Springe zu den Kommentaren

Die verbannte Königin Der Hobbit #1 Einleitung

star goldstar goldstar goldstar goldstar grey FemaleMale
1 Kapitel - 616 Wörter - Erstellt von: Thatsüßerwaldfee. - Aktualisiert am: 2018-03-22 - Entwickelt am: - 344 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Kann ein Kuss wirklich so ausschlaggebend für das Schicksal einer Elbenfrau sein? Was passiert dann? Schafft sie es wieder an die Spitze? Und findet sie überhaupt ihre große Liebe wieder? Übt sie Rache aus oder verzeiht sie?

    1
    Es war ein aufregender Tag. Die Prinzessin Arnidriel, Tochter König Thranduils und seiner verstorbenen Frau, sollte verlobt werden. Sie war noch nie das Lieblingskind ihres Vaters und gerade er sollte bestimmen, wen sie heiraten sollte, aber eine gewisse Freiheit gab er ihr doch: er stellte fünf Männer in einer Reihe auf und sie musste sich einen aussuchen, mit dem sie tanzte (es war ein großer Ball, bei dem sogar die Zwerge des Erebors eingeladen waren). Von einem sollte sie dann die Königin werden. Aber ihr gefiel keiner. Sie dachte sich:,, Was soll ich nur tun? Ich kann doch nicht eine Ewigkeit mit einem Säufer oder Vergewaltiger verbringen!‘‘ Und dann kam ihr die Rettung entgegen. Thorin Eichenschild, Sohn des Thrain, Sohn des Thrors, schritt vor, verbeugte sich höflich und forderte sie zum Tanz auf. Auch wenn die Zwerge des Erebors und die Waldlandelben sich zu diesem Zeitpunkt noch gut auskamen, war Thranduil außer sich vor Wut. Doch für Arnidriel war das der schönste Zeitpunkt ihres Lebens (sie war 50, also wurde sie gerade erwachsen). Die Prinzessin genoss den Tanz, ließ ihr schwarzes Kleid wehen und trug den goldenen Schmuck, den sie von Thorin bekam. Sie lief oft von zuhause weg zum Erebor. Dort traf Arnidriel sich mit Thorin und Dis (Thorins Schwester) und hat sich schon ein wenig in Thorin verschaut.
    Nach dem Tanz küsste sie sich mit Thorin vor den Augen aller und er begleitete sie zu ihrem Zimmer. Das Ergebnis war ein gemeinsames Kind. Ihr Vater war an jenem Abend gerade noch gnädig mit ihr und verheiratete sie mit Ramsay Bolton, bei dem schon ihre Schwester Dianes verstorben ist. Nach neun Monaten erkannte Thranduil, dass das Kind von einem Zwerg war. Was dann passierte vermag sich keiner vorzustellen: Er tötete das Kind vor den Augen der Mutter. Thranduil sperrte sie ein. Nach sechzig Jahren brach sie aus und fand ihre wahre Abstammung, die sicher noch von großem Nutzen sein wird. Doch Arnidriel wurde verraten, als sie einen Aufstand des Volkes provozierte und Thranduil verbannte sie aus dem Waldlandreich. Er konnte es noch nie leiden, dass Arnidriel gut kämpfen konnte, stark, gerecht und ihm überlegen war, aber trotzdem eine Lady sein kann wenn sie will. Arnidriel wurde seitdem vom Volk ‚Die Verbannte Königin‘ genannt, weil es Arnidriel als Königin des Waldlandreiches bevorzugte.

    Soo das war der erste Teil meiner Geschichte. Ich werd versuchen, jede Woche ein Kapitel online zu stellen. Und nur so zur Info, in der Geschichte kommt auch ein Pegasus und sowas vor. Ich versuche, die Welt von Westeros (Game of Thrones) und Mittelerde zu vermischen, ungefähr so dass Mittelerde ein Kontinent ist und Westeros einer. Ich weiß, klingt ziemlich nach einen Blödsinn, ist es aber nicht:: PPP Und ich hab hier auch nicht soo spannend geschrieben, hoffe das macht nichts.
    Also dann Pfiat eich bis zum nächsten Mal

    PS: lasst fleißig Kommentare da dann kommt das nächste Kapitel früher ^^

Kommentare (2)

autorenew

Isilya ( von: Isilya)
vor 138 Tagen
Ich freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel da ich deine Geschichte schon jetzt sehr fesselnd finde.
Elenath ( von: Elenath)
vor 140 Tagen
Nach diesen 2 Kapiteln bin ich echt gespannt, wie es weiter geht !!
Ich mag die Ideen, die du hast total und freue mich, wenn das nächste Kapitel kommt !

Bis dahin, liebe Grüße Elenath ;)