Springe zu den Kommentaren

Trafalgar D. Water Law Lovestory

star goldstar goldstar goldstar goldstar grey FemaleMale
2 Kapitel - 3.433 Wörter - Erstellt von: Jess.FF - Aktualisiert am: 2018-04-03 - Entwickelt am: - 296 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Schicksal...ein Ereignis, das das Leben eines Menschen entscheidend beeinflusst, ohne, dass man daran etwas ändern kann.

    1
    ((big))~So hat alles begonnen:((ebig)) ((cur))Mein Leben als ich klein war:((ecur)) Für andere Leute schien unser Leben Glücklich, Mutter und Kind,
    ~So hat alles begonnen:

    Mein Leben als ich klein war:
    Für andere Leute schien unser Leben Glücklich, Mutter und Kind, aber der äußere Schein kann einen in die irre führen.
    Meine Mutter war schwach und musste sich um mich kümmern, doch irgendwann Stande ich ihr bei allem im Weg und sie sah mich an als hätte sie etwas grauenvolles zur Welt gebracht.
    Von meinen Hals bis zum Bauch befand sich ein Drachen Tattoo was ich schon hatte als ich geboren wurde, ich selbst weiß nicht warum ich es habe.
    Irgendwann hat sie angefangen mich in den Keller zu sperren wenn sie Männlichen Besuch hatte damit sie mich ja nicht sehen konnten.
    Einmal als ich vor der Haustüre stand hörte ich Geräusche im Haus...doch es klang wie als würde jemand das Haus plündern, ich versteckte mich und lauschte am Fenster, zu hören war nur,, Wo ist das Kind!“ und das mehrmals.
    Ich blickte auf und schaute ein wenig in das Fenster hinein, ich sah meine Mutter am Kragen gepackt mit einer Klinge an ihren Hals und sie sagte das ich irgendwo draußen wehre und er mich mitnehmen soll weil sie mich nicht länger in ihren Leben haben will, dann grinste sie und fing an zu lachen und was dann geschah konnte ich nicht in Worten fassen, jedenfalls würde meine Mutter nicht länger auf dieser Welt Leben.
    In dem Moment fing ich an zu schreien und der Mann entdeckte mich und rann aus dem Haus, ich rannte so schnell ich konnte aber er holte mich ein, er warf mich zu Boden und mir wurde schwarz vor Augen.
    Als ich aufwachte lag ich in irgendein Gebüsch und ich fühlte etwas an meinem Hals, ich schaute hin und sah eine Fessel die ab da begann wo mein Tattoo anfing (so in der Mitte vom Hals, so ungefähr wie ein Halsband bloß halt Fesseln so was was die Leute im Gefängnis tragen bloß halt um den Hals) ich war aber nirgends festgebunden, aber diese Fesseln wirkten anders als wie normale Fesseln irgendwas war komisch aber ich habe es bis heute nicht herausgefunden.

    2
    ((blue))Ich bin Hivari((eblue)) und bin jetzt 17 Jahre alt und habe immer noch die Fesseln an meine Hals. Ich trage einen Umhang mit einem Kragen der
    Ich bin Hivari und bin jetzt 17 Jahre alt und habe immer noch die Fesseln an meine Hals.
    Ich trage einen Umhang mit einem Kragen der meine Fesseln versteckte und ich habe ein Langes Schwert.
    Meine Schwertkünste sind gut aber eigentlich kämpfe ich nicht gerne.

    ~Mitten am Tag~
    Ich war auf einem Schiff gestiegen das auf dem Weg zu einer Insel ist, ich war draußen auf dem Schiff und sah aufs Meer hinaus, es war so wunderschön doch dann entdeckte ich das ein Schiff auf uns zukam und ich sah die Flagge der Piraten, ich hielt den Atem an denn es ist die Blackbeard Piratenbande und sie sahen so aus als wollten sie uns jeden Moment angreifen und das taten sie dann schließlich auch, zuerst feuerten sie mit Kanonenkugeln und dann fingen sie an auf das Schiff zu klettern.
    Die Leute Schrien und rannten umher während ich mich hinter den Fässern verstecke, die Piraten plünderten die Kammern und auf einmal betrat noch eine Gestalt das Schiff und auf einmal fing ich an zu zittern den es war der Kapitän Marshall D. Teach.
    Ich hielt mir mit einer Hand den Mund zu und versuchte keinen mucks zu machen, zum Glück hörte ich das er in die andere Richtung lief doch ich habe mich zu früh gefreut den einer der Piraten hatte mich anscheinend entdeckt, er zog sein Messer und Grinste, ich habe es zu spät realisiert und er stach mir ins Bein „AAAAAAAh“ Schreie ich mit Schmerz verzogenen Gesicht.
    Als er noch einmal zustechen wollte wich ich aus und rannte in die andere Richtung und zog mein Schwert, ich schaute nur auf dem Piraten der mich verletzt hat und auf einmal rief jemand hinter mir „Du willst dich mit uns anlegen, wie unklug von dir *grins * “, ich blickte zögernt nach hinten aber ehe ich mich versah wurde ich fest zu Boden geschlagen, ich Schrei laut und er sagte einfach nur „sei nicht so laut! Los Männer kümmert euch um sie!“.
    Auf einmal bin ich von Piraten umzingelt die mich mit bösen blicken ansahen und auf mich eintraten, mich schlagen und mit ihren Dolchen auf mich einstachen, ich dachte es würde kein ende nehmen bis Marshall D. Teach rief „lasst sie liegen, wir haben alles wir können das Schiff verlassen.
    Die Piraten haben noch schnell die anderen Leute von Bord geworfen bis ich noch die einzige war, die Piraten sagten unter sich „lassen wir sie alleine auf dem Schiff verrotten *lach * “.
    Endlich waren die Piraten weg.
    Ich fühlte wie sich das Schiff auf dem ich mich alleine befand weiterbewegte, ich lag einfach da und konnte mich nicht bewegen, meine Verletzungen waren zu groß ich fühlte nur schmerzen bis mir Schwarz vor Augen wird und ich dachte es wäre mein Ende... .

    ~Unbekannte Zeit~
    Meine Augen öffneten sich langsam, ich sah das ich mich noch auf dem Schiff befand aber es bewegte sich nicht, ich stand auf und versuchte mich mit meinen Schwert zu Stützen.
    Ich ging von Bord und sah das ich auf einer Insel gestrandet war, ich lief eine weile am Rand der Insel entlang, die Sonne schien so Hell das ich schnell an Kraft verlor also entschloss ich mich in den Wald zu gehen.

    ~bei der Heart-Piratenbande (aus Laws Sicht)~
    Da ist eine Insel lasst uns dort rast machen.
    Das Uboot tauchte auf und die Heart-Piratenbande ging von Bord, alle Streckten sich und genossen eine kurze weile das Sonnenlicht, einer der Piraten wollte sich kurz umschauen und kam nach einer weile zurück gerannt „LAW! da befindet sich ein Schiff und anscheinend wurde es Angegriffen!“ .
    Law überlegte nicht kurz und rannte zu dem Schiff, mit ein paar anderen Piraten schauten sie sich das Schiff genauer an.
    „Leute sucht die Gegend ab hier sind vielleicht welche auf der Insel“ sagte Law zu seinen Kameraden.
    Alle teilten sich auf, auch Law machte sich auf die suche denn er hat gesehen das auf dem Schiff Blut verstreut war.

    ~wieder bei mir~
    Es war schon fast Dunkel, ich setzte mich langsam unter einen Baum weil ich erschöpft bin und dann vielen mir die Augen zu.
    Mitten in der Nacht wachte ich auf weil ich ein Geräusch hörte und ich sah nicht weit von mir eine Person die eine Fackel bei sich trug und sie kam in meine Richtung.
    Die Nacht war so kalt und ich konnte mich nicht mehr bewegen ich wette meine Lippen waren schon mehr als Lila.
    Plötzlich stand die Person vor mir, ich blickte kurz hoch und lächelte leicht weil mich jemand gefunden hat bis ich wieder mein Bewusstsein verlor... .

    ~bei Law~
    „Ich habe die ganze Zeit gesucht aber ich habe noch niemanden gefunden der von diesen Schiff kommt“.
    Auf einmal kam ein Pirat angerannt mit mir auf dem Rücken, „Law ich habe ein Frau gefunden! sie hat richtig viele Verletzungen und sie hat ihr Bewusstsein verloren!“.
    Law nahm mich und rannte aufs Uboot und legte mich ins Behandlungszimmer.
    Um die Verletzungen zu behandeln zog er mich bis auf die Unterwäsche aus und war entsetzt von der riesigen Fessel an meinem Hals, auf meinem Körper ist der Körper von einem Drachen abgebildet bloß der Kopf des Drachen war von der Fessel an meinem Hals verdeckt.
    Law versucht die Fessel ab zumachen aber es scheint nicht zu Funktionieren deswegen ignorierte er erstmal die Fessel und behandelte meine Verletzungen, als er gerade fertig war kam Bepo mit Klamotten aus Laws Kleiderschrank und lag sie hin und dann ging er wieder.
    Law nahm die Klamotten und zog sie mir an, ich war immer noch nicht bei Bewusstsein und Law trug mich zu seiner Kabine und legte mich dort ins Bett, er deckt mich zu, nahm sich einen Stuhl und setzte sich daneben und Beobachtete mich.
    „Bepo?“ rief Law und schon stand Bepo im Zimmer, „was ist los?“ fragte Bepo.
    „Kannst du etwas über dieses Drachen Tattoo herausfinden? Vielleicht wissen wir dann mehr“ sagte Law.
    Bepo nickt und verließ dann das Zimmer.

    ~bei mir paar stunden später~
    Ich öffnete meine Augen und sah mich um auf einmal werde ich ganz nervös, ich richte mich auf und stand auf, da bemerkte ich das ich Männer Klamotten Trug, auf einmal werde ich rot im Gesicht aber dann sah ich das jemand meine Verletzungen versorgte hatte, ich bin echt froh darüber und ging aus der Kabine.
    Ich sehe mich kurz ängstlich um und ging ein paar schritte und auf einmal tippte hinter mir jemand auf die Schulter, „Ah!“ Schreie ich und dann hielt er mir kurz den Mund zu bis ich mich wieder beruhigt hatte.
    „Hab keine Angst hier ist niemand der dir weh tun wird“, ich beruhige mich schnell wieder und höre ihm zu.
    Fröhlich sagt er „Ich bin Law der Kapitän der Heart-Piratenbande, und wer bist du?“ .
    Ich verarbeitete erstmal diese Informationen und dann sage ich das ich Hivari heiße, dann fragte er mich noch ob ich die einzige auf dem Schiff war, ich beantwortetet alle seine Fragen.
    Plötzlich fragte er mich nach diesem Tattoo doch nicht mal ich konnte ihm das sagen weil ich es selber nicht wusste.
    Wie die Zeit vergeht und schon ist es Abends, Law bringt mir was zu Essen und sagt das ich mir aus seinem Schrank ruhig Klamotten nehmen kann wenn ich welche brauche, ich nickte kurz verlegen und Law lacht fröhlich als er mich so sieht.
    Jetzt realisierte ich etwas, „Warte mal ist das etwa dein Zimmer?“, Law nickt.
    Ich frage ihn wo er eigentlich Schläft und er zuckt nur mit den Schultern, dann komme ich auf eine bescheuerte Idee, „Ich lege das Kissen als Mauer in die Mitte des Bettes, ich schlafe auf der und du auf der Seite, ok?“.
    Law überlegt kurz und stimmt dann zu.
    „Ich möchte mich aber noch schnell umziehen“ rief Law und zog sich sofort um und ich schaue mit rotem Gesicht in die andere Richtung als ich dachte das er Fertig ist drehe ich mich um und sehe aber das sein Oberkörper frei ist, ich halte mir schnell die Hände ins Gesicht und sage zu ihm warum es so lange dauert doch er antwortete nur das er kein Hemd Braucht und legt sich sofort auf die eine Bettseite und ich lege mich auch langsam mit Knallrotem Kopf auf die andere Seite hin.
    Plötzlich fühle ich eine Hand auf meiner Stirn, „geht es dir gut du bist so rot? nicht dass du noch Fieber bekommst“ sagt Law besorgt, jetzt bin ich noch roter als vorhin und drehe mein Gesicht in die andere Richtung „mir geht es gut, danke“ sage ich verlegen.
    Ich habe ihm noch gute Nacht gesagt und bin dann sofort eingeschlafen.
    Law lächelt vor sich hin, „Gute Nacht Prinzesschen“ und dann schlief er auch ein.

    ~Sein Traum~
    Wo bin ich hier?, ich schaute mich beunruhigt um und sah dort ein kleines Mädchen das am Fenster stand, ich lief hin aber das Mädchen konnte mich nicht sehen weil ich für andere anscheinend nicht sichtbar bin.
    Ich schaute durchs Fenster und sah einen Mann der eine Frau am Kragen packte und sie Anschrie, die Frau sagte etwas aber ich konnte es nicht hören, dann sah ich das die Frau lachte und dann von dem Mann getötet wurde.
    Ich blickte schnell zu den kleinen Mädchen den sie Schrie und lief weg dann kam der Mann aus dem Haus und rannte hinter das Mädchen her.
    Ich verfolgte sie und sah wie das Mädchen am Boden lag sie war wahrscheinlich bewusstlos.
    Meine Augen weiten sich weit als ich sah das der Mann ihr eine Fessel um den Hals schnallte und sie Verschloss dann wandte er Magie an um sie zu versiegeln.


    ~Law wachte auf~
    Das kleine Mädchen war doch … Hivari oder?

    ~in meinem Traum~
    Ich bin von einer weiten bunten Wiese umgeben, auf einmal sehe ich einen Pech Schwarzen Drachen der auf mich zu Flog und sich vor mir niederließ.
    Ich habe komischerweise keine Angst, es fühlt sich eher vertraut an.
    Der Drache senkte seinen Kopf und ich griff meine Hand nach ihm und streichelte seine Schuppige Haut, er schloss für ein paar Sekunden seine Augen und genoss es doch dann beugte er seinen Kopf zu mir und berührte mit seiner Mundspitze meinem Bauch, der Drache wurde zu schwarzer Luft und wurde in meinen Körper gesaugt, ich schrie weil es echt Schmerzhaft ist.
    Als er vollständig von mir aufgenommen wurde enstand das Schwarze Drachen Tattoo und ich fühlte mich so Komisch.
    Dann hörte ich wie jemand nach mir rief.
    „Hivari geht es dir gut, komm zu dir!“.

    ~ich wachte schnell auf mit verschwitzten Gesicht~
    Ich schaue zu Law der mich beunruhigt anschaute.
    „Mir geht es gut mach dir keine Sorgen“, in dem Moment hätte ich nicht gedacht das das passiert aber Law umarmt mich auf einmal, „Natürlich mache ich mir sorgen, du sahst nicht gut aus und hast geschrien“ sagt Law.
    Als er mich wieder los ließ, sah ich ihn an und lächle, den er ist so führsorglich und so nett zu mir und er hat meine Verletzungen verarztet und sich um mich gekümmert, in dem Moment bekam ich ein Komisches Gefühl in mir und ich fühle wie schnell mein Herz schlägt.
    Law sah mich mit einen so freundlichen lächeln an das ich fast in Ohnmacht fallen könnte so süß ist es.
    Law steht auf und sagt das er kurz weg ging, ich schaute ihm hinterher und legte mich dann wieder hin.

    ~bei Law~
    Ich gehe in die Kantine um mir etwas zu Essen zu holen, ich setzte mich an einem Tisch und dachte über meinem Traum nach.
    Das war also die Kindheit von ihr, sie hatte es echt nicht leicht und jetzt weiß ich auch wer ihr diese Fessel angelegt hat aber anscheinend kann man sie nicht abnehmen den der Mann hat sie mit Magie versiegelt.
    Ich wollte jetzt auf andere Gedanken kommen und da kam auch schon Bepo und setzte sich neben mir, „Hivari ist echt süß oder?“ sagte Bepo auf einmal, „oh Law du wirst ja rot im Gesicht, du magst sie oder, ihr würdet ein bezauberndes Paar abgeben" *grins *.
    „Ach Bepo was redest du nur für einen Schwachsinn“, Daraufhin sagte Bepo „Ich habe doch recht, es war doch Liebe auf den ersten Blick, du kannst mir nichts vormachen“.
    Ich stand auf und ging.
    Auf dem weg in mein Zimmer dachte ich über das nach was Bepo gesagt hat, ich mache die Tür auf und sehe wie Hivari schläft, sie sieht so süß aus beim Schlafen denke ich mir und lege mich auf die eine Seite des Bettes und beobachtete sie bis ich einschlief.

    ~3 Tage später bei mir~
    Ich haben in letzten Tagen gemerkt das ich mich zu Law hingezogen fühle und mein Herz rast jedes mal wenn ich in seiner nähe bin und ich kann mich nicht Konzentrieren *seuftz *.
    Ich ging raus und lief auf der Insel umher und schaute mir die Umgebung genauer an und ich habe nichts bei mir.
    Ich bemerke nicht das sich jemand an mich ran schlich und ein Schwert in die Luft hält, auf einmal Schubste mich jemand weg und ich hörte wie jemand Schrie, ich schaue auf und sah das Law seinen Arm verlor, der fremde Mann der Law das antat... ich riss die Augen auf und sah den Mann der meine Mutter ermordete und mir die Fessel angeschnallt hat, ich schaute wieder zu Law der am Boden kniete und sich die offene wunde hielt und ich sah die Schmerzen in seinem Gesicht.
    Ich habe so ein Gefühl in mir, es fühlt sich an wie Wut und Stärke gleichzeitig.
    Ich Stehe auf und ballte meine Fäuste und weinte, meine Gefühle flossen über, „dafür wirst du bezahlen du Mistkerl!“ schrie ich laut und auf einmal brach meine Fessel auseinander und mein Drachen Tattoo leuchtet richtig hell, ich fühle die Kraft in mir die so Stark ist wie ein Drache selbst.
    Meine Hände wurden zu Drachen Klauen, ich renne zu den Mann mit viel Geschwindigkeit und ritzte ihn mit meinen Klauen.
    Der Mann sah das nicht kommen und das einzige was er sagte war „Wie hasst du den Bann gebrochen? das ist unmöglich! Die kraft des Drachen sollte lieber versiegelt bleiben!“.
    Meine Augen glühten vor Wut und ich ballte meine ganze kraft in eine Faust und Schlief ihn zu Boden danach bewegte er sich nicht mehr.
    Danach ging ich sofort zu Law und sah wie er litt mit den schmerzen, ich nahm ihn Huckepack und Brachte ihm zum Uboot, seine Kameraden Kümmerten sich um ihn und behandelten ihn.
    Ich warte vor dem Zimmer und dachte drüber nach, meine Gefühle für ihn waren so groß das die Fessel auseinander brach... .

    ~paar stunden später~
    Law kam aus dem Behandlungszimmer, ich stand auf und rannte sofort zu ihm und umarmte ihn ganz fest und weinte, *heul *,, das ist alles meine Schuld, hätte ich besser aufgepasst wäre das nicht passiert... wegen mir... bist du so geworden" *heul *.
    Law sagte mit sanfter stimme zu mir „es ist nicht deine Schuld, ich bin froh das es dir gut geht. Gehen wir ins Zimmer und ruhen uns aus“.
    Wir laufen zum Zimmer und legten uns ins Bett (ohne Kissenmauer).
    Ich sah Law an und er schien zu Schlafen, mein Gesicht wurde rot und mein Herz pochte ziemlich schnell „Ich...Liebe dich“ sagte ich leise, nachdem ich das gesagt hatte wollte ich eigentlich schlafen, ich hätte gedacht das Law schläft aber anscheinend war es nicht so, den er umarmte mich mit dem einen Arm den er noch hatte und sagte mit einem sanft lächelnden blick „Ich Liebe dich auch“ und Küsst mich und ich erwidere den Kuss, schlussendlich schlafe ich durch seine Wärme die ihn umgibt ein.

    ~3 Jahre später~
    Law und mir geht es Wunderbar, wir haben Geheiratet und ein Tolles Piratenleben.
    Wir haben auch einen Sohn, er heiß Yuu und ist 2 Jahre alt.
    Wir drei sind unzertrennlich.
    Ich Liebe Law und hoffe das unsere Zeit noch lange hält und auch wenn wir irgendwann sterben sollten das wir uns auch wenn wir tot sind wieder begegnen und uns immer Lieben.

    ~ENDE~





article
1522607998
Trafalgar D. Water Law Lovestory
Trafalgar D. Water Law Lovestory
Schicksal...ein Ereignis, das das Leben eines Menschen entscheidend beeinflusst, ohne, dass man daran etwas ändern kann.
https://www.testedich.de/quiz54/quiz/1522607998/Trafalgar-D-Water-Law-Lovestory
https://www.testedich.de/quiz54/picture/pic_1522607998_1.jpg
2018-04-01
4070
Manga Trickfilme

Kommentare (2)

autorenew

The Law of Yama (20827)
vor 53 Tagen
Sie ist sehr süß nur das mit dem Wechsel der Charaktere habe ichnicht kapiert..
Jess.FF ( von: Jess.FF)
vor 85 Tagen
Ich würde gerne eure Meinung hören wie es so war, ich hoffe das es euch gefallen hat, das war nehmich meine erste Fanfiktion^^ .