Springe zu den Kommentaren

Plötzlich Fee Herbstnacht TEIl 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 623 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 310 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Ich spürte wie der Winterdrache immer langsamer flog und sich leicht schwankend dem Boden näherte. Mit einem dumpfen Geräusch kam er zum Stehen und
    Ich spürte wie der Winterdrache immer langsamer flog und sich leicht schwankend dem Boden näherte.

    Mit einem dumpfen Geräusch kam er zum Stehen und ohne zu zögern schloss mich Puck fester in seinen Armen, welche mittlerweile zitterten, und sprang vorsichtig vom massiven Rücken des Feenwesens auf den von Moos überdeckten Boden. Oder war das Schlamm? Oder Gras? Ich konnte nicht mehr klar denken . Der Schmerz lähmte mich . Ich schloss die Augen und überlies mich ein weiteres mal der verlockenden Dunkelheit.

    ,, Hey Meghan! Komm schon du darfst jetzt nicht aufgeben!", drängte Puck.,, wir sind da!"
    ,, Jetzt reicht es mir!", Ash wirbelte zu uns herum und funkelte Puck mit einem mörderrischen Blick an . Ich zuckte vor Schreck zusammen und eine weitere Schmerzwelle durchfuhr mich,, Du hättest ihr helfen können während ich gegen Rowan gekämpft habe! Aber natürlich warst du damit beschäftigt mit deinen dummen Doppelgänger auf einer Wache einzuschlagen! Du hättest ihr helfen können!" Ash fuhr zornig mit der Hand durch seine Haare und eine Aura, erfüllt von Trauer, Leid und Schuldgefühlen, traf mich .

    Puck senkte den Kopf und murmelte:,, Du hast recht . Das hätte ich . Es tut mir leid Ash..", er ging zu Ash rüber und legte mich in seinen Armen. Danach schritt er kopfhängend zu einer Hütte wo ein Licht brannte.
    ,, Ich werde dich retten", flüsterte Ash und küsste mich auf die Stirn.
    Nun begab auch er sich zur hölzernen Hütte .

    2
    An der Tür stand schon eine kleine alte Frau die uns erwartete . Sie machte ein besorgtes Gesicht ,, Lass mich die Wunde sehen, Prinz des Winters . &
    An der Tür stand schon eine kleine alte Frau die uns erwartete .
    Sie machte ein besorgtes Gesicht
    ,, Lass mich die Wunde sehen, Prinz des Winters . "
    Ash beugte sich ein wenig nach vorne um sie mich sehen zu lassen.
    ,, Oh je . Was ist das nur für eine grässliche Wunde! Sie muss sofort behandelt werden . Sie muss teuflische Schmerzen gehabt haben."
    Besorgt schaute mich Ash an und trat dann in die Hütte der Heilerin . Eine wohlige Wärme und ein starken Geruch von Kräutern hieß uns Willkommen. Puck saß am Kamin und würdigte uns keines Blickes.
    Die Heilerin wandte sich an Ash als er sich umschaute.
    ,, Folge mir, ich muss sie sofort behandeln" Die Frau ging vor und ihre Schuhe klapperten auf den Holzboden . Schweigend folgte ihr Ash.
    Ich sah noch im Augenwinkel wie Puck kurz zu mir schaute und sich eine Träne abwischte . Dann wandte er sich wieder dem Feuer zu und dann verschwand ich in einem der unzähligen Behandlungszimmer.
    Man legte mich auf ein Bett neben ein Regal voller Medizin und Verbänden. Ash starrte mich die ganze Zeit besorgt an.
    Sogar als die kleine Frau ihn dazu mehrmals aufforderte den Raum zu verlassen, schien er nicht zu zuhören.
    ,, Also echt junger Mann! Ich würde gerne hier meine Arbeit machen!" Sie scheuchte den Prinzen aus dem Zimmer .,, Das Mädchen braucht ruhe!"

    Nun waren wir allein



    Ich hoffe es hat euch gefallen! Bitte sagt mir eure Meinung dazu:) Bis zum nächsten mal!

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (2)

autorenew

vor 183 Tagen flag
Danke Lizzy! ;)
vor 184 Tagen flag
Ich liebe dein Schreibstil ! Mach weiter so :)