Springe zu den Kommentaren

Ariana Grindelwald

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 588 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 305 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt - 2 Personen gefällt es

Eine kleine Fanfiktion zur Zeit Grindelwalds.

    1
    Wie alles begann


    In einem Turmzimmer, riesig und schön eingerichtet, in einem Schloss in den Alpen packte ein junges elfjähriges Mädchen einen überdimensionalen Koffer. Sie war unbestreitbar gutaussehend, mit langen dunkelbraunen Haaren und braunen Augen. Nein, einem braunen Auge. Das andere war türkis und dunkel mit goldenen Flecken. „Ari!", rief ihr Vater von unten.„ Komm! Wie müssen los!" „ Ja, Dad! Ich komme doch!" Arianna rannte schnell nach unten und vergaß dabei ihren Koffer. Sie verdrehte die Augen, konzentrierte sich und der Koffer kam heruntergeschwebt. Ihr Vater lachte und sie apparierten.

    2
    Ein Zug nach Hogwarts


    Sie apparierten nicht direkt zum Gleis auch wenn das angenehmer gewesen wäre. Sie kamen ungefähr 20 Meter davor zum Vorschein. Wegen ihrem Vater. Einer der Nachteile wenn man die Tochter des vermutlich schwärzesten Magier dieser Zeit. Niemand wollte Gellert Grindelwald am Bahnsteig sehen. Ihr Vater verabschiedete sich und Arianna ging zielstrebig( mit ihrem Koffer) auf die Absperrung zwischen Gleis 9 und 10 zu. Sie kam auf einem völlig überlaufenen Bahnsteig zum Halt. Sie wusste genau was zu tun war. Ihr Vater hatte ihr das Ganze genau erklärt. Einfach in ein leeres Abteil gehen und möglichst dafür sorgen das niemand hineinkommt. Simpel. Ohne Aufsehen.

    3
    Ankunft in Hogwarts


    Tatsächlich gab es noch ein leeres Abteil. Arianna setzte sich hin. Ein Mädchen steckte den Kopf hinein. „ Darf ich mich?" Sie beendete den Satz nicht es war überhaupt nicht nötig. Sie schrumpfte unter Ariannas Blick zusammen und lief offensichtlich beängstigt weg. Die Zugfahrt verstrich langsam, aber Arianna beobachtete mit Genugtuung dass ihre vernichtenden Blicke immer vernichtender wurden. Ein Paar Boote schipperten sie zu einem großen, hübschen Schloss. Eine junge, hübsche Hexe öffnete die Tür und sagte, offensichtlich leicht genervt „Willkommen in Hogwarts. Da ihr alle nicht sehr intelligent und mutig aussieht kommt ihr hoffentlich nicht in mein Haus." Arianna hörte so etwas wie „ Mega motievierend" oder „ Ich will auch gar nicht zu der" Dann würden sie in eine riesige Halle geführt.

    4
    Hogwarts


    -Dumbledores Sicht-

    Die Erstklässler kamen herein und Minerva holte den Hut. Und ohhh.. Zitronendrops. Reiß dich zusammen! Rief Dumbledore sich selbst. Ein paar Leute kamen nach Hufflepuff, eine Emma Bottom war die erste Ravenclaw, Simon Canon kam nach Slytherin und Archie Church ein Gryffindor. Alles schön aber laaaaaaangweilig. Oh, hier Zitronendrops! Doch dann verlaß Minerva etwas das ihn völlig aus dem Konzept brachte. „ Ariana!" Rief sie und allein dieser Name versetzte ihm einen Stich und zwang ihn aufzustehen und das Mädchen zu Mustern. Groß, schlank und gutaussehend. „Grindelwald!" Eine drückende, furchtbare Stille, niemand sagte etwas, bis Arianna den Hut aufsetzte und dieser schnell und laut und ohne jeden Zweifel „ Gryffindor!" Schrie.

    5
    Ende

    6
    Ende

    7
    Ende

    8
    Ende

    9
    Ende

    10
    Ende

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (0)

autorenew