Springe zu den Kommentaren

Unser neues Leben beginnt...

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 951 Wörter - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 341 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Die Geschichte handelt in einer Zeit an der die Lichter WICKED entwischt sind und auf der Flucht sind. Ich habe diese Geschichte selbst erfunden also fragt euch nicht warum ihr das nicht kennt....

1
Mein Name ist Nala. Nur Nala denn dank WCKD kann ich mich an nichts mehr erinnern. WCKD hat mir alles genommen. Meine Familie, meine Erinnerungen und das schlimmste meine Seele. Ich kann mich an ein Leben vor unserem Labyrinth nicht mehr erinnern, das heisst das wir nicht mehr die alten sind. Also ich jedenfalls nicht.
Ich habe die Lichter im Hauptquartier von WCKD zum ersten Mal getroffen. Ich hatte nie wirklich Freunde aber sie gaben mir das Gefühl dazu zugehören.

Wie ich aussehe? HAHA.. Das ist meistens die Fragen aller Fragen. Ich bin ziemlich klein etwa 1.55m. Meine Haare sind schwarz, gerade und schulterlang. Meine Haut ist etwas gebräunt. Ich habe sturmgraue Augen und eine kleine Nase, um die ich ein wenig Sommersprossen habe. Im Grossen und Ganzen finde ich mich eigentlich ganz hübsch.

Jetzt haben wir aber genug um den heissen Brei herum geredet ich werde euch jetzt meine Geschichte nach dem entwischen, mit den Lichtern, aus WCKD Hauptquartier erzählen.

Na dann los geht ;)


Wir fuhren jetzt etwa schon seit vier Stunden. Nach einer Stunde hatten wir aufgehört dauernd ängstlich über unsere Schultern zu Blicken. Das WCKD uns jetzt noch aufspürt ist gerade zu unmöglich. Wir fuhren mit zwei Autos. In dem einen saßen: Thomas, Bratpfanne, Newt und im anderem Minho, Jorge, Pfanne und Ich. Brenda ist meine beste Freundin und meine erste seit ich denken kann würde ich mal sagen.
Nach zwei Tagen Auto fahrt und wandern, da der Tank irgendwann leer war, erreichten wir einen Hafen. Ein paar Schiffe standen dort beladen mit Contaiern.
"Hey! Thomas komm mal her." Thomas kam auf mich zu "Hey kleiner Tiger was gibts?" Ich schaute ihn genervt an. Er weiss genau das ich das hasse. " Siehst du diese Schiffe dort wenn wir es schaffen an Bord zu kommen gelingt es uns vielleicht endgültig aus dem Schneider zu sein." Das war die Idee. Auf einem anderem Erdteil ein neues Leben beginnen. Jorge hatte uns nämlich erzählt, dass es Gebiete auf der Welt gibt die von den Sonneneruptoren nicht so stark betroffen sind. "Ehrlich gesagt ging mir die Idee auch gerade durch den Kopf. Wir sollten uns aber erst mit den anderen besprechen." sagte Thomas nachdenklich. Ich platze fast vor Aufregung. Endlich weg von all dem Horror weg von all den Erinnerungen der letzter Monate.
Wir berufen eine Versammlung ein. Die meisten waren damit einverstanden. Bis auf den misstrauischen Minho." Minho komm schon willst du noicht weg von hier von WCKD von all dem Mist den sie uns angetan haben? Stell dir nur vor weit weg zu sein. Ein neuer Anfang mit uns allen." bettelte ich Minho an. Nach langem hin und her willigte er jedoch ein. Wir wollten uns in der Dunkelheit ran machen. Bis dahin schmiedeten wir Pläne. Das Deck war von drei Wachmännern bewacht. Wenn jemand sie ablenkt könnten die anderen aufs Deck schleichen und sich in den Frachtraum begeben. Das war der Plan.
Die Sonne schien langsam unterzugehen. "Macht euch breit Freunde wir brechen gleich auf." sagte Jorge voll in seiner Rolle. Thomas wollte die Wachleute ablenken so dass wir rein können. Ein wahrer Held unser Thomas. Wir gingen los. Alle nah beieinander und dicht auf den Fersen kamen wir am Steg an. Thomas gab uns das Zeichen und wir rannten los. Thomas fuchtelte mit seiner Taschen Lampe hin und her. Wäre das gerade nicht so ernst hätte ich wahrscheinlich los gelacht. Die Wächter wurden drauf aufmerksam und gingen vom Deck um nachzusehen was los war. Die waren echt dumm, denn ich hätte nicht gedacht das sie darauf reinfallen.Wir rannten leise aufs Schiff und schlichen uns wie geplant in den Frachtraum. Thomas sollte dann nachkommen.
"F ***!" fluchte ich leise. "Was zur Hölle war das!" Ich hatte mir den Fuss an etwas ziemlich hartem angeschlagen. Es war stockdunkel. Man konnte nicht mal die Hand vor Augen sehen. "Ahhh" "shhht" "seid leise" hörte ich von vorne. Ich war eine der letzten mit Minho. Ich hörte ihn auch ab und zu fluchen. Plötzlich knipste jemand eine Taschenlampe an. Es war Jorge. "Die hättest du nicht früher anmachen können oder?" sagte Pfanne genervt. Wir liessen uns nieder und warteten auf Thomas der gleich darauf eintraf. Im Licht der Taschenlampe konnte man nicht viel erkennen. Es standen viele Kisten rum. Ich trat näher um zu lesen was draufsteht. "Diese Kisten werden alle nach Norwegen geliefert:" sagte Newt vor mir der ebenfalls die Etiketten las.

————

Hey Leute ich hoffe euch gefällt die Story bis jetzt. Ich war jetzt schon länger als ein halbes Jahr nicht mehr hier. Das tut mir leid aber hatte selber ein wenig Stress in der Schule ich werde dafür bald neue Kapitel zu meiner letzten FF bringen.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (0)

autorenew
Diese Funktion ist noch nicht fertig. Bitte benutze die nur für testedich Mitglieder Funktion