Achtung! Dies ist nur ein Teil einer Fortsetzungsgeschichte. Andere Teile dieser Geschichte

Springe zu den Kommentaren

TMNT! Dunkle Rose~ (Kapitel 5)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.213 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 596 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

KB soll also eine Kopfgeldjäger Bande sein vor der sogar Tigerclaw zurückschreckt, und dieses Kleine Mädchen scheint mit denen unter einer Decke zu stecken.

    1
    #Mittwoch 23:21 Uhr auf den Straßen von NY#

    “Die nächste links” sagte Mikey der den Weg navigierte, alle saßen im Van und waren gespannt was sie den dort für ein Graffiti erwartet.
    Als sie den Shellraiser ein paar Gassen weiter geparkt haben gingen sie das letzte Stück zu Fuß.
    “Hier soll es sein.” sagte Donni und Zeigt auf eine Mauer einer stillgelegten Fabrik. “Sicher? Ich sehe hier nichts” erwiderte Raph und beleuchtet die Wand mit seiner Taschenlampe. “Es muss hier sein. Seht doch, auf dem Bild ist genau diese Wand mit genau solchen Schrammen um Löchern” protestiert Donni und hält ihnen sein T-Phone unter die Nase. Mikey ging auf die Mauer zu und glitt mit seiner Hand über den rauen Beton. Er stutzte ”Ich glaube dieses Bild ist hier nur wir können es nicht sehen” sagte er. “Wovon redest du?” jetzt ging auch Raph zu der Wand und fährt mit seiner Hand über eine art Lack. “Stimmt, hier ist irgendwas drauf” April begann zu grübeln: “Auf dem Foto wirken die Farben so knallig, vielleicht sieht man das Graffiti ja nur mit einem bestimmten Licht” “Ich Versuchs mal mit Schwarz licht” sagte Donni und holte eine etwas andere Taschenlampe hervor. Er schaltet sie an und scheint damit auf die Wand. “Nicht schlecht.” sagte Raph und bestaunte den Drachenkopf der aus dem Boden kam und seinen Weg auf der Mauer suchte.( etwa sowas: https://was-one.de/wp-content/uploads/drache-gruen -grafitti-kleingarten-gelsenkirchen.jpg)
    Hinter dem Drachenkopf war ein Meer aus schwarzen Rosen in dem ein Schriftzug lag.:
    “DULCINEA”las Karai laut vor. “Was soll das heißen?” fragte Leo. “Das ist spanisch und bedeutet so viel wie Angebetete oder Herzensdame.” stellt Karai klar. “Du kannst Spanisch?” fragt Leo. “Es gibt vieles das du nicht von mir weist.” antwortete sie und Lächelte.”Ich unterbreche unsere Turteltauben nur ungern aber wir bekommen Besuch” unterbrach Raphael und alle versteckten sich schnell hinter der nächsten Ecke.
    Ein Schwarzer Sportwagen kam angerannt und stoppte abrupt vor dem mittlerweile nicht mehr sichtbaren Graffiti. Der Motor wurde abgestellt und eine Frau kam aus der Fahrertür. Sie hatte blaue Haare die zu zwei Zöpfen zusammen geflochten waren und ihr bis unter die Knie-Kehlen reichen, braune Augen die irgendwie einen Schimmer von Pink hatten. Sie trägt ein Bauch-freies lila-pinkes Top und kurze Jeans mit einem Gürtel an dem 2 große Knarren angeheftet sind, über die Schulter hat sie auch noch einen Monitionsgürtel. 2 Minuten vergingen. “Was will die?” flüsterte April. “Sie scheint auf jemanden zu warten.” antwortet Donni.
    Ein Schwarzes Motorrad fuhr plötzlich um die gegenüberliegende Ecke wo die Frau mit ihrem Sportwagen aufgetaucht ist. Ein paar Meter von Ihr stieg der Motorrad-Fahrer ab, schaltete den Motor Aus und nahm den Schwarzen Helm ab. Blond-weises Haar, unverkennbar rote Augen und spitze Eckzähne kommen zum Vorschein. “Hey,” zischte Karai “Das ist der Typ der mit diesem Mädchen unterwegs war.” “Pscht!” zischte Casey zurück. Die Beiden Personen begannen zu reden.

    “Ich hab nicht mit dir gerechnet. Wo ist das Wunderkind?” fragte die Frau. “Sie hatte heute schon genug zu tun. Wie zum Beispiel Tigerclaw wieder zu sehen!” fauchte Der Junge zurück. “Du hast mir versprochen ihr nichts davon zu erzählen das er in der Stadt ist.” Fuhr er fort. Anscheinend gefiel es ihm nicht dass sich das Mädchen mit der Groß-Katze getroffen hat. “Reg dich ab Roy.” sagte die Blau haarige. “Du kennst das Wunderkind. Früher oder später hätte sie es selbst herausgefunden. Und außerdem hat sie mich gefragt damit sie keine weite folgenden Schäden davon trägt …. wenn du verstehst.” Roy wurde wütend:”Jinx, das ist kein Spaß, du solltest sie kennen. Dein Wunderkind kann schnell zu einer Bestie werden.” Die Frau hieß also Jinx.
    Sie antwortet:” und genau dieses Biest mag ich noch lieber als das Wunderkind” sie lacht böse und steigt wieder in ihren Sportwagen, startete den Wagen und fuhr wieder weg. Roy machte es ihr nach, setzte den Helm auf und startete das Motorrad.
    Als die Luft rein ist kommen die Turtles, Karai, Casey und April aus ihrem Versteck. “Also.” began Mikey zu erzählen. “Der Typ gerade eben ist also Roy, der Freund von dem Mädchen das sich mit Tigerclaw getroffen hat. Und diese Frau da war Jinx.Die Freundin von Roys Freundin und sie ist bei KB dabei.” Alle nickten. Leo ordnete an das sie nach hause gingen. April und Casey verabschiedeten sich und ihre Wege trennten sich.
    ________________________________________________ ____ #Mittwoch 23:54 Uhr in der Kanalisation#
    “Naja. War doch ein Informativer Mittwoch was” sagte Karai um das Schweigen zu brechen. “Irgendwas stimmt da nicht.” sagte Raph “Was?” fragte Donatello. “Tigerclaw hat die rothaarige doch gefragt ob Roy was von ihm Weiß und sie hat nein gesagt. Und sie hat auch erzählt das Jinx ihre Freundin ist.” erklärte Raphael. “Wieso also sagt ihr Freund Jinx das sie ihr nichts von Tigerclaw erzählen soll und warum sagen die BESTIE zu ihr?” führte Leonardo Raphs Gedanken zu ende. Mittlerweile sind sie an der verlassenen U-Bahn Station angekommen. “Das herauszufinden werdet ihr morgen versuchen, für heute ist es genug. “ Meister Splinter stand von den 5, sie haben ihm ja nicht gesagt wo sie hingegangen sind geschweige denn das sie weg gehen……...Das wird ärger nach sich tragen.
    ________________________________________________ ____

    Freitag nach der Schule auf dem Heimweg
    “Endlich Wochenende” seufzt Luna froh. “Endlich” stimmte Casey ihr zu. Was habt ihr dieses Wochenende vor?” fragte Sie. “Eishockey Training und ein bisschen was mit Freunden unternehmen.” antwortet Casey. “Lernen für die bevorstehenden Tests nächste Woche was du auch tun solltest.”sagte April und boxt ihm seine Schulter. “und du?” fügte sie hinzu.”Tsh…” entfuhr es Luna. “spazieren gehen mit unserem Hund und,...nunja auch lernen” sagte sie und lächelte. “Das hast du letzte Woche auch gesagt” sagte April. “Und die Woche davor auch.” fügte Casey hinzu.Luna lächelte aber nur weiter. Sie kamen bei der Kreuzung an bei der sich ihre Wege trennen und sie verabschiedete sich von ihren beiden Freunden.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew