Springe zu den Kommentaren

Tomione: Liebe geht gegen die Zeit(Teil/Kapitel:2)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.162 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 329 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hermine befindet sich wie ihr alle die dem ersten Teil meiner FF
gelesen habt, in der Zeit von Tom Marvolo Riddle.
Aber was ist wenn so jemand wie er auf so jemand wie sie abends in der Bibliothek trifft.
Was ist wenn er handgreiflich wird.
Was ist wenn sie ihn immer weiter provoziert, bis auch so jemand wie er ausrastet.
Beide auf irgendeine Art und weise gleich aber doch verschieden.
Hermine füllt was entweder Angst oder doch was anderes.
Sie muss hier raus aus dieser Zeit.

Aber Liebe geht gegen die Zeit.

    1
    „R-Riddle?", stotterte sie dann. „Ja genau warum so geschockt Miss?", antwortete er dann, mit einem misstrauischen Blick, und sah ihr in
    „R-Riddle?", stotterte sie dann.
    „Ja genau warum so geschockt Miss?", antwortete er dann, mit einem misstrauischen Blick, und sah ihr in die Augen.
    Hermine weichte diesem Blick dann, so schnell sie konnte aus.
    „Ehm also ich kannte mal jemanden mit nem ähnlichen Namen!", sagte sie dann schnell, und schluckte.
    „Oh verstehe, soll ich den in deinen Schlafsaal begleiten?", fragte er dann mit nem falschen lächeln und stellte sich aufrecht hin, und war einen ganzen Kopf größer als Hermine, und sah dann erwartungsvoll zu ihr runter.
    „N-nein nein geht schon", stotterte sie dann leicht.
    „Na schön dann eine gute Nacht", sagte er, und zog eine Augenbraue überlegend hoch.
    Hermine drehte sich so schnell sie konnte um, und lief mit eiligen Schritten den Gang lang, und atmete dann erleichtert aus.
    Tom beugte sich runter, und sah auf den Zeitumkehrer, und dachte mit skeptischen Blick nach, und hob die ganzen Einzelteile auf.
    „Hm?", machte er dann nur verwirrt, und steckte sich die Teile alle in die Tasche rein, und ging in den Gemeinschaftsraum.
    „Oh man da bist du ja wieder Tom.", sagte Abraxas Malfoy, mit einem grinsen, und betonte Toms Namen extra.
    „Ahja Malfoy mein guter Freund, wie schön das du ja noch wach bist was willst du!", fragte Tom dann erst mit gespielter Freundlichkeit, und dann etwas genervt.
    „Also die Prüfung in Zaubertränke steht ja an, und ich will die nicht versauen weshalb…", fing er den Satz dann grinsend an.
    „Du kommst zu mir weil du was willst das weiß ich, aber ich habe nicht ewig Zeit weshalb Komm auf den Punkt!", forderte er dann nur.
    „Jaja fahr die Krallen ein, ich will deine Notizen haben", sagte er dann grinsend, und sah leicht zu ihm hoch.
    Er seufzte genervt auf:„Die hat Avery leider schon vor dir, das nächste mal, wenn du sonst nix brauchst sehen wir uns ja morgen im Unterricht."
    „Man ey dieser … okay na schön gute Nacht", sagte er seufztend, und ging.
    Hermine schaute in der Zeit nur um sich und suchte, nach etwas in dem sie die Nacht schlafen konnte, und Entschied sich dann für die Bibliothek.
    Sie machte es sich auf einen der Sessel gemütlich, und schlief dann auch erschöpft ein.
    Tom kam, mit einem Bücherstapel in die Bücherei, und bog dann um sich schauend ab, und ging durch eine Tür an der Seite.
    Hermine wurde dadurch wach, und sah nur noch einen Schatten vorbei huschen.
    Sie lief ihm also nach, und blieb dann leise hinter einem Regal stehen, und erkannte das es niemand anderes als Tom war.
    Hermine sah ihn mit einem misstrauischen Blick an, und überlegte dann.
    Sie war sich ziemlich sicher das alles was er da tat, keineswegs normal war.
    Tom drehte sich kurz um, wobei Hermine schnell hinter dem Regal verschwand.
    Tom hatte ein gehässiges grinsen auf den Lippen
    „Ich weiß das du hier bist!", sagte er dann grinsend und, stand ganz plötzlich hinter ihr.
    Hermine traute sich nichtmal sich umzudrehen, und blieb wie angewurzelt stehen, und ihre Atmung wurde dann etwas schneller.
    „Ich also Ehm..!", fing sie an leicht zu stotternd.
    „Du bekommst also kein Wort raus, kann ich verstehen!", sagte er spöttisch.
    „Wie schön das du mal eine Sache in deinem Leben verstehst!", feuerte sie sofort zurück
    „Oh frech sind wir heute aber auch mal sehen das die jemand Manieren bei bringt!", sagte er sauer, aber mit einem spielerischen Unterton.
    „Würdest du etwa sagen das ich frech bin nur weil ich dir gegenüber meine Meinung sage, außerdem hätten dir deine Eltern mal beibringen können wie man in Gegenwart einer Dame spricht!", sagte Hermine dann breit grinsend, verschränkte die Arme und sah ihm genau in die Augen.
    Er holte aus und presste sie mit einer Hand gegen eines der Regale.
    „So jemand die wie du sagt mir nicht wie ich mich zu verhalten wenn ich mich da nicht etwa täusche!", sagte er zischend, und erwiderte ihren Blick.
    „Genau diesen Satz wollte ich eben auch sagen", sagte sie dann nur grinsend und blickte mit falschen unschuldigen Augen zu ihm hoch.
    „Ach ist das!", erwiderte er dann nur knapp.
    Er Packte sie also am Hals, zog sie dann etwas hoch, und drückte ihr den Hals leicht zusammen.
    Hermine sah ihn nur geschockt an, und japste leicht nach Luft.
    „Das ist alles?", japste sie dann nur spöttisch.
    „Du denkst etwa etwa ich hab Angst vor dir Pff wenn das nämlich so ist liegt du aber ziemlich falsch!", fügte sie dann im selben zischenden ton wie er eben hinzu.
    Tom zückte seinem Zauberstab, und hielt ihn ihr fest gegen die Kehle.
    Hermine überkam die Panik, sie hatte es vielleicht doch nicht so weit treiben lassen.
    Von wegen keine Angst ja das sehe ich aber gerade.
    Er drückte den Zauberstab näher und murmelte etwas.


    Soo das wars auch schon mit meinem zweiten Kapitel.
    Vielen Dank für die netten Kommentare, und so viele Leser.
    Ihr seit so unglaublich.
    Also ich freue mich über Kritik und Verbesserungsvorschläge, könnt mich deswegen immer anschreiben.

    Und was mich noch interessieren würde wie soll es weiter gehen, und wie hättet ihr auch entweder in seiner oder ihrer Situation gefüllt.

    Lg: Helena Riddle

    Erster Teil:
    https://www.testedich.de/quiz62/quiz/1570666618/Tomione-Liebe-geht-gegen-die-ZeitTeil-Kapitel1

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (5)

autorenew

vor 89 Tagen flag
@Hogwartsschülerin
Danke auch dir,und ja werde ich auf jeden Fall machen
Aber erst wenn es mehr gelesen haben,deswegen empfehlt es gerne weiter.;)
vor 89 Tagen flag
Ich finde die Geschichte echt gut! Schreib bitte weiter!🙏
vor 89 Tagen flag
Danke:)
für diese nette Kritik.

Lg HelenaRiddle
vor 90 Tagen flag
Dieses 2. auch.
vor 90 Tagen flag
Dieses Kapitel war schon mal ganz gut.