Springe zu den Kommentaren

Gina‘s Abenteuerreise

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 1.405 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 70 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Hier ist ein Mädchen das nichts weiter als ein Ei mitbekommen hat von ihren Eltern draus schlüpft ein Pokémon was Gina nie wieder verlässt.

    1
    Ich wachte auf und streckte mich erstmal. Moment! Heute war mein großer Tag. Ich bekam meine Prüfung. Ja wir sind in der Zulte Region. Jeder der ein
    Ich wachte auf und streckte mich erstmal. Moment! Heute war mein großer Tag. Ich bekam meine Prüfung. Ja wir sind in der Zulte Region. Jeder der ein Trainer werden möchte bekommt ein Ei von seinen Eltern und muss auf nach Alola. Der Prüfungswelt. Und heute war ihr Tag. „Ginaaa! Kooomm!“ so schnell wie ich hätte sich noch nicht einmal ein Pikachu mit Ruckzuckhieb anziehen können. Ich rannte die Treppe runter, begrüßte Starsona - Eine Zulte Form Entwicklung von Evoli- und erreichte Mama die das Ei noch verdeckte. Ich guckte sie auffordern an. Sie lachte laut „Iss erstmal was“ Natürlich musste ich noch Cornflakes essen aber dann war ich bereit. Und Mama gab mir ein Ei mit Blumen verziert. „So mein Kind los geht das Abenteuer.“ Rief sie mit Tränen in den Augen. Wir würden uns lange nicht mehr sehen. Ich umarmte sie und sie drückte mich von ihr weg. Mama wusch mir eine Träne weg. „Los geht es mein Schatz. Schnapp sie Dir alle!“ Ich lachte und ging. Meine Freundin vom Nachbarhaus hatte ihr Ei auch bekommen. Doch es war Blau und Rot. Wir überlegten welche unsere Pokémon sein könnten. „Mein Schmuck sieht aus wie Blumen aber die Farben passen nicht.“ sagte ich und Tammi (eigentlich hieß sie Tamara doch das war mein Spitzname für meine BFF) sagte „vielleicht soll es Schneeflocken darstellen. Aber meins macht gar keinen Sinn“ wir überlegten bis wir zu einer Brutablage kamen. Dort packte man die Eier hin. Kostete pro Ei 300 Poke-Euro. Die hatten wir zum Glück und wir stellten unsere Pokémon auf die Ablage. In mir stieg ein kribbeln hoch „es geht los“ flüsterte ich leise und Tammi ging es wohl genau so. „Ich spüre es“ flüsterte sie zurück. Unsere Eier begannen zu leuchten. Immer heller, noch heller, noch heller, bald mussten wir uns die Augen zuhalten und vor uns saßen ein großes und ein kleines Pokémon. Drei mal dürft ihr raten welche. Absol und Vulpix! „Guten morgen ihr zwei“ sagte ich fröhlich, hob mein Alola Vulpix hoch und machte Flieger mit ihm. Es lachte. Tammi streichelte Absol, dem sein Aussehen sehr wichtig war. Er ist wohl ziemlich hochnäsig. Vulpix dafür ist aber sehr verspielt. „Sie brauchen Namen“ sagte der Direktor. „Ich nenne meins.... ähh.... Krieger!“ sagte Tammi sie wollte wohl einen kämpferischen Namen. Der Name passt dazu wie die Faust aufs Auge. „Hey mein kleiner ich nenne dich ähh kann es auch beim normalen Namen bleiben?“ fragte ich denn mir fiel keiner ein. „Klar“ sagte der Direktor. Wir gingen raus „Wir beide werden viel erleben Vulpix“ zur Antwort bekam ich ein freundliches „Vul-Vulpix“

    2
    „Willst du einen Pokémon Kampf?“ Fragte Tammi und fügte hinzu „Ich schlage dich sowieso“ Ich lachte „Denkst du dir so was? Komm Vulpix der
    „Willst du einen Pokémon Kampf?“ Fragte Tammi und fügte hinzu „Ich schlage dich sowieso“ Ich lachte „Denkst du dir so was? Komm Vulpix der zeigen wir es!“ rief ich „Vulpix“ sagte es und stellte sich in Position. Viele haben schon gesehen was wir vorhatten, sind stehengeblieben und guckten aufmerksam zu. „Krieger das schaffst du“ sagte Tammi aufmunternd. Ich schien so gut wie null Chancen zu haben aber meine Mutter hatte mir bei gebracht um die Ecke zu denken. „Los Absol Schlitzer“ Absol kam auf uns zugerannt. Ich flüsterte zu Vulpix „Warte auf den richtigen Moment dann sprichst du auf seinen Kopf von da in die Luft und machst Schneesturm (hab ich mir gerade ausgedacht)“ Vulpix nickte. Das tolle war das es beim aufsteigen den Kopf von Absol auf den Boden gepresst hatte. „Hagelsturm rief ich hinterher“ „Vuuulpiiix“ und es fing an zu Hageln, was Vulpix nichts ausmachte. „Absol 3 mal schlitzer hintereinander!“ rief Tammi „AUSWEICHEN“ dich Vulpix schaffte es nicht. Dafür machte es eigenhändig Pulverschnee was verheerenden Schaden ausrichtete. „Gut gemacht“ lobte ich. Doch Tammi übertönte mich mit „Absol Klingensturm“ und es prallten nur Klingen gegen uns doch ich hatte eine Idee „Vulpix Pulverschnee. Bau Dir eine Treppe! Und oben noch einmal Pulverschnee.“ Vulpix tat was ihm gesagt und fror Absol ein. „WIR HABEN GEWONNEN“ sagte oh fröhlich und nahm Vulpix auf den Arm. Absol könnte sich selbst aus dem Eis befreien doch er war besiegt. „Vulpix“ sagte Vulpix und kuschelte sich in meinen Arm.

    3
    Wir kamen am Flughafen an. Erstmal mussten wir in ein Pokémon Center den es hatte sowohl Absol als auch Vulpix ziemlich erwischt. Nachdem beide wiede
    Wir kamen am Flughafen an. Erstmal mussten wir in ein Pokémon Center den es hatte sowohl Absol als auch Vulpix ziemlich erwischt. Nachdem beide wieder geheilt waren holten wir uns Tickets nach Alola. Absol dürfte nicht mit ins den Passagier-Raum aber Vulpix durfte und wir hatten viiiieeeel Spaß. Endlich angekommen dürfte Absol wieder mit. Wir kamen an der Pokémon-Schule an. „So“ sagte der Lehrer „wir haben zwei neue Schülerinnen. Darf ich vorstellen; Gina und Tamara mit Vulpix und Absol“ sagte er höflich als wir kamen „Alola“ „Alola“ „Willkommen“ „Alola“ begrüßten sie uns freundlich und wir grüßten zurück „Alola“ „Alola“
    „So erste Stunde geht es um die Schwächen und Stärken der Typen“ sagte Kukui.
    „Kann mir einer sagen wie man ein Wasser Pokémon super einfach schlägt? Die Schüler meldeten sich „Maho?“ forderte Kukui Maho auf zu reden „Äh durch Elektro Pokémon und Pflanzen“ sagte sie stolz und guckte auf ihr Frubberl
    „Super“ rief Kukui mit einem Daumen nach oben „Also haben Elektro und Pflanzen Pokémon schonmal einen Vorteil“ wir nannten noch ein paar weiter Vorschläge. Bis die Glocke ertönte
    „Juhuu Schulschluss“ kam es von allen Ecken. Wir fanden Unterkunft bei Ash und Kukui. Sie waren wirklich ausgesprochen nett. Und Ash hatte ein Auge auf Tammi geworfen. Wir schliefen alle sehlenruhig ein. Am nächsten morgen wachten Vulpix und ich durch ein sprechendes Rotom auf. Ein Rotomdex wie Ash erklärte. Wuffles, Pikachu und Bauz wurden unsere Freunde. Und in der Schule ging es um Unterschide zwischen Kanto und Alola. Ich konnte schön mit meinem Vulpix prahlen. Und Lilli mit ihrem Kolalou, was es nur in Alola gab. „Hey Vulpix das war ein schönes Abenteuer oder?“ fragte ich Vulpix „Vulpix sagte es fröhlich und schmiegte sich an mich.

    4
    Die Tage gingen vorüber und es passierten immer mehr Sachen. Tammi interessierte sich für Tracy und für ihr Robball. Ich mich für Maho. Ich möcht
    Die Tage gingen vorüber und es passierten immer mehr Sachen. Tammi interessierte sich für Tracy und für ihr Robball. Ich mich für Maho. Ich möchte Sie sie war immer gut gelaunt. Und Tammis und meine Wege trennten sich. Tammi zog bei Tracy ein. Da ich so alleine war kam ich zu Maho. Ihr Vater leitete das für mich leckerste Restaurant in der Stadt. Wir halfen ihm oft beim putzen. Doch Maho und ich stritten und bitterlich. Und dann kam die Zeit mit meiner allerbesten Freundin. Lilli! Sie war toll. Sie hatte zwar Angst vor Pokémon aber mein Vulpix möchte sie trotzdem und konnte es anfassen. Maho und ich vertrugen uns nie richtig. Doch Lilli wurde eine Schwester für mich. Sie bekam ein Alola Raichu von mir als ihr sehr altes Koalelou verstarb. Und sie liebte es. Wir waren unzertrennlich. Mein Vulpix entwickelte sich zu einem Vulnona: Lilli konnte endlich Pokémon Kämpfe absolvieren und wir kämpften. Natürlich gewann ich wieder aber das war ihr egal denn sie kümmerte sich nur um ihr Raichu. Ich nahm Vulpix gerade in den Arm als es anfing hell zu leuchten. Es würde schwerer und schwerer und heller und heller. Moment. Das kannte ich irgendwo her. Es entwickelte sich. Und ich lies es fallen. Doch vor mir stand kein Verletztes Pokémon sondern ein super elegantes Alola Vulnona. Es freute sich. „Lilli guck mal“ rief ich doch Lilli hatte es schon längst mitbekommen. Vulnona kuschelte sich zuerst an mich und dann leckte Sie Lilli ab. Wie lachten. Das ist mein Vulpix. Dachte ich

article
1557947080
Gina‘s Abenteuerreise
Gina‘s Abenteuerreise
Hier ist ein Mädchen das nichts weiter als ein Ei mitbekommen hat von ihren Eltern draus schlüpft ein Pokémon was Gina nie wieder verlässt.
https://www.testedich.de/quiz60/quiz/1557947080/Ginas-Abenteuerreise
https://www.testedich.de/quiz60/picture/pic_1557947080_1.jpg
2019-05-15
407H
Pokemon

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (1)

autorenew

vor 29 Tagen
Ist das erstmal der Anfang deiner Geschichte? Wenn ja, habe ich schon mal ein Feedback.

Erstmal gelingt es dir, Charaktere gut schnell vorzustellen und dementsprechend die Dialoge zu gestalten.
Die Emotionalität passt auch zum Anime.

Allerdings gibt es jetzt schon viel, das nur negativ aufgefallen ist:
Erstmal etwas zur Logik; Muss man nicht so streng nehmen(Ich meine, wir reden hier von Pokémon), aber das sind neu geborene Pokémon, die grade mal das erste mal das Licht der Welt erblicken. Und schon gleich werden Attacken wie Schlitzer(Ab Lv. 30 oder so) und Klingensturm eingesetzt. Auch, wenn es durch Zucht vererbt sein sollte, sind das doch schon starke Attacken.
Auch wäre es interessanter, wenn das Verhältnis zwischen Pokémon und Trainer nicht gleich das Allerbeste sein würde. Ich meine: Schlüpfen und sofort beste Freunde sein, oder gar sofort hochnäsig sein ist etwas unpassend.

Dann fällt mir auch die Rechtschreibung auf und die Kommasetzung. Ich würde dir raten, die Kapitel nochmal alle durch zu lesen und unpassende, vielleicht durch Autokorrektur entstandene Wörter zu ersetzen. Ansonsten spricht man wieder auf Köpfe.

Als auch kann die Geschichte ab der Schule auch gerne detailreicher sein, da viel zu viel geskipt wurde und gar nicht klar ist, warum die BFFs(Benutz besser keine Abkürzungen in Geschichten, wenn sie nicht Fanfictionintern sind.) plötzlich getrennte Wege gehen, oder was dazu führt, dass der Protagonist denkt, dass Kukui und Ash nett sind. Als auch wäre interessant, warum sich Vulpix ohne Stein entwickelt und und und.

Ich hoffe, das schreckt dich nicht ab. Wenn das deine erste Ff ist, kannst du dir diese Rate zur Hilfe nehmen, aber du musst dir jetzt keine Sorgen machen, dass deine Ff als " schlecht" bezeichnet würde. Dass stimmt nämlich nicht.