Springe zu den Kommentaren

Runaways - Never coming Back

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 1.987 Wörter - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 558 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Das ist eine Geschichte die ich mir gerade ausdenke, die Idee kam mir bei einem RPG ( wen es interessiert hier ist der Link:
https://www.testedich.de/quiz61/quiz/1561279227/Vampir-RPG#comments_anchor )

Es geht um einen Jungen und ein Mädchen die weg gelaufen sind und sich auf der Straße treffen, mehr will ich noch nicht verraten . Da sich die Geschichte noch in der Entwicklungsphase befindet kann es sein das ich noch ein Paar Sachen umändere . Kritik und Tipps sind erwünscht .

1
1. Kapitel (Jasmins Sicht )
Die Straße gleitet fort und fort,
Weg von der Tür wo sie begann,
Weit überland, von Ort zu Ort,
Ich folge ihr, so gut ich kann.
Ihr lauf ich raschen Fußes nach,
Bis sie sich groß und breit verflicht
Mit Weg und Wagnis tausendfach.
Und wohin dann? Ich weiß es nicht.
(Herr der Ringe von J.R.R Tolkien:
Die Straße gleitet fort und fort)


Die Nacht war kalt und der Himmel so klar, dass man die Milchstraße sehen konnte, das Licht des Vollmondes strahlte durch mein kleines Fenster in mein ebenfalls kleines Zimmer. Ich sah mich ein letztes mal (das hoffte ich zumindest) um, meine Tasche lag, nur mit dem nötigsten gepackt, vor mir, ich musste nicht viel zurück lassen, meine wenigen Besitztümer hatten fast alle einen Platz gefunden. Ich atmete tief durch, schulterte meine Tasche, trat auf den verlassenen Gang und horchte. Aus einem der Zimmer drang leises weinen -vielleicht Bianca die Angst vor den Alben hat, die sich ihrer Meinung nach in Vollmondnächten in die Träume der Menschen schleichen würden, oder Anne die ihre von der Arbeit schmerzenden Hände beklagt – wer es auch war ich würde denjenigen am nächsten Morgen nicht trösten können, würde nicht wie sonst meine Essens Ration unter den anderen aufteilen, oder zusätzliche Arbeit übernehmen ….. nein, nie wieder werde ich das tun. Leise schlich ich den Gang entlang, die Treppe hinunter und dachte gerade so daran die 3 knarzende Stufe zu überspringen. „Das machen sie extra“, hörte ich Alex stimme in meinem Kopf „damit sie es merken, wenn sich jemand davonschleichen will“. Ich tastete mich vorsichtig an der Wand weiter und öffnete möglichst geräuschlos die Tür und schlüpfte hindurch die frische Nachtluft strömte mir entgegen und der wind zog an meinen langen Haaren, ich rannte schon fast über den Rasen, warf meine Tasche über den Zaun und kletterte danach selbst darüber, leicht außer Atem blieb ich auf der anderen Seite stehen und setzte meine Kapuze auf. Das erste Stück werde ich laufen müssen, aber das wird schon gehen. Ein weiteres Mal sah ich mich um, doch ich empfand kein bisschen Trauer, ich dachte nur eins: „Du bist frei Jasmin …. Endlich frei“.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (9)

autorenew

vor 220 Tagen flag
Das ist wirklich schön! Ich freue mich auf Kapitel 6!
Danke . ^^ Ich arbeite am nächsten Kapitel aber die Schule nimmt mir gerade ziemlich viel Freizeit .
vor 261 Tagen flag
Echt gut.
vor 269 Tagen flag
Sooooo Kapitel 5 ist fertig .
vor 277 Tagen flag
Oh dann viel Spaß mit dem Besuch
vor 278 Tagen flag
Danke Lily^^ . Ich arbeite schon am 5. komm aber nicht so viel zum schreiben weil wir viel Besuch haben .
vor 281 Tagen flag
Dass 4. Kapitel ist auch so genial
vor 288 Tagen flag
Ok , mache ich . ^^
vor 288 Tagen flag
Die Story ist bis jetzt gut, könntest du denn vielleicht unter dem Titel des Kapitels schreiben aus wessen Sicht? War für mich einwenig verwirrend ^^"