Springe zu den Kommentaren

Assassination Classroom- Und auch Morgen beginnt wieder der Unterricht

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.064 Wörter - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 1.130 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Die junge Kamuri Hiyoto wurde ihr Leben lang auf einer Privatschule unterrichtet. Doch jetzt wird ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt.. Sie wird auf die Kunogikaoka Schule gesteckt... Ihre Depressionen sinken ins unendliche... bis sie in der E-Klasse landet und dort neue Hoffnung schöpft..

    1
    Ich bin Kamuri Hiyoto. Ich gehe in die E-Klasse, wo es unsere Aufgabe ist, einen gelben Oktopus noch bis vor Ende März zu töten.. Die Klasse machte
    Ich bin Kamuri Hiyoto. Ich gehe in die E-Klasse, wo es unsere Aufgabe ist, einen gelben Oktopus noch bis vor Ende März zu töten.. Die Klasse machte sich eigentlich ganz gut... Aber ich machte sie besser! Kommt mit, in meine Welt, voller Abenteuer, Liebe und Assassinen!

    ------------------------------------------------ -------------------------------------------------- --------------------------------

    Der Wecker klingelte. Nicht einmal. Nicht zweimal. Ganze dreimal! Verdammt! Ich sprang wortwörtlich aus dem Bett, rannte ins Bad und machte mich fertig. Die neue Schuluniform konnte mir gestohlen bleiben. Mir war mein schwarzes Top viel lieber, welches sich zu meinen roten Augen und ebenso roten Haaren ergänzte. Als ich mir die Zähne geputzt und die Haare gekämmt hatte, lief ich runter in die Küche. Gut, meine Eltern saßen noch am Tisch, gaben mir aber zu verstehen, dass ich mich möglichst beeilen sollte. Man! Die hätten mich auch ruhig früher wecken können! Ich konnte meinen Schlachtplan also unmöglich ausarbeiten... Ich seufzte und ging zum Toaster. Dort holte ich mir meine Bento-Dose und füllte sie mit Reis, Hähnchen und einem Schinkentoast... Na ja, okay, das Schinkentoast aß ich schon auf dem Weg zur Schule. Am Fuße des Hügels wartete Karma auf mich. Er war lässig wie immer. Er hob zum Gruß die Hand und ich tat das gleiche.,, Na?", fragte er mit frechem Unterton,,, Verschlafen!" Er grinste. Wenn er nicht so nett wäre, hätte ich ihm glatt eine verpasst. Wie jeden Morgen trug er meine Tasche. Freiwillig! Wer tut so etwas? Antwort: Karma Akabane aus der 3E.. Er besprach mit mir verschiedene Taktiken und Anschläge, die wir auf Koro-Sensei planten. Aber ich hörte kaum zu. Mein Blick streifte die Bäume des Waldes und etwas, das darin aufblitzte. Es sah aus wie ein Gewehr. Sofort zog ich Karma am Ärmel. Er reagierte sofort und folgte meinem Blick zu diesem kleinen Fleck im Wald. Aber da war nichts mehr. Nur ein Lachen und mehrere Seufzer, die sich stark nach Koro-Sensei, Yuuma Isogai und Shiota Nagisa anhörten. Die beiden hatten ein Anschlag auf Koro-Sensei geplant? Karma und ich lachten wie auf Kommando los. Lächerlich! Ohne uns beide schaffte es niemand, auch nur ansatzweise etwas zu planen, und das wussten sie auch. Dennoch hatten sie es versucht? Ich konnte es nicht fassen. Es war zu lustig, wie die beiden aus dem Gebüsch gekrochen kamen.. Mit Koro-Sensei im Schlepptau!

    2
    ,, Unsere Erde gibt es und das macht uns alle froh, ne Erbse ließ ich fallen, und zwar genau in Tokio, und in China fiel die nächste Erbse ebenso. D
    ,, Unsere Erde gibt es und das macht uns alle froh, ne Erbse ließ ich fallen, und zwar genau in Tokio, und in China fiel die nächste Erbse ebenso. Dann von Dubai nach Hawaii hinterließ ich Kondensstreifen, eieiei, das war ne Fliegerei danach, von Hawaii, flog ich ganz nebenbei zu den Philippinen und schon war ich wieder in dem wunderschönen Dubai! Ganz zum Schluss, das war ein muss, verteilte ich auf weitem grade, im großen blauen see, das ergibt: Einen Koro-Sensei! So, und jetzt versucht das alles zu Zeichnen!" Koro-Sensei hatte uns gerade ernsthaft ein Lied vorgesungen, wie man ihn zeichnete! Lachhaft! Ich dachte er wäre eine bedrohliche Überlebens form! Aber jetzt sang er uns ein Liedchen vor, besprach mit uns Gedichte und buddelte im Sportunterricht im Sandkasten! Oh man! Karma und ich sahen uns seufzend an und grinsten dann augenblicklich. Wir holten jeweils unser Messer raus, schnitten es klein und steckten es, anstatt der Munition, in unsere Pistolen. Koro-Sensei stand mit dem Rücken zu uns und... Wir drückten ab! Ein zischendes Geräusch durchschnitt die Luft. Es roch nach Schleim und Gummi. Koro-Senseis Tentakel lagen auf dem Boden... zwar nur 3, aber immerhin! Karma und ich klatschten uns ab und alle starrten uns an. Wir zuckten grinsend mit den Schultern und standen auf, um den geflüchteten Koro-Sensei einzusammeln. Er hockte im Lehrerzimmer und sah entmutigt aus. Mir entfuhr ein "Awww" und Koro-Sensei sah zu uns auf. Komischerweise.... lobte er uns!,, Das habt ihr sehr gut gemacht, Karma, Kamuri! Ein erfolgreiches Attentat! Macht ruhig weiter so!" Wir sahen uns perplex an und lachten. Wir konnten einfach nicht anders. Koro-Sensei kicherte und bat uns, zur Klasse zurückzukehren. Das taten wir ausnahmsweise mal. Normalerweise wären wir nach einem erfolgreichen Attentat nach Hause gegangen, aber der Rest der Schule war zu gut! Koro-Sensei hat uns alle in einer großen Tasche ins Amerikanische Kino mitgenommen.. Er wollte uns also Englisch beibringen! So langsam überlegte ich, ob er wirklich so schlimm ist! Ich meine, okay: Er wollte die Erde zerstören, aber als Lehrer war er ein super.. äh... Wesen! Er wuchs einem so ans Herz! Was sollten wir machen? Ich habe überlegt und überlegt. Ich werde ihn dennoch töten! Denn das.. ist meine Bestimmung!


    3
    Mittlerweile war es schon Mittwoch. Ich konnte nicht fassen, wie schnell die Woche verging! Ich hatte mich an meine Hausaufgaben gesetzt, als jemand a
    Mittlerweile war es schon Mittwoch. Ich konnte nicht fassen, wie schnell die Woche verging! Ich hatte mich an meine Hausaufgaben gesetzt, als jemand an meine Zimmertür klopfte. Karma. Was ein Wunder..! Ich ließ ihn rein und er setzte sich auf mein Bett. Ich las meine Hausaufgaben durch und legte sie dann weg und setzte mich neben ihn.,, Also? Irgendwelche Pläne?", fragte ich ihn. Er zuckte nur mit den Schultern. Hilfreich. Aber, hey! Mir war zumindest nicht mehr langweilig! Er hatte Ritsu auf seinem Handy mitgebracht, die in seiner Jackentasche vor sich hin rechnete. Ich sah zu Ritsu und fragte sie nach den neusten Entdeckungen über Koro-Sensei. Sie nannte uns einen guten Schwachpunkt: Wasser! Karma und ich hatten die gleiche Idee und grinsten. Morgen war unser Tag!

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (6)

autorenew

vor 517 Tagen flag
Hiiii, V^^
vor 518 Tagen flag
Hallöchen!!♥♥♥♥♥
vor 522 Tagen flag
Mach ich heute noch, brauche nur noch ein paar weitere Ideen ^^"
vor 523 Tagen flag
Schreib auf jeden fall mal weiter
vor 531 Tagen flag
Okii^^ Vielen dank^^
vor 531 Tagen flag
Bisher gefällt es mir sehr gut schreib weiter so ^^