Springe zu den Kommentaren

Vampires - zusätzliche Informationen

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 1.202 mal aufgerufen

Für den Fall, dass ihr noch mehr Informationen zum Hintergrund der Vampire aus dem RPG “Vampires - Kinder der Nacht” haben wollt, seid ihr hier genau richtig.

    1
    ((big))((unli))Die Bluttaufe((ebig))((eunli)) Zuerst einmal sind eigentlich alle Vampire in der Lage die Bluttaufe durchzuführen, wobei Vampirlords e
    Die Bluttaufe

    Zuerst einmal sind eigentlich alle Vampire in der Lage die Bluttaufe durchzuführen, wobei Vampirlords eher selten Vampire schaffen und gewöhnliche Vampire sich für ihrer ersten Bluttaufe meistens Unterstützung von jemandem mit Erfahrung holen.
    In den meisten fällen wird die Bluttaufe nur bei Menschen durchgeführt, die sich dieser freiwillig unterziehen wollen, leider gibt es auch Ausnahmen, die schwer bestraft werden.

    Bevor eine Bluttaufe beginnt, sollte der Mensch über die Vorgänge während und nach seiner Verwandlung informiert werden und sie sollte in einem ruhigen Raum ohne Sonnenlicht stattfinden. Es kann durchaus sein, dass der neue Jungvampir mehrere Stunden oder auch Tage in diesem Raum bleiben muss, weshalb dieser dafür vorbereitet sein sollte. Außerdem sollte der Mensch vor seiner Verwandlung nichts essen oder trinken, da er ansonsten nach seiner Verwandlung alle unverdauten Reste erbrechen würde.

    Der Vampir und zukünftige Wandler beginnt die Bluttaufe damit vom Blut des Menschen zu trinken, wobei er ihm den Großteil seines Blutes entzieht.
    Danach ist der Menschen an der Reihe Blut vom Vampir zu sich zu nehmen. Für gewöhnlich geschieht dies aus einem Kelch in den der Vampir sein Blut laufen lässt, bevor er ihm den Menschen reicht. Manchmal ritzt sich der Vampir aber auch die Haut auf, um den Menschen direkt trinken zu lassen.
    Daraufhin sollte das Herz des Menschen erst immer unruhiger schlagen, bis es schließlich zu einem Kammerflimmern kommt und schlussendlich das Herz des Menschen aufhört zu schlagen.
    Sobald das geschehen ist befindet sich der Mensch für einige Minuten (zwischen 10 und 30) im Zustand einer Leiche, bevor sein Herz wieder zu schlagen beginnt, allerdings wesentlich langsamer als vorher.
    Während seiner “Totenzeit” treten leichte Veränderungen, wie ein verbessertes Hautbild, geschmeidigere Haare und das verändern der Aura auf. Ansonsten sollte sich der Kurzfristige Leichnamen aber nicht verändern/bewegen o. ä.

    2
    Nach der Bluttaufe

    Vor allem die ersten Stunden nach dem erwachen sind sehr anstrengend für einen Jungvampir, da er von seinen wesentlich besserer Sinnen und der damit verstärkten Wahrnehmung vollkommen überwältigt wird. Weshalb es sehr wichtig ist, dass er nicht allein aufwacht und in einen ruhigen Raum bleiben kann. Denn schon Geräusche wie Vogelzwitschern können ihm wie Donnergrollen vorkommen, was von Kopfschmerzen bis hin zu Panikattacken führen kann.
    Auch seinen plötzlichen Hunger sollte man keineswegs unterschätzen, da er auf so ziemlich alles losgehen wird, dass ihn sättigen könnte.

    Auch in den nächsten Tagen wird der Jungvampir vorerst in geschlossenen Räumen bleiben wollen, da ihn die Außenwelt noch immer sehr überwältigend vorkommt. Die meisten Jungvampir suchen außerdem erst einmal die Nähe und den Schutz ihres Wandlers, weshalb dieser für den Großteil der Zeit bei ihnen bleiben sollte.
    Doch spätestens nach ein bis zwei Wochen sollte der Jungvampir in der Lage sein den größten Teil seiner Zeit allein zu sein und ein normales Interesse an der Außenwelt zeigen, sowie kleinere Spaziergänge in der Nacht tätigen.

    3
    Jungvampire

    Für gewöhnlich gelten verwandelte Menschen solange als Jungvampire bis sie ihren Durst und ihre Fähigkeiten unter Kontrolle haben, was von Vampire zu Vampir zwischen einigen Monaten bis hin zu mehreren Jahren dauern kann und definitiv auch von ihrer Umgebung und ihrem Wandler abhängt.

    Ein Art inneres Band verbindet einen Jungvampir mit seinem Wandler, wobei sowohl der Wandler als auch ein Vampirlord dieses Band lösen kann, allerdings wird die Entscheidung für gewöhnlich dem Wandler selbst überlassen.
    Um die Funktion dieses inneren Bandes zu erklären hier ein Beispiel:
    Wenn sich ein Jungvampier gegen den Willen seines Wandlers über eine vom Wandler festgelegte Entfernung entfernen sollte, sorgt das Band dafür, dass er Kopf- und Gliederschmerzen sowie leichtes Herzrasen bekommt. Dies soll ihn davon abhalten weiter weg zu laufen und ihn in der nähe von anderen Vampiren zu halten, falls er die Kontrolle über sich selbst verlieren sollten.
    Leider kann diese Macht über den Jungvampir auch missbraucht werden, weshalb Wandler für gewöhnlich recht streng kontrolliert werden.
    Außerdem nimmt der Wandler starke Gefühlsregungen wie Wut, Angst, Liebe oder Erregung seines Jungvampir nahezu körperlich wahr, was durchaus dabei helfen kann die kommenden Handlungen des Jungvampires einzuschätzen.
    Der Jungvampir hingegen ist nicht dazu in der Lage dasselbe bei seinem Wandler zu tun. Vermutlich ist das auch besser so, da er schon genug hat an das er sich gewöhnen muss.
    Anderen Vampiren können es für gewöhnlich, zu beginn der Eingewöhnung noch spüren, dass sie einen Jungvampirs vor sich haben und wer ihn gewandelt hat. Nach einer Weile klingt dies jedoch ab, bis es schließlich gar nicht mehr Wahrgenommen werden kann.

    Ein Wandler hat immer eine enorme Verantwortung für seinen Jungvampir und steht vorerst auch für die Fehler seines Schützlings gerade, da dieser ja noch unter Welpenschutz steht.

    4
    Todesursachen von Vampiren

    Im großen und Ganzen gibt es sehr viel, das einen Vampir genau wie einen Menschen töten kann. Besonders Dinge die eigentlich als Vampir spezifische Methoden gelten, aber mal im Ernst wer würde nicht sterben man ihm den Kopf abschlägt, das Herz durchstößt, oder ihn verbrennt. Was als Grundlage dient um zu sagen: Wenn es kein Mensch überleben kann, sollte es auch ein Vampir nicht überleben. Das einzige was darauf nicht zu trifft sind Krankheiten und hohes Alter.
    Anders sieht es schon mit dem direkten Sonnenlicht bzw. UV-Licht aus, dass Vampire nun einmal verbrennen lässt, wenn sie sich zu lange darin aufhalten und damit zum Tode führt.
    Verbluten hingegen stört einen Vampirkörper nicht direkt, da er bei genügend Blutzufuhr wieder in der Lage ist Heilungsprozesse wieder aufzunehmen und die Wunden zu schließen. Allerdings kann dies mehrere Tage oder auch Wochen dauern und verbraucht daher sehr viel Blut. Sollte ein verbluteter Vampir also kein neues Blut bekommen verfällt er in eine Art Totenstarre und bekommt nichts mehr von seiner Umwelt mit.

    5
    Wie alles begann

    Vor vielen Jahrhunderten durchstreifte ein Wesen, welches spöter als Necromancer bekannt sein würde, die Welt und langweilte sich furchtbar.
    Da kam eine menschliche Leiche ihm gerade recht. Der Urmensch hatte wohl eine giftige Pflanze gegessen und war daran verstorben.
    Kurzerhand beschloss also der Necromancer die Leiche mit zu nehmen und ein paar Experimente an ihr zu machen.

    Es brauchte viele Versuche und eine Menge missglückter Weesen, bis der Necromancer es schaffte eine Leiche wiederzuerwecken, die fast wie ein normaler Mensch wirkte. Doch leider hatte besagte Leiche einen unglaublichen Hunger auf Blut und war wesentlich stärker als ein Mensch.

    Den Necromancer kümmerte es nicht, denn ihm gefielen diese harmlos aussehenden Bestien und ihre Art zu leben, weshalb er immer mehr schuf und fasziniert beobachtete was geschah.

    Die erschaffen Wesen, wie ihr euch sicher denken könnt, waren unsere Vampirlords, die verwirrt und voller Hunger durch die Welt stolperten, bis sie von einem Mob wütender Menschen, einen Artgenossen, oder dem Necromancer selbst getötet wurden.

    Doch nach und nach gewannen einige der Vampirlords Kontrolle über ihre Situation und lernten wie sie mit ihren Kräften umzugehen hatten. Diese wenigen begannen nach und nach die wenigen Vampirlords die überlebten zu unterrichten und fanden sogar durch Zufall heraus, wie man weitere Vampire schuf.
    Allerdings waren diese wesentlich schwächer, wie ihre Meister.


    6
    ...

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (400)

autorenew

vor 3 Stunden flag
Kammila: Warum fragt das jeder!
vor 16 Stunden flag
Edward: was macht ihr so spät noch draußen?
vor 17 Stunden flag
Kammila: *sieht zu ihn hinüber* Dir auch einen guten Abend.
vor 17 Stunden flag
Edward: (ja denk schon ^^) *kommt dann irgendwann bei ihr vorbei und grüßt sie freundlich* Guten Abend
vor 18 Stunden flag
Kammila: *kommt aus einer Gasse hinaus und befindet sich jetzt auf der Hauptstraße (nehme ich mal an..)*
vor 18 Stunden flag
Edward: *geht weiter und sieht sich dabei um*
vor 19 Stunden flag
Kammila: *schlendert ein bisschen durch die Gassen*
vor 19 Stunden flag
(okay)

Edward: *verlässt den Henkersbaum und geht wieder durch die Stadt*
vor 19 Stunden flag
(Ja...)
vor 19 Stunden flag
(In der Stadt ? ^^")
vor 19 Stunden flag
(Keine Ahnung!)
vor 19 Stunden flag
(okay wo sollen sie sich treffen ? ^^)
vor 20 Stunden flag
(@Sanji ja gerne^^)
vor 20 Stunden flag
(ich hätte Edward ^^")

Saki: *lächelt ebenfals*
vor 20 Stunden flag
(Hab zwar keinen Chara frei @Lighty aber du könntest dich zu Ciaran und Kitsune gesellen wen @MR einverstanden ist)

Selen
*lächelt und sieht zu Kazu als er das Zimmer betritt* Da bist du ja wieder, setzt dich doch zu uns *lächelt zu ihm*

Haru
*lächelt und seufzt zufrieden und schließt die Augen*

Kit
Das kann gut möglich sein, auf der Tour simd die Städte tagsüber noch belebter gewesen als hier *lacht etwas* Daher gefällt mir dieses ruhige der Nacht noch mehr
vor 20 Stunden flag
(Möchte jmd mit mir RPGn?)
vor 20 Stunden flag
(Hi ^^)

Saki: Willkommen zurück *lächelt*

Edward: ich geh mal weiter habt noch einen schönen Abend *lächelt, geht dann*
vor 21 Stunden flag
(Abend ^^)

Kazuo: *Erreicht schließlich den obersten Treppen Absatz und betritt kurz darauf das Zimmer in dem die beiden sind. Vorerst schweigend stellt er das Tablett auf den Couchtisch in der Nähe von Selen.*

Sani: *Lacht leise und rollt sich auf die Seize um sich so eng wie möglich an Haru zu kuscheln. Seinen Kopf legt er dabei auf Harus Schulter und einen Arm um ihn.*

Ciaran: *Lächelt sanft und nickt.* Ja, das ist sie wirklich...aber vielleicht liegt das auch daran, dass wir und zu sehr an die Nacht gewöhnt haben...

Helene: *Folgt seinem Beispiel und sieht fragend zu ihm. Da sie damit rechnet, dass er sich von ihr verabschieden wird, sagt sie vor erst nichts.*
vor 21 Stunden flag
Saki: es ist sehr schön hier *lächelt sie an*
vor 21 Stunden flag
Selen
Und? *stützt sich mit den Ellenbogen auf die Knie damit sie interessieren ihren Kopf auf die Hände stützen kann* Wie gefällt es dir hier?

Haru
*legt den Arm um Sani und zieht ihn so nah wie möglich*

Kit
Eine Stadt bei Nacht ist manchmal schöner als am Tag nicht? *läuft neben ihm her und betrachtet die weichen Lichter*