Springe zu den Kommentaren

Nur ein Objekt

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 481 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 478 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Arabella Lestrange, wir befinden uns einige Jahre in der Vergangenheit. Jedoch existiert Voldemort schon, Arabella Lestrange ist mit hoher Wahrscheinlichkeit, 100, Prozent gegen Lord Voldemort, jedoch wird sie immer mehr ins Böse verleitet, in dem sie falsche Freunde, und ein falsches Umfeld hat…. (Ein kleines Oneshot zu diesem Thema)

    1
    Nur ein Objekt

    Jeder macht mal Fehler, jeder ist mal falsch. Und manch anderer ist eben oftmals optimistisch, so war es auch mit Arabella Lestrange. Ein vollkommen unschuldiges Mädchen, sie wollte nur das beste für ihre Mitschüler, und wollte ihnen helfen. Jedoch hatte sie damals nie das Wort “falsch“ gehört, “falsche Freunde“, “falsche Familie“, “falsches Umfeld“. Sie hatte nie gedacht das soetws auf sie zutreffen könnte. Doch alle anderen bemerkten es nicht, sie bemerkten nicht die Rache in ihr. Sie dachten nicht das sie Arabella noch nötig hatten, da Arabella ja sowieso nicht mehr nötig war, sie war zu schwach um ihn noch die Hausaufgaben zu erledigen, für sie das Essen zubereiten, sie zu wecken, ihn alles im Unterricht zu erklären, Psychologin zu spielen. Sie war zu schwach, nicht nur durch ihre Freunde, auch durch ihre Lehrer. Aber vor allem durch ihre Familie, sie wollten das ihre Kinder das erreichten, was die Eltern früher nicht erreicht hatten. In der magischen Welt war es das Todesser sein. Arabella hatte einen Traum, und zwar allen das zugeben, was sie wollten, selbst wenn es hieß: "Hau ab!“, Arabella tat es. Sie wollte jeden das best mögliche Leben geben, dachte jedoch nicht an ihr leben. Die Leute erkannten daran schnell ein Vorteil und nutzten dies aus. Arabella hatte nie die Absicht gehabt Leute zu hassen, deswegen tat sie den Leuten weiter jeden gefallen. Sie behandelten sie buchstäblich wie ein Objekt, mit dem man alles tun konnte. Sie dachten Arabella wäre eine Maschine und könnte alles, doch wie jede Maschine konnte auch sie irgendwann nicht mehr, durch das ständige verwenden. Sie liebte ihr Umfeld wirklich, selbst wenn da so ein dreckiges Mistvieh wie Draco Malfoy dazwischen käme. Sie würde stets nett und höflich bleiben. Jedoch wusste sie nicht was später passieren würde. Sie wollte Rache, sie hatte jeden das gegeben, was er wollte, und kriegte dafür ein paar lächerliche Standpauken? Nun sitzt sie wegen Abschließung der Todesser und Mordes in Askaban. Hinter Gittern, im sicheren, das sichere um keine Rache mehr zu zeigen….

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (1)

autorenew

vor 132 Tagen flag
……………………………………………………...AHA,,...…………………………………………………………………………………..