Springe zu den Kommentaren

Geplastertes Herz(Kapitel 3)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 438 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 351 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Kapitel 3
    "Man ist mir langweilig" sagte ich zu mir selbst. Ich saß auf der Couch und blätterte in einem alten Magazin. Nach einer Weile stellte ich den Fernseher an, aber da lief auch nur Mist. Nochmal versuchte ich Mara anzurufen, da fiel mir ein dass sie ja mit Henry auf der Party von Nicholas ist. "Vielleicht hätte ich auch hingehen sollen!" schimpfte ich mit mir selbst. Eigentlich hatte ich das auch vor, aber John hatte keine Zeit. Irgendein Schulprojekt oder so. Verzweifelt überlegte ich ob ich jetzt noch hingegen sollte. Vielleicht ist er ja inzwischen fertig, dachte ich mir.
    Schnell wählte ich seine Nummer. Es klingelte und klingelte, aber niemand ging ran.
    Frustriert schmiss ich mein Handy auf das Kissen.
    Villeicht hat er es auf lautlos gehabt, um bei dem Projekt nicht gestört zu werden und hat einfach vergessen es wieder zu anzustellen.
    Mit diesen Gedanken ging ich in mein Zimmer, zog mir schnell eine enge Jeans und schwarzes Top an, packte Handy, Portmonee und Schlüssel in die Tasche, zog meine Schuhe an und machte mich auf den Weg zu Johns Haus.
    Es war angenehm warm für diese Uhrzeit, nur ein kleiner Wind wehte. Der Mond strahlte am Himmel, umgeben von Milliarden funkelnder Sterne, mit einem dunkelblauen Hintergrund.
    "Vollmond" murmelte ich und bog in die Brown Street ein. Ein paar Minuten später stand ich schon vor Johns Haus.
    Er wohnte wie ich bei seinen Eltern. Seine Mutter war Psychotherapeutin und sein Vater Arzt.
    Das Haus war von einen kleinen Beet umgeben, das im Frühling von Blumen nur so wimmelt. Es selbst war weiß, schimmerte aber im Licht des Mondes silbern. Daneben stand die Garage in der das Familienauto stand. Ich drückte auf die Klingel, im Haus ertönte ein schrilles Geräusch, bevor Johns Mutter die Tür öffnete.
    Verwirrt blickte sie mich an. "Oh, Jaina, was machst du denn hier?"
    "Ich wollte John sprechen, kann ich reinkommen?"
    Doch sie ignorierte meine Frage.
    "Er wollte zu dir fahren und ist vor einer halben Stunde gegangen!" sagte sie.......

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (4)

autorenew

vor 426 Tagen flag
Du kannst großes ereichen mach weiter so😄😚
vor 462 Tagen flag
Ahhhh
weiter!!!!!!!!
vor 462 Tagen flag
Schreib bitte weiter!
vor 462 Tagen flag
Es wird immer spannender😉❤...weiter so❤😊