Springe zu den Kommentaren

Die Götter und ich.4( Percy Jackson )

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 723 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 430 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Als Will mit mir zur Hütte ging meinte ich "Also du bist jetzt mein großer Bruder." Will sah mich glücklich an. "Ja Jasmin ich bin jetzt dein großer Bruder. Hier ist dein Bett." Ich sah mich genauer um die Hütte fad ich ziemlich schön und gemütlich. Will starte mich an. "Was ist Will?" Fragte ich. "Dar über dir tauchen alle Göttliche Zeichen der 12 Großen Götter auf aber das kann nicht..." Auf einmal Standen wir vor 12 Göttern. "Das ist der Olymp." stammelte Will." Aber wie so?" Ich erkannte alle Götter wie ein gestochen. "Will das ist unser Dad Apollo und das ist Zeus und dort ist Poseidon Percys Vater und dar ist Athen und..." "Ja richtig Jasmin und der die anderen" meinte Apollo. Zeus sprach: "Sohn las mich das Regel. Jasmin du bist das Kind von allen Olympischen Göttern. Du bist aus den letzten Krieg endstanden. Denn gegen die Erdgöttin. Dar wir alle ohne uns zu streiten an Seite und Seite zusammen Gekämpft haben bist du entsprungen in einen Bett im Kinderheim haben wir dich dann gelegt. Damit du ein Wunder schönes Leben leben kannst bevor dich die Monster finden." "Heißt das ich bin so was wie ein Gott?" "Ja, Jasmin du bist nur sterblich das ist der einzige Unterschied." Auf einmal standen wir wieder in der Hütte. "Will wir müssen zu Chiron." Will stand immer noch dort so als ob gerade sein Tot verurteilt Wurde. Endlich sagte er was "Ja, komm mit." Wir rannten zum Hauptgebäude und klopften an die Tür. Chiron kam mit ein Lächeln aber als er uns erblickt hatte verschwand sein Lächeln. Er führte uns in sein Zimmer. " Was ist los Will, Jasmin." Ich guckte Will an und entschloss das er noch zu geschockt war also erklärte ich Chiron alles. Nachdem ich ihn de endlich alles erklärt habe sah Chiron mich ernst an. " Jasmin gehe du zum Orakel ich bleibe hier bei Will. Also ging ich zu der Hülle von den Orakel von Delphi. Ich betrat nun die Hülle und sah ein Mädchen "Hey ich such das Orakel." "Ich bin das Orakel komm setze dich." Ich setzte mich auf das Sofa und schaute mich um. Die Wände waren mit vielen Farben bemalt. Das Mädchen stand auf und streckte die arme nach mir aus. Ihre Augen fingen an zu leuchten.
    "Ein Halbgott der Götter 12.
    Dor wo alles begann.
    Mit 2 an ihrer Seite.
    Wird die Welt in Wasser und Musik untergehen.
    Die Mission ihr leben wird Zahlen.
    Doch die Götter sind Gerettet durch die Kunst des Heilen eines"
    Das Mädchen setzte sich wieder hin und sah mich an. "Das ist ja mal wieder eine Große Weissagung. Komm wir gehen wieder zu Chiron." Bei Chiron angekommen erzählte ich ihn alles. " Also ich glaube das mit den Wasser ist Percy gemeint und das mit der Musik und den Heilen ist Will und ich bin...die die Sterben wird." Ich schluckte und hoffte das Chiron Einwände hätte doch die hatte er nicht. "Ok, Jasmin, Will ihr sagt Percy bescheid Packt alles zusammen Morgen werdet ihr aufbrechen." "Ja, aber Chiron wo sollen wir hin?" meinte ich. Ich wollte nicht auf diese Mission. "Dort wo alles Begann." Ich nickte nur und zog Will aus den Hauptgebäude. "Will es tut mir so leid." Mir floss eine Träne die Wange hinunter. "Jasmin das ist nicht deine Schult komme wir gehen jetzt erstmal zu Percy."

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (0)

autorenew