Springe zu den Kommentaren

Die Orte von Elysian

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
8 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 716 mal aufgerufen

Die Orte zum Rpg Renegade und Dinge die interessant in diesen sein könnten.

https://www.testedich.de/quiz61/quiz/1563115437/Renegade

    1
    ((bold))Die Innenstadt:((ebold)) Hier liegen die meisten Geschäfte wie auch die meisten Möglichkeiten.  Die Wohnungen hier sind relativ klein, einf
    Die Innenstadt:

    Hier liegen die meisten Geschäfte wie auch die meisten Möglichkeiten. 
    Die Wohnungen hier sind relativ klein, einfach weil alles auf so engem Raum zu sein scheint.
    Dafür ist hier immer etwas los und insgesamt hat es einen ganz eigenen Charme.

    Bücherladen: Es ist bloß ein weiterer Buchladen. Relativ klein, vergleicht man diesen mit den großen von denen es gleich mehrere gibt und viel mehr Auswahl haben. Jedoch sucht der Besitzer alle Bücher die er verkauft eigens aus, womit man sich sicher sein kann mit einem Buch den Laden zu verlassen das auch gut ist.
    Jedoch ist der Laden nicht nur bekannt für ihre hoch geschätzte Auswahl an Büchern und der seltenen Ruhe die man im Laden findet, sondern auch für ihren noch recht jungen Besitzer, der für alle ein wandelndes Mysterium ist und eine Tochter hat, die man oft zwischen den Regalen spielen sieht. Inzwischen ist jedoch bekannt dass er für den Diktator arbeitete, mehr jedoch auch nicht.
    Öfters soll man aus dem Hinterzimmer geisterhaftes Flüstern und ein Leuchten sehen können.


    Redaktion der Aletheia: Die Redaktion der Zeitung Aletheia liegt unter dem Modegeschäft Madonna und kann auch nur durch dieses betreten werden.
    Aletheia ist eine Zeitung die unabhängig von den Einflüssen des Diktators produziert wird und den Ruf hat nur von der Wahrheit zu berichten. Meist aus Quellen die nicht ganz legal zu sein scheinen.
    Fraglich wie die Leute hinter der Zeitung noch nicht gefasst wurden.
    Hier werden die neuen Artikel geplant und geschrieben wie auch recherchiert.
    Alles von fünf Personen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben eine Zeitung herauszubringen die nur die Wahrheit kennt und für die Meinungsfreiheit kämpft. Sie macht sich gerne mal lustig über den Diktator und andere die denken nur weil sie Macht haben könnten sie alles tun was sie wollen. Dies auf eine ironische, sarkastische Art wie auch mit wahllos wirkendem Humor, der besonders bei jüngeren Bewohnern gut ankommt. Sie sollen auch hinter vielen Streichen stecken, die im Internet auf viel Anerkennung stoßen und finde immer einen Weg ihre Meinung zum Ausdruck zu bringen, oft auf eher unkonventionellen Methoden. Inzwischen haben sie eine Menge Bewunderer und Leser, jedoch auch ebenso viele Kritiker. Im Moment beharren die Berater des Diktator darauf dass alles was Aletheia schreibt bloß Lügen seien und Hetze. Der Diktator hingegen hat sich noch nicht dazu geäußert.

    Das Orakel: das Geschäft wird von einer Familie geführt, die alle eine gewisse Begabung für die Zukunft besitzen. Jedoch beraten sie meist nur Menschen bei verschiedenen Angelegenheiten und sind eine Art Therapeut. Das ganze erinnert eher an die Praxis eines Arztes und wirkt überraschend professionell.

    Modegeschäft Madonna: Der Laden ist bekannt dafür die richtige Kleidung für jeden herstellen zu können und die Besitzerin ist inzwischen in der ganzen Stadt bekannt für ihre innovativen Designs und Begabung dafür deinen Wunsch exakt produzieren zu können.
    Hier wird jeder die Kleidung finden die man sich wünscht.
    Daneben kann der Besitzer dir jeden Wunsch praktisch von den Augen lesen und deine gewünschte Kleidung so exakt herstellen dass man meinen könne er hätte deine Gedanken heruntergeladen und in einen Drucker geladen. Jedoch läuft man hier oft Gefahr länger bleiben zu müssen als nötig, einfach weil der Besitzer andere viel zu gerne einkleidet und die Besitzerin diese Leute schminkt. Zumindest haben Beide ein Händchen für Mode und nie wird man schlechter als vorher aussehen.
    Seltsam also dass man bei der ganzen Extravaganz der Beiden diese nie außerhalb des Geschäfts antrifft und diese nach Ladenschluss sofort verschwinden als hätte es Beide nie gegeben.
    Und doch haben Beide inzwischen einen bestimmten Grad an Bekanntheit gewonnen.

    Tattoo Laden: Der Tattoo Laden wird von einem Ehepaar betrieben das bekannt dafür ist neben sensationellen Tattoos auch solche machen zu können welche sich bewegen oder andere Effekte haben.
    Sie tätowieren grundsätzlich alle die ihnen vernünftig genug vorkommen, wenn die Ehefrau der Besitzerin da auch strenger ist.
    Man kann hier neben Tattoos auch kleine Phiolen mit Flüssigkeiten kaufen mit den verschiedensten Wirkungen wie auch Informationen erkaufen. Wie man beispielsweise wo etwas kaufen kann.

    Der Verschwinde Laden: Die Existenz des Geschäfts an sich ist schon ein Mysterium, denn er verschwindet regelmäßig und Niemand hat es bisher geschafft hinein zu gelangen. Dafür sollen manche ein Mädchen hineingehen gesehen haben sollen.

    Der Nachtclub Pandora: Es ist nicht unbekannt dass der Besitzer dieses berüchtigten Nachtclubs die Nacht zu der besten deines Lebens machen kann, solange nur den Eintritt zahlst und keinen Ärger machst.
    Niemals wird einem hier langweilig und der Besitzer scheint all deine tiefste Begierden und Wünsch zu kennen wie auch alles da zu haben um diese zu erfüllen.
    Doch gib es einen Grund warum alle sagen dass es ungesund ist sich zu lange in der Gegenwart dieses aufzuhalten.

    2
    ((bold))Das Neon-Viertel((ebold)) Hier tummeln sich die mehr exzentrischen und ungewohnten wie auch vielleicht befremdlich wirkenden Seelen der Stadt.
    Das Neon-Viertel

    Hier tummeln sich die mehr exzentrischen und ungewohnten wie auch vielleicht befremdlich wirkenden Seelen der Stadt. 
    Es ist ein Ort der Erfinder, Denker und Maler sowie aller die etwas kreieren.
    Selbst für die Verhältnisse Elysians gibt es hier erstaunlich viele technische Spielereien auf den Straßen und nur umso mehr Kreativität. 
    Wie der Name bereits sagt ist das Viertel dauerhaft von Neon Lichtern erhellt, wenn auch nicht unbedingt absichtlich. Sondern viel mehr weil all die Erfinder die hier ihre Innovationen vor ihren Werkstätten zur Schau stellen auf sich aufmerksam machen wollen und die wenigsten Geschäfte kein modernes Schaufenster haben das zum einen Lichtdurchlässig und zum anderen eine Variation von Dingen anzeigen kann.
    Und dennoch ist das Viertel nicht unattraktiv. Es hat etwas reizendes an sich wie ein Feuerwerk oder ein Kaleidoskop. 
    Am Tag herrscht dafür jedoch nahezu schon geisterhafte Ruhe. Ein starker Kontrast zu den lauten und auffälligen Nächten, die im Neon Viertel immer eine gewisse Freiheit und das Gefühl von Möglichkeiten versprühen.
    Neben den Werkstätten kann man hier auch Läden voller Technik und anderen Gadgets finden, wie zum Beispiel Sicherheitssysteme die als kleine dekorative Kugeln getarnt sind, Kleidung die mit allem nur erdenklichem technischem Krams ausgestattet ist oder einfache Spielereien wie eine Brille die dich in die Spielwelt hineinversetzt und dich in dieser agieren lässt.

    3
    ((bold))Das Everton Gebäude((ebold)) Es liegt im Herzen der Stadt und bildet das Zuhause das Diktators, womit es hier auch scharfe Sicherheitsmaßnah
    Das Everton Gebäude

    Es liegt im Herzen der Stadt und bildet das Zuhause das Diktators, womit es hier auch scharfe Sicherheitsmaßnahmen gibt.
    Hier werden unter anderem auch wichtige Meetings veranstaltet, Dokumente gelagert, Daten gespeichert und alles andere getan was nötig ist um eine gesamte Stadt zu kontrollieren.
    Insgesamt ist das Gebäude ungemein hoch und groß. Es reflektiert den Himmel wieder, womit es entweder hell und modern oder düster und unheilvoll aussehen kann. Auf dem umliegendem Gelände ist so gestaltet, dass die vielen Wachen mit ihren Waffen und all die anderen Sicherheitsvorkehrungen gar nicht so unfreundlich und falsch aussehen. Der Garten an dem ein Wald grenzt ist tatsächlich ein vergleichsweise kleinerer Park.

    Etage 13

    Hier arbeiten die Forscher, Erfinder und Bauer die für den Diktator arbeiten. Jedoch sind nie mehr als vier eingestellt und zwei Stellen sind bereits belegt.
    Die Etage hat den Ruf vollkommen verrückt zu sein und vermutlich sogar gefährlich.
    Nicht selten kann man im Labor kleinere Unfälle miterleben.
    Die Forscherin die schon seit Ewigkeiten hier zu sein scheint weiß vermutlich mehr als sie anderen jemals verraten würde. Einige meinen sogar dass sie den ersten Diktator persönlich kannte.


    Etage 98

    Hier schlafen die Kinder des Ares. Die Gästezimmer sind gemütlich und hätte genug Platz für zwei. Allerdings haben alle ihr eigenes Zimmer. Wenn auch recht schlicht, aber Niemand hat es verboten diese einzurichten.
    Es gibt nur zwei Badezimmer für alle, wenn diese auch fast schon unsinnig groß sind.
    Es gibt ebenfalls ein Wohnzimmer mit mehr als genug Beschäftigungsmöglichkeiten und einer Wand die komplett aus Glas besteht, womit man die Stadt ziemlich gut überblicken kann.
    Essen tun die Kinder des Ares im Esszimmer dieser Etage. Das Essen wird durch einen eingebauten Bildschirm direkt in den Raum bestellt.
    Es gibt geregelte Esszeiten und der Diktator erwartet dass alle sich um diese Uhrzeit im Esszimmer einfinden.

    Die Zimmer:

    1: Anna
    2: Noah
    3: Amora
    4: Czerina
    5: Arya
    6: Cosmo
    7: Cassian
    8: Levi
    9: Sienna
    10: Aurel
    11: Fleur
    12: Lily
    13: Celia
    14: Christopher


    Etage 97

    Diese Etage dient allein dem Trainieren der Fähigkeiten. Es gibt allerhand verschiedene Geräte die dies erleichtern. Beispielsweise ein Raum der Trainingspartner simuliert gegen die man kämpfen kann wie mit einer echten Person.
    Waffen gibt es hier auch, allerdings kann man diese nicht aus dem Raum mitnehmen ohne einen Stromschlag zu erleiden.

    Etage 2

    Hier befindet sich doe Küche.

    Etage 20
    Hier befindet sich die Gaderobe.
    Es befindet sich Kleidung aller Art hier drin, für jeden Anlass.
    Vier Stilistinnen und zwei Stilisten arbeiten hier und kümmern sich liebend gerne um alle die sich in ihre skurille kleine Welt verirren

    Etage 67

    Hier ist der Überwachungsraum. Dort werden alle Bilder die von den Kameras der Stadt aufgezeichnet werden angezeigt.
    Es ist den Kindern des Ares strengstens verboten dort hinzugehen.

    Etage 100

    Hier wohnt der Diktator.


    In all den anderen Etagen arbeiten Menschen und bisher dürfen die Kinder des Ares nur drei Etagen betreten. Diese sind die 98, 97 und die 2. In den Etagen die sie nicht betreten dürfen sind Wachen platziert, wenn auch nur dort wo sie wirklich unerwünscht sind. Bei anderen sind eher selten Wachen aufgestellt und Regeln sind zum brechen da.

    4
    Phantom Viertel

    Hier landen all diejenigen die zu wenig Punkte haben oder sehr viele verloren haben, womit sie vom Leben in anderen Teilen der Stadt ausgeschlossen werden.Hierzu gehören insbesondere Kriminelle, was diesen Teil der Stadt besonders gefürchtet macht. Wenn einige der Verbrechen hier auch daraus bestehen sich gegen das System des Diktators gestellt zu haben.
    Betreten wird das industriell, düster und heruntergekommen wirkende Viertel durch ein Tor, welches streng bewacht wird und nur durch einen Ausweis verlassen werden kann, der bestätigt dass man berechtigt dazu ist das Viertel zu verlassen. Abgegrenzt ist das Viertel durch eine hohe Mauer.
    So kommt es dass sich inzwischen eine eigene kleine Stadt im Phantom Viertel entwickelt hat und es hier inzwischen allerhand illegaler Geschäfte abgeschlossen werden und alles gefunden werden kann was man legal nicht findet.
    Inzwischen hat das Viertel sogar eine eigene Verwalterin.
    Tatsächlich soll es hier mehr Bewachung geben, allerdings ist dem nicht so und der Diktator scheint auch nicht wirklich viel zu unternehmen um die dubiosen Geschäfte in den Griff zu bekommen.
    Allerdings liegt dies auch an der Vermutung dass die Verwalterin für den Diktator arbeitet.

    Dier Bar "Dare": Hier trifft sich der Widerstand. Dazu versteckt der Barkeeper hier regelmäßig Leute von denen er findet dass sie nichts verbrochen haben.

    Der Markt: Hier werden legale und weniger legale Dinge verkauft. Alles unter freiem Himmel. Um diesen herum befinden sich auch viele kleinere Läden.
    Diebe gibt es hier natürlich auch, und Petzen. Besonders diese.

    Laden ohne Name: Dass der Laden keinen Namen hat, liegt daran dass die Besitzerin es für unklug hält. Einfach weil sie immer bereit sein muss zu flüchten und Dingen die man Namen gibt einem wichtig werden, bis man nicht mehr dazu in der Lage ist diese zurückzulassen.
    Sie verkauft Dinge für Rituale und andere kleine Zauber, die man längst vergessen hat. So nennt man sie ebenfalls die Hexe, was jedoch nicht abwertend gemeint ist

    5
    Der Wald

    Wer die Wälder in Japan kennt kann sich ungefähr vorstellen wie sie in Elysian aussehen.
    Wenige trauen sich komplett hinein, da der Diktator das Erkunden des Waldes untersagt hat, andererseits scheint allerdings auch Niemand darauf zu achten wer diesen Wald betritt.
    Wer sich doch tiefer hinein wagt wird wohl mit einigen Mysterien und Entdeckungen belohnt.

    Die Bibliothek: Sie ist ein Mythos, und inzwischen längst vergessen. Und doch gibt es sie, tief im Wald und abgelegen vom Weg. Es ist ein Gebäude mit Kuppeldach.
    Drinnen befindet sich über einem unendlich wirkendem Abgrund eine halbe Brücke. Dazu sind hohe Regale an den Wänden, gehen hinunter bis nach ganz unten, und einige schweben frei im Raum herum.
    Der Bibliothekar ist ein junger Mann mit hellem Haar und Augen die wie der Abgrund selbst aussehen. Unter keinen Umständen sollte man Seiten aus den Büchern ausreissen oder eine Seite umknicken.

    Die Statue: Niemand weiß wer sie erbaut hat, jedoch steht sie schon seit langer Zeit vor dem Wasserfall und zeigt eine Frau die zu beten scheint.Ihre Augen leuchten in der Nacht grün auf.

    Das Grab und die Blumen: Mitten im Herzen des Walds ist eine Lichtung, in deren Mitte ein Schwert steckt das von einem Meer aus Blumen umringt ist. Am Griff des Schwertes ist eine Kette befestigt mit einem Änhänger der ein Auge zeigt.

    Der Wächter: Öfters soll man einen blauleuchtenden Hirsch im Wald gesehen haben. Dieser soll vollkommenfriedlich sein und über den Wald wachen. Er soll nur denen erscheinen die viel Leid erlitten haben.

    Die Werkstatt: Gegenüber der Statue steht eine alte Kirche. In dieser arbeiten zwei Geschwister die die Rebellen unterstützen und mit Castel in Verbindung stehen. Normalerweise werden Leute die sich den Rebellen anschließen wollen zu ihnen geschickt.

    6
    ((bold))Rhys((ebold)) Hier leben diejenigen, die die meisten Punkte haben.  Alles ist friedlich, ordentlich, sauber, elegant. Die Wohnungen die in ho

    Rhys

    Hier leben diejenigen, die die meisten Punkte haben. 
    Alles ist friedlich, ordentlich, sauber, elegant.
    Die Wohnungen die in hohen, luxuriösen Wolkenkratzern liegen, sind groß, vermutlich sogar doppelt bis dreifach so groß wie die durchschnittlichen Wohnungen.
    Es gibt private Sportplätze, Schwimmbäder, Geschäfte mit Dingen die sich nur wenige leisten können, luxuriöse Restaurants, Nachtclubs und mehr. Hauptsache hochwertig und exklusiv.
    Bettler und Obdachlose werden hier gar nicht gerne gesehen und werden von den vielen Wachen die herumlaufen entweder mit einer höflichen Aufforderung zu gehen verjagt oder festgenommen. 
    Nur wenige leben hier, genug dass man eigene Veranstaltungen veranstalten kann jedoch so wenig dass sich alle untereinander kennen und gerne Geschichten wie auch Gerüchte ausgetauscht werden.

    7
    Wohngebiet der Mittelschicht

    Hier wohnen wohl die meisten, wenn nicht irgendwoanders verteilt über die Stadt.
    Die Wohnungen liegen in Hochhäusern, es gibt einen Park, Sportplatz und kleinere Läden.
    Sicher ist es wie überall in der Innenstadt. Wachen laufen auch hier herum, sind jedoch meist freundlicher gesinnt als die in der Innenstadt.

    8
    Die Bibliothek
    Die Bibliothek

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (0)

autorenew