Springe zu den Kommentaren

Eulenschattens Verrat

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 1.953 Wörter - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 202 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Eulenjunges wird wiedergeboren und erhält vom SternenClan eine zweite Chance. Doch durch eine ungewisse Macht verfällt Eulenjunges immer mehr dem bösen. Dann steht fest: Eulen haben scharfe Krallen.

    1
    Prolog Eine schneeweiße Kätzin murmelte leise vor sich hin als ein schwarzer Kater das Wort ergriff. "Geben wir ihr eine zweite Chance!" &
    Prolog


    Eine schneeweiße Kätzin murmelte leise vor sich hin als ein schwarzer Kater das Wort ergriff. "Geben wir ihr eine zweite Chance!" "Fühlst du dich jetzt schuldig, Distelherz? Weil du sie alleingelassen hast? Weil sie gestorben ist?" Die weiße Kätzin fauchte Distelherz wütend an. Eine goldene Bengalkatze trat zwischen die beiden. "Bitte!" miaute sie zu der Weißen. "Was ist? Himmelslichts Junge kommen zur Welt!" "Aber welches soll Eulenjunges heißen?" Mürrisch zog die weiße Kätzin ihren Schweif zu sich heran. Da sah sie eine weiße Bengalkätzin die gerade geboren wurde. "Die hier!" maunzte sie. Die Katzen betrachteten das Junge schweigsam. "Gute Wahl, Froststern." Distelherz holte eine blaue Lichkugel und stieß sie zu der hellen Bengalkätzin. "Eulenjunges!" rief er. "Eulenjunges!" fielen die anderen mit ein. "Ich muss über sie wachen, nicht wahr?" miaute Distelherz kleinlaut. "Wegen mir starb sie. Ich hätte besser auf sie achtgeben sollen!" "Jetzt ist es vorbei!" besänftigte Froststern ihren Sohn. "Aber jetzt ist sie wieder da!"



    BACHCLAN

    Anführer: Kastanienstern= rostroter Kater mit gelben Augen.

    Stellvertreter: Leopardenklaue= Goldener Bengalgemusteter Kater mit breiten Schultern und grünen Augen. Mentor von: Kleepfote

    Heiler: Baumsee= hellbraun getigerte Kätzin mit waldgrünen Augen. Mentor von: Blaubeerpfote.

    Blaubeerpfote= schwarzer Kater mit dunkelblauen Augen und außergewöhnlichem Talent.


    Krieger: Dämmersturm= Dunkelgrauer Kater mit breiten Schultern und dunkelblauen Augen.

    Sturmgefecht= hellgrauer Kater mit grünen Augen. Mentor von: Schneepfote

    Sonnensturm= schildpattfarbene elegante kleine Kätzin mit grünen Augen. Mentor von: Weißpfote

    Donnerlöwe= hellroter Kater mit dunkelroten Streifen. Mentor von: Veilchenpfote.

    Sumpfherz= kleine, alte dunkelbraune Kätzin mit grünen Augen.

    Lavendelblüte= dunkelbraun getigerte Kätzin mit bernsteinaugen.

    Zottelklaue= struppiger brauner Kater mit bernsteinaugen.


    Schüler: Kleepfote= hellrote Kätzin mit grünen Augen.

    Schneepfote= hellgraue Kätzin mit weißen Pfoten und blauen Augen.

    Weißpfote= schwarzer Kater mit weißer Brust und Bernsteinaugen.

    Veilchenpfote= cremefarbene Kätzin mit buschigem Schweif und grünen Augen.


    Königinnen:
    Himmelslicht= hellgraue Kätzin mit himmelblauen Augen. Mutter von: Eulenjunges= silberne Bengalkätzin mit grünen Augen

    Saphirschweif= weiße Kätzin mit silbern getigerten Flecken. Mutter von: Tigerjunges= hellrot getigerter Kater.

    Eispelz= weiße Kätzin mit grünen Augen.


    Älteste= Löwenbiss= goldener Bengalkater

    Regenbogenfuß=schildpattkätzin


    NEBELCLAN

    Anführer: Igelstern= Schwarzer Kater

    Stellvertreter: Echsenherz= braune Kätzin. Mentor von: Löwenpfote

    Heiler: Blumenschweif= goldene Kätzin. Mentor von: Donnerpfote

    Krieger: Blitzfrost= weißer Kater
    Schneeschweif= weiße Kätzin
    Feuerlöwe= roter Kater
    Blaukralle= grauer Kater

    Königinnen: Flammenpelz= rote Kätzin

    Älteste: Spinnenauge= grauer Kater


    STERNENCLAN

    Froststern= weiße Kätzin mit hellgrünen Augen

    Distelherz= schwarzer Kater mit bernsteinaugen

    Farnblüte= goldene Bengalkätzin


    WALD DER FINSTERNIS

    Meerfrost= grauer Kater
    Morgenstern= roter Kater
    Schneesturm= weißer Kater
    Sturmwolke= schwarze Kätzin
    Laubfarn= schildpattkätzin

    2
    Leopardenklaue kauerte neben Himmelslicht. Baumsee eilte in die Kinderstube. Behutsam leckte sie den kalten Körper, der neben der hellgrauen Königin lag. "Es tut mir so leid!" maunzte sie schließlich. Der Kater erstarrte. "Nein!" flüsterte er. "Sie darf nicht tot sein!" Blind vor Schmerz sackte er auf den Boden und leckte das Rückenfell seiner verbliebenen Tochter. Eulenjunges war vier Monde alt gewesen. Und nun sollte sie sterben? Das konnte doch unmöglich der Wille des SternenClans gewesen sein! Er schloss die Augen und legte seinen massigen Kopf auf Himmelslichts Schulter. "Nein!" flüsterte er kraftlos. Der SternenClan hatte ihm alles genommen. Seine ganze Familie. Seine Schwester, seine Mutter, seinen ersten Wurf, und seit Farnblüte tot war, wollte Sturmgefecht nichts mehr mit ihm zu tun haben. Der SternenClan hatte ihn verlassen! Sonst wären derartige Verluste nicht möglich. Hatte er irgendwas getan was den SternenClan enzürnt haben könnte? Nein! Warum? Müdigkeit überkam den goldenen Kater. Trotzdem leckte er über die Ohren seiner Gefährtin die immer wieder Eulenjunges Namen schrie. Draußen war es bitterkalt. Rund um die Kinderstube lag der Schnee metertief. Funkeljunges, seine Tochter, hatte sich nachts draußen versteckt, und war erfroren. Die Morgenpatroullie hatte sie gefunden. Federjunges, sein einziger Sohn, war an grünen Husten erkrankt und starb vor drei Sonnenaufgängen. Er und Himmelslicht waren am Ende ihrer Kräfte. Als er die Augen öffnete, sah er wie Baumsee ihnen den Rücken zukehrte und in Richtung Heilerbau tappte. Saphirschweif schlang hinter ihnen ihren Schwanz um den fast sechs Monde alten Tigerjunges. Eispelz in der hintersten Ecke sah kontinuierlich auf ihre Pfoten. Der Kater sah in die halb geschlossenen Augen seiner Gefährtin. Als eine Träne ihre Wange hinunterlief wischte er sie mit seiner gefleckten Schwanzspitze weg, worauf sie ihm zärtlich sein Brustfell leckte. "Sie wird im SternenClan geehrt werden!" versprach er. Himmelslich sah ihm fest in die Augen. "Das wird sie!" miaute sie. Fest ineinander verschlungen begann Leopardenklaue sie mit seiner tiefen Stimme in den Schlaf zu singen. Noch weit draußen hörte man das leise Lied und die herzzereißenden Schluchzer.

    3
    Blaubeerpfote saß vor dem Heilerbau und steckte den Kopf unter seine Pfoten. Leopardenklaues Lied rührte ihn zu Tränen. Es war eine so wundervolle
    Blaubeerpfote saß vor dem Heilerbau und steckte den Kopf unter seine Pfoten. Leopardenklaues Lied rührte ihn zu Tränen. Es war eine so wundervolle Melodie, gekrönt mit einem unglaublich liebevollem Text. Es war ein Lied, das von den Königinnen vorgesungen wurde, um die Jungen zu trösten. Mit der rauen Stimme des Katers hörte sich das Lied allerdings so leidenschaftlich, so liebevoll an, dass ihm schon bald die Tränen in den Augen standen. Er konnte sich noch gut daran erinnern, wie er sich mit Kleepfote und Veilchenpfote an Sonnensturms weichen Bauch gekuschelt hatte und sie ihnen das Lied vorgesungen hatte. Er schloss die Augen. Plötzlich hörte er, wie Baumsee zu ihm tappte. "Es tut mir so leid!" brachte sie unter Tränen hervor und drückte ihre Nase in seinen schwarzen Pelz. Tröstend leckte er ihren Nacken. "Du konntest nichts dafür!" ertönte eine Stimme und Kastanienstern trat aus dem Anführerbau. "Mach dir keine Vorwürfe!" erklärte er nüchtern, als ihn Baumsee fragend ansah. Ungeschickt drehte der rote Kater ihnen den Rücken zu und tappte zum Frischbeutehaufen. "Habt ihr Himmelslicht schon einen Wühler gebracht?" erkundigte er sich beiläufig. "Nein!" entgegnete Baumsee scharf. "Aber ein Junges zu verlieren ist hart. Das müsstest du ja am besten wissen!" Bei Baumsees Worten verschwand das Lächeln aus dem Gesicht des Anführers. "Na und?" fauchte er. "Ich habe sie verloren! Ich habe alles verloren. Und das musst du mir unter die Nase reiben?" Empört stolzierte Kastanienstern aus dem Lager. Baumsee konnte sich ein lachen nicht verkneifen, aber als sie bemerkte, dass er ihnen die ganze Zeit zugehört hatte erschrak sie. Blaubeerpfote tat so als stünde sie nicht hier und sprang in den Heilerbau wo er sich in sein Nest legte. Müde schloss er die Augen und horchte noch ein letztes Mal auf Leopardenklaues langsam verklingendes Lied. Dann übermannte ihn der Schlaf.


    Er wachte an der Grenze zu einem Wald auf und sah einen grauen Kater, der mit einer silbernen Kätzin sprach. "Du hast gesagt, dein Name wäre Eulenjunges. Wer sind deine Eltern?" Eulenjunges brabbelte fröhlich vor sich hin und Blaubeerpfote konnte mit Mühe die Namen ihrer Eltern hören. "Aha!" Zu dem grauen Kater gesellte sich ein riesiger roter Kater. Er zeigte die Zähne. "Schön, dass du dich dem Wald der Finsternis anschließen möchtest." Erschrocken wich Blaubeerpfote zurück, doch eine Kralle bohrte sich in seinen Nacken. "Morgenstern, sieh mal was ich hier habe!" Der massige Kopf des Roten fuhr herum. "Heute bekommen wir aber viel Besuch! Gut gemacht!" Er wandte sich zu der schildpattfarbenen Kätzin "Laubfarn bekommt heute ein besonderes Fresschen. Da muss Meerfrost aber aufpassen!" Höhnisch sah Laubfarn zu dem grauen Kater. Meerfrost zeigte ihr hasserfüllt seine Zähne. Ängstlich wechselte Blaubeerpfote einen Blick mit Eulenjunges. Die sah ihn begeistert an. "Das ist das coolste was mir je passiert ist!" jubelte sie immer wieder. Als die Katzen unter der Führung von Morgenstern eine kreisrunde Lichtung betraten, schauderte Blaubeerpfote unwillkürlich. Viele Schatten traten aus dem Unterholz und musterten ihn mit funkelnden Augen. Morgenstern sprang auf einen Felsen der in der Mitte stand. "Ich muss euch ein neues Mitglied unseres Waldes vorstellen! Eulenjunges! Und damit sie weiterhin in ihrem Clan leben und für uns spionieren kann, lassen wir sie leben!" Die Meute rund um Blaubeerpfote fing zu schreien an. Alle riefen Eulenjunges Namen. "Aber für heute!" rief Morgenstern,"soll sie in ihren Clan zurückkehren!" Erleichtert atmete er aus und schloss die Augen. Er wachte wieder in seinem Nest auf. Plötzlich erinnerte er sich an das Versprechen der Waldkatzen. Schnell wie der Blitz raste er in die Kinderstube. Froh betrachtete er Himmelslicht die behutsam den Schweif um ihre wiederbelebte Tochter schlang. Die Waldkatzen hatten ihr Versprechen gehalten.Er war ihnen unglaublich dankbar.

    4
    Es war zwei Monde nach dem Eulenjunges den Wald der Finsternis aufgesucht hatte und Blaubeerpfote hatte kein zweites Mal bemerkt dass sie den Wald besucht hätte. Trotzdem befürchtete er, dass die bösen Katzen sie weiter kontrollierten. Eulenjunges selbst war die munterste Katze im Clan und Baumsee hatte von Kastanienstern zu hören bekommen dass sie heute ihre Schülerzeremonie haben sollte. Entspannt legte er seinen Schweif auf seine Pfoten und genoss das leise Zwitschern der Vögel und das gleichmäßige Rauschen des Baches. Plötzlich hörte er das durchdringende Jaulen von Kastanienstern, der am Hochfelsen stand. "Heute!" begann der muskulöse Kater "wird eine Katze bis sie ihren Kriegernamen verdient hat mit der Nachsilbe 'pfote' ehren. Eulenpfote! Versprichst du deinem Mentor zu folgen, bis du deinen Kriegernamen erhalten hast?" "Ja!" maunzte sie aufgeregt und ihr Fell plusterte sich auf. "Dann wird dein Mentor Zottelklaue sein!" Blaubeerpfote schrak zusammen. Zottelklaue war ein räudiger Einzelläufer gewesen. Eulenpfote war ein zartes Geschöpf und der Kater ein echter Haudrauf. Was würde er mit der Kätzin anstellen?

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (4)

autorenew

vor 269 Tagen flag
Die Fortsetzung ist da!!
vor 270 Tagen flag
Sie kommt morgen/übermorgen... falls ich es nicht schaffe, sry aber danke für die Anmerkung/das Lob!^-^
vor 270 Tagen flag
Wunderschöne Geschichte! Ich warte schon auf die Fortsetzung!!!
vor 270 Tagen flag
Okay....die Rechtschreibfehler hätten mir wirklich nicht passieren müssen....