, obwohl er eine Weile lang in Theater war
    Mag: Ruhe, lange Gespräche,
    Mag nicht: Leute, die sich für etwas besonderes halten.
    *Verliebt: Misaki. Etwas an ihr fasziniert ihn grundlegen, und er sieht nicht, wie Lysander sie verdient.
    Sexualität:
    Zimmer: Blutrot

    42
    ((bold))Iris erster Charakter ((ebold)) Name: Hanami Nachname: ito *Spitzname: bis jetzt keinen Geschlecht: weiblich Alter: 16 Geburtstag: 28.10 Chara
    Iris erster Charakter

    Name: Hanami
    Nachname: ito
    *Spitzname: bis jetzt keinen
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 16
    Geburtstag: 28.10
    Charakter: sie meidet Menschen mengen und auf den ersten Blick ist sie eher schüchtern und scheint nicht so gerne zu reden, doch lernt man sie genauer kennen blüht sie auf und man erkennt das sie fasseln kann wie ein Wasser Falle, am liebsten über Gedichte und Kunst den diese beiden themen liebt sie. Sie ist sehr kreativ und glaubt an die unglaubwürdigsten sachen. Sie würde jemanden den sie mag niemals im Stich lassen und alles dafür tun damit diese Personen glücklich sind, denn das macht sie am glücklichsten. Ihre eigenen Sorgen vergisst sie oft in der Gegenwart von Personen die ihr etwas bedeuten. Sie würde für Personen die sie liebt durchs Feuer gehen
    Art: Neko
    Fähigkeiten: sie kann in ihrer Menschen Gestaltalt lautlos auftreten, und sich in eine Katze verwandeln
    Aussehen: sie ist recht klein hat braune harre und braune Augen außerdem für Neko's typisch, die Ohren und den Schweif einer Katze https://pin.it/4dFwrAT
    Aussehen verwandelt: alls Katze ist sie braun mit einem weißen Bauch und Braunen Augen
    Kleidung: sie trägt eigentlich alles gerne, ihr lieblings Sachen sieht man auf dem bild
    *Vergangenheit: ihre Mutter hatte sie und ihren Zwillingsbruder bei ihrer Geburt verlasse, da die beiden Neko's wahren und ihre Mutter menschliche Kinder haben wollte. Also zog ihr Vater sie alleine gross, Da Hanami aber nicht verstecken wollte was sie wahr, also ein Neko, steckte ihr Vater so bald er von diesem internat erfahren hat sie in dieses.
    Familie:
    Mutter: Mensch( nach ihrer Geburt abgehauen)
    Vater: Neko
    Zwillingsbruder: Neko
    Kurs: Philosophie
    *AG´s: Sie ist in der Kuns AG
    Mag: sie liebt Philosophie und Gedichte wie Kunst, sie zeichnet auch selber
    Mag nicht: sie mag keinen Lärm oder fremde Personen
    *Verliebt: noch in niemanden
    Sexualität: sie ist Bi
    Zimmer: Mondsilber
    *Sonstiges:/

    43
    Revolt's fünfter Charakter

    Name: Blue
    Nachname: Martinez
    *Spitzname: den meisten ist sein Vorname bereits kurz genug. Abkürzungen hat er noch nie gehört. Mit seinem Namen lassen sich dafür allerlei Sprüche bilden
    Geschlecht: männlich
    Alter: 17
    Geburtstag: 1.2.
    Charakter: Blue ist unglaublich entspannt und sehr schwer zu provozieren. Meistens ist er gleichgültig, was ihn auf andere manchmal ein wenig herablassend wirken lässt. Er ist sehr gesellig, liebt Gespräche und neue Leute, er ist selbstreflektiert, aber sehr selbstbewusst und selbstgenügsam. Auch wenn Blue sehr respektvoll und tolerant ist und niemanden verletzen will, ist er vollkommen direkt und immer ehrlich, ob es jemanden in den Kram passt oder nicht. Allerdings denkt er nur sehr selten so negativ über eine Person, dass er auch etwas Gemeines zu ihr zu sagen hat. Ansonsten ist er sehr nett, einfühlsam und großherzig, besonders gegenüber Mädchen präsentiert er sich als fürsorglich und zärtlich. Er ist generell nicht treu, sondern gerecht, gibt also schnell mal Feinden seiner Freunde Recht oder befreundet sich mit jemandem, der von anderen gehasst wird, denn solange man ihm gegenüber freundlich ist, interessiert ihn nicht, wie diese Person sonst so ist. Blue ist ein sehr optimistischer Mensch. Er lebt immer im Gedanken an die Vergänglichkeit des Lebens, weshalb er nicht gerade zukunftsorientiert ist, aber immer lebensfreudig, oft sehr impulsiv.
    Art: Werwolf
    Fähigkeiten: Er kann sich in einen großen Wolf verwandeln, wobei er sich aber unter Kontrolle hat, auch bei Vollmond. Seine Kräfte liegen in übernatürlicher Stärke, was unverwandelt nicht das gleiche Maß hat.
    Aussehen: Blue ist mittelgroß, hat einen durchtrainierten Körper, der allerdings nicht großartig auffällt, da er sehr selbstverständlich damit umgeht. Seine Haare sind dunkelblond mit einem beinahe rötlichen Stich. Die Seiten sind kurzgeschnitten, oben sind die Haare dafür lang gelassen und fallen ihm in einer Mischung aus Wellen und Locken in die Stirn, teilweise bis in die Augen, erreichen allerdings nur ein wenig den Nacken. Die Augenbrauen sind noch einen Stich dunkler als die Haare, was seine Augen betont, die dunkelblau sind und eine außergewöhnlich große Pupillen aufweisen. Auf seinem ganzen Gesicht sind kleine Sommersproßen, die man zwar aber kaum sieht. Die Haut an sich ist goldbraun. Die Lippen sind matt rosa und breit, und wenn er lächelt entstehen um seinen Mund bis zu seinen Augen kleine Lachfalten. Auf seiner Brust, nur ein Stück unter seiner linken Schulter, steht in schwarzer, geschwungener Schrift "carpe diem", was sich mit "genieße den Tag" oder auch "lebe den Augenblick" übersetzen lässt, eintätowiert.
    Aussehen verwandelt: Ein großer, schwarzer Wolf mit kleinen, gelben Augen. Er sieht verwandelt richtig bedrohlich aus, beinahe gruselig, während er im Menschenzustand wie der reinste Sunnyboy wirkt.
    Kleidung: Blue trägt ein Mischmasch aus vielen Kleidungsstylen, er hat auch nicht Angst davor, etwas sehr buntes anzuziehen, selbst wenn er dafür schon Fragen nach seiner Sexualität bekommen hat. Er trägt gerne Schmuck, meistens hat er Ohrringe an, zum Beispiel Kreuze oder kleine goldene Ringe.
    Familie: Seine Mutter hat ihn großgepflegt, sein Vater ist früh verstorben.
    Kurs: Spanisch
    *AG´s: Kampfsport
    Mag: Menschen wirklich kennenzulernen, die Natur, flirten, Freundlichkeit
    Mag nicht: Respektlosigkeit, Streit, dramatische Menschen, Leute mit Vorurteilen ihm selbst gegenüber
    *Verliebt: nein
    Sexualität: Heterosexuell
    Zimmer: nachtblau
    *Sonstiges: Er ist zwar Romantiker, aber liebt diese Unabhängigkeit gleichzeitig.


    Blue's Haustier

    Name: Daisy
    Art: sie ist eine normale, nicht magische Katze
    Aussehen: ihr Fell ist schildpattfarben, wobei das dunkle in dem Fellmuster dominiert, und hat große, blaugrüne Augen. Eine ihrer Vorderpfoten ist heller als die anderen und sticht somit hervor. Sie ist ziemlich klein, was zwar einerseits daran liegt, dass sie noch sehr jung ist, andererseits ist sie auch so eher klein.
    Charakter: sie ist anhänglich, neugierig und recht verspielt.
    *Vergangenheit: Blue und Akemi haben sie in einem verlassenen Haus gefunden. Wie sie da reinkam, ist niemandem wirklich klar
    *Sonstiges: sie wohnt im Zimmer Nachtblau und gehört Blue und Akemi

    44
    ((bold))Laurie's erster Charakter ((ebold)) Name: Nova Nachname: Krii *Spitzname: Sie hat keinen, dafür ist ihr Name viel zu kurz. Außerdem ver
    Laurie's erster Charakter

    Name: Nova
    Nachname: Krii
    *Spitzname: Sie hat keinen, dafür ist ihr Name viel zu kurz. Außerdem verteilt sie lieber selbst Spitznamen, als welche zu bekommen.
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 11
    Geburtstag: 25.02.
    Charakter: Nova legt eine zarte, verträumte Persönlichkeit an den Tag. Sie ist eher introvertiert, verbringt gern Zeit allein und malt sich in ihrem Kopf die fantasiereichsten Dinge aus. Das heißt aber nicht, dass sie ein Problem damit hätte, mit anderen Leuten zu sprechen, im Gegenteil. Sie liebt es Gespräche zu führen, ist ein wirklich interessanter Gesprächspartner. Nur spricht sie Leute eben ungern als erstes an. Das kindliche, dass man ihr aufgrund ihres Alters wahrscheinlich anhängen würde besitzt sie eher weniger. Es ist mehr so tief in ihr drin, es dauert eine Weile bis man ihre verspielte und kindliche Art zu sehen bekommt, mit der man Pferde stehlen könnte. Die Vernunft, sowie Novas distanziertes Wesen stehen da doch deutlich im Vordergrund. Sie ist sehr höflich und weist gute Manieren auf, so würde sie es zum Beispiel nie wagen, jemanden zu beleidigen. Sie gehört zu der Personengruppe die solche Ausdrucksweisen überaus unangebracht findet. Nova vertraut Leuten erst nach einer bestimmten Zeit, schließlich muss sie eben diese Leute ein wenig kennenlernen. Dennoch bleibt sie immer höflich und freundlich, sowie hilfsbereit. Es ist nicht gerade leicht Nova wütend zu machen. Sie traurig zu machen ist im Gegensatz dazu wesentlich leichter, es reicht meist schon eine Prise an Ungerechtigkeit und Tränchen kullern über ihre Wangen. Nova ist eher der Typ, der die Schuld bei sich sucht anstatt bei anderen, vielleicht wird sie deshalb auch so selten wütend auf andere. Sie ist auch gern mal mit Dingen überfordert, die sie nicht erwartet hat oder deren weiterer Verlauf sie nicht einschätzen kann. Man merkt es dem Mädchen zwar nicht wirklich an, aber innerlich trägt Nova einen extremen inneren Konflikt aus, ist ziemlich unsicher über ihre Erscheinung, überdenkt alles und jenes viel zu oft. Ihr größter Wunsch ist es, einmal jemanden zu haben an dem sie sich festhalten kann, ohne sich wie eine zu große Last zu fühlen oder demjenigen Probleme zu bereiten. Bis jetzt hat sie ihre Unsicherheit immer davon zurückgehalten eine wirklich enge Bindung zu anderen einzugehen, jemandem ihre Probleme anzuvertrauen.
    Art: Engel
    Fähigkeiten: Nova kann mit ihren Flügelchen einige wenige Meter hoch fliegen, außerdem kann sie die Realität in kleinen Maßen verändern. So kann sie zum Beispiel Gegenstände an andere Orte bringen (die allerdings in unmittelbarer Nähe sein müssen), Farben verändern (das macht sie oft bei Augenfarben, natürlich macht sie das dann auch wieder rückgängig - meistens), oder jemandes Wut (oder andere Gefühle) ein wenig beschwichtigen.
    Aussehen: https://pin.it/mr6Nr0f
    Aussehen verwandelt: Ihr Aussehen verändert sich nicht großartig, ihre Flügel und ihr Heiligenschein verschwinden dann lediglich, und sie wirkt wie ein ganz normales Menschenkind mit ungewöhnlichen Haaren. Jedoch verwandelt sie sich nur wenn sie muss, Nova hasst es ohne ihre geliebten Flügelchen dazustehen, dann fühlt sie sich irgendwie unvollständig und unglaublich klein. Obwohl sie das mit ihren 1,34m Größe ja soweiso schon ist.
    Kleidung: Nova liebt Kleidung in sanften Tönen, meist etwas in der Richtung pink, lila, blau, weiß. Was die Kleidungsstücke angeht, kann man ihn ihrem Schrank so ziemlich alles finden, von Röcken bis hin zu Jogginghosen, von engen Tops bis hin zu Hoodies die sie als Zelt verwenden könnte. Genauso bei den Schuhen, sie besitzt Riemchensandeletten, Sneaker, Stiefel, einfach alles. Außer High Heels, sie hat eigentlich keine Lust darauf, sich die Knöchel zu brechen. Außerdem trägt Nova super gerne Schmuck, am liebsten silbernen. Ihre Haare trägt sie so gut wie immer offen, lediglich die obere Haarpartie bindet sie zurück. Am Haargummi, dass sie dafür verwendet sitzt dann auch immer ihr treuer Begleiter Zuzu, den man dadurch leicht mit einer Haarspange verwechseln könnte.
    *Vergangenheit: Nova hat keine Erinnerungen daran, wie ihr Leben war, bevor sie im Internat landete. Irgendwie hat sie das wohl einfach vergessen. Sie weiß nur, das sie früher im Himmel gelebt hatte und dann mit Zuzu auf die Erde kam.
    Familie: Daran hat sie keine Erinnerungen mehr.
    Kurs: Geschichte der Kunst
    *AG´s: Kunst AG, Tierpflege AG
    Mag: Sie liebt Aprikosen, besonders deren Duft. Außerdem mag sie Gebäck sehr gern (vor allem wenn sie es selbst gebacken hat), Tiere und Pflanzen findet sie auch toll, ebenso Glitzer und den Nachthimmel oder den Himmel generell.
    Mag nicht: Sie hasst Ungerechtigkeit, zudem findet sie Beleidigungen, Mobbing, etc alles andere als toll.
    *Verliebt: -
    Sexualität: Vermutlich ist sie pan, allerdings macht sie sich noch keine Gedanken über romantische Liebe.
    Zimmer: Mondsilber
    *Sonstiges: Nova hat ein fotografisches Gedächtnis, sowie eine ausgeprägte Schlafstörung. Sie kann nicht ohne spezielle Medikamente einschlafen, meist wartet sie einfach darauf, dass sie irgendwann umkippt, da sie keine Tabletten schlucken kann, ohne sich dabei zu übergeben. Oh, und sie ist Linkshänderin.

    Name: Zues, Nova nennt ihn liebevoll Zuzu [Susu].
    Art: Schmetterling
    Aussehen: Er besitzt die selben Farben wie Novas Haare, weshalb man ihn meist auch einfach übersieht. Zudem ist er nicht ganz so empfindlich wie 'normale' Schmetterlinge, man kann seine Flügel ruhig berühren und er kann danach noch fliegen, selbst im Regen kann er noch wunderbar seine schillernden Flügelchen verwenden.
    Charakter: Er ist Novas treuer Gefährte, passt immer auf sie auf. Wenn Nova allerdings wütend ist, ist er es auch, dann flattert er wild und schnell umher. Ist Nova traurig, spiegelt er diese Traurigkeit ebenso wieder. Ist sie fröhlich, ist er es ebenfalls. Auf irgendeine Weise, die niemand so wirklich zu verstehen scheint, ist er mit Novas Gefühlen verbunden. Er hört immer auf sie, es würde ihm niemals in den Sinn kommen, sich Novas Willen zu widersetzen.
    *Vergangenheit: Zuzu würde der damals noch 5-jährigen Nova im Himmel zugeteilt, damit diese sich auf der Erde nicht so allein fühlt.
    *Sonstiges: Zuzu kann sich nicht weiter als 50 Meter von Nova entfernen, wie ein magisches Band, dass die beiden zusammenhält.

    45
    ((bold))Laurie's zweiter Charakter((ebold)) Name: Kiéron Nachname: Adams Geschlecht: männlich Alter: 18 Geburtstag: 17.11. Charakter: Kiéron w
    Laurie's zweiter Charakter

    Name: Kiéron
    Nachname: Adams
    Geschlecht: männlich
    Alter: 18
    Geburtstag: 17.11.
    Charakter: Kiéron wirkt anfangs kalt und desinteressiert. Er provoziert gern und ist etwas fies. Er sucht nicht wirklich nach Freunden. Hält man seinen Provokationen und seiner kalten "Hülle" allerdings lang genug stand und ist geduldig, öffnet er sich einem vielleicht und vertraut sogar. Dann kann er sogar echt süß und zuvorkommend sein. Er ist beliebt bei Mädchen und nutzt das schamlos aus, sobald er seine Chance wittert. Schon so einigen hat er das Herz gebrochen, weil er mit ihnen gespielt hat. Das macht ihm einfach Spaß. Seiner Schwester gegenüber spielt er sich immer als liebevoll und beschützerisch auf.
    Art: Vampir-Dämon.
    Fähigkeiten: Er kann Menschen Schmerzen zufügen in dem er lediglich daran denkt.
    Aussehen: Kiéron hat helle Haut, braune Haare und braune Augen. Er hat relativ breite Schultern und auch sonst eine recht trainierte Figur. Mit seinen 1,87m ist er schwer zu übersehen.
    Kleidung: Streetwear, er trägt Hoodies und T-Shirts, kombiniert mit Jeans und Markensneakern.
    *Vergangenheit: -
    Familie: Elena Adams (tot, Mutter, Vampir), Carag Adams (lebt, Vater, Dämon), Liz Adams (lebt, jüngere Halb-Schwester, Eis-Dämon), Michelle Adams (lebt, Stiefmutter bzw. 2te Ehefrau des Vaters, Eiszauberin)
    Mag: Zigaretten, Drinks, Musik, Personen Schmerzen zufügen, Schwester
    Mag nicht: zu vernünftige Leute, die Farbe Rosa
    Sexualität:
    Zimmer: Fuchsorange
    *Sonstiges: er raucht, das weiß seine Schwester aber nicht

    46
    ((bold))Ryuu's dritter Charakter((ebold)) Name: Arthur Nachname: Martell *Spitzname: Art. So nennt ihn eigentlich jeder, der ihn kennt. Wenn man
    Ryuu's dritter Charakter

    Name: Arthur
    Nachname: Martell
    *Spitzname: Art. So nennt ihn eigentlich jeder, der ihn kennt. Wenn man über ihn spricht, wohl auch immer nur mit diesem Namen. Viele kennen seinen ganzen Namen wahrscheinlich überhaupt nicht, er ist einfach Art, das war schon immer so.
    Geschlecht: männlich
    Alter: 15
    Geburtstag: 21. Oktober
    Charakter: Meistens ist er einfach nur entweder extrem müde, desinteressiert und lustlos, oder er ist high und komplett durch den Wind. Dass er Kiffer ist und davon ziemlich abhängig, lässt sich sehr leicht erkennen. Ein wirkliches Geheimnis macht er nur vor den Lehrern und seinen Eltern um dieses Thema, will ja schließlich auch keinen Ärger bekommen. Der Junge ist extrem vergesslich und total verpeilt, obwohl man nicht behaupten kann, dass er ansonsten recht chaotisch wäre. Art ist ein freundlicher und manchmal sogar treudoofer Mensch, der nicht sieht oder manchmal gar nicht sehen will, wie er vielleicht ausgebeutet wird. Wie andere alles von ihm abverlangen, aber ihm nichts dafür zurückgeben. Was seine Beziehungen zu anderen Leuten angeht, ist er erstaunlich gewissenhaft, ganz im Gegensatz zu seinen Schularbeiten. In der Schule ist er einfach nur faul und strengt sich nicht wirklich an. Dadurch schwimmt er dennoch immer halbwegs im mittleren Bereich mit, wobei seine Noten zeitweise auch richtig schlecht werden. Große Sorgen macht er sich da aber nicht wirklich drum, ist ja jetzt auch nicht so wichtig. Jedenfalls nicht für ihn. Er kann lange und gut zuhören, auch etwas, das man vielleicht nicht als erste Eigenschaft zu ihm zuordnen würde. Wenn jemand ein Problem hat, gibt er sein Bestes, den Betroffenen aufzumuntern. Über seine eigenen Probleme redet er nie. Zum Teil liegt es daran, dass er es einfach nicht möchte, auch weil er niemanden damit belasten will, zum Teil glaubt er aber auch oft, dass es ihm gar nicht schlecht gehen darf. Es gibt doch andere, die viel größere Probleme haben, und dann kommt er daher und jammert herum wegen Dingen, über die manche vielleicht nur lachen würden. Dabei gibt es einiges, was ihm ziemlich zu schaffen macht. Schuldgefühle aus der Vergangenheit, die Alkoholkrankheit seiner Mutter, all das macht ihn manchmal doch traurig und melancholisch. Das zeigt er allerdings nicht, wahre Gefühle lässt er nur raus, wenn er alleine ist und ihm niemand dabei zusehen kann. Man könnte fast glauben, emotional zu werden, sei ihm peinlich, womit man auch nicht ganz falsch liegt. Kommen neue Leute auf ihn zu, findet er das meistens eher nicht so toll, er hat genug Freunde und ist sehr zufrieden. Neue findet er manchmal ein bisschen nervig, begegnet ihnen aber ganz normal. Witzig und aufgeschlossen. Generell ist er aber keiner, der so wirklich offen andere kennenlernt. Das liegt nicht an Schüchternheit, einfach mehr an Misstrauen, das er bei Unbekannten tatsächlich auch aufbringen kann, sowie an seinem Desinteresse. Er ist nunmal nicht so wirklich interessiert oder neugierig auf andere Menschen. Das versucht er auch nicht wirklich ernsthaft zu verbergen, in sowas sieht er keinen Sinn. Es gibt kaum etwas an seinem Charakter, das er irgendwie verstecken würde. Leute, die das tun, kann er sowieso nicht verstehen. Wenn man sich so vor anderen versteckt, dann ist doch irgendwann alles nur noch ein einziger Fake und man findet niemanden, der einen wirklich so akzeptiert, wie man innen drin ist. Oder man wird es zumindest nie erfahren. Und seine Freunde sind ihm trotz seiner eher eigenbrötlerischen Art sehr wichtig, er genießt es sehr, sie um sich zu haben. Der Junge könnte sich nie vorstellen, wie alles ohne sie wäre. Er ist sehr froh, seine Familie und sie alle zu haben. Zusammenfassend kann man im Grunde sagen, dass er eine sehr entspannte und freundliche, ruhige, aber auch leichtsinnige Person ist. Art tut öfter mal Dinge, die ziemlich gefährlich sind und schreckt scheinbar vor keiner Gefahr zurück. Ängste kennt er nicht, und das ist gar nicht mal so positiv. Ein bisschen im sich gekehrt ist er auch. Häufig wird man ihn mit ein paar anderen Kumpels, seiner Clique, beim skaten antreffen. Sein Skateboard ist immens wichtig für ihn, er schleppt es ständig mit sich rum und ist gar nicht mal so schlecht, was das Skaten betrifft. Einige Tricks hat er auch drauf. Ist er mal auf Entzug, weil er aus irgendeinem Grund mal keinen Stoff zur Verfügung hat, ändert sich aber so einiges. Dann ist Art nur noch durchgehend genervt, mault grundlos Leute an, die ihm nichts getan haben, und wird sehr streitlustig, obwohl er Streit doch eigentlich hat. In solchen Situationen, an solchen Tagen, kann er durchaus mal lauter werden, Beleidigungen sind keine Seltenheit mehr und er zögert nicht, auch mal zuzuschlagen. Er wird sehr viel reizbarer, unausgeglichener und unberechenbar launisch. Niemand kann vorhersagen, wann er wieder wütend wird. Oft ist es nur ein klitzekleines falsches Wort, das ihn zum ausrasten bringt. Am besten ist es da einfach, man meidet ihn ein bisschen.
    Art: Er ist eine Art Mischung aus Gestaltwandler und Nereide, hat aber so gut wie nichts von der Nymphe abbekommen.
    Fähigkeiten: Wie auch sein Vater, kann er sich in Tiere verwandeln. Allerdings funktioniert das nicht so häufig, das Nereidenblut in seinen Adern bremst ihn etwas. Somit kosten ihn zu häufige Verwandlungen sehr viel Kraft, und irgendwann funktioniert es einfach nicht mehr richtig. Große Tiere sind natürlich ebenfalls anstrengender als kleine. Dazu kann er Wasser bewegen, jedoch keine großen Massen. Es darf sein eigenes Körpergewicht nicht übersteigen. Damit kann er, so findet er, eigentlich nichts richtiges anfangen.
    Aussehen: Art war früher ein dürrer, schlacksiger Junge, immer einer der Größeren. Bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt hat sich das ziemlich stark verändert. Er ist noch immer relativ schlank und sportlich, aber er ist auch kräftiger und muskulöser geworden. Er ist trainiert und macht gerne Sport, das ist kein Geheimnis, wenn man ihn ansieht. Doch wenn er früher auch sehr groß war, die meisten in seiner Familie sind klein. Da sticht er ganz und gar nicht hervor. Mit 1,49m ist er sehr klein für einen Jungen seines Alters, wofür er sich auch ein bisschen schämt und manchmal veralbert wird. Selbst in seiner Familie gehört er zu den Kleineren. Sonderlich stolz ist er hetzt zwar nicht darauf, doch er kommt damit zurecht. Womit er im Kreis seiner Familie allerdings auf jeden Fall auffällt, sind seine Haare. Alle haben dunkle Haarfarben, manche sogar fast schwarze Haare, so wie seine Brüder. Er dagegen hat extrem hellblonde, fast schon weiße Haare. Er trägt sie kurz und in den Spitzen werden sie etwas dunkler. Dazu sind sie ziemlich dicht, durch Föhnen würden sie sehr voluminös in alle Richtungen abstehen, weswegen er das nach dem Duschen lieber sein lässt. Auch hat er sehr weiches Haar und muss es oft über sich ergehen lassen, dass irgendwer dran rumspielt. Die Gesichtszüge des Jungen sind eher weich und bubihaft, aber die meisten würden wohl nicht sagen, dass er besonders schlecht aussieht. Er hat eine breite, knubbelige Stupsnase, die eleganter und weniger kartoffelähnlich aussieht, als man bei einer solchen Beschreibung denken könnte. Seine Wangen sind leicht eingefallen und er hat schmalere, blasse Lippen, die stets trocken und spröde sind. Er besitzt weiße gerade Zähne, was ihm ein schönes Lächeln verleiht. Meistens geht ein Mundwinkel dabei etwas stärker nach oben, wodurch es etwas verschmitzt-schelmisches, geheimnisvolles bekommt. Es ist eine relativ häufige Geste, ebenso, wie er oft eine seiner wohlgeformten, hellen Augenbrauen nach oben zieht. Durch ihre so helle Farbe scheinen sie manchmal ein bisschen dünn, jedenfalls sind sie nicht gerade auffällig oder markant in seinem von der Form an ein etwas rundlicheres Oval erinnerndes Gesicht. Arts eng anliegende Ohren sind gespickt mit Ohrringen, er hat einige Ohrlöcher und die hat er gerne. Seine großen, mandelförmigen Augen werden eingefasst von hellen, kurzen Wimpern, die sehr dicht stehen. Die Iriden besitzen eine nachtblaue Färbung sowie vereinzelt weiße und silberne kleine Punkte beziehungsweise Akzente, die ein bisschen wie Sterne am dunklen Nachthimmel aussehen. Außen haben die Iriden einen etwas dunkleren, beinahe schon schwarzen Rand und verlaufen nach innen zu einem etwas helleren Blauton, der Rand bleibt dabei jedoch weiterhin gut sichtbar. Man kann sich leicht in seinen Augen verlieren, wenn man zu lang hineinsehen sollte. Das Weiß des Augapfels ist oft gerötet, mal stärker, mal weniger stark. Das kommt von seinem ganzen Kiffen, ein weiteres Merkmal, das ihn so kennzeichnet. Er hat eher kleinere Füße und Hände, ebenso wie alle seine Glieder, aber dafür ein bisschen kräftiger. Seine Finger sind eher normal lang, seine Zehen dagegen kurz und knubbelig, hier passt das Bild von der Kartoffel schon wieder sehr viel besser. Er hat oft Probleme mit eingewachsenen Zehennägeln. Art riecht leicht nach Deo und Parfüm, unter dem unverkennbaren Geruch von Marihuana, Wind, Asphalt und Regen. Seine Stimme ist eher rau und leise, aber er kann auch lauter, wenn er denn sauer wird.
    Link: https://www.pinterest.com/pin/825143962957030325/
    Aussehen verwandelt: Wie das Tier, in das er sich verwandelt hat.
    Kleidung: Er trägt einfach Skaterstyle und weite Kifferhosen.
    *Vergangenheit: Er war schon immer ein recht netter und offener Typ. Klar, es gab einige, die das natürlich ausgenutzt haben. Vertrauensbrüche und Lügen hat er nur zu oft durchlebt, was ihm immer ziemlich zugesetzt hat. Solche Dinge können ihn ziemlich erschüttern. Seine Mutter ist Alkoholikerin, und musste schon öfter in die Entzugsklinik. Es könnte eine Drama-Story sein, in der sie anfängt, ihre Söhne zu schlagen, aber das hat sie nie getan, ebenso wenig wie ihren Mann. Arts Vater war immer für sie da, wenn sie wieder in solche Krisen verfiel. War sie betrunken, und das kam oft vor, wurde sie nie aggressiv, nur tat sie sehr viele vielleicht verrückte, komische, lustige oder gar leichtsinnige Dinge. Art redet nicht gerne über diese Sachen, ihr Zustand bereitet ihm jedoch große Sorgen. Sein Vater hatte in der Vergangenheit bereits zwei Affären, die er oder seine Brüder aufgedeckt haben. Noch heute fühlt er sich ein bisschen schuldig an dem Streit, den das ausgelöst hat, was seine Familie beinahe auseinandergerissen hätte. Doch heute lieben sich seine Eltern wieder so ehrlich und unschuldig, als wäre nie irgendwas gewesen. Er selbst hat irgendwann angefangen zu kiffen, wann es wirklich schlimm wurde, weiß er nicht mehr genau. Als er es das erste Mal machte, stand er kurz vor seinem 14. Geburtstag.
    Familie: Seine Mutter Bloom und sein Vater Robin. Dazu hat er drei ältere Brüder, der Älteste von ihnen ist der bereits 21-jährige Ash, darauf folgt der 19-jährige Rain. Der Jüngste vor Art ist mit siebzehn Jahren sein wohl engster Vertrauter Buddy. Auch der kleine Terrier gehört eigentlich schon zur Familie dazu.
    Kurs: Geschichte der Wesen
    *AG´s: Dazu hat er nicht wirklich Lust.
    Mag: seine Brüder, sein Skateboard, skaten, Skaterparks, Wälder, Seen, das Meer, den Strand, Dünenlandschaften, den salzigen Duft des Meeres, das Geheule des Sturms, wenn er um die Häuser braust, Partys, feiern gehen, Konzerte, alte Bands, Alkohol, Zigaretten, besonders Gras, schlafen, die Nacht, kühle und frische Morgenluft, seinen Terrier, der zuhause bei seiner Familie geblieben ist
    Mag nicht: wenn andere Hunde seinen Hund anfallen, Streit zwischen seinen Eltern, Schule, lernen, Deutschrap, Schlager, Angeber, Leute die große Töne spucken, Streber, Lehrer, Lehrerlieblinge, Menschen die sich für witzig halten, Mücken
    *Verliebt: noch nicht
    Sexualität: Auch wenn er bereit wäre, sich auch auszuprobieren, steht er eigentlich auf Mädchen und ist somit hetero.
    Zimmer: Traumgold
    *Sonstiges: Er ist ziemlich abhängig, und das zu erkennen, ist auch nicht besonders schwer. Skateboard fahren ist seine größte Leidenschaft.

    47
    ((bold))Shu's dritter Charakter((ebold)) Name: Yuriko Nachname: Ouma Moon Geschlecht: weiblich Alter: 29, aber in wirklichkeit ist sie älter Cha
    Shu's dritter Charakter

    Name: Yuriko
    Nachname: Ouma Moon
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 29, aber in wirklichkeit ist sie älter
    Charakter: sie ist freundlich, sie liebt ihre Kinder über alles und würde sogar für sie in den Tod stürzen, sie ist hilfbereit, aber sie kann auf ihrer art und weise Streng sein, und gegen über Gegner ist sie kühl und würde ohne zu zögern ihre Feinde töten wenn die ihrer Familie was antun.
    Art: Kyubi
    Fähigkeiten: sie kann sich in yen Kyubi verwandeln, kann eine Immense an Stärke aufbauen, kann die drei Haki formen (Rüstungshaki, Wahrnehmungshaki und Königshaki), Meister Magie,
    Aussehen:
    https://goo.gl/images/yqUfj4 Aussehen verwandelt:
    -zwischen form: https://pin.it/5XDt3M4
    -Finale Form: https://pin.it/4VoT345
    Kleidung: siehe bild
    *Vergangenheit: (kommt noch)
    Hobbys: Kochen, Forschen, tanzen,
    Fach: Japanisch, Traditionelle Tänze aus den Verschiedensten Kultur, Kampfkunst, Magie
    Familie:
    -Ehemann: Arthur Pendragon (29)(König von England)(Vaterzeit)
    -Sohn: Shu Ouma Moon Pendragon (17)(Thronfolger)(Zehnschwänziger Fuchs-Drache Hybrid)
    -Tochter: Yuu Pendragon Moon Ouma (10)(Prinzessin)(Necromancer-Kyubi Hybrid)
    -Vater: Yuuto Ouma (beginn der Zeit)(Drachenkönig(Alphatier), der Ex-japanischer Kaiser)(Drache)
    -Mutter: Luna Moon (30.000)(Königin der Kitsune)(Kyubi)
    Mag: ihre Kinder, ihre Familie, grün Tee,
    Mag nicht: Krieg, Hass, streit, alles negative Gewalt
    *Verliebt: in ihr Ehemann
    Sexualität: hetero
    Zimmer: Blütenrosa
    *sonstiges: sie will zu ihren Kindern und niemand außer der Rektor weiß das sie aus einer Kaiserlich/Königlichen Familie kommt.

    48
    ((bold))Sayuri's vierter Charakter((ebold)) Name: Roxanne Nachname: Hellister *Spitzname: sie wird nur Roxy genannt, ihren richtigen Namen weiß
    Sayuri's vierter Charakter

    Name: Roxanne
    Nachname: Hellister
    *Spitzname: sie wird nur Roxy genannt, ihren richtigen Namen weiß fast niemand
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 18
    Geburtstag: 23.04
    Charakter: Roxy ist ziemlich frech und ein bisschen draufgängerisch. Sie ist eher extrovertiert und kann nicht lange still sitzen- denkt man zumindest. Von außen zeigt sie sich unnahbar und eher desinteressiert, fast schon provokant. Sie provoziert andere gerne, wenn sie denjenigen nicht mag. Wenn man es schafft, das Interesse zu wecken (kommt auf die person drauf an, bei manchen geht’s schneller, bei manchen eher weniger), kümmert sie sich um denjenigen und weißt einen starken Beschützerinstinkt auf. Sie ist eher der Kumpeltyp, mit dem man gerne ein paar Regeln brechen und jede Sche!ße machen kann. Sie sagt meistens was sie denkt und ist schonungslos ehrlich. Manchmal wirkt sie etwas aggressiv, was aber nur daran liegt, dass sie entweder zu viel oder zu wenig geschalfen hat, oder noch nicht geraucht hat. Sie scheut keine Gewalt wenn jemand verletzt wird, der ihr wichtig ist. Sie kommt relativ furchtlos rüber, kennt aber ihre Schwächen. Sie tut es sich am Anfang etwas schwer, bestimmte Gefühle konkret auszudrücken, zum Beispiel kann man sich nie sicher sein, ob sie einen mag bis sie es ausgesprochen hat. Roxy sucht sich zudem ihre Freunde gut aus, weshalb es etwas dauert bis man ihr Vertrauen hat. Man könnte am anfang das gefühl bekommen, sie spielt mit einem nur und testet einen so lange, bis ihr es nicht mehr gefällt, doch das macht Roxy auf keinen Fall mit Absicht. Sie geht gerne Risiken ein und denkt nicht wirklich zweimal nach, bevor sie etwas tut.
    Art: Nachtalb (Dämon, der Alpträume verursachen kann)
    Fähigkeiten: sie kann sich in jeden x-beliebigen Gegenstand verwandeln den sie will (was sie nahezu unsichtbar macht) und natürlich Alpträume verursachen. Das läuft so ab: Sie setzt sich bei ihrem schlafenden Opfer auf die Brust und drückt mit ihrem Gewicht so sehr darauf, dass diesem fast das Ersticken droht. In dieser Phase der Atemnot überrollen den Schlafenden furchtbare Alpträume und manch einer ist davon überhaupt nicht mehr aufgewacht. Nur ein erlösender Aufschrei des Schlafenden kann dem Spuk ein Ende setzen, was bei Atemnot aber nahezu unmöglich ist. Danach ist sie erstmal so ausgepowert, dass sie diese Fähigkeit nur einmal im Monat oder allerhöchstens zweimal anwenden kann.
    Aussehen: Roxy ist an die 1,70 groß (was man im bild natürlich nicht erkennen kann)
    Aussehen verwandelt: wenn sie ein gegenstand ist, nimmt sie natürlich dessen form an, als Nachtalb werden aber ihre Augen rot, ihr Körper wird minimal durchsichtig, dafür aber von einer erdrückenden und eiskalten Aura umgeben (die dazu führt, dass das Opfer nicht atmen kann).
    Kleidung: Meistens sehr rebellische und zerrissene Kleidung, unteranderem auch Röcke. Was sie immer trägt sind fingerlose Handschuhe und ein schwarzes Stachelhalsband, sowie nach Möglichkeit Kapuzenjacken, und definitiv Stiefel.
    *Vergangenheit: Roxy stammt von der Straße, da ihre Eltern sie nicht wollten. Als sie 12 war, zog sie ständig und her und hat sich zahlreichen Banden angeschlossen, die größtenteils aus Männern bestanden, daher auch ihr vielleicht etwas männliches Verhalten. Sie hatte gelernt, was es heißt zu überleben und zu kämpfen, das hat ihren Charakter geprägt. Als sie 16 wurde, schickte man sie auf das Internat, da sie als Nachtalb nicht mehr normal leben konnte.
    Familie: zahlreiche Banden, eine richtige Familie hatte sie nicht
    Kurs: Kontrollnachhilfe
    *AG´s: /
    Mag: essen, pokern, Spaß haben (aka Regeln brechen usw), Heavy Metal, Kaugummi
    Mag nicht: ihren vollen Namen, Leute die sich verstellen,
    Zigarettenverbot und wenn ihr jemand sagt was sie tun soll
    *Verliebt: Sie hat ein Auge auf Kiéron geworfen
    Sexualität: Bi, steht aber doch eher mehr auf Jungs
    Zimmer: Schattenschwarz
    *Sonstiges: Sie ist Raucherin und ohne ihre Zigaretten wird sie genauso aggressiv wie wenn sie hunger hat. Zudem ist sie durch ihre Vergangenheit extremst gut im Umgang mit Waffen, vor allem mit Messern und kleineren Schusswaffen, auch hat sie gelernt Motorrad zu fahren. Ob sie einen legalen Führerschein hat, sei mal so dahingestellt. Ihre einzigen Ängste sind, dass sie mal die Kontrolle verliert und sich selbst Alpträume bereitet (ja, das ist durchaus möglich) und dass sie Menschen verliert, die ihr unheimlich wichtig waren.

    49
    ((bold))Ryuu's vierter Charakter((ebold)) Name: Akari Nachname: Kurosaki *Spitzname: Ari, aber eigentlich ist sie nicht so der Mensch für Spitzn
    Ryuu's vierter Charakter

    Name: Akari
    Nachname: Kurosaki
    *Spitzname: Ari, aber eigentlich ist sie nicht so der Mensch für Spitznamen.
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 11
    Geburtstag: 05. Mai
    Charakter: Auf den ersten Blick wirkt sie sehr lieb und freundlich, man könnte eigentlich beinahe sagen richtig unschuldig, doch bei genauerem Hinsehen wird dieses Bild schnell zunichtegemacht. Das Mädchen ist überraschend frech und hat eine scharfe Zunge, die zu verstecken sie sich auch nicht besonders viel Mühe gibt. Sie zickt gerne mal ein bisschen oder regt sich auf, wobei das meistens eher etwas unbeholfen und niedlich wirkt. Dennoch ist sie ziemlich bissig und kratzbürstig, sagt ihre Meinung meistens geradeheraus und lässt sich nichts gefallen, die Schüchternheit ihrer Schwester spiegelt sie keinesfalls wieder. Obwohl Fukuro für sie ein sehr großes Vorbild ist, denn sie eifert ihr in allem hinterher. Es ist merkbar, wie sehr sie zu ihr aufblickt und wie stark sie sie bewundert. Das macht es relativ offensichtlich, dass ihre Schwester für sie einer der wichtigsten Menschen in ihrem Leben ist. So wie sie immer auf Fuku zählt, kann man eigentlich auch immer auf Akari zählen. Sie mag vielleicht oft ein bisschen frech sein, ist aber alles andere als das, wenn sie jemanden mag. Dann kann sie ihr anfängliches leichtes Misstrauen vergessen, da sie eigentlich tatsächlich sehr schnell Vertrauen zu anderen aufbauen kann. Wird dieses enttäuscht, ist sie aber auch ebenso schnell wieder beleidigt. Bis sie sich dann wieder mit jemandem vertragen will kann es eine ganze Weile dauern, da sie auch eine nachtragende Person ist, jedenfalls was das betrifft. Ansonsten verzeiht sie sehr schnell wieder. Zudem kann sie auch freundlich sein und ist ohne Zweifel sehr hilfsbereit. Sieht sie, dass sie gebraucht wird, lässt sie meistens alles stehen und liegen, es sei denn man hat ihren Zorn geweckt, und möchte etwas tun. Ganz egal, wem sie im Begriff ist zu helfen, sie tut es einfach, als gäbe es irgendeinen inneren Instinkt, der sie dazu veranlasst und dem sie nicht widerstehen kann. Zuhören gehört trotz allem nicht zu ihren Stärken, dafür ist sie zu hibbelig. Sie kann selbst reden wie ein Wasserfall und ist sehr aufgeweckt und aktiv. Sie kann nicht wirklich still sitzen und braucht immer etwas zu tun, sonst wird sie ungeduldig. Damit kann man sich leicht ausrechnen, dass Warten auch nicht gerade zu ihren Stärken zählt. Aber sie bemüht sich immer, für andere da zu sein und ihnen trotzdem irgendwie zur Seite zu stehen und zu trösten, wenn es jemandem schlecht geht.
    Art: Hüterin der Wahrheit
    Fähigkeiten: Als Hüterin der Wahrheit ist es ihr ermöglicht, jede kleine Lüge zu entlarven und sie ebenso auch zu erkennen. Sie kann andere dazu bringen, die Wahrheit zu sagen, wie die anderen ihrer Art vor ihr. Noch weiß sie aber nicht besonders viel mit dieser Fähigkeit anzufangen.
    Aussehen: Sie hat oftmals etwas verwirrte schulterlang geschnittene, aschblonde Haare mit pink gefärbten Spitzen, die ganz leichte kleine Locken besitzen. Meistens kämmt sie diese aber ein bisschen raus. Ihr Gesicht ist etwas flach und platt und besitzt eine hübsche Herzform. Sie hat eine sehr kleine Himmelfahrtsnase, die allerdings einer Stupsnase ebenso schon sehr nahe kommt und leicht vom Kopf abstehende, etwas zu kleine Ohren. Ihre Zähne sind klein, weiß und gerade, die beerigen Lippen weich und ein wenig schmaler, aber dennoch fein geschwungen. Akiras Augen leuchten ebenso golden wie die ihrer Schwester. Weiße hellere, aber auch dunklere Sprenkel verleihen ihnen noch mehr Lebendigkeit. Ebenso wie das aufgeweckte Glitzern, das stets in ihren Iriden funkelt. Außen um die Iris zieht sich ein dunkleres Band, zu den Pupillen hin wird die Farbe ihrer Augen allerdings sehr viel heller. Besonders auffallend sind ihre sehr vollen, langen und dafür ziemlich geraden Wimpern, die einen kräftigen, beinahe schwarzen Farbton besitzen. Sie ist mit 1,28m nicht unbedingt die Allergrößte, eher im Gegenteil. Vielmehr ist sie, wie auch der Rest ihrer Familie, sehr klein und wird auch nicht mehr unbedingt sehr groß werden. Akira ist sehr schlank und zierlich mit noch kaum erkennbaren weiblichen Kurven und feinen Gliedern. Ihre Finger und Zehen sind lang, die Nägel meist ziemlich kurz, was auch ihrer Angewohnheit zu verdanken ist, ständig ihre Fingernägel abzukauen, von der sie einfach nicht loskommen kann. Die Haut des Mädchens ist ziemlich hell, wenn auch nicht auffallend blass. Sie hat eine etwas hohe und klare, aber auch überraschend laute und kräftige Stimme. Flüstern ist nicht unbedingt wirklich ihr Ding, denn meistens redet sie auch eher laut. Insgesamt kann man schon sagen, dass das Mädchen Fukuro sehr ähnlich sieht.
    Link: https://www.pinterest.de/pin/345721708899169084/
    Aussehen verwandelt: hat sie nicht
    Kleidung: Sie trägt Decora-Style, also hauptsächlich niedliche Kleidung mit extrem vielen Accessoires. Auf Haarschmuck steht sie dabei allerdings eher weniger und trägt demnach ihre Haare meistens einfach ohne Haarspangen, Schleifen oder sonstigen Kram. Sie liebt auch bunte Farben und niedliche Gesichter.
    *Vergangenheit: Sie hatte eine schöne Kindheit bei ihrer liebenden Familie. Auch war sie stets eigentlich sehr beliebt, nur dass sie zu Anfang der Grundschule für zwei Jahre gemobbt wurde. Ihre Mitschüler hänselten sie viel, und sie hatte so gut wie gar keine Freunde, die ihr zur Seite standen. Der Grund dafür war ihr Kleidungsstil, der nicht von allen einfach so akzeptiert wurde. Zudem waren viele eifersüchtig, da sie immer ziemlich gute Noten hatte. Fukuro war immer für sie da, doch irgendwann wechselte sie trotzdem Schule. Seitdem geht es ihr wieder sehr viel besser, und mit solchen Dingen musste sie sich glücklicherweise nicht mehr auseinandersetzen.
    Familie: Ihre Eltern und ihre ältere Schwester, Fukuro.
    Kurs: Latein
    *AG´s: Back AG
    Mag: Backen, ihre Schwester, Schule, lernen, besonders mit Fuku, Bücher, lesen, Klavierspielen, klassische Musik, Ringelsocken, Dango, Kinos, Popcorn, Weihnachten, Geburtstage
    Mag nicht: Mobbing, Beleidigungen, Vertrauensbrüche, Schläger, unfaire Behandlung, Schwimmbäder, Bikinis
    *Verliebt: noch nicht
    Sexualität: über sowas macht sie sich noch nicht so viele Gedanken, aber vermutlich bi mit Tendenz zu Jungs.
    Zimmer: Schneeweiß
    *Sonstiges: Sie sieht sehr zu ihrer Schwester auf und sieht diese als großes Vorbild.

    50
    ((bold))Sayuri's fünfter Charakter((ebold)) Name: John Nachname: White *Spitzname: Eigentich wird er von allen nur Johnny genannt Geschlecht: m
    Sayuri's fünfter Charakter

    Name: John
    Nachname: White
    *Spitzname: Eigentich wird er von allen nur Johnny genannt
    Geschlecht: männlich
    Alter: 17
    Geburtstag: 10.10
    Charakter: Johnny ist total nett und süß zu allen. Er versucht immer es allen Recht zu machen und kann fast keinen Gefallen abschlagen. Er ist immer darauf bemüht, anderen nicht weh zu tun. Er kann einfach nicht anders, als jedem Komplimente zu machen und freundlich sein. Er hat eine große Portion Humor und ärgert manchmal seine Freunde ein bisschen. Er hasst es, wenn jemand seinen Freunden weh tut, was von großer Loyalität zeugt. Allgemein vertraut und verzeiht Johnny sehr schnell, er glaubt an das gute in den Menschen. Er ist relativ offen und ehrlich und manchmal auch ein bisschen sehr anhänglich. Er handelt oft reif und überlegt, lässt sich schnell für Sachen motivieren und möchte anderen wirklich helfen. Dadurch, dass er sehr viel Empathie hat, wirkt er bei manchen auch als Psychologe und er kann die Fähigkeiten und Eigenschaften von anderen gut herausfiltern. Klar fühlt er sich manchmal übermüdet oder überfordert, aber er ist meistens sehr zufrieden mit sich selbst und dem, was er tut.
    Art: Phantom
    Fähigkeiten: kann durch alles mögliche gehen, sich unsichtbar machen und die Temperatur im Raum verändern.
    Aussehen: siehe Bild
    Aussehen verwandelt: halt eben durchsichtig
    Kleidung: Johnny trägt so gut wie alles, auch vor kürzeren Sachen hat er keine Angst. Meistens ist seine Kleidung aber eher schlicht gehalten.
    *Vergangenheit: Johnny wurde von den 10 heiligen Phantomen aufgezogen, er hat keine Eltern. Als er 8 wurde, musst er die Phantome verlassen und auf der Erde leben. Eine alte Frau, hat ihm ein Zuhause geboten, und als sie verstorben ist, kam er hierher.
    Familie: die zehn heiligen Phantome, die alte Frau und jetzt auch sein Freund Luke
    Kurs: Englisch
    Mag: Kälte, Freunde, Süßes
    Mag nicht: wenn seine Freunde verletzt werden, Unterricht, Stille
    Sexualität: Homosexuell
    Zimmer: Bernsteingelb
    *Sonstiges: Er ist chaotisch und hat die Angewohnheit, sich durch die Haare zu fahren, wenn er nervös ist.
    Obwohl er so beliebt bei den Mädchen ist, steht er eigentlich auf jungs, was aber sein Geheimnis ist.

    51
    ((bold))Laurie's dritter Charakter ((ebold)) Name: Hayes Nachname: Preston *Spitzname: - Geschlecht: männlich Alter: 17 Geburtstag: 24.07. Chara
    Laurie's dritter Charakter

    Name: Hayes
    Nachname: Preston
    *Spitzname: -
    Geschlecht: männlich
    Alter: 17
    Geburtstag: 24.07.
    Charakter: Hayes ist ein sehr lebensfroher, fast schon aufgedrehter Junge. Er steckt voller Humor, hat immer einen Spruch auf den Lippen und sorgt generell gern und vor allem oft für positive Stimmung. Viele bezeichnen Hayes auch als “den Entertainer”. Er strotzt nur so vor Selbstbewusstsein, teilt anderen seine - zum Glück meist positive - Meinung nur zu gern mit. Wirklich vertrauen tut er nur recht wenigen Personen, er ist aber zu so ziemlich jedem nett und freundlich. Es ist leicht ihn zu provozieren, nicht selten wird er dabei auch aggressiv, vor allem wenn es um seine Liebsten geht. Er liebt frische Luft und die Natur, macht gern Sport und motiviert andere oft, es ihm gleich zu tun. Er flirtet für sein Leben gern, sucht sich sein Gegenüber dafür aber sehr gut aus. Wenn er mit jemandem allein ist, dem er vertraut, wird er fast schon zu einer ganz anderen Person. Er ist richtig gefühlvoll, führt auch gern tiefgründige Gespräche, obwohl Sensibilität in seiner sonst so mit Positivität vollgepumpten Welt keinen Platz findet. Hayes kann sich gut in andere hineinversetzen, ist ziemlich einfühlsam, man kann sich im Ernstfall immer auf ihn verlassen. Er hasst es zu lügen und vor allem hasst er es angelogen zu werden. Aber in einigen Situationen lügt er dann doch, manchmal ist es eben notwendig.
    Art: Gestaltwandler
    Fähigkeiten: Er kann sich optisch in jedes Tier verwandeln, die einzige Vorraussetzung ist, dass er es schon mal berührt haben muss.
    Aussehen: Hayes ist 1,79m groß, hat recht helle Haut und einen athletischen Körperbau, mit einigen definierten Muskeln an Armen und Oberkörper und durchtrainierten Waden, man sieht ihm an, dass er oft Sport macht. Seine Haare sind schwarz, leicht gewellt und gerade so lang, dass ihm einige Strähnen gern mal in die Stirn hängen, den Nacken erreichen sie allerdings nicht. Sein Gesicht ist relativ kantig, mit ausgeprägten Wangenknochen und einem kleinen, blassen Muttermal auf der rechten Wange, knapp unter dem Auge. Er hat schwarze Augenbrauen, unter denen sich seine dunkelgrünen Augen befinden, die ungewöhnlich große Pupillen aufweisen. Seine Nase ist recht spitz. Hayes besitzt dunkle, eher schmale Lippen, an seinen Ohren befindet sich jeweils ein Ohrloch. Auf seinem linken Handgelenk hat er ein Tattoo, ein kleiner, mit schwarzer Tinte ausgefüllter Stern, daneben eine ebenso kleine, ebenfalls ausgefüllte Mondsichel.
    Aussehen verwandelt: Naja, er sieht nun mal aus wie das Tier, in das er sich verwandelt. Das einzige, was sich nicht verändert, sind seine Augen, sie bleiben in jeder Gestalt dunkelgrün.
    Kleidung: Hayes liebt Mode, er geht immer nach den neuesten Trends. Vor allem dunkle Farben trägt er gern, es schmeichelt seinen Haaren. Sein liebstes Kleidungsstück ist eine schwarze Bauchtasche mit silbernen Reißverschlüssen, welche er immer um den Oberkörper herum trägt. Außerdem trägt er gern Ohrringe und Jeans- oder Bomberjacken.
    *Vergangenheit: Hayes hatte eine größtenteils positive Kindheit, obwohl seine Familie nicht gerade selten um ihre Existenz bangen musste.
    Familie: Hayes ist ein Einzelkind, seine beiden Eltern leben noch. Außerdem hat er einige Cousinen und Cousins.
    Kurs: Geschichte der Gestaltwandler
    *AG‘s: Basketball
    Mag: Gute Laune, Mode, Sport
    Mag nicht: Mandarinen, Kaviar, Streit
    *Verliebt: -
    Sexualität: Er ist bi, bevorzugt aber Mädchen.
    Zimmer: Nachtblau
    *Sonstiges: Hayes stammt aus Frankreich, weshalb er einen leichten französischen Akzent hat, der aber nur bei wirklich schwierigen Wörtern, oder wenn er wütend wird, herausklingt.

    52
    ((bold))Lavamonster's dritter Charakter((ebold)) Name: Jaden Nachname: Hellion *Spitzname: Jay Geschlecht: Männlich Alter: 17 Jahre alt Geburtst
    Lavamonster's dritter Charakter

    Name: Jaden
    Nachname: Hellion
    *Spitzname: Jay
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 17 Jahre alt
    Geburtstag: 30.07
    Charakter: Jaden ist ein wohlerzogener und meist sympathischer und kluger Kerl. Er weiß andere zu beruhigen und gibt alles, damit andere sich wohl fühlen. Niemals würde er wen verletzen wollen. Auch redet er über geliebte Personen, als wären sie sein Eigentum, praktisch seins. Als wüsste er alles über sie und als könnte nur er sie verstehen. Ein wenig besitzergreifend ist er ebenfalls. Nichts scheint ihn aus der Ruhe zu jagen, wobei ihm manchmal schon die Nervenseile reißen. Bei mobbing, Gehässigkeit oder Meinungsverschiedenheiten ist er anfangs ruhig, kann jedoch jeden Moment hochgehen wie eine Granate. Wenn er mal ausrastet hat er sich in keinem Falle unter kontrolle und wird stark von Geliebten Personen beeinflusst. Mit seiner kreativen Vorstellungskraft und einer guten Handhabung seines Eigen, kann er vieles von sich selbst überspielen. Sowas wie Hass oder Eifersucht überspielt er gekonnt. Jedoch zeigt er auch, wenn jemand anderes seiner Geliebten Perosn zu nahe kommt. Manchmal wirkt Jaden auch sehr eingeschnappt oder beleidigt und verhält sich wie ein Kleinkind. Mam merkt, dass sich seine Stimmung meistens schwankt, jedoch bleibt er immer eher ruhig und gelassen und versucht allws mit der Ruhe einzubringen.
    Art: Wind-Gott
    Fähigkeiten: Er kann Windbändigen
    Aussehen:
    https://www.pinterest.de/pin/640777853221422908/
    Aussehen verwandelt: Es gibt keinen Unterschied ^^"
    Kleidung: Meist trägt er eine grüne Jacke und eine schwarze Hose. Unter der Jacke trägt er ein schwarzes T-shirt. Manchmal trägt er auch eine weiße Käppi.
    Familie: Seine Eltern Kara und Neon Hellion.
    Kurs: Gutes Benehmen
    Mag: Alles was bunt und klein ist, Essen
    Mag nicht: dunkle Farben und Kälte
    *Verliebt: Kuro
    Sexualität:
    Zimmer: Schattenschwarz

    53
    ((bold))Ryuu's fünfter Charakter((ebold)) Name: Fukuro Nachname: Kurosaki *Spitzname: Fu, Fuku, Ro Geschlecht: weiblich Alter: 15 Geburtstag: 22
    Ryuu's fünfter Charakter

    Name: Fukuro
    Nachname: Kurosaki
    *Spitzname: Fu, Fuku, Ro
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 15
    Geburtstag: 22. September
    Charakter: Fukuro ist ein sehr nettes und freundliches, aber auch schüchternes und introvertiertes Mädchen. Da sie aufgehört hat zu sprechen, zumindest wenn sie es nicht muss, hat sich das Gerücht verbreitet, dass sie stumm sei. Das lässt sie vielleicht eigenartig, aber auch irgendwo geheimnisvoll erscheinen. Sie ist eine Person, der man zu gerne vertraut und etwas über sich erzählt. Sie ist immerhin auch eine sehr gute Zuhörerin und unterbricht niemanden, selbst wenn die betreffende Person einen richtigen Redefluss hat. Das würde sie aber auch nicht, wenn sie sprechen würde, denn dafür wäre sie wahrscheinlich zu höflich. Sie würde es nie wagen, irgendetwas tadelndes zu jemandem zu sagen. Was einen dennoch stutzig machen könnte, ist der Fakt, dass niemand etwas über sie weiß. Die meisten gehen an ihr vorbei, ohne überhaupt nur zu bemerken, dass sie existiert, dennoch gibt es einen Haufen Gerüchte über sie. Weil niemand weiß, was sie eigentlich denkt und fühlt, brodelt die Gerüchteküche ständig. Das macht sie allerdings nur noch schüchterner und sie möchte erst recht nichts erzählen. Sie geht nicht auf Leute zu oder spricht sie an, außerdem scheint ihre Miene zwar immer fröhlich, aber fast auch etwas ausdruckslos, weswegen es unmöglich ist, hinter ihre wahren Gefühle zu kommen. Sie wirkt immer glücklich und ist zu niemandem gemein, sie würde auch nie hinter ihrem Rücken über andere schlecht reden. Alles in allem scheint sie ein mysteriöses Mädchen zu sein. Sollte sie jemandem so sehr vertrauen, dass sie sich richtig mit ihm oder ihr anfreunden möchte, beginnt sie sich langsam zu öffnen, wie eine Knospe, die zu einer schönen Blume wird und sich entfaltet. Fukuro ist tatsächlich überaus freundlich und bei Problemen immer für ihre Lieben da. Sie würde alles für sie tun. Sie fühlt sich manchmal seltsam leer, ist allerdings zufrieden und sehr dankbar, am Leben sein zu dürfen. Sie ist ein bisschen verträumt und auch vergesslich, so denkt sie zum Beispiel oft nicht an ihre Hausaufgaben und handelt sich dadurch Stress ein. Nichtsdestotrotz ist sie intelligent und eine hervorragende Schülerin, die sehr viel Zeit mit dem Lernen verbringt, was ihr aber auch Spaß macht. Zudem ist sie eine richtige verpeilte kleine Chaos-Queen. Bei ihr herrscht immer und überall Unordnung, auch wenn sie ein so fleißiges Bienchen ist.
    Art: Hüterin des Glücks
    Fähigkeiten: Sie ist tatsächlich wie eine Art menschlicher Glücksbringer. So lange man sie bei sich hat, kann einem kein Unglück passieren, dafür sorgt ihre Fähigkeit. Allerdings kann sie auch gezielt steuern, ob jemand nun Pech oder Glück haben wird. Typisch für ihre Nähe ist auch das Auffinden von vierblättrigen Kleeblättern, was auffällig häufig passiert wenn sie dabei ist.
    Aussehen: Fukuro hat beinahe hüftlange, leicht gewellte dunkelbraune Haare, die sie meistens in zwei lockeren geflochtenen Zöpfen trägt, die oft ein bisschen unordentlich aussehen. Das Mädchen hat ein leicht rundliches, herzförmiges Gesicht mit einer hohen Stirn und einer kleinen, sehr fein geschwungenen Himmelfahrtsnase. Auch ihre Lippen sind sehr fein geschwungen, sowie sehr voll und haben einen leicht rosigen Farbton. Ihre Zähne sind strahlend weiß und sein kleines bisschen schief, aber das bemerkt man eigentlich kaum. Die Ohren sind klein, oval und liegen sehr eng an ihrem Kopf an. Ihre Augen sind groß und leicht oval, umrahmt von langen dunklen, stark nach oben geschwungenen Wimpern. Dabei leuchten die Iriden in einem sanften Goldbraun, das je nach Licht etwas dunkler oder heller wirken kann. Steht sie also im Licht, sehen ihre Augen aus wie flüssiges goldenes Sonnenlicht, ist es dunkler, besitzen sie eine eher kastanienbraune Färbung. Dunkle Akzente durchziehen die Iris wie kleine Wellen und weiße und hellgoldene Sprenkel wirken in ihren Augen lebendig, verleihen ihnen das geheimnisvolle Glitzern, welches sie so besonders macht. Mit 1,41m ist Fukuro ziemlich klein. Sie wirkt auch recht zerbrechlich, aufgrund ihres so zierlichen Äußeren, fast ein bisschen wie eine Porzellanpuppe. Ihre leicht gebräunte Haut verstärkt diesen Anschein, da sie aalglatt ist, ohne jegliche Falte, und sehr weich, ohne dass es irgendwo Unreinheiten gäbe. Auch ihre Gliedmaße sind äußerst fein, mit langen, schlanken Fingern und Zehen sowie dünnen Armen. Insgesamt ist sie nicht nur zierlich, sondern auch sehr schlank. Ihre Stimme ist hell, rein und klar, wie ein Tropfen von frischem Morgentau oder das Klingeln von unzähligen Silberglöckchen.
    Link: https://www.pinterest.de/pin/707698528925346686/
    Aussehen verwandelt: hat sie nicht
    Kleidung: Sie trägt nur unauffällige Sachen, zumeist helle, ein bisschen schlabberige Jeans und einfarbige, viel zu große Pullis oder T-Shirts, je nach Wetter, in Pastellfarben. Ihre Kleidung passt sich stets optimal dem Wetter an, so fällt sie eben auch weniger auf, was immerhin ihr Ziel ist. Sie hat rote Chucks mit weißen Schnürsenkeln, auf die sie allerdings nie verzichtet, und eine schlichte weiße Umhängetasche. Ein weiteres ihrer Merkmale ist wohl, dass man sie so gut wie immer lernend in ein Buch vertieft antreffen kann.
    *Vergangenheit: Sie wuchs sehr glücklich bei ihrer Familie auf. Im Kindergarten hatte sie noch viele Freunde, doch dann wurde sie aufgrund eines Umzugs in der Grundschule von ihren Klassenkameraden ausgegrenzt. Niemand kannte sie, und so war sie sehr einsam zu Beginn ihrer Schulzeit. Sie versuchte es immer allen rechtzumachen, doch weil sie öfter in Streit geriet und extrem schüchtern ist, hörte sie irgendwann auf zu sprechen, aus Angst, etwas Falsches zu sagen. Mittlerweile hat sie einige Freunde und ist nicht mehr so alleine, worüber sie sehr glücklich ist. Es änderte sich, als sie aufs Internat kam.
    Familie: Ihre Mutter Suri Kurosaki, ihr Vater Daichi Kurosaki und eine vier Jahre jüngere Schwester namens Akari, mit der sie sich sehr gut versteht.
    Kurs: Latein
    *AG´s: Back AG, sie ist selbst überrascht, dass sie sich getraut hat, beizutreten.
    Mag: Den Duft von Minze, Morgentau, die morgendliche Frische, Sonnenaufgänge, Sonnenuntergänge, Ruhe, lernen, Englisch, Schule, Plätze in der hinteren Reihe, nicht aufzufallen, Fliegen, Tierkinder
    Mag nicht: auf andere zugehen, Streit, Mobbing, im Unterricht aufgerufen werden, Referate, sprechen, Matheunterricht, enge Räume
    *Verliebt: noch nicht
    Sexualität: homosexuell
    Zimmer: Schneeweiß
    *Sonstiges: Sie ist extrem schüchtern und traut sich dadurch kaum mit anderen zu sprechen.

    54
    PLATZHALTER

    55
    ((bold))Lavamonster's vierter Charakter((ebold)) Name: Flynn Nachname: Ikky *Spitzname: Fynn, Fy Geschlecht: Männlich Alter: 17 Jahre alt Geburt
    Lavamonster's vierter Charakter

    Name: Flynn
    Nachname: Ikky
    *Spitzname: Fynn, Fy
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 17 Jahre alt
    Geburtstag: 02.02
    Charakter: Flynn ist ein etwas eigener Typ. Er scheint oftmals desinteressiert oder genervt auszsehen und will sich niemanden von seiner Schokoladenseite zeigen. Mit seinen stetigen Aggressionen schreckt er andere ab, damit diese ihm nicht zu nahe kommen. Falls jemand ihm physisch oder psychisch zu nahe kommt, prallt er gleich mit seinen Fäusten gegen eine Mauer, um die Personen abzuwimmeln. Natürlich erengiert er sich, grüßt mal freundlich und zeigt sich sogar in einigen Fällen hilfsbereit. Flynn ist in keinem Fall eingebildet oder arrogant, er weiß nur ncihts mit anderen anzufangen und weiß nicht wie sich Fürsorge und Liebe anfühlt. Wenn er mal wen findet, der er sein Herz schenken würde, dann wandelt sich sein ganzes Grundwesen gegenüber der Person um. Eine neue Seite, voller Liebe und Aufmerksamkeit wird freigegeben. Er kümmert sich gern um solche Personen, die ihm nahe stehen, und beschützt sie. Leider wird er schnell eifersüchtig und aggressiv. Er teilt nicht gern, egal was es ist. Wenn ihn jemand geliebtes verletzt kann er sehr nachtragend und empfindlich sein. Er würd alles für die Person machen. Auch bezeichnet er kleinere Leute schnell als süß und will diese um jeden Preis beschützen. Er selbst ist auch Selbstbewusst und sehr eigenständig und will sich nie etwas sagen lassen.
    Art: Wesen-Heraufbeschwörer
    Fähigkeiten: Flynn kann Wesen heraufbeschwören. Dabei ist es egal von welcher Klasse. Höllenhunde, Einhörner, Drachen, Vögel, Phönixe- alles. Dennoch kostet es ihm hiel Kraft, je größer das wesen ist.
    Aussehen:
    https://www.pinterest.de/pin/848858229745413761/sent/? invite_code=2843988f41a849a891f07f64b92df1b8&sender=607493574644306311&sfo=1
    Aussehen verwandelt: Da gibt es keinen Unterschied ^^'
    Kleidung: Er trägt meistens ein schwarzes Hemd mit einer schwarzen Hose. Unter dem Hemd trägt er ein gestreiftes T-Shirt. Manchmal trägt auch Hoodies.
    *Vergangenheit: Er wuchs im Waisenhaus auf.
    Familie: Ist ihm unbekannt. Dennoch heißt es, dass er eine kleine Schwester haben soll.
    Kurs: Kampfkunst
    Mag: Blumen, Jemanden beschützen, Kekse
    Mag nicht: Butter, wenn es zu warm ist
    *Verliebt: Amber
    Sexualität:
    Zimmer: Schattenschwarz

    56
    PLATZHALTER
    PLATZHALTER

    57
    ((bold))Tiron's sechster Charakter((ebold)) Name: Amai Nachname: tojo Geschlecht: weiblich Alter:16 Geburtstag: 1.7 Charakter: immer sehr ruhig,
    Tiron's sechster Charakter

    Name: Amai
    Nachname: tojo
    Geschlecht: weiblich
    Alter:16
    Geburtstag: 1.7
    Charakter: immer sehr ruhig, schwer aus der Ruhe zu bringen, lebt es zu schweigen was viele echt nervt, sie ist eher eine einzelgängerin und liebt das alleine sein denn sie ist es gewöhnt
    Art: Neko
    Fähigkeiten: sie kann sich in eine Katze verwandeln, und hat auch in ihrer menschenform die fähigkeiten die eine Katze hat (gute balance, kann hoch und weit springen…), kann sehr gut im dunkeln sehen und ist nachtaktiv deshalb schläfts sie viel tagsüber, also insgesamt nichts besonderes
    Aussehen: Bild
    Aussehen verwandelt: sie kann sich in eine dunkel blaue Katze verwandeln
    Kleidung: siehe bild
    Familie: ihre Eltern sind nekos
    Kurs: keine
    AG´s: keine
    Mag: fisch, rauchen, katzen, musik
    Mag nicht: hunde, Leute die sie wegen dem was sie tut oder wie sie ist verurteilen
    Sexualität: hetero
    zimmer: Nachtblau

    58
    ((bold))Lavamonster's fünfter Charakter((ebold)) Name: Kazuko Nachname: Nara *Spitzname: Kazu, Zuzu [Susu], Zuki Geschlecht: Männlich Alter: 17
    Lavamonster's fünfter Charakter

    Name: Kazuko
    Nachname: Nara
    *Spitzname: Kazu, Zuzu [Susu], Zuki
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 17 Jahre
    Geburtstag: 19.07
    Charakter: Kazuko ist im gesamten ein ruhiger und gelassener Typ. Er lässt sich nur ungern umher kommandieren und bespricht alles mit einer ruhigen und etwas rauen Stimme. Sein Tonfall bleibt meistens gleich, da er sich nicht besonders ausdrucksstark nach vorn in den Vordergrund drängen will. Kazuko ist ein sehr verständnisvoller und großzügiger Junge. Auch, wenn er sehr emotionslos wirkt, er hat keinerlei Probleme oder so. Ihm gefällt sein Leben eben so wie es ist und daran will er auch nichts ändern. In dem Jungen herrscht eine sehr beschützerische Seite. Anfangs sieht er nur zu, ehe er sich langsam und ruhig dem Geschehen nähert. Natürlich kann Kazuko auch mal ungemütlich werden. Er ist auch zugegeben eher der Typ, der wahllos zuschlagen würde. Diese Seite hat er jedoch gut gelernt zu unterdrücken. Für Kazuko sind alle Leute gleich. Keiner bedeutet ihm mehr oder weniger. Er ist sehr selbstbewusst und aufmerksam, jedoch wirkt er auch sehr verschlossen. Kaum jemand weiß auch nur irgendwas über ihn. Er genießt stark die Ruhe und Ordnung, den Frieden. Sein Einfühlsvermögen ist, wie auch sein Beschützerinstinkt, stark ausgeprägt. Kazuko hasst Streit, empfindet es als unnötig. Jedoch sagt er selten etwas dazu und lässt die Leute machen, bis sie zur Besinnung kommen und angekrochen versuchen die Freundschaft weiter zu führen. Kazuko ist meist teilnahmslos, weshalb keiner weiß wofür er wirklich ist. Kazuko kommt und geht wann er will. Meistens kriegt e sehr kaum jemand mit, weil er eben kaum etwas sagt. Unter Freunden ist er wieder anders. Viel aufgeblühter. Dann scheint er auch viel aggressiver und explosiver zu sein, was zwar kein Punkt für ihn spricht.. aber egal. Er hat für alle ein offenes Ohr und zeigt sich auch engagiert. Ein perfekter Schüler eben. Kazuko kann oft auch sehr warm und friedlich wirken. Seine Seite mit Emotionen unterdrückt er nicht, man muss sie nur irgendwie aus seinem Inneren raus bekommen.
    Art: Magier. Kann mithilfe Magie Illusionen erschaffen.
    Aussehen: https://pin.it/6e3KrqI
    Aussehen verwandelt: Kein Unterschied
    Kleidung: Meistens das was auf dem Bild zu sehen ist. Ansonsten variiert er zwischen Klamotten.
    *Vergangenheit: Seine Familie hat er nie wirklich kennengelernt.
    Familie:
    -Bruder: Namiko
    Kurs: Japanisch
    Mag: Kazuko mag es sehr, wenn man ihm etwas zu Essen mitbringt. Er mag es eher kühl. Auch gefällt es ihm, wenn er auf jüngere aufpassen muss. Zudem mag er es gekrault zu werden, auch, wenn er es nicht zugibt.
    Mag nicht: Kazuko mag es nicht provoziert zu werden. Auch gefällt es ihm sichtlich nicht, wenn jemand seine Haare anfässt.
    *Verliebt: In noch keinen
    Sexualität: Heterosexuell
    Zimmer: Traumgold
    *Sonstiges: Schläft meistens ohne Decke.

    59
    ((bold))Ryuu's sechster Charakter((ebold)) Name: Hiro Nachname: Furukawa *Spitzname: hat keinen Geschlecht: männlich Alter: 15 Geburtstag: 12. J
    Ryuu's sechster Charakter

    Name: Hiro
    Nachname: Furukawa
    *Spitzname: hat keinen
    Geschlecht: männlich
    Alter: 15
    Geburtstag: 12. Juni
    Charakter: Hiro ist ein extrem entspannter Mensch. Seine Ruhe ist unzerstörbar, Wut kennt er eigentlich nicht. Er hat einfach gelernt, mit den meisten Sachen einfach ganz entspannt umzugehen. Höchstens wird er schnell mal genervt, wenn man ihn nicht in Ruhe lässt. Immerhin ist er ein Einzelgänger und demnach auch lieber alleine. Stört man ihn zu viel, wird er es einen schon spüren lassen. Meistens ignoriert er die Leute dann irgendwann, beachtet sie einfach nicht mehr und gibt auch keine Antworten mehr auf Fragen oder andere Aussagen. Schließlich ist es ja nicht, als könnte er sich nicht im Zaum halten. Er ist kühl und sehr beherrscht. Keineswegs ist Hiro aufbrausend oder besonders emotional. Selbst hält er sich meistens auch eher im Hintergrund, wenn er aber viel mit anderen zusammen ist, öffnet er sich auch etwas. Er hat durchaus Freunde, nur dass er ihnen vielleicht einfach nicht so sehr vertraut wie andere es tun würden. Die dadurch entstehende Einsamkeit stört ihn allerdings nicht, er fühlt sich so sehr viel wohler. Allein zu sein macht ihn glücklich, auch wenn er oft melancholisch oder nachdenklich wirkt, wenn man ihn so ganz allein irgendwo antrifft. Öffnet er sich also, lernt man meistens eine ganz witzige Seite von ihm kennen. Er ist recht intelligent, das kann man doch schnell feststellen. Auch, wenn die Naturwissenschaften nicht so sein Fall sind, kommt er in den meisten anderen Fächern erstaunlich gut zurecht. Dass Akito dadurch so oft hören musste, er solle sich an Hiro ein Beispiel nehmen, passt ihm allerdings gar nicht in den Kram. Er spricht fließend Sarkasmus und Ironie, was man an seinen Witzen feststellen kann, ebenso wie seinen schwarzen Humor. Obwohl seine Scherze meistens auf Kosten anderer gehen, nimmt er es locker, wenn dies bei ihm passiert. Er kann schließlich durchaus auch über sich selbst lachen und nimmt sowieso fast nichts sonderlich ernst. Das macht ihn dafür auch ein wenig leichtsinnig und nicht sehr verantwortungsbewusst. Meistens sieht er die Dinge viel zu locker und macht sich keine großen Sorgen um irgendwas. Was er meistens nicht wirklich zeigt, sind seine Kreativität und Fantasie sowie große Gefühle. Er interessiert sich für alte Philosophen und Autoren. Was das Schreiben angeht, hat er sich auch schon selbst an allem Möglichen versucht. Seine Königsdisziplinen bleiben allerdings dennoch Poetry Slam und kleine Kurzgeschichten. In seiner Schreiberei kann er sich richtig verlieren. Darin blüht er richtig auf, er stürzt sich voller Begierde auf irgendwelche Bücher und liebt Bibliotheken und das Lesen. Allein der Geruch von frisch bedrucktem Papier löst in ihm ein wohliges Kribbeln aus. Bei Dingen für die er sich interessiert, bringt er generell eine für ihn sonst sehr ungewöhnliche Zielstrebigkeit auf und gibt sich immer Mühe. Auch erwähnenswert ist seine unerschöpfliche Geduld. Insgesamt ist er sehr misstrauisch und erwartet nichts von anderen, hauptsächlich aus Angst, dann enttäuscht zu werden.
    Art: Hüter der Lügen
    Fähigkeiten: Er erkennt Lügen sowie auch die Wahrheit, wenn er ihnen begegnet. Er kann Wahrheiten verbergen und andere allerdings auch dazu bringen zu lügen, sowie Lügen zu glauben, die aus seinem Mund oder dem eines anderen kommen. Der Nachteil ist allerdings, dass es ihm mit diesen Fähigkeiten schwerfällt, selbst der Wahrheit treu zu bleiben, da er es nicht so ganz unter Kontrolle hat.
    Aussehen: Er hat sehr dunkelbraune, fast schon schwarze, dichte strubbelige Haare und er hält sie kurz, an beiden Seiten sind sie rasiert, oben etwas länger. Seine Haut ist ziemlich hell und er hat helle bräunliche Sommersprossen auf der Nase und auf den Wangen, die allerdings nur im Sommer ein ganz klein wenig auffallen, sonst sind sie überhaupt nicht sichtbar. Besagte Nase ist klein, kurz und wird vorne etwas breiter, dazu noch ist sie rund und knubbelig. Sein Gesicht ist rundlich-oval geformt, wobei die Kiefer- und Wangenknochen etwas ausgeprägter sind. Die Züge wirken hart und seltsam eisig, der Ausdruck, der oft in seinem Gesicht liegt, wirkt manchmal etwas leer, meistens aber kühl, unnahbar und eigenartig wild. Allerdings lassen sich die Gefühle, die sich dahinter verbergen, nur sehr schwer deuten. Seine leicht mandelförmigen Augen werden umrahmt von dichten, kurzen dunklen Wimpern. Die Iriden sind dabei ozeanblau mit einer Spur Grün darin. Durch weiße und hellblaue sowie auch grünliche und dunkle langgezogene Sprenkel, die die Iris durchziehen, wirken seine Augen wie eine aufgebrachte, stürmische See, die hohe Wellen schlägt. Sie scheinen irgendwie endlos tief, so, als könnte man sich wirklich darin verlieren und zum Spielball des weiten schäumenden Meeres werden. Der äußere Rand der Iris ist von einem sehr dunklen Ozeanblau. Die Augenbrauen des Jungen sind ebenfalls sehr dunkel, genau wie sein Haar und ordentlich, wirken jedoch relativ dünn, weil sie kaum auffallen. Seine Stirn ist etwas zu niedrig, was aber nicht wirklich weiter auffällt. Die Ohren sind von ganz gewöhnlicher Größe und liegen eng am Kopf an, der übrigens sehr wohlgeformt ist, der Hinterkopf ist aber etwas platt. Seine Lippen sind schmal und die Zähne weiß und sauber angeordnet. Das Lächeln, welches er besitzt, wirkt sehr geheimnisvoll und verwegen, wenn es auch selten zum Vorschein kommt. Der Junge ist schlank und beinahe mager, seine Statur ist ziemlich schlacksig. Er ist nicht schwach, aber eben auch nicht sichtbar bemuskelt. Als kleiner Junge war er auch schon sehr schlaksig, was man ihm jetzt eben immer noch ansehen kann. Seine Hände und Füße sind hager und ein bisschen klein, was jedoch nicht sehr auffällig ist. Die Finger und Zehen wirken ziemlich knubbelig und sind etwas kurz, die Nägel sind stets sehr kurz gehalten und rissig und spröde. Er ist 1,72m groß und damit für sein Alter von eigentlich sehr normalem Wuchs. Seine Stimme ist dunkel und rau, wodurch er immer etwas heiser klingt. Aber auch etwas seltsam Bittersüßes liegt darin. An einem Ohr hat er vier Ohrlöcher, am anderen sechs. Meistens trägt er irgendwelche einfachen silbernen Ringe, oder schlichte schwarze Ohrringe. Auf seinen Schulterblättern prangt ein Tattoo, das schuppige Drachenflügel darstellt. Er muss immer aufpassen, dass seine Eltern es nicht sehen, denn er hat es heimlich im Studio seiner Tante stechen lassen. Sie hätten es niemals erlaubt.
    Link: https://www.pinterest.de/pin/693624780095828487/
    Aussehen verwandelt: hat er nicht
    Kleidung: Er trägt meistens gewöhnliche Sachen, teilweise auch mal etwas bequemer. Hauptsächlich mag er aber dunkle Sachen, sowie Shirts oder Pullis von Bands oder Festivals. Er mag auch Caps. Dazu hat er Ohrringe, meistens einfache Ringe. Auch Ketten trägt er recht gerne. Der Junge besitzt ursprünglich weiße Sneaker, er hat sie aber mit allem möglichen bemalt, alles mit schwarzer Textilfarbe.
    *Vergangenheit: Er kam nicht so gut mit dem Druck in seiner Familie klar. Besonders die ständige Konkurrenz mit seinem Bruder machte ihm schon immer sehr schwer zu schaffen. Er wünschte sich nichts mehr als ein ganz normales Verhältnis zu Akito. Wurde er gelobt und sein Bruder kritisiert, fühlte Hiro sich meistens schlecht und irgendwie schuldig. Er hasst es, so mit ihm rivalisieren zu müssen. Er war immer um ein besseres Verhältnis bemüht. Unter dem Druck fühlte er sich oft fast begraben, so schwer lastet das Thema auf ihm. Vor Tests macht er sich manchmal vor Angst noch immer total verrückt und verkriecht sich zum büffeln hinter seinen Büchern.
    Familie: Sein Vater Tobio und seine Mutter Mika, außerdem sein älterer Bruder Akito.
    Kurs: Philosophie
    *AG´s: Bogenschießen AG
    Mag: Sport, Bogenschießen, zocken, Computer, Gaming, YouTube, Musik hören, einfach nur chillen, Chemie, auch wenn er nicht gut darin ist, Informatik, Aufsätze, sich selbst Geschichten ausdenken, Philosophie, Psychologie, essen, Kunst
    Mag nicht: Lernen, Druck, Notendruck, Tests, die Kurosaki-Schwestern, mit seinem Bruder in Konkurrenz zu stehen, Angeber, lärmende Schüler, Abgase, Autos, Reisen, Nervensägen
    *Verliebt: nein
    Sexualität: pansexuell
    Zimmer: Mondsilber
    *Sonstiges: Er kommt nicht wirklich gut mit Druck zurecht und hasst Schule und Unterricht.

    60
    ((bold))Lavamonster's sechster Charakter((ebold)) Name: Ryuzaki Nachname: Herraga *Spitzname: Ryu, Zaza, Zakin Yuka Geschlecht: Männlich Alter:
    Lavamonster's sechster Charakter

    Name: Ryuzaki
    Nachname: Herraga
    *Spitzname: Ryu, Zaza, Zakin Yuka
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 17 Jahre alt. Jedoch ist er viel älter, doch kurz gefasst sind es 17 Jahre
    Geburtstag: 16.09
    Charakter: Ryuzaki ist ein redseliger, freundlicher Junge mit weichen Gesichtszügen. Er scheint als Schein sehr selbstbewusst und desinteressiert zu sein. Seine lässige und ruhige Art scheint so einiges zu bringen. Irgendwie laufen ihm die Mädels deswegen hinterher. Es ist komisch, dass sie auch wegen seiner Macho-Artigen Art und der geheimnisvollen Fassade hinter ihm her sind. Er lässt oftmals seine Charm spielen damit er nicht vieles selbst machen muss. Eigentlich nervt es ihn, aber solange die anderen glücklich sind, ist er auch glücklich. Ryuzaki ist auch sehr fürsorglich und schmeichelhaft. Gerne redet er und genießt die Freizeit ohne nervige Mädchen. Jedoch ist er auch etwas wählerisch und besitzergreifend. Man könnte meinen, dass Ryuzaki gerne für jemanden sorgt und sich um ihn kümmert. Es gefällt ihm eben. Jedoch ist Ryuzaki auch stur. Er hat einen buchstäblichen Dickkopf. Falls ihm etwas nicht passt, dann schubst er es solange umher, bis es eben passt. Eigentlich ist er respektvoll, aber auch aggressiv. Was andere denken und sagen ist ihm egal. Wenn sich wer mit ihm anlegt, dann sollte er es sich gut überlegen. Ryuzaki lässt sich nicht umherschubsen. Ohne oft auch nur einen Hauch an ehrlichen Emotionen zu zeigen läuft er durch die Gegend und zettelt hier und da einen Streit an oder gabelt sich ein Mädchen auf. Was wirklich Liebe bedeutet ist ihm unklar. Er ist sehr selbstbewusst und explosiv, aber auch sehr einfühlsam und manchmal sogar zurückhaltend.
    Art: Ryuzaki ist ein Vampir bzw. Dracula
    Fähigkeiten: Eben alles was ein Vampir kann hehe.
    Aussehen: https://pin.it/43lHX2C
    Aussehen verwandelt: Ryuzaki bekommt bei einem Blutwarn blutrote Augen. Er wirkt dann sehr rücksichtslos und wie in Trance.
    Kleidung: Er trägt vieles. Sowas wie Hoodies, Unterhemden, das was auf dme Bild ist, schwarze Hosen.. er variierr nicht gern. Hauptsache dunkel.
    Familie: Seine Familie besteht aus einem Vampir-Zirkel.
    Kurs: Japanisch
    Mag: Gewitter, Kontrolle, Kuscheln, Blut, Wärme, Scharfes Essen
    Mag nicht: Sonne, Regenbögen, Kitschige Dinge, nervige Mädchen, Pinguine
    *Verliebt: Noch keiner
    Sexualität: Steht auf beide Geschlechter
    Zimmer: Schneeweiß

    61
    ((bold))Sayuri's sechster Charakter((ebold)) Name: April Aileen Nachname: Dawson *Spitzname: Da gibt es eingie, aber die meisten nennen sie wohl
    Sayuri's sechster Charakter

    Name: April Aileen
    Nachname: Dawson
    *Spitzname: Da gibt es eingie, aber die meisten nennen sie wohl einfach A
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 15
    Geburtstag: 30.11
    Charakter: Wer April das erste mal sieht, wird sie wohl als den "normalen" Durchschnittstypen sehen, eher unauffällig und zurückhaltend. April neigt tatsächlich dazu, sich erst mal jede Situation von außen anzuschauen und nicht gleich einfach lozubrabbeln. Sie öffnet sich nicht sofort und braucht zeit, um Vertrauen zu gewinnen, aber sie ist immer hilfsbereit und freundlich, so nach dem Motto "kill your enemy with kindness". Sie wirkt auch ein wenig Schüchtern, große Menschenmengen verunsichern sie. April ist jemand, der schnell verzeihen kann und bleibt, wenn sie wenigstens einen Grund dazu hat, egal wie viele dagegen sprechen. Sie glaubt an das gute in den anderen und dass es für jede Tat einen berechtigten und nachvollziehbaren Grund gibt. A ist eine gute Zuhörerin und die perfekte Ausk0tz- und Ausheulstelle, sie kann es nicht leiden wenn andere ungerecht behandelt werden oder traurig sind. So sehr April auf ihre Mitmenschen Acht gibt, sind ihr andere Dinge aber auch egal. Nach außen gibt sie sich auch eher von wegen "mir egal, geht mich nichts an", insgeheim macht sie sich dann aber doch Gedanken. April frisst Sorgen und Probleme in sich rein, bzw. steckt sie weg, bis sie wieder auftauchen. Sie steht eher auch am Rande einer Gruppe, im Mittelpunkt stehen mag sie gar nicht. Nun denkt man wohl, April wäre ein liebes, introvertiertes, naives Mädchen, was eigentlich auch immer der erste Eindruck ist. Bei den richtigen Leuten kann April aber auch aufdrehen und offener sein, das ist dann meistens ihre engere Freundesgruppe. A hat tatsächlich einen Sinn für Humor und Ironie, auch kann sie ganz schön fluchen, wenn sie sich ärgert, aber im großen und ganzen ist sie eher friedlich. Richtig wütend sollte man sie aber besser nicht machen; das passiert äußerst selten und endet in einer riesen Katastrophe, meistens wirft sie mit sachen oder haut verbal Dinge raus, die sie unter normalen Umständen nie sagen würde.
    Art: Phantom
    Fähigkeiten: kann sich unsichtbar machen und über kurze Strecken teleportieren
    Aussehen: April ist ca. 1,65 m groß, wobei sie ziemlich sicher noch ein wenig wachsen wird, da ihre Eltern beide groß sind. Sie hat eine schlanke, sportliche Statur, vom Körpertyp schon noch ein wenig Sanduhrform, aber ihre Oberweite und Hüfte sind nicht sehr ausgeprägt. Oft hätte April gerne mehr Oberweite, da diese nur bei enger Kleidung zur Geltung kommt und auch ihr eher flaches und kleines Gesäß macht sie unsicher. Dafür hat sie lange, sportliche Beine und einen flachen Bauch. Was ihre Schuhgröße betrifft, so trägt sie meistens Schuhe im 40/41 Bereich, bei gewissen Schuhen passt ihr aber auch 39. Aprils haut ist ziemlich hell und eher rosig als weiß oder blassgrau, sie bekommt auch schnell Sonnenbrand auf der Nase und hat ein paar Sommersproßen, auch an den Schultern. Sie hat eine kleine, spitze nase und schmale, eher pfirsichfarbene Lippen, auf die sie auch mal Lippenstift jeglicher Art aufträgt. Ihre Augen würden die meisten wohl als braun beschreiben; tatsächlich sind sie aber auch rötlich mit olivgrünen Sprenkeln, von manchen auch Light Hazel oder Poison bezeichnet. Aprils Haare sind tatsächlich von Natur aus rot; daher auch ihr heller Hauttyp. Sie waren nie orangerot, sondern wirklich von Anfang an korallen- bis kirschrot. Ihre Haare trägt sie bis knapp über die Schultern und sie hat einen Pony, allerdings stehen ihr auch lange Haare. Was Piercings und Tattoos angeht, hat sie keine, sie möchte ihren Körper nicht durchlöchern oder zerstechen, allerdings hat sie kein Problem damit, wenn andere das toll finden.
    Aussehen verwandelt: unsichtbar
    Kleidung: April zieht sich locker und eher im sportlichen, "normalen" Style an, meistens Leggings oder Jeans und ein einfacher Hoodie oder ein Shirt. Sie hat eine Vorliebe für Kopfbedeckungen und Jeansjacken, bei ihr findet sich im Schrank aber auch eleganteres und anstößigeres, eben für jeden Anlass. Was Schuhe angeht trägt sie am liebsten einfache Sneaker.
    *Vergangenheit: April hat eigentlich keine nennenswerte Vergangenheit, abgesehen davon dass sie durch ihre kleinen Geschwister gut mit Kindern kann und ihr großer Bruder ein paar Jahre lang einen heftigen Schwesterkomplex hatte, den sie aber überstanden hat.
    Familie: April hat zwei kleine Zwillingsschwestern namens June & July, (8 Jahre) eine noch jüngere Schwester Mai (4 Jahre) und einen älteren Bruder August (19 Jahre) sowie ihre Eltern Martha und Jones, die eine Vorliebe für Monate als Namen hatten.
    Kurs: Englisch
    *AG´s: Basketball AG
    Mag: Kopfbedeckungen jeglicher Art, Cola, Bild- und Videobearbeitung, Musik, Songtexte Schreiben, Roxy und Sport
    Mag nicht: Sonnenbrand, Naturwissenschaftliche Dinge, im Mittelpunkt stehen, Vorträge, Ungerechtigkeit, Veganes Essen, Tanzen, Berechnungen, Technisches Denken
    *Verliebt: Ob Fluch oder Segen, sie ist bis über beide Ohren in Hiro verknallt, wobei es mit einer einfachen Schwärmerei über sein Aussehen angefangen hat
    Sexualität: hetero
    Zimmer: Fuchsorange
    *Sonstiges: -Roxy ist eine sehr gute Freundin von ihr, wenn nicht sogar die beste
    - April ist extremst flexibel, da sie unteranderem auch mal Zirkusaktivitäten wie Tuch gemacht hat

    62
    ((bold))Sayuri's siebter Charakter((ebold)) Name: Madeleine Nachname: Thompson *Spitzname: von ihrem Gefolge wird sie Queen genannt, bekannt ist
    Sayuri's siebter Charakter

    Name: Madeleine
    Nachname: Thompson
    *Spitzname: von ihrem Gefolge wird sie Queen genannt, bekannt ist sie auch als Maddy und Zicke/B! tch.
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 17, sagt aber immer sie wäre 18.
    Geburtstag: 12.08
    Charakter: Maddy ist eine typische, oberflächliche zicke. Die die zu ihrer Gruppe gehören, verehren sie und genießen anerkennung, insofern sie sich beweisen. Um in die gruppe zu kommen, muss man von Maddy gemocht werden, und sie mag nicht jeden. Sie ist mit jedem befreundet, mit den meisten aber nur Fake. Sie ist oberflächlich, zickig und angeberisch, hasst schwäche zu zeigen oder sich mit minderwertigen abzugeben. Allgemein nutzt sie andere nur aus, lügt und macht anderen zu ihren Gunsten das leben zur hölle. Mit männlichen wesen hat sie ein leichtes spiel, und sie wechselt die Partner so oft wie ihre Unterhosen. Wenn jemand sie beleidigt- das wirkt nicht, sie wird denjenigen nur herabwürdigend anschauen und ihn ignorieren. Ihr ist ihr Image sehr wichtig und ihr status ebenfalls, mit ärmeren und schwächeren gibt sie sich nicht ab. Zu autoritätspersonen kann sie der scheinheiligste engel sein, andere nutzt sie schamlos aus. Harte Schale, weicher Kern trifft nicht zu. Wenn sie alleine ist (was nie der fall ist), ist sie nicht viel anders. Sie ist nahezu herzlos und kümmert sich nichg um andere, will aber immer im mittelpunkt stehen. Sie kann sehr gut schauspielern und versteckt in der öffentlichkeit ihr wahres gesicht.
    Art: Succubus (Dämon)
    Fähigkeiten: Ähnlich wie der Nachtmar kann sie jemanden in einen Beischlaf lullen, von dem das Opfer nichts erfährt. Sie verursacht nur keine Alpträume, sondern eher erotische und süße Träume, während sie mit dem opfer schläft. Sie dringt quasi in seinen traum, wo das opfer bei vollem bewusstsein ist. Das opfer erfährt nichts davon, schwanger werden kann sie auch nur wenn sie nicht verwandelt ist. Sie kann das so oft wie möglich durchführen, dafür musste sie aber ihre seele an den Teufel verkaufen und ihr leben hängt von ihm ab. Zudem hat sie zweimal im Monat ihre Tage, die jeweils 7 tage dauern und mit starken krämpfen und übelkeit kommen.
    Aussehen: Maddy ist ca. 1,71 m groß, mit Higheels ein paar Zentimeter größer. Sie hat einen äußerst weiblichen Körper, mit einer üppigen Oberweite (die sie ein bisschen hat verändern lassen) und einer breiten Hüfte. Ihre Haare trägt sie ständig anders, ursprünglich waren ihre Haare dunkelbraun, aktuell ist sie aber eher auf dem Lila-Trip. Sie hat weiße haut, darauf bedacht dass sie immer gepflegt ist. Ihre Augen sind von einem hellen Violett. Allgemein ist ihr gesicht immer geschminkt und wirkt nahezu perfekt, auch wenn sie sich viel Mühe dafür gibt. Ansonsten wirkt jedes Körperteil wie perfekt, manches hat sie auch machen lassen.
    Aussehen verwandelt: Sie bekommt schwarzrote Hörner auf dem Kopf und Fledermausartige, riesige flügel. Meistens ist sie dann auch sehr leicht bekleidet.
    Kleidung: Die neuste, teuerste und modischste Kleidung überhaupt, aus aller welt. Meistens knappund mit viel ausschnitt.
    *Vergangenheit: Sie wurde schon immer so erzogen, dass sie keine Schwäche zeigen darf und sich erst recht nicht mit ärmeren oder schwächeren abgeben soll.
    Familie: eine unheimlich reiche Familie aus Amerika. Sie ist einzelkind und wurde dementsprechend verwöhnt.
    Kurs: Geschichte der Kunst
    *AG´s: Ags sieht sie als "den letzten rotz"
    Mag: im Mittelpunkt stehen, andere herabwürdigen, geld, ihre teuren dinge
    Mag nicht: Wenn man sie herabwürdigt, misslungene pläne, billigzeug, alles was nicht teuer ist.
    *Verliebt: Verliebt war sie noch nie richtig, Gefühle kommenauch ganz selten auf.
    Sexualität: heterosexuell
    Zimmer: Eisblau
    *Sonstiges: Sie hat immer eine Schar von ihrem Untergebenen um sich herum, die sie schminken, frisieren und ihr allerlei bringen.

    63
    ((bold))Ryuu's siebter Charakter((ebold)) Name: Akito Nachname: Furukawa *Spitzname: Kito, aber der wird selten von jemandem gebraucht. Geschlech
    Ryuu's siebter Charakter

    Name: Akito
    Nachname: Furukawa
    *Spitzname: Kito, aber der wird selten von jemandem gebraucht.
    Geschlecht: männlich
    Alter: 17
    Geburtstag: 09. Januar
    Charakter: Akito ist ein sehr ruhiger und besonnener Mensch. Trotz seiner Streitlustigkeit ist er keineswegs aufbrausend, sondern behält auch in Kämpfen und brenzligen Situationen immer einen kühlen Kopf. Er lässt sich durch nichts so leicht aus der Ruhe bringen, alles, was um ihn geschieht, lässt ihn völlig kalt, auch, wenn es mit ihm selbst zu tun hat. Andere Leute sind ihm egal, da er außer Hiro und Sora zumindest teilweise niemandem Vertrauen entgegenbringen kann. Wenn er jemand Neues trifft, ist von ihm zu erwarten, dass er dieser Person misstrauisch und distanziert gegenübertreten wird. Aber auch bei Leuten, die er länger kennt, verhält er sich so. Gegenüber Familie versucht er, freundlich zu sein, worauf er normalerweise keinen großen Wert legt. Man kann allerdings auch sagen, dass er sich besonders provokant oder streitlustig verhält, er sagt geradeheraus, was er denkt und hat dabei keinerlei Hemmungen. Stattdessen ist er auffallend ehrlich, was natürlich sein Gutes hat, doch meistens ist seine Meinung eher negativ. Man merkt es ihm recht schnell an, dass er pessimistische Charakterzüge aufzuweisen hat, welche er sich nicht zu verbergen bemüht. Weil er so gefühlskalt wirkt und mindestens ebenso abweisend, klar und deutlich zeigt, dass er mit niemandem außer seinem Bruder und Sora so etwas wie Freundschaft schließen will, halten sich viele einfach von ihm fern. Er zeigt schließlich auch kein Interesse an ihnen. Zudem ist seine Gefühlskälte irgendwo auch wieder etwas unheimlich, weswegen nicht allzu viele überhaupt Kontakt mit ihm haben wollen und lieber einen Bogen um ihn machen. Sein unheimliches Auftreten geht ebenso mit Selbstsicherheit, Gelassenheit und keiner Eile einher. Er lächelt nie und zeigt keine Gefühle, was daran liegt, dass er sich kaum Mühe gibt, sein Inneres zu verbergen. Er fühlt sich tatsächlich leer und von starrer Kälte eingehüllt, die ihn stets treu begleitet. Von dem ausgelassenen, fröhlichen kleinen Jungen von früher fehlt jede Spur. Trotz dessen, dass er so offen sein wahres Gesicht zeigt, ist das keineswegs aufschlussreich. Niemand wird wirklich schlau aus ihm, und weil er nichts über sich erzählt und anderen lieber aus dem Weg geht, hat er etwas Geheimnisvolles an sich, wie ein Geheimnis, das man nicht lüften kann. Jeder Versuch, dennoch mit ihm Kontakt aufzubauen wird vermutlich kläglich scheitern, sofern er das nicht will. Manchmal ist er ziemlich manipulativ und nutzt seine Überredungskunst nur allzu gerne aus.
    Art: Hüter des Unglücks
    Fähigkeiten: Er kann anderen gezielt Unglück bereiten. Es ist allerdings auch schon oft passiert, dass in seiner Begleitung anderen blöde Sachen passiert sind. Darüber hat er keine Kontrolle, denn um das beeinflussen zu können, müsste er vertrauter mit seinen Fähigkeiten sein. Dadurch ist auch er selbst aufgrund seiner Kraft ein richtiger Pechvogel, worauf er auch nicht stolz ist.
    Aussehen: Er ist mit 1,81m eigentlich relativ normal groß, dazu schlank und leicht trainiert. Seine Haut ist relativ hell und nur leicht gebräunt. Der Junge hat ein ovales Gesicht mit einer eher niedrigen Stirn. Seine kurzen glatten pechschwarzen Haare sind stets etwas zerzaust, zudem an den Seiten noch etwas kürzer und fallen ihm häufig leicht in die Stirn. Seine Augen sind dunkelblau, wie eine mondlose Nacht und es ist stets ein eigenartiges Glitzern darin zu entdecken. Sie werden gesprenkelt von gräulichen Akzenten, wie düstere Wolken, die sich nachts vor alle Sterne geschoben haben. Sein Blick ist kalt wie eiserner Stahl und ebenso hart, zudem sind seine Augen eher schmal und umrahmt von einigen sehr dunklen, kurzen Wimpern, die sich leicht nach oben biegen. Er hat eine kleine gerade Nase, scheinbar perfekt an seine Gesichtsform angepasst, und etwas größere Ohren, die flach an seinem Kopf anliegend sind. Die Lippen sind schmal und stets trocken und spröde, der Mund nicht selten offenbar wütend oder misstrauisch zusammengekniffen, seine Lippen aufeinandergepresst, was sie noch schmaler wirken lässt. Seine Zähne sind hell und ein bisschen schief stehend, was allerdings kaum auffällt. Er hat schlanke, geschickt wirkende Gliedmaße, die seine schnellen Bewegungen bereits teilweise erahnen lassen. Seine Nägel sind immer gepflegt, generell scheint Akito auf sein Äußeres zu achten und auf gepflegtes Aussehen wert zu legen. Seine Stimme ist klar und besitzt einen dunklen Farbton. Seinem Bruder sieht er gar nicht mal so ähnlich, er kommt mehr nach seinem Vater.
    Link: https://www.pinterest.de/pin/739223726324308677/
    Aussehen verwandelt: er besitzt keine andere Form als seine menschliche.
    Kleidung: Meistens wählt er Kleidung in Schwarz oder sonstigen dunklen Farbtönen, Hauptsache einfarbig und schlicht, aber auch immer dem Wetter angepasst. Keiner weiß, wie viele schwarze Pullis und Shirts er eigentlich in seinem Kleiderschrank hat. Dazu kommen einfache, ausgetretene Turnschuhe, ebenfalls sehr schlicht. Auf Schmuck verzichtet er völlig.
    *Vergangenheit: Zuhause hatte er immer ziemlich viel Druck. Seit er klein ist, muss er mit der Rivalität mit der Familie Kurosaki leben, die so wie auch seine Familie immer eine Generation der Hüter hervorbringen. Seine Eltern waren schon immer recht streng gegenüber ihm und seinem Bruder. Nur, dass Hiro sein Schreibtalent hatte, während er selbst irgendwie nichts so richtig zu können schien. Dadurch fühlte er sich von seinem eigenen Bruder immer in den Schatten gestellt und kann ihn manchmal nicht richtig leiden, da er immer schon mehr Anerkennung bekommen hat, während er immer nur Ärger für seine schlechten Noten bekam. Ihm ist klar, dass es nicht Hiros Schuld ist, doch es führte schon oft zum Streit zwischen den Brüdern. In der Schule schloss er sich irgendwann Sora an und freundete sich mit ihm an. Hauptsächlich wollte er damit seine Eltern ärgern, indem er bei Schlägereien und Ähnlichem Strafen kassierte.
    Familie: Seine Eltern und sein jüngerer Bruder Hiro.
    Kurs: Fechten
    *AG´s: Er geht in keine AG, macht aber selbst öfter Sport, wenn auch unregelmäßig.
    Mag: Hiro, jedenfalls manchmal, Wolken, Ferien, Verreisen, Fliegen, seine Schulfreunde, schwimmen, Sport, Filme, Serien, faul sein, das Meer, Meeresrauschen, Muscheln
    Mag nicht: Druck in seiner Familie, Streit mit seinem Bruder, schlechtes Wetter, Noten, die Schule, Lehrer, lesen, Insektenstiche, Impfungen
    *Verliebt: bis jetzt nicht
    Sexualität: hetero
    Zimmer: Nachtblau
    *Sonstiges: Seine Gefühle gegenüber seinem Bruder sind sehr wechselhaft, aber zur Not würde er ihn immer verteidigen.

    64
    ((bold))Ryuu's achter Charakter ((ebold)) Name: Gráinne (ausgesprochen Graw-nya) Nachname: Fernsby. Es ist nicht ihr richtiger Nachname. *Spitzn
    Ryuu's achter Charakter


    Name: Gráinne (ausgesprochen Graw-nya)
    Nachname: Fernsby. Es ist nicht ihr richtiger Nachname.
    *Spitzname: keiner
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 16
    Geburtstag: 18. März
    Charakter: Sie ist ein sehr naturgebundener und tierlieber Mensch. Wenn jemand der Umwelt schadet, schmerzt sie das fast schon selbst und sie versucht immer, es zu verhindern. Tiere um sich zu haben macht sie froh, sie findet sie nicht nur interessant, sondern sieht in ihnen auch Freunde und Verbündete. Trifft man sie in der Schule oder sonstwo, fällt auf, dass sie eine sehr ruhige Person ist. Sie drängt sich nicht in den Vordergrund oder redet sonderlich viel mit, sie bleibt lieber versteck, nicht zuletzt, da sie das Gefühl, im Mittelpunkt zu stehen, nicht ausstehen kann. Schüchtern ist das Mädchen jedoch auch nicht, sie bleibt nur lieber still und sitzt einfach dabei. Ihre Meinung zu sagen kommt auch nicht infrage, nicht, wenn sie jemanden nicht so gut kennt. Sie meint, anderen dadurch vielleicht zu nahe treten zu können, deswegen lässt sie es einfach. Anfangs ist sie misstrauisch und redet nicht über sich, ihre Geheimnisse oder Gefühle. Sie könnte einen etwas mystischen Eindruck hinterlassen, doch das gibt sich in den meisten Fällen schnell. Ihr Vertrauen kann man schnell haben, und dann ist es unerschütterlich. Sie ist eine treue Seele, immer für ihre Lieben da und tut alles für sie, was man von ihr verlangen würde. Das zeigt sie aber nicht direkt so offen, wie man meinen könnte. Vertraut sie jemandem, öffnet sie sich logischerweise auch mehr. Das zeigt aber zuerst vor allem ihre sehr aufbrausende Seite. Sie wird schnell wütend und kann sich bissige Kommentare nur selten verkneifen, macht gerne blöde Witze über andere und zickt manchmal ein bisschen. So ist sie dann beispielsweise schnell beleidigt oder eingeschnappt. Lästern tut sie allerdings nicht, dafür ist sie zu ehrlich. Sie hält es nicht für besonders ehrenvoll. Mit der zu Anfang vermutlich auffälligeren Welle des Feuers kommen aber auch liebenswürdige Eigenschaften, wie Treue, Ehrlichkeit, Beistand, Trost und Hilfe, wenn man sie braucht. Sie hat stets ein offenes Ohr und kann lange zuhören, aber auch selbst viel reden, wenn sie nur möchte. Das Mädchen lacht gerne und oft, ist aber auch sonst emotional und zeigt viele ihrer Gefühle, die sie meist auch gar nicht zurückhalten kann. Tatsächlich ist Gráinne auch Hüterin vieler Geheimnisse, die sie, ganz nach dem Motto „stille Wasser sind tief“ aber immer bei sich behält und nicht verraten möchte.
    Art: Irrlicht
    Fähigkeiten: Das Mädchen kann fliegen und Menschen in die Irre locken, sie vom Weg ablenken. Sofern sie ihrem blau leuchtenden Schein folgen wollen.
    Aussehen: Gráinne hat feuerrote, sehr dichte und furchtbar störrische fast hüftlange Haare, die sie meist zu einem Pferdeschwanz zusammenbindet oder in komplizierte gesteckte Frisuren verwandelt. Sie sind eigentlich stark gewellt, was sie ganz selten aber, wenn sie die Haare offen lässt, glättet. Ihre Augen erstrahlen in einem sanften waldgrünen Ton, gemischt mit lindgrünen Sprenkeln, tannengrünen Akzenten und hellen Punkten, wie Licht, das durch das dicht belaubte Blätterdach des kühlen Waldes bricht. Die Augen haben tiefe Höhlen sind sehr groß, in ihrem Gesicht wirken sie beinahe riesig und werden von langen, dunklen Wimpern umrahmt. Das Mädchen hat ein ovales, leicht rundliches bis herzförmiges Gesicht und kleine, eng anliegende Ohren sowie eine eher etwas niedrigere Stirn. Das Gesicht wird geziert von einer kleinen Stupsnase, auf der unzählige braun-rötliche Sommersprossen um den besten Platz kämpfen, was sich bis über die Wangen fortsetzt. Am gesamten Körper hat sie diese teilweise aber sehr blassen Sommersprossen. Sie hat ein schönes Lächeln mit strahlend weißen Zähnen und volle Lippen in einem zarten leicht beerigen Ton. Sie ist sehr zierlich und feingliedrig, ihre Kurven sind nicht sehr stark ausgeprägt und sie ist mit 1,67m durchschnittlich groß. Sie wirkt elegant und zerbrechlich, wenn man sie so betrachtet. Ihre feingliedrigen Finger sowie Zehen sind vorne an den Kuppen leicht abgerundet, die Nägel meistens etwas länger und besitzen eine eher ovale Form. Sie erfüllt mit ihrem Aussehen ganz das Klischee ihrer Herkunft Irland.
    Link: https://www.pinterest.de/pin/824229169293013976/
    Aussehen verwandelt: Eine kleine, blau leuchtende Flamme. Sie schwebt zumeist. Sie hat allerdings auch eine halb verwandelte Form, die sie selbst so zu kontrollieren gelernt hat. Sie scheint dann einfach in ihrer menschlichen Gestalt, nur bläulich und durchsichtig.
    Kleidung: Sie trägt fast ausschließlich weiß. Manchmal mischt sich auch grün darunter. Ihre Kleidung ist zumeist leicht und nicht besonders warmhaltend. Zudem wirkt sie sehr elegant. Ihre Haare sind häufig hochgesteckt und Gráinne hasst es, Schuhe tragen zu müssen, weswegen sie immer barfuß unterwegs ist und sich da auch nichts sagen lässt.
    *Vergangenheit: Sie wurde als Kind mit nichts weiter als einem Namensschild um den Hals und einer Nachricht, dass man sich um sie kümmern solle, verlassen und ausgesetzt mucksmäuschenstill unter eine Brücke gefunden. Man brachte sie in ein Jugendheim, wo sie aufwuchs. Man weiß nicht, ob sie ihre Eltern je vermisst hat, eine Frage, die sie auch selbst nicht beantworten kann, aber sie konnte ihnen nie verzeihen, sie alleine gelassen zu haben. Sie kannte nie einen Grund. Das Problem bei der Sache war nur das fehlende Geld. Ihre Eltern konnten sie nicht großziehen, da sie bereits drei andere Kinder hatten, die sie versorgen mussten und ihr ein besseres Leben ermöglichen wollten. Sie hatte im Heim mehrere Gespräche mit Familien, doch die meisten empfanden sie einfach als seltsam und wollten sie nicht. Irgendwann wurde sie schließlich doch aufgenommen. Ihre neuen Pflegeeltern besaßen ein eigenes Gestüt und waren auch nicht gerade arm. Sie musste reiten lernen und wurde als Springreiterin gedrillt. Turniere, Preise abstauben, reiten, das war von nun an ihre Welt. Irgendwann kamen ihre Fähigkeiten zum Vorschein. Ihre neuen Eltern waren erschrocken, doch sie liebten ihre Tochter nichtsdestotrotz. Sie schickten sie auf diese Schule und würden sie immer schützen.
    Familie: Ihre Eltern, Lily und Pin Fernsby.
    Kurs: Biologie
    *AG’s: Tierpflege AG
    Mag: Tiere, die Natur, Pferde, Wälder, den Geruch von Baumharz, ihre Freunde, Familie, das Reiten, Zeit mit anderen verbringen, den Frühling, frische Knospen, Morgentau, Sonnenaufgänge
    Mag nicht: große Städte, Autos, Abgase, unfaire Behandlung, Mobbing, Gerüchte, Leute, die sich verstellen, Dunkelheit, enge Räume
    *Verliebt: noch nicht
    Sexualität: bi, zudem asexuell
    Zimmer: Traumgold
    *Sonstiges: Sie mag zwar Turniere nicht besonders, liebt aber Pferde und Tiere.


    Haustier:

    Name: Starfire
    Art: Pferd, Cheval de Selle Français
    Aussehen: Sein Fell ist fast schwarz, sehr dunkel für seine Rasse. Er hat nur weiße Fesseln. Die Nüstern sind fein und die Ohren stets wachsam. Er hat unglaublich himmelblaue Augen, die wach und unschuldig wirken.
    Charakter: Er ist ein sehr ungestümes und äußerst temperamentvolles Pferd. Teilweise hatte er Ausraster, die böse hätten ausgehen können. Er ist ein aufbrausendes und äußerst schreckhaftes Pferd. Jedenfalls kann man wohl sagen, dass er nicht wirklich für Anfänger geeignet ist. Manche Leute lässt er nicht einmal aufsteigen.
    *Vergangenheit: Er wurde als Zuchtpferd geboren und früh zugeritten und trainiert. Dabei ging man allerdings mit sehr harten Methoden vor, völlig gegen sein ursprüngliches Temperament. Das passte ihm natürlich so gar nicht. Jedoch reagierte er auch immer häufiger schreckhaft und wurde nicht immer wirklich artgerecht gehalten. In noch immer jungen Jahren wurde er für Gráinne aufgekauft, ein teurer Hengst, der einige Probleme bereitete.
    *Sonstiges: Er wäre aufgrund von mehreren Fehltritten beinahe als zu gefährlich eingestuft und eingeschläfert worden.

    65
    ((bold))Lavamonster's siebter Charakter((ebold)) Name: Den Namen Penelope hat sie von ihrer Mutter bekommen. Er bedeutet die Treue und die Reine.
    Lavamonster's siebter Charakter

    Name: Den Namen Penelope hat sie von ihrer Mutter bekommen. Er bedeutet die Treue und die Reine.
    Nachname: Ihr Nachname lautet Kaeli
    *Spitzname: Nele
    Geschlecht: Weiblich
    Alter: 13 Jahre alt
    Geburtstag: 28.05
    Charakter: Penelope ist für die meisten eine relativ simple Person. Das Mädchen ist meistens offen für alles. Sie kann sich kaum beschweren. Anfangs kann sie wohl sehr ausdruckslos und abweisend wirken. Das liegt daran, dass sie die Personen anfangs analysiert und sich nicht wirklich in das Gespräch einbindet. Allgemein ist es so, dass ihre Gespräche in einem weirden Salat enden, weil Penelope vieles nicht kennt und sich mehr für anderes interessiert. Zudem ist das Mädchen sehr offen. Sei es einerseits das, was unternehmen angeht, andererseits aber auch das, was Ehrlichkeit angeht. Sie ziert sich nicht davor das zu sagen was ihr auf der Zunge brennt. Mit der Zeit hat sie gelernt, dass sie immer alles nachfragen sollte, wenn sie was nicht weiß. Das Mädchen lässt sich relativ schnell ablenken. Konzentration ist nicht ihre Stärke. Dagegen kann sie sich vieles merken was man ihr sagt. Lustigerweise kann man das Mädchen leicht erschrecken und schocken. Sie fürchtet sich vor vielem, da sie durch ihre Naivität vieles glaubt. Dennoch kann Penelope auch sehr nachtragend und wimmerlich sein. Je länger man sie kennt, desto mehr Emotionen scheint sie zu zeigen. Penelope ist eine Person die sehr viel Nähe und Liebe zu schätzen weiß. Ab und an kann sie auch mal schüchtern werden. Penelope geht davon aus, dass jede Reaktion des Körpers und das was man sagt meistens gleich ist bei ähnlichen Situationen. Deshalb hat sie immer ein Buch bei sich, wo sie alles über sich selbst notiert hat. Natürlich kann Penelope mal stur und zickig werden. Sie lässt nicht alles mit sich machen und fängt auch an sich zu wehren. Es gibt bestimmte Grenzen bei ihr. Wenn diese überschritten werden, kommt es dazu, dass das Mädchen ihre Beherrschung verliert. Das selbe gilt auch, wenn sie in ihrem Buch nicht herausfindet, wie sie nun reagieren soll. Planlosigkeit und nicht zu wissen was sie nun machen soll, sind die schlimmsten Dinge für sie, die es gibt. Gerne lässt sie andere über ihren eigenen Kopf hinweg entscheiden, weshalb sie sich eigentlich keine so großen Sorgen darum macht, wie sie entscheiden soll. Penelope kann, vor allem Abends, sehr anhänglich und nörglich werden.
    Art: Teufel
    Fähigkeiten: Sie hat die Fähigkeiten bekommen Seelen aus dem Körper anderer zu ziehen, zu essen, in einen anderen Körper zu übertragen, in eine Seelenschatulle zu befördern, oder in ein, von ihr geöffnetes, schwarzes Loch zu werfen. Jedoch besteht immer die Gefahr, dass Penelope selbst mit reingezogen wird. Auch gibt es immer einige Schwankungen mit den Seelen. Je mehr die Person, dessen Seele gerade ''verwendet'' wird, erlebt hat, desto mehr Kraft muss das Mädchen aufwenden um die Seele aus dem Körper zu ziehen. Das Problem bei ihr ist, dass sie zwar durch ihre Kräfte echt stark ist, aber ihre körperliche Kraft lässt sie dann meistens hängen.
    Aussehen: https://pin.it/5D7ciVQ
    Aussehen verwandelt: https://pin.it/4WeZd6o
    Kleidung: Penelope trägt einen hellblauen Kimono mit einem sanften Kirschblütenmuster. Ein breiterer eisen ''Gürtel'' umschließt ihre Taille. Um ihre Schultern ist ein ''Gestell'' gelegt. Dieses ''Gestell'' reduziert ihre Kraft als Teufel, da Penelope ihre Kraft noch nicht ganz beherrschen kann, da sie noch zu jung und unerfahren ist. Ihre Schuhe sind einfache, schwarze, flache Schuhe.
    Familie: Ihre Mutter ist Shaolin und ihr Vater ist Mo. Beides sind ebenfalls mächtige Teufel.
    Kurs: Philosophie
    Mag: Penelope mag Träume, Wünsche und Hoffnungen. Sie sind Dinge die eine Person am Leben halten und kämpfen lassen. Essen findet sie auch super. Vor allem Süßes. Bonbons, Karamell, Schokolade... - alles. Tauben sind auch toll. Sie betitelt weiße Tauben als Empfänger von Wünschen, Träumen und Hoffnungen. Penelope mag es sehr, wenn andere ihre Haare machen.
    Mag nicht: Sie mag keine Spinnen. Die findet sie eklig und gruselig. Anfassen will sie diese dementsprechend auch nicht. Schnee findet sie auch unheimlich. Penelope ist der Meinung, dass Schnee die Seelen aus dem Himmel sind, die nun eine Rückreise auf die Erde machen und dann, wenn die Sonne hervorkommt, wieder in den Himmel steigen.
    *Verliebt: Noch nicht
    Sexualität: Hetero
    Zimmer: Feuerrot

    66
    Vanillemonster's erster Charakter

    Name: Hana
    Nachname: suzuki
    *Spitzname: /
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 15
    Geburtstag: 20. 04
    Charakter: Hana ist ein sehr Liebevolles Mädchen, was immer versucht anderen zu helfen. Sie ist sehr tollpatschig und etwas aufgedreht. Anderen gegenüber ist sie immer freundlich, selbst wenn sie die Person nicht mag. Anfangs kommt sie etwas schüchtern rüber, aber das ändert sich schnell. Leider leidet Hana unter Depressionen. Man kann sie sehr schnell runter ziehen und sie verliert schnell an Selbstbewusstsein. Sie glaubt oftmals nicht an sich selbst
    Art: Werwolf
    Fähigkeiten: Sie kann sich in einen Wolf verwandeln und mit jedem Tier reden
    Aussehen: Hana hat braune, lange, wellige Haare und einen Pony. Ihre Augen sind Giftgrün und sie hat eher blasse haut. Hana ist 1,59 groß
    Aussehen verwandelt: Verwandelt ist Hana ein brauner Wolf mit Giftgrünen Augen, der recht klein ist
    Kleidung: Hana trägt sehr gerne Kleider und Röcke. Sie mag auffällige und warme Farben. Am liebsten trägt sie ein weißes Kleid mit weißen Ballerinas und einer weißen Schleife in denn Haaren
    *Vergangenheit: Als sie 8 Jahre alt war, sind ihre Eltern bei einem Brand ums Leben gekommen. Sie lebten in einem Normalen Dorf und die Menschen kamen nicht mit denn Werwölfen klar. Daher haben sie ihre Eltern getötet und Hana konnte nur knapp überleben
    Familie: tot
    Kurs: /
    *AG´s: / Bäume oder Liest. Sie unterhält sich auch gerne mit Tieren
    Mag: Tiere, die Natur, lesen
    Mag nicht: Blut, wenn andere allgemein leiden oder es ihnen schlecht geht
    *Verliebt: /
    Sexualität: hetero
    Zimmer: Sonnengelb
    *Sonstiges: sie kann kein Blut sehen

    67
    ((bold))Laurie's vierter Charakter((ebold)) Name: Alevio Nachname: Tubaru *Spitzname: Alev, Lev, Levi Geschlecht: männlich Alter: 16 Geburtstag:
    Laurie's vierter Charakter

    Name: Alevio
    Nachname: Tubaru
    *Spitzname: Alev, Lev, Levi
    Geschlecht: männlich
    Alter: 16
    Geburtstag: 15.08.
    Charakter: Er ist ein emotionales Geschöpf, dass so gut wie immer positiv denkt. Er ist sehr kindlich, und häufig überfordert, schon beim kleinsten Stresslevel. Alev ist zudem ziemlich naiv, er glaubt an das gute in allem und jedem und ist deshalb leicht auszunutzen.
    Art: Barometz
    Fähigkeiten: Er besitzt magisches Blut, welches Krankheiten und Wunden jeglicher Art heilen kann. Zudem kann er Pflanzen, wenn auch nur minimal, beim Wachsen helfen.
    Aussehen: Alev hat fluffige, fast schon milchig-weiße Haare, mit zwei hellen Hörnern. Darunter befinden sich zwei weiße, flauschige Ohren, wie von einem Schaf. Seine Augen haben einen hellen Braunton, seine Haut ist ebenfalls hell. Er ist nur 1,65m groß, und nicht besonders sportlich. Er hat sogar ein kleines Schafsschwänzchen, was man aber nicht oft sieht.
    Aussehen verwandelt: -
    Kleidung: Meist trägt er viel zu große Pullis, gemütliche Hosen und Sportschuhe. Häufig sieht man ihn in hellen Farben, etwa gelb oder beige. Nicht wirklich ein Kleidungsstück, eher ein Accessoire: sein Plüschschaf. Er hat es immer bei sich.
    Familie: Seine Familie sind irgendwelche reichen Schnösel, die ihn ins Internat geschickt haben, um mehr Zeit für sich zu haben.
    Kurs: Astronomie
    *AG´s: -
    Mag: Schlaf, Essen, Sterne, Pflanzen
    Mag nicht: Stress, Streit
    *Verliebt: nein
    Sexualität: Asexuell
    Zimmer: Pflanzengrün

    68
    ((bold))Sayuri's achter Charakter((ebold)) Name: Shin Nachname: Hanazuki *Spitzname: Klein-Shin Geschlecht: männlich Alter: 12 Geburtstag: 03.09
    Sayuri's achter Charakter

    Name: Shin
    Nachname: Hanazuki
    *Spitzname: Klein-Shin
    Geschlecht: männlich
    Alter: 12
    Geburtstag: 03.09
    Charakter: Shin ist ziemlich ängstlich, paranoid und schüchtern. Er traut sich kaum, sich zu wehren oder seine meinung zu sagen, lieber sagt er den leuten das was sie hören wollen. Er hat oft angstanfälle und Panikattacken, er weint auch ziemlich oft. Er kann sich selbst nicht ausstehen und weiß auch nicht, wie er mit sich umgehen soll. Er ist oft überfordert und gibt immer klein bei, kann keinen Augenkontakt halten und lässt alles mit sich machen. Er wird oft ausgenutzt, weil er so klein und wehrlos ist, von älteren manchmal auch sexuell. Er traut sich einfach nicht, mit irgendwem über sein Mobbing zu reden, aus angst, sie würde ihn nicht ernst nehmen. Er wird zu sachen gezwungen, die er gar nicht tun will, aber er möchte einfach niemanden verärgern. Eigentlich kümmert er sich sehr gerne um andere, kann durchaus sehr anhänglich werden und ist handzahm, ein typischer uke. Er hat überhaupt kein Selbstvertrauen und ist ein emotionales wrack, egal wie sehr man ihm wehtut, er kann einfach niemanden hassen. Außerdem ist er ein Machochist, wenn er etwas falsch gemacht hat, nimmt er „gerne“ die schmerzen dafür auf. Er mag es nicht geschlagen zu werden, wenn man ihm aber sagt, dass er was falsch gemacht hat, hält er es ruhig aus, er ist leicht zu manipulieren und sehr naiv, vertraut zu schnell.
    Art: Elf
    Fähigkeiten: Er kann Gegenstände mit einfachen Handbewegungen verschieben, wenn sie jedoch nicht sein Gewicht übertreffen. Anheben kann er sie nicht.
    Aussehen: Shin ist nur 1,55 m groß und ziemlich mager (wiegt ca. 35 Kilo). Wegen seiner größe und seinem mageren Körper sieht er schwach und zerbrechlich aus, weshalb das die meisten ausnutzen. Er trägt oft pflaster um Wunden zu verdecken. Seine Haut ist bleich, nur seine Wangen haben meist einen geröteten Ton. Er hat weiße, fluffige Haare und große dunkelblaue Augen. Ansonsten ist gefühlt alles an ihm klein, aber immer noch auf ihn angepasst. An seinem rechten Schulterblatt ist ein Tattoo, welches er so gut wie möglich zu verstecken versucht, da er dieses Tattoo nicht freiwillig bekommen hat. Es stellt ein okkultes Zeichen dar.
    Aussehen verwandelt: /
    Kleidung: Seine Kleidung ist meistens sehr schlicht; große Pullis, Jeans und irgendwelche Schuhe. Auf Accessoires verzichtet er. Allerdings hat er schon ziemlich oft Mädchenkleider getragen, da er dazu gezwungen wurde. Er schämt sich für sein Aussehen, weshalb er so unauffällige Kleidung wie möglich trägt.
    *Vergangenheit: Shin wurde als Kind missbraucht. Seine Mutter ist abgehauen und hat ihn und seine Geschwister zurückgelassen, der Vater leidet an Aggressionsstörungen und ist Alkoholiker. Schon als Kind hat er sich deshalb dran gewöhnen müssen, für seine taten zu bezahlen, auch hungern musste er. Er wurde dank einer Tante (die er selbst nie kannte) aufs Internat geschickt, seine Geschwister hat sie selbst aufgenommen. In der Familie war Shin schon immer das Opferkind, wahrscheinlich weil er der schwächste, jüngste und kleinste war. Nicht mal seine Geschwister konnten ihn gut leiden, er erlitt schwere Traumen, hielt aber alles aus und gewöhnte sich daran, die Opferrolle zu haben.
    Familie: Shin hat drei ältere Geschwister.
    Kurs: Biologie
    *AG´s: Garten AG
    Mag: Nette Leute, kissen, umarmungen
    Mag nicht: Geschlagen werden, Mädchenkleider tragen, Alpträume, umgebungen in denen er sich nicht wohl fühlt.
    *Verliebt: /
    Sexualität: Bisexuell (mit Tendenz zu Jungs), auch Polysexuell
    Zimmer: Veilchenlila
    *Sonstiges: Trotz der vielen Dinge die er durchstehen musste, ist er einfach ein kleiner Junge, der Nähe braucht, da er dies nie erfahren hat. Er möchte einfach jemanden, der ihn gern hat und ihn beschützt, weshalb er diesen Schutz wirklich bei jeder person zu suchen porbiert. Meistens stellt es sich heraus, dass diese person ihn dann nur ausnutzt, wegen seiner naivität und hoffnung sucht er aber weiter.

    69
    ((bold))Laurie's fünfter Charakter((ebold)) Name: Akemi Nachname: Takako *Spitzname: - Geschlecht: weiblich Alter: 17 Geburtstag: 20.09. Charakt
    Laurie's fünfter Charakter

    Name: Akemi
    Nachname: Takako
    *Spitzname: -
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 17
    Geburtstag: 20.09.
    Charakter: Akemi wirkt anfangs kalt und abweisend, vielleicht sogar arrogant. Zudem ist sie schnell gereizt, was dazu führen kann dass ihr gegenüber schnell mal einen Schlag oder eine Beleidigung abbekommen kann. Vertrauen tut sie so gut wie niemandem, ihre Sorgen und Probleme frisst sie lieber in sich hinein. Außerdem ist sie immer ehrlich, lügen ist für sie eins der schlimmsten Dinge überhaupt. An Regeln hält Akemi sich so gut wie nie, sie ist eine kleine Rebellin. Wenn sie allein ist denkt sie viel nach, oft verliert sie sich dabei in ihren Gedanken.
    Art: Kemonomimi (Wolf)
    Fähigkeiten: Ihr Geruchsinn, Gehörsinn und Geschmacksinn sind deutlich verstärkt.
    Aussehen: siehe Bild, ist 1,67m groß
    Link: siehe bild
    Aussehen verwandelt: -
    Kleidung: Meistens ist sie in Jogginghose und Crop-Top anzutreffen, was sie gekonnt mit ihren geliebten weißen Sportschuhen kombiniert, auf die vor einiger Zeit ein paar Beleid.gungen geschrieben wurden. Wenn es sein muss trägt sie aber auch mal ein Kleid o.ä., solange es keine auffälligen oder zu mädchenhaften Farben sind.
    *Vergangenheit: -
    Familie: Mutter, Vater, älterer Bruder
    Kurs: Astronomie
    *AG´s: -
    Mag: allein sein, Tiere, Schokolade, Videospiele
    Mag nicht: Regeln, aufdringliche und überfröhliche Menschen
    *Verliebt: -
    Sexualität:
    Zimmer: Nebelgrau


    Akemi's Haustier

    Name: Daisy
    Art: sie ist eine normale, nicht magische Katze
    Aussehen: ihr Fell ist schildpattfarben, wobei das dunkle in dem Fellmuster dominiert, und hat große, blaugrüne Augen. Eine ihrer Vorderpfoten ist heller als die anderen und sticht somit hervor. Sie ist ziemlich klein, was zwar einerseits daran liegt, dass sie noch sehr jung ist, andererseits ist sie auch so eher klein.
    Charakter: sie ist anhänglich, neugierig und recht verspielt.
    *Vergangenheit: Blue und Akemi haben sie in einem verlassenen Haus gefunden. Wie sie da reinkam, ist niemandem wirklich klar
    *Sonstiges: sie wohnt im Zimmer Nachtblau und gehört Blue und Akemi

    70
    ((bold))Tiron's siebter Charakter((ebold)) Name: Yori Nachname: Ken Geschlecht: Männlich Alter: 15 Jahre alt Geburtstag: 01.06 Charakter: Er ist
    Tiron's siebter Charakter

    Name: Yori
    Nachname: Ken
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 15 Jahre alt
    Geburtstag: 01.06
    Charakter: Er ist im ganzen ein freundlicher Junge. Dennoch ist er viel in sich gekehrt und vertraut schnell. Yori tut alles für die Personen die er mag und auch sehr schätzt. Dabei muss man erwähnen, dass er es hasst unter vielen Leuten zu sein und mehr oder weniger von ihnen umgeben ist. Er würde nie jemanden mit Absicht in irgendeiner Weise verletzen wollen. Wenn so etwas trozdem passiert, fühlt er sich schlecht und entschuldigt sich lange dafür. Er entschuldigt sich auch so schon viel zu oft, es ist wie eine Art Reflex.
    Art: Er ist ein Geist
    Aussehen: siehe bild
    Aussehen verwandelt: er ist dann durchsichtig
    Kleidung: siehe bild
    Fähigkeit: Kann sich unsichtbar machen und durch alles hindurch gehen. Dennoch kann er andere, lebende Wesen nicht berühren, sondern er geht dann durch sie hindurch.
    Vergangenheit: Er wurde durch einen Fluch zu einem Geist. Seine Familie kam nicht damit klar und schickte ihn weg.
    Familie: Sind alle Menschen.
    Kurs: Geschichte der Gestaltwandler
    *AG´s: Musik AG
    Mag: Seine Hobbys. Dazu auch noch das allein sein.
    Mag nicht: Das er niemanden berühren kann. Hunde (hat Angst vor ihnen.
    Verliebt: noch niemand
    Sexualität:
    Zimmer: Schneeweiß
    Sonstiges: Eigentlich kann er nichts berühren, aber, durch eine besondere Kette kann er alles, außer lebende Wesen berühren

    71
    ((bold))Laurie's sechster Charakter((ebold)) Name: Daria Germaine Nachname: Batt *Spitzname: Dari, wobei sie das nun wirklich nicht leiden kann.
    Laurie's sechster Charakter

    Name: Daria Germaine
    Nachname: Batt
    *Spitzname: Dari, wobei sie das nun wirklich nicht leiden kann.
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 16
    Geburtstag: 20.10.
    Charakter: Daria ist sehr neugierig, weshalb sie andere oft einem Verhör unterzieht, zumindest fühlt es sich für betroffene Person so an. Zudem ist Daria sehr tollpatschig, ständig stolpert Sie oder lässt ihre Sachen fallen. Hat sie etwas gefunden, was ihr spannend vorkommt, muss sie unbedingt mehr darüber herausfinden, sei es eine heimliche Beziehung oder nur eine ihr unbekannte Pflanze. Über ersteres würde sie natürlich auch einen Blogeintrag verfassen. Ein weiteres Adjektiv, welches sie gut beschreibt ist „hinterlistig“. Sie tut häufig so, als wäre sie wirklich mit einer Person befreundet, dabei nutzt sie sie einfach nur aus. Sie weiß eigentlich alles, über jede Person, jeden Gegenstand, einfach alles. Sie ist sozusagen die lebende Form von Wikipedia, man kann sie alles fragen und erhält eine gescheite Antwort. Solang Manier gibt was sie verlangt, und das können manchmal echt bizarre Forderungen sein.
    Art: Phantom
    Fähigkeiten: Sie kann sich existent machen, heißt sie ist berührbar; sie kann sich non-existent machen, z.b. wenn sie nicht berührt werden möchte; sie kann sich unsichtbar machen. In ihrer non-existenten und ihrer unsichtbaren Form (welche sie als seeehr nützlich empfindet) kann sie durch alles mögliche hindurchgehen.
    Aussehen: https://pin.it/3Ni18Ba
    Aussehen verwandelt: in ihrer non-existenten Form sieht sie genauso aus wie in der existenten, berührt man sie nicht weiß man nicht in welcher Form sie sich befindet. In der unsichtbaren Form ist sie natürlich unsichtbar.
    Kleidung: sie liebt Pullis, vor allem Rollkragenpullover und oversized Hoodies, welche sie mit Röcken oder Jeans kombiniert. Zudem trägt sie eigentlich immer schwarze DocMartens. Generell ist ihr Style sehr herbstlich, braun, beige und orange sind eigentlich immer in ihrem Outfit zu finden. Accessoires wie Ketten trägt sie so gut wie nie, außer vielleicht ihre Brille. Dafür sieht man sie immer mit Laptop oder zumindest Handy und Coffee-to-Go-Becher in der Hand.
    *Vergangenheit: -
    Familie: Mutter, Vater
    Kurs: Literatur
    *AGs: -

    Mag: Bücher, Herbst, Kaffee, Computer, Schreiben
    Mag nicht: Hitze, Sommer, Salat
    *Verliebt: Sie findet Anthony recht toll, weiß aber dass er in Misaki verliebt ist, weshalb sie gar nicht erst versucht gut bei ihm anzukommen. Im Gegenteil. Sie macht sich oft genug darüber lustig, dass er unglücklich verliebt ist - wahrscheinlich um zu vergessen dass es ihr selbst nicht anders geht.
    Sexualität:
    Zimmer: Nebelgrau
    *Sonstiges: Sie führt einen Blog, den „Batt-Bericht“, in dem sie über so ziemlich alles berichtet was sie so mitbekommt. Also sollte man z.b. nicht wollen dass jeder von der eigenen Beziehung erfährt, muss man gut Acht geben. Schreibt sie nicht für ihren Blog, lernt sie für die Schule oder liest einen ihrer geliebten Krimis.

    72
    ((bold))Laurie's siebter Charakter((ebold)) Name: Hotaru Nachname: Yoshida *Spitzname: Ihr Bruder nennt sie manchmal Glühwürmchen, da das nun m
    Laurie's siebter Charakter

    Name: Hotaru
    Nachname: Yoshida
    *Spitzname: Ihr Bruder nennt sie manchmal Glühwürmchen, da das nun mal die Bedeutung ihres Namens ist. Ansonsten hat sie allerdings keinen wirklichen Spitznamen. Will sie aber auch gar nicht, also ist das in Ordnung.
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 17
    Geburtstag: 22.11.
    Charakter: Dank ihrem zierlichen Erscheinungsbild geht man wahrscheinlich nicht von der hitzigen und temperamentvollen Persönlichkeit dazu aus. Sie provoziert andere Leute für ihr Leben gern, und ist unerbittlich, wenn sie abfällige Bemerkungen austeilt. Sie ist eben ein sehr stolzes und selbstbewusstes Mädchen, das kein Blatt vor den Mund nimmt und dennoch weiß, was sie tut. Hotaru ist jedoch weitaus freundlicher und aufrichtiger als das, was ihr äußeres Bild vermittelt. Anfangs kann sie etwas einschüchternd wirken, und wie jemand, der liebend gerne Regeln bricht, aber tatsächlich hält sie sich die meiste Zeit an Regeln und hat auch Respekt gegenüber den Leuten, die ihr gegenüber Respekt haben. Sie lässt sich nur ungern herumkommandieren, besitzt ihren eigenen Willen und ist ein echter Sturkopf. Hat sie sich einmal etwas in den Kopf gesetzt, wird man sie so schnell nicht wieder davon abbringen können. Dank ihrem Temperament neigt Hotaru dazu, unglaublich schnell wütend zu werden und sich in Dinge hineinzusteigern. Sie vergisst sich dann schnell, provoziert und sagt eventuell Dinge, die sie eigentlich nicht so meint. Doch auch wenn sie manchmal ein richtiger Sturkopf sein kann und sich wie ein kleines Mädchen benimmt, ist sie alles andere als dumm. Hotaru ist eine sehr aufmekrsame und intuitive Person, sobald es um Dinge oder Menschen geht, die ihr wichtig sind. Auch kleinere Sachen prägt sie sich sehr gut ein. Durch ihre Aufmerksamkeit besitzt sie eine sehr gute Menschenkenntnis und durchschaut andere fast sofort. Deswegen kann man sie auch nicht wirklich anlügen - es ist einfach ein Gefühl. Es gibt aber auch Tage, an denen sie eher abweisend ist, weil sie schlechte Laune hat. Viele bezeichnen sie dann als unerträglich, da sie ihre Zunge da nie hüten kann und unpassende Bemerkungen von sich gibt. Manchmal kommt es dann auch vor, dass sie grundlos andere anschnauzt und beleidigt. Aber wie bereits erwähnt - in den meisten Fällen meint es Hotaru gar nicht so und hat eventuell sogar Gewissensbisse. Nur sieht man ihr das eben nicht an.
    Art: Irrlicht
    Fähigkeiten: Hotaru kann sich in ein zartlila leuchtendes, flammenähnliches Geistlein verwandeln, welches Personen verzaubert, vom sicheren Weg abbringt und in die Irre führt, vorzugsweise nachts im Wald oder an ähnlich düsteren Orten. Dies kann die Verirrten vor allem in Mooren und Sümpfen in große Gefahr bringen, da sie dort abseits des Wegs zu versinken drohen. Spaßeshalber tut sie das aber auch oft nachts im Schulgebäude.
    Aussehen: https://pin.it/3Ccn8TI
    Aussehen verwandelt: Ein zartlila leuchtendes, flammenähnliches Geistlein, kaum größer als ein Apfel. Sie leuchtet sehr hell.
    Kleidung: Hotarus Kleidungsstil ist relativ locker, sie trägt gern lässige T-Shirts bzw Pullis und schlichte Jeans. Dazu moderne Sportschuhe und eine Cap und fertig ist das Alltagsoutfit.
    *Vergangenheit: Hotaru und Koharu sind die einzigen beiden Kinder der Familie, die aufs Internat geschickt wurden, hauptsächlich, da ihre Mutter mit diesen doch irgendwie ziemlich anstrengenden Persönlichkeiten überfordert war. Aber an sich hatten die beiden Zwillinge eine relativ unspannende Kindheit.
    Familie: Hotaru ist die einzige Tochter in der Familie, sie hat vier Brüder. Das wären zum einen der zwei Jahre ältere Katashi, ihr sieben Minuten älterer Zwillingsbruder Koharu, der zwölfjährige Keiji und der fünfjährige Kiyoshii. Außerdem sind da noch ihre Eltern und diverse Tanten, Onkel, Cousins etc.
    Kurs: Drachenkunde
    *AG´s: -
    Mag: Sie liebt die Dunkelheit und gruselige Orte, außerdem beschäftigt sie sich gern mit Mysterien. Und Feuer findet sie toll.
    Mag nicht: Sie hasst Limonade, und außerdem ist sie kein Fan von Blut, davon wird sie ohnmächtig.
    *Verliebt: -
    Sexualität: Hotaru ist heterosexuell.
    Zimmer: Giftgrün
    *Sonstiges: -

    73
    ((bold))Laurie's achter Charakter((ebold)) Name: Koharu Nachname: Yoshida *Spitzname: Es gibt Leute, die seinen Namen mit Haru abkürzen, er mag
    Laurie's achter Charakter

    Name: Koharu
    Nachname: Yoshida
    *Spitzname: Es gibt Leute, die seinen Namen mit Haru abkürzen, er mag seinen vollen Vornamen allerdings wesentlich lieber.
    Geschlecht: männlich
    Alter: 17
    Geburtstag: 22.11.
    Charakter: Koharus Persönlichkeit ist ziemlich kalt. Er ist sehr schweigsam und redet nicht viel. Muss er auch eigentlich nicht, denn die meisten halten sich ja fern von ihm, was wahrscheinlich an seiner Aura liegen wird. Falls er reden sollte, ist es meist nur eine sarkastische Bemerkung und klingt eher unhöflich als nett. Koharu mag, neben seiner kalten Art, eine unglaubliche Ruhe ausstrahlen, doch sobald man einen wunden Punkt getroffen haben sollte und ihm damit auf die Nerven geht, kann er auch mal die Beherrschung verlieren und kennt keine Gnade. Das heißt jedoch nicht, dass Koharu ein schlechter Mensch ist. Er kann durchaus nett sein, vorrausgesetzt, man hat sein Vertrauen gewonnen, wie auch immer man das schaffen will. Das Problem hierbei isz, dass er Kontakt zu anderen so gut es geht meidet. Ohne Frage ist er sehr intelligent, was seine Noten und auch seine Denkweise deutlich unterstreichen. Doch sobald es mit Erfahrung und 'Wissen' zur Sozialisierung kommt, hat er deutliche Probleme. Es fällt ihm eben schwer, Konversationen auf normale und lange Art zu führen. Es wirkt nämlich auch oft so, als ob er die meiste Zeit desinteressiert ist und einem nur selten wirklich zuhört. Sollte man sich aber trotz alldem tatsächlich mit ihm Verstehen, wird man ihm wohl auch ein leichtes Lächeln stehlen können - es ist alles nur eine Frage der Zeit und der Weise, wie man ihm entgegentritt.
    Art: Irrlicht
    Fähigkeiten: Koharu kann sich in ein zartlila leuchtendes, flammenähnliches Geistlein verwandeln, welches Personen verzaubert, vom sicheren Weg abbringt und in die Irre führt, vorzugsweise nachts im Wald oder an ähnlich düsteren Orten. Dies kann die Verirrten vor allem in Mooren und Sümpfen in große Gefahr bringen, da sie dort abseits des Wegs zu versinken drohen.
    Aussehen: https://pin.it/Iksr4WY
    Aussehen verwandelt: Ein zartlila leuchtendes, flammenähnliches Geistlein, kaum größer als ein Apfel. Er leuchtet sehr hell.
    Kleidung: Schwarz. In seinem Kleiderschrank befinden sich ausnahmslos schwarze Sachen. Vorzugsweise Hoodies und Jogginghosen, er hat aber auch nichts gegen T-Shirts. Er trägt außerdem ziemlich häufig Masken, einen wirklichen Grund hat das nicht. Was Schuhe betrifft, trägt er am liebsten schlichte Sportschuhe.
    *Vergangenheit: Hotaru und Koharu sind die einzigen beiden Kinder der Familie, die aufs Internat geschickt wurden, hauptsächlich, da ihre Mutter mit diesen doch irgendwie ziemlich anstrengenden Persönlichkeiten überfordert war. Aber an sich hatten die beiden Zwillinge eine relativ unspannende Kindheit.
    Familie: Er hat eine Zwillingsschwester namens Hotaru, die sieben Minuten später auf die Welt kam als er. Außerdem hat er noch einen zwei Jahre älteren Bruder namens Katashi, und zwei jüngere Brüder, den zwölfjährigen Keiji und den fünfjährigen Kiyoshii. Koharu und seine Schwester sind allerdings die einzigen beiden, die das Internat besuchen. Ansonsten hat er natürlich noch Mutter und Vater, sowie diverse Tanten, Onkel, Cousins und Cousinen.
    Kurs: Drachenkunde
    *AG´s: -
    Mag: Koharu legt viel wert auf seine Ruhe. Außerdem hat er eine gewisse Vorliebe für Kirschbonbons, das ist bei ihm ungefähr so wie für andere Zigaretten zum täglichen Ablauf dazugehören. Außerdem liebt er Tee und Bücher.
    Mag nicht: Er hasst viele Menschen um sich rum und den ganzen HighLife-kram. Und Paprika, oh Gott er hasst Paprika. Zudem kann er es nicht leiden wenn jemand Türen offen lässt und ihm auf die Nerven geht.
    *Verliebt: -
    Sexualität: Koharu ist heterosexuell.
    Zimmer: Sonnengelb
    *Sonstiges: -

    74
    ((bold))KellerGottMario's erster Charakter((ebold)) Name: Kenya Nachname: Daigoro Geschlecht: Männlich Alter: 28 Charakter: Kenya ist ein ruhige
    KellerGottMario's erster Charakter

    Name: Kenya
    Nachname: Daigoro
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 28
    Charakter: Kenya ist ein ruhiger, stoischer und ziemlich entspannter Mann. Er lässt sich gerne viel Zeit und macht sich auch keinen stress im Beruf als Lehrer und auch seinem Nebenjob. Er geht alles langsam an und kann Hektik demnach gar nicht leiden.
    Art: Engel
    Fähigkeiten:
    -Er kann sich bis zu 5 Meter teleportieren = Nachdem er sich 3 mal hintereinander teleportiert hat kann er dies für 10 Minuten nicht mehr.
    -Er ist in der Lage das licht aus z.B Lampen oder Feuer aus Kerzen zu manipulieren und zu kontrollieren = Er kann nur kleine Lichtquellen manipulieren, sollte er versuchen größere Lichtquellen zu beeinflussen verbrennt er sich sehr stark dabei am ganzen Körper.
    Aussehen: https://i.ibb.co/5kScdHQ/0fea4c71e12df8835f2737acbd3dcad2.jpg
    Aussehen verwandelt: -
    Kleidung: Er trägt die meiste zeit einfach nur eine schwarze Hose, ein blaues Hemd mit gelber Krawatte und anschließend noch sein Labor Kittel.
    Fach: Selbst-Beherrschung und Kontrolle, Philosophie, Biologie
    Mag: Manga, Volleyball, Kaffee, Tee, Rauchen, Alkoholische Getränke, heiße quellen.
    Mag nicht: Arrogantes verhalten, Unruhe, schwarzen Kaffee
    *Verliebt: -
    Sexualität: Heterosexuell
    *sonstiges: Neben seinem Job als Lehrer hat er noch einen Nebenjob als Verkäufer in einem kleinen Spät-shop.

    75
    ((bold))Sayuri's neunter Charakter((ebold)) Name: Vanadey Nachname: Forizon *Spitzname: Vanny Geschlecht: weiblich Alter: 14 Geburtstag: 15.03 Ch
    Sayuri's neunter Charakter

    Name: Vanadey
    Nachname: Forizon
    *Spitzname: Vanny
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 14
    Geburtstag: 15.03
    Charakter: Vanny ist ein ruhiges, stilles Mädchen, welches gern allein ist. Sie liebt die Natur und Tiere über alles vor allem Schmetterlinge. Tatsächlich redet sie aber nicht, weil sie teilweise stumm ist. Sie kann zwar singen (was ihr ihre Feenmagie erlaubt), jedoch kann sie nicht sprechen (näheres zu Vergangenheit). Sie lächelt fast immer Seelig und ist eine sehr gute Zuhörerin. Allerdings hat sie auch ziemlich oft angst und lässt sich leicht unterkriegen. Emotional ist sie nicht gerade sehr stabil. Meistens redet sie zu anderen in ihren Gedanken, also Telepathie.
    Art: Fee
    Fähigkeiten: Telepathie, Elementmagie (von jedem element ein bisschen), kann andere heilen (wenn sie andere heilt, geht sehr viel von ihrer Energie verloren, und es dauert min. eine woche, bis die volle Energie wieder hergestellt ist. In dieser Woche kann sie alle möglichen schmerzen haben)
    Aussehen: siehe Bild
    Aussehen verwandelt: Sie kann sich in eine 10 cm kleine Fee verwandeln, Flügel optional
    Kleidung: Pastellfarbene, leichte Sachen
    *Vergangenheit: Nun, es ist sehr Klischeehaft, aber sie hat ihre Stimme „verkauft“, um eine Fee zu werden. D.h., früher war sie ein Kind. Jedoch hat nicht sie ihre Stimme verkauft, sondern ihre Mutter, die selbst eine Fee und sehr wütend darüber war, dass Vanny nicht als Fee geboren wurde. Die Stimme zum Singen hat man ihr gelassen, es ist ihr aber nur möglich, Töne zu singen und keine Wörter. Die Telepathie hat sie daraufhin selbst erlernt.
    Familie: Mutter Nahra (Fee, verschollen), sechs unbekannte Schwestern
    Kurs: Philosophie
    *AG´s: Garten AG
    Mag: Tiere, Schmetterlinge, Singen, die Natur
    Mag nicht: Dass sie stumm ist, Streit, wenn jemand die Natur oder Tiere verletzt
    Sexualität: Hetero
    Zimmer: Traumgold

    76
    ((bold))Ryuu's neunter Charakter((ebold)) Name: Alaska Nachname: Kingston *Spitzname: Snow, so hat ihn früher manchmal sein Bruder genannt. Heut
    Ryuu's neunter Charakter

    Name: Alaska
    Nachname: Kingston
    *Spitzname: Snow, so hat ihn früher manchmal sein Bruder genannt. Heute tut das niemand mehr.
    Geschlecht: männlich
    Alter: 16
    Geburtstag: 14. Dezember
    Charakter: Man könnte Alaska, grob betrachtet, mit einem einfachen Eisblock vergleichen. Selbst empfindet er nichts, nur Kälte, sonst ist da rein gar nichts. Ganz, als hätte man auch sein Herz eingefroren. Er kann sich nicht erinnern, schon jemals irgendjemand geliebt zu haben, nicht einmal seine Familie. Ebenso konnte er nie zu irgendjemandem Zuneigung verspüren, hatte noch nie Freunde und war ebenso noch nie verliebt. Das kann er einfach nicht. Nach außen hin zeigt sich das natürlich auch durch sein Verhalten. Positiv wäre zum Beispiel, dass er eine unerschütterliche Geduld und Selbstbeherrschung an den Tag legt, von der manch einer nicht einmal träumen könnte. Er wird nie wütend oder genervt, er ist einfach nur durchgehend desinteressiert und es juckt ihn nicht, was man mit ihm macht. Schläge, Gemeinheiten, würde er alles wegstecken, ohne mit der Wimper zu zucken. Das bedeutet aber keineswegs, dass der Junge naiv wäre oder man ihn leicht ausnutzen könnte. Dafür geht er viel zu schnell auf Distanz, ganz davon zu schweigen, dass er natürlich trotzdem meistens seine Meinung sagt, wenn er denn etwas sagt. Viele ignoriert er einfach von vornherein. Wenn er mit jemandem redet, ist er aber immer ungeschönt ehrlich, egal, ob die Wahrheit nun schmerzen könnte oder nicht. Sowas interessiert ihn eben so wenig wie alles andere, abgesehen von seiner Kunst. Ausnutzen kann man ihm aus dem einfachen Grund nicht, dass man einfach nicht nah genug an ihn herankommen kann. Er ist ein abweisender Mensch, und jeder Annäherungsversuch, den man starten will, blockt er sofort ab. Er macht unmissverständlich klar, dass er keine Lust auf zwischenmenschliche Beziehungen auf irgendeine Art mit wem auch immer haben oder zulassen möchte. Auch ist er nicht hilfsbereit. Wie sollte man ihn ausbeuten, wenn er nichts anbietet? Er findet, dass grundsätzlich kein Mensch so etwas wie Hilfe von seiner Seite oder auch von jemand anderem verdient hat. Man muss alleine zurechtkommen, so wie er selbst schließlich auch. Das Leben als Einzelkämpfer, ganz allein, weil er jeden, der ihn liebte und den er um sich hatte oder hätte haben können, weggestoßen hat, stimmt ihn allerdings nicht unglücklich. Dinge wie Trauer verspürt er sowieso nicht, ebenso wenig wie Glück. Könnte er es, würde er sich wahrscheinlich über seine völlig einsame Lebensweise eher freuen. Er hat ja kein Problem damit. Es geht ihm gut, so lange ihn nur niemand belästigt. Sozial ist er tatsächlich absolut unfähig, eine der sehr schlechten Seiten seines Verhaltens. Er ist nicht teamfähig, stur, oft fast schon zu ehrlich und geht keine Kompromisse ein. Er beharrt immer starr auf seinen Ansichten. Gruppenarbeiten sind für ihn reinste Folter, weil er in solchen Fällen dazu gezwungen wird, mit anderen zusammenzuarbeiten und zu kooperieren. Auch zeigt er keine Empathie und kein Mitgefühl. Wenn jemand Tränen vergießt, geht das einfach an ihm vorbei. Auch, wenn er selber irgendwas verbockt hat, kann ihn das nicht aus der Fassung bringen, das ist dann eben so. Einerseits ist er irgendwo willensstark, andererseits gibt er seinen Willen auch einfach auf, wenn er ihn nicht durchsetzen kann. Es sei denn, es geht um irgendwas, was für ihn eine höhere Bedeutung hat, den Rest akzeptiert er und nimmt die Dinge dann so hin, wie sie kommen. Er kann ja sowieso nichts daran ändern, also braucht er sich ja nicht aufzuregen. Er ist ein sehr schlechter Tröster und Zuhörer, auch wenn man das vielleicht manchmal denken könnte. Man kann ihn vollquasseln und allerhand psychische und physische Probleme bei ihm abladen und er bleibt still, bis man fertig ist, hört aber nicht zu. Ist unwichtig, also braucht er es sich nicht anzuhören. Er fragt normalerweise aber auch nicht danach, nur selten, vielleicht, wenn man ihn in ein Gespräch verwickelt. Allerdings hält er Beziehungen für Zeitverschwendung. Er glaubt, sie würden sowieso nur Probleme mit sich bringen, und eine Ablenkung vom normalen Alltag darstellen. Alaska kommt ohne Zuneigung zurecht und kann ohne menschliche Wärme leben, erwartet diese Dinge also von niemandem, denkt aber auch nicht, dass jemand das von ihm wollen könnte. Demnach kriegt man das bei ihm auch einfach nicht zu spüren, nicht auch nur ansatzweise. Er selbst vertraut zwar nicht, da er ja keinen Bezug zu anderen herstellen kann, und ist ebenfalls sehr verschlossen. Dafür kann man ihm trotzdem vertrauen. Interesse andere absichtlich zu verletzen besteht bei ihm ja auch nicht. Heißt aber nicht, dass er es würdig ist, sich auf ihn zu verlassen, denn er hat kein Problem damit, andere im Stich zu lassen, die ihm nichts bedeuten. Ihn zum Schmelzen zu kriegen, ist so gut wie unmöglich. Wenn das klappt, ändert er sein Verhalten auch nicht, weil er es gar nicht kann. Er ist es zu stark gewohnt. Man kann nur immer wieder merken, dass er versucht, daraus vorzubrechen und unerwartete Dinge macht, die von Liebe irgendwo tief in seinem Herzen zeugen. Gläubig ist der Junge nicht, er ist skeptisch und braucht für alles einen Beweis. Ebenso ist er schlau, erzielt aber selten Bestnoten, da er nicht überall zielstrebig ist und sich für viele Fächer nicht interessiert. Die meisten findet er einfach nur langweilig und er gibt sich auch keine große Mühe. Genauso erwähnenswert ist sein fehlendes Gewissen, das er einfach nicht aufbringen kann. Vielleicht könnte er sogar etwas unheimlich sein, da niemand so recht weiß, wozu er eigentlich fähig wäre. Das kann er selbst sich auch nicht beantworten, doch er ist bereit, es zu testen und achtet nicht auf Opfer.
    Art: Eisphönix
    Fähigkeiten: Eiskräfte. Er kann so zum Beispiel Wasser gefrieren lassen, oder Eis und Schnee entstehen lassen. Seine Haut ist stets eiskalt und er muss immer kalt essen und duschen, ständig darauf achten, dass es für ihn nicht zu warm wird. Das könnte seinem Kreislauf schaden und ihn in Gefahr bringen. Außerdem trägt er davon schnell eine Art Brandwunden davon, dank seiner Fähigkeit bleiben aber eher selten wirkliche Narben zurück.
    Aussehen: Mit knappen 1,72m ist er von gewöhnlicher Größe. Er ist schmächtig und dünn, etwas sportlich und halbwegs stark, jedenfalls nicht schwach, doch das kann man ihm nirgends ansehen. Er ist nicht trainiert und scheint ohne Muskeln. An manchen Stellen wirken seine Arme fast schon krankhaft dürr. Alaska hat knochige Gliedmaße, seine Hände und Füße sind genauso dünn, aber er hat auch keine so langen Finger und Zehen. Diese sind eher ein wenig kürzer. Das auffälligste Merkmal seines Gesichts sind seine recht großen, von kurzen hellen Wimpern eingerahmten Augen. Beide erstrahlen in einem intensiv leuchtenden Eisblau, wie ein zugefrorener See an einem eiskalten Wintertag, ohne jegliche Aussicht auf Wärme. Sie scheinen so kalt zu sein, dass einem vielleicht bei näherem Hinsehen ein kleiner Schauder über den Rücken laufen könnte. Hellere und dunklere Akzente, Sprenkel und leichte Farbverläufe verleihen ihnen ein lebendiges Glitzern, doch das wird von dem Ausdruck in seinen Augen wieder zunichtegemacht. Kalt, düster und leer, wie ein verlassenes Gebäude. Sein Blick wirkt häufig schon fast starrend und vermutlich ist es nicht immer angenehm, von ihm so angesehen zu werden. In seiner gesamten Mimik und Gestik findet man diesen seltsamen Ausdruck der Leere, als gäbe es nichts in ihm. Der Junge besitzt eine schmale kleine Stupsnase und ein ovales Gesicht, das leicht rundliche Züge aufweist. Keineswegs sieht es langgezogen aus. Seine Stirn hat ganz normale Höhe. Seine kleinen Ohren liegen eng an seinem Kopf an, seine Lippen sind hell und leicht spröde, aber dennoch weich. Die Zähne sind nur etwas zu klein, sitzen ansonsten aber perfekt. Er hat helle Augenbrauen, die daher etwas dünn aussehen. Man merkt, dass er auf ein gepflegtes Äußeres schaut, da er jetzt nicht rumlaufen will wie der letzte Mensch. Was ihn allerdings trotz seines unauffälligen Image ziemlich auffällig macht, sind die zahlreichen Pflaster und Verbände, die Brandwunden an seinem Körper verdecken. Die eiskalte Haut des Jungen ist, wie auch seine weichen, fluffigen kurzen Haare, weiß, oder zumindest schon ziemlich nah an der Farbe dran. Man könnte bei seinem Haar das Verlangen bekommen, es zu berühren, aber gegen Berührungen hat er was, deswegen wird er es eher nicht zulassen.
    Link: https://www.pinterest.de/pin/622270873500717742/
    Aussehen verwandelt: Er ist ein für seine Art eher kleinerer Vogel, der von innen heraus blau zu leuchten scheint. Er wirkt wie aus Eis gemacht, eine Skulptur, irgendwie nicht echt. Beim Fliegen zieht er einen bläulichen Schweif hinter sich her, aus eisigen Kristallen. Seine Schwanzfedern sind relativ lang, ebenso fällt die Größe seiner Flügel im Vergleich zu seinem restlichen Körper enorm auf.
    Kleidung: Nicht zu auffällig, gerne einfarbig, manchmal gestreift oder leicht gemustert. Seine Oberteile sind oftmals oversized, seine Hosen hell und manchmal zerrissen, ebenfalls ein bisschen weit. Er trägt so gut wie nur helle Klamotten und fällt dadurch auch nicht besonders auf, zumal er recht schlicht gekleidet unterwegs ist.
    *Vergangenheit: Seine Sozialfähigkeiten ließen schon immer zu wünschen übrig. Schon als kleiner Junge kapselte er sich immer ab, wollte keine Kontakte und hatte auch keine Freunde, beobachtete die anderen nur aus dem Hintergrund heraus. Er war immer der allein stehende, eigenbrötlerische Außenseiter, teamunfähig und nicht kompromissbereit. Annäherungsversuchen ging er einfach aus dem Weg und sah zu, dass er mit anderen nie mehr als nötig zu tun hatte. Der Ursprung dafür scheint einfach in seinem Charakter zu liegen. Seiner Familie begegnete er ganz genauso, weswegen er auch nicht allzu viel mit ihnen kommuniziert. Er schottete sich immer ab und gehört dadurch irgendwie auch nicht dazu. Teilweise wurde er gemobbt, immer wieder zeitweise, doch darauf ging er nie ein und ignorierte es einfach. Er redete zuhause auch nicht darüber, weil es ihn einfach nicht interessiert hat. Allerdings zeigte er auch schon immer großes Interesse an der Kunst und malte und zeichnete die ganze Zeit.
    Familie: Seine Eltern, Ezra und Faye. Er hat einen etwas älteren Bruder namens Grayson, aber er schert sich nicht wirklich um sie und hat kaum Kontakt zu ihnen. Ursprünglich kommen sie aus Cornwall.
    Kurs: Geschichte der Kunst
    *AG´s: Kunst AG
    Mag: den Geruch von Zimt, Weihnachtsplätzchen, Schnee, die Form der Eiskristalle, den Winter, Kälte, Eis, Wind, Stürme, zeichnen, malen, Kunst, Kreativität, Dämmerung, Einsamkeit, allein sein, Milchtee
    Mag nicht: Nervensägen, Hitze, Feuer, Verräter, kleine Kinder, Feuerwesen, süße Düfte, Kaffee, Kinderserien, Lärm, Raufbolde
    *Verliebt: nein, noch nicht
    Sexualität: hetero
    Zimmer: Schneeweiß
    *Sonstiges: Die Kunst ist sein größtes Interesse, und eigentlich ist er permanent am Zeichnen.

    77
    ((bold))Mein achter Charakter ((ebold)) Name: Kim Nachname: Asher Spitzname: K. Geschlecht: weiblich Alter:17 Geburtstag: 15.02 Charakter: Kim ist sch
    Mein achter Charakter

    Name: Kim
    Nachname: Asher
    Spitzname: K.
    Geschlecht: weiblich
    Alter:17
    Geburtstag: 15.02
    Charakter: Kim ist scheinbar ein richtiges Bad-Girl. Sie raucht, trinkt und zieht sich so an. Auch ist sie am Anfang nie zu einem Nett und macht sich schnell über andere Lustig. Auch scheint sie sehr egoistisch, direkt und etwas versaut zu sein. Sie braucht niemanden und ist komplett unabhängig. Man könnte sie auch schwer erpressen und ausnutzen, das lässt sie einfach nicht mit sich machen. Was sie aber schnell aufregt ist, wenn jemand die Umwelt einfach beschmutzt und nicht respektiert. An Orten wo wenig Natur ist und sehr schlechte Luft ist wird ihr übel und schwindelig. Kurz gesagt: Sie kommt damit gar nicht klar und es schadet ihr immens. Wenn jemand wirklich mal zu ihr vordringen sollte, ist sie etwas freundlicher und freier zu der Person. Sie würde nicht all ihre Gefühle in dieser Bad-Girl Maske verstecken sondern mit ihm frei über ihre Probleme und Sorgen reden. Aber ob das jemals passieren wird, ist eine andere Sache.
    Art: Chamäleon
    Fähigkeiten: Kim kann in jedem Getümmel untertauchen, indem sie das Aussehen anderer annimmt. Sie erfasst dabei ebenfalls einen Teil des Gefühlszustands, um so blitzschnell Freund von Feind zu unterscheiden. Niemand weiß je genau, wo – oder wer – Kim gerade sein mag, aber wer ihr gegenüber böse Absichten hegt, bekommt sehr bald ihr wahres Gesicht zu sehen und die volle Macht der spirituellen Urmagie zu spüren.
    Aussehen: siehe bild (links) oder:
    https://pin.it/22RdyoT
    Aussehen verwandelt: Siehe Bild (rechts) oder:
    https://pin.it/2ZewVZa
    Kleidung: Meistens dunkle sachen mit Ketten oder Leder.
    Vergangenheit: Kim war schon immer das Problemkind in der schule, als dann ihr Vater, als sie im 11 jahre ihres Lebens war, starb wurde es nur noch schlimmer. Sie fing an immer mehr zu schwänzen und erst spät am Abend wieder zurück zu kommen. Mit 12/13 fing sie an zu rauchen und hörte auf komplett niemanden mehr. Niemand drang wirklich zu ihr vor und das war ihr auch mehr als recht. Ihre Mutter war komplett verzweifelt und wusste nicht mehr was sie tun solle, als beschloss sie, sie in dieses Internat zu bringen. Was das jetzt bringen oder verändern sollte weiß Kim nicht, ist ihr aber auch sowas von Egal.
    Familie:
    Cathrin Asher (mutter)
    Kurs: Kapfkunst
    AG´s: Kein Interesse.
    Mag: Dunkelheit, Den Mond, Die Natur
    Mag nicht: Umweltverschmutzer, Wenn jemand sie in ihrer verwandelten Form sieht
    Verliebt: Sicher nicht.
    Sexualität: Bi
    Zimmer: Schattenschwarz
    Sonstiges: Kim will nicht das wer sie, in ihrer verwandelten Form sieht, da er sich darüber lustig machen könnte. Deshalb nennt sie sich in ihrer Verwandelten Form nur K.

    78
    ((bold))Vanillemonster's zweite Charakter((ebold)) Name: Habu Nachname: unbekannt Spitzname: / Geschlecht: Männlich Alter: 18 Geburtstag: 23. 07
    Vanillemonster's zweite Charakter

    Name: Habu
    Nachname: unbekannt
    Spitzname: /
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 18
    Geburtstag: 23. 07
    Charakter: Habu hat eine Multiple Persönlichkeitsstörung, was bedeutet das er zwei verschiedene Persönlichkeiten hat. Das Problem an der Sache ist das beide verschiedene Erinnerungen haben und nicht von einander wissen. Daher kann seine zweite Persönlichkeit Sache wissen, die die erst Persönlichkeit nicht weiß.
    Seine eine Persönlichkeit beinhaltet einen ruhigen Jungen, der nicht viel Sagt. Er wirkt oftmals emotionslos und distanziert. Er möchte oftmals nichts mit anderen Personen zu tun haben und ist lieber alleine.
    Seine zweite Persönlichkeit beinhaltet einen Psychopathischen Jungen, der sehr Oberflächlich ist. Er ist sehr Manipulativ und Lügt fast immer. Er besitzt keinerlei Empathie und ihm ist es egal wie es anderen geht. Anfangs ist er jedoch Chamant und schleimt sich gerne bei anderen ein. Allerdings macht er das nur um sie später zu Manipulieren.
    Art: eigentlich ist er ein Normaler Mensch, allerdings besteht sein Blut fast nur aus schlangengift. Daher wird er nicht mehr als Normaler Mensch akzeptiert
    Fähigkeiten: Jeder der seine Hände berührt wird auf der Stelle vergiftet. Es ist ein langsam wirkendes Gift, weshalb es auch sehr schmerzhaft ist. Die Person wird auf der Stelle gelähmt und die Orgarne fangen an zu versagen. Fast keiner Überlegt dieses Gift. Dies passiert auch wenn man Habu's Blut auf die Haut bekommt, da es fast nur aus Gift besteht
    Aussehen:
    Er ist 1,76 groß und hat dazu Spitze schlangenzähne. An seinem Hals findet man einen schlangenbiss, wobei er ihn oftmals versteckt
    Aussehen verwandelt: /
    Kleidung: Siehe Bild. Dazu kommt noch das er immer schwarze Handschuhe trägt
    Vergangenheit: Er war ein ungewolltes Kind und darum haben seine Eltern ihn vor einem Waisenhaus abgesetzt. Sie haben ihn einfach ins Gras gelegt und sind abgehauen. Er lag dort eine Zeit lang und wurde in der Zeit von einer Schlange gebissen. Es ist klar das ein Baby sich nicht wehren kann, weshalb er einfach nur geweint hat. Erst dann wurde er gefunden und zum Arzt gebracht. Es stellte sich heraus das es eine hoch Giftige Schlange war und er es eigentlich nicht überleben sollte. Mit ihm wurden viele Tests gemacht, doch kein Arzt konnte feststellen warum er noch Lebte. Als er 3 Jahre Alt war hat die Regierung ihn aufgenommen um mit ihm Experimente durchzuführen. Ihm wurde jeden Tag schlangengift ins Blut gespritzt und er sollte irgendwann als Waffe dienen. Doch mit 15 ist Habu abgehauen, da er das ganze nicht mehr wollte. Da er bei den Menschen nicht akzeptiert wird und viele vor ihm Angst haben, zog er ins Internat um endlich ein ruhiges Leben zu führen
    Familie: unbekannt
    Kurs: Geschichte der Wesen
    Mag: Musik, Kaffee, Ruhe, Dunkelheit, Natur, Tiere
    Mag nicht: aufdringliche Leute, Lernen, Brokkoli
    Sexualität:
    Zimmer: Nebelgrau
    *Sonstiges: Er wurde nach einer sehr Giftigen, japanischen Schlage benannt. Er hat eine Reisekrankheit

    79
    PLATZHALTER

    80
    ((bold))Julie's dritter Charakter((ebold)) Name: Juzo Nachname: Akise Geschlecht: männlich Alter: 17 Geburtstag: 28.10 Charakter: Juzo ist sehr
    Julie's dritter Charakter

    Name: Juzo
    Nachname: Akise
    Geschlecht: männlich
    Alter: 17
    Geburtstag: 28.10
    Charakter: Juzo ist sehr aufgeschlossen und hat schnell das Vertrauen anderer. Er liebt es seinen Bruder zu ärgern. Er denkt dass alle Menschen abscheuliche Kreaturen sind, die alles mit sich machen lassen sobald man ihnen etwas gibt. Natürlich verlangt Juzo dann etwas zurück zu bekommen. Er zeigt nicht immer seine wahren Gefühle.
    Art: Vampir
    Fähigkeiten: teleportieren, durch blut kann er sich schneller heilen, und er wird stärkerund schneller
    Aussehen: siehe bild
    Aussehen verwandelt: so wie sonst nur mit roten Augen und großen spitzen Eckzähnen
    Kleidung: eher lockere Kleidung oder sportliche
    Familie: Zwillingsbruder Haru
    Eltern (Vampire) haben sich das Leben genommen
    Kurs: Kampfkunst
    Mag: Katzen, gutes Essen,
    Mag nicht: wasser, schwimmen, Regen
    Sexualität: hetero
    Zimmer: Nebelgrau
    Sonstiges: er ist an der rechten Schulter tätowiert (siehe Bild)

    81
    ((bold))Julie's vierter Charakter((ebold)) Name: Itona Nachname: Akise Geschlecht: männlich Alter: 17 Geburtstag: 28.10 Charakter: Haru schläft
    Julie's vierter Charakter

    Name: Itona
    Nachname: Akise
    Geschlecht: männlich
    Alter: 17
    Geburtstag: 28.10
    Charakter: Haru schläft ein wenn er sich langweilt. Zudem neigt er dazu Leute als Vieh zu sehen und sie auch so zu behandeln. Er ist das typische Beispiel für harte Schale weicher Kern. Er wird sehr schnell wütend wodurch Gegenstände, Wändeoder auch andere Leute schnell mal einen Schlag abbekommen könnten. Er versucht öfters auch uninteressiert zu wirken um nicht aus zurasten. Es ist ziemlich leicht ihn in Verlegenheitzu bringen.
    Art: Vampir
    Fähigkeiten: teleportieren, durch blut kann er sich schneller heilen, und er wird stärkerund schneller
    Aussehen: siehe bild
    Aussehen verwandelt: so wie sonst nur mit roten Augen und großen spitzen Eckzähnen
    Kleidung: eher lockere Kleidung, die meisten seiner Oberteil sind vor allemunten zerfetzt/kaputt
    Familie: Zwillingsbruder Haru
    Eltern (Vampire) haben sich das Leben genommen
    Kurs: japanisch
    Mag: Tiere, Nacht/wenn es dunkel ist, Regen, Natur
    Mag nicht: Tierquälerei, Leute die ihn zu sehr nerven
    Sexualität:
    Zimmer: Nebelgrau

    82
    PLATZHALTER

    83
    ((bold))Vanillemonster's dritter Charakter((ebold)) Name: Yuma Nachname: Katō *Spitzname: / Geschlecht: Männlich Alter: Menschliches Alter 18 G
    Vanillemonster's dritter Charakter

    Name: Yuma
    Nachname: Katō
    *Spitzname: /
    Geschlecht: Männlich
    Alter: Menschliches Alter 18
    Geburtstag: 29. 11
    Charakter: Yuma kommt anfangs recht egoistisch rüber und denkt nur an sich. Er ist anderen gegenüber agressiv und lässt sich leicht provozieren. Daher ist er auch eher ein Einzelgänger. Es ist sehr schwer sein Vertrauen zu bekommen, da er fast niemanden an sich heran lässt. Yuma ist sehr intelligent und will immer schlauer werden. Er will vorallem seine Magie weiterbringen. Er ist allgemein sehr weise, da er schon sehr lange lebt. Allerdings würde er am liebsten Sterben
    Art: Magier
    Fähigkeiten: Er ist unzerstörbar. Seine Wunden heilen so schnell, dass selbst tötliche Wunden innerhalb von Sekunden verheilen. Dazu kommt noch das keine seiner Wunden jemals zu Narben werden. Auch an Altersschwäche kann er nicht sterben.
    Ausserdem kann er sich und andere Teleportieren, was ihn aber sehr viel Kraft kostet. Je mehr Personen er Teleportiert, desto schwächer wird er. Daher benutzt er dies selten
    Wenn er ein Objekt, zb ein Buch, berührt weiß er alles darüber. So kann er Bücher in sekunden durch lesen.
    Aussehen: Er ist 1,80 groß und hat seinen rechten Arm voller Tattoos
    Aussehen verwandelt: /
    Kleidung: siehe Bild
    *Vergangenheit: er führte ein glückliches Leben bis seine Eltern verschwanden. Bis heute weiß er nicht wo seine Eltern sind
    Familie: verschollen
    Kurs: Geschichte der Wesen
    *AG´s: /
    Mag: sich prügeln, essen, streit
    Mag nicht: Menschen
    *Verliebt: /
    Sexualität:
    Zimmer: Fuchsorange

    84
    PLATZHALTER

    85
    ((bold))Tiron's achter Charakter((ebold)) Name: Kiiroi Nachname: Taio Spitzname: Kiro Geschlecht: w Alter: 15 Geburtstag: 1.5 Charakter: sie ist
    Tiron's achter Charakter

    Name: Kiiroi
    Nachname: Taio
    Spitzname: Kiro
    Geschlecht: w
    Alter: 15
    Geburtstag: 1.5
    Charakter: sie ist fremden immer sehr schüchtern und verschlossenen gegenüber, aber wenn man sie besser kennen lernt merkt man das sie eine offene Person ist die gerne erzählt und zuhört, wenn sie ein Problem oder etwas auf dem Herzen hat erzählt sie es nicht und behält es für sich, viele merken nicht wenn es so ist, sie ist jemand der immer jemanden braucht der für sie da ist da die sie sich schnell einsam fühlt. Wenn ihr etwas nicht gefällt versucht sie meistens damit klar zu kommen auch wenn es ihr dann nicht gut geht. Sie ist ein nettes Mädchen das gerne lächelt und gut gelaunt ist, sie versucht immer allen zu helfen und allen gerecht zu werden. Wenn es ihr wirklich absolut schei.e geht sie allen ohne Vorwarnung aus dem Weg und geht da hin wo niemand ist um alleine zu sein da sie nicht will das jemand sie so sieht oder sie jemanden verletzt
    Art: Mensch mit besonderen Fähigkeiten
    Fähigkeiten: kann Gedanken lesen und über Gedanken mit anderen sprechen (geht nur auf eine bestimmte Reichweite)
    Aussehen: siehe Bild
    Kleidung: siehe Bild
    Familie: ihre Eltern waren Menschen (ohne Fähigkeiten)
    Kurs: Geschichte der Wesen
    Mag: Bücher, zeichnen, reiten
    Mag nicht: Musik aber das weiß niemand
    Sexualität: hetero
    Zimmer: sonnengelb

    86
    PLATZHALTER

    87
    PLATZHALTER

    88
    Revolt's sechster Charakter

    Name: Ivy
    Nachname: Ambrose
    *Spitzname: Jade nennt sie meistens M'Lady, zwar sarkastisch, aber bei ihm lässt sie das gerne durchgehen. Was aber nicht heißt, dass andere sie gleich anreden dürften.
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 14
    Geburtstag: 13.01
    Charakter: Ivy ist provokant, frech, hält sich nicht gern an Regeln und hat so ihren Spaß an Streit. Sie ist extrovertiert, allerdings verschließt sie sich selbst vor den meisten Leuten, wenn sie ihr zu nahe treten. Ivy neigt zur Habgier und Neid- und an ihr nagen Verlustsängste. Sie ist verdammt dominant und kann es nicht abhaben, wenn ihr jemand widerspricht; das ist für sie dann die Freifahrtskarte zum Durchdrehen. Sie weiß aber ganz genau, welche Knöpfe sie bei anderen drücken muss, damit die sich schön unwohl fühlen. Das kann extremer sein, zeigt sich aber auch schon bei den Spitznamen, die sie ihren Rudelmitgliedern verleiht (Welpe für Jade, Omega für Chris, Lilly für Liam). Ihr Humor ist kompliziert, in den meisten Fällen aber sehr trocken, und für eine 14 Jährige ist sie eindeutig zu erfahren, was aber daran liegt, dass sie nur mit ihren um einiges älteren Freunden rumhängt. Sie ist ziemlich sadistisch, aber nur bis zu dem Punkt, an dem es jemandem tatsächlich mies geht; denn sie weiß erstaunlicherweise, wann sie aufzuhören hat. Sie hat die seltsame Gewohnheit, alles und jeden um sich herum Kleiner/Kleines zu nennen, einfach aus Spott heraus. Wenn sie alleine mit einer Person ist, die sie mag, zeigt sie sich sogar als Recht einfühlsam und nett, man könnte mit ihr Spaß haben, wenn man sich genug Mühe gibt. Außerdem ist sie viel treuer, als man es ihr zutraut.
    Art: sie ist ein Wolfmensch und das Alphatier des Rudels bestehend aus Liam, Jade und Chris
    Fähigkeiten: Sie kann sich in einen Wolf und wieder zurück verwandeln, hat die geschärften Sinne eines Wolfs und ist ein wenig schneller als gewöhnliche Menschen. Ihre Fähigkeiten sind allerdings noch nicht sonderlich ausgeprägt, da sie einerseits nie die Notwendigkeit hatte, sie groß einzusetzen, weil sie dafür ja schon ihr Rudel hat, andererseits auch noch recht jung ist
    Aussehen: Sie ist ziemlich klein, sogar für ihr Alter. Ivy hat ungewöhnlich große, hellblaue Augen mit langen, schwarzen Wimpern, und silbernfarbige Haare, die im Ansatz noch schwarz sind; ihre natürliche Haarfarbe, die sie leidenschaftlich gern verdeckt. Sie trägt oft ebenfalls silberne Spangen in den Haaren, um sie sich aus dem Gesicht zu halten. Die Gesichtszüge sind alle geschwungen und spitzzulaufend, was ihr einen elfenhaften Ausdruck gibt. Der Körperbau wirkt auf den ersten Blick auch eher zart und gebrechlich, was aber täuscht, sie ist mit einigen Muskeln ausgestattet. Außerdem hat sie große, weiche Wolfsohren auf dem Kopf, die rötlichbraun sind.
    Aussehen verwandelt: sie wird zu einem Wolf, hellbraun, beinahe rötlich, mit den selben schmalen, ausdrucksstarken hellblauen Augen wie sonst
    Kleidung: Sie hat nicht einen wirklich eigenen Style, zieht einfach die Sachen an, die ihr gegeben wurden. Da sie auch absolut keinen Wert darauf legt, ist es jeden Tag neu zusammengewürfelt. Erstaunlicherweise sieht es aber meistens gar nicht so schlecht aus, als hätte sie unbewusst doch ein Auge dafür. Die meisten ihrer Klamotten sind abgenutzt vom vielen draußen sein, vielleicht aber auch, weil sie keine Acht darauf gibt. Sie trägt immer zwei Armbänder, das eine ist mit gelbblauen Perlen, das andere eine silberne, breite Kette, die ein wenig nach einer Fessel aussieht.
    *Vergangenheit: /
    Familie: Ihre Eltern haben ihr viel zu wenig Aufmerksamkeit gegeben und sie mehr oder weniger selbstständig aufwachsen lassen, was vermutlich der Grund ist, weshalb sie sich nun so aufspielt. Ihre jetzige Familie ist ihr Rudel.
    Kurs: Geschichte der Wesen
    *AG´s: /
    Mag: Musik, Drama, Naivität, wenn andere sie falsch einschätzen und sie das Bild richtig stellen kann; Süßigkeiten, wenn einfach alles nach ihr geht, und jedes einzelne ihrer Rudelmitglieder
    Mag nicht: Nervensägen, Aufdringlichkeit, wenn sie sich erklären muss; des weiteren hat sie Angst in der Dunkelheit und hasst Lärm
    *Verliebt: nope.
    Sexualität:
    Zimmer: Schattenschwarz
    *Sonstiges: /

    89
    ((bold))Habichtpfote's zweiter Charakter((ebold)) Name: Liam Nachname: Hill *Spitzname: Er wird von Ivy oftmals Lilly genannt, was aber nicht hei
    Habichtpfote's zweiter Charakter

    Name: Liam
    Nachname: Hill
    *Spitzname: Er wird von Ivy oftmals Lilly genannt, was aber nicht heißt das andere das auch dürfen.
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 17
    Geburtstag: 15.03
    Charakter: Liam ist ein ruhiger Typ der nicht viel spricht. Er ist eher zurückhaltend und misstrauisch. Er gibt sich nicht gerne mit anderen ab und wenn dann nur wenn es nötig ist. Er ist allerdings auch ziemlich freundlich, weshalb er niemals jemand aus dem Rudel wegschicken würde. Er spricht nicht gerne über sich, weshalb er ziemlich geheimnisvoll wirken kann. Er hält sich von Fremden fern, auch sein Rudel meidet er, allerding nicht so offensiv wie er fremde meidet.
    Art: Wolfsmensch
    Fähigkeiten: Er kann sich in einen Wolf und wieder zurück verwandeln, hat die geschärften Sinne eines Wolfs und ist ein wenig schneller als gewöhnliche Menschen.
    Aussehen: Er hat als Wolf sowie als Mensch blau-graue Augen. Als Mensch ist er ebenfalls durchschnittlich groß, ca. 1,75m. Er hat als Mensch dunkelbraune Haare, dir recht kurz und zerzaust sind. Er ist nicht besonders breit gebaut, aber dennoch definiert. Er hat am Hals ein kleines Tattoo. Zudem hat er er Dunkelbraune Wolfsohren.
    Aussehen verwandelt: Liam ist in seiner Wolfsform ein durschnittlich großer Wolf. Er hat langes dunkelbraunes Fell. Seine Schnauze, Kehle und sein Bauch sind weiß.
    Kleidung: Er hat keinen besonderen Stil, er trägt einfach was ihm gefällt und was er gemütlich findet, aber meistens ist er eher eintönig und farblos gekleidet.
    *Vergangenheit: //
    Familie: Er hat keine echte Familie mehr, allerdings sieht er sein Rudel als eine art Familie
    Kurs: Kunst und Mathe
    *AG´s: //
    Mag: Alleine sein und seine Ruhe haben. Er mag es auch zu zeichnen.
    Mag nicht: Zu viele Menschen die ihn bedrängen und Lärm kann er überhaupt nicht ausstehen.
    Sexualität:
    Zimmer: Mondsilber
    *Sonstiges: //

    90
    ((bold))Habichtpfote's dritter Charakter((ebold)) Name: Chris Nachname: Gray *Spitzname: Wird von Ivy Omega genannt Geschlecht: Männlich Alter:
    Habichtpfote's dritter Charakter

    Name: Chris
    Nachname: Gray
    *Spitzname: Wird von Ivy Omega genannt
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 16
    Geburtstag: 12.05
    Charakter: Chris ist ziemlich schnell genervt und nimmt kein Blatt vor den Mund. Er hält sich aber oftmals im hintergrund, um seinen gegenüber zu analysieren und sich schon so viele Schwachstellen und Kritikpunkte wie möglich zu suchen. Er ist eigentlich sogar ein wenig misstrauisch, was auch ein Grund ist weshalb er gerne analysiert und über alles bescheid wissen will. Er ist auch gerne mal etwas Provokant und beleidigend, was gepaart mit seiner Schlagfertigkeit nicht immer gut ausgeht. Man sollte meinen um so besser er eine Person kennenlernt um so netter wird er, aber eigentlich ist es genau andersrum. Wenn er eine Person gut kennt wird er nurnoch provokanter und beleidigender. Er weiß allerdings auch wann er die Klappe halten sollte und tut dies dann auch meistens.
    Art: Wolfsmensch
    Fähigkeiten: Er kann sich in ein wolf und wieder zurück verwandeln. Er hat die geschärften sinne eines Wolfes und ist auch schneller als gewähnliche menschen.
    Aussehen: Chris hat mittellange silber-weiße Haare. Sie fallen in Strähnen über seine stirn und sein Gesicht. Er hat stechend gelbe Augen, welche einigermasen groß sind. Er ist "normalgroß". Er hat eine ziemlich schmächtige und dünne Statur. Er hat als Mensch einen Ohrring aus Metall, welcher ziemlich schlicht ist und nicht wirklich auffällt. Er ist der einzige im Rudel der als Mensch keine Wolfsohren hat.
    Aussehen verwandelt: Als Wolf hat er langes graues Fell. Er ist in seiner Wolfsfom ebenfalls komplett durchschnittlich groß. Ebenfalls hat er die stechend gelben Augen. Seine Schnauze und sein Bauch sind weiß, seine Pfoten ebenso. Das Fell an seinen Beinen ist kürzer als am Rest seines Körpers und auch weiß.
    Kleidung: Er trägt eigentlich immer ziemlich unauffällige schlichte Kleidung
    *Vergangenheit: //
    Familie: Er sieht sein Rudel als seine Familie an.
    Kurs: Physik und Chemie
    *AG´s: //
    Mag: Andere anzicken und sich mit ihnen streiten. Wenn er anderen verbal überlegen ist.
    Mag nicht: Anderen unterlegen sein und niemanden zum streiten haben.
    *Verliebt: //
    Sexualität:
    Zimmer: Traumgold
    *Sonstiges: Er ist der Omega des Rudels.

    91
    ((bold))Habichtpfote's vierter Charakter((ebold)) Name: Jade Nachname: Murphy *Spitzname: Von Ivy wird er oft Welpe genannt, was ihm nicht besond
    Habichtpfote's vierter Charakter

    Name: Jade
    Nachname: Murphy
    *Spitzname: Von Ivy wird er oft Welpe genannt, was ihm nicht besonders Gefällt.
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 16
    Geburtstag: 01.10
    Charakter: Jade ist ein aktiver, aufgedrehter Typ, er redet gerne den ganzen Tag. Er ist ein wenig tollpatschig und ungeschickt und wirkt ein wenig dumm. Er ist ziemlich freundlich, wenn er jemanden interessant findet kann er auch ziemlich kokett werden. Er fängt sehr schnell an sich an andere zu binden und wird dann ziemlich anhänglich und klammert auch ab und zu. Jade kann ebenfalls ziemlich naiv sein und vertraut schnell. Er ist ziemlich humorvoll und versteht ziemlich viel Spaß. Er kann auch ziemlich trotzig sein und mag es Autoritäten heraus zu fordern.
    Art: Wolfsmensch
    Fähigkeiten: Er kann sich in einen Wolf und wieder zurück verwandeln, hat die geschärften Sinne eines Wolfs und ist ein wenig schneller als gewöhnliche Menschen.
    Aussehen: Jade hat mittellange, zerzauste Haare, welche ein wenig abstehen. Sie sind am Ansatz dunkelgrau, fast schon schwarz und werden zu den spitzen hin immer heller und enden in weiß. Er hat ein eher ovales Gesicht. Seine Augen sind limettengrün, sowohl als Wolf als auch als Mensch. Er ist eher klein. Sein menschlicher Körper wirkt nicht vernachlässigt sondern sogar ziemlich gepflegt. Er hat zwar nicht besonders viele und große Muskeln, dafür sind die die er hat ziemlich definiert. Er hat dunkelgraue Wolfsohren.
    Aussehen verwandelt: Als wolf hat er mittellanges, dunkelgraues Fell, welches wie seine haare auch zerzaust ist und oft absteht. Seine Schnauze sein Bauch und seine Beine und Pfoten sind weiß. Er ist auch als Wolf nicht wirklich der größte.
    Kleidung: Er trägt meistens eher extravagantes Zeug und weite Kleidung.
    *Vergangenheit://
    Familie: Auch er sieht sein Rudel als seine Ersatzfamilie.
    Kurs: Kunst und Sport
    *AG´s: Er ist momentan in keiner, aber er würde in so ziemlich alle Ags gehen in der man Spaß haben kann und man sich viel bewegt.
    Mag: Er mag Aufregung und Action. Er liebt es Spaß zu haben und spiele zu spielen.
    Mag nicht: Er mag es nicht wenn er leise sein soll und nichts machen darf.
    *Verliebt: //
    Sexualität: Homosexuell
    Zimmer: Regenbogenbunt

    92
    ((bold))Vanillemonster's vierter Charakter((ebold)) Name: Kai Nachname: unbekannt *Spitzname: / Geschlecht: männlich Alter: 17 Geburtstag: 13.02
    Vanillemonster's vierter Charakter

    Name: Kai
    Nachname: unbekannt
    *Spitzname: /
    Geschlecht: männlich
    Alter: 17
    Geburtstag: 13.02
    Charakter: Wenn man Kai anfangs trifft wirkt er sehr ruhig und freundlich. Er lächelt fast immer und ist sehr höflich. Er versucht Streit aus dem weg zu gehen und schließt gerne Freundschaften. Bevor er auf andere zugeht Beobachtet er sie oftmals ausgiebig, um herauszufinden wie die Person drauf ist. Er zeigt großes Interesse daran andere zu verstehen und hasst lügen. Deshalb lügt er nie, höchstens verschweigt er etwas.
    Doch Kai hat eine zweite Seite, die er anfangs oftmals nicht zeigt. Es ist nicht so das er versucht diese Seite zu verstecken, allerdings kommt sie anfangs einfach nicht oft zum Vorschein. Kai liebt das Risiko und geht damit oftmals zu weit. Ihm sind Menschenleben egal und selbst sein eigenes Leben würde er sofort Riskieren. Wetten um sein eigenes Leben, Russisch Roulette, etc. All sowas ist genau seine Welt. Er liebt nicht nur das Risiko an solchen Spielen, sondern auch die Verzweiflung in den Augen anderer. Der Moment in dem sie sich das erste mal eine Waffe an den Kopf halten, vor Angst Zittern und in ihren Augen schon den Tot sehen. Genau sowas liebt er. Ein "normales" Leben ist ihm zu langweilig. Doch auch wenn man es nicht glauben mag hat er einen Wunsch den er erfüllen will bevor er stirbt. Er möchte spüren wie es ist geliebt zu werden. Doch Kai bezweifelt das sein Wunsch in Erfüllung geht bevor er stirbt.
    Art: Naturgeist
    Fähigkeiten: Kai besitzt Heilkräfte mit denen er zwar andere heilen kann, es aber bei sich selbst nicht einsetzten kann. Ausserdem kann er die Gedanken von anderen lesen sobald er ihnen in die Augen sieht. Er muss einer Person nur einmal in die Augen sehen und kann für immer ihre Gedanken lesen.
    Aussehen: Kai hat dunkel braune Haare die fast schon schwarz aussehen und Gift grüne Augen. Sein ganzer Körper ist übersät mit Narben und er ist 1, 81 groß.
    Aussehen verwandelt: /
    Kleidung: Kai trägt schwarze Jeans die an den Knien große, zerrissene Löcher haben und ein dunkel roter Rollkragenpullover. Darüber trägt er einen schwarzen, immer offenen Mantel. An seinen Händen befinden sich schwarze Fingerlose Handschuhe. Man sieht es durch seine Kleidung zwar nicht, aber er hat an vielen Stellen seines Körpers Verbände
    Vergangenheit: Als er klein war wusste er selber nichtmal das er ein Naturgeist ist und lebte darum bei den Menschen. Seine Eltern kennt er nicht, da er schon seit klein auf in einem Waisenhaus lebt. Allerdings musste er oft umziehen da er nicht mit den anderen klar kam. Einmal hat er sogar im Gebäude ein Feuer gelegt weil die anderen ihn geärgert haben. Danach hat er sich einfach mitten in den Raum gesetzt und gewartet bis sich das Feuer verbreitet. Allerdings haben die anderen ihn vorher da raus geholt und keiner wurde groß verletzt, ausser das er ein paar Narben deswegen hat. Dadurch hatte er einen sehr schlechten Ruf und keiner wollte ihn zu sich aufnehmen. Dazu kam noch das er ständig die Gedanken der anderen gehört hat und darum als Psychisch krank dargestellt wurde. Er wusste nur das er irgendwelche Stimmen hört und kam selber nicht damit klar. Das war wohl auch der Auslöser für sein jetziges Verhalten.
    Familie: unbekannt
    Kurs: Japanisch
    *AG´s: /
    Mag: Risiko, wenn andere verzweifeln, er findet das Verhalten anderer allgemein interessant,
    Mag nicht: Lügen, den Geschmack von Vanille, Käfer,
    *Verliebt: /
    Sexualität: Pansexuell
    Zimmer: Giftgrün

    93
    ((bold))Revolt's siebter Charakter((ebold)) Name: Calypso Nachname: Moore *Spitzname: Cally, Cal Geschlecht: weiblich Alter: 17 Geburtstag: 03.09
    Revolt's siebter Charakter

    Name: Calypso
    Nachname: Moore
    *Spitzname: Cally, Cal
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 17
    Geburtstag: 03.09
    Charakter: Calypso ist immer ziemlich herzlich, aber eher ruhig und nachdenklich. Sie ist hilfsbereit und tolerant. Sie ist ziemlich selbstkritisch, manchmal etwas zu sehr, generell zeigt sie sich aber eher als selbstbewusst. Sie liebt es, unabhängig zu sein, und ist nicht so die Person, die sich schnell an Menschen bindet, ist aber sehr treu, sobald sie es tut. Calypso manchmal ein wenig traumtänzerisch, aber eindeutig nicht naiv. Sie neigt dazu, ängstlich zu sein, wenn sie aus ihrer Komfortzone raus muss. Mit viel Empathie und weil sie sehr offen und anpassungsfähig ist, kommt sie recht gut mit anderen aus, ist aber gerne auch mal alleine. Weil sie von klein auf wegen ihrer Gabe aufpassen musste, ist sie umsichtig und recht beherrscht, legt viel Geduld an den Tag und ist meistens eher ein wenig distanziert, sobald es um sie selbst geht. Calypso präsentiert sich eher kameradschaftlich, unter anderem, weil sie nicht besonders gefühlsduselig ist, ist aber recht romantisch. Bei Leuten, die sie mag, ist sie recht gesprächig und fürsorglich. Wenn es um die Leute geht, mit denen sie rumhängt, ist sie eher wählerisch.
    Art: Sie ist eine Sirene.
    Fähigkeiten: Mit ihrem betörendem Gesang kann sie jeden, der ihr zu hört, in eine Art Trance versetzen. Ihr Singsang hört sich für jeden anders an, aber immer wie das Schönste, das sie je gehört haben, und jeder hört und sieht tiefe Wünsche und Versprechungen. Wenn sie die Gabe einsetzt, kommt bei ihr leider auch das Verlangen hoch, ihre Zuhörer zu Opfern zu machen, wie es die ursprünglichen Sirenen eben tun.
    Aussehen: https://pin.it/6egbvFV
    Aussehen verwandelt: /
    Kleidung: sie trägt gerne extreme Kleidung im Gothic-Style, so gut wie immer schwarz, und hat auch nichts dagegen, wenn sie freizügig sind; man kann sie aber sehr wohl auch in normalen T-Shirts und Pullis finden; sehr mädchenhaft würde sie sich aber nie sehen lassen.
    *Vergangenheit: sie hatte, abgesehen von einigen Zwischenfällen und Schwierigkeiten wegen ihrer Fähigkeit, eine eher angenehme Vergangenheit.
    Familie: zwei noch lebende Eltern und einen kleinen Bruder
    Kurs: Geschichte der Wesen
    *AG´s: /
    Mag: entspannte Menschen, aber auch Menschen, an die man schwer rankommt; Bücher, Videospiele
    Mag nicht: Ihre eigene Fähigkeit, Brutalität, Menschen, die zu aufdringlich sind; sie hasst es außerdem, wenn jemand ihr mit Vorurteilen begegnet, ohne sie richtig zu kennen.
    *Verliebt: /
    Sexualität:
    Zimmer: nebelgrau
    *Sonstiges: /

    94
    PLATZHALTER

    95
    ((bold))Julie's fünfter Charakter((ebold)) Name: Tsuki Nachname: Shiozaki Geschlecht: männlich Alter: 16 Geburtstag: 17. 11 Charakter: Viele be
    Julie's fünfter Charakter

    Name: Tsuki
    Nachname: Shiozaki
    Geschlecht: männlich
    Alter: 16
    Geburtstag: 17. 11
    Charakter: Viele bezeichnen Tsuki als speziel. Das fängt schon bei seinem Namen an, er will nicht mit seinem Vornamen angesprochen werden, das darf nur seine Familie. Er selbst spricht andere auch lieber mit dem Nachnamen an. Jemanden mit dem Vornamen anzusprechen geht für ihn in die Richtung Freundschaft das wiederum ist eine Bindung. Er will keine Bindung oder Beziehung zu jemanden aufbauen was ihn sehr kalt wirken lässt, das wäre ihm zu viel Nähe, Verantwortung, Energie- und Zeitverschwendung. Außerdem hat er Angst davor verletzt zu werden und das es ihm dadurch noch schlechter gehen würde. Tsuki ist eher ruhig er hält sich lieber zurück und lässt die anderen reden er steht ungern im Mittelpunkt und redet auch nur selten über sich. Er hasst es wenn man ihn berührt ob mit Absicht oder auch nur aus Versehen, es löst eine Art Panikattacke oder Wutanfall aus wie man es sehen will. Er fängt an zu schreien atmet flach und schnell fängt manchmal sogar an unkontroliert zu zitter. Bei wenigen Leuten ist eine Berührung okay aber nicht von langer Dauer. Trotz allem ist Tsuki einsam was er sich nicht eingesteht, mit viel Geduld und Vorsicht könnte man seine Berührungs- und Bindungsängste eventuell ein wenig minimieren aber nur ein Fehler und man ist wieder am Anfang.
    So ruhig und eigen wie er auch ist er würde nie zusehen wie jemand ungerecht behandelt wird, wenn es aber ihn selbst betrifft steckt er lieber ein als was dagegen zu sagen. Er würde auch niemals Lügen oder um den heißen Brei rumerzählen oder lästern, er hält den Mund oder sagt einfach direkt wie es ist. Alles was ihn selbstbetrifft ist egal, Beleidigungen, Gerüchte....Mobbing er akzeptiert es so wie es ist, er hat es nicht anders verdient, die anderen wissen was er verdient hat.
    Tsuki neigt zu selbtverletzendem Verhalten, was wohl durch seine Depression kommt. Seine Arme sind mit alten und auch neuen Narben/Wunden vom ritzen übersäht.
    Er zieht sich gerne zurück versinkt in Gedanken oder träumt vor sich hin, wenn er sich nicht gerade ritzt wenn er alleine ist. Er summt oder singt leise vor sich hin oder geht seinem Hobby nach, Gitarre spielen. Aber er würde niemals singen oder Gitarre spielen wenn jemand in hörweite ist, auch wenn er beides gut kann was wohl daran liegt das ihm das unangenehm ist bzw. er einfach ein wenig schüchtern ist.
    Art: Neko
    Fähigkeiten: Er kann sich zur Hälfte und komplett in eine Katze verwandeln. Er kann sich lautlos anschleichen und sehr gut klettern, hören und im Dunkeln sehen.
    Aussehen: Tsuki ist schlank man könnte schon sagen mager trotzdem hat er definierte Muskeln. An den Ohren hat er Ohringe/Piercings. Sein linkes Auge ist rot sein rechtes blau, seine Pupillen sind eher schmal. Er hat schwarze Haare .
    (Im Grunde wie auf dem Bild nur ohne Katzenohren)
    Aussehen verwandelt: https://images.app.goo.gl/NG71atMkBMPrteJi6
    (ignoriert bitte den Pfotenabdruck)
    Als Katze ist er schwarz und hat glattes weiches gepflegtes Fell. Seine Ohringe/Piercings hat er in der Form an seinen Katzenohren. Seine Narben vom ritzen sieht man nicht. Auch in der Form ist er eher mager. Seine Augen sind so wie als Mensch rot und blau.
    Kleidung: Er trägt oft weiße Hemden die er nicht bis ganz oben zugeknöpft. Dazu eine schwarze Jeans und schwarze Schuhe. Um den Hals hat er ein schwarzes Band aus Leder, ein Halsband.
    In seiner Freizeit trägt er schwarze lockere Shirts dazu eventuell eine Strickjacke oder ein Hoodie. Turnschue und eine Jogginghose oder eine Jeans. Alles in dunklen Tönen oder komplett in schwarz.
    *Vergangenheit: Er war schon immer ein wenig anders als seine Geschwister aber seine Eltern sagten immer das er was besonderes ist. Er ist ein mittleres Kind, hat also ältere und jüngere Geschwister wodurch er nach und nach unter ging. Er war ruhig und unaufällig und seine Eltern so mit den lauten Problemkindern beschäftigt das sie gar nicht merkten wie seine "Besonderheit" sich immer weiter ins negative entwickelte. Auch als er dann in die Schule kam merkte es niemand. Weder seine Eltern noch die Lehrer. Seine Noten waren gut mehr war nicht der rede wert. Seine Mitschüler merkten das er ein Sonderling war und so begann das Mobbing ohne das Erwachsene etwas dagegen taten, sie sahen lieber weg oder taten es als ein Spiel ab.
    Es regnete in strömen die Schule war schon längst vorbei, Tsuki lag in einer Pfütze einige Kinder standen da und lachten ihn aus andere beleidigten ihn. Er war in der 4. Klasse er kannte jedes einzelne Kind, sie alle zeigten ihm wie wertlos er war jeden Tag. Plötzlich wurde es ruhig und jemand blieb vor ihm stehen. Dieser jemand hockte sich vor ihn hin und hielt seinen Regenschirm so das sie beide vor dem Regen geschützt waren. Tsuki richtete sich langsam auf. Die anderen Kinder fingen an zu lachen und den anderen Jungen und ihn zu beleidigen. Der Junge lächelte einfach die ganze Zeit unbekümmert. Und dann hielt er den Kindern einen Vortrag wie toll er doch ist und wie viel schlechter sie alle doch sind. Der Neuling aus der parallel Klasse, Noro, er war erst eine Woche an dieser Schule, seine Eltern hatte er vor einem halben Jahr verloren und nun lebte er hier bei seinen Großeltern und hatte nichts anderes zu tun als Tsuki zu helfen und sich in den Mittelpunkt zu stellen.
    Noro war noch Wochen nach dem Vorfall Thema Nummer 1 an der Schule. Tsuki hatte nun seine Ruhe, niemand lauerte ihm auf, niemand sprach mehr schlecht über ihn, er war es einfach nicht Wert beachtet zu werden. Nur Noro gesellte sich hin und wieder zu ihm. Was teilweise auch nur hieß das sie nach der Schule Stunden nebeneinander auf einer Bank saßen und auf Noros tragbaren Konsolen spielten und keiner ein Wort sagte. Manchmal machten sie auch Hausaufgaben oder redeten. Tsuki lies sich sogar überreden mal mit zu Noro nach Hause zu gehen. So ging es bis zur Oberschule wo Tsuki dann wieder gemobbt wurde. Seine Mitschüler machten sich einen Spaß daraus ihm nach der Schule aufzulauern. Dann Schlugen sie ihn oder sperrten ihn wo ein oder sie nahmen ihm seine Klamotten ab damit er in Unterhosen nach Hause gehen konnte. Die Lehrer bekammen nichts mit und seinen Eltern sagte er immer das alles gut sei und er selbst daran Schuld war. Ab und zu war Noro da und rettete ihn, Tsuki bewunderte diesen viel zu selbstbewussten Kerl. Er eiferte ihm im stillen nach, er wollte so sein wie Noro, sein Held und Vorbild, sein Idol. Um so zu sein wie Noro veränderte er sich. Er trug nun Hemden einfach weil Noro es so oft in der Schule tat und es gefiel ihm. Er färbte sich einen teil seines Pony´s rot weil Noro seinen ein wenig schwarz färbte. Er legte sich Ohringe/Piercings und das Halsband an nur damit Noro beim nächsten Treffen wieder eine Veränderung an ihm auffiel und er sie gut fand. Nur Noro durfte ein wenig an ihn ran das war er ihm schuldig für alles was Noro je für ihn getan hatte. Aber sie waren keine Freunde Noro hatte einfach nur Mitleid, und sie waren zufälliger Weise beide keine normalen Menschen und deswegen brauchte Noro einen gleichaltrigen Artgenossen da war Tsuki sich mehr als nur sicher. Tsuki war zwar anders zu Noro als zu allen anderen aber seine eigenarten komplett ablegen konnte er auch nicht. Nicht mal als Noro sich von ihm verabschiedete kurz bevor er aufs Internat musste weil seine Großeltern einfach zu alt waren. Dann war Noro weg, endgültig ...für immer dachte Tsuki. Noros Großeltern redeten einige Wochen nachdem Noro weg war mit Tsukis Eltern, den die Großeltern von Noro wussten mehr über Tsukis Verfassung und seinen Zustand als seine eigenen Eltern. In dem glauben das Tsuki seinen einzigen Freund verloren hatte und auf empfehlung von Noros Großeltern meldeten sie ihn ohne sein wissen beim Internat an. Noch immer ist Tsukis Familie unwissend und weiß nichts von Tsukis Erlebnissen und seiner Verfassung. Er ist für sie immer noch der besondere Junge.
    Familie: Seine Familie besteht nur aus Neko´s. Seine Eltern wohnen mit seinen vielen Geschwistern zusammen.
    Kurs: Astronomie
    Mag: Musik, singen, Gitarre spielen, Katzenminze, Videospiele
    Mag nicht: Mobbing, Menschenmengen, Nähe von anderen (körperlich aber auch mental)
    Sexualität: Bi
    Zimmer: Sonnengelb
    *Sonstiges: hat eine eigene E-Gitarre und eine klassische akustische Gitarre

    96
    ((bold))Julie's sechster Charakter((ebold)) Name: Noro Nachname: Nishino Geschlecht: männlich Alter: 16 Geburtstag: 7.03 Charakter: Noro ist eig
    Julie's sechster Charakter

    Name: Noro
    Nachname: Nishino
    Geschlecht: männlich
    Alter: 16
    Geburtstag: 7.03
    Charakter: Noro ist eigensinnig und würde niemals etwas machen worauf er keine Lust hat. Er ist ein ziemliches Energiebündel aber er faulenzt auch mal gerne. Er scheint nie verunsichert zu sein was wohl daran liegt das es ihn einfach nicht interessiert was andere über ihn denken.
    Art: Neko
    Fähigkeiten: Er kann sich zur Hälfte und komplett in eine Katze verwandeln. Er kann sich lautlos anschleichen und sehr gut klettern, hören und im Dunkeln sehen.
    Aussehen: So wie auf dem Bild nur ohne Ohren und Schwanz.
    Aussehen verwandelt: siehe Bild
    Zudem kann er sich in eine rote Katze verwandelt.
    Kleidung: Er trägt oft das was er auf dem Bild anhat.
    Familie: Er ist bei seinen Großeltern aufgewachsen da seine Eltern sehr früh gestorben sind. Als seine Großeltern zu alt wurden kam er ins Internat.
    Kurs: Englisch
    *AG´s: Videogame AG
    Mag: Er liebt Katzenminze und gute Spiele
    Mag nicht: Er hasst es nass zu werden und wenn ihm Leute zu nahe kommen, er keine Lust auf diese Person hat.
    Sexualität:
    Zimmer: Feuerrot

    97
    ((bold))Ryuu's zehnter Charakter((ebold)) Name: Kostya Nachname: Morozov *Spitzname: Seine kleine Schwester hat ihn immer Krümelchen genannt, we
    Ryuu's zehnter Charakter

    Name: Kostya
    Nachname: Morozov
    *Spitzname: Seine kleine Schwester hat ihn immer Krümelchen genannt, weil sie zusammen so oft gebacken haben. Wenn das jetzt noch jemand machen würde, würde er wahrscheinlich ausrasten.
    Geschlecht: männlich
    Alter: 16 Jahre
    Geburtstag: 26. Februar
    Charakter: Kostya ist, um es mal ganz ungeschönt auszudrücken, ein ziemlicher Problemfall. Das liegt an verschiedenen charakterlichen Aspekten, die teilweise auch mit seiner Vergangenheit verknüpft sind.
    So ist der Junge zum Beispiel ziemlich arrogant. Er ist angeberisch und hält sich für etwas Besseres. Wie er sich da verhält, merkt er meistens allerdings gar nicht. Wenn andere Leute in irgendeiner Form angeben, macht ihn das sofort ziemlich aggressiv, denn sowas kann er gar nicht leiden. In seinem Weltbild stehen die meisten Menschen unter ihm, was ihm damit das Recht gibt, so sieht er es jedenfalls, auf ihnen herumzuhacken und sie unfair zu behandeln. In seinen Augen sind sie ihm nicht ebenbürtig, weswegen sie mal lieber nicht so aufmüpfig sein sollten.
    Auch liebt er es, den Ton anzugeben. Wer nicht macht, was er sagt, der bekommt dann eben Probleme. Ganz nach dem Prinzip "Wer nicht hören will, muss fühlen." Er hasst es, nicht respektiert zu werden, ebenso wie wenn man ihn anstarrt, lästert oder sich über ihn lustig macht. Das sind immerhin alles Zeichen, dass man ihn nicht als besser anerkennt, also kann er es eben auch nicht leiden.
    Damit kann man eigentlich auch schon fast davon ausgehen, dass damit auch ein sehr großes Selbstbewusstsein einhergeht. Er scheint ein riesiges Ego zu besitzen, das jeden Schlag irgendwie wieder wegstecken kann. Gänzlich unermüdlich und schier unerbittlich. Dennoch mag er es nicht, wenn sein Ego leiden muss. Auch das ist ein Zeichen des Disrespekts, was er nicht gutheißen kann.
    Der Junge ist zudem sehr aggressiv und unheimlich leicht reizbar. Es ist schwer, mit ihm auf dem richtigen Fuß zu stehen. Kostya sucht sich sowieso nach Lust und Laune seine Freunde und entscheidet ganz, wie es ihm gerade passt, wer jetzt cool ist und mit ihm zu tun haben darf und wer zu den Uncoolen gehört. So viel hat er da jetzt allgemein nicht mitzureden, aber er entscheidet auch für sich selbst. Das macht es schwer, mit ihm auszukommen. Jede Kleinigkeit könnte ihn schon aufregen, egal, was man sagt oder tut. Da kann man nicht wirklich viel machen, egal, was man versucht.
    Ebenso ist er nicht nur reizbar, sondern auch streitlustig und nachtragend. Er provoziert gerne, wenn man sich nicht freiwillig unter ihn stellen will, und ist dabei oftmals ziemlich gemein und verhält sich unfair, hinterhältig, aber auch rücksichtslos. Mit der Rücksicht auf seine Mitmenschen nimmt er es ohnehin schon nicht besonders genau. In Streit gerät er also ziemlich oft, und das vergisst er dann nicht wieder so schnell. Wer ihn wütend macht, den vergisst er nicht und es wird einem bei ihm ewig nachhängen.
    Auch ist er dafür bekannt, andere Schüler niederzumachen. Besonders hat er es hierbei auf die Jüngeren abgesehen, die zumindest meistens noch mehr Angst haben. Kinder kann er generell nicht ausstehen, sie sind laut, nervig und frech. Ebenso auf seiner Abschussliste ganz oben stehen die Streber, die, die ständig über ihren Büchern hängen oder einfach nur gute Noten schreiben. Die dürfen dann beispielsweise Dinge wie seine Hausaufgaben erledigen, wenn er wie so oft keine Lust hat und müssen einiges erdulden. Seine Behandlung gegenüber vielen Leuten fällt bereits unter den Begriff Mobbing. Der Junge ist ein typischer Schläger, der zu gerne austeilt und keine Gnade kennt. Es gefällt ihm, andere zu demütigen, denn dadurch kann er sich überlegen und machtvoll fühlen. Ein Push für sein Selbstbewusstsein, den er zu genießen pflegt.
    Die Wenigen, die er halbwegs respektiert, sind die aus seiner Freundesgruppe. Fünf weitere Jungs und er selbst, seine Truppe halt. Er fungiert sozusagen als der Anführer, eine Rolle, die ihm doch recht gut gefällt. Respekt vor Regeln, Erwachsenen, Lehrern oder sonst jemandem kennt er eigentlich nicht. Den hat er längst verloren. Wozu sollte er denn überhaupt jemanden respektieren, akzeptieren oder sonstwie tolerieren? Es gibt nicht wirklich noch jemanden, mit dem er sich unbedingt gerne gutstellen würde. Also gibt er sich absolut keine Mühe. Die Schule ist ihm auch ziemlich egal, er lernt kaum, macht keine Aufgaben, stört den Unterricht, schwänzt und kommt abends manchmal viel zu spät zurück. Klar, dass das nicht auf ewig ungestraft bleibt. Schulische Strafen wie Verweise oder Ähnliches hat er schon jetzt genug in der Tasche, und er muss ständig nachsitzen. Dennoch gibt es nach wie vor viel, was keiner bemerkt oder zu stören versucht.
    Intrigantisch ist er jedoch keinesfalls. Er macht sich nicht die Mühe, sich aufwendige Gemeinheiten auszudenken, andere gegeneinander auszuspielen oder Gerüchte zu verbreiten. Dafür fehlt ihm wohl einfach die Muse.
    Eigentlich ist Kostya aber mehr als dieses Bild, was er vermittelt. Bei ihm scheint es, wie bei so vielen. Harte Schale, weicher Kern. Nur, dass sein weicher Kern auch vor ihm selbst wohl mehr oder weniger verborgen bleibt. Innerlich ist er mehr zerbrochen, als er es jemals zugeben würde. Er hat in seinem Leben Schmerzen ertragen, und diese versucht er, zu verstecken. Er möchte sie nicht zeigen, versteckt sie lieber sorgsam hinter kalten Masken, verschlossen in seinem Herzen, in dem für nichts und niemanden mehr Platz ist. Voller Hass auf viele Dinge ist er tatsächlich. Sich wieder für andere zu öffnen, fällt ihm enorm schwer, dann müsste er ja zugeben, was er sich nicht einmal selbst eingestehen will. Trauer, Einsamkeit, Melancholie, all diese Gefühle schließt er systematisch aus. Man kommt für gewöhnlich nicht zu ihm durch.
    Trifft man ihn allein an, dort, wo er glaubt, auf keinen Fall beobachtet zu werden, ist aus dem Problemkind aus dem Heim ein sehr viel ruhigerer Junge geworden. Er kann emotional und beschützerisch sein. Wenn er jemanden liebt, wird er außerdem sehr schnell eifersüchtig, auf jeden, der in seinen Augen versucht, ihm diese Person streitig zu machen, egal auf welche Weise er die Liebe empfindet.
    Dumm ist er ebenfalls nicht, auch wenn seine Noten anderes vermuten lassen, und er kann sehr nachdenklich sein. Fast schon philosophisch, könnte man sagen, denn er mag es, vor sich hinzuphilosphieren. Er kann witzig sein, scherzhaft, andere Leute auf den Arm nehmen. Quatsch machen und Streiche spielen, so wie er es früher getan hat, aber heute passiert das äußerst selten. Seine einstweilige Sänfte hat er verloren.
    Das Problem ist einfach, dass seine schlechten Seiten überwiegen, weil er das zulässt. Sein Inneres möchte er verbergen, was ihm besser gelingt, als es wohl eigentlich nötig wäre. Für sein Verhalten ist das natürlich keine Entschuldigung. Kostya ist kein freundlicher Mensch, mit dem sich so viele gerne beschäftigen würden, charakterlich tendiert er in Richtung mies. Und da kann man wohl kaum alle Schuld in dem suchen, was einmal passiert ist.
    Noch erwähnenswert wäre sein Ruf. Kostya ist nicht sonderlich beliebt, doch relativ bekannt. Bekannt dafür, Schüler zu hänseln, Strafen zu kassieren und sich daneben zu benehmen. Wenn überhaupt, ist man dafür, ihm lieber aus dem Weg zu gehen.
    Art: Er ist ein Mensch, besitzt jedoch magische Fähigkeiten, womit er also so mehr oder weniger als Magier durchgeht. Seine Kräfte hat er, weil sie unregelmäßig in seiner Familie mütterlicherseits vererbt werden. Er ist der erste seit drei Generationen, der wieder mit Magie umgehen kann.
    Fähigkeiten: Er beherrscht das Element Feuer. Jedenfalls ist er dazu in der Lage, Brände auszulösen und mit den Flammen zu spielen. Auch er selbst kann ziemlich viel Hitze aushalten und eine Berührung mit Feuer fügt ihm keinerlei Schaden zu. Wo da insgesamt die Grenze liegt, weiß er nicht, er hat ja nicht wirklich die Gelegenheit, das auszutesten, ohne irgendwas kaputtzumachen. Das ist das eine Problem an seinen Kräften, das andere ist, dass er nicht wirklich mit ihnen umgehen kann. Im kleinen Rahmen vielleicht, aber was darüber hinausgeht bereitet ihm ziemliche Probleme. Er konnte sich ja nie richtig damit beschäftigen und wurde somit auch nicht mit solchen Themen konfrontiert.
    Aussehen: Der Junge ist ganz normal groß, derzeit misst er 1,79m. Für sein Alter ist das eher durchschnittlich bis vielleicht ein wenig größer, aber nicht so, dass er damit auffallen würde. Herausragend groß war er noch nie, früher gehörte er immer eher zu den Kleinsten seiner Altersgruppe. Er ist von muskulöser Statur. Schon als kleiner Junge war er recht kräftig, doch mittlerweile ist seine Muskulatur deutlich stärker ausgeprägt. Er bewegt sich schließlich auch viel und legt dabei den Fokus besonders auf Kraft- und Kampfsport, was man ihm eben logischerweise ansieht. Allerdings sieht es noch natürlich aus, nicht so aufgepumpt, nur einfach definiert. Seine Stärke ist eine recht einfache Schlussfolgerung dessen, die er ziemlich gerne in Anspruch nimmt, wenn er Streit klären muss. Zu dick oder schwer oder zu mager ist er nicht.
    Er hat feingliedrige, aber doch ebenso kräftige Hände und Füße, mit meist naturbelassenen Nägeln. Sie sind immer fast zu kurz und teils entzündet, weil er es hasst, wenn seine Nägel auch nur einen halben Millimeter weiß zeigen. Seine restlichen Gliedmaße sind ebenfalls einigermaßen muskulös.
    Seine Gesichtszüge scheinen eher weich, doch sein Gesichtsausdruck meistens er hart, kühl und unnahbar, ziemlich distanziert. Wut spiegelt sich ebenso häufig in seiner Mimik wider. Kostya hat weiche, helle Haut, auf der man kaum Unreinheiten findet. Stattdessen sind seine Wangen geziert von ein paar wenigen, fast unsichtbaren bräunlichen Sommersprossen. Er hat eine ovale Gesichtsform mit einer etwas höheren Stirn, ebenfalls kaum auffällig, sowie dunkle kräftige Augenbrauen.
    Seine Nase ist etwas kleiner, schlank und gerade. Der Junge hat eine leichte Stupsnase mit leichter Tendenz zu Himmelfahrtsnase. Auch auf besagter Nase finden sich ein paar unauffällige Sommersprossen, doch diese machen sich deutlich stärker bemerkbar als die, die seine Wangen sprenkeln.
    Die Augen sind ovalförmig, ein wenig gehen sie in Richtung der Mandelform. Für sein Gesicht haben sie die richtige Größe, nicht zu groß und auch nicht zu klein. Eingefasst werden diese durch lange dunkle Wimpern, die einen leichten Schwung nach oben zu verzeichnen haben und sie insgesamt etwas schärfer hervorstechen lassen. Die Regenbogenhaut besitzt eine sturmgraue Färbung. Wie ein stürmischer Winterhimmel, wenn gerade der Schneesturm kommt. Tatsächlich sorgen kleine weiße Tupfen in der Iris dafür, dass das Bild des Schneegestöbers stärker zum Ausdruck kommt. Wenn man ihm in die Augen sieht, und ein bisschen verträumt ist, besteht die Eventualität, dass man sich im Wirbeln der Flocken, ihrem endlosen und schlichtweg zeitlosen Tanz mit den Winden, ein bisschen verliert. Zumeist geben diese Augen die unberechenbare, stürmische Wut wider, aber teils kann man auch einen leisen Schmerz oder sogar Wärme darin lesen.
    Seine Ohren sind normal groß, auch sonst eher wenig auffällig, keine zu langen Ohrläppchen, nichts Besonderes an ihnen. Sie sind nicht ganz eng anliegend, stehen aber auch nicht direkt ab, sodass es einem sofort ins Auge fallen würde.
    Kostyas Lippen sind weich und wirken doch ziemlich gepflegt. Es gibt keine wunden oder spröden Stellen, die nennenswert wären. Ihre Färbung ist leicht rosig bis beerig, auch eher gewöhnlich. Die Haare des Jungen sind schwarz. Er hat sie an den Seiten auf 9mm rasiert, weniger wollte er nicht, das wäre für seinen Geschmack dann zu viel des Guten. Oben sind seine Haare ein paar Zentimeter länger, und immer total verwuschelt. Sie sind extrem dicht und er muss sie eigentlich täglich waschen, um sie gepflegt aussehen zu lassen. Stylingprodukte verwendet er nicht, zum Friseur geht er einmal alle 6 Wochen.
    Seine Stimme ist ziemlich rau und er scheint oft heiser. Eindeutig hat er ein lautes Organ, aber entgegen der vermutlichen Erwartung, er würde davon oft gebrauch machen, schreit er gar nicht gerne. Im Streit bleibt er so gut wie immer für seine Art überraschend leise. Seine Stimmfarbe ist eher dunkel als hell. Wenn er gerade aufgestanden ist, ist seine Stimme zudem oft kratzig und rauer als normalerweise. Auch wenn man den Klang durchaus als angenehm wahrnehmen könnte, so ist er ein äußerst schlechter Sänger, da er keine Töne treffen kann.
    Häufig riecht Kostya leicht nach Rauch und Feuer, was seinen Spielereien mit der Magie zugrunde liegt. Darunter sticht manchmal ganz leicht der metallische Geruch von Blut hervor, dann, wenn er sich geprügelt hat und Nasenbluten oder irgendwas anderes hat. Recht deutlich kann man auch sein Shampoo erkennen, an dem Duft nach Minze und Aloe Vera. Ob man das auch als Duft wahrnimmt, ist wohl Geschmackssache.
    An der linken Schulter hat er eine Narbe, die aussieht, als wäre es einmal eine recht schmerzhafte Platzwunde gewesen. Die hat er, weil William ihn einmal mehr oder weniger aus Versehen etwas stärker als gewünscht erwischt hat. Sie mussten ins Krankenhaus fahren und es nähen lassen.
    Link: //
    Aussehen verwandelt: Wenn er seine Kräfte benutzt, verändert seine Iris die Farbe. Sie scheint dann feuer- bis blutrot. Zudem beginnt sie fast schon zu leuchten, wie ein Kaminfeuer. Eine richtige Verwandlung ist das eigentlich aber nicht.
    Kleidung: Er trägt eigentlich relativ normale Sachen, könnte man sagen. Nichts besonders Teures oder Hochwertiges. Sein Style ist eine Art Mischung aus Eboy und dem typischen Bad Boy, so wie man ihn sich jedenfalls vermutlich vorstellen würde. Marken trägt er eher selten, seine Familie ist jetzt nicht unbedingt gewillt, viel Geld für ihn auszugeben.
    *Vergangenheit: Kostya hatte ein ganz normales Leben und eine glückliche Kindheit. Er hatte eine drei Jahre jüngere Schwester, fürsorgliche Eltern, gute Freunde und alles, was er sich nur wünschen konnte. Aufgrund der Arbeit seiner Mutter mussten sie aber irgendwann umziehen, raus aus Russland und weg vom Rest der Familie. Da kann man schon erahnen, dass er das nicht besonders toll fand, aber er war ein recht aufgeschlossener Mensch, der ohne Probleme schnell wieder Anschluss finden konnte. Damals war er fünf, kurz bevor er also in die Schule kam. So ging sein Leben damit wieder den gewohnten Gang, bis er neun Jahre alt war und ihn der wohl größte Schicksalsschlag seines Lebens ereilen sollte. Er hatte sich mit seiner Schwester gezofft und demnach keine Lust, mit dem Rest seiner Familie auch noch in die Stadt zu fahren. Also ließen sie ihn unter strengen Anweisungen zuhause allein, während sie ins Auto stiegen. Der Junge saß in seinem Zimmer, machte Hausaufgaben und blätterte in Büchern. Drei Stunden später stand die Polizei vor seiner Tür, mit der Nachricht des Autounfalls, der seine Eltern und seine Schwester das Leben gekostet hatte. Er war nur geschockt, wie gelähmt stand er da, wartete darauf, aufzuwachen. Damit begann ein ganz anderer Lebensabschnitt. Er wurde in ein Jugendheim gesteckt und veränderte sich seither drastisch. Aus dem fröhlichen, offenen Jungen wurde ein verschlossener, undurchschaubarer Kostya, angeblich schwer erziehbar, der keinen Regeln mehr folgte. Alles war aus der Bahn geworfen worden. Nicht, dass er früher nicht auch Mist gebaut hätte, aber er büßte definitiv von seiner Freundlichkeit ein. Wurde härter und kälter, ja nicht zeigen, was in ihm passierte. Von seinen früheren Freunden wendete er sich ab, war gemein zu anderen und geriet immer häufiger in heftige Streitereien. Niemand wollte ihn wieder aufnehmen. Irgendwann fand sich eine Pflegefamilie, aber die hatten außer ihm keine Kinder und waren ziemlich streng. Das geschah in seinem 15. Lebensjahr. Sie bemerkten schnell, dass er nicht unbedingt ihren Vorstellungen des perfekten Sohnes entsprach. Seine Mutter beachtet ihn kaum, sein Vater schlägt ihn und schreit ziemlich viel. Sein Lebensstandard hat sich durch die Adoption nicht unbedingt verbessert. Vor ein paar wenigen Monaten wurde er dann auf das Internat geschickt, nachdem seine Eltern beschlossen hatten, dass sie keine Lust mehr auf ihn hatten. Sie wählten dieses, als sie von seinen Fähigkeiten Wind bekamen. Gefallen tut ihnen das nicht. In den Ferien soll er außerdem möglichst nicht nach Hause kommen, es sei denn, es geht überhaupt nicht anders, sonst bekommt er Ärger.
    Familie: Seine Eltern, Sofia und Valentin Morozov, sowie auch seine damals sechs Jahre alte jüngere Schwester Alisa Morozov kamen vor Jahren bei einem Unfall ums Leben. Damals hatte er keine Möglichkeit, sich noch von ihnen zu verabschieden. Nach vielen Jahren im Heim wohnt er nun bei seinen neuen Pflegeeltern. Charlotte Conway und William Hill. Beide gehen auf die sechzig zu, sind seit dreißig Jahren verheiratet. Anders, als es damals bei ihm zuhause war, wo beide Eltern zur Arbeit gingen, sein Vater aber nur Teilzeit, um den Haushalt schmeißen zu können, ist Charlotte Hausfrau. William geht währenddessen täglich zur Arbeit und verdient dabei einen Haufen Geld.
    Kurs: Religion. Da wurde er freundlicherweise von seinen streng religiösen Eltern eingetragen, um ihm den Glauben näher zu bringen. Ob er hingeht, ist eine ganz andere Sache.
    *AG’s: Er ist sowohl in der Schach AG wie auch in der Theater AG. Natürlich ebenfalls nicht freiwillig, viel lieber würde er irgendwas mit mehr Bewegung machen. Bis er bei diesen Treffen auftaucht, kann man warten, bis man schwarz wird. Meistens ist er stattdessen anderweitig beschäftigt, alleine oder häufig mit Freunden.
    Mag: seine Schwester, seine richtigen Eltern, den Duft von frisch Gebackenem, Weihnachten, Schnee, Tee, heißen Punsch, warmes Kaminfeuer, flauschige Kissen, Drachen, Tiger, feiern gehen, Alkohol, seine Freunde, Großeltern, sein altes Zuhause, Minzkaugummi, Schokolade, Eis, warme Regenschauer, lange Duschen, Musik, Kopfhörer, Konzerte
    Mag nicht: die meisten Tiere, genervt werden, kleine Kinder, Streber, Angeber, Gummibärchen, klebrige Kaubonbons, große Einkaufszentren, Rapmusik, Mundgeruch, Arztbesuche, Insekten, Krabbeltiere, Strände, Sand, der sich dann immer überall verteilt, seine Pflegefamilie
    *Verliebt: in niemanden, was sich ändern könnte, momentan aber doch mehr als unwahrscheinlich ist.
    Sexualität: heterosexuell
    Zimmer: Feuerrot
    *Sonstiges: Manch einem ist vielleicht aufgefallen, dass er auch an Wochenenden oder in den Ferien immer am Internat zu sein scheint, als würde er sich nie woanders aufhalten. Viele Leute machen aber sowieso eher einen Bogen um ihn.

    98
    ((bold))Habichtpfote's fünfter Charakter((ebold)) Name: Riley Nachname: Howell *Spitzname: // Geschlecht: m Alter: 16 Geburtstag: 06.07 Charakte
    Habichtpfote's fünfter Charakter

    Name: Riley
    Nachname: Howell
    *Spitzname: //
    Geschlecht: m
    Alter: 16
    Geburtstag: 06.07
    Charakter: Riley ist eine eher schüchterne und leise Person. Er ist außerdem viel zu unsicher und hat allgemein viele Selbstzweifel. Er mag keine großen Menschenmengen, er wird dann schnell verunsichert und bekommt sogar oftmals Panik. Er mag es deshalb auch wenn er sich in sein Zimmer oder in die Natur zurück ziehen kann. Er liebt es außerdem zu lesen, allerdings nicht wie viele andere Fantasy Romane oder Krimis sondern Lehrbücher oder Enzyklopädien, denn er hat einen kleinen Tick immer mehr wissen zu wollen. Dadurch hat er sich schon ziemlich viel Wissen angeeignet und hat so ein ziemlich umfangreiches Allgemeinwissen. Er macht sich allerdings ziemlich schnell selbst vorwürfe und kann eigentlich kaum mit anderen Menschen interagieren, er bringt dann meistens kaum ein Wort raus und wenn doch stammelt er. Im allgemeinen ist er bei allem was er macht von Unsicherheit geplagt und hat nicht genug vertrauen in sich selbst. Wenn er eine Person allerdings gut genug kennen lernt, kann er ein gewisses vertrauensverhältnis aufbauen und wird dann sehr anhänglich. Er klebt dann quasi fast schon wie eine Klette an dieser Person und verfolgt sie.
    Art: Neko
    Fähigkeiten: Er kann sich in eine Katze verwandeln und hat die Sinne einer Katze.
    Aussehen: Riley ist ein kleiner, schmächtiger Junge, für sein Alter ist er ziemlich klein, weswegen man ihn auch locker jünger schätzen könnte. Er hat stirnlange blau-lila Farbene Haare, welche er meistens in sein Gesicht hängen lässt. Er hat Recht große, unschuldige ebenfalls blau-lilane Augen. Er hat eine Recht kleine unauffällige Nase, was auch für seinen Mund gilt. Er hat als Neko natürlich auch entsprechend Katzenohren und Schweif, welche seiner Haarfarbe entsprechen und ziemlich flauschig sind, seine Katzenohren versteckt er jedoch meistens unter einer Kapuze.
    (Mein TD Profilbild)
    Aussehen verwandelt: Als katze hat Riley ebenfalls blau-lilane Augen. Sein Fell ist allerdings weiß bis hell grau und weißt eine schwarze tigerung auf, welche sich durch das gesamte Fell zieht. Sein Fell ist eher kurz, aber dennoch sehr weich und flauschig. Er ist auch als Katze eher klein und hat Recht kurze Beine, welche in kleine Pfoten mit rosa Ballen enden. Dafür hat er einen Recht langen Schweif, an welchem das Fell ein wenig Länger und flauschiger ist, was auch auf seinen Bauch zutrifft.
    https://pin.it/2t4tfDt
    Kleidung: Er trägt gerne gemütliche und weite Kleidung, was auffällt ist dass es meistens hell-dunkel Kombinationen sind und immer etwas mit Kapuze dabei ist.
    *Vergangenheit:
    Familie: Auf dem Internat hat er keine Verwandtschaft. Er hat zu Hause aber seine Eltern und zwei große Geschwister.
    Kurs: Geschichte der Wesen, Englisch, Latein, Japanisch, Biologie, Astronomie
    *AG´s: Da er ziemlich schüchtern und unsicher ist ist er in keiner AG.
    Hobbys: Er geht gerne Spazieren und ist allgemein gerne bei der Natur. Aber er ist auch oft in seinem Zimmer und liest ziemlich viel.
    Mag: Er liebt es zu lesen und sich dadurch wissen an zu eignen, wovon er auch nicht gerade wenig hat, außerdem mag er es in der Natur zu sein.
    Mag nicht: Er mag es nicht besonders wenn viele Menschen bei ihm sind, dadurch wird er verunsichert und bekommt manchmal sogar Panik.
    Sexualität: Bisexuel
    Zimmer: Schneeweiß

    99
    PLATZHALTER

    100
    Da das RPG maximal 100 Kapitel haben kann, haben wir eine extra Seite für steckis erstellt. Wenn ihr eure also nicht findet, schaut unter diesem Link nach: Stecki's 2

    Vom 12.12 - 16.12 findet ein WinterBall statt! Es wird ein Buffet, eine Bar, Tanzfläche, Bühne, Band und eine schöne Deko + Beleuchtung geben. Ihr habt auch die Möglichkeit mal selbst auf der Bühne zu singen! Die Kleider Collagen eurer Charakter könnt ihr hier sehen: ♡♡♡

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew