Springe zu den Kommentaren

BB Kapitel 6

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.209 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 355 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hier ist Kapitel 6 von,, A Black Butler Lovestory”!

    1
    Kapitel 6

    18 Uhr

    Viscount:,, Oh, mein geliebter Earl Ciel Phantomhive!“.

    Beide schütteln sich die Hände, während ich neben dem Viscount stehe und den Butler vom jungen Earl mustere.

    Viscount:,, Earl, darf ich vorstellen meine neue Sekretärin, Clara.“.

    Ich mache einen Knicks.

    Clara:,, Sehr erfreut!“.

    Doch Ciel scheint es nicht zu interessieren.

    Ciel:,, Miss Clara darf ich fragen warum sie meinen Butler so intensiv mustern?“.

    Ich sage mit gelassener Stimme.

    Clara:,, Nun mir ist ein Fleck auf seinem Wrack aufgefallen, was mich überrascht hat, weil man sich sagt dass er keine Fehler zulässt.“.

    Ciel sieht mich verwundert an, sowie der Viscount.

    Sebastian:,, Verzeiht mir, solch eine Seite von mir gezeigt zu haben.“.

    Er verbeugt sich mit einem mysteriösen Lächeln.

    Viscount:,, Jetzt wo sie es gesagt haben Clara, sehe ich ihn auch! Ach, hatte ich ein Glück meine Sekretärin ist hübsch, schlau, vorausschauend und aufmerksam! Leider geht sie, aber nicht auf meine Schmeicheleien ein!“.

    Ciel sieht mich misstrauisch, wie immer an. Er sieht seinen Butler an und er nickt. Ich versuche meine Verwirrung nicht anmerken zu lassen.

    Viscount:,, Gehen wir doch zu Tisch!“.

    Beide setzen sich hin . Ich möchte gerade gehen, aber dann hält mich jemand an der Hand fest.

    Viscount:,, Würden die uns Gesellschaft leisten? Ich hoffe das ist nicht schlimm für sie, Earl.“.

    Ich nicke und setze mich hin.

    Ciel:,, Sie scheinen ja wirklich an ihr zu hängen, Viscount.“.

    Viscount:,, Nun ja, was wollten sie denn mit mir besprechen, mein Lieber!“.

    Ciel:,, Ich bekam den Befehl der Queen mir eine Sekretärin einzustellen. Nun sie meinte ich solle die beste nehmen und anscheinend haben sie ihr in einem Brief vorgeschwärmt wie toll Clara wäre.“.

    Der Viscount sieht mich verwundert an.

    Viscount:,, Tut mir leid, aber Clara arbeitet schon für mich!“.

    Ciel:,, Das können sie ja der Queen selber ausrichten!“.

    Ciel lächelt ihn zufrieden an. Anscheinen gefällt es ihm anderen keine Wahl zu lassen.

    Viscount:,, Nun gut, wann denn?“.

    Ciel:,, Sie wird gleich nach dem Dinner mit uns kommen! Mein Butler wird ihr beim packen helfen.“.

    Der Viscount kommt auf mich zu und nimmt meine Hand.

    Viscount:,, Es war mir eine Ehre eine so bezaubernde Frau wie sie kennenzulernen!“.

    Er küsst sie zart und sieht mich traurig an.

    Ich lächle ihn sanft an.

    Clara,, Ganz meinerseits und viel Glück mit der Rose!“.

    Viscount:,, Sie sollten öfters lächeln, dann würden ihnen alle Männer nämlich zu Füßen liegen. Nicht das es nicht bereits so ist!”.

    Clara:,, Wer hat denn gesagt, dass ich an sowas interessiert bin!“.

    Ich stehe auf und gehe in mein Zimmer, während mir der Butler folgt.

    Clara:,, Wie heißen sie?“.

    Sebastian:,, Sebastian Michaelis, sehr erfreut!“.

    Clara:,, Clara Maria Silm!“.

    Wir schütteln uns die Hände.

    Sebastian:,, Das ist einer der ordenlichsten Zimmer die ich kenne!“.

    Clara:,, Danke.“.

    Sebastian:,, Sie haben ja gar kein Bild ihrer Familien!“.

    Ich stoppe mit dem packen und drehe mich zu ihm.

    Clara:,, Nun das liegt daran, das ich keine habe.“.

    Sebastian:,, Verzeihen sie aber darf ich fragen was sie sind?“.

    Clara:,, Was ich bin? Was ist das denn für eine Frage? Natürlich ein Mensch!“.

    Sebastian:,, Nun sie haben diesen Fleck gesehen den man mit dem menschlichen Auge nie sehen könne!“

    Clara:,, Aber der Viscount hatte ihn doch auch gesehen!“.

    Ich weiß natürlich, dass er gelogen hatte. Da ich seine Gedanken hören konnte.

    Sebastian,, Wir wissen beide, dass das nicht der Wahrheit entspricht!“.

    Ich drehe mich wieder um und packe weiter.

    Sebastian:,, Wenn sie versuchen sollten meinem jungen Herrn Leid anzutun werde ich sie leider eliminieren müssen.“.

    Ich lächle ihn an.

    Clara:,, Keine Sorge, das ist nicht der Fall, aber sollten sie mir etwas antun wollen kann ich ihnen nicht versprechen am Leben zu lassen!“.

    Ich gehe mit meinem Gepäck auf den Flur und bleibe still stehen.

    Ciel:,, Nun Viscount, das war nicht der einzige Grund wieso ich hier bin! Ich nehme an sie haben von dem Verschwinden der Frauen gehört und vor allem der von Mary Clara Silvers.“.

    Viscount:,, Aber natürlich! Man sagt sich sie wäre von ihrem Heim geflohen!“.

    Ciel:,, Nun, da sie und ihre Familie hochrangig und bedeutsam sind ist es meine Aufgabe sie zu finden!“.

    Viscount:,, Ich verstehe meine Rolle in dem ganzen nicht, verehrter Earl.“.

    Ciel:,, Da sie ja viele Bälle geben möchte ich, dass sie sich für mich umhören! Dich das könnte schwer werden, da mir gesagt würde mit ihr ist nicht zu spaßen!“.

    Viscount:,, Also soll sie schön und intelligent sein. Eine seltene Kombination heutzutage!“.

    Sebastian:,, Miss Clara? Was tun sie da?“.

    Clara:,, Mir ist eingefallen, dass ich was vergessen habe!“.

    Ich renne in mein Zimmer und atme erstmal tief durch! Ich werde momentan nämlich überall gesucht. Einmal als Tochter eines Reichen, einmal als die Rose und werde verdächtigt kein Mensch zu sein!
    Es klopft an der Tür.

    Sebastian:,, Miss Clara geht es ihnen nicht gut?“.

    Clara:,, Ähm, doch alles gut.“.

    Ich öffne die Tür und lächle ihn an.

    Clara:,, Tut mir leid ihnen Sorgen bereitet zu haben.“.

    Ich gehe an ihm vorbei nach unten.

    Viscount:,, Ciel, sieht wohl so aus als würde ich sie öfters besuchen müssen!“.

    Ciel:,, Bitte aber nicht zu oft!“.

    Clara:,, Wenn ich Zeit habe werde ich ihnen mit Vergnügen ein Besuch abstatten, Sir!“.

    Viscount:,, Damit würdest du mir einen Riesengefallen tun, meine Liebe!“.

    Ich laufe noch einmal in die Küche und verabschiede mich von allen.

    Clara:,, Danke für deine Hilfe, Otto!“.

    Sebastian:,, Miss Clara, die Kutsche ist da!“.

    Clara:,, Ja!“.

    Ab in mein neues Heim!



    Hoffe es hat dir gefallen!😊

    Bye 👋🏻

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (1)

autorenew

vor 330 Tagen flag
Sehr schön gemacht. Und ich freue mich schon auf weitere Teile davon.😁👍🏼