Springe zu den Kommentaren

Eulenfeders GeheimnisEul die Fortsetzung 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
7 Kapitel - 1.142 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 138 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hallo, ich bin Eulenfeders Bruder Leopardenklaue und ich werde dich in das rätselhafte Schicksal meiner Schwester einführen. Wie du im letzten Teil schon mitbekommen hast, sind wir beide Junge von einer Heilerin und ihres Clangefährten, wovon wir in der Geschichte nichts wissen. Nun greift ein Fuchs uns an, und wir sind drauf und dran, alles zu verlieren....

    1
    Kastanienpelz Sicht:

    Ein schriller Schrei zerschnitt die Luft. Froststern taumelte, und aus ihren Flanken floss das Blut wie Wasser beim Regen. Kastanienpelz rannte zu ihr. "Dämmersturm, bring Froststern ins Lager. Sofort!" Er funkelte in mit bösen Augen an, als er widersprechen wollte. Dieser Nichtsnutz! Kann nicht einmal den Befehlen seiner Mutter und seiner Anführerin gehorchen! Er schnaubte und schrie im selben Moment auf. Der Fuchs hatte ihm die Nase aufgekratzt und starrte ihn jetzt hinterhältig an. "Du nuttloses Stück Fell!" kreischte Kastanienpelz. Plötzlich hörte er, wie weiter Füchse ankamen, und die kämpfenden ablösten. Der Fuchs, den Kastanienpelz vrrsuchte, festzuhalten, rannte in Richtung Wald, und viele folgten ihm. "Sie laufen zum Lager! Die anderen sind in Gefahr!" brüllte er über die Lichtung. Er sprintete los. SternenClan, mach, dass Baumsee noch nichts zugestoßen ist!

    2
    Sicht von Eulenpfote:

    Eulenpfote öffnete die Augen, und blickte in das Gesicht des jungen roten Kriegers, der sie vor dem Ungetüm bewahrt hatte. "Hallo, ich bin Feuerflamme, und ich hoffe, dir geht es gut!" "Ja!" piepste sie. Ihr war ganz schwindlig, doch ihre Neugier war zu groß. Aufgeregt hüpfte sie aus dem Nest und tappte zu den anderen Schülern hinüber. "Wer seid ihr?" fragte sie. "Also ich bin Löwenpfote" meinte ein goldener Kater, "und das ist meine Schwester Donnerpfote." Er deutete mit seinem langen Schweif auf eine schwarze Kätzin. "Ich bin Eulenpfote!" quietschte sie aufgeregt. "Wollen wir spielen?" "Gerne!" antwortete Löwenpfote.

    3
    ((maroon))Sicht von Leopardenpfote:((emaroon)) "Nehmt mich! Nicht ihn!" Baumsees markerschütternder Schrei weckte Leopardenpfote auf. "
    Sicht von Leopardenpfote:

    "Nehmt mich! Nicht ihn!" Baumsees markerschütternder Schrei weckte Leopardenpfote auf. "Baumsee, was...!" Er kreischte, und rutschte zurück, wo er wieder an große rote Pfoten stieß. Panik war das einzige, was er gerade fühlte. Vor Angst vor sich hin brabbelnd, setzte er sich zu Baumsee, die ihn zitternd an sich drückte. "Nehmt mich!" wiederholte sie zitternd. "Seht ihn euch an! Er ist noch so klein!" Empört streckte Leopardenpfote seine Brust heraus. "Was? Ich bin doch nicht mehr klein!" Baumsee warf ihm einen Blick zu, der Leopardenpfote sofort verstummen ließ. In ihrem Blick las er Traurigkeit, Panik, Bedauern, Reue und...Liebe. Bedingungslose Liebe. Etwas an diesem Blick faszinierte ihn. Es schien, als wäre dieser Blick nicht an ihn gerichtet, sondern an jemand anderen. Jemamden, den sie geliebt haben könnte. Es war zu spät um zu überlegen. Eine scharfe Kralle zerfetzte seinen Schweif. "Renn! Schnell! Lauf fort von hier! Sag Kastanienpelz dass ich ihn liebe!

    Leopardenpfotest Atem ging schnell, und er fühlte, wie seine Lunge innerlich explodierte als er versuchte, schneller zu laufen. Der Fuchs hinter ihm nahm die Verfolgung auf und war bald nur wenige Schwanzlängen von ihm entfernt. Wenn ich doch nur irgendetwas gelernt hätte! Leopardenpfote rannte noch schneller. Könnte ich doch nur schneller laufen! Er lief bereits am Limit seiner Kräfte, und bald würden die schnappenden Fuchszähne seinen schlanken Körper zermalmen. Er konnte nur mehr auf ein Wunder

    4
    Baumsees Sicht:


    Ängstlich kauerte sie zwischen den beiden übrigen Füchsen. Als einer mit seiner Pranke ausholte, rollte sie zur Seite. Die Zähne des anderen Fuchses gruben sich tief in ihr Fleisch. In ihr gab es nur einen Gedanken: Geht es ihnen gut? Sie zitterte und machte sich am Boden platt. Der Fuchs wollte sie in den Nacken beißen, da hörte sie einen Schlachtruf. "Wir sind da! Bringt den Füchsen Manieren bei!" An der Spitze stand Kastanienpelz und der stürzte sich sofort auf den Fuchs, der Baumsee angegriffen hatte. Erschöpft lief Baumsee zum Heilerbau.

    "Wo ist Leopardenpfote?" Kastanienpelz Stimme weckte Baumsee auf. "Ich weiß es nicht!" gab sie zitternd zu. "Wir müssen ihn suchen!" miaute Dämmersturm, der mit Froststern eingetroffen war. "Ich schicke die Katzen los!" befahl Kastanienpelz.

    5
    ((maroon))Eulenpfotes Sicht:((emaroon)) Sie eilte den Hügelkamm hinauf. Überall sah sie Tote, darunter ihr Mentor Distelherz und Farnblüte. "N
    Eulenpfotes Sicht:

    Sie eilte den Hügelkamm hinauf. Überall sah sie Tote, darunter ihr Mentor Distelherz und Farnblüte. "Nein!" flüsterte sie. "Was habe ich getan?" Schluchzend sank sie in das Gras neben ihre Mutter und drückte ihre Schnauze in das weiche Schulterfell der Kätzin. Weinend bedeckte sie den blutüberströmten Körper mit Gras und schloss ihre Augen. Das wäre alles nicht passiert, wäre ich nicht so dumm gewesen! Sie versank in unendlicher Trauer. Was habe ich Sturmgefecht und Baumsee bur angetan? Farnblütes Gefährte und ihre Schwester hatten ihr besonders nah gestanden. "Was habe ich nur getan?" Der Schlaf übermannte die trauernde Kätzin.

    6
    Leopardenpfotes Sicht:

    Das Wunder kam. Erstaunlich, denn das passierte normalerweise immer nur in den Geschichten von Ältesten. Das Wunder kam in Form einer Katze. Einer durchsichtigen Katze. "Hier rauf, schnell!" Flüsterte sie, und Leopardenpfote schwang sich auf den Ast. "Wir müssen windabwärts!" zischte seine Lebensretterin erneut. "Wer bist du?" fragte er. "Ich bin eine Katze vom SternenClan. Und es ist neine Bestimmung, dir zu helfen!

    7
    Sicht von Kastanienpelz(eine Stunde vor Leopardenpfotes Erzählung):

    "Nein!" Eulenpfote lag tot vor ihm. Fuchsgestank breitete sich in seiner Nase aus. Diese Füchse hatten viele Familien auseinandergerissen! Sogar seine geliebte Tochter Eulenpfote hatten sie ihm genommen! "Nein!" Erschöpft brach er neben ihr zusammen und leckte ihre Schulter. "Im Sternenclan sollst du Eulenfeder heißen!"

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (0)

autorenew