Springe zu den Kommentaren

Paris' Bewohner-Steckbriefe

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
16 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 775 mal aufgerufen

    1
    Gespielt von: Rabenpfote Name: Louis Ciel Lefebvre(er kennt gar nicht seinen echten Nachnamen, diesen hat er nur übernommen) *Spitzname: Einfach nur
    Gespielt von: Rabenpfote
    Name: Louis Ciel Lefebvre(er kennt gar nicht seinen echten Nachnamen, diesen hat er nur übernommen)
    *Spitzname: Einfach nur Louis oder Lu
    Alter: 18?...20?
    Geschlecht: männlich
    Charakter: Louis ist eine verschlossene, arrogante und kalte Person. Er wirkt auf andere einschüchternd und mysteriös vielleicht auch interessant, gibt nie viel von sich Preis deswegen ist es schwer ihn ein zu schätzen, aber auch die Tatsache, dass niemand je wirklich seine Hintergedanken kennt/kennen wird macht ihn so gefährlich. Seine Aura weist andere oft ab und man kann nicht immer mit seiner „juckt-mich-nicht“ Einstellung klar kommen, kurz gesagt ist er zu anderen recht unfreundlich. Dies beweist auch seine Art zu sprechen die eher stumpf, sogar beleidigend ist und seine Kommentare sind oft verdammt grob, unsittlich oder unpassend. Sein Sinn für Humor neigt dazu vulgär wie seine Art zu sprechen, beleidigend und sehr dunkel zu sein. Zudem provoziert er andere sehr, sehr gern, es fällt ihm durch seine Art auch nicht schwer Streit anzufangen. Von Rangordnung etc. hält er so gut wie gar nichts, und so behandelt er andere wie er denkt sie behandeln zu müssen, also meist ziemlich respektlos. Louis kann in manchen Situationen durchaus gnadenlos, brutal, rachsüchtig, gefährlich und sadistisch sein und genießt das Leiden einer Person stumm, manchmal kann er wie ein Monster wirken oder ein Wesen ohne auch nur ein Stückchen schlechtes Gewissen oder Emotionen. Seine dunkle Aura zeigt er manchmal dezent und manchmal enorm.
    Louis ist außerordentlich beherrscht und dies kann auf manche irgendwie provozierend wirken. Weil er keine Emotionen zeigt, wirklich nahezu NIE bezeichnen ihn manche als „Eisklotz“. Eis ist gar nicht so falsch....eine unsichtbare Mauer aus Eis soll Louis vor etwas schützen, dass viele schätzen würden: Kontakt mit anderen. Er ist nahezu unnahbar, wer es wohl schafft da durch zu kommen? Eine fast unmögliche Mission wäre dies. Er ist mit einer nicht zu übertreffenden Gleichgültigkeit unterwegs, wahrscheinlich würde es ihm nichts ausmachen, würde direkt vor ihm eine Person verbluten. Außerdem hat er Schwierigkeiten seine Gefühle richtig zu zeigen. Doch genauso wie er gruselig ruhig ist, kann er gruselig wütend werden. Macht man Louis wütend oder legt ihn rein, gräbt man sich lieber sofort ein Grab oder er tut es für denjenigen. Louis ist ein sehr geschickter, intelligenter, junger Mann der schnell und doch durchdacht handeln kann, tut es aber nicht immer. Leider auch recht ma­li­zi­ös, eigentlich sehr ehrlich und viel zu direkt, aber ebenso ein täuschend guter Lügner und überraschend weise.
    Er a.naly.siert seine Umgebung und Mitmenschen ständig und kann sie auch sehr schnell einschätzen, was dazu führt, dass er ihr Handeln und Gedanken vorhersagen kann, aber auch nicht immer. Diese Gewohnheit von ihm zeigt auch sein großes Misstrauen gegenüber jedem, er hat immer mehr als einen Notfall Plan sollte etwas schief gehen. Man kann sich denken, dass er kein Teamplayer ist und tendiert zum „einsamen Wolf“, erledigt Sachen lieber allein, schnell und sauber. Er ist ein Perfektionist der nie halbe Sachen macht, manchmal wird ihm dies zum Verhängnis wie auch sein Tick zur Sauberkeit. Was wahrscheinlich sehr eigenartig klingt: Louis hat sich seine eigene Regeln "aufgestellt", Regeln die er nicht überschreiten darf um selbst in Ruhe leben zu können, doch kann es passieren, dass er diese Regeln bricht. Er lebt in einer sehr strengen Struktur und Ordnung.
    Neben all diesen Eigenschaften ist Louis nicht nur gleichgültig und kaltherzig unterwegs, sondern ist auch für seine schlechte Laune bekannt. Er ist ziemlich ernst wenn es sein muss und ebenso grimmig und der vermutlich größte Pessimist auf Erden. Nun wie erwähnt, hat er Probleme sich auszudrücken und so kann so mancher Versuch von ihm jemanden aufzuheitern mächtig in die Hose gehen. Ebenso könnte er wahrscheinlich einer Person nie seine wahren Gefühle gestehen. Worte sind nicht seine Stärke, da sprechen eher Taten. Eine besondere Eigenschaft ist sein Durchhaltevermögen, sowohl psychisch als auch physisch überhaupt nicht leicht zu brechen und sehr, sehr stur. Aber: er ist schlussendlich auch nur ein Mensch.
    Es würde manche überraschen oder na gut alle, aber er kann auch anders. Sein Sinn für Gerechtigkeit ist eigentlich sehr ausgeprägt und unschuldige Opfer sind für ihn Tabu. Ebenso seine hilfsbereite, sanfte und sehr selbstlose Art, zeigen tut er sie nur nicht. Doch lernt man Louis besser kennen, kann man, wenn man genauer hinschaut sehen, dass er trotz dieser eiskalten Mauer um sich herum verdammt nett sein kann. Auf seine eigene, verdrehte Art und Weise. Besonders zu Freunden entwickelt er mit der Zeit einen sehr starken Beschützerinstinkt, was ihn auch etwas zu aufdringlich machen kann. Auch sonst ein perfekter Bodyguard. Im Mittelpunkt steht er nur ungern und verhält sich eigentlich unglaublich neutral, er ist eher der unauffällige Schatten welcher im richtigen Moment zuschnappt. Es gibt natürlich noch mehr über Louis heraus zu finden, wie jeder Mensch besitzt auch der Eisklotz hier viele Ecken und Kanten.

    Aussehen
    Gesicht/Gesichtszüge: Louis hat ein markant und symmetrisch geschnittenes Gesicht, wessen Form zu herzförmig tendiert. Seine Wangenknochen sind markant wie sein Kinn. Die symmetrischen, markanten Gesichtszüge verleihen ihm nicht nur ein attraktives Aussehen sonder er wirkt auch täuschend jung, wahrscheinlich jünger als er ist. Trotz dieser Tatsache schafft er es grimmig und eiskalt aus zu sehen und nicht so unschuldig wie vielleicht erwartet. Seine dunklen, überraschend feinen Augenbrauen(für einen Mann) hat er nicht selten etwas missmutig zusammen gezogen. Seine nahezu immer weichen, blassrosa Lippen sind etwas 'voller' und geschwungen, eine Schande, dass sie so selten Lächeln wie Regen in der Wüste. Über ihnen befindet sich eine gerade, schmale Nase mit einer eher spitzen Nasenspitze.
    Haut: Louis' Haut ist blass, vermutlich etwas zu blass. Dieser Mann sollte öfters an die Sonne gehen. Abgesehen davon ist seine Haut glatt, weich, rein und stets sehr gepflegt ja man könnte sie mit der von einer Porzellanpuppe vergleichen, darauf achtet er besonders. Narben zieren die helle Haut jedoch hier und da. Am Rücken, an den Unterarmen und sogar Beinen könnte man die ein oder andere Narbe finden.
    Haare: Louis schneidet sich die Haare selbst, umso erstaunlicher ist der Undercut welchen er hinkriegt. Seine Haare sind oben dafür recht lang und hängen locker nach unten. Er besitzt einen Mittelscheitel, seine Haare bilden an seiner Stirn eine V-Ausrichtung. Das Haar hängt ihm locker in Stirn und Augen, behindert etwas seine Sicht und reicht ihm bis zu seinen Wangenknochen, vorne sind seine Strähnen dezent kürzer als die hinten. Die Haarfarbe ist ein kräftiges Rabenschwarz, das Haar an sich ist aalglatt und weich, immer gekämmt und man hat nicht selten das Bedürfnis hindurch zu wuscheln. Man merkt ihm an, dass er auf seine Pflege sehr achtet, so riechen auch seine Haare immer frisch und angenehm, kein schwerer oder süßlicher Geruch, einfach nur eine sanfte Frische.
    Augen: Seine Augen sind recht schmal, hier die ersten Anzeichen auf japanische Wurzeln. Die Augenfarbe ist ein Sturm-grau gemischt mit Türkis/Metallbau. Je nach Lichtverhältnissen wirken sie mehr grau oder blau und manchmal sind sie wachsam, manchmal einfach nur müde. Umrundet werden sie von dunklen, dünnen Wimpern. Leichte Augenringe sind immer unter diesen kalten, emotionslosen Augen zu sehen und verstärken seinen müden Ausdruck.
    Körperhaltung: Louis' Körperhaltung zeugt von Selbstbewusstsein und Ruhe, von Arroganz jedoch keine Spur. Eher hat er immer eine recht desinteressierte und kalte Ausstrahlung auf andere. Seine Schultern und Rücken sind gerade und sein Kinn wird immer auf einer normalen Höhe gehalten, nicht zu hoch aber auch hält er den Kopf nicht gesenkt. Steht er einer großen Person gegenüber, so hat er die Gewohnheit den Rücken noch etwas mehr durch zu strecken.
    Statur: Sein Körper wirkt doch recht grazil und fein, vielleicht etwas zu grazil für einen Mann. Aber er ist eigentlich durch und durch sportlich und muskulös gebaut, nur nicht besonders breit. Seine Muskeln wirken sehr präzise, sehnig und geschmeidig unter der straffen Haut. Die Schultern sind eher schmal, die Brust wie der Rest vom Körper durchtrainiert und die Hüften sind ebenfalls schmal mit einem doch recht 'süßen', gut geformten Hintern. Louis besitzt die sogenannten "Klavierspieler-Hände". Sie sind wie sein Körper zierlich, mit langen, schlanken Fingern.
    Gewicht: ca. 48kg
    Größe: tatsächlich nur ungefähr kaum größer als 1,60m
    *Sonstiges: /
    Kleidung: Während der Arbeit wird Louis in einem weißen Hemd angetroffen, dessen erste Knöpfe nicht ganz vorbildlich oben offen sind. Darüber hat er immer eine schwarze Weste. Die Ärmel seines Hemds hat er nicht selten hochgekrempelt. Dazu hat er noch schwarze Hosen und einen schwarzen Gürtel aus Leder. Seine Hosen stecken immer in seine schwarzen Lederstiefeln, die ihm bis knapp unter die Knie reichen.
    In seiner Freizeit trägt er schwarze Hosen, nur mit Hosenträger. Auch diese Hosen stecken in seinen schon etwas älteren Stiefeln. Als Oberteil hat er ein grau-weißes Hemd und wenn es kälter ist, so hat er zusätzlich einen schwarzen Trenchcoat an. Allgemein hat er einfache Kleidung an, die zwar nicht von sehr viel Geld spricht aber doch ordentlich und gepflegt aussieht. Es passiert sehr selten, dass er etwas anderes statt ein Hemd an hat.
    Stellt dieser Mann etwas..."schmutziges" an, so dürfen seine schwarzen Lederhandschuhe nicht fehlen.

    Mag: Was Louis sehr schätzt ist die Ruhe und Still. Einen ordentlichen Tee und ein interessantes Buch könnten ihn für den ganzen Tag zufrieden stellen, neben etwas Spaß im Bett. Er mag ebenso Sauberkeit und Ordnung, zu anderen Sachen zeigt er kein Interesse....aber es könnte durchaus sein, dass er noch so einiges mag es aber nicht zeigt.
    Mag nicht: Schmutz, Unordnung und Lärm, dies kann er nicht leiden. Dann wären da noch anhängliche Menschen und Befehle, Heuchler hasst er genauso sehr wie Schmutz. Louis kann es gar nicht vertragen, wenn seine Pläne und Routine gestört werden. Heiße Temperaturen sind nicht so seins, neben tausend anderen Sachen. Dieser Pessimist hat zu vielem eine Abneigung.
    Hobbys: Spazieren, Bücher lesen, Teetrinken und Putzen. Mehr scheint er nicht zu machen...oder doch? Wer weiß, eigentlich nicht nur diese drei Sachen. Ja, er treibt noch so einiges...
    Stärken: Louis ist ein sehr guter und flinker Kämpfer, er beherrscht tatsächlich viele Kampfkünste. Mit dem Messer ist er sehr begabt. Seine Stärken(körperlich) sind seine Schnelligkeit, Geschick im Kampf, Ausdauer. Doch auch seine Wachsamkeit und strategisches Denken sind nicht zu unterschätzen, in einer stressigen Situation behält er einen kühlen Kopf und sucht immer nach einer geeigneten Lösung für das Problem. Andere durchschauen oder reinlegen liegt ihm auch, egal auf welche Weise. Er kann jemanden nicht nur körperlich fertig machen auch psychisch. Ebenso kann er sich gut anpassen, nahezu unsichtbar werden. Aber im Voraus ist er für seine überaus gefährliche Denkweise, Ausdauer, Schnelligkeit und kämpferisches Geschick bekannt. Aber vielleicht gibt es da auch noch andere Sachen, bestimmt gibt es die schließlich lernt er schnell, ein recht talentierter und gefährlicher Mann….mit einem Händchen für Bücher, dafür, dass er wie ein Kind aus der Gosse spricht ist er sehr gebildet.
    Schwächen: Er ist ein Perfektionist. Und ja, dies kann durchaus eine Schwäche sein, denn nicht alles kann perfekt sein. Er leidet unter Primäre Insomnie(Schlafstörung) und ebenso ist sein Tick zur Sauberkeit eine Zwangsstörung. Louis kann seine Gefühle nicht richtig ausdrücken und somit ist er eher einsam, wobei seine größte Schwäche immer die Personen sein werden, die ihm was bedeuten. Eine andere, nicht unbedeutende Schwäche sind seine eigenen Regeln. Befehle befolgen ist nicht so sein Ding und im Team arbeiten kann er nicht wirklich. Louis ist nicht aus Stahl, er kann nicht alles abwehren oder gut verkraften auch wenn die oben genannten Sachen ihn recht stark erscheinen lassen, nein, er ist nicht unbesiegbar und auch er macht Fehler oder verliert.
    Sexualität: Bisexuell
    Beziehung: Single, eine Beziehung könnte sich als schwer aber nicht unmöglich erweisen. Er hat jedoch zahlreiche One-Night-Stands.
    Verliebt in: Er war noch nie verliebt...für ihn gab es einfach noch nicht diese eine, bestimmte Person. Seiner Meinung nach gibt es sowas wie "die wahre Liebe" nicht, alles Heuchelei, vielleicht kann ihn ja wer vom Gegenteil überzeugen?

    Familie: Seine Familie ist unbekannt, er ist ein Straßenkind.
    Vergangenheit: Seine Vergangenheit ist zwar nicht ein soooo großes Mysterium, doch redet er nie darüber. Man weiß grob, dass er auf der Straße aufgewachsen ist und irgendwie kam er an Geld(wie ist die Frage, definitiv nicht durch legale Wege). Baute sich sein eigenes Leben auf geprägt von Ordnung und einer bestimmten Struktur. Hilfe bekam er von einer alten Dame, welcher mal die Bibliothek gehört hat welche er nun leitet. Er besucht fast täglich ihr Grab und schätzt sie bis zum heutigen Tage.
    Sonstiges: Da gibt es eigentlich nichts, nichts was man nicht herausfinden könnte...
    Beruf: Leiter einer Bibliothek. Früher war er ebenso Dieb und Auftragsmörder. Kennt man die richtigen Leute, so kann sich man auch in diesem Bereich seine Dienste borgen.
    Magier: Ja, er ist Wasser-Magier und bereits auf Level 3. Doch setzt er seine Fähigkeiten wirklich nahezu nie ein, dies ist eine seiner Regeln.
    Rebell/Jäger: Keins von beiden.
    Einstellung zu den Venandi: Inkompetente Feiglinge...was wissen die schon und woher haben sie das Recht die Magier zu töten als wären sie Tiere? Er ist kein Tier!
    *Einstellung zu den Magiern: /
    *Was hältst du von den normalen Menschen?: Was soll man da sagen? Es sind eben Menschen, und es gibt darunter gute wie schlechte. Im Grunde respektiert er sie genauso wie seine eigenen Leute. Bei ihm wird eine Person immer gleich behandelt, was nicht immer was Gutes bedeutet.
    *Was hältst du von den Rebellen?: Sie wollen sich nichts mehr gefallen lassen, verständlich. Trotzdem hält er ihr Handeln für dumm und nutzlos.
    Wohnort: Er wohnt recht weit entfernt von seinem Arbeitsplatz, der Bibliothek. Seine Wohnung befindet sich am Rande der Stadt im 14. Arrondissement. Eine bescheidene, schöne Wohnung im obersten Stock eines Gebäudes. Sein Vermieter und er verstehen sich nicht besonders gut.

    2
    Gespielt von: Cookies
    Name: John Snow
    *Spitzname: -
    Alter: 23
    Geschlecht: M
    Charakter: egozentrisch, unloyal, meistens höflich, etwas verrückt, undurchschaubar, kann ziemlich sauer werden, wenn ihm etwas nicht passt und muss bei fast allen Dingen seinen eigenen Senf dazu abgeben

    Aussehen
    Gesicht/Gesichtszüge: Leichter Oberlippenbart, hohe Wangenknochen, sehr kleines Kinn
    Haut: bräunlich, viele Muttermale
    Haare: Weiß, kurz, ständig verstrubbelt
    Augen: blau
    Körperhaltung: aufrecht, stolz
    Statur: Groß und schlank
    Gewicht: 64 Kg
    Größe: 1,76 Meter
    *Sonstiges: eine Narbe im Nacken
    Kleidung: dunkle Mäntel und Schuhe

    Mag: Technologischen Fotschritt, Katzen, den Eiffelturm
    Mag nicht: Wasser, Taschendiebe, Pistolen, Politiker
    Hobbys: Lesen, experimentieren,
    Stärken: taktisch denken, hat ein sehr gutes Gedächtnis
    Schwächen: Allergisch gegen Schwarzpulver, kann sich nicht unterordnen
    Sexualität: hetero
    Beziehung: Single
    Verliebt in: -

    Familie: Nathaniel Snow (Vater), Elizabeth Snow (Mutter, tot)
    Vergangenheit: John wuchs in England auf und zog dann nach Paris weil er in London fast geschnappt worden wäre
    Beruf: Besitzt ein kleines Schmuckgeschäft
    Magier: Feuer, Lvl 3
    Rebell/Jäger: Nein
    Einstellung zu den Venandi: Vollpfosten
    *Was hältst du von den normalen Menschen?: Unwissende, naive Geschöpfe
    *Was hältst du von den Rebellen?: Noch schlimmer als die Venandi
    Wohnort: Katakomben

    3
    Gespielt von: Jack Jill Name: Jack Jill *Spitzname: Wenn man ihn ärgern möchte, kann man ihn Jacky nennen. Sollte man aber nicht gut mit ihm befreun
    Gespielt von: Jack Jill
    Name: Jack Jill
    *Spitzname: Wenn man ihn ärgern möchte, kann man ihn Jacky nennen. Sollte man aber nicht gut mit ihm befreundet sein, sollte man es lassen.
    Alter: 21
    Geschlecht: männlich
    Charakter: Jack ist eher ruhig. Damit meine ich aber eher, dass er nicht sehr viel sagt. Vom Verhalten her ist er das komplette Gegenteil. Er rastet häufig aus und hat nicht wenige Leute auf dem Gewissen.

    Aussehen (https://goo.gl/images/AfXHjw)
    Gesicht/Ge sichtszüge: Meistens sieht er einen abweisend und gelassen an.
    Haut: Seine Haut ist braungebrannt.
    Haare: Seine langen schwarzen Haare trägt er immer offen.
    Augen: Seine Augenfarbe ist grün, aber meistens trägt er Kontaktlinsen, die seine Augen schwarz färben.
    Körperhaltung: Seine Haltung ist generell sehr aufrecht.
    Statur: Er ist sehr muskulös und hat ein ziemlich breites Kreuz.
    Gewicht: 120 kg
    Größe: 1,91
    *Sonstiges: Er hat am rechten Arm eine Tätowierung. Ein Gittermuster, was den ganzen Arm entlang geht.
    Kleidung: Er trägt alles in Schwarz: Seine Handschuhe, wo die Finger frei sind, Sein Hemd, ohne Ärmel, die Anzughose und die Lederschuhe.

    Mag: Venandi-mitglieder, Wiskhy
    Mag nicht: Elementmagier.
    Hobbys: Er hat keine klassischen Hobbys. Das einzige, was er macht ist sich zu betrinken oder zu trainieren. Das macht er aber nur, falls er gerade keine Elementmagier jagen muss.
    Stärken: Nahkampf, Pistolen
    Schwächen: Fernkampf, Waffen, die man nicht mit einer Hand benutzen kann, wenn er zu lange auf Entzug ist, ist er zu nichts mehr zu gebrauchen.
    Sexualität: hetero
    Beziehung: Single. Eine Freundin will er nur, falls es sich ergeben sollte.
    Verliebt in: -

    Familie: Durch die frühe Scheidung seiner Eltern, würde er von seinen Geschwistern getrennt und kann sich an niemanden davon erinnern.
    Vergangenheit: Er wuchs nur bei seinem Vater auf, der ihn von klein auf zum kämpfen trainierte. Sein Vater schickte ihn zum Militär, wo er nach einem Tag austrat. Als er seinen Vater Jahre nach seinem Auszug wieder besuchen wollte, war dieser ermordet worden.
    Sonstiges:
    Beruf: Er gehört zu den Venandi.
    Magier: nein
    Rebell/Jäger: Jäger
    Einstellung zu den Venandi: Er steht ihr loyal gegenüber.
    *Einstellung zu den Magiern: Er verabscheut sie und möchte jeden einzelnen töten.
    *Was hältst du von den normalen Menschen?: -
    *Was hältst du von den Rebellen?: Er verabscheut insbesondere diese, da, laut seinem Chef, ein führendes Mitglied der Venandi-gruppe Hacks Vater ermordete.
    Wohnort: Er wohnt in einer durchschnittlichen Wohnung.

    4
    Gespielt von: Sir Baskerville
    Name: Felix Grimard
    *Spitzname: Grim
    Alter: 24
    Geschlecht: m
    Charakter: Er ist meistens sehr still und redet nur wenn es nötig ist, er manipuliert Menschen häufig und trickst diese aus. Er ist sehr willensstark, gibt aber auch nach, wenn es ihm nützt. Er hat immer in Lächeln auf den Lippen und wirkt auf andere Leute sehr charmant, was durch seine Höflichkeit, seine Hilfsbereitschaft und seinen Humor noch verstärkt wird. Wenn er etwas tut, dann ist es gründlich, er neigt aber nicht Sauberkeit.

    Aussehen
    Gesicht/Gesichtszüge: Seine Gesichtszüge sind symmetrisch und relativ markant aber doch fein. Sie lassen ihn älter wirken als er ist. Er trägt häufig einen Dreitagebart.
    Haut: Hell, was daher rührt, dass er häufig in den Katakomben unterwegs ist. Auf dem Rücken hat er sich das Wort Aer (lateinisch für Luft) tätowieren lassen.
    Haare: Seine Haare sind schwarz und verstrubbelt.
    Augen: Grün
    Körperhaltung: Aufrecht und selbstbewusst
    Statur: Schlank
    Gewicht: 74kg
    Größe: 1,78
    *Sonstiges: /
    Kleidung: Kurze, dunkle Stiefel, dunkle Hose, dunkler Mantel und dunkler Hut

    Mag: Katzen, Schach, S*x, Champagner und seine Schwester
    Mag nicht: Die Venandi
    Hobbys: Stehlen, Schach, S*x und feiern
    Stärken: Manipulation, Improvisation, seine Schwester die er beschützen will.
    Schwächen: Alkohol und Frauen
    Sexualität: hetero
    Beziehung: Single, Beziehung erwünscht
    Verliebt in: /

    Familie: Sein Vater war ein Luftmagier, seine Mutter eine Wassermagierin, die beide von den Venandi getötet wurde, er und seine Schwester Apollonia, eine Wassermagierin, überlebten aber.
    Vergangenheit: Seine Eltern wurden von den Venandi getötet als er zehn Jahre alt war, danach kamen er und seine Schwester in ein von Magiern geführtes Waisenhaus, wo man ihm seine Fähigkeiten offenbarte.
    Sonstiges: /
    Beruf: Einbrecher und Dieb
    Magier: Jawohl, Luftmagier Level 3
    Rebell/Jäger: Keins von beiden.
    *Einstellung zu den Magiern: /
    Einstellung zu den Venandi: Er hasst und verabscheut sie.
    *Was hältst du von den normalen Menschen?: Für ihn sind die meisten leicht zu manipulierende Langweiler.
    *Was hältst du von den Rebellen: Er ist kein Mitglied, sympathisiert aber mit ihnen
    Wohnort: Ein kleines, schiefes Häuschen mit Zugang zu den Katakomben am Stadtrand

    5
    Gespielt von: Sir Baskerville
    Name: Apollonia Grimard
    *Spitzname: Apollo
    Alter: 21
    Charakter: Sie ist ein selbstbewusst, willenstark und sehr charmant aber auch ein bisschen verrückt und unvorsichtig.

    Aussehen: lange blonde Haare, grüne Augen, helle Haut, feine Gesichtszüge
    Statur: Normal
    Gewicht: 77kg
    Größe: 1,74
    Kleidung: Bei der Arbeit: heller Rock, hochhackige Schuhe, helle Bluse, Ansonsten: heller Mantel, flache Schuhe, dunkle Hose.

    Beruf: Sie ist Kellnerin im Mystère, mag den Job aber nicht sonderlich.
    Magier: Ja, Wassermagierin Level 3
    Rebell/Jäger: Rebell
    Wohnort: Eine Kammer in den Katakomben

    6
    Gespielt von: Kipali
    Name: Kipali Moonblood
    *Spitzname: Kip, Ki
    Alter: 19
    Geschlecht: weiblich
    Charakter: Kipali ist meistens freundlich, nett und hilfsbereit, was sich aber auch sehr schnell ändern kann, wenn man sie reizt. Außerdem ist sie recht loyal, wobei sie es hasst, wenn man sie darauf anspricht. Generell wird sie ziemlich schnell wütend. Bei Fremden ist sie häufig sehr misstrauisch und sie vertraut nicht wirklich schnell.

    Aussehen
    Gesicht/Gesichtszüge: Kipali hat relativ feine Gesichtszüge. Außerdem hat sie eine kleine Narbe unter dem linken Auge.
    Haut: Sie ist leicht gebräunt.
    Haare: Kipali hat brustlange, gewellte, dunkelbraune Haare, die sie so gut wie immer offen trägt.
    Augen: Sie hat braune Augen mit grünen Sprenkeln, die relativ groß sind.
    Körperhaltung: selbstbewusst, ruhig
    Statur: Kipali ist schlank, aber nicht zierlich.
    Gewicht: 55 kg
    Größe: 1,65
    Kleidung: Kipali trägt einen braune Mantel, weiße Bluse und braune Hose.

    Mag: Tiere, Familie
    Mag nicht: Feuer, arrogante Menschen
    Hobbys: Zeichnen, in ihrer Freizeit führt sie außerdem einen kleinen Garten
    Stärken: Zeichnen, Gärtnern, Nahkampf, was wenige wissen
    Schwächen: Backen, Feuer, Kochen
    Sexualität: Hetero
    Beziehung: Single, Beziehung ist erwünscht
    Verliebt in: -

    Familie: Über ihren Vater weiß sie nur, dass er Engländer war und irgendwann verschwunden ist. Ihre Mutter ist Belle Moonblood.
    Vergangenheit: Kipali wuchs relativ normal auf. Ihr Vater verschwand, als sie gerade mal drei Jahre alt war und ist bis heute nicht wieder aufgetaucht. Er war wohl auch der Magier in der Familie, Als Kind liebte sie die Konditorei ihrer Mutter, was heute nicht mehr wirklich zu trifft.
    Sonstiges: -
    Beruf: Kipali arbeitet gezwungenermaßen seit einiger Zeit in der Konditorei ihrer Mutter.
    Magier: Ja, Erdmagierin Level 3
    Rebell/Jäger: keines von Beiden, überlegt aber sich den Rebellen anzuschließen.
    Einstellung zu den Venandi: Gefühllose Monster.
    *Was hältst du von den normalen Menschen?: Sie sind nicht anders als Magier.
    *Was hältst du von den Rebellen?: Sie sind gefühlt die Einzigen, die etwas Gutes tun.
    Wohnort: Sie lebt mit ihrer Mutter in einer kleinen Wohnung über der Konditorei.

    7
    Gespielt von: lucario137
    Name: Fynn Cherate
    *Spitzname: /
    Alter: 17
    Geschlecht: w
    Charakter: - ist meist offen kann aber auch zurückhaltend und verschlossen sein (kommt auf ihre Stimmung an). - versteht Spaß und ist ein bisschen verrückt.

    Aussehen
    Gesicht/Gesichtszüge: •eigentlich recht feine Gesichtszüge wäre da nicht die rechte Gesichtshälfte
    •diese wurde bei einem Hausbrand von einem brennenden Stofffetzen getroffen und verbrannt
    Haut: eher etwas helle Farbe
    Haare: schulterlange braune Haare
    Augen: eins blau das andere grün
    Körperhaltung: fällt nicht gern auf bzw. steht nicht gern im Mittelpunkt, macht sich meist klein
    Statur: hat nicht unbedingt eine athletische Figur (sollte aber nicht zu unterschätzen sein)
    Gewicht: 52kg
    Größe: 1,70m
    *Sonstiges: /
    Kleidung: hellbraunes Hemd, braune einfache Weste, schwarze Hose die ihr ein bisschen zu lang ist

    Mag: Hunde, zeichnen
    Mag nicht: Leichen, Feuer
    Hobbys: Straßenhunde durch füttern
    Stärken: zuhören
    Schwächen: schwimmen, töten
    Sexualität: hetero
    Beziehung: eher nicht
    Verliebt in: /

    Familie: kennt sie, hat eine große Schwester die sie aber nicht mag
    Vergangenheit: hat eigentlich eine relativ schöne Kindheit, hat immer zugesehen wie ihr Mutter gemalt hat
    Sonstiges: 7
    Beruf: lernt bei einem Bäcker
    Magier: Ja. Luftmagier Lv. 2
    Rebell/Jäger: /
    Einstellung zu den Venandi: Warum tun die sowas?
    *Was hältst du von den normalen Menschen?: ungefährlicheres Leben
    *Was hältst du von den Rebellen?: eigentlich gute Ziele
    Wohnort: lebt in einem schmalen Haus in einer Seitenstraße

    8
    Gespielt von: Ravenclawprincess
    Name: Angelina Martin
    *Spitzname: Annie
    Alter: 22
    Charakter: Angelina verachtet Männer. Das muss gleich zu Anfang gesagt werden. Männer sind für sie schwanzgesteuerte Schweine, die sich an unschuldigen Mädchen vergreifen und die Frauen unterdrücken und scharmlos ausnutzen.
    Sie ist ein sehr aufmüpfiger und rebellischer Mensch, was auch bedeutet, dass sie absolut nicht in der Lage ist sich unterzuordnen. Befehle blind befolgen? Nein danke! Auch Respekt kann sie niemandem gegenüber aufbringen. So liebt sie es zu diskutieren und steht zu ihrer Meinung.
    Streit sucht sie unglaublich gerne, welchen sie auch meistens durch Provokation erreicht. Ohh! Wie Angelina es liebt Leute zu provozieren, und das auch nicht ungerne mit ihren weiblichen Reizen.
    Sie zeigt meist nur dezent Gefühle, doch Zorn kann sie am wenigsten zurückhalten. Deshalb kann es öfter mal passieren, dass sie Wutanfälle hat und glaubt mir, dabei ist sie unglaublich beängstigend.
    Außerdem steht Gerechtigkeit bei ihr an allererster Stelle, so setzt sie sich bereits zu dieser Zeit für die Gleichberechtigung von Mann und Frau ein.
    Sie hat eine geheime sadistischen Ader, das heißt jedoch nicht, dass sie gnadenlos alle um sich herum abschlachten möchte. Wenn es wirklich einmal vorkommt, dass sie jemanden töten, dann bedauert sie es zutiefst und wird tagelang von Schuldgefühlen geplagt. Leute zu foltern, macht ihr allerdings recht wenig aus, solange sie es verdient haben.
    Wenn sie jedoch jemand Unschuldiges leiden sieht, kann sie nicht weg schauen. Egal, in welche Gefahr es sie bringen könnte, Angelina fühlt sich in einer solchen Situation verpflichtet zu helfen und das tut sie auch. In diesen Momenten kann man wohl am ehesten ihr wahres Ich sehen.
    Der erste Eindruck von Angelina ist eine starke, unabhängige und eher unsymphatische Frau, die keine Gefühle hat, doch tatsächlich kann sie auch sehr liebevoll und einfühlsan sein; doch diese Seite bekommen nur die Wenigsten zu sehen, da es ihr sehr schwer fällt sich zu öffnen. Aber so oder so ist Angelina eine sehr gute Zuhörerin, die immer einen Rat parat hat, wenn du ihn denn verdienst.
    Doch egal, wie man Angelina kennen lernt, ob zornig, masochistisch oder sogar hilfsbereit, eines ist immer gleich. Sie sieht einfach in jeder Situation das Gute. Nicht in jedem Menschen! Aber in jeder Situation.

    Aussehen:
    Haare: Die Haare fallen ihr lockig und braun bis zu den Ellebogen. Sie sehen gepflegt und seidig aus und man verspürt sofort den Drang, sie zu flechten.
    Gesicht: Das schmale Gesicht und die hohen Wangenknochen lassen sie im bestimmten Licht etwas mager aussehen, doch das ist sie keineswegs. Ihre Gesichtszüge sind fein und doch gut definiert und harmonieren mit ihrer leicht gebräunten Haut und den rosigen Wangen. Angelinas Lippen sind voll und schön geschwungen, heben sich allerdings nur mäßig von ihrer normalen Hautfarbe ab. Geht man ein wenig höher, findet man eine schlanke Nase und zwei große, stechendgrüne Augen, die von dichten, dunklen Wimpern umrahmt sind.
    Statur: Angelina ist schlank gebaut, jedoch keineswegs zierlich.
    Gewicht: Sie wiegt um die 43 kg.
    Größe: Mit ihren 1,78 Metern ist Angelina schon recht groß, was sie jedoch nicht sonderlich stört.
    Kleidung: Meistens trägt sie ein normales Kleid, welches ihr ungefähr bis zu den Knöcheln geht. Es ist hoch geschnitten und reicht ihr bis zur Hälfte ihres schmalen Halses. Ab der Hüfte aufwärts ist es enganliegend und vorne mit dezenten Knöpfen zugeknöpft. Im Gegensatz zu den Kleidern der anderen Frauen, sind die von Angelina alle gleich geschnitten, nicht besonders auffällig und einfarbig. Dazu trägt sie meistens braune Schnürstiefel mit etwas Absatz. Sie verzichtet auf die schrecklich unpraktischen Hüte, weshalb sie andere Frauen oft schief angucken.
    Sexualität: Heterosexuell
    Verliebt/Beziehung: Angelina war noch nie verliebt und hat sich auch geschworen, es nie zu sein. Ob sie diesen Schwur einhalten kann? Womöglich kommt ja eines Tages der Richtige vorbei und behandelt sie so, wie sie es verdient hat. Dennoch hat auch Angelina ihre Bedürfnisse. So nimmt sie abends nach Schließung des Mystère ab und zu einen Fremden mit zu sich und verbringt mit ihm die Nacht, wobei sie jedoch durchgehend die Kontrolle behält.

    Mag: Angelina liebt es zu zeichnen und zu lesen. Beides macht sie am liebsten in ihrer Wohnung am Fenster, wenn der Regen gegen die Scheibe prasselt und ihr geliebter Kater schnurrend auf ihrem Schoß vor sich hin döst. Sie kann sich wahrhaftig nichts schöneres vorstellen. Auch das Kochen und Backen vermag ihr ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern, weshalb sie die Weihnachtszeit so unglaublich liebt.
    Mag nicht: Männer müssen ganz oben auf dieser Liste stehen. Als nächstes kämen dann wohl Kinder. Ja, Männer und Kinder; damit kann man Angelina wirklich jagen.
    Stärken: Mittlerweile kämpft Angelina ziemlich gut, wobei sie hauptsächlich auf die Verteidigung setzt und ihren Gegner müde macht. Deshalb sich Ausdauer und Schnelligkeit nicht nur Stärken, sondern überlebenswichtig für sie.
    Schwächen: Angelina ist nicht besonders stark. Sie muss sich also wirklich auf ihre Schnelligkeit verlassen. Zudem wird sie vermutlich irgendwann unter der Last, die sie mit sich trägt zusammen brechen. Sie ist einfach nicht in der Lage über ihre Probleme zu sprechen und so frisst ihre Vergangenheit sie nach und nach auf.

    Vergangenheit: Angelina ist wohlbehütet bei ihren Eltern in einem recht reichen Haushalt aufgewachsen. Doch waren Angelinas Eltern immer sehr vorsichtig und auf alles vorbereitet. So lehrten sie sie alle möglichen, ihnen bekannten Kampfarten, was schon einige waren.
    Eines Morgens, Angelina war gerade 15, fand sie ihre Eltern mit aufgeschlitzten Kehlen in ihrem Bett vor. Nachdem Angelina sich zusammengerauft hatte, tauchte sie unter. Sie wurde Opfer von reichlichen Überfällen und musste sich eine Zeit lang ihr täglich Brot durch Prostitution verdienen, was ist auch der Grund, weshalb sie Männer hasst.
    Irgendwann gelang es ihr jedoch wieder auf die richtige Bahn zu kommen und ihr Leben ging wieder aufwärts.
    Beruf: Sie arbeitet als Kellnerin im Mystère. Die Arbeit dort gefällt ihr eigentlich ganz gut, da sie die Hand am Heben, oder in dem Fall am Zapfhahn hat.
    Magier: Ja, wie ihre Eltern ist sie Wasser-Magierin. Das 3. Level hat sie erst vor einem Jahr gemeistert.
    Rebell/Jäger: Rebell, aus vollster Überzeugung.
    Wohnort: In der Nähe des Mystère besitzt Angelina eine Wohnung. Klein, aber fein. Dort lebt sie mit einem schwarzen Kater, den sie auf der Straße gefunden hat.

    9
    Gespielt von: ReiMcUndercover Name: Bane Grant Alter: 22 Geschlecht: männlich Charakter: Sein Charakter kann sehr wechselhaft sein. Manch einer würd
    Gespielt von: ReiMcUndercover
    Name: Bane Grant
    Alter: 22
    Geschlecht: männlich
    Charakter: Sein Charakter kann sehr wechselhaft sein. Manch einer würde sogar behaupten er habe zwei Persönlichkeiten. Meistens zeigt er sich in seiner vollen Pracht, ist höflich, charmant und freundlich. Er ist wahrlich das Idol etlicher Frauen. So zeigt er sich auf der Bühne und in der Öffentlichkeit meist „strahlend“ und voller Leidenschaft. Er liebt die Anerkennung und den Jubel des Publikums. Dies erfüllt ihn vollends. Zumindest behauptet er das. Doch es gibt Zeiten, da wirkt er zerbrechlich und depressiv. Er fühlt er sich oft innerlich leer und viele Sachen lassen ihn kalt. So empfindet er nur wenig Empathie oder Mitgefühl für andere. Es fühlt sich für ihn selbst meist an wie eine innere Leere, die er sehnlich versucht zu füllen. Es ist wie ein ungestilltes Verlangen. Anderen zu gefallen um dieses Loch zu füllen. Um das „Monster“ zu verbergen. Ein Monster… so kann man seine zweite Persönlichkeit bezeichnen. Kalt und ohne jegliches Mitleid. Diese Seite kann schon mal hervorkommen wenn er enttäuscht wird oder wütend ist. Und trotz des Hasses, erkennt man auch hierbei noch eine Gewisse Art von Leidenschaft.

    Aussehen
    Gesicht/Gesichtszüge: Sein Gesicht ist wohlgeformt. Es ist soeben und perfekt, dass es nahezu aussieht als wäre es aus Porzellan.
    Haut: Sie ist elfenbeinfarben und eben.
    Haare: Er hat seidenes hellblondes Haar, das bis zu seinen Schultern reicht.
    Augen: Kristallblaue große Augen. Nur wenn man genau hinsieht, und nicht von seinem Antlitz geblendet wird, erkennt man die Kälte darin.
    Körperhaltung: Aufrecht und voller Stolz. Er würde sich niemals einem anderen beugen. Verneigen ja, aber beugen nein.
    Statur: Er ist schlank, dennoch wird sein Körper von Muskeln umspielt. Keine extremen aber angenehm definiert eben.
    Gewicht: 60
    Größe: 1.70
    *Sonstiges: Im Gegensatz zu seinem perfekt erscheinendem Gesicht ist sein Körper wahrlich schrecklich anzusehen. Sein gesamter Oberkörper – Rücken wie vorne – ist von einem dichten Geflecht an Narben übersäht. Beinahe wirkt dieses Geflecht so, als wäre sein Oberkörper von hautfarbenen Schuppen überzogen.
    Kleidung: Er liebt es elegante und teure Kleidung. Zudem liebt er Edelseine und Zylinder. So trägt er diese Komponenten stehst in Kombination. Sein liebstes Outfit besteht aus einer schwarzen Hose und einem schwarzen seidenen Hemd. Darüber tragt er eine teure Jacke mit roten, gelben und orangen Kacheln. Dazu passend einen roten Zylinder mit schwarzem Band. Passend zu seiner Augenfarbe trägt er dazu noch eine Kette mi einem Saphir-blauem Edelstein und Saphir-blaue herabhängende Ohrringe.

    Mag: Er liebt das Theater und seine Vorstellungen. Sei es eine Rolle in einem Stück oder eine Zaubershow. Genauso liebt er den Applaus und das Lächeln auf den Gesichtern des Publikums. Noch mehr als das Theater liebt er das Feuer. Sein eigenes Feuer. Und er mag Zigaretten. Tatsächlich raucht er mehrere am Tag. Außerdem hat er eine Schwäche für kleine süße Torten, Teekränzen und teure Edelsteine. Zudem scheint er das Risiko zu lieben, denn manchmal fordert er wohl sein Schicksal etwas heraus.
    Mag nicht: Er hasst schwache Leute. Darunter versteht er unter anderem Leute die sich fürchten, sich lieber verstecken als zu kämpfen, sich anderen beugen oder einfach sterben. Zudem ist er quasi Wasserscheu. Und er kann es absolut nicht leiden wenn man ihn aus seinem Schlaf weckt.
    Hobbys: Er liebt es mit seinem Feuer zu spielen. Zudem ist das Theater oder die Bühne wohl sein größtes Hobbys. Manchmal zieht er auch nachts durch dunkle Gassen und bricht in die Häuser der reichen ein um sich neue Sachen zu besorgen. Zwar kann er nicht unbedingt arm, doch so macht es ihm viel mehr Spaß. Manchmal zeichnet er. Er ist ziemlich gut darin Menschen zu porträtieren. Und hin und wieder meditiert er, oder geht zu Teekränzen.
    Stärken: Er ist ein guter Bühnenkünstler und gut im Zeichnen. Außerdem hat er sein Feuer nahezu perfektioniert. Er kann zudem sehr gut Schlösser knacken und sich lautlos durch die Nacht bewegen. Zudem scheint es so, als habe er vor nichts Angst.
    Schwächen: Seine größte Schwäche ist wohl sein entstellter Oberkörper. Etliche Male wurde er deswegen schon zurückgewiesen. Und mit Zurückweisungen kann er nun mal nicht umgehen. Generell muss es nach seinem Kopf laufen ansonsten kann er schon mal die Beherrschung verlieren. Außerdem verträgt er keinen Alkohol.
    Sexualität: Hetero mit einem Hang zu Bi
    Beziehung: momentan Single, aber alles ist möglich
    Verliebt in: Sein perfektes Antlitz

    Familie: tot
    Vergangenheit: Er ist der Bastard Sohn einer wohlhabenden Familie. Seine Komplette Familie bestand aus Wasser-Magiern. Nur er beherrschte das Feuer. Und recht früh entdeckte man das. So konnte er nur ein Bastard sein – urteilte sein Vater. Von jenem Tag an wurde er von seinem Vater und seinen Geschwistern wie etwas Böses, etwas minderwertiges behandelt. Statt Liebe gab es für ihn nur Spott, Hass und Schläge. Nur seine Mutter beschützte ihn ein wenig. Doch dann starb sie an einer Krankheit. Von da an begann quasi die Hölle für ihn. Er wurde mehrere Jahre lang im Keller des Anwesens von seinem Vater festgehalten. Dieser wollte die Magie von Bane haben. So führte er etliche grausame Experimente mit ihm durch (von da stammen auch die Narben). Und Bane selbst duldete dies. Er wollte alles tun um die Liebe seines Vaters zu bekommen. Und so vergingen einige Jahre. Dann kam es zu dem Angriff der Venandi. Sie brachten seine Familie um. Bane bekam davon nichts mit. Erst Tage später – keiner kam mehr zu ihm in den Keller – brach er aus um die Leichen seiner Familie anzufinden. Er verspürte weder Hass noch Freude als er sie sah. Es war ihm gleich. Doch eine Sache war neu – er war erstmals frei. Und so zog er los. Die nächsten Jahre verbrachte er hauptsächlich in Wäldern und Höhlen. Spielte mit seinem Feuer und übte sich ständig darin. Schließlich zog er durch Dörfer und Städte. Er entdeckte das Theater für sich und schlussendlich landete er in Paris.
    Sonstiges: -
    Beruf: Schauspieler, Bühnenkünstler und Magier
    Magier: Ja, Feuer Level 3
    Rebell/Jäger: -
    Einstellung zu den Venandi: Sie haben seine Familie ermordet und ihn befreit. Er sieht sie als seine Retter
    Wohnort: Er hat ein Zimmer im Theater

    10
    Gespielt von: India005
    Name: Geneviève Pelletier
    *Spitzname: keinen, es sollte besser auch keiner wagen ihr einen verpassen zu wollen
    Alter: 18
    Geschlecht: weiblich
    Charakter: sarkastisch, sehr direkt, die meiste Zeit eigentlich auch kalt und des öfteren auch wirklich unfreundlich, wirkt immer sehr stark und taff wie es tatsächlich in ihr aussieht weiß niemand, sehr nachtragend, man muss sehr geduldig mit ihr sein wenn man sie als Freund gewinnen möchte (was viele, wenn nicht sogar alle abschreckt)– für Freunde würde sie dann fast alles machen, mutig, clever

    Aussehen
    Gesicht/Gesichtszüge: am ehesten ist das Gesicht als oval-förmig zu beschreiben
    Haut: weist eine eher hellere Färbung auf
    Haare: mittelbraune Haare mit leichtem Rotstich welche fast bis zur Mitte des Rückens reichen
    Augen: braun-grüne Augen welche meist schwarz umrandet sind
    Körperhaltung: aufrecht und stolz
    Statur: schlank und etwas sportlich
    Gewicht: 59kg
    Größe: 1,74m
    *Sonstiges: ihr Rücken ist durch einen Unfall beinahe vollständig vernarbt was man durch das Tattoo aber kaum sieht – man würde es bloß spüren, hat mehrere Tattoos (unter anderem einen Drachen der ihren gesamten Rücken bedeckt, einen Adler auf der Innenseite des linken Unterarms, „LIVE“ an den Fingern der rechten Hand)
    Kleidung: Einfache dunkle Kleidung. Meist ein dunkelrotes oder schwarzes Hemd mit einer ebenso schwarzen Hose und schwarzen schon etwas abgetragenen Stiefeln

    Mag: alles was mit einem gewissen Nervenkitzel zusammen hängt, Tiere aller Art (lieber als Menschen), Gewitter, Schnee, immer wieder neues zu lernen
    Mag nicht: So ziemlich alle Menschen, vor allem jene die total freundlich sind und immerzu lächeln. Wenn man ihr sagt was sie tun soll bzw. wenn man ihr Ratschläge erteilen will.
    Hobbys: verbringt ihre Zeit am liebsten mit Tieren, lesen, reiten
    Stärken: sie ist sehr intelligent und weiß mehr als es vielleicht den Anschein hat, kommt bestens alleine und ohne Hilfe von anderen zurecht (oder zumindest redet sie sich das gern ein). Hat immer einen Plan B zur Hand. Wenn sie nicht will, dass man sie bemerkt bemerkt man sie auch meistens nicht.
    Schwächen: sie hat noch nie einen Menschen kennengelernt mit dem sie gut zurecht gekommen ist. Da sie eigentlich immerzu wütend ist hat sie auch Probleme mit ihren Kräften. Sie ist extrem neugierig was sie auch schon mal in Schwierigkeiten bringen kann.
    Sexualität: hetero
    Beziehung: Single. Eine Beziehung ist nicht komplett ausgeschlossen, doch einfach wird es mit ihr definitiv nicht
    Verliebt in: //

    Familie: Constance Pelletier (Mutter. Offiziell noch am Leben aber eigentlich schon tot). Vater unbekannt, hat die Familie verlassen ehe er davon erfahren hat, dass er Vater wird
    Vergangenheit: Gemeinsam mit ihrer Mutter lebte sie in einem großen Haus am Waldrand, direkte Nachbarn gab es keine. Die Familie war nicht unbedingt reich, aber extrem sparsam wodurch sich durch die Generationen durchaus ein kleiners Vermögen angesammelt hat. Bereits als Kind musste sie sich um den Haushalt und dergleichen kümmern. Kontakt mit anderen hatte ihre Mutte ihr stets verboten - sie hatte damit nie ein Problem weil sie sich sowieso lieber mit den Tieren im Wald beschäftigte wenn sie sich mal aus dem Haus schleichen konnte. Vor ungefähr 2 Jahren tötete sie ihre Mutter als es wiedermal zu einem Streit kam. Da ihre Mutter aber nie aus dem Haus ging und es auch keine Nachbarn gibt weiß niemand davon, dass Constance nicht mehr lebt
    Sonstiges: Sie ist stets in Begleitung mit einem Tier unterwegs. Tiere haben meist eine beruhigende Wirkung auf sie auch wenn es mal nur eine Ratte oder eine Maus ist.
    Beruf: Stallmädchen, Hundeausführerin,.... eigentlich nimmt sie jeden Job an bei welchem sie etwas mit Tieren zu tun hat. Außerdem lässt sie sich auch dafür bezahlen um für andere Leute einen Brand zu legen (meist jedoch ohne ihre Kräfte)
    Magier: Feuer-Magier, Level 2
    Rebell/Jäger: //
    Einstellung zu den Venandi: Solange die Venandi sie persönlich zufrieden lassen sind sie ihr egal
    *Einstellung zu den Magiern: //
    *Was hältst du von den normalen Menschen?: Die normalen Menschen sind ihr genauso egal wie alle anderen
    *Was hältst du von den Rebellen?: Sind ihr ebenso egal. Sie selbst will einfach ihre Ruhe.
    Wohnort: Großes Haus nahe dem Waldrand

    11
    Gespielt von: Anubis. Name: Alice Valencia Quill Spitzname: Val. Zumindest dann wenn sie sich als einen Jungen ausgibt. Alter: 16 Geschlecht: Weiblich
    Gespielt von: Anubis.
    Name: Alice Valencia Quill
    Spitzname: Val. Zumindest dann wenn sie sich als einen Jungen ausgibt.
    Alter: 16
    Geschlecht: Weiblich
    Charakter: Alice ist frech und rücksichtslos. Das Wenigste was sie interessieren könnte, sind die Meinung und Gefühle anderer. So dass sie viele oft mit ihrer draufgängerischen und anstrengend impulsiven Art abschreckt. Was sie jedoch keineswegs zu stören scheint. Etwas anderes das Alice ausmacht ist, dass sie sich nimmt was sie will, sagt was sie will und macht was sie will. Womit sie an manchen Tagen sogar davon kommt, wenn die Person ihr Charisma und schonungslose Ehrlichkeit zu schätzen weiss. Alice Art zu leben wirkt auf viele eher einschüchternd, da sie sehr nach dem Motto „Du lebst nur einmal“ zu gehen scheint. Sie bevorzugt es ihr Wissen nicht unbedingt mit jedem zu teilen, sondern viel eher andere denken zu lassen, was dazu führt, dass sie bei vielen Verwirrung hervorruft wenn er sich doch dazu herunter lässt etwas zu einem Problem oder einer Diskussion beizutragen. Alice ist dazu noch überraschend aufmerksam, wenn sie nicht gerade redet oder sie sich langweilt. Was viel zu oft geschieht. Sie benötigt andauernd eine Beschäftigung, etwas was sie tun kann oder einfach nur die Möglichkeit etwas neues zu lernen. Etwas anderes erwähnenswertes wäre Alice Begabung dafür, sich selbst und andere in Probleme zu bringen. Meistens geschieht dies aus purer Langeweile heraus und ihrer unvermeidlich provokanten Art, besonders dann wenn sie Jemanden aus den seltsamsten Gründen nicht leiden kann.
    Unerwartet für sie ist, wie fürsorglich und erwachsen sie gelegentlich sein kann. So wäre sie beispielsweise die Erste die einem Freund bei einem Problem helfen würde und sich wenn nötig um diesen kümmern würde. Ob dieser es nun will oder nicht.

    Aussehen
    Gesicht/Gesichtszüge: Alice besitzt eher kindliche Züge die ihr ein gewisses unschuldiges Aussehen verpassen, wovon man sich allerdings nicht täuschen lassen sollte, und eine Stupsnase. Ihre Lippen sind häufig etwas rissig und trocken, was sie nicht zu stören scheint.
    Haut: Ihre Haut ist rosig und weich, auch wenn sie sich nicht selten darauf etwas notiert.
    Haare: Ihre Haare waren früher einmal hellblond, wurden jedoch immer dunkler bis sie nun dunkelblond sind. Sie sind lang, wellig und nicht unbedingt sehr weich. Sehr zum Ärger ihrer Mutter kämmt sie sie manchmal sogar nicht und flechtet sie sich nur zu einem nicht sehr ordentlichen Zopf.
    Augen: Ihre Augen sind groß, besitzen eine eher runde Form und eine grün-blaue Farbe.
    Körperhaltung: Ihre Körperhaltung ist selbstbewusst, so dass man auf den ersten Blick sehen könnte dass sie nicht unbedingt das brave, stille Mädchen ist von der erwartet wird dass sie es ist.
    Statur: Ihre Statur ist zierlich, so dass man ihr ihre Kraft nicht sofort ansieht.
    Gewicht: 49 kg
    Größe: 1, 62 m
    Sonstiges: Alice gibt sich öfters als einen Junge aus, um für ihre Arbeit ernster genommen zu werden. Dabei versteckt sie ihre langen Haare unter einer Kappe und flacht ihre Brust mit Verbänden und lockerer Kleidung ab. So hält man sie für einen etwas femininen Jungen.
    Kleidung: Häufig trägt sie Kleider, besonders ein dunkelblaues, schlichtes das sie schon mehrfach an einigen Stellen beim klettern zerrissen und wieder zusammengenäht hat, auch wenn sie viel lieber eine Hose tragen würde. Darunter trägt sie braune Schnürstiefel die ihr bis zum Knie gehen. Wenn sie sich als einen Jungen ausgibt, trägt sie eine Lockere Hose mit Hemd, darüber eine Jacke, feste Schuhe und eine Kappe.

    Mag: Alice hat Naturwissenschaften schon immer interessiert, ebenso das Bauen von Dingen und die Mathematik. Neben diesen Dingen mag sie jedoch ebenfalls die Höhe, die Farbe rot und Gänseblümchen.
    Mag nicht: Sie verabscheut unlogische Dinge, für sie muss alles einen Zusammenhang und eine gewisse Logik haben, anderes kann sie einfach nicht akzeptieren. Genau so wenig mag sie Ungerechtigkeit und Unterdrückung, da ihr selbst Freiheit ausgesprochen wichtig ist. Anderes das sie nicht leiden kann ist Rauch, jede Art von Rauch die es gibt und Alkohol, wie auch engstirnige Menschen und Menschen die glauben dass Frauen in die Küche gehören.
    Hobbys: Das Erfinden und bauen gefällt ihr besonders. Daneben lernt sie unheimlich gern und klettert auf Bäume, um dort in der Höhe zu lesen oder einfach ihre Ruhe zu haben.
    Stärken: Alice besitzt für ihr Alter ein beneidenswert großes Wissen und Verständnis von Naturwissenschaften und allen Dingen die die Naturwissenschaften beinhalten, wie auch dem Bauen von Gerätschaften. Ebenfalls könnte man ihren Mut, der manchmal jedoch zu Übermut neigt, beneiden und ihren scharfen Verstand.
    Schwächen: Alice kann um Gottes Erbarmen keine Regeln befolgen. Ob es nun ihre eigenen sind oder die von anderen. Dafür macht ihr dies viel zu viel Spaß, was sie jedoch häufig in Probleme bringt. Ebenfalls ist sie eine Kleptomanin, auch wenn sie sich dafür manchmal schämt und kann nicht schwimmen. Genau so neigt sie oft zu Übermut und dazu, schlechte Entscheidungen zu treffen.
    Sexualität: Alice ist der Ansicht dass sie Heterosexuell ist. Jedoch hat sie sich darüber auch nie wirklich Gedanken gemacht.
    Beziehung: -
    Verliebt in: Die sprunghafte junge Dame begehrt häufig alle zwei Tage Jemand anderen.

    Familie: Alice hat Mutter, Vater und Schwester. Auch wenn diese eigentlich ihre Cousine ist. Jedoch von Alice Eltern adoptiert wurde nachdem ihre Eltern verstorben sind.
    Vergangenheit: Viel gibt es da nicht wirklich zu erzählen. Alice kommt aus einer wohlhabenden Familie und war schon immer ein schwieriges Kind in einer Familie voller Venandi. Mit 4 Jahren steckte sie zum ersten Mal versehentlich etwas in Brand und zeigte selbst als sie älter wurde keine besonders herausragenden Fähigkeiten, selbst als ihre Eltern anfingen ihr alles nötige, damit sie irgendwann einmal eine Venandi sein könnte, beizubringen zeigte sie nicht besonders viel Geschick dabei. Mit 10 geriet ihr dann zum ersten Mal ein Physikbuch in die Finger. Die darin geschriebenen Dinge faszinierten sie so sehr dass sie bis spät in die Nacht aufblieb um zu lesen. Mit 13 erwartete man von der jungen Alice dass sie anfing sich wie eine Dame zu benehmen, was sie jedoch nie tat und so ihre Familie in Aufruhr versetzte. Zu dieser Zeit gab sie sich öfters als Junge aus um bei den Versuchen ihre Erfindungen unters Volk zu bringen ernster genommen zu werden. Dabei traf sie zum ersten Mal Emric, ein in Verruf geratener, jedoch zuverlässiger Erfinder, der ihr in seiner Werkstatt alles mögliche beibrachte. Als ihre Eltern davon erfuhren besorgten sie ihr aufgebracht eine Arbeit als Assistentin eines bekannten Musikers und verbaten ihr sich weiter mit solchen Dingen zu beschäftigen, was jedoch nur dazu führte dass sie mehr Zeit denn je in ihre Interessen steckte. Zwischenzeitlich gab man ihr die Aufgabe jegliche Informationen über Magier zu sammeln, die sie davon abhalten sollte weitere Dummheiten zu machen.
    Sonstiges: -
    Beruf: Gezwungenermaßen arbeitet sie als Assistentin für einen bekannten Musiker. Auch wenn sie viel lieber Erfinderin wäre.
    Magier: Nein
    Rebell/Jäger: Jäger. Zumindest ist sie derzeit nur ein Spitzel für andere Jäger.
    Einstellung zu den Venandi: Von klein auf wurde ihr schon beigebracht dass sie die Guten sind. Skepsis kam erst später.
    Einstellung zu den Magiern: Es wurde ihr beigebracht dass sie nur schlechte Absichten haben. Ansonsten würde sie ihnen völlig neutral gegenüber stehen.
    Was hältst du von den Rebellen?: Sie zweifelt ob es wirklich intelligent ist solch ein Risiko einzugehen. Mehr jedoch auch nicht.
    Wohnort: Derzeit in einem Zimmer im Haus ihrer Schwester und deren Mann. Auch wenn sie ihre ganze Freizeit bei einem Erfinder in seiner Werkstatt verbringt.

    12
    Gespielt von: Rabenpfote Name: Anne Chevalier *Spitzname: Annie Alter: 15 Geschlecht: Weiblich Charakter: Annie ist eine sehr frohe, neugierige und op
    Gespielt von: Rabenpfote
    Name: Anne Chevalier
    *Spitzname: Annie
    Alter: 15
    Geschlecht: Weiblich
    Charakter: Annie ist eine sehr frohe, neugierige und optimistische Natur voller Energie. Sie hat sehr gern Spaß und erlebt überaus gern Abenteuer. Außerdem ist sie sehr frech. Für Tiere und ihre Freunde würde sie alles tun. Man sieht es vielleicht nicht an, aber sie kennt auch die dunklen Seiten der Welt. Diese versucht sie so gut es geht aus zu blendend, versteht aber ein Wirklichkeit erstaunlich viel vom Leben. Hat sie sich was in den Kopf gesetzt kann man sie schwer von ihrem Vorhaben abbringen, dieses Mädchen landet nicht selten durch ihren Leichtsinn in schwierige Situationen. Doch ist es nur für andere Leichtsinn, sie nennt dies:"Seinem Herz folgen." Anne kann es nicht leiden, wenn jemand sie ein kleines Kind nennt und ebenso hasst sie Ungerechtigkeit. Wenn sie wütend ist, dann wird sie nicht selten zu einer richtigen Furie.

    Aussehen: Annie wurde mit etwas dunklerer, reiner Haut gesegnet. Ebenso hat sie dunkelbraune Haare. Diese sind strähnig und glatt, ebenso etwas wirr. Sie reichen ihr bis zu den Schultern, hat einen etwas unordentlichen Pony. Ihre Lippen sind voll, markant und blassrot, der perfekte Kussmund würden manche sagen. Sie hat ein ovales Gesicht und sanfte, kindliche Gesichtszüge die sie recht unschuldig erscheinen lassen. Besitzt eine Stupsnase und große, braune Augen mit langen, dichten, dunklen Wimpern die irgendwie an die Augen von einem Reh erinnern. Über ihnen sind dunkle, markante Augenbrauen. Ihre Wangen sind immer sanft gerötet.
    Statur: Sie ist schlank gebaut mit den nötigen, weiblichen Kurven die aber nicht besonders auffallen, fein aber ausreichend. Sehr gelenkig.
    Gewicht: 45kg
    Größe: 1,63m
    Kleidung: Sie kleidet sich öfters als ein Junge, Hosen, Hemd und Jacke oder Weste. Selten hat sie einen Rock und eine weiße Bluse an. Dazu Stiefel oder normale Schuhe.

    Beruf: Hat keinen. Nimmt kleine Jobs an, zum Beispiel als Zeitungsjunge oder hilft in der Bibliothek aus.
    Magier: Erde, Level 1
    Rebell/Jäger: Eigentlich nichts von beidem, jedoch hilft sie gern den Rebellen.
    Wohnort: Mal hier mal dort. Überall.

    13
    Gespielt von: Arktos_TV
    Name: Sionen Kreztis
    *Spitzname: Sio vllt? Zumindest wäre es kürzer
    Alter: 18 oder 19? Zumindest sieht er so aus.
    Geschlecht: männlich
    Charakter: Früh erkannte er schon dass die Welt ein grausamer Platz ist, weshalb Sionen seine Gefühle, die ihn ablenken könnten, wegsperrte in einem großen „eisernen Käfig“, wo nur er den Schlüssel dazu hat ihn aber vor langem schon verloren hat. Sein Blick ist immer kalt und führt einem dazu sich an den Nacken zu fassen, da sie einen Hauch gefühlt haben, sein Handeln durchdacht und zielstrebig und Hilfe von ihm sollte man auch lieber nicht verlangen, denn man weiß nie wann du ihn was zurückgeben sollst oder was er danach von dir möchte. Hat man Pech steht er eines Tages vor deinem Bett in der Nacht mit seinem Dolch an deinem Nacken und verlangt dass zurück, was du ihm vielleicht vor 5 Jahre gegeben hast. Man sollte deshalb nie im seinem Umgang vergessen, dass er niemals etwas vergessen wird. Misstrauen könnte sein zweiter Name sein, da seine Mauer, die er jahrelang in sich selber aufgebaut hat, um ihn herum ist und niemanden an ihn heranlässt. Wegen dieser „Mauer“ hat er auch keine Freunde oder ähnliches. Sein Handeln und seine Gedanken ist komplex und verwirrend, viele verstehen nicht warum oder wieso er so handelt und denkt.

    Aussehen
    Gesicht/Gesichtszüge: Er hat ein recht... normales Gesicht, zumindest keins was in einer Menge herausstechen würde, aber sieht man genauer hin erkennt man denn eher ungewöhnlichen Teil. Sein Gesicht läuft spitz zu, mit eher kantigen Zügen, was ihn auch mehr maskulin erscheinen lässt. Seine Augenbrauen, die wie sein Gesicht eher spitz sind, hat er sich irgendwie heller gemacht, zumindest denken das alles. Die Wangen von ihm sind leicht eingefallen, was aber nicht wirklich hässlich aussieht, aber das ist anders von Person zu Person. Seine Lippen sind schmal und recht blass, die nach seiner Meinung noch blasser sein sollten. Mitten auf seinem Gesicht ist eine, wie an seinem ganzen Gesicht, spitz zulaufende Nase, die recht klein und unauffällig ist.
    Haare: Durch den genetischen ‚Fehler‘ (Albino ^^‘) den er hat, sind seine Haare weißlich veranlasst, da er keine bis wenige Farbpigmente besitzt. Sein Scheitel liegt nicht mittig, sondern seitlich auf der rechten Seite, weshalb mehr Haare auf der linken Seite liegen. Sie sind fast komplett glatt, weshalb ihm auch keine Strähnen ins Gesicht fällt, wenn doch streicht er sie hinter den Ohren. Sowie gehen sie bloß zum Kinn.
    Augen: Durch den wie gesagten ‚Gen-Fehler‘ (Ich hoffe so heißt es auch x‘D) hat er rot veranlagte Augen. Manchmal sagen welche, dass sie nachts leuchten, was aber nicht stimmt. Zumindest denkt er es selber so. Sowie zeigen sich leichte Augenringe unter denen, was zeigt dass er einen leichten Schlafmangel hat.
    Körperhaltung: Gerade, selbst schlafen tut er ziemlich gerade. Seine Ausstrahlung ist eher kalt, aber zeigt nicht von Überheblichkeit.
    Statur: Selbst wenn er dicke Klamotten an hätte, würde man sehen dass er ziemlich dünn ist. Seine Rippen kann man deutlich unter der straffen Haut sehen, was an seiner nicht ausgewogener Ernährung liegen könnte. Muskeln kann man nicht sehen, was aber nicht heißen sollte, dass er nicht sportlich ist.
    Gewicht: Er schätzt sich selber auf 45-50kg, was vermutlich falsch ist.
    Größe: 1,83m
    *Sonstiges: Eine große aber schmale Narbe ziert seinem Rücken.
    Kleidung: Sionen‘s Kleidung ist nicht wirklich auffallend oder speziell. Ein einfaches schwarzes Hemd, welches er meistens bis zum Anschlag zugeknöpft hat, mit einem leichten grauen Muster an den Ärmeln, welches man aber nicht sieht, da er sie meistens hochgekrempelt hat. Seine Hose, die er an hat, ist bläulich aber ein ziemlich dunkel. Die Stiefel, die er trägt, sind auch sehr einfach und sind bloß schwarz und nicht wirklich verziert oder aufwendig gemacht.

    Mag: Die Sachen, die er mag, sind beschränkt aber nicht wenige. Was wahrscheinlich jeder Mensch mag sind Essen und ein Dach über dem Kopf. Was eigentlich nicht zählt, da es Grundbedürfnisse sind, er selber von Person her mag die Natur und alles was damit zutun hat und den leichten Drang von Adrenalin. Man könnte sagen, dass er die Aufregung, den Nervenkitzel liebt, wobei man es nicht wirklich sehen kann.
    Mag nicht: Jegliche Art von Menschentreffen, also sozusagen Partys, nicht dass ihn die Party oder so gefällt. Der Geruch von Schweiß und der darauffolgenden Lärm missfällt ihm.
    Hobbys: Hobby könnte man es nicht wirklich nennen, eher Treiben was man zum Überleben braucht. Arbeiten, schlafen, naja das Übliche wobei er sicher auch noch andere hat.
    Stärken: Nicht den Drang zu haben nahestehende Personen zu schützen oder sogar denen sein eigenes Leben zu opfern, nicht diesen sogenannten Beschützerinstinkt in sich zu tragen. Die Flinkheit und die Schnelligkeit und ebenso die Ausdauer, die er durch sein weniges Gewicht und durch ‚Training‘, erlangt zu haben. Er geht regelrecht unter in Menschenmassen, trotz seines Aussehen und seiner Größe, was ihm zunutze ist. Niemals den Überblick über eine Situation zu haben, voraus zu planen und andere zu durchschauen zählt dazu. Mit den Wörtern zu spielen, die aus seinem Munde kommen, seine Reflexe, die manchmal schneller reagieren als sein Gehirn, Sachen, die ihm ins Auge fallen, speichern und nicht mehr so leicht zu vergessen und selbst das simpleste, die Kontrolle über seine Fähigkeiten.
    Schwächen: Wie jeder Mensch trägt er Fehler, Schwächen mit sich rum, die er aber manchmal vergebens versteckt. Er hasst es Fehler zu begehen, nicht dass er ein Perfektionist oder ähnliches ist, aber den Gedanken dass etwas was er geplant hat oder ähnliches nicht fast genauso ausgebt wie er es dachte, lässt ihn innerlich leicht kirre gehen. Nicht dass er sich an einem Zeitplan hält, aber wenn er wirklich was ernstes geplant hat, zB ein Mord (Nicht das ich auf was anspielen möchte:) fehlschlägt, hasst er. Er kann sich nicht auf mehrere Sachen konzentrieren und wird auch nach einer Weile ungeduldig. Seine körperliche Stärke stört ihm auch an sich selber. Komplett eintönige und enge Wände lösen bei ihm eine Panikattacke aus, die ihm meistens in die Knie zwingt, außerdem kann man ihn, wenn man etwas komplett von der jetzigen Situation unpassendes sagt, schnell aus der Bahn bringen, da er wie gesagt sich nicht auf mehrere Sachen konzentrieren kann.
    Sexualität: Pansexuell
    Beziehung: Er hat nicht wirklich an einer Liebes-Beziehung gedacht, klar kann es sich ändern, wobei ein Vertrauen zu ihm aufzubauen, schwer und nervend aufreibend sein wird.
    Verliebt in: //

    Familie: Klar erinnert er sich an gewissen Details, wie er hatte eine Schwester, Vater und Mutter aber die genauen Details, wie deren Namen oder Haarfarbe, hat er längst vergessen.
    Vergangenheit: An gewissen Details erinnert er sich, die sich tief in seinem Bewusstsein verankert hat, die erzählt er aber keinem. Wer hätte sonst was anderes gedacht?:‘D
    Sonstiges: Ihr könnt alles erfahren, natürlich von ihm. Ich schweige:3.
    Beruf: Gezwungenermaßen in einer Bar, als Barkeeper
    Magier: Klar, ein Luft-Magier, Lv 3, was denkt ihr?:‘D
    Rebell/Jäger: Nope
    Einstellung zu den Venandi: Anstrengend, nervig, Zeit auftreibend, wegen denen musste er öfters schon umziehen.
    *Was hältst du von den normalen Menschen?: Trotz das sie kein Element beherrschen können, heißt es nicht das sie auch lebendige Wesen sind. Er ist kein überhebliches Wesen.
    *Was hältst du von den Rebellen?: Sie sind schon fast schlimmer als die Venandi, sie machen vieles nur schlimmer.
    Wohnort: In einer recht normalen Wohnung, recht simpel und bescheidend.

    14
    Gespielt von: Star (Kitty’s Galaxy)
    Name: Ella Carbonne
    *Spitzname: Ella hat keinen Spitznamen, wie sollte man das auch abkürzen.
    Alter: Sie ist 20 Jahre alt.
    Geschlecht: weiblich
    Charakter: Ella ist ein nette Mädchen, dass sich für andere einsetzt. Sie ist treu, sobald sie jemanden vertraut doch das ist schwierig. Obwohl sie naiv ist und eigentlich in jeden Vertrauen setzt, ist es schwer sie dann nicht zu enttäuschen. Eigentlich ist sie aber ganz freundlich und offen, selbst wenn die Wahrheit schmerzhaft ist, kann man ihr Vertrauen. Sie schätzt Freunde und Beziehungen, solange man ihr ihre Freiheit lässt und sie nicht einsperrt. Was ihr noch wichtig ist, dass sie sein kann, wie sie ist und sich nicht verstellen muss. Sie will nicht jemand anders sein. Ella ist sehr mitfühlend und kann gut trösten, sie spendet Umarmungen und mag kein Elend. Aber sie ist auch sehr sensibel und leicht zu verletzten, auch wenn sie dies nicht zeigt. Meist hat sie ihre Gefühle gut unter Kontrolle, aber manchmal braucht sie einfach die Liebe und Zuneigung von jemanden. Da sie aber weder Freunde, noch Familie hat, ist das sehr schwer. Oft ist sie einsam und alleine mit der Stile und der Ruhe, aber auch mit dem Schmerz. Sie hat niamdem, dem sie sich anvertrauen kann und das mag sie nicht. Aber eigentlich liebt sie auch die Freiheit, die sie dadurch bekommt. Nie sagt ihr jemand, was sie tun soll, und wenn sie in Schwierigkeiten steckt, dann wird niemandem ihr Tod etwas bedeuten, sie läuft eben unter dem Radar. Ohne es zu wollen wird sie oft gar nicht beachtet und nicht wahrgenommen. Das gefällt ihr nicht unbedingt, aber es kann auch nützlich sein. Man glaubt es nicht, aber sie hat tatsächlich schon überlegt, Selbstmord zu begehen. Allerdings zeigt sie nach außen hin das friedfertige, freundliche Mädchen mit der Energie und Lebensfreude. Den Rest versteckt sie unter einer Maske. Also ist sie genau das, dass sie nicht will. Nicht sie selbst. Doch eigentlich ist sie weder deprimiert noch gelangweilt sondern nur einfach so einsam. Und das gefällt ihr nicht. Sie braucht nicht viel Aufmerksamkeit von der Menge, sonder nur jemandem, dem sie sich anvertrauen kann. Leider ist sie unfassbar neugierig und will alles wissen. Das bringt sie aber auch oft in irgendwelche Schwierigkeiten. Zum Glück kommt sie da auch immer wieder heraus, noch nie hat sie ihr Bauchgefühl und untrügliches Instinkt verlassen. Ella ist extrem ordentlich, sie will, dass alles an dem richtigen Platz steht und auch nicht zu schmutzig ist. Aber eine richtig gemütliche und unordentlich es Wohnung findet sie auch schön. Es sieht so aus, als lebe sie nach dem Motto “Extrem oder gar nicht”. Das stimmt auch in gewisser Weise.

    Aussehen
    Gesicht/Gesichtszüge: Ella hat ein feines und elfenhaftes Gesicht mit einer kleinen Stupsnase und kleinen Ohren. Ihre Lippen sind von Natur aus Rosa mit einem leichten Glitzerhauch und schön geschwungen. Ella hat lange, pechschwarze Wimpern und Augenbrauen mit dem gleichen schwarz und schön geschwungen. Das alles lässt sie oft viel jünger erscheinen, als sie ist und auch unschuldiger. Trotzdem trifft unschuldig auf sie zu. Ella lächelt oft und man sieht ihr meist die reine Freude und die Energie sofort an.
    Haut: Ella hat helle, makellose Haut und diese fühlt sich auch so rein an. Außerdem ist die Haut an den meisten Stellen ziemlich empfindlich.
    Haare: Sie hat lange, blonde Haare, die ihr bis zur Taille reichen und in sanften Locken fallen. Oft flicht Ella Blumen ins Haar oder probiert sich an verschiedenen Zöpfen. Auch ihre Haare lassen sie kindlich wirken.
    Augen: Ella besitzt schöne, tiefblaue Augen mit orangen Sprenkeln.
    Körperhaltung: Ella hat meistens eine verspielte, leichte Körperhaltung, die davon zeugt, dass sie zufrieden ist. Obwohl ihre Eltern von Venandi getötet wurden, hat sie nicht Angst von ihnen erwischt zu werden. Ihre Gang ist aufrecht und federleicht und wenn sie rennt sieht das immer noch so aus.
    Statur: Ella ist klein und zierlich, hat einen schlanken Körper und eine schmale Taille. Dadurch ist sie schnell, flink und wendig, wenn es darum geht zu entwischen und davonzulaufen. Trotzdem befinden sich in ihrem zierlichen Körper sämtliche Muskeln und sie ist sehr kräftig. Außerdem hat sie lange Beine und einen etwas kleineren Oberkörper.
    Gewicht: Ella ist vielleicht 30 kg schwer, also ziemlich leicht.
    Größe: Sie ist etwa 1,60m groß.
    *Sonstiges: Ella ist sehr klein für ihr Alter, das war schon immer so. Ein Jahr nach der Geburt, war sie immer noch kleiner, als ein Neugeborenes. Sie wurde und wird deshalb oft unterschätzt. Jetzt ist sie aber fast gleich groß, wie alle anderen.
    Kleidung: Meist trägt Ella ein weißes Soerkleid mit bestickten Blumen und Rosen. Manchmal hat sie auch ein rotes Kleid an oder (vor allem im Winter) eine lange Hose und eine Bluse.

    Mag: Ella mag die Ruhe und Stille eigentlich gerne, aber in letzter Zeit, würde es für sie fast unerträglich. Sie hätte gerne etwas Gesellschaft oder eine Beziehung. Außerdem mag sie Ordnung und ihre Freiheit. Das ist ihr besonders wichtig, nicht eingesperrt zu sein. Trotzdem fühlt sie sich manchmal so, hinter ihrer Maske. Ella mag außerdem noch Cocktails und Wein, aber nur wenn er gut ist. Sie mag Tiere und auch die Natur, den Wind, den Sturm.
    Mag nicht: Ella hasst die Venandi oder eben ihre Absichten. Außerdem kann sie Hinterhalt und Boshaftigkeit sowie Rache nicht ausstehen. Was ihr noch nicht gefällt sind Lügen und Geheimnisse. Außerdem mag sie kein Bier und keine Spinnen. Die Einsamkeit ist noch so ein Feind, den sie nicht ausstehen kann.
    Hobbys: Ella hat keine wirklichen Hobbys, das ist das Problem. Manchmal geht sie spazieren oder experimentiert mit ihren Fähigkeiten, aber solche wirklich Hobbys hat sie nicht.
    Stärken: Ella kann sehr gut Kellnern und kann wirklich treu und vertrauenswürdig sein. Außerdem ist sie höflich, aber kann sich auch entspannen.
    Schwächen: Ella ist sehr naiv und vertraut zu schnell jemanden, ohne ihn wirklich zu kennen. Außerdem ist sie einsam und auch etwas deprimiert und lustlos.
    Sexualität: Hetero
    Beziehung: Natürlich hätte Ella gerne eine Beziehung, aber bis jetzt fand sich noch niemand, deshalb ist sie Singel.
    Verliebt in: Sie ist noch nicht verliebt, zeigt aber große Interesse an jedem männlichen Wesen in ihrem Umkreis.

    Familie: Ellas Mutter, Alya Carbonne ist bereits verstorben, genauso, wie ihr Vater Hugo Carbonne und ihr Bruder Austin Carbonne. Nur ihre große Schwester Fleur Laisé lebt noch, sie ist zehn Jahre älter als Ella und hat mit 18 geheiratet um an Geld zu kommen. Dabei war ihr ihre kleine Waisenschwester egal und Fleur ließ sie im Waisenhaus. Heute hat Fleur zwei Söhne und eine Tochter, aber die drei kennen ihre Tante Ella nicht.
    Vergangenheit: Ella wuchs drei Jahre bei ihren Eltern auf, mit ihrem drei Jahre älteren Bruder und ihrer zehn Jahre älterer Schwester. Eines Tages wurde ihre kleine Wohnung von den Venandi überfallen und Alya und Hugo getötet. Auch Austin hatte Pech und starb im Alter von sechs Jahren. Fleur und Ella kamen in ein Waisenhaus, aus dem sie kurze Zeit später wieder herausgeworfen wurden. Also wurden sie von einem Waisenhaus zum nächsten geschickt und als Fleur 18 Jahre alt war heiratete sie einen reichen Mann. Bei ihrem Abschied weigerte sie sich ihre kleine Schwester auch mitzunehmen und ließ sie im Waisenhaus zurück. Ella schrie ihrer großen Schwester hinterher, dass wenn sie nun ging, die beiden sich nie wieder sehen würden. Fleur war das damals egal und sie ging ohne ein weiteres Wort. Ella floh mit zehn Jahren aus dem Waisenhaus und schlug sich alleine auf der Straße durch, bis sie mit fünfzehn von einen Job im Mystére bekam und als Kellnerin arbeitete. Mit achtzehn hatte sie schließlich genug Geld für eine kleine Wohnung und musste nicht mehr auf der Straße in einer kleinen Hütte leben.
    Sonstiges: Ella beherrscht trotz ihrer mangelnden Bildung neben Französisch auch portugiesisch, italienisch, Englisch und Deutsch. Auf der Straße spielte sie oft Reiseführer und schnappte so einiges auf.
    Beruf: Ella ist eine Kellnerin im Mystére uns nebenbei Reiseführerin. Früher lebte sie auf der Straße.
    Magier: Ella ist ein Luft-Magier Level 3.
    Rebell/Jäger: Sie ist keines von beiden.
    Einstellung zu den Venandi: Ella findet sie überflüssige, gehässige Typen, die Magier jagen, nur weil sie “anders” sind. Aber eigentlich denkt sie nicht von Grund auf schlecht über diese Organisation, sondern nur über dessen Absichten. Sie ist eben naiv.
    *Was hältst du von den normalen Menschen?: Ella findet normale Menschen ganz in Ordnung, solange sie friedfertig sind und nicht auch zu den Venandi helfen, ohne dessen Absichten zu kennen.
    *Was hältst du von den Rebellen?: Ella mag die Rebellen, eigentlich hat sie nichts gegen sie, aber anschließen will sie sich zurzeit nicht.
    Wohnort: Ella wohnt in einem kleinem Haus, am Rande der Stadt mit Blick auf den Eiffelturm. Nicht weit von ihrer Wohnung befindet sich ein Eingang zu den Katakomben.

    15
    Gespielt von: Maze
    Name: Luna Martinez
    *Spitzname: //
    Alter: 19
    Geschlecht: weiblich
    Charakter: Luna trägt meistens nach außen hin eine „Alles ist mir gleichgültig“-Stimmung und zeigt nur sehr selten ihre wahren Gefühle, da sie diese für eine Schwäche hält. Sie gibt außerdem nichts von sich oder ihrer Vergangenheit preis, das später einmal gegen sie verwendet werden könnte. Eine Ausnahme bilden die Personen, denen sie vertraut, was jedoch nur eine sehr geringe Anzahl betrifft, weil sie aus Prinzip jedem gegenüber übertrieben misstrauisch ist und man sich ihr Vertrauen wirklich schwer verdienen muss.
    Für jemanden, der dies geschafft hat, würde sie alles tun und ist ihm gegenüber vollkommen loyal. Derjenige wird schnell bemerken, dass Luna im Inneren ganz und gar nicht so ist, wie ihre Maske vorgibt zu sein. Sie lässt in seiner Gegenwart Gefühle zu und zeigt ihre fürsorgliche, fröhliche, humorvolle und vor allem verletzliche Seite. Umso härter trifft es sie, wenn derjenige ihr Vertrauen dann missbraucht.
    Luna ist außerdem ein riesiger Sturkopf. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, legt sie alles daran, dies auch durchzusetzen. Gibt ihr jemand einen Befehl, wird sie allein aus Prinzip schon das genaue Gegenteil tun.
    Trotz ihrer eigentlich guten Erziehung, flucht sie oftmals wie ein Bierkutscher, kann aber auch gehoben reden, wenn es sein muss. Insgesamt ist sie eine wirklich gute Schauspielerin, es sei denn es geht darum, besonders starke Gefühle zu überdecken, mit denen sie definitiv nicht klarkommt und schnell von ihnen eingenommen wird. Dies ist ein weiterer Grund dafür, dass sie angestrengt versucht, ihre Gefühle zu verdrängen oder sie zu betäuben, ob durch starken Alkoholkonsum oder andere Dinge.
    Sie ist außerdem fest der Meinung, dass sie mit all der Last und ihren Problemen alleine umzugehen hat und würde sich freiwillig niemals jemand anderem anvertrauen oder sich helfen lassen.
    Auch wenn sie es sich selbst nicht eingestehen will, hat sie ein extrem schlechtes Selbstwertgefühl, besitzt einen ungesunden Selbsthass und sieht andere Leben als hundertmal wichtiger als ihr eigenes an. Aus diesem Grund würde sie auch ohne zu Zögern alles riskieren, um sogar einen Fremden vor dem Tod zu bewahren.

    Aussehen
    Gesicht/Gesichtszüge: Luna besitzt ein schmales, symmetrisches Gesicht mit weichen Zügen, das ungewöhnlich blass ist. Ihre Lippen sind voll und geschwungen, heben sich jedoch durch ihre helle Farbe kaum von ihrem Gesicht ab. Sie hat eine recht kleine Stupsnase, die von ein paar Sommersprossen bedeckt wird. Über ihrer rechten Augenbraue befindet sich eine feine Narbe. Man erkennt sie aber nur, wenn man nahe dran steht. Ihr Aussehen lässt sie sehr kindlich wirken, eine Tatsache, die Luna nicht gerade begrüßt.
    Haut: Lunas Haut ist fast vollkommen makellos und ungewöhnlich hell. Sie wirkt porzellanartig. Über ihren Rücken sowie ihre Arme und Beine ziehen sich dennoch einige filigrane Narben. Sie sind jedoch über die Jahre so weit verblasst, dass man sie kaum noch erkennen kann.
    Haare: Luna hat hellblondes, fast weißes Haar, welches ihr in leichten Wellen bis zur Brust reicht. Sie trägt meistens einen Mittelscheitel und steckt die vorderen Strähnen nach hinten, damit diese ihr nicht ins Gesicht fallen. Wenn sie gut gelaunt ist, probiert sie sich oft an komplizierten Flechtfrisuren.
    Augen: Ihre Augen sind wohl das Auffallendste an ihr. Sie sind besonders groß und besitzen einen hellblauen Farbton, der so kalt wie Eis wirkt und schon vielen eine Gänsehaut beschert hat. Zudem haben sie etwas Durchbohrendes an sich, sodass kaum jemand Luna länger als ein paar Sekunden in die Augen sehen kann. Auch wenn Luna eine wirklich gute Schauspielerin ist, spiegeln sich in einigen Momenten ihre wahren Gefühlsregungen in ihren Augen wieder, was aber nur der aufmerksamste Beobachter bemerkt.
    Körperhaltung: Lunas Körperhaltung wirkt recht steif und gezwungen. Nur wenn sie sich wirklich geborgen und sicher fühlt, wird sie entspannter, was jedoch nur selten passiert.
    Statur: Ihre Statur ist auffallend zierlich, fast schon zerbrechlich. Sie besitzt außerdem nur wenig ausgeprägte Rundungen und eine sehr schmale Hüfte.
    Gewicht: 42 kg
    Größe: 155 cm
    *Sonstiges: //
    Kleidung: Auch wenn Luna kein Fan von Kleidern ist, trägt sie diese in der Öffentlichkeit, um nicht unangenehm aufzufallen. Meistens handelt es sich dabei um einfach geschnittene Stücke ohne großartige Verzierungen oder ausfällige Farben. Dazu trägt sie dunkle Schnürstiefel mit Absatz, um etwas größer zu wirken und bevorzugt einen großen Mantel mit Kapuze.
    Wenn sie arbeitet, hat sie eine weiße Bluse und einen dunkelbraunen Rock an. Um ihre Hüften hat sie eine helle Schürze gebunden sowie einen kleinen Beutel, in den sie das Geld tut. Dazu trägt sie die gleichen Schnürstiefel, wie im Alltag.

    Mag: Luna liebt Gewitter über alles, vor allem, wenn sie es sich währenddessen mit einem guten Buch und eine Tasse Tee drinnen gemütlich machen kann. Ansonsten mag sie den Geruch alter Bücher, Momente, in denen sie ihre Ruhe vor anderen hat und alles, was mit Schnee und Eis zu tun hat, besonders Schlittschuhlaufen. Leider hat sie auch eine Vorliebe für alkoholische Getränke und schaut manchmal zu tief ins Glas, auch wenn sie selten richtig betrunken ist, da sie ungewöhnlich viel verträgt.
    Mag nicht: Luna hat eine starke Abneigung gegen Verräter und Feiglinge, hasst Leute, die sie mit Fragen bedrängen und fühlt sich schnell unwohl in Menschenmassen. Außerdem findet sie zu heiße Temperaturen sehr unangenehm.
    Hobbys: Meistens verbringt sie ihre recht spärlich ausfallende Freizeit damit zu lesen, auf ihrer Violine zu spielen oder im Winter Schlittschuh zulaufen. Sie liebt außerdem lange Spaziergänge in der Natur ohne irgendwelche Menschen, wo sie sich in ihren Gedanken verlieren kann.
    Stärken: Luna ist für gewöhnlich eine sehr gute Schauspielerin und wenn sie etwas will, weiß sie welche, Strippen sie zu ziehen hat, um daran zu kommen. Außerdem ist sie sehr flink, und überaus willensstark, sodass sie bei keiner Folter so leicht einknickt. Zudem ist sie eine wirklich gute Diebin, eine Fähigkeit, die sie nachdem sie nicht mehr auf der Straße lebt, nicht mehr benötigt.
    Schwächen: Sie kann sich nicht wirklich gut im Nahkampf verteidigen, was an ihrer fehlenden körperlichen Stärke liegt und hat Probleme damit, sich selbst und ihre Kräfte bei zu starken Gefühlen zu kontrollieren. Zudem kann sie sich nur sehr schwer anderen öffnen, hegt einen ungesunden Selbsthass und ist eine wahre Pessimistin.
    Sexualität: Hetero
    Beziehung: Single. Eine Beziehung könnte sie sich niemals vorstellen, aber das könnte sich vielleicht ändern, wenn sie den Richtigen treffen sollte. Derjenige müsste jedoch erstmal durch ihre zahlreichen Mauern kommen.
    Verliebt in: Niemanden und wenn es anders wäre, würde es ihr wahrscheinlich sehr schwer fallen, dies vor anderen und vor allem vor sich selbst zuzugeben.

    Familie: Ihre Eltern und auch ihr großer Bruder gehören zum hohen Adel Frankreichs. Anders als Luna haben sie nicht den geringsten Funken Magie in sich und hassen Magier aus vollem Herzen. Gerüchte sagen, sie gehören zu den Venandi, niemand weiß es jedoch genau.
    Vergangenheit: Auch, wenn Lunas Eltern nie etwas von ihren Kräften mitbekommen haben, merkten sie dennoch, dass etwas mit ihrer Tochter nicht stimmte und ließen sie das auch spüren, verbal oder auch mit Hilfe von Gewalt. Ihr großer Bruder, Lysander, war immer ihre Nummer 1, der perfekte Sohn, der perfekte Geschäftsmann, der perfekte Nachfolger. Während Luna scheinbar alles nur falsch machen konnte. Sie war das schwarze Schaf in einer Familie, die nur Perfektion duldete. Deswegen hatte es ihre Eltern auch nicht sonderlich gestört, als Luna irgendwann weglief. Kurzerhand wurde sie enterbt und ihre Eltern konnten endlich so tun, als hätte dieser Makel in der Familie nie existiert.
    Danach lebte Luna für einige Zeit auf der Straße und stahl, um zu überleben, ehe sie einen Job fand und sich ein halbwegs normales Leben aufbauen konnte.
    Sonstiges: //
    Beruf: Sie arbeitet als Kellnerin in einem kleinem Café. Sie mag ihre Arbeit nicht wirklich und die Bezahlung ist schlecht, aber zum Leben reicht es.
    Magier: Ja, Luna ist Wasser-Magierin Level 2. Eine Tatsache, die sie über alles hasst. Sie versteckt ihre Fähigkeiten vor allen und versucht ein normales Leben zu führen, was ihr aber nur sehr schwer gelingt, da sie Probleme hat, ihre Kräfte vollständig zu kontrollieren.
    Rebell/Jäger: Keins von beiden.
    Einstellung zu den Venandi: Luna hat bis jetzt nur Gerüchte von dieser Gruppierung gehört und weiß noch nicht wirklich, was sie davon halten soll. Trotzdem bleibt sie immer vor ihnen auf der Hut.
    Wohnort: In einer kleinen, teilweise heruntergekommenen Wohnung in der Nähe des Eiffelturms. Sie ist nicht gerade schön, aber bezahlbar und der Besitzer stellt keine unangenehmen Fragen.

    16
    Gespielt von: #Don'tLookBackInAnger
    Name: Leonce Moreau
    *Spitzname: Leon, jedoch nannte ihn nur seine Mutter so
    Alter: 28
    Geschlecht: männlich
    Charakter: durch sein eher zurückgezogenes Leben könnte man ihn leicht als zurückhaltend und einsamen Wolf bezeichnen; ganz so fehl am Platz ist diese Behauptung nicht, jedoch führt das nicht von Schüchternheit oder der Angst entdeckt zu werden her, vielmehr wegen mangelnder Selbstbeherrschung; er ist immer auf das schlimmste gefasst, kann harmlose Dinge komplett falsch interpretieren und reagiert dann dementsprechend b💗 und über; seine Kommentare sind dann meist zynisch und wenn nicht dann sind sie trocken und kurz angebunden, dies geschieht jedoch nur dann wenn er sein Gegenüber schon länger kennt und darauf vertraut seine Antworten auf Unzufriedenheit schieben zu können; wenn er mal so richtig in Fahrt ist, dann kann er echt viel reden, ist angriffslustig und diskutierfreudig; mit ihm zu reden stellt sich als nicht sonderlich einfach heraus; dazu kommt noch seine feste Überzeugung von seinem Standpunkt, die nahezu noch kindliche Sturheit und der übertriebene Stolz, der es nicht zulässt nachzugeben; man kann ihn durchaus als engstirnig bezeichnen und doch versteckt sich in ihm viel Wissen und durchaus eine weitliegende Intelligenz, die sich nicht nur auf Erlerntes beschränkt; er ist allerdings auch ein guter Hüter von Geheimnissen; er weiß worüber er reden darf und was er für sich behalten sollte; über sich redet er generell nicht und ist in dieser Hinsicht sehr verschlossen; trotz dem vielen Gerede, falls es mal dazu kommen sollte, richten sich die Worte nur gegen sein gegenüber; so trügt es so gut wie immer den Schein und seine geheimnisvolle Art um sich selbst blitzt zwar auf, wird aber selten bis gar nicht wahrgenommen; vielleicht hat es nicht den Anschein, jedoch gelingt es ihm sehr gut seine Gefühle unter Kontrolle zu halten und sie nur in für ihn gut zu bändigende Wut umzuwandeln; er geht sehr vorsichtig mit seiner Fähigkeit um, was aber nicht heißt, dass er sie selten benutzt; er hat einen sechsten Sinn was Gefahr angeht; egal ob es sich dabei um einen Menschen oder Magier handelt, so gut wie nie entgeht ihm etwas und sobald er sich nicht sicher ist, riskiert er nichts und geht alles, so weit es möglich ist, auf menschliche Art an; auch sonst ist seine Risikobereitschaft ziemlich lau, was auch der Grund ist warum er die Rebellion nur stirnrunzelnd betrachtet und auch sonst nichts gegen den Hass auf sein Geschlecht tut; in jeder Hinsicht ist er präzise, erledigt alles mit einer Ordentlichkeit, die keine Fehler zulässt; er immer mit voller Aufmerksamkeit dabei, lässt sich nur sehr schwer ablenken und erst recht nicht leicht davon abhalten; er kann es nicht leiden wenn er bei etwas unterbrochen wird und versucht auch dann noch weiterhin bei der Sache zu bleiben und den Grund für die Unterbrechung zu ignorieren

    Aussehen
    Gesicht/Gesichtszüge: sein Gesicht hat recht markante Züge; die Wangen wirken leicht eingefallen und lassen seine Wangenknocchen durchschimmern; er hat eine relativ hohe Stirn; eine kantige Nase, die von einem Bruch gezeichnet ist; seine Lippen sind relativ dünn und zumeist trocken und brüchig; darunter ruht ein kantiges, spitzes Kinn; sein Gesicht hat eine sehr längliche Form, was von seinen kleinen Ohren nur noch mehr betont wird; seine Züge sprechen immer von Anspannung, die Stirn ist schon von Falten gezeichnet, Falten, die er noch nicht haben sollte; seine Züge geben ihm einen grimmigen und unnahbaren Ausdruck
    Haut: seine Haut ist einmal dunkler gewesen, jedoch von dem ständigen drinnen sitzen wirkt sie leicht blass, vielleicht sogar leicht kränklich; ein Merkmal ist ein großer Leberfleck etwas über dem linken Ellenbogen
    Haare: seine Haare stehen ihm teils ab, teils fallen sie kurz; sie sind gänzlich glatt und recht dick; trotz seines noch jungen Alters sind die dunkelbraunen Haare im Ansatz schon gräulich; doch sind sie noch recht kräftig, keineswegs schütter und kraftlos
    Augen: seine Augen sind in einem sehr hellen Gemisch aus Grün und Blau gehalten; es wirkt so als läge ein weißer Schleier darüber, der die Farben abdämpft; um die Pupille ist ein dunkler Ring, der nur einen dunkelblauen Farbton aufweist
    Körperhaltung: sie ist leicht gebeugt, da er als Kind immer herumgelümmelt ist und oftmals ohne Bedenken schwere Sachen getragen hat; jedoch kann man diese nicht als unterwürfig oder geschlagen bezeichnen, er versucht durchaus Stolz auszustrahlen
    Statur: er ist eigentlich recht klein für einen Mann, schwer als schlaksig zu bezeichnen, aber auch nicht recht muskulös; er hat eine breite Männerbrust, breite Schultern und vielleicht kräftigere Arme als manch andere, aber nicht mehr; seine Extremitäten wirken recht kurz und vermitteln seine geringe Größe
    Gewicht: er bringt um die 70 kg auf die Waage
    Größe: um die 1.68, er hat schon früh aufgehört zu wachsen
    *Sonstiges: der Leberfleck knapp über dem rechten Ellenbogen; einige kleine Narben, die mich aus seiner Kindheit stammen
    Kleidung: man sieht ihn zumeist nur mit einem blau-schwarz kariertem Hemd und einer schwarzen Hose; wenn es kalt ist zieht er sich einen hellen Ledermantel über; seine Füße stecken in braunen Lederschuhen, die nicht mehr tun als ihrem simplen Zweck zu dienen

    Mag: Geschriebenes, von neuen Büchern bis zu alten Schriften, von Kindergeschichten bis hin zu tiefsten Philosophien; Berge und -seen; geheimnisvolle Rätsel; kühle Brisen und tiefste Winter; er ist begeistert von flinken Eichhörnchen und Falken, der verborgenen Intelligenz von Tieren und fasziniert von Bionik
    Mag nicht: extreme Hitze; die meiste Zeit des Sommers; das weite Meer, da ihm dessen unendliche Tiefe und unergründliche Geheimnisse nicht nur Respekt sondern auch Angst einjagen
    Hobbys: lesen, Rätsel lösen, seine Fähigkeit zu ergründen bis zu ihren tiefsten Möglichkeiten
    Stärken: sein Blick für Gefahr und Menschen; seiner Aufmerksamkeit entgeht selten etwas; er hat seine Fähigkeit bis zur kleinsten Präzision ausgefeilt und inspiziert und weiß somit viel damit anzufangen
    Schwächen: seine Wutausbrüche können unnötig zu Aufmerksam führen; er nimmt selten ein Blatt vor den Mund
    Sexualität: Bisexuell
    Beziehung: Single, er hat keinen Kopf für einen Partner
    Verliebt in: noch niemanden

    Familie: er ist ein Einzelkind; seine Eltern waren einst Sophie und Gabriel Moreau, doch sind sie mittlerweile schon lange verstorben
    Vergangenheit: in seiner Kindheit wusste er noch nichts von seinen Fähigkeiten, seine Eltern wollten es ihm erst später erzählen; erst mit 8 Jahren erfuhr er davon, kam erst mit 17 auf den zweiten Level und mit 22 auf den dritten
    Sonstiges:
    Beruf: er ist Schuster
    Magier: Ja, Luftmagier, der mittlerweile auf Level 3 ist
    Rebell/Jäger: keines von beiden
    Einstellung zu den Venandi: er verachtet sie; nein, eigentlich hat er Angst vor ihnen und das zurecht
    *Einstellung zu den Magiern: /
    *Was hältst du von den normalen Menschen?: normale Menschen sind noch erschreckender als Venandi, da man nie weiß was sie über Magier denken
    *Was hältst du von den Rebellen?: er will und wird sie nicht aufhalten, jedoch heißt er es nicht sonderlich gut, dass sie so einen Aufstand machen
    Wohnort: eine kleine Wohnung im Erdgeschoss

article
1535199504
Paris' Bewohner-Steckbriefe
Paris' Bewohner-Steckbriefe
https://www.testedich.de/quiz56/quiz/1535199504/Paris-Bewohner-Steckbriefe
https://www.testedich.de/quiz56/picture/pic_1535199504_1.jpg
2018-08-25
7000
RPG, Rollenspiele

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (0)

autorenew