Springe zu den Kommentaren

Harry Potter LoveStory Teil 1 Kapitel 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.519 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 633 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Dies ist das erste Kapitel einer sehr gefährlichen Liebegeschichte in Hogwarts.

    1
    Ein neues Schuljahr. Es ist früh am Morgen. Die Schüler versammeln sich in den Fluren um zum Quatschen. Es bilden sich Grüppchen aus sowohl 10 als
    Ein neues Schuljahr.


    Es ist früh am Morgen.
    Die Schüler versammeln sich in den Fluren um zum Quatschen. Es bilden sich Grüppchen aus sowohl 10 als auch nur 2 Leuten und lachen zusammen. Doch allein steht keiner im Flur.
    Ach Hogwarts! Das muss so ein perfekter Ort sein.
    Ich meine jeder möchte doch zaubern lernen oder auf Besen fliegen oder die unterschiedlichsten Geschöpfe sehen.
    Doch leider ist Hogwarts immer noch eine Schule.
    Eine Schule die im Grunde gleich ist wie wir sie kennen. Nur mit Magie.
    Eine Schule voller unfairer Lehrer.
    Eine Schule mit viel Leistungsdruck.
    Und das schlimmste, mit jede Menge Teenagers.
    Und Teenager können grausam sein.
    Sehr grausam.

    Rily Nathel lag in dem Stockbett und las. Sie las wirklich oft. Alle waren schon unten entweder Frühstücken oder hingen in den Fluren ab.
    Der Schlafsaal war komplett leer.
    Leer und Still. Alles was man hörte war, wie die Seiten des Buches knisterten, wenn man sie umblätterte. Die Morgensonne schien durch die dünnen Fensterscheiben und prallte auf Rilys Schultern. Langsam schlug sie das Buch zu und tapste müde ins Bad. Ihre Augen waren komplett ausgetrocknet da sie die ganze Nacht gelesen hatte. Lesen war für Rily die einzige Möglichkeit aus dieser kalten Welt zu entfliehen in eine abenteuerliche, spannende und manchmal auch sehr lustige. Jeden noch so anstrengenden Schultag freute sie sich immer nur auf eines. Darauf am Ende des Tages sich in ihr Bett zu kuscheln und all ihre Lieblingskaraktere in dieser anderen Welt wieder zu treffen.

    Im Badezimmer betrachtete Rily sich im Spiegel. Sie konnte ihren Körper noch nie ausstehen. Er war zwar sehr dünn und zierlich hatte aber kaum Kurven und sah eher noch sehr kindlich aus. Dabei war sie 16.
    Die Ravenclow kämmte sich kurz durch die braunen Haare und putzte ihre Zähne. Sie hatte ein Zahnspange.

    Dann endlich auch in der großen Halle am Frühstückstisch angekommen nahm sie sich einen Apfel. Eine Sitzplatz suchte sie sich allerdings nicht. Sie wusste ganz genau das die anderen ihr entweder keinen Platz machen würden, weg gehen würden oder sie komisch anstarren würden. Darauf hatte Rily jetzt echt keine Lust.
    Sie ging also schon mal in den Klassenraum und setzte sich in die hinterste Reihe. Noch war niemand da und sie konnte in Ruhe mit ihrem Apfel in der Hand und dem Buch lesen. Bald liefen dann auch die ersten Schüler rein. Sie flüsterten Sachen wie: "Die ist schon wieder als erstes da, so eine Streberin". Dachten die etwa man könnte sie nicht hören. Langsam kam auch der Lehrer rein. "Guten Morgen Huffelpuffs und Ravenclows" begrüßte er die Schüler "mein Name ist Remus Lupin. Also für euch Professor Lupin. Ich bin euer neuer Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste." All das sagte er mit einem leicht lachenden und auch sehr freundlich Unterton. Von der Stunde bekam Rily eigentlich nicht viel mit da sie nur aus dem Fenster starrte und vor sich hin träumte.

    Endlich war Pause. Rily nahm ihr Buch und drängte sich durch die Massen von Schülern. Sie wollte einfach nur so schnell wie möglich raus und sich allein auf eine Bank setzen. Plötzlich knallte sie gegen jemanden. "Hey pass auf wo du hinrennst" rief er. Rily nuschelte: "Sorry" und ging weiter. Plötzlich riss sie ein Zauber zurück. "Warum hast du es so eilig Kleine" sagte der Junge. Er war in Rilys Jahrgang und hieß Jaysen Hangis. Ein eingebildeter Grifindore der den ganzen Tag feierte. "Warum antwortest du nicht" rief er wieder "bist du jetzt auch noch stumm geworden?" "Hör auf Jason," murmelte Rily nur und drehte sich um. Doch Jason ließ sie wieder nicht gehn. "Oh sie kann ja doch reden". Ein paar Kumpel von ihm kamen dazu und die Schüler bildeten einen Kreis um das Geschehen. Einer riss Rily ein Buch aus der Hand. Er blätterte es durch und sah die Hausaufgaben für Zaubertränke. "Hey vielen Dank, die brauch ich noch" lachte er. Jason nahm nun auch Rilys Buch das sie eigentlich lesen wollte. "Eine Liebesgeschichte" spottete er "wusste nicht dass dich so was interessiert, du warst ja noch nie in einer Beziehung. Oh du musst dich sicher sehr alleine fühlen. Kein Wunder das du dir dann solche Bücher durch liest." Die Jungs hinter ihm lachten. "Gib das her" sagte Rily. "Oh nein haben wir jetzt deine Privatsphäre verletzt" kicherte er und zielt mit dem Zauberstab auf das Buch. Er flüsterte einen Spruch und das Buch ging in Flamen auf. "Oh nein jetzt habe ich es aus Versehen auch noch verbrannt. Das tut mir aber Leid. " "Du.." fing Rily an doch Jason unterbrach sie: "was ich?" Rily überlegte doch ihr viel nichts ein. Jason schwang wieder seinen Zauberstab und Rily klappte am Boden fest. "Hey wer will sehen was Rily für Möpse hat" rief er. Alle lachten bloß oder trauten sich nicht einzugreifen. "Das Reicht" rief Professor Lupin und trat in die Mitte des Kreises "ihr Beide ab in mein Büro".

    Dort angekommen setzte Lupin sich an seinen Schreibtisch. "Also was war da loß". Auf einmal war Jason ganz still und eingeschüchtert. "Wer möchte anfangen" wollte Lupin wissen. Rily schaute zu Jayson. Der starrte aber nur auf seine Füße. Rily würde gerne alles raushauen und ihn komplett bloß stellen, doch sie wusste das er dann nach nur noch schlimmer werden würde. Also blieb sie still. "Ehrlich keiner möchte was dazu sagen?" sagte Lupin jetzt sehr genervt "also was ich gesehen habe war das Sie, Hangis, Nathel bloßstellen wollten und dabei auch noch Magie verwendeten. Was genau geschah davor?" "Ich bin gegen ihn gerannt" murmelte Rily. "Ok und darauf hin machen sie gleich so etwas?" sagte Lupin und schaute Jason finster an. "D-Das war gar nicht so wirklich ich" stotterte der "das war-w-waren die anderen". "Ach ja was machten die anderen denn?" "Die haben ihr die Hausaufgaben weggenommen für Zaubertränke" erklärte Jason nun etwas selbstbewusster. "Ok wenn ich das richtig verstehe ist Nathel aus Versehen gegen sie gerannt. Die anderen nahmen ihr daraufhin die Hausaufgaben weg und Sie hatten dann vor Nathel vor der halben Schule auszuziehen während sie sich nicht wären kann. Stimmt das?" Rily nickte. Das mit ihrem Buch wollte sie nicht noch dazu sagen. Sie hatte schon genug Probleme. "Ok ich werde noch mit den anderen reden was ihre Version ist aber bisher hast du Nachsitzen Hangis," verkündete Professor Lupin. "Was ist mit ihr" rief Jason. "Nathis hat nach euren Erzählungen nichts getan und jetzt raus hier". Rily und Jason verließen den Raum. "F*ick dich" rief Jason "du bist so eine kleine B*tch ey". Ok wie es aussah war er jetzt richtig sauer. "Das wirst du noch bereuen" sagte er und ging. Rily lief schnell in die Schlafsäle. Sie wollte Jason Heute nicht mehr über den Weg laufen.

    Am nächsten Tag ging sie nach dem Unterricht direkt in die Schulbücherei. Rily wollte schauen ob es das Buch was Jason verbrannt hatte noch irgendwo gab damit sie es weiterlesen konnte. Doch sie suchte vergeblich. "Hallo" sagte jemand plötzlich hinter ihr. Erschrocken drehte sie sich um. Es war Lupin. "Suchen sie vielleicht das" fragte er und hielt ihr das Buch hin. Rily schaute ihn fragend an. "Hangis Freunde haben mir den Rest erzählt. Ich hatte das Buch noch zu Hause in meinem Bücherregal stehen und dachte du würdest es vielleicht haben wollen ehm.....Rily...Rily Hangis, hab ich recht" wollte er wissen. Rily nickte. "Ja ich habe es noch nicht so mit den Namen" lachte er. Auch Rily musste Grinsen. "Genieß den Rest des Buches, es ist unfassbar gut" sagte Lupin lächelnd und ging.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (5)

autorenew

vor 211 Tagen flag
Ich hatte die Geschichte nicht Gelesen
vor 449 Tagen flag
Bitte schreib weiter die Geschichte ist echt suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuper gut
vor 470 Tagen flag
Oh, mal Geschichte, wo die Protagonistin kein Topmodel-Animagus-Metamorphmagus-Reinblut-Halbveela-mächtigste-Hexe-aller-Zeiten-Superheld ist! Wie erfrischend! I love it!

Aber achte bitte auf die Rechtschreibung! Fehler wie 'Ravenclow' tun dem Fanherz regelrecht weh! 😰
vor 470 Tagen flag
Ich finde den Anfang schon mal richtig gut! Also, viele tun ja immer so, als würden sie, wenn sie einen Hogwartsbrief bekämen, sofort nach Schottland abdüsen und nie mehr zurückblicken, kein Heimweh, keine Weihnachtsferien bei Mama und Papa unterm Tannenbaum, keine Probleme, außer gelegentlichen romantischen Irrungen und Wirrungen. Jeder hat super Noten, viele Freunde und kommt in die Quidditchmannschaft, die dank dir dann jedes Spiel haushoch gewinnt.

Dabei ist es doch so, wie du sagst: Hogwarts ist eine Schule! Du lernst zwar Verwandlung statt Algebra, aber es ist eine Schule! Voller pubertierender Schüler und Lehrer, die auch nicht alle dein Lieblingslehrer sein können.

Du solltest aber GANZ DRINGEND deine Rechtschreibung überarbeiten. Ich denke, der Name, den du deiner Hauptfigur geben wolltest, schreibt sich Riley. Jason heißt mal so, und mal Jayson. Ravenclaw und Gryffindor sind völlig falsch geschrieben. Statt "wehren" (=sich verteidigen), schreibst du "wären" (1. Person Plural, Konjunktiv II von sein).
vor 473 Tagen flag
Das ist meine erste Fanfiction. Schreibt mir doch mal Krittik hier rein. danke!