Springe zu den Kommentaren

Jan Snape

star goldstar goldstar goldstar goldstar grey FemaleMale
10 Kapitel - 13.955 Wörter - Erstellt von: Lily - Aktualisiert am: 2018-04-03 - Entwickelt am: - 537 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Jan Snape ist der Sohn von Severus Snape und der Bruder von Rose, Lily und Devon Snape. Er erlebt mit seinem neuen Freund Till Holmes ein spannendes Jahr was er bestimmt nicht vergessen wird.

    1
    Ein nasser
    Sonnenuntergang

    Ich saß auf einen Stein am See. 11 Jahre lang war hier mein zu Hause gewesen, das von mir und meinen 3 Geschwistern Rose, Devon und Lily. Nun wird Hogwarts unsere Schule sein... und Vater war nun der Schulleiter dieser Schule. Severus Snape. Ich sah mein Spiegelbild auf der Wasseroberfläche. Meine Schwarze Augen passten zu meinen Schwarzen Haaren. Ich trug meinen Hogwarts Umhang und beobachtete wie sich die Sonne im See spiegelt sie ging ganz langsam unter. Devon mein Bruder saß neben mir hatte einen Stock in der Hand und plantschte etwas damit rum. Er hatte dunkel braune Haare und Grüne Augen. Wir beide hatten beschlossen auf die anderen Erstklässler zu warten...ich drehte mich nach hinten zum Schloss um. Rose unsere Schwester saß auf einen Baum und genoss diese Stille. Sie war sonst immer sehr laut und aufgeweckt und das chaotischste Mädchen das ich kenne aber diesmal war sie still und genoss die Sonnenstrahlen. Sie hatte schwarze glatte lange Haare und Grüne Augen. Ich sah mich nach Lily um. Sie saß ganz in der nähe des Baums und zeichnete. Sie hatte dunkel Braune Haare die 2 cm über ihre Schultern vielen ihre Augen waren Schwarz wie meine. Ich sah wieder in den See. Wir waren nicht immer so ruhig oh nein. Vater war oft genervt von uns aber wir wussten alle das er uns trotzdem mochte. Unsere Mutter Amy Blue kannten wir nicht. Ich wusste das sie im Ministerium arbeitete und Muggelstämmige verhörte ihr Name stand in den Prophet wen sie mal wieder verhörte. Genauso wenig wie Vater wollten die beiden keine Kinder haben. Das es so kam war einfach nur Pech für sie gewesen. 8 Tage waren beide zusammen gewesen davor herrschte zwischen ihnen nur eine ganz normale Freundschaft. In diesen 8 Tagen wurde Mutter schwanger. Das hat Vater die Augen geöffnet das er Amy eigentlich nur mochte aber nicht mehr. Nun war es zu spät. Mutter beschloss wenn das Kind erstmal auf der Welt wäre würde sie sich darum kümmern. Das war Vater nur recht. Nun...nach 1 1/2 Monaten stand es fest das Mutter nicht ein Kind sondern Vierlinge bekam. Dies hatte sie vor Vater geheim gehalten da sie meinte das würde ihn nichts angehen. Als wir Vier dann auf der Welt waren stellte sie fest das 4 Kinder ein ganzes Stück harte Arbeit waren, also hat sie Professor Dumbledore bescheid gegeben das sie ein Besuch in Hogwarts machen würde sobald sie Urlaub hatte. 1 Monat und 2 Wochen nach unserer Geburt tat sie es dann auch. Und hatte uns an Vater abgegeben und meinte. Sie würde sich nicht um uns kümmern. Als sie dann wieder weg war hatte Vater die Wahl. Uns ab zu geben oder uns zu behalten und in Hogwarts Groß zu Ziehen. Er nahm wie man nun sah die zweite Wahl.,, Pass mal gut auf." Sagte Devon und stand auf. Ich sah ihn an.,, Worauf?" Fragte ich er warf den Stock. Ich wusste nicht was daran so interessant war doch bevor der Stock im Wasser auf schlug schoss ein Tentakel aus dem Wasser und traf den Stock so das er an andere Ufer landete. Ich riss überrascht die Augen auf und sah dann wieder in den See der nun kleine Wellen hatte. Devon tat das noch einmal diesmal traf der Stock fast Lily als der Tentakel ihn zurück warf. Lily stand wütend auf und zog Devon am Kragen hoch. Sie war wirklich sehr leicht reizbar.,, Was sollte das den?" Fragte sie bissig.,, Hugor hat geworfen nicht ich." Hugor war der Name den Devon den Riesenkraken gegeben hatte.,, Ja nach dem du ihn den zu geworfen hast!" Sagte Lily wütend.,, Er hat dich ja nicht getroffen!" Sagte Devon und schubste sie von ihm weg. Dadurch beruhigte Lily sich auch nicht. Sie stoß Devon ganz feste so das er in den See viel. Lily quiekte erschrocken auf.,, Das wollte ich nicht!" Sagte sie schnell. Devon setzte sich hin. Er warf von oben bis unten nass und sah zu Lily auf. Am Ufer war das Wasser nicht so tief. Devon stand auf und stieg aus dem Wasser, vor Lily blieb er stehen.,, Das bedeutet Rache!" Grinste er.,, Wie?" Fragte Lily überrascht. Devon packte Lily ans Handgelenk und zog sie ins Wasser.,, Ahhh das Wasser ist kalt!" Lachte Lily und spritzte Devon nass. Devon spritzte Zurück. Wie albern von ihnen. Ich nahm meinen Klitterer und las. Devon riss ihn mir aus der Hand und warf ihn Richtung Hogwarts.,, Du wirst gleich merken wie kalt das Wasser ist Jan!" Grinste er und zog mich genau wie Lily in den See ich stolperte und viel ins Wasser. Lily und Devon lachten. Ich setzte mich und sah die beiden an.,, Ihr seid ja echt komisch in das kalte Wasser zu gehen!" Sagte ich zitternd. Lily spritzte mich nass.,, Ahh Lily lass es" sagte ich.,, Sei kein Spielverderber Jan!" Grinste Devon und tat es Lily nach. Ich stand auf aber die Steine waren so rutschig das ich wieder ausrutschte. Devon setzte sich auf meinem Rücken und wuschelte durch meine Haare. Ich zappelte so wild das er von mir runter viel. Lily lachte. So ging das die nächsten 10 Minuten weiter. Ich wollte aus dem Wasser kriechen.,, OH NEIN!" Schrie Devon. Ich drehte mich um.
    Devon tastete auf den Boden und sah sich hektisch um.,, Was suchst du?" Fragte Lily.,, Mein Zauberstab er ist weg! Ich habe ihn verloren!" Sagte Devon. Ich krabbelte wie ein Kind zu Devon.,, Sag mir nicht der ist hier irgendwo im See?" Sagte ich. Devon nickte und tastete auf den Steinboden nach seinem Zauberstab.,, Wir helfen dir stimmt‘s Jan?" Fragte Lily. Ich nickte. Devon hatte schon 5 mal einen neuen Zauberstab gebraucht weil er ihn ständig verlor und wenn Vater das erfuhr gab es sicher ärger. Wir drei krochen im See herum und suchten seinen Zauberstab. Dann entdeckte ich etwas 2 Meter vor mir. Ich kroch dahin und wollte Devons Zauberstab schnappen als dieser auf einmal verschwand. Sicher ist er zwischen eines dieser glitschigen Steine Gerutscht. Ich tastete an den Steinen. Da war er. Ich wollte nach ihm greifen dann verlor ich das Gleichgewicht und viel nach vorne ich knallte mit den Kopf gegen etwas und wenig später konnte ich keinen Boden mehr spüren. Ich ruderte wild mit den Armen und versuchte unter meinen Beinen die Steine zu spüren aber nichts. Ich bin zu tief in den See. Etwas streifte mein Linkes Bein und ich zuckte vor schreck zusammen. Ich strampelte heftig mit den beinen und schlug mit den armen ins kalte Wasser. Erst jetzt viel mir ein...das ich eigentlich nicht schwimmen kann! Das Wasser fühlte sich immer kälter an.,, DEVON, LILY!" kreischte ich voller Panik. Dann wurde mein Umhang schwerer und zog mich nach unten. Ich strampelte noch heftiger und wollte an die Oberfläche kurz gelang es mir.,, HILFT MIR!" Kreischte ich. Kurz konnte ich Devon's und Lily's erschrockene Gesichter sehen bis ich wieder nach unten gezogen wurde. Nein.Nein. NEIN! Egal was ich tat ich kam nicht an die Oberfläche. Ich ruderte versuchte irgendwie heraus zu finden wie man schwamm aber nichts. Einmal gelang es mir ganz kurz. Diese kurze Zeit nutzte ich um Luft zu holen dann sank ich immer tiefer. Nein. Nein! Nein bitte nicht nein! Das durfte jetzt einfach nicht passieren! Ich schlug wild um her als ich etwas großes langes im Wasser sah. Ein Tentakel des Riesenkraken! Ich versuchte mit all meiner Kraft ihn zu erwischen aber immer Glitt er mir aus dem Fingern. Das Wasser wurde immer kälter und ich hielt es nicht mehr lange ohne Luft aus! Die Umrisse des Tentakels verschwammen immer mehr. Bis ich nicht mehr erkannte was nun was war. Ich schlug, trampelte, Ruderte machte alles aber nichts half....nichts....es wurde immer kälter...und ich konnte nichts tun. Egal wie sehr ich es auch versuchte...ich konnte nicht mehr...ich hatte einfach keine Kraft mehr. Meine Finger meine Füße ich spürte sie nicht mehr nur noch eisige kälte....ich konnte nichts mehr sehen...ich konnte gar nichts....so kalt....so eisig...etwas umschlang meinen dünnen Körper. Ich wollte gucken was das war aber es ging nicht. Auf einmal spürte ich wie ich an die Oberfläche kam. Ich öffnete meine Augen zu kleinen Schlitzen. Unter mir war das Wasser. Etwas dickes umschlang meinen Körper....ein Riesententakel....mir vielen die Augen vor Müdigkeit zu. Der Tentakel ging etwas runter und warf mich dann. Ich spürte wie ich har aufschlug....,, JAN!" Schrien Lily und Devon. Ich zitterte am ganzen Körper Hustete und spuckte das Wasser aus. Luft...endlich wieder am Land! Als ich langsam aufhörte zu Husten blieb ich noch etwas liegen. Devon hockte sich neben mir. Ich sah ihn an.,, Oh! DU LEBST JA!" Kreischte Lily. Und lies sich neben Devon auf die Knie fallen nur um mich dann zu Umarmen.,, Lily ist doch gut...." sagte ich zitternd.,, Ich hatte solche Angst das glaubst du nicht!" Jammerte sie. Rose lief langsam zu uns.,, Vater wird sauer sein so wie ihr aussieht." Sagte sie.,, Ts schau mal deine Haare an die sind voller dünner zweige und Blätter!" Sagte Lily wütend.,, Oh misst!" Sagte sie und fummelte an ihren Haaren. Ich setzte mich zitternd hin. Mir war kalt. Devon lachte.,, Du bist die Waldprinzessin!" Grinste er.,, Ts schaut euch drei an. Eure Umhänge habt Ihr kaputt gemacht, ihr seid Nass und habt euch die Haut aufgerabscht, das ist weit aus schlimmer." Ich schloss kurz meine Augen. Wenn die nur aufhören würden zu Zanken. Ich wollte aufstehen aber meine Beine knickten ein und ich viel auf Rose. Rose tritt mich von ihr weg.,, Jan!" Schimpfte sie. Ich faste an mein Bauch wo ziemlich getroffen hatte setzte mich wieder auf und sah Rose an. Lily hatte sich vor mir gestellt.,, Lass ihn in Ruhe!" Zischte sie. Rose spuckte Lily ins Gesicht.,, Ich mache was ich will!" Sagte Rose.,, Und ich was ich will!" Sagte Lily.,, Hört auf sofort!" Sagte Devon und stellte sich zwischen die Beiden. Ich sah nur zu. Rose ging trotzig ins Schloss. Devon sah nach oben zum dunklen Himmel. Regentropfen vielen auf die Erde.,, Komm." Sagte Lily und hielt mir ihre Hand hin. Ich packte sie und zog mich an ihr hoch. Meine beine zitterten so stark das ich kaum stehen konnte und mich so an Lily klammerte.,, Ok wir brauchen einen Plan." Sagte Lily die mich festhielt.,, Ich hab einen!" Sagte Devon. Eine Minute Später trug er mich auf seinen Schultern.,, Klever!" Grinste Lily.,, Jan du bist ja richtig leicht!" Sagte Devon. Wir betraten die Eingangshalle. Von der Halle drangen viele Stimmen. Wir sahen vorsichtig rein. Die älteren Schüler waren schon da. Die Lehrer saßen am Lehrertisch unser Vater in der Mitte. 2 Tische waren Frei. Der von Rubeus Hagrid und von Minerva McGonagall. Rose stand neben den Stuhl von Vater und erzählte ihm offenbar etwas. Ich gähnte. Ich hatte Hunger und war Müde! Lily lief zwischen 2 von 4 Haustischen und stellte sich an der anderen Seite von Vaters Stuhl und fing an ihn die.Sache zu erklären. Devon und ich betraten die Halle. Ich konnte mir sehr gut vorstellen wie albern wir aussahen. Vor dem Lehrertisch blieben wir stehen. Lily und Rose redeten so durcheinander das man nichts verstehen konnte.,, Setz mich da an Minervas Stuhl ab." Hauchte ich Devon ins Ohr. Als er mich dort ab setzte hielt ich mich an ihr Stuhl fest und setzte mich hin.

    2
    Endlich ein Schüler

    ,, Hört auf alle beide!" Befahl Vater.,, Mr Snape runter von Minervas Platz." Sagte Professor Sprout.,, Lass ihn
    er darf." Sagte Vater kalt.,, Also und dann mussten wir Devon's Zauber-",, Lily sei leise...es ist mir egal was ihr getrieben habt." Sagte er und sah zu mir.,, Solange....es euch gut geht meine ich." Sagte er.,, Ja...also mir geht es Super Dad und wegen meiner Haare-" Vater sah Rose an.,, Du auch Rose wartet einfach auf die anderen Erstklässler und verhaltet euch still. Devon versuchte den Schmutz den er auf seinen Umhang hatte zu entfernen. Rose zupfte die Blätter und zweige aus ihren Haaren und Lily richtete ihren Umhang. Ich schob Minervas Teller zur Seite und legte mein Kopf auf den Tisch meine Arme benutzte ich als eine Art Kissen und ich schloss meine Augen. Solange die anderen Erstklässler nicht da waren konnte ich ja noch etwas schlafen...Jemand schüttelte mich wach. Ich nieste laut und erschrak mich. Ich sah meinen Vater an.,, Was?" Fragte ich. Ich fror immer noch wie verrückt. Dann bemerkte ich das alle Augen auf mich gerichtet waren ich schluckte schwer.,, Was?" Fragte ich noch einmal.,, Professor McGonagall hat soeben deinen Namen aufgerufen. " sagte er.,, Wofür?" Fragte ich verschlafen.,, Jan jetzt konzentrier dich. Um den Sprechenden Hut auf zu setzen." Erklärte Vater ich sah mich noch einmal um.,, Wie? Hat die Auswahl schon angefangen?" Fragte ich. Alle lachten.,, Ja Jan jetzt geh schon nach vorne." Sagte Vater. Ich stand langsam vom Stuhl auf. Und hielt mich am Lehrertisch fest. Ich lief einmal rum und stolperte zu Minerva. Ich packte ihren Arm und nahm den Hut.,, Verzeihung Minerva." Sagte ich. Wieder lachten alle. Ich ging langsam zum Hocker und setzte den Hut auf. Dann gähnte ich und wartete. Der Hut sagte irgendwelche Sätze die nicht zu mir ins Gehirn durch drangen wollten. Ich will einfach nur schlafen...,, RAVENCLAW!" Schrie auf einmal der Hut. Ich nahm den Hut ab. Ravenclaw also na gut...ich legte den Hut auf den Hocker. Langsam fingen die Ravenclaws an zu klatschen. Ich lief zu ihnen und lies mich auf der Bank fallen.,, Snape, Lily" Rief Minerva. Ich sah mich verwirrt um. Dann zum Blonden Jungen neben mir.,, War vor mir schon jemand namens Snape?" Fragte ich. Der Junge nickte.,, Einer...er hieß Devon Snape glaube ich." Sagte er.,, Oh! In welches Haus kam er?" Fragte ich sofort. Der Junge zeigte auf die rechte Seite der Halle.,, Da vorne zu den Slytherins." Erklärte er.,, Oh...achso danke." Sagte ich und sah nach vorne.,, SLYTHERIN!" Rief der Hut. Lily strahlte und setzte sich neben Slytherin. Das war doch nicht möglich Lily und eine Slytherin?,, Snape, Rose." Achja...da war ja noch Rose. Ich sah zu wie sie sich auf den Hocker setzte sie hatte immer noch Blätter in den Haaren. Zu erst war kurz stille.,, SLYTHERIN." Also wenn ich jetzt richtig zusammen gefasst hatte war ich der einzige von meiner Familie der nicht in Slytherin war. Ok...als auch der Rest in die Häuser kamen gab es was zu essen. Sofort tat ich mir etwas auf den Teller. Nach dem 5. Teller war ich endlich satt. Ich nippte an meinem Saft und sah hoch zur decke die wie immer wie der Himmel draußen aussah.,, ich bin übrigens...Till Holmes..." sagte der Blonde Junge langsam.,, Jan Snape." Sagte ich müde. Till fasste meinen Umhang an.,, Igitt wieso ist dein Umhang den So nass das du da so zitterst ist ja dann kein Wunder." Sagte Till.,, Ach....das ist nicht so wichtig." Gähnte ich.,, Ich bin Adam Robinson." Sagte der Junge mir gegenüber.,, Oh in Ordnung." Sagte ich.,, Und mir kannst du nichts vormachen. Mein Großer Bruder Daniel der hat mir alles erzählt!" Sagte er und beugte sich über den Tisch. Ich gähnte noch einmal.,,Ähm was hat er dir erzählt?" Fragte ich.,, Na...das dein Vater der Schulleiter ist und es ist auch kein Geheimnis mehr das er ein Todesser ist und Professor Dumbledore umgebracht hatte." Sagte er. Ich sah ihn mit leeren Augen an. Was wollte er von mir? Wenn er jetzt denkt ich fände es gut das mein Vater ein Todesser ist dann liegt er falsch.,, Achso." Sagte ich.,, Stimmt das?" Fragte Till.,,Ähm....ja das stimmt was Adam da erzählt." Sagte ich.,, Guckt ich bin schlau und informiert. " Grinste Adam.,, Hm...ich denke das kommt vom Auge des Betrachters ob deine Aussage wirklich stimmt." Sagte ich.,, Was meinst du?" Fragte Adam.,, Wenn du Schlau bist weist du es." Sagte ich. Till grinste. Und dann kam schon der Nachtisch.,, Du hast in Ravenclaw nichts zu suchen du bist ein Snape!" Sagte Adam. Ich sah ihn an.,, Ich suche hier auch nichts Adam ich bin nur in diesem Haus aufgeteilt worden...ganz genau wie du." Sagte ich. Till fand das witzig.,, Oh ja natürlich aber der Hut hat sich geirrt du bist ein Slytherin!" Sagte Adam.,, Ich weiß nicht wieso du mir jetzt auf die nerven gehen willst aber ich finde dein Verhalten ekelhaft." Sagte ich.,, Ekelhaft? Ich? Du machst Witze." Lachte Adam.,, Dann hätt ich wohl gelacht." Sagte ich.,, Du hältst dich für Sehr schlau hm?" Fragte Adam.,, Nein ich halte mich nur für Vernünftig ob du das bist bezweifele ich." Sagte ich. Als auch der Nachtisch vorbei war stand mein Vater vorne am Lehrertisch auf. Er hielt genau die Rede die er gestern Abend noch bearbeitet hatte.,, Die Erstklässler von Ravenclaw folgen mir bitte!" Sagte eine
    7. Klässlerin. Wir liefen jede menge Treppen hoch. Ich kannte alle Wege in Hogwarts und auch die Geheimgänge waren mir vertraut. 11 Jahre hatte ich ja Zeit das Schloss zu erkunden und jetzt konnte ich es immer noch. Wo der Ravenclaw Gemeinschaftsraum ist wusste ich nur leider wusste ich auch das man viele Treppen steigen musste. Am ende liefen wir eine Enge Wendeltreppe hoch und standen vor einer Tür ohne Türknopf aber dafür mit einem bronzenen Türklopfer in Form eines Adlers. Die 7. Klässlerin Klopfte an die Tür.,, Was ist der Schlüssel zu jedem Geheimnis?" Fragte der Adler. 7. Klässlerin dachte nach.,,Ähm... ich wüsste da eine Antwort..." sagte ich langsam. Das Mädchen sah mich an.,, Du darfst es ruhig versuchen nur zu." Lächelte sie Freundlich. Ich stellte mich vor die Tür.,, Der Schlüssel eines Jeden Geheimnis ist Freundschaft
    und Vertrauen." Sagte ich.,, Richtige Antwort tretet ein." Die Tür Ging auf.,, Das war bloß Glück sagte Adamund betrat den Raum als erstes. Es war ein kreisförmiger und luftiger raum. Die Mauern waren mit Borgenfenstern versehen und an der Mauer hingen Blaue und bronzene Seidenbanner. Ich sah hoch zur Decke. Diese war kuppelförmig und mit Sternen bemalt sowie auf dem Mitternachtsblauen Teppich. Hier gab es Tische, Sessel und Bücherschränke. In einer Nische stand eine große Weiße Mamorstatue von einer Frau.,, Das ist Rowena Ravenclaw." Sagte die 7. Klässlerin. Und wir gingen durch die Tür daneben. Es gab eine bronzene Treppe und an der Mauer waren 14 Türen. Wir stiegen die Treppe hoch und an der 5. Tür blieben wir stehen.,, Hier ist das Schlafsal der Jungen. Und eine Tür weiter das der Mädchen." Erklärte sie. Till, Adam 2 andere Jungs und ich betraten den Schlafsaal. Er war Rund und wie im Gemeinschaftsraum war auch hier ein mitternachtsblauer Teppich die 5 Blauen Himmelbetten waren in einem Kreis gestellt. Meine Sachen standen am 3. Bett von Links. Till's Bett war das Links daneben, Adam setzte sich auf das Bett Rechts neben meins.Wir zogen uns um und ich lies mich in das Bett fallen sofort vielen mir die Augen zu...

    3
    Erster Schultag

    ,, Alle Aufstehen die Sonne scheint ein neuer Tag unser erster Schultag!" Ich öffnete meine Augen. Till tanzte im Schlafsaal rum, er war schon fertig angezogen und anscheinend guter Laune. Ich gähnte.,, Till wie spät ist es?" Fragte ich. Denn die Sonne war noch nicht einmal zu sehen.,,4 Uhr morgens!" Sagte er glücklich.,,4 Uhr?" Fragte der dunkel Rothaarige Junge der auf dem Bett ganz Links saß.,, Ja ein herrlicher Morgen!" Strahlt er. Ich stand auf und suchte meine Schuluniform und frische Unterwäsche raus.,, Ich gehe ins Bad. Genug Zeit habe ich ja." Sagte ich.,, Ich komm mit! Ich muss nämlich mal!" Sagte Till. Wir liefen die Treppe runter und verließen den Gemeinschaftsraum zum Glück wusste ich wo die nächste Herren Toilette war nämlich ein Stock tiefer. Till pfiff ein Lied. Und ich fragte mich wie man nur so früh am morgen so gut drauf sein konnte. Im Bad angekommen Duschte ich erstmal schließlich war ich gestern in einem Schmutzigem See. Da viel mir ein....was macht Devon
    jetzt ohne seinen Zauberstab? Als ich fertig war zog ich mir die Schuluniform an. Till wartete schon ungeduldig auf mich. Dann machten wir uns auf den Weg zum Gemeinschaftsraum.,, Stehen bleiben!" Till packte mich am Arm.,, Wer war das?" Fragte ich. Ich sah mich um.,, Professor Carrow." Sagte Till ängstlich.,, Wer?" Den kannte ich nicht er war wohl neu.,, Amycus Carrow der Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste das hat dein Vater Gestern Erklärt." Sagte Till.,, War wohl zu müde aber ich finde er sieht nicht besonders gut aussehend aus." Sagte ich. Professor Carrow blieb vor uns stehen.,, So so." Sagte er gehässig.,, Können wir ihnen helfen?" Fragte ich freundlich. Er sah auf seiner Armbanduhr.,,5:56 Uhr." Sagte er.,, Verzeihung
    wir hatten nicht nach der Uhrzeit gefragt aber das ist trotzdem sehr freundlich von ihnen." Sagte ich.,, Vor 6 Uhr hat keiner was auf den Korridoren zu suchen." Sagte er.,, Diese 4 Minuten...nehmen Sie ihr Job so genau?" Auch wenn wir ja schon um 4 aus dem Gemeinschaftsraum waren.,, Nachsitzen bei mir." Sagte er und zeigte seine Gelbenzähne.,, In Ordnung um wie viel Uhr?" Fragte ich.,, Um 10 Uhr in meinem Klassenraum." Sagte er. Ich dachte nach.,, Da haben wir bestimmt Unterricht." Sagte ich. Till nickte heftig. Professor Carrow zog 2 kleine Pergamente hervor schrieb krakelte auf beiden etwas drauf und gab mir und Till ein jeweils ein stück Pergament. Dann holte er 2 lange Pergamente raus.,, Das sind 235 Schulregeln die schreibt ihr bis morgen ab." Sagte er. Ich sah auf das kleine Pergament. Es war eine Entlassung damit ich den Unterricht um 10 vor 10 verlassen konnte.,, Und was machen wir dan um 10 Uhr?" Fragte ich.,, Werdet ihr dann sehen nur damit wir sicher sind das ich keine Regeln mehr verstößt." Er lief weiter.,, Nachsitzen am ersten Tag!" Sagte Till.,, Hm...ich bin neugierig was uns erwartet." Sagte ich.,,236 Regeln." Sagte Till.,, du meinst 235 Regeln." Korrigierte ich und wir liefen
    weiter bis wir vor der Holztür standen. Ich klopfte.,, Bitte eine leichte frage!" Bat Till. Ich grinste leicht.,, Wann beginnt der Tag?" Fragte der Adler.,, Na morgens." Sagte Till.,, Falsche Antwort." Ich dachte nach.,, Der Tag beginnt dann wenn die Erde sich zur Sonne dreht." Sagte ich.,, Richtig.",, Besserwisser." Sagte Till.,, Fakten." Sagte ich. Ich brachte meine Schlafsachen in den Schlafsaal und setzte mich mit Till in den Gemeinschaftsraum.,, Oh...guten morgen." Ein Mädchen lief zu uns.,, Wer bist du?" Fragte Till.,, Kate Smith." Sagte sie. Kate hatte lockige Braune Haare und braune Augen.,, Seid ihr auch im ersten Jahrgang?" Fragte sie. Ich nickte.,, Gut ich auch... wer seid ihr?" Fragte sie.,, Ich bin Till Holmes." Sagte Till.,, Jan Snape." Antwortete ich.,, Ahhh nett." Sagte sie und wühlte in einer Braunen Ledertasche.,, Ich muss noch einmal zurück ich hatte meine Feder vergessen." Sagte Kate und ging. Till stellte sich vor die
    Mamorstatue.,, Witzigkeit im Übermaß ist des Menschen größter Schatz" las Till vom Sockel vor.,, So sah also ihr Diadem aus." Sagte Till und sah nach oben.,, Ja..." sagte ich. Viertel nach 7 gingen wir mit Kate zur Großen Halle. Ich blieb am Eingang stehen. Till setzte sich mit Kate am Ravenclaw Tisch. Ich sah zum Tisch der Slytherins. Devon stand auf und rannte zu mir.,, Guten Morgen Jan!" Sagte er glücklich.,, Guten Morgen." Sagte ich.,, Geht es dir besser?" Fragte er. Ich nickte.,, Hm aber etwas erkältet bist du." Sagte Devon.,, Ja..." sagte ich langsam.,, Das wird wieder. Schade das du nicht mit Rose, Lily und mir Frühstücken kannst." Sagte er.,, Ja.... Grün steht dir." Grinste ich. Devon lachte.,, Nicht so gut wie dir Blau." Sagte er. Ich lächelte.,, Weist du was dein Bruder geschafft hat?" Fragte ich.,, Was?" Fragte Devon.,, Nachsitzen zu bekommen am ersten Schultag." Sagte ich.,, Respekt bei wem?" Fragte er.,, Professor Carrow...okay ich gehe dann mal Frühstücken." Sagte ich.,, Klar bis später!"Sagte Devon. Ich setzte mich neben Till.,, Wo ist den dein.Vater Snape?" Fragte Adam.,,ähm wie bitte?" Fragte ich.,, Na der muss sicher irgendwo sein...hilft du ihn auch kräftig bei dem Todesser kram?" Fragte er.,, Nein." Sagte ich.,, Oh...er ht ja seine 3 normale Kinder." Sagte Adam.,, Die machen das genauso wenig." Sagte ich.,, Ts wer weiß?" Fragte Adam. Dann gab es während dem Frühstück die Stundenpläne.,, Heute 6 Stunden." Sagte Till.,, Und welche?" Fragte ich.,, Verwandlung die ersten beiden mit den Hufflepuffs. 3. und 4. Zauberkunst auch mit den Hufflepuffs wie witzig. Und letzte haben wir Kräuterkunde mit den Slytherins." Sagte Till.,, Klingt interessant." Sagte Kate. Punkt um 8 saßen wir im Klassenraum für Verwandlung. Minerva hielt eine Rede über dieses Fach.,, Bitte schreibt das ab was ich auf der Tafel schreibe." Forderte sie. Lustig Minerva auch als Lehrerin zu erleben. Ich schrieb die Formeln an der Tafel ab. Dann gab sie uns alle ein Streichholz. Der Rest dieser Doppelstunde sollten wir versuchen das Streichholz in einer Nadel zu Verwandeln. Adam schaffte es nach 10 Minuten. Ich schaffte es nur mein Streichholz silbern zu färben.,, Cool." Sagte Till
    und hob mein Streichholz hoch. Dann schellte es zur ersten Pause.,, Sehr schwierig stimmts?" Sagte Till. Ich nickte.,, Schau mal was mir passiert ist." Sein Streichholz war krumm wie eine Banane.,, Ich kann mir das echt nicht erklären." Sagte er.,, Tja ich hab es drauf." Sagte Adam und hielt seine Nadel Till vor die Nase.,, Wow du kannst etwas." Sagte Kate spitz.,, Ich bin der Profi" Grinste Adam. Kate winkte ein Hufflepuff Mädchen zu.,, Meliza!" Rief sie. Das Mädchen winkte und stellte sich zu uns.,, Hallo Kate!" Sagte sie.,, Woher kennst du den eine Hufflepuff?" Fragte Adam.,, Ich habe sie im Zug kennen gelernt.,, Du bist der schlafende Snape!" Kicherte Meliza.,, Hm?" Fragte ich.,, Na so sagen das die Älteren von unser Haus. Der schlafende Snape!" Grinste sie. Kate lachte.,, Weil du doch die ganze Auswahl verschlafen hattest!" Erklärte sie.,, Ach stimmt..." sagte ich. Dann machten wir uns auf den weg zu Zauberkunst. Ich wollte mich neben Kate setzen als Till mich fest hielt.,, Es ist 10 vor." Sagte er.,, Oh..." wir stellten u.s vor dem Pult von Professor
    Flitwick.,, Ja bitte?" Fragte Professor Flitwick. Wir gaben ihn die Pergamente.,, Wir müssen zum nach sitzen Professor." Erklärte Till. Professor Fkitwick nickte.,, Das habt ihr ja gut hinbekommen ihr zwei...na gut ihr seid entlassen." Wir liefen einen Korridor entlang.,, Wusstest du das Professor Flitwick unser Hauslehrer ist?" Fragte Till. Ich nickte.,, Ich wohne schon 11 Jahre in Hogwarts dann krieg ich sowas mit." Erklärte ich.,, Ach stimmt ja." 3 4. Klässler aus Gryffindor lachten als sie uns bemerkten.,, Falscher Snape! Falscher Snape!" Höhnten sie.,, Er ist kein falscher Snape ich Trottel!" Sagte ein 5. Klässler.,, Er ist der Schlafende Snape und Snapes Heimlicher Spion." Lachte er. Ich trat ihn auf den Fuß.,, Ups das war ein versehen. " sagte ich und lief mit Till an denen vorbei.,, Ohhh sagst du jetzt Daddy das die bösen Gryffindors dich geärgert haben?" Fragte eine 4. Klässlerin. Wir klopften an der Tür an wo Verteidigung gegen die dunklen Künste Unterrichtet wird. Professor Carrow öffnete die Tür.,, Ah ihr 2 Hübschen." Grinste er und zog uns vor dem Lehrerpult. Ich verstand nichts mehr. An den Bänken saßen 6. Klässler. Von Gryffindor und von uns Ravenclaws. Till sah sich nervös um.,, Was machen die den hier?" Fragte einer der Gryffindors.,, Genau das sind Erstklässler sagte ein anderer.,, RUHE!" Blaffte Sie Professor Carrow an.,,20 Punkte Abzug für Gryffindor." Sagte er Grinsend.,, So! Nun auf die beiden hatten wir gewartet." Sagte Professor Carrow.,, Echt?" Fragte Till.,, Ja echt. Miss" er sah auf die Anwesenheits -Liste.,, Miss Weasley kommen sie nach vorne." Sagte Professor Carrow. Ein Mädchen mjt langen Roten Haaren stand auf und stellte sich 2 Meter vor Professor Carrow.,, Heute möchten wir prüfen ob du auch bereit bist jemanden anzugreifen." Sagte er.,, Mal sehen ob du deinen Gegner Qualen bereiten kannst....welcher Fluch lässt dem Gegenüber schmerzen erleiden.,, Cruciatus-Fluch." Antwortete ich Automatisch obwohl er das Mädchen fragte.,, Verzeihung." Sagte ich.,, Der Junge hat recht- Cruciatus." Sagte er.,, Wende ihn an unseren Schlauen Jungen an.",, Stopp Professor der Cruciatus Fluch ist verboten, wer den Anwenden landet direkt in Askaban." Erklärte ich. Das Mädchen nickte.,, Oh...die Gesetze haben sich geändert. Jetzt mach schon Miss Weasley!" Befahl er.,, Ich werde das nicht tun." Sagte sie.,, Du tust was ich sage." Ich sah sie an. Ich war einfach ein Pechvogel. Gestern wäre ich fast ertrunken und heute soll ich den Cruciatus-Fluch abbekommen, war das überhaupt normal?,, Mach!" Sagte er und bedrohte sie mit dem Zauberstab.,, Sie sind kein richtiger Lehrer oder?" Fragte ich gelangweilt.,, Was soll das heißen?" Fragte er.,, Dieses Mädchen weiß nicht wie man den Cruciatus Fluch macht das liegt doch auf der Hand." Sagte ich.,, Oh doch sie weiß das." Sagte er. Das Mädchen sah Professor Carrow an.,, Ich werde es nicht tun Professor." Sagte sie kalt.,, Der ist ja wie dein Vater ein Todesser!" Sagte Till der an der Linken Hand ein teil des Dunklen Mals sah. Professor Carrow sah mich
    an.,, Wie heißt dein Vater Junge?" Fragte er.,, Severus Snape" Antwortete ich. Sofort gab es getuschel.,, Lüg mich nicht an." Befahl er.,, Ich lüge Sie doch nicht an. Ich bin Jan Severus Snape sein Sohn. Sie können ihn gerne Fragen." Sagte ich.,, Stimmt." Sagte das Mädchen.,, Gestern wurden 4 Kinder mit den Namen Snape aufgerufen ja und 3 kamen nach Slytherin nur du nicht." Sagte sie. Ich nickte.,,10 Punkte Abzug für Ravenclaw keiner hatte dich zum Reden aufgefordert. Und der Cruciatus Zauber Geht so!" Er zeigte mit dem Zauberstab auf Till. Dieser zitterte vor angst.,, Nicht Professor!" Bat das Mädchen.,, Crucio" sagte er. Sofort krümmte sich Till auf den Boden und schrie. Ich sah Professor Carrow wütend an.,, Lassen Sie das!" Sagte ich.,, Jetzt sind Sie dran Miss Weasley." Ich sah Professor Carrow an.,, Vergessen Sie es!" Sagte sie.,, Das war keine Bitte." Sagte er.,, Wieso lassen sie es nicht einfach das Mädchen ist viel klüger als Sie sie wird es nicht tun was Beweist das sie verstand hat." Sagte ich. Till hatte aufgehört zu schreien und wimmerte nur noch.,, Crucio!" Schrie er wütend. Ich riss erschrocken die Augen auf.
    Das Gryffindor Mädchen schubste mich zur Seite und sie bekam statt dessen den Fluch.,, Nein nicht doch!" Sagte ich. Ich zog Till auf die Beine.,, Wir gehen die Regeln bekommen Sie morgen." Till sah mich an als wir uns
    am Ravenclaw Tisch setzten.,, Oha...der Fluch hat es in sich." Sagte Till.,, Wir gehen nicht zu Zauberkunst erhol dich erstmal." Sagte ich und schlug den Klitterer auf. Till nickte.,, Entschuldigung ihr zwei." Ich beachtete niemanden.,, Jan." Zischte Till.,, Mir egal was der will ich lese gerade." Sagte ich. Der Klitterer wurde mir aus der Hand gerissen.,, Hey gib-" ich sah in die Augen meines Vaters.,, Vater..." sagte ich.,, Warum seid ihr nicht im Unterricht." Fragte er kalt.,, Also wir wurden entlassen da wir nachsitzen mussten....bei Professor Carrow." Sagte ich. Till nickte ängstlich.,, Und er hatte dir befohlen den Klitterer zu lesen?" Fragte er.,, Nein...also wir sind fertig mit Nachsitzen...er wendet zur Strafe Zauber an und ich dachte Till sollte sich etwas erholen." Sagte ich. Vater holte einmal kurz Luft.,, Na gut. Aber wehe ihr taucht bei der 5. Stunde nicht auf ich werde nachfragen." Sagte er. Zur 5. Stunde standen wir im Gewächshaus und ließen uns von Professor Sprout verschiedene Pilzarten erklären. Das war überhaupt nicht mein Fach, weswegen ich auch erleichtert war als wir nach der 6. Stunde in der Halle saßen und zu Mittag aßen. Danach gingen Till, Kate, Adam und ich hoch zum Gemeinschaftsraum.,, Was
    kannst du Sehen, fühlen, hören jedoch nicht in den Händen halten?" Fragte der Adler.,, Keine Ahnung!" Sagte Adam.,, Das Element Wasser kann man Sehen, hören und fühlen aber in den Händen kannst du es ohne Hilfsmittel nicht. Oder das Element Luft." Antwortete Kate. Die Tür ging auf. Till und ich arbeiteten sofort daran die 235 Regeln ab zu schreiben.,, Mann kann von hier aus wunderbar die Berge beobachten!" Bemerkte ich, als ich die Regel Nummer 22 abgeschrieben hatte. Wir brauchten bis in die Macht um alles ab zu schreiben da wir uns ständig ablenken ließen. Till streckte sich.,, und nur noch 3 Regeln!" Sagte er. Ich staunte.,, Ich muss noch 12!" Sagte ich. Till schrieb die letzten 3 Regeln auf rollte das Pergament zusammen und steckte es in seiner Tasche.,, Hier ich habe euch Toast mit gebracht." Sagte Adam.,, Du?" Staunte Till.,, Hey ganz Herzlos bin ich ja nicht nur wusste ich nicht was ihr drauf haben wolltet." Sagte er. Till nahm das Käse Toast und ich das mit Wurst.,, Oha da wart ihr ja fleißig." Gähnte Adam. Till nickte.,, Jan brauchst du noch lange?" Ich schüttelte den Kopf. Als ich auch die letzte Regel abgeschrieben hatte gingen wir in den Schlafsaal.,, Wer seid ihr eigentlich?" Fragte Adam.,, Ich bin Marco." Sagte der Schwarzhaarige.,, Und ich Joshua!" Sagt der mit den dunkel Roten Haaren. Wir quatschten noch etwas und legten uns dann schlafen...das war ein anstrengender Tag.

    4
    Misstrauen und Frieden

    Ich saß in der Bücherei zusammen mit Till. Es war ende September und wir mussten eine Menge Hausaufgaben erledigen.,, DA...." Murmelte Till. Ich sah Till an.,, DA?" Fragte ich. Ich sah in sein Geschichtsbuch nein da stand nichts über DA.,, Was meinst du?" Fragte ich.,, Weist du...ich bin letztens durch die Korridore gelaufen als ich doch nach Adam gesucht hatte vor 3 Tagen oder?" Ich nickte ich hatte mich zu dieser Zeit mit Devon verabredet.,, Nun ja und im 3. Korridor stand etwas an der Wand.,, Dumbledores Armee sucht Mitglieder kurz DA." Sagte er.,, Dumbledore hat eine Armee?" Fragte ich.,, Anscheinend...und ich dachte wir könnten doch mit machen." Ich schüttelte den Kopf.,, Ich habe genug zu lernen. Du weist das ich große Probleme in Verwandlung habe!" Sagte ich.,, Und ich Verteidigung gegen die dunklen Künste."Überlegte Till.,, Wenigstens Sprenge ich nicht den Kessel in Zaubertränke in die Luft." Sagte ich.,, Leise da drüben" sagte Madam Pince.,, Ich hasse dieses Fach!" Flüsterte Till und hielt mir eine Tode Spinne hin.,, Igitt!" Sagte ich.,, Siehst du!" Sagte Till. Ich arbeitete weiter an meinem Aufsatz . Als wir mit unseren Hausaufgaben fertig waren liefen wir in die Große Halle. Luna Lovegood aus dem 6. Jahrgang saß alleine am Ravenclaw Tisch. Was mich wunderte normalerweise saßen hier mindestens 10 Schüler. Ich setzte mich neben ihr.,, Guten Tag Luna." Sagte ich Freundlich.,, Oh Hallo Jan und deinen Freund hast du auch dabei." Till nickte und las den Tagesprophet.,, Was machst du den hier?" Fragte ich.,, Ach weist du...ich habe gerade überlegt was mir wieder verloren gegangen ist." Sagte sie und zeigte mir ihre Liste.,, Oh...das ist ja viel." Sagte ich.,, Ja das habe ich mir auch überlegt." Sagte sie.,, Und wo sind die anderen aus Ravenclaw?" Fragte ich. Luna sah hoch zur Decke.,, Quidditch Training....sie lieben es unser Team dabei zuzuschauen." Sagte sie.,, Ja ehrlich?" Fragte ich. Ich hasste Quidditch.,, Ja...hm ich denke einige machen ihre Hausaufgaben oder spielen im Gemeinschaftsraum." Sagte sie.,, Hast du schon...von der DA gehört?" Fragte ich. Luna nickte.,, Ja. Ich bin schon in der DA seid sie gegründet wurde..." sagte sie und klang sehr glücklich bei den Gedanken.,, Und? Meinst du Till und ich können mit machen?" Fragte ich.,, Nein...das wäre für euch noch nichts." Lächelte sie.,, Und einen Spion brauchen wir nicht." Sagte ein 7. Klässler aus Gryffindor der Luna gehört hatte. Luna sah den Jungen an.,, Hallo Neville schön dich zu sehen." Sagte sie. Neville nickte bloß.,, Du bist doch Jan Snape? Wärst du in der DA würdest du alles deinen Vater verraten da setze ich drauf!" Sagte er. Luna sah mich an dann Neville.,, Jan tut sowas doch nicht stimmts?" Ich nickte.,, Luna einen Snape zu vertrauen ist wie-",, Hallo!" Das Rot Haarige Mädchen von Gryffindor kam angerannt. Das letzte mal habe ich sie vor einer Woche mit diesen Neville gesehen.,, Ginny!" Sagte Neville.,, Hallo Neville hay Luna. Was macht ihr?" Fragte sie glücklich.,, Wir diskutieren." Sagte Luna.,, Ach ja?" Fragte Ginny ruhiger.,, Und worüber?" Fragte sie.,,über Treue." Sagte Luna.,, Genau sie will Erstklässler in der DA auf nehmen und wäre das nicht schon genug auch noch Snapes Sohn!" Sagte Neville.,, Ah dich kenne ich doch!" Sagte Ginny.,, Du kennst ihn woher?" Fragte Neville.,, Jan war mal ganz neugierig mit seinem Freund Till und hat uns am Ersten Schultag nach den Ferien mal besucht." Lächelte Luna.,, Ja so in etwa." Sagte Till.,, Hier steht es gab wieder Morde." Sagte Till.,, Mord und Todschlag über was anderes reden die da leider nicht." Sagte Luna.,, Doch wie Muggelstämmige verhört werden, die neuen Regelungen und die suchen immer noch nach Potter." Staunte Till.,, Bald kommt Harry und schmeißt deinen dreckigen Vater aus Hogwarts!" Höhnte Neville.,, Meinen Vater?" Fragte ich.,, Ja der lässt nämlich nicht zu das der hier die Kontrolle hat." Sagte Neville.,, Ich kann dir sagen. Potter wird niemals meinen Vater aus Hogwarts werfen das traut der sich nicht." Sagte ich.,, Du-",, Hallo Jan!" Devon rannte in die Halle mit Lily. Lily umarmte mich.,, Ich habe ihn in Zauberschach besiegt!" Verkündete sie.,, Toll..." sagte ich.,, Oh deine Freunde?" Fragte Devon mit einem Blick auf Neville und Ginny.,, Nein." Neville sah aus als roch er etwas ekeliges.,, Noch mehr Snapes." Stöhnte er. Devon stellte sich vor ihm.,, Slytherin gewinnt diesmal den Hauspokal wetten?" Fragte er.,, wo ist Rose?" Fragte ich.,, Sie ist mit ihrer besten Freundin draußen." Sagte Lily.,, Oder wir Ravenclaws mal zur Ablenkung." Sagte Luna.,, Nee auf keinen Fall!" Lachte Devon.,, Was soll das heißen?" Fragte ich.,,Ähm...tut mir leid Jan aber wir Slytherins sind halt eine Nummer größer." Sagte Devon. Ginny sah sich um.,, Oh misst habt ihr Levander gesehen?" Fragte sie.,, Wer?" Fragten Lily, Devon und ich gleichzeitig.,, Ach schon gut sie ist sicher im Gemeinschaftsraum. Tüss!" Neville sah zu Devon.,, Du hältst dich wohl für was besseres!" Sagte er.,, Tut mir leid das zu sagen aber ich BIN besser." Grinste er.,, Achja? Stolz auf deinen Namen?" Fragte er. Devon Grinste.,, Ja das bin ich Zufällig irgendwann werde ICH der Schulleiter und dann gucken wir mal wo der Löwe hin hoppelt." Grinste er.,, Du kannst Gryffindor nicht abschaffen!" Erklärte Lily.,, Aber nicht doch ich meinte das die Schlange immer stärker ist als der Löwe." Grinste er.,, Ein biss und weg." Sagte Devon.,, Du bist gleich weg Snape!",, Wie bitte?" Fragte Devon.,, Ich kann keine Losersprache!" Lachte Devon. So kannte ich Devon ja gar nicht. Devon verlies stolz die Halle.,, Er sollte weniger mit Draco und Blaise abhängen." Sagte Lily.,, Seine Freunde?" Fragte ich.,, Draco ist sein Vorbild." Kicherte Lily.,, Malfoy ist ein Miestkerl!" Sagte Neville.,, Nicht beleidigend werden!" Sagte ich.,, Neville wir wollten doch was besprechen!" Rief ihm ein anderer 7. Klässer zu.,, Oh...ich komme Seamus." Und weg war er.,, Darf ich mich zu euch an den Ravenclaw Tisch setzen?" Fragte Lily.,, Nur zu." Lächelte Luna. Lily setzte sich.,, Hier Jan." Sagte Luna und drückte mir etwas in die Hand. Es war ein Amulett.,, Das ist von der neuen Ausgabe des Klitterers!" Sagte sie. Ich tat mir das Amulett um.,, Vielen
    dank Luna!" Sagte ich. Das Amulette sah aus wie ein rundes Blaues Auge.,, Hier!" Sagte sie und gab mir die neue Ausgabe des Klitterers.,, Uh das ist ja nützlich!" Sagte ich. Luna nickte.,, Du kannst die Ausgabe behalten ich schenke sie dir." Sagte sie freundlich.,, Danke." Sagte ich.,, Wahnsinn!" Sagte Till.,, hm?" Fragte ich.,, Hier steht eine Frau vom Ministerium hätte an einem Tag 55 Muggstämmige nach Askaban gesteckt.,, Bestimmt diese Dolores Umbridge." Überlegte Lily.,, Nein Amy Blue. Oha sieht die Hübsch aus." Sagte Till,, Amy Blue!" Fragten Lily und ich gleichzeitig.,, Ja Amy Blue." Er zeigte mir den Artikel.,, Lily da steht echt Amy Blue....55 Muggelstämmige krass..." sagte ich. Luna besah sich den Artikel und warf den Tagesprophet einfach nach hinten zum Gryffindor Tisch.,, So sind die Todesser im Ministerium." Sagte sie.,, Umbridge ist keine Todesserin." Sagte Lily. Till war aufgestanden um den Tagesprophet zu holen.,, Mann die hat echt einen lauf...heute 55 aber Gestern auch schon 10 die nimmt Dolores alle weg." Grinste Till.,, Ich habe lange nichts mehr von ihr gehört." Sagte Lily.,, Die Dolores spürt man doch jeden Tag!" Sagte Till.,, Ich meine Amy Blue... sie ist unsere Mutter..." sagte Lily. Ich nickte. Till wurde rot.,, Ich fand eure Mutter hübsch!" Erschrak er. Ich lachte.,, Jan kommst du mit?" Fragte Luna auf einmal.,, Ja." Antwortete ich.,, Bis später Till tüss Lily vielleicht werdet ihr noch Freunde." Sagte ich.,, Du lässt mich mit einer Snape alleine!" Fragte er.,, Ich bin doch auch ein Snape." Sagte ich und verlies mit Luna die Halle wir liefen nach draußen.,, Schade...wenn es bewölkt ist sieht man die Sterne nicht..." sagte Luna.,, Aber sie sind da....versteckt hinter den Wolken." Sagte ich. Luna kicherte leise.,, Jan schau die Wolke dort." Ich sah nach oben. Die Wolke sah aus wie ein Drache.,, Warum wolltest du mit mir raus?" Fragte ich und blieb stehen. Luna drehte sich um und sah mir in die Augen.,, Du bist nett." Sagte sie.,, Achso." Sagte ich.,, Aber andere sind auch nett." Sagte ich.,, Natürlich aber andere verstecken meine Sachen oder waren gerade nicht da." Flüsterte sie.,, Bist du oft draußen Luna?" Fragte ich.,, Ja das bin ich hier ist es doch schön..." sagte sie.,, Da stimme ich dir zu." Sagte ich.,, Was macht die DA eigentlich?" Fragte ich.,, Oh...sie bleiben stark... wir
    sind alle auf Harry's Seite." Sagte sie. Ich nickte.,, Ich bin es auch Luna. " sagte ich.,, Das ist schön." Lächelte sie. Wir gingen wieder rein.,, Ich schaue ob Till und Lily noch da sind!" Sagte ich.,, Mach das nur." Sagte Luna. Ich betrat die Große Halle. Vater saß am Lehrertisch es waren mehr Schüler an den Tischen die hier zu Abend aßen. Lily saß jedoch immer noch am Ravenclaw Tisch und lachte über etwas was Till ihr gerade gesagt hatte.,, Ich bin wieder da." Sagte ich.,, Was hast du mit Luna gemacht?" Fragte Till.,, Nichts war eigentlich völlig unnötig und da es kalt wurde sind wir reingegangen." Sagte ich.,, Ah und du hattest recht Lily ist gar nicht so böse wie die aussieht." Grinste Till.,, Weiß ich doch!" Lachte ich.

    5
    Snape vs Snape

    Ich lief mit Till gerade die Treppen runter.,, Wir kommen zu spät zu Kräuterkunde!" Sagte Till. Es war erstaunlich das in einer Woche schon Helloween war. Wieso nahm die Zeit nur so schnell ihren lauf? Ich rannte Till hinterher.,, Snape flieg doch wie eine Fledermaus vielleicht kommst du mal pünktlich!" Gackerte eines der Hufflepuffs.,, Nicht- beachten!" Keuchte Till.,, Tu ich nicht!" Die 4. Stunde hatten wir frei gehabt und im Gemeinschaftsraum verbracht aber da hatten wir beide einfach vergessen auf die Uhr zu gucken. Vor dem Gewächshaus blieben wir stehen. Till klopfte an der Glastür. Professor Sprout öffnete die Tür.,, Mr Holmes und Mr Snape das dritte mal in zwei Wochen das ihr zu spät kommt." Sagte sie.,, Sie zählen also fleißig mit?" Fragte ich.,, Ein 4. mal werde ich nicht mehr so freundlich sein kommt rein." Wir betraten das Gewächshaus und stellten uns zu Adam. Lily winkte mir zu. Achja wir hatten Kräuterkunde mit den Slytherins wieso vergaß ich das nur ständig? Professor Sprout wollte das wir Dünner machten. Till fand es offenbar witzig in der Erde verschiedene Sachen ein bearbeiten. Devon beschwerte sich ständig das er sich so nur seine Finger schmutzig machte und das der mühe nicht Wert war.,, Devon stell dich nicht so an." Grinste ich.,, Du machst dich ständig schmutzig aber ich wollte nicht aussehen wie Hagrid. " sagte Devon. Rose sah Devon an.,, Aber Hagrid kann doch Schwimmen Jan nicht." Kicherte sie. Alle Slytherins lachten. Ich konzentrierte mich auf meine Erde.,, Arbeitet weiter ihr dürft euch leise Unterhalten!" Sagte sie und betonte das Wort Leise.,, Klar doch Professor!" Sagte Devon. Rose kicherte.,, du tust mir leid Rose ich würde mich für so einen Bruder schämen." Sagte Rose Freundin mitfühlend.,, Er hat den Ruf unserer Familie längst zerstört." Sagte Rose die mich noch nie leiden konnte.,, Wenn ich ihn am 1. September nicht gerettet hätte stünde er gar nicht mehr hier." Sagte Devon. Ich verstand ihn nicht. Er veränderte sich immer mehr...,, Du?" Lachte Lily leise. Ich sah auf.,, Du saß da doch nur zitternd wie ein Angsthase.Du hast nichts gemacht außer ihn vielleicht bis zur Halle zu tragen!" Sagte Lily wütend.,, Wenigstens etwas." Sagte Devon.,, Hört auf zu streiten." Sagte ich ruhig.,, Das ist Vergangenheit." Sagte ich.,, Wer hat dich den Gefragt?" Fragte Rose Freundin .,, Ich sage was wenn es um mich geht." Sagte ich.,, Ts hältst dich für was besseres. Warte nur ab. Nach Helloween ist das erste Quidditch spiel. Slytherin gegen Ravenclaw." Sagte Rose Freundin.,, Wer bist du eigentlich wenn du solche Töne von dir spuckst?" Fragte Adam.,, Mandy Lorring meine Damen und Herren." Sagte sie. Rose nickte.,, Genauso eingebildet wie du." Sagte Lily.,, Wer hat dich gefragt? Ich habe wenigstens nur gute Freunde und nicht welche wie die Dinger aus Hufflepuff." Kicherte sie.,, 2 Freundinnen!" Sagte Lily.,, Und 5 in Ravenclaws fehlt ja nur noch das 3. Haus untreue Schlange." Sagte Mandy. Ich hatte einen Plan diesen Streit zu beenden, einfach und wirksam. Ich nahm etwas Erde und warf das auf Mandys Umhang. Die Ravenclaws grinsten. Lachen durften sie ja wegen Sprout nicht.,, Was soll das?" Fragte Devon und bewarf mich mit erde.,, Dich habe ich doch gar nicht getroffen!" Sagte ich.,, Und?" Fragte er.,, Mr und Mr Snape hört auf mit der Sauerei." Befahl Professor Sprout. Ich nahm etwas von Tills erde und traf Rose.,, Igitt!" Spuckte sie da sie etwas in den Mund bekam. Und eine große Erdschlacht hatte begangen. Am ende der Stunde bekamen Devon und ich mächtig ärger von ihr und sie meinte wir sollten alles aufräumen.,, Das ist alles deine Schuld." Sagte Devon.,, Nein eigentlich deine." Sagte ich.,, Jetzt fegen wir wie die Muggel das ist ja grausam wenn Vater das erfährt..." sagte Devon verbittert.,, Ts das bisschen Fegen." Sagte ich.,, Hey! Ich habe noch etwas anderes vor!" Sagte Devon.,, Tja jetzt musst du aber erstmal fegen." Sagte ich. Devon schmiss den Besen auf den Boden. Ich sah ihn an.,, Mach es alleine du bist ja schuld." Blaffte er mich an und verlies das Gewächshaus. 15 Minuten später hatte ich alleine alles zusammen gefegt. Ich betrat wütend die große Halle. Devon unterhielt sich mit einem Jungen aus seinem Haus. Ich lief zu den beiden hin.,, Ich durfte das ganze Gewächshaus alleine Fegen!" Sagte ich wütend. Devon Grinste.,, Danke Bruderherz." Sagte er.,, Kannst du mir mal verraten was das soll?" Fragte ich.,, Ja du bist ein Loser." Grinste Devon.,, Ein Loser? Wieso?" Fragte ich.,, Du bist doch so klug finde es raus. " Ich konnte einfach nicht anders als Devon zu hassen. Er hatte sich einfach komplett geändert.,, Du bist gemein Devon Snape." Sagte ich.,, Oh dann geh doch in die ecke und heul." Höhnte er.,, Geh du doch!" Sagte ich wütend. Devon stand auf.,, Ich bin kein Loser du schon." Sagte er.,, Wer hat den seid 2 Monaten keinen Zauberstab mehr?" Fragte ich.,, Weil du ihn in den See geschmissen hast." Log Devon.,, Ehrlich wie kann man mur so gemein sein?" Fragte ein anderer Junge aus Slytherin.,, Ein Zauberer ohne Zauberstab das bedeutet Rache." Grinste er.,, Uh ja Rache." Sagte Mandy und klaute meinen Zauberstab.,, Hey gib ihn mir wieder!" Sagte ich. Mandy zerbrach ihn.,, Ups das war ein versehen!" Sagte sie und gackerte vor lachen. Ich sah zu meinen zerbrochenen Zauberstab.,, Vater hat mir übrigens einen neuen geholt." Sagte Devon und hielt mir seinen neuen Zauberstab hin.,, Jetzt geh schon weg." Sagte Devon. Ich sah ihn wütend an.,, Was ist aus dir geworden?" Fragte ich.,, Etwas besseres als du es bist." Grinste Devon.,, Nein...etwas kaputtes." Sagte ich traurig.,, Du bist zerstört und du wirst zerstört. " sagte Devon.,, Und du bist nicht mehr mein Bruder." Sagte ich. Devon sah mich überrascht an.,, Denkst du das-" ich stoß ihn von mir weg.,, Lass mich in ruhe!" Sagte ich. Devon blieb stehen. Überrascht was passiert war.,, Was suchst DU den hier?" Ich drehte mich um. Draco Malfoy sah auf mich herab.,, Dein Tisch ist bei den Ravenclaws." Sagte er.
    ,, Malfoy." Sagte ich langsam. Devon Grinste.,, Geh schon!" Blaffte er mich an. Ich nickte und wollte weg als mir jemand im Weg stand. Lily.,, Nein." Sagte sie und nahm mein Handgelenk.,, Entschuldige dich bei Jan Devon." Sagte sie wütend. Ich sah von Lily zu Devon. Devon spuckte auf mein Umhang.,, Nee lass mal er hat es ja verdient." Sagte er. ich gab ihn eine Ohrfeige.,, Aua!" Jammerte Devon.,, Hast du Verdient." Sagte ich und lief zum Ravenclaw Tisch.,, Hey was ist los?" Fragte Till.,, Ich weiß warum keiner Slytherin mag." Sagte ich und gab ihn mein zerbrechenden Zauberstab. Adam sah wütend zu Devon.,, Jetzt ist dein Bruder zu weit gegangen komm mit sofort!" Sagte Adam.,, Nein!" Sagte ich.,, Das war erstens Mandy und zweitens muss ich jetzt Hausaufgaben machen." Sagte ich und verlies die Halle und rannte
    die Treppen hoch. Bis ich vor dem Gemeinschaftsraum war.,, Wieso kann man Glück nicht sehen?" Fragte der Adler.,, Mir doch egal. Weil Glück ein Gefühl ist und Gefühle im Inneren des Gehirns war genommen werden." Sagte ich.,, Uh wieso gleich so schlecht gelaunt du kannst eintreten." Ich setzte mich auf einen Sessel und las wütend den Tages Propheten. Luna beobachtete mich dabei....

    6
    Halloween

    Meine Laune änderte sich auch nicht eine Woche später an Halloween. Ich saß wie immer auf dem selben Sessel und las den Klitterer. Till und Adam machten ihre Hausaufgaben.Kate war in den Ferien nicht in Hogwarts. Luna setzte sich auf die Sessellehne.,, brauchst aber lange für diese zwei Seiten." Sagte Luna und sah auf die Uhr.,,20 Minuten schon." Sagte sie. Der Grund war das ich ständig an Devon denken musste.,, Luna? Wenn dein Bruder sich auf einmal Negativ verändern würde...was würdest du tun?" Fragte ich.,, Mit ihm reden." Sagte Luna.,, Und wenn er nicht zu hört?" Fragte ich.,, Dann wäre er sehr unfreundlich." Ich nickte.,, nur wie würde er heißen." Überlegte Luna.,, Devon Lovegood." Grinste ich. Luna lachte auf einmal.,, Devon Lovegood!" Lachte sie. Ich schüttelte den Kopf.,, Wen gehört den jetzt dieser Zauberstab?" Fragte Luna und sah zu den zerkratzten Zauberstab den ich in der Hand hielt.,, Der hat einmal meinen Vater gehört." Sagte ich bloß und las weiter den Klitterer.,, Jan du hast mir versprochen das wir heute noch Zauberschach spielen." Sagte Adam gelangweilt.,, Du hast nicht einmal deine Hausaufgaben gemacht!" Sagte Marco streng. Er war auch mit uns in einem Schlafsaal und hackte seid heute morgen damit rum Adam solle endlich mal mit den Hausaufgaben anfangen.,, Mensch Marco wie soll ich mir diese Formeln merken?" Fragte Adam.,, Mit Musik." War Marcos Antwort. Er nahm seinen Zauberstab und klopfte in einem Fort auf den Tisch.,, Ich stehe eher auf Rock!" Sagte Adam und trommelte wild auf den Tisch.,, Hey diese Formel ist aber falsch." Sagte Till beugte sich über den Tisch und strich mit seiner Tinte die Formel auf sein Pergament durch und Korrigierte es.,, Guck Marco
    Till macht die." Grinste Adam.,, Spielen wir jetzt eine runde Zauberschach?" Fragte Adam.,, Na gut." Aus einer Runde wurden dann 5 Mitten in der 6. Runde schubste Till alle Figuren vom Brett.,, Leute es ist Helloween unten gibt es jede Menge essen ich war da grad!" Sagte Till. Adam sprang auf und rannte mit ihm aus dem Gemeinschaftsraum. Ich räumte die Schachfiguren weg und legte den Klitterer unter meinem Bett. Dann verlies ich auch den Gemeinschaftsraum. Als ich kurz ins Bad ging sah ich in den Spiegel. Ich sah eigentlich aus wie immer nur das ich keine Schuluniform trug. Nein. Ich trug ein ganz normales dunkel Blaues Hemd und eine Schwarze Jeans. Ich sah mich nicht oft in Muggel Sachen. Dann lief ich runter in die Halle. Till knabberte an einem Käsekuchen und Adam tat so als sei er ein Zombie allesamt lachten.,, Weist du noch als wir immer so gelacht hatten." Fragte Lily die neben mir stand. Ich sah sie an.,, Ja." Sagte ich. Wir vier hatten jedes Jahr an Helloween gelacht und herum gealbert jedes Mal wenn die Gelegenheit da war hatten wir nur aus spaß die älteren Schüler oder die Lehrer geärgert. Ich grinste.,, Du hast mit Devon jedes Jahr versucht andere zu erschrecken." Sagte Lily.,, Ja bei dir ist es uns auch immer gelungen." Sagte ich.,, nicht immer." Lachte Lily.,, Oh doch du willst es nur nicht zugeben." Sagte ich. Lily kicherte.,, Wer weiß? " Fragte sie.,, Buh!" Ich sprang vor schreck einen Halben Meter in die Luft.,, Oh tut mir leid manchmal erlaub ich mir auch einen Spaß." Meinte Professor McGonagall. Lily lachte.,, Professor!" Schimpfte ich.,, Tut mir leid Mr Snape" sagte sie und ging zu den Lehrern.,, uhhh der kleine Jan hat Angst vor Lehrer." Lachte Devon.,, Hör auf es ist Helloween könnt ihr euch nicht einen Tag vertragen?" Fragte Lily.,, Mit dem? Keine Chance." Sagte Devon und setzte sich zu den Slytherins.,, Tut mir leid..." sagte ich und setzte mich zu den Ravenclaws und las den Tagesprophet. Am essen hatte ich kein Interesse. Hinter mir tuschelten zwei. Ich lauschte genau hin, was in dieser Lauten Halle nicht leicht war.,, Tja er tut nur so harmlos in Wahrheit ist er richtig Gemein sagt man sich!",, Ehrlich? Aber immer wenn ich ihn sehe liest er.",, jahaaa als Tarnung eigentlich belauscht er jeden um es dann an seinen Vater zu petzen.",, Sicher belauscht er jetzt gerade wen schau seine Augen bewegen sich nicht das bedeutet er liest auch nicht.",, Vielleicht hast du je recht." Ich las weiter.,, Iss schon was!" Sagte Adam und tat mir was auf den Teller.,, Nein...ich habe keinen Hunger." Sagte ich.,, Ein bisschen geht immer." Sagte Till. Ich stand auf. Stellte mich hinter Devon und packte ihn an die Schulter. Devon lies sein Besteck vor schreck fallen und drehte sich zu mir um.,, Du hast mich vielleicht erschrocken!" Sagte Devon.,, Ja. Ich möchte gerne kurz mit dir reden." Sagte ich.,, Na gut." Er stand auf und wir verließen die Halle. Devon setzte sich auf der Mamortreppe hin.,, Weist du...du hast dich geändert Devon...ich wollte einfach fragend wieso?" Fragte ich.,, Weil... du immer weniger mit mir geredet hast, und mich teilweise sogar nicht beachtet hast." Sagte er.,, Das wollte ich nicht..." sagte ich.,, Es ist aber so..."sagte Devon und ging wieder in die Halle. Meine Freunde feierten zufrieden Helloween. Spät nach Mitternacht schlurften wir müde die Treppen hoch und waren Froh als Helloween endlich vorbei war.,, Ich habe für morgen ganz viele Bonbons mit genommen!" Flüsterte Till bevor wir alle einschliefen.

    7
    Weinachten

    Der November war schrecklich kalt. Mitte November saß ich mit Adam und Kate in der Bücherei.,, Ich werde das nie vergessen!" Sagte Adam.,, Was?" Fragte ich.,, Du bekommst nichts mehr mit oder? Ich meine Natürlich das Quidditchspiel gegen Slytherin vor 3 Tagen.,,ähm hat Ravenclaw gewonnen?" Fragte ich. Kate nickte.,, Wo ist Till?" Fragte Adam.,, Mit Marco im Gemeinschaftsraum." Sagte ich.,, Das kann nicht wahr sein! Leute wir sollten seid 10 Minuten in Verwandlung sein!" Sagte Kate. Wir packten schnell zusammen und rannten in
    den Flur.,, Und hat der dunkle Lord einen Auftrag erteilt oder bist du zu Jung um böse zu sein?" Lachte ein Gryffindor.,, Die nerven!" Keuchte ich.,, Ich weiß!" Sagte Adam. Wir krachten in den Klassenraum für Verwandlung.,, Anklopfen wäre nett gewesen wenn ihr schon zu spät kommt." Sagte Minerva.,, Minerva-",, Jan zum 100. Mal Professor McGonagall." Sagte sie.,, Jaja also Verzeihung!" Sagte Till. Wir setzten uns hin.,, Ich hasse Verwandlung." Stöhnte ich. Professor McGonagall laberte so vor sich hin. Ich schrieb bei Adam ab wenn alle etwas schrieben und ende mit Gelände. So vergingen die Wochen und jeden Tag schien es draußen frostiger zu werden bis es dann schon Winterferien waren. Am Weihnachts morgen zog ich mich endspannt an und
    sah am Fuße meines Bettes einen Haufen Geschenke.,, Krass von den Jungs nur wir zwei geblieben sind." Sagte Till. Ich nickte und packte das erste Geschenk aus. Es war von Till eine Schachtel von Bohnen in allen Geschmacksrichtungen.,, Danke Till." Sagte ich.,, Ich danke dir!" Sagte er als er mein Geschenk für ihn öffnete. Ich hatte ihm eine Farbige Tinte geschenkt, Tage lang hatte er sich beschwert weil er nur blaue Tinte hatte jetzt konnte er es nicht mehr. Von Lily bekam ich ein Buch über Magische Tierwesen, Rose schenkte mir einen Federkiel, Vater schenkte mir einen neuen Zauberstab und von Devon bekam ich sogar auch noch was. Eine Schachtel voller Schokofrösche. Ich lief zusammen mit Till in die große Halle und setzte mich an den Ravenclaw Tisch. Alle wahren in Weihnachtsstimmung. Till alberte die meiste Zeit nur rum.,, Uh der Tagesprophet." Sagte Till als eine Eule vor ihn landete. Till bezahlte sie und die Eule flog wieder weg.,, Wie du den nur Abonnieren konntest." Gähnte ich.,, Ich muss auf dem neusten Stand sein." Sagte Till. Ich nickte. Mrs Norris jagte 2 Weiße Mäuse hinterher.,, Fröhliche Weinachten Brüderlein!" Sagte Lily und setzte sich neben mir.,, Du kannst dich nicht ständig zu den Ravenclaws setzen." Sagte ich.,, Siehst du doch wie ich das kann." Lachte Lily.,, Pssst euer Vater." Zischte Till. Lily stand sofort auf und setzte sich zu den Slytherins. Vater lief nach vorne und setzte sich an den Lehrertisch.,, Warte kurz!" Bat ich Till und stellte mich vor den Lehrertisch.,, Vater? Ich wollte mich für den neuen Zauberstab bedanken." Sagte ich.,, Gerne..." sagte er.,, Und...Fröhliche Weihnachten." Sagte ich.,, Die wünsch ich dir auch." Sagte er und seine Mundwinkel zuckten leicht nach oben. Ich setzte mich wieder zu Till.,, Nichts gegen deinen Vater aber....irgendwie ist er Unheimlich." Sagte Till.,, Das kann gut aus möglich sein." Sagte ich nur. Nach dem essen liefen wir nach draußen.,, Sollen wir eine Schneeballschlacht machen? Jeder gegen jeden?" Schlugen Lily, Devon und Rose vor.,, Ihr?" Fragte ich und sah Devon und Rose an.,, Weihnachten ist ein Familien Fest." Sagte Rose.,, Du sagtest wir sind keine Brüder mehr aber trotzdem sind wir eine Familie." Sagte Devon.,, Und dein Freund kann auch mit spielen." Sagte Devon.,, Also gut. Jeder gegen jeden!" Grinste ich. Das machte zwar viel spaß aber irgendwann wurde es uns dann doch zu kalt und wir gingen rein. Till und ich liefen in den Gemeinschaftsraum und ich brachte ihm Zauberschach bei. Dann schrieb Till etwas mit seiner neuen Tinte und ich nahm den Tagesprophet und las.,, Das Potter sich so gut versteckt hält..." sagte ich langsam.,, Schon krass oder?" Fragte Till der angefangen hatte die Bücher im Bücherschrank zu Sortieren.,, Komm wir gehen zur großen Halle." Dort begann ich einfach die neue Ausgabe des Klitterers zu lesen. Ich war aber auf einmal verwirrt. Mr Lovegood unterstützte Harry Potter und forderte immer auf ihn zu unterstützen aber diesmal sah das wohl nicht so aus. Ich las den Klitterer durch. Nach den Winterferien werde ich mal Luna deswegen fragen. Till langweilte sich irgendwann. Also beschloss er jemanden zu suchen der nicht wie ich den ganzen Tag nur las. Da viel mir ein das ich meine Hausaufgaben noch machten musste. Ich lief hoch in den Gemeinschaftsraum aber machte die Hausaufgaben doch lieber unten in der großen Halle als ich fertig war war Till noch nicht wieder aufgetaucht. Aber irgendwann wurde auch Weihnachten zu ende...

    8
    Was ist nur los?

    Ich lag in meinem bequemen Himmelbett jedoch weckte mich Till leider Mitten in der Nacht auf. Ich sah in seine Blauen Augen in die sich der Mond spiegelte.,, Was ist den los?" Fragte ich. Joshua und Marco saßen beide auf
    Marcos Bett. Adam redete leises lob für sich Till sah aus als wüsste er auch nicht was los war.,, Die wollen uns das nicht sagen komm!" Sagte Till und zog mich aus dem Bett.,, Aua was hast du vor?" Fragte ich.,, Na mich umsehen hier muss etwas los sein ich spüre es!" Sagte Till. Wir betraten den Gemeinschaftsraum wie erwartet war er um diese Uhrzeit verlassen. Ich gähnte und dachte nach. Es war Mai....also denke ich....das Jahr ging schnell um....und Till hat nichts besseres zutun um mich für nichts aufzuwecken.,, Da oben!" Sagte Till auf einmal. Ich sah zur Decke.,, Was ist das?" Fragte ich. Irgendwas baumelte dort an der Decke.,, Wer meinst du! Das sind die Carrows Jan!" Sagte Till.,, Oh...und jetzt?" Fragte ich.,, Keine Ahnung...hey der Angreifer ist sicher geflohen wir sollten deinen Vater bescheid sagen das die beiden angegriffen wurden." Sagte Till. Das war die beste Idee leise schlichen wir aus den Gemeinschaftsraum aber keiner der Lehrer war zu finden.,, Weist du was Jan?" Sagte Till der sich um sah.,, hm?" Fragte ich.,, Ich muss mal dringend auf die Toilette." Sagte er. Wir liefen ins nächste Herren Klo. Ich betrachtete mich an einem Spiegel am Waschbecken. Ich sah aus wie ein Vampir wenn ich nicht richtig wach war. Ich trug zum Schlafen ein Weißes Hemd dessen oberen drei Knöpfe auf waren und eine Schwarze Sporthose. Till brauchte ewig. Auf einmal wurde die stille von einem hässlichem Lärm ein stock tiefer gestört. Ich zuckte zusammen. Wer machte den so spät noch solchen Lärm? Till kam aus seiner Kabine und wusch sich die Hände.,, Wir sehen mal nach wer solch einen lärm macht." Sagte Till. Wir schlichen ein Stock tiefer von denen wir Stimmen hörten vorsichtig lugten wir in ein Klassenzimmer.Im Fenster war ein großes Loch. In den Klassenraum standen die 4 Hauslehrer Professor McGonagall, Professor Flitwick, Professor Sprout und Professor Slughorn. Und was mich noch überraschte...da war Potter. Harry Potter in Hogwarts jetzt in diesem Moment! Und neben ihn stand Luna Lovegood.,, Mein lieber Junge...was für eine Überraschung...Minerva, ich bitte Sie, erklären Sie ... Severus ... was?" Fragte Professor Slughorn.,, Unser Schulleiter macht eine kurze Pause" sagte Professor McGonagall und deutete auf das loch im Fenster.,,....Vater..." Flüsterte ich.,, Was ist hier los?" Fragte Till.,, Die haben Vater rausgeschmissen glaube ich." Sagte ich.,, Cool." Sagte Till. Ich sah ihn wütend an.,,Ähm ich meine... also was ist jetzt?" Fragte er. Wir lauschten weiter.,, Professor!" Rief Potter und faste sich an die Stirn.,, Da ist doch seine Narbe" flüsterte Till.,, Professor-" doch was Potter sagte verstand ich nicht da mich Till wegzog.,, Pscht!" Sagte Till bevor ich was sagen konnte. Vor dem Büro des Schulleiters blieb er stehen.,, Schnell Passwort." Zischte Till.,,Ähm... Geheimniswahrer." Sagte ich. Till stürzte in Vaters Büro ich setzte mich auf seinen Platz.,, Ich wollte wissen was Potter sagen wollte." Sagte ich.,, Ich hatte Schritte gehört und die hecken doch was aus. Potter und die Lehrer wenn die einfach so den Schulleiter raus werfen." Sagte Till.,, Schon..." überlegte ich.,, Und was?" Fragte ich.,, Keine Ahnung. Aber egal was die Vorhaben hier hin kommen sie nicht." Warum verstecken wir uns hier eigentlich?" Fragte ich.,, Er ist doch hinter Potter her." Sagte Till und wurde blasser. Ich nickte stumm.,, Ok aber morgen früh will ich zum Frühstück." Sagte ich.,, Ich habe Hunger, und dann wissen wir auch was die vorhaben." Sagte ich. Till nickte und sah sich um. Ich malte bis wir die Stimmen der anderen Schüler hörten.,, Die sind ja alle wach." Flüsterte Till. Ich nickte.,, Und wir verstecken uns hier wie die Hasen." Sagte ich verbittert.,, Aber hier sind wir sicher. Sobald du weißt schon wer weis das Potter in Hogwarts ist-" ich stöhnte.,, Ja ja ist doch gut." Nur fragte ich mich wieso alle wach werden. Dieser kurze lärm hat doch nicht ganz Hogwarts geweckt oder? Mir vielen langsam die Augen zu. Till schüttelte mich wieder wach.,, Ist schon morgen?" Fragte ich.,, Nein du Dussel! Da Jubeln welche. Oder haben kurz gejubelt was passiert hier nur?" Fragte er.,, Keine Ahnung aber eigentlich bin ich total müde." Gähnte ich.,, Ich weiß das ihr euch bereitmacht zum Kampf." Sagte eine Laute kalte Stimme. Vor schreck viel ich vom Stuhl.,, Wer spricht da?" Ich sah mich um.,, Ich weis nicht aber in der Halle unten hört man auch keinen mehr." Flüsterte Till.,, Wir sind im 7. Stock klar hören wir die nicht immer" sagte ich.,, Eure Bemühungen sind zwecklos. Ihr könnt mich nicht besiegen. Ich will euch nicht töten. Ich habe Hochachtung vor den Lehrern in Hogwarts. Ich will kein magisches Blut vergießen." Till packte mich am Arm.,, Du-weißt-schon-wer!" Quiekte er ängstlich.,, Gebt mir Harry Potter." Sagte die Stimme.,, Was sag ich?" Flüsterte Till.,, Pscht sei mal leise." Zischte ich.,, und keinem soll Leid geschehen. Gebt mir Harry Potter und ich werde die Schule unversehrt lassen. Gebt mir Harry Potter und ihr sollt belohnt werden. - Ihr habt Zeit bis Mitternacht." Till schüttelte mich heftig.,, Die geben doch niemals freiwillig Potter!" Sagte er hektisch. Ich faste mich an meinem Kopf.,, Nee wir sollten nachdenken." Sagte
    ich.,, Handeln sollten wir!" Sagte Till. Ich gähnte.,, Ist jetzt Krieg oder wie?" Fragte ich.,, JA! KRIEG GLEICH HIER UND DU PENNST FAST EIN." Sagte Till.,, hm es ist so ich bin müde!" Erklärte ich. Die Stimmen der Schüler wurden lauter.,, Die haben meinen Vater rausgeworfen. Was macht er jetzt?" Fragte ich Till. Dieser schlug wütend auf den Tisch.,, WIE KANNST DU JETZT NUR AN PROFESSOR SNAPE DENKEN?" Fragte er Panisch.,, Er ist mein Vater." Sagte ich und stellte mich ans Fenster.,, Für dich ist er nur dein Schulleiter den e alle hassen. Aber er ist mein Vater Till..." flüsterte ich.,, Ja schon aber-" Till suchte nach den richtigen Worten. Ich fing an aufzuräumen.,, Ich denke mir was aus in Ordnung?" Fragte ich. Till setzte sich auf den Boden.
    ,, Ok..."

    9
    Krieg

    Ich setzte mich wieder auf Vaters Platz und als ich gerade anfangen wollte zu überlegen schossen blitze auf Hogwarts. Ich schreckte wieder aus dem Stuhl und sah vorsichtig aus dem Fenster. Till hatte sich hinter mir gestellt und sah ebenfalls aus dem Fenster.,, Himmel das sind Todesser oh nein was jetzt?" Fragte Till.,, Ich weiß es nicht." Flüsterte ich. Im Schloss fingen Zauberer und Hexen an zu schreien.,, Wir können hier nicht bleiben..." sagte ich.,, Ja dann hauen wir ab komm!" Ich rannte ihn hinterher über all duellierten sich Zauberer.,, PASS AUF!" Schrie ich und zog Till zu mir als ein Strahl auf ihn zu schoss der Strahl traf eine Stein Mauer.,, Ich habe Angst!" Kreischte Till. Ich flüchtete mit ihm in einen kleinen Leeren Raum und sah Till ernst an.,, Ich auch Till! Ich habe auch Angst deswegen müssen wir hier weg SOFORT!" Sagte ich. Till nickte. Aber das war nicht so einfach... die Tür flog auf ich zog meinen Zauberstab aber es waren Zwillinge beide mit Roten Haaren.,, Was macht ihr den hier? Ihr seid doch noch zu Jung für diese Schlacht!" Sagte einer.,, Wir Kämpfen nicht. Wir überlegen wie wir hier raus kommen da wir hier echt fehl am Platz sind." Sagte ich. Ein Todesser schoss einen Strahl auf die Zwillinge die beide wehrten
    den Zauber ab.,, Sicher das dein Vater einer von denen ist?" Fragte Till.,, Keine Ahnung!" Sagte ich.,, Dein Vater ist ein-" erschoss einen Zauber auf einen Todesser.,, Ist ein Todesser?" Fragte er.,, Er war der Schulleiter aber wurde hammer hart raus geworfen." Erklärte Till.,, Snape?" Fragten beide gleichzeitig.,, Ja." Sagte ich.,, Krass CRUCIO!" Sagte er und zielte auf jemanden.,, Haha Fred Snape hat einen Sohn." Sagte der eine.,, Eigentlich 2 Söhne und 2 Töchter." Sagte Till.,, Jaja ihr müsst weiter!" Sagte ich.,, Ausnahmsweise hat Snape recht chaotisch." Und die beiden verschwanden. Das ganze schloss bebte. Till erschrak sich von einem lauten Knall und rannte weg. Ich rannte ihn hinterher.,, TILL WARTE STOPP!" Kreischte ich. Auf einmal war mein Körper erschüttert vor schmerz und ich viel auf den kalten Boden und schrie. Der Cruciatus Fluch!,, TIIIIIIIILLLLLL!" Schrie ich. Till blieb stehen und rannte zurück. Ich stand auf.,, Ich werde noch verrückt!" Sagte Till.,, Ich weiß!" Sagte ich zähne Knirschend. Wir rannten blind links durch das ganze Schloss und bemühten mit allen Kräften jeden Zauber auszuweichen. Ich rannte gegen Jemanden. Beatrix Lestrange! Till versteckte sich schnell ins nächste Zimmer.,, CRUCIO!" Schrie ich. Und obwohl ich den Zauber nie geübt hatte klappte er.,, GENIAL!" Schrie Till.,, Komm lieber schnell weiter." Sagte ich.,, Du hast das Blut deines Vaters in dir nur stehst du auf der richtigen Seite!" Schrie Till. Ich stolperte über etwas und sah dann was es war. Eine Leiche. Till kreischte auf. Ich sprang hoch und rannte von der Leiche weg.,, Wer da?" Brüllte jemand es war Minerva.,, MINERVA!" Kreischte ich voller Glück und umarmte sie.,, Was- Mr- Jan was tust du hier noch?" Fragte sie.,, Hallo Professor!" Sagte Till Glücklich.,, Warum seid ihr nicht bei euren Klassenkameraden?" Fragte Sie.,,Ähäm....kompliziert!" Sagte ich.,, Wir sind aber froh dich zu sehen!" Sagte ich und lächelte zu ihr hoch.,, Da umarmt er einfach eine Professorin mitten im Krieg ich fass es nicht." Sagte Till.,, Leise Minerva war immer sowas wie eine Mutter für mich!" Ich schlug meine Hand auf den Mund.,, Wen das Adam erfährt!" Lachte Till.,, Kinder ihr müsst hier weg so schnell es geht." Sagte sie.,, Ja soweit sind wir schon!" Sagte ich.,, Rennt zum 5. Stock hoch da ist der Raum der Wünsche ein Geheimgang bringt euch dann zum Dorf. Beeilt euch!" Sagte sie und Duellierten sich mit einem Todesser. Till rannte die Treppe hoch ich folgte ihm. Ich wusste wie man den raum betrat. Wir brauchen einen Ort der uns den Gang nach Hogsmead frei gibt. Dachte ich und lief vor der Mauer hin und her. Aber nichts geschah.,, DAS KANN DOCH NICHT SEIN!" Brüllte ich.,, Jemand benutzt gerade den Raum." Erklärte
    ich Till.,, Und jetzt?" Fragte Till.,, Müssen wir warten." Sagte ich. Ich setzte mich auf den Boden.,, TODESSER!" Kreischte Till. Ich sah mich hektisch um. 3 mit Roten Haaren rannten dem Korridor entlang.,, Wer seid ihr den?" Fragte einer der drei und senkte seinen Zauberstab.,, Egal! Haut ab!" Befahl ich den viel älteren Zauberer.,, Die kleinen werden immer frecher." Sagte ein anderer und die drei rannten weiter.Ich lehnte mich an einer Mauer.,, Du sitzt jetzt einfach hier so rum! Und wenn einer der Todesser kommt?" Fragte Till.,, Dann werde ich schon nachdenken." Gähnte ich. Aber der Korridor war leer bis auf uns. Wir warteten eine Ewigkeit. Ich sah mich um.,, Till ist dir auch so warm?" Fragte ich. Till nickte. Die Tür flog auf. Till kreischte als Jemand mit einem Besen raus flog und einen dicken Jungen auf den Boden fallen lies. Das Mädchen sah uns an.,, Hermine Granger!" Keuchte Till. Dann flog noch jemand aus der Tür und schaffte eine Bruchlandung.,, Ron alles ok?" Fragte sie. Er nickte. Dann kam jemand auf einen dritten Besen. Potter er sprang kaum war er draußen von Besen und Draco Malfoy landete mit dem Gesicht auf den Boden. Till und ich starrten sie an.,, Potter!" Kam es aus Till.,, Harry Potter und seine 2 freunde." Sagte er .Ich sah die drei an.,, Ja und wer seid ihr?" Fragte Hermine.,, Till Holmes wir wollten eigentlich den Raum der Wünsche benutzen aber ihr habt den ja zerstört." Sagte Till.,, Das waren die da!" Sagte Ron und nickte zu den beiden die auf den Boden lagen. Ich sah sie an.,, Solltest du nicht krank im Bett liegen Grieselkrätze oder so?" Fragte ich.,, Hehe denkst du wirklich ich war Krank kleiner?" Lachte Ron.,, Hey! Also echt!" Sagte ich.,, Wer bist du den eigentlich?" Fragte Ron.,, Jan. Jan Snape." Sagte ich. Die drei sahen sich an.,, Super Snape hat Kinder." Grinste er.,, C-Crabbe" japste Draco. Ich sah ihn an.,, C-Crabbe" sagte er wieder.,, Er ist Tod." Sagte Ron. Ich sah auf die andere Person.,, Noch ne Leiche?" Fragte ich.,, Nee das ist Goyle." Sagte Ron. Und dann war stille. Potter sah sich um.,, Wo ist Ginny?" Fragte er.,, Nach diesem Feuer wird der Raum nicht Funktionieren!" Sagte Hermine. Ich sah die 3 an.,, Lass uns zusammen bleiben. Ich denke, wir gehen - Harry was ist das an deinem Arm?" Fragte Hermine.,, Was? Oh Jaah"Er hielt ein Diadem in der Hand. Das jedoch nun kaputt war und in teile zerbrach.,, Das war Ravenclaws verschollene Diadem!" Sagte Till.,, Jap un das ist jetzt zum Glück kaputt." Sagte Ron.,, das war sicher das Dämons Feuer. " sagte Hermine. Ich gähnte. Till riss die Augen auf.,, Komm mit Jan!" Sagte er und rannte.,, Hey warte!" Wir flüchten nach draußen und versteckten uns.,, Bald stehen wir auf und stellen fest dass das alles nur ein Alptraum ist." Quiekte Till. Ich nickte und hockte da so im Gras. Ich schloss meine Augen ich konnte einfach nicht mehr.,, MENSCH JAN!" ich schreckte hoch. Till war aufgesprungen.,, hm?" Fragte ich müde.,, Krieg!" Sagte er und rannte einfach ins Schloss rein.,, BIST DU VERRÜCKT KOMM ZURÜCK!" ich folgte
    ihm doch durch das ganze Getümmel konnte ich ihn nicht sehen. Ich sah einen Todesser in die Augen doch dann zersprang zwischen uns eine Mauer. Ich war unter den Trümmern ein geklemmt und egal was ich auch versuchte ich kam hier einfach nicht raus.,, HEEEE HIIIIIILFFEEE!" kreischte ich aber keiner hörte mich.....niemand....ich lehnte meinen Kopf an einem Stein und schloss die Augen...

    10
    Ein Jahr geht zu ende...

    ,, Snape steh auf!" Ich öffnete meine Augen. Und sah direkt in 2 Blaue. Ronald Weasley.,, Du?" Fragte ich und setzte mich auf. Ich war in der großen Halle.,, Ja ich Hermine ist mir was schuldig meinte einfach ich soll auf dich aufpassen..." sagte er. Ich sah mich um. Überall in der Halle lagen Leichen.,, Wo ist Till?" Fragte ich.,, Dein Freund meinst du? Da." Ich sah zum Eingang der Halle. Till stand dort. Dann lief er langsam zu mir und setzte sich hin.,, Du hast viel verpasst." Flüsterte er.,, Wo ist er jetzt? Du-weißt-schon-wer?" Fragte ich.,, Ach der....der ist Tod." Grinste Till.,, Tod?" Fragte ich.,, Ja Tod du weißt doch was das ist." Sagte Till. Ron sah nach unten.,, Ja ... und Potter?" Fragte ich.,, Ja der Lebt natürlich und hat alle gerettet er ist ja der Auserwählte." Sagte Till.,, Stimmt." Grinste ich.,, Was hast du Ronald?" Fragte ich.,, Sein Bruder ist gestorben." Flüsterte Till.,, Ich wünschte ich wüsste wo meine Geschwister sind. " sagte ich.,, Dann brauchst du eine Brille." Ich sah auf. Minerva winkte mir zu Lily und Rose zankten sich ein Meter von Minerva entfernt Devon stand dort und lächelte.,, Mein Gott Devon!" Strahlte ich stand auf und umarmte ihn. Devon sah mich streng an.,, Ich muss echt immer auf dich aufpassen!" Sagte er. Ich Grinste.,, Stimmt." Sagte ich. Lily und Rose hörten auf.,, Du Trottel!" Sagte Lily.,, Ich ziehe das Unglück magisch an." Sagte ich.,, Und wie!" Sagte Rose.,, Als wir hörten das du gar nicht in Hogsmead angekommen warst. Sind wir in das Dorf geblieben und kamen dann nach dem Krieg hier her." Sagte Lily.,, Wo ist den jetzt eigentlich Vater?" Fragte ich und sah mich nach ihm um. Devon kratzte sich am Nacken. Rose wurde leicht Rosa im Gesicht und Lily sah auf den Boden.,, Tod..." flüsterte sie.,, Tod?" Fragte ich.,, Wie jetzt? Wieso!" Fragte ich.,, Voldemort hatte ihn Umgebracht..." sagte Devon.,, Nein!" Schrie ich. Rose nickte stumm. Ich schlug auf den Boden.,, Nein, nein, nein, nein, nein!" Kreischte ich. Ich weinte leise vor mich hin. Devon setzte sich neben mir.,, Leider..." schniefte er leise.,, Das hat Vater nicht verdient!" Sagte Rose. Lily setzte sich auf die andere Seite von mir. Und Rose stand da nur so. Ich lehnte meinen Kopf an Devons Schulter und schloss meine Augen.,, Was wird jetzt aus uns?" Fragte Rose
    leise Flüsternd....

Kommentare (7)

autorenew

...... (25399)
vor 18 Tagen
Gute ff muss ich schon sagen. Joffe du schreibst weiter
Sibel Potter (90320)
vor 117 Tagen
ich fand deine Ff richtig cool hat spaß gemacht zu lesen (trotz der Fehler)
würde mich über eine Fortsetzung freuen!
T�pfelblatt (24434)
vor 118 Tagen
Sehr cool, aber die Ff fand ich nicht so toll. Tut mir leid Lily vielleicht solltest du etwas üben? Die idee ist nicht so schlecht, aber wenn du mich fragst ist sie auch nicht sehr glaubenswürdig. Aber ich bin sicher mit etwas übung krigst du das noch hin.
Anika (74464)
vor 133 Tagen
Wie cool muss es sein, wenn man in Hogwarts zuhause ist?
Pandora Black (39436)
vor 136 Tagen
Deine Phantasie hat definitiv keine Grenzen, Lily! 😉
Lily (40363)
vor 137 Tagen
@Pandora Black,
Das meine Ff schwer zu lesen war, tut mir leid. Ich habe deinen Rat befolgt und es noch einmal auf Wikipedia durch gelesen und mir die Beispiele angeschaut.
Ich möchte mich bei dir bedanken das du mich auf die Fehler in meiner Ff hingewiesen hast, danke^^
Im 2. Teil werde ich mir mühe geben diese zu meiden.

PS: Mann sagte mir schon öfter das meine Phantasie keine Grenzen hätte...
Pandora Black (48300)
vor 138 Tagen
Also, also. Snape hat Vierlinge? Das ist eine Vorstellung, die fast mein Gehirn zum Explodieren bringt. 💥 Fast!

Und in Hogwarts aufzuwachsen ist ja wohl der Traum, oder? Okay, toter Dad ist jetzt nicht so schön...

Aber sprachlich ist es leider etwas fehlerhaft... Das macht es leider, für mich, recht anstrengend, das zu lesen. Mit halben Sätzen, falschen Konjugationen usw. Und achte doch darauf, dass die Anführungszeichen das Gesagte immer direkt umschließen, ohne Leerzeichen. Damit man sicher weiß, wer was sagt. Falls du nochmal nachlesen willst, wie das geht, mit den Zeichen, dann guck dir die Beispiele im Wikipedia-Artikel zur direkten Rede an. Das wäre mein Tipp.