Springe zu den Kommentaren

The secrets of Whitehorse

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
7 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 4.663 mal aufgerufen

Wenn man von dem kleinen Städtchen Whitehorse in der kanadischen Provinz Yukon hört, läuft einem meist ein leichter Schauer über den Rücken, die Nackenhaare stellen sich auf und das warnende Gefühl von Unwohlsein breitet sich in einem aus. Wieso fragt ihr euch? Whitehorse zieht mysteriöse Vorfälle, Geheimnisse und auch Rätsel quasi magisch an! Es ist so als würde dieses Städtchen nur dafür existieren. Regelmäßig werden neue Bewohner der Eden-Studios als vermisst gemeldet. Spurlos verschwinden sie. Wo sie hin sind? Die Mäuler der Leute zerreißen sich regelrecht darüber, wenn sie über die Eden-Studios reden. Aber nicht nur dieses Mysterium macht den Bewohnern der Stadt zu schaffen. Es soll einen Radiosender mit dem Namen MIND geben, welcher über die Eden-Studios redet, eigenartig kryptische Hinweise und Mitteilungen gibt, die am Ende doch Sinn machen, aber auch über andere Sachen die nicht normal sind reden und informieren. Fast wie bei einer Nachrichtensendung. Komischerweise ist der Sender aber auch nicht normal - fast nichts in dieser Stadt ist normal, scheint es. Dennoch zieht es einige Leute nach Whitehorse. Bist du einer davon?

    1
    Hey ^^ Bevor begonnen wird mit lesen möchten wir gerne noch ein paar Worte zum Anfang dalassen. Ich bedanke mich in dem Namen von o k a y und auch in
    Hey ^^
    Bevor begonnen wird mit lesen möchten wir gerne noch ein paar Worte zum Anfang dalassen.
    Ich bedanke mich in dem Namen von o k a y und auch in meinem (myookoo, Hallo xd) natürlich, ersteinmal dafür, dass du dich hierher verirrt hast ^^!
    Also, was kann zum Anfang gesagt werden?....Genau...Habt Spaß und lebt eure angestaute Kreativität hier aus c:!
    Bevor wir zu den Erklärungen kommen, solltest du dir allerdings bitte die Regeln durchlesen. -o k a y



    Struktur
    Kapitel 1: Struktur
    Kapitel 2: Regeln
    Kapitel 3: MIND
    Kapitel 4: Über die Stadt und Orte
    Kapitel 5: Geheimnisse und Rätsel
    Kapitel 6: Steckbriefvorlage
    Kapitel 7: Sonstiges

    2
    ((bold))Regeln:((ebold)) 1. Wie sich zu verhalten ist sollte ich nicht erklären müssen. 2. Unter anderem werde ich bei Rassismus, Homophobie, Sexism


    Regeln:

    1. Wie sich zu verhalten ist sollte ich nicht erklären müssen.
    2. Unter anderem werde ich bei Rassismus, Homophobie, Sexismus und jeglicher anderen Form von Diskriminierung die Person einfach ohne Vorwarnung rauswerfen.
    3. Es wird sich begrüßt und verabschiedet. Wenn man einmal jedoch vergisst Jemanden zu begrüßen, ist das auch nicht schlimm. Es sollte bloß ein freundliches Klima herrschen.
    4. Rpgn macht mehr Spaß wenn beide Seiten sich bemühen eine Handlung zu finden und kreativ zu sein
    5. Ihr könnt so viele Charaktere erstellen wie ihr wollt, wenn sie auch regelmäßig gespielt werden
    6. Abwechslung bei den Charakteren ist durchaus erwünscht
    6.2. Bitte kopiert keine Steckbriefe anderer oder Aspekte aus diesen. Sich inspirieren lassen ist etwas anderes als stumpfes übernehmen
    7. Steckbriefe mit zu vielen Rechtschreib- und Grammatikfehlern werden einfach übersehen.
    8. Auch wenn das Rpg einige Fantasy Elemente besitzt sollte ein gewisser Grad an Realismus eingehalten werden.
    8.2. Dieser Realismus sollte auch bei den Charakteren existieren
    9. Für den Steckbrief werden ganze Sätze benutzt. Änderungen werden bitte unternommen, wenn wir (Myookoo oder o k a y) darum beten
    10. Wer die Regeln bis hier hin gelesen hat, schreibt bitte einen Liedvorschlag unter seinen Steckbrief c:
    11. Versucht eure Antworten ein wenig länger zu halten als nur einen Satz
    12. Myookoo und ich (o k a y) haben eine bestimmte Handlung vorgeplant. Größere Aktionen sollen also bitte vorher mit uns abgesprochen werden
    13. Es wird erst geschrieben wenn wir den Steckbrief gesehen haben und abgesegnet. Schickt den Steckbrief zusätzlich auf das Profil "M y o o k a" damit nichts verloren geht.
    14. Kommt Jemand zwei Wochen nicht on werden wir ihn/sie löschen.
    14.2. „Hey“ schreiben gilt nicht als on kommen
    15. Ihr könnt uns immer Fragen stellen, wenn ihr sie denn habt. Entweder im Rpg oder auf dem Profil (M y o o k a)
    16. Wenn man sich in der Handlung mit einbringen will, schreibt man seine Idee/Handlung nicht direkt in den Steckbrief, sondern auf das M y o o k a Profil. So steht das dann nicht offensichtlich drin und jeder kann alles sofort lösen.
    17. Jeder sollte sich mal in irgendeiner Form mal daran machen die bestehenden Rätsel oder Geheimnisse zu lösen. Dies ist nämlich das Hauptthema des RPG's und soll doch bitte auch eingehalten werden. Natürlich müsst ihr nicht 24/7 Rätsel lösen und euch damit beschäftigen, ab und an sich mal an eins zu setzen ist auch nicht schlimm.

    Link zum Profil Myooka: https://www.testedich.de/users/view/339673

    3
    ((purple))((bold))MIND((ebold))((epurple)) Seit knapp einem Jahr existiert ein Radiosender namens MIND, welcher an einen Podcast erinnernt- Leute rede


    MIND

    Seit knapp einem Jahr existiert ein Radiosender namens MIND, welcher an einen Podcast erinnernt- Leute reden, diskutieren, lachen, und vor allem berichten die zwei Radiosprecher von den Ereignissen in Whitehorse. Fast wie eine Nachrichtensendung. Allerdings nur über die unnatürlichen, ja sogar paranormalen und übernatürlichen, wenn man es so sieht. Oder zumindest sind es die Dinge, die übernatürlich scheinen. Und all dies in einer Art von Ungerührtheit und Humor, als würden solche Dinge nichts besonderes sein.
    Und manchmal gibt der Sender sogar Hinweise darauf was passieren wird. „Seltsame Dinge“, wie man oft hört. Ob diese kryptischen Hinweise wahr oder reines Unruhe stiften ist, muss man wohl oder übel selbst entscheiden.
    Gelegentlich sollen die Radiosprecher auch selbst in Erscheinung treten und Interviews führen, bestimmte Personen dafür in ihr Studio einladend.
    Wo dieses Studio genau ist weiß Niemand. Selbst diejenigen, die es gesehen haben.
    Das Besondere, neben dem offensichtlich Übernatürlichem, ist allerdings, dass nicht jede Person die Sendung hören kann, auch wenn man auf dem richtigem Kanal ist. Denn nur diejenigen, die einer übernatürlichen Kraft begegnet sind oder Zeuge dieser geworden sind, können die charismatische Stimme aus dem Radio hören. Alle anderen nehmen bloß statisches Rauschen wahr.
    Die Radiosprecher selbst sind eine Frau und Mann, eindeutig erwachsen, und doch ist ihr Alter nicht gut zu bestimmen. Sie besitzen keinen Akzent, keine Dinge die etwas über die Person an sich verrät, außer dass beide äußerst charismatische Sprecher sind, mit einer Stimme die beim Singen miteinander harmoniert, wie bereits einmal in der 24ten Übertragung bewiesen wurde, als beide ein wenig..angetrunken schienen. Und da wäre natürlich noch das Etwas, das beide nicht ganz menschlich wirken lässt. Denn beide machen ihre Arbeit leidenschaftlich und professionell, klar. Und doch sind ihre Reaktion oft zu ungewohnt und manchmal sogar unangemessen, als dass Beide ganz...wirklich erscheinen.

    4
    ((bold))Stadt und Orte((ebold)) Das Rpg spielt in Kanada. Genauer: Whitehorse, Yukon. Whitehorse ist die Hauptstadt des Territoriums Yukon in Kanada.

    Stadt und Orte

    Das Rpg spielt in Kanada. Genauer: Whitehorse, Yukon.
    Whitehorse ist die Hauptstadt des Territoriums Yukon in Kanada. Der Ort hat rund 26.700 Einwohner. Im RL grenzt der Wald zwar nicht direkt an Whitehorse, allerdings denken wir ihn uns einfach dazu. So liegt der Wald ungefähr dort, wo er bei Dawson (Stadt) liegt. Bekannt sind vor allem die Polarlichter, die Thermalquelle und der Fluss.
    Da Yukon so hoch im Norden liegt, ist es dementsprechend auch kalt.

    Hier sind einiger der (fiktiven) Orte in Whitehorse:

    Eden Studios
    Das Eden-Studios sind eine Art WG gemischt mit einer ziemlich schlechten Jugenherberge. Es gab insgesamt zwei Etagen, doch die obere (Etage Vier), welche für die Frauen gedacht war, wurde durch ein schreckliches Feuer unbewohnbar. Auf Etage drei ist nun eine gemischte Etage, Männer als auch Frauen leben auf dieser.
    Wenn man die dritte Etage betritt und die Tür zu den Eden-Studios öffnet, sieht man als erstes das kleine Fenster wo Ms. Johnson die Leute empfängt. Sofort fällt einem dann schon der muffige Geruch auf und auch die ziemlich heruntergekommene Umgebung. Tritt man noch mehr in den kleinen Vorraum herrein, erkennt man neben dem Fenster einen langen Flur mit vielen Türen, den Zimmern. Am Ende des Flures kommt man in die ziemlich ranzige Küche, wenn man abbiegt in die Waschräume, welche auch nicht gerade einen guten Hygienestandard haben.
    In die Zimmer passen gerade mal ein Bett und ein kleiner Schreibtisch, Tageslicht bekommt man nur von einem winzigen Fenster. Es erinnert an ein Knastzimmer.
    Die Wände im Eden-Studio sind wie Papier, man kann die meisten Leute sogar durch diese atmen hören.
    Trotzdem leben Leute dort, die Miete beträgt gerade mal 190$ und Ms. Johnson sponsert sogar manchmal Fleisch nach Familienrezept, Instandnudeln und Eier - perfekt für Leute die kein Geld haben!
    Es gibt ingesamt noch drei freie Räume (301, 303, 305)
    Dort leben: Ms.Johnson (NPC), Emma Loredin (NPC), Benjamin Pomeray, Gideon Will Bela Turner

    Die Spring Day Zahnarztpraxis
    der Arbeitsplatz von Benjamin Pomeroy und steht außerdem auch in seinem Besitzt.
    Sie ist wirklich modern eingerichtet und erinnert eher an eine Praxis in der Großstadt als an eine die in Whitehorse steht. Trotz des ziemlich sterilen Look, hat der Ort ein wenig persönliches was die Praxis schon gleich ein wenig wohliger macht.
    Dort arbeiten: Benjamin Pomeray

    School of Arctic - Yukon High
    Die Schule in Whitehorse. Unter anderem befindet sich hier das Hauptquartier von Paerte, allerdings stehen die Räume für jegliche angemeldete und von Mr. Williams genehmigte Veranstaltungen offen.
    Dort arbeiten: Anthony James Williams (NPC)

    Polizeistation Whitehorse
    Die Polizei. Der Freund und Helfer in Not. Macht Jemand Ärger sind sie zur Stelle, meistens unangekündigt (Also seid gewarnt)
    Dort arbeiten: Raven Dashwood

    Wonderland
    Sich im Untergeschoss eines Buchladens befindend, werden in dem Tattoo Studio Leute tätowiert.
    Betreten tut man das Studio durch eine kleine Treppe, die hinunter zur Eingangstür führt. Über dieser ist ein blaues Neonschild mit der Schrift "WONDERLAND". Betritt man das Studio, wird einem auffallen dass es recht dämmrig ist. Genug Licht spenden einzelne Lampen bei den Liegen und Sesseln, auf die man sich beim Tätowieren legen oder setzen soll. Ansonsten kann man auch viele, aufeinander abgestimmte, bunte Dekoration finden. Und einiges an Pop Art. So ist die ganze Einrichtung ein Zusammenspiel aus Dunkelheit und bunten Farben.
    Die Besitzer des Wonderland sind eine Frau und ein Mann, die dir deinen Wunsch fast schon aus den Augen zu lesen scheinen.

    Arcade Shootingstar
    Eine Spielehalle, wie es sie in den 80ern gab. Sehr viel Neonlichter kann man finden, der Boden ist aus Holz, die Decke ein Schachbrettmuster und die Spieleautomaten stehen ordentlich in Reihen nebeneinander. Neben den Klassikern kann man inzwischen auch auf neueren Konsolen spielen. Von denen gibt es immer zwei. Der Eintritt für eine Stunde kostet Fünf kanadische Dollar.
    Die Besitzerinnen sind ein freundliches älteres Paar, die in einigen der Spielen unschlagbar sind.
    Hier arbeitet: Anna Jule Reimers, Federico Kiano Di Domenico (Hier keine Mitarbeiter/innen mehr)

    The Hill
    So heißt der Skatepark in Whitehorse, der Treffpunkt für die örtlichen Jugendlichen. An eben diesem Skatepark grenzt ein Spielplatz. Hill (Hügel) heißt dieser Teil des Parks, weil man, um herzugelangen einen kleinen Hügel erklimmen muss. Dafür wird man mit einer einigermaßen stillen Oase begrüßt mit Trauerweiden um den Spielplatz und Skatepark herum.

    Candystore 'Sweettooth'
    Sweettooth ist der Name des mysteriösen Süßigkeitengeschäfts.
    Es befindet sich recht nah am Fluss von Whitehorse in der Mitte eines verlassenen Parkplatzes, welcher mal zu einem Autokino gehörte. Das Gebäude einnert an eine kleine Laube, man denkt also im ersten Moment gar nicht daran, dass dort 'Süßigkeiten' verkauft werden. Man erkennt es höhstens an der kleinen Tafel an welcher, mit einer geschwungenen Handschrift, ziemlich verlockende Namen stehen wie 'Candy Clouds'. Eine Anspielung auf 'Candy Cotton' nur, dass Candy Clouds etwas anderes sind oder auch an einem kleinen Neonschild über eben dieser Tafel, wo 'Sweettooth' geschrieben ist in einem Babypink.
    Der Laden hat immer zu ziemlich ungewöhnlichen Zeiten offen und die Person, welche diesen Laden führt, trägt immer eine weiße Maske.
    Dort arbeitet: Unbekannt.

    700MainStr.
    Das 700MainStr. ist ein bekannter Nachtclub von Whitehorse. Geführt wird dieser von William Sheng.
    Dort arbeitet: William Sheng


    Wald
    - Verlassene Kirche St. Maria: liegt tief im Wald und ist die Ruine einer Kirche, wie der Name schon sagt. Doch so verlassen scheint sie gar nicht zu sein, denn hin und wieder wurden einige Gestalten gesehen, welche sich vor und in dieser Kirche herumtreiben.

    - Der „singende See“:
    Besagter See befindet sich im Wald und wird so genannt, weil man im Winter, legt man das Ohr auf die gefrorene Oberfläche, das Geräusch des darunter liegenden Wassers hören kann. Und wenn das Eis an einer Stelle bricht, "singt" der See. Im Sonner singen die Vögel in den am Ufer liegenden Büschen.

    - Feenkreis:
    So nennt sich die kleine Lichtung, die von mehreren großen Steinen, in einem perfektem Kreis, umrandet wird. Wie bei einer Uhr sind es 12. Manchmal werden hier Lagerfeuer gemacht.

    Raum 29
    Auch unter dem Namen 'Clubraum des Paerte' bekannt. Wer oder was Paerte ist? Das ist eine Schülergruppe, welche in ihrer Freizeit den paranormalen Ereignissen nachgehen. Der Name setzt sich wie folgt zusammen: Pa-ranormales Er-forschungs- Te-am. Befinden tut sich der Raum in einem ehemaligem Lagerraum für Schulbücher. Drinnen befinden sich Regale mit Büchern und Schreibzeug, eine verschiebbare Tafel- manchmal wegen Dieben minus Kreide- ein großer Tisch der aus mehreren zusammengeschobenen besteht und mehrere Stühle. In einem Versuch das ganze ein wenig häuslicher zu machen, hat man ein paar Poster, Notizen und anderen Krams an die Wände gehängt und gekritzelt.
    Der Club hat die volle Unterstützung von Mr. Williams, der selbst manchmal vorbeischaut.
    Geleitet wird das Ganze derzeit von Nicolai.
    Mitglieder: Nicolai Atticus Phineas Grayson, Ahri Harriet

    5
    ((bold))Rästel & Geheimnisse((ebold)) ((small))Wenn Jemand diesen nachgehen will, werden ich (okay) oder myookoo zur Stelle sein.((esmall)) Der Candy


    Rästel & Geheimnisse

    Wenn Jemand diesen nachgehen will, werden ich (okay) oder myookoo zur Stelle sein.

    Der Candystore 'Sweettooth' -> Eine Person betreibt ein Süßigkeitengeschäft. Das kuriose hierbei: Der Laden hat nicht zu geregelten Zeiten geöffnet, sondern immer zu ziemlich ungewöhnlichen Zeiten. Das Süßigkeitengeschäft wird aber nicht von Kindern, sondern von den Jugendlichen besucht. Es sind nämlich keine gewöhnlichen Süßigkeiten.

    Verlorene Seelen: Ein Schüler, welcher vor 16 Jahren ziemlich intensiv gemobbt wurde entschloss sich Rache zu nehmen. Am jährlichen Schulball, schloss er alle Anwesenden in die Turnhalle ein und hatte dann dort seinen Rachemoment. Jeder seiner damaligen Peiniger wurde von ihm erschossen, einige andere Schüler ebenfalls. Insgesamt sollen es 13 Schüler gewesen sein. Ihn selbst mitgezählt. Bekannt wurde die Tragödie als „The Great Bloodrush“. Ob es Überlebende gab ist ein Rätsel. Jedenfalls sollen die Geister der Toten noch in der Schule herumschwirren. Nicht dazu in der Lage ihren Frieden zu finden. Mit gesenktem Kopf sollen sie etwas murmeln. Immer und immer wieder.

    Schneegeflüster: Es ist Winter in Yukon, und überall liegt Schnee herum. Nun sagen einige allerdings, dass der herunter rieselnde Schnee flüstern soll. Ganz leise, wenn man tief genug im Wald ist. Mit einer Stimme wie sich bildender Frost soll man immerzu das Selbe hören: Unter dem Eis...Unter dem Eis...

    MIND: Was hat es mit dieser Radiosendung auf sich? Was bedeuten die kryptischen Botschaften? Und vor allem, wer steckt dahinter?
    Ob man es wohl schaffen könnte, ein Interview zu provozieren?

    Eden-Studios -> Die Eden-Studios sind eine ziemlich umstrittene Unterkunftsmöglichkeit für einen kleinen Geldbeutel. Manchmal verschwinden neue Bewohner nach wenigen Wochen oder Monaten spurlos. Die Polizei hat aufgegeben nachzuforschen.
    Von der abgebrannten Etage Vier, welche für die Frauen gedacht war, hört man immer wieder eine Art Trampeln, Rumpeln oder andere schwere dumpfe Geräusche. Auf diese Etage zu gehen ist von Ms.Johnson aus strengstens verboten, wegen dem Risiko verletzt zu werden.
    Wer oder was ist verantwortlich für das Verschwinden der neuen Bewohner?

    Where? -> Menschen verschwinden einfach auf offener Straße und werden meist nicht wieder gefunden. Sollte man sie jedoch wiederfinden sind sie entweder schon tot oder ihnen fehlt die Zunge, ihre Trommelfelder sind kaputt und ihre Augen erblindet.
    Es gibt kein bestimmtes in dem der Täter oder das Wesen zugreift, also pass auf; vielleicht bist du ja der Nächste!

    Kunstwerke -> Überall in der Stadt befinden sich merkwürdige Zeichen, welche eigentlich mit Alien Aktivitäten in Verbindung gebracht werden. Einige Bewohner der Stadt nennen diese liebvoll 'Die Kunstwerke'.
    Was es mit diesen Auf sich hat, ist nicht bekannt.

    Wunschbüro: In der Arcade "Shootingstar" gibt es ganz hinten einen Automaten, deren Angebot man nicht sehen kann, da die ganze Maschine völlig blickdicht violett angemalt ist. In ordentlichen Buchstaben steht in Silber "WUNSCHBÜRO" in der Mitte. Niemand weiß so wirklich was dieser Automat tut, und die Besitzerinnen sind ratlos, da die Maschine letzte Woche irgendwann einfach aufgetaucht ist, und nicht einmal verschoben werden kann. Wenn man den Knopf an der Seite drückt, ertönt meist ein kurzes Läuten wie bei einer Türklingel, dann ist es eine Weile still, bevor man eine androgyne Stimme sagen hört "Ich bin beim Fe-(undeutlich) -kr-(undeutlich) -s spazieren. Wenn ich nicht in einer Stunde zurück bin, nehmt die Brille mit und setzt sie auf. Danke!". Über dem Knopf kann man eine leere Halterung finden und ein Rätsel:

    Was ist größer als Gott
    und bösartiger als der Teufel?
    Die armen haben es!
    Die Glücklichen brauchen es!
    Und wenn Du es isst, stirbst Du!
    Die Lösung? Schreib sie auf und steck sie rein!

    6
    ((bold))Steckbriefvorlage((ebold)) Name: Vorname: Bedeutung des Namens*: Spitzname*: Alter: Geburtstag: (Ohne das Jahr) Geschlecht: (Achtet hier auf e


    Steckbriefvorlage

    Name:
    Vorname:
    Bedeutung des Namens*:
    Spitzname*:
    Alter:
    Geburtstag: (Ohne das Jahr)
    Geschlecht: (Achtet hier auf einen Ausgleich! Ggf. wird ein Stopp eingelegt bei einem Geschlecht)
    Herkunft:
    Sexualität:

    Charakter: (Hier kann man gerne in die Tasten hauen! Umso ausführlicher, umso besser c: . Jedoch muss hier auch kein Roman stehen. Ach ja; mit 'Jeder mag sie/ihn' braucht ihr nicht einmal anfangen. Wenn ihr wollt, dass noch nicht alles über den Charakter bekannt ist, schneidet den Charakter an und macht dazu noch eine Bemerkung, dass es nicht alles ist, sondern man mehr herausfinden muss.)
    Stärken*: (Weder Stärken noch Schwächen sind begerenzt, sollten aber von der Stückzahl relativ identisch sein. Wenn es doch eine Stärke mehr oder vielleicht weniger gibt - in Ordnung.)
    Schwächen*:
    Mag/Vorlieben*:
    Mag nicht/Abneigungen*:
    Hobbys*:
    Größte Angst/Ängste:
    Größter/Größte Makel:
    Geheimnisse:
    Sein/Ihr größtes Geheimnis: (Ist das größte Geheimnis von einem. Wenn es etwas ist, was man nachgehen kann, dann schreibt hier erstmal nur 'Würde in Handlung eingreifen' hin. Dann wird es auf dem M y o o k a Profil von o k a y oder mir -myookoo- abgeklärt! Sollte es etwas sein wie 'Hat schon einmal jemanden umgebracht' kann es ruhig hier stehen.)

    Aussehen: (Hier könnt ihr ebenfalls in die Tasten hauen! Mit Sachen wie 'wunderschön' oder 'makellos' braucht hier gar nicht anfangen. Alles liegt im Auge des Betrachters.)
    Link*: (Nicht vergessen den zu testen!)
    Stimme:
    Statur:
    Größe:
    Besonderheiten/Auffälligkeiten*: (Narben, Tätowierungen, ect.)
    Gang*:
    Erster Eindruck:
    Kleidungsstil:

    Beruf: (Schüler zählt als Beruf)
    AG*: (Sollten wir eine Schule mit AG's anbieten)
    Wohnlage:
    Welche Schicht?: (Oberschicht, Unterschicht oder Mittelschicht)
    Gerüchte*:
    Ruf*:
    Familie:
    Beziehung zu der Familie:
    Vergangenheit*:
    Darf der Charakter getötet werden/verschwinden?: (Über Spenden freuen wir uns sehr c:! Nee, aber mal im Ernst: Es wäre schön, wenn jeder mal einen Charakter freigibt...Gibt mehr Pep in die ganze Sache xd!)
    Sonstiges*:

    7
    ((bold))Wetter((ebold)) Kalt. Seehr kalt. Es ist Winter in Yukon und überall liegt Schnee herum, was alles wie it Puderzucker bestreut aussehen läss


    Wetter

    Kalt. Seehr kalt. Es ist Winter in Yukon und überall liegt Schnee herum, was alles wie it Puderzucker bestreut aussehen lässt.
    Es schneit. Perfekt für Fotos und Mysterien fallen die Flocken vom grauem Himmel herab.


    Beziehungen

    Josey + Nicolai = Mitbewohner
    Natale + Frederico + Enrico = Geschwister


    Wer spielt wen?

    myookoo:
    Benjamin Pomeroy
    William Sheng
    Josey Winchester
    Jayden Kester

    o k a y:
    Nicolai Atticus Phineas Grayson

    psychotic
    Celia Anouk Melodie Lelia Gray
    Gideon Will Bela Turner

    In love with Darki
    Ágata Jiménz

    doorsareforpeoplewithnofantasy
    Anna Jule Reimers

    Walkyria
    Cyra Lancaster

    MiyuJigoku
    Raven Dashwood

    Geisterkralle
    Ahri Harriet Adams

    Loki/Ryoko
    Liora Alba Veoileaux
    Natale Eliano Di Domenico
    Federico Kiano Di Domenico
    Enrico Gianluca Di Domenico

    Verteilung der Geschlechter
    8x Männlich | 8x Weiblich



    Anmerkungen

    - In den Eden-Studios muss es Charaktere geben, die zum sterben freigegeben sind!
    - Eine Person kann noch im Eden-Studios Geheimnis mitwirken (quasi mit ein Drahtzieher sein).
    Bei Interesse einfach melden ^^. Jegliche andere Charaktere von dem Spieler dürfen, dann nicht mehr dieses Geheimnis lösen und der Spieler untersteht der Schweigepflicht sprich: das Geheimnis bleibt hinter Schloss und Riegel dann. Diese genannten Sachen werden auch eingehalten, sollte der Spieler doch kein Interesse mehr haben, nachdem das Geheimnis enthüllt wurde.
    Also bitte nur bei wirklichen Interesse melden und noch einmal doppelt nachdenken.
    Bedingungen dazu sind: Der Charakter muss zwischen 24 und 29 Jahre alt sein, er muss in den Eden-Studios leben und er muss in seiner Vergangenheit bei der Organisation 'Spring Day' (dazu in Benjamin Pomerays Steckbrief mehr) tätig gewesen sein
    (Die Stelle ist besetzt von psychotic)


    Verlauf

    - In den Eden Studios sind Leute verschwunden


    Events

    (Folgt)



    Wichtige Links

    Steckbriefe
    https://www.testedich.de/quiz62/quiz/1574600285/Die-Bewohner-von-Whitehorse

    Nennenswerte Bewohner - Die NPCs
    https://www.testedich.de/quiz62/quiz/1574598738/Nennenswerte-Bewohner-von-Whitehorse

    Musik
    https://www.YouTube.com/playlist? list=PL80RMnHY0AZ-yr_-zeT_lp3xRY6HyUizr
    (Vorschläge können immer genannt werden
    Anmerkung: Leerzeichen müssen aus dem Link gelöscht werden, damit er funktioniert)




Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (395)

autorenew

vor 289 Tagen flag
Federico: Tja, habe ich wohl diesmal Glück gehabt, würde ich sagen. *Er zuckt grinsend mit den Schultern*
vor 289 Tagen flag
Hey, sorry aber ich bin bei diesem Rpg bis So offline. Weil 1 niemand sagt mir was ich am Stecki bearbeiten soll und 2 antwortet mir beim M y o o k a Profil niemand und darauf habe ich momentan echt keine Lust. )
vor 289 Tagen flag
Jay: Aber nicht nur die Frau an der Kasse kann das sehen. *Leicht hebt er die Augenbrauen.* Die Kunden zum Beispiel?
vor 290 Tagen flag
(Haha okay xD)

Federico: Ich weiß *er zuckt mit den Schultern* Aber die Frau an der Kasse kenne ich. Die ist hohler als... Mir fällt dazu nicht einmal ein Vergleich ein. Lächel ihr zu und ihr Blick hängt die ganze Zeit an deinem Gesicht
vor 291 Tagen flag
(Ich hab in zwei Wochen meine Englischvorprüfung und müsste vllt. mal üben...buuuut....like.....In ner Nachprüfung die wir als Übung hatten, hatte ich nur 7 Fehler...von 80 Punkten oder so xd.)

Jay: Du warst übrigens ziemlich auffällig. *Meinte er und aß sein Brötchen dabei.*
vor 291 Tagen flag
(Hey :)
Muss gerade für Klausuren lernen xd)
vor 292 Tagen flag
(Hey! :3)
vor 293 Tagen flag
Federico: Tja, da kann ich dir wohl kaum widersprechen. *meint er und verschränkt die Arme, während sein Blick auf Jay ruht. Dann schweift er zum Eingang des Supermarktes*
vor 293 Tagen flag
Jay: Die haben eh genug. *Leicht zuckt er mit seinen Schultern und nimmt einen weiteren Bissen seines Brötchens, während er eine Flasche aus seiner Jacke fischt. Kurz mustert er die Flasche und fängt dann an zu trinken*
vor 293 Tagen flag
(Hey!^^)
vor 293 Tagen flag
(Hallu, jemand da?).
vor 294 Tagen flag
(Hey! :3)
vor 294 Tagen flag
(Hallöle :))

Natale: Och, das hält mich, denke ich nicht davon ab. Ich hatte schon mit Schlimmeren zu tun. Aber stimmt schon, gerade hab ich keinen Bock auf Ärger. *meint er und ein leichtes Grinsen umspielt seine Lippen*

Federico: *er schüttelt den Kopf und sieht Jay zu* Das war ja mal das letzte... ganz schön dreist. Aber gut, ich will nichts weiter dazu sagen. Offensichtlich kannst du dir es nicht leisten *ein leichtes Schulterzucken und die Sache ist für ihn gegessen*
vor 294 Tagen flag
(Guten Morgen ^^)
vor 294 Tagen flag
(Hey ^^!)

Jay: *Er rollt nur die Augen. Mit einem genauen Auge hätte man die Flasche sehr leicht erkennen können und dann auch noch das Anlächeln. Wer macht so etwas?
Ohne sich etwas im geringsten Anmerken zu lassen geht er ebenfalls an der Kasse vorbei. Jayden ist sogar so dreist und schnappt sich die Brötchentüte, welche noch nicht von der Kundin eingepackt wurde.
Draußen angekommen holt er ein heraus und beißt in eins hinein; kurz knurrt sein Magen auf.*
vor 294 Tagen flag
Raven: Oh ja das hast du * sie schmunzelt etwas und sieht ihn an* Mit einer Polizistin legen wir uns lieber nicht an, was?
vor 294 Tagen flag
Natale: Soso. Na, ich schätze, da habe ich wohl noch mal Glück gehabt, was? *er lacht leise, ehe er die Hände in die Taschen steckt. Sie werden langsam wirklich kühl*
vor 294 Tagen flag
Raven: Ich habe gute Laune, weswegen ich DICH laufen lasse *sie schmunzelt und lässt sich von seinem spöttischen Blick nicht reizen*
vor 294 Tagen flag
(sorry musste viel erledigen ;-;
@Geisterkralle uff... nicht genau)

Enrico: Klar ist das okay. Das tun eigentlich alle. Oder zumindest sehr viele. *ein Grinsen erscheint nun auf seinem Gesicht*

Federico: Schade, dann muss ich mir wohl selbst was besorgen *er verdreht gespielt die Augen, bevor er an dem Regal vorbeigeht und eine Flasche mitgehen lässt* Ich schätze mal, wir sehen uns draußen? *ohne auf eine Antwort zu warten schiebt er sich an ihm vorbei, um zur Kasse zu gehen. Dort angekommen hält er die Hand so, dass man die Flasche unter seiner Jacke nur siht, wenn man weiß, dass die da ist. Zusätzlich schenkt er der Kassiererin ein strahlendes Lächeln. Dann flüchtet er nach draußen* //Glück gehabt... das war ganz schön knapp... //

Natale: Oh je, da bekomme ich aber Angst. *meint er spöttisch und verschränkt die Arme* Aber ich habe heute gute Laune, deshalb lasse ich das mal.
vor 294 Tagen flag
(Entschuldige...von um sieben bis dreiviertel acht bin ich innerlich halb gestorben so und dann kamen meine Freunde..
Ich bin gerade nicht 100% richtig ready zum rpgn...)

William: Krebolaids? *Fragte er nach und entschloss sich dann doch einmal zu kosten. Er ließ es sich auf der Zunge zergehen und blickte ziemlich überlegend drein.
Mochte er es jetzt oder nicht? Schwer abzulesen, denn Mango war nicht so sein Fall, aber das Getränk hatte etwas.*
Interessant...*War sein einziges Wort ehe er es wieder zurück schob*