Springe zu den Kommentaren

Animox-is it love?

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 748 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 213 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Es geht um den Sohn von Zia und Malcolm Thorn. Er heißt Alex Thorn. Und irgendwie hat er sich in seine verträumte Mitschülerin Zaria verliebt. Eine sehr schöne Geschichte und ich gab mir sehr viel Mühe. Geschrieben aus beiden Sichten.

    1
    1. Kapitel
    Zaria geht durch den Wald und sieht den Jungen der ihr schon einige Male Gegner war "hey. Du bist Alex oder?" Alex sieht das Mädchen an /sie ist sehr hübsch/ "ja. Und du?" Er lächelt. "Ich heiße Zaria." Sie lächelt ihn an "welche ist deine Animoxgestalt? Ich bin eine Eule" "ich bin ein Wolf. Schöner Name" Zaria lächelt ihn an. "Danke. Du siehst gut aus" Er wird leicht rot "danke. Du aber auch. Wollen wir einen Spaziergang machen?" "Sehr gerne"

    2
    2. Kapitel
    *zwei Tage später*
    Alex sieht sie wieder. Diesmal schwimmt sie im See. Er setzt sich einfach an den See und sieht ins Wasser. Sie bemerkt ihn "huch. Wo kommst du denn her?" "Entschuldigung. Ich wollte dich nicht erschrecken." "Ist schon gut" sie geht aus dem Wasser und setzt sich neben ihn. Er lächelt sie verträumt an und nimmt ihre Hand. Sie wird leicht rot und sieht weg. "Ich mag dich" meint er. "Oh. Ich dich auch" sie lächelt ihn an und er erwidert das Lächeln. Sie sitzen so dort bis 00:00 Uhr.

    3
    3. Kapitel
    *eine Woche später*
    /da ist sie wieder/ denkt Alex als er sie wieder sah "hey" "na? Wie geht es dir?" "Ganz gut. Und dir?" "Mir auch" sie lächelt ihn an und umarmt ihn ohne nachzudenken. Er erwidert die Umarmung zaghaft und lächelt /sie riecht gut/ "wollen wir etwas zusammen unternehmen?" "Wenn du möchtest" antwortete sie "aber was?" "Wie wäre es mit spazieren gehen? Aber mal anders. In Animoxgestalt." "Aber ich bin doch eine Eule und kein Wolf" "setz dich doch auf meinen Rücken" "klar. Danke" er wird zum Wolf "gut festhalten" "klar" meint sie nachdem sie zur Eule wird. Sie machen einen Spaziergang durchs ganze Lager und redeten bis zum nächsten Morgen.

    4
    4. Kapitel
    *2 Wochen später*
    /da ist er ja wieder/ Zaria sieht Alex und beobachtet ihn kurz als Eule. Sie wird zum Menschen und springt vom Baum direkt vor ihn. "Na. Wie geht es dir?" Er war etwas überrascht "sehr gut. Und dir?" "Mir auch. Wie immer" sie lächelt ihn an. Er erwidert das Lächeln. Er wird zum Wolf und kuschelt sich an ihre Beine. Sie streichelt ihn. "Du bist ein so süßer Wolf" "oh. Ähm. Danke sehr. Du bist auch süß. Als Mädchen und als Eule." Zaria wird rot. "Danke sehr. Was sind eigentlich deine Hobbys? Ich lese, zeichne und singe gerne" "also ich lese, zeichne und laufe viel" sie lächelt ihn an und umarmt den süßen Wolf.

    5
    5. Kapitel
    *3 Wochen danach*
    Es war bereits Abend und Alex schlief im Wald. Zaria beobachtet ihn. Sie fliegt ins Lager und holt eine Decke. Als sie ihm diese überlegt wird er wach. "Huch! Was?" "Oh. Entschuldige! Ich wollte dich nicht wecken. Es tut mir leid." "Alles gut. Komm" sie setzt sich neben ihn und er nimmt wieder ihre Hand. Es ist Vollmond. "Der Mond ist fast so schön wie du." Meint er. "Oh. Danke." Er küsst sie. Und sie erwidert den Kuss.


    ~HAPPY END~

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (0)

autorenew