Springe zu den Kommentaren

Das vergessene Königreich

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 862 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 613 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

In dieser Geschichte geht es um 2 Teenager, die als Kinder getrennt wurden. Es spielt in der Naruto Welt ab und könnte für Drachen- Liebhaber sehr Interessant werden. Ach übrigens: vorsicht schnulzig ...weiß noch nicht, wie viele Kapitel es haben wird

    1
    Kapitel 3

    „Karin, Jugo“, sein blick fixierte die beiden fremden. „Du bist spät dran Sasuke“. Ein Großer Typ mit gut gebauter Statur kam hinter einem Baum hervor. Seine Orangenen Haare standen ihm vom Kopf ab und sein Blick war starr auf ihn gerichtet. Ich spürte sofort, dass er gefährlich ist. Ich musste nicht mal meine besonderen Sinne einsetzen. Mein ganzer Körper schien mich zu warnen. „Sasuuuuuukeee, endlich bist du wieder ..“ eine rothaarige Frau mit roten Augen schaute entgeistert von Sasuke zu mir.
    Sofort spürte ich hass und Eifersucht in ihr und innerlich verfluchte ich meine Kräfte. Ich wollte mich schon umdrehen und fortlaufen als dieser Jugo auf mich zu kam. „Du scheinst jemand besonderes zu sein“, erwiderte er mit ruhiger Stimme. „Die Tiere spüren das“.
    Mein Blick glitt von dem Tierflüsterer zu Sasuke. „Ich werde euch später alles erklären. Wir müssen los“. Mit diesem Satz sprang Sasuke von Ast zu Ast um an sein Ziel zu kommen.
    Meine Sinne verschärften sich. Nun nahm ich meine Umgebung besonders gut war. Ich dankte meinem Clan für diese Fähigkeiten. Anscheinend musste sich meine Augenfarbe wieder gewechselt haben den diese Karin schaute mich schockiert an. Ich ignorierte ihren Blick und nahm in 3 Kilometer einen kleinen Wasserfall war. Dort angekommen bot sich mir ein unglaublicher Anblick.
    Vor uns war eine riesige Felswand. In der Mitte von der Felswand fiel ein Wasserfall herunter und wurde eins mit einem See. Der See war so fasziniert, dass ich erst später eine merkwürdige Kraft war nahm. Es schien so, als würde hinter dem Wasserfall ein versteck liegen. „Suigetsu geht es immer noch nicht besser“, Karin schaute besorgt von Sasuke zu dem Wasserfall. Hat sie gerade Suigetsu gesagt!
    Ich schaute fragend zu Sasuke. „Komm mit!“, waren seine einzigen Worte.
    Ich ahnte schon, was jetzt gleich passiert. „Was ist mit Suigetsu“? Fragte ich wohl wissend, dass ein erstauntes „Du kennst ihn kommt“. Doch er hielt seine Klappe und führte mich vom See zum Wasserfall. Sofort teilte sich der Wasserfall dank meinen Kräften und wir sprangen hoch in die Höhle. Als sich meine Augen schnell an das dunkle gewöhnten, kauerte vor mir eine menschliche Gestalt mit schneeweißen Haaren. Seine violetten Augen blickten mich erstaunt an. „Prinzessin“, er konnte kaum sprechen geschweige denn sich richtig bewegen. „Was ist denn mit dir passiert?“, sagte ich leise und lief ihm entgegen. „Was hat Oroshimaru dir nur angetan?“. Verzweifelt legte ich meine Hände auf seinem Kopf und konzentrierte mich auf seinen wässrigen Körper. Ich schloss meine Augen und schüttelte den Kopf. „Er hat deine Körper Struktur komplett durcheinandergebracht. Kein Wunder, dass es dir so schlecht geht.

    Sasukes Sicht:

    Warum zum Teufel nannte Suigetsu sie Prinzessin? Naja, mir kann es ja egal sein.
    „Kannst du ihm helfen?“, fragte ich Luna uninteressiert. „Ja“, sagte sie selbstbewusst und half Suigetsu hoch. Normalerweise würde Suigetsus Körper sich in Wasser auflösen doch Luna schien die Sache im Griff zu haben. Der Wasserfall teilte sich und sie sprang mit Suigetsu auf die Oberfläche Vom See. Ich beobachtete wie sie ihre Hände auf seinen Kopf legte und wie sich Suigetsus schlanke Statur in Wasser auflöste und wieder zu seinem Körper wurde. Zum Schluss rief sie mich runter und bat mich, ihr mein Schwert zu geben.
    Ich warf ihr mein Schwert entgegen und sie fing es mit einer Leichtigkeit auf, die mich wütend machte. Jeder ihrer Bewegungen sahen so leicht und elegant aus. Ich beobachtete, wie sie das Schwert mit einer beachtlichen Schnelligkeit auf Suigetsu einschlug. Er wiederum verwandelte sich von Wasser wieder in seinen Körper. Sofort jubelte Suigetsu und umarmte Luna dankend.
    Sie erwiderte ein Lächeln. „Danke Prinzessin“ sagte er. Luna allerdings war nicht glücklich über seine Worte. Sofort fuhr sie sich nervös über ihre dunkelbraunen Locken und schaute zu mir rüber. Ich merkte, dass es ihr sichtlich unangenehm war aber ich ignorierte die beiden und sprang in unser versteck. Sofort stürmte Karin mit den Worten da bist du ja endlich wieder auf mich zu. Ich würdigte ihr keines Blickes und versuchte nachzudenken. Was verheimlichten Suigetsu und Luna? Warum war sie eine so wichtige Person? Und was hat sie für spezielle Fähigkeiten? Ich beschloss, morgen mit ihr zu kämpfen. Bald werde ich alles erfahren!



Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (3)

autorenew

vor 513 Tagen flag
Das ist schön! Ich schreibe weiter sobald ich zeit finde🙋🏼‍♀️
vor 514 Tagen flag
Es war eine ganz tolles Geschichte mach bitte weiter
vor 518 Tagen flag
mach auf ja den Fall weiter die story ist gut