Springe zu den Kommentaren

Der Stern, der den Himmel auf den Kopf stellte

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
9 Kapitel - 17.864 Wörter - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 4.173 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 3 Personen gefällt es

Wir dürfen echt nach Hogwarts! Woow! Ich freue mich riesig! Das wird eine tolle Zeit! Ich freue mich schon darauf neue Freunde zu finden, auf die Unterrichtsfächer voller Magie, auf die Lehrer, natürlich auf das zaubern und ganz besonders will ich mehr über Magische Geschöpfe lernen. Mein Bruder ist der Meinung ich werde meine wahre Liebe treffen, aber das glaube ich nicht ^^ Ich habe es auch noch nicht geglaubt, als ich ihn das erste Mal getroffen habe.
Er erinnert mich an die Drachenart Antipodisches Opalauge, sie sehen aus wie Sternschnuppen, wenn sie über den Himmel fliegen...

1
((bold))((unli))Prolog((eunli))((ebold)) „Chester! Jennifer! Nicolas! Skyla! Frühstück!“ rief eine ältere Damenstimme am frühen Morgen, durch
Prolog

„Chester! Jennifer! Nicolas! Skyla! Frühstück!“ rief eine ältere Damenstimme am frühen Morgen, durch das Haus. Wie auf Stichwort hörte man schon die erste Tür aufgehen, Jennnifer. Sie war immer die erste die wach ist. Im Nachbarzimmer von Nicholas und Skyla ging Musik an. Chester bemühte sich aus dem Bett zukommen.
„Seit er diesen Zauber beherrscht, nervt er ganz schön...“ murmelte Nicolas im unteren Teil des Hochbettes schlaftrunken und drehte sich zur Wand.
Skyla setzte sich auf: „Es könnte durchaus schlimmer sein. Stell dir vor er würde seine Zaubersprüche an uns ausprobieren...“ Entgegnete sie müde, aber optimistisch. Sie rieb sich durch ihr Gesicht und streckte sich ausgiebig bevor sie vom Bett kletterte. Sie sah ihr Spiegelbild, ihre weiß-blonden Locken standen ihr nahezu zu Berge, und sie musterte sich durch ihre müden, himmelblauen Augen. Dann trat sie an den Kleiderschrank, welcher ihr schon ein Outfit entgegenhielt. „Danke, Stella.“
Rasch zog sie sich um, bürstete ihre fast weiße Lockenpracht und versuchte ihren Bruder zu wecken.
„Nicolas, komm schon. Steh auf, sonst wird Grandpa böse.“ Im Nachbarzimmer ging die Musik aus und man hörte Chester die Treppen runterschleifen. Nicolas regte sich, sie musste schmunzeln, als sie wie sooft sah das auch seine braunen Haare in jegliche Richtungen abstanden. Er brummelte etwas vor sich hin, was sowas heißen sollte wie ‘Ich bin in fünf Minuten fertig...‘ Sie nickte und verließ ihr Zimmer um ebenfalls runter in die Küche zu gehen, wie ihre älteren Geschwister.

„Guten Morgen!“ begrüßte sie gut gelaunt ihre Großeltern und Geschwister, welche schon am Frühstückstisch saßen. Auf dem Kopf ihrer großen Schwester saß eine grau-braun getüpfelte Eule, die es sich auf ihren braunen, glatten Haaren versuchte gemütlich zumachen. Sie selbst las einen Brief – ihre blauen Augen flogen rasch über die Zeilen - auch Chester las einen Brief, nur seine Eule bediente sich vom Frühstück. Skyla lächelte als sie ihn sah, mit seinen ebenfalls müden, blauen Augen und seinen struppeligen blonden Haaren. Nicolas war der einizige ohne blauen Augen, seine waren hellbraun.
„Chester, Harald will dein Brot stibitzen.“ warnte die Großmutter.
Skyla ging zum grauen Terzel nahm ihm in den Arm und setzte ihn auf seine Sitzstange, welche auf der anderen Seite des Raumes stand.
„Harald, so wirst du noch ganz dick.“ murmelte sie amüsiert und strich ihm über den Kopf. Dann setzte sie sich an den Frühstückstisch. Ein Kniesel sprang auf ihren Schoß, gähnte und legte sich hin, sofort fing er an zu schnurren.
„Wo bleibt Nicolas schon wieder?“ brummelte der Großvater, im selben Moment trottete Nicolas in die Küche, gähnend.
„Moorg‘nn...“, er ließ sich auf den Stuhl neben Skyla plumpsen und sah müde durch die Runde „Was lest ihr da…?“ er runzelte die Stirn. Auch Skyla hatte sich das schon gefragt, da normalerweise so früh keine Briefe gelesen wurden.
„Das sind unsere Listen, was wir für unser nächstes Jahr in Hogwarts brauchen.“ erklärte Jennifer. Und fing an zu grinsen. Auch Chester verzog sein Gesicht zu einem Grinsen, seine Augen funkelten. Fragend sahen Skyla und Nicolas, erst sich gegenseitig an und dann zu ihren Großeltern. Da war auf jeden Fall etwas Faul, da waren sich beide sicher.
„Es ist endlich soweit, ihr zwei. Eure Briefe von Dumbledore sind angekommen. Ihr dürft euer erstes Jahr in Hogwarts antreten!“ verkündetete die Großmutter freudestrahlend. Eine Uhu kam angeflattert und setzte sich auf den ausgestreckten Arm vom Großvater. Er nahm die Briefe vom alten Terzel Wilbert und übergab sie seinen beiden jüngsten Enkeln. Skyla und Nicolas waren sprachlos.
Sie konnten nicht glauben, das sie wirklich Hogwarts besuchen durften. Immerhin sind die Eltern der beiden Muggel. Wenn auch die Großeltern und ihre älteren Geschwister Hexen und Zauberer sind. Allerdings haben die Großeltern ihre und Nicolas Muggeleltern aufgenommen, als sie mit ihnen schwanger waren. Da die Eltern von Jennifer und Chester verschwunden sind brauchten sie Zieheltern und so sind Skyla und Nicolas in die Familie der Magier gelandet.
Im Gegensatz zu Nicolas allerdings, hat sie sich nie fehl am Platz gefühlt. Sie liebt dieses Leben mit Magie und den ganzen magischen Geschöpfen, die die Großeltern besitzen (dürfen).
„Ja! Wir werden nach Hogwarts gehen! Ich freue mich riesig! Das werden die schönsten sieben Jahre unseres Lebens, oder Nico?“ Voller Freude öffnete sie den Brief und las sich die Liste durch, der Gegenstände, die sie im ersten Jahr brauchten.
„Du freust dich doch eh über alles. Ich glaube nicht, dass das für uns so toll wird. Chester und Jennifer erzählen uns doch oft genug, wie da einige Schüler Muggelabstämmige behandeln...“ Auch er sah auf seine Liste, nur mit weniger Enthusiasmus als seine gleichalte Schwester. Er fuhr sich durch seine hellbraunen Haaren und seufzte.
Skyla sah ihn schweigend an, studierte dann aber wieder ihre Einkaufsliste. Ihr Blick blieb auf dem Buch für die sagenhaften Tierwesen hängen. Darauf freute sie sich am meisten, und auf einen Zauberstab.
„Ihr braucht dreimal einfache Arbeitskleidung, einen Spitzhut, Schutzhandschuhe und einen Winterumhang...“, Chester sah seiner kleinen Schwester über die Schulter und las es laut und gleichzeitig nachdenklich vor „Die üblichen Bücher, `Lehrbuch für Zaubersprüche Band 1´, `Geschichte der Zauberei´, `Theorie der Magie´, `Verwandlung für Anfänger´, `Tausend Zauberkräuter und -Pilze´, `Sagenhafte Tierwesen und wo sie zu finden sind´ und `Dunkle Kräfte. Ein Kurs zur Selbstverteidigung´.“ Er las das so gekonnt, als würde er das schon auswenig wissen.
„Grandma, gehen wir dann den Tag vor der Abreise die Sachen einkaufen? Oder können wir das schon heute machen?“ Skyla sah ihre Großmutter erwartungsvoll an. Sie war kurz davor heute zur Winkelgasse zu reisen, doch der Großvater unterbrach mürrisch: „Skyla, du wirst doch wohl noch zwei Tage warten können. Du bist nicht die einzige die in die Winkelgasse muss.“ ermahnte ihr Großvater streng. Ihre Großeltern Trudy und Peter, waren fast die kompletten Gegenteile. Trudy ist gutherzig, entspannt bis in die Knochen und schlau. Peter hingegen ist etwas brummelig, streng, leicht zu nerven und sehr ehrgeizig. Sie waren in Griffindor und Slytherin. Oft erzählen sie von ihrer Liebesbeziehung aus alter Schulzeit. Skyla fand das alles sehr spannend, auch wenn Jennifer und Chester von der Schule schreiben oder erzählen. Jennifer ist in Hufflepuff gelandet und Chester in Ravenclaw. Bis zu dem Punkt, war bis jetzt jedes Haus vertreten an ihrem Frühstückstisch.
Sie war gespannt in welches Haus sie vom sprechendem Hut geschickt wird. Am liebsten wäre ihr Griffindor, da man von denen am meisten positives hört. Doch da sie von allen die positiven Seiten der Häuser erzählt bekommt, würde sie sich über alles freuen.
„Ich hoffe für euch, das ihr nicht nach Slytherin kommt. Das sind schrecklich unerträgliche Leute dort. Sie hacken auf jeden herum solange diese Person nicht unsichtbar ist und sie selbst zahlenmäßig überlegen.“ Gab Jennifer bei und nahm sich einen Schluck Saft.
„Alle Häuser können auf ihre Weise unerträglich sein. Die Slytherins, sind nur sehr ehrgeizig. Das wirkt sich eben negativ auf die anderen Häuser aus.“ entgegnete Großvater. Er selbst – das hatte Großmutter erzählt – hatte oft genug Ärger mit Schülern aus anderen Häusern gehabt und es schien sich selbst viele Jahre später nicht geändert zu haben.
„In welches Haus wir wohl kommen?“ voller Vorfreude sah sie zu ihrem Bruder, der ein bisschen an ihren Großvater erinnerte, so wie er sie ansah.
„Solange ich nicht in Slytherin lande, ist mir das egal...“ brummelte er.
Der Großvater schnaubte und verließ die Küche. Er war kein großer Fan davon, wenn sein ehemaliges Haus schlecht gemacht wurde. Aber das war ihm auch nicht zu verdenken, immerhin war Slytherin für ihn sein Familienersatz. Er hat sich nirgends wohler gefühlt als in Hogwarts.
„Ich schätze bei dir wird sich der Sprechende Hut schwertun, Sky.“ grübelte Chester, das er in Ravenclaw gelandet ist hatten Trudy und Peter schon vermutet, da er viel nachdenkt und sehr intelligent ist. Genauso konnte sie schon ahnen, dass Jennifer in Hufflepuff geschickt werden würde, da sie sehr engagiert und loyal ist.
Jennifer packte ihren Brief in ihre Rocktasche und stand auf: „Will jemand noch etwas essen, ich würde sonst den Tisch aufräumen.“ Sie war von Natur eine ruhige Gesellin, aber sie war attraktiv und selbstbewusst, was sie sehr beliebt machte in Hogwarts. Und dieses Jahr begann ihr viertes Jahr an der Schule für Hexerei.
Alle am Tisch verneinten auf die Frage und Jennifer fing an. Sie verzichtete freiwillig auf Hilfe, da sie gerne alleine für Ordnung sorgte, sie war der Meinung, das wäre für sie am übersichtlichsten. Also saßen Chester, Nicolas und Skyla mit ihrer Großmutter weiter am Tisch.
„Warum?“ ging Skyla auf den Gedanken ihres großen Bruders ein.
„Weil auch ich mir nicht sicher wäre, in welches Haus ich dich stecken würde.“ er legte seinen Kopf etwas schräg. Chester kommt ebenfalls ins vierte Jahr, wenn er auch fast ein Jahr älter war als Jennifer. Die Lehrer vertrauen ihm und auch mit seinen Schülern verstand er sich sehr gut, doch er war nicht scharf drauf irgendeinen schrägen Titel zu bekommen, deswegen bewegte er sich eher im Hintergrund. Sein Ziel ist es Vertrauensschüler zu werden. Und jeder wusste das er dieses Ziel erreichen kann.
„Der Sprechende Hut wird schon die richtige Wahl treffen, da müssen wir uns keine Sorge machen.“ kam es von ihrer Großmutter.
Skyla überlegte welches der Häuser sie bevorzugte. Wenn der Sprechende Hut wirklich ratlos wäre, was würde sie dann sagen. Könnte sie dann eine Wahl treffen, aber ihr Optimismus mischte sich in diese Gedanken ein. Der Hut wird wissen, wo er sie hinsetzt, und egal wo sie hin käme, sie würde sich überall wohlfühlen.
„Bei Nicolas allerdings bin ich mir sicher...“, sprach ihr großer Bruder wieder, mit einem leichten Glitzern in seinen Augen. Nicolas sah auf, er wartete auf das Ende des Satzes „Ganz sicher zu Slytherin. Dieser Ehrgeiz und deine Gerissene Art tragen alles dazu bei, was du dort brauchst um zu überleben.“ Bis nach dem ersten Satz hatte Nicolas es fast geglaubt, aber da er sehr wenig Ehrgeiz hat und auch nicht sonderlich gerissen ist, seufzte er genervt.
„Du musst es so sehen, du weißt zumindest das du nicht dorthin kommst.“ lächelte Skyla gut gelaunt.
„Beim Barte Merlins, lasst mich in Ruhe!“ wütend erhob Nicolas sich und stapfte hoch ins Zimmer. Skyla sah ihm noch nach, bis sie hörte wie er die Tür schloss.
„Er wird sich wieder beruhigen. Er muss sich nur noch damit anfreunden, nach Hogwarts zugehen.“ sprach die Großmutter ruhig.
Ein Knuddelmuff hüpfte auf den Tisch und leckt ihn ab.
„Ich werde Corax mitnehmen.“ entschied Skyla munter.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (39)

autorenew

vor 401 Tagen flag
Wer von euch eh nichts zu tun hat und sowieso noch hier weiter auf der Seite herum hängt... Oder mich halt einfach ganz dolle lieb hat :* den würde ich gerne das hier ans Herz legen ^^
Es ist halt kein FF oder ähnliches, sondern einfach... Ka, realtalk oder wie man das nennt...? Egal schaut einfach mal vorbei, bitte xD

https://www.testedich.de/quiz62/quiz/1569255156/Gefuehle
vor 426 Tagen flag
Na, herzlichen Dank @Leonie xP

Ich füge am Wochenende ein neues Kapitel hinzu.
Was haltet ihr davon, wenn ich mal so ein BonusKapitel mache, mit Skyla und ihren Tierwesen oder sowas? Was euch halt so interessiert ^^
So als mein 10. Kapitel mach ich dann eines x)
vor 428 Tagen flag
Es könnte ja auch ein Idol aus der Muggelwelt Namenspate stehen. Sagte sie, um noch mehr Verwirrung zu stiften. 🙈
vor 429 Tagen flag
Das kann schon sein... Puh... Jetzt muss ich wieder nachdenken xD warum ist das bei ihr so schwer?! xD
Aber trotzdem Danke @Tigerin für deine Unterstützung ^^
vor 430 Tagen flag
Wie wäre es dann mit einem Hogwartsgründer als Idol und Namenspate für die Eule? Leute, die ihr Haustier nach einem Lehrer benennen, haben, glaube ich, keinen guten Stand bei ihren Mitschülern...
vor 433 Tagen flag
@Leonie da hast du vollkommen recht und als ich angefangen habe zwei schon mal einen Auftritt zugeben, habe ich auch bemerkt das ich da besonders beim Charakter ziemlich viel Freiraum habe ^^

@Tigerin Ja und Nein, für Skylas Eule habe ich einen Namen, doch bei Lien bin ich mir nicht sicher. Es würde zu ihr passen, das sie ihre nach jemanden benennt, den sie bewundert... Ähnlich wie du das weiter unten ja geschrieben hast. Allerdings kennt sie zu dem Zeitpunkt ja kaum irgendwelche großen Zauberer weswegen ich mir überlegt habe das sie vielleicht einen Vornamen einer ihrer Lehrer nimmt, zu welchem sie aufschaut... Oder sie nimmt einen ganz einfachen Namen, wie von Tamara vorgeschlagen ^^"
vor 434 Tagen flag
Hast du dich schon für Namen für die Eulen entschieden?
vor 435 Tagen flag
Aber ist das nicht gerade das Schöne, wenn du eine gute Mischung von Charakteren machst? Einige von den Charakteren nimmst, die selbst der Einsiedler im Wald kennt, einige selbst erstellte, die komplett neu sind, und aber auch einige, die echte Fans zwar kennen, aber über die einfach nicht viel bekannt ist, was über Namen und Haus hinaus geht. Da kannst du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Du machst die pedantischen Fans glücklich, die Namen wiedererkennen, und du kannst dich kreativ austoben.
vor 439 Tagen flag
@Lara, ich kann soviel verraten, der Schwarm wurde schon mindestens einmal mit Name erwähnt ^^
Aber du hast mich gerade auf eine Idee gebracht, im Bezug der beiden Jungs die du genannt hast ^-^

@Sue Li, das ist ein sehr guter Tipp, danke ^^
(Ich habe mich halt immer auf die Charaktere eingeschränkt, bei denen ich weiß das selbst HarryPotter Laien sie kennen ^^" Und bei der Charakterin MacDougal, is halt so'ne Sache, weil über diese scheinbar nicht viel bekannt ist... ^^")
vor 439 Tagen flag
Ich würde mir wünschen, dass du auch ein paar Randcharakteren aus dem Original eine größere Rolle gibst, nicht immer nur Draco und den Weasley-Zwillingen, die in jeder FF vorkommen. Jemand wie die erwähnten beiden Jungs aus meinem Haus könnten doch gut oft vorkommen, denn Skylar ist ja auch eine Ravenclaw. So wie Terry Boot, Padma Patil, Mandy Brocklehurst, Isobel MacDougal, Lisa Turpin und Sue Li.
vor 440 Tagen flag
Muss der Schwarm einer der Jungs sein, die schon vorkamen? Oder einer von dem Bild? Oder kann das auch einfach irgendeiner sein? Ein ganz anderer? Also, z.B. Anthony Goldstein, der Ravenclaw-Vertrauensschüler? Oder Michael Corner, der Ravenclaw-Playboy?
vor 466 Tagen flag
O-ha, das sind doch ganz schön viele Vorschläge in so kurzer Zeit...
Erstmal herzlichen Dank an euch xD
Ich bin mir sicher, das ich einige dieser Namen noch verwenden werde bzw verwenden kann ^^

@Lulu Bell, an die Weasley Familie hab ich auch schon öfter gedacht und ich denke, das ich der Bitte noch auf jeden Fall nachkommen kann (^-^)b
vor 467 Tagen flag
Ich finde Misty oder Mouse ganz süß für eine Schleiereule.
vor 467 Tagen flag
Hauptsache , du nennst die Eulen nicht pigwidgeon und Pig als Spitzname! ;)
vor 467 Tagen flag
Habe gerade die anderen Vorschläge gelesen, und festgestellt, ein paar von meinen würden als Nickname für die funktionieren...
vor 467 Tagen flag
Ich hätte ein paar britische Kosenamen für dich, die ich ganz cute für eine Eule unf passend im Potterverse fände:

Lou, Lulu, Evie, Patsy, Tibbie, Emmy, Flo, Elsie, Pippa, Josie und Betsy.

Und weil ich erst in Kapitel 3 bin und keine Ahnung habe, ob es Jungs oder Mädchen sind, noch ein paar Jungsnamen, die teilweise auch für beiderlei Geschlecht funktionieren würden:

Archie, Artie, Alfie, Dash, Frankie, Walt.
vor 467 Tagen flag
Ach ja, und Namen aus der Mythologie passen doch auch immer im die Harry Potter-Welt. Du möchtest ja vilelleicht nicht beide Eulen nach dem gleichen Prinzip benennen.

Da gäbe es Athene (oder Athena), die griechische Göttin, die den Beinamen "Eulenäugige" trägt und deren Symbol die Eule ist. Sie war Göttin der Weisheit, des Kampfes, der Kunst usw.

Oder du wählst den Namen einer Muse, einer griechischen Schutzgöttin der Künste. Für eine Eule, die Briefe aus Hogwarts zur Familie nach Hause trägt wären Thalia (Muse der Komödie) oder Clio (Muse der Geschichtsschreibung) passend.
vor 467 Tagen flag
Also, was die Namen für die Eulen betrifft, ich habe mal einen Charakter erstellt, eine junge Hexe aus Irland, die großer Fan der Kenmare Kestrels war, und ihren Kater deshalb Darren O'Hare genannt hat, nach dem Hüter der Kestrels, der die Falkenkopf-Angriffsformation erfunden hat.

Du könntest etwas ähnliches machen. Einfach mal das Harry Potter-Lexikon oder eine andere Website durchstöbern, nach potentiellen "Helden" für deine Figuren. Ein paar Ideen:

Ignatia Wildsmith hat das Flohpulver erfunden.

Und Jocunda Sykes ist als Erste auf einem Besen über den Atlantik geflogen.

Gwenog Jones, die Kapitänin der Holyhead Harpies, der einzigen reinen Frauenmannschaft in der Britischen Quidditchliga.

Joscelind Wadcock hat für Puddlemere United gespielt und hält den Rekord für die meisten Tore während eines Quidditchspiels in der britischen Liga.

Alberta Toothill, Siegerin in einem englischen Duellier-Wettbewerb 1430, die den Favoriten mit einem Sprengfluch besiegte. Sie ist auch auf einer Schokofroschkarte.

Artemisia Lufkin, die erste Hexe, die das Amt des Zaubereiministers bekleidet hat.

Harry hat auf seiner ersten Fahrt nach Hogwarts die irische Druidin und Wunderheilerin Cliodna auf einer Schokofroschkarte.

Tilly Toke hat den Orden der Merlin, 1. Klasse erhalten, weil sie einen Strand voller Menschen vor einem Drachen gerettet hat.

Das wären nur ein paar Beispiele.
vor 471 Tagen flag
Vielleicht können die Eulen ja Flora und Mariana heißen(ich weiß es hat nichts mit Harry Potter zu tun aber die Namen sind sehr schön). Ich finde deine Geschichte richtig toll👍. Aber kannst du vielleicht die Weasley noch ein bisschen mit ein beziehen?

Lg Lulu
vor 471 Tagen flag
Hey, kleine Frage,
habt ihr Vorschläge, wie die beiden Eulen heißen sollen? Mir fallen keine schönen Namen ein die zu Harry Potter passen... ^^"