Springe zu den Kommentaren

Ein Mädchen als neues Mitglied! | BTS FF

star goldstar goldstar goldstar goldstar gold greyFemaleMale
42 Kapitel - 89.339 Wörter - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 59.636 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.41 von 5.0 - 17 Stimmen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 152 Personen gefällt es

Du bist das neue Mitglied von BTS. Am Anfang musst du die Freundschaft von dir und den sieben Jungs aufbauen aber mit der Zeit werden die Jungs auch ab und zu wegen dir streiten.

    1
    Kapitel 1  Die Neuigkeiten  -Bei BTS-  (Dritte Person)  BTS kam gerade wieder nach Hause und jeder ging in sein Zimmer. Nach einer Weile machte si
    Kapitel 1 
    Die Neuigkeiten 




    -Bei BTS- 
    (Dritte Person) 

    BTS kam gerade wieder nach Hause und jeder ging in sein Zimmer. Nach einer Weile machte sich Jin, frisch geduscht, auf dem Weg zur Küche. Er kochte etwas typisches Koreanisch. Als er fertig war deckte er den Tisch und rief die Jungs zum Essen. "Man hab ich ein Bärenhunger", jammert Taehyung als er ins Esszimmer kam. Er setzte sich an einem Platz und wartete auf die anderen. Die Anderen kamen nacheinander ins Esszimmer. "Wir sind alle...Guten Appetit", sagte Jin. Alle nahmen ein bisschen vom Essen. "Jin du hast dich mal wieder selbst übertroffen", lobte Jimin. Jin erwiderte mit: "Danke ChimChim." Alle assen noch genüsslich weiter. 
    Als sie fertig waren halfen sich alle gegenseitig abzuräumen. "So was machen wir jetzt?", fragte der jüngste Jungkook. Suga antwortete: "Schlafen...." "Nein. Wie wäre es mit Wahrheit oder Pflicht?", brachte J-Hope ein Vorschlag. "Ich habe was Besseres. Wir machen hier eine kleine Party", meldete sich Taehyung auch. Jin darauf hin: "Nein niemals. Ich muss sonst wieder alles alleine aufräumen." "Sonst gehen wir wirklich schlafen", meinte Jimin. "Ich habs! Ein Filmabend, wir könnten Black Panther schauen", beteiligte sich Namjoon am Gespräch. Alle riefen gleichzeitig: "JA!" Sie gingen ins Wohnzimmer und schauten dann Black Panther. 
    Nach dem Film war jeder müde, also schlenderten alle in ihre Zimmern. 

    -Nächster Morgen- 
    BTS machte sich bereit das sie zu Big Hit fahren können. Sie stiegen alle in den Van und Jin fuhr los. Als sie ankamen gingen sie wie üblich in den Tanzraum um die Tänze einzustudieren. Plötzlich kam der Manager von ihnen in den Raum und ankündigte: "Jungs ich muss euch etwas sagen....Ihr bekommt ein neues Mitglied. Und zwar ein Mädchen." Denn letzten Satz hat er ganz schnell gesagt. Alle schrien: "WAS!" Die Jungs waren fassungslos. Jeder dachte etwa: "Ein Mädchen bei uns in der Gruppe! Niemals, Niemals, Niemals!" "Warum? Wenn ich fragen darf?", fragte RM sehr ruhig. Der Manager antwortete: "Weil ich das entschieden habe. Sie ist sehr Talentiert. Sie wird euch aushelfen beim Singen und Rappen. Das Mädchen heisst N/n (=Nachname) D/n (=Dein Name) und ist im gleichem Jahr wie Jungkook geboren. An welchem Tag weiss ich nicht. Sie wird ab nächste Woche hier bei euch arbeiten und behandelt sie Gut. Also bis dann." Er verschwand aus dem Tanzraum und dann herrschte Stille. Suga brach die Stille mit: "Och ne, ein Mädchen hier bei uns. Wenn sie hässlich ist? Was passiert dann?" "Also ich würde mir lieber sorgen machen ob sie überhaupt nett ist", meinte Hobi. RM daraufhin: "Stimmt, was ist wenn sie so ne Tusse ist die eine auf Fame macht?" "Ich hoffe sie ist niedlich und nett, hilfsbereit, gut und was es auch noch braucht eine tolle Person zu sein", schwärmte Taehyung. "Das wäre echt schön", schwärmte Jungkook mit. Jimin zerstörte dann ihre Hoffnungen mit: "Träumt weiter. Ich glaube es wird eine Tusse die Fame will." Alle sagten noch was bis der Leader sie unterbrach und bemerkte: "Leute...Wir müssen dann aber auch neue Choreografien erfinden und bei den Songs die wir schon haben neue Einteilungen machen." "Schön das du dass bemerkt hast", meinte eine Stimme hinter ihnen. Sie drehten sich um und sahen ihr Manager im Türrahmen stehen. "Das können wir aber erst nächste Woche dann machen", sagte RM. Daraufhin der Manager: "Darum habt ihr bis nächste Woche frei." Auf Stichwort standen alle auf und huschten aus dem Tanzraum zum Van und fuhren nach Hause. Ab jetzt beginnt die eine Woche Ferien.






    Hey
    Ich weiss das werden nicht viele lesen aber egal, hoffe euch gefällt das erste Kapitel. Im zweiten Kapitel werdet ihr auch vorkommen aber leider nur kurz.
    Lg JungKookie♡World❤🌏

    2
    Kapitel 2  Die eine Woche Ferien  -Bei BTS-  (Dritte Sicht)  BTS kam fröhlich nach Hause, weil sie jetzt eine Woche Ferien haben. Jin lief in die
    Kapitel 2 
    Die eine Woche Ferien 




    -Bei BTS- 
    (Dritte Sicht) 
    BTS kam fröhlich nach Hause, weil sie jetzt eine Woche Ferien haben. Jin lief in die Küche zum Sachen Kochen, Suga schlenderte müde in sein Zimmer zum Schlafen, J-Hope ging in den Wohnzimmer Fernseher schauen, Jimin watschelte in sein Zimmer und las dann ein Buch, Jungkook und V rannten in V's Zimmer um an der PS4 zu spielen und RM bekam ein Anruf vom Manager. Der Anruf vom Manager ging etwa um die 2 Stunden, als sie fertig waren mit reden rief RM alle in den Esszimmer. Als alle da waren sprach der Leader: "Leute da das Mädchen ja bei uns in die Band kommt, muss sie auch hier bei uns wohnen. Das heisst wir müssen eins der beiden Gästezimmer für sie gut aufräumen, wir müssen Möbel für sie holen und streichen und einrichten. Und weil niemand sie kennt werde ich sie Übermorgen treffen und mit ihr ein bisschen plaudern und herrausfinden wie sie ihr Zimmer will." "Ich wette mit euch allen das die Tusse ein pinkes Zimmer will im Prinzessinenstyle", jammerte Suga. Jimin daraufhin: "Nein das darf sie nicht, Jin ist doch Pink Princess." Alle fingen an zu lachen. Jin lachte dann noch dazu: "Vergesst nicht das ich noch Worldwide Handsome bin." Jetzt lachten sie noch lauter. "Ich hoff das man dann mit dem Mädchen immer noch so viel Spass haben kann", hoffte V. Jungkook argumentierte: "Und auch wenn sie kein Spass versteht, wir werden dann halt ohne sie lachen." BTS hatte dann noch ein schönen Nachmittag miteinander. Sie lachten viel, redeten viel und manche schwärmten vom Mädchen (=V und Jungkook). 

    Es war wieder Abend und Jin verschwand wieder in die Küche um das Abend essen kochen. "Man dieser Typ macht auch nichts ausser kochen", seufzte genervt Suga. "Wer würde sonst das Abendessen machen oder das Mittagessen oder das Frühstück!", brüllte Jin von der Küche. J-Hope lachte: "1:0 für Jin. Tut mir leid Suga." Genervt ging Suga in sein Zimmer. V dann: "Der Typ ist doch auch nur, immer im Zimmer. Was macht er dort überhaupt?" "Schlafen", brummte Jimin. "Bist du jetzt auch so eine Schlafmütze wie Suga?", fragte RM Jimin entgeistert. Er nickte als Antwort. "Warum?", fragte RM weiter. "Weil wenn diese Tusse hier ist bin ich genug müde zum Schlafen und muss sie nicht mehr ertragen", war Jimins Begründung. Jungkook daraufhin: "Das ist lächerlich. Vielleicht ist sie ganz nett. RM wird sie sowieso Übermorgen treffen also kann er uns sagen wie sie ist." RM widersprach: "Nein, kann ich nicht. Ihr lernt sie erst am Montag kennen und sie wird nach der Probe und so dann bei uns ein ziehen." Jimin seufzte und ging angepisst auf sein Zimmer. Die Laune im BTS Haus verschlechterte sich und dass nur wegen dem Mädchen. 
    Nach 20 Minuten rief Jin die Jungs runter, weil das essen fertig war. Sie aßen genüsslich ihr Essen. Nach dem Essen halfen sie wieder aufräumen. "Warum helfen wir überhaupt?", jammerte V. Jin antwortete: "Weil ich keine Lust habe alleine aufzuräumen und ihr auch hier wohnt." Als sie fertig waren verschwanden Suga und Jimin wieder in ihre Zimmern. "Ich verstehe es einfach nicht, vielleicht ist das Mädchen nett, warum machen sie dann so ein Aufstand?", murmelte Jungkook aber so laut das es jeder hören konnte. V daraufhin: "Kookie du darfst nichts dazu sagen. Du hast ja deine Frauen, Mädchen Phobi." Alle ausser Jungkook lachten. "Leute, das ist nicht lustig", jammert Jungkook. Jin lachte: "Weisst du, du bist noch so jung und darum kannst du nicht mit Frauen umgehen." "Wennschon, ich bin jung und du bist alt, Altersack", stichelte Jungkook Jin. Jin verstummte mit dem Lachen und schaute Jungkook böse an. Dann rann Jungkook in sein Zimmer. "Es ist schon spät ich glaube wir sollten langsam ins Bett", sagte RM. Alle befolgten das was er sagte und gingen in ihre Zimmern. 



    -Nächster Tag- 
    V's Sicht: 
    Ich stand gerade auf und machte mich auf dem Weg in Jin's Zimmer. Ich klopfte und trat ein. "Was ist?", fragte er. Ich antwortete: "Ich gehe Heute draussen was essen, ich bin dann für den Frühstück draussen und beim Mittagessen bin ich auch nicht zu Hause. Du musst dann nicht für mich kochen. Also dann Bye." "Bye", war das Letzte was ich noch von Jin hörte. Ich zog mir ein Mundschutz an, eine schwarze Sonnenbrille und eine schwarze Kappe. Ich lief hinaus und hoffte das mich in der Stadt kein Fan über den Weg läuft. Ich ging zur Bushaltestelle und wartete. Etwa nach 5 Minuten kam er auch schon an. Ich verschwand in den Bus und setzte mich neben ein sehr hübsches Mädchen. Sie hörte mit den Kopfhörer Musik aber es war sehr laut und darum konnte ich hören das sie gerade DNA von uns hörte. Ich musste schmunzeln als ich das gemerkt habe. Das Mädchen bemerkte das ich schmunzelte und nahm ein Kopfhörer raus und fragte: "Ist irgendwas?" "Nein, aber du hörst gerade BTS, stimmts?", antwortete ich. Sie nickte und sagte: "Ich treffe sie halt nächste Woche und darum höre ich mal ein bisschen von ihrer Musik." "Das heisst du bist kein Fan?", fragte ich verwundert. Sie schüttelte den Kopf und antwortete: "Ich werde nächste Woche bei ihnen arbeiten. Darum höre ich jetzt ein bisschen Musik von ihnen. Zuvor habe ich sie noch nicht gekannt, vielleicht manchmal von ihnen gehört aber ich habe nie richtig gehört." "Du bist ein sehr gesprächiges Mädchen", lachte ich. "Ich bin übrigens Kim Taehyung, und du?", fügte ich noch hinzu. Sie vorstellte sich: "Ich bin N/n D/n. Dein Name kommt mir bekannt vor, aber ich weiss nicht wieso." "Ich weiss warum. Ich heisse so wie einer von BTS. Viele meiner Freunde beneiden mich wegen dem aber mir ist es eigentlich egal", erklärte ich. Wir redeten noch sehr lange bis wir zufälliger weisse bei der gleichen Haltestelle raus müssen. Als wir draussen waren meinte sie: "Was für ein Zufall das wir beide bei der gleichen Stelle raus müssen." Ich zustimmte mit ein Ja. Wir gingen gemeinsam zu einem Café und unterhielten uns ein bisschen. "Von wo kommst?", fragte ich sie. Ihre Antwort war: "Mein Vater kam aus Daegu und meine Mutter aus Busan. Sie zog zusammen dann nach Gwanju." "Ich komme auch aus Daegu und bevor du fragst was ich ich hier mache. Ich bin mit meinen Freunden hier her gezogen um eine gute Arbeit zu finden", erzählte ich eine halbe Lüge. Sie gab dann von sich ein Cool. Ich fragte aus Neugier wo sie jetzt überhaupt schläft, weil sie ja bei uns nicht sein kann. D/n erklärte das sie in einem Hotel für eine Woche bleibt bis sie zu BTS zieht, also uns. "Wird dir das denn nicht unangenehm mit so vielen Jungs zusammen zu leben?", fragte ich weiter. Sie verneinte mit: "Wenn alle da nett sind dann nicht, hoffentlich sind sie nett. Sowieso kann ich morgen ein Eindruck vom Leader machen, weil er Informationen für mein Zimmer braucht." D/n schaute kurz auf ihr Handy und verabschiedete sich mit: "Mianhae, ich muss noch etwas machen und darum muss ich gehen. Hoffentlich werden wir uns wieder sehen." Und dann verschwand sie aus dem Café. Ich murmelte dann: "Glaub mir das werden wir." Ich rief eine Kellnerin zu mir und bezahlte alles. Klar hat das Mädchen ihre Sachen nicht bezahlt aber das war mir egal. Meine Hoffnungen sind erhört geworden und wir bekommen ein nettes Mädchen. Froh lief ich gemütlich nach Hause. Ich dachte mir ob ich den Anderen erzählen sollte das ich D/n getroffen habe oder einfach mal meine Klappe halten sollte. Ich sage nichts...aber Joonien muss es erfahren.

    Als ich zu Hause ankam war ich immer noch mit einem Lächeln unterwegs. "Warum so froh Tae?", fragte mich ein neugieriger Jungkook. Meine Antwort war: "Hab ein süsses Mädchen getroffen die nicht weiss wer ich bin." "Früher oder später wird sie es rausfinden", meinte Jimin der auf der Couch liegt. "Ich weiss, ich hab ja nicht behauptet das sie mich später nicht erkennen wird", fauchte ich ihn an. Er sagte dann gereizt: "Fauch mich nicht an. Ich bin immer noch älter als du." "Und kleiner", lachte Jungkook. Ich musste dann auch anfangen zu lachen und Jimin verschwand wütend in sein Zimmer. "Wann machen wir eigentlich das Zimmer für das Mädchen?", fragte ich. RM der gerade ins Wohnzimmer kam antwortete: "Morgen dann wenn ich weg bin." "Das ist gut, weil sonst würdest du nur alles kaputt machen, God of destruction", lachte Jungkook. RM sagte dann: "Auf die Hilfe von Jimin und Suga könnt ihr verzichten, die werden nicht mit helfen. Jin geht dann einkaufen und dann seid ihr nur noch drei. Der Sunshine, der Alien und der Frauen Angsthase. Wow, schöne Truppe." "Ai, ai Capitan", salutierte ich. Wir drei lachten einfach los. 

    Die Zeit verging und wir haben schon Abend gegessen. Wie üblich haben Suga und Jimin nur schlechte Laune verbreitet. Alle waren sehr angepisst wegen Suga und Jimin, darum verschwand jeder in sein Zimmer nach dem Essen.






    Hey
    Als Informtion:
    Immer Samstag 18:00 neue Kapitel.
    Ich hoffe euch gefällt Kapitel 2.
    Saranghae❤ an alle💙
    Vermutet mal mit wem ihr zusammen kommt.
    Lg JungKookie♡World❤🌏

    3
    Kapitel 3  Das Treffen mit D/n  -Nächster Tag-  RM's Sicht:  Ich stand gut gelaunt auf, weil ich wusste das ich heute unser neues Band Mitgl
    Kapitel 3 
    Das Treffen mit D/n 






    -Nächster Tag- 
    RM's Sicht: 
    Ich stand gut gelaunt auf, weil ich wusste das ich heute unser neues Band Mitglied kennenlernen durfte. Am Nachmittag würden wir uns in einem kleinen Café treffen. 
    Ich war fertig mit anziehen und ging deshalb in die Küche. Jin war schon dran das Frühstück zu vorbereiten. "Soll ich helfen?", fragte ich. Jin antwortete: "Nein, nein, nein, du wirst dann noch irgend jemand vergiften." "So schlimm bin ich doch auch wieder nicht", jammerte ich. Eine Stimme hinter uns lachte: "Doch das bist du. Letztes Mal als du etwas kochen wolltest hast du uns allen Durchfall gegeben." Jin und ich drehten uns um und sahen Jimin grinsen. Jin fragte dann die Frage die mir auch durch den Kopf ging: "Seit wann lachst du wieder? Du warst sonst immer so Depri drauf. Was ist mit dir passiert?" "Ein bestimmter Alien war eine ganze Nacht lange bei mir und erzählte über ein Mädchen was er selber nicht kennt. Und er hat mich überzeugt das es wirklich nichts so schlimm ist", erklärte er. Ich fragte dann: "Was hat Tae angestellt?" "Hast du nicht zu gehört. Er war die ganze Nacht bei Jimin und hat von D/n geschwärmt das Jimin nicht mehr so drauf ist, stimmst?", kicherte Jin. Jimin nickte und sagte: "Wegen dem Alien freu ich mich auf das Mädchen, auch wenn ich sie nicht kenne." "Wir haben unseren alten Jimin zurück", freute sich Jin. Jimin sagte: "Ich geh mal den Tisch decken." "Ich helf dir", gab ich von mir. Jin und Jimin meinten gleichzeitig: "Nein. Du bleibst schön hier. Bei dir könnte etwas noch zu Bruch gehen." 

    -Beim Frühstücken- 
    "Es ist schön den alten Jimin zu haben", lachte J-Hope. Jungkook fragte dann: "Wirst du uns dann beim Zimmer helfen? Wir müssen den Schrank und den Tisch, den Stuhl, den Bett und die kleinen Tischen abbauen. Und den Spiegel zum Entsorgen bringen. Ach...Wir müssen einfach das ganze Zimmer leeren." "Mit Freude werde ich meinen Freunden helfen", antwortete Jimin. Suga fragte mich plötzlich: "Kannst du uns wirklich nichts vom Mädchen dann sagen?" Ich schüttelte den Kopf und er seufzte. "Ich kann nicht mehr auf Montag warten. Ich will sie kennen lernen", jammerte der Jüngste. Ich darauf hin: "Muss du halt. Du kannst dann ein kleinen Eindruck von ihr machen wenn wir wissen wie sie ihr Zimmer will." "Ich glaube irgenwie sie wird so ein Prinzessinenstyle haben", dachte Hobi laut nach. V sagte: "Ich glaube sie will ihr Zimmer in blau, schwarz." "Warum denkst du das? Wenn ich fargen darf?", fragte Jungkook neugierig. V zuckte die Schultern: "Weiss nicht. Ich habe so ein Gefühl." 

    Wir verbrachten den Morgen noch alle zusammen. Wir lachten viel und redeten viel, über D/n haben wir auch viel geredet und ich habe aus Versehen noch etwas kaputt gemacht. Es war ein sehr schöner Morgen aber langsam wurde es Zeit das ich gehe. 

    -Mittag- 
    Ich suchte gerade Jin um ihm sagen das ich in der Stadt esse und er für mich nicht kochen muss. Ich verschwand in der Küche und da stand er wieder am Kochen. "Jin, weil ich Heute ja D/n kennenlerne gehe ich in die Stadt etwas essen. Das heisst du musst für mich nicht kochen", sagte ich. "Oke", gab er von sich. Ich ging wieder raus und bewegte mich Richtung Haustür. "Wo wollen sie hin Mister?", fragte mich ein neugieriger Alien. Ich antwortete: "Ich muss doch D/n treffen." Er nickte nur und lief Richtung Küche. Ich huschte schnell aus der Haustür und machte mich auf den Weg in die Stadt. In der Stadt angekommen fuhr ich mit dem Taxi zum Mc Donalds und nahm mir ein grosses Menü. "Einmal ein bisschen Fastfood schadet auch nicht", murmelte ich vor mir hin. Als ich mich hinsetzen wollte schreit jemand: "OMG, da ist RM von BTS!" Alle Augenpaare waren jetzt auf mich. "Nicht mal in Ruhe essen", zischte ich. Also nahm ich mein Zeug und lief raus und ging Richtung diesem Café in dem ich mich mit D/n treffe. Essen konnte ich auch später, weil ich mich jetzt mit D/n treffe. 

    -Ein bisschen später- 
    Ein sehr schönes Mädchen kam gerade rein und kam auf mich zu und fragte sehr unsicher: "Kim Namjoon aus BTS?" Ich nickte und wies sie auf dem Platz neben mir. Sie setzte sich hin und blieb stumm. "Wie du ja schon weisst wer ich bin, könntest du dich vielleicht auch vorstellen?", fragte ich obwohl ich ihr Name schon weiss. Sie stellte sich vor: "Ich bin N/n D/n und freue mich dann auf unserer Zusammenarbeit." "Wie du hoffentlich weiss, bin ich der Leader der Gruppe. Dann sind noch 6 andere Jungs in der Band", laberte ich. Sie nickte und ich schwafelte weiter: "Sie haben ja natürlich auch Namen. Ich zeig einfach Bilder von ihnen und sag den Namen einfach dazu." D/n nickte wieder und ich nahm mein Handy raus und zeigte ihr Bilder. "Wie aussieht hat ja jeder ein Spitzname", lachte D/n. Ich darauf hin: "Ich würde dann sagen du brauchst auch einen." "Ich habe aber keinen", schmollte sie gespielt. Ich meinte dann: "Glaub mir wir werden für dich dann noch einen finden." "Mir ist noch etwas eingefallen. Ich habe Gestern jemanden getroffen der auch Kim Taehyung heisst und genau gleich wie V aussieht", erzählte D/n. Ich war fassungslos. "Ich muss mit Tae reden", dachte ich. "Machen wir doch ein Themawechsel. Wie willst du dein Zimmer haben?", fragte ich fröhlich. 
    D/n erzählte und erklärte wie sie ihr Zimmer haben will. "...Blau und schwarz wären toll oder lieber rot..Ne ja die farben sollen blau, schwarz sein. Das Bett...Keine Ahnung, ich glaub ein Doppelbett wär am besten, dann habe ich immer so viel Platz zum schlafen...", laberte sie mich voll.

    -Eine Stunde später- 
    "Also zusammengefast willst du ein blau, schwarzes Zimmer mit einem Doppelbett, einem grossen Schrank, zwei Nachttische und einem grossen Pult zum Sachen schreiben und so", faste ich zusammen. D/n fragte dann: "Habt ihr ein Klavier zu Hause?" "Yoongi hat nur eine Keyboard in seinem Zimmer, warum?", antwortete ich. Sie meinte: "Weil ich gerne Klavier spiele. Nicht auf einem Keyboard obwohl das neuer oder cooler ist. Ich spiele wirklich gerne Klavier auf den Altmodischen Klavieren." "Wenn du willst können wir bei dir im Zimmer auch ein Klavier rein tun", lächelte ich. D/n fragte voller Hoffnung: "Auch ein Flügel?" "Ich weiss nicht ob es genug Platz hat. Wie wäre es wenn wir das mit dem Klavier dann schauen wenn du da bist?", war meine Antwort. Sie nickte und sprach: "Okay, ich verlass mich auf euch dass, das Zimmer schön wird." 
    D/n und ich redeten, schwafelten, laberten, erzählten usw. noch sehr viel bis es langsam 16:00 wurde und ich nach Hause musste. Wir verabschiedeten uns mit einer Umarmung und gingen getrennte Wege nach Hause bzw. ins Hotel. 

    -Zu Hause angekommen- 
    Ich lief gerade rein und da fiel mir wieder etwas ein. Ich zog mir die Schuhe und die Jacke aus, den Mundschutz und die Kappe und schrie dann: "KIM TEAHYUNG, KOMM SOFORT HIER HER, JETZT!" Nach wenigen Sekunde stand er schon vor mir und beobachtete mich ängstlich. "Was ist?", fragte Tae. Ich habe ihn nachher angeschnauzt das er mir nicht gesagt hat das er schon D/n getroffen hat. "Ich wollte es dir sagen aber ich habe es wieder vergessen", suchte Teahyung eine Ausrede. Ich ergab mich dann: "Okay, ich verschohne dich aber ab jetzt wirst du ehrlich zu mir sein, verstanden?" V nickte energisch und verschwand in seinem Zimmer.







    Hey
    Mianhae.🙏❤ Mianhae.🙏❤ Mianhae.🙏❤
    Ich war gestern den ganzen Tag beschäftigt und konnte kein Kapitel hochladen, weil ich auch ab einer Bestimmten Zeit kein Internet mehr habe.
    Es tut mir so leid, dass ich nicht gesagt habe es kommt am nächstem Tag. Ich war halt mit meinen Cousinen Venom schauen (was übrigens ein cooler Film ist) und darum bin ich gestern erst um 23:30 Uhr nach Hause gekommen.
    Lg JungKookie♡World❤🌏

    4
    Kapitel 4  BTS macht Bekanntschaft mit ihrem neuen Mitglied  -Zeitsprung: Montag-  Suga's Sicht:  Ich bin gerade von meinen Wecker geweck wor
    Kapitel 4 
    BTS macht Bekanntschaft mit ihrem neuen Mitglied 








    -Zeitsprung: Montag- 
    Suga's Sicht: 
    Ich bin gerade von meinen Wecker geweck worden, weil wir heute wieder arbeiten müssen. Leider wird ab heute auch dieses Mädchen bei uns arbeiten. Ich persönlich finde das sie uns bei nichts helfen muss, wir sind eifach schon so perfekt. "Suga Hyung beeil dich!", rief Jungkook. Ich schrie zurück: "Komme gleich!" Ich stresste mich nach unten und sah das noch einer fehlte, und das war V. "Wo bleibt denn V?", fragte ich die anderen. Jin antwortete: "Er ist noch schnell in seinem Zimmer etwas holen." Ich nickte nur als zeichen das ich zugehört habe. Plötzlich rief jemand: "ICH HABS, WIR KÖNNEN GEHEN!" Und dieser Jemand war niemand geringerer als unser all' geliebter Alien, Kim Teahyung. "Was hasst du überhaupt gesucht?", fragte J-Hope. V sagte: "Geht dich nichts an." J-Hope gab nur ein Ok von sich. Wir alle gingen dann raus und stiegen in den Van ein. Wir fuhren natürlich zu Big Hit und ich sah in ihren Gesichter alles nur aufregung ausser bei unserem Leader und Taehyung. Warum ist Tae nicht aufgeregt? Er war doch der, der ständig mit Jungkook schwärmte. 

    -Im Tanzraum- 
    "Noch 10 Minuten und dann werden wir D/n kennen lernen", grinste Jungkook. V grinste auch: "Ich freu mich sie zu sehen." "Hoffentlich ist sie schön", träumte J-Hope vor sich hin. Nach diesem Satz grinste V mehr und RM grinste auch sehr breit. Alle ausser ich schwärmten und träumten vor sich hin. Es klopfte und jeder hörte auf mit dem was er gerade machte und starrte die Tür an. Unser Manager kam rein und begrüste uns. "Also...Vor der Türe ist D/n und sie ist sehr aufgeregt euch kennenlernen zu dürfen. RM kennt sie ja schon und leider hat V sie auch schon gesehen", fing er an zu reden. Alle blicken waren dann auf V und man sah das er sich ein bisschen schämte. Der Manager fuhr fort: "Bitte behandelt sie gut, etwa wie eine Familie und passt auf was ihr fragt sie hatte keine gute Vergangenheit. Und Suga bitte lächle, D/n soll von dir doch nichts schlechtes denken." Ich lächelte gezwungen. Unser Manager drehte sich um und mein lächeln verschwand. Er ging aus dem Raum und ein sehr schüchternde junge Frau kam rein. Sie war sehr, sehr schön. "D/n, komm doch und setz dich zu uns. Hier neben mir ist ein Platz frei", sagte RM und schob Jin weg. D/n kam zu uns und setzte sich zwischen RM und Jin. Wir anderen setzten dann uns in ein Kreis. "Also, mich kennst du ja schon aber ein zweites mal hören ist immer besser. Ich bin RM privat kannst du mich Namjoon nennen oder auch Joonie. Ich bin der Leader der Gruppe", stellte sich Namjoon vor. Als nächstes kam J-Hope dran der neben RM sitzt: "I'm your hope, you're my hope, I'm J-Hope. Du kannst mich privat Hoseok nennen oder eifach Hobi sagen." "Ich bin Jimin und mein spitzname ist ChimChim, freut mich dich kennen zu lernen", machte Jimin weiter. Jetzt kam ich dran: "Ich bin Suga und nein du darfst mich nicht Sugar nennen, privat ist mein Name Yoongi und du kannst von mir kein lächeln erwarten." "Ich bin Jungkook, mein Spitzname ist Kookie. Ich bin der Jüngste aus der Gruppe, der Golden Maknae ausser du nimmst es mir weg", grinste Jungkook. Als D/n zu V sah fing sie an zu lachen, niemand wusste warum ausser V selbst der auch lachen musste. "Du hast mir gesagt das du nichts mit BTS zu tun hast", lachte D/n. RM fragte dann: "Was hat er denn genau gesagt?" Sie beruhigte sich und sprach: "Wir haben uns im Bus getroffen und wir haben uns gegen seitig vorgestellt. Er sagte mir er hiess Kim Taehyung und ich wusste das ich diesen Name kenne. Taehyung sagte mur dann das einer von BTS auch so hiess aber er selber nicht dieser Kim Taehyung ist." RM machte ein Zeichen zu Jin, er verstand was er machen musste und gab V ein Schlag auf dem Hinterkopf. "Das du nicht weisst wie du mich nennen sollst, ich bin V und privat kannst du mir dann Taehyung oder Tae sagen", sagte V. "Du hast vergessen zu sagen das du noch Alien genannt wirst", grinste Jungkook. Jetzt kassierte er ein Schlag von V. Nun musste Jin auch was sagen: "Ich bin Jin, narürlich auch Worldwide Handsome oder Pink Princess. Und manche nennen mich hier noch Eomma." "Ich bin D/n. Habe nicht so coole Spitznamen wie ihr und wenn ihr jetzt fragen habt könnt ihr sie jetzt stellen", vorstellte sie sich. Bevor jemand etwas fragen konnte sprach Jungkook: "Wann bist du Geboren?" "01.09.1997", war ihre Antwort. "Wirklich?", hackte Jungkook nach. D/n darauf hin: "Ja, ich bin im gleichen Jahr und am gleichen Tag wie du Geboren." "Das heisst wir beide sind Maknaes. Das heisst ich bleib noch der Golden Maknae", freute sich Jungkook und hüpfte im Raum umher. Bei diesem Anblick mussten wir alle anfangen lachen. "D/n warum bist du eigentlich zu uns gekommen?", fragte ich jetzt einfach, weil ich es unbedingt wissen wollte. "Ähm...Euer Manager hat mich mal im Park gehört singen und rappen. Er hat dann bei verschiedenen Entertaimien gefragt ob sie mich aufnehmen, weil er mich so gut fand. Aber jeder hat gesagt sie suchen etwas anderes. Ich wusste schon das er für mich etwas suchte aber ob ich es wollte wusste ich nicht. Dann an einem Tag rief er mich an und sagte ich soll zu Big Hit kommen. Ich ging dahin und er stellte mir sein Boss vor. Ich musste ihm vorsingen und vorrappen und noch vortanzen. Er meinte dann das ich super zu euch passen würde. Und ich frage mich warum ich neu zu euch dazu kommen muss wenn ihr schon seit 5 Jahren zusammen seit ohne veränderungen. Nicht das ich das nicht will es ist mir sogar eine Ehre mit euch hier zu arbeiten aber ich will jetzt nicht eure Karriere kaputt machen. Ich bin doch ein Mädchen und da flippt dann die Army aus. Und ich habe angst das sie mich dann runter machen das ich aufhöre mit euch zu arbeiten", erklärte D/n und gegen ende wurde sie immer verzweifelter. Jungkook sprang auf und umarmte D/n, wir alle anderen taten es ihm gleich. V sprach dann: "In Namen von BTS sage ich jetzt, wir werden alles tun um dich zu beschützen wenn sie auf dich los gehen." "Jungs, ihr seid so lieb, ich versteh nicht wie ihr Haters haben könnt", sagte sie. Ich antwortete: "Weil wir so perfekt aussehen." Und alle lachte wieder. "Aber jetzt müssen wir anfangen die neuen Choreos machen sonst werden wir nie fertig", unterbrach RM das Lachen. 

    -Zeitsprung: Nach dem Training- 
    "D/n du bist sehr gut im Tanzen. Warst du in einer Tanzschule oder so?", fragte J-Hope. Sie nickte. "Also Leute, gehen wir nach Hause? Wir müssen doch der lieben D/n ihr neues Zimmer zeigen", meinte RM und wir nickten. Jungkook schrie dann: "Ich nehm ihr Koffer!" Er griff nach D/n's Koffer und lief mit dem aus den Raum. "Alle ihm nach!", rief V und folgte Jungkook. Die Anderen und ich folgten denen beiden zum Van. Die fahrt war für mich sehr langweilig. Zum Glück sass ich zu hinterst mit D/n, sie war ruhig und machte nicht so viel Mist wie Jungkook und V meistens. "Sag mal Suga...Warum schläfst du gern? Das ist doch nicht lustig", fragte D/n. Ich schaute sie an und antwortete: "Da bin ich Land der Träume und dann habe ich nicht 6 Idioten an der Backe." "Gutes Argument aber auch wenn du 6 Idioten und 1 Idiotin an der Backe hast kannst du doch Wach bleiben und mit uns Idioten dene Zeit verbringen", meinte D/n. Ich schmollte gespielt: "Aber dann werde ich auch ein Idiot." "Ich weiss nicht was du denkst aber ich finde lieber ein Idiot sein mit Freunden als alleine ein Arrogant sein", sagte sie. Ich flüsterte: "Hast recht." "Warum flüsterst du?", fragte D/n neugierig. "Für das musst du mich besser kennen um es zu verstehen", antwortete ich. Darauf sagte sie nichts sonder schaute wieder nach vorne. 
    Wir waren endlich zu Hause angekommen und konnte wieder schlafen gehen. Alle liefen ins Haus und zogen die Jacke und die Schuhe aus. "D/n du weisst das wir für dich das Zimmer gemacht haben. Darum hoffen wir das es dir gefällt", erklärte RM. Ich musste auch leider mit in dieses Zimmer um ihre Reaktion zu sehen weil ich beim Aufbauen und Streichen geholfen habe. Alle gingen rein und waren gespannt auf ihre Reaktion. Wir waren drin und schauten D/n an...







    Hey
    Es tut mir leid. Mianhae. Hatte kein Wlan für drei Tage und konnte es deshalb nicht hochladen.
    Ich hoffe es gefällt euch. Schreibt mir in den Kommentaren wer ihr glaubt wer mit uns zusammen kommt.
    Und zur der Frage wann ich das Kapitel hochlade:
    Ich werde am Sonntag 20:00 eine Kapitel hochladen und dazu schreiben wann die Kapitel immer hochgeladen werden.
    Lg JungKookie♡World❤🌏

    5
    Kapitel 5  Der erste Abend im Dorm Deine Sicht:  Das Zimmer war einfach so schön. Es war fast so wie ich es mir vorgestellt habe. Die Zimmergrösse
    Kapitel 5 
    Der erste Abend im Dorm







    Deine Sicht: 
    Das Zimmer war einfach so schön. Es war fast so wie ich es mir vorgestellt habe. Die Zimmergrösse war sehr gross. Wenn man die Tür auf machte war auf der linken Seite die Wand die nach vorne ging und auf der rechten Seite ging die Wand rechts entlang. (Wenn ihr wisst was ich meine. Wenn man von der Tür rein kam war es so: |_ einfach beides gleich lang.) Man kann sagen es war ein perfektes Quadrat. Alle Wände gleich lang und noch so gross, das ist ein sehr schönes Zimmer. Der Schreibtisch war gerade neben der Tür auf der rechten Seite und neben dran war ein sehr schöner, grosser Schrank. Gegenüber vom Schrank war ein Doppelbett mit einer königsblauen Decke und zwei schwarzen Kissen. Zwei weisse Nachtischen, einer war rechts vom Bett und der andere links. An der Wand auf der linken Seite war noch ein kleiner Schminktisch. Ober meinen Bett war noch ein Fenster und diese Wand war weiss. Die Wand bei der, der Schminktisch stand war schwarz und in der mitte wurde wunderschön BTS geschrieben. Die Wand gegenüber der weissen Wand war auch weiss und die Wand an der nichts war, war auch wieder schwarz und da stand BTS. "Jungs, das Zimmer ist wunderschön", lobte ich sie. "Bedanken musst du dich bei Suga, Hobi, Tae, Jimin und mir. Manche von uns 5 haben die alten Möbel abgebaut und alle fünf zusammen haben dein Zimmer gestrichen und die neuen Möbel aufgebaut und am richtigem Fleck geschoben", erklärte Jungkook. Ich bedankte mich natürlich bei allen. Namjoon lief an der stelle die nichts war und sagte: "Hier haben wir geplant das dein Klavier kommt." Ich trat nun auch ein und schmiss mich auf mein neuen Bett. "Oh..Mein..Gott..Dieses Bett ist soooo gemütlich", schwärmte ich. Dann fragte ich noch dazu: "Wie teuer war das Bett?" "Ich kann dir nur sagen wie Teuer das Zimmer etwa ist. Es ist etwa um die 100'000€", antwortete Suga. (Ich hab jetzt einfach Euros genommen, weil ich mich mit dem Geld in Süd-Korea nicht auskenne.) "Ich gehe in mein Zimmer", meinte dann Suga. "Ich will ihr den Dorm zeigen", meldete sich Jimin. "Nein! Ich will ihr den Dorm zeigen", sagte Tae. "Ich will aber auch", mischte sich Jungkook ein. RM bestimmte dann: "Ich werde ihr den Dorm zeigen!" "Warum du?", fragten alle Drei wie aus einen Mund. Namjoon antwortete: "Na, weil ich der Leader bin." "Ich bin gleich alt wie sie. Das heisst ich würde mich mit ihr am besten verstehen", meinte Jungkook. "Ich hab sie als erstes kennen gelernt", argumentierte Tae. "Oke, ich bin Raus. Hab kein Argument was passen würde", gab sich Jimin geschlagen. "Ich hätte da eins für dich Jimin. Du warst der Erste der es sagte", schlug ich vor. "Leute wenn ihr euch nicht entscheidet, wird einfach D/n alleine schauen und sehen wo was ist", mischte sich Hobi nun auch ein. Jin meinte dann: "Lasst doch D/n entscheiden." Alle schauten mich erwartungsvoll an. "Bevor ich entscheide, hab ich eine Frage. Was ist das für eine Tür neben dem Schrank?", wollte ich wissen. Alle sechs gleichzeitig: "Das Bad." "Das heisst ich hab ein eigenes Bad?", fragte ich. Sie nickten und Jin sagte dann: "Ich geh dann mal Essen machen." Er verschwand, Hobi murmelte etwas und verschwand auch. "Also, wer soll dir den Dorm zeigen?", fragte Tae. "Ähm...Äh...Ohm...Keine Ahnung. Ich will niemanden verletzen oder so, weil ich nicht ihn gewählt habe...Also entscheide ich mich für...Suga", war meine Antwort. Alle machten ein entäuschten Gesichtsausdruck, Jimin erklärte dann: "Suga's Zimmer ist gegenüber dein Zimmer." "Viel spass dann beim Aufwecken von Suga", lachte Jungkook und lief aus meinen Zimmer. RM, Taehyung und Jimin huschten dann auch aus meinen Zimmer. Ich stand langsam auf und ging auch aus meinen Zimmer, machte die Türe zu und schluckte bevor ich an Suga's Tür klopfte. Suga machte die Türe auf, ich sah wie er in einer Jogginghose und Oberkörperfrei vor mir stand. Suga schlug die Tür zu und machte nach 15 Sekunden wieder auf. Da hatte er ein weisses T-Shirt an. "Was willst du?", fragte Suga mit ein bisschen roten Wangen. "Äh..Die Jungs haben sich gestrieten wer mir den Dorm zeigt und dann hat Jin gesagt ich soll mich entscheiden. Da wollte ich niemanden verletzen darum dachte ich, ich nehm einfach dich, weil ich denke du bist der Vernüftigste", schwafelte ich. Ich fügte dann noch hinzu: "Also willst du?" "Okay. Für dich mache ich das", lächlte Suga. "Shit. Er lächelt und hat was süsses gesagt. Und sein lächeln ist so Cute", murmelte ich. Suga fragte dann: "Hast du was gesagt?" Ich verneinte: "Nein, nein. Ich habe nur etwas Sinnloses gesagt." Er sagte dann das wir los können. Der Dorm war riesig aber auch gemütlich und wahrscheinlich sehr teuer. 
    Als Suga mir alles gezeigt hat, war Jin gleichzeitig mit dem Essen fertig. Ganz BTS und ich sassen am Esstisch und sprachen nicht sondern assen genüsslich. "D/n es tut mir leid das einfach so anzusprechen aber es nimmt mich halt wunder was in deiner Vergangenheit passiert ist", sprach Tae den ersten Satz. Ich hörte auf mit dem was ich machte und sah traurig zum Teller vor mir. 


    -Flashback- 
    Ich war 6 Jahre alt und fuhr gerade mit meinen Eltern zu einem wichtigen Termin. Meine Eltern waren nie stolz auf mich, weil ich nicht so viel erreicht habe wie meine Schwester Jiho. Sie ist Profi Gitarristin mit 5 Jahren geworden. Nun ist sie schon 12 Jahre, das heisst sie ist 6 Jahre älter als ich. "Ich hoffe du benimmst dich gut D/n, nicht das wir uns blamieren müssen", sagte meine Mutter. Ich antwortete darauf: "Nein Eomma. Das werde ich bestimmt nicht." Wir waren in einer Limousine. Plötzlich haltete sie an. Mein Vater sagte mir ich soll kurz mit ihm nach draussen kommen. Das Auto war auf ein zwischen stop auf der Autobahn geparkt. Als ich draussen war und mein Vater und meine Mutter auch, meinte mein Vater: "Du bist nichts brauchbares." "Darum schau wie du selber jetzt essen, trinken und ein Haus findest", sagte meine Mutter. Ich verstand nichts, ich sah meine Eltern an. Sie stiegen wieder ins Auto und es fuhr weg. Ohne mich. Ich blieb auf dem zwischen stop stehen und schaute zu wie die Autos vorbei fuhren. Jetzt erst wurde mir bewusst das ich niemanden mehr habe. Ich war auf mich alleine gestellt. 
    -Flashback Ende- 


    "Hey, D/n alles okay?", wollte Jimin wissen der neben mir saß und mit seiner Hand vor mein Gesicht wedelte. Ich fing an zu weinen, stand auf und rannte in meinen Zimmer. Es klopfte und ich flüsterte ein Ja. "Darf ich rein kommen?", fragte mich diese Person. Ich sagte wieder Ja. Und diese Person kam rein....







    Hey
    Ich hoffe es gefällt euch. Ich hatte eine nette Hilfe, sie hat mich auf Ideen gebracht.
    Ich hoffe das die Hilfe auch weiss das ich sie meine.😂
    Die Kapi's kommen immer Sonntag.
    Lg JungKookie♡World🌏❤

    6
    Kapitel 6  Ein 'kleiner' Streit zwischen 6 Members.  Ich schaute zu der Tür die sich öffnete und da kam Suga rein. Als er drin war schli
    Kapitel 6 
    Ein 'kleiner' Streit zwischen 6 Members. 






    Ich schaute zu der Tür die sich öffnete und da kam Suga rein. Als er drin war schliesste er die Tür zu und fragte: "Darf ich mich neben dir setzen?" "Klar", antwortete ich und klopfte auf den Platz neben mir. Suga setzte sich hin, er schaute wie ich den Boden an. "Ich will ehrlich mit dir sein", begann Suga, "die Jungs haben mich geschickt, weil wir angeblich uns am besten verstehen." "Sehr wahrscheinlich wollt ihr alle wissen warum ich weggerannt bin und geweint habe, stimmts?", sagte ich sehr traurig. Suga umamrte mich, ich zögerte aber erwiederte. "Ich weiss wir kennen uns erst seit heute aber ich glaube das brauchst du jetzt", flüstert er mir zu. Ich drückte mich nur noch mehr an ihn und fing wieder an zu weinen. Suga strich mit seiner Hand über mein Kopf. "Willst du mir vielleicht sagen was in deiner Vergangenheit passiert ist?", fragte Suga unsicher. Ich nickte und löste mich von ihm. "Also...Es passierte als ich 6 Jahre alt war...", nach dem ich es Suga erzählt habe, schaute er mich fassungslos an und meinte: "Ich hätte nie gedacht das Eltern so etwas machen." "Weisst du, ich würde es gern den Anderen auch sagen aber ich kann das nicht vor vielen Menschen einfach so ansprechen. Und sieben mal das gleiche erzählen ohne dabei zu weinen ist für mich unmöglich", erzählte ich. Suga überlegte und kam dann auf die Idee das er es den 6 Jungs erzählt. "Aber du musst mit nach unten kommen", sagte er. Ich nickte wieder, bevor Suga aufstehen konnte umarmte ich ihn und flüsterte: "Danke Suga." "Keine Ursache. Das macht man doch für die Familie", lächelte er. Ich schaute zu ihm auf und sah sein wunderschönes lächeln, ich meinte dann auch lächelnd: "Du solltest mehr lächeln. Es sieht nämlich cute aus." "Nenn mich nicht cute. I'm Bad Boy", scherzte Suga. Er stand auf reichte mir die Hand hin und fragte: "Kommst du? Die Anderen warten bestimmt schon." Ich nahm seine Hand und Suga zog mich auf die Beine. Wir liefen zusammen wieder ins Esszimmer und als wir drinnen waren lagen alle Augenpaare aufs uns zwei. Ich setzte mich wieder neben Jimin hin, dann fragte Jungkook vorsichtig: "D/n, willst du es überhaupt uns erzählen?" "Jungs...Ich will es euch doch erzählen aber...", ich unterbrach mich selber und schaute zu Suga. Alle sechs Köpfe die mich angestarrt haben, wendeten sich zu Suga. "Aber sie schafft es nicht vor so vielen Leute dieses Thema anzusprechen, darum habe ich ihr versprochen das ich es euch sage", erklärte Suga ihnen. TaeTae vorderte ihn dann auf: "Dann fang an zu erzählen." Suga fing an meine Geschichte zu erzählen und jeder hörte aufmerksam zu, sogar ich hörte zu, zum wissen ob er alles verstanden hatte. "...Sie stand also da und schaute den Autos zu wie sie an ihr vorbei fahren. Nach einiger Zeit ist ein Auto zu der Haltestelle abgebogen. Da ist dann eine Frau ausgestiegen und hat D/n mitgenohmen, diese Frau war da erst um die 19 Jahren. Die 19 Jährige Frau wurde dann die Adoptivmutter von D/n. D/n's Adoptivmutter hiess Ayaka", erzählte Suga meine Geschichte. Jungkook und Jimin machten ihre Münder auf und schliessten es wieder, dann machten sie ihn wieder auf, aber dann war er wieder zu. "Schon gut Jungs. Ihr müsst nichts dazu sagen", meinte ich traurig und ass mein essen weiter. "Ich mach jetzt ein Thema wechsel, man sieht es dir an D/n, dass du sehr traurig bist. Also was war der Grund warum wir heute nichts machen konnten?", wechselte RM das Thema. "Ich weiss es! Ich weiss es! Ich weiss es! Wir haben haben ja ein neues Mitglied bekommen, darum wussten wir nicht wo anfangen, entweder bei den Tänzen oder beim singen und rappen. Weil wir schon im Tanzraum waren hat Hobi schauen wollen wie gut D/n im Tanzen ist. Und am Schluss hat Hobi festgestellt das D/n besser tanzen kann als RM, Jin, Suga und ich. Er hat mir dann noch ins Ohr geflüstert, dass er meint das sie sogar besser als Jimin wäre, aber Hobi wollte es nicht sagen weil er angst hatte das Jimin auf ihn los ging", schwafelte V uns voll. Hobi schaute ihn mit vernichtende Blicke an, Jimin drehte sein Kopf zu Hobi und schaute ihn mit Todesblicken an und RM sagte: "Das muss wohl stimmen. Und ich muss sagen, D/n ist wirklich eine sehr gute Tänzerin. Ich stimme mit zu sie ist besser als Jin, Suga, V, Jimin und ich." "Wow. Das erste mal das Tae etwas schlaues gesagt hat", meinte Suga. Kookie und ich mussten anfangen zu lachen und ich fragte: "Ist das wirklich das erste mal?" "Ja, ich glaub schon. Er hat sonst immer dumme Ideen und labbert irgend ein Mist", antwortete Suga nachdenklich. "Da muss ich Suga recht geben", beteiligte Hobi sich am Gespräch. "Leute, V ist kein dummer Mensch. Ich glaube schon das er mal etwas schlaues gesagt hat", verteidigte Jungkook V. "Danke Kookie", sagte Tae fröhlich. "Jungkook Argument wird nicht angenohmen. Weil bei euch zwei es ja sowieso die Vkook Sache gibt", grinste Jimin. TaeTae lachte dann: "Und bei dir die Yoonmin Sache." "Hey, nur weil Jimin euch wieder geshipt hat muss ich doch nicht mit gezogen werden", sagte Suga sehr genervt. "Hört mal auf und beruhigt euch. Wir wollen doch noch schön zusammen essen", wollte Jin sie beruhigen aber Fehlschlag, weil ein wütender V sagte: "Du sollst still sein. Du hast auch Namjin." Ich stand auf und brachte meine Sachen in die Küche. J-Hope machte es mir gleich und kam auch in die Küche. Ich setzte mich dann beim Küchentisch ab und schaute zu Boden. "D/n alles gut?", fragte mich J-Hope. "Ist das immer so?", stellte ich eine Gegenfrage. Er schaute zur Küchentüre und ich auch, es war bei uns still und darum konnten wir die Stimmen hören die 'diskutierten'. Hobi antwortete: "Nicht immer aber ab und zu mal schon. Man muss das halt verstehen, wir alle sieben haben uns bevor wir zu Big Hit gekommen sind nicht gekannt und jetzt müssen wir jede einzelnde Sekunde zusammen verbringen. Okay, Jimin und Tae kannten sich und Yoongi hatte sie manchmal gesehen aber das ist egal. Wir haben schon lange unsere Familie nicht mehr gesehen. Und weil wir ständig zusammen sind, sind wir wie eine zweite Familie für jeden geworden und da gehört streiten halt dazu." Ich nickte und sagte: "Aber dafür seit ihr eine tolle Familie." "Man, ich will dieser Streit schlichten aber ich weiss nicht wie. Wir hatten es noch nie mit den Shipnamen so schlimm", meinte J-Hope furstriert. "I know what I can do", sagte ich. "Und was?", fragte er. "Das wirst du sehen", antwortete ich. Wir liefen zusammen aus der Küche und bewegten uns richtung Esszimmer. Die Stimmen wurden immer lauter und schliesslich kamen wir an. Wir spazierten rein und J-Hope setzte sich an seinem Platz. Anscheinend hat uns niemand bemerckt, darum schlug ich mit der Faust auf den Tisch und die volle Aufmerksamkeit hatte dann ich. "Ich weiss nicht was euer Problem mit den Shipnamen ist, ich finde es ist niedlich wie Fans euch shippen. Klar, meinen die Fans damit halt das ihr zusammen seit aber ihr könnt doch die Shipnamen für etwas anderen brauchen. Ich meine zum Beispiel, es heisst das V und Jungkook die besten Freunde sind, also benutzt Vkook als euer Freundschafts ship. Jetzt zu euch RM und Jin, ihr habt ja Namjin, probiert das doch mal als Ship für die zwei Verantwortungs Bewusstigsten zusehen. Jetzt noch die letzten beiden, viele Fans meinen Jimin versteht Suga am besten darum sieht euch das so an, Yoonmin soll für euch bedeuten das ihr die besten zuhörer seit", probierte ich den streit zu schlichten. Alle 6 Members sahen jetzt nachdenklich aus und J-Hope kam zu mir. "Wow. Besser als du hätte ich es nicht hingekriegt. Du hast perfekte Argumente gebracht", flüsterte Hobi mir zu. Er fügte dann hinzu: "Von wo weisst du überhaupt das mit dem besten Freunden und das viele Fans sagen das Jimin Suga am besten versteht? Ich meine halt, du hast gesagt das du vorher nichts mit BTS zutun hattest." "Ich weiss schon über ein Monat das ich zu euch komme, darum habe ich mir viele Videos angeschaut, die Lyrics von vielen Liedern durch gelesen und habe mit manchen Armys auf der Strasse geplaudert", gab ich ihm eine Antwort. Hobi staunte: "Wow. Ich hätte das bestimmt nicht gemacht. Ich würde mich Überraschen lassen." "Das sieht man wieder wie unterschiedlich Menschen sind", meinte ich und er nickte. Plötzlich stand Jimin auf und entschuldigte sich bei allen Member für seinen Verhalten, auch bei mir und J-Hope. Jungkook, Taehyung, Namjoon und Jin taten es ihm gleich und entschuldigten sich. Alle schauten jetzt Suga an und er meinte: "Warum schaut ihr mich alle so an?" "Du musst dich auch entschuldigen", antwortete ich für alle. Suga seufzte und sprach: "Entschuldigung das ich mich so verhalten habe. Ich war ausser mich weil ein gewisser jemand mich wütend gemacht hat. Mianhae." "Jetzt ist alles geklärt. Also dann ich geh schlafen. Gute Nacht", freute ich mich. Ich lief aus dem Esszimmer und machte die Türe zu und blieb stehen zum lauschen. "Wir sollten auch schalfen gehen. Morgen haben wir das Fotoshooting für die Veröffentlichung von D/n", hörte ich RM sagen. Ich lief froh in meinen Zimmer und dachte über diesen Abend nach. "Wow, das ich an meinen ersten Tag hier schon ein Streit schlichten musste hätte ich nicht gedacht", murmelte ich. Als ich in meinen Zimmer angekommen bin lief ich zu meinen Koffern und holte mir meine Schlafsachen, ich lief mit denen in mein Bad und schliesste ab. "Man weiss nie was Jungs vor haben", dachte ich als ich den Schlüssel umdrehte. Ich zog mich um, waschte mir mein Gesicht und putzte die Zähne. Ich schloss wieder auf und legte meine Kleider auf den Schreibtisch Stuhl, ich bewegte mich dann aufs Bett zu und wollte mich gerade hin legen als es an meiner Tür klopfte. "Ja?", fragte ich leicht genervt. "Kann ich rein kommen?", fragte mich die Person. Ich antwortete wieder mit ja und Namjoon kam rein und schliesste wieder die Tür hinter sich. "Also ich komme zum Punkt. Erstens: Danke das du uns bei diesem Sinnlosen Streit geholfen hast. Zweitens: Wir haben morgen das Fotoshooting für deine Veröffentlichung. Darum wird einer von uns dich morgen wecken, ist es okay?", erklärte er mir. Ich nickte, RM ging wieder aus den Zimmer und ich konnte endlich schlafen.







    Hey
    Ähh...Ja...Die Kapitel kommen immer am Sonntag um 19:00 Uhr.
    Leider kommen an den nächsten zwei Sonntagen nichts weil ich für die Schule etwas ganz wichtiges machen muss und ich für das jede freie Minute brauche😅
    Dafür kommt am Sonntag in drei Wochen ein Doppelupdate...Also zwei Kapitel gleichzeitig😊
    Hoffe Kapitel 6 hat euch gefallen. Schreibt mal wie ihr bis jetzt die Geschichte findet.
    Eure JungKookie♡World❤🌏

    7
    Kapitel 7  Auf dem Weg zum Fotoshooting  *Pach*  'Aua...Was war das?' Ich machte langsam meine Augen auf und ein männliches Gesicht war
    Kapitel 7 
    Auf dem Weg zum Fotoshooting 





    *Pach* 
    'Aua...Was war das?' Ich machte langsam meine Augen auf und ein männliches Gesicht war nur noch wenige Zentimeter vor mir. Ich sah ein bisschen verschwommen und darum konnte ich nicht genau erkennen wer es war. Ich hatte dann gemerkt das ich schmerzen hatte an meiner linken Wange. "Hast du mich gerade geschlagen?", fragte ich noch verschlafen. "Jap, hab ich. Du würdest sonst nicht wach werden. Ich habe dich gerüttelt und habe bei dir im Gesicht rum gepickst und du hast dich nicht bewegt. Dann habe ich dich geschlagen und du hattest deine Augen aufgemacht", erklärte mir eine sehr bekannt Stimme. Ich blitzelte kurz etwa 5 mal und dann bemerkte ich das nur noch wenige Zentimeter mich und Jungkook trennten. "W..Warum bist d..du s..so na..nahe?", fragte ich stotternd. "Warum so nervös?", stellte er eine Gegenfrage. "Ach halt einfach deine Klappe", sagte ich sehr genervt. Jungkook entfernte sich langsam von meinem Gesicht und meinte: "Wow. Du wirst noch Yoongi 2.0." Ich schaute zu ihm rüber und er hob die Hände: "Hab nichts gesagt. Zieh dich einfach an und komm dann in den Esszimmer. Bye." Jungkook verschwand aus mein Zimmer und ich zog ein schwarzen Hoodie an und schwarze Hose die an den Knien zerissen ist. Meine Haare liess ich offen und zog noch weisse Puma Socken an. Als ich fertig war lief ich zum Esszimmer und hörte schon wie zwei Jungs am diskutieren sind. Ich ging rein und sah das RM mit Jungkook am reden war. "D/n, hat dich Jungkook nett aufgeweckt?", fragte mich Namjoon. Ich antwortete nicht sonder schaute zu Jungkook und meinte: "Wird das Altag oder was?" Ich rieb mir meine linke Wange und setzte mich an meinem Platz. RM schaute mit einem bösen Blick zu Jungkook und fragte ihn was er gemacht hat. "Nichts, ausser ihr eine Ohrfeige gegeben das sie aufstehet", antwortete er sehr locker. Jin kam gerade rein und meinte lachend: "So geht man aber nicht mit jungen Frauen um. Weisst du das Kookie?" "Natürlich weiss ich das aber ich habe sie nicht anders wach bekommen", verdeitigte sich Jungkook. "Wer hast du nicht wach bekommen?", ein sehr müder Alien kam gerade rein. Jungkook darauf hin genervt: "Warum nervt ihr mich alle, fragt doch D/n wie sie geschlafen hat." J-Hope machte gerade die Tür auf und fragte mich: "Und wie hast du heute geschlafen? War das Bett gemütlich? Hattest du Albträume?" "Wer hatte Albträume?", wollte Jimin wissen der plötzlich hinter J-Hope stand. "Jetzt sagt schon, wer hatte Albträume?", vordete Jimin uns auf. "Ich", knurrte Suga hinter Jimin und wir alle erschreckten uns. "Jetzt sind wir komplett", murmelte RM. Ich fragte Namjoon: "Ist das bei euch immer so?" Er nickte und schaute den Rest von BTS hoffnungslos an. "Willkommen im Reich der Idioten", lächelte Namjoon mich an. Ich darauf hin: "Dumm vom IQ seit ihr nicht aber sonst könnte man euch schon als dumm bezeichnen." "Danke, glaube ich", bedankte sich Jimin unsicher. Jungkook meinte dann: "Wie schon gesagt. Yoongi 2.0." "Jungkook!", riefen alle gleichzeitig ausser Suga, Jungkook selbst und ich. Jungkook fragte: "Was ist?" "Warum nennst du sie so?", wollte Suga wissen. "Ach...Ich war nur ein wenig ihr zu nahe heute morgen als ich sie auf gewäckt habe. Sie hat mich dan gefragt wieso ich ihr zu nahe bin, ich stellte ihr eine Gegenfrage und dann sagte sie mir sehr genervt wie Yoongi meistens 'halt die Klappe'. Ich meinte dann sie wäre Yoongi 2.0", erklärte Jungkook. Jimin meinte lachend: "Oke. Das passt schon ein bisschen." "Setzt euch jetzt alle hin. Wir müssen schnell essen sonst kommen wir zu spät zum Fotoshooting", befiehl uns Jin, der sich gerade gegenüber von Namjoon setzte. Jimin nahm platz neben mir und Suga setzte sich diesmal gegenüber von mir. "Suga..Warum sitzt du plötzlich vor D/n? Sonst bist du immer an der anderen Ecke", fragte Jungkook verwundert. "Darf ich nicht einmal mich mal irgendwo anders setzen. Muss ich immer neben Namjoon sitzen", rechtfertigte sich Suga. Ich sagte: "Ich habe nichts dagegen wenn er sich dahin sitzt. Ihr etwa schon?" "Natürlich nicht", lächelte Jimin. Ich schmollte dann: "Warum sieht ihr alle so cute aus wenn ihr lächelt? Ich sehe bescheuert aus wenn ich lächle." "Wir sind halt einfach perfekt", antwortete Suga. Namjoon darauf hin: "Oke. Mal spass bei Seite. D/n hat recht, warum sehen wir so cute aus wenn wir lachen? Das ist doch nicht normal." "Also...Ich würde sagen das wir so ausehen..mh..weil wir halt so geboren sind. Ausser J-Hope, er sieht aus wie ein Pferd", erklärte Jungkook. Hobi sah in dann mit Todesblicken an. "Leute esst mal. Wir müssen noch zum Fotoshooting", erinnerte uns Jin. Die Jungs die noch standen setzten sich schnell hin und assen in voll speed. 
    Nach dem essen mussten sich Suga, Hobi und Taehyung noch umziehen. Also warteten wir alle noch auf sie. 

    -Im Van- 
    Ich war zu hinterst mit Suga und J-Hope. Hobi war rechts von mir und Suga links. Vor mir war Jimin, neben Jimin auf der rechten Seite war Jungkook und links von Jimin war V. Ganz vorne am fahren war Jin und auf dem Beifahrersitz war RM. "Jin wie lange fahren wir überhaupt?", fragte Tae. Jin überlegte kurz und antwortete: "Ich glaub etwa eine Stunde." "Sooo Laaangee", jammerte V. Ich gab ihm ein Schlag auf dem hinter Kopf und meinte: "Vielleicht ist es dann nicht so langweilig wie du es dir vorstellst wenn wir irgendein Spiel spielen." "Jaaa, gute Idee D/n", lächelte V. "Wir könnten Wahrheit oder Pflicht spielen", schlug Jimin vor. Alle stimmten zu ausser Jin weil er am fahren ist und Suga weil er keine lust hat. "Ach komm schon Suga, so schlimm wird das nicht. Spiel wenigsten ein bisschen mit", wollte Hobi ihn überreden. Suga gab sich dann geschlagen: "Okay, aber nur so lange ich mag. Wenn es mir nicht mehr passt spiele ich nicht mehr." Wir alle waren froh das er doch mitspielt. "Wer fängt an?", fragte RM. "Ladies first", grinste mich Jungkook an. Ich überlegte kurz wen ich nehmen soll und entschied mich dann für Jimin, weil er es ja vorgeschlagen hat. "Wahrheit oder Pflicht, Jimin?", fragte ich ihn. Nach einer Sekunde entschied er sich für Wahrheit. "Wie hast du dich gefühlt als du erfahren hast das ich komme?", wollte ich wissen. Jimin antwortete ehrlich: "Ich war zuerst wirklich schlecht drauf aber ein komischer Alien hat mich umgestimmt. Und wo du dann noch vor uns standest war ich wirklich überzeugt das du nicht schlimm bist." 'Wow. So etwas habe ich jetzt nicht erwartet.'
    Wir spielten bis alle dran waren. Der letzte war Suga. "Also, ich nehme D/n. Wahrheit oder Pflicht?", grinste er komisch. "Pflicht", sagte ich schnell. Suga befiehl: "Du musst jemanden von uns ein Kuss auf die Wange geben. Mir ist es egal wer." "Kannst nicht du entscheiden!", dachte ich furstriert. Ich schaute umher. 'Ich kann V, Jimin, Jungkook, J-Hope und Suga auf die Wange küssen. Wer soll ich nehmen!' "D/n wir warten", grinste Suga frech. "Ihr dürft aber nichts falsches denken. Ich mach das nur wegen der Pflicht und weil der Idiot neben mir die freie Wahl gegeben hat", erklärte ich bevor ich IHM ein Kuss auf die Wange gab. "Uhhh~", kam es von überall im Van. Ich darauf hin: "Ihr dürft jetzt nicht falsches denken." Ich drehte mich dann zu IHM und grinste: "Ich wollte mich nur rächen für deine dumme Aufgabe." Suga hielt sich mit einer Hand die Stelle fest die ich kurz geküsst habe und schaute versteinert nach vorne. 


    -Beim Fotoshooting- 
    "Wir sind angekommen", freute sich Jin und stieg aus dem Van. Nach meiner Aktion bei Suga hatte er mit niemanden geredet, jeden ignoriert und so getan als würde er schlafen. Alle stiegen aus, nur noch ich und Suga waren im Van. "Suga...Wir sind angekommen", rüttelte ich ihn wach. Er machte langsam die Augen auf und richtete sich auf. Ich stieg nun auch aus und Suga folgte mir nach draussen. Als alle dann draussen standen kam sofort das Personal für das Fotoshooting und steckte uns jeder einzelnde in einer anderen Kabine. "Was war wieder das Thema von diesem Fotoshooting?", murmelte ich nachdenklich. 

    -Flashback- 
    Namjoon erklärte das Thema vom Shooting: "Blablabla...Wir gehen mit dem Van da hin...Blablabla...Das Thema ist..Blablabla..." 
    -Flashback Ende- 

    "Ich habe nicht zugehört", murmelte ich leicht gnervt. "Miss N/n sind sie fertig?", fragte mich eine Stylelistin. Mein Blick huschte runter zu meinen Körper dann wieder hoch das ich in den Spiegel schauen konnte. Ich hatte einen weissen Hoodie der mir ein bisschen zu gross war. Eine weisse Hose die an den Knien zerschnitten ist, ganz schwarze Socken und weisse Puma Schuhe. Man kann meinen es war mein Outfit von vorher einfach in weiss. Ich lief aus der Kabine und sah das bis jetzt nur Suga fertig war. 'Sollte ich ihn ansprechen oder nicht?' Ich nahm mein Mut zusammen und ging auf ihn zu. Als ich fast bei ihm angekommen bin war ich so blöd und stolperte über meine eigenen Füsse. Ich kniff meine Augen zusammen und war für den Aufprall am Boden bereit aber er kam nicht. Darum machte ich wieder meine Augen auf, ich bemerkte das ich in den Armen von Suga war. "Ist dir was passiert?", fragte er mich leicht besorgt. Ich schüttelte mein Kopf und sah immer noch in die schönen Augen von Suga.




    Viel Spass mit dem nächsten Kapitel😏

    8
    Kapitel 8 Mein erstes Fotoshooting mit BTS 'D/n nichts falsches denken! Du hast schon ein Freund.' "Ähm..Kannst du mich bitte los lass
    Kapitel 8
    Mein erstes Fotoshooting mit BTS




    'D/n nichts falsches denken! Du hast schon ein Freund.' "Ähm..Kannst du mich bitte los lassen", bittete ich Suga freundlich. Er richtete mich wieder auf und lies mich los. Namjoon kam gerade auch und fragte: "Ehm...D/n könnte ich kurz mit dir alleine sprechen?" Ich nickte schnell und ging mit ihm nach draussen. "Der Managar hat mir gesagt das du ein Freund hast. Ich würde das den anderen auch sagen. Ich und die anderen Jungs haben keine Freundin, das musst du einfach wissen. Wir sind ja wie eine neue Familie für dich", erklärte RM mir. Ich war zuerst ein bisschen verwirrt aber nachher verstand ich alles. Ich versprach ihm: "Ich, N/n D/n, verspreche dir, ich werde es beim Abendessen ihnen sagen." "Gut", war das einzige was aus Namjoon's Mund kam. Wir beide liefen wieder rein und sahen das die anderen Members schon auf uns gewarten haben.
    -Kurze Zeit später-
    Wir alle saßen im Halbkreis und vor uns war der Fotograf. "Also, weil das, das Fotoshooting für die Veröffentlichung von D/n ist muss jeder von euch Jungs Bilder mit ihr alleine haben und dann machen wir noch verschiedene Gruppenbilder", erklärte der Fotograf.
    Als erstes machten wir die Gruppenbilder.
    Manche waren mit Grimassen ander mit einem lächeln und die letzten waren ernste Bilder. "Jetzt kommen wir zu den einzel Fotos mit D/n. Der Älteste ist als erster dran, dann kommt der zweit älteste usw.", meinte der Fotograf. Ich und Jin gingen zusammen vor der Kamera und warteten auf die Anweisungen vom Fotograf. Er sagte uns was wir machen mussten und wir setzten es um und dann kamen sehr schöne Bilder raus.
    Jetzt kam der Nächste...Suga.
    "Der Nächste!", rief der Fotograf. Suga tappste zu uns. Der Fotograf erklärte uns wieder wie wir stehen sollen oder wie wir sitzen sollen. Wir waren immer in einem grossen Abstand was ich persönlich sehr komisch fand. Die Bilder mit Suga waren so Monotom, chillig, lässig und gemütlich.
    Hobi war dran.
    "Der Nächste!", rief der Fotograf wieder. Hobi hüpfte zu uns. Jetzt kam das was der Fotograf schon vorher mir gesagt hat. Alle Fotos von uns beiden waren lustig. Entweder lachten wir oder wir machten Grimassen. 'Mit J-Hope werde ich mich bestimmt noch gut verstehen.'
    "Der Nächste!", rief der Fotograf noch einmal. Namjoon war jetzt dran. Er kam zu mir und flüsterte: "Wir machen jetzt die besten Fotos." Ich musste leicht kichern. Unsere Fotos waren sehr profesionel. Auf manchen Fotos lächelten wir und auf anderen waren wir lässig und gechillt. Nach einer Weile war er fertig und ich musste ja noch drei mal shooten.
    "Der Nächste!", hallte wieder im Raum des Fotoshooting. Jimin lief fröhlich zu uns. Der Fotograf erklärte wieder wie wir uns hin stellen müssen. Unsere Fotos waren niedlich. Wir machten zusammen ein grosses Herz und andere niedlich Sachen.
    "Der Nächste!", kam es laut aus dem Mund vom Fotograf. V rannte zu uns. "Wie es aussieht bist du gut drauf", meinte ich lachend. Er darauf hin: "Klar. Wir machen jetzt die besten Fotos." "Ja. Die Fotos werden Ausserirdisch gut sein", lachte ich. V schmollte gepielt: "Ich hätte gedacht du wärst anders, mit dem meine ich das du mich nicht Alien nennst." "Können wir jetzt anfangen?", fragte der Fotograf genervt. Wir nickte beide und fingen an. Unsere Bilder waren niedlich, ernst und Grimassenhaft.
    "Der Nächste!", rief der Fotograf zum sechsten mal. Jungkook lief gemütlich zu uns. "Man bin ich froh das du der letzte bist", war ich erleichtert. "Ja da hast du Glück", lächelte Jungkook. Der Fotograf räuspertete sich, ich und Jungkook kicherten. Die Fotos von uns beiden waren sehr gut. Die Anderen kamen jetzt zu uns und der Fotograf sprach: "Also das Shooting war sehr gut, ausser das Shooting von Suga und D/n. Das beste Shooting war von V und D/n, gut gemacht ihr zwei." Tae und ich lächelten uns gegenseitig an.

    -Beim Abendessen-
    "Leute, D/n wollte uns noch etwas sagen", erinnerte mich RM daran und schaute mich an. Ich hörte auf zu essen weil jedes Augenpaar auf mich gerichtet war. Ich stotterte: "Äh...Ähm...Namjoon...Hat mich gezwungen...euch zu sagen...sagen das ich ein..ein..Freu..Freund ha..habe." "Du weisst das dass nicht gut ist?", fragte Jimin der wieder mal neben mir sitzt. Alle Jungs redeten wil umher. Mir wurde es zu viel und ich verschwand aus diesem Haus. Ich rann zur Wohnung von meinen Freund. Die Wohnung war sehr nahe am Dorm, darum konnte ich einfacg da hin rennen.
    Ich war angekommen und nahm sein Ersatzschlüssel raus der er mir mal gegeben hat. Als ich die Tür aufgemacht habe, habe ich vom Wohnzimmer Geräusche gehört. Ich näherte mich langsam und machte die Tür eine Spalt breit auf. Das was ich sah konnte ich nicht glauben, mein Freund sass mit einem Mädchen auf dem Sofa und knutschte sehr wild mit ihr rum. Ich schlug die Tür auf und die beiden auf dem Sofa erschreckten sich. Mein Freund stotterte: "D/n W..Was.m..ma..machst du..hier?" "Mein Ex Freund besuchen", antwortete ich wütend darauf. "Es ist aus und vorbei!", mit diesen Worten schmiss ich ihm die Schlüssel am Kopf und rann weinend nach draussen. Ich rann zu einem Park in der nähe wo ich gesehen habe als ich zu meinen Ex gerannt bin. Der Park war wunderschön in der Dunkelheit. "Wie konnte er mich betrügen? Das schlimmst ist noch das es nicht irgendein Mädchen ist...es war meine Schwester", murmelte ich traurig vor mir hin. Ich weinte und weinte und weinte bis keine Tränen kamen. 'Ich brauch jemanden zum.' Ich nahm mein Handy wo in der Jackentasche war und drückte auf Symbol von Whatsapp. Ich ging auf den Chat von mir und meiner besten Freundin Rose. Ich und sie kennen uns von einer Geschichte die ich mal geschrieben habe. Da habe ich geschrieben 'Wer Bock hat kann mich anschreiben'. Sie hat mir geschrieben und wir wurden sehr gute Freundinnen. Für mich ist klar das Rose meine beste Freundin ist aber ich weiss leider nicht genau welcher Freundesgrad ich für sie bin. Ich schrieb sie dann an.

    Ich:
    Hey.
    Mir ist etwas schlimmes passiert...😔

    Rose:
    Was?😱 Erzähl🤗

    Ich:
    Mein Freund hat mich mit meiner eigenen Schwester betrogen...😔😭

    Rose:
    Der wird aber jetzt wirklich von mir eine richtigen zusammenschiss bekommen!😡

    Ich:
    Wie willst du in anschreien wenn du nicht mal hier lebst?🤔 Und wir haben uns ja nicht EIN EINZIGES MAL gesehen und dann darf mein Ex dich vor mir sehen🤨 Never😑

    Rose:
    Dann komme ich halt zu dir und tröste dich😘

    Ich:
    Ich darf dir leider nicht sagen wo ich wohne😶😞

    Rose:
    Deine neuen Mitbewohner?🤔

    Ich:
    Ja...😪

    Rose:
    Muss jetzt leider aufhören😣 Muss zum Sport😑 Bis Morgen❤🤗

    Ich:
    Bis Morgen❤🤗😞

    Plötzlich tippte mir jemand auf die Schulter und ich verschreckte mich bis zu Tode. "Wusste nicht das du so schreckhaft bist. Mianhae", entschuldigte er sich. Ich antwortete nichts darauf. "Hast du geweint?", fragte er mich mit grossen Augen und setzte sich neben mir hin auf dem Boden. Ich antwortete wieder nicht darauf. "Bist du wütend das wir so dagegen waren?", wollte er dann wissen. Ich schüttelte mein Kopf. "Was ist es dann?", fragte er ein bisschen besorgt. Ich wollte nicht antworten aber mein Mund sprach einfach: "Mein Freund...Tut mir leid mein Ex Freund hat mich mit meiner Schwester betrogen." Nach diesem Satz weinte ich wieder. "Ich..will..eig..eigentlich..nicht wein..weinen", schluchzte ich. "Hilf mir bitte Jungkook", fügte ich hinzu. Jungkook antwortete darauf: "Helfen geht schlecht aber ich könnte dich nach Gause tragen, dich jetzt Umarmen.." Er unterbrach sich selber als ich ihn ohne vorwarnung umarmt habe. Jungkook umarmte dan sofort zurück. Ich weinte mich an seiner Brust aus und er streuchelte mir sanft über denn Kopf mit seiner Hand. "Weisst du was?", fragte er mich grinsend. Ich schüttelte den Kopf und schaute zu hin auf. "Als du abgehauen bist hat sich jeder sorgen gemacht, weil niemand dich verletzen wollten. Aber niemand ist los gegangen um dich zu suchen. Dann einer Weile bin ich dann raus und hab dich gesehen wie du in diesen Park gerannt bist. Ich muss sagen es war zufall. Ich hab dann deinen Chatverlauf mit dieser Rose gesehen...", erklärte Jungkook mir und beim letzten Satz schaute ich empört zu ihm. "Und ich finde es aussergewöhnlich das zwei Leute sich so gut verstehen obwohl sie sich noch nie gesehen haben", erzählte er weiter. Ich meinte mit einem grinsen im Gesicht: "Sie ist meine beste Freundin...Aber leider weiss ich nicht auf welchem Freundesgrad ich bei ihr bin." "Ich wette mit dir das du sehr wichtig für sie bist", lächelte Jungkook. "Meinst du?", fragte ich ihm. Er lachte: "Komm schon, muss ich dir wirklich alles erklären." "Mir wäre es gerecht", gab ich von mir. "Weisst du was...Ich glaube wir werden das super 97-Duo", fügte ich lächelnd hinzu. Jungkook daraufhin: "Da hast du recht. Gehen wir jetzt nach Hause?" Ich nickte und stand auf. "Ich hab für dich einen Vorschlag. Ich nehme dich jetzt Huckepack und trage dich den ganzen weg nach Hause und du erzählst dann alles den Jungs", machte Jungkook mir einen Vorschlag. Er streckte mir seine Hand aus und fragte: "Deal?" "Deal", sagte ich und nahm seine Hand. "Dann spring hoch", meinte Jungkook und ich sprang wortwötlich auf ihn drauf. "Auf zum Dorm!", rief ich, tätschelte ihn auf die Schulter und zeigte zum Ausgang vom Park. Jungkook lief los, wir sprachen auf dem Weg nach Hause über viele Sachen und er wusste irgendwie genau was mich traurig würde machen und was nicht, liegt vielleicht daran das wir das beste 97-Duo sind.

    -Im Dorm-
    Jungkook machte gerade Türe auf und ich war immer noch auf seinem Rücken. Die Tür ging auf und alle Jungs standen da und ruften im Chor: "D/n!" Jungkook brachte mich ins Wohnzimmer und lies mich auf dem Sofa fallen. Die Jungs kamen uns nach und verteilten sich auf den Sofas. "D/n hat mir versprochen das sie euch sagt was passiert ist. Also D/n dann erzähl mal", vorderte mich Jungkook auf. Ich nahm meine Mut zusammen und erzählte die Geschichte. Nach dem letzten Satzt befand ich mich in einer Gruppen umarmung. "Du kannst mit uns immer über alles reden, das musst du wissen. Wir wollen für dich wie eine Familie sein", erklärte Jin. Ich lachte: "Schlimm wenn ihr schon eine Familie für mich seit?" "Nein", sagten alle wieder im Chor.




    Hey
    Hier ist das Doppelupdate. Ich schaffe es nicht am Sonntag darum kommen sie vorher. Hoffe es gefällt euch. Ich muss auf eine Note warten und wegen dem hat mir meine Mutter verboten ans Handy zu gehen um zu weiter schreiben. Darum kommt erst wieder am 16.12.18 wieder etwas. Und das etwas wird wieder ein Doppel update sein und ich hoffe ich kann dann wieder regelmässig hochladen. Tut mir leid😔😔😭
    UND DANKE FÜR DIE 9000 AUFRUFE! DANKE❤ DANKE❤ DANKE💙 WIR HABEN GLEICH DIE 10'000.
    DANKE❤💙🖤

    Lg JungKookie♡World🌏❤

    9
    Kapitel 9 Unser erster gemeinsame Song -Zeitsprung: Zwei Tage später- *Pach* Und schon zum dritten mal wachte ich auf wegen einem Idioten der mir ein
    Kapitel 9
    Unser erster gemeinsame Song






    -Zeitsprung: Zwei Tage später-
    *Pach*
    Und schon zum dritten mal wachte ich auf wegen einem Idioten der mir eine Ohrfeige gibt. "Kannst du nicht einmal aufhören mit den Ohrfeigen?", fragte ich ihn genervt. Jungkook antwortete: "Aniyo. Sonst wirst du nicht wach." Ich seufzte genervt und stand auf. Der Kopf von Jungkook drehte sich sehr schnell weg. Ich fragte mich natürlich warum, dann sah ich nach unten und bemerckte das ich in Unterwäsche war. Ich schnappte mir die Decke und umhüllte mein Körper. Ohne ein Wort zu sagen lief Jungkook aus meinen Zimmer. "Man...War das peinlich. Wie soll ich ihn jetzt in die Augen schauen ohne an das zu denken?", murmelte ich beschämt. Schnell lief ich zum Schrank, immer noch in der Decke umhüllt und suchte mir meine Alltags Kleidung. Als ich sie gefunden habe nahm ich sie und tappste ins Bad. Ich zog die Sachen an und lief wie jeden Morgen in den Esszimmer, weil Jin wie immer Frühstück gemacht hat. Ich machte die Tür auf und am Tisch waren nur Jungkook und Namjoon. "Guten Morgen D/n. Hast du gut geschlafen?", begrüste mich Namjoon. Ich antwortete: "Ja hatte ich. Bis dann ein gewisser jemand mir eine Ohrfeige gab wie schon die letzten zwei Male." Ich warf Jungkook ein genervten Blick zu. Er ginste mich nur an und ich erinnerte mich wieder was passiert war. Mein Blick ging zum Boden und meine Wangen färbten sich langsam rot. "Leute, was ist passiert?", wollte nun Namjoon wissen. Ich wollte gerade darauf antworten aber Jungkook kam mir vor: "D/n hat in Unterwäsche geschlafen, als ich sie weckte und D/n dann noch aufgestanden ist, habe ich sie in Unterwäsche gesehen." Jin kam gerade rein und meinte: "Was bist du für ein Idiot und erzählst das einfach. Für junge Frauen ist so ein Thema sehr unamgenehm, stimmts D/n?" Ich nickte nur. "Welches Thema ist unangenehm?", fragte TaeTae der in das Esszimmer kam. 'Das kommt mir bekannt vor. Ich glaub das ist ein Deja vu.' "Ein Thema was für manche unangenehm ist, zum Beispiel...mmh...schwierig...Ich glaube einer wäre wenn jemand über deine Privatsachen redet", antwortete Hobi auf Tae's frage als er durch die Tür kam. "Jap, eindeutig ein Deja vu", sagten ich und Jungkook gleichzeitig. "Wo hat es ein Deja vu?", fragte Jimin als er im Türrahmen stand. Die Person hinter ihm grummelte: "Das ich wieder hinter dir stehe." Wir alle erschreckte uns wieder bei Suga's plötzlichen auftauchen. "Jungs, das ist schon Vorgestern passiert. Das jeder einzelnde dann irgendetwas gesagt hat und Suga am schluss hinter Jimin bei der Türe stand", erklärte ich. Alle sahen jetzt nachdenklich irgendwo hin. "Jaaa, stimmt. Ich fand das irgenwie lustig", lachte J-Hope. Jimin erinnter sich: "Ja voll, ich habe mich sehr erschreckt als Suga einfach hinter mir war." "Leute, ich habe eine Frage. Müssen wir nicht heute den neuen Song produzieren und die neue Choreo erfinden?", fragte Jungkook. Namjoon gab sich eine Facepalm und fragte mich dann: "Wie viele Sprachen kannst du sprechen?" "Auswendig sagen kann ich es nicht aber ich könnte mal aufzählen welche ich alle kann", antwortete ich. Jimim vorderte mich dann auf: "Dann zähl mal auf." "Okay. Japanisch, Chinesisch, Deutsch, Schweizerdeutsch, Italienisch, Englisch, ein bisschen Französisch und natürlich Koreanisch. Alle diese Sprachen ausser Französisch verstehe ich zu 100% und ich spreche sie fliessend", zählte ich auf. Jin staunte: "Da..Das sind sieben Sprachen wo du fliessend kannst. Und Englisch gehört dazu." "Warum kannst du über die Sprache Deutsch oder Schweizerdeutsch oder Italienisch?", wollte Suga wissen. Ich erzählte: "In meiner Freizeit habe ich mich viel mit Sprachen beschäfftig und ich habe halt sie auch dann gelernt. Und vor allem wenn man berühmt ist wie ihr und Welttouren macht ist das sogar nützlich." "Da stimme ich ihr zu. Man muss vor allem auch Englisch können aber ihr könnt es ja nicht gut", zustimmte mir Namjoon. Jin erinnerte dan uns: "Hopp, hopp, esst mal. Wir müssen arbeiten gehen." Alle die noch standen setzten sich und assen in rekord Zeit fertig.

    -Im Van-
    "Sag mal D/n...Was willst du lieber, den Tanz einstudieren oder den Song mit schreiben?", wollte RM von mir wissen. "Obwohl ich das Tanzen liebe will ich lieber mal den Song produzieren", antwortete ich. Suga darauf hin: "Gut. Das heisst du bist heute den ganzen Tag mit mir und Namjoon. Manchmal werden die anderen kommen und die meinung sagen zum Thema und so. Das wirst du dann sehen." "Oki", gab ich von mir. "Können wir irgendetwas machen bis wir angekommen sind?", fragte Tae. Jin gab seine Antwort darauf: "Nein, wir sind sowieso in 1min da." V fing an zu schmollen. "Alienkind, hast du bock Schere, Stein, Papier zu spielen?", lachte ich."Erstens: Nenn mich nicht Alienkind. Zweitens: Oh ja, gerne!", V sah mich beim ersten Satz wütend an, beim zweiten Satz war er sehr fröhlich. Ich und er spielten bis wir bei Big Hit angekommen sind Schere, Stein, Papier. Es waren ca. 10 Runden, 5 habe ich gewonnen und 5 hat er gewonnen. "Ich finde euch alle Asozial, ausser du D/n. Ihr wollt nie mit mir was machen, seit vorgenstern ist es immer D/n die mich zum lachen bringt. Schämt euch Jungs", sagte V bevor einer überhaupt aussteigen konnte. Alle auch ich schauten V betroffen an. Dann stiegen die ersten aus dem Auto ohne ein Wort zu sagen aus. Suga, J-Hope und ich waren die letzten und bevor wir drei in das Gebäude gegangen sind zog J-Hope mich und Suga nach hinten. "Was ist?", fragte Suga genervt. J-Hope antwortete: "Ich fühle mich jetzt Schuldig wegen Tae. Ich wollte heute einfach nicht mit machen, weil ich für die Choreo schon rum studiert habe." "Ich fühle mich gar nicht Schuldig. Ich spiele sonst auch nie mit", meinte Suga. Ich schlug J-Hope vor: "Wenn es dir so wichtig ist rede mit ihm und erkläre warum du nichts gemacht hast. V wird das bestimmt verstehen." "Du hast recht ich werde mit ihm reden", freute sich J-Hope und flitzte ins Gebäude. "Er wird sich nie änderen. J-Hope wird für immer ein Kind bleiben", sagte Suga Kopf schüttelnd. Ich meinte darauf: "Ich finde es nicht schlimm. Es ist kein Fehler kindlich zu sein. Das ist J-Hope's Macke ein Kind zu sein, wie deine Macke es ist gerne zu schlafen." "Obwohl du 4 Jahre jünger bist als ich, bist du viel, viel weiser als ich", lächelte Suga. Ich lachte dann: "Ich hab's schon einmal gesagt. Lächle mehr, es sieht cute aus." Mit diesen Worten verschwand ich dann auch ins Gebäude. RM war am warten, weil wir zusammen zu diesem Raum gehen wo wir dann den neuen Song produzieren. "Wo ist Suga?", fragte er mich. Ich antwortete: "Noch draussen." RM und ich warteten etwa noch 5 Minuten bis Suga auch mal kam. "Auch mal da", scherzte RM. Suga warf ihm ein genervten Blick zu. "Also, wo hin müssen wir?", wollte ich wissen. Suga griff nach meiner Hand und führte mich zum Aufzug. RM folgte uns, Jungkook war auch noch da unten und ich könnte schwören er hatte mir und Suga ein eifersüchtigen Blick zugeworfen.

    -Kurze Zeit Später-
    "Hier sind wir", sagte Suga und blieb vor einer Tür stehen. RM machte die Türe auf und trat in den Raum ein, Suga machte es ihm gleich und zog mich mit, weil er immer noch meine Hand hielt. Ich staunte, das Zimmer war der Hammer. Es hatte einfach alles was man brauchen konnte. Es war gross, es hatte verschiedene Instrumente, ein Mischpult, es hatte ein Elektronisches Klavier und ein Tisch mit Stühlen, Stiften und Fächlein mit Linierten Blätter, Noten Blätter und Häuschen Papier. "Und gefällt es dir?", fragte Suga. Ich nickte energisch. RM räusperte sich dann kurz und ich merckte das Suga immer noch meine Hand hielt, er merckte es auch und liess sie ganz schnell los. Ich schmiss mich dann auf dem gemütlichen Bürostuhl, der am Mischpult war und Suga setzte sich aufs Sofa, RM setzte sich am Tisch und nahm viele Blätter und ein Stift. "Über welches Thema soll der Song handeln?", fragte er dann. Mir schoss ein Wort durch den Kopf, dieses Wort war auch das einzige was ich dann sagte: "Eifersucht." "Wie kommst du jetzt darauf?", wollte Suga wissen.


    Jungkook's Sicht:
    Ich sah wie Suga mit D/n zum Aufzug lief, Hände haltend. Das machte mich wütend, warum wusste ich nicht. Plötzlich tippte mir jemand auf die Schulter. Ich drehte mich um und J-Hope fragte: "Kommst du? Wir müssen ja den Tanz machen, also Jimin, du und ich." Ich nickte nur und machte mich auf dem Weg zum Tanzraum. 'Warum hat D/n nicht das Tanzen gewählt?' J-Hope wollte dann wissen: "An was denkst du?" "Warum fragst du?", stellte ich eine Gegenfrage. "Weil du sehr wütend aussiehst", antwortete er. "Es ist nichts wichtiges", meinte ich und lief schneller in den Tanzraum. Jimin war schon im Tanzraum drinnen. Als ich und J-Hope auch da waren fragte Jimin: "Warum hat das so lange gedauert?" Ich wollte gerade antworten aber J-Hope kam mir vor und sprach lachend: "Ach weisst du, unser Kookie hier musste noch Böse zu Suga und D/n schauen weil sie Hände haltend zum Aufzug gegangen sind." Jimin fing an zu grinsen und J-Hope auch, sie schauten zu mir und das einzige was ich dann noch sagte war: "Was ist? Habt ihr ein Problem?" "Nein, nein, wollwn wir jetzt anfangen?", antwortete J-Hope. Jimin und ich nickten und gingen in die Mitte vom Tanzraum und besprachen mit J-Hope was wir mal machen können. Wir können ja nicht den ganzen Tanz machen ohne zu wissen wer wann singt oder rappt.


    -Bei Suga, RM und D/n-
    Deine Sicht:
    "Ihr wollt ja immer das diese Song etwas mit dem Leben zu tun haben oder irgendwas das jeder mal erlebt. Und ihr habt schon recht viele mit dem Thema Liebe aber ihr habt auch Songs die nicht um Liebe handeln. Da dachte ich mir Eifersucht hat mit Liebe zu tun aber auch wieder nicht", erklärte ich, wie ich auf Eifersucht gekommen bin. RM meinte: "Also, erstens: Nächste mal sagst du wir wollen, nicht ihr wollt. Zweitens: Sehr, sehr gute Begründung und wir können wirklich das Thema nehmen. Es ist ein gutes Thema." "Was machen eigentlich Jin und Tae? Sie sind ja nicht in der Dance Line und machen nicht die Choreo mit J-Hope, Jimin und Jungkook", fragte ich. Suga antwortete: "So viel ich weiss..." RM unterbrach ihn und lachte: "Du weisst nie viel, schon vergessen du bist ein Idiot mit 57 IQ." Ich musste anfangen grinsen und Suga sprach einfach weiter: "So viel ich weiss macht Jin essen und V kommt manchmal zu uns dann ist der bei der Dance Line und dann vielleicht bei Jin."
    Klopf Klopf
    Alle drei schauten zur Tür die gerade aufgemacht wird. "Hey Leute! Und seit ihr schon weit?", wollte ein fröhlich Alien das wissen. "Meinst du ein Song wird einfach mit ein Fingerschnipp fertig sein? Wir müssen den Text haben, wir müssen dann noch die Melodie haben, die Musik, und dann noch dazu was für ein Musik Video wir nächste Woche machen müssen", regte sich Suga auf. "Könnte ich vielleicht dann wissen was es für ein Thema ist?", fragte Taehyung unsicher. Ich antwortete mit einem lächeln: "Klar, es ist Eifersucht. Von mir selbst ausgesucht." Tae gab von sich nur ein 'cool' und ging wieder aus dem Raum. "Was wollte der jetzt? Einfach nur das wissen oder uns aufregen", sagte Suga genervt. "Erstens: du bist hier der einzige der sich aufregt. Zweitens: V hat nicht viel zu tun und du weisst das ihm sehr schnell langweilig wird", erklärte RM Suga. "Drittens: Er wurde bestimmt von der Dance Line geschickt. Weil sie müssen ja wissen wie weit wir sind, das sie den Tanz fertig machen können", fügte ich zu der Aufzählung hinzu. "Dein IQ...Was ist dein IQ?", fragte plötzlich RM. Ich zuckte mit den Schultern: "Keine Ahung, man müsste es wieder Testen aber in der Schule als ich in die 4. Klasse ging war mein IQ stand 114." "Ey, ich habe eine Idee für den Song. D/n könnte im Song doch ein Part entweder auf Deutsch, Schweizer-Deutsch oder Italienisch singen oder rappen", schlug Suga vor. RM schaute zu mir. Ich sprach dann auf Deutsch: "Das könnte gehen aber..." Ich sprach auf Schweizer-Deutsch weiter: "...aber es verstoht denn kei Mänsch (=aber es versteht dann kein Mensch)." "Potrei, ma se gli altri non lo vogliono, non lo farò (=Ich könnte es machen, aber wenn es die Anderen nicht wollen, mache ich es nicht)", sprach ich noch am Schluss auf Italienisch. "Ich habe kein Wort verstanden aber das heisst für mich Ja", meinte Suga darauf hin. "Ich wollte sagen das ich dass nur mache wenn die Anderen einverstanden sind", erklärte ich ihm. "Okay", gab RM von sich und nahm sein Handy raus und tippte Sachen ein. "Was machst du?", fragte ich RM. Er gab keine Antwort. Ich frgate ihm dann um die 10 mal was er machte bis es klopfte. Jimin, Jungkook, J-Hope, V und Jin kamen gerade rein. "Also, was gibts?", wollte Jimin wissen. "Wie findet ihr wenn D/n im neuem Song entweder auf Deutsch, Schweizer-Deutsch oder Italienisch singt oder rappt?", fragte Suga die 5 Jungs. "Das wäre etwas neues und bestimmt cooles", stimmte Jungkook zu. Jin gab auch seine Meinung: "Für mich ist es okay, ausser ich muss mit singen." "Okay, dann ist es beschlossen. In welcher Sprache würdest du dann singen oder rappen?", fragte RM. "Also, Schweizer-Deutsch würde ich nicht, das heisst es bleib Deutsch und Italienisch. Ich würde sagen wenn es ein rap ist es dann Deutsch und wenn es singen ist es Italienisch", antwortete ich nachdenklich. In der zwischen Zeit sind die Jungs schon gegangen und es waren wieder nur ich, RM und Suga. "Ich gehe kurz auf die Toilette", sagte RM und verschwand aus dem Raum. Suga stand auf und kam zu mir und sprach: "Bis RM kommt können wir mal die Musik besprechen." "Wue willst du das machen?", fragte ich. Suga nahm ein Stuhl vom Tisch, setzte sich neben mir beim Mischpult und antwortete: "Wirst du jetzt sehen."

    -Kurze Zeit später-
    Suga und ich waren schon 10min am Mischpult und mixten verschiedene Sachen zusammen. Komischerweise ist RM immer noch nicht zurück gekommen. Plötzlich viel mein Handy aus der Tasche. Ich und Suga bückten uns gleichzeitig, beide fasten das Handy an und Suga kam mit seiner Hand auf meine. Ich schaute zu ihm hoch und er zu mir. Wir waren uns unheimlich nahe, vor allem mit dem Gesicht. Wir starrten uns etwa noch 3min bis wir uns immer näher kamen und näher und näher. Plötzlich sprang die Türe auf und Kookie rann rein. Er bliebt stehen und sah uns Sprachlos an. Ich sah in seinen Augen purer Hass und Eifersucht...

    10
    Kapitel 10 Was ist mit Jungkook und Suga los? Jungkook rann wieder aus diesem Zimmer. Ich stand auch auf und huschte zur Türe. Ein letztes mal schaut
    Kapitel 10
    Was ist mit Jungkook und Suga los?





    Jungkook rann wieder aus diesem Zimmer. Ich stand auch auf und huschte zur Türe. Ein letztes mal schaute ich noch zu Suga der immer noch ins leere starrte. Dann machte ich mich auf dem Weg Kookie aufzuholen. Früher in der Schule war ich immer die beste in Sport, das heisst es sollte nicht so schwer für mich sein, Jungkook wieder aufzuholen. Als ich Jungkook entdeckte rann ich mit voller Geschwindigkeit auf ihn zu. Ich packte ihm am Arm und drehte ihn zu mir. "Hatte ich euch gestört?", fragte er und würdigte mir kein Blick. Ich schüttelte den Kopf und antwortete: "Wobei solltest du uns stören, es war nichts." "Doch er hatte gestört", hörte man Suga sagen. 'Nein, nicht das noch.' Ich und Jungkook blickten beide nach hinten und da kam Suga angelaufen. "Er ist genau im falschen Moment aufgetaucht", sprach er weiter. "Aha, bestimmt weil ihr euch fast geküsst habt", wurde Jungkook ein bisschen wütender. Ich wendete mich wieder zu Jungkook und und erklärte: "Warum sollte ich jemand anderes küssen, wenn ich vor kurzem eine Trennung hatte? Das würde ich nie machen." "Warum willst das abstreiten?", stellten Jungkook und Suga gleichzeitig eine Frage. Ich sah zu Boden, ich konnte irgendwie nicht antworten. Darum rann ich zum Aufzug, mit dem Auzug fuhr ich zum obersten Stock und von da ging ich rauf aufs Dach. Als ich ankam setzte ich mich neben der Türe auf dem Boden und dachte nach was passiert war. "Suga und ich haben uns fast geküsst...Jungkook war eindeutig eifersüchtig und wütend aber warum?", murmelte ich nachdenklich. "Warum bin ich überhapit so nahe an Suga gekommen? Ich habe mich ja erst vor kruzem getrennt", dachte ich verzweifelnd nach. Plötzlich bekam ich eine Nachricht.

    Rose:
    Hey, kannst du schreiben?🤗❤

    Ich:
    Mir geht es sowieso schlecht, also ja😞

    Rose:

    Was ist wieder passiert?😱

    Ich:
    Ich hätte mich fast mit einer meinen Arbeitskollegen geküsst...Dann kam ein anderer Arbeitskollege ins Zimmer und er war sehr eiferüchtig😶😓

    'Rose schreibt...'
    'Rose online'
    'Rose schreibt...'
    'Rose online'
    'Rose schreibt...'

    Rose:
    Mädchen wo bist du?🧐

    Ich:
    Seoul😖

    Rose:
    Wow. Du bist eine grosse hilfe😑 Nein ehrlich, warum kannst du mir nicht sagen wo du wohnst, wie deine Mitbewohner heissen und wie deine Adresse heisst?🤔😑 Beim alten Haus konntest du das doch auch☹

    Ich:

    Es hat einen bestimmten Grund...😔

    Rose:

    Warum kann ich den Grund nicht wissen?🤔😔
    Ich dachte wir sind die besten Freundinnen😔❤


    Ich:

    Das sind wir auch😔❤ Ich schwöre es aber der Grund wirst du führ genug erfahren. Ich darf es von meiner Arbeit aus nicht sagen😔❤ Tut mir sehr leid❤❤


    Plötzlich ging die Tür neben mir auf und Taehyung kam raus. Mein Handy machte ein Klang weil Rose bestimmt geschrieben hat.


    Rose:

    Ich muss jetzt aufhören. Wir reden aber noch weiter☝️❤ Bm❤

    Ich:
    Ich muss jetzt sowieso weiter arbeiten😑 Bm❤


    Ich wollte gerade aufstehen als Taehyung meinte: "Bleib sitzen. Wir müssen nicht zurück." Ich blieb also sitzen und Taehyung liess sich neben mir nieder. "Weisst du, wir sind uns änlicher als du denkst. Wenn es mir schlecht geht, komme ich auch immer hier hoch", lächelte er. "Von wo weisst du das es mir schlecht geht?", fragte ich ihn. Taehyung antwortete: "Jungkook und Suga sind gerade am streiten wegen wer du 'verschwunden' bist. Da ist doch klar das irgend einer von den beiden dir etwas getan hat und es dir jetzt schlecht geht." "Ich sollte verschwinden. Es darf nicht wegen mir streit geben. Ich will nicht das ihr wegen mir streitet", sagte ich traurig. "Du musst hier bleiben ohne dich wäre es langweilig. Mit wem sollte dann das Alienkind spielen", schmollte V. Ich lächelte und lachte dann: "Hast du nicht gesagt das ich dich nicht Alienkind nennen darf?" "Ich habe es mir selber gesagt und dann geht es wenn es jemand anderes sagt dann ist es verboten", erklärte Tae es mir lachend. "Aber trozdem, ich sollte am besten nicht mehr mit euch sein, mir ein anständigen Job suchen und euch nie wieder sehen, das wäre das beste für euch", meinte ich traurig. Taehyung probierte mich zu umstimmen aber bei jedem neuen Argument hatte ich ein Gegenargument wo dagegen spricht. "D/n du machst es mir echt schwer, weisst du das? Ich probiere hier dich umzustimmen aber du bringst immer ein Grund. Wie kann man das überhaupt schaffen? Ich meine, deine Antworeten kamen gerade nach dem ich fertig gesprochen habe", spricht Tae eher mit sich selber als mit mir. Ich zuckte die Schultern und schaute in den Himmel. Er war schön himmelblau und es hatte keine Wolken. Taehyung rufte plötzlich: "Ich weiss es! Du bist ein super Genie mit einem sehr hohem IQ!" "Das kein sein", flüsterte ich. Taehyung stand ruckartig auf und hielt mir die Hand hin. "Was willst du machen?", fragte ich. Er antwortete: "Erstens: Suga und Kookie einfersüchtig machen und zweitens: Wirst du sehen." "Wie willst du Suga und Jungkook einfersüchtig machen?", wollte ich wissen. "Du musst einfach meine Hand jetzt endlich nehmen und mit mir Hände halten zu unserem Managar laufen", erklärte er sein Plan. Ich nahm seine Hand und Tae zog mich auf die Beine, er verschrenkte dann noch unsere Finger miteinander und meinte frech grinsend: "Kommt besser an." Ich musste auch anfangen grinsen. "Bereit?", fragte Tae. Ich nickte und wir liefen zusammen runter zu den Anderen. Man konnte die Diskusion von Suga und Jungkook schon weitem hören. Man hörte auch das die anderen Members auch bei den zweien waren. Taehyung zog mich einfach weiter hintersich und lief sehr gelassen an den Jungs vorbei. Die 6 Jungs die da standen schauten uns verdutzt an und glotztend uns hinter her als wir einfach weiter liefen. Taehyung und ich marschierten weiter zum Büro des Managars. Ich holte tief Luft bevor Tae an der Tür klopfte. Ein gedämpftes Herein konnte man hören und wir beide traten ein. "V, D/n, was führt euch her?", fragte er verwundert. Tae trat ein bisschen näher an ihm und zählte: "Erstens: Wir haben ein Problem. Das problem ist ein bisschen kompliziert. Zweitens: Ich habe keinen Job wenn wir neue Choreo's und Songs schreiben. Drittens: D/n muss einen IQ Test machen, unbedingt." "Ein Problem...Okay ich will wissen was für ein Problem. Das wegen deinem Job wenn sie neue Sachen machen schauen wir später an. Und den IQ Test...Ich könnte vielleicht ein Termin machen für übermorgen", erklärte der Managar. Taehyung darauf hin: "Gut. Einverstanden." "Also welches Problem gibt es?", wollte er nun wissen. Taehyung schaute erwatungsvoll zu mir. "Also...Heute beim Song schreiben ist RM lange auf der Toilette gewesen und in der zwischen Zeit haben ich und Suga den Song halt weiter gemacht. Wir kamen uns halt ein bisschen näher und dann immer näher. Plöttlich kam Jungkook rein und sah ganz eifersücht rein. Das ist es ein bisschen eskaliert und die zwei Streiten jetzt", erzählte ich.


    Fortsetzung Folgt....😏






    Hi ich weiss ein sehr fiesser Cut. But hey zwei neue Kapitel. Das ist doch auch gut😂 Hoffe es hat euch gefallen. Und ich bin jetzr gerade sehr froh, weil:
    1. Wir haben die 12'000 Aufrufe geknackt. Danke❤ Danke❤ Danke❤ Danke❤
    2. Ich kann endlich wieder regelmössig hochladen🤗 Das heisst jeden Sonntag 19:00 neue Kapitels!😘😁








    Hey Leute
    Ich bin schon seit Tagen Krank und konnte mich nicht so konzentrieren für die FF. Dazu kommt noch das die Mädchen in meiner Klasse mich irgendwie verabscheuen und mich ignorieren. Nur die Jungs aus meiner Klasse sind Sozial und verbringen Zeit mit mir. Ich schaue das an diesem Sonntag 2 Kapitel kommen und noch als Weinachtsgeschenk kommt am 24. Dezember noch ein Kapitel.

    Schreibt mal wie ihr bis jetzt die Geschichte findet🤗

    Lg JungKookie♡World❤❤

    11
    Kapitel 11 Der Manager muss reden "Ähm...Das kam jetzt unerwartet. Wie...Was...Hä?", stotterte der Manager. "Wie wäre es wenn sie je
    Kapitel 11
    Der Manager muss reden





    "Ähm...Das kam jetzt unerwartet. Wie...Was...Hä?", stotterte der Manager. "Wie wäre es wenn sie jetzt kurz den Streit schlichten und dann können sie mit D/n alleine reden", schlug Tae vor. Der Manager nickte und stand auf...


    -Beim Streit-
    Jin's Sicht:
    Suga und Kookie waren immer noch am Streiten. Seit Tae mit D/n vorbei gelaufen ist sind die zwei nur noch mehr am Streiten. "Jungs", sagte ich. Sie reagierten nicht. "Jungs", wiederholte ich lauter. Immer noch keine Reaktion. "Jungs!", rief ich. Die waren immer noch am Streiten. "JUNGS, HÖRT AUF!", schrie ich sie jetzt an, doch Suga und Jungkook schrien zurück: "NICHT JETZT, EOMMA!" Ich wollte gerade ausholen um die zwei zu schlagen, da räusperte sich jemand hinter uns. Schnell sah ich nach hinten und erblickte unser Manager mit D/n und Taehyung. "Was ist hier los?", wollte er wissen. Ohne nachzudenken antwortete ich: "Suga und Jungkook sind wegen irgendwas am Streiten und niemand bringt sie auseinander." "Hat jemand probiert sie zu beruhigen?", fragte er weiter. Namjoon erklärte schuldig: "Ja der einzige der etwas gemacht hat war Jin." "Namjoon ich hätte ein bisschen mehr von dir erwartet aber das ist jetzt egal. Ihr zwei in mein Büro, sofort! Die anderen gehen an ihrer Arbeit zurück. Jin du gehst mit beim Song produzieren und Tae du hilfst bei der Choreografie", erklärte unser Manager uns was wir machen müssen. Wir alle machten uns auf dem Weg in die zwei verschiedenen Räumen ausser Suga und Kookie. Sie mussten mit dem Manager ins Büro. 

    Jungkook's Sicht:
    Ich und Suga liefen still neben einander den Manager hinter her. Niemand sagte was, auf dem ganzem Weg dahin war es nur Stille. Als wir dann ankamen und drinnen waren fing die Standpauke an: "Was fällt euch ein! Einfach mitten im Flur streiten! Dann noch wegen einem Mädchen wo nicht mal an euch interessiert ist!" "Wer sagte dass sie nicht an uns interessiert ist", schoss Suga raus. Unser Manager darauf hin: "Sie hat vor kurzem eine Trennung hinter sich. Da kann sie nicht einfach jemand anders küssen. Lasst sie einfach, sie hatte schon eine schlimme Vergangenheit und die Zukunft wird sehr wahrscheinlich auch nicht gut. Ich glaube ARMY wird nicht so gut auf D/n reagieren." "Und wennschon, wir stehen hinter ihr und helfen ihr dadurch zu kommen. Wenn das überhaupt passiert", sagte ich selbstbewusst. Unser Manager fing an zu lächeln und doch blieb er ernst und meinte: "Ihr zwei müsst sowieso eine Weile jetzt mit ihr abstand haben. Ist besser für jeden." "Warum sind sie eigentlich so nett gegenüber D/n?", wollte Suga wissen.....

    Deine Sicht:
    Jin, RM und ich lachten in der zwischen Zeit sehr viel. Wir sind auch mit dem Text recht weit gekommen. Der Text ist fast fertig und jetzt fehlt nur noch die Musik. "Ich bin so froh dass ich das jetzt mit euch machen konnte", lächelte Jin uns warm an. Ich erwiderte: "Ja, es hat wirklich spass gemacht." Die Tür ging auf und Suga tritt rein. Er schaute mich abweisend an und brummte: "D/n du musst noch zu unserem Manager." Ich nickte, stand auf und machte mich auf dem Weg zum Büro. 'Wird er mich raus schmeissen? Wird er mir sagen ich soll verschwinden? Was wird er mir sagen?' Ich überlegte zu viel nach und merkte nicht dass ich gerade vor der Tür stand. Ich hob meine Hand langsam hoch machte sie zu einer Faust. Dann klopfte ich und ein Gedämpftes 'Herein' war zu hören. Meine Hand wanderte zur Türklinke und drückte sie leicht nach unten, die Tür ging langsam auf und ich trat mit grosser Angst ein. Die Tür schloss sich mit einem lauten Geräusch und ich erschrak mich leicht. "So schreckhaft bist du?", lachte der Manager, er sass an seinem Schreibtisch und lächelte warmherzig. Ich schluckte kurz und sprach dann: "Ja als ich klein war und noch bei meinen richtigen Eltern lebte hatte mich mein Onkel immer sehr verschreckt und heute bin ich wegen ihm zu Schreckhaft." "Also...Jetzt zu dem Vorfall wo passiert ist. Hat Suga dich gezwungen näher zu kommen oder nicht?", wechselte er das Thema. Ich erinnerte mich kurz zurück und antwortete dann: "Mein Handy viel aus der Tasche und ich wollte es aufheben, doch Suga wollte mir ein Gentleman sein und wollte ebenso aufheben. Zuerst berührten sich unsere Hände, darum schauten wir ins jeweils andere Gesicht. Dann merkten wir wie nahe wir waren und dann geschah es...Wir kamen uns einfach so näher. Ich dachte nicht mehr dran dass ich drei Tage vorher meine Trennung hatte oder dass ich seit langer Zeit meine Schwester wieder gesehen habe", erzählte ich möglichst genau. Man sah am Manager an das er die ganze Geschichte noch einmal durch den Kopf durch lief. Dann richtete sich sein Blick wieder zu mir und er erklärte: "Du musst noch wissen das ich gesagt habe das Suga und Jungkook eine Weile von dir Abstand nehmen. Ich hoffe das ist nicht schlimm." "Nein, nein, das ist überhaupt nicht schlimm. Nach diesem Vorfall könnte ich nicht normal mit ihnen reden", antwortete ich darauf. Der Manager stapelte manche Blätter zusammen und gab sie dann mir. "Könntest du diese vielleicht durchlesen und dann unterschreiben?", fragte mich der Manager. Ich nickte und wollte wissen warum ich diese Blätter unterschreiben müsste. Er antwortete: "Weil...Ach, ich gehe einmal in den Tanzraum und rede mit den Jungs da und nachher muss ich noch in den anderen Raum und mit den anderen Jungs reden. Und diese Papiere muss ich heute meinem Chef abgeben, ich und du müssen drauf unterschreiben. Du kannst dir sie ja durchlesen." "Wo kann ich das dann unterschreiben?", fragte ich. Der Manager überlegte und sprach dann: "Du kannst dich an meinem Schreibtisch setzen. Wenn du fertig bist kannst du die Blätter auf die rechte Seiten vom Tisch legen. Dann hast du Feierabend mit Jin und Taehyung. Die anderen müssen dann noch ein bisschen etwas tun bevor sie nach Hause gehen." Dann fügte er noch hinzu: "Wird du vor 3 Uhr fertig dann musst du im Eingangs Bereich warten. Bist du länger als 3 Uhr hier drin werden Jin und Taehyung dich dann holen. Als Tschüss." Uns so ging er aus dem Zimmer und liess mich alleine in seinem Büro. Ich plumpste in seinem Bürostuhl und legte die Papiere auf dem Schreibtisch. "Man, dieser Stuhl ist doch richtig gemütlich", schwärmte ich vor mir hin. Dann nahm ich die Papiere in die Hand und lass sie durch. Ich war generell sehr schnell im Lesen, das heisst ich sollte mit 15 Blätter die vollgeschrieben sind klar kommen. "Ah, das geht um die Bestätigung ob ich wirklich in Bangtan sein will, wer hätte es gedacht", murmelte ich.


    -Zeitsprung: 2 Minuten nach 3 Uhr-
    'Ich muss nur noch zwei Blätter durchlesen und dann habe ich es geschafft.' Ich las mir die Blätter sehr schnell durch und unterschrieb sie auch, legte sie auf die restlichen Blätter. Da klopfte es auch schon. Die Tür ging auf und Jin und Taehyung blickten in dem Raum. "Bist du fertig geworden Mädchen?", fragte mich Jin. Ich nickte und stand auf. Zusammen liefen wir aus dem Gebäude und fuhren zum Dorm. Diesmal musste nicht Jin fahren weil er sonst irgendwann wieder zurück fahren musste um die anderen holen. Darum machte es ein Mitarbeiter von Big Hit. "D/n du kennst bestimmt Animes?", fragte mich Tae. Ich nickte und Tae blickte kurz zu Jin. Ich sass zwischen Tae und Jin, Tae war rechts und Jin links. "Welche Animes hast du gern?", wollte nun Jin wissen. "Ähm...Gute frage, ich schau sehr viele an aber viele habe ich nicht so gern. Aber es gibt manche die ich gern habe. Zum Beispiel Naruto liebe ich, Attack on Titan habe ich auf gern. Von Danganronpa habe ich Staffel 1 gesehen und Staffel 2 und 3 habe ich gespielt. Dann habe ich noch Sailor Moon gern. Und der Film Prinzessin Mononoke habe ich au sehr gern", zählte ich auf. Tae lächelte: "Weisst du was? Ich und Jin sind auch Anime Fans. Das heisst wir können uns heute bis die anderen kommen ja irgendein Anime anschauen." "Können wir bitte Naruto sehen. Der ganz grosse Kampf von Naruto und Sasuke gegen Kaguya und dann der Kampf Naruto gegen Sasuke. Bitte", bettelte ich. Jin und Tae mussten wegen meiner Bettelei anfangen lachen und Jin meinte dann immer noch lachend: "Klar können wir das anschauen. Und sowieso hat das Action und Action ist immer gut." "Danke!", rief ich und umarmte beide.
    "Leute wir sind da", sagte der Mitarbeiter von Big Hit und schaute uns vom Rückspiegel an. Wir drei steigen aus und bewegten uns Richtung Haustür. Als wir drinnen waren setzten uns wir sofort in den Wohnzimmer und schalteten den Fernseher schon mal an. "Leute...Ich glaube ich weiss nicht mehr wo ich diese Staffeln hin gelegt habe", verzweifelte Tae. "Kein Problem!", rief ich und rann schon rauf. Dann wieder und stellte die Staffeln hin. "Ich habe mir sie ausgeliehen weil ich die ganze Reihe bei meiner Mutter vergessen habe. Mianhae", entschuldigte ich mich. Jin meinte lächelnd: "Du kannst hier jeden Film anschauen. Das ist auch dein zu Hause geworden. Du benutzt ja auch das Sofa oder die Toilette. Ist wirklich nicht so schlimm." Ich machte es neben Jin auf dem Sofa gemütlich und wartete bis die Folgen anfingen zu laufen. "Jin, darf ich mich an dich kuscheln? Das habe ich immer gemacht als ich mit meiner Mutter Naruto schaute", fragte ich flüsternd. Als Antwort hob er lächelnd den Arm und ich legte mein Kopf auf seine Schultern. Tae kam dazu und legte sein Kopf auf meine Schultern. Und so schauten wir uns Naruto an. Ich an Jin gekuschelt und Tae bei mir, dann noch eine Decke über uns dreien. Das war sehr gemütlich.




    Doppelkapitel ist da😁👍

    12
    Kapitel 12 Ein chaotischer Tag Jimins Sicht: Wir waren endlich auch fertig. Es war jetzt 23:00 Uhr, die anderen konnten schon um 15:00 Uhr gehen. &quo
    Kapitel 12
    Ein chaotischer Tag





    Jimins Sicht:
    Wir waren endlich auch fertig. Es war jetzt 23:00 Uhr, die anderen konnten schon um 15:00 Uhr gehen. "Weisst meint ihr was haben die drei zu Hause gemacht?", fragte J-Hope in die Runde. Jungkook meinte: "Keine Party weil Jin zu Hause ist. Aber sie haben bestimmt auch nicht gekocht, weil sonst Jin ans Handy wäre. Entweder sind sie am Gamen oder am Schlafen."
    "Das könnte wirklich stimmen", lachte ich und klopfte Kookie auf die Schulter. 
    5 Minuten später
    Wir waren angekommen und liefen rein. Vom Wohnzimmer aus kamen Geräusche vom Fernseher, von einem schlafenden Jin und einem schlafenden Taehyung. Ich schaute natürlich nach was los sei. Der Anblick was man da vorfand war sehr lustig. Alle drei waren in einander gekuschelt, Tae fiel Sabber aus dem Mund und schnarchte. Jin war wie üblich am Singen, im Hintergrund lief Naruto. Die einzige die seelenruhig schlief war D/n. Sie machte kein Geräusch und sang auch nicht. Diesen Moment musste man fest halten darum nahm ich meinen Handy raus und filmte zuerst ein bisschen und dann machte ich ein Bild von den dreien das ich es ihnen Morgen zeigen konnte. In der zwischen Zeit kamen auch die anderen Jungs und schauten was hier los war. Jungkook musste sich zusammen kriegen um nicht zu lachen, Yoongi schaute ein bisschen eifersüchtig rein, Namjoon machte wie ich ein Foto und J-Hope musste sich auch einkriegen das er noch anfing zu lachen. Namjoon schaltete dann den Fernseher aus und bewegte sich Richtung sein Zimmer. Wir anderen Jungs watschelten auch in die Zimmer und schliefen dann sofort ein.

    -Am nächsten Morgen-
    Ich war wach geworden und schaute auf die Uhr. "Man! Es ist erst 5 Uhr. Und jetzt kann ich nicht mehr schlafen", flüsterte ich frustriert. Ich machte mich dann auf den Weg nach Unten und schaute ihm Wohnzimmer wie es da aussieht. Die drei waren immer noch ein gekuschelt nur waren jetzt noch die Haare von allen drei gewuschelt. Ich machte natürlich wieder ein Bild. 'Wenn ich ehrlich bin...Mit den verstrubelten Haaren sehen sie sogar sehr Cute und niedlich aus.' Plötzlich ging der Feueralarm am und man konnte in der Küche ein Geräusch hören. Die drei Schlafmützen wachten auf und ich rann in die Küche. Und wer hätte es gedacht, in der Küche steht Namjoon und ein Topf wo brennt. "Wie? Wie schaffst du das?", rief ich fassungslos und konnte nichts machen. Plötzlich stand D/n neben mir und packte sofort die Wasserflasche auf dem Tisch, machte sie auf und kippte sie über dem Feuer. Das Feuer erlosch, D/n kletterte dann auf dem Tisch und hantierte am Feueralarm. Nach 5 Sekunden hörte der Alarm auch auf. "Was ist denn hier passiert!", schrie Jin in die Küche. Jetzt trudelten auch noch die anderen in die Küche und begutachteten das geschehen. "Ich wollte dich halt nicht wecken und dachte mir dass ich Frühstück machen könnte. Dann habe ich angefangen und dieser dumme Topf hat nach 3 Minuten gebrannt", erklärte Namjoon verzweifelt. Jungkook fragte dann: "Wer hat dann das Feuer gelöscht und den Alarm ausgeschaltet. “D/n hat das Feuer gelöscht und den Alarm ausgeschaltet. Ohne Hilfe", antwortete ich locker. Taehyung staunte: "Ohne Hilfe." Plötzlich fiel Namjoon eine Glas Schüssel zu Boden. Dieses Geräusch machten meine Ohren weh. "Nicht dein ernst", sagte Jin sichtlich genervt, auf seiner Stirn könnte sogar 'Genervt' stehen. D/n beugte sich runter und hob die Scherben auf, Namjoon wollte es ihr gleich machen aber sie hielt ihm die Hand so hin dass es ein Stopp Zeichen war. Namjoon stoppte in seiner Bewegung und D/n sprach ruhig: "Wie wäre es wenn du wieder in dein Zimmer gehst und dich noch ausruhst. Wir wollen ja heute nicht dass du dir irgendein Knochen noch brichst." Er nickte und stand wieder auf und bewegte sich zu seinem Zimmer. Hobi, Yoongi, Tae und Kookie gingen auch alle wieder schlafen. Jin und ich halfen dann D/n beim Aufräumen. "Ach man, was sollen wir mit Joonie machen. Er zerstört noch alles. Zum Glück hat er kein Führerschein", sagte Jin besorgt. D/n lächelte dann: "Es ist ja immer er, der etwas kaputt macht. Bei ihm heisst es dann 'Och Joonie' und wenn wir etwas kaputt machen heisst es dann 'Ach das kann doch passieren'. Man kann so sagen, der Zufall will immer Namjoon haben." "Ja, der Zufall findet Namjoon so sympathisch das er immer nur Namjoon will", scherzte ich. Jin meinte: "Das ist schon lustig aber...Er könnte sich vielleicht mal ernsthaft verletzen." Ich und D/n stimmten ihm zu. "D/n du darfst ja herum entscheiden ob du das machst oder das andere. Kommst du vielleicht heute zu uns im Tanzen?", wollte ich noch unbedingt wissen. Sie meinte lachend: "Okay, wird bestimmt lustig. Dann kann ich dir zeigen dass ich besser bin als du." Jin musste auf lachen. Als wir fertig aufgeräumt haben und fertig geputzt haben musste ich D/n die Bilder zeigen die ich geschossen habe. "Oh. Mein. Gott. Sind wir Cute. Diese Bilder musst du mir unbedingt schicken", lachte sie. Natürlich schickte ich ihr die Bilder. D/n nahm ihr Handy hervor und schaltete ihr Handy an. "Ich muss unbedingt mal die Hintergründe wechseln. Ich habe immer noch mein Ex drauf", murmelte sie aber ich konnte es auch hören. Als ihr Handy an war sah man auf dem Sperrbildschirm ein Mann. Als D/n den Code eingab sah man beim Startbildschrim ein Mann und D/n die sich küssten. Sie ging auf Galerie und suchte ein bestimmtes Foto. Plötzlich hörte sie auf beim Suchen und tippte auf ein Foto. Das war ein ganz niedliches Bild von mir und ihr beim Shooting. Sie klickte auf Optionen und drückte auf die Schrift 'Als Hintergrund festlegen'. Dann drückte sie auf Sperrbildschrim. Dann schaltete sie kurz das Handy aus und dann wieder an und man sah mich und sie auf dem Foto. "Awww", kam über meine Lippen. Sie gab dann wieder den Code ein. Dann schaltete sie das Wlan an und bekam unzählige Nachrichten. Über 1000 Nachrichten hatte sie aber sie ging wieder in Galerie und suchte die Bilder die sie von mir überkommen hat. Als D/n gefunden hat legte sie das Bild wo sie verstrubbelte Haare haben als Hintergrund auf dem Startbildschrim. "Jetzt ist es besser. Danke für die Bilder Jimin", freute D/n sich. "Ach, keine Ursache", kratzte ich mich am Hinterkopf.

    Deine Sicht:
    "Ich geh mich schon mal umziehen. Wir müssen ja heute hart arbeiten das wir nächste Woche das Musikvideo drehen können", meinte ich mit einem Lächeln. "D/n hast du schon Training Sachen in Big Hit?", wollte Jimin wissen. Ich überlegte. Dann sprach ich: "Nein glaub nicht. Als ich bei euch am ersten Tag kam hatte ich ja mit normalen Sachen getanzt." "Dann pack dir unbedingt welche ein", sagte Jimin der mit mir gerade die Treppen hoch lief. Ich nickte und Jimin ging in seinem Zimmer. Ich muss leider den ganzen Flur nach hinten laufen und dann links abbiegen. Als ich gerade in mein Zimmer rein gehen wollte öffnete sich die Tür hinter mir und Yoongi stand Oberkörperfrei im Türrahmen. Er sah erschrocken zu mir und schlug die Tür wieder zu. Der Gedanke in Oberkörperfrei gesehen zu haben verflog schon weg, doch bei mir kam ein anderen Gedanken in den Sinn. 'Warum habe ich über 1000 Nachrichten?'

    -Bei Big Hit-
    Als wir bei Big Hit angekommen sind gingen RM, Suga, Jin und V zum Raum wegen dem produzieren vom Song und ich ging mit den anderen Jungs in den Tanzraum. "Ich erklär dir mal was unsere Aufgabe ist. Wir machen nicht nur die Choreografie mit unserem Tanztrainer sondern, wir überlegen uns auch was Musikvideo vorkommen soll-", ich unterbrach J-Hope bei der Erklärung: "Als ob ihr auf das Musikvideo von FAKE LOVE oder DNA oder IDOL gekommen seid." "Du hast ihn nicht ausreden lassen", lachte Jimin. J-Hope machte weiter mit der Erklärung: "Wir sollen diesmal das Musikvideo gestallten weil es deine Veröffentlichung ist. Darum will Big Hit etwas Spezielles. "Kookie, warum bist du so still?", fragte Jimin Jungkook, Hobi und ich blickten dann auch zu Jungkook. "Ihr wisst warum", war seine Antwort. "Wenn ich hier bin darfst du nicht reden oder was?", überlegte ich. Er nickte. Ich lief schneller und stand dann vor ihm. Jungkook schaute auf die Seite. "Okay, das ist zu viel. Wie wäre es wir machen ein Deal. Du darfst mit mir so viel reden wie du willst und du darfst mich so lange anschauen wie du willst aber es darf nicht das Training stören und du darfst mich und die anderen mit dem nerven. Es wirklich dann bescheuert wenn wir eine Band sein müssen und zwei mich einfach ignorieren wegen einen kleine Vorfall", machte ich ein Deal und den letzten Satz sagte ich traurig und verletzt. Jungkook schaute zu mir und sein Blick war mitfühlend. Er umarmte mich und ich ihn. J-Hope und Jimin kamen in der Umarmung dazu und es wurde eine Gruppenumarmung. "So schnell, schnell. Ich glaub unser Trainer ist schon am Warten. Er will ja heute unsere Schritte sehen", erinnerte J-Hope den Jungs. Wir beeilten uns dann zum Tanzraum. Als wir rein gingen erstarrten alle...




    Hey Leute
    Ich weiss spät aber ich habe heute Nacht von 2:30 Uhr bis 6:30 für euch diese zwei Kapitel geschrieben. Ich bin leider immer noch Krank aber ich habe mich für euch Mühe gegeben❤
    Und wie schon einmal geschrieben. Am 24. Dezember kommt noch ein Kapitel (also morgen). Und das Kapitel kommt dann um 21:00 Uhr. In der gleichen Woche kommt dann am Sonntag wieder ein Kapitel und dann nächsten Sonntag (also regelmässig😂).
    Ich hoffe euch hat es bis jetzt gefallen.
    Danke für die 14‘000 Aufrufe!
    Lg Jungkook♡World 🌏❤

    13
    (Weihnachtsgeschenk) ((red))VORWARNUNG: Dieses Kapitel kann ein bisschen Gewalttätig sein und zu viel mit Blut handeln! ((ered)) Kapitel 13 Unerwarte
    (Weihnachtsgeschenk)
    VORWARNUNG: Dieses Kapitel kann ein bisschen Gewalttätig sein und zu viel mit Blut handeln!

    Kapitel 13
    Unerwarteter Besuch






    Wir waren im Raum und erblickten in vier lächelnde Gesichter. "Was macht ihr hier?", fragte Hobi überrascht. "Wir müssen ja das Mädchen als neues K-Pop Idol begrüssen", sagte eine von den vier Personen. "Hört zu. Es kann gut möglich sein das sie euch nicht kennt. Sie ist erst wegen uns ins K-Pop rein gekommen. Und von wo wisst ihr das bei uns ein Mädchen als Mitglied dazu gekommen ist?", erklärte und fragte Jungkook. "Wir erfahren alles", meinte eine andere hochnäsig. Ich ging näher zu Hobi und fragte flüsternd: "Wer sind die? Was machen sie hier? Und warum wollen sie mich begrüssen?" "Keine Ahnung, keine Ahnung, keine Ahnung", antwortete er. Eine ganz andere lief auf mich zu, verbeugte sich und stellte sich vor: "Park Chaeyoung, freut mich. Du kannst mich auch nur Rose nennen." 'Meine beste Freundin heisst auch Rose. Soll ich das jetzt als Creepy oder Lustig abstepeln? Egal.' Ein anderes Mädchen mit einem Pony schubste Rose ein bisschen weg und streckte mir die Hand aus. Ich nahm die Hand und das Mädchen sprach: "Manoban Lalisa. Lisa reicht aber." Ein anderes der vier Mädchen kam auf mich zu und lächelte: "Ich bin Kim Jennie. Und die da hinten die sich nicht bewegt hat ist Kim Jisoo." Mein Blick schweifte zum letzten Mädchen. Und die drei sprachen gleichzeitig: "Und zusammen sind wir BLACKPINK." Ich war immer noch neben Hobi und fragte wieder flüsternd: "Eine K-Pop Girl-Group?" Hobi nickte und sagte: "Du musst uns nicht fragen wie sie das mit dir raus gefunden haben und wie sie überhaupt hier rein gekommen sind." "Sie sind wegen mir hier drin", erklärte eine Stimme hinter uns. Jungkook, Jimin, Hobi und ich drehten uns um und ich stotterte ängstlich: "V...Va...Vater?" Jimin beugte sich zu mir nach vorne und wollte flüsternd wissen: "Ist das dein leiblich Vater?" Ich nickte immer noch ängstlich. "Was machst eher du hier kleine Göre?", fragte mich mein Vater. Hobi, Jungkook und Jimin standen vor mir und schüzten mich so. "Geht mir aus dem Weg ihr Grünschnäbel!", befahl er. "Niemals", meinte Jungkook und blickte böse in die Augen von meinem Vater. 'Mein Vater rastet schnell aus. Das wird nicht gut gehen...' Mein Vater holte mit der Faust aus, ich schubste die Jungs noch rechtzeitig weg aber mich traf es mit voller wucht mittem im Bauch. Ich fiel zu Boden, krümte mich und hustete Blut raus. "D/N!", riefen die drei Jungs. Blackpink bewegte sich kein Stück, sie schaute nur zu und mein Vater musste grinsen. Er kickte mir noch einmal in den Bauch und verschwand dann und rief: "Blackpink! Kommt!" Sie gingen und liessen mich mit den Jungs alleine. Ich hustete und hustete. Mit der Zeit kam immer mehr Blut raus. Langsam sah ich nicht mehr viel und mir wurde schwarz vor die Augen.


    J-Hopes Sicht:
    D/n machte langsam die Augen zu und reagierte nicht mehr. "Jungs was sollen wir tun?", verzweifelte Jungkook. Jimin stotterte: "Ähm...Äh...Warum...Kann bei solchen Situationen nicht einer mit viel wissen da sein." Da ging mir ein licht auf. "Jungkook, du bist im rennen der schnellste. Renn bitte zu unserem Manager. Jimin du und ich bleiben hier bis er kommt. In Ordnung?", erklärte ich den Plan und beide nickten. Jungkook rann los und wir ging mit schnellen Schritten zu D/n. "D/n kannst du uns hören?", fragte ich ängstlich. Sie reagierte nicht aber aus ihrem Mund kam immer noch Blut. "Scheisse was sollen wir machen?", verzweifelte nun Jimin. Und da sprang schon die Tür auf, Jungkook und unser Manager kamen rein. Unser Manager Bang Si-hyuk stoppte in der bewegung und schaute schockiert zu D/n. Nach einer Minute nahm er schnell das Handy und rief den Krankenwagen an. "Keine Sorge Jungs, sie müssten balt hier sein", beruhigte uns Si-hyuk. "Soll ich den anderen Jungs berichten was passiert ist?", meldete sich Jimin. "Ja, hol sie so schnell wie möglich her. Taehyung muss mit mir dann in den Krankenwagen steigen", meinte Si-hyuk traurig. Jimin nickte und rann schon los. "Si-hyuk, warum mus Tae mitgehen?", fragte Kookie. Si-hyuk schaute auf die Seite und erklärte: "D/n hat bestimmt zu viel Blut verloren und sie hat die gleiche Blutgruppe wie Taehyung." "Blutgruppe AB", murmelte ich vor mir hin und schaute zu D/n ins Gesicht. Die Tür sprang auf und ein aufgebrachter Tae stand da. Die Sirenen von dem Krankenwagen konnte man auch langsam hören. Bang Si-hyuk nahm Taehyung ein bisschen auf die Seite und redete mit ihm. Die anderen Jungs umkreisten D/n. "Was ist genau passiert?", fragte Suga mit dem Blick auf D/n gerichtet. Die Tür ging auf und fiel dann wieder ins schloss. Tae stand wie erstarrt da und hatte denn Blick auf D/n's Blut gerichtet. Niemand antwortete auf Suga's Frage sonder sorgten sich alle um D/n. Notärzte stürzten ins Zimmer rein, sie brachten eine Liege rein und legten D/n drauf. Si-hyuk und Taehyung liefen mit den Ärzten mit und liessen uns alleine im Tanzraum.


    Taehyungs Sicht:
    Ich ging Si-hyuk und den Ärzten hinterher. Ich hatte Angst. Angst das ich sterben werde wenn ich Blut spende. Klar, D/n ist für mich meine beste Freundin und ich will nicht das sie stirbt aber ich will auch nicht sterben. Wir kamen beim Krankenwagen an. D/n wurde von den Ärzten in den Wagen gebracht. Sie baten uns auch in den Wagen zu steigen. "Tae, du musst keine Angst haben. Du wirst es heil durch stehen", machte mir Si-hyuk Mut. Als ich still im Wagen sitzte erklärten mir die Ärzte wie das mit der Blut spende geht. Zum Glück war das Krankenhaus in der nähe, darum waren wir auch sehr schnell da. Ich und D/n wurden sofort in einem Zimmer gebracht und dann ging es los...


    -Zeitsprung: Nach dem eingriff-
    Ich machte langsam meine Augen auf und blickte ein bisschen umher. "Endlich bist du wach...Alienkind", ertönte ein Stimme. Ich schaute nach links und erblickte das lächelnde Gesicht von D/n. "Weisst du was? Du bist meine beste Freundin. Darum habe ich auch Blut gespendet", grinste ich. Sie meinte dann mit einer Augenbraue hoch: "Also wenn ich nicht deine beste Freundin wäre hättest du nicht dein Blut gespendet?" "Hätte ich dich nicht gern dann nein", antwortete ich. D/n schaute dann an die Decke und grinste: "Tae...Du bist auch mein bester Freund." Meine Augen weiteten sich. Plötzlich klopfte es an der Türe, sie ging auf...






    Ich weiss, Blut, Gewalt, Blut spende...gehört nicht zu Weihnachten aber so geht halt die Geschichte weiter. Schreibt mal was ihr bis jetzt von der FF haltet.
    Lg JungKookie♡World❤🌏

    14
    Kapitel 14 Fotos verschicken und auf die Reaktionen warten Die Tür ging auf und 7 Person kamen rein. Si-hyuk, Namjoon, Jin, Yoongi, Hoseok, Jimin und
    Kapitel 14
    Fotos verschicken und auf die Reaktionen warten







    Die Tür ging auf und 7 Person kamen rein. Si-hyuk, Namjoon, Jin, Yoongi, Hoseok, Jimin und Jungkook. Yoongi nahm ein Stuhl und setzte sich drauf. "Si-hyuk warum sind die zwei eigentlich im gleichem Zimmer? Sollten die Geschlechter nicht getrennt sein?", fragte Jimin. Si-hyuk antwortete darauf: "Erstens: Tae hat Blut gespendet. Zweitens: Tae ist international berühmt. Drittens: Wenn D/n in einem Zimmer mit anderen Menschen wäre und ihr sie Besuchen würdet wäre das auch komisch. Und es wäre zu viel Aufwand wenn die Beiden in Privatzimmern wären." Jin wendete sich zu mir und Tae, er wollte wissen: "Wie geht es denn euch?" "Ich fühl mich kraftlos", sagte D/n und schaute wieder zur Decke. Jetzt schauten mich alle ausser D/n erwartungsvoll an. "Ich bin müde", kam aus meinem Mund. "Nur das ihr das wisst, ihr werdet etwa 3 Tage lang hier bleiben und wir können euch nicht besuchen kommen. Weil ich muss den Aufenthalt von Taehyung im Krankenhaus vertuschen und die Jungs müssen den Tanz und den Song fertig machen", erklärte uns Si-hyuk. "Schade. Aber ich will Tae nicht alleine lassen", schmollte gespielt Jungkook.
    D/n meinte gespielt traurig: "Und was ist mit mir. Ich bin doch für das Alienkind da." "Jungs ich würde gern länger bleiben und mit Tae und D/n reden aber wir müssen leider arbeiten, weil die Sachen machen sich leider nicht von selbst", erklärte Si-hyuk. Alle machten ein trauriges Gesicht. Jeder einzelne verabschiedete sich von mir und von D/n und dann spazierten sie aus dem Zimmer. Weil die Jungs uns umarmt haben mussten wir aufrecht sitzen. D/n schmiss sich wieder ins Bett und schaute die Decke an.

    Deine Sicht:
    Ich schaute an die Decke und überlegte an den Vorfall und den anderen Sachen die zu letzt passiert sind. 'Das ist zu komisch. Warum war mein Vater da. Das geht nicht auf. Das ist total unlogisch und passt nicht zu dem was ich erlebt habe. Dann die plötzliche trennung von meinem Freund. Das geht nicht. Wir waren ja schon 2 Jahre zusammen und er kannte mein Schwester doch gar nicht. Dann das mit meinem Vater...Ist das hier eine schlechte Fan-Fiction oder was? Das geht nicht es ist alles zu unlogisch, man kann nicht eins und eins zusammen zählen. Das ging alles zu schnell...' "D/n, kann ich dich was fragen?", holte mich Taehyung in die Realität. Ich nickte als Antwort und er fragte: "Was ist eigentlich genau passiert das du Blut verloren hast?" Taehyung schaute mir tief in die Augen. Ich konnte mein Blick einfach nicht abwenden. "Blackpink war im Tanzraum. Sie wollten mich begrüssen als neuer Idol. Ich weiss nicht mehr genau wer gefragt hat aber ich glaube es war Jungkook, der gefragt hat wie sie rein gekommen sind. Plötzlich ertönte dann die Stimme meines Vater hinter uns. Er fragte mich was ich hier soll, die Jungs stellten sich Hilfsbereit vor mir und beteten mein Vater die Stirn. Doch ich weiss wie schnell mein Vater ausrastet...Vorallem wenn man ihm widersetzt. Und ich spreche aus eigener Erfahrung...Ich schubste die Jungs weg, weil ich nicht wollte das sie einen Schlag kassieren", und mit jedem Wort das ich aussprach wurde ich immer leiser und trauriger. "Ich finde das auch noch komisch das, dass genau jetzt passiert wo es mir gut geht. Wo ich endlich Freunde gefunden habe...", fügte ich hinzu. Tae's Gesichtausdruck wurde sehr sanft und dann sprach ehr mit seiner ruhigen tiefen Stimme: "Ich finde das auch sehr komisch. Zuerst die Trennung mit deinem Freund, die nur wegen deiner Schwester passiert ist. Dann das, hier stimmt irgendwas nicht. Als wären wir in einer schlecht geschriebenen Fan-Fiction." "Tae?", sprach ich seinen Namen aus. Er machte ein 'Ja' Geräusch und ich meinte grinsend: "Du hattest recht...Wir sind nicht mal so verschieden. Weil genau was du gerade gesagt hast, ist mir durch den Kopf gegangen bevor du mich angesprochen hast." "Ich glaube wir sind beide Aliens die Telepathische Kräfte haben", fantasierte Tae. Ich meinte dann: "Du bist das Alienkind. Was bin ich dann die Alienmutter oder die Alienschwester oder die Aliennichte?" "Du bist mein Super-Duper-Beste-Alien-Freundin", lachte Tae und ich musste schmunzeln.
    Klopf klopf
    Ich und Taehyung blickten sofort zur Tür. Eine Krankenschwester kam rein mit einem kleinen Block und Stift. "Was wollt ihr zum essen haben?", fragte sie sehr freundlich. Taehyung und ich sagten gleichzeitig: "Fleisch." "Es ist egal welches Fleisch und wie es gemacht wird", sprach Tae für sich und mich. Die Krankenschwester sah so aus als ob sie dachte Tae könnte ihre Gedanken lesen. "Nur als Information, euch wird eine Ärztin dann für die drei Tage betreuen. Sie wird dann auch das essen gleich bringen", informierte uns die Krankenschwester und verliess den Raum. Als sie draussen war brachen ich und Taehyung in Gelächter aus. "Hast du ihr Gesicht gesehen?", lachte Tae und probierte ihr Gesicht nach zu machen. Nach 10 Minuten kam das essen und die besagte Ärztin die für uns schauen muss. Eine junge Frau mit roten, orangen Haare kam ins Zimmer und zog den Wagen mit dem Essen hinter sich. Sie hatte ein weisen Kitel an und ein blaues T-Shirt so wie auch blaue Hosen, dazu hatte sie auch noch weisse Schuhe an. Ihre Haare waren wirklich sehr lang und sie hatte einen schwarzen Mundschuzt an aber er war gerade runter gezogen. "Annyeonghaseyo miteinander. Ich bin für diese drei Tagen für euch zuständig. Ich heisse Min Yoko. Ihr könnt entscheiden ob ihr mich Du-zed oder Sie-zed. Das ist euch überlassen. Ich schaute kurz zu Taehyung, ich sah wie seine Augen weit aufgerissen waren und sein Mund stand auch offen. "Bi...Bist d...du di...die Schwester v..von Suga", fragte er stotternd. Sie schate auf ihr Klemmbrett wo sie mit der Hand trug und meinte: "Wenn du Min Yoongi von BTS meinst, dann Ja. Warum willst du das wissen?"
    (AUTOR: Ich weiss Yoongi hat keine Schwester aber in BTS hat es auch kein Mädchen also kann ich tun und lassen was ich will^^)
    "Yoongi sagte...Das er seine Schwetser einmal suchte aber es hiess dass sie bei einem Auto Unfall umgekommen ist." "Das ist eine Lüge. Sie wussten dass wenn ich wieder Yoongi sehen würde. Das ich dann meine Karriere als beste Ärztin in Süd-Korea hinschmeissen würde", antwortete sie darauf. Weil ich nicht an dieser Unterhaltung teilnehmen konnte nahm ich mein Handy und sah das ich über 2000 Nachrichten hatte. Ca. 1950 waren von einem Familienchat den ich noch nie gesehen habe und die andere 50 Nachriten waren von Rose.


    Rose:
    D/n?

    D/n?

    Kommst du online?

    Hallo D/n?

    Sonst bist du immer online wenn ich schreibe😢

    Ist irgendetwas passiert😭😱



    Und weitere besorgten Nachrichten folgten. In der zwischen Zeit wo ich die Nachrichten gelesen habe wahr Yoko schon gegangen. "Tae? Wäre es schlimm wenn ich meiner besten Freundin schreiben würde das ich bei euch wohne und mit dir im Krankenhaus sitze?", wollte ich wissen. Er sah mich mit hoch gezogenen Augenbrauen an und meinte: "Also wenn sie AMRY ist, ist es ganz schlecht aber wenn sie kein ARMY ist dann könntest du es ihr sagen." "Sie kennt euch, ist aber kein ARMY. Das heisst ich könnte es ihr eigentlich sagen", sagte ich hoffnugsvoll. Taehyung sah nachdenklich auf mein Handy und dann zu mir, er lächelte dann und erklärte streng: "Schreib ihr, aber du darfst nicht unsere Adresse schreiben. Nur das du bei uns wohnst. Das du bei uns arbeitest darfst du auch nicht schreiben. Ich glaube sie versteht es wenn du ihr nur schreibst das du bei uns wohnst." Ich nickte energisch und tippte auf mein Handy herum. Dann stoppte in meiner Bewegung und schaute zu Tae hoch. "Was ist wenn sie mir nicht glaubt?", fragte ich verzweifelt. Er lächelte mir warm zu: "Dann mach ein Foto von mir und dir wie wir hier im Krankenhaus sitzen. Aber bevor du es dan machst versichere dich das sie es nicht weiter schickt." Ich nickte wieder und tippte wieder, nach manchen Sekunden fragte dann Tae lachend: "Kannst du eigentlich nur nickten wenn ich dir was sage?" Lachend nickte ich zum dritten Mal.

    Nach dem ich die Nachricht geschrieben habe und geschickt habe meinte Tae gespielt schmollend: "Du bist zu weit weg. Du bist mindestenst zehn Meter von mir entfernd." "Alienkind. Du bist niedlich, weisst du das?", lachte ich. "Natürlich bin ich niedlich. Ich bin doch dein bester Freund", lächelte er mir zu. Ich wollte ihm gerade antworten als mein Handy ein Ton von sich gab. "Bestimmt ist das Rose", murmelte ich. Als nahm ich mein Handy und schaute von wem ich die Nachricht bekommen habe. "Rose?", fragte Tae. Ich schüttelte mein Kopf: "Nein, Jungkook." "Warum schreibt er dir und mir nicht?", schmollte Taehyung. Plötzlich bekam ich noch mal eine Nachricht. "Ist es jetzt Rose?", wollte Tae wissen. Ich schüttelte wieder den Kopf: "Auch wieder nein. Aber diesmal ist es Suga." "Sie müssen sich von dir verhalten. Antworte ihnen nicht", meinte Tae. Ich sagte dann: "Ich habe sowieso etwas Besseres zu tun. Rose ist gerade am schreiben."



    Rose:
    Ich glaub dir wirklich fast alles aber das nicht. Warum sollte Kim Taehyung aka V von BTS mit dir im Krankenhaus sein. Und sogar im gleichem Zimmer.
    Warum solltest gerade du bei ihnen im Dorm wohnen?


    Ich:
    Bist du ein Fan von denen?

    Rose:
    Nein...aber ich höre nur manche Lieder von ihnen wie z.b. Fake Love oder DNA.

    Ich:
    Willst du ein Beweis?

    Rose:
    Wenn du einen hast dann los.


    "TaeTae, jetzt ist Selfietime", meinte ich lachend. Er meinte dann: "Warte kurz. Yoko kommt gleich und schiebt unsere Betten näher zusammen." "Dein ernst?", lachte ich und er lachte mit.
    Klopf klopf
    "Also Mr. Kim, was gibt es?", fragte Yoko als sie durch die Tür gekommen ist. Taehyung klipperte mit den Wimpern: "Könntest du unsere Betten zusammen schieben das nur noch ein Meter Abstand ist?" "Klar, ich muss fast alles machen was ihr sagt", lächelte sie und schob mein Bett zu Taehyung seinem. "Sonst noch was?", wollte sie wissen. Taehyung schaute zu mir und ich zu ihm. Dann schüttelten wir beide unser Kopf. "Also, es ist schon halb zehn. Wenn etwas ist, dann müsst ihr einfach den Knopf drücken. Wenn nichts ist wünsche ich euch eine gute Nacht", verabschiedete Yoko sich und lief aus dem Zimmer. "Mach jetzt das Foto", stresste mich Tae. Ich nahm mein Handy und öffnete die Kamera. Als wir das Foto gemacht haben schickte ich es ihr und wartete auf ihre Reaktion.


    Jimins Sicht:
    Wir waren alle im Dorm und dachten nach was wir machen konnten. "Film schauen?", sagte Jungkook und liegte weiterhin auf dem Boden. "Nein", sagte alle im Chor. "Schlafen gehen?", schlug Suga vor der im Türrahmen stand. "Ich meine halt, morgen müssen wir wieder arbeiten und es ist schon nach halb zehn", fügte er hinzu. "Suga...Du hast absolut recht", meinte RM und stand auf. "Ich verstehe es nicht. Ist es ohne Taehyung wirklich so langweilig?", murmelte ich und stand auch auf. Wir alle gingen schlafen und dachten nach wie es wohl weiter gehen wird.


    Deine Sicht:
    "Und hat sie schon geschrieben?", fragte Tae neugierig. Ich schüttelte mein Kopf.

    Rose:
    Bm❤


    "Und hat sie geantwortet?", wollte TaeTae wissen. Diesmal nickte ich und hielt mein Handy ihm hin. "Was! Nur ein Bis Morgen?", rastete Tae aus. Ich meinte ruhig: "Für das muss man ja nicht ausrasten." "Ich bin dein bester Freund, ich muss dich doch verteidigen", schmollte gespielt Taehyung. "Und sie ist meine beste Freundin", lachte ich und streckte meine Hand wieder aus für das Handy. Er gab es mir und meinte: "Auch wenn sie deine beste Freundin ist, kann sie dir auch weh tun. Und wenn das passiert ist dein bester Freund zur Stelle da und hilft dir." "Ich glaub ganz BTS würde ihr helfen", lachte Yoko die gerade wieder rein kam. "Warum bist du wieder hier?", fragte ich verwundert. Sie antwortete: "Ich muss immer ab 21:00 Uhr nach 2 Stunden kontrollieren wie es euch geht oder ob ihr schlaft und so weiter. Und weil ich gerade am vorbei laufen war und Stimmen vernahm, dachte ich mir ich schau mal rein." "Yoko! Yoko! Was wäre wenn du mal kommst und Suga hier wäre?", fragte Tae. "Keine Ahnung. Er würde mich nicht erkennen", meinte Yoko. Ich runzelte die Stirn und wollte wissen: "Warum würde er dich nicht erkennen? Hast du Haare gefärbt oder nicht?" "Nein, das nicht. Ob ihr mir glaubt oder nicht, meine Haare sind nicht gefärbt. Ich meine einfach das er mich nicht erkennen würde", erklärte sie. Plötzlich leuchtete ein Licht auf. Verwirrt schaute ich zu Taehyung der sein Handy so hielt das er ein Foto von Yoko machen kann. "Ups", kam es schnell aus Tae's Mund. "Was machst du?", fragte Yoko vorsichtig. Er antwortete locker: "Ich schicke das Bild an Yoongi und warte auf seine Reaktion." Dann fügte Tae hinzu: "Und abgeschickt." Er lächelte Yoko breit an. Sie hingegen schüttelte nur den Kopf und setzte sich auf ein Stuhl. Nach 3 Minuten rief Taehyung: "Leute! Yoongi schreibt!"






    Hey Leute
    Ich weiss das der letzte Kapitel nicht dazu passt, aber an diesem Tag fühlte ich mich auch nicht gerade so gut. Da musste ich einfach so etwas schreiben. Tut mir leid für das. Ich hoffe sie gefällt euch trotzdem. Keine Ahnung was noch schreiben. Vielleicht sollte ich einfach meine Gedanken wegschmeissen und mich auf die FF konzentrieren.
    Lg JungKookie♡World❤

    PS: Tut mir noch mal leid wegen dem letzten Kapitel😭❤ Ich wollte nicht etwas machen was nicht passt😩❤

    15
    Kapitel 15 Zwei Geschwister haben sich gefunden Taehyung's Sicht: "Was schreibt er?", fragte Yoko interessiert. Ich antwortete nicht so
    Kapitel 15
    Zwei Geschwister haben sich gefunden





    Taehyung's Sicht:
    "Was schreibt er?", fragte Yoko interessiert. Ich antwortete nicht sonder zeigte ihr und D/n das Handy.

    Yoongi:
    Wer ist das?

    Warte...

    DAS IST MEINE SCHWESTER! WAS MACHT SIE BEI DIR! WO IST SIE! IST SIE IM KRANKENHAUS! SAGE ES MIR KIM TAEHYUNG!



    "Yoko, dein Bruder ist am ausrasten", lachte ich. Dann schrieb ich zurück.


    Ich:
    Ja, das ist deine Schwester. Und ja sie ist hier im Krankenhaus. Genauer gesagt im Zimmer von mir und D/n.

    Yoongi:
    Sag ihr sie soll da bleib wo sie ist. Ich werde in kürze da sein.

    Ich:
    Oke, bis nachher.


    "Yoongi schrieb das du Yoko hier bleiben sollst. Er würde in kürze da sein", informierte ich Yoko. "Na toll, was kann ich bis dann machen?", fragte Yoko sich selber. Ich schlug vor: "Du kannst doch D/n kennenlernen. Ihr würdet bestimmt gute Freundinnen werden." D/n schaute mich verwundert an und Yoko wandte ihr Blick zu D/n. "Wann hast du Geburtstag und wie alt bist du?", fragte D/n. "Ich habe am ersten Mai Geburtstag und bin 1996 geboren", gab Yoko ihre Antwort. D/m murmelte: "Du bist älter als ich und Kookie aber jünger als alle anderen. Das heisst Jungkook könnte dir Noona sagen und ich dir Unnie." Wann hast du dann Geburtstag?", fragte Yoko zurück. D/n sagte: "Erster September. Ich bin 1997 geboren." "Ich glaube du bist am überlegen ob du mich Unnie nennen kannst", lachte Yoko. "Ich glaube das auch", meldete ich mich auch mal zu Wort. "Ist schon gut. Wenn du willst kannst du mich Unnie nennen", lächelte Yoko. D/n lachte: "Ein unterschied zwischen dir und Yoongi ist das du viel mehr lächelst als er." Yoko sah so aus als würde sie sich an die Vergangenheit erinnern. "Yoongi hatte erzählt das ihr manchmal wegen dem Charakter Zwillinge genannt wurdet", überlegte ich. Yoko lachte auf und erzählte: "Ja, als ich zehn war und er dreizehn, wurden wir von unserer Nachbarschaft die teuflischen Zwillinge genannt. Wir haben wirklich fast bei jedem Haus irgendein Streich gespielt." "Ich weiss noch wie süss du auf der Schule warst", erinnerte ich mich an die Zeit zurück. D/n schaute mich verwundert an und fragte: "Ihr wart auf der gleichen Schule?" "Ja, und Jimin auch. Das lustige war das ich sogar mit den beiden befreundet war. Aber wie das Schicksal es wollte trennten es unsere wege." "Hast du viele Freunde Yoko?", wollte ich wissen. Ich lachte und fing an zu erzählen: "Yoko war kaltherzig und wies jeden ab. Es war sehr schwer mit ihr Kontakt aufzubauen. Ich weiss bis heute nicht wie ich und Jimin es geschafft hatten." "Und jetzt selber habe ich im Grunde keine", sagte Yoko und lachte sich selber aus. "Sind wir eigentlich noch befreundet?", fragte ich dann Yoko. Sie sah mich an und meinte ein bisschen entäuscht: "Hast du wirklich das versprechen vergessen?"

    -Flashback-
    Yoko hielt mit einer Hand meine und die mit der ander Hand die von Jimin. "Macht mal. Ihr seit zu langsam", lachte Yoko und zog uns weiter irgendwo hin. "Du hast auch nicht deine Augen verbunden. Klar musst du keine Angst haben das du nicht irgendwo hinein läufst", meinte Jimin. Yoko blieb stehen und drehte sich um. Sie hielt aber immer noch unsere Hände. "Das heisst, du vertraust mir nicht Jimin", wurde sie traurig. "Nein, ich vertrau dir voll und ganz. Und jetzt lauf weiter", wollte Jimin sie aufmuntern. Schweigend zog sie und dann einfach weiter.
    So etwa nach 5 Minuten kamen wir irgendwo an. "Wer weiss noch was das für ein Platz ist?", fragte Yoko und nahm uns die Augenbinde ab. "Hier haben wir uns alle drei zum ersten mal gesehen", sagte ich und Jimin nickte. "Jungs?", sagte Yoko und bekam unsere aufmerksamkeit. "Ihr müsst mir versprechen das ihr zwei für immer meine besten Freunde bleibt", sagte sie und schaute uns ernst an. Ich und Jimin schauten uns kurz an und versprachen es.

    -Flashback Ende-

    "Ich habe es nicht vergessen", meinte ich. D/n wurde neugierig und wollte wissen was es für ein Versprechen war. Yoko erzählte ihr die kleine Geschichte. Dann fragte Yoko: "D/n hast du denn Freunde?" "Ja, eine Freundin die in Nord-Korea wohnt. Und die sieben voll Idioten die ich kennen gelernt habe. Und jetzt auch dich", lächelte ich. Yoko lächelte zurück doch plötzlich klopfte es und die Tür sprang auf.


    RM's Sicht:
    Wir alle standen vor der Tür und blickten ins leere. "Warum ist jetzt Yoongi gegangen?", fragte Jimin in die Stille hinein. Jin antwortete: "Also er hatte irgendwas geschrien mit Schwester, Taehyung, D/n, sie lebt, ich muss los und dann stürmte er aus dem Dorm." "Das heisst es hat mit seiner verstorbenen Schwester zutun?", wollte Jungkook wissen, bei diesen Worten wurde der Gesichtsausdruck von Jimin traurig. Ich wollte wissen was los ist aber dann entschied ich mich doch nicht zu fragen, ich antwortete dann auf Jungkook's Frage: "Wie es aussieht schon. Aber er schrie irgendwas mit 'sie lebt, sie lebt'. Darum glaube ich das seine Schwester nicht mal Tot war." Die anderen nickten nur und Jimin blickte mit grossen Augen zu mir. J-Hope meinte dann Augen reibend: "Ich glaube das wir ins Bett gehen sollten. Wir brauchen Morgen viel Kraft zum alles fertig schaffen und dann proben, Aufnehmen und die restlichen Sachen." "Hobi hat recht. Ab ins Bett. Wir sollten schlafen", zustimmte ich und alle machten sich auf dem Weg nach oben.


    Deine Sicht:
    Die Tür sprang auf und ein aufgewühlter Yoongi trat ein. "Hallo Hyung", begrüste Taehyung ihn und ich begrüste ihn nachher auch. Yoongi's Blick wandte sich zu Yoko die immer noch auf dem Stuhl saß. "Äh...Du...Du...Du bist...es...wirklich", stotterte Yoongi. Yoko stand jetzt endlich auf und lief auf Yoongi zu. Er hob seine Arm und faste Yoko ins Gesicht. "Du bist nicht tot...", murmelte Yoongi. Yoko ignorierte seine Geflüsterei und umarmte ihn. "Ich habe dich vermisst Bruderherz", flüsterte sie ihm zu. Yoongi erwiderte die Umarmung und flüsterte zurück: "Ich...Ich dachte du seist...Tot..." Yoko fielen schon die Tränen und Yoongi war den Tränen nah. "Warum heulen die?", fragte mich Tae flüsternd. Ich schaute ihm genervt an und schlug ihm auf dem hinter Kopf. "Wie viele Jahre haben sie sich nicht mehr gesehen?", stellte ich eine Gegenfrage auch flüsternd. TaeTae überlegte kurz und flüsterte: "Mehr als fünf Jahre." "Eben", kam es aus meinem Mund und wandte mich wieder den zwei Geschwistern. Bei Yoongi kamen auch schon die Tränen. Yoko und umarmte Yoongi nur noch fester. "Hast du Feierabend?", fragte Yoong dann. Yoko schaute zu mir und Taehyung und Tae lächelte: "Bei uns ist alles okay. Wir wollten doch eh jetzt schlafen gehen." Er schaute zu mir und ich nickte. Yoongi und Yoko wünschten uns eine gute Nacht und verschwanden aus dem Zimmer. "Taeeee...Ich geheeee jetzt schlafeeen. Ich bin Müüüdee", gähnte ich und machte es mir im Bett bequem. Tae lachte dann: "Gute Nacht beste Freundin." "Gute Nacht bester Freund", sprach ich noch bevor ich ins Land der Träume ging.


    Yoongi's Sicht:
    Ich wartete vor dem Eingang vom Krankenhaus auf Yoko. Sie zog sich kurz um, weil wer würde schön mit Arztsachen raus gehen. Als sie raus kam spazierten wir irgendwo hin. Ich hatte eine Kappe, Mundschutz und Sonnenbrille an. Wir beide spazierten still weiter. "Wie kann das möglich sein...Jeder der mich und dich kannte sagte das du tot wärst", brach ich die Stille. Yoko erzählte mir die Geschichte. "Warum hast du mich dann nicht gesucht?", fragte ich ein bisschen traurig. "Ach Yoongi", seufzte sie sprach aber dann weiter, "ich war nicht immer hier. Nach diesem Unfall reiste ich nach Europa wegen der Ausbildung. Dann flog ich auch nach Amerika. Ich war da so gut das ich viel zu viel Geld bekam und dann zu armen Ländern flog um da zu helfen. Ich bin erst seit einem halben Jahr wieder hier in Süd-Korea." Ich umarmte Yoko einfach ganz fest und blieb stehen. Ich flüsterte: "Ich will dich nie mehr verlieren, Schwesterherz. Nie mehr." "Ich dich doch auch nicht", meinte sie und war wieder den Tränen nahe. "Ich kann es irgendwie immer noch nicht glauben. Ich habe meine Schwester wieder...Nach all' den Jahren", freute ich mich und lief mit Yoko in den Armen weiter.

    Wir sprachen noch ganz viel bis Yoko dann meinte: "Solltest du eigentlich nicht schlafen? Du musst morgen arbeiten." "Doch aber für dich würde ich sogar die ganze Nacht wach bleiben", lächelte ich. Sie lächelte dann: "Ich liebe dein Lächeln." "Und ich liebe dich, Schwesterherz." Wir liefen in irgendein Park und setzten uns auf eine Bank. "Weisst du was? Ich will das du bei mir im Dorm ei ziehst. Dann kann ich dich nähmlich jeden Tag sehen", meinte ich. "Yoongi...Das wäre wirklich schön aber...Ich glaub nicht das sie ja sagen würden", sagte Yolo traurig. "Gib mir deine Nummer und ich schreib dir dann", befahl ich Yoko und nahm schon mal mein Handy heraus. Sie nahm auch ihr Handy und zeigte mir ihre Nummer. Yoko sah wie ich sie einspeicherte. Ich speicherte sie 'Schwesterherz🌏❤❤' ein, die Erde war das Zeichen das sie meine Welt ist und die Herzen braucht es einfach. "Ich werde schon für das sorgen das du zu uns ziehen kannst", meinte ich und umarmte sie wieder ganz fest.


    -Am nächsten Morgen-
    J-Hope's Sicht:
    Lief müde nach unten in denn Esszimmer wegen dem Frühstück. Als ich rein kam war ich geschockt. Der einzige der am Tisch war, war Yoongi und Jin war sehr wahrscheinlich noch in der Küche. Jin kam jetzt auch rein jnd blieb neben mir stehen jnd blickte auch erschrocken zu Yoongi. "Ähh, Yoongi hast du Fieber?", fragte Jin und lief zu ihm und klatschte seine Hand auf Yoongi's Stirn. "Nein, kein Fieber", stellte Jin fest. Ich sah immer noch ungläubig zu Yoongi und wollte wissen was sonst noch los sein könnte. "Ich erzähl es wenn ale da sind", grinste Yoongi. 'Und jetzt grinst er noch! Was war heute mit Min Yoongi los!' Ich und Jin setzten uns zum Tisch und warteten gemeinsam mit Yoong auf die anderen.
    Nach einiger Zeit waren nun alle am Tisch und Yoongi fing an alles zu erzählen. Bei allen war die Kinnlade offen und die Augen geweitet, bei Jimin waren sogar Tränen in den Augen.











    Hey
    Wie findet ihr dieses Kapitel? Passt es? Passt es nicht?
    Ich wollte nicht für zwei Sachen danke sagen...
    1. Danke für euer Support. Eure Kommentare motieviren mich diese Geschichte fort zusetzten❤❤
    2. Leute wir haben die 17'000 geknackt! Das ist für mich der hammer!😍😍 Danke viel mals für das❤❤ Ich bin überglücklich😭😍❤ Das hätte ich nie gedacht.
    Dann noch...heute hat meine Mom Geburtstag darum kommt ein Kapitel und am Sonntag kommt noch einmal ein Kapitel. Also für alle: Die Kapitel kommen immer am Sonntag 19:00. Und wenn nicht, schreibe ich beim neusten Kapitel was passiert ist und warum nichts gekommen ist.
    Lg JungKookie♡World🌏❤










    Leute tut mir so leid aber heute kommt kein Kapitel. Ich habe so eine schlimme Schreibblockade das erst nächste Woche am Sonntag etwas wieder kommt. Tut mir wirklich leid🙇‍♀️❤

    16
    Kapitel 16 Schöner Besuch "Jimin, warum weinst du gleich?", fragte Jin. Jimin wischte sich die Tränen weg und schaute auf die Seite. Yoong
    Kapitel 16
    Schöner Besuch






    "Jimin, warum weinst du gleich?", fragte Jin. Jimin wischte sich die Tränen weg und schaute auf die Seite. Yoongi seufzte und begann zu erzählen: "Meine kleine, süsse Schwester war mit ihm und Taehyung in der gleichen Schule. Die zwei Jungs waren die besten Freunde von meiner Schwester." "Hatte Tae auch geweint?", fragte Jungkook. Yoongi zuckte mit den Schultern: "Keine Ahnung. Vielleicht wollte er vor D/n kein Weichei sein und hat nicht geweint. Vielleicht hatte er geweint als er sie sah. Eben wie schon gesagt, ich weiss es nicht." "Können wir sie mal kennenlernen?", wollte ich wissen. Yoongi nickte: "Ja, von mir aus schon. Ich wollte euch sowieso fragen ob es für euch ein Problem wäre wenn Yoko bei uns einziehen dürfte." Jimin schaute ihn mit grossen Augen an. "Für mich ist es kein Problem", kam es aus Jimin's Mund. RM überlegte kurz und meinte: "Ich glaube wir anderen wollen sie zuerst kennenlernen bevor wir zustimmen, stimmts?" Jungkook, Jin und ich nickten. "Das sollte klar gehen", sagte Yoongi und tippte auf seinem Handy.


    Deine Sicht:
    Ich wachte gerade auf und schaute um mich herum. "Niemand", murmelte ich. Dann schaute ich zu Tae. Sein Gesicht war nass. "Hatte er geweint?", fragte ich mich selber. Darum stand ich auf und lief zu Taehyung. Ich setzte mich auf die Bettkante und rüttelte ihn wach. "Lass mich, ich will weiter schlafen", brummte Taehyung verschlafen. Ich lachte und wollte dann wissen: "Warum hast du geweint?" Seine Augen waren mit einem Schlag offen, Tae schaute zu mir und richtete sich auf. "Ich...Ich war einfach froh das...das Yoko noch lebt. Ich musste genau so wie Jimin und Yoongi mit der...mit der Lüge leben sie sei Tot. Das sollte...eigentlich klar sein", erklärte er stotternd. Ich lächelte ihm warm an und betrachtete seine Tränen auf dem Gesicht.
    Die Tür ging auf und eine Krankenschwester kam rein. "Also, Mrs. Min wird mit den Frühstück und den Tabletten kommen. Aber zuerst müsst ihr sagen was ihr wollt", informierte sie uns. Taehyung und ich sagten was wir wollen und liefen zum kleinen Tisch was bei uns im Zimmer war. "Was meinst du, was gibt es für Tabletten?", fragte ich. Tae lachte: "Keine Ahnung, ich kenne mich bei medizinischen Sachen nicht aus." "Ich auch nicht", schmunzelte ich. "Ich finde es schön das wir hier wie Pause machen können und die Jungs schön arbeiten müssen", meinte Tae. Ich argumentierte: "Sie können aber dann die Choreografie. Wir müssen sie in Rekordzeit lernen und haben keinen Anspruch mehr was alles jetzt passieren wird." "Gutes Argument", sprach Taehyung, "trozdem müssen wir jetzt gerade nichts machen."

    Klopf Klopf

    Ich und Taehyung blickten zur Tür. Ein Wagen mit essen rollte rein. Aber niemand stosste den Wagen rein. "Äh...Wo ist Yoko?", fragte Tae. Ich zuckte nur mit den Schultern und stand auf zum nachsehen. Als ich an der Tür ankam hörte ich ein schrei im Flur. Ich linste aus der Tür und betrachtete was im Flur geschah. "Ich will aber zu D/n!", schrie eine junge Frau die mir unheimlich ähnlich aussah. "Miss, niemand darf in ihr Zimmer gehen ausser es sind ihre Mitbewohner oder ihr Chef", probierte Yoko diese junge Frau zu beruhigen. Sie waren nicht gerade nahe darum konnte ich sie nicht genau sehen aber dann erkannte ich das dass meine Schwester war. "Ich bin ihre Schwester. Und ich darf bestimmt rein", protestierte meine Schwester. Yoko schaute sie ernst an und erklärte todesernst: "Miss, sie können mir nicht bestätigen das sie die Schwester sind. Und ich darf sie nicht hinein lassen. Das ist unmöglich. Und wenn ich das tun würde, wäre ich meinen Job los." "Das ist mir egal! Ich muss meiner Schwester etwas wichtiges sagen!", schrie meine Schwester und wollte an Yoko vorbei. In der zwischen Zeit kam Tae auch und linste so wie ich in den Flur. Plötzlich griff Yoko zur Hand von meiner Schwester und drehte sie irgendwie so das sie dann in einem Polizeigriff war. Dann flüsterte Yoko etwas und liess sie los. "Sie werden sehen, sie werden Arbeitslos sein!", rief meine Schwester und verschwand. Yoko drehte sich Kopf schüttelnd um und lief zu uns. Tae und ich gingen zum Tisch wieder und setzten uns. Als Yoko bei uns drinnen war machte sie die Tür zu und nahm den Wagen zum Tisch. "Wirst du wirklich dein Job verlieren?", fragte Taehyung. Sie seufzte und setzte sich auch hin und sprach: "Keine Ahnung was sie alles machen kann. Aber wenn es wirklich so sein wird, hätte ich genug Geld um eins, zwei Monate ohne Job klar zu kommen." "Yoko...Das war wirklich meine Schwester", sagte ich. Sie lächelte feundlich: "Ich weiss schon. Dein Manager hat mir ausdrücklich Verboten deine leibliche Familie rein zu lassen. Er hat mir sogar extra Bilder gezeigt. Oh und was ich euch auch noch fragen müsste...Also eher gesagt, Yoongi hat mich beauftragt. Er wollte fragen ob es ein Problem für euch wäre wenn ich bei euch einziehen würde?" "Nein, das ist kein Problem. Ich würde mich sogar freuen", meinte Tae lächelnd. Ich lachte dann: "Ja, dann wäre ich nicht das einzige Mädchen dass diese Idioten ertragen muss." "Also für euch ist es kein Problem?", wollte Yoko sicher gehen. Wir beide schütteteln den Kopf. "Gut dann sag' ich das heute Abend Yoongi", murmelte sie. "Können wir jetzt essen?", fragte Tae und ich musste lachen. Ich sah zum Wagen und merckte das es drei Portionen drauf gab. 'Bestimmt ist die dritte Portion für Yoko.' Yoko gab mir und Tae das essen, Yoko nahm dann die dritte Portion und legte es sich selber hin. "Guten Appetit", lächelte Yoko und fing an zu essen.



    -In Big Hit-
    Sugas Sicht:
    Wir fuhren gerade zu Big Hit und es war so ruhig. Bestimmt weil Taehyung nicht hier war. "Ihr müsst schon sagen das es was ganz anderes ist wenn jemand fehlt der immer so viel Blödsinn macht", meinte RM. Alle nickten und machten das was sie gemacht haben. "Suga?", fing J-Hope an und ich schaute zu ihm, "Sag' mal, wann können wir deine Schwester kennenlernen? Du hast doch erzählt das sie Ärztin ist. Muss sie dann nicht den ganzen Tag arbeiten?" "Doch, sie ist aber genaug schlau um das zu ändern oder so", meinte ich und schaute wieder zu meinem Handy. 'Ich muss heute mit Si-hyuk reden...'

    Als wir bei Big Hit angekommen waren, wartete Si-hyuk im Eingangsbereich. "Suga, du kommst mit mir mit. Ihr anderen geht bitte in den Tanzraum und übt die Texte und die Choreografie", befiehl er uns. Ich schluckte kurz und lief mit Si-hyuk mit. "Weisst du was ich mit dir bereden will?", fragte er mich. Ich schüttelte den Kopf: "Nein." Wir gingen in seinem Büro, er setzte sich an seinem Schreibtisch und wies mich vor ihm Platz zu nehmen. Das tat ich auch. "Also, es geht um deine Schwester. Ich weiss das Taehyung dir schon erzählt hat das sie noch lebt...", begann er. Ich nickte hastig und hörte weiter zu. Si-hyuk erzählte weiter: "Und ich weiss auch das sie heute Abend entlassen wird. Das du willst das sie bei euch im Dorm einzieht weiss ich auch. Und ich weiss auch das sie genial ist im Tanzen, das sie mit Computern gut umgehen kann, gut organisieren kann und eine super Stylistin ist. Darum schlage ich dir vor, weil sehr wahrscheinlich heute Abend deine Schwester dich anrufen wird weil sie entlassen wurden ist, wirst du dich mit ihr treffen und nimmst gleichzeitig alle Jungs mit. Da können sie dann Yoko kennenlernen und gleichzeitig kannst du ihr sagen das ich ihr vorschlagen würde als zweite Tanztrainerin zu arbeiten, auch als Stylistin und als zweite Managerin." Ein bisschen überrumplet fragte ich dann: "War das alles?" "Ach ja, wenn du bei den Jungs bist kannst du auch noch sagen das D/n und Taehyung zu Hause sein werden wenn ihr heute um 17:00 Uhr nach Hause geht", informierte er mich. Ich nickte nur und lief dann zum Tanzraum.




    Deine Sicht:
    "Yoko, die Krankenschwester sagte das du noch Tabletten bringst", sagte Tae. "Ach, wie soll ich es erklären. Ich weiss wie es meinen Patienten geht. Dann weiss ich auch ob sie Tabletten brauchen oder nicht. Ich, als einer der besten Ärzte der Welt sollte doch solche Sachen wissen", erklärte Yoko. Sie fügte dann noch hinzu: "Und darum weiss ich auch das ihr heute schon aus dem Krankenhaus gehen könnt aber ihr müsst eins oder zwei Tage ausruhen." "Das heisst wir könnten heute schon nach Hause?", fragte Tae hoffungsvoll. "Ja, ich habe eurem Boss schon alles erklärt. Also was ihr machen dürft und was nicht", erzählte Yoko. "Wir haben Glück das wir unsere Sachen nicht packen müssen. Weil wir hier keine haben", lachte ich und setzte mich aufs Bett. "Nicht nur das, wir haben auch Glück so eine gute Ärztin zu haben", machte Tae ein Kompliment an Yoko. "Ich gehe jetzt noch andere Patiente versorgen und dann komme ich wieder zurück. Das heisst schaut schon mal das ihr alles habt und nichts hier liegen lässt", erklärte uns Yoko und ging aus dem Zimmer. "Wollen wir noch irgendwas machen?", fragte mich Taehyung. Ich zuckte nur mit den Schultern. "Hmm, vielleicht erzählst du mir deine Geheimnise oder wir könnten über die Zukunft reden, über die Vergangheit oder über unsere Band", dachte Tae nach. Ich zuckte wieder nur mit den Schultern. "Komm schon, erzähl mir irgendwas über dich was die anderen noch nicht wissen", schmollte Tae und ich überlegte dann was ich ihm erzählen könnte. Als ich dann etwas hatte klopfte es und eine Frau kam rein, es war aber nicht Yoko.

    "Mama!", rief ich und rann zu meiner Adoptivmutter. Tae blickte nur verwirrt zu mir und meiner Mutter. "Wie geht es dir D/n?", fragte sie mich. "Naja, schon gut aber dieser Typ da will etwas von meiner Vergangenheit wissen", meinte ich und zeigte mit dem Finger auf Tae. Taehyung war hauptsächlich verwirrt und verstand gar nichts. Darum zog ich meine Mutter zum Tisch, das sie sich hin setzt. "Also, Alienkind...Das ist meine Mutter Ayaka", erklärte ich kurz, Taehyung sein Gesichtsausdruck veränderte sich sofort in ein lächeln. "Annyeonghaseyo, ich bin Kim Taehyung. Und der beste Freund von ihrer Tochter", stellte sich Tae mit einem breiten lächeln vor. "Ich N/n Ayaka, schön dich persöhnlich kennen zu lernen", stellte sich meine Mutter ebenfalls vor und ich musste grinsen. Taehyung machte wieder ein verwirrten Blick. "Als meine Mutter erfahren hat das ich zu euch komme hat sie natürlich geschaut wer BTS ist und so...Und dann wurde sie ARMY", erklärte ich lachend. Tae grinste einfach nur weiter und meinte Mutter lächelte auch. "Mama, wo schlafst du überhaupt? Ich meine halt du wohnst doch mit Papa in Gwanju, oder nicht mehr?", wollte ich wissen. Mama lächelte mich nur an und erklärte: "Ich und dein Vater sind nach Seoul gezogen um immer für dich da zu sein." Ich umarmte meine Mutter ganz fest und meinte glücklich: "Du und Papa sind tolle Eltern. Zum Glück war ich da auf der Strasse."

    Es klopfte und Yoko kam rein. "Ah, Mrs. N/n schön das sie hier sind", lächelte Yoko und kam auch an unser Tish nach dem sie die Tür wieder schloss. Mein Blick wechselte zwischen Yoko und meiner Mutter. "Warum kennt ihr euch schon?", sprach Taehyung mein Gedanken aus. "Ich war die, die ihr sagte in welchem Zimmer D/n sich befindet", lachte Yoko. Dann fügte sie hinzu: "Und ihr könnt jetzt gehen. Euer Fahrer wartet schon unten. Deine Mutter D/n kann auch mit fahren. Es ist schon alles geklärt. Ich muss jetzt zu ein Treffen mit meinem Boss. Also dann, bis irgendwann wieder." Und nach dieser Erklärung ging sie aus dem Zimmer. Taehyung, meine Mutter und ich begaben uns nach unten. Der Van mit dem wir ständig fahren wartete vor dem Eingang. Tae und ich hatten Mundschutze an und Kappen. Man durfte uns ja nicht erkennen. Als wir im Van waren fragte meine Mutter von vorne: "Habt ihr eigentlich ein Stammplatz oder wechselt ihr die Plätze?" "Eigentlich könnten wir sie wechseln aber wir sind immer am gleichem Platz", lachte Tae. "Wo denn?", wollte meine Mutter wissen. Ich antwortete: "Tae sitzt gerade drauf und ich bin immer ganz hinten in der Mitte." "Und wer sitzt dann neben euch?", fragte meine Mutter weiter. "Hier in der Reihe in der ich Sitze sind ich, Jimin und Jungkook", erklärte Tae. Ich erklärte dann weiter: "Zu hinterst mit mir sind Suga und J-Hope, da wo du gerade bist ist immer RM und Jin fährt immer." "Fährt RM nicht?", machte meine Mutter mit der Fragerei weiter. Ich sagte leicht genervt: "Mama, kannst du bitte aufhören zu fragen." Sie nickte nur und schaute aus dem Fenster. "D/n! Mir ist gerade was eingefallen! Wir haben noch nicht das Klavier gekauft!", rief Taehyung. "Musst du für das rufen?", fragte ich. "Ja natürlich! Wir müssen es doch kaufen das du unsere Lieder drauf spielen kannst!", rief er wieder. "Wie konnte Yoko dich früher ertragen?", fragte ich mich selbst murmelnd. "In dem sie mich gern hatte", meinte Tae und schaute vertäumt aus dem Fenster. Meine Mutter musste lachen und ich musste auch lachen.



    -Zeitsprung: Als die Jungs nach Hause kamen-

    Ich war gerade gegen meiner Mutter am Schach spielen und gewann schon zum 10. mal. Dann hörte man eine Tür aufgehen und ein weinen. Verwirrt blickten ich, Tae und meine Mutter zur Wohnzimmertür. Dann sah man wie alle Jungs mit einer weinenden Yoko rein kamen. Ich und Tae rannten sofort zu ihr und fragten was passiert war. Dann fing sie an zu erzählen: "Ich...Ich wurde entlassen. Beim...Treffen von mir...und meine Boss...War auch deine Schwester D/n und dein leiblicher Vater...Sie logen um zu ver...ursachen...das ich...entlassen werde. Und dann...Habe ich sogar meine...Wohnung verloren...und jetzt habe ich nichts wo ich wohnen kann..." Alle sahen sie bemitleidend an bis Suga sprach: "Du hättest etwas..." Yoko schaute ihn mit grossen Augen an, er sprach dann weiter: "Aber zuerst muss ich mit ganz BTS reden." Alle Jungs gingen raus und ich blieb mit meiner Mutter bei Yoko. "D/n du gehörst auch zu BTS!", rief RM von der Küche. Ich gab mir eine Facepalm und murmelte: "Daran muss ich mich noch gewöhnen." Also schnellte ich los in die Küche. "Schiess los. Was musst du erklären?", wollte Jungkook wissen. "Also...Si-hyuk hat mir erklärt...", fing er an zu erzählen.

    Als er fertig war tauschten alle Blicke und der Leader sagte dann: "Yoko kann bleiben. Ich glaube sie ist keine schlechte Person. Und sowieso, wenn sie sich beruhigt hat werden wir ihr den Job vorschlagen." Alle nickten und gingen wieder in den Wohnzimmer. Ich setzte mich neben ihr hin und umarmte sie. Suga kniete sich vor ihr hin und nahm Yokos Hände. "Schwesterchen, du darfst hier wohnen. In der heutigen Nacht wirst du bei mir im Zimmer sein", sagte Suga ihr beruhigend. "Ich gehe dann mal schon das essen machen!", rief Jin und verschwand in der Küche. Meine Mutter fragte mich flüsternd: "Darf ich ihm helfen?" Ich nickte und sie ging. "Wer ist eigentlich diese Person?", wollte Jimin wissen. "Das ist meine Mutter Ayaka", antwortete ich. Alle nickten nur, Yoongi brachte Yoko in sein Zimmer und wir anderen blieben im Wohnzimmer. Ich streckte mich und meinte: "Ich gehe kurz much umziehen. Ich komme gleich wieder." Ich trapoelte rauf in mein Zimmer und schaute mein Schrank an.






    Viel Spass mit dem zweiten Kapitel😂

    17
    Kapitel 17 Der Umzug Jin's Sicht: Ich war in derKüche und überlegte mir was ich machen könnte als diede Frau die im Wohnzimmer war rein kam. &
    Kapitel 17
    Der Umzug






    Jin's Sicht:
    Ich war in derKüche und überlegte mir was ich machen könnte als diede Frau die im Wohnzimmer war rein kam. "Du musst Seokjin sein, stimmts?", fragte sie mich und ich nickte. "Und wer sind sie?", wollte ich wissen. Sie antwortete freundlich: "Ich bin die Ayaka, die Mutter von D/n. Ich wollte fragen ob ich dir helfen kann." "Ja klar, du könntest mir gerade bei etwas helfen. Ich weiss nicht was wir essen können", meinte ich. "Mhhh...Wie wäre es mit Pizza. D/n liebt Pizza. Oder so etwas typisches Koreanisches. Oder wir könnten Yoongi fragen was Yoko's lieblings Gericht ist", schlug sie vor. Ich überlegte kurz was machen und dann suchte ich die Zutaten für das Gericht was ich machte. "Wir können beginnen", lächelte ich. Ayaka und ich fingen an zu Kochen.


    Deine Sicht:
    "Jungs, wie weit seit ihr eigenrlich?", fragte ich die Jungs die im Wohnzimmer waren. Alle überlegten ein bisschen bis dann Jimin erklärte: "Im Grunde sind wir fertig mit der Choreografie. Es braucht nur ein bisschen mehr Details." "Der Song ist eigentlich auch fertig. Es braucht einfach noch den Rap den du auf deutsch haben wolltest", erzählte J-Hope. Ich und Taehyung nickten. "Ähh...Leute, ich rieche Pizza", meinte Jungkook und schnüffelte in der Luft. Wir alle gingen in die Küche und da sahen wir eine fertig gemachte Pizza. "Drei andere sind noch im Offen. Wärt ihr so freundlich und würdet den Tisch denken", bat uns Jin. Wir alle nickten und machten das was er uns sagte.


    -Zeitsprung: Beim Essen-

    Wir alle assen im Stillen, bis RM die Stille brach: "Also, Yoko hatte uns noch erklärt das D/n und Taehyung morgen nicht mit uns dürft. Also dachte ich mir ihr geht mit Yoko morgen in ihre alte Wohnung." Ich und Tae nickten nur. "Gut, dann ist das auch geklärt", murmelte RM. "Wer ist eigentlich auf die Idee von der Pizza gekommen?", fragte ich Jin. Er antwort darauf das meine Mutter manche Sachen vorgeschlagen hatte und er dann einfach ein Ausgewählt hatte.

    "Was wollen wir nachher machen?", fragte Taehyung in die Runde. "Ich gehe schlafen", grummelte Suga. Yoko sagte dann: "Ich würde mich auch gerne ausruhen." "Bruder und Schwester sind gleich, wer hötte das gedacht", kicherte Jimin und wir mussten anfangen lachen. Die beiden standen also auf und gingen rauf. "Und was machen wir?", wollte Taehyung endlich wissen. "Wir könnten vielleicht zuerst Jin helfen aufräumen", schlug ich vor. "Gute Idee D/n", lächelte Jin. Taehyung meinte dann das wäre voll blöd, darum ging er mit Jungkook in sein Zimmer bei der PS4 zu spielen. "D/n liebes, ich gehe dann mal nach Hause. Es war schön dich wieder gesehen zu haben und deine Freunde kennen gelernt zu haben", verabschiedete sich meine Mutter und ging. Wir anderen, also ich, Namjoon, Hobi, Jimin und Jin räumten alles auf und setzten uns dann im Wohnzimmer. Auf dem Tisch war immer nicht das Schachbrett. "Hat jemand vielleicht lust gegen mich Schach zu spielen?", fragte Namjoon. Alle ausser ich verneinten, weil er sowieso gewinnt. "Ich würde es probieren", lächelte ich. Ein 'cool' kam aus Namjoon's Mund und wir fingen an zu spielen.

    Nach etwa 5 Minuten staunten alle in diesem Raum. "Wie...Wie hast du ihn besiegt? Keiner von uns schaffte das...", stotterte Hobi. "Und das nur in fünf Minuten", staunte Jin. Ich zuckte nur mit den Schultern und meinte: "Wir sollten langsam ins Bett gehen. Ihr müsst doch für morgen ausgeschlafen sein."


    Am nächstem Morgen wurde ich wieder mit einer Ohrfeige geweckt. 'Jetzt reicht es mir!' "Jetzt reicht es mir! Ich will keine Ohrfeige mehr haben JUNGKOOK!", schrie ich die Person an. "Wow, wow, wow, beruhig dich mal. Erstens, bin ich nicht Jungkook. Zweitens, man bringt dich sonst wirklich nicht wach", lachte Taehyung. Ich schaute Tae an und entschuldigte mich: " Tut mir leid Alienkind." Ich stand auf und fragte: "Warum hast du mich geweckt?" "Wir müssdn mit Yoko noch zur Wohnung und es ist sowieso schon zehn Uhr", lachte Tae. Ich wollte dann wissen wo Yoko ist. Er antwortete drauf das sie im Wohnzimmer ist und über ihre Zukunft nach dachte. Tae ging dann aus mein Zimmer und ich zog mich um. Ich zog ein Adidas Oversize T-Shirt an, eine schwarze Hose mit Löchern, wie immer meine Puma Socken. Und somit ging ich auch runter ins Wohnzimmer. "Wie wollen wir dahin kommen?", fragte Taehyung Yoko. "Also, wir laufen dahin und zurück kommen wir mit eurem Van was euch abholt und die ganzen Sachen. Ich werde mit meinen Auto, wo noch in der Garage ist, hier hin fahren", erklärte sie uns. "Was hast du den für ein Auto?", fragte Taehyung interessiert. Yoko lachte auf und erzählte: "Ich habe ein Lamborghini Aventador in weiss, gold."(Das Auto ist das Bild am Anfang) Meine und Tae's Kinnlade vielen runter und wir machten grosse Augen. Ich stotterte: "Wie...Wie...Kannst du so...ein...ein teures...Auto besitzen?" "Ich hatte im Ausland und auch hier sehr viel gearbeitet. Und dann verdient man halt auch viel", zuckte Yoko die Schultern.


    -Zeitsprung: Bei Yoko zu Hause-
    "Können wir dein Auto sehen?", fragte Taehyung bettelnd. Yoko nickte und wir gingen in die Garage. Taehyung rann auf das Auto zu und begutachtete es. "Darf ich mal fahren?", bat Tae. Yoko schüttelte den Kopf: "Nein, aber du kannst mal hinein sitzen und ich fahre. Mit so einem Auto hat man eine grosse Veratwortung." "Kann ich mal schon hoch gehen?", fragte ich, Yoko nickte und erklärte mir alles was ich machen soll, dann gab sie mir den Schlüssel für die Wohnung. Als ich aus der Garage war konnte man den Motor vom Lamborghini hören und dann sah man wie das Auto aus der Garage raste und auf die Strasse fuhr. "Okay, irgendwie will ich jetzt auch da drin sein", murmelte ich und lief weiter zur Wohnung.

    Als ich drinnen war überlegte ich wo ich anfangen soll. Yoko sagte das ich schon mal die Kleider im Koffer legen kann oder die vielen Bücher schon in die Kartonkisten versorgen kann. Ich entschied mich dann für die Bücher. Die Kleider kann dann Yoko machen. Sie hatte viele Bücher über den Körper, über den Skelett und halt andere Bücher die ein Arzt braucht. Dann hatte Yoko noch die ganze Harry Potter Reihe und noch andere viele Bücher. Als ich au h alle diese Bücher eingeräumt habe klingelte es, Yoko kam mit Taehyung rein. "D/n! Du musst das unbedingt auch mal machen!", rief Tae fröhlich. Ich nickte nur und lief zum nächsten Bücherregal aber als ich merkte welche 'Bücher' da waren machte ich grosse Augen. "Du hast ja voll viele Mangas!", staunte ich. Yoko kam zu mir und lächelte: "Ich sammle sie schon seit ich klein bin. Und bei einer Reihe bin ich sehr stolz." Sie zeigte auf ein Manga den ich kannte. Yoko hatte die ganze Naruto Reihe. Dann nicht so viele andere wo ich kannte und manche die ich nicht kannte. "Wow, du hast sehr schöne Kleider", meinte Tae der in Yoko's Zimmer stand. "Mhh, was ist wohl hier drin", murmelte Tae und wollte gerade eine Schublade auf machen als Yoko schrie: "Tae! Mach diese Schublade nicht auf!" TaeTae hörte nicht auf ihr Geschreie und machte die Schublade auf. Er fing an zu grinsen, TaeTae schmunzelte dann: "Schöne Unterwäsche." Ich fing an zu lachen und betrachtete wie Yoko die Schublade zu schlug. Tae kam dann zu mir und half die Mangas zu einräumen.


    Wären dessen wir alles eingeräumt haben und so, lachten wir viel und scherzten viel. Endlich waren wir fertig geworden und brachten alles runter. "Warum müssen wir eigentlich die Möbel nicht abmontieren?", wollte ich wissen. Yoko antwortete: "Ich habe eine Wohnung mit Möbeln gemietet. Darum war es nicht billig." Als der Van ankam packten wir den Koffer und die Kisten rein. "Das war ja nicht mal so viel", meinte Tae glücklich und steigte in den Van. "D/n, hättest du lust mit mir zu kommen?", fragte Yoko und schautemich erwartungsvoll an. Ich nickte hastig und gab den Vanfahrer ein Zeichen das er abfahren kann. Wir gingen in die Garage und stiegen ein. "Bereit?", wollte Yoko wissen. "Bereit", wiederholte ich und sie fuhr los.


    -Im Dorm-
    "Das war so cool", meinte ich und stieg aus dem Auto. Yoko und ich gingen rein und saßen uns zu Tae auf die Couch. Die Kisten und der Koffer hatten wir einfach bei der Eingangtür gelassen weil wie alle drei gerade zu faul waren um sie rauf zu bringen. Wir drei redeten ein bisschen und plötzlich sprang die Tür auf und Jungkook fragte schreiend: "Wem gehört den Lamborghini Aventador in unserer Garage!" "Mir", meldete sich Yoko ängstlich.





    Hey
    Tut mir leid, ich habe es zu spät hochgeladen. Ich war wieder ein Film schauen und weil wir noch zu meiner Grossmutter gingen hatte ich noch Wlan. Ich hoffe es gefällt euch.
    Ich fühl mich dann noch schlecht das ich nicht immer regelmässig hochladen kann. Vergibt mir.
    Lg JungKookie♡World🌏❤

    18
    Kapitel 18 Zwei haben sich gefunden "Warum hast du mir nie gesagt das du so ein Auto besitzt?", wollte Suga wissen. Yoko antwortete: "D
    Kapitel 18
    Zwei haben sich gefunden





    "Warum hast du mir nie gesagt das du so ein Auto besitzt?", wollte Suga wissen. Yoko antwortete: "Du hast nie gefragt." "Darf ich mal mit dem Auto fahren?", fragten Jimin und Jungkook im Chor. Yoko schüttelte wie bei Tae den Kopf: "Man muss für so ein Auto viel Verantwortung haben. Das Auto ist nicht langsam und man kann schnell ein Unfall machen. Darum nein." "Aber...Ihr könntet mal mit mir mit fahren. Tae und D/n haben das auch gemacht", fügte sie hinzu und die Augen der beiden Jungs fingen an zu leuchten. "Ja!", schrien die beiden gleichzeitig und hüpften umher. "Warum habt ihr nicht die Kisten in das Gästezimmer gebracht?", wechselte Jin das Thema. Wir alle drei zuckten mit der Schultern. "Faulsäcke?", lachte ich, Jin und RM schüttelten den Kopf und alle Jungs setzten sich zu uns auf dem Sofa. "Was wollen wir heute essen?", fragte Jin uns. "Wie wäre es wenn mal jemand anderes kocht und nicht du", schlug ich vor. "Ja, dann muss ich nicht immer alles machen", freute sich Jin. "Wer kocht dann mit mir?", wollte ich wissen. "Ich!", meldete sich Yoko. Jungkook flüsterte Jimin etwas zu und die beiden lachten dann. "Lasst euch überraschen!", rief ich als ich auf dem Weg in die Küche war. Yoko folgte mir und als wir in der Küche waren setzten wir uns an den Tisch, wir diskutierten was wir machen könnten. "Du hast doch gesagt das du nicht hier in Süd-Korea warst, sonder in Europa. Wo warst du denn alles?", fragte ich sie. Yoko antwortete: "Also in Europa ware ich in vielen Länderen aber bei denen ich am längsten war, waren Deutschland, Schweiz, Italien und Frankreich. Warum willst du das wissen?" "Ganz einfach, wir können irgend einmal eine Spezialität von einem anderen Land zubereiten", lächelte ich ihr zu. Sie nickte aber wollte wissen was wir jetzt kochen. Dann hatte ich eine Idee. "Wie wäre es wenn wir einfach etwas typisches Koreanisch", schlug ich vor. Yoko fing an zu lachen und stimmte mir zu. Während wie vorbereiteten lachte ich dann: "Ich glaube die Jungs meinen es gibt irgendetwas voll spezieles und dann kommt...Koreanisch." Yoko nickte und machte das was sie machte fertig.

    Nach einer Weile waren wir fertig geworden und riefen die Jungs. Namjoon kam rein und fing an zu lachen. "Einmal wo nicht Jin kocht gibt es dann Koreanisch", lachte er weiter. Yoko erwiderte mit: "Wenn wir dann die richtigen Zutaten haben werden wir eine spezialität von Europa machen." "Okay", grinste Namjoon und setzte sich an seinem Platz. Nach einander kamen die anderen Jungs rein. Sie fanden es nicht schlimm das es Koreanisch gibt. Sie fanden es sogar gut. Weil auf anderen Sachen hatten sie keine Lust. "Ey, ich habe eine Funfrage. Wie viele Jahre hat eine Woche?", fragte Jin mit einem breiten Lächeln. Ich und Yoko antworteten gleichzeitig: "Das ist einfach. 1/52." Jin viel die Kinnlade runter und er staunte: "Warum habt ihr recht!" Wir beide zuckten mit den Schultern. "Ich habe doch gesagt wir müssen D/n's IQ Testen!", rief TaeTae. Suga schaute Yoko an und fragte: "Schwesterherz, weisst du was du für ein IQ hast?" "Äh...Vor einem Jahr wo ich noch in der Schweiz war hatte ich ein IQ von 160", antwortete sie nachdenklich. Wirklich alle, auch ich schauten sie geschockt an. "Wie kann es sein das Yoko so schlau ist aber ein Bruder hat, der ein Idiot ist und nur ein IQ von 57 hat", lachte Jimin und kasierte ein schlag von Yoko und ein Todesblick von Yoongi. "Beleidige nie wieder mein Bruder, sonst bist du ein Teppich!", drohte Yoko Jimin. "Ach ja, wie früher wenn jemand mich oder Jimin geärgert hat. Yoko war zur stelle und drohte ihnen so sehr das sie Angst von ihr bekam", schmunzelte Taehyung. "Eine Ähnlichkeut sind man schon bei denen zwei. Ich meine beide werden schnell aggresiv, beide sind manchmal frech und sie sehen vom Gesicht her fast gelich aus", stellte Jin fest. Plötzlich klingelte mein Handy, ich entschuldigte mich und lief in ein anderes Zimmer. Ich ging ran und eine männliche Stimme sprach.

    "Hallo, sind sie Miss N/n."
    "Ja, wer sind sie?"
    "Einer von Big Hit. Sie sollen in 30 Minuten bitte hier am Eingang sein."
    "Okay..."
    "Ich und Si-Hyuk erwarten sie."
    "Aufwiedersehen."
    "Aufweidersehen Miss N/n."


    "Ihr seit einfach Unmöglich!", schrie Yoko und rann aus dem Dorm. Taehyung rann ihr hinterher. Als ich wieder ins Esszimmer ging fragte ich den Jungs was passiert ist. "Ich habe nichts gemacht", meldete sich Yoongi. Jimin sagte dann ironisch: "Nein, hast du nicht. Ausser ihr gesagt sie darf erst ein Freund haben wenn du nicht mehr lebst." "Aber du warst nicht besser. Du hast gemeint das sie am besten mit dir oder Taehyung passen würde", beteiligte sich Jungkook in der Diskusion. Die Jungs diskutierten wild umher und man verstand kein einziges Wort. Darum schlug ich auf dem Tisch und rief: "Seit doch endlich mal still! Wenn ihr jetzt diskutiert bringt das Yoko auch nicht wieder hier her!" "Warum hat sie immer recht?", fragte nun Jungkook in die Runde. J-Hope lachte dann: "Weil sie ein Genie ist." "Nein, das bin ich", meinte Yoongi ein bisschen schmollend. Jetzt diskutierten Suga und Hobi. Ich packte dann ein bisschen vom Essen in die Hand und warf es genau in Sugas Mund. "Jetzt halte dich mal bitte die Klappe zu. Räumt am besten hier auf. Ich probier Tae oder Yoko zu erreichen", befahl ich und ging ins Wohnzimmer. Ich nahm gerade mein Handy raus und schaltete es an, ich sah das Bild was ich mit Jimin beim Shooting gemacht hatte. Ich ensperrte mein Handy und sah das Bild von mir, Tae und Jin wie wir alle drei auf dem Sofa noch schliefen. Bei diesem Anblick musste ich schmunzeln. Plötzlich bekam ich eine Nachricht. Ich schaute von wem sie war. Rose.

    Rose:
    D/n! Ich ziehe nach Seoul!😱❤

    Ich:
    Niemals!😱 Du wohnst doch in Nordkorea🤨

    Rose:
    Nicht mehr, ich werde dich endlich sehen!😱❤

    Ich:
    Ja!😱❤ Ich muss jetzt aufhören. Tut mir leid. Aber ich muss noch irgendwo hin fahren😅❤
    Bm🤗❤

    Rose:
    Schade☹
    Bm🤗❤

    Ein Lächeln schlich mir über die Lippen. Dann erinnerte ich mich an das was dieser Typ von Big Hit wollte. Darum ging ich kurz zu den Jungs erzählte das ihnen. "Also, ich glaube das ist irgend ein Trick. Darum werde ich mit dir kommen", meinte Suga und wollte aufhören mit dem Geschir zu verräumem. Doch Jin widersprach: "Es kann einer sein aber wer weiss ausser Big Hit von ihr. Und nein, du fährst sie nicht. Deine Fahrkünste sind einfach grauenhaft." Ich und die anderen Jungs fingen an zu lachen. Suga schaute uns dann alle feindselig an und schmollte dann vor sich hin. Jin kam dann zu mir und wir gingen zusammen runter in die Garage. Das Auto von Yoko war weg und beide waren nicht da. "Sie sind irgendwo hingegangen", flüsterte Jin. Ich nickte nur und wir stiegen in den Van. Als wir dahin fuhren war es still, keiner sagte etwas bis Jin fragte: "Konntest du Yoko oder Tae erreichen?" Ich gab mir eine Facepalm. "Ich habe nicht mehr daran gedacht. Die Freundin die ich noch nie gesehen habe wird hier nach Seoul ziehen und ich habe mich gefreut und es total vergessen. Tut mir leid", entschuldigte ich mich. "Macht doch nichts", lächelte Jin. Dann kam die Stille wieder.
    Nach einer Weile waren wir angekommen. "Und du bist dir sicher das jemand dich angerufen hat?", fragte Jin noch mal zu sicher gehen. Plötzlich vielen ich und Jin um. Beiden wurde es schwarz vor den Augen.


    Yoko Sicht:
    "Wo fahren wir hin?", wollte Taehyung wissen. Ich antwortete immer noch ein bisschen wütend: "An dem Platz an dem ich mich immer beruhigt habe."

    ~Vor einer Stunde~
    "Jetzt gerade da D/n nicht hier ist. Suga und Kookie, seid ihr immer noch in sie verliebt?", fragte Tae anscheinend interessiert. Jungkook und Yoongi atmeten beide aus. Jin sprach dann: "Yoko wie sieht es denn in deinem Liebesleben aus?" "Ich schaute verwundert zu Jin und wollte gerade antwortwn als Suga sein Mund auf machte: "Bis ich nicht mehr lebe wird sie kein Freund haben." Mein Blick wanderte zu Suga, dich dann sprach Jimin: "Ich glaube zu ihr würden am besten ich und Taehyung passen. Dann kannst du das ihr nicht verbieten." Mein Kopf drehte ich zu Jimin. Dann widersprach Suga: "Als ob ich meine Schwester an irgendeinen von euch Idioten abgeben würde. Damit meine ich alle." Jetzt diskutieren alle ausser ich wann ich ein Freund darf haben. Der einzige der sich raushielt war Taehyung. Weil es mir zu viel wurde stürmte ich raus und rief noch: "Ihr seid alle unmöglich!"

    ~Gegenwart~
    Nach einer Stunde fahren waren wir angekommen. Ich stieg aus dem Auto und lief zum Platz. Da war ein kleiner Spielplatz und ich setzte mich in einer schaukel. Taehyung setzte sich neben mir hin. "Warum ist dir dieser Pmatz so wichtig?", fragte mich Tae. Ich zuckte mit den Schultern und antwortete: "Keine Ahnung. Ich fühl einfach das es mir wichtig ist. Ich weiss nicht warum, diese Erinnerung habe ich irgendwie verloren. Du musst verstehen diese lüge mit dem Tot kam nur weil ich ein grossen Unfall hatte. Mich hatte ein Auto angefahren und darum habe ich nicht mehr alle Erinnerungen." Taehyung schaute tarurig auf die Seite und sagte: "Hier, genau auf diesem Ort. Sogar hier genau bei dieser Schaukel habe ich die mal was gesagt was für mich wichtig war.


    -Flashback-
    Ich und TaeTae gingen zusammen zu unserem lieblings Spielpmatz. Jimin konnte an diesem Tag nicht weil er krank war. Als wir angekommen sind setzten wir uns auf die schaukeln und schaukelten ein bisschen. TaeTae fragte dann: "Yoko, wenn ich dir jetzt ein Geheimnis sagen versprichst du mir nicht zu lachen und es darf kein weiterer Mensch wissen. Nicht einmal dein Bruder." Ich nickte energisch. Ich wollte immer seine Geheimnise hören, weil in dieser Zeit hatte ich mich in Taehyung verliebt. Er stoppte das schaukeln bei sich und kam zu meiner Schaukel. Diese stoppte er auch. Dann kam er ganz nahe an meinem Gesicht und flüsterte: "Ich liebe dich Yoko." Meine Augen weiteten sich aber ich konnte nicht antworten weil mein Bruder zu uns kam und mich dann nach Hause schleppte.
    -Flashback Ende-

    Jetzt wurde mir klar das dass ständige kribbeln in meinem Bauch die Gefühle für Taehyung waren. "Hast du dich erinnert?", fragte mich Tae. Ich nickte nur. Taehyung stand auf und kniete sich vor mir hin. "Du musst wissen, du bist für mich immer noch so wichtig. Du bist für mich mehr als eine beste Freundin. Ich liebte dich auch als ich erfahren habe das du 'tot' bist. Yoko ich liebe dich und jetzt ist meine frage ob du mich auch liebst?", gestand Taehyung seine Liebe. Ich nickte und flüsterte: "Ich war früher auch in dich verliebt. Nur kam mein lieber Bruder dazwischen. Jetzt kann ich dir es auch sagen. Ich liebe dich Taehyung." Er nahm mein Gesicht in seine grossen Hände ubd küsste mich. Nachher liefen wir Hönde haltend zurück zum Auto und fuhren wieder zum Dorm.


    Deine Sicht:
    Ich machte gerade die Augen auf und schaute um mich um. Ich sah wie Jin neben mir gefesselt war und mich anschaute. Ich wollte mich bewegen doch ich war auch gefesselt. Im Raum wo wir waren war es hauptsächlich dunkel. Nur eine Lampe leuchtete über uns. Plötzlich ging eine Tür auf und eine mir bekannte Stimme sprach: "Endlich seit ihr wach. Jetzt kann ich euch ausfragen." Es war eine Männerstimme. Dieser Mann kam näher und dann erkannte ich wer es war.




    Hey Leute.
    Mhh...Ist es gut?
    Ich glaube eben eher nicht.
    Macht doch mal Vorschläge was als nächstest passieren könnte oder was später passieren könnte😁🤗
    Würde mich freuen wenn ihr das macht.
    Bis zum nächsten mal.
    @Suga swag, ich sag dir schon heute alles gute. Kann ja morgen das nicht machen😂❤
    JungKookie♡World🌏❤

    19
    Kapitel 19 Wir müssen sie rausholen... "Warum entführst du mich?", wollte ich wissen. Er stellte eine Gegenfrage: "Was machst du bei
    Kapitel 19
    Wir müssen sie rausholen...


    "Warum entführst du mich?", wollte ich wissen. Er stellte eine Gegenfrage: "Was machst du bei Big Hit?" "Geht dich nichts an", antwortete ich wütend. "Und ob es mich angeht! Ich bin dein Vater!", schrie er mich an. Ich schrie zurück: "Das kannst du dir sparen! Das bist du nicht mehr seitdem du mich einfach auf der Autobahn sitzen gelassen hast!" Er hielt mir den Mund zu und schaute zu Jin. "Keine Sorge, die Jungs und ich wissen schon alles", lächelte er freundlich. Mein leiblicher Vater schenkte mir Todesblicke. Dann fragte er ruhiger: "Warum wissen die es?" "Weil...es dich nichts angeht", antwortete ich auch viel ruhiger. "Nichts mehr aus meinem Leben soll dir wichtig sein. Du und die Anderen sollten mich für allemal vergessen. Und nur weil ich eine berühmte K-Pop Gruppe kenne solltet ihr mir nicht hinterher gehen. Und was du und meine Schwester gegen die Ärztin gemacht habt, das war auch nicht okay. Akzeptiert einfach das es sein kann das ich berühmter werde als meine Schwester es jemals sein wird und jetzt lasst mich und Jin gehen", fügte ich hinzu. Feindselig machten ich und mein leiblicher Vater ein Starrwettbewerb. "Aha, du wirst berühmt? Wer es glaubt. Da wird sogar dieser Trottel da berühmter als die berühmteste Person auf Erden", lachte er. Jin schaute empört zu ihm und fragte: "Was heisst hier Trottel?"


    Jimins Sicht:
    Die Tür ging auf, Taehyung und Yoko stolzierten rein. Alle Jungs und ich eilten zu ihr und entschuldigten sich. "Ich nehme eure Entschuldigung an", lächelte Yoko. "Ich glaube wir sollten wieder an die Arbeit bevor Jin kommt", meinte Namjoon aber Yoko liess ihn nicht. "Ist schon gut Jungs, ich werde es machen", lächelte sie und ging in die Küche. "Yoongi?", sagte ich und er drehte sich zu mir, "Du hast eine super Schwester." "Ich weiss", gab er von sich und ging nun auch in die Küche. "Wie lange wollen eigentlich Jin und D/n noch weg sein?", fragte Hobi. Alle zuckten die Schultern, RM meinte dann: "Die sind doch erst vor 20 Minuten gegangen. Und eine Besprächung mit Si-Hyuk kann lange gehen."

    Eine Stunde später bekam Namjoon eine Nachricht von Jin. Ich saß neben ihm und darum sah ich auch was in diesem Video, was ihm geschickt wurde, zusehen war. "Hobi hatte recht, das es nichts gutes heisst", sagte ich schnell. Joonie entschied sich zuerst alle ins Wohnzimmer zu rufen. Dann erklärte er: "Also, ich habe gerade ein Video geschickt bekommen und da sieht man wie D/n und Jin gefesselt an zwei Stühle sind. Die beiden schreien Hilfe und am schluss steht das wir mit ein haufen Geld kommen müssen um die beiden zu befreien. Hat jemand eine Idee was wir machen?" "Sie retten natürlich", antwortete Jungkook. Aber Yoko mischte sich ein: "Bevor man sie retten kann müssen wir rausfinden wo sie überhaupt sind. Dann müssen wir entscheiden wer sie retten geht. Und weil ich die einzige bin die mein Auto fahren darf ist es klar ich muss mit. Dazu brauchen wir ein Plan und klar ist wir werden kein Geld geben." "Sie hat total recht. Nur wie wollen wir rausfinden wo sie sind?", stimmte zu und fragte Namjoon. "Gib dein Laptop, dein Handy und ein Kabel das die zwei Sachen verbindet an Yoko und sie schafft das", antwortete Suga. Alle ausser Yoko schauten verwirrt zu Yoongi aber dann machte es bei mir und Taehyung klick und ich erklärte: "Bevor sie Ärztin wurde hatte sie eine Ausbildung für Polizistin gemacht. Die hat sie aber zwei Wochen bevor sie fertig wurde abgebrochen und hat die Ausbildung für Ärztin gemacht." "Wann wurde sie bitteschön mit der Schule fertig?", wollte nun Jungkook wissen. "Mit 14 hatte ich alles fertig und konnte mit arbeiten anfangen. Und wenn ihr denkt ich bin nur so schlau, D/n hat die Schule mit 15 abgeschlossen und konnte dann auch arbeiten", erzählte Yoko. Ohne was zu sagen stand Namjoon auf und holte die Sachen was Yoongi aufgezählt hat.


    Yokos Sicht:
    Als Namjoon mir alles brachte und ich das Ganze so verbunden habe und auf gestellt das ich arbeiten konnte, hatte Yoongi alle aus dem Zimmer raus gescheucht. Ausser Namjoon, er wollte schauen wo sich die zwei befinden. "Lernt man das in der Ausbildung als Polizist?", fragte er mich. Ich antwortete: "Nicht gerade, ich hatte etwas Spezielles gemacht wegen meinem IQ und weil ich noch so jung war. Ich durfte nicht rausgehen und Verbrecher jagen. Ich war in Office und habe an den Computer recht viel gemacht." Namjoon nickte zum zeigen, dass er es verstanden hat. "Warum hast du dann aufgehört?", wollte er wissen. Ich atmete aus tippte weiter und erklärte gleichzeitig: "Als ich rausfand das das mein erster Freund ein Drogendealer war hatte ich das bei der Polzei gemeldet. Also besser gesagt meinem Chef. Sie haben ihn dann vor meinen Augen fest genommen und er rief mir zu 'Du hilft niemandem, du steckst nur Leute ins Gefängnis'. Ich wollte eben nur Menschen helfen und er gab mir das gewissen das ich es nicht tat. Darum brach ich ab bevor ich fertig wurde und fing die Ausbildung an mit der Ärztin. Für das reiste ich ins Ausland und die, die für mich zuständig waren sagten an der Polizei ich wäre spurlos verschwunden das meine zwei besten Freunde und mein Bruder bei meiner Karriere als Ärztin nicht im Weg stehen." "Fertig", fügte ich noch hinzu und Namjoon schaute auf dem Laptop. Er war geschockt als er sah wo die zwei sich befinden. "Kommst du mit oder soll ich jemand anderes mitnehmen", erkundigte ich mich bei Namjoon. "Nimm jemand anderes. Jungkook oder Jimin wären gut. Beide sind sehr stark." Ich nickte und ging zu den beiden die in TaeTaes Zimmer waren. "Namjoln hat gesagt das entweder Jimin oder Jungkook mitkommen soll. Wer kommt mit?", erklärte ich ihnen als ich bei Tae im Zimmer drinnen war. "Ich", meldete sich Jungkook, er sprang auf und rann runter zur Ausgangstüre. "Somit ist das geklärt" murmelte ich und verabschiedete mich von den beiden Jungs.

    Als ich in der Garage ankam sah ich wie Jungkook schon voll gespannt beim Auto stand und es begutachtete. "So schön?", fragte ich lachend als ich neben ihm stand. "Sowas von Noona. Das ist ein krasses Auto und meine Noona, die Schwester von Yoongi Hyung oder auch die Freundin von V Hyung gehört es", staunte er und ich schaute verwundert zu Jungkook. "Komm steig ein", sagte ich und stieg beim Fahrersitz ein. Voller Begeisterung stieg auch Jungkook ein und war gespannt wann es los ging. "Man merkt deine Freude schon jetzt", lachte ich, startete den Motor und brummte sehr laut auf. Und mit einer sehr hohen Geschwindigkeit fuhr ich los.
    (AUTOR: Kennt ihr das wenn so ein Auto richtig krasse Geräusche macht. So müsst ihr es jetzt etwa vorstellen.)


    Deine Sicht:
    "Meinst du jemand kommt?", fragte ich Jin. Er zuckte mit den Schultern und meinte: "Niemand weiss wo wir sind. Und wir selber auch nicht. Aber komm, ich bring dich auf anderen Gedanken. Tae sagte das du ein sehr hohen IQ haben sollst. Wann hast du dann die Schule abgeschlossen? "Mit 15 war ich fertig. Also als Kookie angefangen hat bei BTS war ich fertig mit der Schule", erklärte ich und wieder einmal staunte er. "Kann es sein das du und die Jungs nur staunen wenn ich und Yoko von sich erzählen?", wollte ich wissen. "Sieht es denn so aus?", stellte Jin mir eine Gegenfrage. Ich nickte daraufhin und wollte gerade etwas sagen als die Tür wieder aufging. "D/n, ich weiss nun warum du hier bist...Du bist mit einem von BTS zusammen", meinte mein leiblicher Vater. "Ja voll, das stimmt zu 101% was sie da geraden sagen", lachte eine weibliche Stimme hinter ihm. Er drehte sich um und bekam eine Bratpfanne ins Gesicht. Zwei Personen standen hinter ihm und sie lachten sich gerade voll kaputt. Mein leiblicher Vater fiel zu Boden. Die zwei Personen kamen nun auf uns zu und wir erkannten sie dann auch. Es waren Yoko und Jungkook. "Was macht ihr hier? Und wie habt ihr uns gefunden? Und wie seid ihr hier rein gekommen?", stellte Jin viele Fragen. "Werden wir alles zu Hause beantworten", lächelte Jungkook mit seinem Bunny-Lächeln. Die Beiden banden uns los und verschwanden mit uns aus dem Gebäude. Ich durfte mit Yoko in ihrem Auto fahren und Jin musste mit Jungkook im Van fahren. "Ich muss dir was erzählen", fing Yoko an und ich schaute erwartungsvoll an. "TaeTae hat es auch gemacht darum mache ich es auch. Ich und Taehyung sind zusammen", sagte sie kurz und kanpp. "Awwwwww! Ich freu mich für euch!", meinte ich halb schreiend.

    Wir alle vier waren gerade im Dorm als alle Jungs die zu Hause waren aif uns stürmten und uns umarmten. "Gruppenkuscheln", lachte Tae. Und so blieben wir für eine Weile.







    Hey Leute
    Ist es normal das ich zur Zeit gar keine Idee habe? Das habe ich mit mühe und not heute Morgen kurz geschrieben...
    Wenn es schlecht ist wisst ihr ja warum...
    Tut mir leid das meine FF so schlecht wird. Ich habe einfach zur Zeit keine Idee mehr
    Sry, das es so spät kommt😭😭❤❤
    Ich habe zurzeit au h gerade viel Probleme mit Freunden. Ich weiss nicht wer echte oder wer falsche Fteunde sind...
    Ich kann verstehen wenn ihr mich hasst weil es immer so spät kommt
    Lg JungKookie♡World🌏❤


    20
    Kapitel 20 Viele Dinge passieren, viele Dinge geschehen "Schön das es euch allen gut geht", sagte Hobi und drückte mich und Jin fester. &q
    Kapitel 20
    Viele Dinge passieren, viele Dinge geschehen








    "Schön das es euch allen gut geht", sagte Hobi und drückte mich und Jin fester. "Hoseok, ich glaube du kannst sie los lassen", lachte Yoko und Hobi liess uns los. "Ich habe da noch eine Frage", meldete sich Jimin zu Wort. Alle schauten ihn ertwartugsvoll an. "Wo waren Jin und D/n? Und wie habt ihr sie rausgeholt?", fragte er und schaute vorallem Yoko an. "Erstens, das sind zwei Fragen. Zweitens, das ist eigentlich einfach zu erklären", meinte Yoko und erzählte dann weiter, "D/n und Jin waren in Big Hit eingesperrt. Fragt mich nicht warum. Grundsätzlich war niemand mehr am arbeiten darum waren sie sehr wahrscheinlich da. Ich befahl Jungkook auf der fahrt er soll Si-Hyuk anrufen weil wir den Schlüssel für Big Hit brauchen. Und jetzt fragst du dich bestimmt wie wir die Beiden in den vielen Zimmern gefunden haben. Als wir reinkamen hörten wir ein Geschreie, wir gingen in diese Richtung und sahen dann D/n's leiblicher Vater. Jungkook und ich folgten ihm und dann kamen wir Schlussendlich zu Jin und D/n." Jungkook war neben ihr und nickte zu jedem Satz. Es ertönte ein Geräusch und Namjoon nahm sein Handy raus. Nach paar Sekunden sagte er uns: "Si-Hyuk meint das Yoko morgen mitkommen soll." "Wir haben ihr ja noch nicht den Job Vorschlag gemacht", gab sich Jin eine Facepalm. "Job Vorschlag?", wurde Yoko hellhörig. Suga nahm ihre Hand und zog Yoko mit sich nach oben. "Ich würde sagen wir gehen alle jetzt schlafen und morgen kann dann Si-Hyuk den Vorschlag machen wenn Suga das nicht jetzt tut", schlug Joonie vor. Alle nickten und gingen nach oben in ihre Zimmern.


    -Nächster Morgen-
    Und wieder einmal wachte ich wegen einer Ohrfeige auf. "Kannst du nicht mal aufhören?", bat ich Jungkook. "Nein, du schläfst sonst weiter. Ich habe schon alles probiert was Kinderfreundlich ist und das ist das einzige wo geht", antwortete er und wollte schon aus dem Zimmer gehen. Als Jungkook draussen war rief ich ihm ironisch hinter her: "Genau eine Ohrfeige ist Kinderfreundlich!" Er machte die Tür wieder auf und lächelte: "Für dich schon Schätzchen." Und somit schloss Jungkook die Tür wieder, in meinem Kopf kam dann nur ein Gedanke: 'Schätzchen...Er hat mich Schätzchen genannt'
    Ich spürte wie meine Wangen ein bisschen rot wurden. "Komm auf anderen Gedanken D/n", sagte ich mir selber und lief zum Schrank. Dann klopfte es. "Herein", sagte ich und J-Hope kam rein. "Heute haben wir alle Puma Sachen an. Wir werden gefilmt wie wir üben. Jin wird dir gleich die Puma Sachen bringen die du anziehen musst." Ich nickte nur und schmiss mich aufs Bett, Hobi tritt rein und kam zu mir ans Bett. "Was ist? Irgendwas ist doch mir dir", meinte er und setzte sich neben mir hin. "Ich muss mich einfach noch daran gewöhnen das so viele Jungs einfach in mein Zimmer kommen und so. Ich muss mich darauf gefasst machen das ARMY auf mich negativ reagieren wird. Und ich muss mich darauf gefasst machen das ich meine Eltern nie mehr sehen werde", erzählte ich Hobi alle meine Sorgen. "Keine Sorge, das war bei jedem so. Es kostet halt viel wenn man ein Idol wird. Aber du wirst es schon schaffen. Und wenn du Probleme hast kannst du jeder Zeit zu uns kommen, das weisst du doch", munterte er mich auf. "Ja ich weiss. Aber meine grösste Sorge ist das wegen mir eure ganze Karriere in denn Bach runter stürtzt", meinte ich traurig. J-Hope lächelte dann: "Dann gehen wir Acht zum Bach und holen unsere Karriere zurück. Und Big Hit wird uns unterstützen. Yoko wird uns unterstützen. Unsere Fanilien werden uns unterstützen und unsere treuen Fans." Ich schaute ihn hoffnungsvoll an und Hobi erzählte: "Weisst du, es heisst, wenn man sich selbst aufgibt, gibt jeder dich auch auf. Und das darfst du nicht. Du gehörst jetzt auch zu BTS, auch wenn es ARMY nicht will." Ich umarmte Hobi ganz fest, dann dankte ich: "Danke das du so an mich glaubst und mir zeigst das Positiv denken immer hilft. Du bist einfach eine tolle Person." Wir lösten uns und genau in diesem Moment kam Jin rein und legte die Kleider auf dem Tisch. Dann befahl er: "J-Hope raus, D/n zieh dich an." Hobi eilte raus und Jin ging gleich hinter her. Ich nahm die Sachen und lief mit denen ins Bad. Ich zog alles an und betrachtete es im Spiegel. Es waren ein zu grosser weisser Hoodie, schwarze Trainerhosen und schwarze Socken. "Fast meine Altagskleidung", murmelte ich vor mir hin. Ich nahm mein Pyjama und legte es auf mein Bett. Dann lief ich auch wie jeden Morgen runter ins Esszimmer. "Ich will nicht jeden Morgen die gleiche Routine haben", murmelte ich. "Musst du aber", lachte Tae und flitzte an mir vorbei. Yoko kam von hinten und ich bemerkte es natürlich nicht. Sie fasste mich am Rücken an und ich erschrack mich so sehr. "Entschuldigung, wollte dich nicht erschrecken", entschuldigte sie sich. "Weiss eigentlich Yoongi schon...Das mit dir und Tae?", welchselte ich das Thema. Yoko schüttelte den Kopf und meinte traurig: "Wüsste er, das ich einen Freund habe, würde er Tae umbringen und mich für immer einsperren." "Ich werde mit ihm heute reden. Du wirst sehen Yoongi wird nach diesem Gespräch nichts mehr gegen einen Freund haben", lächelte ich ihr zu und nahm sie in den Arm. Sie erwiderte und lachte: "Hoffen wir doch das er auf dich hört." Plötzlich wurde Yoko weggezogen und Tae flüsterte mir zu: "Sie ist meine Freundin, nur ich darf mit ihr kuscheln." Ich fing an zu lachen und schaute wie er sie ins Esszimmer führte. "Die zwei sind einfach so süß", meinte Jungkook der neben mir stand. Ich erschrack wieder, er fragte dann lachend: "Bist du so schreckhaft?" Ich nickte nur und wollte gehen doch Jungkook hielt mich auf. "Können ich, du und Yoongi mal reden? Ich finde diese Distanzierung die wir haben müssen echt lächerlich", schlug Jungkook vor. Ich antwortete lächelnd: "Klar, von mir aus schon. Aber ob Yoongi will weiss ich nicht." "Was will ich nicht?", fragte eine Stimme hinter Jungkook knurrend. Jungkook atmete aus und erklärte: "Ich hatte an D/n vorgeschlagen ob wir drei mal reden können weil diese Distanzierung von uns drei ist echt nicht gut wenn wir eine Gruppe sein sollen." "Okay, können wir machen", zuckte Yoongi mit den Schultern und wollte ins Esszimmer gehen doch Jungkook liess ihn nicht. Er hielt Yoongi mit vielen Fragen auf und machte mir unaufällige Zeichen das ich schon mal rein gehen soll. Dann ging mir ein Licht auf und ich eilte rein. Es war dann klar das man TaeTae und Yoko zusammen sah, naja...sie machten gerade das was ein Pärchen machen würde aber egal. "Yoko, Tae, Yoongi steht vor der Tür", informierte ich die beiden und sie ginge gerade auseinander. Eine Sekunde später kam auch ein genervter Yoongi rein. "Bruderherz, warum so genervt?", fragte Yoko. Sein Blick wanderte zu Jungkook der dann neben mir stand, er antwortete: "Jemand hat mir leider so viel Fragen gestellt das ich noch nicht essen konnte." Genervt setzte sich Yoongi neben Yoko hin und fing an zu essen. "Also wenn wir das jetzt immer so machen müssen, werde ich es einmal 'aus Versehen' nicht machen und dann weiss es Yoongi einfach", flüsterte Jungkook mir zu und ich nickte zustimmend. "Habt ihr keinen Hunger?", fragte Jin, er schaute mich und Jungkook an. "Warum fragst du?", stellte Jungkook eine Gegenfrage. Jin antwortete: "Weil ihr Beide die einzigen sind die nicht essen sondern Yoongis Rücken anstarrt als wäre es ein grosses Monster was euch Angst macht." Schnell setzten wir uns auch an den Tisch und fingen an zu essen. "Warum muss ich eigentlich heute mit euch mit?", wollte Yoko wissen. Jin und Namjoon wandten ihr Kopf zu Yoongi. "Was? Ich habe nichts gesagt. Ich dachte wenn sie schon heute muss mitkommen wird sie es heute erfahren", meinte Yoongi.


    -Zeitsprung: Bei Big Hit-
    "Das Auto von Yoko hat so viele Blicke bekommen. Ich glaube jeder hat nur darauf geschaut", lachte Jungkook. "Wollen wir jetzt rein?", fragte RM. Hobi meinte dann: "Aber Suga und Yoko sind noch nicht zurück." Ich lachte auf und zeigte auf die Tür, dann sprach ich: "Sie sind nicht hier weil sie gerade rein gehen." Alle blickten dann zur Tür wo Yoko gerade rein ging. Wir alle eilten dann auch rein. Si-Hyuk wartete schon auf uns. "Also, Suga und Yoko ihr kommt mit mir mit und die anderen zeigen D/n und V was ihr schon habt", erklärte Si-Hyuk und lief davon. Suga zog Yoko mit und wir anderen liefen zum Tanzraum.


    Sugas Sicht:
    Ich und Yoko folgten Si-Hyuk in seinen Büro. "Warum muss ich mit deinem Manager mit?", fragte mich Yoko flüsternd. Ich zuckte mit den Schultern. Als wir beim Büro ankamen drehte sich Si-Hyuk um. "Ist was?", fragte ich. "Wären Yokos Haare schwarz wie deine würdet ihr beide wie Zwillinge aussehen. Ihr seid so unfassbar gleich", erklärte Si-Hyuk. Yoko kicherte: "Das habe ich schon lange nicht mehr gehört." "Ich auch nicht", stimmte ich zu. Dann machte Si-Hyuk die Tür auf und betrat sein Büro. Ich liess Yoko zuerst ins Büro und machte dann die Türe zu als ich auch drinnen war. Wir Beide setzten uns vor dem Tisch des Managers. "Also Yoko, eigentlich müsstest nur du hier sein aber ich will nicht das du so alleine hier bist und habe deine Bruder auch mitgenommen", erklärte Si-Hyuk. Yoko nickte darauf nur. "Was hast du denn alles in deinem Leben denn so gemacht?", fragte Si-Hyuk freundlich. "Richtig viel", lachte Yoko, "so viel das ich zuerst nachdenken muss was ich alles gemacht habe." "Lass dir Zeit, und dann kannst du erzählen", lächelte Si-Hyuk freundlich. "Also, ich und Yoongi haben immer Musik zusammen gemacht. Wir beide lernten das Klavier spielen und ich dazu noch lernte das Gitarre spielen. Wir beide rappten viel Gemeinsam. Besser gesagt hatten wir nie etwas alleine gemacht sondern immer wir beide. Ich hatte andere Sachen auch gemacht aber ich hatte einmal ein schweren Unfall und kann mich nicht mehr gross erinneren. Aber was ich noch weiss und das waren eigentlich die grössten Dinge die ich gemacht hatte. Nach der Schule die ich mit 15 Abgeschlossen hatte machte ich eine Ausbildung für Polizistin. Aber weil ich noch zu jung war lernte ich nur Computersachen. Besser gesagt ich kann sehr viel mit dem Computer machen und kenne die besten Tricks. Aber wegen einen Vorfall habe ich 3 Wochen bevor ich ganz abgeschlossen habe aufgehört und habe eine andere Ausbildung gemacht. Als Ärztin, ich gehörte zu einer der besten Ärzte auf der Welt aber jetzt nicht mehr. Ah, kochen kann ich auch sehr gut", erzählte ich alles was ich noch weiss. "Sie kann auch sehr gut Tanzen, sie war früher heimlich in eine Tanzschule gegangen die Gratis war. Sie war mit 3 Jahren auf diese Tanzschule mit mir als Begleitung gegangen. Und aufgehört hat Yoko als sie den Unfall hatte. Das heisst insgesamt hat sie 17 Jahre lang Hip-Hop, Street Dance und Break Dance getanzt", erzählte ich noch das was ich wusste. "Ich würde dir eben ein Job anbieten", erklärte Si-Hyuk Yoko, "aber ich weiss nicht welcher Job. Du könntest so viel machen." "Das würden sie tun?", fragte Yoko hoffnugsvoll. Si-Hyuk nickte und meinte: "Eine Frau die so ist wie du muss man umbedingt eine chance geben etwas gutest zu machen und das hast du als Polizistin und Ärztin gemacht. Jetzt kannst du mir hier helfen bei verschiedenen sachen." Ich hörte einfach zu was Si-Hyuk noch sagte und Yoko nickte zu jeden Satz und freute sich immer mehr. "Ich weiss wirklich nicht welcher Job du machen sollst du könnetest so viel machen", überlegte der Manager. "Wie wäre es wenn sie uns hilft bei der Choreografie, bei der Musik produzieren, eine Stylistin wird und mit uns sich um die verschiedenen Accounts kümmert", schlug ich vor. "Warum Stylistin?", fragte nun Si-Hyuk. Ich schaute erwatungsvoll zu Yoko und sie sprach dann: "Ich habe für viele Promis in der USA das Make up gemacht und ich wurde auch für viele Hochzeiten gebucht um die Musik zu machen und um die Schminke der Braut und Brautjungfer zu machen." "Also gut, du wist bei den Sachen die Suga aufgezählt hat helfen und bei mir als Manager helfen", entschied sich Si-Hyuk. "Die Summe die du Monatlich bekommst wird diese hier sein", fügte er hinzu und schob ein Papier zu uns rüber. Die Kinnladen von mir und meiner Schwester fielen runter. "Du kannst jetzt mit Suga mitgehen, dann die Choreografie anschauen und den Text. Viel Spass", lächelte Si-Hyuk, ich und Yoko standen auf und gingen.


    Deine Sicht:
    "Nein, wenn wir das so machen geht es nicht für die anderen hinter uns", meinte Jungkook. "Aber wenn wir es nicht so machen würde es nicht aufgehen", widersprach Jimin. "Warum haben heute alle Tanztrainer frei?", fragte sich RM und schaute Jimin und Jungkook Kopf schüttelten an. "Nicht alle", ertönte eine Stimme hinter uns, leider streiteten Jungkook und Jimin immer noch weiter. "Wer ist denn hier der uns helfen kann?", wollte Hobi wissen. Suga lächelte: "Eine Dame die 17 Jahre getanz hat und wegen einen Unfall für kurze Zeit aufgehört hat." Somit zog er Yoko in den Raum. "Welchen Job hat sie bekommen?", fragte ich sehr interessiert. "Viele, Tanztrainerin, Stylistin, Musikproduzentin, sie hilft uns bei unseren Accounts auf den verschiedenen Plattformen und sie wird Si-Hyuk als Managerin helfen", antwortete er auf meine Frage. "Wow", machten alle. "Kommt Leute, wir müssen weiter an die Arbeit", meinte RM, Jimin und Jungkook fingen wieder an zu diskutieren. Ich schüttelte einfach mein Kopf und lief zu ihnen, nahm bei beidnen ein Ohr und zog ein bisschen daran. "Ruhe jetzt, schauen wir doch zuerst alle mal den Text an und dann die Choreografie", schlug ich vor, zog Jimin und Jungkook an den Ohren zum Tisch und beide setzten sich dann. "Danke D/n", sagte Jin und setzte sich auch. Die anderen saßen auch ab. Ausser Yoko, sie stand noch im Türrahmen. "Wenn du wirklich hier arbeiten willst kommst du jetzt an diesen Tisch und hilfst uns", befahl Suga das an Yoko. Sie kam dann zu uns und setzte sich neben mir hin. "Darf ich mal die Texte sehen?", fragte Yoko. RM nickte und übergab ihr den Text, ich hatte den vorher angeschaut als wir hier rein kamen. "Was waren dann noch eure Ideen?", wollte sie wissen und schaute zu RM. Er antwortete dann: "D/n würde eigentlich noch auf Deutsch rappen. Dann wäre das Lied komplett." "Das ist eine gute Idee aber so vernachlässigt ihr die Fans die aus anderen Länder kommen. Weil ich glaube nicht das ihr vor habt so viele Lieder zu schreiben und dann immer ein Teil auf einer anderen Sprache zu singen oder rappen. Dann würde ich sagen das D/n den Teil den ihr auf Deutsch hättet auf Koreanisch rapt und dann weil es sehr wahrscheinlich lange wäre würde ich machen das sie mit den drei Rapper den Text rappt", erklärte Yoko. Jeder hörte aufmerksam zu und dann wurde mir klar das dass mit der anderen Sprache wirklich nicht gut war. Alle wechselten die Blicke mit einander und RM kam dann zum entschluss: "Also werden wir ein Rapteil machen die alle Rapper rappen." "Ich glaube Noona kann uns wirklich helfen", meinte Jungkook lächelnd. "Glaube ich auch", stimmten alle im Chor, auch ich, zu. "Wer wird dann den Text schreiben?", fragte J-Hope. Suga meinte gespielt arrogant: "Natürlich ich und meine Schwester, wir haben auch schon früher hammer Songs zusammen geschrieben. Und wir Beide haben sehr viel mehr Ahnung als ihr in der Musik." Suga stand auf und ging mit Yoko aus dem Zimmer. "Wie wollen wir jetzt die Choreografie üben?", schmollte Hobi. Ich blickte zu ihm und schlug vor: "Wie wäre es wenn wir alle zusammen Jimins und Jungkooks Problem anschauen. Ich will kein 'rum gezicke von den Beiden." "Sie hat recht, also an die Arbeit Jungs und D/n", stimmte RM zu und wir gingen alle zusammen vor dem Spiegel. "Wo ist den euer Problem", wollte ich wissen. Die Beiden zeigten es und wir besprachen dann wie es am besten geht.

    Nach 2 Stunden training machte wir eine lange Pause. In der zwischen Zeit waren auch Yoko und Suga wieder zurück gekommen. "Endlich mal Pause", sagte Suga genervt und setzte sich in einem Stuhl. Ich lief zu ihm und fragte flüsternd: "Könnte ich mit dir unter vier Augen sprechen? Es wird auch nicht lange gehen." Er atmete genervt aus aber stand trotzdem auf. Wir wollten gerade aus dem Raum gehen als Jungkook rief: "Hey, wo wollt ihr hin?" "Ah, Jungkook könntest du mir noch ein Schritt hier zeigen? Ich komme da nicht draus", fragte Tae und lief zu Jungkook er drehte sich um und in diesem Moment eilten ich und Suga aus dem Raum. "Wo sollen wir hin?", wollte Suga wissen. Ich schlug vor: "Gehen wir doch auf dem Dach, da ist es sehr schön." Er nickte und zusammen liefen wir dahin. Als wir angekommen waren setzten wir uns auf dem Boden hin, ich schaute auf die Stadt und Suga in den Himmel. "Also, was gibts?", fragte er und schaute zu mir. Mein Blick blieb auf der Stadt und ich stellte eine Gegenfrage: "Warum hast du es nicht gern wenn Yoko ein Freund hat?" "Echt jetzt? Bestimmt hat sie dich gefragt ob du mit mir darüber reden kannst", stellte er Sachen fest. Ich widersprach mit: "Nein, es interessiert mich warum du das nicht willst. Weil ich glaube sie würde kein Problem haben wenn du eine Freundin hättest." "Yoko nicht aber unsere Fans schon...", sagte Suga traurig. Mein Blick wanderte zu seinem Gesicht und dann fragte ich noch einmal: "Also, was ist dein Problem wenn Yoko ein Freund hat?" Suga atmete aus und fing an zu erzählen: "Ich habe eigentlich kein Problem damit, Yoko ist schon volljährig, das ist mir bewusst. Aber ich kann es dann nicht ertragen das wenn ihr Herz gebrochen wird sie so traurig zusehen. Yoko würde sehr viel weinen, sie ist halt so. Und dann habe ich ja noch gesagt das ich nicht will das Yoko mit einem von den Jungs zusammen kommt. Das ist nur...Ich will nicht das Yoko das Herz gebrochen wird und ich dann auf einer der Jungs wütend bin. Aber ich kann es dann auch nicht sehen wenn Yoko das Herz einer der Jungs bricht. Ich will halt einfach niemanden leiden sehen. Nicht die Jungs, nicht Yoko und du solltest auch nicht leiden." "Du willst einfach jeden schützen", murmelte ich aber Suga hatte es gehört. Er antwortete: "Genau, aber ich glaube das es niemand versteht...ausser du." Bemitleidend schaute ich zu ihm. "Ich glaube aber auch das Yoko dich nicht so traurig sehen will. Oder auch die Jungs wollen dich nicht traurig sehen und ich auch nicht", lächelte ich ihm zu. "D/n?", sagte er mein Name. Aus meinem Mund kam ein Ja und Suga meinte: "Weiss du das du Leute gut aufmuntern kannst." Ich schüttelte den Kopf und er sprach weiter: "Schade, mit dem hättest du bestimmt viele Leute glücklich gemacht. Du musst übrigends wissen. Du bist uns allen in Herz gewachsen, darum darfst du nicht von BTS gehen." "Warum denkst du ich will von BTS gehen?", fragte ich. Suga lachte auf und erzählte: "Du hast einmal im Schlaf geschrien. Alle Jungs waren zu dir ins Zimmer gerannt und dann hast du ständig gesagt 'Ich soll aus BTS gehen. Ich bin nicht gut genug' wir alle wollten dich wecken aber dann hast du irgendwas gesagt was nur Jin hörte und er hat uns dann vom Zimmer verscheucht." "Das habe ich wirklich gemacht?", lachte ich. Suga nickte auch lachend und schaute dann auf die Uhr. "Hast du jetzt ein Problem wenn Yoko ein Freund hat und der vielleicht von BTS ist?", fragte ich ihn zum sicher zu gehen. "Nein, habe ich nicht. Und ich weiss warum du gefragt hat. Yoko hat sich nicht gertraut zu sagen das sie mit Tae zusammen ist", antwortete Suga und ich schaute fragend zu ihm. Er erzählte: "Jin hat es mir heute Morgen gesagt. Es ist wirklich ein schönes Gefühl wenn es jeder weiss nur ich nicht." "Tut mir leid aber Yoko vertraut mir", entschuldigte ich mich. Suga stand auf und streckte mir die Hand: "Du musst dich nicht entschuldigen. Ich bin enttäuscht von meiner Schwester aber ich kann es verstehen. Heute Abend werde ich dann mit ihr reden." Ich nahm seine Hand an und der zog mich auf die Beine, dann umarmte ich ihn und meinte: "Ich glaube sie wird dann sagen das du der beste Bruder bist den man sich wünschen kann." Wir lösten uns und ginge zusammen wieder in den Tanzraum. "Meinst du es wird mit der Veröffentlichung alles gut gehen?", fragte ich ihn auf dem Weg. "Mit dem Filmen, Aufnehmen und so schon...Aber die Reaktion von ARMY wird nicht positiv sein", antwortete Suga. Ich nickte traurig, er legte ein Arm um mich und munterte mich auf: "Keine Sorge, Big Hit, Yoko, deine Eltern, die Jungs und ich werden hinter dir stehen. Wir werden dich stützen wenn du runter fliegst. Wir helfen dir, wenn sie zu heftig sind, wir muntern dich auf wenn du traurig bist. Und wie gesagt keine Sorge, wenn sie schlecht über dich reden habe ich schon eine Idee wie wir sie vielleicht umstimmen können." "Du und die anderen sind so nett. Danke dafür", lächelte ich und machte die Tür vom Tanzraum auf. Ich musterte jeden der hier drin war. Yoko war mit Jin am reden, Tae und Jimin waren am Tanzen, Hobi und RM schauten den Text an und Jungkook saß mit den Beiden am Tisch und blickte finster zu uns Beiden. 'Ich werde diese Jungs glaube ich nie richtig verstehen.' Ich setzte mich zu Jungkook, RM und J-Hope, Suga machte die Tür zu und lief zu Jin und Yoko. "Und hattet ihr Spass?", fragte Jungkook eifersüchtig. Ich hob eine Augenbraue und erklärte flüsternd: Ich habe mit ihm darüber gesprochen warum er nicht will das Yoko ein Freund hat." "Sie ist aber mit V zusammen", flüsterte Hobi. Ich nickte und sagte: "Ja eben, darum habe ich überhaupt mit ihm über das gesprochen." "Und warum musstest du gehen?", wollte Jungkook wissen. Ich atmete aus und wollte was sagen aber RM kam mir zuvor: "Yoko hatte sie gefragt. Und weil D/n Mädchen ist und viel mehr einfühlsamer als wir würde Suga ihr seine Gefühle schon sagen. Das hat er doch?" Ich nicktr zustimmend ubd erklärte: "Ja hat er. Suga hat mir erklärt warum er das nicht will und warum er nicht will das sie mit einem von BTS zusammen kommt." "Weiss er wenigsten jetzt das sie einen Freund hat?", fragte Jungkook hoffnungsvoll. Ich bejahte mit: "Ja, Jin hatte es ihm heute morgen gesagt." "Oh man, wenn Yoko wirklich so gleich ist wie Suga dann wird sie Jin umbringen", lachte Hobi und wir mussten auch anfangen lachen. Plötzlich klingelte ein Wecker und RM schaltete in ab und rief: "Los Leute wieder an die Arbeit!" "Sollten wir jetzt nicht langsam Aufnehmen?", wollte V wissen. RM nickte und erklärte: "Ich und Yoko gehen zum Aufnahmezimmer und dann kann immer irgendjemand kommen." Also gingen Yoko und RM. "Jungs? Was machen wir eigentlich mit den anderen Liedern?", bemerkte ich das wir das noch nicht gemacht haben. "Das machen wir morgen. Immer hin müssen wir nächste Woche das Video aufnehmen", antwortete Suga auf meine Frage. Jin gab sich eine Facepalm und erinnerte uns: "Wir müssen doch noch das Video machen. Wir haben viel zutun. Weil ich glaube ihr habt alle vergessen das wir übermorgen noch ein Konzert haben wo wir eine Überraschung verkünden." "D/n? Kannst du überhaupt vor Leuten singen oder rappen die dich anfluchen?", fragte V und kasierte ein schlag auf den Hinterkopf und Todesblicke. Ich antwortete gelassen: "Vor Puplikum singen oder rappen kann ich. Das ist kein Problem aber...Wenn sie mich anfluchen oder sagen ich soll mich verpissen oder solche Sachen bringt mich das aus der Konzetration und dann habe ich verkackt." "Ich gehe dann mal zu Aufnahme, bis nachher", informierte es uns Hobi und verschwand. "Also ich habe das Aufnehmen gerade total vergessen", meldete sich Jimin lachend. "Wir auch", lachten alle im Chor.


    -Zeitsprung: Wieder im Dorm-
    "Heute war es ein anstrengender Tag", sagte Suga genervt und verkrichte sich in seinem Zimmer. Ich kam rein und legte mich da azf dem Boden ab. Nach und nach kamen auch die Aneren rein und Jin informierte uns das er jetzt kochen geht aber Jimin rief: "Nein! Nein geh' nicht. Die Maknae's kochen heute." Jin zuckte die Schultern und meinte: "Wie willst du diesen Kartofelsack da am Boden in die Küche bringen?" "Hey, das habe ich gehört!", rief ich vom Boden aus. "Das ist einfach", lächelte Jimin, "Jungkook, könntest du bitte D/n in die Küche tragen?" Er kam super schnell zu Jimin und fragte warum er das machen soll. Jimin erklärte ihm alles und dann lief Jungkook auf mich zu. Ohne Probleme hob er mkch hoch und brachte mich in die Küche. "So jetzt fehlt nur noch Tae...Wo kann er nur stecken?"


    Nach einer ganzen Weile wo die Maknae's gekocht haben und die grösseren hatten ihr Zeugs gemacht. "Zum ersten mal müssen wir dann nicht aufräumen und den Tisch decken", freute sich Jungkook. Ich meinte aber dann: "Jin hat aber immer geholfen." "Jin ist die Eomma, die macht immer alles. Wir sind halt keine Eomma darum", lächelte Jimin und rief die Jungs runter das sie den Tisch decken können. Die Jungs und Yoko kamen zum Esstisch und deckten den Tisch. Dann nahm ich Yoko kurz auf die Seite und fragte flüsternd: "Hat Yoongi schon mit dir geredet?" Sie nickte und umarmte mich, dann flüsterte Yoko: "Danke das du mit ihm geredet hast. Jetzt hat er kein Problem, nur...er will dann mit mir und Tae ein ernstes Wörtchen reden." Ich fing an zu lachen und wir gingen wieder zu den Jungs, ich half dann Tae, Kookie und Jimin das Essen rein tragen. Wir setzten uns dann auch an den Tisch und fingen an zu essen. "Omg, wie lecker das ist", schwärmte Hobi. "Ist doch klar wenn wir das gemacht haben", blöffte Jimin und ich fing an zu husten. "Ist alles okay?", fragte Jin der neben mir saß. Ich nickte aber hustete weiter. "Eigentlich hat das ganze essen...", Jungkook wurde unterbrochen in dem Jimin ihm den Mund zu hält. "D/n hat alles vorbereitet, wir waren nur auf dem Tisch und naschten ein bisschen", sprach TaeTae für Jungkook. Jimin seufzte, schmollend ass er dann weiter und sagte nichts mehr. Ich hörte auf zu husten und konnte gemütlich weiter essen. "D/n, du könntest Jin Konkurrez machen", lachte RM. "Ich glaube eher das wenn ich und Jin mal zusammen kochen, dass dann das feinste essen den ihr jemals hattet wird", lächelte ich zuckersüß. "Ja genau", stimmte Jin zu und wir gaben uns ein High Five. Gemütlich, lachend und glücklich assen wir weiter.

    Und wenn sie nicht auseinander gegangen sind, sind sie heute noch eine Band.

    Nein Spass....

    Nach dem essen räumten alle auf ausser ich. Ich machte es mir gemütlich im Wohnzimmer. "Wow, einmal nuchts machen ist wirklich gut", murmelte ich. "Ach was du nicht sagst", seufzte Jimin der rein kam. Ich erschrack mich und fiel vom Sofa. "Du bist ja schlimmer als Jin und Hobi", lachte Jimin und setzte sich auf die Couch. "Das habe ich alles nur meinem leibluchen Onkel zu verdanken. Als ich klein war erschrack er mich immer und immer wieder", schmollte ich auf dem Boden. Jimin lachte einfach weiter. "Warum bist du eigentlich nicht in der Küche?", wollte ich wissen. "Ich und Namjoon haben Sachen kaputt gemacht und dann haben sie uns raus geschickt", antwortete Jimin fröhlich. "Bestimmt hast du das mit absicht gemacht", kicherte ich und er nickte darauf. Ich setzte mich dann wieder auf dem Sofa und schaute zu Jimin. "Zwerg...Das passt schon", lachte ich. Jimin schaute mich empört an und meinte: "So klein bin ich doch auch wieder nicht." "Yoko ist gleich gross wie du und ich bin nur ein Zentimeter kleiner als du", kicherte ich und er musste anfangen lächeln.

    (AUTOR: Tut mir leid das ihr nicht selber wählen könnt wie gross ihr seid aber Jimin muss doch noch der zwerg bleiben^^)

    "Du bist aber kleiner als ich das heisst du bist jetzt der Zwerg", lachte er triumphierend. Ich widersprach mit: "Ich bin ein Mädchen, ich darf kleiner sein als Jungs." "Haha, Jimin...Sie hat es dir gegeben", lachte Tae der rein kam. "Was hast du gemacht das du nicht mehr helfen musst?", fragte ich. TaeTae antwortete mit einem unschuldigen Kastenlächeln: "Habe etwas kaputt gemacht." Ich fing wieder an zu lachen. "Ich habe da noch eine Frage. Wir können eigentlich bei jedem Song etwa die gleuche Choreografie machen aber bei DNA...Da sind wir ja so zusammen verbunden ubd sind auf den Takt abgestimmt. Wie wollen wir es da machen?", wollte Jimin wissen. "Ich habe das schon Namjoon gesagt. Bei DNA braucht es mich einfach nicht. Das ist einer der einzigen Lieder wo ich nicht mitmachen will und kann", antwortete ich. Tae setzte sich auch auf das Sofa und schaltete den Fernseher. Ich hatte keinen Bock auf das und ging in meinem Zimmer. Dann nahm ich Notenblätter und schrieb irgendeine Melodie auf. Ich war so vertieft in meiner Arbeit das ich nicht merkte das jemand rein kam. Diese Person lief zu mir und schaute alles genau an. Dann meinte diese Person: "Das hier würde ich ändern. Das würde sich nicht gut anhören." Ich schaute zu dieser Person und erschrack wie nahe sie war.









    Hey Leute
    Und ist das Kapitel lange? Ich finde es schon. Immer hin hat es 4943 Wörter. Und zum ersten mal seit langem ist das Kapitel rechtzeitig draussen😂(vielleicht ein bisschen zu früh)😂 Hoffe es gefällt euch. Zur Zeit geht es mir nicht so gut, leider. Aber egal. Eine Freundin von mir meinte ich soll auch sagen das ich Wattpad habe und das ich da auch Geschichten schreibe aber nicht diese hier. Es sind drei Andere FF's. Ich heisse auf Wattpad:
    @KookiesMund
    Und Leute es tut mir leid wenn jemand von BTS nicht so viel vorgekommen ist als die anderen aber es ist nicht leicht alle etwa gleich viel vorkommen zu lassen.
    Danke an euch meine Leser, das ihr mir Ideen in die Kommentare geschrieben habt und das ihr so krass seit und mir die 24.000 Aufrufe schenkt. Ich hötte nie gedacht das diese FF so erfolgreich sein wird. Ich bedanke mich bei jedem einzelnen das er oder sie das hier liest🙇‍♀️❤❤❤
    Danke wirklich💙💙💙💜💜💜
    Lg JungKookie♡World🌍❤

    21
    Kapitel 21 Übernachtung in einem anderem Zimmer... "Du erinnerst mich an Jungkook", meinte ich und stieß Suga ein bisschen weg von mir. &q
    Kapitel 21
    Übernachtung in einem anderem Zimmer...






    "Du erinnerst mich an Jungkook", meinte ich und stieß Suga ein bisschen weg von mir. "Ach wirklich? Ich glaube eher nicht", zuckte Suga mit den Schultern und setzte sich auf mein Bett. Ich schaute ihm zu und stellte ihm eine Frage: "Was machst du überhaupt in meinem Zimmer?" Suga lachte auf und wandte seinen Blick zur Tür, dann erklärte er: "Jungkook wollte doch mit uns Beiden reden. Ich habe ihm gesagt wir können es jetzt machen, dann habe ich dich gesucht und hier gefunden. Jetzt müssen wir nur noch auf Jungkook warten." "Und was willst du in der zwischen Zeit tun?", wollte ich wissen. Suga fing an zu grinsen und meinte: "Warte hier, ich komme sofort wieder." Und somit verschwand er aus meinem Zimmer. 2 Sekunden später kam Jungkook rein. "Ist er nicht hier? Yoongi wollte doch vor mir kommen", meinte Jungkook und lief wieder raus. Ich schaute bevor er ging noch mit hoch gezogener Augenbraue an und murmelte: "Du könntest doch einfach hier warten." Plötzlich ging die Tür auf und Suga kam mit seinem Keyboard rein. Er legte es aufs Bett und wollte es anstecken als Suga merkte das er die Kabel vergessen hatte. Darum eilte Suga wieder raus. Sekunden später kam Jungkook mit Essen rein und stellte es auf meinem Tisch ab. "Ich gehe ihn suchen, warte ein Moment", infomrierte er mich. Ich wollte Jungkook etwas sagen aber da viel schon die Tür ins Schloss. Und so ging es weiter, einer kam rein, ging aber wieder raus und dann lief der anderer rein aber spazierte wieder raus. Ich hatte keine Lust mehr und schaute aus der Tür ob jemand kommt. Niemand war zusehen. Darum ging ich zum nächst besten Zimmer, das war der von Jimin. Ich klopfte und flüsterte: "Jimin bist du da drin." Die Tür ging auf und Jimin stand vor mir und lächelte mich warm an: "Klar, was gibts?" "Darf ich rein kommen? Dann erkläre ich es dir", antwortete ich und schaute hektisch ob jemand kommt. "Klar, komm rein", lachte er und ich lief rein. Als ich drinnen war machte er die Tür zu und setzte sich auf sein Bett. "Willst du dich nicht setzen?", fragte er mich lachend. Ich zuckte mit den Schultern und dann klopfte Jimin mit seiner Hand neben sich auf dem Bett. Langsam bewegte ich mich zu ihm uns saß ab. "Also Angsthase, was gibts?", wollte Jimin wissen. "Erstensmal, warum Angsthase? Zweitns, Jungkook und Suga...", antwortete ich, beim zweiten Satz war ich ein bisschen genervt. "Du bist jetzt mein Angsthäschen. Und was haben die beiden Jungs gemacht?", fragte mich Jimin aus. Ich seufzte genervt und erzählte dann was sie gemacht haben. "Wow, ich weiss jetzt nicht ob es absicht war oder es einfach so gekommen ist. Aber Grundsätzlich haben sie dich gernervt und du bist von deinem eigenen Zimmer abgehauen", fasste Jimin es zusammen und ich nickte zustimmend. Während Jimin etwas überlegte schaute ich mich um. Er hatte ein schönes Zimmer. Es war eher schlicht gehalten. "Du hast keine lust wieder raus in deinem Zimmer zu gehen, stimmts?", schaute er mich erwartungsvoll an. Ich nickte nur. "Dann schlaf du hier und ich in deinem Zimmer", schlug Jimin vor. "Du weisst doch das wenn du da hin gehst, Jungkook und Suga da sind", meinte ich. "Mhh, stimmt", dachte Jimin nach, "dann schlafen wir halt bei hier." Ich dreht mein Kopf sehr schnell zu ihm und mein Blick war ein bisschen schockiert. "Keine Angst Angsthase. Ich werde auf dem Boden schlafen und du in meinem Bett", beruhigte er mich. Ich sprach dann in der dritten Person: "Nein, wenn denn schläft Angsthase auf dem Boden." "Oke, wie du meinst, ich würde dann schlafen gehen. Es ist schon spät", zuckte er mit den Schultern und ging zum Schrank sein Pyjama zu holen.


    Jimins Sicht:
    Ich war bei meinem Schrank als plötzlich D/n neben mir steht. Natürlich erschrack ich mich ein bisschen. "Du bist auch ein bisschen schreckhaft", lachte sie. "Ach, übrigends...ich habe keine Schlafsachen und mit den Sachen will ich nicht schlafen. Es ist umbequem", fügte sie ein bisschen peinlich berührt hinzu. "Du wirst mir etwas schulden. Etwas grosses", sagte ich ihr und lief aus dem Zimmer. Dann spazierte ich in richtung D/n's Zimmer. Als ich ankam ging ich einfach rein und lief zum Schrank. Glücklicherweise war niemand hier drin, darum konnte ich ohne probleme ihr ein paar kurze Hosen nehmen und wieder gehen. Dann stolzierte ich wieder zurück in mein Zimmer und schmiss ihr die Hose ins Gesicht. "Es fehlt das T-Shirt", nörgelte D/n und schaute mit einem Schmollmund zu mir. Ich ging zu meinem Schrank und schmiss zu ihr ein schwarzen Puma T-Shirt. "Warum hast du nicht ein T-Shirt von mir genommen?", fragte D/n und betrachtete mein T-Shirt. Während ich meine Anziehsachen packte antwortete ich ihr: "Weil die erste Schublade mit deinen Hosen war und ich nicht weiter suchen wollte. Ich wollte nicht weiter suchen weil ich deine Unterwäsche nicht sehen wollte. Nicht das sie hässlich wären aber ich will deine Privatsphäre nicht stören." "Wow, ein Gentleman", murmelte D/n. "Ich gehe ins Badezimmer mich umziehen. Klopf einfach wann ich rein kommen darf", informierte ich D/n und verschwand in den Badezimmer. Ich zog mich schnell um und wartete darauf das D/n klopfte. Nach einer Weile klopfte es und ich trat in meinem Zimmer ein. Das Bett war schlafbereit und D/n war auf dem Boden am sitzen. "Also, ich kann dich nicht auf dem Boden schlafen lassen. Wie wollen wir es machen?", sagte ich ihr und lief auf mein Bett zu. Sie zuckte nur mit den Schultern. "Okay, dann machen wie es halt wie ich es will. Wir beide schlafen in meinem Bett aber beide sind ganz am Rand vom Bett", meinte ich und legte mich ins Bett. Unsicher trat D/n langsam an meinem Bett und legte sich auch hin. Bevor ich das Licht ausschaltete lächelte: "Du siehst süß mit meinem T-Shirt aus. Gute Nacht." Und so schaltete ich das Licht aus.


    -Nächster Morgen-
    Ich spürte irgendwas schweres auf mich und machte meine Augen auf. Dann erschrack ich mich so sehr weil D/n auf mir lag und alle Jungs und Yoko in meinem Zimmer standen. "Es ist nicht so wie es aussieht", redete ich mich raus. Weil ich geredet habe weckte ich D/n auf und sie erschrack sich ebenfalls. Aber viel schlimmer weil sie vom Bett fiel. Yoko lief zu ihr und half ihr hoch, dann liefen sie zusammen aus dem Zimmer. Die Jungs machten die Tür zu und ihre Blicke waren Todesblicke, vorallem die von Suga und Jungkook. Dann liefen alle auf mich zu und ich bekam sehr viel Angst.


    Deine Sicht:
    "Was war da los? Ich glaube dir auch wenn es ein bisschen verückt klingt", fragte mich Yoko. Ich atmete kurz aus und erzählte alles. "Das heisst er hat nichts gemacht. Jimin wollte dir nur helfen. Geh du schon mal weiter", meinte sie und eilte wieder in Jimins Zimmer. Ich nickte nur und trappelte weiter in mein Zimmer. "Das war peinlich...Ich will nicht mehr...Warum muss mir das immer passieren...Nein eigentlich nicht immer...Oder doch? Keine Ahnung...Ich werde mit Jimin aber immer noch normal reden können...Oder doch nicht?", murmelte ich vor mir hin. "Wow, dir schwirren ja richtig viele Sachen durch den Kopf", lachte Tae und ich erschrack mich weil ich ihn nicht bemerkt habe. "Ja, das wird lustig. Du musst verstehen, dich zu erschrecken macht spass", fügte er hinzu. Ich schaute weiter zum Boden und meinte: "Wenn es dir spass macht. Mir ist es egal." "Mit dir ist was...Also, sag schon. Was ist?", fragte mich Tae. "Jimin wollte mir nur helfen und ich glaube jetzt wird er von euch allen zerfleischt nur weil er nett war...", antwortete ich traurig. "Keine Angst, Yoko ist genau gekommen bevor er von Jungkook und Suga gegessen worden ist", lachte Tae. Eine Gestalt rannte an uns vorbei und zog mich mit, dann rief sie: "Tut mir leid Tae aber jetzt gibt es ein Frauengespräch."


    Taehyungs Sicht:
    Yoko rann mit D/n weg und liess mich einfach alleine im Gang. "Tolle Freundin...Muss sagen", murmelte ich. "Das ist nicht schlimm. Yoko und D/n brauchen auch mal Frauengespräche", meinte Jin neben mir. "Hast recht", zuckte ich mit den Schultern und lief ins Wohnzimmer. Jimin war auf dem Sofa und sah ängstlich in die Luft. "Was ist den mit dir passiert?", fragte ich lachend. Geschockt schaute er mich an und meinte ängstlich: "Das ist nichts zum lachen. Suga und Jungkook sind schlimm wenn sie verliebt sind. Sehr schlimm, notier dir das. Okay, du willst sowieso nichts von D/n. Du bist mit Yoko zusammen. Aber trotzdem, die beiden sind ein Albtraum zusammen." Ich schluckte stark und lief aus dem Wohnzimmer. Auf dem Weg traf ich Namjoon und ich wollte direkt wissen ob er weiss was mit Jimin passiert ist. "Tja, als Yoko raus ging sind Suga und Jungkook auf ihn los gegangen. Wir konnten sie noch rechtzeitig aufhalten", antwortete er. Ich nickte nur, dann lief ich ein bisschen im Dorm herrum. "Warum muss mir immer so langweilig sein?", murmelte ich. "Vielleicht weil du nichts machts. Du könntest doch die Choreo noch ein bisschen üben. Die hast du nähmlich immer noch nicht perfekt drauf", beantwortete J-Hope meine Frage die eigentlich an mich gerichtet war.

    Eine Weile später:
    "So wir können gehen!", schrie eine weibliche Stimme. Ich eilte sofort runter zur Tür. "D/n kommt mit mir mit. Wir gehen dann schon mal. Bis gleich", verabschiedete sich Yoko und gab mir noch ein Kuss auf die Wange. Dann gingen die beiden und ich stand wieder alleine da. "Wo ist den D/n?", fragte Jin und ich antwortete auch darauf das sie mit Yoko mit gegangen ist. "Das ist alles nur die Schuld von Jungkook, Suga und Jimin. Die müssen mal anstand lernen", schüttelte Jin den Kopf. "Warum müssen wir das lernen. Wir haben genug", meinten Yoongi, Jungkook und Jimin wie aus einem Mund.


    Deine Sicht:
    "Danke das du mich mit nimmst", bedankte ich mich bei Yoko. "Keine Ursache. Das macht man doch für Freundinnen", lächelte sie und gab noch mehr Gad mit dem Auto. "Meinst du nicht das du ein bisschen zu schnell fährst?", fragte ich sie. "Nee, ist doch genau angemessen. Man kann hier 70 fahren und ich bin etwa auf 71, 72", antwortete Yoko locker. "Ich finde das es sich aber mega schnell anfühlt", murmelte ich. "Ist doch klar, das ist der Druck. Es ist immer hin ein Sportwagen also ja", lachte Yoko. "Warum wolltest du eigentlich das ich mit dir mitkomme?", wollte ich dann wissen. "Einfach so. Sonst wäre ich alleine", zuckte sie die Schultern. Ich widersprach: "Nein wirklich, ich glaube es hat einen Grund." "Ja es hat einen. Ich als zweite Managerin muss ja wissen wenn die Jungs vielleicht eine Beziehung anfangen oder so. Und das hat einer ja. Und das muss ich leider Si-Hyuk sagen", erklärte Yoko. "Und was hat das mit mir zu tun?", fragte ich. "Du stehst mir bei als Freundin? Und als beste Freundin von Tae?", sagte Yoko unsicher. "Oki, kein Problem. Ich kann mich auch durchsetzen. Wenn er es nicht will ruf mich. Ich werde ihn umstimmen", lachte ich und Yoko lachte mit mir mit. Als wir bei Big Hit ankamen war Yoko richtig nervös. Ich wollte dann wissen warum si so nervös war. Darauf antwortete sie nicht sondern ging einfach rein. "Danke für deine Antwort", murmelte ich genervt und eilte ihr hinter her. Yoko und ich liefen zusammen zum Büro von Si-Hyuk. Als wir ankamen stoppte Yoko und sagte ein bisschen panisch: "Also, wenn ich das sage ist es vielleucht vorbei mit dem Job und ich darf nicht mehr bei euch wohnen und vieles mehr. Aber ein Grund warum ich auch dich mit genommen habe war...Du musst umbedingt erzählen was gestern auf heute im Dorm passiert war." Ich konnte ihr nicht antworten weil Yoko schon klopfte und eintrat. Natürlich zog sie mich mit sich. "Yoko und D/n, was gibts?", fragte Si-Hyuk freundlich. "Si-Hyuk...Ich habe Neuigkeiten für sie", sprach Yoko ein bisschen ängstlich. "Und was für welche?", wollte er interessiert wissen. "Einer von BTS...besser gesagt...Taehyung...hat eine Freundin...", stotterte Yoko. "Und die Freundin bin ich...", fügte sie noch ganz schnell hinzu.


    -Im Tanzraum-
    (Dritte Person)
    Die BTS Jungs kamen rein und schauten sich um. "Wo sind die Mädels?", fragte Jin und setzte sich am Tisch. Alle zuckten die Schultern. "Es könnte sein das Yoko mit D/n zu Si-Hyuk gegangen ist wegen heute", überlegte Namjoon laut. Jimin, Jungkook und Suga schauten geschockt zu RM. "Und sowieso, Yoko ist die zweite Managerin von uns, klar muss sie mit Informationen zu Si-Hyuk oder wenn es Probleme unter gibt es oder...", erklärte Hobi aber stoppte zum Schluss und schaute zu Tae. "Was ist?", fragte er verwirrt. "Was ist wenn Yoko Si-Hyuk das von euch erzählt?", schaute J-Hope mit grossen Augen zu Tae. "Das wäre gar nicht gut", meinte er und RM gleichzeitig. "Beziehungen von Idole sind allgemein nie gut. Egal ob die Freundin oder der Freund berühmt ist oder nicht", erzählte Jin. "Ja, vorallem nicht wenn es Idol mit Arbeiter ist", meinte Suga und blickte zu V. Namjoon schaute zu Suga und Jungkook und sagte gleuchzeitig: "Aber es ist auch nicht gut wenn es unter der Band selber ist." "Jungs fängt nicht an zu streiten wegen dem. Yoko und D/n werden bestimmt gleich kommen und dann uns alles erklären", probierte J-Hope die Jungs zu beruhigen. Plötzlich ging die Tür auf und drei Personen kamen rein.




    Hey
    Ich weiss es ist nicht so lang wei das dad andere Kapitel. Jetzt werde ich sogar noch mehr stress haben weil morgen die Schule wieder bei mir anfängt😪 Und mir geht auch psychisch auch nicht gerade gut. Mit meinen Freundinnen und Freunden habe ich 'streit' wenn man es so sehen kann (aber nicht mit allen). Mein Leben ist gerade wirklich kacke. Aber kein Leben ist Fair. Und ich habe vielleicht nicht mal verdient etwas gutes zu bekommen also ja. Ich hoffe euch hat diese Kapitel gefallen.
    Lg JungKookie♡World🌏❤

















    Hi Leute
    Heute kommt leider kein Kapitel. Mir geht es nicht so gut. Und für die, die auch so ein Freundesproblem haben wie ich:
    Bleibt stark, bleib dir seblst treu, ihr müsst gegen das ankämpfen. Und wenn es ein problem gibt dann redet mit der Person Angesicht zu Angesicht. Holt vielleicht noch irgendwenn den ihr vertraut hinzu. Es gibt viele möglichkeiten. Man muss einfach da durch und ob ihr glaubt oder nicht...fasst jeder Mensch muss da durch. Ich kenne manche die das nicht haben aber es gibt andere Sachen die sie schlimm finden.

    Lg JungKookie♡World🌏❤




    PS: Morgen kommt ein Kapitel um die 21:00😁

    22
    Kapitel 22 Tagträumen ist das beste😂 Deine Sicht: Ich, Yoko und Si-Hyuk gingen in den Tanzraum. Die Jungs schauten gespannt zur Tür um zu wissen
    Kapitel 22
    Tagträumen ist das beste😂






    Deine Sicht:
    Ich, Yoko und Si-Hyuk gingen in den Tanzraum. Die Jungs schauten gespannt zur Tür um zu wissen wer rein kam. "Jungs, D/n und Yoko...bitte setzt euch", bat Si-Hyuk uns. Alle schluckten und setzten sich am Tisch ab. "Leute, das mit V und Yoko kam für mich so plötzlich. Ich weiss, ihr wollt auch mal eine Freundin haben, eine eigene Familie in Zukunft haben und so. Es ist okay, aber wenn ihr eine Beziehung anfängt müsst ihr es mir oder Yoko sagen und als Idole schauen das dass dann Geheim bleibt. Die Öffentlichkeit darf nicht wissen das ihr eine Freundin oder ein Freund habt. Und wenn sie es durch zufall mitbekommen oder einer von uns unvorsichtig war ist es dann halt geschehen aber dann darf eins nicht in die Öffentlichkeit, wer es ist, wie sie oder er aussieht. Wenn das auch passiert müsst ihr einfach wissen das es zwei Möglichkeiten gibt. Eine ist, sich von der Person trennen aber wenn das wirkliche Liebe ist wird man das nicht machen. Die zweite Möglichkeit ist, die Person schützen vor dem Hate den sie oder er bekommen wird. Hate ist immer so eine Sache und jeder Star und Idol hat das. Ich kenne keinen der noch nie Hate hatte. Also, vorallem jetzt seit vorsichtig mit wem ihr eine Beziehung anfängt und wann, wo ihr mit dieser Person seid. Eigentlich war das alles aber ich muss trotzdem noch etwas ansprechen...Wenn ihr eine Beziehung in der Band habt sollte das auch möglichst Geheim sein. Egal ob Band oder nicht. Eine Beziehung kann alles zerstören. Okay, das wars. Yoko du musst mit mir kommen, wir müssen Sachen vorbereiten und Papiere ausfüllen. Ihr geht an die Arbeit, RM sagt euch was ihr heute alles machen müsst", erklärte Si-Hyuk alles. Somit gingen Yoko und Si-Hyuk aus dem Raum. Die Jungs und ich saßen immer noch auf unseren Plätzen und bewegten uns nicht. "Heisst es ich darf mit Yoko zusammen bleiben?", wollte V genau wissen. "Ja, leider", seufzte Suga und stand auf. Hobi stand auch auf und meinte: "Los Leute, wir müssen die Choreo noch üben. Noch nichts sitzt perfekt." Alle die noch saßen standen auf und plazierten sich vor dem Spiegel. "Hat Si-Hyuk euch schon vorher was gesagt?", fragte Jungkook mich flüsternd, er konnte das weil bei der Anfangs Position er neben mir war. Ich schüttelte mein Kopf und flüsterte zurück: "Nein, er bat uns nur mit zu kommen. Natürlich machten wir das. Dann wurde es uns schnell klar das Si-Hyuk auch mit euch reden will." "Keine Gespräche!", rief J-Hope zuvorderst. Jungkook und ich mussten kichern. Die Musik fing an, eine Stimme sang dazu und wir bewegten uns zum Takt. Ich fühlte mich immer so frei wenn ich tanzte.

    (AUTOR: Leute ich weiss gar nicht wie so eine Choreografie zur eifersucht aussehen könnte😂😂)

    Als wir die Choreo viele male getanzt haben und die Stellen die nicht gut geklappt haben angeschaut haben, setzten wir uns wieder an den Tisch und ich lies mir den Text noch einmal bis zehnmal Mal durch weil die Jungs ihr Konzert für morgen noch fertig planen müssen. "D/n überleg doch schon wie das Musikvideo sein kann. Wir müssen Morgenabend nach dem Konzert unsere Idee vorstellen", sagte RM und besprach weiter. Ich stand auf, nahm ein kleinen Stapel vom Papier, ein Stift, ein Buch, mein Handy und die Kopfhörer. Dann verkrichte ich mich in einer Ecke, setzte mich mit Schneidersitz auf dem Boden und legte das Buch auf meinen Schoss. Der Stift legte ich neben mir hin und dann nahm ich mein Handy und mit dem hörte ich Musik aber natürlich mit Kopfhörer. Ich greifte nach einem Blattpapier und plazierte es auf dem Buch das ich schreiben kann. Dann schreibte ich alles auf was mit Eifersucht zu tun hat und alles andere was mir einfiel. Weil ich so tief in meiner arbeit war merkte ich nicht das die Jungs mich anstarrten.


    Jungkooks Sicht:
    D/n war so vertieft in ihrer arbeit das sie nicht merkte das wir zu ihr starrten. "Ich glaube wir sollten weiter machen", meinte Jin und wir alle stimmten zu.
    Wir beschlossen bei diesem Konzert diese folgenden Lieder zu singen:
    •Fake Love
    •DNA
    •Blood, Sweat & Tears
    •Dope
    •Spring Day
    •Save Me
    •Idol
    •I'm Fine
    Und noch manche andere Liedern. Die Jungs besprachen noch viele Sachen aber ich hörte nicht mehr zu, mein Blick wanderte unbewusst zu D/n. Und dan fing mein Tagtraum schon an

    -Tagtraum-
    "Kookie, komm wieder ins Bett. Ich will kuscheln", schmollte D/n im Bett. Ich kicherte und meinte amüsiert: "Aber wir müssen ja aufstehen. Immer hin müssen wir arbeiten gehen." Genervt stand D/n auf, ich meinte das sie sich umziehen würde aber dann kam sie zu mir und schleifte mich wieder ins Bett. Dann umarmte sie mich und blieb so liegen. "Jagiya, ich will das ja nicht unterbrechen aber wir müssen los", erklärte ich ihr so nett es ging. Sie löste sich von mir und murmelte: "Spassbremse." Ich lachte und bereitete mich vor, D/n machte das gleiche und zusammen liefen wir dann ins Esszimmer. Die Jungs begrüssten uns fröhlich, auch zur erstaunis Yoongi. D/n fragte dann wo Yoko sei und Tae antwortete darauf das sie schon bei Big Hit ist. Dann riefen alle plötzlich: "Kuss, kuss, kuss!" Und zu meinem Glück küsste mich D/n auch dann.
    -Tagtraum Ende-


    Sugas Sicht:
    Wir diskutierten alle noch wegen dem Konzert doch mein Blick galt nur D/n. Ich weiss selber nicht warum ich so drauf bin wenn es um sie ging. Ich glaube einfach sie ist für mich interessant. Oder vielleicht ist es nur so weil wir mal wieder mit einem Mädchen so viel Kontakt haben. Aber in Zukunft wird sie ja ständig bei uns sein und vielleicht werde ich sie nur als Freundin sehen. Ach keine Ahnung. Aber vielleicht könnte ich auch eine Zukunft mit ihr haben...


    -Tagtraum-
    Wir waren gerade irgendwas am proben. Nach der Probe saß ich mich hin und D/n setzte sich neben mir hin und stützte sich mit dem Kopf an meiner Schulter. "Bist du müde?", fragte ich sie lächelnd. D/n lächelte zurück und meinte: "Nee, deine Schulter ist nur gemütlich." "Und ihr Beide seid ungemütlich", sagte Jungkook genervt, er war immer noch nicht hinweg gekommen das D/n mich gewählt hat. "Und du bist ein schlechter Verlierer", gab ich zurück. "Jetzt hört aber wieder auf", meinten Tae und Yoko gleichzeitig. Ich legte einfach ein Arm um D/n und küsste ihr den Haarscheitel.
    -Tagtraum Ende-


    Jimins Sicht:
    Ich merkte das Jungkook und Suga nicht mehr aufpassten. Sie schauten beide in die gleiche Richtung, war ja klar das es D/n war. Ich fands sie auch toll. Ich glaube nicht so fest wie die Beiden aber ich fand sie auch toll. Vorallem, ich und Suga warum bevor D/n gekommen ist sehr skeptisch was dieses Thema an ging und so aber herrausgestellt wurde das sie ja nicht mal so schlecht ist. Aber es schwiert mir immer wieder diese Frage im Kopf. Wie wird jetzt unsere zukunft mit ihr aussehen? Werden wir jetzt viele Fans verlieren und wird unsere Karriere runterstürzen? Hat sie vielleicht immer noch bedenken? Wird sie vielleicht doch gehen? Fühlt sie sich überhaupt wohl bei uns? Wird sie uns mehr Fans bringen?
    Ach D/n, die zukunft mit dir wird ein Fragezeichen bleiben. Und man wird sie erst rausfinden wenn sie vorbei ist.
    Warum hört sich das so weisse an? Egal, mindestens weiss ich jetzt das ich weisse bin. Ich schaute wieder in die Runde und merkte wie Suga und Jungkook wie ganz weg waren. Ich glaubte sogar das sie am tagträumen waren, darum dachte ich mir auch was aus...


    -Tagtraum-
    Wir alle waren im Tanzraum ausser D/n, sie wollte noch kurz mit Si-Hyuk reden. Plötzlicj sprang dann die Tpr auf und Si-Hyuk rufte mich raus. "Was will er jetzt von mir?", fragte ich mich selbst. Als ich raus kam stand D/n ein bisschen schüchtern neben Si-Hyuk. "Jimin, hast du Gefühle für D/n? Und sei ehrlich", wollte Si-Hyuk wissen. Ich war ein bisschen verwirrt und schaute mit grossen Augen zu D/n. Ich antwortete: "Ja..a, vielleicht. Warum?" "D/n hat sich aus Versehen in dich verliebt und wollte wissen ob du auch etwas für sie empfindest. Sie war aber zu schüchtern um dich zu fragen", erklärte Si-Hyuk. "Könntest du uns vielleicht alleine lassen?", bat ich ihm und er nickte, verschwand die Treppen hoch und nun waren wir alleine im Flur. Ohne Vorwarnung ich ging auf ihr zu und legte meine Lippen auf ihre. Es fühlte sich so gut an aber trotzdem so falsch wegen Suga und Jungkook.
    -Tagtraum Ende-

    Nein sag mir nicht ivh verliebe mich in D/n.


    J-Hopes Sicht:
    "Namjoon ich würde aufhören irgendwas zu erklären. Drei denken wieder an etwas anderem als sie sollten", meinte ich und schaute abwechselnd zu Jimin, Suga und Jungkook. "Nicht schon wieder. Schon vorher hatten sie zu ihr geschaut und dann waren alle unsere Blicke auf ihr", rollte Namjoon die Augen. Jin lachte dann: "Das beste war das sie nichts gemerkt hatte." Lachend stimmte ich zu. "Und wie wollen wir sie aus ihren Tagtraum raus bringen?", fragte V grinsend. "In dem wir D/n einfach zu uns rufen und die Ideen anschauen. Wenn D/n dann sieht das die drei Idioten immer noch in die Ecke schauen wird sie merken das etwas mit ihnen falsch gelaufen ist", erklärte RM seinen Plan und grinste dazu. Tae holte D/n am Tisch und sie wollte gerade anfangen zu eruählen was sie sich ausgedacht hat als die Tür klopfte und jemand rein kam.


    Deine Sicht:
    Yoko kam gerade rein und erklärte: "D/n, du musst mit mir zu Si-Hyuk. Er muss dir umbedingt was sagen." Unsicher nickte ich und lief langsam aus dem Raum. Mit Yoko ging ich zum Büro. Auf dem weg fragte ich sie: "Weisst du warum ich da hin muss?" Sie nickte aber meinte: "Das darf ich dir nicht sagen. Nur er kann es dir sagen." "Du machst mir so angst", sagte ich ein bisschen ängstlich. Aber wirklich nur ein kleines bisschen. Als wir angekommen sind machte Yoko die Tpr auf und schubste mich rein. Sie blieb natürlich draussen und das machte mir nicht mehr sorgen. "D/n, bitte setz dich", bat Si-Hyuk mich und ich machte das. "Ich muss dir umbedingt was wichtigrs sagen. Und das hat mut deiner leiblichen Familie zutun", erklärte er. Ich nickte nur. "Also...", begann er.






    I know, kurzes Kapitel, nicht spannend, einfach nur scheisse. Ich weiss auch, I'm the queen of bad cuts, aber ist mir egal. So bleibt es spannend. Schreib mal in den Kommentaren wie ihr es findet und was ihr schätzt was Si-Hyuk sagen wird☺🤔
    Ach noch an @Tae Tae's aliensis, du hast mich fast zum weinen gebracht als ich dein Kommentar gelesen habe. Ich wpnsche dir viel, viel glpck in deinem Leben und noch eins.
    HAPPY BIRTHDAY🤗🤗❤❤
    Lg JungKookie♡World🌏❤

    PS: Ich liebe euch alle meine Leser💕 Ihr wartet immer auf das neue Kapitel. Und eure Kommentare motivieren mich immer weiter zu machen❤❤💙💙💜💜






















    Leute, ich werde heute ein Kapitel hochladen aber der kommt erst um 21:00 Uhr. Tut mir echt leid das es später kommt aber die Woche und dieser Tag waren anstrengen für mich. @Army2416 dir muss ich noch was sagen...
    HAPPY BIRTHDAY
    Ich hoffe ihr könnt warten.
    Tut mir noch einmal echt leid❤💙
    JungKookie♡World🌏❤

    23
    Kapitel 23 Neue Bekanntschaft "Also, ich weiss nicht wie anfangen...Das Thema ist sehr heikel und du wirst mir auch bestimmt nicht glauben aber e
    Kapitel 23
    Neue Bekanntschaft








    "Also, ich weiss nicht wie anfangen...Das Thema ist sehr heikel und du wirst mir auch bestimmt nicht glauben aber es muss gesagt werden. Ehm...Man ist das schwer...Du weisst ja noch wo dein leiblicher Vater hier war, der Grund warum er hier gwesen ist, war das ich ihn hier her gerufen habe. Jetzt fragst du dich bestimmt warum...Ach jetzt kommt das schwirigste...D/n, ich bin der Bruder deines Vaters. Also dein Onkel...", erzählte Si-Hyuk und am Schluss wurde ich sprach los. Ich wollte etwas sagen aber es kam kein Ton raus. Es war zu fest ein schock. "Stimmt das?", konnte ich nur fragen. "Ja, es stimmt. Sehr wahrscheinlich glaubst du mir gar nicht aber du kannst dich nicht erinnern weil du so klein da warst und ich mich ein bisschen verändert habe", antwortete er auf meine Frage. Si-Hyuk fügte dann hinzu: "Du kannst mich jetzt auch gerne anschreien oder hassen weil ich aus deiner leiblichen Familie komme. Ich würde es sogar verstehen wenn du aus der Band gehst..." Weiter konnte er nicht reden weil ich aufgestanden bin und Si-Hyuk umarmt habe. "So klein ich auch war. Ich weiss noch das du mich verteidigt hast wenn meine leiblichen Eltern mich schlecht behandelt hatten", sagte ich und drückte ihn nur noch fester. Plötzlich klingelte mein Handy, weil ich eine Nachricht bekommen habe. "Du bist die, die es immer auf laut hat", lachte Si-Hyuk und wir lösten uns. "Klar, für was sind sonst die Klingeltöne", meinte ich auch lachend. "Ich sollte glaub wieder zurück gehen", fügte ich hinzu und wollte gehen doch Si-Hyuk hielt mich auf. "Nein, du hast mit Yoko Feierabend. Die Jungs müssen noch für den Konzert üben. Du musst einfach morgen pünktlich mit den Jungs draussen sein. Yoko wird dich mitnehmen weil wenn du mit den Jungs beim Van aussteigen würdest, würde das nicht gut enden", erklärte er mir lächelnd. Ich nickte froh und wir verabschiedten uns mit einer Umarmung.
    Als ich raus ging sprang Yoko auf mich drauf und meinte lachend: "Bring mich zu meinem Auto." "Warum so froh?", fragte ich und lief mit ihr Huckepack los. Sie lächelte immer noch und erklärte: "Du hast nicht geschrien als Si-Hyuk dir die Sache erzählt hat. Du bist nicht wütend und verabscheust ihn nicht. Das ist doch alles gut." "Oh, und wir haben einfach mal 7 Stunden vor Arbeitsschluss schon Feierabend", fügte sie lachend hinzu. "Das ist was gutest", stimmte ich ihr fröhlich zu. "Warte!", rief Yoko und ich wollte wissen was ist. "Kannst du mich zu den Jungs bringen? Ich will mich von meinen Bruder und Tae verabschieden", fragte sie mich mit einem unschludigen lächelnd. "Du bist unmöglich", lachte ich und ging mit ihr Huckepack wieder hoch. Als wir beim Tanzraum ankamen riess Yoko die Tür auf, ich stand im Türrahmen und schüttelte den Kopf. Yoko umarmte zuerst ihr Bruder dann Tae und rief: "Bis heute Abend Jungs!" Bevor sie aber mit mir verschwienden konnte stellte sich RM vor uns und fragte: "Wo wollen die Damen denn hin?" "Ja nach Hause, wir zwei haben jetzt Feierabend während ihr noch für den Konzert üben könnt. Also bye", antwortete Yoko gespielt oberflächlich und schubste RM auf die Seite. Sie ging an ihn vorbei und ich lief Yoko hinterher. Man konnte dann hören wie jemand 'das ist unfair' sagte aber wir spazierten als wäre nichts einfach aus dem Gebäude.

    -Im Auto-
    "Sag mal, bist du verliebt?", fragte mich plötzlich Yoko. Ich hob eine Augenbraue und stellte eine Gegenfrage: "Warum fragst du das?" "Einfach so", zuckte sie mit den Schultern. Ich darauf hin: "Nein, nein, nein. Solche Sachen fragt man nicht einfach so. Das hat immer ein Grund. Also sag' die Wahrheit." "Okay...Suga und Kookie haben mich gefragt ob ich dich fragen kann. Bring sie aber bitte nicht um. Ich brauch noch meinen Bruder. Und BTS braucht noch Kookie", gab Yoko sich geschlagen. "Aber jetzt wirklich...Liebst du jemand?", fragte sie mich direkt. Ich schaute aus dem Fenster neben mir und antwortete: "Nein, ich bin in niemanden verliebt. Sowieso, die Trennung von mir und meinem Ex ist nicht mal so lange her." "Okay, kann ich verstehen", lächelte Yoko schwach und machte plötzlich eine Vollbremse und stieg aus.


    Namjoons Sicht:
    Wir waren gerade im Tanzraum am DNA tanzen als plötzlich die Tür aufsprang und Si-Hyuk rein kam. "Jungs ich muss euch was sagen...Nein eigentlich wissen es zwei ja schon aber egal", meinte er und setzte sich. "Wer weiss es schon?", wollte ich wissen. "Suga und Jungkook. Ist aber auch egal", antwortete Si-Hyuk schnell, sprach aber dann weiter, "also das ihr es wisst. Ich bin der Onkel von D/n und das ist kein Scherz. Ihr solltet das einfach wissen." Mit diesen Worten stand er auf und ging wieder aus dem Zimmer. Verwirrt schauten wir uns alle an. Jungkook und Suga waren nicht verwirrt. War auch klar, sie wussten es schon. "Wollen wir vielleicht weiter üben?", fragte Jungkook unsicher. Wir alle nickten und gingen wieder auf Positionen. Als die Musik dann anfing tanzen wor schon los. Aber irgendwie konnten alle ausser Jungkook und Suga sich nicht konzentrieren. Sogar ich konnte mich nicht konzentrieren. "Leute so kann es nicht weiter gehen. Was ist los?", meinte Jungkook und stand vor unserem Haufen der am Boden saß. "Leute, ihr wisst das morgen das Konzert ist. Also macht mal und last euch nicht ablenken", schnauzte uns Yoongi an. "Seid wann denn so motiviert?", fragte Jimin provozierend. Yoongi funkelte ihn nur an aber wandte sich dann ab. "Jungkook und Suga haben recht. Wir sollten jetzt nicht mehr über andere Sachen denken sondern nur über den Konzert", stimmte ich den beiden zu uns stand auf. "Ich hätte da noch was zu sagen. Schaut euch mal die Zeichnungen und Ideen von D/n an. Die sind einfach genial", wechselte Jin einfach das Thema. "Die anderen standen jetzt auch auf und wir stellten uns wieder auf unseren Positionen, Suga gab aber noch grinsend ein Schlag auf Jimins Hinterkopf und ging das auch auf seine Position. Die Musik fing an und wir auch.


    Yokos Sicht:
    Ich sprang aus dem Auto rann zu dem Mann der am Boden war. Ich hörte eine Tür auf gehen und zu schleppern und dann stand schon D/n neben mir. "Ist was passiert oder warum liegt er hier einfach 'rum?", fragte mich D/n panisch. "Der lag hier nur 'rum", antwortete ich viel ruhiger als sie. Ich bin eben Ärztin gewesen ich kenne mich bei solchen Sachen aus. Ich fasste zu seinem Handgelenk um den Pulz zu kontrolieren, war noch da, nachher faste ich an seine Stirn, sie war sehr heiss. "D/n in meinem Auto forne bei dem Dings da hat es ein Fiebermesser. Bitte hol' den kurz", bat ich D/n und klopfte ganz sanft auf die Wange dieses Mannes. Er machte ganz langsam die Augen auf und blickte mich verwundert an. Seine Augen waren aber so fest geschlossen wie Jimins Augen wenn er lacht. "Hier bitteschön", sagte D/n und hielt mir den Fiebermesser hin. Ich nahm ihn und mass den Fieber. Dann schaute ich drauf und geschockt liess ich den Fiebermesser fallen. "42,4", murmelte ich. "D/n, hilf mir ihn zu meinem Auto. Du musst den Bus nehmen tut mir leid", gab ich ihr ein Befehl aber sie niclte nur und half mir den Mann in meinem Auto zu bringen. "Wir sehen uns beim Dorm. Tschüss, bis nachher", verabschiedete ich mich und gab Vollgas. "Wo...Wo...gehen wir...hin?", fragte dieser Mann mich stotternd und sehr schwach. "Zu mir nach Hause, da werde ich dich dann behandeln", antwortete ich und wurde nur noch schneller und hoffte die Polizei ist heute nicht unterwegs. Nach wenigen Minuten war ich schon im Dorm. Ich nahm den Mann irgendwie auf Huckepack und brachte ihn in den Dorm, ich stolzierte direkt auf mein Zimmer zu der Seit Gästern endlich fertig eingerichtet war. Während ich in mein Zimmer ging, mit dem Mann auf meinem Rücken, überlegte ich was ich ihm für Medikamente geben kann und was hilfreich wäre. Als ich in meinem Zimmer ankam legte ich ihn auf meinem Bett und suchte in den Schubladen nach den Medikamente. Und ein Fiebermesser nahm ich auch. Ich sprintete wieder zu ihm, er sagte dann wieder sehr schwach: "Ich bin übrigends Byun Baekhyun. Und du?" "Min Yoko", gab ich nur von mir und strich die Salbe über sein Kopf. "Ach, du bist diese Ärztin da...Ich habe ja Glück", lächelte Barkhyun immer noch schwach. Ich lächelte zurück und rann in die Küche um ein Kphlbeutel zu holen. Dann wiekelte ich ein Papierstück drüber und rann wieder zurück ins Zimmer. Dann legte ich es auf seine Stirn und mass sein Fieber. Inzwischen war D/n auch gekommen und saß auf der anderen Bettseite auf dem Boden. Ich war erleichtert als ich auf dem Fiebermesser '39,9' stand. Aber ich schreckte auf als plötzlich ein Handy klingelte. Barkhyun nahm sein Handy ubd dfückte es mir in die Hand und ich nahm ab. "Hallo...Hier ist Min Yoko...Wer sind sie?", sprach ich in den hörer.






    Leute, ich habe eigentlich nichts zu sagen ausser...
    Ich liebe eure Kommentare❤❤❤ Ich bin immer froh wenn jemand etwas schreibt danke❤❤
    Und Leute, wir haben fast die 30'000 Aufrufe, vielen danke❤❤❤❤
    Ich wünsche euch eine schöne Woche. Wir treffen uns hier wieder am Sonntag🤗❤
    Lg JungKookie♡World🌍❤

    24
    Kapitel 24 Neue Gesichter zum merken "Warte...Du bist...du bist Min Yoko! Diese Min Yoko, die Ärztin die von einer jungen Damen gefeuert wurden
    Kapitel 24
    Neue Gesichter zum merken







    "Warte...Du bist...du bist Min Yoko! Diese Min Yoko, die Ärztin die von einer jungen Damen gefeuert wurden ist, weil sie extra gelogen hat", sprach eine männliche Stimme. "Ja", sagte ich. "Wer sind sie den?", fügte ich fragend hinzu. "Du musst nicht so höfflich sein. Du kannst mich auch Duzen. Ach ja, du willst ja noch wissen wer ich bin. Kim Junmyeon ist mein Name, du kannst mich aber auch nur Suho nennen", schwaffelte Suho bis er endlich den Namen sagte. Kurze Stille war es bis D/n wissen wollte: "Wer ist am Telefon und wer ist dieser Typ hier?" "Warte kurz D/n", meinte ich zu ihr und dann sprach Suho wieder: "Ist Baekhyun bei dir? Geht es ihm gut? Er sollte eigentlich nicht raus gehen. Hat er immer noch Fieber?" Ich unterbrach ihm und erklärte: "Er ist hier bei mir. Ihm geht es schon ein bisschen besser. Ja, Fieber hat er immer noch." "Wo wohnst du? Ich werde dann kommen", meinte Suho. Ich seufzte, dann überlegte ich was sagen. Nachdenklich wechselte mein Blick von Baekhyun zu D/n und von D/n zur Tür. "So gerne ich es auch tun würde. Ich darf nicht sagen wo ich wohne", sagte ich die Wahrheit. "Ich habe es mir schon gedacht. So eine grosse Ärztin wie du darf ja nicht sagen wo sie wohnt", laberte Suho irgendetwas. In der zwischen Zeit machte ich es auf laut das D/n auch mit hören konnte.


    Deine Sicht:
    "Suho, ich würde es dir schon sagen aber ich habe kein zu Hause und darum lebe ich bei meinen Bruder der...", Yoko wurde unterbrochen von diesem Suho. "Der ein Idol ist. Schon klar, wudert mich nicht das so eine talentierte junge Frau auch ein talentierter Bruder hat", machte er Yoko komplimete und ich musste anfangen schmunzeln. "Wer ist den dein Bruder?", fragte Suho jetzt. Yoko blickte zu mir und ich zuckte mit den Schultern. Sie seufzte und antwortete: "Min Yoongi von BTS." "Okay, sag' Baekhyun noch ein gruss von mir. Bye", er verabschiedete sich und legte auf. "Wow", kam es aus meinem Mund. Yoko reagierte nicht darauf und greifte zum Fiebermesser. Anscheined wollte sie den Fieber von.........Baekhyun messen. Als sie fertig gemessen hatte fragte ich sie wie viel drauf steht. "39,7", gab Yoko eine Antwort. "Hmm...Wenn ich es richtig verstanden habe, sucht der Freund von diesem Baekhyun ihn jetzt. Darum hat er angerufen und der hier hat dir das Handy gegeben. Du hast mit dem Freund Telefoniert und gesagt wer dein Bruder ist. Aber das schlimmste ist du hast ein wild, fremden Mann hier in den Dorm gebracht", machte ich Yoko Vorwürfe. "Fremd ist er nicht...Er ist auch ein Idol", seufzte sie und stand auf. "Komm, er muss schlafen", meinte Yoko doch dieser Baekhyun hielt uns beide auf. "Was ist?", wollte ich wissen. "Kann jemand hier bleiben?", fragte er schwach. "Klar", lächelte ich und setzte mich auf die Bettkante. "Gut, willst du was essen Baekhyun?", erkundigte sich Yoko bevor sie ging. "Nichts, aber trotzdem danke", meinte er und lächelte schwach. Nickend lief Yoko aus dem Zimmer und ich schaute dann Baekhyun an. "Uunndd...Wie geht es dir bis jetzt?", wollte ich wissen. "Besser, wäre Yoko nicht da gewesen wäre ich vielleicht sogar gestorben", erzählte er. "Was ich noch wissen will. Yoko hat doch gesagt das du ein Idol bist. Bist du in einer Gruppe oder ein Solo-Künstler?", fragte ich. Baekhyun lächelte sanft und schwach, dann erklärte er: "Ich bin in einer Gruppe. Sie nennt sich EXO und hat neun Members. Suho der Leader von EXO hat gerade angerufen. Ich bin übrigends Byun Baekhyun und wer bist du? Und was machst du im Dorm?" "Aha, okay. Ich bin N/n D/n. Und ich bin im Dorm....weil ich Yokos Freundin bin und mit ihr hier hin kam", lächelte ich schief. 'Es ist doch nicht mal gelogen, ich habe nur nicht alles gesagt.' "Du hast gezögert. Das heisst entweder lügst du mich an oder du hast nicht alles gesagt", verschränkte Baekhyun die Arme. Ertappt blickte ich um mich herum und Baekhyun musste leicht lachen. "Ich rate. Du darfst nichts sagen", probierte er raten und ich nickte daraufhin. Dann nahm ich kurz mein Handy und musste schmunzeln als ich den Hintergrund sah. Ich entsperrte es drückte auf YouTube. "Was machst du da?", fragte Baekhyun. Ich zuckte mit den Schultern und tippte wo man Sachen suchen kann 'EXO' ein. Die ersten beiden Videos die mir angezeigt wurden hiessen 'Love Shot' und 'Monster'. Ich drücke auf das Video von Love Shot und machte es lauter. "Nicht dein ernst?", fragte Baekhyun leicht lachend. "Warum denn nicht?", meinte ich und hörte auf die Musik.

    Als es fertig war tippte ich auf Monster. "Willst du jetzt noch alle Lieder von uns hören oder was?", erkundigte sich Baekhyun. "Nein, nur noch das, dann gebe ich meine Meinung", antwortete ich. Baekhyun schüttelte denn Kopf und schwaffelte: "Was bist du denn das du Musik bewerten kannst? Eine Produzentin? Eine hoch begabte Frau? Oder bist du in einer erfolgreichen Band?" "Schhhhhh", machte ich und schaute das Video zu ende an. "Wegen deinen Frage werde ich nichts sagen. Das wirst du früh genug erfahren." Plötzlich klingelte mein Handy und ich schaute auf das Display. Eine unbekannte Nummer rief mich an. "Wer ist es?", fragte Baekhyun. Ohne zu antworten ging ich ran. "Hallo, D/n hier", sprach ich. Keine Antwort. "Ist da jemand?", wollte ich wissen aber bekam wieder keine Antwort. Ich wollte gerade auf auflegen drücken als eine weibliche Stimme sprach: "Du wirst für das was du getan hast bereuen, Schwesterherz." Und dann legte diese Person auf. "Was hast du denn gemacht?", fragte Baekhyun panisch. Die Tür sprang auf und Yoko kam mit drei Getränke rein. "Nichts, ausser das sie vielleicht berühmter wird als ihre Schwester. Und ihre Schwester war diese Frau die verursacht hat das ich im Krankenhaus gefeuert wurde", antworte Yoko auf Baekhyuns Frage. Darauf hin sagte Baekhyun nichts sondern schaute was Yoko machte. Sie schnappte sich wieder den Fiebermesser und mass den Fieber von Baekhyun. "38,5. Du hast gerade noch Fieber", sagte Yoko und gab mir eine heisse Schokolade. "Darf ich auch eine?", fragte Baekhyun ein bisschen beschämt. "Klar, du musst dich einfach aufsetzen. Es sollte eigentlich gehen", lächelte Yoko freundlich. Yoko und ich halfen Baekhyun sich aufzusetzen und dann gab Yoko ihm die Tasse mit der heissen Schokolade. "Also, ich glaubte das so etwas nicht gut ist wenn man Fieber hat", überlegte ich. "Man kann entweder Tee oder das trinken und weil das feiner ist habe ich das gemacht", erklärte Yoko und nahm ein Schluck. "Eigentlich, von wo weisst du das ich ein Idol bin?", fragte Baekhyun das Yoko. "Ich war schon ein K-Pop Fan bevor EXO überhaupt existierte. Ich kenne mich mit vielen Bands aus aber am besten kenne ich mich mit BTS aus", antwortete Yoko und schaute aus dem Fester neben dem Bett. "Und was ist mit dir?", erkundigte er sich bei mir. "Äh...Vor einen Monat wusste ich nicht mal eine K-Pop Band und ich hörte auch keine. Dann lernte ich BTS kennen und BLACKPINK. Und jetzt wegen dir auch EXO. Aber mir ist bewusst das es viel, viel mehr gibt", erzählte ich ihm und beobachtete Yoko weil sie ein komischen Gesichtsausdruck hatte. Baekhyun sein Blick wanderte dann auch zu ihr. "Äh...Unnie, ist was?", wollte ich wissen und sie nickte. Ich legte die Tasse ab und lief um das Bett zu Yoko. Dann sah ich was da los war. Ich konnte meinen Augen nicht trauen.



    Jungkooks Sicht:
    "Warum ist eigentlich RM gegangen? Er ist einer der nicht so gut tanzt und er sollte die Choreografie noch mal durch tanzen", meinte ich. "Und er ist der Leader. Wenn etwas ist oder etwas hat zum sagen oder irgendwas anderes, muss er zum Manager gehen", sagte Suga genervt. "Was war denn eigentlich? Und wer hat ihn angerufen?", wollte J-Hope wissen. "Das würde ich gerne auch wissen", gab Jimin seine Meinung dazu. "Ich auch", meldete sich V. "Leute, wartet doch einfach bis er zurück kommt und dann fragt ihn selber. Als er sein Handy genommen hat ging er sofort raus also last uns eher weiter für das Konzert proben", gab Jin sein Senf dazu. "Ja, Eomma Jin hat recht", stimmte ich zu. Wir wollten gerade wieder anfangen als die Tür aufsprang und RM befahl: "Packt eure Sachen zusammen und kommt dann runter zum Ausgang. Wir gehen nach Hause." Wir alle machten das was er sagte und trafen uns dann da. Aber nicht nur BTS war da sondern EXO war auch da. "Was machen denn die hier?", fragte Suga ein bisschen unhöfflich. "Deine liebe Schwester hat einen von uns aufgegabelt und mit zu euch in den Dorm gebracht. Ich rief ihn an und er gab anscheinend das Handy ihr. Und sie wollte nicht sagen wo ihr wohnt. Darum haben wir dann hier angerufen", erklärte Suho, der Leader von EXO. "Und weil sie dann bei uns sind können wir ja ein bisschen mit ihnen reden. Weil sie nicht sofort gehen können", sagte RM. "Und warum können sie nicht gleich gehen?", wollte Suga, noch mehr genervt, wissen. "Weil Baekhyun mit Fieber bei euch liegt und das nicht gut ist wenn wir sofort wieder mit ihm losfahren", erklärte Sehun freundlich. Suga gab sich geschlagen und lief zum Van, wir anderen ausser RM und EXO auch. "Warum sollte Baekhyun mit Fieber abhauen?", fragte sich J-Hope selbst. "Du kannst ihn ja dann fragen. Oder vielleicht hat D/n ihn ja schon gefragt und dann kannst du sie fragen", meinte Jin, bei D/n wurde ich hellhörig. 'D/n ist bei ihm. Wenn er ihr irgendwas macht bringe ich ihn um.'



    Deine Sicht:
    "W...Warum trifft sich Eomma mit meinen....leiblichen Vater?", fragte ich stotternd. "Das frage ich mich auch", meinte Yoko und wir beiden sahen wie mein leiblicher Vater ihr ein haufen Geld in die Hand drückt. Ich konnte das nicht mehr aushalten und stürmte aus dem Zimmer zu der Ausgangstür zu den beiden wo auf der anderen Strassenseite war. Hinter mir hörte ich noch eine Stimme rufen: "D/N PASS AUF!" Ich war mitten auf der Strasse und ein Lastwagen kam auf mich zu. Ich war wie versteinert doch plötzlich wurde ich weggezogen und landete auf einem weichen Boden bevor der Lastwagen mich getroffen hatte. Als ich merkte wo drauf ich war erschrack ich und stand auf. Diese Person stand auch auf und fragte mich ob alles gut bei mir war und ich bejahte. Eine weinende Yoko kam auf mich zu und umarmte mich so wie noch nie. "Pabo, mach mir nie wieder so angst. Ich dachte du wirst noch angefahren. Du hast glück das dieser Mann dich gerettet hat", schniefte Yoko. Ich umarmte sie zurück und flüsterte: "Ich bin ja noch da." Wir lösten uns, als Yoko diesen Mann sah viel ihre Kinnlade nach unten. "Noch jemand den ich kennen sollte?", fragte ich und Yoko nickte leicht. "D/n alles gut?", fragte mich eine bekannte männliche Stimme. Ich drehte mich um und sah Baekhyun, doch er blickte zu diesem Mann den ich 'eigentlich' kennen sollte. "Was machst du hier?", fragte Baekhyun ein bisschen angeekelt. "Urlaub", gab er von sich. "Darf ich mal wissen wer das ist?", meldete ich mich. Dieser Mann verbeugte sich und stellte sich vor: "Huang Zitao. Dein grosser Retter." "Und warum kennt ihr euch?", wollte ich von Baekhyun wissen. "Er war früher in EXO", antwortete Baekhyun und schaute wieder zu Zitao. "Hier Schätzchen, wenn irgendwas ist. Jetzt hast du meine Nummer und kannst mich anrufen. Also bye, wir sehen uns noch", verabschiedete sich Zitao und ging. Baekhyun fing leicht an zu husten und Yoko meinte: "Wir sollten wieder rein gehen." Nickend ging ich wieder mit den beiden rein.
    Als wir wieder in Yokos Zimmer waren schaute ich zu dieser Stelle wo ich die Beiden gesehen habe. "Ist alles gut oder bedrückt dich was?", fragte mich Baekhyun. "Das du, dass alles verstehst muss ich dir meine ganze Vergangenheit erzählen. Und das wär zu lange und zu kompliziert", antwortete ich und blickte nun zu ihm. Yoko mass wieder sein Fieber und murmelte: "38,9. Super, es ist wieder gestiegen." Sie holte dann irgendeine Cremé und strich es ihm auf dem Kopf. "Das ist wirklich eine komische Methode die du hast", lachte ich. "Sie wirkt aber. Diese Cremé bringt den Fieber sehr schnell runter."

    Ding Dong

    "Wer kommt denn?", fragte Baekhyun. "BTS und EXO", sagten ich und Yoko gleichzeitig. "Seit ihr euch so sicher?", wollte er wissen. "Ja, wenn man überlegt müssen es die sein", meinte Yoko und räumte alle medizinische Sachen auf ausser den Fiebermesser. In der zwischen Zeit lief ich runter und öffnete die Tür. BTS kam genervt rein und die Jungs die ich nicht kannte waren bestimmt EXO. Einer von dennen packte mich an den Schulter und fragte: "Wo ist Baekhyun?" Bevor ich antworten konnte hüpfte Yoko die Treppen runter und erklärte: "Er ist oben in meinem Zimmer und schläft. Also bitte geht in nicht wecken." Suga seufzte genervt und ging in seinem Zimmer, Taehyung und Jungkook verschwanden in Tae's Zimmer um an der PS4 zu gamen. Jimin trotte ins Wohnzimmer und schaute beim Fernseher etwas, Namjoon, Jin und Hobi brachten die Gäste in den Esszimmer. "Wow, die haben ja 'ne mega Verbindung zu einander", flüstere ich lachend zu Yoko und sie schmunzelte auch. Wir beide gingen dann auch ins Esszimmer. "Suho, wie wäre es wenn ihr euch D/n vorstellt. Sie kennt euch noch nicht", schlug Namjoon vor. Und dieser Suho nickte. Sie stellten sich der Reihe nach vor, ich probierte mir alle die Namen zu merken aber es waren 7 neue Namen und das würde vielleicht nicht so einfach sein.

    Nach einer sehr langen Zeit entschied ich mich mal nach Baekhyun zusehen. Ich war auf dem Weg zu Yokos Zimmer als Yoongi aus dem Zimmer kam. Dann lief er sofort auf mich zu und zog mich in seinem Zimmer. Ich lies es einfach mit mir geschehen, ich wusste selber nicht warum aber es war ja auch recht egal. Als wir bei ihm im Zimmer waren schubste er mich auf sein Bett, Yoongi setzte sich auf sein Schreibtischstuhl und schaute mich. "Warum bist du aus dem Dorm gerannt?", fragte er mich direkt. Ich schaute ihn mit grossen Augen an, dann wandte ich mich ab und gab keine Antwort. "Warum hast du das gemacht? Wäre Tao nicht gewesen, wärst du jetzt sehr schwer verletzt oder sogar tot", probierte er wieder etwas von mir raus zubekommen. Seufzend lies ich mich in seinem Bett fallen und erklärte: "Meine Mutter Ayaka war mit meinem leiblichen Vater auf der anderen Strassenseite. Ohne zu überlegen rann ich auf sie zu. Jemand schrie dann das ich aufpassen sollte, darum schaute ich auf zu dem Lastwagen der auf mich zukam. Und ja zum Glück war da Zitao und hat mich gerettet. Und da hatten sie beiden die Chance ergriffen und sind abgehauen." "BTS, ich, Yoko und deine Freundin Rose wollen dich nicht verlieren. Also mach das bitte nie mehr", bat mich Yoongi. "Du hörst dich ja fast wie ein Vater an. Oder nein, noch besser...Ein Opa", lachte ich und verschwand aus dem Zimmer. Ich hörte noch wie er rief: Nenn' mich nie wieder Opa!" Ich lief dann ins Zimmer von Yoko ubd sah ein Baekhyun der im Bett saß und aus dem Fenster schaute. "Und wie geht es dir?", wollte ich wissen und schliesste die Tür. "Gut, dir?", gab er mir eine Antwort. "Auch gut. Warum willst du eigentlich nicht runter zu den anderen?", fragte ich und er seufzte. Dann antwortete Baekhyun mit dem Blick aus dem Fenster: "Weil wenn ich runter gehe, werde ich einen schönen Vortrag von Suho bekommen über Sachen die ich nicht machen darf, kann und blablabla." "Ich kenne das. Manchmal ist es sehr nervig, was. Aber du solltest trotzdem zu ihnen gehen. Sie machen sich bestimmt immer noch sorgen", meinte ich. Baekhyun nickte, zusammen gingen wir dann ins Esszimmer. Und da bekam er zuerst von allen EXO Mitglieder eine brüderliche Umarmung. Er setzte sich dann neben Suho und der wollte gerade sein Vortrag halten als ich sein Vorhaben unterbrach: "Du musst nichts dazu sagen. Er weiss das er ein Fehler gemacht hat. Ein Vortrag über das halten wäre auch sehr Sinnlos." "Gut das du es einsiehst", sagte Suho zu Baekhyun gerichtet. "Also, wir sind ja jetzt Vollständig. Das heisst wir können gehen", freute sich D.O. und stand auf. Wir verabschiedeten uns von EXO und bevor Baekhyun ging flüsterte er mir etwas zu: "Wir bleiben noch in Kontakt." Augenzwinkernd lief er aus dem Dorm und RM machte froh die Tür zu. "Sind sie weg?", fragte Tae der gerade aus der Küche kam. Namjoon bejahte das und lief richtung Wohnzimmer. "Na endlich", murmelte Tae und umarmte Yoko von hinten. "Ihr seid süss zusammen", lächelte ich und wollte in meinem Zimmer gehen doch schon wieder wurde ich aufgehalten. Aber diesmal war es nicht Yoongi sondern Jungkook. "Hat Baekhyun dir irgendetwas gemacht?", fragte er ein bisschen besorgt. Ich antwortete: "Nein, hat er nicht. Darf ich jetzt in meinem Zimmer gehen. Bitte." Er liess much los und endlich konnte ich das machen was ich wollte. Als ich in meinem Zimmer war und mich aufs Bett schmiss wurde geklopft und jemand kam rein. "Man warum kann ich nicht mal alleine sein", nörgelte ich. "Nicht mit mir kleine", sagte Yoko und schloss meine Tür mit dem Schlüssel ab. "Was ist los?", wollte ich wissen und schaute sie an. "Erstens, ich habe diese zwei Briefe auf dem Boden gefunden. Zweitens, ich habe aus Versehen Baekhyun deine Nummer gegeben. Und drittens, hast du Tao schon geschrieben?", machte sie eine aufzählung und setzte sich zu mir aufs Bett. Ich seufzte und antwortete: "Zu erstens, okay, wenn sie für mich sind. Zu zweitens, ist schon gut, er scheint nett zu sein. Zu drittens, warum fragst du?" "Keine Ahnung, wie fandest du ihn so auf dem rsten Eindruck?", fragte sie einfach weiter. "Er schien nett zu sein aber auch ein kleiner Playboy. Für mich war er noch ein bisschen cute", dachte ich wieder an Zitao. "Nur ein bisschen cute?", wollte Yoko sicher gehen. "Okay, ich fand ihn sehr cute. Aber auch ganz EXO und ganz BTS sind cute", gab ich mich geschlagen. "Du sagtest er ist sehr cute und die anderen sind nur cute. Okay, hab es mir gemerkt. Wollte nur das wissen, danke", wiederholte Yoko etwa das was ich gesagt habe und verschwand aus dem Zimmer. Dann schaute ich zu den Briefen auf dem Tisch und nachher zu meinem Handy. Ich nahm mein Handy und schrieb Zitao an.

    Ich:
    Hey, hier ist das Mädchen was du vom Lastwagen gerettet hast.

    Erstaunlicherweise war er sehr schnell online. Er schrieb mir auch sehr schnell wieder zurück.

    Zitao:
    Ach ja, Lastwagen-Mädchen. Dürdte ich vielleicht dein richtiger Name wissen?

    Ich:
    N/n D/n.
    Und wenn ich mich nicht irre warst du doch Huang Zitao.


    Zitao:
    D/n ist einer sehr schöner Name. Und Tao reicht schon. Könnten wir unsvielleicht treffen? So in der nähe wo wir uns getroffen habe.

    Ich:
    Klar, wir könnten ja in den Park in der nähe uns treffen. So etwa in 10 Minuten.

    Zitao:
    Klar, in 10 Minuten also.
    Bis dann Schätzchen😉



    Fröhlich stand ich auf und und versteckte die Briefe hinter meinem Kissen. Ich würde sie dann nach meinem Treffen lesen. Ich zog mir schwarze Hosen an, ein weissen Hoodie und weisse Socken. Meine Haard liess ich offen. Fertig schleichte ich aus meinem Zimmer bis zum Ausgang. Anscheinend merkte es niemand und darum mief ich einfach weiter. Zum Glück war ich noch nicht bekannt und musste mir keine Sorge machen das jemand mich erkannte. Nach 5 Minuten war ich angekommen. Weil ich zu früh da war lief ich ein bisschen 'rum. Ich atmete die frische Luft und dachte nach wie es dann sein wird wenn ich öffentlich bin. Viel Freizeit werde ich nicht mehr haben, das kann ich auch nicht mehr machen und mich mit Tao oder Baekhyun treffen wird auch nicht mehr gehen. Plötzlich tippte mir jemand auf die Schulter und ich drehte mich sehr schnell um. "Keine häcktik Schätzchen, ich bin nicht dein Feind", lachte Tao und legte ein Arm um meine Schultern. Ich schmunzelte: "Wer weiss, vielleicht bist du mein Feind." "N. E. I. N. Ich bin nicht dein Feind. Freund würde es eher treffen", sagte er und wir liefen zusammen weiter. "Äh...Dann würde ich eher Feind sagen", lachte ich und löste mich aus seinen Armen. "Du verstehst ja alles falsch. Ich meine mit Freund nicht fester Freund sondern ein Freund", meinte Tao besserwisserisch. Ich gab mir eine Facepalm und murmelte: "Oh...Ich Dummkopf." "Das ist es! Ich speicher dich Pabo ein", lächelte Tao. Mein Handy klingelte und ich nahm es, jemand rief mich an. "Entschuldige mich kurz", entschuldigte ich mich und nahm zwei Meter abstand. "D/n wo bist du? Die Jungs machen sich schon sorgen", sprach Yoko besorgt in den Hörer. "Ja okay, ich komme jetzt nach Hause", sagte ich genervt. Ich legte auf und lidf wieder zu Tao. "Was ist? Du dein Blick sagt nichts gutes", fragte er. "Tut mir leid Tao aber ich muss wieder nach Hause. Trotzdem war es für diese kurze Zeit sehr schön", entschuldigte ich mich. "Darf ich dich zur verabschiedung noch umarmen?", wollte er wissen und ich nickte. In der Umarmung flüsterte Tao: "Wir bleiben aber noch in Kontakt." Ich nickte wieder und machte mich auf dem Weg zum Dorm. "Man, schon zwei Mal den Satz gehört. Ich bin anscheined beliebt", murmelte ich.


    -Zeitsprung: Im Dorm-
    Als ich ankam sprangen alle auf mich zu und umarmten mich. "Dir ist nichts passiert das ist gut", lächelte Tae. "Mit wem warst du eigentlich draussen?", fragte mich Namjoon. "Huang Zitao", gab ich meine Antwort und lief zu den Treppen die nach oben führten. Ich merkte aber als ich Taos Namen sagte verfinsterten sich die Gesichter von Suga, Jungkook und Jimin. Ich fands ein bisschen komisch, als ich bei mir im Zimmer war schliesste ich die Tür ab und holte die zwei Briefe weg vom Kissen. Ich machte beide auf und merkte das beide Liebesbriefe waren. "Oh. Mein. Gott. Von wem sind die Briefe?", fragte ich mich selber. Ich schaute beide Papiere an aber fand kein Namen. Von der Schrift her waren die beiden Briefe nicht von der gleuche Person. "D/n bist du da drin?", fragte mich eine Stimme hinter der Tür.







    Hi Leute
    Ich weiss, verspätung oder gar kein Kapitel ist meine Spezialität. Das kann ich aber leider nicht ändern. Oder doch? Idk. Ich hoffe euch hat das Kapitel gefallen. Ich weiss, es ist sehr chaotisch und nicht so Real Life mässig aber Leute es ist immer noch meine FF und ich könnte eigentlich auch plötzlich Fantasy rein tun. Mach ich aber nicht. Ich freu mich so sehr, weil ich in zwei Monaten Geburtstag habe und das heisst ich bekomme mehr BTS Sachen. (Glaube ich😂)
    Und danke für eure lieben Kommentare❤❤❤❤❤💜💜💜💜💙💙💙💙
    Okay, fertig gelaber. Bis zum nächsten mal.

    Lg JungKookie♡World🌏❤

    PS: Danke für die 31'000 Aufrufe❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤Love you all!❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

    PSS: Und wenn ihr Insta habt könnt ihr mir gerne folgen. My name:
    @lil.meow.meow_and_kookie 😂😂😂❤

    25
    Kapitel 25 Schlechte Nachrichten "Ja, was ist denn?", stellte ich eine Gegenfrage und machte die Tür auf. Yoko schlenderte rein und meinte:
    Kapitel 25
    Schlechte Nachrichten





    "Ja, was ist denn?", stellte ich eine Gegenfrage und machte die Tür auf. Yoko schlenderte rein und meinte: "Morgen müssen wir ja früh aufstehen das wir zur Konzerthalle gehen können. Also wird dich Jungkook wecken. Du wirst aber mit mir dann fahren, hast du verstanden?" Ich nickte und verstaute die Briefe in meinem Schrank. "Aber mal ein Themawechsel. Wie war es mit Tao?", wollte Yoko wissen. "Ich hatte wirklich recht. Er ist cute aber auch lustig. Mit ihm würde ich mich wirklich mehr treffen. Wird aber leider nicht oft gehen", erzählte ich. Yoko stimmte mir zu mit: "Klar wird es nicht oft gehen wegen der Veröffentlichung und dazu noch lebt er in China." "Ja, leider", gab ich von mir uns liess mich auf mein Bett fallen. "Und die Briefe?", fragte Yoko interessiert. "Waren Liebesbriefe", seufzte ich und rollte im Bett ein bisschen 'rum. "Was? Das wird ja immer lustiger", lachte Yoko und verschwand aus dem Zimmer. Ich schüttelte nur den Kopf und nahm mir Trainerhosen und ein T-Shirt raus. Ich zog mir die Sachen doch in diesem Moment als ich Oberkörperfrei war ging die Tür auf.



    Jungkooks Sicht:
    Mit Yoongi zusammen war ich auf dem Sofa am chillen doch dann kam Yoko lachend rein. "Ihr zwei Pabos", lachte sie uns aus, "ihr habt eure Liebesbriefe verloren, ich habe sie gefunden und gedacht es wären normale Briefe doch es waren eure Liebesbriefe." Sie lachte sich kaputt, Yoongi und ich schauten sie aber nur fassungslos an. "Du hast was!", rief Yoongi und wollte auf sie zu gehen als er stoppte weil ich etwas sagte: "Mein Problem ist es nicht. Ich habe kein Namen hinterlassen." Yoongi schaute zur Decke und überlegte was. "Ja stimmt, ich auch nicht", meinte er und liess sich erleichtert auf das Sofa fallen. "Ihr habt ausserdem noch so viel Glück das D/n noch nichts vom Glotzen mitbekommen hat", meinte Yoko immer noch lachend. Suga und ich schauten sie mit tötenden Blicken an. "Was? Nicht mein Problem wenn ihr zu feige seid ihr eure Gefühle zu gestehen", sagte sie uns eiskalt ins Gesicht. "Wenn wir das aber machen würden, wird D/n aber nicht mit den gleichen Gefühlen erwiedern weil sie ja immer noch eine Trennung hinter sich hat", konterten Suga und ich gleichzeitig. "Wow, eure Gehirne könnten verbunden sein", scherzte Yoko, "vielleicht wegen den seid ihr beide in D/n verliebt." "Das könnte gut möglich sein", stimmte Tae zu und zog Yoko in seine Arme.


    Deine Sicht:
    Ich rann sehr schnell hinter den Schrank und sagte laut: "Keine Schritt weiter!" "W..Warum?", fragte die Person und stoppte in seiner Bewegung. "Warte kurz", sagte ich und verschwand ins Bad. Ich zog mir sen Bademantel an und ging wieder raus. Hoseok war immer noch im Türrahmen stehen geblieben. "Wa..Warst du duschen?", fragte er nun und kam rein. "Nein, ich war Oberkörperfrei", antwortete ich und starrte ihn an. "Tut mir leid", entschuldigte Hoseok sich und setzte sich auf mein Bett. Ich wollte dann von ihm wissen was er wollte. Er seufzte und meinte: "Von Jimin weg kommen. Er nervt mich ständig mit schwärmen von einem Mädchen." "Von wem?", erkundigte ich mich. "Kennst du nicht. Aber egal, ich verstecke mich hier weil ich weiss das Jimin nicht rein kommen wird", schwafelte Hobi weiter. "Aha", machte ich und nahm mir mein Oberteil. "Ich komme gleuch wieder", informierte ich ihn kurz und lief wieder ins Bad. Als ich drinnen war zog ich den Bademantel ab und stopfte mich in den T-Shirt. Dann tapste ich wieder in mein Zimmer. "Noch irgendwelche Sorgen die du los werden willst?", fragte ich und liess mich neben Hobi fallen. "Nein, du?", antwortete er und schautenach vorne. "Keine Ahnung, sicher habe ich welche aber weiss nicht welche", zuckte ich mit den Schultern. "Okay, steh' auf. Wir tanzen jetzt ein bisschen", zog Hoseok mich auf die Beine und schaltete mit seinem Handy Musik ein. Wir tanzten für viele Lieder und sehr lange.

    Nach einer (sehr, sehr, sehr) langen Weile fielen wir beide erschöpft auf mein Bett. Man hörte unseren Atem sehr. Wir starrten uns dann an und lachten. "Wow, das Tanzen hat jetzt sehr spass gemacht, danke", bedankte ich mich bei Hobi. "Du musst dich nicht bedanken. Wir müssen jetzt etwas essen. Jin ist bestimmt schon was am kochen", lächelte er und zusammen liefen wir runter. Wir beide sahen schon das Yoko, Jungkook, Suga und das Alienkind am helfen waren zu tischen. Nach wenigen Minuten gab es dann essen.

    Mitten beim Essen klingelte Yokos Handy und sie stand auf und ging ran. Gleichzeitig lief sie raus, dann kam sie wieder rein und sagte: "Ich gehe kurz zu Big Hit." Mit diesen Worten verschwand Yoko und wir schauten uns alle fragend an. "Hat jemand eine Ahnung warum Yoko gegangen ist?", wollte Taehyung wissen, doch wir alle zuckten mit den Schultern. Ich machte mir keine Sorgen und aß weiter. "Was passiert wenn ihr das gleiche passiert wie D/n und Jin?", machte Tae sich nur noch mehr Sorgen. Suga liess die Gabel fallen und schaute ihn monotom an und erklärte: "Beruhig dich mal. Ihr wird nichts passieren. Yoko ist nicht dumm, sie wäre nicht alleine gegangen wenn nicht Si-Hyuk angerufen hätte." "Stimmt", gab sich Taehyung geschlagen und aß ein bussxhen weniger besorgt weiter. "Bist du gespannt auf morgen?", fragte mich Jimin neben mir und ich nickte weil ich gerade etwas im Mund hatte. "Auf was freust du dich am meisten?", wollte Jungkook wissen, der vor mir saß und ich zuckte mit den Schultern. "Sicher auf mein Solo-Auftrit mit Serendipity", meinte Jimin stolz. Jungkook widersprach: "Nein, auf mein Solo-Auftrit mit Euphoria." "Oder auf die Songs die ihr alle singt und rappt", lächelte ich und stopfte mich noch mehr mit essen voll. "Geniess dein essen", lachte Jungkook und ich bedankte mich.


    -Zeitsprung: Am nächsten Morgen-
    *Pach*
    Schlagartig machte ich meine Augen auf und gab den Gesicht vor mir auch eine Ohrfeige. "Ahhh, deine Schläge sind nicht so sanft", jammerte die Person. "Deine auch nicht", sagte ich ein bisschen genervt. Dann fügte ich hinzu: "Ist Yoko gestern noch nach Hause gekommen?" "Ich befürchte nicht. Also so lange wie ich auf blieb und den ganzen Konzert mkt Namjoon durch ging war sie noch nicht gekommen", erklärte Jungkook und lief zu meinem Schrank um Kleider für mich raus zusuchen. "Du hast recht schöne Sachen, aber jeder hat ja sein Geschmack", murmelte er und durchsuchte mein ganzer Schrank. Schlussendlich nahm Jungkook ein weisses T-Shirt, einen schwarzen Rock und ein paar hautfarbige Strunpfhosen. "Es ist immer noch Winter", meinte ich und nahm das Zeug bon ihm ab. "Ich weiss, es ist noch Januar, also warte hier kurz", mit diesen Worten verschwand aus meinem Zimmer, dich Jungkook kam nach wenigen Minuten wieder. "Weiss du noch, als wir besprochen haben, dass wir beide das beste 97er Duo werden?", fragte er und ich konnte nur nicken. "Ich habe etwas drucken lassen", lächelte Jungkook und gab mir eine schwarze Jacke. Hinten drauf stand:
    Jungkook und D/n
    Bester 97er Duo

    Mit offenem Mund schaute ich die Jacke an und dann ihn. Ich sprang förmlich auf ihn und bedankte much tausend mal. "Nichts zu danken, ich habe selber noch so eine Jacke", lachte Jungkook und umarmte mich zurück. "Also dann", wir lösten und und Jungkook sprach weiter, "mach dich bereit. Yoko wird bestimmt eintreffen und mit dir zur Konzerthalle fahren." Ich nickte und Jungkook lief aus meinem Zimmer. Und diesmal maxhte ich nicht den gleichen Fehler sonder ich ging direkt ins Bad.


    Yoongis Sicht:
    Ich lag gerade auf meinem Bett und wartete bis jemand mich holte das wir gehen konnten. Dann plötzlich klopfte es und ich grummelte ein 'Herrein'. Jungkook kam rein und warf mir ein Zettel zu. "Nächstes Mal kannst du deins, selber holen", sagte er und liess sich auf meinem Stuhl nieder. Ich nahm diesen Zettel und sah das es der Liebesbrief war. "Danke", murmelte ich und packte es in einer Schublade. "Was?", fragte Jungkook provozierend. "Danke", sagte ich es ein bisschen lauter. "Ich verstehe es immer noch nicht...Was hast du gesagt?", provozierte Jungkook mich mehr. "Danke!", wurde ich lauter. "Bitteschön", lächelte er zuckersüß ubd ging wieder. Plotzlich hörte man von unten eine Tür aufgehen und Tae schrie: "YOKO!" Sofort rann ich nach unten an Jungkook vorbei. Ich sah Yoko und umarmte sie. "Mach mir nie wieder so Angst", flüsterte ich ihr zu. Sie nickte, ich löste mich von ihr und bemerkte das Yoko ein traurigen Gesichts Ausdruck hatte. "Yoko, was ist denn?", fragten ich und Tae gleichzeitig. Sie presste die Lippen aufeinander und schaute auf die Seite. Taehyung und ich durchborten Yoko mit unseren Blicken. "Schaut mich nicht so an. Ist ja schon genug schlimm das ich nicht mehr eure Managerin bin", sagte sie hoffnunglos. Namjoon kam auch dazu und meinte: "Jap, ich weiss warum. Si-Hyuk jat mir schon die Neuigkeit erzählt." Verwirrt wechselte mein Blick von Yoko zu Namjoon und von Namjoon zu Yoko. "Big Hit...wird eine neue Band präsentieren", erklärter Yoko, "der Name ist Tomorrow X Together. Die Abkürzung ist TXT." Alle Member die da unten waren ausser Namjoon schaite baff zu ihr. "Und sie werden heute beim Konzert im Backstagebereich sein, stimmts?", stellte Namjoon fest und Yoko nickte. "Was...Was hat das jetzt mit dir zutun?", wollte Hoseok dann wissen, der auch da unten war. "Ich muss absofort der Manager von ihnen sein", antwortete sie ein bisschen traurig. Dann fügte Yoko hinzu: "Aber lasst euch den Konzert nicht wegen dem verderben." Wirklich alle waren hier unten und haben es mitbekommen mit diesem TXT ausser D/n. Sie war noch oben sich am umziehen. "Wo ist eigentlich D/n", wollte dann Yoko wissen. "Sich am umziehen", antworteten Jimin, Jungkook und ich gleichzeitig. "Gut, aus zwei sind es drei geworden. Werden aus drei dann vier. Bis dann alle sechs in sie verliebt sind", sagte Yoko hoffnunglos. "Es kann gut möglich passieren", zuckte Tae mit den Schultern. "Da hat er recht", stimmte Jin zu und bekam verwirrte Blicke von Namjoon und Hobi. "Was? Sie sieht schön aus und hat einen guten Körper. Sie ist talentiert und sehr nett, eine gute Person. Eigentlich eine super Traumfrau", erzählte Jin und dann hörten wir von der Treppe etwas. "Über wen redet ihr?", wollte D/n wissen als sie auf der letzten Treppenstufe war. Alle Kinnladen vielen runter, ausser die von Jungkook, weil sie so schön aus sah.


    -Zeitsprung: Im Auto bei Yoko und D/n-
    Deine Sicht:
    "TXT...Und die sind alle jünger als wir?", fragte ich sie. "Ja, der älteste ist im 99 Geboren. Die anderen im 2000-2002", antwortete Yoko und blickte kurz zu mir. "Du wirst aber trotzdem bei uns wohnen, oder?", wollte ich dann wissen. Sie lachte und erklärte: "Ja, aber ich werde sehr wahrscheinlich andere Arbeitszeiten haben als ihr." "Schade...", murmelte ich und schaute aus dem Fenster vom Auto. "Wissen die denn das die Managerin von ihnen so ein krasses Auto besitzt?", erkundigte ich much mit einem lächeln. "Nein, noch nicht. Aber nach drei Minuten schon", lachte sie und hielt vor dem Big Hit Gebäude an. "Ich weiss das ich viele Fragen gerade stelle aber die muss noch sein. Warum kommen sie schon am Morgen mit?", fragte ich zum vierten Mal was. "Weil sie BTS kennenlernen müssen. Und BTS muss TXT kennenlernen", lächelte Yoko und stieg aus. Ich ging ihr schnell nach und wir warteten dann vor Big Hit auf TXT. Ich schaute ein bisschen der Strasse zu und musste schmunzeln als ich sah wie Leute Yokos Auto anstarrten. Plötzlich hörte ich hinten wie Leute 'Noona' riefen. Ich drehte mich um und sah 5 grosse Typen. Sie begrüssten alle Yoko und starrten mich freundlich an. "D/n, das ist TXT", stellte Yoko sie mir vor und dann umgekehrt, "Leute, das ist D/n." "Und die sind wirklich älter als wir? Die sind ja Riesen", rutschte mir raus und TXT fing an zu lachen. 'Yay, ich bin witzig.' "Können wir gehen Noona? Ich will BTS kennenlernen", fragte der kleinste von ihnen Yoko. Sie nickte und die Jungs stiegen in den schwarzen Van ein der hinter Yokos Auto stand. Der Van war fast identisch mit dem von BTS. Yoko und ich liefen auch zum Auto stiegen ein. Und dann fuhren wir los.

    Als wir ankamen war TXT am ausrasten das Yoko so ein Auto besaß. Okay ich gebe zu, Jungkook war nicht besser aber egal. Wir gingen rein und dann stellten sich alle vor. "Also, das Mädchen ist bei BTS in der Gruppe aber bis jetzt weiss es noch niemand?", faste......Yeonjun zusammen. 'Man, noch mehr Namen zu merken...' Alle nickten ausser ich. Ich nahm mir TXT genau unter die Lupe. Sie waren eigebtlich auch sehr niedlich aber ich hatte mit dem Ältiesten 2 Jahre unterschied also ja. BTS war am Proben und darum konnte ich mit TXT alleine reden.

    In dieser Zeit lachten wir viel und redeten über alles. Sie waren sehr sympatisch und das gefiel mir. Wir redeten und lachten so viel das wir nicht msl gemerkt hatten das, das Konzert gleich beginnen würde. TXT, Yoko und ich standen so sehr an der Seite das man uns nicht sah und schauten ihnen zu. BTS begann mit dem Song Fake Love. Klar habe alle vo sie konnten mit gesungen. So ging es weiter mit Idol und dann I need u. Eine kleine Pause war nun dran und sie kamen kurz zu uns im Backstagebereich. "Ihr seid grossartig", lobte Soobin sie und Yoongi antwortete natürlich darauf. "Klar sind wir grossartig. Wir haben mich in der Gruppe", gab er angeberisch an. Wir alle lachten, leider mussten sie wieder gehen und sangen weiter. Ich schaute ihnen gebannt zu und spürte die Energie die sie hatten und die Freude der Fans. Mir stiegen Tränen hoch und ging weg das ich sie nicht mehr sehen musste. "Ich will BTS nicht zerstören...", murmelte ich leise vor mir hin und lief richtung Ausgang. Als ich draussen war setzte ich mich auf eine Bank neben der Konzerthalle. Da liess ich meine Tränen fliessen. Genau warum ich weinte wusste ich nicht. Aber mit überlegen kam ich drauf. Plötzlich sprach eine männliche Stimme: "Warum weinst du?" Ich schaute zu ihm hoch und erkannte das Gesicht von...








    Hey Leute
    Gutes Kapitel? Schlechtes Kapitel?
    Gibt eure Meinung.
    Man, ich habe so viele Pläne für die FF und muss alles umsetzen und so. Plus noch kommt es das ich zu gut in der Schule bin und darum eine Buch schreiben darf. Ja cool was aber egal.
    Bis zur nächsten Woche🤗
    Lg JungKookie♡World❤❤

    26
    Kapitel 26 Ich erkannte das Gesicht von Tao. Ohne ein Wort zu sagen schaute ich ihn weiter an. "Also ich weiss das ich nicht hässlich bin aber s
    Kapitel 26






    Ich erkannte das Gesicht von Tao. Ohne ein Wort zu sagen schaute ich ihn weiter an. "Also ich weiss das ich nicht hässlich bin aber so schön nun auch wieder nicht", meinte er und setzte sich neben mich hin. "Also Schätzchen...Was ist passiert das du hier draussen weinst während BTS beim Konzert spass hat?", fragte Tao wieder und lächelte mich warm an. Dann fing ich an zu erklären: "Ich habe sie ja gesehen wie sie zusammen gut sind wie sie zusammen Energie haben. Wie die Fans sich freuen ihre Idole zu sehen. Wie alles einfach perfekt war. Und wenn ich jetzt dazu komme ist nichts mehr perfekt. Die Fans werden mich hassen und verabscheuen. Ich habe Angst...schreckliche Angst das mir dann was schlimmen passieren wird wegen den Fans. Ich war ja schon im Krankenhaus...Ich will nicht mehr dahin...Ich muss ein entschluss fassen das gut für mich und BTS ist. Ich glaube ich muss es verweigeren bei BTS mit zu machen." Entschlossen stand ich auf aber wurde wieder auf die Bank gezogen. "Mach mal ein halt Schätzchen. Nur weil DU zu BTS kommst, heisst es nicht das es nicht mehr perfekt sein wird. Klar, die Fans werden am Anfang ein bisschen frech sein aber sie müssen akzeptieren das DU jetzt auch zu BTS gehörst", sagte Tao mit sehr fester Stimme. Ich lächelte schwach und fragte dann: "Aber wenn sie mich nie Akzeptieren werden? Was mach ich dann?" "Ich wette mit dir drauf das einer von BTS bestimmt schon ein Plan hat. Vielleicht RM oder Suga", probierte er mich weiter zu aufmuntern. Dann erinnerte ich mich an was...


    -Flashback-
    "Meinst du es wird mit der Veröffentlichung alles gut gehen?", fragte ich ihn auf dem Weg. "Mit dem Filmen, Aufnehmen und so schon...Aber die Reaktion von ARMY wird nicht positiv sein", antwortete Suga. Ich nickte traurig, er legte ein Arm um mich und munterte mich auf: "Keine Sorge, Big Hit, Yoko, deine Eltern, die Jungs und ich werden hinter dir stehen. Wir werden dich stützen wenn du runter fliegst. Wir helfen dir, wenn sie zu heftig sind, wir muntern dich auf wenn du traurig bist. Und wie gesagt keine Sorge, wenn sie schlecht über dich reden habe ich schon eine Idee wie wir sie vielleicht umstimmen können."
    -Flashback Ende-


    "Stimmt...Suga sagte etwas...", murmelte ich. "Na siehst du, ich wusste es", lächelte Tao immer noch. "Warum lächelst du eigentlich immer?", wollte ich wissen. Tao fing an zu lachen und erklärte auch lachend: "Ein Lächeln kann immer aufmuntern." Ich brachte einfach nur ein leises 'Okay' raus und schaute wieder zu Boden. "Also Schätzchen, steh auf, geh zum Konzert, hab spass und freu dich auf die Zeit nach der Veröffentlichung. Mich wirst du leider nicht mehr oft sehen. Oder besser gesagt nie mehr...", befiehl mir Tao aber zum Schluss wurde er ein bisschen trauriger. Tao stand dann auf und zog mich auf die Beine. "Versprichst du mir das wenn ich ein Video von dir sehen werde, das du lachen und spass haben wirst?", fragte er mich und schaute mir in dir Augen. Ich nickte nur. Provozierend meinte Tao: "Ich hör nichts Schätzchen." "Ja! Ich werde spass haben und lachen!", schrie ich halb laut. "Gut", lachte Tao. "Aber du musst für das mir versprechen das wir uns trotzdem sehen können", meinte ich unf Tao umarmte mich. "Wir werden schauen. Aber möglich wäre es bestimmt", flüsterte er in der Umarmung, wir lösten uns und ich drückte ihm noch ein kurzen Kuss auf die Wange. Dann ging ich wieder richtung Konzerthalle. "Wir bleiben noch in Kontakt!", rief Tao und ich wusste ganz genau das er am grinsen war.

    Als ich wieder im Backstage berreich war, kam mir Si-Hyuk entgegen. "D/n verschwinde bitte nie mehr während einem Konzert", bat er mich und umarmte mich ganz fest. Ich umarmte ihn zurück und entschuldigte mich: "Tut mir leid Onkel. Ich fühlte mich nicht mehr wohl." Wir lösten und ich hatte den Gedanken das es sehr ungewohnt ist Si-Hyuk Onkel zu nennen. "Ich habe dich mit Zitao gesehen und kann dich voll und ganz verstehen. Aber du darfst trotzdem BTS nicht verlassen. Alle brauchen dich jetzt, in einer so kurzen Zeit haben sie dich ins Herz geschlossen...vielleicht manche zu fest aber das ist jetzt egal. Ich wünsche mir einfach das du bleibst. Und wenn ARMY nicht mehr zu stoppen ist hat Suga gesagt das er eine sehr gute Idee hat", hielt mein Onkel eine aufmunternde rede aber das einzige was ich raus brachte war was ganz anderes. "Du hast mich und Tao belauscht!", rief ich geschockt. "Naja...So zu sagen schon", krazte Si-Hyuk sich am Hinterkopf. "Du bist ein unmöglicher Onkel", lachte ich und zusammen gingen wir in den Raum wo BTS, TXT und Yoko sich befanden. Ich machte die Tür auf und Yoko stürmte schon auf mich zu. "Hau nie wieder ab! Ich habe mir sorgen gemacht! Sag mir bescheid wenn du gehst!", sagte sie besorgt unf halb schreiend. "Ja Eomma", lächelte ich sie an und umamrte sie. "Ihh! Nein! Ich will nicht dein Vater sein! Ich bin dein bester Freund!", rief das Alienkind gespielt angewidert. Suga spielte dann auch mit: "Und ich will nicht dein Onkel sein!" "Dieser Platz ist schon vergeben. Nämhlich an mir", mischte sich Si-Hyuk lachend ein. Alle fielen in gelächter, wir wollten nicht auf hören lachen aber die Jungs mussten leider wieder auf die Bühne. TXT, Yoko und ich liefen wieder dahin wo wir vorher waren. Dieser Ort ist noch im Backstage bereich, man hat aber eine tolle Aussicht auf die Bühne, auch wenn es nur von der Seite ist und die Fans können uns von hier nicht sehen. "Ich will auch mal so fut sein wie BTS", schwärmte Beomgyu und schaute gebannt weiter zu BTS.

    Nach 3-4 Lieder war es so weit. Sie würden jetzt die Ankündigung machen. "Also ARMY, wir haben eine Ankündigung zu machen", begann RM zu sprechen und ARMY kreischte wie verrückt. Suga machte weiter: "Diese Ankündigung ist nicht nur etwas normales. Nein, wir kündigen eine Übrraschung an." ARMY kreischte nur noch mehr. "Die Überraschung wird dann ganz Bangtan verändern und auch ARMY verändern", erklärte Jimin weiter. Jin erzählte dann: "Manche ARMY's werden sich vielleicht freuen, andere werden mit dem kein Problem haben und andere werden vielleicht aus der ARMY Fandom rausgehen." "Es ist natürlich eure Sache was ihr machen werdet. Wir zwingen niemand nach der Überraschung ARMY noch zu bleiben", meinte V und die ARMY wurde immer leiser. "Wir können jetzt verstehen das ihr verunsichert seid und so", lächelte J-Hope freundlich. Jungkook sagte dann noch zum Schluss: "Jetzt lasst euch nicht verunsichern und geniesst den letzten Song. Den wir noch zu siebt performen." Den letzten Satz flüsterte er, es war sehr leise. Entweder hatte es man verstanden oder nicht. ARMY kreischte trotzdem und BTS sang zu letzt IDOL.

    -Zeitsprung: Dreharbeiten vom Musikvideo-
    Ich wurde gerade geschminkt. Währenddessen dachte ich nach wie alles werden könnte. Weil nach diesem Video geht es nur noch drei Tage und dann wird die Überraschung veröffentlicht. Als die Stylisten mich fertig geschminkt hatten lief ich raus zum Drehplatz und schaute mich ein bisschen um. Es war etwa so wie ich die Skizen gezeichnet hatte und es war auch so farbig. Aber am meisten hatte es die Farbe gelb, weil gelb die Farbe der Eifersucht und vom Neid war. Plötzlich wurde ich von hinten angetippt, natürlich drehte ich mich um und blickte zu Jin hoch. "Und gefällt es dir?", fragte er und schaute sich auch um. Ich nickte nur und blickte zur kleinen Bühne wo wir dann die ganze Choreografie tanzen werden. "Deine Ideen waren sehr gut", lobte Jin mich und saß mit mir sich auf dem Boden. "Und der Titel ist ja auch voll einfallsreich", lachte er ubd ich musste auch schmunzeln. "Jealousy", murmelte ich und schaute zu den Kabinen wo gerade V raus kam. "Nur noch 3 Tage und dann weiss die ganze Welt von deiner Existens", meinte er und schaute zu der Decke, die nur verschiedene Lichter hatte. "Ja das stimmt, geht nicht mehr lange", stimmte RM zu und setzte sich neben mich auf den Boden. "Bist du denn eine gute Schauspielerin?", fragte Jimin der plötzlich neben V war. Ich zuckte mit den Schultern und erwartete das jemand von ihnen etwas sagte und das machte dann auch jemand. "Du musst aber gut sein, immer hin musst du so machen als würden wir dich nicht interessieren", überlegte J-Hope der neben Jin war. 'Warte was! Wie kam er dahin ohne das ich ihn bemerkte!' Und wieder zuckte ich nur mit den Schultern. "Du bist aber heute wirklich gesprächig", lachte Jimin und setzte sich auch. Lachend nickte ich nur und die anderen mussten auch nur lachen. "Wo sind eigentlich Jungkook und Suga?", wollte ich dann wissen und schaute mich um. Die anderen Jungs blickten auch umher und endeckten sie leider nicht.


    Jungkooks Sicht:
    "Warum musst du in diesem Mädchen verliebt sein das ich auch mag!", fragte mich Suga plötzlich wütend, nachdem er mich in eine Ecke zog wo uns niemand findet und sieht. "Warum bist du so wütend?", wollte ich noch ruhig wissen. Er wurde ein bisschen sanfter und stotterte: "Kei-Keine Ah-Ahnung, es ge-gefällt mir einfach ni-nicht, das du auch i-in D/n ver-verliebt bist." 'Seit was stottert Suga!' "Das müssen wir sowieso klären", murnelte ich und schaute zu Boden. Suga sein Blick wanderte zur Wand und er schlug vor: "Vielleicht sollten wir sie beide vergessen." "Und dann den Vortritt Jimin geben! Niemals!", wurde ich dann aufgebrachter. "Was!", rief Suga, "Jimin auch!" Ich nickte betroffen und merkte dann das Jimin neben uns stand. 'Oh Shit.'








    Also wie gesagt. Nächste Doppelkapitel😅❤ Und es wird Pünktlich sein😂
    Und was ich letzte Woche vergessen habe zu erwähnen:
    Eine Leserin hat mich angeschrieben und dann haben wir ein bisschen zusammen geschrieben. Sie meinte dann ich wäre ein Promi. Stimmt das? Weil ich glaube nicht. Und dann habe ich ne echt dumme Idee gehabt. Ich spasste dann mit der Leserin ein bisschen rum das ich ein Fantreffen würde machen. Wäre aber richtig unlogisch😂😂
    Lg JungKookie♡World🌏❤

    PS: Und danke das ich unter den besten Profilen bin❤❤❤💜💜❤💜❤💜❤💜 Und für die vielen Aufrufe und Likes (wenn man sie so nennt😂)💜💜💜💜💕💕💙💙💙💝💝💝💝










    Hellou
    Das sehr, sehr lange Kapitel kann leider erst um 21:00 Uhr rauskommen. Wegen Privaten Gründen. Die sehr Privat sind. Tut mir leid wieder an allen. Ich weiss ich bin 'ne schlechte Autorin aber es geht nicht anders🤷‍♀️
    Tut mir echt leid💙












    Okay, es tut mir soooooooo leid😭😭😭😭😭😭 Ich weiss ihr werdet mich hassen und ich weiss auch das ich die schlimmste Autorin bin und auch als Person mega schlimm bin weil ich euch das jetzt vermiessen muss. Aus privtane Gründe muss ich leider sagen das, dass Kapitel erst nächtse Woche kommt. Vielleicht kommen zwei aber sehr wahrscheinlich eins. Ich weiss ihr werdet mich hassen aber es ist schwer in meiner Verfassung alles noch zu meistern. Ich hoffe ihr verzeit mir
    Lg JungKookie♡World

    27
    Hi Leute, ich weiss das ihr alle auf das Kapitel wartet aber ich muss leider auch wieder enttäuschen. Meine Eltern nehmen mir das Wlan weg weil ich ein bisschen das Bad Girl war^^'
    Tut mir wieder an alle leid. Ihr müsst bis nächste Woche warten. Da kommt es dann um 19:00 Uhr am Montag und am Sonntag wird dann noch einmal ein Kapitel kommen und da werde ich eine andere Zeit und Tag festlegen wann die Kapitel kommen. Weil Sonntag geht für mich nicht mehr.
    Das schreibe ich jetzt vom Computer aus weil ich auf meinen Handy schon keinen Wlan mehr habe.
    Und nein ich werde es nicht auf dem Computer schreiben weil ich alles auf dem Handy habe.

    Tut mir leid. Alles. Ich hasse mich selbst dafür. Ich werde mich glaube ich nie ändern.
    Übrigens das ist heute Donnerstag 04.04.19 hochgeladen worden. (Was niemanden interessiert^^)
    Und an alle meinen lieben Haters oder auch sonst BTS FF Haters. Nur weile eine FF gut ist fühlt sich der Autor/in nicht krass. Z.b. ich fühl mich schrecklich weil ich nie rechtzeitig update.
    Also steck dein Hate sonst wo hin als es bei meiner FF zu schreiben.

    Freubdliche Grüsse
    Jungkookie<3World

    Man dieses dumme Herz hat es nicht beim Computer T-T

    28
    Kapitel 27 Noch jemand der verliebt ist! "Was ist mit mir?", fragte Jimin sehr unschuldig. Suga meinte ein bisschen gereizt: "Du weiss
    Kapitel 27
    Noch jemand der verliebt ist!







    "Was ist mit mir?", fragte Jimin sehr unschuldig. Suga meinte ein bisschen gereizt: "Du weiss was ist Jimin." "Beruhig dich mal. Alles gut, ich nehm sie euch ja nicht weg. Ich kämpfe um sie", lächelte Jimin und nahm leicht abstand von uns. Dann fügte er hinzu: "Und ich werde sie bekommen weil ich nicht so ein arroganter Typ bin wie ihr zwei." Jetzt riess der Faden bei mir und Suga entgültig und wir stürmten auf ihn zu. Natürlich rannte er weg. Wir rannten an Big Hit Angsetellten vorbei, an Jin, an V, an J-Hope, an RM und an D/n die mit Jimin lachte. 'Warte was!' Ich stoppte und Suga der hinter mir war, krachte in mich rein. Zusammen fielen wir zu Boden und blieben auch da unten. "Jungs!", rufte eine weibliche Stimme, "Alles gut?" Ich schaute auf und sah in das wunderschöne Gesicht von D/n. Sie half mir hoch, wir beide blickten dann zu Suga der wieder zu Boden krachte. "Jimin, pass doch auf", meinte D/n ein bisschen wütend und half Suga auf. Ich musste schmunzeln und lächelte dann Jimin fies an. Er kam dann zu mir und wollte etwas flüstern doch ich flüsterte schneller: "Ich weiss das Suga es mit absicht gemacht hat. Niemand legt sich mit dem Golden Maknae und den Genius an." Verärgert lief Jimin zu V und D/n hüpfte, nachdem sie Suga half, zu J-Hope. "Jimin bekommt noch sehr viel Rache", grinste Suga diabolisch. "Jungs! Und D/n! Kommt hier her zum Drehset!", rief ein Angestellter und wir alle liefen dahin.

    "Also, als zuerst drehen wir alles mit diesen Kostümen. Das ist alles da oben auf der kleinen Bühne. Und wir starten mit der Choreografie. Also bitte geht an eure Plätze. Und vergisst nicht den Lipsing", erklärte uns der Regisseur. RM sagte dann ganz ruhig: "Wir sind keinr Anfänger mehr und D/n war ja auch schon bei anderen K-Pop Bands zum schauen wie die Dreharbeiten gehen." D/n nickte und zusammen liefen wir zur der Bühne. "Bereit für dein erster Dreh?", fragte ich sie. D/n schaute lächelnd zu mir: "Klar. kannst du denn für nachher schauspielern?" Ich nickte mit einem grinsen und ging dann auf Position. Weil Jin das Lied anfängt steht er in der Mitte und D/n steht hinter ihm weil sie noch ein bisschen versteckt bleiben muss.
    Nachdem wir die Choreografie Aufgenommen hatten kamen die Stylisten und richteten alles, wie Make Up, Kleider und Haare. Weil ich am Boden saß und die anderen Jungs irgendwo waren kam D/n zu mir und setzte sich auch auf dem Boden. "Und war es anstrengend?", fragte ich. Sie fing an zu lächeln und meinte dann: "Nee, ich hatte schon Sachen die anstrengender ware...wie zum Beispiel...Eh als du mit Suga gestritten hast. Das war anstrengend." "Da warst du nicht mal dabei. Eomma Jin hat probiert mich und diesen Opa zu stoppen", sagte ich nachdenklich. D/n fing an zu lachen. "Du hast jetzt nicht ernsthaft Suga Grossvater genannt", lachte sie weiter. "Doch, doch. Suga ist ein Opa. Klar, wir haben Appa Namjoon und Eomma Seokjin oder Jinnie. Aber der oberste ist einfach unser Opa Yoongi", erzählte ich mit einem lächeln. "Und die anderen? Was sind wir? Sohn Hoseok, Sohn Jimin, Sohn Taehyung, Sohn Jungkook und Adoptivtochter D/n?", überlegte sie und jetzt fing ich an zu lachen. "Ja etwa, Hoseok ist einfach Onkel Hoseok", lachte ich und D/n musste auch wieder anfangen zu lachen. "Maknae Line und Hyung Line getrennt, wow", stellte D/n lachend fest.

    "Leute! Wir machen weiter!", rief der Regisseur. Ich stand auf und zog D/n auf auf die Beine. Zusammen liefen wir dann zum Regisseur. Wir waren die letzten die da waren, darum fing der Regisseur an zu sprechen als wir da waren. "So jetzt kommen die einzelnden Szenen. Wir fangen mit D/n. Deine Solo Szenen werden da greht und die mit Jungkook und V wir da oben gedreht...", er erklärte weiter bis wir anfingen. Die Szene die ich, V und D/n drehen mussten war sehr lustig weil wir in so gelb, blauen Kästen waren die 15 Meter vom Boden entfernt waren und alles so wackelig war. "Wetten drauf J-Hope könnte hier oben nicht sein", lachte V und probierte normal zu stehen. "Wir müssen wirklich da zum anderen Kasten springen?", fragte D/n ein bisschen ängstlich. "Hast du etwa Angst Angsthässchen!", rief Jimin von unten. "Nein du Mochi!", rief sie zurück und kam dann zu uns. "Wie genau müssen wir jetzt hier oben eine Eifersuchts Szene drehen?", fragte V. D/n schüttelte den Kopf und erklärte alles ganz genau. "Also, jemand von uns zwei muss mit dir da zum nächstem Kasten springen. Dann wird angefangen zu filmen. Und diese Person die hier alleine ist muss eifersüchtig zu den anderen schauen und dann blablabla", faste ich kurz zusammen. "Ich gehe mit ihr D/n. Ich kann ja nicht eifersüchtig schauen", meldete sich V und sprang zum anderen Kasten. D/n machte es ihm nach. "Kookie, den Blick den du jetzt hast ist genau richtig!", rief Jin zu mir rauf. Ich nickte nur setzte mich aufs Sofa wo in diesem Kasten war.


    Namjoons Sicht:
    "Hm, wer könnte nicht da oben stehen?", fragte sich Suga. "Das ist einfach. Jin, Hobi und Jimin", antwortete ich. Suga nickte und meinte: "Ja, das ist klar. Schau mal Kookie machts ja wirklich gut." "Ist auch klar. Du hättest es genau so gut gemacht und Jimin auch", schaute ich ihn erwischt an. Doch Suga verdrehte nur seine Augen und setzte sich auf einem Stuhl der neben dem Regisseur war. "Faulsack", flüsterte Jimin aber Suga konterte sehr schnell. "Das ist meine Natur und die kann ich nicht ändern", erklärte er entspannt. "Nach dieser Szene kommt die von Namjoon, Hoseok, Jin und Yoongi wie ihr gegenseitig auf einander eifersüchtig seit weil der eine etwas hat das der andere nicht hat. Verstanden? Okay gut. Ihr werdet da im Blumen Jungel sein", erklärte eine Assistentin vom Regisseur. "Wer hatte eigentlich alle die Ideen?", wollte Suga wissen während wir zum Blumen Jungel liefen. "D/n's Skizzen", sagte Jin kurz.

    "Der Tag verlief gut. Der 1. Drehtag von drei haben wir super abgeschlossen. Morgen haben wir ein ganzer Drehtag mit neuer Kleidern und neuer Location. Am dritten Tag werden wir in die Schweiz fliegen um noch draussen zu filmen. Entweder werden wir da in den Bergen mit Schnee filmen oder wir werden in irgendein Park sein. Oder sogar in einem Tierpark. Dann haben wir zwei Tage frei die wir dann in der Schweiz verbringen und am Tag darauf wird das Video veröffentlicht und wir fliegen zurück nach Südkorea. Nachdem das Video dann über keine Ahnung was Millionen Views hat werden die Bilder veröffentlicht", erklärte ich den anderen Jungs im Van als wir nach Hause fuhren. "D/n kann ja Schweizer-Deutsch. Stimmts?", wollte V wissen und schaute zu D/n. "Ja, kann ich. Aber...", sie wurde durch V wieder unterbrochen. "Das heisst wenn irgendein Fan uns erkennen würde und fragen wer D/n könnten wir sie als Dollmatcherin ausgeben", meinte V und schaute jeden einzelnden an. Suga stimmte zu: "Ja, da muss ich Tae recht geben. Dann wird kein verdacht geschöpft." Alle anderen Members nickten. "V, super Idee", lobte ich ihn. "Danke Hyung", bedankte er sich und grinste jetzt dämlich. "Können wir irgendwas machen?", fragte Hobi. "Spielen wir Wahrheit oder Pflicht", freute sich V. "Wer macht mit?", fragte J-Hope. Jimin, Jungkook und D/n meldeten sich. "Ich fange an", grinste V, "und ich nehme Kookie." "Pflicht", nahm er und V grinste in Jins richtung. "Für den restlichen Tag musst du Jin ignorieren", lachte V. "Okay", nahm es Jungkook locker und Jin sah entsetzt zur Strasse weil er ja fahren musste. "Tae, das wirst du noch bereuen", meinte Jin. "Ich nehme Jiminie Pabo", lächelte Kookie noch schlimmer als V. "Wahrheit", sagte Jimin ohne zu überlegen. Jungkookie grinste nur noch mehr und fragte: "Bist du verliebt? Und wenn ja wer?" Jetzt war ich sehr gespannt was er antworten würde. "Nein, ich bin nicht verliebt", antwortete er so selbstsicher. Aber das war ein Fehler. Alle, ausser D/n, riefen: "Du hast gelogen!" "Zu Hause dürfen wir alle dich schlagen", freute sich Taehyung. "Wow, na dann ist es so weit. Wir sind zu Hause", kündigte Jin an und freudig sprangen alle aus dem Van.



    Hoseoks Sicht:
    Mit D/n lief ich rein, als wir drinnen ware legte sie sich auf dem. "Du bist ein toller Fussboden", scherzte ich und D/n schmiss ihr Schuh nach mir. Geschickt wiech ich aus und fing an zu lachen. "Du bist ja schlimmer als Jungkook und V. Da muss ich ja richtig aufpassen", scherzte ich weiter. D/n fing dann an zu schmollen und es sah irgendwie süss aus. 'Nein Hoseok! Verliebe dich nicht in sie!' Ich schmiss ihr Schuh zurück und dann bekam ich die Rache. D/n nahm ihre beiden Schuhe, die Tasche neben ihr und das Kissen neben ihr. Nach einander bewarf sie mich mit den Sachen. Ich lachte nur und probierte auszuweichen. Plötzlich fing mein Bauch an zu kribbeln. 'Nein! Nein! Nein! Hoseok hör auf damit!' "Entschuldigst du mich kurz", sagte ich schnell und verschwand in meinem Zimmer. "Nein Hoseok. Jimin, Suga und Kookie sind schon in ihr verliebt. 1. Hast du keine Chance. 2. Darfst du es einfach nicht. Hör auf", redete ich mir ein. Es klopfte dann plötzlich und ich erschreckte mich sehr. Jin kam rein und schliesste hinter sich die Tür. "Warum bist du so plötzlich von D/n verschwunden? Das sieht dir gar nicht änlich", fragte er und schaute mich erwartungsvoll an. "Sag' es bitte niemanden", bat ich ihm und Jin versprach es. "Es kann sein...Das ich mich...", Jin unterbrach mich. "Das du dich in D/n verliebt hast. Wird langsam Alltag", meinte er sehr locker. "Wa...", fing ich an aber unterbrach mich selber. Jin nickte: "Ganz genau, frag nicht." "Hey Jin!", rief D/n von unten, "Jungkook, Taehyungie und Jimin sagen das du kochen mus...!" Anscheinend wurde ihr eine Hand vor den Mund gehalten. "Denk einfach noch drüber nach ob du wirklich Gefühle für sie hast", gab mir Jin ein Rat und lief runter zu den anderen. Ich schmiess mich auf meinem Bett und dann dachte ich nach.


    Deine Sicht:
    "Jin! Endlich bist du hier unten. Diese Kinder da jammern schon, weil sie kein Essen haben", freute ich mich und zeigte auf Taehyungie, Jungkookie und Jiminie. "Okay, ich gehe jetzt kochen. Kommt mir jemand helfen?", fragte er in die Runde. Namjoon meldete: "Ja, ich komme." "Nein! Du bleibst schön hier. Ehm...Yoongi! Du hilfst mir", widersprach Jin und vorderte Yoongi auf. Genervt steht Suga auf und schlenderte in die Küche. "Das ging ja einfach", murmelte Jin überrascht. Erstarrt schauten alle Jungs zu Yoongi, der ohne zu widersprechen hinter der Küchentür verschwand. Jin lief dann auch in die Küche und die Jungs konnten es immer noch nicht glauben. "Was ist mit ihm passiert?", fragte sich V. Alle zuckten mit den Schultern. Ich meinte dann: "Vielleicht wollte er mal nett sein." "Ja genau, Yoongi will Jin beim KOCHEN HELFEN", lachte Jimin, "Das ist Arbeit für ihn." "Er arbeitet ja jeden Tag und der arme Jin muss immer ohne hilfe kochen. Das ist tragisch. Und ich darf ja nie helfen also ja", sagte Namjoon ein bisschen traurig. "Warum gehst du nicht helfen, D/n? Frauen gehören doch in die Küche", fragte Jungkook. Mit einem Todesblick schaute ich ihn an. "Was hast du gesagt?", wollte ich wütend wissen. "Frauen gehören in die Küche", wiederholte er den Satz. Ich rann auf ihn zu und zog an einen seinen Ohren. "Es ist schade das ich dich nicht schlafen darf aber das bekommst du jetzt!", schrie ich und zog an seinen Ohren und Haaren. Namjoon und Jimin packten mich und Taehyung nahm unsanft Jungkook von mir weg. "Beruhig dich mal kleines", sagte Namjoon und liess mich los. Doch Jimin machte das nicht. "Jimin, du kannst mich los lassen", meinte ich sehr genervt. Als er mich auch nicht mehr fest hielt lief ich in die Küche und krachte die Tür zu. Weil es so laut war erschreckten sich Jin und Yoongi so sehr das Jin ein Teller kaputt gemacht hat. "Was ist mit dir los!", fragte Jin schreiend. "Jungkook hat gesagt das Frauen in die Küche gehören", sagte ich genervt und putzte die Scherben weg. Jin stampfte raus und man hörte wie er Jungkook anschrie. Ich musste anfangen schmunzeln und Yoongi lachte auch ein bisschen.

    -Zeitsprung: Im Flieger-
    "Wart ihr mal in der Schweiz?", fragte ich und schaute jeden an. Keine Antwort. "Okay, ist egal", zuckte ich mit den Schultern und legte mich mehr in den Stuhl. "D/n sag mal. Was findest du an BTS eigentlich cool?", fragte mich Hoseok der neben mir sitzen durfte. "Ihr seid wie ne Familie, das ist süss. Ihr seid alle cute, freundlich, nett und lustig. Ihr seht gut aus. Manche von euch haben tolle Stimmen beim singen und die anderen sind die Rap-Kings. Und nicht zu vergessen, ihr haltet immer zusammen egal was passiert. Dann noch ist es für euch kein Problem wenn eure Karriere wegen mir nicht mehr Berg auf geht", überlegte ich. Hobi wurde ein bisschen rot und darum musste ich schmunzeln. "I..ich gehe kurz auf die Toi-Toilette", informierte er mich und verschwand. Diese Chance ergrief sich Jimin und setzte sich eins vorne zu mir. "Na, du hattest mit Hoseok viel gelacht und uns Komplimente gemacht. Magst du ihn vielleicht?", fragte er mich Augenbrauen wackelnd. Ich schnibste ihn an die Stirn und antwortete lachend: "Ich mag jeden von euch Jiminie Pabo." "Tae! Hast du ihr das gesagt!", rief Jimin ein bisschen genervt. "Ich habe mit ihr nur ein paar Videos gesehen und da kam es vor", lachte Taehyung von vorne und drehte sich zu uns. "Oh und das mit 'Jimin, you got no jams' habe ich auch gesehen", lächelte ich zuckersüss. Wie es aussah reichte es Jimin und er setzte sich wieder zu Jin der hinter mir saß. Jetzt kam Jungkook, der vor mir saß, zu mir nach hinten. "Kookie, warum gehst du jetzt hier nach hinten", schmollte Taehyung und zog seine Mundwinkel nach unten was voll cute ausgesehen hat. "Du kannst ja mit mir so reden", lächelte Jungkook mit einem richtig dummen lächeln. "Also, ich habe gehört wie du gesagt hast das wir gut aussehen. Meinst du das wirklich ernst?", grinste Kookie wie ein Pedo. Ich antwortete nicht darauf. "Warum will TaeTae's kleine Aliensis nicht antworten?", fragte Tae mit einem schmollenden Ton. "Okay ich antworte darauf. Ja ich meinte es ernst. Aber bei dir habe ich gelogen", sagte ich provokant zu Jungkook. Gespielt verletzt fasste er sich and die Brust und rutschte den Stuhl runter. Tae und ich fingen an zu lachen und Jungkook lachte dann mit. "Was ist eigentlich heute für ein Datum?", fragte Jin von der hinteren Stuhlreihe. "Ähm...", machte ich und schaute kurz auf mein Handy, "der 3. 2. 2019. Wow, das Jahr hat erst angefangen." "Haben wir uns eigentlich entschieden wo wir in der Schweiz drehen?", fragte Hobi neben Namjoon. "Nein. Wir hatten noch keine Zeit. Also denkt jetzt. Miteinander oder alleine", antwortete Joonie. Wir alle nickten und ich diskutierte mit Tae und Kookie.

    "Warst du schon mal Skifahren oder Snowboard fahren?", fragte mich Tae und ich überlegte. Dann schüttelte ich den Kopf. "Dann sind wir drei für den Schnee!", freute sich Tae und ging dann zu Namjoon. Ich wollte gerade Kookie fragen als er meinte: "Er will nur Schneemänner bauen und darum ist er immer für den Schnee." Ich nickte wieder. "Ich glaube das beste was du kannst ist nicken", lachte Jungkook und ich lachte mit. "Namjoon, ich habe da noch eine Frage", meldete sich Yoongi, der zuforderst irgendwo saß. "Warum sind wir eigentlich alleine im Flugzeug? Hier ist niemand ausser die zwei Piloten und diese Frau die uns Essen gibt", wollte er wissen. Das war wirklich 'ne gute Frage weil das mich eigentlich auch interessiert hatte. "Yoko hat für uns ein Extra-Flug gezahlt mit dem besten Flugzeug und das kein anderer hier rein darf ausser BTS", antwortete Namjoon auf die Frage. "Und was ist mit unserer Crew?", fragte ich. Namjoon seufzte und erklärte: "Yoko hat auch für die Crew ein Extra-Flug gekauft." "Ist das nicht sehr teuer?", wollte Hoseok wissen. "Ja, es ist sehr teuer. Aber sie wollte sich noch irgendwie bedanken das sie bei Big Hit arbeiten darf und darum hat sie bestimmt mit dem vielen, vielen, sehr vielen Geld was sie noch hatte, als sie gefeurt wurde, ihr die Wohnung weggenommen wurde und sie bei uns eingezogen ist, das alles gezahlt. Und ich kann versichern. Das war sehr viel Geld was sie hatte. Sie war bei nahe Millonärin", antwortete Yoongi auf Hoseoks Frage. "Liebe Gäste. Wir sind angekommen", wurde es durch den Sprecher gesprochen. Wir alle standen auf und nahmen das Handgepäck mit. "Ich habe die Landung nicht mal gespürt", meinte Tae und streckte sich. "Vielleicht hat Yoko auch mega gute Piloten gekauft", lachte Jungkook und nach einander liefen wir nach draussen. "Wo genau sind wir eigentlich?", wollte Jin wissen. "In der Schweiz", antwortete Suga genervt und nahm sein Gepäck. Ich erklärte dann: "Die Schweiz ist nicht so wie in anderen Länderin in Städten aufgeteilt sondern ind Kantonen. Gerade sind wir in Kanton Zürich." "Und als du hier warst. Wo warst du denn?", fragte mich Namjoon während wir in dad grosse Gebäude liefen. "Ich war in Kanton Aargau, Kanton Tessin, Kanton Bern, Kanton Basel-Land und Kanton Graubünden", zählte ich auf. "Ist das viel?", wollte dann Jin wissen. "Nein, ich war nur in fünf Kanton aber es gibt 26", antwortete ich lachend und die beiden machten erstaunte Gesichter. Als wir drinnen waren im Gebäude hörten wir ein schrei. "OMG! V FROM BTS!", schrie eine weibliche Stimme. "Was hat Tae jetzt wieder angestellt?", fragte sich Namjoon.



    Fortsetztung folgt...😌





    Heyho🤗
    Wart ihr mal in der Schweiz? Oder wohnt ihr in der Schweiz? Wenn ja in welchem Kanton?
    Ich wohne in der Schweiz. Darum kann es dein das mein Deutsch manchmal richtig schlecht ist😂😅
    Hat es euch gefallen?
    Ich hoffe ja😂😂
    Hab euch alle lieb🥰🥰❤
    Übrigends, ich bin nie geflogen mit dem Flugzeug. Niemd es mir bitte dann nicht übel wenn was falsch ist😂❤
    Lg Jungkookie♡World💜💙


    PS: Wer freut sich auch so mega auf das neue Album?😂😂😂😍😍🥰🥰🥰❤❤😂😍💜💙💙💖







    Für heute Abend:
    Kapi kommt 20:00 Uhr
    Am Schluss vom Kapi wird die neue Uhrzeit gesagt und andere Sachen erklärt.
    Und manche Fragen gestellt und ich werde sehr wahrscheinlich vom meinem scheiss Leben ein bisschen erzählen.
    Bis 20:00 Uhr🤗
    Lg JungKookie♡World🌏❤

    29
    Kapitel 28 Die Ankunft in der Schweiz Schnell liefen wir in die Richtung vom Schrei. Tae war von vielen Mädchen umkreist worden. Die Passanten neben
    Kapitel 28
    Die Ankunft in der Schweiz







    Schnell liefen wir in die Richtung vom Schrei. Tae war von vielen Mädchen umkreist worden. Die Passanten neben dran machten kurz ein oder zwei Fotos von ihnen und ladeten es sehr wahrscheinlich hoch. "Sollen wir helfen?", fragte ich und schaute zu Taehyung. Suga grinste diabolisch und antwortete dann: "Nein, er hat Mist gebaut und die kann er wieder ausbaden." "Fies aber gerecht", stimmte Joonie zu und wir alle betrachteten TaeTae. Er nahm kurz sein Handy und schrieb was. Mein Handy klingelte kurz auf und ich sah das Tae mir geschrieben hat. "Tae hat mir geschrieben", informierte ich die anderen und lies dann vor, "D/n, wie sagt man wieder 'wer ist dein Bias?' Hilf mir schnell!" "Sag ihm wie es heisst und dann muss er selber klar kommen", befiehl mir Namjoon und ich machte es auch. Tae schaute wieder auf sein Handy und man hörte in dann sagen: "Hey, hey Girls! Who is your Bias?" Alle zusammen schrien Jimin. "Wow, du bist beliebt", lachte ich und klopfte Jimin auf die Schulter. "Ich helfe ihn Mal. Mich kennen sie ja noch nicht", meinte ich doch Suga hielt mich zurück. "Nein, mach das nicht. Er hat den ARMY angesprochen. Dann muss er auch bezahlen für das was er macht." "Stimmt, ich wollte noch fragen was er überhaupt gemacht hat", meldete sich Hobi. Jungkook fing an zu lachen und erklärte: "Tae hat die Toilette gesucht, er hat dann ein Mädchen gesehen und gefragt wo die Toilette ist. Sie hatte ein T-Shirt mit seinem Namen drauf und V hat sie einfach gefragt. Nachgedacht hat er nicht." "Manchmal hat er gute Ideen aber er ist trotzdem 'ne komplette Null wenn es darum geht nachzudenken", facepalmte sich Namjoon. Ich meinte: "So fies musst du aber auch wieder nicht werden." "Wäre Yoko hier hätte sie dich geschlagen Namjoon", überlegte Suga. "Warum denn das?", fragte Jin.

    Während die Jungs am diskutieren waren, schlich ich mich zu den Mädels und Tae. Ich musste mir das lachen verkneifen, weil Tae hilflos zwischen den vielen Mädchen stand.


    Taehyungs Sicht:
    Vom Augenwickel sah ich, dass D/n immer näher kam. Die vielen Mädchen redeten mit mir auf englisch andere sagten was auf irgendeiner Sprache und manche sprachen sogar auf koreanisch. Wir waren ja immer noch am Flughafen und die anderen Leuten wollten ja auch nicht belässtigt werden. Doch plötzlich stand D/n neben mir und sprach mit ihnen. Die Mädchen machten kein Lärm mehr und gingen weg. Nur noch jemand war bei mir und D/n. Sie war ganz klein und sprach auf koreanisch: "Darf ich bitte ein Foto haben? Und ich weiss ich sollte nicht hier sein. Aber nur eins. Bitte." "Aber nur das eine", lächelte ich und kniete mich zu ihr runter. "Wie alt bist du?", wollte D/n wissen und das Mädchen wurde sofort rot. "Ich bin 9 Jahre alt", antwortete sie und ich war sprachlos. "Und du hast schon ein Handy?", kam es aus meinem Mund. "Ja, und danke für das Foto. Ich gehe jetzt", bedankte und verabschiedete sie sich. Verblüfft schaute ich zu D/n, sie schaute mich nur lachend an. "Was ist?", fragte ich und sie lachte nur weiter, dann zeigte sie hinter mir. Ich sah das alle Mädchen bei Jimin waren und ihn nervten. Die restlichen BTS Members kamen zu uns und schauten Jimin an. "Das ist hart für ihn. Ein drittel von den Mädchen sind so gross wie er oder grösser", lachte Joonie und wir alle stimmten mit ein. "Wie wollen wir ihn aber da raus holen?", fragte sich Jin und alle überlegten. Wir mussten nicht mal viel überlegen weil zwei grosse Männer mit schwarzen Anzügen kamen schon und konnten Jimin von den Mädchen befreien. Dann begleiteten sie uns alle nach draussen und zum Van der uns zum Hotel brachte.

    Deine Sicht:
    Wir waren im Van und da fragte dann Jungkook: "D/n, wie viel weisst du über die Schweiz?" "Viel?", antwortete ich unsicher. "Viele Male warst du in der Schweiz?", wollte Tae wissen. "Fünf mal", gab ich meine Antwort. "Jetzt hört auf sie aus zufragen. Wir sind sowieso gleich da", meinte Jin.

    Als wir angekommen sind staunten alle. "Also Si-hyuk hat gesagt es sind ein vierer Zimmer gebucht und zwei zweier Zimmer", informierte uns Namjoon und ich ging zur Rezeption. "Es ist von Si-hyuk Bang gebucht worden. Für 8 BTS Members. Darf ich für die drei Zimmer den Schlüssel bitte?", bat ich sie auf Schweizer-Deutsch. Die Frau nickte und gab mir die Schlüssel und sagte welche drei Zimmer Nummern und welcher Stock. Ich dankte ihr kurz und lief dann zu den Jungs. "So können wir aufs Zimmer?", fragte ich die Jungs. Namjoon nickte und sagte: "Ja, nachdem wir die Schlüssel und so haben." "Okay viel spass sie holen. Ich geh' dann schon mal", meinte ich und die Jungs schauten mich fragend an. Yoongi, Jungkook, Taehyung, Jimin und Hoseok folgten mir in den dritten Stock. "Wo sind die anderen beiden?", wollte ich wissen und bog nachdem der Lift auf ging, in den rechten Flur. "Sie sind noch unten", antwortete Yoongi. Ich fing an zu lachen und lief bis zum Flur ende. "Äh, D/n was machen wie hier?", fragte Jungkook. "Ist ist die Zimmeraufteilung?", stellte ich eine Gegenfrage. "Kookie, TaeTae, ChimChim und ich sind im vierer Zimmer. Yoongi und Jin im zweier Zimmer und du mit Joonie im anderen", antwortete Hobi. Ich bedankte mich fär die Info und gab ihm den Schlüssel für den vierer Zimmer. Yoongi bekam auch ein Schlüssel und ich hatte den von mir und Namjoons Zimmer. "Geht schon in den Zimmer rein. Es ist echt schön", lächelte ich und alle machten die Türen auf. Ich hingegen, lief wieder zum Aufzug und ging runter um Jin und Namjoon holen. Als ich ankam standen die beiden wartend auf dem Lift vor mir.







    Ich weiss es ist kurz. Aber das neue Kapitel kommt schneller als gedacht. Die neue Uhrzeit für die Kapis ist:
    18:00 UHR FREITAG

    Dann noch bitte diese Fragen beantworten:
    1. Wollt ihr mal wissen wie ich aussehe?
    2. Wer denkt kommt mit D/n zusammen?
    3. Was denkt ihr könnte alles noch passieren?

    Dann noch...
    Wer mich anschreiben will kann da schreiben:
    Insta: @lil.meow.meow_and_kookie
    Snapchat: @isa_bellla18 (ja drei L's)
    Wattpad: @KookiesMund
    Gmail: army4ever.bts.12@gmail.com

    Schreibt mich an. Macht mir nichts. Ich habe es gerne mit Lesern zu schreiben🤗🤗

    Lg JungKookie♡World🌏❤





    Okay, heute kommt das Kapi um 21:00 Uhr. Ich bin den ganzen Tag weg. Sry😔😔😔🙇‍♀️🙇‍♀️🙇‍♀️
    Lg JungKookie♡World

    30
    Kapitel 29 Fies und kurz wie immer😂🙇‍♀️ Joonie und Jin kamen auch in den Lift und zusammen fuhren wir wieder hoch. "Warum hast du nic
    Kapitel 29
    Fies und kurz wie immer😂🙇‍♀️







    Joonie und Jin kamen auch in den Lift und zusammen fuhren wir wieder hoch. "Warum hast du nichts gesagt?", fragte Jin. Ich antwortete lächelnd: "Zum schauen wer mir vertraut." Joonie schmollte dann: "Glaub mir. Wir zwei vertrauen dir schon aber nächstes Mal solltest du es sagen." Ich nickte und zusammen liefen wir den Flur entlang. Ich zeigte Jin bei welchen Tür er klopfen muss und mit Joonie ging ich in unser Zimmer. "Warum bist du eigentlich mit mir in einem Zimmer?", wollte ich wissen. "Jungkook und Suga dürfen nicht. Hobi und Jimin wollten nicht wegen bestimmten Gründen. Weil ich der Leader bin und mich mit jedem der Gruppe super verstehe, beschloss ich das du bei mir ins Zimmer kommst das die Jungs nichts schlimmes machen können", erklärte mir Joonie alles. "Was könnten die Jungs schlimmes machen?", fragte ich lachend und sprang auf das grössere Bett. "Hey! Dieses Bett wollte ich", jammerte Joonie und ich musste nur noch mehr lachen. Er fing dann auch an zu lachen aber dummer weise kam er an einer teuren Vase an und sie viel zu Boden. Sie sprang in tausend Stücken. "Nein, nicht schon wieder!", regte Namjoon sich auf. Ich musste mir unbedingt das lachen verkneifen. Dann stand ich auf und half ihm das aufzuräumen. "Ich frag mich wie du das immer schaffst", lachte ich leicht. Er seufzte und meinte ehrlich: "Ich weiss es selber nicht. Wie schaffe ich es?" "Vielleicht bist du einfach ein Tollpatsch", überlegte ich und schaute aus dem Fenster. Joonie setzte sich neben mich hin und schaute auch aus dem Fenster. "Habt ihr schon ein Album was raus kommen wird mit unserem Song?", fragte ich und mein Blick wanderte zu ihm. "Ja, aber der kommt erst im April raus. Und das Musikvideo was dazu passt auch...", erklärte er und wurde am Schluss ein bisschen langsamer. "Du musst kein Mitleid haben, weil ich nicht dabei bin. Ich werde dann einfach ein bisschen Halsey Teil singen, rappen, was auch immer", lächelte ich ihn freundlich an. "Wa?", ich unter brach Joonie sofort. "Ich weiss es einfach. Und übrigends ist Boy with Luv ein cooler Song", lachte ich und lief ein bisschen im Zimmer 'rum. "Und da wart ihr auch viel glücklicher, weil ich noch nicht da war und Yoongi eine bessere Bindung zu Kookie hatte", fügte ich ein bisschen traurig hinzu. "Hey D/n, es ist gut so das du bei uns bist. Es ist ja nicht deine Schuld das...Das die Jungs sich in dich verlieben. Es ist aber auch verständlich. Du bist sehr nett, du hilfst uns, ehrlich gesagt...du hast 'ne super Figur, du hast 'ne tolle Stimme im singen und bist richtig gut im rappen, du lächelst fast immer, du hast ein coolen Style. Muss ich noch mehr aufzählen?", munterte mich Joonie auf und stand in zwischen vor mir. "Willst du eine Umarmung?", fragte er lächelnd und ich nickte. Wir umarmten uns und ich flüsterte ihm dann ein 'Danke' ins Ohr. Es klopfte dann plötzlich an der Tür und ich erschrack mich so sehr, dass mein Kopf mit dem von Namjoon zusammen stiess. Wir beide fingen an zu lachen und vergassen das es an der Tür geklopft hatte. "Okay, nicht nur ich bin tollpatschig", lachte Joonie. Lachend nickte ich aber als es wieder geklopft hat ging ich schnell zur Tür und öffnete sie.


    Yoongis Sicht:
    "Ich verstehe nicht warum ihr streitet. Vielleicht kommt D/n nicht mit dir oder den anderen zusammen sondern...mit Tao oder einen von EXO oder...Nein, TXT ist zu jung. Yeonjun hat mit D/n 2 Jahre unterschied. Nein zu viel. Aber vielleicht mit einem ganz normalen Mann. Vielleicht ist sie sogar Le...", ich unterbrach Jin sofort. "Okay, ja. Es kann sein aber sag dieses Wort bitte nicht. Es ist schlimm wenn du das einer Person sagst die in D/n verliebt ist", verstand ich seine Andeutungen. "Aber zum letzten was du sagen wolltest. Wie kann sie das sein wenn sie ein Freund hatte. Keine Freundin sondern ein Freund", überlegte ich. Jin überlegte dann auch. "Und als ich und sie uns fast geküsste hätten, wenn Kookie nicht rein gekommen wäre", stellte ich klar. Jin lachte und saß sich dann auf seinem Bett ab. "Kookie hat das richtige getan. Immer hin war D/n da erst...keine Ahnung...etwa 3 Tage bei uns und hatte vor kurzem mit ihrem Freund Schluss gemacht. Ein Kuss mit dir wäre dann noch dazu echt schlimm für sie", überlegte Jin sein Blick wanderte vom Schrank zur Decke. Ich seufzte und machte es mir in meinem Bett gemütlich. "Regt es dich so fest auf das du nicht mit D/n in einem Zimmer bist?", wollte Jin wissen und ich nickte anschliessend. Er schüttelte den Kopf und erklärte: "Von Namjoon musst du keine Angst haben. Er veliebt sich schon nicht in D/n. Er sieht sie eher als Schwester. Das hat er mir selber gesagt. Tae hat deine Schwester. Jimin wird sie bestimmt schnell vergessen. Hobi...Ja, das problem werden Hobi und Kookie sein." "Und was ist mit dir?", fragte ich und schaute ihn mit einem Todesblick an. Jin fing wieder an zu lachen mit seiner Scheibenwischer-Lache. "Ich sehe sie als Kind, wie Kookie. Die sind 5 Jahre jünger als ich. Klar, ihr nervt mich manchmal mit dem das ich der Älteste bin aber das ist gut so. Das Schicksal wollte es", lächelte Jin und stand auf. "Seid wann bist du so weisse geworden?", fragte ich mich. "Jeder hat seine eigene Weissheit. Du hast auch eine, du musst nur raus finden wo", meinte er und ging auf die Toilette.


    Deine Sicht:
    Verstört stand ich mit Tae und Joonie im Türrahmen vom vierer Zimmer.
    Vor ein paar Minuten war Tae zu uns gekommen und sagte er hat ein Problem im Zimmer. Namjoon und ich wollten natürlich helfen und jetzt standen wir im Türrahmen.
    "Du wirst D/n nicht kriegen!", rief Jimin und schmiss ein Kissen nach Kookie. Aber Jungkool nahm zwei Kissen in die Hand und warf Hobi unf Jimin ab und sagte dazu: "Ihr zwei könnt sie nicht gewinnen. Ich bin der Golden Maknae und sie mein Maknae Partner." "Und darum passt es nicht. Ihr beide seit die Maknaes", meinte Hobi und warf das Kissen von Jungkook, ihm ins Gesicht. "Vier von Sechs? Echt jetzt? Ich gehe runter was trinken", meinte ich hoffungslos. "Ich komme mit", meldete sich Tae aber ich sagte ihm das ich alleine sein will. Also ging ich wieder einmal zum Lift und fuhr nach unten. Zufälligerweise war auch mein Onkel bei der kleinen Bar am sitzen. Ich setzte mich neben ihm hin und begrüsste ihn. "Hey. Ist alles okay da oben?", wollte er wissen und ich schüttelte mein Kopf. "Sie streiten gerade wegen mir. Also besser gesagt Jungkook, Jimin und Hoseok", erklärte ich und Onkel Si-hyuk sah mich verwundert an. "Yoongi nicht?", lachte er. Schmunzelnd schüttelte ich den Kopf und erzählte: "Yoongi war in diesem Zeitpunkt mit Jin im Zimmer. Und man hörte Jin Scheibenwischer-Lache. Entweder hat Jin ein Dad joke erzählt oder sonst was lustiges." "Ich muss ehrlich zugeben. Du kommst bei den Jungs besser an als ich es mir gewünscht habe", lachte mein Onkel und ich lachte mit einem gespielten lachen auch. "Ehm Miss, wollen sie was trinken oder essen?", fragte mich die Frau hinter der Bar auf...wait...sie spricht gerade koreanisch. "Äh, jaja klar. Ei..eine Cola wäre gut", meinte ich und stotterte gleichzeitig. "Schau mal. Einer deiner Traumprinzen kommt hier hin gelaufen", scherzte mein Onkel und ging wieder zum Lift. In der zwischdn Zeit kam Yoongi zu mir. Er begrüsste mich und lächelte. "Du hast bestimmt das gehört was Si-hyuk gesagt hat, dass du so lächelst", schämte ich mich ein bisschen. Yoongi fing leicht an zu lachen und erklärte: "Nein das ist es nicht, aber ja ich habe es gehört." "Was ist dann?", wurde ich neugirig. "Jin und Joonie haben Jungkook, Jimin und Hoseok voll angeschrien, weil sie so ein Mist gemacht haben", grinste er und trank von meiner Cola. "Dein ernst?", fragte ich ihn und schaute mit Todesblick zu ihm. "Was? Das was passiert ist oder das mit der Cola?", wollte Yoongi lachend wissen. Ich regte mich ein bisschen auf: "Ja natürlich die Cola!" "Mianhae", entschuldigte sich Yoongi und schiebte die Cola zu mir. Ich trank kurz die Cola aus und sagte zur Frau bei der Bar: "Bang Si-hyuk wird ihnen morgen das Geld bringen." Lächelnd stand ich auf und nahm Yoongi an die Hand. "Was machst du?", erkundigte sich Yoongi und folgte mir nach draussen. "Wirst du sehen", lächelte ich und zog ihn hinter mir her. "Du kennst dich also aus?", fragte er mich misstrauisch. "Nein, aber ich kenne ein Ort hier in der nähe, der wunderschön ist wenn es Nacht ist", erklärte ich ihm.

    Als wie ankamen war es schon sehr dunkel. "Und wie findest du es jetzt?", wollte ich lächelnd wissen. "Also...Es ist schon schön, aber ich kenne etwas schöneres", grinste Yoongi. Ich schaute Augenrollend an und stellte klar: "Machst du mich noch ein Mal an dann kannst du selber zum Hotel finden." "Jaja okay, aber eine Frage habe ich trotzdem", lachte ich. Ich meinte das er fragen könnte und er wollte wissen: "Warum hast du mich hier rauf gebracht?"







    Heyou🤗
    Sry, für verspätung😂🙇‍♀️
    Ist glaube bei mir aber was normales.
    Also das Bild ganz oben, dass bin ich. Und das Bild ist von heute und ja...Ich bin am Handgelenk verletzt habe aber trotzdem für euch ein Kapi geschrieben. Das Bild wird dann aber bis zum nächsten Kapi nicht mehr da oben sein.
    Muss uch noch was sagen?
    Ach ja, ein fieser Cut, I know😂❤
    Lg JungKookie♡World🌏❤





    Heute kommt das Kapi um 19:30 Uhr😪
    Sorry😪🥰❤

    31
    Kapitel 30 "Das ist ein ruhiger Ort. Und du bist eine ruhige Person. Darum dachte ich es passt", probierte ich mich raus zu reden. Yoongi sc
    Kapitel 30


    "Das ist ein ruhiger Ort. Und du bist eine ruhige Person. Darum dachte ich es passt", probierte ich mich raus zu reden. Yoongi schaute mit hoch gezogener Augenbraue zu mir und bat mich die Wahrheit zu sagen. "Okay ich gebe es zu. Ich will wissen warum ich? Es war komisch der Moment mit dir, ich glaube du weisst schon wann, und dann als Kookie rein kam. Dann Jimin, jetzt Hobi. Ich fühl mich natürlich geschmeichelt aber...ich...ich hänge noch an meinen Ex und wenn ich euch sehe bricht es mir nur noch mehr das Herz", sprach ich die Wahrheit aus. "Wenn du noch selber verliebt bist solltest wissen das man nicht entscheiden kann in wem man sich verliebt", sagte er ein bisschen traurig. "Du hast recht...Tut mir leid", entschuldigte ich mich und schaute zum Himmel. "Sollten wir von dir abstand halten?", wollte Yoongi wissen. Ich legte meine Hand auf seine Schulter und lachte: "So lange ihr mich nicht begrapscht ist alles gut." Er nickte nur. Ich stand dann auf und meinte lächelnd: "Komm. Wir sollten langsam zurück das wir beim Abendessen da sind." Yoongi stand auch auf und zusammen gingen wir wieder zum Hotel.


    ~Zeitsprung: Am nächsten Tag beim Musikvideodreh~
    "Aber echt jetzt. Wir müssen da runter fahren?", erkundigte sich Yoongi und schaute zur Bergspitze hoch die mit Schnee bedeckt war. "Hast du Angst? Das ist ja voll einfach", lachte ich und nahm das Snowboard. Jin der auch ein Snowboard in der Hand hatte sagte: "Komm schon Suga! Nimm jetzt den Snowboard und komm mit hoch. Ich jnd D/n werden dich auch halten keine Sorge."
    Misstrauisch griff Yoongi nach dem Snowboard und lief mit uns zum Sessellift. "Ich glaube euch nicht aber ich mache es für das Musikvideo", meinte Yoongi und setzte sich neben mich hin. "Ich wette mit dir es wird dir gefallen", lächelte ich und der Sessellift fuhr los. "Warum können das nicht die anderen machen?", fragte Yoongi und schaute nach unten. "Naja, Jungkook und Jimin müssen eifersüchtig zu uns schauen wenn sie uns sehen", erklärte ich. "Und was ist mit RM, V und J-Hope?", wollte Jin wissen. "Ihr seid aber auch nie informiert", lachte ich und erklärte dann: "Dir nehmen irgendwo im Schnee eine Schneemann-kaputt-machen-Szene auf." Beide nickten und wir kamen an. Wir alle standen bereit und warteten auf das Zeichen des Big Hit Arbeiters. "Ich will das nicht machen", jammerte Yoongi und ich nahm beide seine Hände in meine. Er schaute mich fragend an. "Denk an das von gestern. Es ist jetzt nur Freundschaft", sagte ich und Jin lachte dann. "Was ist?", fragte Yoongi genervt. Jin lachte: "Du hast ein Korb kassiert." Ich fing auch an zu lachen und Yoongi schmollte nur. "Hey aber die anderen auch, nicht wahr?", stellte Yoongi fest und ich nickte. "Dann ist mein auslachen auch für die anderen", lachte Jin weiter. "Ihr könnte los gehen", sagte uns der Big Hit angestellte und dann fuhren wir nach unten. Jin hatte eine Hand an meine Schulter und Suga hielt sich ängstlich an meine Hände fest. Aber nach einer Zeit fing er auch an zu lachen und wir drei sahen so glücklich aus als wir bei Jungkook und Jimin vorbei fuhren das ich gedacht hatte das sie wirklich eifersüchtig wären. Als wir beim Ort ankamen wo wir stoppen mussten löste Jin sich und stoppte sehr einfach, aber ich konnte das nicht tun weil sonst Yoongi in einem Haus rein fuhr. Ich wurde ein bisschen langsamer und platzierte Yoongi irgendwie vor mir und konnte anhalten. Doch sein Gewicht vorne liess uns beide in den Schnee fallen. Am Anfang lachten wir nur über das aber dann fragte ich ihn ob alles gut sei. "Ja, und bei dir?", wollte er wissen. Ich antwortete: "Alles bestens, aber das wir aufstehen können müssen wir den Snowboard lösen." Er nickte und wir lösten das Ding an unseren Füssen. Jin kam zu uns und fragte Suga: "Und? Ging doch oder war es so schlimm?"


    Jungkooks Sicht:
    "Also die haben für mein Geschmack viel zu glücklich ausgesehen", meinte Jimin und ich nickte. "Also gut, es sieht bei euch und den anderen sehr echt aus aber wir müssen als vergleich noch einmal machen also geht auf eure Positionen. Jin, Suga und D/n sind schon auf den Weg nach oben", erklärte uns der Regisseur für unsere Szene. Wir nickten nur und gingen wieder zurück. RM, V und J-Hope kamen zu uns, sehr wahrscheinlich weil sie schon fertig waren, V fragte dann: "Und ist es schlimm D/n glücklich mit Jin und Suga zusehen?"

    Der restliche Kapitel Teil:

    "Macht es nicht noch schlimmer als es schont ist", bat Jimin und die drei anderen nickten verständlich. "Obwohl, eure Gesichter sind super geworden. Wir haben es schon gesehen", meinte Hobi. RM, V und J-Hope wurde dann vom Drehplatz weggenommen weil sie voll und ganz im Bild wären. "Seid ihr bereit?", fragte uns der Regisseur und wir beide nickten.


    Deine Sicht:
    Wir fuhren wieder runter und diesmal hatte Yoongi von anfang an gelacht. Als wir schon vorbei waren und stoppten mussten passierte was...

    Ich stoppte so wie das letztes Mal und wir beide nahmen auch wie letztes Mal das Snowboard weg und standen wieder auf. Aber Suga rutschte beim aufstehen aus und viel wieder ins Schnee. Dann, keine Ahnung warum, rollte er den Berg runter. "Suga!", rief ich und rann hinterher. Doch im Schnee rennen ist viel schwer als im Schnee rollen. "Probier zu stoppen!", schrie ich und rannte weiter. Suga probierte irgendwas mit den Armen zu machen aber es half nicht. Als wenn man das einfach so anschaute würde es bestimmt lustig aussehen aber in der Situation zu stecken ist nicht lustig. Ich stoppte kurz aber bekam sofort ein schlechtes gewissen als Suga rief: "D/n! Hilf mir! Bitte!" Ich atmete einmal ganz tief ein und gab das schnellste was ich konnte. Nach 2 Minuten hatte ich ohn fast aufgeholt. Unf weil ich keine Bock mehr hatte zu rennen sprang ich auf ihn drauf und konnte ihn aufhalten. "Dein ernst! Wie schaft man das!", fragte ich mich selbst und stand auf. "Ich bin hakt nicht so erfahren mit dem Schnee wie du", antwortete er und stand auch auf. "Anscheinend", murmelte ich und lief wieder mit ihm Berg auf. "Aber trotzdem du bist nur kurz ausgerutscht und dann passiert das. Vielleicht will heute einfach kein guter Tag sein", seufzte ich unf schaute zum Schnee. "Warum ein Tag schlechten Tag? Wir sind bis jetzt nur am drehen", war Suga verwirrt. "Na, heute morgen als ich aufgestanden bin hatte Joonie wieder was zerbochen und ich bin aus Versehen in die Scherben rein gelaufen. Dann weil es so weh tat sprang ich auf und schlug meinen Kopf an den Schrank an, wäre das nicht genug, fiel ich auf Joonie und sein Unglück wollte auch nicht aufhören. Wir beide stiessen an einem kleinen Möbel an und die Vase viel genau auf Namjoons Handy. Und jetzt ist es kaputt", erklärte ich den kurzen Morgen. "Wow, ihr beide habt echt viel unglück", lacht Yoongi. "Das ist nicht lustig. Es hätte was schlimmes passieren können und niemand von euch könnte rein kommen", meinte ich ernst und Yoongi wurde dann auch ernster. "Hast du dich schlimm verletzt als du in den Scherben getreten bist?", wollte er dann wissen. "Nein, es ist halb so schlimm wie es sich anhört", lächelte ich und plötzlich wurden ich und Suga sehr fest umarmt. "Ich hatte mir Sorgen gemacht!", sagte Jin und umarmte uns nur noch mehr. "Jin ist ja gut. Du kannstbuns wieder los lassen", meinte Suga und probierte aus dieser Umarmung zu kommen. Jin liess uns los und fragte dann wo wir waren. Ich erzählte ihm die ganze Geschichte und das ging so lange bis wir wieder beim Drehset waren. "Okay, ich muss zugeben das Namjoon, dass nicht mal schaffen würde", lachte Jin und ich musste mit lachen. "Gut die Anderen sind hier. Bitte ganz BTS zu mir!", rief der Regisseur. Wir alle gingen zu ihm und er fragte mich was ich mir noch so vorgestellt habe. "Ehm...Wie könnten vielleicht probieren die Choreogarfi zu tanzen oder wir können manche Szenen machen, die ganz BTS zusammen im Schnee spielen. Aber so als Ende dachte ich an zwei Sachen. Das wir alle zusammen in einem Kreis liegen und nach oben wicken oder das wir hier beim Schnee BTS reinschreiben, wir stehen neben an und schauen in den Himmel weil da die Kamere oder Drohne ist die uns filmt", erklärte ich und der Rrgisseur nickte. "Mir gefallen alle vier Vorschläge. Wir filmen alle und fangen mit dem Tanz an", beschloss er und wir alle nickten. "Kann man überhaupt mit dem Schnee tanzen?", fragte sich V und hüpfte ein bisschen 'rum. "Wie probieren es mal", antwortete J-Hope.


    -Zeitsprung: Wieder im Hotel-
    Ich und Namjoon waren wieder im Zimmer und ich wollte wissen: "Wie heisst das Album was dann raus kommt?" "Map of the soul: Persona", antwortete er, "es kommt aber erst im April raus. Und das Musikvideo was dazu gehört auch." "Das mit Halsey, stimmts?", wollte ich sichern gehen und Joonie nickte. "Hast du angst?", fragte Namjoon. "Vor was?", kam ich nicht drauss. "Vor ARMY", seufzte RM und setzte sich neben mich hin. "Ich wollte es eigentlich mal auf dir Seite schieben und mir nicht so viele Gedanken machen. Aber ich kann es nicht leugnen das ich Angst habe, das sie mich fertig machen", erklärte ich. "Okay, ich mach sonst ein Thema wechsel. Ehm...Suga hat von eurem Gespräch erzählt", machte er ein Thema wechsel, "in der Umkleidekabine bei uns. Hängst du wirklich noch an deinem Ex?" "Eigentlich nicht aber ich konnte als vorwand nutzen das sie nicht probieren mich zu gewinnen. Ich fühl mich worklich gescheichekt doch...Ich will mich zuerst noch richtig einleben die Veröffentlichung und den Hate der ARMY hinter mir haben", erzählte ich und schaute ein bisschen traurif weg. "Warum hast du es ihm nicht so gesagt?", fragte Namjoon. "Weil...Wenn man verliebt ist Sachen anders versteht als sie sind. Und ich rede aus eigener Erfahrung", lächelte ich und erinnerte mich an die Zeiten zurück. "Das heisst du wolltest nur Missverstände bewahren und die Jungs selber beschützen das sie nichts falsches machen", stellte Joonie fest. Ich nickte und schaute zu ihm. "Oh man. Du beschützt jeden Member vor den anderen Member und bist immdr neutral. Und am Anfang dachten wir du wärst 'ne Zicke die Fame will", lachte er und ich lachte mit. "Aber eine Zicke die Fame will hat meistens kein Talent", überlegte ich und Joonie stimmte mir zu. Es klopfte plötzlich und ich ging die Tür aufmachen. Tae stand da und kam rein, machte dir Tür zu uns setzte sich auf Namjoons Bett. "Ist was los?", fragten ich und Namjoon gleichzeitig. "Ich halte es mit diesen Affen nicht aus. Die reden wirklich nur über D/n weil sie nicht im Zimmer ist", schmollte er. Dann klopfte es wieder und ich machte wieder die Tür auf. Diesemal stand Jin da und kam rein, machte die Tür zu und setzte sich auch auf Namjoons Bett. "Was ist bei dir los?", wollten ich und Namjoon wieder wissen. "Suga! Er redet nur über D/n. Nichts gegen dich D/n aber es regt einfach auf", antwortete Jin und war ein bisschen wütend. "Ich habe sonst 'ne Idee das ihr beide nicht nervt. Weil ich und Tae beste Freunde sind gehen wir beide für die letzten Tage in Jins Zimmer. Jin kom.t zu dir Namjoon und Suga wird im 'D/n Zimmer' verfrachtet", schlug ich vor. "Ja bitte Joonie, können wir es so machen", bat Tae ihn mit dem Hunde blick und ich schmunzelte. "Okay von mir aus", sagte Namjoon. Und Tae freute sich. "Ich gehe mein Koffer holen!", rief und war schon aus dem Zimmer verschwunden. "Ich gehe dann auchmal mein Koffer holen", lächelte Jin. Ich nahm mein Koffer auch und ging mit ihm zum Zimmer. "Yoongi du kannst Koffer packen. Du kommst jetzt ins vierer Zimmer", erklärte Jin und verwirrt nahm Yoongi sein Koffer. Ich war auch schon eingetreten und darum war er nur noch mehr veriwrrt. "So, bin da", sagte Tae und stand neben mir. Jin und Yoongi waren draussen und Tae machte dann die Tür zu. "Welches Bett willst du? Das grosse oder das kleine?", fragte Taehyung und ich schmiss mich auf das grosse Bett. "Ist doch klar das ich das hier nehme", lachte ich. "Eigentlich schon", stellte Taehyung fest. "Haben die Jungs dich wirklich so feste genervt mit...mir?", wollte ich dann wissen. "Du sollst dich nicht schlecht fühlen. Das sind halt Jungs", munterte mich auf Tae auf und ich lächelte leicht. Plötzlich klingelte mein Handy ununterbrochen. Ich schaute kurz drauf und merkte dann das Rose mir tausende von Nachrichten geschrieben. Ich gi g auf den Chat und lies dann die Nachrichten:

    Rose:
    Ich fliege jetzt nach Südkorea🥳

    Ich freu mich so😊Wir werden uns endlich sehen😱

    Und viele andere Nachrichten. Ich schrieb ihr dann.

    Ich:
    Rose...Ich bin zur Zeit nicht in Südkorea😅


    Zeitgleich klopfte es an unsere Tür. Tae schaute verwirrt zu mir und ich zu ihm. Er ging zu Tür und machte sie auf. Gleichzeitig bekam ich eine Nachricht von Rose.









    Am 1. Mai (Mein Geburtstag) kommt wegen dem speziellen Tag, um 16:00 Uhr ein Q&A Das ihr dürft mich bis Dienstag 16:00 Uhr Sachen fragen.
    Lg JungKookie♡World💜💜

    32
    Q&A





    Wie fallen Dir immer so cool Sachen ein und das es immer noch so spannend bleibt?
    Keine Ahnung🤷‍♀️😂
    Ich schreibe einfach meine Ideen auf😂 Und fertig😂❤




    Wo her kommst du & was ist deine Nationalität?
    ¾ Italienerin ¼ Schweizerin
    Und ein minimaler Teil Irländerin




    Mit wem kommen wir zusammen?
    Wüsstet ihr gern, was?😂
    Nein Spass...
    Sie kommt mit...





































    Es soll spannend bleiben😂😂😂😂
    Sorry😂🤷‍♀️❤


    Wie alt bist du?
    Heute 13 geworden😂🥰❤💙💜



    Welche K-Pop Groups hörst du noch?
    EXO😍🥰❤
    Stray Kids😍🥰❤
    Blackpink😍🥰❤
    Wanna One😍🥰❤
    Pentagon😍🥰❤
    iKon😍🥰❤





    Seit wann hörst du BTS?
    Ein Jahr😍 Und das ist wirklich toll!😂❤❤




    Wer ist dein Bias?
    Suga😍Yoongi❤Min Suga🥰 Min Yoongi💙💞🔥💜❤😍🥰🔥💜💙💞😍🥰




    Was ist dein Lieblingslied von BTS?
    Ich mag alle😍🥰😂❤



    Wie reagierst du auf Hater?
    Wenn ich Hater hätte würde ich die Kommentare einfach löschen und nicht darauf antworten🤷‍♀️



    Wie bist du auf eine Idee gekommen eine FF zu machen?
    Ich hatte andere FF's gelesen und wollte dann auch eine schreiben🤷‍♀️😂


    Hättest du Lust nach der FF nach eine zu machen?
    Klar! Sie ist schon in Planung😊❤


    Liebst du mich?
    Diese Frage wurde von @Tae ist ein Kind gestellt😂
    Warum denn nicht?😂❤ Hab dich lieb. Und alle anderen Leser auch❤💙💜


    Wie gross bist du?
    1.60m


    EXO bias?
    D.O😍🥰❤

    Hörst du auch Twice?
    Sry Nö


    Warst du schon mal auf einem Konzert?
    Nein😭😭


    Hast du ein Vorbild, wenn ja wen?
    Kim Namjoon
    Kim Seokjin
    Min Yoongi
    Jung Hoseok
    Park Jimin
    Kim Taehyung
    Jeon Jungkook
    BTS!



    Wenn du darüber schon nachgedacht hast, was würdest du mal werden, also traumjob?
    Hmm, einmal Ärztin. Wurde dann bei einem Bild von einem verletzten Bein Unmächtig. Dann habe ich es gelassen mit Ärztin😂



    In welcher Klasse bist du?
    6.
    Aber meine Lehrerin sagte mir im Januar das ich diese Klasse nicht mal fertig machen müsste sondern sofort in die 7. Gehen könnte. Durfte aber nicht wegen der Schulleitung😂🤷‍♀️


    Hast du ein gutes Verhältnis zu deiner klasse?
    NEIN! Ganz und gar nicht😂
    Zu den Jungs schon. Sie sind auch sehr nett aber die Mädchen...Sind alles ********
    Sry🙏🙇‍♀️


    Wie bist du auf kpop gekommen?
    Deutscher YouTuber sprach über K-Pop. Suchte K-Popo. Sah BTS. Wurde Fan. Nur mit einmal anschauen😂



    Warum hast du ein scheiß leben?(also warum schreibst du das)
    Ich schreibe es weil es wirklich manchnal ist. Aber manchmal...übertreibe ich es😅 Ich sollte mal die Positiven Sachen sehen als die negativen. Aber es ist schwer wenn man in nur einen Tag aöle Freundinnen die man hat verliert. Dann man jemand wieder findet aber die, dir dann schreibt "Sucht dir ein anderes Opfer" und "Du worst mich nir wieder ausnutzen" und "Ich bin nie wiedet ein Opfer von dir"
    Solche Sachen verletzen. Diese Freunde habe ich nicht vergessen. Sie sind in meinem Herzen. Und heute an meinem Geburtstag hatte ich schon fast geweint wegen diesen Freunden. Wegen meinem Geburtstag kamen sie zu mir und verbrachten die Zeit mit mir. Und gestern hatten sie mich nicht beachtet und heute war ich alles für sie. Und das schmerz nur mehr...




    So das war es😂
    Ich hatte bis jetzt ein guten Geburtstag. Aber die Feier kommt erst noch😂
    Danke an alle die mir gratuliert haben🙏❤
    Lg JungKookie♡World

    Ihr könnt mich sonst auch Taemin nennen🤗 Ist mein Spitzname😂❤

    33
    Kapitel 31 Unerwünschter Besuch Ein Fremder stand vor der Tür und Roses Nachricht beachtete ich nicht mal mehr. Ich schrieb ihr das ich nicht mehr s
    Kapitel 31
    Unerwünschter Besuch






    Ein Fremder stand vor der Tür und Roses Nachricht beachtete ich nicht mal mehr. Ich schrieb ihr das ich nicht mehr schreiben kann und schaute zur fremden Person. "N/n D/n?", sagte er und schaute zu mir. Ich stand auf und lief zu Tae. "Wer will das wissen?", fragte ich und sein Gesicht verfinsterte sich. "Ich will das wissen", antwortete er und schaute mich nicht an. "Nein, ich bin nicht N/n D/n. Sie haben die Falsche", lächelte ich freundlich und wollte die Tür zu schlagen doch er hielt sie auf. Taehyung stellte sich ein bisschen vor mir. "Tut mir leid Miss N/n aber sie lügen. Ich weiss wie sie aussehen. Sie müssen jetzt mitkommen", sagte er monoton und brachte die Tür wieder auf. "Ich sage es ihnen noch ein letztes Mal. Ich bin nicht N/n D/n. Sie habem die Falsche", probierte ich mich raus zu reden. "Wenn sie nicht N/n D/n sind dann würden sie diese Sprache nicht verstehen", sprach er zu mir auf deutsch. Mit meinen Schauspielkünsten machte ich ein verwirrtes Gesicht und Taehyung machte es mir nach. "Was haben sie da gerade gesagt?", fragte ich gespielt verwirrt aber man konnte es mir nicht ansehen. Überrascht schaute mich der Mann an und entschuldigte sich: "Tut mir leid. Ich habe wirklich die Falsche erwischt. Das kommt nie wieder vor." Somit ging er und Taehyung konnte die Tür zu machen. Tae wollte gerade etwas sagen aber ich machte ihm den Mund zu und lauschte an der Tür ob der Mann wieder zurück gekommen ist. Aber ich hörte nichts, darum habe ich die Hand von Taes Mund weggenommen. "Wer war dieser Typ? Warum hast du gelogen? Und was wollte er von dir?", fragte er mich aus und schaute mich ernst an. "1. Der Typ gehört zu meinem leiblichen Vater. 2. Als ob ich einen Angestellten von meinem Vater sage das ich es bin. 3. Er wollte mich bestimmt mit nehmen um etwas zu verhindern", antwortete ich auf alle drei Fragen. Taehyung brachte nur ein 'Oh' raus und setzte sich dann auf seinen Bett. "Komm, wir sollten ins Bett gehen. Es ist fast 23:00 Uhr", meinte ich und nahm meine Schlafsachen. "Wir bleiben aber immer länger auf", schmollte Tae. "Das Alienkind und die anderen verdienen auch mal Nächte die sie durch schlafen können. Und sowieso, morgen können wir so lange schlafen wie wir wollen", lächelte ich und ging kurz ins Bad um mich umzuziehen. Als ich wieder ins Zimmer kam, war Tae in der gleichen Position wie vorher einfach im Pyjama. "Sag mal D/n, "begann TaeTae, "als du raus gestürmt bist und ein Lastwagen fast dich angefahren hätte, was hast du da gesehen?" Ich seufzte und erklärte: "Als Yoko Baekhyun versorgt hatte, schaute sie aus dem Fenster und sah meine Eomma Ayaka mit meinem leiblichen Vater. Als ich auch aus dem Fenster sah, habe ich gesehen wie mein leiblicher Vater meiner Eomma ein haufen Geld in die Hand drückte. Weiter sah ich nichts weil ich schon nach draussen rannte. Aber warum kommst du mit dieser Frage?" "Ja, wegen diesem Typen und so. Leiblicher Vater und diesen Mist. Yoko hatte eben erzählt das du ihn mit jemanden gesehen hast", antwortete er und schmiss sich aufs Bett. Ich schaltete alle Lichter aus, ausser die der Nachttischlampe. Dann legte ich mich auch ins Bett uns gähnte: "Ich geheee schlaafen. Biin müüdee gewoordeen." "Gute Nacht", lachte Taehyung und schaltete seine Nachttischlampe aus. Ich machte es ihm gleich und sagte: "Nachti."


    Ich war in einem weissen Raum. Plötzlich wurde alles rosa. Jungkook, Jimin, Yoongi und Hoseok standen vor mir. "Du kannst nicht von uns entkommen", sagten alle vier gleichzeitig. Ängstlich lief ich immer wieder eins-zwei Schritte nach hinten bis ich die Wand berührte. "Du kannst nie von uns entkommen", meinten alle wieder gleichzeitig. Es wurde mir immer und immer grusliger. Plötzlich wurden alle vier weggezogen. Tao und Baekhyun standen vor mir und beide hielten mir die Hand zu. Doch die wurden auch weggezogen und mein Ex Freund stand vor mir. "D/n es tut mir leid was passiert ist. Ich wollte das nicht. Deine Schwester hatte...", weiter kam er nicht weil Jungkook und Yoongi mich packten und mit mir flüchteten. Hä warte...Wir waren nicht mehr in diesem Raum sondern draussen in der Natur. "Leute was sollte das?", fragte ich. "Wir retten sich vor deinem Ex", sagte Kookie und rannte immer weiter. "So, wir sind angekommen", grinste Suga und vor uns war das Big Hit Gebäude. Vor dem Eingang standen mein Onkel, Jimin, J-Hope, RM, Jin, V mit Yoko in den Armen und meine zwei Adoptiveltern. Langsam lief ich zu meinen Eltern und berührte meine Mutter die Wange. "Warum? Warum hast du mich belogen?", wollte ich wissen,"Warum das mit meinem leiblichen Vater? Warum?" "D/n...", begann Appa zu erklären doch dann wurde alles schwarz. Ich fiel. Ich fiel ins Nichts.


    Ich schlug meine Augen auf. Alles war dunkel und ich machte die Lampe an. Mit verschwommenen Sicht merkte ich, dass Tae und ich im Hotelzimmer waren. Mein Handy auf dem Tisch vibrierte und darum nahm ich es auf. "5 Uhr morgends", murmelte ich als die Zeit mir ins Auge fiel. Es war ein Anruf von Yoko. Ich ging ran und lief ins Bad. "D/n! Und wie geht es dir? Und schrei mich nicht an. Ich weiss das bei euch 5 Uhr morgends ist!", freute sich Yoko. "Warte kurz", sagte ich flüsternd und holte Kopfhörer. Als ich die Kopfhörer angesteckt hatte, wollte Yoko zu einem Videoanruf wechseln. "Hi D/n", meinte Yeonjun der neben ihr stand. Plötzlich war dann ganz TXT im Bild und ich begrüsste sie flüsternd: "Hey Jungs, na wie geht es euch? Ist Yoko eine gute Managerin?" Soobin sprach dann für alle: "Uns geht es gut unf Yoko ist super. Sie hilft uns mit den Choreografien und allem weiteren." "Ist bei euch wirklich 5 Uhr morgends?", wollte dann Taehyun wissen. Ich nickte und flüsterte: "Ja, weil es hier Winter ist, ist der Morgen immer sehr dunkel. Dafür kann man an den richtigen Orten gehen und dann ist alles wunderschön mit Schnee bedeckt." "Bestimmt voll schön", schwärmte Beomgyu. "Würde es euch ja zeigen, aber ich bin gerade im Bad weil wenn ich raus gehen würde, würde ich V aufwecken", sagte ich entschuldigt. "Ach ja stimmt, wie habt ihr die Zimmer aufegeteilt?", fragte Yoko und alle schauten mich erwartungsvoll an. "Also am Anfang war ich mit RM in einem Zimmer, Jin und Yoongi waren in einem Zimmer und die Maknae Line mit J-Hope waren im vierer Zimmer. Dann weil Taehyung genervt war vom geschwaffel über mich von den anderen drei und Jin auch genervt von Yoongis geschaffel über mich war tauschten wir die Zimmer folgendermassen. Ich und Tae ging in einem Zimmer, Jin ging zu Namjoon und Yoongi brachten wir zum 'D/n Zimmer'. Also nannten wir das Zimmer weil sie da wirklich nur über mich gesprochen haben", erklärte ich alles. Alle 6 fingen an zu lachen. "Ich habe Mitleid mit dir, kleines", sagte Yoko aufmunternd. "Ja schon gut. Ich kann es dir nicht sagen weil die fünf dir wie Engelchen folgen", lachte ich, war aber genug leise das ich Tae nicht weckte. Die 'Engelchen' lachten und Hueningkai sagte gespielt hochnäsig: "Du hättest vielleicht zu uns kommen müsse. Wir sind alle jünger als du." "Ja eben. Ich bin 5 Jahre älter als du, darum bin ich zu BTS gekommen", flüsterte ich lächelnd. "Wirklich?", fragte sich Beomgyu. "Neeiin", lachte ich leise und dir anderen in Südkorea lachten mit. "Kommt, wir müssen weiter machen", hörte man im Hintergrund und TXT verabschiedete sich. "Okay, ruf mich halt auch so spät an. Du kennst ja dir Zeitverschiebung. Dann sind wir quiet. Bye", lachte Yoko und ich verabschiedete mich auch. Dann ging ich wieder ins andere Zimmer und war erschrocken als ich Tae beim Fenster sah. "Hättest du nicht noch länger telefonieren können? Dann hätte ich ihr auch Hi gesagt", meinte er und ich machte ein Foto für Yoko weil er gerade (ehrlich gesagt) sehr schön aussah. "Du bist mit ihr sehr glücklich, stimmts?", stellte ich fest und er nickte. "Irgendwie bin ich froh das Suga gekommen ist weil sonst hätte die Nachricht noch mehr weh getan als sie schon hat", erzählte Tae und ich war verwirrt. "Als ich Yoko sagte was ich fühlte. Da kam Suga und zog sie nach Hause. Jimin war an diesem Tag nicht mit uns, aber nachher alle anderen Tage schon", erzählte er lächelnd. "Es ist schön zu sehen das mein bester Freund glücklich ist", meinte ich auch lächelnd und umarmte ihn. "Und mein wunsch ist es, das meine beste Freundin glücklich wird", lächelte Taehyung. Wir lösten uns wieder und schauten aus dem Fenster. "Aber komm schon. Warum hast du mich nicht geweckt? Sie ist meine feste Freundin", jammerte Tae und ich fing an zu lachen. "Du hättest nicht mit ihr alleine telefoniert. 1. Wäre ich hier. 2. Bei ihr war auch noch TXT. Also ja, du hättest nicht mit ihr alleine geredet", erklärte ich. "Ob du oder TXT da ist oder nicht spielt keine Rolle. TXT ist cool und du bist meine beste Freundin. Das heisst du hast jetzt kein Argument gegen mich", stellte V fest. "Du bist gar nicht so dumm wie dich die Jungs beschreiben. Aber Argumente habe ich immer", lachte ich und mein Blick wanderte von der Landschaft zu Tae. "Aha. Also bring mir ein Argument", vorderte er mich auf. "An diesem Ort wo TXT unf Yoko waren, sah man im Hintergrund auch Big Hit Angestellte", sagte ich triumphirend. "Okay, du hast gewonnen. Habe es verstanden. Die mit Gehirn bist du und nicht RM", gab sich V geschlagen. "Was hat RM mit dem zutun?", lachte ich. "Es wird gross erzählt das RM ein hohen IQ hat. Stimmt auch, aber du...Du hast ein grösseren IQ. Mit sicherheit hast du den", erklärte Tae. "Wow, danke", lachte ich immer noch.


    -Zeitsprung: Beim Frühstück-
    "D/n hat heute mit Yoko unr TXT telefoniert", sagte Tae zu Yoongi und dann schauten mich beide an. "Taehyung, starr D/n nicht so lange an. Sonst werden manche eifersüchtig", provozierte Jin zum spass. "Komm schon Jin sie können sich bestimmt behe-", Namjoon schaute zu Jimin der neben ihm saß und stellte dann fest, "Okay, sie können sich doch nicht beherrschen." "Ich habe ein Vorschlag an alle vier die in mich 'verliebt' sind", meldete ich mich. Alle sieben Augenpaare lagen auf mir. "Wenn ihr einen anderen Jungen eifersüchtig anschaut wegen mir, werde ich, Namjoon, Jin oder Taehyung euch eine Ohrfeige geben. Wenn ihr den ganzen Tag normal bleibt und nie so was macht bekommt ihr...ein Kuss auf die Wange", schlug ich vor, aber als ich das mit dem Kuss erwähnte hatte ich hinter meinem Rücken die Finger verkreuzt. Die Augen von Jungkook, Jimin, J-Hope und Suga glänzten. "Wir sind einverstanden", sagte Jungkook für alle. "Gut", lachte ich und nahm meine verkreuzten Finger hervor, "aber das mit dem Kuss wird nicht gelten." Namjoon, Taehyung und Jin fingen an zu lachen. "Sie hat euch ganz schön verarscht", lachte sich Tae kaputt. Mein Handy klingelte auf und ich sah das mein Onkel mir ein Video geschickt hatte. Untendran schrieb er:
    'Es tut mir leid kleines😔'








    Was könnte wohl passiert sein?🤔😂
    Oh und ich habe gemerkt das ihr euch ein bisschen über meine Fehler aufregt aber ich werde in den nächsten Wochen alles korriegiren und ein bisschen besser beschreiben was passiert. Vielleicht wollt ihr es dann noch mal lesen. Ist aber eure Sache.
    Lg JungKookie♡World❤💙

    34
    Kapitel 32 "D/n ist irgendwas passiert?", fragte mich Taehyung der neben mir sass und auf meinem Handy Bildschirm schaute. Ich schluckte ein
    Kapitel 32







    "D/n ist irgendwas passiert?", fragte mich Taehyung der neben mir sass und auf meinem Handy Bildschirm schaute. Ich schluckte einmal und erklärte: "Mein Onkel hat mir ein Video geschickt und geschrieben das es ihm leid tut." Soll es jemand für dich anschauen?", wollte Namjoon auf der anderen Seite von mir wissen. "Ich glaube es ist wirklich etwas für mich und darum sollte ich es anschauen. Aber...Eine Begleitung wäre nicht schlecht", lächelte ich freundlich. Dann wollten alle wissen wer mich begleiten darf. "Ich bin mal fair und Wähle mein Blut Freund", lachte ich, "Weil sein Blut in mir fliesst." Taehyung fing an breit zu grinsen und stand dann auf. "Okay, dann gehen wir mal das Video anschauen", sagte ich und stand auch auf. Wir beide hatten fertig gegessen und darum gingen wir auch direkt ins Zimmer um das Video zu sehen. "Irgendwie habe ich Angst", gestand Taehyung und ich lachte leicht. Ich gab zu: "Ich auch Tae...Ich auch..."
    Als wie im Zimmer waren, setzte ich mich auf mein Bett und Taehyung liess sich neben mir aufs Bett nieder. "Let's go", flüsterte ich und liess das Video abspielen. Am Anfang sah man wie mein leiblicher Vater und meine leibliche Mutter auf der Bank waren und warteten. Dann kam plötzlich Ayaka dazu. "Ich wusste nicht das sie so weit wird kommen mit ihrem Talent", sagte meine Mutter. 'Sie hat gerade gesagt ich habe Talent?' "Was muss ich machen das ich die restliche Kohle bekomme?", fragte Ayaka monoton. "Du musst D/n überzeugen das sie nicht bei Big Hit bleiben kann. Weil die Jungs sonst Problemen bekommen oder so. Ich glaube die Jungs sind ihr wichtig wenn sie ein Schlag von mir einsteckt", erklärte mein Vater und mir kamen langsam die Tränen. "Und sonst nichts?", erkundigte sich Ayaka weiter. Mein Vater und meine Mutter schauten sich gegenseitig an, dann meinte meine Mutter: "Nein, eigentlich nichts. Und wenn was ist kontaktieren wir dich. Danke das du sie die ganzen Jahren beobachtet hast und für uns gearbeitet hast." Plötzlich wurde der Name Ayaka geschrien und ich kannte diese Stimme. Sie war von meinem Adoptivvater. "Was machst du da!", schrie er sie an. "Ich dachte du liebst D/n!", machte weiter und alle drei sahen verängstigt aus. Er schüttelte denn Kopf und flüsterte: "Ich habe wohl die falsche Frau geheiratet..." "Ich lass mich von dir scheiden. So eine geldgierige Frau brauche ich nicht. Und du weisst wie schnell das bei mir gehen kann", liess er sich scheiden. Mein Adoptivvater lief dann weg und das Video war fertig. Ich brach in Tränen aus. Ich weinte und weinte. Taehyung sah unbeholfen um sich und nahm mich dann in den Arm. Ich weinte mich an seiner Brust aus, bis ich keine Tränen mehr hatte. "Alles wird wieder gut. Du hast noch deinen Onkel den du jeden Tag sehen kannst. Dein Adoptivvater ist für dich da. Die Jungs werden dir jeder Zeit helfen und ich bin in für dich jede Sekunde da. Vertraue uns einfach. Ich wette drauf, würde ich die Jungs hier her rufen, könnten sie dich zum lachen bringen", munterte TaeTae mich auf.

    -Zeitsprung: Beim Abendessen-
    "D/n willst du es ihnen erzählen?", fragte mich Taehyung flüsternd. Ich schluckte und nickte: "Sie sollten es erfahren." Tae lächelte schwach und ich sprach dann: "Jungs...Ich weiss ganz genau das ihr euch fragt warum ich heute den ganzen Tag im Zimmer war und niemand rein lassen wollte ausser Tae. Es hat mit dem Video zutun das mir Si-Hyuk geschickt hat." Ich liess kurz alles über mich ergehen und dann fing ich an zu erklären was im Video war. Alle hörten aufmerksam zu und die Gesichter von ihnen wurden immer wütender. Als ich fertig war sahen alle ausser Tae wütend aus. "Bitte seid nicht wütend. Wenn meine Adoptivmutter mit mir reden will, gehe ich weg oder so. Aber ich scha...", ich wurde durch ein rufen meines Namen unterbrochen. Ich schaute zur Richtung aus der, der Schrei kam und sah mein Adoptivvater. "Appa?", fragte ich verwundert und stand auf. Mit schnellen Schritten lief ich zu ihm und er nahm mich in den Arm. Die Jungs sassen am Tisch und bewegten sich nicht. "Hast du dich wirklich von Ayaka scheiden lassen?", wollte ich wissen und zog ihn zum Tisch, doch er gab darauf keine Antwort. Ich holte noch ein Stuhl dazu. Mein Vater sass ab und dann stellte er sich den Jungs vor. "Hallo, ihr seid bestimmt die berühmte Band BTS. Ich bin D/n's Adoptivvater. Mein Name ist Jiseok", stellte er sich vor und verbeugte sich leicht. Die Jungs stellten sich der Reihe nach vor. Mein Vater schaute prüfend zu Yoongi, Jungkook, Jimin und Hoseok. "Äh...Warum schaut dein Vater so prüfend zu den vier?", fragte Namjoon flüsternd. Ich lachte und antwortete flüsternd: "Er weiss die Sache mit den vier. Und er ist ein bisschen dagegen." Namjoon lachte auf und ich ass weiter. "Du weisst ja gar nicht warum ich hier bin D/n", erinnerte sich mein Vater und ich nickte.

    Jungkooks Sicht:
    Jiseok erklärte dann: "Ich bin hier her gekommen weil ich nicht will das du in die Nähe von Ayaka kommst. Wenn sie dich ansprechen will dann musst du gehen oder sonst was. Du verstehst mich aber schon." "Ja klar verstehe ich dich...Mein Onkel Si-Hyuk hat mir ein Video geschickt...", erzählte D/n und wurde ein bisschen traurig. "Aber denk nicht daran. Genieße die Zeit noch hier, ich muss sowieso noch heute wieder wegen meiner Arbeit zurück fliegen", lächelte D/n's Vater. "Schade", schmollte D/n. "Ich gehe mal nach oben. Ich bin irgendwie müde", meldete ich mich und stand auf. Als ich beim Lift war, stand plötzlich Tae neben mir. "Bist du wirklich müde?", fragte er und drückte den Knopf. "Nein, er schaute ständig Suga, Hobi, Jimin und mich an", erklärte ich ihm. "Ja schon klar. Er weißes", lachte Taehyung und der Lift ging auf. Es stand ein Mann im Aufzug der mir unheimlich bekannt vorkam.








    Hey
    Wie gehts?
    Ich hoffe gut
    Und was glaubt ihr?
    Wer ist der Mann?
    Lg JungKookie♡World❤❤







    Sry, das Kapi kommt erst nächste Woche oder übernächste Woche. Ich habe jetzt gerade eine so schwere Zeit mit meiner Klasse und so.
    Wurde heftig gemobbt und andere Sachen.
    Ich muss zuerst mit diesen Situationen klar kommen.
    Tut mir leid an alle
    Lg JungKookie♡World😔❤




    Also das ihr kurz auf den neusten stand gebracht wird. Also nächste Woche sollte es weiter gehen. Diese Woche konnte ich auch wegen der Schule und so nicht schreiben. Und ich muss ehrlich sagen...
    Ihr seid meine Cuties😂❤💜💜💜💜💜Aber wie ihr schon sagt, man muss sie ignorieren. Oman aber auch an die Positiven Sachen denken. Und das schafft ihr auch. I love you all💙💙💜💜💜
    Last den Koof nicht hängen, sondern macht vielleicht eine Typ veränderung. Das hilft auch. Das habe ich gemacht, naja, ich habe mich Tussiger angezogen😂😅 Ist aber auch mega cool. Also, vielleicht ne Typ veränderung wäre auch was um die Probleme weg zu schaffen
    Bis nächste Woche meine Cuties💜💜💜💜
    Lg JungKookie♡World❤💙💜









    Ich bin sehr entäuschen. An alle😭
    Das Kapi kommt erst um 20:00 Uhr😭
    Ich hab ein bisschen verpennt mit dem schreiben und muss noch fertig werden und weil ich Sachen für morgen nicht vorbereiten muss und heute wegen ein K-Drama nichts machen konnte (es war so spannen😱) kommt das Kapi erst 20:00 Uhr. Sorry❤❤❤❤❤
    Lg JungKookie♡World

    35
    Kapitel 33 Abflug nach Südkorea "Wo ist N/n D/n?", fragte der Mann. Und plötzlich erinnerte ich mich das es D/n's leiblicher Vater wa
    Kapitel 33
    Abflug nach Südkorea






    "Wo ist N/n D/n?", fragte der Mann. Und plötzlich erinnerte ich mich das es D/n's leiblicher Vater war. Darum hatte ich geantwortet bevor Tae etwas sagen konnte. "Warum wollen sie es wissen?", stelkte ich eine Gegenfrage. Der Mann sah so aus als würde er sich immer mehr ärgern. "Wo ist sie? Ich weiss das sie hier ist!", wurde er lauter. Taehyung zuckte mit den Schultern und wollte an D/n's Vater vorbei laufen, aber er hielt Tae auf. "Was sollte das?", wollte Taehyung wissen. Das Gesicht von dem Mann verfinsterte sich. "Du! Du teilst mit D/n in einem Zimmer!", antwortete D/n's leiblicher Vater sehr aggressiv.

    Deine Sicht:
    Mein Adoptivvater war vor einer Minute gegangen und plötzlich hörte man eine laute Stimme in der Eingangshalle. Und diese Stimme sprach überraschendeweise auf Koreanisch. Verwirrt schaute ich in die Runde und dann standen alle auf. Als wir in der Halle waren, sah ich wie mein leiblicher Vater Taehyung und Jungkook anschrie. Ich rannte dahin und stand zwischen ihnen. "Was sollte das! Zuerst das mit Ayaka! Dann kommst du hier in die Schweiz! Geh' einfach weg und komm nie wieder in mein Leben!", schrie ich ihn an und langsam bildeten sich Tränen in meinen Augen. "Zuerst lässt du mich links liegen. Dann nach all' den Jahren kommst du wieder und willst mein Leben zerstörren. Willst alles kaputt machen was ich erlebt habe und meine einzige Familie mir wegnehmen. Warum machst du das?", wurde ich immer leiser. Dann fügte ich ernst und selbstbewusst hinzu: "Und wenn du nicht gehst werden wir gehen." In der zwischen Zeit standen die anderen Jungs schon hinter Taehyung und Jungkook. Ich packte Taes und Kookies Hand und zerrte sie hinter mir her. Jimin, Hobi, Joonie, Jin und Suga folgten uns in den Lift. Mein leiblicher Vater liessen wir einfach da stehen und gingen hoch. "Geht es dir gut?", fragte mich Suga, der neben mit stand. Ich lächelte ihn an, doch er und die anderen Jungs schauten mich ernst an. "Vielleicht so git auch wieder nicht aber...wir müssen so schnell wie möglich von hier weg, denn er weiss in welchem Zimmer wir sind", erklärte ich.


    -Zeitsprung: Ein Tag später-
    Wir waren gerade beim Flughafen und warteten bis unser Flug aufgerufen wird. "Also, wenn wir da sind können wir beim Dorm ein halt machen und die Jungs raus lassen aber du und ich müssen zu Si-Hyuk gehen", erzählte Namjoon und ich nickte nur. Seid das mit meinem Vater passiert war hate ich nicht so ein grosse Lust zu reden darum nickte ich einfach bei allem was die Jungs gesagt hatten. Plötzlich packte mich jemand an den Handgelenk und zog mich weiter weg von den Jungs. "Ich kanns nicht ertragen dich so zu sehen", meinte die Person vor mir traurig. "Ich will dich wieder lächeln sehen, ich will die alte D/n wieder, ich will das D/n die dummen Gedanken an diesem Mann wegschiebt und sich freut wieder im Dorm spass zu haben. Und dann hätte es noch was...Ich will das die D/n die ich kenne vor freude in die Luft springt wenn sie ihre beste Freundin Rose sehen wird", sprach die Person weiter und fing an zu grinsen. Dann kam die männliche Person mir näher und flüsterte mir ins Ohr: "Und ich will auch das du dich in mich verliebst." Und jetzt war sein Grinsen ein Pedogrinsen.


    Jins Sicht:
    "Wird D/n sich jemals für einen von ihnen entscheiden oder allen den Herz brechen?", fragte mich RM und ich zuckte mit den Schultern. "Es könnte alles passieren", meinte V neben RM. Wir alle drei schauten zu den anderen drei. "Ich hoffe sie entscheidet sich mal", seufzte RM und uch stimmte ihn zu. "Aber was ist mit den anderen? Ich meine, die werden ja Liebeskummer haben", überlegte V und schaute zu D/n die mit einen von uns in einer Ecke stand. "Vielleicht werden die kemand finden", antwortete ich unsicher und RM stimmte mir zu. "Dein ernst? Vielleicht wird Rose ja mit jemandem von denen zusammen kommen, aber dann hat es noch zwei. Hmm, vielleicht wird D/n noch eine andere kennenlernen die ein anderen von uns für sich gewinnt. Aber dann bleibt noch jemand", lachte V und ich begann zu schmunzeln. "Also ich persönlich würde sagen das Suga alleine bleibt. So kalt wie er ist", fügte V lachend hinzu. "Hey! Du sollst nicht so voreilig sein. Vielleicht kommt genau er mit D/n zusammen", gab RM seine Meinung zu V's Theorie. "Glaub ich nicht. Unser Sugalein wird mit Jimin glücklich und das wars", war V fest entschlossen. "Ja, du hast gut reden. Du hast schon eine Freundin und könntest sie ohne Problem schwängern", machte ich ihm Vorwürfe. Entsetzt schaute mich V an und widersprach: "Ich kann sie nicht ohne Problem schwängern. 1. Bin ich ein Idol und kann nie für das Kind da sein. 2. Yoongi würde mich umbringen. 3. Ich will für meine Kinder da sein und nicht einfach in der Welt herum spazieren, während sie mit Yoko hier in Südkorea bleiben." "Gute Argumente V. Bist doch nicht so dumm", lachte RM und ich fing auch an zu lachen. "Ihr habt 'ne nette Unterhaltung", meinte hinter uns eine weibliche Stimme. Schnell drehte ich mich um und sah D/n, die uns alle drei angrinste. "Was ist denn mit dir passiert?", war Tae ungläubig. "Sagen wir mal...Ein bestimmter Arbeitskollege hat mich wieer zum lächeln und reden gebracht", antwortete D/n fröhlich und schaute zu den anderen vier, die sich gerade über irgendwas streiten.
    Irgendwas wurde durch den Sprecher gerufen und D/n packte ihr Koffer. "Los Leute! Wir müssen zu Gate 4 gehen. Unser Flug geht gleich los", informierte sie uns und wir machten uns auf dem Weg dahin.

    8 Stunden später

    Endlich waren wir nach Südkorea angekommen und es war schon der nächste Tag. Aber erst 01:00 Uhr. V der neben mir stand war noch hellwach wie die anderen. "Man ich hasse diese Zeitverschiebung", murmelte ich. D/n kicherte und überlegte: "Aber du solltest daran gewohnt sein. Ich meine, ihr habt 'ne Welttourne gemacht." "Ja, eben. Ich könnte gleich ins Bett gehen", sagte ich und gähnte. "Also dann gehen wir los!", riefen Tae und D/n gleichzeitig und maschierten schon los. Jungkook eilte ihnen hinterher, Jimin und Hobi auch und ich wartete noch ein kleines bisschen. Denn Namjoon schleifte gerade Yoongi hinter sich, weil er tot müde ist. "Diese Kindern können gar nicht warten", grummselte Joonie. Er setzte Yoongi auf eine Bank ab. Ich lief zu ihm und fragte warum er angehalten ist. "Ich muss ja irgendwie Yoongi dahin bringen, aber ich viel ihn nicht tragen", beschwerte Namjoon sich. Auf meine Lippen schluch sich ein böses grinsen. "Was hast du vor um diese Schlafmütze auf zu bekommen?", fragte RM und ich nahm meine fast leere Wasserflasche aus meinem Rucksack. Ich machte sie auf und kippte sie langsam über Yoongis Gesicht.
    Er schreckte auf und schrie dann: "Spinnst du Kim Seokjin! Das ist kalt!" "Jetzt komm endlich zum Van. Dann kannst du da drin pennen oder im Dorm", sagte RM ein bisschen genervt und schleifte ihn weiter raus. Hingegen ich fröhlich hinterher tappste.


    Deine Sicht:
    Als wir im Dorm waren, ich mit RM schon bei Si-Hyuk war und ihm erklärt habe warum wir früher her kommen sollten, lag ich in meinem Bett und las eine BTS Fanfiction. Sie hiess 'Hot Mafia'
    Plötzlich klopfte an der Tür und Yoko kam rein. "Was machst du?", wollte sie wissem und setzte sich neben mich hin. "Ich lese eine BTS Fanfiction", antwortete ich Schultern zuckend, "es manchmal wirklich lustig was für Ideen ARMY hat." "Ich hatte das auch gemacht. Also als ihr weg wart. Ich hatte eine V x Reader Fanfiction gelesen und fühlte sie mega mit. Wie hiess sie noch gleich...'Liebesgeschichte mit V'. Es war eine schöne Geschichte", lachte Yoko. Dann wurde ihr Gesicht wieder ernst, sie kam dann mit einer Frage die ich nicht hören wollte. "Was ist eigentlich da in der Schweiz passiert?", wollte sie wissen und ihr Augen zeigten das sie sehr unsicher war.
    Doch ich konnte mich nur noch an das Geschehen erinnern und an die Worten von IHM. Mir stiegen wird Tränen in den Augen doch, sie vergingen wieder und ich antwortete als wäre es das normalste auf der Welt: "Ach, mein leiblicher Vater war einfach da und hatte die Jungs angeschrien. Ich ging dann dazwischen und habe ihn angeschrien. Dann lief ganz BTS in den Aufzug, anschliessend watschelten wir zu unseren Zimmer." "Du kannst es ja mega gut weg stecken. Und eh...Tae hat mir vom Video erzählt...", war sie ein bisschen sprachlos. "Könntest du mich bitte alleine lassen?", bat ich Yoko und die nickte. "Gute Nacht kleines", verabschiedete sie sich. "Gute Nacht Unnie", sagte ich noch bevor sie raus ging.
    Dann verkrichte ich mich im Bett und dachte an den Worten von IHM nach.

    "Ich kanns nicht ertragen dich so zu sehen."

    "Ich will dich wieder lächeln sehen, ich will die alte D/n wieder."

    "Ich will das D/n die dummen Gedanken an diesem Mann wegschiebt und sich freut wieder im Dorm spass zu haben."

    "Und dann hätte es noch was...Ich will das die D/n die ich kenne vor freude in die Luft springt wenn sie ihre beste Freundin Rose sehen wird"


    Und ein Satz war mir ins Gehirn gebrannt worden...
    "Und ich will auch das du dich in mich verliebst."



    Fortdetzung folgt...😋😂













    Heyho🤗
    Endlich wieder ein neues Kapi🥰🔥❤
    @V.v./k.t. ich komme aus der Schweiz🤗 Und wohne im Kanton Aargau. Aber genauer werde ich es nicht sagen😅😂💙
    Ich hoffe euch hat dieses Kapitel gefallen🤗
    Es war mal wieder cool für diese FF zu schreiben😂😅 Vorallem nachdem endlich alles mit dem Mobben aufgehört hat😊💙
    UND OMG!❤❤❤😱😱😱 DANKE FÜR ÜBER 51'000 AUFRUFE!❤❤😱😱😱😱😱🥰🥰🥰🥰 IHR SEID SO KRASS! Ich hätte NIE IM LEBEN gedacht das diese FF so viele Aufruge bekommt!😱❤😭
    DANKE!❤❤❤💙💙💙💜💜💜💜
    Lg JungKookie♡World❤❤






    Sorry, Kapi kommt erst morgen😂💙
    Habe heute zu viel vor😅💜
    Morgen 20:00❤❤
    Lg JungKookie♡World




    Ich bin die schlimmste Person auf Erden. Das Kapi kann erst morgen um 19:00 Uhr kommen.
    Mianhae❤❤❤❤❤❤

    36
    Kapitel 34 Neue Bekanntschaft Dieser Satz blieb in meinem Kopf so sehr eingebrannt, dass ich frische Luft schnappen ging. "Wo geht es du hin?&quo
    Kapitel 34
    Neue Bekanntschaft









    Dieser Satz blieb in meinem Kopf so sehr eingebrannt, dass ich frische Luft schnappen ging. "Wo geht es du hin?", fragte mich Suga, als ich auf dem Weg nach draussen war. "Nach draussen. Ich will ein bisschen alleine sein", lächelte ich ihm zu und setzte mein Weg fort.
    Als ich draussen war saß ich bei einer Bank vor dem Haus ab.
    "Und ich will auch das du dich in mich verliebst."
    "Jungkook warum tust du mir das an", murmelte ich verzweifelt. "Dieser dumme Satz kommt immer wieder", grummelte ich weiter. "Nur wegen dir Jungkook!", wurde ich jetzt lauter. "Ich liebe sich doch alle", sagte ich traurig, "aber wie eine Familie..."
    Plötzlich setzte sich eine junge Frau neben mir ab. Ich drehte mein Kopf zu ihr und sie lächelte mich an. "Wer bist du?", brachte ich aus meinem Mund. Sie seufzte und schaute in den dunklen Himmel. "Ich hatte früher bei BLACKPINK gearbeitet. Sie waren eigentlich meine Freundinnen aber nach dem sie bei bei Big Hit einfach scheisse zum neuen Mitglied von BTS waren, wollte ich nicht mehr mit ihnen arbeiten. Wow, deine Frage wurde ja gar nicht beantwortet", erzählte diese fremde Frau. "Mein Name ist Kim Taemin", stellte sie sich endlich vor. "Ich bin N/n D/n", stellte ich mich ebenfalls vor. "Ich weiss das. Darum setzte ich mich auch hier her. Weisst du...Dein Onkel hat viel deinem Vater erzählt, aber seid das mit dir und deinem Vater passiert ist, hat Si-Hyuk den Zutritt für deinen Vater und alle anderen vom YG Entertainment verboten", erklärte Taemin und ich schaute sie mit grossen Augen an. "Ach und übrigends, ich bin schon seit ich bei meiner Arbeit da gekündigt habe, Obdachlos. Da wollte ich fragen ob ich mich vielleicht bei Big Hit bewerben könnte", wollte sie sehr unsicher wissen. Ich lächelte sie nur an und meinte: "Bevor du dich irgendwo bewirbst, bekommst du ein Dach über dein Kopf." Ich rief dann Si-Hyuk an und erklärte ihm was hier los ist, ob Taemin dürfte eine Nacht bei uns übernachten und sich heute Nachmittag bewerben darf. Und so gutmütig wie ich und Si-Hyuk sind hat er es zugelassen. Mein Blick wanderte zu ihr und ich grinste sie sehr breit an. "Und?", fragte Taemin hoffungsvoll, ich nickte, griff nach ihrem Handgelenk und schleifte sie ins Haus.
    "Und was ist mit den Jungs?", erkundigte sich Taemin. "Die Jungs sind mir egal. Sie können Si-Hyuk anrufen", lachte ich und zog sie weiter mit mir mit. Ich schloss dann die Tür für den Dorm auf und schubste Taemin rein. Hinter mir machte ich wieder die Tür mit dem Schlüssel zu, nachher schleifte ich Taemin weiter zu den Treppen. Auf dem Weg zu meinem Zimmer kam Yoko uns endgegen, dann packte ich sie auch und schleifte sie in meinem Zimmer.
    Als wir immer Zimmer angekommen waren, setzten wir uns alle auf meinem grossen Bett. "Also, wer ist sie und warum bringst du sie in dem Dorm?", fragte mich Yoko aufgebracht. "Das ist Kim Taemin und sie wird heute hier übernachten und sich dann bei Si-Hyuk bewerben", erklärte ich viel ruhiger als Yoko. Yoko sah skeptisch zu Taemin und wollte wissen: "Und als was bewirbst du dich?" "Äh, ich hätte vor als Stylistin", antwortete Taemin unischer, sehr wahrscheinlich weil Yoko ihr ein bisschen Angst gemacht hat. "Von denen hat es bei Big Hit genug", meinte Yoko und schaute nun zu mir, "du weisst, das ich Si-Hyuks rechte Hand bin und rechte auf alle Blätter habe zum nach schauen. Warum hast du sie dann her gebracht?"
    "Weil genau Si-Hyuk mir gesagt hat das sie hier übernachten darf und heute Nachmittag sich bewerben kann", blieb ich noch ruhig. Yoko wurde dann ein bisschen lauter: "Wenn das so sein sollte, hätte Si-Hyuk mich angerufen! Hat er aber nicht, das heisst du lügst!" Ich wurde dann auch lauter weil es mir nicht gefiel, dass Yoko mich eine Lügnerin nannte. "Ich lüge nicht! Ich weiss ganz genau was Si-Hyuk mir gesagt hat!", schrie ich halb laut. "SCHREI MICH NICHT AN!", schrie Yoko mich an und stand auf und lief zu Tür. Ich rief ihr dann noch zu, bevor sie ging: "DANN DARFST DU MICH AUCH NICHT ANSCHREIEN!" Sie schlug die Tür kräftig zu das es so ein lauter Knall war, das sich Taemin sehr erschrocken hatte. "Mianhae, ich dachte sie vertraut mir. Tut mir sehr leid, dass du das mit anhören musstest", endschuldtigte ich mich bei ihr und verbeugte mich kurz. Taemin lächelte mich an und munterte mich auf: "Sie wird bestimmt Si-Hyuk anrufen und dann erfahrt sie die Wahrheit. Sie wird sich bestimmt überlegen wie sie sich dann entschuldigen kann." "Okay, du bist netter als ich gedacht habe", lachte ich. Taemin schaute mich empört an und schmollte: "Fies, D/n meint ich bin Böse." "Wer ist eigentlich älter, du oder ich?", wollte ich von Taemin wissen. Sie überlegte und antwortete dann das sie glaubte, dass ich jünger wäre. "Aha, und warum glaubst du das?", erkundigte ich mich. "Naja, ich bin im 1995 geboren", lächelte sie und ich wollte auch darauf etwas sagen aber die Tür sprang plötzlich auf. Jungkook stand im Türrahmen. "Hi, wie gehts?", begrüsste ich ihn freundlich. Er schlug nur die Tür zu und kam dann auf uns zu. "Also ich erklär dir kurz was unten im Esszimmer passiert ist. Yoko war würend auf dich und hat Si-Hyuk angerufen. Er hat dann das gleiche gesagt wie du und jetzt fühlt sich Yoko schlecht. Sie will sich entschuldigen, doch weiss nicht wie. Sie ist wirklich wie Yoongi, er kann nicht mal ich liebe dich sagen", erklärte Kookie ernst, wurde jedoch zum Schluss nachdenklicher und beim letzten Satz fing er ein bisschen an zu lachen. Er setzte sich dann neben mich hin und streckte seine Hand zu Taemin aus, dann begrüsste Kookie sie: "Hey, obwohl ich denke du kennst mich, stelle ich mich tortzdem vor. Ich bin Jeon Jungkook, bin gleich alt wie diese Dame hier neben mir und ihre Freunde sind auch meine Freunde." Taemin griff nach Kookies Hand und stellte sich vor: "Ich bin Kim Taemin, freu mich dich kennen zu lernen und ich bin froh das du so nett zu mir bist." "Du bist irgendwie süß, aber es gibt etwas was süßer ist", lächelte Kookie und schaute dann zu mir. "Danke", flüsterte ich und er grinste nur noch breiter. "Übrigends, die Jungs haben kein Problem wenn Taemin bei uns für eine Weile bleibt", informierte mich Kookie. "Äh Kookie!", fing ich an und seine Augen starrten genau in meine Augen, "Könntest du Jin holen? Ich müsste ihm was fragen." "Klar, für dich mache ich alles", lächelte er mich an und hüpfte aus dem Zimmer. Als er draussen war, grinste mich Taemin. "Oh nein, denk nicht falsches", warnte ich sie. "Dann erzähl, was läuft da", forderte sie mich auf und ich seufzte. "Ein Mädchen kommt in eine reine Jungs Band. Zuerst dachten alle das, dass Mädchen schlimm ist doch, nach einer Zeit hatten sich zwei von ihnen in dich verliebt, das Mädchen hatte nicht aufgepasst und hätte sich fast mit einem von ihnen geküsst. Doch da zum glück war es nur fast. Nach einer Zeit hatten sich noch einmal zwei sich in das Mädchen verliebt. Dann haben sich die vier Idioten sich ständig gestritten", erklärte ich und Taemin fing an zu lachen. "Und wie sind die Namen der vier Idioten?", wolltr sie wissen. "Min Yoongi, Jung Hoseok, Park Jimin und Jeon Jungkook", sagte eine männliche Stimme. Jin lächelte uns an und lief auf uns zu. "Hey, ich bin Kim Seokjin, Jin reicht auch", stellte Jin sich vor. "Eomma Jin passt aber auch", sagte ich zu Taemin. "Also, was gibt es, das du den Golden Maeknae die langen Treppen nach unten geschickt hast?", fragte Jin schmunzelnd. "Weil ich weiss das Yoko nicht so gut mit Taemin klar kommt dachte ich mir du könntest zuerst die Jungs fahren und dann kurz mich und Taemin von hier abholen und dann wieder zu Big Hit fahren", erklärte ich. "Klar, für mein kleines Schwesterchen mache ich alles", sagte Jinnie Oppa zu. "Danke Eomma Jin", bedankte ich mich lachend.

    -Zeitsprung: Beim Bewerbungsgespräch-
    Ich musste zu denn Jungs gehen weil ich nicht bei Taemin, Si-Hyuk und Yoko bleiben durfte. Aber etwas gutes hatte es, ich würde mit den Jungs die Veröffentlichung anschauen. Als ich im Tanzraum war, setzte ich mich neben Jungkook hin und wir schauten zum Laptop. "Es geht nur noch 1 Minute", freute sich Tae und klarschte in die Hände. "Und? Aufgeregt?", fragte mich RM. "Nein, eigentlich nicht. Ich will nur wissen wie mich die Fans beleidgen", lächelte ich unsicher. "Das machen sie bestimmt nicht", meinte Jin doch ich schaute zu ihm mit einem 'Glaubst-auch-nur-du-Blick'. "Es ist online!", rief Jungkook neben mir. Die Kamera die uns filmt wie wir darauf reagieren wurde angeschaltet und Namjoon fing an zu sprechen: "Also, wir schauen uns das an und nachher üben wir weiter." Wir alle nickten und schauten gebannt zum Laptop vor uns.

    Nachdem wir das Video angeschaute hatten, scrollte ich zu den Kommentaren. Ehrlich gesagt wollte ich sie nicht sehen doch...ich musste wissen, wie ARMY auf mich reagiert. Ich las mir die ersten 5 durch. Langsam kamen mir Tränen in den Augen. Ich las immer weiter, bis ich wirklich anfing zu weinen.

    Jimins Sicht:
    Weinend rannte D/n aus dem Tanzraum. "Es war schon irgendwie klar das ARMY so darauf reagiert", sagte V traurig und schaltete den Laptop ab. "Aber sie müssen verstehen das sie jetzt zu uns gehört und kicht wieder weggeht", meinte Suga festentschlossen. "Ich gehe kurz auf die Toilette", murmelte ich und ging raus. Naja, ich wollte eigentlich zu D/n, die sicherlich auf dem Dach war. Also ging ich schnell rauf.
    Eine kurze Zeit später kam ich an und sah wie D/n am Boden war und ihr Gesicht hinter ihren Knien versteckt hatte. Ich setzte mich neben ihr hin und streichelte ihren Rücken. "Weisst du...ich wollte eigentlich stark sein und...diesen Hate...ignorieren...", schluchzte sie, "aber manchmal ist es schwerer als man denkt." "Ich wollte nicht, das ihr mich wieder mal aufmuntern müsst. Aber anscheinend brauche ich es immer wieder", fuhr sie fort. Dann bedankte sich D/n: "Und für diese Sachen muss ich mich bei dir und den anderen bedanken. Danke Jimin." "Wow, von wo weisst du das ich Jimin bin?", wollte ich wissen. Sie nahm ihren Kopf hoch und lächelte mich an: "Das ist mein sechter Sinn." Plötzlich umarmte sie mich und ich mach einer kurzen Zeit erwiederte ich die Umarmung.

    Sugas Sicht:
    Die Tür ging auf, meine Schwester und eine unbekannte schöne Frau kam rein. Sie hatte violett, pink, blaue Haare (wie im Bild ganz oben), sie war schlank und sehr schön. 'Suga, du liebst D/n, also lass das!' "Jungs, das ist Kim Taemin, sie wird persönliche Stylistin von Suga, weil er noch keine persönliche hatte und sie hilft euch bei neuen Choreografien oder bei alten wenn ihr nicht mehr drauss kommt oder so", erklärte Yoko und ging dann wieder raus. Dann ging die Tür wieder auf und Yoko informierte uns: "Und Taemin wird eine Zeit lang bei uns im Dorm wohnen." Dann machte Yoko die Tür zu und Taemin war alleine mit uns. "Hi Leute", begrüsste sie uns.




    Nächste Woche Samstag 19:00 Uhr geht es weiter🤗❤❤

    37
    Kapitel 35 Endlich dich in Reallife sehen😱 "Hey", begrüssten wir alle sie zurück. "Setzt dich doch", lächelte Namjon sie an,
    Kapitel 35
    Endlich dich in Reallife sehen😱









    "Hey", begrüssten wir alle sie zurück. "Setzt dich doch", lächelte Namjon sie an, "Jimin und D/n werden bestimmt gleich kommen." "Glaubst auch nur du. Jimin kommt gleich, D/n sollten wir mal alleine lassen", sagte V. "Wie alt bist du denn?", fragte Jin. "Hoffst du gerade das sie älter ist als du?", lachte Jungkook. "Aniyo, mach ich nicht", antwortete Jin übertrieben unschuldig, darum wussten wir alle das er log. "Ich bin im 1995 geboren", erzählte Taemin schmunzelnd. "Welches Datum?", fragte Jin sie aus. "Ich habe im gleichen Monat wie Jimin Geburtstag, aber die Ziffer vorne ist die gleiche, die Taehyung bei seinem Geburtsdatum an zweiter Stelle hat", erklärte sie ein Rästel. Jeder war am überlegen und dann meldete sich RM: "Ich weiss es. Aber ich sag es nicht. Ihr könnt selber überlegen." "12.10.95, habe ich ich recht?", wusste ich die Antwort. "Suga hat recht", stimmte sie mir zu. "Für ein Tag bist du älter als ich, Noona", lachte Jimin der gerade rein kam und das Noona betonnte er sehr. "Schon klar Jiminie Pabo, du willst mich nur nerven", konterte Taemin. Jimin lächelte nur noch genervt und informierte uns dann: "D/n wird heute nicht mehr arbeiten. Sie wird gerade von Yoko nach Hause gebracht." "Gut, dann schauen wir mal wie wir die Choreografien der neuen Songs machen können, Taemin kann sonst einfach mal D/n's Part übernehmen", meinte RM, unsere Tanztrainer kamen nun zu uns und wir besprachen alles.


    Deine Sicht:
    Als ich im Dorm war und mir ein Schockoladeneis zubereitete, klingelte mein Handy unzählige Male. Als das Schokoladeneis fertig war, lief ich in mein Zimmer und saß ab. Ich fing an zu essen und schaute nach warum mein Handy geklingelt hatte. "Nachrichten von Rose, Nachrichten von Tao und Nachrichten von Baekhyun", schmazte ich und schaute mir Rose Nachrichten an.

    Rose:
    OMG! BTS mit dir ist ja viel cooler!😱❤

    Wir müssen uns noch treffen. Hast du heute Zeit?🤔🤗❤

    Oh sry, du bist bestimmt noch bei BTS am arbeiten😅❤

    😠ARMY ist ja voll fies zu dir!😡 Die kommen noch von mir drann!😠

    Hast du heute noch Zeit? Ich weiss ich habe schon gefragt aber trotzdem🤷‍♀️❤


    Ich las dann die von Baekhyun, bei ihm stand, dass er meine Stimme sehr schön findet, im Rappen sowohl auch im Singen. Ich schrieb ihm dann noch ein 'Danke', bevor ich die Nachrichten von Tao durch las.

    Tao:
    Pabo! DU BIST BERÜHMT!🥰

    Vergiss mich dann bitte nicht😂

    Och, ARMY könnte vielleicht ein bisschen netter mit dir sein. Ich meine, für dich ist es bestimmt auch schwer.

    Okay, muss weiter arbeiten, ich warte auf deine Antworten😉
    PS: Deine singende Stimme ist traumhaft!



    Ich überlegte was ich Tao schreiben könnte. Nach einer Minute fiel mir dann was ein, was nicht zu kitschig wäre.


    Ich:
    Keine Angst, ich vergiss dich schon nicht😂 Es war schon klar das ARMY so reagiert. Ist aber halb so schlimm.


    Ich ging wieder zum Chat von mir und Rose, schrieb ihr auch zurück und packte dann ein paar Sachen in meine Tasche ein.

    Ich:
    Mir egal ob du jetzt sagst es geht oder es geht nicht. Ich warte im Park XXXXX❤
    Komm pls, ich werde eine Munschutzmaske tragen und eine schwarze Mütze die, die BTS Members manchmal anhaben.
    Ich warte...❤



    Also ging ich in Jungkooks Zimmer und suchte nach einer Mütze von ihm.
    'Hoffentlich ist es ihm egal ob ich ihm für heute ein Mütze stehle oder nicht. Ich kann ihm sonst ein Bild schicken.'
    Als ich eine fand, setzte ich sie auf und zog sie mir so runter das man nur noch Nase und Mund sehen konnte. Vor der Haustür nahm ich mir noch ein Mundschutz und dann lief ich zum Park. Als ich im Park war und ich mich bei einer Bank nieder liess, machte ich ein Selfie mit der Mütze und schickte es Kookie. Darunter schrieb ich: "Passt deine Mütze mir?"
    Nach wenigen Minuten bekam ich auch schon eine Nachricht von ihm.

    Jungkook:
    Du siehst toll aus!😉💜
    Du solltest aber jetzt nicht einfach so in der Öffentlichkeit rum spazieren. Jetzt ist es viel gefährlicher.


    Ich:
    Keine Sorge Kookie, ich pass schon auf. Ich treffe nur meine Freundin Rose hier und dann gehe ich sofort wieder zum Dorm.

    Jungkook:
    Dann ist gut. Aber trotzdem, pass auf.
    Viel Spass~🤗💜


    Ich:
    Danke💜


    Plötzlich wurde ich von hinten angetippt und ein kleines, etwa 10 jähriges, Mädchen stand da. "Darf ich ein Foto mit dir machen?", fragte sie flüsternd. "Warum flüsterst du?", flüsterte ich zurück. Sie schmunzelte immer noch flüsternd: "Ich will nicht, dass dich die bösen ARMY's entdecken." "Cute", lächelte ich. "Na komm, wir machen jetzt ein Foto zusammen", grinste ich sie an und sie saß sich neben mir ab. "Mir gefällt übrigends deine Mütze sehr", machte sie ein Kompliment. "Das sollte auch so sein, sie gehört nämlich Jungkook", sprach eine männliche Stimme hinter uns beiden. Wir drehten uns um und da stand Jimin, mit genau gleichem verdeckten Gesicht wie ich. "Darf ich auch ein Foto mit dir machen?", wollte das 10 jährige Mädchen wissen. Jimin nickte und setzte sich neben das Mädchen. Die beiden machten auch ein Foto zusammen und dann bedankte sich das Mädchen bei uns und lief zu einer älteren Frau, die sehr wahrscheinlich die Mutter war. "Was machst du hier?", fragte ich Jimin dann sofort. Er kratzte sich dann beim Hinterkopf und meinte: "Naja, ich wollte ein bisschen mit dir sein. Diese Rose kennenlernen und ich müsste dir sagen das wir übernächste Woche nach Italien fahren, um in einer Villa die neuen BTS RUN Episoden aufnehmen werden. Und weil du dieses Jahr dazu gekommen bist, wird es ein spezielles BTS RUN." "Cool", gab ich nur von mir. "Du scheinst nicht so begeistert zu sein", schmollte Jimin. Ich seufzte und lehnte mein Kopf gegen seine Schulter. "Ich denke bis dahin wird ARMY mich immer noch hassen. Das geht nicht so schnell", wurde ich ein bisschen traurig. "Suga wird das morgen Abend klären. Keine Sorge, er wird gemeinsam mit Kookie und Tae auf V Live gehen und reden. Es ist schon alles durch geplant", munterte mich Jimin auf. Plötzlich bekam ich eine Nachricht von Rose. Sie hatte mir ein Bild geschickt und was darunter geschrieben.

    Rose:
    Bist das du? Und Jimin? Das sieht extrem falsch aus😂❤

    Ich:
    Ja, das sind wir beide🤗
    Und von diesem Blickwinkel sieht es halt ein bisschen falsch aus😪😂


    Rose:
    Oki😂❤❤


    Ich schaute mich um und endeckte Rose. Sie hatte blond, braune, Schulter lange Haare. Dunkelbraune Augen, sie war ein bisschen kleiner als ich aber älter. Wir rannten aufeinander zu und umarmten uns lange. Es war so eine lange Umarmung, dass Jimin zu uns kommen musste uns auseinander ziehen musste. "Erste Frage von mir, wie alt bist du?", sprach Jimin die ersten Worte mit Rose. "Warum fragst du das?", stellte Rose eine Gegenfrage. Ich begann zu lachen und erklärte: "Er nennt jeder Frau die älter ist als er Noona, egal ob ein Tag oder eine Stunde." Jimin nickte und Rose schmunzelte. "21.09.96", antwortete Rose auf Jimins Frage. "Mist", jammerte er, "das wäre so lustig gewesen, dich mit Noona zu nerven." "Und es wird mega lustig dich Pabo zu nennen", konterte Rose. "Immer mit diesem Pabo, kennt ihr nichts anderes?", ertappte Jimin Rose, aber nicht mich. "Yah! Du Pabo, mich musst du da nicht zählen. Für mich bleibst du noch ein Zwerglein", lachte ich. "Danke, ich fühl mich jetzt gemobbt", schmollte Jimin und Rose lächelte leicht. Dann meinte sie mit einer süssen Stimme: "Ach Mochi! Du musst nicht schmollen. Dann wird dein Gesicht viel zu niedlich." "Stimmt das?", wollte ChimChim von mir wissen und lachend nickte ich. Jetzt grinste er breit. Ich schüttelte nur mein Kopf und wandte mich zu Rose. "Und? Gefällt es dir hier? Ist es gut? Hast du schon andere Leute kennengelernt? Hast du einen Job?", durchbohrte ich sie mit Fragen. "Ja mir gefällt es sehr. Save ist es gut. Ja habe ich, aber die besten zwei Menschen die ich kennengelernt haben, stehen gerade vor mir. Natürlich, wie sollte ich sonst die Wohnung zahlen", beantwortete Rose alle meine Fragen. "Es ist einfach so schön dich endlich zu sehen", lächelte ich zu ihr und Rose erwiederte. Plötzlich tippte mich Jimin ständig an und sagte ein bisschen panisch: "Ich will den Moment echt wirklich echt nicht stören aber...D/n wir sollten gehen." "War...", ich wollte gerade fragen warum als ich die Horde von ARMY's sah, die auf uns zu stürmten. "Bis auf ein anderes Mal!", rief Jimin zu Rose, packte mich an der Hand und rannte mit mir weg. "Wo gehen wir hin?", wollte ich wissen, weil zum Dorm konnten wir nicht gehen. "Ich weiss es nicht, wir rennen einfach mal", antwortete Jimin schnell und rannte mit mir weiter. Nach einer Weile gingen wir in ein chinesisches Restaurant rein und fragten die Besitzerin, die glückerweise da war, ob wir kurz in die Küche gehen könnten um von den ARMY's davon zu kommen. Weil die Besitzerin BTS kannte, sagte sie ja und wir durften in die Küche rein. Als wir in der Küche waren sprach Jimin kurz mit einem Mitarbeiter. Dann kam er wieder zu mir und erklärte: "Also, wird dürfen von der Hintertür raus gehen. Und weil wir nahe bei Big Hit sind, rennen wir dahin." Ich nickte nur und zusammen liefen wir zu Tür. "Mianhae, wäre ich nicht rausgegangen. Wäre das nicht passiert", entschuldigte ich mich. Jimin lächelte mich nur sanft an. Dann meinte er: "Du musst dich für das nicht entschuldigen. Das kann jedem passieren. Sogar EXO oder PENTAGON oder BLACKPINK." Ich schaute Jimin an und fragte: "Es gibt eine Band die PENTAGON heisst?" Er nickte lachend, lief dann ein bisschen schneller und erzählte: "WANNA ONE gibt es auch. STRAY KIDS auch, ehm...TXT nach ihrem Debut. BIG BANG, MONSTA X, ja es gibt viele. Ah ja! Letztes Jahr hat im Dezember oder so eine neue Band ihren Debut gehabt. Sie heisst ONEUS." Ich war natürlich ein bisscheb verblüfft aberbdas war ja normal. Ich kannte eigentlich kein K-Pop. "Naja, wennschon weiss ich jetzt das es viele gibt", lachte ich und Jimin stimmte mit ein.

    Als wie bei Big Hit waren, sahen wir glücklicherweise das die anderen Member noch da waren. Als Jungkook mich sah fing er an zu grinsen. Sehr wahrscheinlich wegen der Mütze. Jimin und ich bewegten uns zu ihnen und begrüssten alle. "D/n? Was machst du hier?", fragte RM und ich seufzte nur. "Lange Geschichte, kurzer Sinn", antwortete ich. V lachte dann: "Ich will sie nicht hören." "Ja ja, schon klar. Und uhr werdet sie auch nicht hören", meinte ich und fragte dann Jin ob wir nach Hause gehen könnten. Namjoon nickte und erklärte mir das sie sowieso jetzt nach Hause gehen wollten. Also gingen wir in den Garage zum Van. Ich tippte dann kurz RM dann an und fragte ihn genug leise: "Kann ich heute beim Beifahrersitz sitzen. Dahinten ist es ein bisschen unangenehm wenn Suga und Hobi mich anstarren." "Klar, kann ich verstehen. Wäre mir bestimmt auch in so einer Situation." "Danke", flüsterte ich und Joonie lächelte mich nur an. Als wir beim Van waren stieg ich vorne ein und schaute einfach nur zum Boden. Bevor Jin den Wagen gestartet hatte, blickte er zu mir. Bei der Fahrt sprach ich kein einziges Wort. Irgendwie hatte ich keine Lust dazu nach dem was heute alles passiert ist. Aber etwas anderes bedrückte mich ebenso...

    Wie kamen nach 20 Minten an und ich stieg sofort aus. Sehr wahrscheinlich würden mich die Jungs fragen was ich hätte aber ich wollte nicht reden. Irgendwie vorher ging es noch Jimin und dann als wir in Big Hit waren aber dann nicht mehr. Ich weiss nicht was mit mir los ist. Als ich in meinem Zimmer war schloss ich die Tür ab. Dann legte ich mich auf mein Bett wie ein Seestern und überlegte nach.


    Namjoons Sicht:
    Die Jungs ausser mir und Jin waren irgendwo und machten irgendwas. Ich und Jin waren in der Küche und sprachen über D/n. "Sie ist komisch", meinte Jin. Mit einem sarkastischen 'Nein-hätte-ich-nie-gedacht-Blick' sah ich ihn an. "Ja okay, das haben bestimmt schon alle mitbekommen", sah er es ein. Ich überlegte dann: "Es könnte vielleicht wegen ARMY sein oder wegen...oder wegen was. Ich weiss nur das mit ARMY." "Ich glaube manche Jungs wissen mehr Sachen als sie verraten wollen", stellte Jin fest. Ich entschied dann: "Okay, dann bestellen wir sie alle ins Esszimmer." Jin nickte und dann holten wir die Jungs ins Esszimmer.
    "So, ihr habt bestimmt bemerkt das D/, n ein bisschen komisch ist...", vmbegann Jin zu erzählen doch wiurde von jemandem unterbrochen der keine männliche Stimme hat. "Klar, geht es ihr nicht gut. ARMY hat sie hardcore beleidgt ohne zu wissen wie sie in Videos und Charakterlich ist. Ich meine, euch haben sie ja auch nicht verurteilt als ihr euren Debut Song rausgebracht habt. Weil dann immer mehr Videos von euch gekommen war und die Fans euch immer mehr liebten. Gebt D/n und ARMY mindestens ein bisschen Zeit. Nach der ersten BTS RUN Episode werden die meisten ARMY's sie dann nicht mehr so hassen sondern akzeptieren. Oder viele werden nach dem V Live von Suga, Kookie und Tae sie schon nicht mehr hassen. Aber etwas wichtiges solltet ihr merken. Es darf nicht ans Licht kommen das sie die Nichte von Si-Hyuk ist, sonst denken alle das sie wegen dem bei euch dabei ist", hielt uns Taemin ein Vortrag.


    Deine Sicht:
    Taemin war nach Hause gekommen und ich wollte mit ihr über die Sachen reden die mir gerade um den Kopf schwirren. Als ich sie sah, wie sie in das Esszimmer fing lief ich schnell dahin und belauschte die Stimmen die da drin waren. "...Aber etwas wichtiges solltet ihr merken. Es darf nicht ans Licht kommen das sie die Nichte von Si-Hyuk ist, sonst denken alle das sie wegen dem bei euch dabei ist", hörte ich Taemins Stimme. Die Tür ging dann wieder auf und Taemin trat raus. Die andeten Members sahen das ich vor der Tür stand und machten die Münder auf. "Komm D/n, wir gehen in deinem Zimmer", meinte Taemin und zog die Treppen rauf. "Was hast du ihnen erzählt?", wollte ich dann wissen. "Ach nicht so viel, nur das sie dir und ARMY Zeit lassen sollen um alles was passiert zu verarbeiten", antwortete sie locker. Dann fügte sie lächelnd hinzu: "Übrigends steht dir Kookies Mütze sehr. Du solltest mehr Sachen von ihm Anziehen. Das würde dir sowas von passen." "Danke", kicherte ich. "Man, du hast es schön. Du könntest dich in einer der vier traumhaften Prinzen verlieben und dann zusammen kommen und ich habe niemand", jammerte plötzlich Taemin." Ich fing an zu lachen. "Weisst du, wenn es wirklich passiert das ich mich einer der Idioten verliebe, dann haben andere drei Liebeskummer. Da kannst du dich ran machen", lachte ich. Taemin widersprach mit sofort: "Nein, nein, nein. So eine Person bin ich nicht. Ich will das sich mein zukpnftiger Ehemann voll und ganz in mich verliebt weil ich es bin und nicht weil ich ihm beim Liebeskummer geholfen habe." "Ich habe viele K-Dramas gesehen die so verliefen", zuckte ich dir Schultern. "Naja, ich lasse keine K-Dramss mein Leben entscheiden, sondern ich schreib mein eigenen K-Drama", sprach Taemin sehr Weise. "Das hatte sich jetzt so Weise angehört", schmunzelte ich. "Wow, das hörte sich fast so als hättest du das von einer Oma oder nein, von Yoongi den Opa", lachte eine männliche Stimme hinter uns. Taemin und ich drehten uns um und sahen...









    Hey🤗
    Und ist das Kapi gut? (Ich hoffe schon)
    Es ist wirklich lustig, wir sind bei Kapitel 35 aber noch stehts am Anfang😂❤
    Okay, laber mal nicht so viel.
    Bis zum nächsten Kapitel.
    Oh nein wartet, vielleicht kann es sein das diese FF nicht so Updatet wird weil ich in der Schule noch ein neben Projekt machen muss weil ich anscheinend überbegabt bin. Darum muss ich da auch eine Geschichte schreiben also ja🤷‍♀️
    Aber ich probiere es so gut wie möglich💙💙
    Lg JungKookie♡World🌏❤❤

    38
    Kapitel 36 Taemin und ich drehten uns um und sahen Jungkook. "Kookie! Warst du nicht unten im Esszimmer?", fragte ich ihn. Er kratzte sich b
    Kapitel 36








    Taemin und ich drehten uns um und sahen Jungkook. "Kookie! Warst du nicht unten im Esszimmer?", fragte ich ihn. Er kratzte sich beim Hinterkopf und erklärte: "Wenn Joonie und Jin rausfinden wollen was mit dir los ist dann müssen die es doch nicht mit uns allen besprechen. Darum bin ich gegangen als ihr beide auch abgehauen seid." "Du bist ein Nachmacher, weisst du das?", schwerzte Taemin. Jungkook sagte gespielt traurig: "D/n! Noona ist böse zu mir." Ich spielte dann mit: "Komm Jungkook, ich bring dich in dein Zimmer." Nach diesem Satz lachten wir alle drei drauf los. "Ihr seid eine lustige Band. Das wir cool mit euch zu arbeiten", kicherte Taemin, ich und Jungkook beruhigten uns langsam wieder und schauten uns kurz an. Dann sagten wir beide gleichzeitig: "Gut erkannt." Lachend gingen wir alle Richtung mein Zimmer und bemerkten die drei Gestalten hinter unseren Rücken nicht.


    Hobis Sicht:
    Yoongi, Jimin und ich hatten uns ein bisschen versteckt, das wir das Gespräch von den Mädels und Jungkook. Als sie lachend weg liefen, kamen wir aus unserem Versteck und überlegten wie wir Kookie und D/n auseinander bringen können. "Aber wenn wir es geschafft haben dann wird es ein Kampf zwischen uns drei", bemerkte Jimin. "Wie findet ihr eigentlich das Taemin bei uns wohnt?", fragte ich einfach so. "Nicht schlimm, Noona ist ganz nett und sie hilft wo sie kann. Das ist cool", grinste Jimin. "Taemin ist nett, also ein Problem wird es nicht", zuckte Suga die Schultern. "Übrigends! Ich sah die beste Freundin von D/n. Sie ist auch ganz nett", informierte uns Jimin ein bisschen verträumt. "Warum bist du so verträumt?", fragte Suga verwundert. Jimin antwortete: "Keine Ahnung. Ich hatte gerade an D/n gedacht." Ich erinnerte den zwei dann noch, das wir den Plan wegen Kookie und D/n schieden sollen. Also gingen wir alle in mein Zimmer. Aber weil wir nicht aufmerksam waren, hatten wir nicht gemerkt, dass hinter uns drei Personen waren die uns belauscht hatten.

    Jins Sicht:
    Als J-Hope, Suga und Jimin ins Zimmer gingen, liefen Joonie, Tae und ich wieder ins Esszimmer. "Aish, diese Jungs bringen mich noch in den Wahnsinn", jammerte Namjoon. "Warum? Ist das nicht normal?", wollte V wissen. "Das ist sehr normal. Drei beste Freunde wollen ein anderen besten Freund leiden sehen", sagte ich sarkastisch. V stimmte lachend hinzu: "Ja, sehr normal." "Was wird eigentlich dieses Jahr speziell bei BTS RUN?", fragte V einfach so. RM seufzte und erklärte: "Das macht mir eben sorgen. Sie werden uns in zweier Gruppen einteilen. Aber ich darf noch nicht wissen wer mit wem ist. Und wenn D/n mit einer der Jungs in einem Team kommt...das wird nicht gut enden." "Wir können aber bis dahin drauf schauen das die vier nicht viel mit D/n zutun haben", meinte ich und die zwei anderen nickten. "Das wird für mich einfach gehen, ich bin ja ihr bester Freund", grinste Tae und ich schlug ihm auf den Hinterkopf. Er sah mich mit einem 'Für-was-war-das-jetzt-Blick' an. "Du sollst nicht so pralen nur weil ihr zwei beste Freunde seid. Du hast noch deine 5 Hyungs, Kookie und deine wunderbare FESTE Freundin", rollte Namjoon die Augen. "Yoko kommt erst später und du hast mich daran erinnert! Du böser Hyung!", jammerte Tae wie ein Kind rum. Ich fragte mich dann: "Manchmal, nein eigentlich fast immer, frage ich mich wie du überhaupt heiss aussehen kannst." "In dem ich heiss bin", konterte Taehyung und verschwand aus dem Esszimmer. "Dieser Junge ist auch ein Fall für sich", schüttelte Namjoon den Kopf und ich nickte.

    Deine Sicht:
    Jungkook war zum Glück aus meinem Zimmer gegangen das ich alleinr mit Taemin war. "Dein Liebesleben ist krass", lachte sie und rollte auf der Matraze ein bisschen rum. "Leider ja...Ich wünschte es wäre normal", seufzte ich. "Mädchen, du bist nicht normal! Du bist das einzige Mädchen das jemals in eine Boyband dazu gekommen ist, dann haben sich direkt 4 von 7 in dich verliebt! Okay nein 4 von 6 weil V ja schon eine Freundin hat. Du bist hier das coole Mädchen das jeder sein will. ARMY hasst dich, weil sie genau das wollen was du hast. Du kannst die Band jeden Tag sehen, ich jetzt auch aber egal, aber du darfst mit ihnen auf der Bühne stehen, sie müssen dir beachtung schenken. ARMY will einfach sein wie du." Ich nickte nur und fragte dann: "Was wäre eigentlich wenn man dich mit irgendjemand von uns sieht." "Wenn man mich mit Suga sieht müssen wir sagen das ich die Stylistin bin, aber wenn irgendwas in diesem Haus ist oder so werden wir sagen das ich Taehyungs Cousine bin", erklärte sie mir. Plötzlich sprang die Tür auf und Taehyung kam rein. "Ja, das wird lustig. Du bist eine Cousine von mir", lachte er und setzte sich neben Taemin hin. "Da kommt mir etwas in den Sinn", ünerlegte Taemin und aufmerksam schaute ich zu ihr: "Ja! Cousins von mir, von meiner Vater Seite, hatte ich nie kennen gelernt, weil meine Vater und seine Schwester ein grossen Streit hatten bevor der Älteste auf die Welt kam." Mit einem 'OMG-Blick' schaute ich zu ihr, aber meine Gesichtsausdruck wurde schnell fragend weil Taehyung sie verwirrt anschaute. "TaeTae Oppa, was ist mit dir?", fragte ich vorsichtig. Er schüttelte den Kopf und stand, stotternd probierte er ein Satz zu bilden: "Hä...Yoko...Ich...Yoko kommt...Yoko kommt gleich...Ich gehe jetzt...Yoko wird...eben gleich da sein." Und schon war er aus seinem Zimmer.


    Taehyungs Sicht:
    Schnell lief ich aus D/n's Zimmer und schaute wie lange es noch ging bis Yoko nach Hause kam. "30 Minuten...", murmelte ich und eilte zu Kookie. Ich klopfte stürmisch bis er die Tür aufmachte und ich ihm aus Versehen ins Gesicht schlug. "Hyung! Was sollte das!", schrie er schmerzerfüllt. "Mianhae", entschuldigte ich mich panisch und erklärte dann schnell, "aber es ist wichtig, ich muss mit dir reden. Bitte." Jungkook fasste mit seiner Hand seine schmerzendes Gesicht und brummte: "Okay, wenn so wichtig ist komm rein." "Danke, danke, danke", bedankte ich mich und ging rein. Kookie machte die Tür zu und saß bei seinem Bett ab. "Also, über was willst du reden?", fragte er mich und ich lief aufgeregt hin und her. "Wie soll ich anfangem? Also du weisst ja, ich habe eine ältere Cousine die ich nie kennen gelernt habe aber immer kennelernen wollte?", fing ich an und Jungkook nickte. "Ich glaube das die Cousine Taemin ist...", nuschelte ich. Jungkook zog die Augenbrauen zusammen und fragte zum sicher gehen: "Bist du dir da sicher?" Ich nickte energisch und erklärte: "Als ich vorher bei ihr und D/n war, erzählte sie das ihr Vater, streit mit seiner Schwester hatte und darum sie nie ihr Cousins kennen gelernt hat. Und bei mir war es so das meine Mutter mit ihrem Bruder streit gehabt hat und darum habe ich nie meine ältere Cousine kennen gelernt." "Oke, das hört sich schon verdächtig ähnlich an", meinte Kookie, "aber du kannst immer noch nicht sicher gehen ob es stimmt." Ich antwortete darauf mit einem 'Ich weiss' und fing wieder an hin und her zu laufen.

    Deine Sicht:
    Ich war mit Taemin unten in der Küche weil wir uns Chips holen wollten, als es geklingelt hatte und Taemin kurz aufmachen ging. Dann kam sie wieder rein und sagte: "Jemand für dich ist an der Tür." Ich nickte nur und lief da hin. Als ich die Person sah, viel mir die Kinnlade runter. "Hoe Taek was machst du hier!", schrie ich geschockt, im schlechten Sinne. "Ich wollte... mich entschuldigen...", flüsterte er aber zu seinem Pech rannten alle BTS Members die Treppen runter.





    Sry, es ist kurz, aber noch drei Wochen dann habe ich Ferien und dann sollten lange Kapitel kommen🤗💜💜
    Bis nöchste Woche Samstag 19:00 Uhr🤗💜
    Lg JungKookie♡World🥰❤❤


    39
    Kapitel 37 Ex Freund? Die Jungs standen jetzt alle hinter mir und Taemin war auch noch gekommen. "Hui? Was machst du hier?", fragte Namjoon.
    Kapitel 37
    Ex Freund?









    Die Jungs standen jetzt alle hinter mir und Taemin war auch noch gekommen. "Hui? Was machst du hier?", fragte Namjoon. "Hast du ihnen nie etwas gesagt?", fragte mich Hoe Taek auch bekannt als Hui aka Leader von PENTAGON. "Nein, warum sollte ich auch? Wir hatten Kontakt abbruch nach dieser grossen Sache", antwortete ich ein bisschen wütend. "Ihr kennt euch?", wollte Jin wissen und Hui nickte. "Leider zu gut für diese Situation", murmelte ich aber Jungkook hatte mich gehört. Er war verwirrt: "Warum für diese Situation?" "Wer sagt es?", fragte mich Hui. Ich seufzte und meinte das ich es sagen werde. Dann drehte ich mich um und erklärte schnell: "Diese dumme Person hinter mir, ist mein Ex Freund der mich mit meiner Schwester betrogen hat." Geschockt schauten alle mich und Hoe Taek an. "Das ist ein Scherz?", konnte es Yoongi nicht glauben. "Nein, leider nicht", seufzte ich und wandte mich wieder zu Hui. "Nicht schön das ich dich wieder gesehen habe und jetzt tschüss auf nie wiedersehen", verabschiedete ich mich sehr kalt und schlug die Tür zu, doch sie ging nicht zu, weil Hui sein Fuss dazwischen gelegt hatte. "Bitte! Darf ich mir dir unter vier Augen reden?", bat er mich und drückte die Tür wieder ein bisschen auf. "Warum sollte ich?", fragte ich wütend. Er seufzte und antwortete traurig: "Weil ich dir ein Video zeigen will das alles erklärt." "Ich will es aber nicht sehen!", wurde ich lauter. "Bitte! Wenn du mir nach dem Video nicht verzeist dann lasse ich dich für immer in ruhe", probierte er mich zu überzuegen und hatte es auch geschafft. Langsam öffnete ich die Tür wieder und nahm meine Jacke. "Unnie, du schaust das alle hier bleiben", seufzte ich und ging mit Hoe Taek raus.
    Als wir beide vor dem Haus waren, nahm er sein Handy raus und wollte es ensperren, aber er machte es nicht sondern betrachtete sein Hintergrund.
    Da draf sah man mich und ihn zusammen und fröhlich. "Mach ein bisschen schneller, ich will es schnell hinter mir haben", meinte ich kalt und traurig entsperrte Hui sein Handy. Er drückte auf Galerie und dann auf ein bestimmtes Video, nachher gab er mir das Handy und sagte das ich auf Play drücken sollte.

    ~Video wird abgespielt~
    Man sah wie Hoe Taek im Wohnzimmer saß und am Handy war. Plötzlich klingelte es an der Tür und man hörte das er etwas geflüstert hatte. Dann lief Hoe Taek zur Tür und machte sie auf. Da stand meine Schwester die einfach rein ging.
    Eine Weile diskutierten die beiden das sie wieder raus sollte aber als sie meinen Namen erwähnte blieb Hui still.
    "Was ist mit ihr?", wollte er wissen.
    Meine Schwester verdrehte die Augen und meinte: "Wenn du dich nicht von ihr trennst dann wirst du, deine Band und D/n leiden. Und zwar sehr fest." "Warum machst du das?", fragte Hui. Sie seufzte genervt auf und erklärte: "Na, meine Schwester ist nicht dazu bestimmt das sie etwas gutes hat. Ihre Zukunft besteht nur aus schlechten Dingen. Und wenn du dich nicht von ihr trennst wirst du und deine Band auf bestraft. Was ist dir wichtiger? Meine kleine doofe Schwester? Oder deine liebe Band PENTAGON?"
    Hui schluckte kurz und überlegte. Er sagte seine Band wäre wichtiger, aber er sich nicht von mir trennen kann. "Okay, dann werden wir dafür Sorgen das sie sich von dir trennt", meinte meine Schwester Schulter zuckend. Sie schubste Hoe Taek aufs Sofa und fing an mit ihm rum zu knutschen. Ich wollte gerade das Handy wieder weg geben, weil ich die Knutscherei nicht sehen wollte, als die Tür aufsprang und mein früheres Ich da stand und die zwei geschockt anschaute. Dann passierte das was ich weiss, ich schrie ihn an stürmte aus der Wohnung. Doch ich wusste nicht Hui und meine Schwester nachher geredet haben. "Pah, schneller gegangen als gedacht, bye", sagte sie nur und verschwand ebenso.
    ~Video zu ende~

    Ein bisschen geschockt stand ich da, ich wusste nicht genau was sagen. Darum bat ich Hui zu gehen und morgen Abend wieder zu kommen.

    -Bei den Jungs-
    Dritte Person:
    Als D/n mit Hui raus gegangen ist, wussten die Jungs nicht was machen. "Wollt ihr mal trinken?", fragte Taemin und alle nickten. Die Jungs gingen in das Esszimmer und Taemin holte für jeden eine kleine Wasserflasche. "Ich kanns nicht glauben...Sie war mit Hui zusammen...", war Jimin sprachlos. Jin zog die Augenbrauen zusammen und meinte: "Das heisst sie ist eine Lügnerin. Sie sagte sie hatte nichts mit K-Pop zutun." Namjoon verteidigte dann D/n: "Vielleicht wollte D/n nichts von Huis Band wissen. Und sowieso, wegen den Konzerten und sonst auch was er mit der Band hatte, blieb denen zwei sicher nicht so viel Zeit." "Trotzdem...Auch wenn ich D/n als beste Freundin liebe, war es von ihr nicht richtig es uns nicht zu sagen", mischte sich Taehyung nun auch ein. J-Hope meldete sich auch: "Hmm...Ich weiss nicht, sie hatte uns gesagt das sie ein Freund hat und am gleichen Tagen hat sie glaub Schluss gemacht. Also war es nicht wichtig den Namen zu wissen." Taemin kam nun rein und gab jeden eine Wasserflasche. Die Jungs waren still weil sie nicht wollten das Taemin alles D/n erzählen. "Ich gehe D/n holen", meinte sie nur und lief wieder raus.

    Deine Sicht:
    Hui konnte aber nicht gehen weil Zeitgleich Yoko mit dem Auto kam und Taemin auch raus lief. Yoko parkte das Auto und kam sofort zu und, Taemin lief auch schneller und sah Hui prüfend an. "Ich habe eine Frage an dich, Hui", begann Taemin und ihr Blick wanderte kurz zu mir. "Hast du mit D/n über K-Pop gesprochen? Und über deine Band oder so? Hatte sie einfach mit K-Pop zutun?", wollte sie wissen. Hui schaute zuerst zu mir, dann zu Yoko und dann zu Taemin. Er atmete aus und fing an zu erklären: "Es war so, ich und D/n sahen uns nicht mal oft. Ich hatte viel mit meiner Band zutun und D/n war eigentlich auch viel im Ausland. Und wenn wir Zeit für einander hatten, wollte ich nicht über meine Arbeit reden die ich sowieso fast wie jeden Tag mache sondern wollte ein bisschen Sachen von ihr hören und Ausflüge mit ihr machen, einfach nur Zeit verbringen. D/n interessierte sich auch nicht gross für K-Pop, aber sie wurde manchmal für K-Pop Videos als Background-Dancer gebucht und da sah hatte sie mit K-Pop zutun. Aber wirklich nur da. Sonst hörte sie nur Songs von amerikanischen Musiker und italienischen Musiker. Als sie dann Arbeitlos war. Ging sie viele Male in den Park, da sang sie und rappte für sich selber leise. Aber der Manager von BTS hörte es. Als D/n dann wusste das sie zu BTS kam, fing sie an K-Pop zu studieren, sie lernte BTS kennen und fragte mich auch etwas über meine Band. Naja, als sie dann angefangen hat ging es nicht lange und dann..." "Ist schon gut. Das reicht", sagte Yoko und strich ihm über den Rücken. "Wir sollten mal langsam rein gehen. Danke für deine Erklärung", bedankte sich Taemin und verbeugte sich leicht. Dann gingen wir drei Mädels rein und Hui lief nach Hause.
    Ich wollte dann wissen: "Warum hast du ihm das gefragt?" Taemin seufzte und erzählte: "Als du rausgegangen bist, sind ich und die Jungs ins Esszimmer. Ich habe dann Wasser geholt und sie haben in der zwischen Zeit über das geredet. Sie meinten du qärst eine Lügnerin, weil du sagtest du hättest nichts mit K-Pop zutun. Darum musste ich es einfach wissen. Und zum Glück kam da auch Yoko, das heisst sie werden es uns zwei noch mehr glauben. Sie lügt doch ihren Freund und ihren Bruder nicht an." "Okay, dann zeigen wir den Jungs das ich keine Lügnerin bin", grinste ich und lief schneller.

    Als wir im Esszimmer waren und wir das mit dem Lügnerin und so alles geklärt hatten. Ging uch einfach nur ins Bett. Ich war müde und wollte schlafen. Aber ich wusste jetzt nicht.
    Sollte ich Hui vergeben oder nicht?







    Heyho🤗💕
    Wie gehts?
    Gut? Cool!😂
    Was denkt ihr? Vergebt sie Hui oder nicht?
    Schreibt mal eure Meinung in die Kommentare🤗💜💜
    Bis nächste Woche Samstag 19:00 Uhr🥰❤
    Lg JungKookie♡World🥰❤❤

    40
    Kapitel 38 Familienprobleme Am nächsten Tag ging ich mit den Jungs zu Big Hit. Als wir da waren, brachte mich ein Angestellter zu meinem Onkel. Als i
    Kapitel 38
    Familienprobleme









    Am nächsten Tag ging ich mit den Jungs zu Big Hit. Als wir da waren, brachte mich ein Angestellter zu meinem Onkel. Als ich im Büro war, saß er mit Yoko um den Schreibtisch. "Was gibts?", wollte ich wissen und Yoko fing an zu erklären. "Also, heute werden Suga, Kookie, Tae und Taemin mit den Fans reden. Taemin wird da sein um es auf Englisch zu übersetzen", erzählte mir Yoko. Ich runzelte die Stirn und fragte: "Warum macht das nicht RM?" "Weil er der Leader ist redet er in der zwischen Zeit mir J-Hope und Jimin", antwortete mein Onkel und schrieb beim Laptop weiter. "Aha, und warum musste ich hier her kommen?", fragte ich die beiden aus. Yoko erklärte: "Wir müssen mit dir RUN BTS besprechen. Wir haben mal die Gruppen gemacht und du musst sagen ob es gut ist oder nicht." Ich nickte nur, aber dann fiel mir noch eine weitere Frage ein: "Was wird jetzt an RUN BTS speziell sein?" Si-Hyuk seufzte und meinte: "Wie jedes Jahr wird der Gewinner ja auf das nächst jährige T-Shirt gedruck. Diesmal sind es zwei die drauf gedruckt werden. Und das sind die Gruppen die wir entschieden haben." Er schob mir ein Zettel hinzu und ich las es.
    Namjoon & Hoseok
    Seokjin & Jimin
    Yoongi & Taehyung (Autor: I love Taegi😍)
    Jeongguk & D/n

    "Ich bin mit den Gruppen einverstanden. Die Jungs können sich nicht gegenseitig mit mir nerven und Jungkook kann man schnell still bringen", war ich einverstanden, dann fragte ich noch: "Darf ich jetzt gehen?" Die beiden Managers nickten und ich hüpfte fröhlich zum Tanzraum. Auf dem Weg kam mir TXT entgegen. "Warum so froh Noona?", fragte mich Yeonjun. Ich zuckte die Schultern und lachte: "Ehrlich gesagt...Ich weiss es selber nicht." "Das ist doch gut", lachte Taehyun mit. "Warum seit ihr denn hier?", wollte ich wissen. Soobin erklärte das sie auf dem Weg zu Si-Hyuk und Yoko waren. "Da war ich gerade vorher. Die sind nicht gerade so gesprächig", scherzte ich und flüsterte den letzten Satz. Die 5 TXT Members lachten und setzten ihren Weg vor, nachdem sie sich verabschiedet hatten. Weiter hüpfend ging ich zum Tanzraum und erblickte auf dem Weg...


    -Kurze Zeit vorher-
    Taemins Sicht:
    Ich machte die Tür des Tanzraumes auf, weil ich zum Eingang gehen musste. Sie hatten mich gerufen das da jemand war der mit mir sprechen wollte. Also ging ich mit dem Aufzug nach unten und lief zum Eingang. Als ich nach vorne schaute, sah ich meine ehmaligen Freunde. "Wo ist das neue Mitglied?", wollte eine von ihnen wissen. Ich schluckte kurz und stellte eine Gegenfrage: "Si-Hyuk hat euch den Eintritt verboten. Was macht ihr hier?" Eine andere kam auf mich zu und meinte: "Wir wollten nur mit ihr sprechen." "Ich lass das aber nicht zu. Letztes mal war etwas schlimmes passiert", blieb ich entschlossen. "Naja, Pech für dich. Wir haben die Kameras ausgeschaltet. Und die Bodyguards werden dich fest halten", sagte die grösste von ihnen. Plötzlich würde ich dann festgehalten und mit wurde eine Hand über den Mund gehalten.

    Ich fing an zu zappeln und probierte mich los zu reisen, doch ohne erfolg. Als meine Freundinnen zum Aufzug gingen und weg waren, kam zufällig Yoko vorbei. Unauffällig rief sie die Polizei...


    Deine Sicht:
    BLACKPINK stand vor der Tür vom Tanzraum und ich langsam bekam ich Angst. Ich blieb stehen und schrieb Jimin das BLACKPINK vor der Tür ist. Er sah die Nachricht aber ging wieder offline. Plötzlich wurde die Tür aufgeschlagen und man hörte das jemand fragte: "Was tut ihr hier? Wo ist Taemin? Sie ist schon lange weg? Ist euer Manager schon hier um wieder etwas zu machen?" BTS fragten Fragen und ich schlich langsam weg zu Si-Hyuk.

    Als ich bei ihm angekommen bin war er ein bisschen ängstlich auf seinem Stuhl am sitzen. "Onkel...BLACKPINK ist hier...", sagte ich unsicher. "Ich weiss, Yoko ist schon unten hilft Taemin", murmelte er, verwirrt lief ich schnell zu ihm und sah wie Taemin festgehalten wurde. "Keine Sorge, Yoko hat die Polizei verständig. Das ist unmöglich, die kommen obwohl es verboten ist", informierte mich Si-Hyuk. "Das mit meiner Familie muss man so schnell wie möglich klären", seufzte ich.
    "Ich verstehe auch nicht warum sie das machen...", wurde Si-Hyuk traurig. Ich schluckte, nickte und dann lief ich zu BLACKPINK.

    "Hi Mädels, wie gehts?", fragte ich sie als ich bei ihnen war. Ungläubig schauten alle zu mir. "Wie wäre es wenn wir draussen mit einander reden, so unter 10 Augen", lächelte ich freundlich und lief mit ihnen langsam zu den Treppen. "Aber eine Sache will ich mit euch ehrlich sein...Ich mag euch, wirklich...Aber nimmt bitte die Bodyguards von Taemin weg.

    Als wir beim Eingang waren, rief BLACKPINK die Bodyguards zurück und wir liefen raus. Doch plötzlich wurde ich in einem schwarzen weg gepackt. Mir wurde schwarz vor Augen...






    Hellou🤗
    Ich weiss es ist kurz😅
    Aber ich habe noch Schule😭 Und darum muss ich noch ein bisschen arbeiten😅
    @MUSKAN eine sehr mutige Ansage👌❤ Und danke fürs Kompliment❤❤🤗
    @Amykook ein Dreier wird es bestimmt nicht geben😂❤❤
    Bis nächste Woche Samstag 19:00 Uhr🤗💜
    Lg JungKookie♡World🌏❤❤

    41
    Kapitel 39 Auf meiner Seite? Seit wann? Langsam machte ich die Augen auf. Es war dunkel, still, das einzige Geräusch das man hörte, waren Stimmen di
    Kapitel 39
    Auf meiner Seite? Seit wann?










    Langsam machte ich die Augen auf. Es war dunkel, still, das einzige Geräusch das man hörte, waren Stimmen die diskutierten.

    "Nur wegen deinen Familienproblemen müssen wir nicht bei ihr schlimm da stehen", sagte eine Person.

    "Sie ist sehr nett und verdient es nicht so behandelt zu werden", sagte eine andere weibliche Stimme.

    "Warum seit ihr plötzlich auf D/n's Seite?", fragte eine Stimme die ich leider kannte.

    "Naja, bevor Jiseok sich geweigert hatte weiter mit zu machen und beschlossen hatte D/n zu beschützen, hat er uns die Geschichte erzählt", erklärte eine dritte weibliche Stimme, sie war viel ruhiger als die anderen drei Personen.

    Die Diskusion ging weiter und ich saß einfach da, gefesselt an einen Stuhl in der Dunkelheit. Doch plötzlich tauchte hinter mir ein Licht auf, weil die Tür auf ging. Eine junge Frau in meinem Alter lief auf mich zu, bis sie vor mir stand. In ihrer Hand hatte sie einen Messer. Sie gehörte zu BLACKPINK und ich glaubte das es Jennie war. Ich bekam leicht panik wegen dem Messer. "Keine Angst, ich will dich befreien. Dein Vater wird immer schlimmer, verrückter und unaushaltbar", behauptete sie und schnitt meine Fesseln auf. Zusammen gingen wir dann zu einer anderen Tür, als diese aus sie rein gekommen ist. "Übrigends, ich bin Kim Jennie. Freut mich dich jetzt endlich kennen zu lernen", flüsterte sie lächelnd und eilte mit mir aus dem Gebäude. "Die anderen drei kommen auch gleich. Sie mussten nur dein Vater ablenken das ich dich hier raus schaffen konnte", erklärte sie immer noch lächelnd. Wir stiegen in einem weissen Van ein und warteten sehr wahrscheinlich auf die anderen drei Mädels. "Seit wann seid ihr auf meiner Seite?", wollte ich dann wissen. "Jiseok, dein Adoptivvater, hat uns alles erzählt. Wir, BLACKPINK, werden dann bei unserer Argentur einen neuen Manager verlangen, verursachen das dein Vater rausgeschmissen wird und dir dann noch erzählen was er alles irgendwie plant", erklärte Jennie immer noch lächelnd. "Du lächelst viel", lachte ich und sie fing auch an zu lachen. Plötzlich ging die Autotür auf und die drei anderen Mädels kamen rein. Und da fuhr das Auto schon los. Die anderen drei Band Mitglieder stellten sich dann auch vor.

    "Hi, Manoban Lalisa freut mich wieder dich zu sehen. Lisa reicht auch vollkommen aus", lächelte die mit dem Pony sehr freundlich.

    "Ich bin Kim Jisoo, freut mich ebenso dich wieder zu treffen. Tut mir übrigends sehr leid das was vor ein paar Wochen passiert ist", stellte sich die mit den schwarzen Haaren vor und entschuldigte sich auch noch.

    "Park Chaeyoung, Rosé ist aber besser", lachte sie und entschuldigte sich auch, "Und es tut mir auch sehr leid was da passiert ist. Mianhae."

    Ich verbeugte mich leicht und stellte mich ebenfalls vor: "N/n D/n, ich freue mich das ihr wie die 'Seite' gewechselt habt und ich hoffe wir können Freundinnen werden."
    "Hoffe ich auch", lächelte Jennie. Nun grinsten wir fünf uns alle an. Ich sprach dann wieder: "Ich wusste das ihr alle echt lieb seid!" "Gamsamida", bedankten sich alle vier.

    Als der Van vor Big Hit angehalten hatte, sagte Jennie: "Jetzt musst du zuerst mal arbeiten. Heute Abend kommen wir hier her und entschuldigen uns bei Si-Hyuk. Dann sehen wir uns vielleicht und können irgendwo essen gehen." "Das wäre schön", grinste ich und stieg aus, dann winkte ich ihnen noch zu. Locker lief ich ins Gebäude rein und die Sekräterin am Schalter vorne, bat mich zu meinem Onkel zu gehen. Ich lächelte freundlich und eilte zum Aufzug. Auf dem Weg zum Büro stiess ich mit Taemin zusammen. "D/n?", war sie fassungslos. "Hey", begrüssste ich sie freundlich und bat anschliessend, "Taemin kannst du den Jungs bescheid sagen das es mir gut geht. Ich muss zu meinem Onkel." "Natürlich!", meinte Taemin und rannte zum Tanzraum. Hingegen ich in die andere Richtung lief.

    Nach wenigen Minuten war ich angekommen und klopfte. "Nicht jetzt, ich muss irgendwie meine Nichte aufspüren!", ertönte es. Ich dachte mir dabei nichts und drückte die Türklinke nach unten. Als die Tür auf ging drehte sich Si-Hyuk sehr schnell um, seine Kinnlade fiel nach unten und dann kam er mit schnellen Schritten auf mich zu. "Geht es dir gut? Alles okay? Haben sie dir was gemacht? Nächstes Mal gehst du nicht einfach! Ich habe mir solche Sorgen gemacht! Wir alle sind fast am Verzweifeln gewesen!", redete mein Onkel einfach drauf los. "Ja! Alles gut. Macht dir keine Sorgen. BLACKPINK ihre Verantwortlichen werden heute Abend kommen und mit dir reden. Sie schauen das mein Vater in der Agentur gefeuert wird und BLACKPINK ein besseren Manager bekommt. Das gute ist, sie sind jetzt auf unserer Seite, sie haben mich befreit und wieder hier her gebracht", erklärte ich ihm und umamrte ihn dann auch. "Ich gehe mal zu den Jungs", meinte ich und wir lösten uns.

    Als ich beim Tanzraum ankam und die Tür schon auf machte, fiel mir Jimin als erstes um den Hals. "Zum Glück gehtes dir gut", flüsterte er aber plötzlich wurde er weg gezogen und Jungkook umarmte mich. "Bitte mach das nie wieder", bat mich Jungkook, er wurde aber auch weggerissen. Dann umarmte mich Yoongi. Er blieb einfach stumm. Er wurde dann auch weg gezogen und Hobi umarmte mich. "Ich bin so froh das es dir gut geht", sagte er. Aber er wurde auch weggezogen. Anstellte mir irgendwas zu sagen stellten sich Taehyung, Jin und Namjoon, mit dem Rücken zu mir, vor mich hin. Sie verschrecnkten die Armen und schauten die anderen vier Jungs an. "Was haben wir vorher besprochen?", fragte Namjoon und sein Blick war sehr ernst. "Das wir alle D/n umarmen wenn sie wieder kommt", antworteten alle vier gleichzeitig. V, Jin und RM gaben sich eine Facepalm und Taemin, die bei Tisch saß musste sich das Lachen verkneifen. Dann kam sie zu mir und begrüsste mich. "Alles gut bei dir?", wollte sie wissen und flüsterte dabei.
    "Naja, geht so. Zuerst wird man von BLACKPINK entführt und dann wird man von ihnen befreit. Jetzt stehen sie sogar auf meine Seite und man findet noch ausserdem raus das der Adoptivvater vorher auch mit gemacht hatte. Dann als man hier her kommt, stürmen vier Idioten auf einen zu und ziehen sich nach einader weg, weil der andere den umarmen will! Ja! Bei mir ist alles gut", erzählte ich lauter als ich eigentlich wollte. Taemin nickte verständis voll und stimmte zu: "Jep, bei dir ist alles gut." Beruhigt nickte ich und die Jungs sahen mich fassungslos an. "Wie kann bei ihr alles gut sein?", fragte Tae verwirrt. "Nur Frauen können sowas verstehen", lächelte Taemin und ich fing auch an zu lachen. "Und jetzt lacht sie", begann Jin auch zu lachen mit seiner Scheibenwischer-Lache. "Frauen, die muss man nicht verstehen", zuckte Jungkook die Schultern. "Sei still Kookie, deine Frauen-Phobie hast du immer noch", lachte Jimin. "Und du bist immer noch klein", zickte Jungkook Jimin an. "Uns ihr beide seid doof", sagte Yoongi monoton. "Wieso das denn?", fragten beide zeitgleich. "Weil ihr beide in D/n verliebt seid", blieb Yoongi monoton.



    To be continuend...




    Heyyy🤗
    Ich habe endlich Ferien😍
    Und habe mir gestern die Speiche gebrochen😂 (Super gemacht liebe Autorin👏)
    Bist nächste Woche Samstag 19:00 Uhr🤗❤❤
    Oh, und schreibt mal unbedingt eure Meinung bis hier hin🤗🥰❤❤
    Lg JungKookie♡World🌏
    ❤❤

    42
    Kapitel 40 Ereignisvoller Tag ((cur))"Weil ihr beide in D/n verliebt seid", blieb Yoongi monoton.((ecur)) Ich seufzte und schaute zu Taemin.
    Kapitel 40
    Ereignisvoller Tag







    "Weil ihr beide in D/n verliebt seid", blieb Yoongi monoton.

    Ich seufzte und schaute zu Taemin. Sie zuckte nur mit den Schultern und lief dann zu Yoongi. "Kommst du mal mit Suga? Ich bin ja deine persönliche Stylistin und darum wollte ich mit dir manche Styles für die nächsten Wochen anschauen", erklärte Taemin was sie vor hatte. Suga nickte nur und ging mit ihr raus. RM zog mich auch unauffällig raus. Jin und V kamen uns zwei nach und wir liefen dann zu einem anderen Raum. "Was machen die drei anderen?", fragte ich. Jin seufzte und erzählte: "Bevor du zurück gekommen bist hatten sich die vier gestritten. Dann machten wir aus, das wenn du kommst und noch einmal so was passiert, Taemin mit Suga weggeht, mit ihm redet und Yoko mit den drei anderen sprechen geht."
    "Ich glaube ich sollte nicht mal hier sein, wäre am besten", murmelte ich, doch die anderen drei hörten es und blieben ensetzt stehen. Tae kam dann schnell auf mich zu und drohte mir: "Wenn du das noch einmal sagst, werde ich, höchst persönlich, zu deinem Onkel gehen und sagen das die vier Idioten verschwinden sollen, weil sie dir das Leben schwer machen."
    "Dann würde ich auch die Gruppe verlassen, weil dann ich den mega Shitstorm bekommen würde", blieb ich sturr. Jin scherzte dann: "Dann nur noch wir drei: Das RapMonster, der crazy Alien und Worldwide Handsome. Wow, tolle Gruppe." Ein kleinen moment waren wir alle still, aber dann fielen wir in lautes gelächter. Ich wischte mir eine Träne weg und fragte: "Wo wollten wir eigentlich hin?" "Ehrlich gesagt...Ich habe keine Ahnung mehr", sagte RM die Wahrheit. Wir vier lachten einfach nur und liefen irgendwo hin.


    -Währenddessen bei Yoongi-
    (Dritte Person)
    Als Taemin und Suga in seiner Umkleide ankamen, nahm Taemin ein Notizheft raus. Dann fragte sie: "Was für ein Style magst du denn so?" Er erzählte dann ein bisschen und wollte dann wissen: "Wolltest du mir eigentlich nicht Sachen zeigen?" Taemin schüttelte den Kopf und erklärte das sie ihn aus der dummen Lage rausgeholt in der er sich rein gebracht hat. "Es war doch nur ein kleiner Satz der niemand bemerkt hatte", murmelte er. Taemin widersprach mit: "Nein, war es nicht. Wir alle im Raum haben es gehört. Sogar eure anderen Tanztrainer. Willst es wirklich deine Karriere aufs Spiel legen. Wenn jetzt einer von ihnen es bei der Presse verpetzt?"
    "Wow, du könntest Si-Hyuks Posten machen, wie du dich gerade anhörst", brummte Yoongi ein bisschen genervt.
    Taemin seufzte und saß sich genau vor Yoongi hin. Sie schauten sich tief in die Augen und Taemin erklärte: "Hör mal zu. Nur weil ihr euch streitet, können die anderen nicht trainieren und weisst du was? Wenn ihr streitet dann steht ihr nicht besonders gut vor D/n da. Ich weiss nicht was die anderen machen aber probier nicht so schnell eifersüchtig zu werden oder schnell irgendein Spruch von dir zu lassen. So wirst du für D/n auch nicht sympathischer, sonder immer mehr unsypathischer und das passiert euch allen vier. Ich würde es mir noch einmal gut überlegen." Und mit diesen Worten verlies Taemin das Zimmer.


    -Bei den drei anderen Jungs-
    (Dritte Person)
    Yoko saß gerade mit Jungkook draussen auf dem Boden. Mit Jimin hatte sie schon gesprochen. "Noona, was willst du von mir? Bist du nicht der Manager von TXT?", kam Jungkook nicht drauss. "Doch, aber sie sind gerade am proben. Darum habe ich kurz Zeit", antwortete sie. Kookie wollte dann wissen für was sie Zeit hat.
    "Weisst du wie sich D/n manchmal wegen euch fühlt?", stellte ich ihm eine Gegenfrage. "Naja, nicht wirklich...", murmelte er, doch Yoko hörte es. "Siehst du? Ihr wisst manchmal nicht einmal wie sehr ihr D/n mit dem unterdruck setzt. Ihr alle vier steht auf D/n, ja schön und gut aber, sie muss dann schauen das sie euch alle gleich behandelt und nicht einen besser behandelt oder so. Denk einfach mal nach wie du dich in dieser Situation fühlen würdest. Und überlege dir gut was du als Jungkook ändern könntest das es jedem Member wieder besser geht." Ein Moment lang war es still. "Noona...", begann Jungkook, "seit wann bist du so weise?" "Das war ich schon immer", lachte Yoko und half ihm aufstehen. Jungkook wollte gerade wieder rein gehen, doch dann drehte er sich wieder um. "Noona, wie fühlt sich jetzt D/n?", wollte Jungkook ein bisschen traurig wissen. "Kannst du sie dann zu Hause fragen und jetzt bitte schick mir Hoseok raus", lächelte Yoko ihm zu. Er lächelte kurz zurück aber als die Tür aufging hörten sie streitereien von Jimin und Hoseok. Beide liefen sofort rein und zum Glück war gerade kein Tanztrainer oder sonst wer in dem Raum. Jimin verstummte aber dann als er Yoko sah.


    Deine Sicht:
    "Leute, ich habe eine Idee!", rief Taehyung sehr erfreut. Alle drei Köpfe drehten sich zum ihm. "Was für eine Idee?", fragte ich verwirrt, Namjoon und Jin sahen genaus so verwirrt aus. "Na das die Jungs nicht mehr in D/n verliebt sind", meinte V und grinste breit. Joonie wollte dann wissen: "Aha und wie?"
    "Wir verkuppeln drei von ihnen und der vierte darf dann D/n haben", erklärte V sein Plan. Ich meinte aber dann: "Musst du aber für das nicht zuerst mein Einverständnis haben?" Von einem strahlenden Gesicht wurde es zu einem traurigen, nachdenklichen Gesicht. "Wie wäre es wenn wir zuerst mal schauen mit wem man die vier Idioten verkuppeln willst", meldete sich nun auch mal Jin.
    "Guter Punkt Jin, da habe ich schon einen Plan für Jimin. Aber dafür brauche ich die Hilfe von D/n", grinste V. "Was hast du vor?", fragte ich vorsichtig.
    Tae erzählte: "Naja, Jimin hat viel vonr dir und Rose geschwärmt, also werden wir ihn mit deiner Freundin verkuppeln." "Tae! Das ist eine gute Idee! Das machen wir gleich morgen", machte Jin ihm ein kompliment.
    'Warum ziehen sie jetzt auch noch Rose mit rein? Ach, die Jungs sind unmöglich.'
    Ich merkte dann auch das Namjoon nicht so vom Plan überzeugt war. "Willst du jetzt auch noch D/n's Freunde mit rein ziehen?", fragte RM ihn und Tae sein Gesichtsausdruck veränderte sich wieder in trauer. Dann rückte ich mit der Wahrheit raus: "Also, Rose wäre so was voll gerecht. Sie würde, wenn wir sie fragen würden, sogar sich einfach ein lassen und mitmachen. Sie ist halt schon ein bisschen verrückt. Und wenn ihr für Hobi und Suga irgendwen sucht...Rose hat eine Zwillingsschwester in Italien. Ihr Name ist Xenia. Und sie wohnt genau da, wo wir für RUN BTS hin gehen werden."
    Alle sahen mich mit offenen Münder an. "Wow, das macht unser Plan natürlich viel einfacher", lächelte V aber Jin merkte nun auch noch ein anderes Problem. "Da gibt es natürlich aber noch ein sehr grosses Problem. Und das heisst Si-Hyuk", bemerkte Jin. "Er ist mal egal. Erzähl mir mal etwas über Xenia D/n", forderte mich Tae auf. Ich nickte nur und erzählte das was ich wusste. Ich wusste natürlich nicht viel, weil sie mit 5 Jahren von Rose weggenommen wurde und nach Europa gebracht wurde. Naja, ich fand sie dann auf Instagram und von den Bilder her, sah man wie crazy und aufgedreht sie war. Sie färbte viel ihre Haare und tanzte sehr gerne.
    "Perfekt für J-Hope", sagten alle drei Jungs gleichzeitig. Ich zuckte nur die Schultern und wandte mich zur Tür. "Ich schreib Rose wegen dem Treffen morgen. Jimin werde ich es dann heute noch sagen", infomrierte ich die Jungs und lief raus aus dem Zimmer.
    'Ich muss Si-Hyuk von dem erzählen. Wir können doch nicht einfach Freundinnen für sie suchen...'
    Auf dem Weg zum Büro sah ich wie Yoko mit Hobi draussen im Flur stand. Schnell lief ich auf sie zu und fragte die junge Managerin ob mein Onkel im Büro ist. "Ja, sollte er eigentlich sein. Und wenn nicht, ist er bestimmt bei TXT gerade am sehen wie die Proben für den neuen Song sind. Sie müssen ja auch noch das erste Video drehen", antwortete sie mir und ich eilte weiter.
    Beim Büro angekommen, klopfte ich ein paar mal. Als ich keine Antwort bekam drückte ich die Türklinke nach unten. "Verschlossen. Das heisst er ist bei TXT", murmelte ich vor mich hin und lief meinen Weg weiter.
    Beim Proberaum von Tomorrow X Together drang eine Musik raus. Sie war nicht gerade so laut. Es war so leise das man es fast nicht hörte. Leicht drückte ich die Türklinke runter und öffnete die Tür eine Spalt breit.
    TXT war dabei zu ihren Debüt Song Crown zu tanzen. Meine Onkel war an der Seite und beobachtete sie aufmerksam. Ich schlich mich rein, erstaunlicherweise bemerkte mich niemand, obwohl gegenüber von mir ein riesen Spiegel war. Als ich bei meinem Onkel ankam, fragte er mich was ich hier soll. "Naja, Tae hatte ein Plan wie wir das mit den Jungs, das verliebt sein und so lösen", flüsterte ich ihm zu. Er nickte nur und gemeinsam warteten wir bis TXT fertig war. Als die Musik aufhörte und die 5 Members am Boden saßen, fing ich an zu lächeln. Die fünf waren einfach voll cute.
    Sie standen dann auf und kamen zu uns. "D/n! Tolle Überraschung dich hier zu sehen", freute sich Hueningkai und grinste. Ich fing auch an zu grinsen und erwiederte: "Ich freu mich auch euch wiederzusehen. Obwohl, es war nicht mal lange her." Sie begannen zu lachen und ich lächelte leicht. Si-Hyuk erklärte dann den TXT Jungs was er sehr gut fand und was sie verbessern konnten.

    Als er fertig war lief er mit mir raus, zu seinem Büro. Es war still. Zu still für so ein Gebäude. Dann unterbrach Si-Hyuk die Stille und wollte wissen: "Was ist das für eine Idee?" "Wie schon gesagt hatte Tae die Idee", warnte ich ihn vor und er schmunzelte. "Dann fing ich an zu erzählen: "Er meinte das wir die vier verkuppeln könnten. Da hatte ich aber ein mulmiges Gefühl, weil das sehr gefährlich ist wenn die Presse es rausfinden würde. Aber es war die einzige Lösung die wir fande. Und wir haben schon überlegt wer mit wem zusammen kommen könnte. Tae hatte vor Jimin mir meiner Internet Freundin Rose zu verkuppeln und keine Sorge, sie wohnt jetzt hier in Seoul und ist kein ARMY. Sie ist ein Fangirl von ATEEZ. Rose hat eine Zwillingsschwester die in Italien lebt. Und das wäre genau da wo wir für RUN BTS hin fahren würde und siehe da, ich kann italienisch. Und sie sollte eigentlich auch koreanisch können. Sie würde perfekt mit Hobi zusammen passen. Was sagst du dazu...Onkel?"
    "Das sind viele Informationen auf einmal. Aber das grösste Problem hast du schon erwähnt. Das mit der Presse...", sagte er nur. Aber dann bemerkte er etwas und fragte: "Was ist eigentlich mit Suga und Jungkook?" Ich schluckte und erklärte das wir für sie zwei noch niemanden gefunden haben. "D/n...Bist du dir sicher ihr würdet das schaffen geheim zu halten? Weil wenn du Nein sagst, werde ich auch Nein sagen. Ich vertraue dir", sah er mich sehr ernst an. Wir standen gerade vor seinem Büro und traten ein. "Also bei Yoko und Tae klappt es auch. Ich glaube, wenn sich die Members einfach sehr natürlich verhalten, dann sollte es gehen. Sonst wird Eomma Jin und ich auf die acht geben und bremsen bevor sie irgendetwas falsch machen", lächelte ich ihm zu. "Okay, wie machen es so, wenn du und Seokjin alles unter kontrolle habt dann habt ihr mein Ja für den Plan. Aber wenn irgendein Angestellter merkt das es nicht läuft und mir es dann sagt, werdet ihr sofort mit dem Plan aufhören und alles lassen wie es in diesem Moment ist, abgemacht?", machte mein Onkel ein Vorschlag. "Abgemacht", war ich einverstanden und schlug mit ihm die Hände ein. "Dann los! Ich will wieder das Bangtan strahlt", lächelte ich und ich musste einfach zurück lächeln. Somit eilte ich zum Tanzraum. Als ich rein ging, saßen da vier Idioten und streiteten über mich. Taemin machte sich auf einem Stuhl beim Tisch bequem und schaute dem Streit zu. Ich setzte mich zu ihr und sie meinte sofort mit einem Kaffe in der Hand: "Nein, vergiss es. Ich halte mich da Mal raus. Ich will sehen wie so ein Streit sein ende findet wenn niemand dazwischen geht." "Schon gut, wundert mich nämlich auch", lachte ich und sie stimmte mit dem Lachen ein.


    Yoongis Sicht:
    Die drei möchte gern Typen begannen wieder zu sgane das D/n ihnen gehörten und das machte mich wütend. Denn sie gehörte alleine nur mir. "Okay, dann bring mir ein Argument, warum sie deine Freundin sein sollte", forderte Jimin Jungkook auf. Er grinste triumphirend und antwortete selbstbewusst: "Ich bin der Golden Maknae. Ich kann alles und bin super stark. Wer will mich schon nicht. Ausserdem, als sie sich mit Rose traf, nahm sie MEINE Kappe und nicht EURE." 'Gutes Argument...' Hoseok seufzte und meinte: "Ich habe keine Argumente, aber die von Jimin und Suga will ich hören." Er grinste, ich hingegen blickte nur finster rein. "Ich war der, den sie ausgewählt hatte um den Dorm zu zeigen. Und ausserdem kann ich von euch vier am besten auf jemand aufpassen und dazu noch lieben wir beide das Klavier spielen", argumentierte ich. Doch Jimin brachte auch sein Argument: "Mit mir hat sie am meisten gelacht und ich war der erste den sie Rose vorgestellt hatte. Ich bin cutie, sexy, lovely, was will man mehr. Dazu noch war ich mit ihr in einem Park und wir flüchteten Hände haltend von ARMY's."
    'WAS!'
    J-Hope, Jungkook und ich hatten offene Münder. Das hatten sie nie erzählt. Verheimlichten die zwei was? "Na warte, wenn du sie nur noch einmal anfasst dann...", fing an Jungkook Jimin zu drohen.


    Taemin Sicht:
    "Na warte wenn du sie nur noch einmal anfasst dann...", fing an Jungkook Jimin zu drohen.
    'Oh nein, das geht weiter als gewollt..'
    Ich tauschte kurz blicke mit D/n. Ihr Gesicht zeigte nur besorgnis. Sie war zu besorgt. Also stand ich auf und lief zu den Jungs. "Dann was?", provozierte Jimin Jungkook. Der kleine achso liebevolle Kookie wurde immer wütender und ballte seine Fäuste. Man sah er würde so gerne bei Jimin rein schlagen und darum lief ich ein bisschen schneller. "Komm schon, sag' Kookie. Was willst du machen?", fragte Jimin sehr provozierend. Jungkook holte aus und schlug zu. Doch...


    Taehyungs Sicht:
    "Maaan, wie lange braucht D/n nur um eine Nachricht zu schreiben", jammerte ich und drehte mich mit dem Stuhl. "Sonst gehen wir einfach wieder zum Tanzraum. Sie wird bestimmt auch dahin gehen", überlegte Joonie und wir beschlossen dahin zu gehen. Auf dem Weg dahin sahen wir keine D/n. Wo könnte sie bitte stecken. Ich meine, sie wollte doch nur eine Nachricht schreiben. Oder...Nein! "Leute! Was wäre wenn D/n alles an Si-Hyuk erzählt hat. Ich wäre dann tot. Er würde mich umbringen", geriet ich in Panik. "Keine Sorge, das hat sie bstimmt nicht getan. Sie ist doch deine beste Freundin und wenn es auch so wäre, D/n hätte bestimmt nicht gewollt das er dich umbringt", munterte mich Jin mit einem Lächeln auf.
    Beim Tanzraum angekommen, öffnete ich fröhlich die Tür, doch erschrack als ich sah was geschehen war. Die zwei Jungs linsten über meine Schultern und waren genau gleich geschockt.


    Deine Sicht:
    Mit meiner linken Hand, hielt ich Jungkooks Faust die eigentlich Jimin treffen sollte. "Weisst du was Kookie? Auch wenn man verliebt ist, sollte man nicht schnell eifersüchtig werden oder auf provokatiefe Leute eingehen. Ich meine, Jimin hat sein Ziel erreicht. Er wollte das du auf ihn einschlägst das du für mich im schlechteren Licht stehst. Denk' mal daran dein Kopf ein bisschen zu benutzen und nicht immer das Herz hier", erklärte ich ihm und beim letzten Satz tippte ich auf seine Brust, wo das Herz war. Er schaute mich immer noch geschockt an, es war auch sehr plötzlich das ich vor ihm stand. "Komm, jetzt stehe auf und gehe zu Tae", lächelte ich ihm zu und zog ihn auf die Beine. Dann half ich Hobi und Suga auch aufzustehen. Die beiden waren auch sehr erschrocken als ich plötzlich mitten drin im Kreis von ihnen war. Dann half ich Jimin hoch. "Provoziere nicht so schnell, vielleicht stehst du dann im schlechten Licht und nicht der andere", flüsterte ich ihm zu und er war genauso erschrocken wie alle anderen im Raum. Die vier verliebten Jungs verteilten sich ich im Zimmer. Jungkook war mit Tae beim Tisch. Jimin war mit Jin beim Spiegel am sitzen, Hoseok war mit Namjoon in der nähe von Taehyung und Jungkook, Suga war ganz alleine in einer kleinen Ecke und ich war mit Taemin mitten im Raum. "Du bist unglaublich", schmunzelte Taemin und umarmte mich. "Du solltest vielleicht zu Yoongi gehen, obwohl er meistens aussieht das er keine nähe braucht, glaube ich das er trotzdem nähe braucht von irgendjemand. Er ist auch nur nur ein Mensch", meinte ich und lächelte in Sugas Richtung. Taemin nickte nur und lief dahin, hingegen ich mich auf die Tür zu bewegte und mich an der Tür lehnte.
    'Wie konnte es nur so weit kommen? Ach egal, wir dürfen Tae's Plan ausführen und dann wird sich alles bessern. Nur...wir haben noch niemanden für Yoongi und Jungkook. Aber sicherlich finden wir noch für die zwei jemanden.'
    Plötzlich wurde die Tür auf geschlagen und ich drohte auf den Boden zu fallen, doch dann bemerkte ich das ich nicht fiel. "Oh, sorry. Kommt bestimmt nie wieder vor", entschuldigte sich eine männliche Stimme die ich nicht kannte. Mit hilfe der Person die mich fest hielt, stand ich wieder richtig auf meinen Beinen. Er verbeugte sich leicht und machte wieder die Tür zu. "Wer war das?", fragte Jin in die Runde und jeder zuckte mit den Schultern. "Aber ich mag ihn nicht", brummte Suga. Hobi, Jimin und Jungkook stimmten im Chor zu: "Ich auch nicht." "Ah, und da seit ihr euch wieder einig", lachte Joonie und ich konnte mir ein schmunzeln nicht verkneifen. Ehrlich gesagt waren schon alle vier sehr cute, wenn sie eifersüchtig waren. Dann klopfte es und ich machte leicht die Tür auf. Vier weibliche, grinsende und fröhliche Gesichter waren in meinem Sichtfeld. "Annyeonghaseyo!", begrüssten sie mich alle sehr nett. Sie umarmten mich reihenweise und begrüssten dann auch die Jungs. "Was macht denn ihr hier?", war RM verwirrt. "Wir sind jetzt mit D/n befreundet. Weisst du nicht mehr? Sie ist zuerst mit uns mitgekommen und dann haben wir sie wieder hier her gebracht", erklärte Jennie sehr freundlich. Die Jungs waren immer noch skeptisch gegenüber BLACKPINK, was ich auch verstehen konnte, aber nun ist alle gut und ich hoffe es bleibt auch alles gut. "Also, unsere anderen Manager sind gerade bei Si-Hyuk und reden mit ihm. Ich hoffe alles wird wieder gut. Weil Lee Seungyeol, also dein Vater, und seine Familie werden wirklich langsam verrückt. Der einzige dem du noch vertrauen könntest wäre dein Adoptivvater", erzählte Rosé wieder an mich gewandt. Ich nickte nur als Zeichen das ich es verstanden habe. "Uunnd, wenn du hier fertig bist, hättest du Zeit um mit uns etwas esse zu gehen?", wollte Jisoo wissen. Ich überlegte ein bisschen, aber dann viel mir was ein. "Nein tut mir leid, ich bekomme heute noch besuch von einem alten Bekannten", musste ich leider das Angebot ablehnen. "Schade~, dann sehen wir uns vielleicht bald wieder", schmollte Lisa und umarmte mich. "Wir müssen sowieso, noch unser neues Album vorbereiten", lächelte Rosé und wirklich alle erwiederten das Lächeln. "Nun ja, wir müssen jetzt zu unsere Manger gehen. Wo ist das Büro von Herr Bang?", fragte Jisoo nach dem sie auf ihrem Handy kurz geschaut hatte. RM erklärte ihnen den Weg und so verschwanden sie auch aus dem Tanzraum. "Sie kamen jetzt viel natürlicher rüber als damals, als naja, die Sache passiert ist", meine V und schaute kurz mich an. Ich lächelte nur und saß mich dann neben ihm ab. Dann nahm ich kurz mein Handy raus und schrieb Rose.

    Ich:
    Heyy Röschen🤗❤
    Hast du morgen Zeit um sich zu treffen?
    Wäre gut wenn ja😅☺️❤
    Ich habe ja nicht immer Frei😕😅❤


    Ich bekam auch sofort eine Nachricht von ihr. Aber ich merkte auch das Taehyung und Jungkook probierten vom Augewinkel mein Chat zu lesen.

    Rose:
    Klar! Für dich habe ich immer Zeit🤗❤
    Aber nenn' mich nicht Röschen. Das ist irgendwie eine Beleidung nur weil ich kleiner bin als du...😑😂
    Klar, so gegen die zwei🥰❤


    Ich:
    Geht klar, bis morgen🤗❤

    Rose:
    Bis morgen🤗❤

    So, minimaler Teil des Jimin-Plan geschafft. Nur noch Jimin für morgen überzeugen und dann müssen die zwei sich einfach gut verstehen. "Also Leute, wollt ihr jetzt noch rum sitzen oder die neuen Tanzschritten lernen. Nicht mal Hobi hat sie perfekt drauf, wie sollen wir sie dann beherrschen?", fragte uns plötzlich Yoongi und erstaunt schauten wir alle zu ihm. "Äh, Suga hat recht. Wir sollten weiter lernen. Kommt Leute", stimmte J-Hope zu und lief in die Mitte des Raumes, wo schon Suga stand. Jungkook, V und ich machten uns auch auf dem Weg dahin und die anderen kamen dann dazu. "Welchen wollt ihr machen?", erkundigte sich Taemin bei uns und wir mussten uns zuerst einigen. "Naja, Dionysus sollten wir lieber nicht machen, weil wir den Fall zuerst richt mit den Tanztrainer üben sollten. Bei Jamais Vu sind nicht alle dabei, und bei Intro: Persona rappe nur ich. Ich denke einfach, wir sollten Boy with luv üben", überlegte Namjoon und kam dann zu einem Endschluss. Wir anderen waren damit einverstanden und Taemin liess dann Boy with luv laufen.

    Vor Hobi's und Jungkook's Part fielen die meisten drauss und Taemin stoppte die Musik. Sie gab jeden einzelnden ein guten Tipp ausser mir und Hoseok. Bei uns meinte sie das wir es schon sehr gut gemacht haben, es fehlen einfach nur die Einzelheiten.
    Dann begannen wir wieder zu tanzen und stoppten wieder bis zu Hobi's und Jungkook's Part. "Also, wenn Jungkook und Hobi nach vorne kommen müsst ihr schon Synchron sein. Sonst sieht es halt...kacke aus", meinte Taemin und lächelte unschuldig.
    Wir fingen wieder von vorne an und diesmal klappte es und wir konnten ohne Probleme weiter tanzen. "Jaa, jetzt ist es gegangen!", freute sich Taemin und lächelte breit.
    Bei der restlichen Arbeitszeit, tanzten wir dann einfach wild herrum und machten eigentlich nicht mehr viel. Wir durften heute auch früher gehen weil ich das noch mit Hoe Taek klären musste und Suga, Jungkook, Tae und RM auf VLive immer noch Live gehen mussten.

    Zu Hause endlich angekommen, legte ich mir eine Jogginghose und ein Hoodie an. Es war ja noch Winter und darum sehr kühl. Ich hollte mir dann meine Jacke und lief dann aus dem Gebäude. Gleich sollte Hui kommen und dann konnte ich es mit ihm bis zu Ende klären. Aber eines stand fest, ich werde nicht mehr mit ihm zusammen kommen.
    Von weitem sah ich wie eine Person auf mich zu watschelte. Die Gestallt erinnerte mich an einem Pinguin, wie sie rum lief. Als die Person bei mir war, erkannte ich Hoe Taek und begrüsste ihn mit einem einfachen Hi. "Hey D/n, wie geht es dir so?", fragte er mich mit einem lächeln. "Gut, aber ich bin nicht hier zum plaudern. Sondern, ich wollte jetzt einfach alles klären", blieb ich ernst. Hui nickte nur und schaute mir in die Augen, als würde er probieren raus zufinden ob ich ihm vergebe oder nicht. "Also, hör mir mal zu. Ich vergebe dir deine Tat, obwohl sie für mich eigentlich sehr schlimm ist. Aber das heisst nicht das ich dich immer noch liebe oder wieder mit dir zusammen komme. In der zwischen Zeit haben sich vier andere zum Idioten gemacht und sich in mich verliebt. Die warten auch auf meine Antwort", redete ich klar Text und sein Gesicht bassierte auf ein fröhliches Gesicht. "Ich schätze deine Ehrlichkeit. Danke D/n für die schöne Zeit die wir hatten. Ich werde sie immer im Herzen tragen", bedannte er sich. Ich lächelte ihm zu: "Aber noch eine Abschiedsumarmung braucht es." Er grinste breit und wir umarmten und kurz. Dann schlug er sein Weg ein und ich ging wieder zum Dorm. Wieder schön in die wärme. Mir ein heissen Kakao machen. Dann ihn geniessen.
    Ich schloss also die Tür auf, zog meine Schuhe und Jacke aus. Dann eilte ich in die Küche und machte mir einen heissen Kakao. Als der fertig war nahm ich die Tasse und lief zum Wohnzimmer. Auf dem Sofa machte ich es mir gemütlich und schlürfte an meinem Kakao. Plötzlich hörte ich geschreie und Jimin stürmte ins Wohnzimmer und schloss die Tür mit dem Schlüssel. Erst dann als er sich umdrehte erblickte er mich wie ich an der Tasse nippte. "Das trifft sich genau gut", lächelte ich ihm zu und machte ein Zeichen das er sich neben mich setzten sollte. Also saß er dann ab und schaute mich erwartungsvoll an. "Also, ich habe vor mit allen vier zu reden. Mit dir, Suga, Kookie und Hobi. Und weil du gerade hier bist, kann ich dich ja fragen. Weil wir morgen Frei haben nach der 'harten' Arbeit, wollte ich fragen ob du so um die zwei Uhr dich mit mir im Park treffen könntest und wir dann reden könnten?", fragte ich zuckersüß und schlürfte wieder an meinem Kakao, der nicht mehr so heiss war. Jimin fing an breit zu grinsen und nickte energisch. Dann lief er schnell aus dem Wohnzimmer, nachdem er die Tür wieder aufschloss.
    'Nächster Teil fast abgeschlossen.'
    Als ich mein Kakako fertig getrunken hatte, schlenderte ich übermüdet in mein Zimmer. Am Ende des Flures, auf der rechten Seite, drangen Stimmen herraus. Das waren sicher die vier, die bei VLive gerade Live waren. Ich hättes mir angeschaute, wäre ich nicht so müde. Darum ging ich auch schon rein und fand eine schnarchende Taemin. "Ich will auch schlafen", grummelte ich jetzt noch verschlafener und wollte mich gerade in mein gemütliches Bett legen und einschlafen als die Tür aufsprang und jemand rief: "D/n komm schnell!"



    Fortsetzung folgt...






    Heyyy Leutisss🤗💙
    Ist das Kapi lang?😅 Es sind im.erhin 4325 Wörter und meistens bestehen die Kapitel zwischen 1000-1800 Wörter🤷‍♀️😂
    Ich war am Donnerstag bis 4:20 Uhr in def Nacht wach um euch dieses Kapi zu schreibn. Ihr fragt euch bestimmt wegen was, naja, hab in der Nacht bessere Ideen😂🥰❤
    Lg JungKookie♡World🌏❤❤

    PS: Ihr seid krass, fast 60'000 Aufrufe😱😱 Danke viel mals. Ich hätte nie erwartet das diese FF gut ist☺️😂🥰
    Und ich verspreche euch, es wird einige Dramen haben und vielleicht wirklich bis Kapitel 100 gehen😂❤❤

article
1538927233
Ein Mädchen als neues Mitglied! | BTS FF
Ein Mädchen als neues Mitglied! | BTS FF
Du bist das neue Mitglied von BTS. Am Anfang musst du die Freundschaft von dir und den sieben Jungs aufbauen aber mit der Zeit werden die Jungs auch ab und zu wegen dir streiten.
https://www.testedich.de/quiz57/quiz/1538927233/Ein-Maedchen-als-neues-Mitglied-BTS-Ff
https://www.testedich.de/quiz57/picture_veeseo/pic_1538927233_1.jpg
2018-10-07
40HC
Bangtan Boys, BTS

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (400)

autorenew

vor 22 Stunden
Omg ich liebe deine FF die ist so spannend und diesmal war dein Kapitel echt lang was sehr gut ist
Mach weiter so mit deiner FF!!
vor 3 Tagen
Ich habe irgendwie das Gefühl das
Jimin mit Rose,Suga mit Taemin, J-Hope mit Roses Zwillingsschwester und D/N mit Jungkook zusammen kommen❤️🤷🏻‍♀️
vor 3 Tagen
Wer findet auch das wen Man FF liest dan geht die Zeit voll schnell um und man wird irgendwie nicht müde 😂😂

Und die FF ist Megaaaa ❤️ Mach weiter so ❤️❤️
vor 6 Tagen
@ARMY ❤
Also die Kapitel sind wirklich kürzer geworden, aber ich hatte halt sehr viel stress zu Hause und auch noch in der Schule bis kurzem. Aber nun habe ich Ferien und darum habe ich mehr Zeit und werden probieren sehr lange Kapitel zu schreiben🤗❤❤
Lg JungKookie♡World🌏❤❤
vor 7 Tagen
Mir kommt es so vor als ob die Kapitel kürzer geworden sind als die vorherigen, oder sind sie wirklich kürzer geworden? Aber es könnte auch sein dass ich gelernt habe schneller zu lesen 📖 dank deiner FF.
Ich hoffe ich bekomme eine Antwort und ja, mach weiter so😉 und pass vielleicht bisschen mehr auf dich auf ;) <3❤️
vor 7 Tagen
Ich meine in der letzten woche
vor 7 Tagen
@V.v./k.t.
Ist es doch, Kapitel 39
vor 8 Tagen
Warum kam denn am Samstag kein neues Kapitel?
vor 8 Tagen
Ich heiße im echten Leben Jennie😍😍😋
vor 9 Tagen
Warte warte warte warum sagt suga am Ende das die, die in N/D verliebt ist 💗en sind?
Heißt es suga ist nicht mehr in N/D verliebt?!
Könntest du es bitte noch weiter mit der Eifersucht machen, weil so ist es spannend für suga Fans und auch die anderen.
Dankeeeee!
vor 9 Tagen
Es sollte doch vorgestern ein neues kapi kommen!
vor 9 Tagen
Du machst mega tolle Geschichten aber ich finde Suga muss mit D/N zusammen kommen weil das passt voll finde ich und der ex keine Ahnung auf jeden Fall habe ich dafür 1tag gebraucht um das zu lesen und ja du bist die beste bleib so wie du bist und schriebe immer mehr Geschichten lysm😁❤❤❤
vor 10 Tagen
Wait wait wait ist yoongi nicht mehr in D/n verlibt das kam mir nämlivh so for das soll kein hate sein aber das best ist ( tromelwirbil)........
.....
.... SCHEIBENWISCHER LACHE
vor 10 Tagen
Scheibenwischer-lache 😂
vor 10 Tagen
könntest du mal als „special“ so ein riesiges kapitel machen ? plsss🥵💍🥵💍🥵💍🥵💍🥵💍🥵💍🥵💍🥵💍🥵
vor 10 Tagen
...
vor 10 Tagen
Ich habe noch nie sowas spannendes und interessantes gelesen wie deine FF. Ich meine es ernst weil immer als ich ein FF gelesen hab habe ich mitten drinn abgebrochen weil es mir langweilig wurde aber bei dieser FF wollte ich Sugar immer weiter in weiter lesen. Du baust alles so spannend auf und so einfühlsam, so dass ich, die die hasst Bücher oder irgendetwas zu lesen es total feiert und wirklich durchliest und eine mir eine eigene Welt vorstelle. Hihi. Auf jeden Fall mach weiter so oder wie Jimin immer sagt: You're nice keep going. ♡♡Hahahah😂
Lg Kookieee
vor 12 Tagen
#Lea,Suglsuga das sind gute ideen ,danke für die tipps:))
vor 13 Tagen
Ich möchte nicht das Hui und D/n sich vergeben
vor 14 Tagen
@Rap Monster
Oder schreib dir schon Mal Stichpunkte zu einer Geschichte auf, die du dir innerlich erhoffst, dass diese Realität wird