Griechische Mythologie Quiz

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
12 Fragen - Erstellt von: - Entwickelt am: - 2.768 mal aufgerufen

Willst du dein Wissen über griechische Mythologie testen? -- Dann ist das das richtige Quiz!

  • 1/12
    Wer ist der Gott der Heilung?

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (4)

autorenew

vor 275 Tagen flag
@Highner: Da muss ich dir Recht geben. Athenes Jungfräulichkeit ist ein wichtiger Aspekt der griechischen Mythologie, vor allem der griechischen Kultur. Ich habe mich im ersten Kommentar auch ungeschickt ausgedrückt: in der Percy-Jackson-Reihe kommen zwar Kinder der Athene vor, allerdings sind sie alle durch eine Kopfgeburt, also wie ihre Mutter selber, entstanden, was Athene also immer noch jungfräulich beibehält. Besänftigt das deine Meinung gegenüber RR's Bücherreihe? Und, ja, natürlich hast du deine eigene Meinung, allerdings frage ich mich, ob du die Percy-Jackson-Bücher überhaupt kennst bzw. gelesen hast, dass du sie so kritisierst ("Percy J.-Scheiss"). Falls du sie gelesen hast und sie immer noch als Schund empfindest, äussere ich mich nicht mehr weiter dazu. Falls das nicht der Fall ist, wundere ich mich doch über diese Vorurteile. Ich selber bin ein Fan der griechischen Mythologie und begeistert von dieser Reihe. Natürlich stimmt nicht jedes Detail mit den Sagen überein, denn sie sind in die heutige Welt übertragen worden, aber Rick Riordan hat sich äusserst grosse Mühe gegeben, die Übereinstimmung beizubehalten, und man kann sehr viel von seinen Büchern über Mythen lernen
vor 529 Tagen flag
Mist, hab vorhin nen ausführlichen Kommentar geschrieben, den konnte ich aber irgendwie nicht veröffentlichen.
@Charla: selbstverständlich schreibe ich MEINE Meinung! Dafür sind Kommentare da, wir haben Meinungsfreiheit und ich habe niemanden beleidigt.
Irgendwo in nem anderen Kommentar hast Du mal geschrieben, dass RR die Mythologie für PJ "anpassen" würde. Wenn er der Athene die Jungfräulichkeit nimmt, so ist das aber viel mehr als"anpassen"! Dann nimmt er der Mythologie einen wesentlichen Bestandteil, Inhalt, verdreht die Bedeutung oder verzichtet ganz drauf, nimmt ihr den Sinn! Und dies nur wegen des Kommerzes, damit er einen spannenden, unterhaltsamen Fantasyroman schreiben kann. Eben darum geht s...nicht darum, wieviele Kinder Zeus hat, oder was die Symbole des Ares sind... und das serviert er Jungen Menschen. Es liest sich halt gut, ist unterhaltsam...aber um das wahre Wesen der Mythologie geht s ihm nicht. (Positiv ist natürlich, dass er das Interesse der Jugendlichen an der Mythologie und auch am Lesen wecken kann).
Eines zur Verdeutlichung, wegen Athene: Das ist genauso gravierend, wie wenn jemand schreiben würde, Jesus sei nicht jungfräulich von Maria geboren worden...welche Wertigkeit hätte dies für das Denken der Christen...?

Jetzt bin ich mal gespannt, ob das hier weggeschickt wird...
vor 534 Tagen flag
Super Test, noch einige Kritikpunkte:
Nicht Hebe ist die Göttin der Geburten, sondern Eileithyia, die andere Tochter Heras (und Zeus'). Und Dädalus ist kein Halbgott. Athene hatte tatsächlich nie leibliche Kinder (wenn man von Eristhonios absieht, aber der ist nicht durch eine normale Geburt entstanden).
Falls du wegen der Percy-Jackson-Reihe glaubst, dass Dädalus ein Sohn Athenes ist, das ist so ziemlich das Einzige, das Rick Riordan geändert hat an der Mythologie. Wahrscheinlich, weil er eine Tochter Athenes wollte und es so fügte, dass es für Athene möglich war, Kinder zu kriegen
Wie schon gesagt, gutes Quiz ;)

@Highner: Das ist DEINE Meinung. Die Reihe ist bei weitem nicht so schlecht, wie du sie darstellst. Soweit ich sehen kann, ist die "Entjungferung" Athenes das Gröbste, das der Autor anders als in der griechischen Mythologie übernommen hat, und auch dafür hatte er Gründe. Durch diese Reihe kann man sehr viel über die griechischen Sagen lernen. Mein Wissen darüber stammt hauptsächlich aus dieser Quelle, und ich darf sagen (ja, sehr bescheiden, ich weiss), dass so ziemlich alles davon stimmt, und auch nicht gerade oberflächlich ist. Aber jedem seine Meinung... Beim Rest muss ich dir Recht geben
vor 565 Tagen flag
Ganz schrecklich! Athene hatte nie und nimmer ein Kind! Glaub den Percy J.-Sch..ß doch nicht.
Chaos kann und darf man nicht als Gott bezeichnen! Es war der - undefinierbare- Ursprung von allem...,Hebe ist die Göttin der Jugend und war - vor Ganymed - Mundschenk. Eileithyia ist Göttin der Geburt. Sie war ne Tochter von Zeus und Hera. Eventuell könnte man auch noch Artemis aufführen- die half ja bei Apollos Geburt,...dann aber als Artemis "Locheia" !
Schöne Weihnachten Dir.